1868 / 151 p. 5 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

Fonds und Staats-Papiere.

Freiwillige Anleihe M Staats-Anl. von 1859 do. v. 1854,55 do. von 1857 do. von 1859 do. von 1856 do. von 18614 do. von 1867 do. v. 1850,52 do. von 1853 do von 1862

45

1/4 u. 10

1 ¿bz

1/4 u. 10 [9ö5bz do. 95zbz do. 95zbz

95#bz

1/4 u. 4 1/4 u. 10 |955bz do. 95¿bz

884 bz 883; bz

Staats - Schuldscheine Pr.-Anl.18552100Th. Hess.Pr.-Sch. a 40Th. Kur- u. Neum.Schldv. Oder-Deichb.-Obligat. Berlin. Stadt-Obligat. do. do. do. do. Sehldv.d.Berl.Kaufm. Kur- u. Neumärk. do. Ostpreussische do. do. Pommersche .….. do. Posensche neue... Sächsische Schlesische Ua Lat. A. do. neue. « Weestpreussische . do. do. neue | do. do. Kur- u. Neumärk. Pommersche Posensche Preussische

Pfandbriefe.

Rentenbriefe.

Sächsische Schlesische

Rhein. u. Westph.

C A T h

883bz 83bz 118bz 53%bz 80 G

1/1 u. 7 [102Z3bz

2666

Berl. Cassen - V.|12 do. Hand.-G..

do. Pferdeb... 0 62/, 5% 4

62 63 5

Braunschweig. Bremer

Coburg. Credit. Danz. Privat - B. Darmstädter ... do. Zettel Dess. Credit-B.. 0 do. 11 do. Landes- B. 57 Disconto-Com... 8 Eisenbahnbed... Genfer Credit. E a on G. B. Schust. 1.C. Gothaer Zettel . Hannöversche .. Hoerd. Hütt.-V.

Hyp. (Hübner). B Sud do. A. I. Preuss. do. Pfdb. unkd. Königsb. Pr.-B. Leipziger Credit Luxemb. do. Mgd. F.-Ver.-G. Magdeb. Privat. Meininger Cred. Minerva Bg. - A. Moldaner Bank. Norddeutsche .. Oesterr. Credit . Posener Prov. . Preussìsche B... Renaiss8ance, Ges. f. Holzschnitzk. Rittersch. Priv... Rostocker ...... Sächsische

Schles. B.-V. ..| 75 | 7 Thüringer

Vereinsb. Hbg.. Weimarische .….

D G] =] u S X jous Ei S C I N s

R] pad L S1 9 S

I D i

S1 S182

“lui

jus Bag R

“G D

=—J d Zis H wo

do\

4 8% 42

do R O

-

do

Bank- und Industrie-Actien. Div. pro/1866|/1567] 91/,4 8 4

1/1. [159% B

1/1 u.7T.1119bz 1/1u11,65 G

1/1. do. do. do.

99¿bz 112‘ G T72bz 1057 G

1/1 u.7T.192bz

1/1. 196 G

0 N; B 1/1. 11592 G do. |87; G do. 11143bz do. 1138 B 1/4. |24tbz

1/1'u.7.|962 B

do.

1015bz 1/1.

93Zetwbz

H 83{bz

115 B 107% B 100 G

111 G 100etwbz 98% G 880 B . 195 B

498%bz 37% G 227etwbzvl. 121 G [66B 87{a%Xazbz . 1102 B 1/1 u.T./1537bz

do. | 1/1. 1847bz 14 u.T.H113etwbz G 114{bz 1/1. 11157 B 1/1 u.T.\695etwbz 1/41. 1112 B 1/1 u.7.[85% G

Badische Anl. de 1866 do. Pr.- Anl. de 1867 do. 35 Fl.-Oblig....

Bayer. St.-A. de 1859 do. Prämien-Anl..

Braunsch. Anl. de1866

Dess. St.-Präm.-Anl.

Hamb. Pr.-A. de 1866

Lübecker Präm.-Anl.

Süehs. Anl. de 1866

Sechwed.10 Rthl.Pr.A.

45 4

1/1. u. 1/7.1947 G 1/2. u. 1/8.1985bz pr. Stück ¡29% B 1/6. u. 1/12./96 G

1/4. u. 1/7. 94% B

1/4. 1/3. 45 B Pt 47; B

1/4. 31/1

pr. Stück 11073 G

1/6 1015bz 100% G

30/6./106; G

Oesterr. Metalliques . do. National- Anl... do. 250 FI. 1854... do. Credit.100. 1858 do. Lott.-Anl. 1860 do. do. 186 do. Silber-Anleihe .

[talienische Rente...

Rumäünier

Russ.-Engl. Anleihe. do. do. de 1862 do. Egl. Stücke1864

0.

do. Pr.-Anl. de 1864 do. do. de1866 do. 5. Anl. Stiegl. . do. 6. do.

do. 9, ; ;

do. ; L do. Bodenkredit .…. do. Nicolai -Obligat.

Russ.-Poln. Schatz...

do. do. kleine

Poln. Pfandb. I Em.

do. Liquid. do. Cert. A. à 300 FI. do. Part.Ob. a500FI.

Amerik. rückz. 1882

G Us, T (pi (Ds (D E D E E G E T T O R T G | G! ba G N

verschieden 1497 G do. 1/4.

pr. Stück

1/5.

pr. Stück |52bz

1/5. u. 1/11.1607bz

69% B

do. S07bz

. u. 1/9.1847 G 1/5. u. 1/11.1845bz . 1. 1/10.190 G do 86; G

1657 G 1/4. B 1/10.167{bz

545bz G 80bz B u. 1/11.|74{a%a5bz

. u. 1/7. 153jaJbz

L 1/1 1.|54etwbz

Eisenbahn-Prioritäts-Actien u. Obligationen.

Aachen-Düsseld. I. do. L. do. III. Aachen-Mastrichter do. I do. IL Em. Bergisch-Märk. I. Serie do. IL Serie do. IIIL. Ser. v. Staat 3% gar. do. do. Lit. B. do. IV. Serie do. V. Serie do. VI. Serie do. Düsseld.-Elbf. Priorit. do. do. Il, Serie do. Dortmund-Soest. . do. do. II. Serie Berlin- Anhalter do. do. Berlin-Görlitzer Berlin-Hamburger do. IL. Em. B -Potsd.-Magd.Lit.A.u.B. do. Fal C... Berlin-Stettiner L. Serie. do. ITL. Serie. do. I. Serie. do. IV.S. v. St. gar. do. VI. do. Breslau-Schweid.-Freib. . Cöln-Crefelder

I. Em.

Cöln-Mindener do. II. Em. do.

do. do. I. Em. do.

do

Em. Em.

Em.

do.

A A A A A

ba j go

E A

R R R A A

do\'

7.1833; G

82; G

90 B 77¿etwbz B 837 G

95Zetwbz B 99zbzZ 90zbz 904bz

Magdeburg-Halberstädter . o. von 1865. do. Wittenberge Magdeburg-Wittenberge Mainz-Ludwi hafen

Niederschl.-Märk. I. Serie. do. II. Ser. à 624 Thle.. do. Oblig. I. u. Îl. Ser.. do. I. Ser.. do. IV. Ser.. Niederschlesische Zweigb..

do. Lit. do. l do.

do.

do.

Rheinische

v. St. g

3. Em. v. 58 u. 60 do. v. 62 u. 64 G0. V. 10D... -

. v. St. garant

Rhein-Nahe v. St. gar.

do. do. I. Em.

Ruhrort.-Cr.-K.-Gld. L Ser.

do. II. Ser.

do. II. Ser.

Schleswig-Holsteiner

Stargard-Posen

do.

do.

Thüringer

do.

do.

do. do. IV. Em.

Oberschl. Lit. À. ..…......

I. Em.|4%

I

Eisenbahn - Prioritäts - Actien und Obligationer,

e

T a10196bz 1/1 u.7.195 B

T78¿etwbz B SGetwbz B

0. 1/1.0.7.915bz do. 193 G

77%bz 91bz 1/4.u10][91bz do. 191bz do. 196; G 92bz 92bz

S D c” N

TIAES

c c” S N t

D]

Belg. Ob. T. de TEst.…. do. Samb. u. Meuse Fünfkirchen-Barecs Galiz. Carl-Ludwigsbahn . do. do. neue Lemberg-Czernowitz do. IL. Em. Mainz-Ludwigshafen Oestr.-franz. Staatsbahn

do. neue Südöstl.-Bahn (Lomb.)..

do. Lomb.-Bons 1870, 74/6

do.

do. do.

do. do. Rudolfsbahn Jelez-Orel Jelez-W oronesch Koslow-W oronesch Kursk-Kiew Mosco-Rjäsan Poti-Tiflis Riga-Dünaburger Rjäsan-Koslow Schuia-Ilvanovo Warschau-Terespol

do. v. 18D. v. 1876.

v. 1877/78.

dito kleine.

Friedrichsd’or Gold-Kronen Louisd’or Ducaten Sovereigns Napoleonsd'’or

“a gg Dollars

Fremde Banknoten do. Fremde kleine

Russische Banknoten

Imperials p. Pfd. .......... einlösb. Leipziger .….

W| S | 2 —- do\>Dg\

7757bz G 183% G

._ 1785 G 1/5.u11167 B

7.11007 B 4262bz . 12575 B .T.1217bz 195 B 92 B 91zbz 90 G

76{bz T7T7%bz 78bz 1/2.u.8477%bz do. 1867 G 1/4.u101765 B 13/1u7.|— 1/4.u10]805bz do. 76{7bz do. 176 B do.

[113%bz G 9 113; B 1125bz

|6 235bz 5 12%etwbz 5 175 G 1 1256

. .[4674etwbz 6

993bz G 99% bz

Oesterreichische Banknoten... 875bz

3bzZ

Silber in Barren u. Sort. p. Pfd. fein. Bank!“

29 Thlr. 25 Sgr. i

Zinsfuss der Preuss. Bank für Wechsel 4 pW für Lombard 44 pCt.

Redaction und Rendantur: Schwieger.

: irc in

: nehmigung des

(1 76;bz F

Geld-Sorten und Banknoten.

2667 Erste Beilage zum Königlich Preußischen Staats - Anzeiger.

M 151.

onzessions8- und Bestätigungs- Urkunde, betreffend den L und Betrieb einer Eisenbahn von Osnabrück nach E und Hamburg von Seiten der Cöln-Mindener Eisenbahngesellschaft, sowie einen Nachtrag zum Statut der leßteren, Vom 20. Juni 1868.

Gir Wilhelm , von Gottes Gnaden König von Preußen 2c. Nachdem die Cöln-Mindener Eisenbahngesellschaft in der General- Versammlung ihrer Actionaire vom 28. Juni 1867 die Uebernahme des Baues und Betriebes einer Eisenbahn von Osnabrück nah Bre- men und Hamburg beschlossen hat, und demzufolge von ihrer dur sie hierzu bevollmächtigten Direction der anliegende (a.) Nachtrag zu ihrem Statut aufgestellt worden is, wollen Wir ter genannten Ge- sellschaft zum Bau und Betriebe der vorbezeichneten Eisenbahn hierdurch die landesherrliche Konzession ertheilen und den Statutnachtrag in allen Punkten bestätigen. Zugleich wollen Wir der Gesellschaft das Necht ur Expropriation und zur vorübergehenden Benußung der für die Bahnanlage erforderlichen Grundstücke nah Maßgabe der in der Pro- pinz Hannover bestehenden geseßlihen Vorschriften hierdurch verleihen. Die gegenwärtige Urkunde is nebst dem Statutnachtrage durch

die Gescß-Sammlung zu veröffentlichen. Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und

heigedru>tem Königlichen Jnsiegel.

Gegeben Berlin, den 20. Juni 1868. (E. S) Wilhelm. Gr. v. Jhenpliß. Leonhardt.

j a. | Nachtrag zu den am 18. Dezember 1843 Allerhöchst bestätigten

Statuten der Cöln-Mindener Eisenbahn-Gesellschaft.

F. 1. Das durch die Allerhöchst bestätigten Statuten vom 18. De- ember 1843 gegründete und durch die Allerhöchsten Konzessions- und estätigun rkunden vom 1. September 1853, 26. Juli 1855 und

i S

28, Mai 1866 erweiterte Unternehmen der Cöln-Mindener Eisenbahn- Y Gesellschaft wird auf den Bau und Betrieb einer Eisenbahn von | Osnabrü> über Diepholz nah Bremen und Hamburg nebst einer

festen Elbüberbrü>kung zwischen Harburg und Hamburg ausgedehnt. Die E Richtung dieser Bahn und Brüen, so wie die Ein- leeielit Bremen wird von dem Königlichen Handel8ministerium estgestellt. Bon dem n Bauplane darf nur unter besonderer Ge- edachten Ministeriums abgewichen werden. Dem Bahnkörper wird gleih die für ein doppeltes Schienenge- leise erforderlihe Breite gegeben; jedoch wird vorläufig bloß zwischen Harburg und Hamburg cin doppeltes Geleise gelegt, dagegen auf der

Ï übrigen Bahnstre>e mit der Herrichtung des zweiten Geleises erst je Ï nah si< herausstellendem Bedürfnisse vorgegangen.

g. 2. Die Osnabrück - Bremen - Hamburger Eisenbahn nebst der

E festen Elbüberbrü>ung zwischen Harburg und Hamburg bildet einen Ï integrirenden Theil des Cöln-Mindener Eisenbahn-Unternehmens, und

es finden auf dieselbe alle Bestimmungen der Allerhöchst bestätigten

Ì respektive abgeänderten Gesellschaftsstatuten, sowie au< des Gesepes

vom 3. November 1838 Anwendung. E

F. 3. Die Cöln - Mindener Eisenbahn - Gesellschaft ist allen Be- stimmungen derjenigen Staatsverträge unterworfen, welche wegen der Osnabrü>-Bremen-Hamburger Eisenbahn zwischen Preußen und den- jenigen Staaten, deren Gebiet von dieser Bahn berührt werden wird, ereits zum Abschlusse gekommen sind oder no< zum Abschlusse fommen werden. A

F. 4. Das Anlagekapital, welches erforderlich ist: a) zum Bau und zur vollständigen Ausrüstung des neuen Unternehmens, b) zur Anschaffung der für die neue Bahn erforderlichen Transportmittel, e) zur Bestreitung der Generalkosten, welche, soweit sie sih nicht ab- gesondert und direkt aus dem Baufonds für das neue Unternehmen verrehnen lassen, mit einem Drittel Prozent der Ausgabe ad a., dem Cöln-Mindener Eisenbahn-Unternehmen zu erstatten sind, d) zur Ver- zinsung des Anlagekapitals während der Bauzeit, und L De>ung der bei Beschaffung der Geldmittel etwa entstehenden erluste, wird auf aht und zwanzig Millionen Thaler festgeseßt. :

Die Vermehrung dieses Anlagekapitals bleibt für den Fall vor- behalten, daß zur Vollendung des Baues oder nach Eröffnung des Betriebes si< cin Bedürfniß dazu herausstellen sollte. Ï

F. 5. Die Beschaffung des Anlagekapitals von aht und zwanzig Millionen Thalern erfolgt dur<h Ausgabe von a) fünf und sehs- zig Tausend neucn Stamm - Actien Littr. B. der Cöln - Mindener Eisenbahngesellschaft in Apoints von zweilzundert Thalern Nominal- werth , b) fünfzehn Millionen Thalern vier und ein halb prozentiger P URS DUgaRonen e deren Emissionsbedingungen durch cin be- onderes Allerhöchstes Privilegium festgeseßt werden. : :

Die im $. 4 vorgesehene Vermehrung des Anlagekapitals wird dur< Aufnahme weiterer Anleihen beschafst.

F. 6. Die neuen Stamm-Actien Littr. B. werden nach dem an- liegenden Schema A. unter der faksimilirten Unterschrift dreier Di- rections-Mitglieder der Cöln-Mindener Eisenbahn-Gesellschaft ausge- fertigt, sie erhalten fortlaufende Nummern von Eins bis fünf und le<özigtausend, Dividendenscheine von fünf zu fünf Jahren nach dem unter B. beigefügten Schema / sowie Anweisungen zum Empfange einer neuen Dividendenschein-Serie nah dem Schema C.

Bezüglich der Neuausfertigung beschädigter und unbrauchbar ge-

Montag, den 29, Juni

1868.

wordener Actien Littr. B. und der zu denselben gehörigen Dividenden- scheine und Anweisungen, sowie bezüglih des Aufgebots und der Mortification vernichteter, verlorener oder sonst abhanden gekommener Stamm-Actien Littr. B, und der zu denselben gehörigen Dividenden- {eine Und Anweisungen greifen die Bestimmungen unter X. (Zehn) er abändernden und zusäßlichen Bestimmungen zu den Statuten der Cöln-Mindener Eisenbabn-Gesellshaft vom 13. September 1865 Plaß.

F. 7. Die neuen Stammactien Littr. B. werden den JTnhabern der bereits vorhandenen Stammactien der Cöln-Mindener Eisenbahn- gesellschaft, und zwar je Eine Actie Littr. B. auf zwei vorhandene Stammactien zum Parikurse angeboten.

Auf die Actien Littr, B., welche der Staat auf die in seinem Besiße befindlichen alten Stammactien zu zeichnen si< entschliefit, erfolgt die Einzahlung innerhalb der Bauzeit in Gemäßheit einer zwischen dem Staate und der Direction der Cöln-Mindener Eisen- bahngesellshaft zu treffenden besonderen Vercinbarung. Für alle übrigen Betheiligten bestimmt die Direction der Cöln-Mindener Eisen- bahngesellshaft im Wege der Veröffentlihung durch die statutenmäßig bezeihneten Zeitungen nach ihrem Ermessen, die Höhe und den Termin der einzelnen Ratenzahlungen auf die neuen Actien, unter Beobach- tung der Vorschriften im $. 11 (Paragraphen Eilf) der Gesellschafts- statuten vom 18. Dezember 1843 und im Artikel 221 des Allgemeinen Deutschen Handelsgeseßbuches, die Conventionalstrafe oder das Ver- fallen eingezahlter Beträge bei Versäumniß der Termine der späteren Einzahlungen, sowie den Präklusivtermin, bis zu welchem das An- re<t auf den Bezug der neuen Actien Littr. B. Seitens der Jnhaber der vorhandenen alten Actien der Cöln - Mindener Eisenbahngesell- chaft in Anspruch genommen sein muß, beziehungsweise die näheren

edingungen, unter denen dies zu geschehen hat. Auch soll die Direction befugt sein, nah ihrem Ermessen auf die gezeichneten neuen Actien jeder Zeit freiwillige Volleinzahlungen zu gestatten.

Das Anrecht der präkludirten alten Actien geht auf die Cöln- Mindener Eisenbahngesellschaft über.

$. 8. Während der Bauzeit bis zum Schlusse des Jahres , in welchem die Venlo-Osnabrücker Eisenbahn, nebst der Abzweigung von Haltern nah der Cöln - Mindener Hauptbahn, einschließli< der feften Rheinbrücke bei Wesel, und die Bahn von Osnabrück na<h Bremen und Hamburg, einshließli< der Elbüberbrü>kungen zwischen Harburg und Hamburg, in Betrieb fommen, werden die Stammactien Littr. B. mit fünf Prozent pro anno, welche jährli< am 2. Januar zahlbar sind, aus dem Baufonds der Osnabrück - Bremen - Hamburger Bahn verzinst. Später beziehen sie aus dem erzielten Reinertrage jeden Betriebsjahres eine am 1. Juli des nächstfolgenden Jahres zahlbare 8-8 60A nach Maaßgabe der nachfolgenden Bestimmungen ($$. 9

n ¿

F. 9. Der L des neuen Unternehmens, bestehend aus der Venlo-Osnabrücker Eisenbahn, nebst der Abzweigung von Haltern nah der Cöln-Mindener Hauptbahn, cinscließli< der festen Rhein- brüde bei Wesel, und aus der Bahn von Osnabrü>k na< Bremen und Hamburg einschließli< der Elb-Ueberbrü>ungen zwischen Harburg und Hamburg, wird zum Zwe> der Dividendengewährung auf die Stamm-Actien Littr, B. für jedes Betriebsjahr abgesondert berechnet. Als Reinertrag des neuen Unternehmens wird hierbei angenommen die gesammte Jahres-Einnahme desselben nach Abzug: a) der darauf fallenden Verwaltungs-, Unterhaltungs - und Transportkosten mit Einschluß der für den Erneuerungs- und Reservefonds zurü>zulegen- den Beträge, Und b) der Zinsen und Amortisations-Beträge von den für die Ausführung und Ausstattung des neuen Unternehmens auf- genommenen Anleihen.

__$. 10, Aus dem nach $. 9 berechneten Reinertrage jeden Be- triebsjahres woird zunächst auf die Stamm-Actien Littr. B. eine Di- vidende von fünf Prozent gezahlt. Reicht hierzu der erzielte Rein- ertrag nicht aus, so wird das Fehlende aus dem Reinertrage des Stamm-Unternchmens zugeschossen, so daß die Stammactien Littr. B. vor jeder Dividende an die alten Stamm-Actien eine Dividende von fünf Prozent gesichert haben. Beträgt dagegen der Reinertrag des neuen Unternehmens mehr, als zur Gewährung von fünf Prozent Dividende auf die Stamm-Actien Littr. B. erforderlih ist, so wird der Ueberschuß dergestalt getheilt, daß a) zuvörderst dem Stamm-Un- ternehmen davon derjenige Betrag zugeiviesen wird, um welchen si durch den erzielten gesammten Reinertrag des neuen Unternehmens für die Côln-Mindener Eisenbahngesellschaft die statutenmäßige Tan- tieme der Mitglieder des Administrations8rathes und der Dis- rection, ferner das an den Staat abzuführende Drittel des Rein- ertrages Über fünf Prozent des gesammten Actienfapital8 und die Eisenbahnabgabe erhöht; b) sodann dem Stamm-Unternebmen alles dasjenige erstattet wird, was aus dessen Reinertrage etwa in früberen Jahren zur De>ung der Betriebskosten und zur Ergänzung der Divi- dende der Stammactien Littr. B. bis auf Höhe von fünf Prozent zu- geschossen worden is}; c) endli<h von dem weiteren Ueberschusse ein Drittel Behufs Gewährung ciner fünf Prozent übersteigenden Divi- dende auf die Stammacticn Littr. B. verwendet wird, und die übrig bleibenden zwei Drittel dem Stamm-Unternehmen zufließen.

F. 11. Bis auf den Betrag der nach $. 10 zu gewährenden Dividende auf die Stammactien Littr. B. gebührt den Änhabern der alten Stammactien alles dasjenige, was für jedes Beirieb®Ljahr bei Aufstellung der, das gesammte und somit auch das neue Unternehmen der Gesellschaft umfassenden Ertragsberechhnung na Anleitung der Nr. V1. (Nummer Sechs) der abändernden und zusäßlichen Bestim-

334%

Berlin, Dru>k und Verlag der Königlichen Geheimen Ober - Hofbuchdruerei (R. v, Deer).

Folgen zwei Beilage!