1909 / 222 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

- / .

Düsseldorf, 19. Septembek. (W. T. B.) Das Luftschiff : | : E rf e Veila g e | : . zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

„Zeppelin T1“, das heute früh um 6 Uhr von Ms a. M. Z F N 222 Montag, den 20. September -- P . 1909 f G R C R N Ie E O T ¿ G A

aus seine Fernfahrt über das Main- und Nheintal antrat, 4 traf Nachmittags 9 Uhr 55 Minuten hier ein und landete auf der’ elsäfs. Inf. Regts. Nr. 172, zum II]1. Bat. 2. Oberelsä Negts. Nr. 171, Dr. F i des Hannov4 Jägerbats. Vel o, pu 4

bener Ausläufers die Winde aus dem nordwestlichen Quadranten wehten, Golzheimer Ss Dem Schiff entstiegen der Graf von. Zeppelim J erfolgte keine erhebliche Temperaturänderung. Um den 10. ets junior, der Öberingenieur Dürr, der Direktor Colsmann, der Vber- e haus Lat 0D R N ausen i. E.), L. der Landw. 1. Aufgebots der Telegraphentruppen; | E ed, lacsais "Me egis. Nr: 160, “Dr: Dla f>@y ves graphentruppen ; A Jägerbats, Mr. 4 zum Hannov. Jägerbat. 4 10,

dieser Ausläufer, während das Hochdruekgebiet sich zeitweilig weswärls bürgermeister Marx Und der Fabrikant Berg, Alsdann effolgte die zurü>zog, Einfluß über einen größeren Teil Norddeutschlands. Zu | Begrüßungsansprache dur den Beigeordneten Dr. Thelemaun -, einem allgemeinen und entschiedenen Witterungsumschlag aber kam | die in ein Hoch auf den Grafen von Zeppelin ausklang? Der Offiziere, Fähnriche usw. Ernennungen, Beförde- rungen und Verseßungen. Im Beurlaubtenstande. | Stri>er ([U1I Berlin), Oberlt, der Nes. der Zie ;, | die

Mergentheim, 17. September. Beföxdert: S ILE E Vize. zum Hauptm.; zu Oberlts.: die Ls. der N he Siber Ce e Selbaet N Paegold, 2 vreil. Arzt der L: Abteil. 1 Tes

<ule: Blomeyer (Brieg), Haberland (11T Berlin) Klein Pu E Ne 17e De ae un e E

N : M . Negts. 175, Dr, Quhnt! an der Kauer

es erst dur das Vordringen einer tiefen LOE die am 13. | Oberbürgermeister Marx verlas ein Telegramm, in dem er dem Grafen südostwärts | von F die glü>liche Landung des Quftschiffes meldete. Darauf feldw. (Neustrelitz), zum Lt. der Res. des 5. Garderegts. z. F., Wi ch- [d mann, Oberlt. der Res. des Inf. Negts. Graf Dönhoff (7: Sfivreuß) (Glaß), Schulte (1 Dortmund), Blo> (Hildeshei Gr ; ¿ 1% EA , / inan (Ofrown), Q rif cut (11 DTatfbiveia eim), Grund- | Wilhelmsakademie für das militärärztlihe Bildungswese ls B | : g). Arzt zum 2. Nassau Pion Bat. Nv. 25; die Assi a a ps f é Laa, . Bat. Nx. 25; die Assist. Aerzte: v. Heuß

G

Tlug alle Bedenken aus dem Felde. Die Damen May und. Abich, die

Tleine Lotte Müller, die ihre Kinderrolle allerliebst durchführte, die rren Keßler, Böttcher, Pohl, _Vallentin u. a. trafen den Ton der omödie ausgezeihnet. Es war ein wohlgelungener Abend.

Neues Königliches Operntheater.

Die S lierseer eröffneten am Sonnabend ihr diesjähriges Gastspiel mit dem lustigen „Para gräph enl Ganer vonRauchen- egger und Dreher. Xaver Terofa ets wieder mit frischem, unwüdhsigen Humor die Nolle des rechtsgelehrten Schusters, bei dem

fd die Dorfbewohner Mat in allen Nöôten holen und der | über i Mit

der ersten Dekade für cinige {Tage Aufheiterung und starke Er- wärmung ein; meist wurden in dieser eit 25, stellenweise sogar 30 Grad erreiht. Nur in Ostpreußen, wo unter der Einwirkung eines von einer nordischen Depression nach. .der- nördlichen Ostsee De

.

Befördert: zu Oberlts. : Gies (I i amb (Minden), Lts. der Rer des Tele T iaidata M Ol e 5 as (Graudenz), Lt. der Nes. der Fraftfabrtruppen, Meili>e (1 Mül-

Personalveränderungen. Königlich Preuftische Armee.

seine geistige Ueberlegenheit zunuße zu machen weiß. | vorbei, een sah man neben Terofal auch die anderen bekannten | gebreitete Maximum

Nordskandinavien aufgetreten war; ste 30g während das inzwischen wieder über Mitteleuropa aus- spra der Oberingenieur rr im Auftrage des Grafen von Zeppelim abermals westwärts zurü>wih, und führte | dessen Bedauern aus, daß der Graf die Fahrt nah Düsseldorf nicht' Die Ansprache klang in ein Hoch auf die Nr. 44 (1 Königsberg), zum Hauptm. ; zu Oberlts. : die Lts. im Landw Bezirk Allenstein „Benzmann der Res. des Inf Neg! A Abschiedsbewilli n. Im Be «Benz; Nef. . Negts. von de / edsbewilligungen. Jm Beurlaubte j Ra S E ( Golß (7. Pomm.) Nr. 54, Gerhardt der Landw. Inf. 1. Aufgebots, QNEe ei e ru ver S Königsberg), Sand A A Bru On Ir, los  s Feldart. Negt. Inf. 2. Aufgebots, Koppen (Stettin), Oberlt. der Landw. Feldart. | Au- T De omm. Pion. Bat. Nr. 2, zum Königin / L . B . | Augusta Va deare Negt. Nr. 4, Dr. Nose Stabsarzt beim # L - #, L. , zt beim Feldart.

und beliebten Bauernspieler, Anna Rail, Maria Erhardt, | gegen Monatömitte mit {tarken, stellenweise stürmischen Winden | selbst habe leiten können. Georg Vogelsang, Georg Schuller, das Ehepaar Dirnberger und | gus dem nordwestlichen Quadranten von neuem faltes, trübes | Stadt Düsseldorf aus. Nach diesem Begrüßungsakt erfolgte die Ab- D ie t f N f : L n Nuckert der Landw. Feldart. 1. Aufgebots; zu Lts. der Res.: a ——-. Niets< (11 Berlin), Vizefeldw. des , Inf Regts. General Feld- | 2: Aufgebots mit der Grlaubni N / Ins, : -Feld- Aufgebots mit der Erlaubnis zum Tragen der Landw. Armee- | Ne Podbielski i ; L ausgeoR O Go Nf ee- legt. von Podbielski (1. Niederschles.) Nr. 5, vom 1. November 1909 ; . Kav. 1. Aufgebots, | ab ein zweimonatiger Nachurlaub bewilli j f < ; gt. Dr. Noehte, Oberarzt

audere wiederkehren. Starken Beifall lösten die eingelegten Schuh- | und vielfah regnerisches Wetter herbei. Während diese De- fahrt nah der Stadt. Troß des strômenden, nie aussegenden Regen®- attltänze aus, desgleichen die Zithervorträge, mit denen Fapnerl | pression sich nah Dsteuropa entfernte, erschien bei Island ein neues | hatten ih Tausende von Zuschauern auf dem Landungsplaß ver- erofal, Karl Willner und Joseph Riendl in den Zwischenakten das | tiefes Minimum, von dem mehrere Ausläufer hinter einander bis |’ sammelt, die bei der Landung und bei der Abfahrt der Luftschiffer marschall Prinz Friedri<h Karl von Preußen (8. Brandenb Nr. 64; die Vizewachtmeister im Landw. Bezirk 1V Berlin: H e) K üp (TV Berlin), «4 E vet cht s : i i ndw. Be; Ot 2 Berlin), «Hauptm. der Landw. Feldart. 1. Aufge i roßher OTPÍ brand, des 1. Libhus. Negts. Nr. 1, Nüdiger, des Feldart. Regts. der Grlaubnis zum Tragen der Landw. O L Lein See Ieros M S O Gei Oelvars, S (1IV Berlin), Grünwald (Potsdam), Oberlts. der Landw. Kav O du O D Eo E S & Mah! zierer L . 2. Aufgebots ü era rt. S bewilligt: Dr.

zahlreiche Publikum erfreuten. Die Vorstellungen der Schlierseer | nah Mitteleuropa gelangten und das kurz zuvor westwärts verlagerte | vom Landungsplaß in brausende Hurrarufe ausbrachen. au e M S und rege mit eaten der i Wetter. Mehrfach zeigte sich wieder der Südosten vor den übrigen | Bergbaubezirke Deutschlands a< Erledigung der laufenden j I iv Nd ' 1.6 . p "e Res ' N d f g | Se Tol 204 sto 5) . i c e Lndesteilen darin bevorzugt, daß unter der Einwirkung des über dem | Geschäfte seßte die Versammlung die Unfallverhütungs- Se, Mee ee 2 E Nr. 3, Sethe, des | 5 Aufgebots. S&d se [ Osten Curopas lagernden Maximums warme und tro>ene Winde aus vorschriften für bergbauliche Nebenbetriebe fest, beriet ‘über die He- | ah A C O peucter (1. des), Nr. 6. á, Au C Sadóe (1V Berlin), Oberlt. der Landw. Feldart. Der Abschied mit de seuli ; dem südöstlichhen LQuadranten vorherrs<ten, während fonst die Nähe form der Arbeiterversiherung und bewilligte dem Reservefonds a Wiederangestellt : v. der Marwiß (Jüterbog), Nittm. der Nes. A x usgebo 2 Nelem nut der Erlaubnis zum Tragen der Landw. | y. Mieleçki, Gen. Ove af getes ichen enfion b der ozeanischen Depressionen trübes Wetter bedingte. Am Monats- | Darlehen für Versuchsstre>en, Grubenrettungswesen, Krankenhaus- a D. zuleßt in der Nes. des Ulan. Regts. Kaiser Alexander 11. von Stei tre B Laas (11 Berlin), Lt. der Landw. Inf. 2. Aufgebots, | leihung des Ceäraliers a8 Gene, Arzt der 17. Div., unter, Ver- {luß war tiefer Luftdru> iber ganz Curopa auéêgebreitet. Deutsch- | bauten und den Bau eines Sektionsverwaltungsgebäudes 8300 000 - Nußland (31 Brandenburg.) Nr. 3, als Nittm. mit Patent vom (Rüst S at. E) een der Landw, Kav. 1. Aufgebots, v. Köppen | Dr. Goebel, Regimentsar t R den Oberstabsärzten : land hatte infolgedessen bei meist westlichen bis südwestlichen Winden : 28. November 1901 bei den Nes. Offizieren des genannten Negts., Sa A Q Er Landw. Kav. ‘2. Aufgebots, Ilse (Bitterfeld), | regiments Nr. 152, ur E N iei eutsh «Ordens-Infanterié- trübes und fühles Wetter, und vielfa< erreihte die Temperatur in Thul e. Hirt (1V Berlin), Lts der Landw. a. D., zuletzt in der pot des Landi. Trains 2. Aufgebots, Loewe (Posen), Hauptm. | Generaloberarzt Dr. C ps Ta cihung des Charafters als diesen Tagen ihren tiefsten Stand. Landw. Feldart. 2. Aufgebots, als Lts., ersterer mit Patent vom er Landw. Inf. 1. Aufgebots, mit der Erlaubnis zum Tragen ‘einer | Akademie für A “ilitärár: e ius, _an der Kaiser Wilhelms- 16. September 1888, leßterer mit Patent vom ‘14. Oktober 1897 bisherigen Uniform,“ Ltes (Beuthen in Oberschles.), Siehr | mit der Erlaub 8 zum Tra ärärzliche Bildungswesen, allen drei bei den Offizieren der Landw. Feldark. 2. Aufgebots. ' (Rybnik), Lts. der Landw. Inf. 2. Aufgebots, Möllmann (Hagen), | Stab& und Bais. Arzt bo es bisberigen Uniform, Dr. Krawieß, Schüßler (Naumburg a. S.), Vizefeldw., zum Lt. der Res. des Oberlt. „der Landw. Kav. 2. Aufgebots, Knell (1 Cöln), Hauptm Ben 6B Ostpreuß "N 9. arat des [I]. Bats. Inf. Negts. von Boyen Anhalt. Inf. Regts, Nr. 93 befördert. v. Gurebky-Corni h can, Inf. 2. Aufgebots, mit der Erlaubnis zum Tragen seiner bis- | der S Plat afiuiere dor Scbuct Grlaubnis zum Tragen der Uniform d 7 L : ; 43 ç S > Ak ov : P L ’riae » I j Nai : é (119 j 3 N. hängerinnen des Frauenstimmrechts, die gegen elnen Eisen- (Naumburg a. S.), Oberlt. a. D,, zuleßt in der Landw. Inf. 2. Auf- I Uniform, Birnbaum (11 Braunschweig), Klapprott Der Abschied mit de us pen c / babnzug, in dem sih der Premierminister Asquith befand, Steinc gebots (1 Berlin), als Oberlt. mit Patent vom 29. Mai 1899 bei (Hannover), Ls. der Landw. Inf. 1. Aufgebots, Hogref e (1 Braun- bewilligt: den Oberä (A gele ichen Penfion aus dem aktiven Heere ge\<leudert hatten, wurden zu einem Monak Gefängnis ver- den Offizieren der Landw. Inf. 1. Aufgebots wiederangestellt \hweig), Lt. des Landw. Trains 2. Aufgebots, Schaper (Meiningen), | Negt Nr 46, S E, ld r, Goos beim Niedersächs. Feldart. urteilt. v. Portatius (Kreuzburg), L. der Landw. Feldart. 1. Aufgebots, Hauptm. der Landw. Inf. 2. Aufgebots, Pfeiffer (Mannheim), d zu ¡leich fi K Mertkza s 4. Lothring. Feldart. Regt. Nr. 70, zu den Nes. Offizieren des 2. Schles. Feldart. Negts. Nr. 42 verseßt. O las Landav. Zu, e V Mutgeb Frhr. v. Kittliß (Freiburg), | 1 Aufgebots aaetteilt A „Vel Ven. A E E Naffloer (Hagen), Oberlt. der Nes. des Inf “Dos Me | 5 auvtm. der Landw. Feldart. 2. Aufgebots, diesem mit der É (8 0e y ras} Hagen), L : Nes. des Inf. Negts. Pr | a / Srlaubnis C Beur , s » 4 Friedri der Niederlande (2. Westfäl.) Nr. 5 eet De zum Tragen der Uniform des 2. ODberelsäss. Feldart. Regts. Ai 2a Apakale tau ustande. _BU Dberärzten befördert: die mann, Westermann (Düsseldorf), Lt. der Landw. Inf. 1. Auf- Nr. 91, Witte (Danzig), Hauptm. der Landw. Inf. 2. Auf- (Aschersleben) “Dr. B ito MELE (Altenburg), Dr. Griesel gebots, zum Oberlt, befördert. Martin (1 Bochum), Lt. der gebots, mit der Erlaubnis zum Tragen der Landw. Ärmeeuniform, | Mül ler (1 ba roéla S Dr. . Bru ger (111 Berlin), Dr. Landw. Inf. 1. Aufgebots, zu den Ref. Offizieren des Inf. Regts. | (Main ald (Osterode), Lt. der Landw. Inf. 1. Aufgebots, Lang e | a. M.), Dr. H et lw , Leitriß (Düsseldorf), Dr. Ko pp (Frankfurt Prinz Friedri der Niederlande (2. Westfäl.) Nr. 15 verseßt. "Mou (Mainz), Oberlt, der Res. des Inf. Leibregts. Großherzogin (3. Groß- Shürmann (M b g E Hofsmann (Lörrach), Dr. werk (Barmen), L. der Mes. a. D. in Barmen, zuletzt in der Res herzogl. De}).) Nr. 117, Nothe (Wiesbaden), Oberlt. der Landw. Pflü der (W INATO) - e eE amgroßky (Torgau), Dr. Die biesigen des 2. Westfäl. Hus. Negts. Nr. 11, als Lt. mit Patent vous Sey: Zuf, 2. Aufgebo 8, Jung (Weßlar), Oberlt. der Landw. Feldart. | S<önro A (Neeitettint er I E der Landw. 1. Ausgebots: tember 1899 bei den Offizieren der Landw. Kav. 1. Aufgebo a aut 1% „Aufgebots, Modrow (Stettin), Oberlt. der Landw. Jäger Zu Assist, Aerzten beförder mit, Patent vom 16. Juli 1909. gestellt. Greiß (Nheydt), Lt. der Nes. des Inf. Negts. Prinz Carl d ia mit der Erlaubnis zum Tragen der Landw. Armee (Beuthen in " Seile) D Doe Cn n Res: _Kinne (4. Großherzogl. Hess.) Nr. 118, zu den Nel. Offizieren -d N uniform. S E ), Dr, Poncelet (Bonn), Dr. Quante (Va I L , d Hel. YVsszteren -des Letb- À H QA E 4 S r 7 (Soo S L A gardeinf. Negts. (1. Großherzogl. Hess.) Nr. 115 P E: des Leib e U Sanitätskorps. Im aktiven Heere. Dr. Schmidt Be Sul er A Dr. Böhmer (Soest), Dr. Herkt (Straßburg), Befördert: zu Oberlts.: die Us. der Nes. : Herzog H Gen. Dberarzt an der Kaiser Wilhelms-Akademie für das militär: | Der Abschied Tis Vas Erlaubnis T ; Ée burg) des Gren. Negts. König Friedrich 111. (2 “Sblet) Ns on A Ther Deb R es Dienstgrades verliehen, | Uniform bewilligt : L Stabsärzten S Res getr EYETUNE Nan> (11 Hamburg) des Inf. Negts. Bremen (1, Dänseal) Ny. 7h: Dr. Walther, Oberstabs- und Regts. Arzt des 1. Leibhus. Negts. | (Belgard), Dr. 2 Ls S er Nel.: r. Sargane A ° : ls. E. S . Hanseat.) Nr. 75 Nr. 1, unter Beförderun E Spt „LCgrS. Belgard), Dr. Nast (IIL. Berlin), Prof. Dr. L n 3 A i a Tir Noata [€al.) (r. (D, | T. 1, x um Gen. Oberarz Diy. Arz e S ; 1_ Berlin), Prof. Dr. Puppe (1 Königs- Man Hamburg) des U). egts. von Gersdorff (Kurhess.) | 17. Division Mkbns Le E e P E e h N Gene : (Saarlouis); dem Stabéarit der Landwehr Al, , SkTuvve C Hamburg) des Ulan. Ytegts. Hennigs von Zu Oberstabsärzte befördert: die Stabsärzte: d 1E, L Aufgebots: Dr. Jaeni>e (Belgard). / Treffenfeld (Altmärk.) Nr. 16, Kähne (1 Hamburg) des Feldart. | Bats. Arzt des T Bats Ik Nest, Point E E O, Der Abschied bewilligt: Dr. Horn (Weimar), Stabsarzt d Negts. General-Feldmarschall Graf Waldersee (Sd T Y . als. È C3 . alv. M}. vLlegls. rinz Louis Ferdi E A Ne 1 7 E NR “— al), C SATrz er v : 1 L Schleswig.) Nr. 9, | Preußen (2. Magdeburg.) Nr. 27 ; derselbe wi C nand von | Nes., Dr. Hollen (11 Cöln), Stabsarzt der Landw Aufgebots Vering (11 Hamburg) des Feldart. Yegts 1g.) Jer. 9, | Preußen (2. &tagdevurg.) Nr. 27 ; derselbe wird mit dem 1. Oktober | Dr. Drost (S S sarzt der Landw. 1. Aufgebots, i è l . Negts. von Scharnhorst | 1909 zum Negts. Arz E N P L E DDCI r. Drost (Stolp), Oberarzt der Res., Prof. Dr. v. Br (1. Hannov.) Nr. 10, Klapp (1 Hambur O G T 909 zum Negts. Arzt des Feldart. Yegts. Nr. 72 Hochmeister | ( hie “g BMlhaal h el, rol. Dr. b. Drunn h (T. Mt va g) des 2. Nhein. Feldart a O Sa Wte “1e ; 2 Hochmeister | (Donaueschingen), Oberarzt der Landw. 1. Aufgebots, diese Negts. Nr. 23, Hoehne (1 Hamburg) des 2. Schles. Feldart. N art. | ernannt, Dr. Sch wiening, Hilfsreferent bei der Medizinalabtei R La T Gt Landw. 1. Aufgebots, diesem behufs Nr. 23, L L g) des 2. Schles. Feldart. Negts. | des Kriegs B D G | Medizinalabteil. | Uebertritts in Königl. württemberg. Militärdienste, : i Nr. 42, Lühmann (11 Hamhurg) des Großher - Negts. | des Kriegsministeriums; dieser vorläufig ohne Patent, unter Verseß T op O Cb oparat g. Militärdienste, Prof. Dr. Kling- L Z LL Wamquri s Großherzogl. Me>len- : EOUYK V r M Aa: Gil Ie L LLN er Verseßung | müller (Kiel), Oberarzt der Landw. 2. Ia Sh bs burg. Feldart. Regts. Nr. 60, die Lts.: Cósar ¿0 Ba tibievs dak zur Kaiser Wilhelms-Akademie für das militärärztliche Bildungswesen. L M y A L Aufgebots. Beamte der Militärverwaltung. Durch Verfügung des Kriegsministeriums. 30. August.

Landw. Inf. 1. Aufgebots, Kienast (T Hamburg) der L AZOE d. Lu Stabsärzten befördert: die Dberärzte: Dr. Banke bei . Inf. K Hc g) der Landw. Inf. 3. Maade C M0 do E, e l, anle vem 1. Aufgebots; zu Ls. der Nes.: v. der De>ken (Neustreliß), R: Magdeburg. Inf. Regt. Nr. 66; derselbe wird mit dem 1. Oktober De Darbe: Obecveterinan m:

A e verveterinär im Niedersächs. Feldart. Negt.

dürften sih auch in diesem Jahre ebenso regen Zuspruchs zu erfreuen | Maximum nunmehr in östlicher Richtung verdrängten. Der ersten E haben wie bisher: Depression folgten mehrere andere, die in gleicher Weise ihren E ___ Franftfurts a. M., 18. September. (W. T. B.) auf Mitteleuropa ausdehnten; dazwischen aber nahmen wiederholt Knappschaftsberufsgenossenschaft hielt ihre diesjährige Ge- Hochdruckgebiete ihren Weg vom Biscayishen Meer ostwärts durch nossenschaftsversammlung unter dem BVorsip des Geheimen

Bergrats Krabler - Essen - Nüttenscheid heute hier ab. An

Mitteleuropa, und daher wechselte dort in der zweiten Monats- Versammlung beteiligten N etwa 130 Vertreter aller S

Im Königlichen Opernhause wird morgen, Dienstag, „Elektra“ aufgeführt. In den Hauptrollen wirken die Damen Nose (Chrysothemis), Goeße (Klytämnestra) sowie die Herren Grüning (Aegisth), Bischoff (Orest). Die Rolle der Elektra singt wegen Indisposition der Frau Plaichinger Fräulein Gertrud Kappel vom Königlichen Theater in Hannover. Dirigent ist der Kapellmeister Blech. (Anfang 8 Uhr.)

Im Königlichen Schauspielhause wird morgen Alfred de Os Schauspiel „Man spielt nicht mit der Liebe“ in der freien Bearbeitung für die deuts<he Bühne von Paul Lindau auf- geführt. Die Herren Schroth, Vallentin, Eggeling, Zeisler fowie die Damen Nessel, Somary und Schramm spielen die Hauptrollen.

Lemberg, 18. September. (W. T. B.) Der Brand in dew drei mit NRohöol ge Erdbehältern der galizischen Rohöl- transport- und Magazinierungsgesellschaft ist vollständig gelöscht. (Val. Nr. 222 d. Bl.)

S

Der Jahresbericht ‘des Naterländishen Frauen- Birmingham, 18. September. (W. T. B.) Zwei An -

vereins (Hauptvereins) für das Jahr 1908 und®der Bericht über die 43. Mitglieder- und Delegierten versammlung (vergl. Nr. 130 d. Bl.) ist nunmehr im Druck erschienen. Im Berichtsjahre sind 73 Zweigvereine neu entstanden, sodaß deren Gesamtzahl Ende Dezember 1393 betrug. In diesen waren 420 726 Mitglieder ver-

Mannigfaltiges. Berlin, 20. September 1909.

Ueber die Witterung in Norddeutschland im Monat August 1909 berichtet das Königliche Meteorologische Institut auf Dei ( 1 M Grund der angestellten Beobachtungen: Die Temperatur war un Laufe | einigt. Außer den Zweigvereinen geen dem Vaterländischen Frauen-

des Monats wiederholten und teilweise ziemlih erheblichen Schwan- verein 21 Verbände nämlich 7 Landes-, 11 Provinzial- und ie sh nur | 3 Bezirksverbände und 2 Hilsspereine an. Er verfügt über einen

fungen unterworfen, im Gesamtmittel aber unterschied | } wenig von dem vieljährigen Mittelwerte. Nennenswerte Abweichungen Gesamtvermögenswert von 19391540 A. Nicht mitgerechnet bei ergaben sich nur in Schlesien sowie in den füstennahen Landesteilen | dieser Summe {ind die zum Besten aller deutschen Landes-Frauen- von der Emsmündung bis zur Danziger Bucht; dort war es um rund einen | vereine unter dem Roten Kreuz bestimmte Stiftung „Frauentrofst“ Grad zu warm, hier um etwa ebensoviel zu kühl. Bewölkung undSonnen- | und die mit ihr vereinigte Sammlung „Frauendank“ mit einem Be- scheindauer entsprachen, im ganzen genommen, annähernd den normalen | stande von 123 675 M. An Geschenken und PVermächtnissen flossen Rerhältnissen, dagegen blieben die Niederschläge im allgemeinen hinter den | dem Naterländishen Frauenverein im vergangenen Jahr über eine Grwartungen zurü>. Nur an vereinzelten Stellen meist im westlichen | Million Mark zu. Verschiedene Krankenhäuser, das größte in Cassel, Binnenlande brachten stets Gewitter-, teils Landregen zu hohe Monats- | wurden im Jahre 1908 eingeweiht. In Graudenz ist ein Lupusheim summen hervor. Auf der anderen Seite aber wurde vielfah nur eröffnet worden. Unter den Kriegsvorbereitungen nahm die Aus- etwa die Hälfte des langjährigen Durchschnitts erreicht. Am tro>ensten | bildung von Helferinnen und Hilfsschwestern einen breiten Naum ein, Pader Bucht, im nordöstlichen Hinter- | letztere werden au<h in Friedenszeiten vielfah als Landkranken- Neben der Gemeindekrankenpflege nimmt die

an der oberen Spree und in cinem an pflegerinnen verwendet. h i E Bekämpfung der Lungentuberkulose und die Säuglingsfürsorge, die

D rts, 20) September. (W. T. B.) In BVoiron (Dep- Fsdre) explodierte ein im Keller eines Tabakladens auf- bewahrtes Lager von Schießpulver. Das Haus wurde teil- weise zerstört und der Inhaber des Ladens getötet. Seine Frau und drei andere Personen wurden lebensgefährli<h unt vier Personen leiht verwundet.

St. Petersburg, 18. September. (W. T. B.) Blätter widmen der &Fahrhundertfeier der Eroberung von Finnland Gedächtnisartikel gestern fand in Frederikshamn ein Festgottesdienst statt sowie eine Trauermesse für den Kaiser Alexander I. und die damals gefallenen Krieger. In Helsingfors findet die Grundsteinlegung für eine Kapelle zum Andenken an den Friedens\{luß statt.

war es an den Küsten der pommern und Pommerellen,

das Waldenburger und Eulengebirge anschließenden shmalen Teil der nieders<lesishen Ebene. Hier wurden weniger als 25 Millimeter ge- | der Naterländishe Frauenverein auf Anregung Fhrer Majestät messen. Sonst betrug die Niederschlagsmenge in Norddeutschland | der Kaiserin, seiner Protektorin, auf sein Programm gestellt meist zwischen 25 und 75 Millimeter. Doch fielen mehr hat, immer mehr an Umfang zu. Der Vaterländische Frauenverein als 75 Millimeter im südöstlichen Oberschlesien, au<h dem | hat auch in der leßten Zeit wieder eine große Zahl von Zweigvereinen südéstlihen Ausläufer des polnishen Landrüens, im | begründet, sodaß er voraussichtlich bald eine halbe Million Mitglieder Itiesengebirge, an der Hohen Mense, in einem fleinen Bezirk der | zählen wird. Der Jahresbericht enthält außer diesen Angaben noch östlichen Niederlausi, in der westlichen Mittelmark, im Harz und die übliche Vereinsstatistik na< den Nerwaltungsberichten für 1908, suüdöstlichen Thüringerwald, im westlichen Hannover nebst Oldenburg eine Zusammenstellung der Zahlenergebnisse aus den Verwaltungs-

und im größten Teil von Westfalen samt einem daran sich an- | berichten der Landes-, Provinzial-, Bezirks-, Zweig- und Hilfsvereine für das Jahr 1908, eine Zusammenstellung nah Verbänden ]owte

Charbin, 20. September. (W. T. B.) Aus verschiedenen Städten der Mandschurei liegen Meldungen über eine zunehmende Boykottbewegung gegen dic japanis hen Waren vor. Jn Charbin sind neue deutsche und englische Getreideexport- fontore eröffnet worden.

New York, 19. September. (W. T. B.) Aus Havanna wird gemeldet, G in der cubanischen Provinz Pinar del Rio, den Haupttabakdistrikt, ein \<werer Orkan gewütet hat, der der Tabak-

ernte großen Schaden zugefügt hal. Auch sind viele Häuser zerstört 1909 zum Abteil. Arzt der 1. Abteil. 1. Westpreuß. Feldart. Negts.

schließenden Landstrih zwischen unterer Nuhr und mittlerer Wupper, Un nóördlihsten Teile der Rheinprovinz, am Westrande der Gifel und Mehr als 100 mm endlich kamen in der östlichen Niederlausit, auf dem Brocken, im westlihen Hannover, im westfälischen Tieflande und nordwestlichen Zipfel des Nheinlandes, im

im Aachener Hügellande.

Teutoburger Walde, Lippischen Berglande, Weser- E vor.

u Anfang des Monats lag einer umfangreichen Depression, die im Westen Po inte

vas nordöstliche Europa bede>te, hoher Dru in Deutschland herrschten daher unter deren Einfluß das kühle, trübe und Metter anhielt, mit dem der Zuli geschlossen hatte.

breitung und Steigerung der Niederschläge wurden vom 2. an durch ein barometris<hes Minimum herbeigeführt, das, vom Biscayischen Weg quer dur<h Mitteleuropa

Meer vorgedrungen, seinen Dabei sanken fast überall die Nur im Südosten machte si das südöstlihe Europa bede>enden vorüber vit Sens

lande Gewitter statt, die b

Temperaturen anfänglih die Marimums

esonders im Westen von

aûfsen und stellenweise au<h von Hagel begleitet waren. sih von

verlagerte, trat dort um die

Annäherung eines Hochdruckgebiets, das

wber Mitteleuropa

westlihe bis nordwestli vielfach

t nd U bemerkli<h. Vielfah fanden im Binnen-

ein Verzeichnis der zum Verbande hörenden Landesvereine. Den Schluß

Die Deutsche Bahnhofs! stehenden Vierteljahrswechsel erneut na< Berlin. Die Aussichten a wegen der wirtschaftlihen Krisis im

und Wiehen-

e Winde, regnerische Meitere Aus- | Jugend zu wirken. Wer a

dortigen Verhältnissen nicht vertraut

wesend ist. einer Arm erkennbar.

nahm. no<h weiter. Nähe cines einer | mission. Die Geschäftsstellen, die z1 starken Regen- Mit der Westen her

mission Berlin, Tie>str. 17, für

straße 19.

fowie das Mitgliederverzeichnis des Berliner Hauptvereins.

werden alle Eltern, Arbeitgeber, Geistliche und Lehrer dringend ge- beten, nach dieser LReang hin aufkflärend und belehrend unter der er denno na< Berlin reist und mit den

mission, die an jedem Nierteljahrswechsel auf allen Bahnhöfen an- Die Helferinnen der weiblichen Bahnhofsmission sind an binde mit der Aufschrift: Fürsorge für die weiblihe Jugend Die Helfer der männlichen Bahnhofsmission tragen auf

der linken Brustseite eine Nosette mit der Aufschrift : Ball

funft gern bereit sind, befinden n< für dle

der Deutschen Frauenvereine ge- bilden \tatutaris<he*Bestimmungen

nission warnt beim bevor- vor unbesonnenem Zuzug uf lohnende Beschäftigung sind mer no< sehr s{<le<t. Darum

ist, wende sih an die Bahnhoss-

nhofs- 1 mündlicher und \<riftli<her Aus- weibliche Bahnhofs- die männlihe Berlin, Sophien-

Mitte

Theater,

Königliche Schauspiele. Dienstag: Opern- haus. 189. Abonnementsvorstellung. Elektra. Tragödie in einem Aufzuge von Hugo von Hofmannsthal. Musik von Richard Strauß. Musikalische Leitung: Herr Kapellmeister Blech. Regie: Herr Regisseur

rauns<weig, Anfang 8 Uhr.

Schauspielhaus, 190. Abonnementsvorstellung. Man aim nicht mit der Liebe. Schauspiel in drei ften von Alfred de Musset. In freier Bearbeitung für die deutshe Bühne von Paul Lindau. In Sie gesezt von Herrn Dr. Undau. Anfang ¡ É,

Neues Operntheater. Gastspiel des „Schlierseer Bauerntheaters* N, Direktor Xaver e s Dorfgchoamuis. Zquernfomödie mit Gesang und Tanz in 3 Akten von Hans Werner. Anfang

8 Uhr.

Mittwoch: Opernhaus. 190. Abonnementsvor- stellung (Gewöhnliche Preise.) La Traviata. Cte Oper in 4 Akten von Giuseppe Verdi.

nfang 74 Uhr.

Scauspielhaus. 191. Abonnementsvorstellung. Der cingebildete Kranke. Faschingskomödie in drei Akten von I. B. P. Molière. In der Uebersezung von Wolf Grafen Baudissin, mit einem Vorspiel (unter Benuzun Molièrescher Motive) und mit dem Original (uß (Zeremonie einer burlesken Doktorpromotion) für die Kühne bearbeitet von Paul Lindau. ie zur Handlung gehörige Musik na< zeitgenössischen Hriginalen von I. B. Lully und M. A. Char- pentier und Gounodscher Kompositionen zum „Arzt wider Willen“, eingerichtet und für Streichorchester E von Ferdinand Hummel. Anfang

r.

Neues Dptrnteae, Der Paragraphenschuster. Ländliches Volksstü> mit Gesan und Tanz in vier Akten von Benno Rauchene ger und Konrad Dreher. Musik von Emil Kaiser. Ein-

Deutsches Theater. Dienstag: Ein Sommer-

nachtstraum. Anfang 64 Uhr.

Mittwoch: Faust. Anfang Uhr. Kammerspiele.

Dienstag: Ensemblegastspiel des „Neuen Schau-

spielhauses“ : Die Sünde. Anfang 8 Uhr.

Mittwoch: Die Sünde.

Berliner Theater. Dienstag: Zum ersten

Male: Sintflut. Anfang 7# Uhr. Donnerstag bis Sonnabend: Sintflut.

8 Uhr.

Hebbeltheater. (Königgräßer Straße 57/58.)

Dienstag: Hanna Jagert. Mittwoch und folgende Tage: Hanna Jagert.

Anfang

Neues Schauspielhaus. Dienstag, Abends 8 Uhr: Miß Dudelsa. (Operettengastspiel.) Mittwoch und Donnerstag: Miß Dudelsack.

Greag: Gesehen, Sonnabend: Mif Dudelsack.

Abends 8 Uhr:

Lessingtheater. Dienstag, Himmel-

Die Gefährtin. Hierauf: Hanneles

fahrt.

Mittwoch Abends 8 Uhr: Ibsen-Zyklus, 12. Vor-

stellung : Klein Eyolf. Donnerstag, Abends 74 Uhs: Gum ersten Male:

Des Pfarrers Tochter von Streladorf. Schau-

spiel in drei Aufzügen von Max Dreyer.

Schillertheater. ©- (Wallnertheater.) Dienstag, Abends 8 Uhr: Macbeth. Trauerspiel în 5 Aufzügen von William Shakespeare.

Mittwoch, Abends 8 Uhr: Die von Hochsattel.

Schi>sal des Kriegsschiffs ( das am _ : Hongkong nah Schanghai in See ging und seit fünf Tagen über-

Charlottenburg.

Donnerstag, Abends 8 Uhr:

Der Wildschütz. Mittwoch: Der Wildschütz. Donnerstag: Tosca.

Sonnabend: Der Wildschütz.

Dienstag: Gretchenu. Davis und Lipschüß. Mittwoch und folgende Tage :

Kümmere Dich um Amelie.

Der fidele Bauer.

mit Gesang und Tanz in drei

Schönfeld, ittwo<h und folgende Tage:

stutiert vom Königl. bayr. Hofschauspieler Konrad Drcher. Anfang 8 Uhr.

Donnerstag, Abends 8 Uhr: Die von Hochsattel.

Mittwoch und folgende Tage :

Dienstag, Abends 8 Uhr: Die Ehre. Schauspiel in vier Akten von Hermann

Sudermann. Mittwoch, Abends 8 Uhr: Zune Obrigkeit,

ungfer Obrigkeit.

Komische Oper. Dienstag, Abends 8 Uhr: Qs: Hoffmanns Erzählungen.

Residenztheater. (Direktion : Richard Alexander.) Groteske in 3 Akten von

ol Gretchen. Sonntag, 26. September, Nachmittags 3 Uhr: Schwank in drei 9

Akten (4 Bildern) von Georges Feydeau.

Theater des Westens. (Station: Zoologischer

Gärten. Kantstraße 12.) Dienstag, Abends 8 Uhr: Operette von Leo Fall. Mittwoch und folgende Tage: Der fidele Bauer.

Thaliatheater. (Direktion: Kren und Schönfeld.) Dienstag, Abènds 8 Uhr: Pring Bussi. Schwank

ftèn von Kren und

Musik von Victor Hollaender. Prinz Bussi.

Trianontheater. (Georgenstrafe, nahe Bahnhof Ftiedridhstraze.! Dienstag, Abends 8 Uhr: Pariser itwen. Lustspiel in 3 Akten pon A. Sylyane und F. T u Deuts von Max Schoenau.

Pariser Witwen.

worden. s

Schanghai, 19. September. (W. T. B.) Man is um das „Clio“, das am 11. d. M. von

fällig ift, ernstlich besorgt, zumal da in den lezten fünf Tagen ein Taifun gewütet hat. Der Kreuzer „Astraea“ hat den Hasen plöulih verlassen, um, wie man annimmt, die „Clio“ zu suchen.

Brescia, 20. September. (W. T. B.) In Gégenwart des Königs, der Präsidenten des Senats und der Kammer und der meisten Minister wurde heute ein Denkmal Zanardellis ent- hüllt, dessen Verdienste um die Einigung Italiens der Minister Cocco-Ortu in längerer Nede feierte.

(Fortsetzung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten ' und Zweiten Beilage.)

Lustspielhaus. (Friedrichstraße 236.) Dienêtag, Abends 8 Uhr: Im Klubsessel.

Mittwoch, Abends 8 Uhr: Zum ersten Male- Man soll keiue Briefe schreiben.

Donnerstag und folgende Tage: Man foll feiuc

Briefe schreiben.

Birkus Schumann. Dienstag, Abends 74 Uhr: Das glänzende Eröffnungsprogramm. Be- sonders hervorzuheben: Pferd uud Ballerina, neuester Originalschulakt des Ritter v. Ren- rof. Mme. de Bainville aus Paris mit ihren Freiheitspferden. Casa Blanuca, Sportaft der 3 Gebr. Houcke. 4 Poun-

Familiennachrichten.

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Oberleutnant Theodor von Lucadou (Breslau). Eine Tochter: Hrn. Referendar Hans-Erdmann von LUndeiner gen. von Wildau (Breslau).

Gestorben: Hr. Universitätsprofessor Geheimer Nat 1. Dr. Max Heinze (Leipzig). ‘Hr. Kreis- arzt, Medizinalrat Dr. Kurt Bütow. (Antwerpen- Charlottenburg).

Verantwortlicher Redakteur:

Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin. Dru> der Norddeutshen Buchdru>kerei und Vérlags- Anstalt Berlin SW, Wilhelmstraße Nr. 32. Neun Beilagen (einshließli< Börsen-Beilage).

feldw. des Großherzogl. Me>lenburg. Gren. Negts. Nr. 89; die Bizewächtmeister im Landw. Bez. 11 Hambüen- M ec Ves 2, Grof herzogl. Mecklenburg. Drag. Negts. Nr. 18, Heube l des Nieder- sächs. Feldart. Negts. Nr. 46, Uler, des Großherzogl. Mecklenburg Feldart. Negts. Nr. 60, Schliemann, des 2. Nassau. Feldart. Negts. Nr. 63 Frankfurt; die Vizefeldwebel im Landw. Bezirk l Braunschweig : Macketanz, des Braunschweig. Inf. Negts. Nr. 92 Küchenthal, des 2. Lothring. Inf. Regst. Nr. 131 B oudonl Kaefer (1 Braunschweig), Bizefeldw., zu Lts. der Landw. Inf. 1. Aufgebots, Mu ther (Gotha), Oberlt. der Landw. Feldart. 1. Auf- gebots, zum Hauptm.; zu Oberlts.: die Lts. der Nes. : Hüpeden (11 Cassel) des Inf. Negts. Freiherr von Sparr (3. Westfäl.) Nr. 16 Keyßne r (Meiningen) des 2. Thüring. Inf. Negts. Nr 32! Schindowski (Marburg) des Füs. Negts. Prinz “Heinrich SoK Preußen (Brandenburg. ) Nr. 35, Apel (Gotha), Wolschner (Weimar) des Inf. Negts. Hessen-Homburg Nr. 166, Sobbe Krause (1 Cassel) des 1. Oberelsäss. Inf. Negts. Nr. 167, Drosihn (Gotha) des Kür. Negts. Graf Geßler (Nhein.) Nr. 8g Nabe v. Pappenheim (1 Cassel) des Drag. Negts. Freiherr V. Manteuffel (MNhein.) Nr. 5, Hagens (1 Cassel) des Thüring Ulan. Negts. Nr. 6, Deetz (Arolsen) des Schleswig-Holstein. Ülan Negts. Nr. 15, Richters (Erfurt) des Iägerregts. zu Pferde Nr 2, Fischer (11 Cassel) des 2. Kurhess. Feldart. Regts. Nr. 47 Salz- mann (Erfurt) des grgue Feldart. Negts. Nr. 74, die_ Leutnants: Bork, Schn eider (Marburg) der Landw. Inf, 1. Aufgebots, VDeclert (Weimar) der - Landw. Inf. 1. Aufgebots, Heußner (Hersfeld) der Landw. Inf. 2. Aufgebots, Baumbach (Weimar) der Landw. Kav. 1. Aufgebots Geor 16 (11 Cassel) der Landw. Feldart. 1. Aufgebots, T oppius (Weimar) der Landw. Feldart. 1. Aufgebots, nig (Erfurt) des Landw. Trains Li Aufgebots ; zu Lis. der Nes.: Dehoff (Heidelberg) Vizefeldw des Inf. Negts. von Lhzow (1. Rhein.) Nr. 25, Jell inek (Heidel- berg), Vizewachtm., des Feldart. Regts. Großherzog (1. Bad.) Nr. 14; _W ut n derlich (Koniß), Oberlt. der Nes. des Hinter- pomm. eldart. Negts. Nr. 53, zum Hauptm.; zu Oberlts. : die Lts. der Nes. : Grim m (Graudenz) des Füs. Negts. Graf Noon (Dstpreuß.) Nr. 33, Meyex (Thorn) des 1. Nassau. Inf. Negts. Nr. 87, Naguschewski (Graudenz) des 1. Lothring. Vnf. Negts. Nr. 130, Franz (Schlawe) des 1. Pomm. Feldart. Regts. Nr. 2 Kanter (Graudenz) des 2. Westpreuß. Feldart. Negts. Nr. 36, Dirksen (Graudenz) des Feldart. Negts. Nr. C Großkomtur; die Lts. : Hohmann O State der Landw. Inf. 1, Aufgebots, Bloedorn (Schlawe), Stasberow, Fließbach (Stolp) der Landw. Feldart. 1. Aufgebots, Kray (Stolp) der Landw. Feldart. 2. Auf- p Grunow (11 Darmstadt), L. der Nes. des Branden- »urg. Jägerbats. Nr. 3, zum berlt.; zu Lts. der Res.: König (Gumbinnen), Vizefeldw., des Jägerbats. Graf Yor>k von Wartenburg (Oftpreuß) Nr. 1, Hinz (IV Bee Vizefeldw., des 2. Westpreuß. Fußart. Me, Nr. 15; Bischof (Molsheim), Lt. der Landw. Pion. l. Aufgebots, zum Oberlt. Knoblauch (Siegburg), Vizefeldw. zum Lt, der Nes. des Pon Bats. von Rauch (Brandenburg.) Nr. 3. Mit dem 1. Oktober 1909 als Nes. Offiziere zu dem zu diesem oe zu errichtenden 2. Nassau. Pion. Bat. Nr. 25 verseßt: C anter (Düsseldorf), Oberlt. der Nes. des 2. Elsä}s. Pion. Bats. Nr. 19; die Lts. der Nes.: Feldmann (Lüneburg) des Bin, Bats. von Nauch rant) Nr. 3, Klinke (Hannover), Battig (1 Breslau) des Niederschlef. Pion. Bats. Nr. 5, Benz (Frankfurt a. M?), des Rhein. B Bats. Nr. 8, Schüller (1V Berlin) des Schleswig-Holstein. Pion. Bats. Nr. 9, Gekinsky fv Berlin) des 1, West reuß. Pion. Bats. Nr. 17, Fuhrmann (Frankfurt a. M.) (Mühlhausen, i M Siege Pion. Das, Nr. 18, Bergemann 1 1 D egan X , Lothring. Pion. Bats. Nr. 20. i Can CRE E E

Nr. 35 ernannt, Dr. Karrenstein beim 1. Gardefeldart. N Ernennung zum Bats. Arzt des 11. Bats. Inf. Regts. Freiherr Hiller von Gaertringen (4. Posen.) Nr. 59, Dr. Münter beim Königin Augusta Gardegren. Negt. Nr. 4, dieser vorläufig ohne Patent ; der- selbe wird mit dem 1. Oktober 1909 zur Kaiser Wilhelms-Akademie für das militärärztliche Bildungswesen versetzt. es i Zu Stabsärzten befördert und mit dem 1. Oktober 1909 zu Bats Aerzten ernannt: die Oberärzte: Dr. Paez beim Königsinf. Negt. (6. Lothring.) Nr. 145, +— des 1. Bats. 7. Thüring. Inf. Negts. Nr. 06. Dr: Wallis beim 1. Lothring. Feldart. Regt. Nr. G n des [T Bats. Inf. Regts. Prinz Louis Ferdinand von- Preußen (2. Magdeburg.) Nr. 27, Fischer beim Königsinf. Regt. (6. Lothring ) Nr. 145, des 11. Bats. 2. Hannov. Inf. Negts. Nr. 77, die er paris Line Patent. i Zu Oberärzten befördert: die Assist. Aerzte: Dr. Hauber bei

9, Oberelsäss. Inf. Negt. Nr. 171, VLe M twig L Ae R von der Marwiß (8. Pomm.) Nr. 61, Bilhz beim Înf. Negt. E (3. Dane) E: l 82, Ln beim Inf. Negt. von Lüßow

. Rhein.) Nr. 25, Dr. Boit beim Inf. Regt. vo 1 Th (7 Boe Me. bl Inf. Negt. von der Golß _ Zu Assist. Aerzten befördert: die Unterärzte: Nüh s in be Inf. Negt. von Borke (4. Pomm.) Nr. al E ars pa u Negt. von Stülpnagel (5. Brandenburg.) Nr. 48, dieser unter Ver- seßung zum 6. Pomm. úInf. Negt. Nr. 49, Dr. Blümel beim 6. Nhein. Inf. Regt. Nr. 68, unter Verseßung zum Königsinf. Negt (6. Lothring.) Nr. 145, Schuster E Füs. Negt. Königin (Schleswig Holstein.) Nr. 86, unter Versezung zum Rhein. Fußart. Negt. Nr. 8, Dr. Grimm beim 1. Nassau. Inf. Regt. Nr. 87, Dr Reigy beim Großherzogli Meklenburgischen Füsilierregiment Nr. 90, Dr. Sauer beim 2. Bad. Gren. Negt. Kaiser Wilhelm 1. Nr. 110: dieser wird mit dem 1. Oktober 1909 zum 2. Nassau. Pion. Bat. r 25 verseßt, Dr. Wissmann beim 1. Unterelsä}. Inf. Negt. Nr. 132, Dr. Frank beim Hus. Negt. von Zieten (Brandenburg.) Nr. 2 v. Homeyer beim Feldart. Negt. General-Feldmarschall Graf Waldersee (Schleswig.) Nr. 9; dieser unter Verseßung zum Inf. Regt. Herzog von Holstein (Holstein.) Nr. 85, Dr Elze beim 1. UÜnterelsässishen Feldart. Negt. Nr. 31, unter Verseßung zum 1. Deren art. Negt. “Nr. 15, gillmer beim 2. Thüringischen Feldartillerieregt. Nr. D5, unter Meran zum Inf. Negt. Herwarth von Bittenfeld (1. Westfäl.) Nr. 13. Dr. Stark beim 5. Bad. Feldart. Regt. Nr. 76, unter Verseßung zum 9, Bad. . Inf. Neal Mr. 170, Fra nke beim Telegraphenbat. Nr. 2, unter BVersezung zum Feldart. Negt. General- Se E e, P dura) A iy: O ; Verseßt: die Oberstabs- und Regts. Aerzte: Dr. Heraucou des 2 Hannov. Inf. Regts. Nr. 77, zum Deutsh Ordens-Inf. Nort, Nr. 152, Dr. Kul > e des Feldart. Regts. Nr. 72 Hochmeister zum Kür. Negt. Graf Wrangel (Ostpreuß.) Nr. 3, Fabia 1 des „Kür, Regts. Graf Wrangel (Oftpreuß. Nr. ‘3 zum 1. Leibhusarenregiment Nr. 1; die Stabs- ah Bataillonsärzte : Dr. Het \< des 2. Lothring. Pion. Bats. Nr. 20, kommandiert zur Dienstleistung bei der Medizinalabteil. des Kriegsministeriums, als “1 eg zu dieser Abteil, Dr. Boehn>e des II. Bats 2. Hannov. Inf. Negts. Nr. 77, zum 2. Lothring. Pion. Bat. Nr. 90, e Se ay des [I Bats. Inf. Regts. Freiherr Hiller von C aer ringen (4. Po e Nr. 59, zum 111. Bat. Inf. Negts. von Boyen (5. Oftpreuß.) Nr. 41, der Oberarzt: Dr. Zürn beim Ltthau. Man, es o É R Li O ria _MiL. Dent: L ober 1909 verseßt: die Stabs- Bats. Aerzte : / Dr. “Krüger des 11. Bats. B. We eeaA ay Rect, Nr. 175, zum 1. Bat. 3, Oberelsäf}s. M Negts. Nr. 172 Dr. Crampe des 1. Bats. 7. Thüring. Inf. Regts. Nr. 96, zum

Nr. 46, auf seinen Antrag ausgeschieden. v EETE Scheferling, Oberveterinär im 2. Hannov. “Drag. Negt. Nr. 16, zum Niedersä s. Feldart. Negt. Nr. 46, Grö , Ober- S im Westfäl. Trainbat. Nr. 7, zum Hus. Negt. König Wil- an L (1. Nhein.) Nr. 7, Duill, Oberveterinär im Trier. Feldart. Negt. Nr. 44, zum Westfäl. Trainbat. Nr.. 7, Süßenbach, Dber- veterinär im Königsjägerregt. zu Pferde Nr. 1, zum Ulan. Regt. von Kaßler (Schles) Nr. 2, Gau >e, Oberveterinär im 1. Westpreuß. Feldart. Regt. Nr. 35, zum Jägerregt. zu Pferde Nr. 4, Zembs wet t ao - Gear. Negt. Nr. 71 Groß-Komtur, zum 1. West- reuß. Feldart. Negt. Nr. 35, leßtere beiden mi ‘Wi l.‘ Oftober 1909. j ß nit Wirkung vom Shaible (Bruchsal), Shuema <er (Freiburg), Heese (Neu- tomischel), Oberveterinäre der Landw. 2 und 1. Aufgebots, zu Stabs- E ten u T Sommer (Brandenburg a. H.) Schäffer (Görlitz), Unterveterinäre der Res, zu Oberveterinä zn des „ha ( ) el. erveterin Beurlaubtenstandes, ernannt. E E 9 A . 2. September. Papke, Lampe, Intend. Sekretä <2, September. pkec, L a d. Sekretäre von den Intendanturen des VII. Armeekorps und der militärishen Institute der Titel „Obermilitärintend. Sekretär“ verliehen. i:

Verdiugungen im Auslande.

(Die näheren Angaben über Verdingungen, die beim „Reichs- und

Staatsanzeiger ausliegen, können in den Wochentagen in dessen

Expedition während der Dienststunden von 9 bis 3 Ühr A E werden.)

A ODesterreih-Ungarn.

24. September 1909, 12 Uhr. K. K. Finanzdirektion |

j ( 1909, K K ; n Czerno- p 1s O: L Bedarfs an pauschalierten Amtsdru>- orten 1m Werke von ungefähr 25 000 Kronen. Näheres bei or ae nannten E n iy UEORRS TO L

Längstens 5. Oktober 1909, 12 Uhr. Direkti î. pri

„c, Lng ber 1909, ‘12 A on der K. K. z dsterre!iGen Nordwestbahn in Wien: Lieferung von L aribiica 2K Zaturprodukten; Farbwaren, Badeshwämmen, Firnissen, La>en usw. Näheres bei der Sektion D ‘der vorgenannten Direktion in Wien Nordwestbahnhof und beim „Reichsanzeiger“. M

A Bulgarien. Bezirksfinanzverwaltung in Sofia: 19. Oktober 1909: : stellung der Baulichkeiten und- Einrichtungen: zur (entealen Weißer, und a e zu den Stationen Kalischte, Belowo, Rasch- dawißa, Küstendil, Dolno-Selo und Giuschewo der Linie Radomir— Küstendil—türkis<he Grenze; den Stationen Morawa, ODragomirowo und Sistow der Linie- Lwski—Sistow- und den Stationen Kos- ludscha, Kurt-Dere, Semet, - Bogdanowo und Dobrits< der Linie Dewna—Dobritsch. Anschlag: 200 000 Fr. Die Angebote müssen ves Que t tragen: „Offerte für die Arbeiten zur arung der iuffge ten es und- Signalstellung“. Den Angeboten find bei- 1) eine Bescheinigung darüber, . daß der Bewe S beiten bet anderen Bahnverwaltungen mit Erfolg E Ee 2 eine Verpflichtung, daß er die Kaution von 50% innerhalb ehn agen na< Bestätigung des Zuschlages bei der Bulgacisdhen ; mana e Ia, aen in «iri d O hinterlegen wird. ebernahmsbedingungen und Zeichnungen find bei der Eisenbahn- und Uer en des. bu i en D dinttterias He Bauten und. Wege in Sofia für 5 Fr. Un :

Magdeburg. Jägerbat. Nr. 4. Dr. Conrad des 11. Bats. 3. Ober-