1868 / 164 p. 11 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2084

Rechte entiveder sofort in der Wohnung des unterzeichneten Kom- | Post-Gebäude, Spandauerstraße Nr. 21, 2 Treppen hoch, täglich j r, in

missarius oder spätestens in dem vor demselben am Dienstag, den 1. September d. J., Vormittags 115 Ubr, im Sißungssaale der Königl. General- Kommission, Niederwallstr. Nr. 39 hierfelbst, 1 Treppe hoc, : anstehenden Termine geltend zu machen, widrigenfalls ihr Hypotheken- re<t auf die abgelösten Berechtigungen und auf die an deren Stelle getretenen Ablösungs-Kapitalien erlischt. Berlin, den 14. Juni 1868. Im Austrage der Königl. General-Kommuission für die Kurmark | Brandenburg. Der Regierungs-Rath Brandt, Hohenzollernstraße Nr. 10.

A der Ablsf Mat A h ntmachung.

n de ösungssache der auf der Prißwalker H , haftenden D aan | ara O 1 P2590

ist für die zum Wohnhause in der Havelberger Straße Nr. 24, Vol]. I. Nr. 21, pag. 281 des Hypothekenbuchs von Prißwalk gehörige Kam- mermarkgerechtigkeit der Gerhardtschen Erben cine Kapital-Abfindung von 200 Thlr. stipulirt worden.

Auf diesem Grundstück is Rubr. 11. Nr. 1 eine protestatio de non disponendo, zufolge Verfügung vom 3. Mai 1858, eingetragen, ohne daß der Realberechtigte bezeichnet ist.

Demselben wird daher die Ablösung mit der Aufforderung be- annt gemacht, falls er von dem ihm nach $. 461 seq. Tit. 20 Theil I. des Allgemeinen Landrechts zustehenden Rechte Gebrauch machen will, dies binnen 6 Wochen zu den Akten Ul, 1. Þ. 230 anzuzeigen. Thut er dies nicht, dann erlischt scin hypothekarisches Recht auf die abge- lösten Berechtigungen.

Perleberg, den 10. Juli 1868.

Der Ockonomic-Kommissarius Gerie.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

E j Gutsverpachtung.

ie Domäne Unter- und Oberziehers bei Fulda nebst dem Vor- werk Obergößenhof, zusammen mit einem Areal von 10227 Kaßler Acfer, soll auf 18 Jahre vom 1. März 1869 an verpachtet werden, wozu öffentlicher Steigerungstermin auf Donnerstag, den 10. August d. J., Morgens 10 Uhr, in das Regierungs-Lokal zu Cassel bestimmt is. Pachtbewerber haben sih über landwirths<att- [iche Qualification und über den Besiß eines disponiblen Vermögens von 18,000 Thlrn. durch glaubhafte Zeugnisse spätestens im Termin E h Pa die O nen bei der Renterei Fulda

im VDomainen-Sekretariat der unterzei Regi eingesehen werden. nterzeichneten Regierung Cassel, am 3. Juli 1868. Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domainen Hon TOUOn, orn.

“Bekanntmachung. Im Wege des Meistgebots sollen a1 Dienstag/ den 25. August d. J/ von e 10 Uhr ab, im Proelichs<hen Gasthofe zu Zirke folgende während des Wadels 1867/68 in den Königlichen Oberförstereien Zirke und Birnbaum, Re- gierungs-Bezirks Posen, cingeschlagene Brennhölzer verkauft werden: a) aus dem Oberförsterei-Bezirk Zirke: 1) Velauf Wolfslug, Jagen 44 und 76: 869% Klftr. Kiefern Kloben und 163 Klftr. Kiefern Knüppel, 2) Belauf Tränke, Jagen 87, 89 103, 120 und 121: 898 Klftr. Kicfern Kloben und 139 Klftr. Kiefern Knüppel, 3) Belauf Kaczemta, Jagen 148, 149, 150, 152, 153, 154, 155, 161, 162, 163, 164, 166, 167, 175, 176 und 177: 603 Klafter Kiefern Kloben, 4) Be- lauf Bucharzewo, Jagen 61 und 71: 5637 Klftr. Kiefern Kloben und 37 Klftr. Knüppel, 5) Belauf Neuzattum, Jagen 110 und 111: 3885 Klftr. Kiefern Kloben und 172 Klftr, Kief. Knüppel; b) aus der Oberförsterei Birnbaum: 1) Belauf Kolno, Jagen 1: 88x Klftr. Kief. Kloben und 34 Klftr. Kief. Knüppel, 2) Belauf Thiergarten, Jagen 107 und 132: 93 Klftr. Kief, Kloben und 372 Klftr. Kief. Knüppel, 3) Belauf Mockriß, Jagen 53, 64 und 87: 330 Klftr. Kief. Kloben und 144 Klftr. Kief. Knüppel, 4) Belauf Driewcen, Jagen 57, 66 und 89: 165 Klafter Kiefern Knüppel, 5) Belauf Eulenberg, Jagen 144: 20 Klafter Kiefern Knüppel. Das Knüppelholz ist gespalten. Das Holz kann theils nach der Warthe, theils nach der Netze abge- fahren werden. Die Belaufsförster sind angewiesen, dasselbe auf Ver- langen im Walde vorzuzeigen. Bekanntmachung der Bedingungen er- folgt im Verkaufstermin. Auf portofreie Anfragen wird die gewünschte Auskunft ertheilt. Zirke, den 9. Juli 1868. Der Oberförster.

Am nächsten Donnerstag, den 16. d. M., Vormittags

A Uhr, soll auf den Baustellen der Brücken über die Panke M

den Schönhauser Graben in der Chasseestraße eine Quantität altes

Holz öffentlich au den Meistbietenden verkauft werden. Der Verkauf

beginnt an der Brücke Über die Panke. Berlin, den 14. Juli 1868. Der Baurath Wilmanns.

iti Cief 12 E A

„__ Dle Lieferung des Bedarfs an Brennöl für die Büreaus des (eneral-Post-Amts, die Ober-Post-Direction, das Geseßsammlungs- und S Unge DES-Gomtoir das Controll-Büreau der Post-An- weisungen as Hof-Post-Amt, die Haupt-Stadtpost-Expedition, die Eisenbahn - Post - Aemter und die Stadtpost - Expeditionen hierselbst, p. Be! Lma R Centner zu veranschlagen is, soll vom c : ._ J. ab auf ein J i s isi L auf ein Jahr im Wege der Submission ver-

Die Bedingungen können bei dem Kastellan Schönbrunn im

den Vormittagsstu1i den von 9 bis 12 Uhr, cingeschen werden

Anerbietungen sind versiegelt, mit der Aufschrift »Submissi | : E : | ion 1 Lieferung von Brennöl« versehen, an die Geheime Kanzlei pu Gener :

Post-Amts abzugeben.

Das Submissions - Verfahren wird mit dem 1. September «

geschlossen. Berlin, den 3. Juli 1868. General-Post-Amt. von Phlipsborn.,

[2431] Bekanntmachung.

tem Kalk zu dem Bau eines Seitenflügels und des Verwaltungs-Ge-

bäudes der neuen Straf-Anstalt am Plößen - See soll im Wege dex |

Submission geliefert werden.

zum 17. d. Mts. entgegengesehen. Berlin, den 9. Juli 1868.

Königliche Ministerial-Bau-Kommission. Pecehlemann. Giersberg.

[2430]

Strecke Dahlhausen-Hattingen-Henrichshütte.

Es soll die Ausführung der Erdarbeiten zur Herstellung d / ÿ Meilen es Bahn- | förpers auf der 7 Meilen langen Stre>e der iert Ruhrthal. 5

Der auf 30 Tausend Kubikfuß anzunehmende Bedarf an gelös. :

J

Nach den Lieferungs-Bedingungen, welche in unserer Regi 2 * (Fi : Le i ; e cquitra e zur Einsicht ausliegen, wird der Einreichung der Submisfion lius

Eisenbahn von Dahlhausen bis zur Henrichshütte, in vier L ie r Loose

Bewegung von ca. 69,000 Schachtruthen Boden umfassend, ti M i

Erbauung der auf derselben Strecke vorkommenden kleineren Brücken |

und Durchlässe in ai ie Bedingungen, Massenberehnungen und B Â i ] Vtafsenbe! aupläne find i dem Bureau des Baumeisters Büttner zu Hattingen ik ite ad sind ebendaher Abdrücke der Bedingungen sowie die S formulare zu beziehen. R

zwei Loosen, im Wege der Submission verdungen

Qualifizirte Unternehmer wollen ihre Anerbietungen versiegelt und |

unter der Aufschrift :

»Offerte zur Uebernahme von Erdarbeiten, bezie- / Ruhrthal- |

bis zum 25. Juli d. J. bei uns einreichen, an welchem Tage, E

hungS8weise Vrüc>kenbauten

bahn«

für die

Vormittags 11 Uhr, die Eröffnung der ei ; stattfinden wird. ffnung der eingegangenen Offerten Elberfeld, den 10. Juli 1868. Königliche Eisenbahn-Direction.

[2375]

A Eiserne optische Die Lieferung, Aufstellung und Gebrauchs - Einrichtung von

70 Stü eisernen optischen Telegraph en für die Bahnstree P Wege der öffentlichen Submission F

Neunkirchen - Saarbrücken soll im vergeben werden.

Die Zeichnungen und Bedi i ; , E A ingungen liegen in unserm tehnis{<en F g e e - L EE 2 £ n F Büreau zur Einsicht offen und können von dort Abdrücké ebli ,

unentgeltlich bezogen werden.

Portofreie und versiegelte Offerte i _ M i egel n, mit entsprechender Aufschrift | versehen, werden von uns bis Mittwoch, den 22. Ju li, P a . genommen, an welchem Tage Vormittag 412 Uhr dic Eröffnung der | eingegangenen Offerten in Gegemvart der etwa erschienenen Sub- E

mittenten in unserem Geschäftszimmer hierselbst erf i

N L afte erselbst erfolgen wir

Saarbrücken, den 3. Juli 1868. s i“ Königliche Eisenbahn-Direction.

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. tw. von öffentlichen Papieren.

A is Inbab fol c La n A machung.

Dle Fnhaber folgender in der 19. Verloosung gezogener und in

E M O Se Bekanntmachung a De Juni E J

zu 1 gam 2. Januar d. J. gekündigter Z: iger

t ndorice Lu. P d. J. gekündigter 3: prozentiger à: 500 Thlx.

M E ad Gr. R R | Nr. 2494 auf Krieblowißt. | : __à- 200 Thlr.

Nr. 9194 auf Ober- u. Mittel-Koiß. | Nr. 16,588 auf Casimir. N N do, 16,641 » Berndau.

D Lo. » 16,649 » D333 Gr. u. Alt-Dubhensfko. i » 537 do. » 16,700 » 5394 do. 16,785 » 5405 do. 16,927 » 954883 Ornontowiß, 17,071 » 15/684 » Alt- u, Neu-Wziesko. 17,073 » 16/582 Casimir. 17,077

__ Hausdorf. Brz-zie. Rachen. Wüsteröhrsdorf 2c. Ms 0

do.

ubmissions- F

Ober- und Nieder- :

Nr. »

» » » » » » » » » » » »

» » » » » »

werden hierdurch Kasse (Albrechtsstraße 9 die Valuta derselben nach ons in Empfang zu nehmen. Sollte die Präsentation nich den die Tnhaber der qu. dnung vom 8.

Coup

erfolgen, 0 wer Allerhöchsten

9202 9218 9220 9399 9400 9402 9434 9483 94958 9503 9531 9704 9715

V » »

a 100 Thlr. 9160 auf Ober- L ERBE O. 0.

Do. do.

» Gr. u. Alt-Dubensfko.

» »

do. DO.

do.

Ornontowwiß.

DO. DO. Do.

Wilkau.

DO.

à 50

11,824 auf Ober- S TEEN

11,826 » 11,865 » 11,879 »

0. Gr. u. Alt-Dubensko. Do

11,890 » Ornontowiß. 11,900 » 11/907 »

Nerorx

DO,

DO.

wiederholt aufge tr. 16 hierselb)

die in den Pfandbri Pfandbriefe 1n

in unserem Regist mit ihren Ans

unserem Gewa

Zugleich bringen w [loosungen gezogener 4prozen

innerung.

N

Nr.

» Nr. »

»

Nr.

» » » » » »

» Bre

Bekanntmachun g. der Provinz

8lau/

(045

3,303 61,075 45,142 50,922

6,497

1947.

5660.

6314.

8165.

8708. 17,655. 62,614. 64,485. 64,921. 11,708. 79,149. 21,579. 21/921. 29/312, 22/706. 922,798. 29/803. 82,096.

82,338

Anschung exr und im Hypoth dieser e Kapitals ir die Präsentation tiger P

prüchen wegen hrsam befindlich

» 9/8 »D » 9,960

» 18/476 » 18,490 v 18,491 » 18,509 » 18/571

» 18/927 » 18/939 » 18/938

Thlr.

Nr. 12,035 » 12,039 »

Juni 1835 mit ihrem

2889

Nr. 9,716 auf Wilkau.

» Krieblowiß.

» Alt-

und Neu- Wziesko. Casimir. Do. DO. DOo. Ober- und Nieder- Hausdorf. Zuzella. N 2, o.

auf Alt-u. Neu-Wziesko.

» » »

Fn »

»

DO. Casimir. DO. Berndau. Zuzella.

|

fordert, diese Pfandbriefe bei unserer zu präsentiren und dagegen Abzug des Betrages der etwa fehlenden

t bis zum 15. August d. J. Pfandbriefe nach ÿ. 50 der

Realrechte auf

efen ausgedrütte Spezial-Hypothek präkludirt, die

der Spezia

[l-Hypothet für vernichtet erklärt, ekenbuche gelöscht und die Jnhaber Pfandbriefe lediglich an die in -Valuta verwiesen werden.

folgender in früheren Ver- far.dbriefe B. wiederholt in Er-

Aus der 7ten Verloosung: Bonoschau über 100 Thlr.

auf

aus

auf Ratibor Über 200 Tblr,

»

»

auf »

» » » » » » » » » » » » » » » »

¿ » den 22. Febru Königliches Kred

von Rentenbriesen

T AYyr11 bank-Geseße Rentenbriefe ausgel nämlich Nr. 75 2301. 2411. : 3615. 3802. 3831. 38 5141. 5307. 5407. Lit. B. à 500 Thl 975. 1193. 1335. 1648. 17

2)

58 Stück, nämlich 951. 1143. 1186. 9569. 2618, 3019. 2 4262. 4419. 4914. 5123. 5167. 6387 6501. 6517. 6892. 7241.

8266. 8322. 8950. 9397. 9423. 4)

Bonoschau »

100 S

der 15. Verloosung:

aus der 17. Verloosung: auf Ratibor über 500 Thlr.,

Zobten » Grzibowiß » aus der 158. Koschentin Naue Saabor Koschentin Lossen

f

Labandt Ratibor Lossen Lohnau Lissa Boyadel Saabor Koschentin Lossen Lossen j Kl. Schwein Labandt Februar 1

bis ult. September es vom 2. März l oost worden : 1) Lit. A. 115. 232. 475. 101. 167 214 9681. 2791. 2859. 3041. 3135. 3164. 3178. 3491, 3561. S0. 4175. 4373. 4576. 4647. 4767. 4892. 4954. ;1. 5948. 6748. 6857. 6949.

hlr. 12 Stück, 1 99, 1856.

Siemianowiß Gr. Krutschen

200 » 100 »

Verloosung:

über »

500 Thlr. 100 Thlr.

100 Thlr. 100 Thlr. 100 Thlr.

10 10

100 100

D

0

2

2D

I, D 4

2

29 ern 25

0 0

Thlr. Thlr. Thlr. Thlr.

0 Thlr.

Thlr.

5 Thlr.

Thlr.

5 Thlr.

5

Thir.

5 Thlr.

Thlr.

Thlr.

25 Thlr.

868. E it-Tustitut für Schlesien. g. In dem am 13. Sachsen für

1868 in

1850 abgehaltenen à 1000

d. Mts. zur Ausloosung

das laufende Halbjahr Gemäßheit des Renten- Termine sind folgende

Thlr. 44 Stück,

539. 1200. 1401. 1671. 2056. 2146.

1862. 187

rämlich Nr. 477. 538.

1.

7027. 7078. 7127. 7129.

790, 972. 3) Lit, C. à 100 Thlr.

Rr. 33. 490. 516. 735. 786. 819. 843. 890. 896.

.

3957. 3327.

lich Nr. 321. 592. 856. 979. 1080. 2450. 2719. 2741.

5195. 5335. 5596. 6288. 6303. 666 7412. 7612. 7678. 7721. 7881.

2770. 3377. 5586. 5631.

5. 6682. 6715. 6742. 680 7938. 7966. 7967. 12,618. Die

6 Stück, nämlich Nr. 12,613 bis

derselben er unterzeichne

folgt vom 19. ten Rentenbank,

: 9100: 2141. 2367. 2081. 3630. 3783. 3824. 3899. 4145. 5298. 5535. 5551. 5653. 5942. 7958. 7290. 7432. T7473. T7748. Lit, D. à 25 Thlr. 52 Stück, 1242. 15583. 1955. 1999. 2215. 3459. 3787. 4281. 4310. 5747. 5780. 5905. 6089. 7. 6810. 6918. 7219.

3304. 5692.

September 1868 Domplay Nr. 4

2529. 4229. 6144, 7755. nâm- 2261. 4838. 6210. 7332.

5) Lit. E. à 10 Thlr. Zahlung der Beträge

ab durch die Kasse der hierselbst, in den Vor-

mittagsstunden von 9 bis 12 gegen Zurücklieferung der ausgeloosten Rentenbriefe in coursfähigem Zustande Und Quittungsleistung nah cinem bei der Kasse in Empfang zu nehmenden Formulare. Auswärts wohnenden Jnhabern der vorstehend aufgeführten, ausge- loosten Rentenbriefe ist auch bis auf Weiteres gestattet, dieselben mit der Post an unsere Rentenbank-Kasse einzusenden und dic Uebersendung der Valuta auf gleichem Wege, jedoch auf Gefahr und Kosten des Empfängers, unter Beifügung einer in nachstehender Form ausgesteil- ten Quittung zu beantragen: »Quittung. Die Valuta der nachitehend verzeichneten ausgeloosten Rentenbriefe, nämlich: 1) Lit „....ee--- E 00 r6n8 R ees Thlr. Kapital. 2) dito, mit zusammen (budsäblid) ....... ....+. Un von. V Remo lichen Rentenbanfkkasse in Magdeburg baar und richtig empfangen zu haben, bescheinigt dur< diese Quittung .……..…...…....., den ten : 186.. N. N.« Mit dem 380. September 1868 hört die weitere Verzinsung der gedachten Rentenbriefe auf; daher müssen mit diesen die dazu gehörigen Zins-Coupons Ser. 111. Nr. 5 bis 16 nebst Talons unentgeltlich abgeliefert werden, widrigenfalls für die fehlenden Coupons der Betrag derselben vom Kapitale zurückbehalten wird. Die Jnhaber der ausgeloosten Rentenbriefe fordern wir hier- durch auf, vom 19. September 1868 ab die Zahlung unter den vorerwähnten Modalitäten rechizeitig in Empfang zu neh- men. Zugleich werden die Jnhabex folgender , bereits in frühe- ren Terminen ausgeloosten Rentenbritfe Lit. A. bis D., welche bisher noch nicht realisirt sind, nämlich: a) pro 1. April 1862 Lit. D. Nr. 1245, b) pro 1. Oftober 1863 Lit. C. Nr. 4759. 7577, c) pro 1. April 1865 Lit. D. Nr. 2545. 5641, d) pro 1. April 1866 Lit. C. Nr. 6520. Lit. D, Nr. 2407, e} pro 1. April 1867 Lit. C. Nr. 3216. 8646. Lit. D. Nr. 7590. 7613, f) pro 1. Oftober 1867 Lit. A. Nr. 2680. 2766. 43925. 5133 5228, Lit. B. Nr. 1156, Lit. C. Nr. 914. 1150. 1329. 3752. 4241. 4739. 4921. 6388. 6672. 6949. 7275. 8442. Lit. D. Nr. 958. 1035. 1088. 1284. 1356. 1429. 1959. 2274. 2649. 3970. 4123. 4192. 6522. 8065, g) 1ro 1. April 1868 Lit. A. Nr. 281. 1878. 2365. 2888. 4680. 4771. 5429. 5729. 6320. 6395. 7131. Lit. B. Nr. 1565. Lit. C. Nr. 563. 1137. 1565, 2051. 2952. 3445. 4712. 4943. 5681. 5935. 6082. 6220. 6721. 7130. 7652. 7795. 7970. 8572. 8589. 8812. 8962. 9401. Lit. D. Nr. 122. 1233. 1374. 1405. 1750. 1764. 2426. 3197. 3402. 4299. 4711. 4886. 5182. 6296. 6790. 7640 hierdurch erinnert, dieselben unserer Kasse zur Zahlung des Betrages zu präsentiren. Eine gleiche Er- innerung ergeht an diejenigen, welche noch Renten briefe der ProvinzSachsenLit. L. à 10 Thlr. unter den Nummern 1 bis cins<ließli< 12,612 inne haben, da diese in frühe- ren Terminen bereits sämmtlich ausgeloost worden sind. Ferner wird bemerkt , daß der zum 1. Oktober 1857 ausgelooste und uneingelöst gebliebene Rentenbrief Lit. L. Nx. 5211 à 10 Thlr. nach F. 44 des Rentenbank - Geseßes mit Ende des Jahres 1867 verjährt und der Betrag desselben nach $. 52 ibidem zum Reserve - Fonds der Rentenbank vereinnahmt is. Magdeburg, den 14. Mai 1868. Königliche Direction der Rentenbank für die Provinz Sachsen.

Bekanntmachung. Jn dem am 13. d. Mts. zur Ausloofung von Schuldverschreibnngen der mit der hiesigen Provinzial-Rentenbank vereinigten Eichsfeld'schen Tilgungsk.sse für das Halbjahr 1. Juli bis ult. Dezember 1868 hierselbst abgehaltenen Termine sind folgende Schuldverschreibungen ausgeloost worden : 1) von Lit. A. à 35 pCt.: a) zu 500 Thlr. Nr. 345. 355. 544. b) zu 50 Thlr. Nr. 531. 742. c) zu 25 Thlr. Nr. 459. 662. 664. 2) von Lit, B. à 4 pCt.: gzu 500 Thlr. Nr. 214. 225. 281. 290. 370. 2133. 2428. 3337. 3477. b) zu 200 Thlr. Nr. 1545. e) zu 100 Thlr. Nr. 857. 1029. 2392. 3096. 3280. 3862. 4093. d) zu $0 Thlr. Nr. 1054. e) zu 25 Thlr. Nr. 934. 1961. Die Zahlung der Beträge derselben erfolgt vom 2. Januar 1869 ab je nach der Wahl der Juteressenten entweder: 1) dur die Kasse der unterzeichneten Rentenbank, Domplaß Nr. 4 hierselbst, in den Vor- mittagsstunden von 9 bis 12 Uhr, sofort gegen Zurücklieferung der ausgeloosten Schuldverschreibungen 1m coursfähigen Zustande, oder 2) durch die Königliche Kreiskasse zu Heiligenstadt binnen 10 Tagen nach der an dieselbe im coursfäbigen Zustande bewirkten Uebergabe der Schuldverschreibungen, gegen Rü>gabe der von der Kreiskasse dar- über einstweilen auszustellenden Empfangsbescheinigung. Ueber den gezahlten Geldbetrag is außerdem von dem Präsentanten der Schuld- verschreibung nach cinem bei der Kasse in Empfang zu nehmenden Formulare Quittung zu leisten. Mit dem 1. Januar 1869 hóôrt die weitere Verzinsung der gedachten Schuldverschreibungen auf, daher mußmit diesen zugleich der zugehörige Coupon Ser, VIL Nr. 4 unentgeltlich zu- rückgeliefert werden, widrigenfalls für jeden fehlenden Coupon der Be- trag desselben vom Kapitale zurückbehalten wird. Indem wir die Jn- haber der ausgeloosten Schuldverschreibungen hierdurch auffordern, vom 2. Januar 1869 ab die Zahlung unter den vorerwähnten Modalitäten in Empfang zu nehmen, bemerken wir, daß die betreffen- den beiden Kassen si< auf eine Uebersendung des Geldbetrages an Privatpersonen mit der Poft nicht einlajen dürfen. Zugleich fordern wir die Jnhaber folgender, in früheren Terminen ausgeloosten, aber noch nicht realisirten Schuldverschreibungen, und zwar von folgenden Ausloosungsterminen : a) 1. Juli 1865 à 35 pCt.: Nr. 630 zu 50 Thlr. b) 1 Juli 1866 à 4 pCt.: Nr. 4139 zu 100 Thlr. e) 1. Januar 156 à 32 Thlr.: Nr. 548 zu 500 Thlr., Nr. 606 zu 25 Thlr.; à 4 pEt.: Nr. 127. 1567 zu 500 Thlr, Nr. 768. 2052. 2316 zu 100 Thlr. 4) 1. Juli 1867 à 34 pCt. : Nr. 564 zu 500 Thlr j à 4 pCt.: Nr. 2598. 3299. 4121 zu 500 Thlr., Nr. 2253. 4039 zu 100 Thlr.y Nr. 2564 zu 50 Thlr., Nr. 1604 zu 25 Thir. e) 1. Januar 1868 à 35 pCt.: Nr. 451. 576 zu 500 Thlr., Nr. 346 zu 100 Thlr., à 4 pCt.: Nr. 192. 590. 1392. 1643. 2439 zu 500 Thlr, Nr. 1834. 2007. 3366. 4006 zu 100 Thlr. 2586 zu 50 Thlr. hierdurch auf, dieselben bei unserer Rentenbank- Kasse hierselbst oder bei der Kreiskasse in Heiligenstadt zur Zahlung des Betrages zu präsentiren. Magdeburg, den 14. Mai 1868.

Königliche Direction der Rentenbank für dic Provinz Sachsen.