1868 / 143 p. 5 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2923 2922

niali ischen Staats - Anzeiger. 7: Beilage zum Königlich Preußischen 1868. . ® i. o Obli ionen. f ; , d Industrie- Actien. Eisenbahn - Prioritäts - Actien und i; ras Freitag / den 19. Juni S n E —— 2. 1 g dds ¡ 1/4 u. 10 (964bz 1. Cassen V a Be L, O B do. Wittenberge ù d 126 ut d Bundes, soweit sie E U e Control-Formen übereinftimmende, S Aae l66S | 1/1 % 4 ‘do. Hand@.| 8 0 (6 AutGSL R Magdebur “Wittenberge - „1441/1 u.7.,044 G | Reichstags - Angelegenheiten. ie über den |: 0 NURRn uN) n Ven Cor N S Ne R Bala. 5/44 1/4 u. 10 . Pferdeb. .| 0 Joof B Mainz-Ludwigshafen do. 1872bz ; estrigen Debatte übe [fie läßt fi Abg. Dr. Weigel hat L do. v. : 18514 2 do. : 0 /62/,/4 | 1/1. 1997 iederschl.-Märk. I. Serie.|4 | do. s lin, 19. Juni. Jn der g malzes in Bundessteuer. Der g. t, daß die Großherzog- . von 1857 0. Braunschweig. . 5 4| do. IL113bz Niedersehl]. à 622 Thlr../4 | do. 85; B Berlin, s die Be euerung des Brau same iht Recht, wenn er sag t , ürde, die E S e E Rat Bi L E E Ta Gub E E BE E Saa | nene Uo Tui E R E do. von C40 0 Privat-B. 8 5i 14 0. 7 E III. Ser... 0. edt verschieden : äußerte si<h der Pr 8-Lqu- | U en etwa beschlossene do. von 1861142 1/ Ma Danz. Priva 4% | 65 14 1/1 u.7./92bz as IV. Ser../4{] do. |— B und Gebietstheilen, à < dem Abg. Grafen Solms-L für Oberhesse! i in Betracht: do. von 1867 L R itel | 5” |4 1/1. 196 G 0 chlesische Zweigb..|5 | do. 4% Kanzleramtes Delbrü na hessen cinzuführen. no< etwas anderes dabei in B {Bat do. v. 1850,52/4 S. do. a 0/0 0/0 3B Nie ech] e N E < in folgender Weise: Antragsteller hat vollkommen Es fommt aber vorliegenden Vertrag genchmigt U S s L 11 6 | 1/1. 159% B sObersc Wm O x6 0 Meine Herren , der Herr Antr rfassung die Befugniß | indem der Reichsta den tive nicht genehmigt, die zu diese t do. von 18624 1 U 7 84bz do. Gas... L | 5% |4 do. 1877 G do. O... A O0 5% für den Bund aus der Ve ; in dem zum war forme die Moti di Verhandlungen nich i : Landes-B.| 75 | 54 1142b do. Lit. do. [85% G e<t, wenn er für d : erung des Biers in de hat er zwar f ben; er hat auch die : dessen Staats - Schuldscheine/33| 1/ 1/4 P 2 (6/90, E E 4 | do. 77%bz G herleitet, souverain über die Besteu thums Hessen zu be- | Kertrage geführt baben; vorbergegangen sind. Jn Pr.-Anl. 1855100 Th S4 Stück [54bz Bizenbahnbed.. -| 10 125 5 | do. [1375 G M Eis 35/1/4.u10 31 6 herleitet, renden Theile des Großherzog e (Unab fiber chmigt, welche dem Vertrage iéaende, Lei lonaler Unch- Hess.Pr.-Sch. à40Th.|— i/6 u 11 81 G s Credit 41 4 | 1/4. 4; B R Ma u do. gar Bunde geh laube aber, daß bei der Beschluß ung der | gen ih cin Vertrag, wie der vorlieg L ihm vorhergehen- Kur- u. Neum.Schldv. {A u 7 Le E .| 74 | 64 |4 [1/1 u.7./95bz L R R immen. P 0 t allein die oben angeführte Bestimn der von | ¡bt f überall nicht getrennt denken von i Grunde liegenden Oder-Deichb.-Obligat./4% 1/4 u. 10 [1025bz L hust.u.C| 7 |7 [4 do. E E Ostpreuss. Südbahn .….... 5 | do. x T, diesen Antrag nich t zu ziehen sein wird, sondern auch de 8tage | dung über dlungen und von den ihm zum d sich {wer die Berin, MUAt On 1/1 u. 7 4 x Déltet | 8 54 4 | 1/1. Ries Rheinisehe E 4 | do. 78% G Verfassung in Betracht z its citirte Art. 8 des von dem Reichstag den Berhan d, dies ins Auge, so wir der jeyt bei E S n L e E S'/s) 4 14 [1/1 u.784bz G do. v. St. garant... M do. [8 8 dem Herrn Vorredner berei szwischen dem Norddeutschen Bunde | Motiven, Faß tellen lassen, daß der Beschluß, T bein L S 3 D. N atn M Qa 4 T da. 1154bz agt 2e 98 u, 60]45| do. SILB ngenommenenStaat8vertragsz iber die Besteuerung innerer Behauptung aufstel el iht im Widerspruch stche m Schldv.d.Berl.Kaufm.|/5 Fey Hoer (Hübacr) "12 | 10 |4 2/1. 1075bz L e P 62 u. 644 14.n10 B a 3 derm Großherzogthum » essen U it ein paar Worten auf Ihnen beantragt ist , n li Kur- u. Neumärk. |34 f S5 Zbz P (1 E Ar T a 43|2/4u10.[100Zetwbz F do. do. v. 1865 do. 912 un ; Ich muß mir erlauben mi | inzugeben, der Vietrage ten die Großherzoglich do. s u : G Ca #1.) T— 1d. , t......./45| do. 1965 G Erzeugnisse. ieses Art. 8 und auf den Sinn einzug l “M UBE, die Frage nur anzudeu nicht geäußert i Me v S do. Â. L Preuss.| 4% f ‘48 T4 | do. v. St. garant. {1/1.u.7./925 G ie Entstehung dieses Art. i den Verhandlungen , welche Ich habe ih Über diese Frage noch rze ORPECIOI Q. A do 845bz b. unkd.| | |4;11/1 u. hein-Nahe v. St. gar. .…45/1/1.u. * G dic beizulegen ist. Bei den Ve ogthum Regierung hat sich Üb: it Rücksicht auf die Kürz do. 4 ; i qn, TILOD, UnRA 4| 1/4. m 6 Rhein Em. 44] do. [922 diesem Art. 8 beiz de und dem Großherzog hessische Reg iht äußern können mit iht der do. 3 do [76tbz Leipiger Credit (‘6 "14 L P Miet Ge al 4j do. zwischen dem eführten Vertrag stattgefunde lat, p No N ih habe die Frage anzu Beständigkeit des . |Pommersche . » « [S4 d S5tbz Leipziger J 6 71/ 14 V0 987bz GUIDOTE: o I. Ser.|4 do. |[— Hessen über den eben ang l. Re ierung Werth darauf ge egt, der Zeit ave l ene Beschluß die ganze s in Frage S do. 4 47 Eta Ton, O E 39 |5 | do. [905 B . I Ser.44| do. |— de von der Großherzogl. Reg ische Besteuerung des jeßt Ihnen vorgeschlagene L t ratifizirten Vertrage L 14 | 1/1 u. T 1853 Mgd. F.-Ver.-G.| 46% 56 do. L do. [90 G wurde ; welche die Hessische im. 1e iegenden, no< nicht r "E / Posensche neue. 4 84 B 8 b. Privat.| 5 | 4 |4| do. |9 Schleswig-Holsteiner.... 43| do. Á die höhere Einnahme , E83 ist sowohl nach den ier vorliegenden , : S \ Süchsische.…. 4 6 u 12 1832 G Magdeb. C di6 |7 4 1/1 u.7.1987bz a a Pokoii I 4 11/4.u110— s gewährt, sich zu erhalten. [s au< nach den auf stellen kann. . de> zur Rabenau ergriff S |Schlesische …… 35| 24/6 u. A Meininger Cred. 0 (5 | 1/1. |375bz Stargar IL. Em.\45| do. |— Bieres g den Verabredungen, a ; den Re- Abg. Freiherrn Nor brü> no<mals S | do. Bg.-A.| 0 ŸB. vll.67 do. M [lverein bestehen dem zwischen Nach dem Abg - Amtes Delbrü S do. Lit, A.4 d E Minerva k. |5 4 | do. [235B. vil. âó I. Em. s S d sen in dem Schlußprotokoll zu fenen e s Bundeskanzler / Ñ : l. G d dessen in dem d sverfassung getrof : der Präsident de do. neue. .4 7 76bz Moldauer Ban 85 | 74 [4 | do. [1215 B [G6 A M S 4 |1/1.u.7.[88% run 5 ten Entwurf der Bunde | Bier- | der ) Abalarbüste ; Î . ddeutsche .…| 85 | 73 b Thüringer do A en vereinbarten i ls die allgemeine 8 Wort: : ir, daß der Herr Abg POENINFEUBAUENS E do. |82{bz A Credit .| 5 | 75 |5 | do. [86bz A IL Ser... 44 A ierung lässig, daß eine höhere, als icht den | da : en! Es scheint mir, da! acht hat, voll- do, i 1, 7 [826 En 5°/s/4 | do. 102 B G Ma 4 | do. [884 Perabredungen O Wirkung, daß der höhere Ertrag nic ti Me Deluel Bemerkungen, die er gemacht dert, daß do. neue/4 | 1/1 u. 911bz Posener Prov. . 1 81/ f 4411/1 u.7.[154bz 0. I Se 45| do. [95bz steuer erhoben wird mit der ves zufließt, sondern privativ von Rabenau in den e Lage is dadurch verandert, L do. do. 4484| do. «a Preussische B... 135 |81/,, „do. iel Oderb. 4 1 da inen Einnahmen des Bu1 ihn erhebt. Eine solche nen Recht hat. Die ganz in für die Einführung E 4 u 10 [90% Renaissance, Ges. G Wülhelmsb. Cose 1 d O allgeme | bleibt, welche ihn A 8 | fom1 i 1868 als Termin / m Reichs- Kur- u. Neumärk.|4 | 1/ de 90bz en lavchnitell 51 B61 gs. 68 da IIT. Em.|4{| do. ; igen Regierung ver / m 7. Februar au tt des 1, Juli 1. Juli 1869 vo ; ° ° : i 84 B derjenig i Schlußprotokoll vo Di d | stta Oberhessen der 1. Juli s Antrags G Pommersche S 4 89 G f. Ho Sc nt 54/ 4% 4 1/1. 857bz d IV. Em. 43 do. 8 4 d in ist min dem p n-Meiningen un ntweinsteuer In , Motivirung de 7E /Posensche 4 do. 1885 G Rostocker .….... 7 |6°/1/4 1/41 u.7. 3B Ion J. de TEst....4| drü>lih getroffen in Bezie Heshalb an si< als mi tage angenommen w cit ich sie verstanden fa "werd 1e do. }917 B üchaische .….| 6 72/224 a i S «Coburg. Es erschien de 0e A e Ol L Antragstellers, sow ensation geschaffen werden È (Rhein. u, Westph.4 d 90{bz R V... 75 | 754 | 1/1. |USSbz dufkirchen Daa 5 14ut077 B Ada sowohl der Bundesverfassung 1 zu kommen, | des Her darauf, daß eine Compensati Oberhessen erheblich © |Süchsische 4 T. 912 G Schles. A “g 4 [4 1/1 u.7.|69¿etwbz Fünfkire n dwigsbahn .|5 |1/1.u.7.|83 G Grundsäßen , dem Wunsche Hessens entgegei d rung be- wesentlich nn das Brennereigewerbe in ensation dafür M \Sehlesische 4 9) N Thüringer ….… 5% 4 | 1/1. bz [Galiz Carl-Ludwig ue/5 | do. [77% G vereins vereinbar; die es aus der Bierbesteue müsse, daß, wen [s bisher, alsdann als Compen| Dieses Vereinsb. Hbg.. 107 L 1/1 u.7.85% G do. do. a 1/5.u11166 G : die höhere Einnahme, die , derer Grund vor, um óher besteuert würde, als l p uert werden müsse. i Weimarische .….| 45 | 45 [4 11/1 u.7. Lemberg-Czernowitz 5 [1/5.u B ihm di Es lag noch ein anderer rößeren | igewerbe niedriger beste i it dem Augenblicke N 5 | do. [71 belassen. : die in dem g s Brauereige i erst mit N) L T: ; Prioritäts-Actien u. Obligationen. Lan haf, a P 5 |1/1.u.7./100bz ber Großberznalich Hessischen gd S euerung ni<t gegen Motiv tritt nah meiner I e Ben ktwellltäbon ein Badische Anl. de 1866 47 1/2 0. (8. 9Stbz G terr ait 4 (1/1 u.7837 G R eg inxäbeia :/3 |1/3.u.9. 44 Weile des Bundes A a Grund, daß n ein, wo die hôhere e R dar feiiteni Ee - Anl. V D 1-Düsseld. I. Em. s A: ue/3 | do. [258 i drängen, untd ichungen die i ird, steht also in gc : burg, Lübe do. Pr.-Anl. de 1867/4 Stück [29% B Aachen-Düsse Em.\4 | do. (s2f G do. neue 7.l214xbz ihren Willen aufzu in manchen Bezichung i geführt rwoird, lzsteuer in Mecklenburg, enen do. 35 FI.-Oblig.…. .|—| pr. 12.196 @ do. IL Em./4 | do. 89! G üdöstl.-Bahn (Lomb.).…./3 |1/1.u.7.2143 : kennen fonnte, daß 1i< rede hier Einführung der Braumalz legenden Gesecßentwurf betroff i 4311/6. u. 1/12. d II. Em.44 do. 2 Südöstl. 74/6 [1/3.u.9./943bz G niht ver | Bierbesteuerung j der | Elnsühru dem vorliegenden kein Causal- E 1/6. 1014bz Mastri 45| do. 1785 G do. Lomb.-Bons 1870, 91 B Methode der Hessischen M I On Do L S übrigen von de det in der That gar kein Cau do. Prämien-Anl.. 1/1. u. 1/7./100% G D S ode B z do. 184b2 do. do. v. 1875.16 | do. : G h ni<ht vom Steuersaß, de der Hessischen Bier- Gebiet8theilen ; dazwischen fin alle die Bedenken, die billiger Braunsch. Anl. E ] m “1/4. [94 G a9 E Em |s do. 182% G do do. v. 1876.16 | do. Da zunächst abhängig „aß die Metho Vorzüge hat vor s statt. Jch glaube auch, daß al! t darauf reduziren, daß erb, Pru, Gei808i8 13. |— lets 18 rie/44| do. MTS do. do: v. 18TT/8.|6 | do: [8 7 B Ee manchen Bezichungen große ößern Theile des | nexu oben werden können, sich le! Uebergangsabgabe für Hamb. Pr.-A. de 1866 I 14, v. Std 47% B Bergisch-Märk. M L do. [937 G Rudolfsbahn 5 | do. 76 besteuerung in Bierbesteuerung, wie sie im größ die Verhand- Weise eg 1. Juli dieses Jahres die U cheint, der einzig Lülegker ) fe 18668 31 120.306. [108Lbz 0 ia E da, 77{bz Jelez-Woronesch 5 | do. |7 b der Methode der Es fam deshalb schon, bevor die b man | nit mit dem Das ist eigentlich, wie mir sche Compensation Süchs. Anl. de 1866/5 |31/ Stück 105 B do. III. Ser. v. Staat 34 Bst do. 775bz Koslow-Woronesch.... 5 1/1.u.7. (G b G Bundes besteht. E x N wurden, ernsthaft in Frage, ob ern | Bier wegfällt. den es jezt ankommt. Die Es bleibt für Schwed.10 Rthl.Pr.A.|—| pr. do. do. e s do. [92bz R e ca d 5 [1/2.1.8.177%bz lungen mit Hessen eröffne erb euerung verallgemeiner1 praktische Punkt, auf d nicht in Frage. i 8 i M E Die 5 | do. |86bz E. e Methode der Bierbest iht sowohl prinzi- ie bemerkt, jeßt noch der beiden Artikel alle Es hieden [493etwbz G |[do. V. Seriel42 do. 90Zetwbz Mosco-Rjäsan .…….......... 5 |1/4.u10|762 B nicht die hes isch istt verneint worden, nich | hnheit kommt, wle auf die Besteuerung er -bergangsabgabe Vesterr. Metalliques .15 d 55%bz G do. VIL Serie/4 do. I88etwbz Po T acer Bu möchte. Diese Frage ist 1 s Rüsichten auf die Gewo 8 | jeßt in Beziehung it dem 1. Juli 1868 die Ueberg c Auf- do. National-Anl. 15 1 /A. 697; G 00, 5 Elbf Priorit. 4 do. 1835 G Riga-Dünaburger.....…...|5 p 10 80% B piell, als vielmchr zur Jeit au then Bundes, wo man e beim Alten, sofern mi ird D as habe i< nur noch zu L E ua 79; B S Serie/44| do. /92 G a oa arat pro 5 | ‘do. [ette in einzelnen Theilen des Norddeu fle R E L , 40. Ore G INO, LBGA 1/5. 1/11./745a4bz do. do. d-Soest. . 4 | do. [83 G Schuia-Ivanovo k do. |765 G g. t liebt, so starkes Bier zu brauen, Biersteuer is aber klärung der Situation bemerken Berathung über den Ge do. Lott.-Anl. 1860|5 11/5. Stiel 51bz G do. Dortmun Il Serie|4{| do. [91 B Warschau-Terespol 5 8 772 B noch nich Hessen geschieht. Die hessische ut wird, fie würde der darauf folgenden dritten er der Bundesbeamten do. do. ine ls (E u. 1/11./605bz R e 4/4 | do. 1904bz qa T Po cthom t, daß ein schweres Bier gebra ter Biere zu Un- In der betreffend einige Verhältnisse lüsse des Reichs- do. Silber-Anleihe . |5 q Lu 1/7.152%7bz Berlin- Anhalter... 4{| do. [97 G d Banknoten. darauf berechne die Fabrication leichter Nord- | seß-Entwurf , be menftellung der Beschl 8 Bun- tani e A A A -Sorten un A ‘4 lnwendung auf : inde, wel<e den Nor! dlage der Zusam der Präsident de Italienische Rente 5 / d 791 etwbz G do A i do. 95% B Geld in ibrer Y n , , en die Grün D F 1 auf Grun g Ï n legte er da u äni E d : do E G6 ichsd” ‘-[1134bz ihheiten führen. Dies war je Einführung der i in der zweiten Berathung, des Bundesrathes daz U us ibe. (5 1/3. u. 1/9,845bz in-Görlitzer 1 e E On 4 : taa 11% G gleichheiten laßt haben, auf die iersteuer in | tages in der z [brü die Stellung de Russ.-Engl. Anleihe. 18 o 1/11.1843bz Berlin-Gör Hus. S4 do Od KYODEN eere he 9 11% deutschen Bund veran Bundes bestehenden Dlierst Ver- | deskanzler-Amtes De Vor- do. do. de 1862/5 / . U, 10.1892 @ Berlin-Ham Urger 4 do. |— O 112%bz ößeren Theile : des in dem Artikel 8 des e 5 l t dar: ben von dem Herrn - i 9 [1/2 u. 1/10489% do. I Erm, L G rouisd'o —_ dem größerer n. Wenn in Bunde | wie folg | kann dem ebe rbünde- do. E do. [865 G Magd.Lit.A.u.B.|4 | do. 1875 G DUOSA 2: , i edo cis Carle 4 Oberhessen nicht zu e icht zum Norddeutschen Meine Herren! Jh ich im Namen der verbün i do. Holl. » ..... e-n 1/11. 54zetwbz |B.-Potsd.-Mag (7 0. d do. 184% B MOVETEIANAL, eee U oi 16 244 Z L trages verabredet ist, daß in den ni e wenn demnächst lm ausgesprochenen Wunsch mi schließen. Jh will nich do. Engl. Anleihe. . [3 4: N Arbe do. Leine e 97% G Napoleonsd’or.……....... 5 12Zetwbz rageL Theilen des Großherzogthums, desgesehgebung Über | redner al! rungen nur dringend an thung des vorliegenden do. Pr.-Anl. de 1864/5 V ; u. 1/9. 111bz Berlin-Stettiner IL Serie. |4° 1/4u10/83{bz G Eo las nei red 5 18 B geo rigen V Bunde eine gemeinsame Bun de kommen wird, ten Regie as ich in der ersten Berath Punkt aufmerk- do. do. de 1866/5 4 W 1/10 4683bz a IIL Serie .|4 do. 1835 B E e N I 12{bz (orddeutschen vutì des Bieres zu Stan e ung in dem | wiederholen, w be. Tch will nur auf E und der für die do. 5. Anl. Stiegl. 5 1/4. do. |79 B e 8. v. St. gar.|44/1/1 u.7.94etwbz Imperials p. Pfd. ............ 467 G die innere Besteuc lethzeiti g mit ihrer Einführ ns Hessen | Gesczes gesagt ha ich damals nicht berührt habe a L L do. 6. do. 5 do. |[99%bz do. IV. “aw N 1/4u10|— Fremde Banknoten... 993 bz diese E al g Theile des Großherzogthums da- | sam machen, den ih n ein entscheidendes Be t A al do. 9. Anl, Engl. St.|5 T 52 G do. VI. d Freib 4411/1 u.7.|— do. einlösb. Leipziger ...99Zbz zum Bunde ge örigen irksamkeit geseßt werden soll, so i r- | verbündeten Regierungen ten wird. Es ist bekann / tehrzabl do. do. Holl. » 5 A u 1311. 83Ÿbz Breslau-Schweid.- 0 do, Le V rbImde Meine... e d die E auch in Südhessen in Wirksa iht der Herren Antragsteller 7 vorliegenden Frage darbiete sung die überwiegende Meh ze » do. Bodenkredit .… 5 i d ‘u. 1/11.65%bz Cöln-Crefelder…… I ‘Ema do. 197% G Oesterreichische Banknoten. .|875bz bei an den jezt nah der Absich testen gedacht. Durch das M dem Art. 50 der Bundesverfa Beamten , nämlich die Pos o. S L . 1/10/67 6 Cöln-Mindener IL Em.|s | do. [1013 G Russische Banknoten... 834bz liegenden Fall nicht im Entfernteste s auf Oberhessen ausge- | den vom Bunde ressortirenden wei verschiedene Kategorien e tre O aa |654bz. L do. (4 | do. |— Sort. p. Pfd. fein. Bankpr. : E liegende Gese, au< wenn e desgesezgebung für die | der legraphen - Beamten, in z vom Bundespräsidium do. dó, Kleine 22/1624 6 do. L 10183 6 Silber in Barren u, Sort. P- Ihnen vorliegende ( meinsame Bundes8ges 8 Ihnen | und Telegr in solche, welche vor desregie- u. IMI. Em.|4 |1/4nu 29 Thlr. 25 Sgr. d, wird eine gen : beigeführt. Das J einmal in den einzelnen Landesr Poln. Pfandb. ITI. Em.|4 |22/6.u 1/12.|54Zbz do. d 4%| do. 193bz G Bank für Wechsel 4 pCt., j de nt wird, des Viercs nicht herbeig änzung} stellt zerfallen , in solche, welche von den ei die bei Weitem do. E S 16 /92 6 P E 4 | do. [825 B Zinsfuss der Preuss. Ba Ct innere Besteuerung it der beantragten Ergänzung , und zweitens in / Die Letzteren bilden i: A N . Em. . Lombard 44 pCt. L y auch mit der des Bieres nur llt werden. legraphen-Beamten ; go. Cert. A. 300FLS 1/1. u 98 B €o 2 EO 4 |1/1 u.7.[82bz Ae vorliegende Gescß, über die Besteuerung. de ine | rungen angestellt v icher Post- und Telegr Amerik rückz. 188216 (1,5. 1/11./784be do. V. Em. fue Bund cin bezeibneten Gebietstheile L Bis (f i gro Merzall fins CTIK. TU . L n N .: j ieger. Ur die dari ; rung de Rebaction ‘Und M LE S dea Bundesgeseßgebung. Die Besteue Sniali ehei Berlin, Dru> und Verlag e As Deter),

d | ten, welche, 8G fa d heilen des Norddeutschen ie bilden zugleich leJen1g

i llenden 31 6% :

den nicht unter da eseß