1868 / 146 p. 11 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2588

In unser Firmen-Register ist heute das Erlöschen der unter Nr. 30 eingetragenen Firma »#Fr. Baum zu Cawallen« vermerkt worden. Breslau, den 18. Juni 1868. Königliches Kreisgericht. l. Abtheilung.

Königliches Kreisgericht, l. Abtheilung, zu Gleiwig. Die On den Kaufleuten Salo Schindler und Moriz Silber- berg zu Gleiwiß bestandene Handelsgesellschaft in Firma: -Schindler und Silberberg« ist aufgelöst. Eingetragen im Gesellschafts - Register A. S zufolge Verfügung vom 18. Zuni 1868 am 19. desselben onats.

Königliches Kreisgericht, 1. Abtheilung, zu Gleiwiß. Der Kaufmann Moriß Silberberg zu Gleiwiß führt für seine hierselbst begründete Handelseinrichtung (Destillations - Geschäft) die Firma: »M. Silberberg«. Eingetragen im ie R egiter Nr. 341,

zufolge Verfügung vom 18. Juni 1868 am 19. desselben Monats.

In unser Gesellschafts - Register ist heute zufolge Verfügung vom heutigen Tage bei Nr. 15, unter welcher die Firma Albert Éppner et Comp. zu Lähn eingetragen ist, Col. 3 folgende Eintragung erfolgt :

Seit dem 1. Juni 1868 is eine neue Zweigniederlassung in Hannover errichtet worden. Löwenberg, den 18. Juni 1868. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

n unserem Firmen-Register ist bei Nr. 118 in Kolonne 6 das S der Firma -Alexis Rybka« am 16. Juni 1868 eingetragen worden.

Oppeln, den 16. Juni 1868. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Die bei dem unterzeichneten Gericht erfolgenden Bekanntmachun- gen in das Genossenschafts-Register, soweit sie den Bolkenhainer Kreis etreffen, werden pro 1868 dur a) das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Liegniß, b) den Staats-Anzeiger, c) die Schlesische Zeitung und d) das Bolkenhainer Kreisblatt veröffentliht werden. , Striegau, den 9. Juni 1868. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

i In das hiesige Handels - Register ist heute sub Fol. 120 cinge- ragen : s Firma: L. J. Vogt.

Ort der Niederlassung: Hemelingen.

Firma-Jnhaber: Fabrikant Ludwig Jacob Vogt zu Heme-

lingen. Achim, den 16. Juni 1868. Königlich Preußisches Amtsgericht. Dieckmann.

Ins E Handels-Register ist heute eingetragen : 1) ad fol. 66. (Firma: Gebrüder Tienken in Neffe). Firma is} erloschen.

2) auf fol. 137. a, L. Tienken Wittwe.

rt der Niederlassung: Nefsse. Firmen-Jnhaber: Wittwe des Brennereibesißers Lüer Tienken in Nesse, Margarethe, geb. Knab be daselbst. Rechtsverhältnisse: : Das Handelsgeschäft besteht in einer Branntwein-Brennerei. Profuristen : Johann Christoph Tienken in Nef und Lüder Martin Tienken daselbst.

Geestemünde, den 16. Juni 1868. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1.

Nr. 588. Ss: D: A. Thiel dahier.

nhaberin ist die Ehefrau des Kaufmanns Carl Eduard Thiel , Flora Aurora, geb. Textor dahier, und hat die- selde ihrem Ehemann Prokura ertheilt laut Anzeige

vom 17. d. M. Eingetragen am 20. d. M.

Cassel, am 20. Juni 1868.

Königliches Kreisgericht. Stölzel.

Heute isst in das Gesellschafts-Register des Amts Montabaur folgender Eintrag gemacht worden : 1) Nr. 21. 2) Firma: H Hofstetter und Kun.

3) Sis der Gesellschaft: r

öhr. 4) Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschafter sind: O Friedrich Hofstetter von Dielheim bei Wiesloch und Peter Kunst von Rennerod. Beide sind berechtigt, die Firma zu vertreten. Die Gesellschaft hat am 21. Oktober 1867 begonnen. Eingetragen zufolge Verfügung vom 16. Juni 1868 am 19. Juni 1868. (Akten über das Gesellshafts - Register __ Band 1. Nr. 21) Limburg, den 16. Juni 1868. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Abtheilung I.

Die

I. Abtheilung.

Nachdem der zwischen der zu Düsseldorf wohnenden Parfümerie. E Annette, geb. Brewer, Wittwe Theobald Caesar Augus oras, und dem Kaufmann Heinri<h Haebermann in Cöln am 6. Márz 1866 mündli abgeschlossene Vertrag, laut dessen die Wittwe Moras dem Haebermann das ihr zustehende, in Cöln unter der Firma: »A. Moras & Cie.« bestehende Geschäft übertragen hatte, durch die Urtheile des Königlichen Handelsgerihtes zu Cöln vom 18. Se tember 1867 und 6. Dezember 1867 und des rheinischen Appellations-Gerichts. hofes zu Cöln vom 23. Mai 1868 für aufgehoben, und die Wittwe Mora wiederum als Eigenthümerin dieses Geschäftes und der Firma erflärt worden, is die genannte Wittwe Moras für ihre Handels. niederlassung zu Cöln als Jnhaberin der A »A. Moras & Cie.« unter Nr. 1742 des hiesigen Firmen-Registers heute eingetragen und die auf Anmeldung des Kaufmanns Haebermann unter Nr. 1491 Delethen Registers eingetragene Firma »A. Moras & Cie « gelöscht worden. Côln, den 20. Juni 1868. Der Handelsgerichts-Secretair, Kanzlei-Rath Lindlau.

Auf Anmeldung is unter Nr. 292 des hiesigen Handels- (Ge- sellschafts-) Registers, woselbst die Kommandit - Gesellschaft unter der

Firma:

»M. Rouply & Compagnie« zu Bayenthal bei Cöln, und als deren persönlich haftende Gesellschaf. ter 1) der Kaufmann Michael Rouply in Bayenthal bei Cöln und 2) der Kaufmann Hermann Schüll in Cöln vermerkt stehen, heute eingetragen worden, daß die Gesellschaft aufgelö| worden ist.

Côln, den 20. Juni 1868. er Handelsgerihts-Secretair, Kanzlei-Rath Lin dlau.

Der Kaufmann Wilhelm Reichert, vor der Moselbrü >e bei Coblenz wohnend, hat angemeldet, daß er daselbst eine Glaswaaren- handlung treibe unter der Firma » Wilhelm Reichert«, welche heute sub Nr. 2646 des Firmen - Registers in das Handels - Register eingetragen worden ist.

Coblenz, den 19. Juni 1868.

Der Secretair des Handelsgerichts, Klöppel.

Frau Maria, geb. Nicolai, in Gütern getrennte Ehefrau des ofglasers Johann Kohl zu 2ER hat unter Autorisation ihres hemannes angemeldet , daß sie daselbst Handelsgeschäft treibe unter

der Firma h J. Kohle, welche heute sub Nr. 2647 des Firmen- Registers in das Handels-Register eingetragen worden ist.

Für diese Firma hat diejelbe ihren genannten Ehemann zu ihrem Prokuristen bestellt, welche Prokura acceptirt und heute unter Nr. 189 des Prokuren-Registers ngeragen worden ist.

oblenz, den 19. Juni 1868. Der Secretair des Handelsgerichts, Klöppel.

In das Genossenschafts-Register des hiesigen Handelsgeri<ts ist heute sub Nr. 2 eingetragen worden die dur< Statut vom 28. Te- bruar 1868 auf unbestimmte Dauer gebildete Genossenschaft; deren a »Spar- und Darlehns-Kassen-Verein« eingetragene Genossen- chaft, Siß in Andernach und Zwe> i}: seinen Mitgliedern die zum Wirthschafts- oder Gewerbe-Betriebe erforderlichen baaren Geldmittel zu verschaffen und ihnen dabei die Gelegenheit darzubieten, ihre dis- poniblen Gelder gegen einen zu bestimmenden Zeitraum und gegen 9 Prozent Zinsen deponiren zu können. Auch wird diese leßtere Ver- günstigung Gesinde und Handwerksgesellen, welche keine Mitglieder sind, verstattet.

Mitglieder des Vorstandes sind:

1) der Senger Steuer- und Kommunal - Empfänger Mathias Daub, Vorsizender; 2) Wilhelm Krechel, Aerer; “l Clemens Roerig, Ackerer, beide als Beisiger; 4) Anton Scherhag 1, Aerer und Wirth; 5) Au Joseph Hartenfels, Ackerer, beide als stellvertretende eisiver; außerdem ist als Kassirer bestellt : x Johann Anton Zimmermann, Landwirth, alle in Andernach wohnhaft. ]

Alle laufenden schriftlichen Arbeiten werden vom Vorsißenden ge- führt und Namens des Vorstandes unterschrieben, und es tritt in Verhinderungsfällen Vertretung dur< den ältesten Beisißer ein; bei Verhinderung der Beisißer bestimmt der Vorsigende, welches von den stellvertretenden Mitgliedern in Function treten soll.

Der Rendant nimmt alle Gelder des Vereins in Empfang und quittirt hierüber gültig im Namen des Vereins.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen werden vom Vorsißenden erlassen und durch die »Andernacher Zeitung« und durch die »yCoblenzer Zeitung« bekannt gemacht; Einberufun- gen zur General-Versammlung jedoch nur durch das erstere Blatt.

Das Verzeichniß der Mitglieder kann zu jeder Zeit beim Handels- gerichte eingesehen werden.

Coblenz, den 19. Juni 1868. i

Der Secretair des Handelsgerichts, Klöppel.

In das hiesige Handels-Register ist heute sub Nr. 396 des Gesell- schafts-Registers cingetragen worden die zu London mit einer Zweig- niederlassung in Coblenz unter der Firma: »Anglo-German Manure& Comp. Manages Eduard Jacob Hahn« (Englisch deutsche Dünger-Gesellshaft, Direktor Eduard Jac, Hahn) seit dem 29, Mai d. Jrs. bestehende Commandit-Gesellschaft.

(2184|

(2165) er Konkurs ül Brysh in Guttentag is dur< Afkord beendet.

2989

Der Kaufmann Eduard Jacab Hahn, früher in Wiesbaden,

| egenwärtig in Coblenz wohnhaf, is der einzig persönli L ge lter; abieedeim é / zig persönlich haftende Ge

nd 6 Kommanditisten betheiligt. Coblenz, den 20. Juni 1868. f E Der Secretair des Handelsgerichts, Klöppel.

Konkurse, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

__ Bekanntmachung.

Der Rentier A. F. Schulße hier ist nunmehr als definitiver Ver-

walter der Buchbindermeister und Handelsmann Julins Ferdinand

Hauff hen Konkursmasse vorschriftsmäßig bestellt worden. Königsberg Nm., den 18. Juni 1868.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Y Proclama, Über da8 Vermögen des Kaufmanns Johann

Lubliniß, den 16. Juni 1868.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. 2168] | Ín der Konkurssache über das Vermögen des Tuchmachers Moses Kayser von hier wird der zwischen den Gläubigern untercinander und mit dem Kridar am heutigen Tage zu Stande gekommene Vergleich hierdurh gerichtsseitig besrätigt.

Die im heutigen Termine nicht erschienenen, bekannten Gläubiger aben sich demselben zu unterwerfen, während die unbekannten Gläu- Mer von diesem Verfahren ausgeschlossen werden.

Eschwege, am 18. Juni 1868.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1. Ewald.

[2167] Ediftalladung. Ueber das Vermögen des Wilhelm Embach zu Biebrich ist der Konkursproze; erkannt worden.

Dingliche und persönliche Ansprüche daran sind Mittwoch, den s. Juli 1868, Vormittags um 9 Uhr, persönli<h oder durch cinen gehörig Bevollmächtigten dahier geltend zu machen bei Ver- meidung des Rechtsnachtheils des ohne Bekanntmachung eines Prá- flusivbescheids von Rechtswegen eintretenden Aus\{lusses von der vorhandenen Vermögensmasse.

Wiesbaden, den 8. Juni 1868. |

Königliches Amtsgericht IV.

[2166] Nothwendiger Verkauf.

Königliche Kreisgerihts-Deputation zu Berent, den 21. Mai 1868.

Das in Berent sub Nr. 126 des Hypothekenbuchs belegene, dem

| Bürger Martin Bonczynsfki gehörige Grundstück, abgeschäßt auf 5939 | Thaler 22 Sgr. 4 Pf. zufolge der nebst Hypothekenschein und Bedin-

| en in der Registratur einzusehenden Taxe, soll am 5. 1869,

anuar Vormittags 11 Uhr, an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt

È werden.

Folgende dem Aufenthalte na<h unbekannten Gläubiger, als: 1) Joseph und Marianna Willich'schen Eheleute, 2) verwittwete Bürgermeister Albertine Kohts, geborne v. Godden-

tow, beziehungsweise deren Erben,

| werden hierzu öffentlich vorgeladen.

Gläubiger, welche wegen einer aus dem Lupoermiag nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ihre Ansprüche bei dem Subhastations-Gerichte anzumelden.

[212] Nothwendiger Verkauf. i Königliches Kreisgericht Rothenburg O./L. 1. Abtheilung. Das dem Johann Traugott Burkhard gehörige Gärtnergut Nr. 8

zu Kaltwasser, abgeschäßt auf 5135 Thlr. 15 Sgr. zufolge der, nebs

Hypothekenschein und Bedingungen in unserem Prozeß - Büreau ein-

jusehenden Taxe, soll i am T E elember 1868, Vormittags 11 Uhr,

an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden.

Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ihren Anspruch bei dem Subhastations-Gericht anzumelden.

(2164] Nothwendiger Verkauf. Königliches Kreisgericht Halle a. S. | Das dem Kaufmann Johann Heinrich Wilhelm Kersten jun, hier- selbst gehörige, im Hypothekenbuche von Halle Vol. 111. Nr. 76 auf f Handelsgesellschaft Kersten et Dellmann zu Halle eingetragene rundstüd : i / Y Ein in der großen Ulrichsstraße belegenes Haus nebst Seiten- und- Hintergebäude , Hof, Einfahrt und dem ganzen Röhr-

| wasser abgeschäßt a ‘21,137 Thlr. 15 Sgr. Pf. zufolge der nebst Hypo- } thefenschein in unserer Registratur einzusehenden Taxe, soll

am 30. Dezember 1868, von Vormittags 11 Uhr ab, rid dem Deputirten Herrn A M AE an ordentlicher Ge- rimts\telle, Zimmer Nr. 11, subhastirt werden. |

Gläubigen welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ihren Anspruch bei dem Subhastations-Gericht anzumelden.

Alle unbekannten Realprätendenten werden aufgeboten , sich bei

| Vermeidung der Präklusion spätestens in diesem Termin zu melden.

Halle a. S., den 10. Juni 1868.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

[571] Nothwendiger Verkauf. /

Das dem Gutsbesißer Friedrih Leopold Hahn und dessen Ehefrau Pauline Zelinde, geb. Ba>hauß gehörige, in der Flur Albrechts be- legene Gut Altenfeld, bestehend aus:

a) einem Wohnhause Nr. 139 cat. nebst Ziegelei und Stallgebäuden, abgeshäßt auf 3919 Thlr. 15 Sgr. nebst Landungen : b) 1) Nr. 125 in Altenfelde 3 A>er Rodwiese, jeßt Land, 128 daselbst 17 Acer Land, 130 15 » Wiese, 137 Land, 138 Land, 150 Land, 145 Land, 142 Land, 143 Land, 144 Land, 146 Land, 147 Land, 140 Wiese, 141 Wiese, 148 Wiese, 149 Land,

17 139 » Land,

» 153 an der Ameisenleite 23 Aer Wiese bis 19 sind Zubehör des Gutes Altenfeld, N Nr. 124 / im Altenfelde 1 A>er Rodwiese, 21) : das. I S » 22) » 126 j im Altenfelde & » » 23) im Altenfelde 5 » » nach der Grundsteuerrolle 50,94 Morgen enthaltend, von welchen das Artland auf 4256 Thlr. 7 Sgr. 6 Pf, die Wiesen auf 1147 Thlr. 15 Sgr. abgeschäßt sind; c) Inventarienstü>ke, abgeshäßt auf 40 Thlr. 27 Sgr. 6 Pf. erge u nebst Hypothekenschein in unserer Registratur einzusehenden

en/ 0

am-29. September er., von Vormittags 11 Uhr ab vor dem Deputirten, Herrn Kreisrichter Riemann, an ordentlicher Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 12, subhastirt werden.

Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersichtlichen ealforderung aus den Kaufgeldern e ebigung suchen, haben ihren Anspruch bei dem Subhastationsgericht anzumelden

Der dem Aufenthalte na< unbekannte Gläubiger, Gerbermeister

G E LEVAPW Uw V GECEU'RLCGEUCEWPPELH V EWCEWYGPSWBWPHHE

4

Stephan Munk aus Suhl, wird hierzu öffentlich vorgeladen. uhl, den 10. Februar 1868. Königliches Kreisgericht. l. Abtheilung.

[2181]

In Sachen des Rentners Carl Derscheid zu Wiesbaden, Klägers, gegen Frau Hanptmann Sine> aus Berlin, dermalen unbekannt wo abwesend, Beklagte, wegen Forderung, wird der Beklagten eröffnet; daß zur Beantwortung der auf Zahlung von 600 Fl. nebst 5 pCt. Verzugszinsen vom 1. Oktober 1867 gerichteten Klage Termin auf

Donnerstag, den 17. September l. J. Morgens 9 Uhr, unter den in $. 9, 10 und 12 der Verordnung vom 24. Juni 1867 bestimmten Rechtsnachtheilen anberaumt worden is und daß die In- sinuation aller weiter ergehenden Dekreturen nur dur< Anschlag an die Gerichtstafel erfolgen soll.

Wiesbaden, den 16. Juni 1868.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

T

Verkáufe, Verpachtungen,- Submissionen 2e.

[2172] __ Bekanntmachung.

Die im Kreise Pillkallen belegene Königliche Domaine Girrc- lischken, bestehend aus dem Hauptvorwerke irr{lishfen und dem Nebenvorwerfe Jägerswalde, soll von Johannis 1869 ab auf 18 Jahre, also bis Johannis 1887, anderweit meistbietend verpachtet werden.

Der Bietungs-Termin dazu is auf Sonnabend, den 12. September er., Vormittags 11 Uhr, im großen Sessionssaale des hiesigen Regierungsgebäudes vor dem Domainen-Departementsrathe, Herrn Regierungs-Rath Bal>e ange- seßt, zu welchem geeignete Pachtbewerber eingeladen werden.

ie speziellen Verpachtungs-Bedingungen, sowie die in Anwen- dung zu bringenden Regeln der Licitation können hier zur Stelle im Domainen-Büreau des Regierung8gebäudes und bei der Königlichen Domainen-Polizei-Verwaltung zu Pillkallen zu jeder Zeit während der Dienststunden eingesehen werden. ]

Die Domaine Girrchlischken liegt 25 Meilen von der Kreisstadt Pillkallen und der von dort auf 27 Meilen nah dem Eisenbahnhofe zu Stallupönen führenden Chaussee, sowie 17 Meilen von dem Kirch- dorfe Willuhnen und der von dort nach Pillkallen führenden Chaussee

entfernt. Die Vorwerke umfassen, und zwar a) Girr<{<lis<ken. L Hof und Baustelle 13 Mg. 127 I R. (Gärten 304) 129.» U ai As 71

Wiesen 455 » 141 Hutung v O s 0 2Wald Mi U Unland Ire LOD S Summa 2268 Mg. 178 R.

323K ®