1868 / 151 p. 6 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2668

mungen zu den Statuten der Cöln - Mindener Eisenbahngesellschaft ÿ. 16. Die Gesellschaft übernimmt die Verpflichtung, allen j vom 13. September 1865 si als zur Dividendenvertheilung verfüg- | Osnabrü>k mündenden Eisenbahnen, sowohl den vorhandenen, d hezeihnete Stammactie Lit s j E e À is Wia de Drittel des | Q den erst entstehenden, für den direkten Verkehr nah Bremen uy heine für die fünf Jahre | sofern dagen en, Dividenden- | zu eigener Verwaltung oder in Stellvertretung der obersten Staats- Die Eisenbahna ga e das dem Staate zustehende Drittel des | Hamburg, so wie nah den über diese Städte hinaus liegenden Sf, len legitimirten “Tnhabers der Actie bei der Dipetens des als | behörden und als Ober-Aufsihtsbehörde übertragen sind. Er führt Reinertrages über fün an des Actien-Kapitals, sowie die statu- | tionen völlig gleiche Behandlung und insbesondere gleich niedriz, M Mindener Eisenbahngesellschaft vorher fein E Direction der Cöln- diese Verwaltung na< Vorschrift der Tnstruction für die Ober-Präsi- tenmäßigen Tantiemen der Mitglieder des Administrationsrathes und Frachtsäße zu sichern, als für die gleichartigen Transport-Gegenstänp ‘ingegangen ist. ) {riftlicher Widerspruch | denten vom 31. Dezember 1825 (Gese3-Samml. für 1826 S. 1) und der Direction werden aus\{hließli< zu Lasten des mit den im F. 10 | in demjenigen Verkehre mit den bezeichneten Städten und Stationey Cöln, den ten 18 der zu derselben ergangenen ergänzenden Bestimmungen. Der Siß festgestellten Zuwendungen aus dem Ertrage des neuen Unterneh- | pro Centner und Meile zur Anwendung kommen, welcher die von Die Direction. “f Aus j des Ober-Präsidenten bleibt bis auf Weiteres in Riel 1I. Die zur mens ausgestatteten Stamm - Unternehmens geleistet, und zwar nah | der Hauptbahn nach Haltern auszubauende Zweigbahn und die Strez,ff (zaksimilirte Unterschrift zweier (Faksimile daefertigt. Zeit in Kiel und in Schleswig hestehenden Regierungen werden zu Maßgabe des einschließli< der Dividenden auf die Stamm - Actien Haltern-Münster-Osnabrü passirt. Ï : Mitglieder.) S ¿A nterschrift des einer Regierung vereinigt, welche ihren Siß in Schleswig nimmt. Littr, B. erzielten gesammten Neinertrages und unter Zugrundelegung $. 17. Für den Lokalverkehr zwischen den Städten Harburg j vauptkassirers.) Für die innere Organisation, den Wirkungskreis und den Geschäfts- des, sowohl die alten Stamm-Actien als auh< die Stamm-Acticen Hamburg wird die wirkliche Entfernung dem Personcn- und Güt, (Stempel.) gang dieser Regierung gelten die Tnstruction für die G eshäftsführung Littr. B. umfassenden vollen Actien-Kapitals. i ? Tarif zu Grunde gelegt. Dagegen ist die Cöln-Mindener Eisenbahn, 5 der Regierungen vom 23. Oftober 1817 (Geseß-Samml. S. 248) und $12. Sobald für ein Betriebsjahr auf die Stamm - Actien Gesellschaft berehtigt, so lange die Venlo-Hamburger Eisenbahnlinj, hoc ster Erl 9 : die zu derselben ergangenen, erläuternden, ergänzenden und abändern- Littr. B, fi< die Dividende glei<h hoh oder höher stellt, als auf die | noch nicht einen Reinertrag von fünf Prozent des auf dieselbe yy, Aller ho<|te b “28s vom 20. Juni 1868, betreffend die Be- | den Bestimmungen. 111. Der Tag der Aufhebung der Regierung zu alten Stamm-Actien, soll der Unterschied zwischen den Stamm-Actien | wendeten Anlagekapitals aufgebracht haben wird, für den die Statio simmun t Uber en Wirkungskreis des Ober-Präsidenten und die | Kiel und der Beginn der Thätigkeit der vereinigten Regierung zu Litty. B. und den alten Stamm-Actien aufhören, dergestalt, daß auf Harburg in einer oder der anderen Richtung transitirenden Persone, M Einrihtung einer Regierung in der Provinz Schleswig-Holstein Schleswig wird dur< den Ober-Präsidenten bekannt gemacht werden. dieselben zwar für das bereits abgelaufene Betriebësahr die unter- und Güterverkehr die Stre>e zwischen Harburg und Hamburg hj Auf den Bericht des Staats-Ministeriums vo 19 L Dieser Erlaß is dur die Gescß-Sammlung zu veröffentlichen. schiedliche Dividende noch geleistet wird, für die Folgezeit aber die höchstens zu drei Meilen zu berechnen. Dem Königlichen Handel, F bestimme Jch über den Wirkungskreis des Ober-Prá f Juni d. J. Berlin, den 20. Juni 1868. j Stamm-Actien Littr. B. sowohl in der Dividende, als auch in allen Ministerium bleibt vorbehalten, Ausnahmen von dieser Berechnuy F finrihtung einer Regierung in der Provinz Scbles enten und die Wilhelm. sonftigen Beziehungen mit den alten Stamm-Actien gleichgestellt, au<h | rücksichtlich des Verkehrs von einzelnen, in der Nähe Harburgs gele M endes: I. Der Wirkungskreis des Ober - Práäside 1 d-Holstein Jol- Frhr. v. d. Heydt. v. Roon. - Gr. v. Jzenplis. v Mül zu diesem Zwe>e gegen, nah dem statutenmäßigen Schema der leßte- genen Stationen oder Haltestellen eintreten zu lassen. Sdleswig-Holstein begreift alle diejenigen ‘An ib u der Provinz “Fa So @t L S Bs S U TS vi er. ren, neu auszufertigende Actien umgetauscht werden. $. 18. Die Gesellschaft is gehalten, insofern und sobald da! M welche in den alten Provinzen der Monarchie dem Ober-Präsident: An das Staats Ministerium f L N -Mini i

$. 13. Zur Vermeidung einer getrennten Betriebs8re<hnung wird | Königliche Handels-Ministeriuum im Interesse des Verkehrs es für S OUTIIE I e: festgeseßt, daß für die Unterhaltung und Bedienung der festen Elb- | gemessen erachtet, anderen Bahn-Verwaltungen die Mitbenugßung d O Überbrü>ung zwischen Harburg und Hamburg die wirklichen Aus- | Harburg und Hamburg verbindenden Elbüberbrü>kungen und ihre gaben in Anrechnung kommen, dagegen die ganze übrige Bahn von Sara gegen Leistung ciner Vergütung nach Maßgabe eines in (,

Venlo bis Hamburg mit der Zweigbahn von Haltern nach der Côln- mangelung der freien Vereinbarung vom „Königlichen Handels, ae T Sao bn S : R - rid E T A A Tarifs zu gestatten. Bei solcher Mitbenuzun R t Lin-Zindener Hauptbahn nebst allen ihren Zweigbahnen , inklusive | soll “jedo< in allen en, wenn es sih um Anschlüsse an q SZteŒbri j i N : E der Beiträge zum Erneuerungs- und Reservefonds Í n folgender Weise | Bahnen handelt, die Cöln Mindrnee Eisenbabngesellshat ide O L, F rief D Oud Untersuchungs-Sachen. Der Kaufmann Heinrich Julius Keuling is dur< Tod aus artizipirt: 1) an den Kosten für die allgemeine Verwaltung nah | pflichtet sein und niemals angehalten werden dürfen , ihre Zig qudwig Dietrich Dierksen M: E ezeichucte Kellner Augusst der Handelsgesellschaft ausgeschieden. j Verhältniß der Bahnlänge; 2) an den Kosten für die Bahnverwal- ers nah den gleichartigen Zügen der zur Mitbenußung dy viels zu zwei Jahren Gefän nig j A wegen gewerbsmäßigen Hazard- Der Kaufman Carl Gustav Griedrih Winter seßt das Han- tung na< Maßgabe der wirklichen Ausgaben; 3) an den Kosten für | Brücken verstatteten Bahn-Verwaltungen über die Elbüberbrückunge ive Jahren Gefängniß rue aan Geldbuße event. noch delsgeshäft unter der Firma: die Transportverwaltung nah Verhältniß der durlaufenen Lokomo- | fahren zu müssen, Leßtere haben die nach Maßgabe des betref M ines Theils dieser Strafe am 13 Ju , worden, ist nah Verbüßung ,_ Gustav Winter j tiven- und Wagen-Achsmeilen ; 4) an den Beiträgen zum Erneuerungs- | den Tarifs zu leistendenden Vergütungen an die Cöln-Mindener Eiscy, Rummelsburg entsprungen. Ein Jed E J Pri 0 Strafanstalt zu fort. (Vergleiche Nr. 5290 des Firmen-Registers.) fonds nach Verhältniß der dur<{laufenen Lokomotiven- und Wagen- | bahn-Gesellschaft allmonatlih abzuführen und sind außerdem verpflig, ie des Dierksen Kenntniß f E une cher von pem Aufenthalts- Unter Nr. 5290 des Firmen-Registers is heut j Achsmeilen; 5) an den Beiträgen zum Reservefonds nah Verhältniß | tet, soweit diese von ihnen geleisteten tarifmäßigen Vergütungen untnMuächsten Gerichts- oder Poli ei-Bebördie A aufgefordert, davon der der Kaufmann Carl Gustav Friedrich Winter zu Berlin als der Bahnlänge. j ( Et Dane mung ciner nach demselben Tarife veranschlagten Vergütung «itig werden alle Civil- und Militai .B bört e MERN, Gleich- Inhaber der Handlung, Firma:

Außer den sub 3. (drei) zu berechnenden Kosten wird in Betreff | summe für alle eigenen Transporte der Cöln - Mindener Eisenbahn Windes dienstergebenst ersucht, auf der ir- s JUT n des Jn- und Aus- M Gustav Winter / der für die Benußung der Betriebsmittel des neuen und der übrigen Gesellschaft nicht zureichen, von den mitbenußten Brüc>en und Bahr Mim Betretungsfalle festiunebien L Las f ter sen zu vigiliren , ihn A (jeßiges Geschäftslokal : Liniensir. 89)

Theile des Unternehmens der Cöln-Mindener Eisenbahngesellschaft, so- theilen außer allen Unterhaltungs- und Verwaltungskosten aud no) Wenden Gegenständen und Geldern mittelst L a bei ihm si< vorfin- | eingetragen.

weit solche gemeinschaftlih sein wird, zu bere<nenden 2 ergütigungen die vollen Zinsen des darauf verwendeten Anlagekapitals zu def, lihe Stadtvoigtei-Direction bierselbst able E Van an die König- Die unter Nr. 5094 des Firmen - Registers eingetragene hi Folgendes festgeseßt : a) sämmtliche Lokomotiven nebst Tendern, sowie für jedes Betriebsjahr auch von diesem Ausfalle nach Verhältniß de sáumte Erstattung der dadurch entstand Î s ern. L ahe die unge- Firma: geirag lesige sämmtliche Personen- und Güterwagen der Cöln-Mindener Eisenbahn- | darin über die Elbbrücken bewegten sämmtlichen Wagen - und Lot-Wrehrlihen Behörden des Auslandes eie Lide Rechts t und e Rabe & Liebrect

gesellschaft können chne Rücksicht darauf, für O welchen Fonds | motivachsen den ratirlichen Theil an die Cöln - Mindener EisenbahrWersichert. Berlin, den 20. Juni 1868 Toni es St \hrig V Inhaber: Kaufmann Jsidor Liebrecht,

Me Lende tunrben; v t Bem Hale Ande fr ires Be: | Oelsast zu gewähren t Lueg uen Deputation V1, fit Vergehen: | f olen und zifelge deutiser Besügung im Regier gelost

N ; s A ; T Signalement. Der x. Dierksen is 27 Jahre alt, am 15 Fes erin, den 26. Juni j

trieb8jahr über die darin stattgehabte Benußung eine Abrechnung statt; SchemaA / Y | T / ._ e nt i y 4 is

e Du ili n B: imi Rd vecauScant erben (inan En [rasirten Bart, \{males Kinn, etwas lange Nase, welche auf dem obern; L er bezüglichen Betriebsmitte / E a O irie CUDI ge ; L de N e Lokomotiven nebst Tendern nah Verhältniß der Lokomotiv-Achsmeilen, E nic A e gal fleinen Mund, hagere Gesichts- Sidi e: Sti bédir “Ore lMaGeL Qu S eeufetragene und bei den Personen- und Güterwagen nach Verhältniß der über Pridt bie. pan ! H E ht ‘va 1 e e B pel, c Un eRer Gestalt, mann zu Angermünde, feht R Btelis A Hon Go e Wagen - Achsmeilen auf alle Theile des Cöln - Mindener _ _QZweihundert Thaler Preußisch Courant. linken Unterkieferwinkel eine Zoll l N D ene b [igten am folge Verfügung vom 25. Juni 1868 am 25. Juni 1868 Eisenbahn-Unternehmens repartirt werden, und daß alsdann, soweit Inhaber dieser Actie hat an die Kasse der Cöln - Mindener Eisen : e 7 Zoll lange Drüsennarbe. Angermünde, den 25. Juni 1868 * .

die also ermittelte Quote für das neue Unternehmen mehr oder weniger | bahnzesellschaft Offene Requisition. Der unten näher bezeichnete Fischhändler Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung beträgt, als vier und ein halbes Prozent von den aus dessen Fonds Zweihundert Thaler Preußis<h Courant Johann August Adam Christian Gra> gus Lenzen ist durch eis L ————— 5 |

wirklich verwendeten Beschaffungskosten, seinem Betriebe die Differenz | unter den Bedingungen und mit den Rechten und Pflichten , die iMrkenntuiß des unterzeichneten Gerichts vom 18. April er. wegen ein- | „M Unser Firmen-Register is laut Verfügung vom heutigen Tage von dem Betriebsfonds der Cöln-Mindener Hauptbahn fkreditirt und | dem am Allerhöchst bestätigten Nachtrage zum Statu sahen Diebstahls im 5. Rükfalle zu ciner einjährigen Gefängnißstrafe | Be Firma W. A. F. Grünert Nr. 6 gelöst und sub Nr. 56 die beziehungsweise debitirt wird; c) was im Verkehr mit anderen Bahnen | der Cöln - Mindener Eisenbahngesellschaft festgestell€ sind , baar eivMtehtsfräftig verurtheilt worten. Seine Verhaftung hat nicht ausge- | Zikma Ad. O Wermanu, Inhaber Kaufmann Ernst Gustav Adolph an Wagenmiethe auffommt und gezahlt wird, resp. die Differenz | gezahlt. sührt werden können, weil er in seiner bisherigen Wohnung und auch Oppermann, Ort der Niederlassung Driesen (Materialwaaren- und zwischen dieser Einnahme und Ausgabe, wird für jedes Betriebsjahr Cöln, am f jnst hier nicht aufzufinden ist. Ein Jeder, welcher von dem Aufent- Destillations-Geschäft) eingetragen. auf das neue und die übrigen Theile des Unternehmens der Cöln- Die Direction. Der Spezialdirektor. halte dem 2c. Gra > Kenntniß hat, wird aufgefordert, davon der näch- Driesen, den 20. Juni 1868. i | Mindener Eisenbahngesellschaft nah Verhältniß der Wagen-Achsmeilen (Faksimilirte Unterschrift dreier (Faksimilirte Unterschrift) Fen Gerichts - oder Polizei - Behörde Anzcige zu maten. Gleichzeitig Königliche Kreisgerichts - Deputation. verrechnet. Sollten auch für die Benußung von Lokomotiven und Mitglieder.) (Druc.) werden alle Civil- und Militairbehörden des Jn- und Auslandes Die verehelichte Händlerin Rowald, Wilhelmine, geborne Felber, Tendern N in Einnahme oder Ausgabe kommen, so par- (Druck) ‘cnstergebenst ersucht, auf den 2c. Gra> zu a<ten, im Betretungs- | zu Neu-Ruppin hat für ihre hierselbst unter der Firma »Wilhelmine tizipiren hieran alle Theile des Gesammt-Unternehmens nach Ver- _ Ausgefertigt. Î flle festzunehmen und mit allen bei ihm si vorfindenden Gegen- | Rowald« unter Nr. 216 des Firmen-Registers eingetragene Handlung hältniß der Lokomotiv-Achsmeilen. (Fafsimilirte Unterschrift des Hauptkassirers.) Wänden und Geldern mittelst Transportes an das nächste preußische | ihrem Ehemanne, dem Händler August Rowald, hierselbst Prokura

(Q

F. 14. Jedem Besißer von Stammactien Littr. B. zum Gesammt- (Stempel.) ericht abzuliefern, welches ersuht wird, die erwähnte Strafe an | ertheilt. Nominalwerthe von mindestens Eintausend Thalern steht die Befugniß Ps Schema B ben 2c, Gra zu vollsire>en. Es wird die ungesäumte Erstattung Eingetragen unter Nr. 15 des Prokuren-Registers des unterzcich-

zu, an den General-Versammlungen der Cöln - Mindener Eisenbahn- cs j ; Fer dadurch entstandenen baaren Auslagen und den verehrli en Be- | neten Gerichts zufolge Verfügung vom 23. Juni 1868 a i Gesellschaft Theil zu nehmen, Ein Stimmrecht darin auszuüben , ist Cöln-Mindener Eisenbahngesellschaft. iden des Auslandes eine gleiche Rechtswillfährigkeit itidaE Perle- | Tag a 9 T E

[ L U 2A O ic 3 9 Eine gele ec HTIgle Je. j , er dagegen nur in den nachstehenden Fällen berechtigt: 1) in solchen Seric i a d verg, den 22. Juni 1868. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. Neu-Ruppin, den 23. Juni 1868. der General - Versammlung zur Entscheidung vorgelegten Angelegen- Dividendenschein ; olgnalement. Der Fischhändler (Arbettömanen) Johann Áugusi Königliches Kreisgeriht. Abtheilung T. heiten, welche aus\{<ließli< die Osnabrü-Bremen-Hamburger Eisen- E A CEE E A 9 Christian Christoph Gra aus Lenzen ist 44 Jahre alt, Der Kaufmann Friedrich Wilhelm Lehmann von hier hat in sei hahn betreffen; 2) bei den Beschlüssen Über die Zrillage Ln Hweigs Inhaber empfängt gegen diesen Schein aus der Kasse der Cölv L . April 1824 in Lenzen geboren , evangelischer Religion, 5 Fuß hiesiges, unter der Sia F. W. Lehmann betriebenes Handelsgeschäft

und Verbindungsbahnen, welche in die Osnabrücf-Bremenw-Hamburger Mindener Eisenbahngesellschaft denjeni gen Betrag ausgezahlt, weld » Doll groß, hat blonde Haare, freie Stirn, graublaue Augen, blonde

(f , , »Â , , ; O) : 3) bei den Beschlü ibêr die Auf- ( Augenbra ç < 6; T i; seinen bisherigen Prokuristen, den Kaufmann Carl Rudolph Reiner Eisenbahn einmünden sollen; 3) bei den Beschlüssen über die Auf na< Mafßgabe des Statut-Nachtrages vom ai linien ea onden Gef tabilduc el nid Gefichtöfanbe, aues von hier, als Gefells aufgenommen und wird nunmehr dasselbe

nahme von- Anleihen zu Lasten der obengenannten Bahn ; 4) bei den | 109 akg : R h Le L ; s ; /

B eSlüssen über die Ergänzung oder Abänderung dieses Statut- pre A Met von 4 Mita Haa fa adi vine l une i g ine, ist von mittlerer Gest ah spricht die deutsche Sprache, und hat e ebe ROIA Firma von beiden für gemeinschaftliche Rechnung achtrages.. N Sh E, Cöln, den ten 18.. ere Kennzeichen eine Platte. Deshalb i zufolge Verfügung vom 16. am 19. Juni d. A. di

a4 M an: De Seme alu a E gest: Die Direction. _ Außsgefertigt. m Ste>briefs-Erledigung. Der hinter den Böttchermeister | Firma tier Nr. B A aid L Register und die Pu N Wle

stellung ihrer Stimmen und der höchsten zulässigen Ánzahl derselben | (Falsimile der Unterschrift zweier (Faksimile der Unterschrift Wilhelm Marg von hier unterm 29. Mai er. erlassene Stebrief | Nr. 195 im Prokuren-Register gelösht und die Firma unter Nr. 334

finden die Vorschriften der $F. 33 und 34 der Gesellschafts\tatuten, so Mitglicd.) Hauptkassirers.) “Abidite Schlawe, den 25. Juni 1868. Königliches Kreisgericht, in das Gesellschafts-Register eingetragen worden.

wie der unter Nr. XI]1. (Nummer zwölf) der abändernden und zusäß- (Stempel) E a «runa Ua Aoifktcnund Admiralitäts-Kollegium

lihen Bestimmungen zu denselben vom 13. September 1865 Anwen- Schema-l. E 7 i; Handels: Ne gister. Der Theodor Hermann Rosa von hier hat für die hiesige Hand-

dung. Zur Feststellung der Stimmberechtigung eines Actionairs Cöln-Mindener Eisenbahn-Gesellschaft. findet eine Busammenzblung der von ihm besessenen alten Stamm- Anweisung vandels-Register des Königl. Stadtgerichts zu Berlin. | [ung Wm. Mueller's successores & Co. Prokura erhalten.

Actien und Stamm-Actien Littr. B. niemals statt. zum Empfang der Serie Unter Nr. 690 unsers Ge ellschafts-Registers, woselbst die hiesige Die in Pillau bestandene Zweigniederlassung dieser Handlung if ,_$. 15. Die Gesellschaft ist verpflichtet, die ale von Osna- F ( der APSA andlung, Firma: | | aufgehoben worden. Deshalb is} zufolge Verfltgünag Bn 19. A brü> nah Bremen beziehungsweise Hamburg, einschließli der festen Dividendenscheine zur Stammactie Littr. B. h Keuling & Winter, 22. Juni d. J. die Prokura unter Nr. 239 in das Prokuren-Register Elbüberbrü>kung zwischen Harburg und Hamburg, binnen längstens / / N ; i vet n als deren Inhaber die Kaufleute eingetragen und die Aufhebung der Zweignicderlassung unter Nr. 21 fünf Jahren, vom Tage der Konzessionsertheilung an gerechnet , be- Der Vorzeiger dieser Anweisung erhält gegen R O | 1) Carl Gustav Friedri< Winter, im Gesellschafts-Register vermerkt worden. triebsfähig herzustellen. selben ohne weitere Prüfung seiner Legitimation die für die vorsteht ü 2) Heinrich Julius Keuling Königsberg , den 23. Juni 1868. merkt stehen, is zufolge heutiger Verfügung eingetragen: Königliches Kommerz- und Admiralitäts-Kollegium.

3341 ®