1909 / 210 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

onst üblichen teuren en üllten

Art und Weise zu ermitteln. Statt der s

Fa b Die ge Butyrometer werden b i dem Hinterrade befestigt. ausge\cleudert . . . Das Fahrrad wird entweder um

auf einen Bottich, eine i (

o, daß die Pedale frei \chwingen. Räder mit

orzug, daß man dann zuweilen pausieren kann, da 3 Minuten kräftigen Dreh

einen Bo und zwar haben den Rad von ist die Untersuchung beendigt. man die Butyrometer vorstebti liest den Fettgehalt in der üblichen Weise ab.

Matthiessen wird sich gewiß viele Freunde erwerben.

ch oben

(W.-T. B.)

einen beschickte eutsche Tag 1

ih gestern in Gegenwar äsidenten von

von Schwerin sowie von Vertretern der

internen Fragen. Sodann wurde ein Antrag an die Staatsregier volaiscben Zeitungen,

Pue wurde das Kre itwesen in den Majestät den Kaiser wurde

esprohen. An Seine 1 Huldigungstelegramm gesandt, für das Allerhöchstderselbe t graphis ch dankte. Abends fand în der Sd

ein Festkommers statt, zu dem wiederum die S erschienen waren. Der Erste Bür hielt die Begrüßun 8rede. Der Feiten gewidmet. Mittags fand statt, an dem die A der industrieller Werke ujw. teilnahmen. H präsident von Schwerin - Oppeln einem dreifachen Hurra auf Seine \{loß. Na mittags 10 000 Teilnehmern dur mit Sedanfeier stattfand. Stadtthedter fand Mitgliederzahl des Nereins ist im Jah 48 800 gestiegen. Die 20h der körperschaftlih

auf 402, die Zahl der 381 auf 411. nung für 1908 weist eine Einnahme vor von 130 694 4 auf, 145 569 4, eine Ausgabe von 144 057

des Vereins beläuft fich auf 664 343 #.

Bremerhaven, 6. September. (W. T. B) Der de

Dampfer Bacror U mit dem einkommenden deu

Fischdampf\er „Ann'a“ am Sonnabend 11 Uhr 30 Min. ngestoßen.

ein Festmahl zu

eine Mede, die

die Stadt nach dem

wurde in sinkendem Zustande gesezt. Die Mannschaft wurde durh den

Ludwig" gerettet. A

E u H. September. (W. T. B.) Aufstiegen des Luftschiffes „Zeppelin IIL' Mitglieder des Bundesrats und des Reichsta gs gestern vormittag in zwei Dampsern nach Manzell. Nach

Ur bestiegen die Gondel.

hi selbst, das auf dem

Die

See Zwischenlandungen vorna Er fuhr na

über den See zurud, : Der Graf von Zeppelin war wiederholt Gegenstand

Huldigungen des Publikums auf den zahlreichen | i ih ishen Dampfern und Booten, die

en und \{chweizer i Besonders stürmisch waren die Ovationen in

das Luftschiff einige Zeit manöprierte. Späterhin von Zeppelin junior das Luftschiff. Das Wetter war pra Quft\chiff war 74 Stunden in der Luft, abgerechnet die ; leicht, \chnell und sicher erfolgten Landungen. 96 Teilnehmer mit aufgestiegen.

e bei Manzell gebracht.

wieder in die \{chwimmende Hall den Fahrten begaben fi

Die Teilnehmer an ? Konstanz, wo am Abend im Inselh otel z1 rats- und Neichstagsmitglieder ein von dem Grafen von

egebenes F estmahl stattfand. Der bayerische Minist d von Podewils brachte folgenden Trinkspru „Meine Herren!

reiherr br tajestät den Deutschen Kaiser aus:

sames Stü deutscher Kulturge Lande gewesen sind, _ die rings und Meichenau erstehen dem Auge, MWerdegang zurückwandert , den das gegangen ist, Fahrhunderte ernster, als deren Zeugen die Nachwelt ment einem kostbaren Schatze gleich behütet. es beschieden,

grüßen. das for deutsche mühseliger manch wîi

uns hier

hauen: eine der Künste, den Boden mut, die Tatkrast eines

eine Gegenw Mannes hat,

oden bereitet hat,

Er der deutschen

eine

Beharrlichkeit dieses Mannes durchgesebßt j Volk in \tolzer Freude

unser ganzes deutsches

die darum auch

Königliche Schauspiele. Dienstag: Opern- haus. 175. Abonnementsvorstellung. Mignon. Oper in 3 Akten von Ambroise Thomas. Text mit Be- nußung des Goetheschen Nomans „Wilhelm Meisters Lebriahre“ von Michel Carré und Jules Barbier,

Musikalische

deutich von Ferdinand. Gumbert. : Kapellmeister von Strauß. Regie:

Leitung: Herr i S2 Regisseur Dahn. Ballett: Herr Ballettmeister nfang 74 V

rach. 4 Uhr.

Schauspielhaus. 17 6. Abonnementsvorstellung. Mau

pielt nicht mit der Liebe. Schauspiel in drei

ften von Alfred de Musset. In freier Bearbeitung ü Paul Lindau. Negie:

für die deutsche

Herr Dr. Lindau. & Uhr. Mittwoh: Opernhaus. 176. Abonnement#svor-

stellung. (Gewö nlihe Preise.) Fidelio. Oper

in 2 Akten von Ludwig van Beethoven. Text na

vem Französischen von Ferdinand Treitshke. Vor

Dem: 2. All: „„Quvertire Leonore (Nr. 3)“‘.

Anfang TE Uhr.

hauspielhaus. 1774 Abonnementsvorstellung-

Göt von Berlichingen mit der eisernen Hand.

Schauspiel in 5 Au zügen von Goethe. Anfang 176. Billett-

7-.Uhr.

Neues Operntheater. Sonntag: reservesaß. ienst- und Freipläße sind áufgehoben. Der Barbier vou Sevilla. Komische 3 e in 9 Aufzügen von Rossini. Dichtung nach - Beau- marchais von Cesar Sterbini, überse t von Ignaz Kollmann. Die Puppensfee. antomimi\ches Ballettdivertissement von aßreiter und Gaul. Musik von Foseph Bayer. nfang 74 Uhr.

Deutsches Theater. Dieistag: Faust. An-

Durch Drehen an den Pedalen wi ekehrt auf den

Sattel r freischwebend aufgehängt oder, noch besser, seitlich auf

i; i Negentonne oder dergleichen gelegt Freilauf das | erzwungen

selber weiterschwingt. Nach ] l Sobald die Räder stille B nimmt

ÿ mit der Spiße na eraus und b." Die Methode von

Der von vielen Ver-

Kattowiß, 5. September. L des Ostmarkenvereins beschäftigte

t des Negierung8Pr Oppeln tadt mit verschiedenen

betreffend die Verheßung durch die eraten, en Ostmarken und die Bodenfrage

Sängerhalle im Südpark

ißen der Behörden

ermeister Pohlmann - Kattowiß

eutige Tag war nur den Gel ich : 900 Gedecken Nolke eine Begeisterung aus

erweckt und wird z1

staatlihen und städtischen Behörden, tungen f\

ierbei hielt der Regierung8- | lk, T i mit | in die a mitmachen konnten, sind bes

Majestät den Kaiser

bewegte ih ein Aebaus yon Sudpark, wo ein Fest Durch eine Festvorstellung im der Deutsche Tag Un Abschluß. Die ahre 1908 von 45 500 auf

en Mitglieder von 299

f Seine Erze

rt8gruppen von d Die Abrech- 1 133 631 4, eine Ausgabe

der Voranschlag für 1909 eine Einnahme von 6. Das Gesamtvermögen

unterhalb der Geeste zusamme 2 Der Fishdampfer bei der Geeste auf den Strand Shleppdampfer

teilnehmenden

de das Luftschiff aus der Halle gebracht, und einige Der Graf von Zeppelin senior ihrte das Luft- | \ m, um weitere Fahrgäste aufzunehmen. ch Rorschach und kehrte id, begleitet von den Damplers mit den Gästen. lebhafter | Ihren

deutschen, öster-

Lindau, wo führte der Graf ächtig. Das Zeit für die Im ganzen ) Um 74 Uhr wurde das Uuftschiff

ch in Dampfern nach u Ehren der Bundes-

ch auf Seine Ein bedeut- \chichte ist es, dessen Schauplatz die

f St. Gallen {hend den

Kulturarbeit, würdiges Der Stätte solch nach- eine neue Gegenwart zu

denklicher Vergangenie war ( i Í S die Technik, die nachgeborene Schwester art, die der Wage-

geschaffen, die die

spielhauses" : Die Sünde.

fest. Mittrooch: Einer von unsere Leut.

Dienstag und Mittwo

den Blick auf diese Gestade lenken läßt, an denen der größten / schheitsringen der

ine geschehen ‘ist, die ‘dem Lten

Kulturtaten e [c n all den Stunden trüber

erz des Deuts d

lagen. Des haben den Mann begleitet, der in \

der menschlihen Dinge all das Große für at, und in Dan ens | Nimmermüden Fi des Vaterlandes

stadt des Reiches in diesen Tagen i gruß entboten. In Begeisterung unseres Kaisers

daher

des Reichsamts des Innern, Staatsmini

in der er u. a. ausführte:

wo es erinnert wird an die großen, eini

C reue

los mit einem Hoch Trin tru, den der Vizepräfsident des Reichsta

O ch e ausbrachte, lautete ence 7 oser, zielbewußter und opfervo

lungen, von dem noch sprechen gewagt hätte. Das ganze Eurer Exzellenz zu als dem Pfadfinder

s ist im ganzen Vaterlande Sraf Zeppelin. Das ganze Volk an den Erfolgen Eurer Grzellenz teil.

Ung,

ein ele- fein nimm

für Luftschiffahrt allüberall Mir alle, die wir die heutigen Neranstal

ankbarkeit und Bewunderung. ungeahnte Perspektiven, an den

Finanzmisere Ehre

richtiger Zukunft weite, wirklihung Forderungen so wird er sich troß unsere - großen Kulturaufgaben zur deutschen Volkes zu fördern. Mögen herigen Erfolgen neue große hinzufügen

el lenz Graf Zeppelin

etwa

genießen. i j von Zeppelin erwiderte au

anhaltendem Beif Aufgabe ist, mein Werk zu ine und w Sie ermessen, welche hohe

Ehre zu teil wurde des Reichstag und Vertretern der Cterdingen glauben mußte, viel und ich bin in manchen derartige deutsche Volk hineingesprungen un hat m Asche, und ih habe weiter fommen können.

teilen,

Besuches

ut\che t\chen Abends

i eingetreten sind, die man nicht an den | raschen NVorgehen zuschieben konnte. 2 wird doch niemals genügend

Tag wird Ihnen vielleicht

gezeigt haben. Gegenüber ing vorbringen :

fuhren schon den berecht

12 Uhr

afft, muß man auch

L ¡t! r

quer | beglückt, den Eindruck zu haben,

h; Heil des deutschen Volkes. Darum Besuch und trinke mein

daß das Glas

einem Trinkspruch des von Weizjäcker, der ausführte , Drang des

\{lummernden nationalen deshalb betrahte das Volk ihn ell fodann einen Rük

den See

geschich

sind Schicksals\hläge und der treue

Mißgeschick (

und seiner

E die Teilnehmer etter ist umgeschlagen, es regne

ten Stüber

Tochter, der Gräfin Hela v der Fahrt Gäste t ftark.

Zeppelin

erpräsident Zwickau, b. September. (W. T

Zeitung“ berichtet, ereignete sih am Wilhelms\chacht 2 | durch die zwei Berg wurde. Ms E

S{chwäb is ch Hall, abend trifft die transportable Militärluft\chif} 11 Gleichzeitig kommen 19 Offiziere mit

2 eine

Seistesleben

Perga-

werden. Montag früh beg bei Gliemenhof_ elegenen das an den Kaisermanovern

aufsteigen.

Gegenwart, Kammerspiele. Dienstag: Ensemblegastspiel des „Neuen Schau-

Anfang 8 Uhr.

Mittwoch: Die Sünde.

Berliner Theater. Dienstag: Das Lebens- Anfang 8 Uhr.

Donnerstag: Das Lebensfest. Einer von unsere Leut.

eas: onnabend: Das Lebensfest.

(Königgräter Sträße 57/58.)

. Revolutionshochzeit. arrens Gewerbe. Tage: Revoluútions-

Hebbeltheater.

Donnerstag: Frau Freitag und folgende

hochzeit.

Neues Schauspielhaus. Dienstag, Abends 8 Uhr: Miß Dudelsack. (Operettengast\piel.)- Mittrooh und Donnerstag: Mif Dudelsack. greag: Gelgteen

onnabend: Mi Dudelsack.

Lessingtheater. Dienstag, Abends 8 Uhr:

Der König. Mittwoch, Abends 8 Uhr: Noseumontag. el.

Donnerstag, Abends 8 Uhr: Zwischeusp

Schillertheater. ®- (Wallnert heater.)

die Weihe all der Eindrücke, die uns so Seine Majestät der Deutsche Kaiser, Er lebe h 4 Im weiteren Verlaufe des Festmahls hielt auch der Staatssekretär

ster Delbrü

Das Volk braucht E wie den heutigen,

er Arbeit ist ein

ch vor einem halben Menschena deutsche

auf neuen

Das stolze gelöst ohne Grenzen,

gern

reude es für mich ist,

e wo die Sache bis zu einem gewissen ist: Es sind do wieder Zweifel entstanden,

Fmmer warten und zögern, ge A

danke ih auf Jhr Wohl

württembergischen Ministerpräsidenten Dr. Graf Zeppelin

Profesor Hergesel \te des Zeppelinschen Lu E gedachte

4. September.

auf der Station t 108 Mann abteilung an, die auf längere Zeit in Gailenkirhen Quartier nehmen

innt der Transpo î [ufstellungsorte. teilnimmt, wird von

Sorge

ck

Aleeier \

uhm und Ehre in der ch

den Kaiserlichen Willkommens- zu gedenken, sei uns

tief heute b

oh! hoh! hoh!"

iele. dienen.“

wie Graf Zeppelin, den Bundesfürsten in L. | auf die deutschen Bundesfürsten. Seheime

gs, e „Eurer

Mann

f n

1 neuen

und

Eure Exzellenz zu und das Erreichte noh lange

Hdh!“

f diesen mit großer

all aufgenommenen Trinkspruch: l eiter auszubauen, so mögen

daß mir die große

pon

deutshen Städte. » Als ih einst in

leicht nicht mehr vorwärts zu fommen

n Situationen gewesen ist das

L herauggehgtt aus der h wil

ins

igten

nicht

der Herren | ich nur eine Entschuldigu einmal wagen, man muß versuchen,

Volke

als Symbol, gab der

blick üb

1, die Frau (

gefunden habe, nämlich der n on Brandenstein. der Stadt Konstanz-

B.)

Sonntagvormittag au] dem Frplosion {ch1 leute getötet und einer

Mittwoch, Abends 8 Uhr: Die Ehre. Donnerstag,

Charlottenburg.

Die von Hochsattel. Leo Walter Stein und Ludwig Heller. Mittwoch, Abends 8 U Donnerstag, Abends 8 Uhr: Die Ehre.

Dienstag, Abends 8 Uhr: Ein Erfolg. Lustspiel

ast S: Faust.

in 4 Akten von Paul Lindau.

uge wird bei meinem R n Ba nud E M ierbei in Fahrradbüchsen geschoben und diele an | tausende geworden. s

4 ird das Fett s auf die das Reifen des Zeppelinwerkes zurü ) aut, hat das

1 Kaisers mit dem Herzen des deutschen Volkes ge

aisers hostrebender Sinn, des Kaifers scharfer Blick tillem Kampf mit

r das deutsche Volk fbarkeit hat er dem

r fter niemand zu

Luftschiff hat im

hat das Interesse

ahen und den eelt von den O E auf- Es eröffnen 1 und wenn zu Neichstag herantreten bereit finden zum Ruhme des

Grade gefördert worden weil da und dort Miß- anz mit Inte einem“ zu tan sagte:

zuverlässig werden. wieder NVorwürfen möchte us) Menn man ein solches Werk Tatarinow

erk weiter gehen wird zum 1 Fhnen herzlihst für er den Apparat unvo

(W. T.

Luft\schiffhalle Gailenkirhen ein.

Komische Oper. Tiefland.

ittwoch, Der Wildschüß.

Donnerstag: Freitag und Sonnabend: Der Wildschüß.

Theater des Westens. (Station: Zoologischer

Garten. Der fidele Bauer.

Mittrooch Bauer.

Th Dienstag, Abends 8 Uhr: Prin

mit Gesang und Tanz a Musik von Victor Hollaender.

Hamburg, dampfer - uhwärder“, „Blücher“ in den Kaiser Dampfer zusammen und „Kuhwärder“ sollte den Damp

Jahr- und lauten

der Schwere | kenterte. Gr wird

Haupt-

falscher Weichenstellung

ewegten.

ck eine Rede,

Wir wollen, Aerztekongreß

Der Redner I von Apponyi, der i d für den zahlreichen Besuch dankte, geschlossen.

Ein | gre}\es hinwies un

Rat Dr. Grzellenz rast- oßes Werk ge-

Preßburg, 4. Sep

hierbei getötet.

Verdun, teiligung wurde heute Vertetidigung von Auch der Kriegsminister auf die Verteidigung Ver

jubelt Bahnen. populärer als \tolzer Freude

Volk

Erfolgen führen. Flug | garden

Schluß den heldenmütigen

ih für die der Armee aus.

ihrer Ver- sollten,

lassen, République“ (vgl. Nr.

Fus\y niedergegangen war, den bis- | stelle eingetroffen t al transportiert werden. Die wird nach zu werden.

_— Der Gral

Begeisterung und

„Wenn es meine Die Hülle so

Aix-en-Provence,

und z : Hügeln von Meyreuil

Bundesrat

wind, breitete sich da

ih jetzt mit- Ad Hilfeleistung ist unzur

as « Werk St. Petersburg, Der heutige

Fortschritt Tatarinow der von die

Luftschiffes geprüft den Kriegsmi der Zusan

einen

va Er Il

o gut es C l zeitig fertig zu

an. Ich bin hoch-

Nah | und den Militärbehörden

habe den 8 qausgelöst und

/ t Lugano er die Entwicklungs- ; Is der vielfachen harten FUYS D Dampfer der Graf in seinem Sräfin von Zeppelin Heute

Das

chnitt es mitten d

Stadt, ertranken, w fonnten.

A

Wie die „Zwickauer Helsingör,

agender Wetter, \chwer verleßt heute an Und geseßk.,

der Besatzung sowî

D) Morgen für das

der Luftschiffer-

rt der Halle nah dem Das Militärlufts{if Mittwoch an tägli

Abends 8 Uhr: Macbeth.

Dienstag, Abends 8 Uhr: Qustspiel in 3 Aufzügen von

hr: Die von Hochsattel.

Dienstag, Abends 8 Uhr:

Abends 74 Uhr: Zum ersten Male:

Manon Lescaut.

Abends 8 Uhr: Kümmere Dich um Schwank in drei Akten (4 Bildern). von

n Male: Gretcheu. Grotesfe

Kantstraße 12.) Dienstag, Abends 8 Uhr: Operette von Leo Fall.

und folgende Tage: Der fidele

aliatheater. (Direktion: Kren und Schönfeld.) Busfi. Schwank

in drei Akten von Kren und

4. September. (W. T BZ:/ Deox

wieder abschleppen, wobei er mi j voraussihtlich wieder gehoben werden können. S0-

weit bis jeyt festgestellt ist, sind zwei ein Heizer und eîn Koch, ertrunken:

Diedenhofen, 6. September , i t meldet: Heute Mem tag 6 Uhr 12 Minuten entgleiste m ge er nach Trier von Bahnh

Ee ART

tember. (W. T. B.) Bei einer

b. September. (W. ein Denkma Verdun im Jahre

duns, bei der Linientruppen Un

Nevers, 4. September. (W. T. B.) Das Luft\ch iff „La

Luftschiffparks von Meudon, f Lastautomobilen na

La Palisse übergeführt werden, Il in Moissons ausgebessert werden.

wahrscheinlich wird das Auftschiff an den gr

MWaldbrand ausgebrochen. 8 Feuer mit großer Ges\ch

bisher schon mehr als 800 ha Waldbestand erfaßt. Meyreuil und der Weiler Bastidon sind in Gefahr. Die eichend, da wegen der großen Manöver mili-

tärische Hilse nicht zu erreichen ist.

werden.

werden

\hlagen und der Kriegsmine ers U b j [endet vorfand. Gemäß dem zwischen Tatarinow

5. September.

eines Herrn Ritter, Besi

Dampfer „Lolland*" am Mittwoch früh in der 80 Meilen von Blyth wurden von einer \hwedì

(Fortsezung des

Verlobt: Frl.

Gestorben:

Scchlepp- der den aufkommenden Dampfer

Hafen bugsierte, stieß mit diejem tg. Der Scleppdampser r“, der festgelommen war,

it ihm in Berührung kam, sodaß er

ann der Besaßung,

O8 S. D) Amtlich wird ge-

Diedenhofen

ahnho / wurde niemand.

401. Verleßt

ausfahrende Personenzug | i 1 Der Materialschaden ist geringfügig, der Betrieb nicht gestört.

Budapest, 4. September. (W. T. : O1 wurde beute in Gegenwart des Ünterrichtsministers

B.) Der Internationale auf die ersprießliche Tätigkeit des Kon-

: / D ionier- b ühse mit zwanzig $ ilogramm

übung explodierte eine Spreng Zwa Ekrasit. Der Oberleutnant Hofer und zwei Pliontere wurden

TDB) Unter zahlreicher Be- [l zux Erinnerung an die 1870 eingeweiht. war anwesend und warf einen Rückblick

d National-

hätten. Er sprach zum

fich an Mut gegenseitig überboten ; Rerteidigern den Dank und die Anerkennung

das gestern nahmittag in Leitung des Direktors des vormittag an der Landungs- ch dem Bahnhof Armatur des Lufts\chiffs um dort instand geseht

Höchst oßen Manövern teilnehmen.

909 d. Bl.), wird unter der heute

Gondel und -die

6. September. (W. T. B.) Auf den (Dep. Bouches-du-Rhône) ist ein heftiger Angefacht von einem starken Nordwest- windigkeit aus und hat Die Gemeinde

4. September. (W.

T. B.) Heute sollte Laboratorium des Erfinders

im Militärluft\chiffpark in dem iu Vertikalaufstiegapparat seines

sem erfundene Vor mehreren Tagen \chon hatte

ebeten, die Prüfung aufzuschieben, fitia des Apparates nicht recht-

Dieses Gesuh wurde abge- chien heute im Laboratorium, wo

nister imenste fürchte.

abgeschlossenen Vertrage erklärte der Krieg8- seine Kraft eingebüßt habe und Tatarinow

minister, daß der Vertrag seine i das Laboratortum unverzüglich zu räumen Have.

(W. T. B.) Gestern abend über-

_Dicino* bei Melide das Motorboot L der Pension Olivell in Morcote, und Ritter selbst und drei im Boot be-

Ur alle aus Basel-

ei Damen und ein Herr,

findliche Pensionäre, zwe ) ährend zwei andere Penjionare gerettet werden

(W. T. Der dänische

B.)

5. September. L j 11d der Reise von Blyth nah Korsör

ist auf

Nordsee infolge Verschiebung der Ladung esunken. Sechs Mann der Besaßung \hen Bark aufgenommen und in Helsingör

Der Kapitän und die übrigen neun Mann en vermißt und sind

e ein Reisender werd

wahrscheinli ch umgekommen.

Nichtamtlichen in der Ersten und Zweiten Beilage.)

Trianontheater. (Georgenstraße, nahe Bahnhof Friedrichstraße.) Dienstag,

gewitter. Mittwooch un

Lustspielhaus. (Friedrichstraße 236.) Dienstag, Abends 8 Uhr: Im Klubsessel. Jm Klubsessel.

Abends 8 Uhr: Liebes- d folgende Tage: Liebesgetwitter.

Mittwoch und folgende Lage:

C E

R

Familiennachrichten.

Gustl Barth mit Hrn. Oberleutnant

Helmer von Cappeln (Saarburg 1. Eine Tochter: Hrn. Großherz.

Residenztheater. (Direktion : Richard Alexander.) | Geboren: ; Badischen Kammerherrn, Geheimen Oberfinanzrat

Dienstag, Amelie. Georges Feydeau.

Mittwoch und Donnerstag: Kümmere Dich um Amelie.

Freitag: Zum erste in 3 Akten von Davis und Lipschüß.

arl von Grimm (Westend-Berlin).

Hr. Generalmajor bon

(Breslau). Or; Provinzialschulrat, Geheimer | r. Lokadie

Regierungsrat Herrmann (Berlin). F von Kessel und Zeutsch, geb. Gräfin von Brauchitsch,

reifr. Freidau (Schlegel). E Marie von geb. von Wilamowiß- öllendorf (Zoppot).

Dr. Wasmer

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin. Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlags-

Anstalt Berlin SW-, Wilhelmstraße Nr. 32. Acht Beilagen (eins{hließlih Börsen-Beilage). (18754)

ittwoh und folgende Tage: Prinz Bussi.

zum Deutsch

M 210.

1909 Septembr. Tag

Marktorte

niedrigster

M

Erste Beilage

en Neichsanzeiger und König Berlin, Mon

lich Preu

tag, den 6. September

| Verichte von deutschen Fruchtmärkten

M

Dualitát

|

höchster | niedrigster

L

mittel

M

höchster

a

||

niedrigster

M

höchster M

Verkaufte * Menge Doppelzentner

Verkaufs-

wert

Mh

zentner

M

Durch- \chnitts- preis

M

Am vorigen Markttage

pishen Staatsanzeiger,

Außerdem wurde n am Markttage (Spalte 1) nun überschläglicher Da verkauft Doppelzentner (Preis unbekannt)

= =z

T L m. T L T L V UIUL

4.

Se i

Insterbu

t A Brandenburg a. H. . Frankfurt Ns O. S Greifen : Sreifenhage Pyriß . | n x Stargard i. Pomm. :

Kolberg . j

Köslin ;

es A

Trebnitz t. ;

Breslau . S

Ohlau S

D

Meltsalz a: Di .

Sagan

L A

Leobschü

Neisse. E ;

Halberstadt .

Eilenburg

Erfurt.

Kiel

Goslar

Lüneburg.

Paderborn

Fulda .

Kleve .

Neuß .

München.

Meißen, neuer .

Pirna . 4

R Ms

Navensburg .

Unr E

Offenburg

Bruchsal .

Nostock

Altenburg

Arnstadt .

Nördlingen . Mindelheim : Heidenheim . Navensburg . Saulgau . Ut Bruchsal .

S é Î

Insterburg . Lyck

Beeskow . Luckenwalde .

S rattbenDurg d 7Frankffurt a. O. Anklam á u

Merten : Sreifenhager

B dit A Stargard i. ]

Schivelbein Bs ,

Kolberg .

M

Se 5

Stolp i. Pomm. .

Lauenburg

Sromberg e rebniß f. “A

Breslau : A ;

Ohlau

C E

Neusalz a. O. .

Sagan

N

eobshü

Neisse s 4

alberstadt .

Silenburg

Erfurt

Mel,

Goslar

Lüneburg . aderborn .

da ¿e

leve .

VEUR e

Seen j

Straubing .

Meißen .

Ra; L,

E B. avensbur

Uin E

Offenburg .

Bruchsal .

Nostock .

Bren r rauns{weig .

Altenburg 5

Arnstadt .

18,00

18,75 19,40 20,00

19,60 21,00

18,50 20,00 18,00

20,00 20,50 20,70 20,60 19,00 19,10 20,00 19,50 20,00 19,00

19,50 21/14

22,40

20,90 21,00

19,00

19,00

18,75 19,50 20,00

19,00

19,25 19,60 20,50

20,00 20,60

19,60 21,00 19/00 20,00 20/50 21,00 20,90 21,00 19/50 19,80 20,50 20,50 20,50 19,20 19,00 20,25 21,43 20,80 22,80 20,70 2120 22,00 20,00 20,80

21,75 20,30

Kernen (enthülster Spelz, Dinkel Fesen)

21,00 21,00 21,00 22,40 21,60 21,50

14,35 13,50 16,00 16,00 16,40 15,80 15,60 16,20

15,40 14,75 15,70 15,50 16,00 14,00 15,80 15,90

15,40 16/20 15/50 15,80 16,40 16,50 16,20 16,00 16,33 16,00 17,00 16/50 16,50 14/50 15,50 15,75 16,25 15,00 14,80 17,50 16,50 17,00 16,70 16/50 18,00

17,00 14/90 15,00 15,50 16/50 18,00

W eizen.

20,00

19,25 19,70 20,50

20,30 20,60

20,50 21,00 20,00 21,00 20,50 21,09 21,00 21,00 20,00 20,25 20,75 20,50 21,00 20,00 19,50 20,25 91/43 20,80 23,00 20,90 21,30 22,00 20,00 21,60

21,75 20,30

21,60 21/00 21,00 22,40 22,00 21,50

20,00 20,00 19,75 19,80 21,00 20,80 20,00 19,60 20,00 20,40 22,00 20,90 21,00 20,60 31/921 20,00 21,20 21,50 21,50 2110 21,60 20,00 20,50 20,75 21,00 21,00 20,00 20,00 21,00 2171 21,80 23,40 21,00 21,40 23,00

22,00 22,25 92/25 20,40 20,70

21,00

23,00 21,60 22,50 22,20 22,00

R oggen.

15,15

13,50 16,00 16,00 16,40 15,80 15,60 16,20

15,40 14,75 16,00 15,50 16,00 14,50

15,80 16,00

16,30 16,20 16,00 16,20 16,40 16,50 16,30 16,00 16,66 16,25 17,00 16,50 17,00 15,20 15,80 15,75 16/25 15/00 15,00 17,50 16/90 17,20 16,70 16,50 18,00

17,00 15,50 16,00 15,50 16/50 18/00

* 17,00

15,15 15,50 13,90 16,30

16,00 16,00 16,30 16,00 15,60 16,00 15,00 16,10 16,00 14,50 16,00 16,10 16,20 16,40 16,40 16,00 16,30 16,60 17,00 16,40 16,20 16,66 16,90 17,2% 17,00 17,00 15,20 16,00 16,26 16,56 16,00 15,60 17,65 17,00 17,30 17,20

17,50 15,60

16,20 16/80 18/20

21,00 20,00 19,75 20,00 21,00 20,80 20,50 20,30 20,00 20,80 22,00 21,00 21,00 21,50 21,21 21,00 22,00 21,50 | 21/90 21,20 21,60 20,50 20,50 21,00 21,00 21,50 21,00 21,00 21,00 21,71 21,80 23,40 21,20 21,60 23,00

23,00 22,25 22,25 20,80 20,70 24,00

24,00 23,60

22,50 24,00 22,00

16,00 15,50 13,90 16,30

16,00 16,00 16,50 17,50 16,00 16,00 15,00 16,40 16,00

15,00 16,00 16,30 16,20 16/90 16/40 16,40 16,80 16,60 17/00 16,50 16,20 17,00 17,80 17,50 17,00 17,50 16,00 16,75 16,25 16/56 16,00 16,00 17,65 17,30 17,40 17,20

17,00 17/50 16/20

16,20 16/80

18/20

250

1 496 660

258 540 840 23 383

23 016

92 000 3 485 4 280 9 159

578

180 4 496 156

6 160

19,49 20,00

20,80

19,95 20,00

21 50 20,77 21,00 21,20

21,00

20,00 19,91

91,40 21,30 22,85

20,00 21,46 922,25

90,53

225

432 1305 1835

210 1440

92,50

21,60 21,75 22,54 21,00 21/49

3 702 34 377 310

48

21,84

14,75 15,50

16,00

15,53 16,23

15,80 15,70 14,75

15,76 16,00 14,62 15,42 16,11

16,20 16,40

16,00

15,60 15,87

16,20 15,50 14,96 16,86

16,50 18,00 17/00

15,77 15/89

21,99 20,00

20,35

20,20 20,00

21,50 21,10 21,00 23,08

21,20

20,80

21,30 29,65

20,88 21,46 92/14

20,80 26,00

22,11 22,07 22,43 22,00 24,51 21,82

15,24

18,09

{

1:9:

do do 200, co E

dD

do do s T bi 90 GO 0E, Pk pi punrá O D 000