1868 / 146 p. 9 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2904

Deffeutlicher Anzeiger.

Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen.

Steckbriefs-Erledigung. Der hinter den Arbeiter Otto von Reden am 25. v. M. erlassene Steckbrief hat durch die bei dem Königlichen Amtsgerichte Bramstedt stattgefundene Verhaftung des 2c. von Reden seine Erledigung gefunden. Wöltingerode, den 20. Juni 1868. Der Polizei-Richter des Königlichen Amtsgerichts Wöltingerode. Wüstefeldt.

Konkurse, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

[2183] Aufforderung der Konkursgläubiger

nah Festseßung ciner zweiten Anmeldungsfrist. In dem Konkurse über den Nachlaß des am 19. November 1867 in Klo>ow verstorbenen Gutspächters- Alexander Kannengießer ist zur Anmeldung der Forderungen der Konkursgläubiger noch cine zweite

Vrist bis zum 1. August 1868 eins<hließli< festgeseßt worden. j

Die Gläubiger, welche ihre Ansprüche noch nicht angemeldet haben, werden aufgefordert, dieselben, sie mögen bereits rehtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zu dem gedachten Tage bei uns schriftlih oder zu Protokoll anzumelden.

_ Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 31. Mai d. J. bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen ist _ auf den 2. September 1868, Vormittags 10 Uhr, in unserem Gerichtslokal, im Termins-Zimmer, vor dem Kommissar des Konkurses , Herrn Kreisrichter Koerte, anberaumt, und werden zum Erscheinen in diesem Termine die sämmtlichen Gläubiger auf- Pete welche ihre Forderungen innerhalb ciner der Fristen angemel- et haben.

Wer seine Anmeldung schriftlich cinreiht, hat eine Abschrift der- sclben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger , welcher nicht in unserem Gerichtsbezirke wohnt, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Bevoll- mächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen welchen es hier an Bekanntschaft feblt, werden die Rechtsanwalte Hellhoff, Trillhose und Nitter hier zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Perleberg, den 12. Mai 1868.

Königliches Kreisgericht. I. Abthcilung.

[1996] S Königliches Kreisgericht zu Darkehmen, 1. Abtheilung.

Ueber das Vermögen der Handlung H. F. Schumacher zu Dar- kehmen ist der kaufmännische Konkurs eröffnet und der Tag der Zah- lungs-Einstellung auf den 20. Mai cer. festgeseßt worden.

Zum einstweiligen Verwalter der Masse is} der Herr Kaufmann Zander hier bestellt.

Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem auf den 22. Juni er., Vormittags 9 Uhr, vor dem Kommissa- rius, Herrn Kreisgerichts-Rath Gronwald, im Terminszimmer Nr. 1V., anberaumten Termine ihre Erklärungen und Vorschläge Über die Bei- behaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines andern einst- weiligen Verwalters abzugeben.

Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben , oder welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben, nichts an denselben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände bis zum 1. Juli er. eins<ließli< dem Gerichte oder dem Ver- walter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte, ebendahin zur Konkursmasse abzuliefern. Pfand- va er und andere mit denselben gleichberechtigte Gläubiger des

emeinshuldners haben von den in ihrem Besiße befindlichen Pfand- stücken nur Anzeige zu machen.

Darkehmen , den 6. Juni 1868.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

[1997] In dem Konkurse Über das Vermögen der Handlung H. F. Schuh-

macher zu Darkchmen werden alle Diejenigen, welhe an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdurch auf- gefordert, ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits rehtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zum 20. Juli er. einshlicßli< bei uns schriftli< oder zu Protokoll anzumelden und E zur Prüfung der sämmtlichen, innerhalb -der gedachten Frist angemeldeten Forderungen , sowie nach Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungspersonals auf den 6. August er, Vormittags 9 Uhr,

vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichts-Rath Gronwald, im Termins- zimmer Nr. IV. zu erscheinen. Ae

Wer seine Anmeldung \hriftli< einrei<t, hat cine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezirke seinen Wohnsiß hat, ‘mu bei der Anmeldung seiner Forderung einen am Pan Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten aus- wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Den- jenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechts- anwalte Justiz-Rath Triebel und Rechtsanwalt Kleinschmidt zu Dar-

fehmen und Rechtsanwalt Krieger zu Goldap zu Sachwaltern vor. geschlagen.

Darkehmen, den 6. Juni 1868.

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung. [2080] _Konkurs-Eröffnung. Königliches Kreisgericht zu Lobsens. Erste Abthcilung, Lobscns, den 12. Juni 1868 Vormittags 9 Uhr.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns und Schlossermeisters Albert Ruff zu Nakel is der kaufmännische Konkurs cröffnet und der Tag der Zahlungscinstellung auf den

9, Juni, Mittags 12 Uhr, festgeseßt worden.

Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Kaufmann Julius

Warsow in Nakel bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem i auf den 22. Juni 1868, Vormittags 10 Uhr, im Benjamin’schen Saale vor dem. Kommissar, Kreis - Richter Weh- mer, anberaumten Termin ihre Erklärungen und Vorschläge über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung cines anderen cinstweiligen Verwalters abzugeben.

Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben, nihts an denselben zu ver- abfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände

___ bis zum 15. Juli 1868 ein\<ließli< dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte, ebendahin zur Kon- kursmasse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben glci- berechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besiß befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen.

Zugleich werden alle Diejenigen , welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdur< aufgefordert, ihre An- sprüche, dieselben mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür E Vorrecht

is zum 20, Juli 1868 ein\<ließli< bei uns \chriftli<h oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen, innerhalb der gedahten Frist angemel- deten Forderungen, sowie nach Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungspersonals auf den 27. Juli 1868, Vormittags 11 Uhr,

in unserem Gerichtslokal, im Benjaminschen Saalc vor dem ge- nannten Kommissar zu erscheinen.

Wer seine Anmeldung schriftli< einreicht, hat cine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezirke seinen Wohnsiß hat, muß bci der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns bercchtigten aus- wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Den- jenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechts- Anwalte Justizrath Rabe, Rechts-Amwvalt Pfotenhauer, Schmidt und Töôlle hierselbst und Rechts - Anwalt Gröning in Nakel zu Sach- waltexrn vorgeschlagen.

[1435] Proclama. Der abwesende Kupferschmicd Robert Theodor Erdmann Kramm wird auf Ansuchen seiner Ehegattin Emilie, geb. Kemmermann, wel behauptet, von seinem Aufenhalte aller angewandten Mühe ungeachtet keine Nachricht erhalten zu haben, hierdurh aufgefordert, sich binnen drei Monaten und spätestens in dem auf den 7. September 1868, Vormittags 11% Uhr, im Stadtgerichte, Jüdenstraße Nr. 59 Zimmer Nr. 53, angeseßten Termine vor dem Ehegerichte zu gestellen und die wegen böslicher Verlassung anstellte Ehescheidungsklage zu beantworten, widrigenfalli die bösliche Verlassung für dargethan angenommen und auf Trennunz der Ehe erkannt und der ausbleibende Ehegatte für den allein {uld!- gen Theil erklärt werden wird. Berlin, den 20. April 1868. i Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Civilsachen. Deputation für Ehesachen.

ROEE E:

Verloosung, Amortisation, nog u. \. w. von öffentlichen Papieren.

[2189] Kündigung von Breslauer Stadt-Obligationen à 4 und

47 pCt.

Bei der heut stattgefundenen Ausloosung der term. Weih-

nachten 1868 zu amortisirenden hiesigen Stadt-Obligationen

sind gezogen worden, und zwar: a) von den Stadt-Obligationen à 4 pCt.

über 500 Thlr. Nr. 3053. 6142. 6160. 6182. 6219. 6788. 700.

7073. 7144. 7146. 7148. 7209. 7221. 7250. 8497. 8502 und 8517.

lr. Nr. 750.

lr. Nr. 1218. 2072. 3191 und 5173.

lr. Nr. 1569. 3515. 5628. 5680. 6302. 6343. 7328. 7363. 7394. 7471. 7486. 7547. 7655. 7729. 7774. 7820. 7853. 7873. 8606 und 8675.

über 400 Th über 300 Th über 200 Th

[2585

Nr. 1304, 1930, 2992. 3656. 3665. 5740. 5885. 6028. 6465. 6488. 6505.

2127. 2637. 2684. 2818. 2845. 3666. 4095. 4254, 5720. 6038. 6063. 6122. 6438. ». 64 6945. 46576. 6589. 6614.

6626. 6634. 6720. 6728. 7922. 7944. 7988.

8021. 8030. 8035. 8126. 8143. 8171. 8186.

4 8287. 8337. 8395. 8467. 8472 und Nr. 270. 3578. 4186. 4721. 4844. 5198. 5232. s 6 ail Nr. 4394. 4578. 4682. 4703. 4745. 4812. 5159. Ï Á 5244. A 9379 und 5385, : usammen über einen Kapitals-Betrag von 19,775 Thalern; zul b) von den Stadt-Obligationen Lit. A 4% p Ct. |

(ausgefertigt auf Grund des Allerhöchsten Privilegii vom 28. März 1855). Nr. 12. 145. 337. 570. 592. 606. 691 und 794. Nr. 820. 829. 839. 862. 1174. 1191. 1195. 1224.

1238. 1288. 1429. 1704. 1716. 1764. 1804.

1813. 1851. 2017. 2193. 2264. 2282. 2362.

2422. 2486. 2498. 2511. 2555. 2688. 2699.

2748, 2773 und 2782. über 100 Thlr. Nr. 2904. 2996. 3072. 3151. 3221. 3247. 3298.

3991, 3986. 3654. 3787. 3833. 3925. 3993, 4024. 4078. 4092. 4104. 4198. 4232, 4279, 4280. 4291. 4377. 4583. 4601. 4743. 4809. 4849. 5025. 5028. 5087. 5092. 52083. 5212. 9339, 5417. 5420. 5422. 5502. 5560. 5650. 9096. 9662. 5675. 5688. 5691. 5793. 5822. 9914. 5957, 5980. 6004. 6067. 6073. 6114. 6173. 6184. 6353. 6381. 6388, 6485. 6522. L ] 6530. 6544. 6577. 6612. 6624. 6633 und 6654. zusammen Über einen Kapitals-Betrag von 17,400 Thlrn.

Die Besiper dieser Obligationen werden aufgefordert , die ihnen zustehenden, hiermit gekündigten, Kapitalien term. Weihnachten 1868, gegen Rückgabe der Obligationen und der von da ab laufen- den Zins-Coupons in unserer Stadt-Haupt-Kasse im Rathhause in Empfang zu nehmen.

Die Verzinsung der ausgeloosten Obligationen , von denen ein Nummer-Verzeichniß vom 24. d. M. ab in der rathhäuslichen Diener- stube sowohl, als auch an den Rathhausthüren und in sämmtlichen hiesigen städtischen Kassen ausgehängt sein wird, hört in jedem Falle an dem zur Rückzahlung des Kapitals anberaumten Termine auf, und wird der Betrag für nicht zurücfgelieferte, von term. Weihnach- ten cr, ab laufende Zins -Coupons von den Kapitalien in Abzug ge- bracht werden.

Gleichzeitig werden die Jnhaber der nachgenannten, bereits früher verloosten und gekündigten R R und zwar:

a pCt. aus der Verloosung von 1866: r. Nr. 6746. 6844, 7074 und 7175. r. Nr. 5630. r. Nr. 2493. r. Nr. 1477 und 5837; aus der Verloosung von 1867: Über 500 Thlr. Nr. 6942. über 200 Thlr. Nr. 5684. 6306. 7506. 7567. 7793 und 8611. über 100 Thlr. Nr. 2897. 5116. 5746. 6114. 6593, 6633. 7932, 7998. 8294 und 8769, Über 25 Thlr. Nr. 4074 und 4985. à 45 pCt, aus der Verloosung von 1866: über 200 Thlr. Nr. 2088 und 2440. , über 100 Thlr. Nr. 3831. 4334. 4498. 4609. 5483 und 6217. aus der Verloosung von 1867: über 500 Thlr. Nr. 489. Ï über 200 Thlr. Nr. 1117. 1180. 1558. 1677. 1918 und 2568. über 100 Thlr. Nr. 2914. 3074. 3581. 3698. 3749. 3891. 4190.

über 100 Thl\r.

über 50 Thlr.

über 25 Thlr.

über 500 Thlr. über 200 Thlr.

Obligationen und der zugehörigen

nahme der Valuta hiermit erinnert. Breslau, den 13. Juni 1868.

: Der Mas

hiesiger Haupt- und Residenzstadt.

————————————————

R Neisse-Brieger Eisenbahn Die Zahlung der am 1. Juli c. fälligen Zinsen unserer Prioritäts- Obligationen erfolgt mit Ausschluß der Sonntage in den gewöhn-

lichen Geschäftsstunden vom 1. bis Ende Juli c. in Breslau bei dem Schlesischen

Bankverein, in Berlin! bei Herrn G. Müller & Co., Fran- zösischestraße Nr. 43, nah diesem Termine nur in unserem Geschäftslokal hierselbst Palmstraße im Albre<ht Dürer. Bei Präsentation mehrerer Coupons is denselben ein Nummer- Verzeichniß beizufügen. Breslau, den 20. Juni 1868.

Direktorium. Ertel, Vorsißender. Schweißer, Spezial-Direktor.

Zins-Coupons, gegen Empfang-

2171] E ebt \üÜdöüsterreihishe, lombardische und central- italienische Eisenbahn-Gesellschaft. Ausgabe neuer Actien-Coupons.

Wir beehren uns hiermit zur Kenntniß der Herren Actionaire zu bringen, daß die Ausgabe von Couponsbogen zu den Actien-Jnterims- einen der Gesellschaft von heute ab bei der General - Direction der Südbahn (Wien, Südbahnhof) stattfindet. Zu diesem Behufe sind die JTnterimsscheine in den Stunden von 10 Uhr Vormittags bis 4 Uhr Nachmittags von einer arithmetis< geordneten Consignation begleitet bei der genannten Stelle gegen Depotschein zu hinterlegen.

Die Formulare zu den Consignationen werden sowohl bei der Gencral-Direction am Südbahnhofe als bei der K. K. priv. österr. Kreditanstalt für Handel und Gewerbe unentgeltlich ausgegeben.

Zusendungen per Post können nicht angenommen werden.

Wien, 20. Juni 1868.

Der Verwaltungsrath.

an n

Verschiedene Bekauntmachungen.

[2182] Bilanz der Aachen-Hoengener Bergwerks-Actien-Gesellschaft am 31. Dezember 1867.

l Ab- \chreibungen pro 1867 |

18,591 6,696

6,474

Activa.

1,181,000 91,000 33/967 84,162 11,713

5/969

3,993 3,850 2/699 64/111 F S2,4731T1]

General-Conto Tmmobilien . Thlr. Maschinen-Conto . Magazin-Conto , Jnventar-Bestände Utensilien-Conto, 0. Pferde- Conto, do. Productions-Conto, do. Menage- u. Schlaf- haus-Conto, do. 1,487 5 Werkstätten-Conto, do. Cassa- u. Wechsel-Conti-Bestände.….. f E Debitoren in laufender Rechnung .| |—|— Thlr.1 33/249

Pas 81 Va Actien-Kapital-Conto Reserve-Fonds-Conto J 22 Dividenden-Reserve aus 1865 : j

do. Conto (nit erhobene Dividende) 13 Gewinn- und Verlust-Conto / 13 Hypotheken - Conto A

10ND

Or

N N L

5109. 5178. 5791. 6018. 6309 und 6736. zur Vermeidung weiteren Zinsverlustes an die baldige Rückgabe dieser

[2186]

Debet.

An Brandschäden in diesem Jahre

Thlr. 173,432. 5. —. urü>k dur< Rückver- a icherung » 47,001. 2. 6, Thir.

» Provisionen an Agen- ten und Versicherungs- _ Gesellschaften Thlr. 68-156. —. —. ab Annullationen und /

Reductionen .…....- 2 6/348. 10. —. Thlr. 61,807. 20. —.

unsere Provision von M Ie » 13,425.12. 6. »

Verwaltungskosten, als: Ae der Agen- turen, Gehalte, Reisespesen, Bureaukosten,

Steuern, Porti Gewinn in diesem Jahre, wovon 12 pCt.

Dividende an die Actionaire

126,431

48,382

16,070| 7

24,641 |22 bir. 215/020 [10]

Creditoren in laufender Rechnung 11,482,473 |11

9?fter Rechnungs - Abschluß vom 1, Vet bis 31. Dezember 1867

der j Asaurantie Compagnie te Amsterdam de anno 1771. Credit.

Per Prämien-Einnahme in diesem Jahre auf Thlr. 164,670,337. 15. —. Thlr. 281,948, 20. ab Annula- lationen

U. Reduc- tionen... » 11/,677,017.27. 6. » 40,938. 10.

Thir. 152,993,319. 17. 6. Thir. 241,010. 10. ab Reassu-

rancen.… » _25/115/077. 5. —. » 44/142. 20. Thlr. 127,878,242. 12. 6. i

Per SBinsen von Staats - Obligationen, Darlehen in

Lombard . „5 Thlr.

196,867

18,657

Thlr. | 2015/525110