1909 / 217 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

T

\hiffahrt den Hafen von Port Saïd anliefen, ist im Jahre 1908 eben- | (1 Mal), „Almenrausch und Edelweiß" (23 Mal), „Der Amerika- .| Ziffer 9 au weist. Die letztgenannte Berufsgenossenschaft erkennt «, (43 Mal); „Im Austragstüberl“ (9 Mal), „Der Meineid- | übrigens auch ausdrückich die Tatsache an, „daß ‘die Sihe Alkohol-

4 ¿ 5 _ Falls - zurückgegangen- Sie betru nah dem statistischen Ausweise | seppl l | - 9s _ „des Hafenamts_.892 (976) Dampfer -mit einem Totinengehalte von | bauêr“ (12 Mal), „Der G’wissenswurm“ (3 Mal), „Haberfeldtreiben“ genuß die geistigen , Funktionen, insbesondere die Sicherheit der i : f / E I ft 23 Ç Î f Q E Ÿ y e 1 458 229 (1 490 952) Reg.-Tons *und 1340 (1392)»Segeltchiffe mit-|-(5- Mal), „8 Glöderl von Birkenstein“ (5 Mal), „Die Zauber- -Beobachturg uro die Aufmerksamkeit -herabsegt und daher am Zu- O _/ e ] Q - 2 „Der. Chinakrieger“ (3 M), „Der Prozeß- 7 stanvcekommen vieter Betricbsunfälle «eine. exhebliteMitschuld trägt, "F zun eut j C P i E E i o _— 9 t ana “e : f i Deulshen. Neichsanzeiger-und-Königlich Preußischen Staatsanzeiger, gr anzeiger.

53 538 (45 674) Reg.-Tons. Von den Dampfern waren: 389 | wurzel“ (3 Mal), 8

(452) englische, 122 (145) griechische, 110 (132) französische, 105 (100) hansl“ (1 Mal), „In der Sommerfrish’n“ (23 Mal), „Die | und daß er_ ferner die Folgen etwaiger Verleßungen ungünstig be-

ôsterreichisch-ungarische, 91 (68) ru sische, 45 (29) italienishe, 10 9) | Millibäuerin“ (1 Mal), „Sherlock Holmes im Gebirge“ (5 Mal), |- einflußt“. Sie läßt sich daher die Verteilung von geeigneten be-

bulgarische, 8 (9) ägyptische, 5 (7) deutsche, 3 (4) ottomanische, 2 (0) | „Der Dorfpfarrer“ (5 Mal), „Der verkehrte L (2 Mal), „Der lehrenden Flugblättern angelegen sein; auch wird vielfad in ihren V U, 5 :

dänische und je 1 holländischer (18), \{hwedischer (0) und rumänischer Paragraphenschuster“ (17 Mal) und „'s Dorfg' yoamnis“ (5 Mal). Betrieben, Kaffee, Tee, Mineralwasser usw. unentgeltlih oder möglichst wn j Berlin Diensta den 14 S

G Von den Segel \chif fen war nah wie vor der weitaus größte Im Berliner Theater findet die Erstaufführung von Henning billig an die Arbeiter abgegeben. Aehnlich gehen mit gutem Crfolg 2 T u : , g, . eptember-

Teil ottomanish und ägypti]ch, ferner griehisch und {ließlich 33 (38) | Bergers dreiaktigem Schauspiel „Säntflut“, die ursprünglih für | andere Industrien vor. Fn der Lagereiberufsgenossenschaft in 1909

italienisch mit is A anncngena E O falet P E das Sea ad e S & j E Ae den 21. 8 o Dans E ies E A E A E at Dig: : j B E A E S M (Berich des Kaiserlichen Konsulats in Port Saïd. att. Roda Roda und Karl Rößler haven gemeinsam ein drei- | die früher in den Zirtschaften zu erfolgen pflegte, was sih als Miß- t o

\ L aktiges Fastspiel vollendet und den Direktoren des Berliner Theaters | stand herausstellte, entweder an der Arbeitsstelle selbst oder in den NERKIDKEBZ R erichte von deutschen Fruchtmärkten.

Meinhard und Bernauer zur Eo übergeben. Das Stück Arbeitsnachweisbureaaus statt. M E R T E i

Die heute 3 Uhr Nachmittags in, Berlin s Post aus | führt den Titel „Der Feldherrenhügel“ und erscheint im Bühnen- A, Î 1909 Qualität aT:aTaOrR

Der Zirkus Albert Schumann eröffnet am Sonnabend gering | ; |

Ÿ Septembr. : A | mittel Ner Dur i448. Am vorigen Außerdem wu

_ Marktorte | A: faufte | gerfqufs, | VsAuitts) “Markttage E fepegg

i (Spalte 1)

Frankreich ist wegen Störung in Belgien ausgeblieben. vertriebe von S. Fischer. S Für die Symphoniekonzerte der .Könl lihen Kapelle | die diesjährige Winterspielzeit. Der Billettvorverkauf beginnt am ______ Gezahlter Preés für 1 Doppelzentn er Menge für ¿u . e 1 Doppel- Durch- nah überschläglicher cdinét \hnitts- Fung verkauft

unter der Leitung des Generalmusikdirektors Dr. Richard Strauß | morgigen Mittwoch. Tag U [ A niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster r || niedrigster preis dem Doppelzentner (Preis unbekannt)

Literatur. , sind folgende Programme in Aussicht genommen: 1. Konzert am „Berliner Architekturwelt.* Zeitschrift für Baukunst, | 5. Oktober 1909: Symphonie in D-Dur von Haydn Nr. 4 (Breitkopf), i: | S Malerei, Plastik und Kunstgewerbe der Gegenwart. Preis des Jahr- | Ouvertüre zu „Turandot“ von Weber, * Symphonie in G-Moll von Hirschberg, 13. September. (V. L B) Wie der „Bote höchster |Doppelzent anges, 12 Hefte, 20 F. Verlag von Ernst Wasmuth .-G., | Mozart, 5. Symphonie von Keethoven; 2. Konzert, 18. Oktober: | aus dem Riesengebirge“ meldet, haben gestern abend im Riesen - M | M | M u K : zentner Berlin. Heft 4 des laufenden Jahrgangs enthält Bahnhofsanlagen | „Romeo“, drei Säße von Berlioz, Tannhäuser - Duvertüre von | ge birge heftige Gewitter großen Schaden angerichtet. In einer L M M K für Hamburg, Darmstadt, Karlsruhe von Reinhardt und Süssengut, | Wagner, Faust-Symphonie von Liszt; 3. Konzert, 5. November: | der Leierbauden wurde ein zehnjähriges Mädchen vom Je Bee i S O, Weizen. einige Denkmalentwürfe von Freiherr von Tettau und das in der 3. Symphonie „Mirjam“ von Gernsheim (neu); 2. Brandenburgisches | Bliß erschlagen. Die Baude sowie drei Besißungen in der T E L R E 2 A 20,40 920 40 s Norderfront recht gut aufgebaute Landhaus desselben Architekten. | Konzert von Bach (zum ersten Male in diesen Konzerten), | Umgebung wurden vollständig eingeäschert. Die Stellen - SUtehlen l, Sh, S 18/7 0 19,70 19,80 9070 9080 91 7 204 9 Das Reformationsdenkmal für Genf von Albert Fröhlich wirkt Symphonie in A-Dur von Beethoven; 4. Konzert, 3. Dezember: | besißersfrau Gottwaldt in A ntonienwald wurde durch einen Löwenberg i. Schl. . A, 20,90 20,50 21,00 21/00 21,50 Lo Ï Es 209, etwas zerrissen, und auhch sein Nathaus für Barmen | 1. Symphonie von Mahler (zum 1. Male in diesen Konzerten), Blitzschlag shwer verleßt. Oppeln O E 21,10 21,30 21/30 9150 5150 21,90 : : Fönnte bei e N pee es b e E geen, Mile E von Beethoven Ehe E R R j Ls GN : E 20,40 20,40 20,60 20,60 20,80 2040 e 21,00 10. 9. 5. Straumer das Psarrhaus neben die alte dirche in Dahlem seßt, | Spohr, Ouvertüre Leonore“ Nr. 3 von Beethoven; 9. Konzert, T ¿F Mia Ss I T S r M; C S 20,00 90/00 51 QSIS Í . ; f taktvoll und gut. Im Heft 5 interessieren einige Wohn- und Ge- | 17. Dezember: Duyertüre zu „Oberon“ von Weber, F-Moll- ft G E a0 S i E s O Meßkirch O n 21,00 21,00 U “1,00 {chäftshäuser. Einzelne Teile t R noinbia Charlottenburg | Symphonie von Hochberg (neu), _ „Eroîca® bon Beethoven; ai Luftschi E oauasteltu n e die E Fahrt E T 21,00 21,00 E | find ganz gut gelungen. Weshalb der Architekt aber ein so. | 6. Konzert, 21. Januar 19107 Symphonie in G-Dur von | inc Veeoten i ber A Ae nen D Sigs Ei / : 2 K ' {chwächlihes Mansardendah baut, ist nicht einzusehen. Die Lnd- | Haydn, Nr. 13, Hodchzeitreigen (5 Walzer) von Aan A P E A An. SLE L g- . S E ura del is ; ernen (enthülster Spelz, Diukel, Fes Meyer u. Kreich tragen einfachen freund- | Mitte (neu), Erntefest und Moloh“ von Mar Schillings liche Hoheit der Großherzog von Mecklenburg-Schwerin Geislingen S 21,00 21/60 21,60 2200 | 9 G ZCEDET M ge Ta O E E C 98 | mit zwei Begleitern und der Oberbürgermeister Dr. Adickes. Außer- S 20,00 20,40 | 90/60 07/06 | S : t Î “D; . Roggen. 20,85

häuser von Naß e stlerish Brah Ouvert B F d , t ck " î 1 (x S 8 5 vortitre 3 VI 0113 N : toe (Brf - i De 0 E einige der fünstlerif (neu), Symphonie von Drazm®, E Oed | E uet u. a. mit Frau von Mumm und die Gräfin von Zeppelin, : Pos 00 3, ae U Gl A E, 16, 16,40 16,40 | 16,60

Mh

E 2060| 10

lihen Charakter.

besseren Räume der Wohnungsaus tellung. Beim Marinehaus | Cellini“ von Berlioz, 7. Konzert, 22. Februar: Ouvertüre | dex Professor Darmstädter-Berli R C M HMeNS von Kesheim vermißt man, wie auch bei anderen Wohn- | zu „Egmont“ von Beethoven, „Don Quixote” von Richard Strauß O e Horb ei N | Savoslaut

nzerten), Symphonie in C-Dur von | eute von der Bedienungsmannschaft. Das Luftschiff erschien um Strehlen i. Sh L A 1688 15,40 16,30 16/40 R D ( 16.39 Srünberg i. Schl. E d 16,15 16,15 1670 | 187 ; j 15/60 15,60 | 16,00 | 16/00 16,00 | : | l

häusern des 44 den Gre Zug h es an C zu Fou lier, n an i i D in bd, Ko A 2s

elbstverständlih genug, gerade wie das Landhaus im Grunewald von | Schuberk; 3. Konzert, 9. März: Ouvertüre zum Passerträger“ von | « R E S R E : x / N

Lari und Lesser, das aber troßdem einen behaglichen Cindruck macht. | Cherubini, Symphonie pathétique von Tschaikowsky (zum ersten E E A M ela uge 4 Sen a it und | Carbar 1E o O o S Gs |

Das Landhaus in Lichterfelde von Sepp Kaiser ist wieder in der | Male in diesen Konzerten), Symphonie Nr. 8 von Beethoven, H S SiLenungSge unde ZTE. Op el E A, 16,20 18/40 3,0

äußeren Form sehr gut, zeigt dabei aber eine ornamentale Durch- Préludes von Uszt; 9. Konzert, 22. März: 4. Symphonie in Cs-Dur 2 r e E E Neuß n R 16/00 16/20 16,40 | 16,60 16/60

bildung, wie sie heute wirklih überwunden sein sollte. von Bruckner, „Don Juan“ von Richard Strauß, Jupitersymphonie Stuttgart, 13. September. (W. T. B.) Das Militär - Jllertif d E Se E S L 15/90 16,20 16,40 16,40 j / Von der Zeitschrift „Zoologischer Beobachter“ „Der | von Mozart; 10. Konzert, 26. März: Symphonie in C-Dur von | luft\chiff Il, das heute mittag gegen 12 Uhr in QAIL aue Aale E C A L S 16,80 17/20 15,20 16,20 16,20 15,40

Zoologische Garten“ Verlag von Mahlau u. Waldshmidt in | Schumann, 9. Symphonie von Beethoven. A t gestiegen war, wurde infolge zu starker Belastung durch den Niedlin L S tus 1840 17,20 20,00 20,00 15,50

Frankfurt a. M., erschien soeben Nr. 9 des L. Jahrgangs für 1909 Das Blüthner-Orchester hat die Zahl der Symphoni) chen | niedergehenden Regen herabg edrückt und {hwebte zu nahe A = 18/40 18,54 18,60 18,60 4 :

mit folgendem Inhalt: Einige Worte über Tier| uyreservationen in | M usikabende, für die Joseph Stransky (Hamburg) als der Erdoberfläche. Gegen 24 Uhr Nachmittags streiste das Luft- | / 18,40 S c 18,58

Europa; von Dr. F. Werner in Wien. Aufzu tversuche und Auf- | Dirigent gewonnen worden ist, auf fünf erhöht und für den 22. Ok- | \chiff einige Waldbäume in der Nähe von Oberschüpf bei Q. Posen. . Gerste ;

zuchten ostafrikanisher Säuger, 11; von Hermann Grote, 3. Zt. in | tober, 26. November, 18. Januar, 2b. Februar und 16. März se\t- Mergentheim, wodurch verschiedene Verbindungsstangen geknickt 0 15.70 1570 | e

Mikindani (Deutsch-Ostafrika). Herpetologisches von einer Balkan- geset. Solistish wirken Ottilie Meßger, Rudolf Hofbauer, Professor | wurden. Das Luftschiff war zur Landung gezwungen, die leicht und L Ee, Bie 743,90 14,20 1430 | u

reise; von Otto Cyrén in Warschau. Bericht des Verwaltungsrats | Alexander Petschnikoff, Ludwig Heß und Frieda Kwast-Hodapp mit. ohne jede Hilfe vor ih ging. Die erlittenen Beschädigungen Stxehlen | Sd ‘._._» Braugerste I 1600 16/40 1 D 14,50

der Neuen Zoologishen Gesellschaft zu Frankfurk a. M. Jur 1908. | Der erste Abend ist Schumann-Schubert gewidmet und bringt | sind nur leichter Natur. Die Luftschifferabteilung ist von Gailen- S A O 16/99 16/20 168 [7,00 i

Kleinere Mitteilungen. Literatur. Eingegangene Beiträge. | Schumanns 3. (Es-Dur) Symphonie und Schuberts große C-Dur- | kirchen nach Oberschüpf abgegangen. Oppeln . Sa : 16/00 1600 Lt 16,80 36 :

Bücher und Zeitschriften. Symphonie. Ottilie Meyger wird u. a. Schumanns „Grenadiere“ E MeUt E 14/00 1410 S 1650 16,00

in einer neuen Instrmentation Leo Blechs singen. Mannheim, 14. September. (W. T. B.) Heute früh kurz Riedlingen . , E 16,60 A 14,50 1460 :

i ; ' 7,00 L hee 14,50

Fn der St. Marienkirche veranstaltet der Königliche Musik- t : t : c J Theater und Musik. T Der St. Mar 7 E: : - nad drei Uhr brach, wie der „Mannheimer Generalanzeiger meldet R L atl Nod, Abends 71 nach ' Ca ES ge / direkfor Bernhard Irrgang morgen, Mittwoh, Abends (5 Uhr, | in den Lagerhallen der Getreidefirma Leopold Cahn am ; F Hi osen Hafer. 16,50 16,60

15,34

16,55

Löwenberg i. S

De N

eut a e O C Q "” ¿ne . . . . . . . . . n 1

Illertissen ns

Aalen Riedlingen .

S S 2 e. T U L

F d E 1

Im Königlichen Opernhause findet morgen, Mittwoch, | das nächste Orgelkonzert mit nur chwedischen Kompositionen, | Pinnenhafen Feuer aus, das zwei 60—7 e L h mit Herrn Berger in der Titel- | unter Mitwirkung von Frau Margarete Geller (Sopran), errn Bee N if (f s ei Mioreit Md Dan e Ra E e rolle statt. Fräulein Rose singt die Elsa. Die übrigen Hauptrollen Emil Fischer (Baß) und Herrn Av 7 g ( ( ' 5 R e D O 18,70 19,20 19,30 19,80 find mit Frau Plaichinger, den Herren Bischoff, Griswold und | ist frei, Programme milk Text kosten 10 4. mußte. Der Schaden wird „auf eine halbe Million Mark geschäßt. Streh ; Sl. ° 14,60 15,10 15,20 15,70 Die Entstehungsursache des Brandes ist unbekannt. ORUNDCIA 1 l a o oie C 2A h G É 15,5 ) : : A Königlichen Schauspielhause wird morgen Ernst von Mannigfaltiges. L L E U fl E R 14:60 14/70 1480 1480 Wildenbruchs vaterländisches Drama „Die Quigows“ mit den Herren Berlin, 14. September 1909 Paris, 14. September. (W. T. B.) Der Aviatiker Sant os : 14,60 14,80 1590 1590 e s J i Molenar und Geisendörfer in den Titelrollen aufgeführt. In den A G e Dumont unternahm gestern infolge etner Mette mit seinem Ein- i / 206 3 049 14,80 14.80 anderen o R find die Herren Zimmerer, Werrack, Boettcher, Ueber den Einfluß des Alkohols auf Unfälle braucht man flächer „, Libelle“ einen ( Er 14,50 14/50 15/50 1550 ' fein Wort mehr zu verlieren; diese Tatsache wird jahraus, jahrein | legte. die at Kilometer lange Strecke in fünf Minuten zurü. 14/80 15/00 1600 16 80 1 200 15,00 15/00 amen Lindner, May, Eschborn, Abich und Steinsieck beschäftigt. d f P Vi el bebufs Förderung der Aviatik auf jeden 14,80 15,18 1540 ps , h : , Am nächsten Sonnabend geht, bi einstudiert, A „Eingebildeter Pg ahntgs NBerein gegen den M geiftiger s heraus- Patentschut u i Ae ge e S / 45 684 15,19 15,23 piel und den Zeremonien in Szene. egebenen populären „Blätter zum 2 eitergeben“ (Reihe 9 Nr. 8) werden | und seine Pläne jedem Interessenten zur Verfügung stellen. ie , z ; N j Die Titelrolle spielt Herr Vollmer. i _ ein i 8 ten vo is | „Libelle“ H Motor wiegt nicht viel mehr als sechzig Kilogramm. N Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt j Die Schlierseer, die am 18. September mit der Bauernposse schaften an das Reichsversicherungsamt mitgeteilt. Hiernach bezeugte die 2 BEUNE rich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nit vorgek t mitgeteilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen be „Der Paragraphenschuster“ ihr diesjähriges Gastspiel im Neuen G Binnenschiffahrtsberufsgenoenfhol, R O Quzern, ‘13. September. . (W. T. B.) Hier ist heute die ?t vorgekommen ist, ein Punkt (. ) in den leßten sechs Spalten, daß entsprechender B eciGr y geistiger Getränke einen unverhältnismäßig großen Zelt a er Unfälle | 43 toe E, T Gen Vet (ho | E : r eblt. 374 Abenden in Berlin gespielt, und zwar in der Zeit vom 29. Sep- | verursacht“. Die Fuhrwerksberufsgenossenschaft, i Internationale Konferenz der Staak! ihen Versiche- | Kaiserliches Statistishes Amt. » 8 Y ? 9Z i r 32° No- der Alko ß be -mi onders verbreitet if ( em- 5 : : N "c “r tember bis 29. Oftober 1893 im Wallnertheater 32 Mal, vom 4. No- | der Alkoholgenuß bezw. -mißbrauch besonders verbreitet ist, hat dem- | \mts Moser mit einer Begrüßungsansprache eröffnet worden. van der Borght. vom 1. April bis 14. Juni 1901_ im Neuen Theater 76 Mal, vom | 1000 Vollarbeiter. Sie hat indessen neuerdings in ihre Unsall- Privatversicherung Dr. Grun O Ie des Aufsichtsamts für 1. Mai bis 30. Juni 1902 im Thaliatheater 60 Mal, vom 2. bis | verhütungsvorschriften die Bestimmung aufgenommen: „Der Genuß Blaschk ier Ee Ündarn der Sektionsrat Dr. E mich - Budapest 1 Neuen Königlichen Operntheater 8 Mal, vom | von Spirituosen ist im Dienst unbedingt verboten.“ G8 folgen N utiefond. ind 23 Ab esandte an e e Aa ad | Wagengestellu ir Kok Y ; Mais (runder) gute Sorte 15,80 F : 9. bis 29. April im E10 Ait Us PAOBCIEO: I E E j D a Ss A Kohle, Koks und Briketts —,— M. Lou R 90 M, 15,30 46. Richtstroh —— 4, | do. Zinsrate für leßtes Darlehn d L bis 30. Oktober 1907, vom 1. Oktober bis 22. November 1908 im | 1000 Vollarbeiter (besonders wegen Trinfkau! itun; l n 13. September 1909: 50,00 M, 32,00 6. Syeifabat #4. Erbsen, gelbe zum Kochen R Tage) 4,84,80. Cable Tre S Tages 24. Wechsel auf London Neuen Königlichen Operntheater 81 Mal. Während dieser Zeit | dienstfreien Zeit in den Dasenplupen), Ga mit 16, Ht bt peisebohnen, weiße 50,00 4, 30,00 4. | Bars 51. Tendenz für Geld Ec 4,86,559. Silber, Commercial 1 E schaften mit gegen 16, die Steinbruchsberufsgenossenshaft m1 D, L A : / L ; Ï Anzahl der Wagen Nindflei a C 1: p ck N (81 Mal), „Der Schlagring“ (7 Mal), „Der Herrgottschniper von enossenschaft | l ; (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) | Géstelt 90 999 P8842 fle 1 Le E Ae 8 2,20 4, 1,50 4; dito Bauch- | London 152/16. 94 Mal), „Jägerblut“ (66 Mal), “Der Progtenbauer“ | während z. B. die Berufsgenossenshaft der doch immerhin auch Nicht gestellt . i e 140 M. Kalbfleisch Fi La 2 Schweinefleisch 1 kg 2,00 in niht geringem Grade gefährlichen chemischen Industrie die —— | S 4 g 2/20 A, 1,20 f. Hammelfleisch E L L O E S D ¿0E ; (Markthallenpreise) 60 Stück 5,6 ed E T Von der im Septemberheft des „Deutschen H 8arding" Ÿ üd 5,60 4, 3,20 s. Karpfen 1 kg Essener Börs : : j „D ven Handelsarcivs" er- | 2,40 M, 1,40 4. 2 A pfen 1 Kg er Vôrse vom 13. Septembe 9 ; andelarchivs" er- | 240 4, 1,40 6. Aale 1 kg 3,00 4, 1,60 6, Sander 1 kg | Koblen, Koks und Briketts (Preiönotierungen des Rheinis:

eine Tpiedernelung von „Lohengrin“ mit 3 j ran i : : L KONLATE A avs (Ut : j bb T S Cu Edwin Witte (Violine). Der Eintritt | For vier Uhr die städtische freiwillige Feuerwehr alarmiert werden Ae V n z ( Strehlen i. Sl. Bronsgeest beseßt. Dirigent ist der Kapellmeister Blech. (Anfang ; ; E 14,50 14,50 15,00 15,00 p s ; 1 1 c 14,50 17,00 17,00 - : Perrc Zoettche Flug von St. Cyr nah Buc. Er : Beo 18,00 15 263 17,50 17/50 O HÖberländer, Pohl, Nesper, Staegemann und Kraußneck sowie die l se Tat! ird a i dur die Berichte der Berufsgenossenschasten bestätigt. In den vom | Dumont erklärte, er werde | l z an dem von ihm erfundenen Aeroplan verzichten 16,40 16,60 Lis 9 Kranker“ mit musikalischem Vor ( en ; ri 149 16,56 17,00 6. 9. einige weitere Belege aus den neueren Berichten von Berufsgeno}jen- 1 D o | Berlin, den 14. September 1909 Königlichen Operntheater beginnen, haben bisher insgesamt an p . n der befanniermayen | 7 ngsämter von dem Direktor des Eidgenössischen Versicherungs- vember 1899 bis 30. Januar 1900 im Bellealliancetheater 97 Mal, | entsprehend den hödsten Ünfallprozentsat, nämlich 24 Unfälle auf Ferner sprachen für Deutschland der J t d f mts Oesterreich der Profe}jor Handel und G % ewerbe. 12750 171 N ; 8. April 1906 in : irituosen is ienst u (50 M, 17,30 4. Mais (mixed) geringe Sorte —,— 4, —,— 4, | 840000 Stück. Geld auf 24 St ; Berliner Theater 23 Mal und vom 5. Oktober | dann: die Elbschiffahrtsberufsgenossenschaften mi \ unden Durchschn.-Zinsrate 7X, aus\creitungen während der - A E i Nuhrrevier Oberschlesishes Revi Linsen 60 ) wurden folgende Stücke aufgeführt: „'s Lieserl von Schliersee“ t g . Zteinbruchsberu ? hlesisches Revier sen 60,00 4, 30,00 46. Kartoffeln 9,00 4, 5,00 4. Rio de Janeiro, 13. Septemb die Binnenschiffahrtsberufsgenossenschaft insgesamt mit 14 auf 1000, , 13. September. (W. T. B.) Wechsel auf ERZ2 A : N ; P C O R R V, kg 2,00 M, 1,40 M. Butter 1 kg 2,80 4, 2,40 4. Eier Kursberichte von den auswärtigen Warenmärkten E i E R F R B E ES i scheinenden deutschen Ueberseßung des neue ate N : L ) 2 Bung des neuen amerikanischen 3,60 M, 1,60 M. Hechte 1 kg 2,80 4, 1,40 N Fri ; L : ! c 3 2 , 1,40 4. Barsche 1 kg | Westfälischen Kohlensyndikats für di \ e Tonne ab Werk.) 1. Gas-

Ammergau“ ( L P (19 Mal), „Der Ausgestoßene* (9 Mal), „Die Zwiderwurz'n“

Mittwoch, Abends 8 Uhr: Birkus Bchumann. Eröffnungsvorstelluug | Zolltarifs hat die Königliche Hofbuchhandlung E. S. Mittler 2,00 4, 1,00 6. Schleie 1 kg 4 ; T : 4 ie m : L: Einer von unsere Leut. Der Wildschüt. amn vai, den 18. September. Billett- E n L R Moe 68/71, einen Sonderabdruck 1,60 M, 0,80 4. Krebse 60 Stü 2400 a H E 1 kg Ambra L ITderionle, 12,00—14,00 6, b. Gas« Königliche Schauspiele. Mittwoch: Opern- | Donnerstag: Das Lebensfest. Anfang 8 Uhr. | Donnerstag: Tosca. vorverkauf von Mittwoch, 15. September, ab. | fowie dur sämtliche Dllebanblutae fs E genannten Handlung Ÿ Ab Bahn. / 11,00 4, d. Stüdfohle 18%0. H, c. Flammförderkohle 10,50 bis haus. 183. Abonnementsvorstellung. Dienst- und Frei- Freitag und Sonnabend: Einer vou unsere Freitag: Hoffmanns Erzählungen. s L i L i _— Cut Mélbitia des 9 L Q beziehen O ) Frei Wagen und ab Bahn. 1400 A, f Nuß k ble L —14,50 k, 0. Halbgesiebte 13,00 bis pitge sind aufgehoben. Lohengrin. RKomantide Leut. Sonnabend: Der Wildschüt. : der Luxem L AV A 4 “P E S E R Samen do. do. IIT 12 7513 25 L N A M g N H, | ; ; Akten vo ; agner. L A [ E n : Î M C ARA Ne «Sr Eenoay n Der D ; A 8 __%/ 129 M, Do. Do. 1V 11,(0— 12,29 M, g. s L, üeitung: Seis A eitnelster Blech. R; L S | Familiennachrichten. / G E EO 1909: 186 750 Fr., gegen das Vorjahr 10 060 Kursberichte von den auswärtigen Fondsmärkten. gane C Gute E REN H, do. 0—50/60 mm fo e Herr Regisseur Dahn. Anfang 7 Uhr. Hebbeltheater. (Königgräger Straße 57/58.) Residenztheater. (Direktion : Richard Alexander.) 4 : i j N R E54 L Hamburg, 13. September. (W. T. B.) (Schluß.) Gold i fohle 10 50—11,00 E e M; 11. Fettko hle: a. Förder- Schauspielhaus. 184. Abonnementsvorstellung. Die | Mittwoch: Hauna Jagert. Mittwoch: Gretcheu. Groteske in 3 Akten von Verlobt: Verw. Fr. Elisabeth von Hartwig, geb. beutigen Auf Sia E E SCPLUDeE, (W. T. B.) In der | Barren das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Bar y das c. Stükkohle 13,50 id b. VBestmelierte Kohle 12,35—12,85 Quitzows. Naterländishes Drama in vier Auf- Donnerstag und folgende Tage: Hauna Jagert. Davis und Upschüß. von Ret, mit Hrn. Leutnant Erwin Müller- j Sonicaben umg para ung der Norddeutschen Kredita nat, Kilogramm 70,50 Br., 70,00 Gd. ' ren das t L e di tr 1A H, d. Nußkohle, gew. Korn I 13,50 bis zügen von Ernst von Wildenbruh. Anfang 78 Übr. | Sonnabend, Nachmittags: Aufführung der Schau- | Donnerstag und folgende Tage: Gretchen. Kranefeldt (Hannover—z. Zt. Kieslingswalde, D.-L-). vor ele t G Dieser N HUEAN für das erste Halbjahr 1909 , „Wien, 14. September, Vormittags 10 Uhr 50 Min. (W. T. B do. do, IV 1176 E o, do, do. ITT 12,75—13,75 M Donnerstag: Opernhaus. 184. Abonnementsvor- | \pielschule des Hebbeltheaters und des Sternschen : Vere heliht: Hr. Kurt von Herder mit Frl. kis e E ergibt eine erheblihe Steigerung des Umsates Einh. 4% Rente M./N. pr. ult. 95,60, Oesterr 4 0/ Mon ») n Ma ê —12,50 M, e. RKokskohle 11,00—12,00 M: stellung. (Gewöhnliche Preise.) Bajazzi (Pas- Konservatoriums: Doktor Klaus. 2 E Margot von Gustedt (Groß-Krausha—Berssel). Entwietlu N ENE ea lte Gntwidlung der Bank. Dieser Kr.-W. pr. ult. 95,55, Ungar. 4/0 Goldrente 11350, Un S T0 Melle gene E: a. Förderkfohle 9,50—10,50 , hb. do. liacci). Oper in zwei Akten und einem Prolog. Theater des Westens. (Station: Zoologischer Gebor e 18 Soh L j e Ar va Schau- / des Boten besi pne *Erbihana OAL , bit ns Me Y U 2090, Zte bs per medio 205,00 u gehalt 12, 25—1 400 4 s “Stiel Ia Ge Leon dem Stü- Musik und Dichtung von R. Leoncavallo, deutsch 0 Garten. Kantstraße 12.) Mittwoch, Abends 8 Uhr: manu, (Berlin). Sine LLYLer. B dts | 3 Millionen Mark auf 18 Millione E U M4 R E ien per ult. ——, Oesterr. Staatsbahnaktien (Franz.) per ult. | kohle, gew. Korn T und. C 14 S010 N #Æ, e. Nuß- von Ludwig Hartmann. Die Puppenfee. Neues Schauspielhaus. Mittwoch, Abends | Der fidele Bauer. Operette von Leo Fall. von Guaita (3: Zt, Beritt, Lügow-Ufer 14). - | tragen werden. Das für Nébernabme dée mte o Qs, ge: | B A Südbahngesclchaft (Lomb. Akt. per ult. 128,50, Wiener | 19,00 4, do. do. IV 11,50—13,50 R T A; C O E AON E Pantomimisches Ballettdivertissement von Haßreiter i; A / Donnerstag und folgende Tage: Der fidele Hrn. Leutnant Hanno von Dittmar (Fürstenwalde). f des seitherigen Konsorti Leftokenb Gu n vorliegende Gebot ankvereinaktien 537,00, Oesterr. Kreditanstalt Akt. per ult. 667,25 19,50—20,50 4, do. do. II 21,00—24,50 M nthrazit Nuß Korn L ind Gaul. Musik von ‘Ioseph Bayer. Anfang 3 L O A ena E Gou Lao g Gee Get Ma L rider Geheimer Rat, Senats | Nati OtalbáR Für Deu end Beelia Ee O Q der gar. 04g, Areditbantaltien O Oesterr. Länderbankaktien 479 25. 020 h. Grust ble. ear Wo G f: Börbengens 8,75 big 7 ; g: / x präsident a. D. Dr. Otto Loewenstein Leipzig)- A i E 1d, Derlin, Slraußz u. C0., KartSruye, r Kohlenbergb.-Gesellsch.-Akt. —,—, N L N20: T A BoGofeutols le Ut ,90—8, I, 7 7 l Shcuspie haus. 185. Abonnementsvorstellung Die Freitag: Geschlossen. Í i * Hr. Gymnasialoberlehrer, Professor Dr. Otto H t Das Konsortium wird die Aktien mit Dividenden- gesellschaftsaktien 717,00, Deutsche ReiGübart E: S Ep A E Breplerg T e 20 M, b. Gießereikoks 12.0010 0e E Journalisten. Qustspiel in 4 Aufzügen von Gustav Sonnabend: Miß Dudelsack. Thaliatheater. (Direktion: Kren und Schönfeld.) Ran Bu Uh Be S) Antonie bältnis von vier E fünf Tien Aktien zu d Aufent n 1E o Daun 680 00 569,00, Prager Eisenindustrieges.-Akt. 2825 Rima je na Qualität 10 O3 ‘Marktl: Briketts: Briketts Freitag. 2 i i i 9 88 : i : C ersten, geb. Zimmermann (Hale a. 5.). E E , Aktien zum Kurse von 116 9% curany 680,00. » E . Ks 7 / / Aarlllage unverändert. Di Drs, A aae: Erstes Gast- Me S ee Ten in Be See E e Generalversammlung is auf den 4. Oktober ein- | „. London, 13. September. (W. T. B.) (Schluß.) 240/06 Eng- L E S rel pigr r. E am Mittwoch, den 15. Septèmlles spiel des „Schlierseer Bauerntheaters" (Leitung: | Lesfingtheater. Mittwoch, Abends 8 Uhr: | Schönfeld, Musik von Victor Hollaender. | D eis 2a: Swvleink W A ; lische Konsols 838, Silber 23"/16, Privatdiskont 17/16. Bankausgan gang Âm Stadtgarten) statt. 5 Uhr, im „Sladtgartenfaale* (Eins Direktor Xaver Terofal): Der Paragrapheu- Zwischenspiel. Donnerstag und folgende Tage: Prinz Bussi._ Verantwortlicher Redakteur: golstatisik ‘betrug der Wert V Einfu Ta on Seri T S, e be s E ai schuster. Ländliches Volksstück mit Gesang und | Donnerstag, Abends 8 Uhr: Die Gefährtin. | Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Wo wohnt fie Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. Monaten des laufenden Jahres 3 897 392000 F L l L , 13. September. (W. T. B.) (Schluß.) 3 0/6 Franz. Magdeburg, 14. Sept Tanz in 4 Akten von Benno Rauchenegger und | Hierauf: Hanneles Himmelfahrt. denn? Schwank mit Gesang und Tanz in drei vit R T : 3690 195 000 Francs is Sab OORE S R Fran GEOEE A dg anr Kornzucker 88 Grad r ember. (W. T. B.) Zuckerberiht. Konrad Dreher. Musik von Emil Kaiser. Ein-| Freitag Abends 8 Uhr: Der König Akten von Ï. Kren und Okonkowsky. Gesangsterte Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin. | 3 518 996 000 F E R A 08 und der der Ausfuhr Madrid, 13. September. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 109,05. | —,—. Sti Mad o. S. —,— Nachprodukte 75 Grad o U E a Kiniae, baue Holl De Ronrab ' Akten pon D e "Musik v. Victor Hollaender. | Druck der Norddeutschen BuWhdrudkerei und Nirtaoh ) Francs gegen 3 269 574 000 Francs im Jahre 1908. Lissabon, 13. September. (W. T. B.) Goldagio 111. | zucker 1 it SaL Ruhig. S I o. F. 21,25. Kristall- M S Hue A As Nachmittags u / Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. A A8 QbAE dem Einfluf, die j en Dridon voctiadiit Sa bet Unker Gem. Melis L mit ‘Sa A a G E VBaR 3 Uhr: Der Dorfpfarrer. Abends 8 Uhr: | Srhillertheater. 0. (Wallnert heater.) : j ; ; . Berlin, 13. September. Marktpreise nach Crmittlung des | ö nete die B ö i n Ble _Skimmungsberichte er- } zucker 1. Produkt Transit frei "an : Huhig. Roh» Der Paragraphenschufter. S e Pert. tbr: Die Ehre. Sthausvicl | Seme d Müthuot Abends s Uhr: Patiser Sieben Beilagen govigliben Pelheipäiums, (öbe und medrsgie rale) Der | de muh zumal woler anh eft, da, dio Ungemibeit darüber, wie sib | —— bey, Diebe D A M in vier Akten von Hermann Sudermann. E s 4 Mo : f ‘ins{ließlih Börsenbeilage und Warenzeichen- ; : Weizen, gute Sorte) 21,25 4, 21,20 4, Weizen, | die Dinge nah Harrimans Tode gestalten wer rüber, wie sih | —,— bez. Oktober-Dezember 10,624 Gd., 1 / 1 O Deutsches Theater. Mittwoch: Faust. An- | Donnerstag, Abends 8 Uhr: Macbeth. ny E ie Deut 2 Mia E e S beilage Nr. 47), eis Arten Ba A Gu de C A 0 M; der Geldsäße éine, freundlichere Stimmung E A e hen i 6A O L Br, ——— Ua Dei 10,924 t fang 74 Uhr. Freitag, Abends 8 Uhr: Bresters Millionen. Donnerstag und folgende Tage: Pariser Witwen. | sowie die Inhaltsangabe zu Nr. 6 des öffent- Mittelsorte{) 16,99 4, 16,96 4. Roggen, geringe Sorte f) 16 46 | Deck späteren Verlaufe machte fich auf Interventionen und “Edin, 413, ! Geneuen E T aer. Donnerstag bis Sonnabend: Faust. Charlottenburg. Mittwoh, Abends 8 Uhr: dite i lichen Anzeigers (einschließlich der unter 16,90 4. Futtergerste, gute Sorte *) 17,80 4, 17,10 R ae U L / Gerüchte „über weitere Aus- | Oktober 56,50. eptember. (W. T. B.) Rüböl loko 57,00, Kammerspiele. Die vou Hochsattel. Lustspiel in 3 Aufzügen von : E i Nr. 2 veröffentlichten Bekanntmachungen), Futtergerste, Mittelsorte *) 17,00 4, 16,40 4. Futtergerste Dividende seite: Y ‘s Ce L R il er die Ausschüttung einer höheren Bremen, 13. September. (W. T Ö Mittwoh: Ensemblegast\piel des „Neuen Schau- | Leo Malter Stein und Ludwig Heller. Lustspielhaus. (Friedrichstraße 236.) Mittwoch, betet Kommanditgesellschaften auf Aktien geringe Sorte *) 16,30 4, 15,70 4. Hafer, gute Sorte *) 18,20 R E p f e “entral e n of New Yersey wirkten auf Privat otierungen. : Guta, B.) (Börsen\s{chlußbericht.) \pielhauses" : Die Sünde, Anfang 8 Uhr. Donnerstag, Abends 8 Uhr: Die Ehre. O ed Im, “din éls el. Im Klubsessel und Rg O tS Ie Pe SRoMe vout E D Hafer, Milellorte *) 17,40 4, 16,80 M. Hafer.:(: Nüetschlag de gi i Maas Med E nue, De ein starker oppeleimer 65. Kaffee. Bi B ugen Otte aue F n 64, ag und folgende Tage: Im Klubsefsel. . bié . September + orte , 16, ._— Mais (mi ; / & ffe gegen Har j R N e No onnerstag un get g ses p / 10 M Mais (mixed) gute Sorte | Werke veranlaßt war. Der Schluß war unent\Wleden A Hienumsab abb E E Baumwolle. Matt. Upland loko

Donnerstag bis Sonnabend: Die Süude. Freitag, Abends 8 Uhr: Doktor Klaus.

Berliner Theater. Mittwoch, Abends 8 Uhr: Komische Oper.

F M d