1909 / 222 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

"F E

N Handel und Gewerbe.

Nach der Wochenübersicht der Reichsbank vom 15. Sep- tember 1909 betrugen (+ und im Vergleih zur Vorwoche) :

Aktiva: 7 1909 1908 1907 Metallbestand (Be- M A M (ten Veutite ähigem deutschen Gelde und an Gold inBarren oder aus- ländishenMünzen, e

das Kilogr. fein zu 2784 4 berechnet) 044 728 000 | 1 126 048 000 861 956 000 1/352 000)|(+ 14 161 000)|((+ 4543 000)

darunter Gold

797 097 000 Bestand an Reichs-

fassenscheinen -.

Bestand an Noten anderer Banken

Bestand an Wechseln

Bestand an Lombard- fordezngen

Bestand an Effekten

Bastand an sonstigen M C a e

1 b

91 936 000 245 000)

20 826 000 4+ 5 240 000) 1 082 298 000 (+ 21 386 000)

71 150 000 (+ 1 350 000) 59 312 000 (+ 11 977 000)

112 196 000 (+ 1093 000)

65 125 000 (+ 1019 000)

24 932 000 (+ 8374 000)( 917 749 000 (+ 15 386 000)

71 923 000 (+ 214 000)

172 736 000 (+ 31 226 000)

177 824 000 5 230 000)

67 525 000 604 000)

24 759 000 (+ 8 290 000)

888 102 000 (+ 38 801 000)

65 329 000 8 127 000) 335 254 000 (4+ 11 059 000)

178 921 000 5 396 000)

(7 (7°

(+ (F Passiva: e. Grundkapital . 180 000 000 (unverändert) 64 814 000 |*° (unverändert)

1505 419 000 (— 23 625 000)

180 000 000 (unverändert) 64 814 000 (unveränder®)

1 406 296 000 (— 13 110 000)

595 024 000 (+ 57 465 000)

180 000 000 (unverändert) 64 814 000 (unverändert)

1 450 064 000 (— 26 911 000)

811 452 000 (+4 101 541 000) 39 096 000

50 007 000 | 53 540 000 (+ 1 764 000)|((+ 980 000)|(+ 1 479 000 (W. T.

Berlin, 20. September. B) Der Diskont der Neichsbank ist heute auf 49/0, der Lombardzinsfuß für Darlehen gegen Verpfändung von Effekten und Waren auf 5% erhöht worden.

Reservefonds .

Betrag, der um- laufenden Noten .

sonstige täglich fällige Verbindlichkeiten . 815 289 000

(-+ 79 196 000)

sonstige Passiva .

Deutschlands Außenhandel im August 1909.

Nach dem Augustheft der vom Kaiserlichen Statistishen Amt herausgegebenen „Monatlichèn Nachweise über den auswärtigen Handel Deutschlands“ betrug im August D SE

1)‘ Die Einfuhr 6 009 980 t verschiedéne Waren der Tarif- abschnitte 1 bis 19, ferner 116 492 Stück, worunter 10 038 Pferde usw. und 106 299 Uhren.

9)- Die Ausfuhr 4350855 t, ferner 43 430 Stü>k, worunter 609 Pferde usw. und 42 570 Uhren.

Gegen den Vormonat Juli haben Ein- und Ausfuhr nach- gelassen, während beide gegen den August v. J. zugenommen haben. Hauptsächlih hat der Bezug von landwirtschaftlichen Erzeugnissen und von mineralishen und fossilen Rohstoffen einen Aufschwung er- fahren. Der Absaß von mineralischen und fossilen Rohstoffen nach dem Auslande hat im August d. J. mehr zugenommen, als die ganze Ausfuhrsteigerung gegen den gleichen Vorjahrösmonat ausmacht.

3): Die Einfuhr in den ersten aht Monaten d. J. belief sich auf 40 176 234 t und 883 774 Stück, worunter 87 545 Pferde usw. und 791 690 Uhren, gegen 39 060 932 t und 962170 Stück, worunter 88503 Pferde usw. und 868 589 Uhren. Bei 12 von 19 Tarifabschnitten is ein Anwachsen der Einfuhr verzeichnet, am meisten bei landwirtschaftlihen Erzeugnissen, mineralishen und fossilen Noh- stoffen; <hemis<hen Erzeugnissen. Steinwaren, unedle Metalle, be- sonders Eisen, ferner Brennstoffe erfuhren starke Ausfälle, Erze die erheblichste Zunahme.

4) Die gleichzeitige Ausfuhr erreichte 30664537 t und 232 363 Stück, worunter 4383 Pferde usw. und 226 440 Uhren, gegen 99 590 860 t und 254253 Stü>k, worunter 4028 Pferde usw. und 248 756 Uhren, im Vorjahre. 11 von den 19 Tarifabschnitten zeigen cinen lebhafteren Absatz als im Vorjahre, zumeist mineralische und fossile Rohstoffe und hierunter besonders Brennstoffe mit. einer Erhöhung um über 1060000 t, was nahezu der Gesamt- erhöhung der Ausfuhr gleihkommt. Auch chemische Erzeugnisse wurden weit mehr ‘abgeseßt als im Vorjahre, ferner unedle Metalle und Waren daraus- und darunter namentli<h Eisen. Tonwaren, Glas und Glaswaren, Maschinen, elektrotechnische Erzeugnisse fanden weniger lebhaften Absatz als im Vorjahre.

Konkurse im Auslande. Rumänien. Schluß der Verifizierung am

Anmeldung der Forderungen bis

Handelsgeriht | Name des Falliten

23. Sept./

18. Sept./ 6. Oft. 1909.

W. Nofenstreich u. | 1. Oft. 1909

M. Jeseanu, Bukarest, Strada Gabroventi 39 C. G. Stoicänel, Tärgu-Jiu M. Simionescu u. Petre Ciurilä, Manufakturwaren, Giurgiu Außerdem wurde die Konkurserklärung der Firma A. Schuller u. fix, Bukarest, Strada Doamnei 10, beantragt. Serbien. Brüder Martit<, Kaufleute in Kraljewo.

29. September/12. Oktober 1909. Verhandlungstermin:

30. Sep-

tember/13. Oktober 1909. | L i Jlija R. Petrowit<, Lamang in Krupanje. Anmelde- termin: 22. September/4. Oktober 1909. Verhandlungstermin:

22, September/5. Oktobér 1909.

Ilfov (Bukarest)

Gorj (Târgu-Iiu) Vlagca (Giurgiu)

16./29. Sept.

7./20. Sept. j 1909.

1909

Anmeldetermin :

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 18. September 1909: Oberschlesishes Revier

Ruhrrevier der Wagen 8 203

Anzahl 22 546

t

Gestellt» « « Nicht gestellt am 19. September 1909: Geell 3184 168 Nicht gestellt .

Der Berliner Handelskammer sind das Reglement für die „Be- [Ga ane für die Ausschreibung und Vergebung von Lieferungen m Bereich der“ Kolonialverwaltung und die Erläuterungen hierzu U die vome Neichskolonialamt neu aufgestellten Lieferungs- vorschriften ggangen, Diese Dxu>kfachen können im Verkehrsbureau der Handelskammer zu Berlin, Dorothennstr. 7/8, éingesehen werden.

‘— In der vorgestrigen G O es Phönir, Aktien-Gesellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb in Hörde-Westfalen, wurde laut „W. T. B.“ der Abschluß für 1908/09 vorgelegt. f V. 26 355486 A) und einschließli deSVortrags von 2 597 300 4

i. V. 1 035 897 46) einen Gewinn von 25 597 900 #4 (27 391 383 M). ach Abzug de Abschreibungen von 10 856 899 4 (i. V. 11 092 015 4) verbleibt ein Reingewinn von 14741 001 4 (i. V. 16 299 367 4). Es wird der Generalversammlung vorgeschlagen werden, hierauf 9 9/9 (11 9%) Dividende mit 9 Millionen Mark (11 Millionen Mark) zu verteilen, eine Million wie im Vorjahr zu außerordentlihen Ab- schreibungen zu verwenden, 300 000 46 (310 000 6) zu Wohlfahrts- zwe>en zurü>zustellen und nah Abzug der saßungs- und vertrags- mäßigen Gewinnanteile von 901522 M (1392067 M) noch 3539 478 M (2597 300 6) auf neue Rechnung vorzutragen. Die Gee EERg soll auf den 4. November 1909 einberufen werden. F. Thôörls Vereinigte Harburger Oelfabriken, Aktieagesellshaft, erzielte laut Meldung des „W. T. B." aus Ham- burg im abgelaujenen Geschäftsjahr einen Reingewinn von 3 172 710 4. Der Uufsicht&at beschloß die Verteilung einer Dividende von 16 9/9 gegen 14 0/ im Vorjahre vorzuschlagen.

Die Bayerischen Staatseisenbahnen (re<htsrheinisches Netz) vereinnahmten im August 1909: 20560000 F (Januar- August: 133 630 000 4), August 1908 endgültig: 20054388 6 .(Januar-August 1908 endgültig: 129 648 154 44). Die Baye- rishen Staatseisenbahnen (pfälzishes Neß) vereinnahmten im August 1909: 3 346 641 4 (Fanuar-August: 25 30 815 M4), August 1908 endgültig: 3330536 F (Januar-August 1908 25 138 596 M).

Die Bayerische Löwenbrauerei Franz Sto>bauer A. -G. in Passau {ließt das am 30. Juni d. J. abgelaufene dritte Geschäftsjahr na< 65 931,79 (im Vorjahre 52 619,40 4) Ab- schreibungen, exklusive 13 624,95 46 Vortrag aus dem Vorjahre, mit einem Neingewinn von 133 196,95 4, aus dem wieder 7 °%/9_= 84 000 6 Dividende zur Verteilung vorgeschlagen werden. Die Generalversammlung findet am 23. Oktober d. I. statt.

Nah einer dur „W. T. B.“ übermittelten Mitteilung der Agentur des Kaiserlih Russishen Finanzministeriums hat sich die Bilanz der Kaiserlich russishen Sparkassen im Wusfe des Monats August d. J. um 2,0 Millionen verringert. Der Bestand in den Sparkassen, zuzügli<h 0,4 Millionen Zinsen betrug am 1. Sep- tember 12 139 Millionen Rubel. j

Dresden, 20. September. (W. T. B.) Die Sächsische Bank hat den Wechseldiskont auf 40/6 und den Lombardzinsfuß auf 59% erhöht.

St. Petersburg, 18. September. (W. T. B.) Die russische Staatsbank. ermäßigte den Diskont für dreimonatlihe Wechsel auf 44 9/6, für se<hsmonatliche auf 54 9/9, für neunmonatliche auf 6 9/0 und für zwölfmonatliche auf 7 9/0.

Konstantinopel, 18. September. (W. T. B.) Ein anglo- ägyptishes Syndikat hat eine Aktiengesellschaft gegründet unter dem Titel Bosporus-Corporation. Das Syndikat wird in Kon- stantinopel eine Handelsbank errihten und verhandelt wegen Uebernahme einer Stadtanleihe in Höhe von einer Million Pfund. Es bewirbt sih ferner um die Konzession zur Errichtung von Markthallen.

New Y ork, 18. September. (W. T. B.) In der vergangenen Woche wurden 25 000 Dollars Gold und 793 000 Dollars Silber ausgeführt, eingeführt wurden 75000 Dollars Gold und 47 000 Dollars Silber.

New Vork, 18. September. (W. T. B.) Der Wert der in der vergangenen Woche eingeführten Waren betrug 16 130 000 Dollars gegen 14 340 009 Dollars in der Vorwoche.

Littlero>, 18. Séptember. (W. T. B.) Arkansas Bunch Company, eine derkgrößten Getreidefirmen Amerikas, hat Konkurs angemeldet. Der ¡ährliche Umsatz der Gesellfchaft betrug vier bis sieben Millionen Dollars.

Wien, 18. September. (W. T. B.) rei<is<-Ungarishen Bank vom 19. Ab- und Zunahme gegen den Stand vom 7. September : 1 988 300 000 (Abn. 16 994 000), Silberkurant 298 767 000 (Abn. 971 000), Goldbarren 1380 982000 (Abn. 1 357 000), in Gold zahlbare Wechsel 60 000 000 (unverändert), Portefeuille 377 861 000 (Abn. 31 875 000), Lombard 63 651 000 (Abn. 567 000), Hypo- thefendarlehne 299 993 000 (Abn. 7000), Pfandbriefeumlauf 994 020 000 (Zun. 59000), fteuerfreie Notenreserve 51 449 000 (Zun. 15 367 000).

endgültig :

Die

Ausweis der Oester - September (in Kronen). Notenumlauf

Marktpreise na<_ Ermittlung des Königlichen Polizeipräsidiums. (Höchste und niedrigste Preise.) Der Doppelzentner für: Weizen, gute Sorte f) 21,25 M, 21,22 M. Weizen, Mittelsorte {) 21,19 4, 21,16 4. Weizen, geringe Sorte f) 21,13 4, 91,10 4. Roggen, gute Sorte) 17,30 f, 17,26 M. Roggen, Mittelsorte{) 17,22 4, 17,18 M. Roggen, geringe Sorte)! 17,14 4, 17,10 A. Futterger|te, gute Sorte *) 17,50 ÆÆ, 16,90 A. Futtergerste, Mittelsorte *) 16,80 4, 16,20 #4. Futtergerste, geringe Sorte *) 16,10 4, 15,50 4. Hafer, gute Sorte *) 18,20 M, 17,50 #4. Hafer, Mittelsorte *) 17,40 4, 16,80 4. Hafer, geringe Sorte *) 16,70 4, 16,10 4. Mais (mixed) gute Sorte 17,50 M, 17,30 4. Mais (mirxed) geringe Sorte —,— H, —,— M. Mais (runder) gute Sorte 15,80 M, 15,30 H. Richtstroh 6,82 4, 5,82 M. Heu 8,60 4, 7,00 s Erbsen, gelbe zum Kochen 50,00 M, 32,00 A. Speisebohnen, weiße 50,00 M, 30,00 Æ. Linsen 60,00 4, 30,00 4. Kartoffeln 9,00 4, 5,00 4. Rindfleish von der Keule 1 kg 2,20 M, 150 Æ; dito Bauch- fleisch 1 kg 1,80 4, 1,20 4. Schweinefleish 1 kg 2,40 # 140 M. Ralbfleish 1 kg 2,20 4, 1,20 4. Hammelfleisch 1 kg 2,00 4, 1,30 46. Butter 1 kg 2,80 M, 2,40 4. Eier (Markthallenpreise) 60 Stü>k 5,60 M, 3,20 M. Karpfen 1 kg 46, 1,40 M. Aale 1 kg 3,00 M, 1,60 M. Zander 1 kg ' 1/60 4. Sedte 1 kg 2,80 4, 1,40 4. Barsche 1 kg - 1,00 4. Schleie 1 kg 4,00 M, 1,40 M. Bleie 1 kg

, 0,80 46. Krebse 60 Stück 24,00 4, 4,00 M.

Ab Bahn. *) Frei Wagen und ab Bahn.

Berlin, 18. September.

Berlin, 18. September. Bericht über Speisefette von Gebr. Gause. Butter: Der Markt blieb in unveränderter fester Tendenz, umsomehr, als auch die ausländischen Märkte ihre Preise weiter erhöhten. Feinste frishe Qualitäten wurden zu unverändertrn Preisen \{lank geräumt, auch sibiris<he Butter war gut gefragt. Die heutigen Notierungen find: Hof- und Genossenschaftsbutter 1a Qualität 128 bis 130 M, Isa Qualität 123—127 (A. Schmalz: Nachdem Mitte der Woche infolge von Gewinnverkäufen wiederum eine Ab- \{<wächung des Marktes “eingetreten war, sah sich die Par angesichts der sortgeseut fleinen Shweinezufuhren und der abnehmenden Vorräte veranlaßt, Engagementsde>ungen vorzunehmen, welche im Verein mit der recht rege gewordenen Kauflust seitens der $ onsu- menten \<nell wieder einen Ausgleich des Nückganges herbeiführten. Die heutigên Notierungen sind: Choice Western Steam 68z3—69 M, amerifanishes Tafels<malz Borussia 704 #4, Berliner Stadtschmalz Krone. 694—76 46, „Berliner Bratenschmalz Kornblume 70$—76 #. Spe>: Ruhig bei festen Preisen.

27 M, Er ergibt einen Nohgewinn von 23 000 600

. .

Berlin, 18. September. Wochenberi<ht für Stär Stärkefabrikate und Hülsenfrüchte von Mär Sabersfe Die Tendenz für Karto are auf neue Kampagne wax in dieser Woche «zuvecsichtl ar und konnten Preise eher eine | Dr 09 erzielen. Ta. Kartoffelstärke 224—23. Æ#, 1a. Kartoffel, mehl 224—23 #6, 1a. Kartoffelmehl 20-204 A, gelber f Sirup 25—25} #4, Kap.-Sirup 26—26$ #4, Erxportsirup 26 biz Y ( Kartoffelzu>er gelb 254—26 #4, Kartoffelzu>er kay, 26F—27 #Æ, MRumcouleur 39—39$ M, Biercouleux 38 big 388 H, Dextrin gelb und weiß la. M dO sekunda 28—284 #Æ, Weizenstärke, Halleshe und S{hlesifehe 484—504 6, do. fleinstü>kig 44—46 M, do. großstüd>ig 47—48 1 Neisstärke (Strahlen-) 49—50 H, do. (Stüken-) 43—50 M Schabestärke 44—46 4, 1a. Maisstärke 35—37 4, Viktoriaerbsen 24—26 M, Rocherbsen 23—2b 4M, grüne Erbsen 23—25 4, Futter. und. Taubenerbsen 174—20} M, inl. weiße Bohnen 22—24 M, flache Bohnen 23—25 4, ungarishe Bohnen 22—23 H, galizische, russishe Bohnen 21}—22 4, große Linsen 22—26 M, mittel do, 20—22 M, leine do. 17—20 M, weiße Hirse 45—50 M, gelber F Senf 30—40 H, Hanfkörner 20—22 #4, Winterrübsen 22—223 4, Winterraps 224—23 4, blauer Mohn 46—50 4, weißer Mohn 62—66 M, Pferdebohnen 16—18 ä, Buchweizen * 15—17 #%, | Mais loko 15#—174 4, Wicken 174—184 4, Leinsaat 22—24 4, f Kümmel 62—68 M4, Ia. inl. Letnkuchen 163—17 A, La. ruff. do, | 163—17 A, Rapskuchen 123—13F 4, La. ‘Marseill. Erdnußkuchen 14$—15 4, Ta. dovpp. ges. Baumwollsa«tmehl 50—55 9/9 16F—17 4, helle 19A Biertreber 124—13 4, getr. Getreideshlempe 155—165 4, f Mais\<lempe 15{—17 4, Malzkeime 11—12 4, Roggenkleie 12—12} #4, Weizenkleie 113—124 4." (Alles für 100 kg ab Bahn | Berlin bei Partien von mindestens 10 000 kg.)

Weitere Berliner Warenberichte befinden sh in der 4

Börsenbeilage.

Kursberichte von den auswärtigen Fondsmärkten.

Hamburg, 18. September. (W. T. B.) (S<hluß.) Gold in Barren das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren das Kilogramm 70,50 Br., 70,00 Gd.

__ Wien, 20. September, Vormittags 10 Uhr 50 Min. (W. T. B.) | Einh. 49/0 Rente M./N. ‘pr. ult.“ 95,40, ‘Desterr. 4/9 Rente in Kr.-W. pr. ult. 95,35, Ungar. 49/9 Goldrente 113,35, Ungar. 4% Nente in Kr.-W. 92,05, Türkische Lofe per medio 204,50, Orient: bahnaktien pèr ult. —,—, Oesterr. Staatsbahnaktien (Franz.) per ult, 761,75, Südbahngesellshaft (Lomb.) Akt. per ult. 126,75, Wiener Bankvereinaktien 541,25, Oesterr. Kreditanstalt Akt. per ult. 669,25, Ungar. allg. Kreditbankaktien 775,00, Desterr. Länderbanklaktien 495,00, Brüxer Kohlenbergb.-Gesell\<.-Akt. —,—, Oesterr. Alpine Montan- gesellschaftsaktien 739,00, Deutsche Reichsbanknoten per ult. 117,57, Ünionbankaktien 572,50, Prager Gisenindustriegef.-Akt. 2863.

London, 18. September... (W. T. B.) (Schluß.) 2# °/0 Eng- lische Konsols 834, Silber 23}, Privatdiskont 1/6. Bankausgang

125 000 Pfund Sterling. ; / (W.. T. B.) (S<hluß.) 3 9/9 Franz,

Paris, 18. September. Nente 97,47.

Madrid, 18. September. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 109,60,

Lissabon, 18. September. (W. T. B.) Goldagio 12.

New York, 18. September. (W. T. B.) (Schluß.) Tendenz der Börfe war anfangs fest, besonders für hoh im Kurse stehende Werte; die Umsäße hielten fich aber in engen Grenzen, Spâäterhin hatten Realisierungen eine Abschwächung zur Folge; die Baissespekulanten machten Abgaben hauptsächli<h in Stahltrust-, Union Pacific- und Neading-Aktien. Die Kursbewegung gestaltete sih sodann unregelmäßig und neigte zum Schluß bei lebhaftem Ge- \häft nah unten. Aktienumsay 460 000 Stück. Geld auf 24 Stunden

Dts Ul F

Durchschn.-Zinsrate nom., do. Zinsrate für leztes Darlehn des Tages g

(60 Tage) 4,84,45, Cable Transfers Tendenz für Geld: Stetig.

(W. T. B.) Wechsel auf

nom., Wechsel auf London 4,86,35, Silber; Commercial Bars 51s.

Nio de Janeiro, 18. September. London 15/54.

Kursberichte von den auswärtigen Warenmärkten.

Magdeburg, 20. September. (W. T. B.) Zu>erberict, Kornzucker 88 Grad o. S. 10,90. Nachprodukte 75 Grad o. S. —, Stimmung : Nuhig. Brotraffin. T o. F. 21,25. Kristall- zu>er T mit Sa> .—,—. Gem. . Raffinade mit Sa> —,—, Gem. Melis 1 - mit Sa> Stimmung: Ruhig. NRoh- zu>er I. Produkt Transit frei an_ Bord Hamburg: September 11,45 Gd., 11,50 Br., —,— bez, Oktober 10,75 Gd., 10,824 Br. f —,— bez., Oktober-Dezember 10,75 Gd., 10,774 Br, —,— bez., M Fanuar-März 10,874 Gd., 10,924 Br., —,— bez, 11,074 Br., —,— bez. Stimmung: Nuhig.

Cöln, 18. September. (W. T. B.) Oktober 57,00.

Bremen , 18. September. Se Schmalz.

oppeleimer 64. —. Kaffee. der Baumwollbörse. Baumwolle. middling 66.

Hamburg, 18..September. \pez. Gewicht 0,800 ° loko flau 6,30.

Hamburg, 20. September. (W. T. B. beriht.) Good 312 Gd., März 314 .Gd.,, Mai 31 Gd. markt. (Anfangsbericht.) Rübenrohzucker Nendement neue Usance, 6 an l Cut September 11,474, Oktober 10,774, Dezember 10,774, März 10,975, Mai August 11,224. Nuhig.

London, 18. September. (W. T. B.) Rübenrohzu>er 88 % September 11 h. 75 d. Wert, matt. SFavazu>ker 9609/9 prompt 12 \h. d. Verk., fest.

Liverpool, 18. September. (W. T. B.) Baumwollen- Wochenbericht. (Die Ziffern in Klammern beziehen sich auf die Beträge der Vorwoche.) L 53 000 (83 000), do. von amerikanis<her Baumwolle 42 000 (66 000),

(800), do. - für Export 1500 (1800), do.. f (80 000), abgeliefert an Spinner 63 000 7000 (6000), do. Import 11 000 (19 000), do. 3000 (—), - Vorrat 722 000 (781 000), do. 630 000 (686 000), do- von ägyptisher 28 000 (27 000),

Stetig.

Upland

Still.

Kaffee. (Vormittags-

Nuhig.

ir den Konsum 50 000 F

von amerikam von amerikanischer f \{wimmend f

na< Großbritannien 66 000 (45 000), do. von amerikanischer 40 000 t

(14 000). Ÿ Paris, 18. September. (W. T. B.) (Schluß.) Rohzu der f stetig, 88 9/0 neue Kondition 29}—30. Weißer ZucLer- matt, Nr. 3ÿ Br 100 kg September 334, Oktober 305, Oktober-Januar 314, M anuar-April 313: M Amsterdam, 18. September. (W. T. B.) Java-Kaffee good F (W. T. B.) Petroleum F

ordinary 404. Bankazinn —, Antwerpen, 18. September. do. September 22 Br, Fest. Schmal

Raffiniertes Type weiß loko 22 bz. Br., do. Oktober 224 Br., do. Novbr.-Dezbr. 224 Br. September 157. F New York, 18. September. at T. B.) (Schluß.) Baumwollepreis in New York 12,85, do. für Lieferung per November 12,56, do. für ero per Januar 12,67, Baumwollepreis in New Orleans 12/16 a roleum Standard white in New York 8,25, do. do. in Philadelphia 90, do. Refined (in Cases) 10,65, do. Credit Balances at Oil City 1,58, Schmalz Western steam 12,50, do. Rohe u. Brothers 12,85, Getreidefraht nah Liverpool 14, Kaffee Mi Rio Nr. 7 71, do. Rio Nr. 7 per Oktober 5,45, do. do. per Dezember 5,45, Zuder 3,71, Zinn 30,25—30,40, Kupfer, Standard loko 12,50—12,65.

Mai 11,05 Gd., M Rüböl loko 57,50 M (W. T. B.) (Börsens<lußbericht.) M Loko, Tubs und Firkin 63, F Behauptet. Offizielle Notierungen f loko M (W. T. B.) Petroleum amerik. 4 average .Santos September 333 Gd., Dezember F Zu Le r- i 1. Produkt Basis 88 9%

11,075, M

do. für Spekulation 1300 F

(69 000), De 4 jer Mf

O

N M 222.

ú

zum Deutschen

_—— b

Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs:

maßregeln. Nachweisung

über den Stand von Tierseuchen im Deutschen Neich

_ Zweite Beila eihsanz

am 15. September 1909.

(Nach

verzeichnet, in denen No, Maul- und

nicht für erloschen erklärt werden konnte.

Roß (Wurm).

Preußen. Neg.-Bez. Gumbinnen: Niederung 1 (2), Tilsit

1 (1). Reg.-Bez. Marienwerder: Briesen Berlin: 1 (2). Reg.-Bez. Potsdam: 1 (1). Reg.-Bez. Frankfurt: Lebus Meserit 2 (2). Reg.-Bez. Bromberg: Breslau: Breslau 1 (1). Neg.-Bez. Schönau 2 (2), Hirschberg 2“(2). Neg.- Natibor 1 (1). Neg.-Bez. Hannover: RNeg.-Bez. Cöln: Cöln Stadt 1 (2).

berg 1 (1). Braunschweig. Gandersheim 1

1 (1);

)

1

(1).

Zusammen : 25 Gemeinden und 29 Gehöfte.

Lungenseuche. Frei.

Maul- und Klauenseuche und Schweineseuche

(einschl. Schweinepest).

den Berichten der beamteten Tierärzte zusammengestellt im Kaiserlichen Gesundheitsamt.

Nachstehend sind die Namen derjenigen Kreise (Amts- 2c. Bezirke) Klauenseuche, Lungenseuche oder Schweineseuche (einschl. Schweinepest) am 15. September herrschten. Die Zahlen der betroffenen Gemeinden und Gehöfte sind letztere in „Klammern bei jedem Kreise vermerkt; sie umfassen alle wegen vor- handener Seuchenfälle oder auh nux wegen Seuchenverdachts gesperrten Gehöfte, in denen die Seuche nah den geltendèn Vor

(1).

NiedErbarnim 1 (1), Nuppin L Neg.-Bez. Posen: Hohensalza 1 (1). Neg.-Bez. Liegniß: Grünberg 1 (1), Bez. Oppeln: Pleß 1 (1), Diepholz 3 (4), Hoya 1 (1). Neg.-Bez. Aachen: H$

\hriften noh

eiger und Königlich Preu

Berlin, Montag, den 20. September

ge

Oberbayern . Niederbayern Dal e Vberpfalz . Oberfranken . Mittelfranken . Unterfranken Schwaben ) Bauten Dresden . Leipzig - Chemniß D S n s 51| Ne>arkreis . Schwarzwaldkreis . Jagstkreis Donaukreis . Konstanz . N L: Karlsruhe Mannheim . 59| Starkenburg 60| Oberhessen . . 31 len L 2) Mecklenburg-Schwerin . 33| Sachsen-Weimar . - 4| Me>lenburg-Streliß . 5 Oldenburg Oldenburg (8 Cbe 04 0h

;7| Birkenfeld »8| Braunschweig Sachsen-Meiningen | Sachsen-Altenburg | Coburg! «e | Gotha ° ° Anbält 0 ( | Schwarzburg-Sondersh.

Bayern

Sachsen j

Württemberg

Stadtkreis Baden

Hessen

Heins-

Sachsen- Cob.-Gotha }

Preußische Provinzen, fernerBundes- staaten, die in Regierungs- bezirke geteilt sind.

Rgierungs- 2c. Bezirke sowie Bundesstaaten, die nicht in: Regierungsbezirke geteilt sind.

Laufende Nr.

Li

8

bo |

Maul- und

Klauen-

feuche

Gemeinden

Gehöfte

o: j

5 Schwarzburg-Rudolstadt i Malded L 6 Neuß älterer Linie | Reuß jüngerer Linie . 9| Schaumburg-Lippe | Ee E 31| Lübeck 2| Bremen . 3| Hamburg - Unter-Elsfaß. Oberelsaßz Lothringen

Schweine- seuche ein\hl.

Schweine-

pest

1A

A.

Elsaß-

Lothringen

Kreise | Gemeinden

Betvroffene Kreise 2c. !)

Königsberg . Gumbinnen . Allenstein Danzig Marienwerder . Berlin otsdam . ¿Frankfurt

|

I) s| Franf 9| Stettin

| Köslin

|

)

|

Ostpreußen Westpreußen

00 —I D V H Co D

Brandenburg

Pommern Stralsund Posen .

3| Bromberg

| Breslau .

Liegnitz » Oppeln ;

| Magdeburg .

| Merseburg

9| Erfurt

Schleswig

Vannover

Hildesheim .

Lüneburg

Stade

Osnabrück

Aurich

Münster .

Minden .

Arnsberg.

Cassel

Wiesbaden .

Koblenz .

Düsseldorf

| Coln . Trier . Aachen

| Sigmaringen

Posen

Schlesien

Sachsen

Schl.-Holstein |2 Hannover Westfalen 8

Hessen-Nassau { :

Rheinland

Hohenzollern

1909.

nah den vorliegenden Angaben niht vorgekommen sind. 9) Die Bezeichnung „Gehöfte" {ließt ein: Ausbrüche (Großbritannien), (Norwegen,) Bestände (Dänemark). j 3) Die in der Uebersicht nicht aufgeführten wichtigeren Seuchen, wie Rinderpest, Nauschbrand, W feuche, Hämoglobinurie usw., find in der Fußnote nachgewiesen.

G “f

Zeitangabe. Staaten 2c.

Sperrgebiete 2c.)

1909.

Zahl. der vorhandenen ments, Gouvernements

Bezirke (Provinzen, Departe-

a. Maul- und Klauenseuche. Frei.

E101 121 12 P C0 3| 48| 56 A | 55! 63 5 58) 71 3 18 19 5 Zl 26 1

87| 92 971109 113/126 104/131 24| 29 8 9

Lt Lg 21| 24 80/102 14

10

37

20

berg i. Pr. 2 (2), Labiau 3 (6), Wehlau 2 (2),

1 (1), Heilsberg 2 (2), Mohrungen 3 (3).

2 (2, Olebko 1 (2). 3: When 2 A 4: Clbing Stadt 1 (1), Dirschau 1 (1), Pr. Stargard 1 (1), Karthaus L L); i. Westpr. 1 (1). 5: Stuhm 3 (3), Marienwerder 3 (3), i. Westpr. 4 (6), Wbau 2 (2), Thorn 10 (11), Cu

bi i O s DO D 5 >

N

Deutsch-Krone 6 (6).

Flatow 1 (E), Templin

7: Prenzlau 4 (4),

Schlochau 3 (4), kreis Berlin 1 (2).

T

Beeskow-Storkow 4 (4), (2), Osthavelland 4 (4), (2), Ostprigm C1), Nm. 9 (10), Soldin 3 Lebus 9 (10),

0 (19). Zauch-Belzig 2 land 3 (3), Muppin 2 0 L S: KRonasbera 1 90 | walde 1 (1), Landsberg 1 (1), ld | Oststernberg 6 (8), 9 Guben 1 (1), Lübben

32 | 2 (2), Spremberg 2 (2).

barnim 4 (4),

1 (1), Kalau 4 (4), f 9: Nandow 5 (6), Stettin S

S > N N C

Greifenberg l (1), Regenwalde 2 (2). 10: Belgard 5 (7 Körlin 4 (4), SwWhlawe 1 (1), Stolp 7 (11), Bütow 4

O C

_ do DO C5

Tierseuchen im

} Î

b. Schweineseuche (einschl. Schweinepest). 1: Fischhausen 9 (9), Königsberg i. Pr. Stadt 1 (5), Königs- ] Gerdauen 2 (2), Nastenburg 2 (2), Pr. Eylau 1 (1), Heiligenbeil 4 (6), Braunsberg 2: Heydekrug 3 (3), Niederung 2 (2), Stallupönen 1 (1), Darkehmen 1 (1), Angerburg l (2), W> 3 (3), Neidenburg 3 (3), Ortelsburg 1 (1), Osterode i. Ostpr. 1 (1), Nöfssel 1 (1), Marienburg i. Westpr. 2

Graudenz Stadt 1 (2), Graudenz 6 (6), Schwe 2 (2), Konitz 3 (6), 6: 0. (D), münde 3 (4), Oberbarnim 4 (4), Uchtenberg Stadt 1 (2), Nieder Füterbog-Luckenwalde Westprignitz (T L Weststernberg 5 (95), Aüllihau-Schwiebus 2 (3), Krossen 10 (16), Kottbus 2 (2),

Greifenhagén 3 (3), Pyriß 1 (1), Naugard 3 (3), Kammin 2 (2), Nügen 1 (1). 12: Wreschen 2 (2), Jarotschin 1 (1), Schroda 2 (2), 1) An Stelle der Namen der Regierungs- 2c. Bezirke ist die ent-

sprechende lfde. Nr. aus der vorstehenden Tabelle aufgeführ

Auslande.

|

N >

| do

|

+> i A !

emb emb: jm fis fund

Sensburg (2):

Neustadt Rosenberg lm 4 (4),

Stadt Anger- Westhavel

»)), Arns

Sorau TODT 1 (1)

), Kolberg- (4). Lt

Fischen Slaalsanzeiger.

L.

1909.

Schrimm 18 (19), Posen Ost 3 (3), Posen West 1 (1), Obornik 12 (12), Samter 1 (1), Birnbaum 2 (2), S{Whwerin a. W. 1 (1), Meseriß 2 (2), Gräß 4 (4), Bomst 4 (4), Fraustadt 2 (8), Schmiegel 4 (5), Kosten 9 (11), Lissa 3 (Bu Nawitsh 3 (3), Gostyn 3 (3), Koschmin 3 (3), Krotoschin 2 (2), Pleschen 2 (2), Ostrowo 1 (1), Adelnau 2 (2). 13: Filehne 8 (11), Czarnikau 4 (5), Kolmar i. P. 16 (20), Wirsiß 14 (15), Bromberg Stadt 1 (1), Brom- berg 5 (6), Schubin 9 (9), Hohensalza 1 (1), Strelno 5 (95), Mogilno 4 (4), Znin 14 (15), Wongrowiß 10 (12), Gnesen 5 (5), Witkowo 1 (1). 14: Namslau 3 (4), E C Bg Ei 4 (4), Oels 4 (4), Trebniy 30 (31), Militsch 1 (1), Guhrau 6 (6), Steinau 1 (1), Neumarkt 6 (7), Breslau 17. (19), Dhlau 1 O), Brieg 5 (6), Stréblen 2) Münsterberg 1 (1), Frankenstein 3 (3), Reichenbach 6 (10), Schweidniß 6 (7), Striegau 4 (4), Waldenburg 2 (2), Glaß 4 (6), Neurode 6 (6), Habelschwerdt 1 (1). 15: Grünberg 1: (20), Freystadt 9 10) Sagan 4 (4), Sprottau 5 (7), Glogau 4 (6), uben 5 (5), Bunzlau 9 (10), Goldberg - Haynau #7 (8), Jauer 6 (7), Schönau 5 (6), Bolkenhain 1 (1), Landeshut 2 (2), Hirschberg 1 (1), Bwenberg 22 (33), Lauban 3 (3), Görliy 4 (4), Nothenburg1. D.-L. 1 (1), Hoyerswerda 3 (3). 16 : Kreuzburg 1 (1), Oppeln 1 (1), Gleiwiß Stadt 1 (1), Tost-Glei- wig 3 (3), Zabrze 4 (7), Kattowiy 2 (2), Pleß 1 (1), Leobschüß 1 (1), Neustadt i. O.-S. 2 (2), Falkenberg 5 (5), Neisse 1 (1), Grottkau 2 (4. 17: Salzwedel 3 (3), Kalbe 3 (4), Wanzleben d (1), Magdeburg Stadt 1 (1). 18: Wittenberg 1 (1), Saalkreis 3 (3), Halle a. S. Stadt 1 (2), Deliysch 1 (1), Sangerhausen 4 (11), Ecfartsberga 1 (1). 19: Grafsh. Hohenstein 3 (3), Langensalza 7 (8), Weißensee 1 (1), Ziegenrü> 7 (8), Schleusingen 3 (4). 20: Hadersleben 1 (1), Sonderburg 3 (3), Schleswig 4 (4), E>kernförde 2 (2), Plön 3 (4), Kiel Stadt 1 (1), Neumünster Stadt 1 (1), Bordesholm 9 (11), Süderdithmarschen 5 (5), Steinburg 10 (10), Segeberg 2 (3), Wands- bek Stadt 1 (2), Stormarn 13 (13), Pinneberg 20 (36), Herzogt. Lauenburg 5 (6). 21: Nienburg 1 (1), Neustadt a. Nbge. 1 (1), Hannover Stadt 1 (3), Hannover 1 (1), Linden Stadt 1 (1), Linden 5 (5), Hameln 2 (2). 22: Peine 2 (2), Goslar 2 (3), Osterode a. H. 1 (1), Einbe> 2 (3), Northeim 1 (1). 23: Celle 1 (1), Gifhorn 3 (3), Burgdorf 1 (1), Uelzen 6 (8), Lüchow 1 (1), Bleckede 3 (7), Lüneburg 2 (3),Winsen9 (11), Harburg 2 (2). 24: Jork 1 (1), Neuhaus a. Oste 1 (1), Hadeln 1 (1), Lehe 1 (1), Osterholz 2 (3), Verden 3 (6), Rotenburg i. Hann. 6 (7). 25: Lingen 3 (3), Bersenbrü> 2 (2). 26: Norden 1 (1), Emden 21 (86), Wittmund 1 (1), Aurih 2 (2). 27: Te>klenburg 3 (3), Warendorf 1 (1), Be>kum 1 (1), Lüdinghausen 1 (1), Steinfurt 3 (3), Ahaus 9 (2), Re>klinghausen Stadt 1 (2), Re>linghausen 2 (2). 28: Her- ford 1 (1), Halle i. W. 1 (1), Bielefeld 2 (2), Büren .1 (1). 29: Meschede 2 (2), Brilon 1 (1), Hamm 2 (2), Dortmund Stadt 1 (1), Dortmund 2 (2), Bochum Stadt 1 (1), Gelsenkirchen 2 (2), Hattingen 9 (16), Jserlohn 1 (1), Siegen 2 (2), Wittgenstein 2 (2). 30: Cassel Stadt 1 (3), Cassel 3 (3), Eschwege 2 (2), Frißlar 4 (4), Hofgeismar 5 (13), Rotenburg i. H.-N. 1 (1), Wolfhagen 1 (1), Fulda 2 (2), Hünfeld 1 (1), Hanau 16 (24), Gelnhausen 6 (6), Schlüchtern 1 (1), Grafsh. Schaumburg 1 (1). 31: Oberwester- waldkreis 1 (1), Lmburg 6 (8), Unterlahnkreis 10 (12), St. Goars- hausen 1 (1), Untertaunuskreis 4 (4), Usingen 1 (5), Obertaunuskreis 2 (2), Höchst 2 (2), Frankfurt a. M. Stadt 1 (1). 32: Kreuznach 4 (6), Cochem 1 (1), Mayen 2 (2), Ahrweiler 2 (2), Neuwied 1 (1), Altenkirhen 1 (1), Weßlar 3 (3), Meisenheim 8 (15). 33: Duis- burg Stadt 1 (1), Oberhausen Stadt 1 (6), Mülheim a. Ruhr 1 (1), Mörs 6 (16), Kempen i. Rh. 7 (11), Düsseldorf 1 (1), Solingen 1 (1), Grevenbroih 1 (1). 34: Wipperfürth 1 (1), Cöln Stadt 1] (1). "85: Wittlich 1 (\). 86: Erkelenz. 1 (1), Eupen 1 (1). 38: Altötting ‘1 (O), Berchtesgaden 1 (1), Freising 4 (5), Miesbah 2“ (2), München Stadt 1 (1), München l (1), Pfaffenhofen 3: (3), Scongau 1 (1), Schroben- haufen 4 (7), Wasserburg 1 (2). 39: Deggendorf 1 (1), Dingol- fing 3 (3), Landshut Stadt 1 (1), Mainburg 1 (1), Straubing 1 (9), Vilsbiburg 1 (1). 41: Burglengenfeld 1 (1). 43: Hilpoltstein 1 (1), Schwabah 2 (2). 44: Miltenberg 1 (1). 45: Fussen 1 (1), Kempten 1 (1). 46: Zittau 1 (2), Kamenz 1 (1), E TT Dippoldiswalde 4 (5). 49: Chemniy 1 (1). 51: Bra>enheim 1 (1), L&onberg 2 (3), Nekarsulm 1 (1). 52: Herrenberg 1 (1), Neuenbürg 1 (1). 54: Riedlingen 1 (1). 55: Waldshut 1 (1). 56: Breisach 1 (1), Emmendingen 4 (4), Staufen 1 (1), Waldkirch 6 (9), Schopfheim 1 (1), Wolfach 1 (1). 57: Pforzheim 1 (1). 58: Sinsheim 1 (1), Eberba<h 2 (2). 59: Groß-Gerau 2 (2), Offenbach 1 (1). 60: Gießen 1 (1), Alsfeld 4 (5), Büdingen 2 (2), Friedberg 1 (1). 62: Gadebusch 1 (1), Schwerin 1 (1), Güstrow [ (1), Gnoien (1). 63: Apolda 1 (2), Neustadt a. S). 6 (6), 64: Neustreliz 1 (1), Neubrandenburg 1 (1). 65: Oldenburg 3 (7), Westerstede 3 (14), Varel 2 (2), Jever Stadt 1 (1), Nüstringen 1 (1), Butjadingen 4 (6), Delmenhorst Stadt 1 (1), Delmenhorst 2 (2), Vechta 2 (2), Cloppenburg 2 (2). 68: Braunschweig 7 (8), Wolfenbüttel 4 (4), Gandersheim 1 (1). 70: Oftkreis 1 (1), West- kreis 1 (1). 72: Gotha 1 (1). 73: Bernburg 1 (1). "76: Kreis der Eder 1 (2), Pyrmont 2 (3). 78: Schleiz 2 (2). 79: Büe- burg 1 (1). $0: Detmold 6 (8), Salzuflen Stadt 1 (2), Sc<hötmar 6 (11), Brake 4 (6), $2: Bremisches Landgebiet 1 (1). 83: Ham- burg Stadt 1 (2), Geestlande 1 (1), Marschlande 3 (9), Bergedorf 3 (4). 84: Erstein 1 (5). $5: Rappoltsweiler 1 (1). $6: Meß Stadt 1 (1).

Zusammen 1226 Gemeinden und 1573 Gehöfte.

Nr. 38.

(Nach den neuesten im Kaiserlichen Gesundheitsamt eingegangenen amtlichen Nachweisungen.) Vorbemerkungen: 1) Ein Punkt in einer Spalte der Uebersicht bedeutet, daß in der betreffenden Nachweisung eine Angabe für diese Spalte niht enthalten ist; ein Strich bedeutet, daß Fälle der betreffenden Art

Wild-

Maul-

E Milzbrand und Klauenseuche

Rot

Ge- meinden

Ge- | Gehöfte| Bezirke | Se Bezirke Gehöfte

C- meinden meinden

v u 2 a s I) = | É

Schafräude

Bezirke

«“ w

| Eo

“verseucht.

Ge- meinden

Ställe, Weiden, Herden (Schweiz und Frankreich), Besißer (Luxemburg und Niederlande), Ställe

und NRinderseuche, Tollwut, Lungenseuche, Schafpo>ken, Geflügelcholera, Hühnerpest, Büffel-

Schweineseuche ?)

Rotlauf der Schweine") (einschließli Schweinepest)

Ge-

Ge- L meinden

Rar T Ats S U oRSfto l Neortrlo S ONAF Gehöfte] Bezirke neinden Gehöfte] Bezirke Gehöfte

| B = [2 E S \ZZ| i S É E z S | e T | v 7s z | z è| 4 H * A

“u _—

15. 9.

15. 9:

8. 9. 99./8.—5./9. 16./8.—22./8. 6./9.—12./9.

Oesterreich 45 o O A e Kroatien-Slavonien T Bulgarien. 12 talien. 69 <weiz 25

M F O 4

Wöchentliche, bezw. viermal Gol t T O E Eu M 9 4 362| 21 38 -] 0} U. 2

E SCA Ol A D es —_| B. 1 A I: 208-118 4 19). ¿ E 3|

21| 327| 34 —, 0 B Ea 30| 3] 142] 32

5

1) Schweiz: Stäbchenrotlauf und Schweineseuhe. ?) Jtalien: Schweineseuchen (allgemein).

"7%

im Monat erscheinende Nachweisungen.

H| “|

401] . [1856 116

154| .[454/ 790| . 3429| . 101 824

E T1Q L. C80 E S

r D!

ry (