1868 / 213 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

3978

Bekanntmachung. ie Lieferung der zum dienstlihen Gebrauche der Königlichen Seehandlung für das Jahr vom 1. Oktober 1868 bis dahin 1869 er- forderlihen Brenn -, Erleuchtung8- und Büreau - Materialien 1 be- stehend in etwa:

12 Fanten Buchen- und

3 Haufen Kiefern - Klobenholz, Centner Stearin - Lichten,

Centner raffinirtem Brennöl,

Î Stü> Wachs- und Packleinwand,

10 Pfund Bindfaden und

16 Pfund Siegella>, soll dem Mindestfordernden Überlassen werden. Lieferungslustige wer- den deshalb aufgefordert, die Preise, für welche sie die gedachten Ge- genstände unter den in der Geheimen Seehandlungs - Kanzlei zur Ein- sicht ausliegenden Bedingungen liefern wollen, in \<hriftli<en versie- elten Offerten mit der Aufschrift »Lieferungs - Offerte« bis späte- Îens den 22sten d. Mts. an die gedachte Kanzlei abzugeben.

Berlin, den 8. September 1868.

General - Direction der Seehandlungs - Societät. gez. Camphausen.

[2984] : Bekanntmachung. : Für die Königliche Werft sollen 170 Last Schmiedekohlen und 294 Last Maschinen-Steinkohlen (Wales) beschafft werden. :

E A Abi sind mit der Aufschrift »Submission auf Lic- ferung von Kohlen« bis zu dem am 25. September c., Mittags 12 Uhr, im Büreau der unterzeichneten Behörde anberaumten Ter- mine mit Proben einzureichen.

Die Lieferungsbedingungen, welche auf portofreie Anträge gegen Erstattung der Kopialien abschriftlih mitgetheilt werden, liegen in der Registratur der Königlichen Werft zur Einsicht aus.

Danzig, den 2. September 1868.

M Werft. erner.

E L E R L

e

ag

Submission. ie Lieferung des Bedarfs pro 1869 an Ne er; Weißgarleder, s{wachem Krausleder und Kalb- eder«

[2918]

soll »am Dienstag, den 22. September Cr,/

i Vormittags 10 WUhr,« im Submissions - Verfahren dem Mindestfordernden Übertragen wwer- den. Unternehmer wollen spätestens bis zu diesem Termine Me Offerten, in welchen ausdrü>lih vermerkt sein muß, daß man die Lieferungen nach den eingesehenen Bedingungen bewirken wolle, ver- siegelt mit der Bezeichnung

»Submission auf die Lieferung von Leder « an uns franco einsenden.

Die C Bedingungen sind in unserem Büreau cinzusehen,

auch können dieselben \<riftli< mitgetheilt werden. Deus, den 28. August 1868. Königliche Direction der Artillerie - Werkstatt.

Verloosung, Amortisation, Fénezablung u. \. w. von öffentlichen Papieren.

: Berichtigung.

In der Bekanntmachung des Ober-Präsidenten der Provinz Han- nover vom 3. September d. J. (Staats-Anzeiger Nr. 211 Mg, 3561 erste Spalte, Zeile 13 und 12 von unten, muß es heißen statt T. bezw. 1. August 1868: »1. März bezw. 1. August 1863«.

[2989]

März

Nordhausen-Erfurter Eisenbahn.

Auf die Quittungsbogen zu Stamm-Actien unserer Gesellschafi Nr. 730 bis 734, 831 bis 833, 841 bis 845, 1026, 1326 bis 1327, 1819 bis 1823 is die für den 15. Augus| d. J. von uns ausgeschrie- bene vierte Einzahlung von 10 pCt. bis jeßt . nicht geleistet worden. Gemäß dem $. 17 der Statuten werden daher die Jnhaber dieser Quittungsbogen hiermit aufgefordert, die rückständige Rate nebst 5 pCt. Verzugszinsen pro anno und einer Conventionalstrafe von 10 pCt. der rüdstäntigen Rate bei Vermeidung weiterer Nachtheile ungesäumt bei unserer Hauptkasse, der Thüringischen Bank zu Sondershausen, unter Vorlegung der Quittungsbogen einzuzahlen.

Nocdhausen, den 1. September 1868. Der Verwaltungsrath. Salfeldt. Boer. Kurg.

E E C CT E A C G G lcl Ct t C E E

Verschiedene Bekanntmachungen.

[2990] : Bekanntmachung, die von Ziegler’shen Stiftsstipendien fúr Fräulein betr.

Das eine der oben genannten Stipendien wird vacant und fann an bedürftige Fräulein von altem Adel, deren Aeltern in der Oberlausiß ansässig waren oder sind, welche das 12. Altersjahr über- l org haben und der evangelischen Religion zugethan sind, verliehen werden.

Verwandte des Stifters \{ließen alle Lg Bewerberinen aus und unter diesen unterscheidet die Nähe des erwandtschaftsgrades,

auch gehen Oberlausißerinen den Bewerberinen aus anderen Landes- theilen vor.

Den bis zum 31, Oftober 1868 spätestens bei der land. ständischen Kanzlei hierselb „einzureichenden Gesuchen um Be- theiligung ist ein Stammbaum, ein Taufzeugniß, ein Bedürftigkeits. nachweis , ein Attest des Ortsgeistlichen darüber , daß die Petentin evangelischen Glaubens sei, und nach Befinden eine Verwandtschafts, fasett woraus der Grad der Verwandtschaft mit dem Stifter erhellt, eizufügen.

Baußen, am 5. September 1868. E Der verordnete Landes-Aelteste des Königlich Sächsischen

Markgrafthums Oberlausiß von Thielau.

[2970

Die Actien-Gesellschaft unter der Firma Neue Transport-Ver. siherungs-Gesellschaft Fortuna zu Berlin ist durch mittelst Allerhöchster Kabinets-Ordre vom 8. April er. landesherrlih genehmigten Beschluß der General-Versammlung vom 26. Februar er. aufgeló und es is die untenstehende Liquidationsfirma ad Nr. 959 des Han els-Gesellschafts. Registers hiesigen Stadtgerichts eingetragen. Jndem dies wiederholt hiermit bekannt gemacht wird, werden die Gläubiger der obengenannten aufgelösten Actien-Gesellschaft aufgefordert, \si< bei derselben resp. bei dem Liquidationsvorstand derselben zu melden.

Berlin, den 27. Juni 1868.

Neue Transport-Versicherungs-Gesellschaft Fortuna zu Berlin

in Liquidation. S. Zaller. G. Dietri<>. F. Schemionek. L. Perl, L. Joachimsthal.

E Siegrheinischer Bergwerks- und Hütten- Actienverein.

General-Versammlung.

Die zwölfte ordentliche General-Versammlung der Actionaire des

Siegrheinishen Bergwerks- und Hütten-Actienvereins wird Dienstag, den 29. September d. J. e 3 Uhr, in dem Hause Pepinstraße Nr. 2B hierselb}

(Geschäftslocal des Kölner Bergwerks-Vereins) Statt finden.

Unter Hinweisung auf die $. $. 27 bis incl. 36 Unserer Gesell schafts-Statuten laden wir die dazu berechtigten Actionaire ein, an dieser General-Versammlung Theil zu nehmen, indem wir zugleich bemerken, daß nah Maßgabe des $. 27 der Statuten am Montag, den 28. September c, Nachmittags von 3 bis 6 Uhr, die Eintritts. karten gegen Beibringung eines Attestes der Bankhäuser, nämli:

des A. Schaaffh ausen’schen Bankvereins der Herren A & L. Camphausen in Köln, des Herrn J. D. von Re>linghausen des Herrn S. Bleichroeder in Berlin, oder der Herren Pfeiffer & S<hmidt in Braunschweig, Über den Besiß der Actien in dem vorerwähnten Lokale in Ernpfaitz genommen werden können.

Tagesordnung :

1) Bericht über die Lage des Geschäftes im Allgemeinen und über die Resultate des verflossenen Geschäftsjahres insbesondere; 2) Bericht der Rechnungs-Revisions-Kommission und Dechargirung der Rechnung pro 1867—1868; 3) Wahl von Mitgliedern des Verwaltungsrathes auf Grund der 9 N bl und n e N Prüf A ahl von drei Kommissarien zur Prüfung der Bilan pro E : L un 9) vierte planmäßige Ausloosung der im Jahre 1869 zur Rü- zahlung und Amortisation gelangenden fünfprozentigen Obliga- onen. Côln , den 7. September 1868. Der Verwaltungsrath.

Königlich Niederschlesi\s<-Märkische Eisenbahn. Vom 7. d. Mts. ab wird im Lokal-Verkehr auf den unter unserer Verwal- tung stehenden Eisenbahnen der Artikel s zur ermäßigten Klasse A. tarifirt. Berlin, den 3. September 1868.

Königliche Direction der Nieders<hlesis{<-Märkischen Eisenbahn.

In unserem Verlage ist s0 eben erschienen:

GESCHICHTE DER STADT RONM,

IN DREI BÁANDEN. von ALFRED VON REUMONT. Auf Veranlassung Maximilians IL, Königs von Bayern. Dritter Band, I. Abthe lung. Von der Rückverlegung des Heiligen Stuhls bis zur Gegenwart. I. Abthlg. Die Restauration. Mit 2 vergleichenden Plänen des Lateran und Vatican. 36% Bogen gr. 8. Geh. Preis 3 Thlr. 10 Sgr. Eleg. gebunden mit Deckelverzierung Preis 3 Thlr. 25 Sgr. Erster und zweiter Baùd geh. Preis 11 Thlr., eleg. geb. 12 Thlr. Die erste Abtheilung des II[. Bandes enthält das XV. Jahrhundert, den Zeitraum, in Aan die R dAe Territorialmacht sich wieder befestigte, Rom aus seinem Verfall sich erhob und nach langem Still- stande in die grosse geistige Bewegung eintrat, welche Literatur und Kunst zugleich umfasste. Die folgende Abtheilung wird mit der Dar- stellung des Zeitalters Leo's X. und der Epoche des Vorwaltens kirch- licher Tendenzen das Ganze beschliessen. Königliche Geheime Ober-Hofbuchdruckerei (R. v. Decker) in Berlin.

Alle Posi - Arestalten des In- und? Auslandes nehmen rige Bri für Berlin die edition des Königl. Preußischen Staats - Anzeigers:

Behren - Straße Nr. fla, Ecke dor Wilhelmsstraße.

Anzeiger.

1868.

Yas Abonnemcut betrügt A Thlr. für das Vierteliahr. Infertionspreis für den Raum einer

Königlich Preufifcher

die Unterhaltung einer Kreis-Chaussee von Eszerninken nach vat an der Kraupischkehmen-Ly>er Staatsstraße; und unter .

Se. Majestát der König haben Allergnädigst geruht:

Dem Regierungs -Secretair , Me Georg Heinrich Lehr zu Wiesbaden, den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Stadtgerichts - Kanzlei - Direktor, Kanzleirath Friedri Nr. 7185 den Allerhöchsten Erlaß vom 14. August 1868, August Schauder zu Breslau, den Königlichen Kronen- | betreffend die Bestimmung des Sigzes der für die Provinz Orden vierter Klasse; dem Hauptlehrer Leonhard Fränken Schle8wig-Holstein zu errichtenden Rehnungs-Kommission. zu Mülheim an der Ruhr den Adler der vierten Klasse des Berlin, den 9. September 1868. : : Königlichen Hau®Lordens von o und dem Hegemeister Gesey-Sammlungs-Debits-Comtoir. Mathias Schröder zu orsthaus Schönwaldshaus , im Kreise Bonn, das Allgemcine Ehrenzeichen zu verleihen ;

Den Regierungs-Assessor Freiherrn von Estorff zum Landrathe des Kreises Stallupönen ; und

Den Rittergutsbesißer, Regierungs-Referendar a. D., Grafen Eberhard von Pfeil auf Hausdorf, zum Landrathe des Kreises Neurode zu ernennen. :

Wtinisterium für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten.

Bekanntmachung.

Das Studienjahr auf der Königlichen Bau - Akademie zu Berlin beginnt am 5. Okt ober a. c.

Die Meldungen zur Aufnahme in diese Anstalt müssen unter Beifügung der Nachweise, welche Über die Befähigung zur Aufnahme nach den $$. 7 bis 9 der Vorschriften für die Königliche Bau - Akademie vom 3. September 1868 gefordert werden, bis spätestens zum 3. Oktober schriftli bei dem unterzeichneten Direktor erfolgen.

Die Vorschriften sind in dem Sekretariat der Bau-Akademie käuflih zu haben.

Berlin, den 7. September 1868. O Der Geheime Ober - Bau - Rath und Direktor der Königlichen Bau - Akademie.

Grund.

Preußische Banë.

Wochen-Uebersicht der Preußischen Bank vom 7. September 1868. Nctiva.

Norddeutscher Bund.

Seine Majestät der König haben im Namen des Norddeutschen Bundes den preußischen Konsul Georg Nie- derberger zu Saigon zum Konsul des Norddeutschen Bundes zu ernennen geruht.

Allerhöchster Erlaß vom 14. Augusff 1868 betreffend die Bestimmung des Sitzes der für die Provinz Schleswig- Holstein zu errichtenden Re<hnungs-Kommission.

Auf Jhren Bericht vom 11. d. M. bestimme Jch, daß die für die Provinz Schleswig-Holstein zu errichtende Rechnungs- Kommission ihren Sig nicht, wie im G E Der Verordnung vom 31. August 1867, betreffend das Rechnungswesen in den neu erworbenen Landes8theilen (Geseßz-Samml., S. 1442), be-

stimmt war, in Kiel, sondern in Schleswig haben soll. é : i Dieser Mein Elog ist dur<h die Geseß-Sammlung zur 2 D s Thlr. 95,475,000 entlichen Kenntniß zu bringen. U De aa aue » 1,786,000 Wiesbaden, den 14. August 1868. 3) Wechsel-Bestände….….…. E NN » 63,447,000 Wilhelm. 4) Lombard-Bestände » 16,185,000 Für den Finanzminister: 5) Staatspapiere, verschiedene Forderungen i Gr. zu Eulenburg. U O a ata 14,562,000 An den Finanzminister. Passiva. f ales 0) Bann U Ua a edo ens Thlx. 140,286,000 2 Deposilen-Kapitalien e. eo 2 2QI2CODO Das 57. Stück der Geseß-Sammlung, welches heute aus- | 8 Guthaben der Staats- Kassen, Institute gegeben wird, enthält unter i und Privatpersonen, mit Einschluß des L Nr. 7181 den Allerhöchsten Erliß vom 20. Juli 1868, be- I De S EDTCDO S a ves ees le far oaiéts y 1,786,000

Berlin, den 7. September 1868. : Königlich Preußisches Haupt-Bank- Direktorium. von Dechend. Kühnemann. Boese, Rotth. Gallenkamp. Herrmann. von Könen.

treffend die Berleihung der fiskalishen Vorrechte an den Kreis Heiligenbeil, Regierungs-Bezirk Königsberg, für den Bau und die Unterhaltung der Kreis-Chausscen: 1) von Heiligenbeil über Thomsdorf , Rehfeld, Eisenberg, Königlih Rödersdorf und Groß-Hasselberg nach Lichtenfeld, 2) von Kobbelbude an der Osibahn über Perlwilten, Legnitten nah Pörschken, 3) von Zinten über Korschellen bis zur Pr. Eylauer Kreisgrenze; unter Nr. 7182 das Privilegium wegen Ausfertigung auf den Inhaber lautender Kreis-Obligationen des Heiligenbeiler Krei- L. im Betrage von 100,000 Thalern. Vom 20. Juli 1868; er Nr. 7183 das Privilegium wegen Ausfertigung auf den Inhaber lautender Kreis-Obligationen des Stuhmer Kreises im etrage von 30,000 Thalern, 1V. Emission. Vom 27. Juli ; unter Nr. 7184 den Allerhöchsten Erlaß vom 11. August 1868,

Angekommen: Der Präsident des Haupt-Vank-Direk- toriums, von Dechend, aus Ostpreußen.

Personal -Veränderungen.

L, Fi der Armee,

Dffiziere , Portepee - Fähnriche 2c. A. Ernennungen, Be- förderungen und Verseßungen. Den 3. Septem ber. v. Clause- wi, Pr. Lt. vom 4. Garde-Regt. z. F., von seinem Kommando zur Dienstl. als Comp. Führer bei der Unteroff. Schule in Potsdam ent- 2 | bunden, v. Treskow, Pr. Lt. vom 2. Niederschl. Jnf. Regt. Nr. 47 betreffend die Verleihung der fiskalischen Vorrechte an den Kreis | und kommandirt zur Diensil. als Comp. Off. bei der Unteroff. Schule

arkehmen, Negierungs-Bezirk Gumbinnen, für den Bau und zu Potsdam, zur Dienstl. als Comp. Führer bei derselb. kommandirt.

448%