1909 / 225 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

- zl ; 5 a

* ® U N : 2 : / i

derung, einen bei dem gedachten Ge- [53231] Oeffentliche Zustellung, öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | [53556] Oeffentliche Zu tellung. s : ' 4 (7 i i Í i t asfenen An.valt zu bestellen. Zum Zwecke | Die Ehefrau des Bauarbeiters Kowalski, Anna | bekannt gemacht. | Die Ehefrau arts A Îda Wasbuzky, PRE : Zimen e Duftellung, in Berlin j oa j E Ee Me Auno. in Voh- L i A e nte EMrelbes,. frábes an 9) Verlosung A. von Wert- an e wird dieser Auszug der T jer V Ne D Pad: Essen, den i ueubet 1009, geb. Schulz, in Salzwedel, vertreten duch Ne t \ Lynaerstr? 24/25, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- winkel, Prozeßbevollmächtigter : Nechtsagent Wolff | der Behau tung, daß die Beklagten von dèn Klägern |* ; ch, dén 18. ep tbinbér 1909 | mi Plaut ga L ohe Ebemann. 0 A L GeriWts\reiber u ‘Röutg ñ Den Vils erichts E A ute, Welse segen Pren Ehemann anwalt Züllchauer in Berlin, Behrenstr. 27- klagt | in Vohwinkel, klagt gegen den Photographen Frißz | in König tein ï. T. ein Haus zun® Preise von papieren.

, tôschreiber des Königlichen Landgerichts. | mund! jeßt unbekannten Aufenthalts a Grund ) g : bali N 7 1268 A L O “8 M Aufent- egen 1), 2), 3) Frau Hermine Reinhard, geborene | Seebeck, früher in Haan, Kaiserstraße 36, jet un- 2600 M mieteten und hieraus noch 1300 4 Miete Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- : S L i des 2 1608 B. G.-B., mit dem Antrage au Ehe- | [53553] Oeffeutliche Zustellung Eh s i 4 7 fadei À “/ mi v n Antrage auf Fwest, früher inoBerlin, Wullenweberstr. 3, jeßt | bekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß | schulden, mit dem Antrage auf L erurteilung der papieren befinden aus\{ließlich in Unterabteilung 2 B Sue Bethge Mmer| h e Bg I O O l are R ti y Gun | O dani, Le li Bett 1 fia Weisels vom 1 All 1969 dber 009 fallig | Mieidcate ‘on 210 "n Ler gutes °0, f genlene | Bessaglon "als "Gesamt Pultner, an e “fige T Î j t A C 4 Rie) a: Md D tg 1 / - x r E (l 0 t f j y Î q Siirkde- in S ) P Sra f Brasilien. Pr A E mündlichen Verhanblung des Rechtsstreits vor die Nuhrstraße 2, rozeßbevöllmächtigter: Rechtsanwalt | kammer 4 des Landgerichts Hamburg (Ziviljustiz- Wechse Suli 1909 ie Antra Á uf bl ig den Bekla ten dur *y orléufi vollstre fh 2 éeit 12 e Ale p ft r N /o Dinjen [53277]

e Di ‘au! “n, F700 4. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in Dort- | Leonhard in ssen, klagt geger, ihren Ehemann ebäude vor dem Holstentor) 110. N aut 13 j em ge auf Zahlun 1agl aug (ivare?. Urteil | felt dem Tag agezusteuung zu zahlen und ote Bei der am*7. Dezember 1908 und heute behufs mächtigte: Rechtsanwälte Hallensleben, Lange und mund auf / den 29/ Ra 1909, Vor- | früher in Borbeck, jegt unbekannten Aufenthalts" 1909 V L a a én t ovember von 7000 4 nebst 6% fla seit dem 3. Juli | kostenpflihtig zu verurteilen, 1) an den Kläger | Kosteu des Mechtsstreits einschließlih der in den Tilgung erfolgten Auslosung Limburger Stadt. Mahr in Berlin, klagt gegen seine Ehefrau, Maria mittags d ‘ube Sand b nie Me luf [gut Guts L 15 e B? G2B. uit tet Lat: Pon: ormit Fa + Me ae E Auf- 1909 und 42,05 # Wechselunkosten als Gesamt- | 4 210,— nebst 4 9% Zinsen seit ‘dem 1. Mai 1909 | Arrestverfahren. A. Z. (*. 30/09 und G. 25/09 des dbitéationes ind folgende Nummern zur Nü. Caroline Schröder, ged. bon Krüger, d. Df, unbe- forderüng, einen bei dem edachten Gerichte zu- | auf Ehescheidung. Die Klägerin ladet den Beklagten cle feren Anwalt s best is N ; rach ps N ita Bebteen 0 nd E 14 E o M0 l A A aer, des Röniel en L js Wies a Eb zahlung am 2. Januar ¿210 gezogen worden: Tannten Aufenthals, zuleßt in Säo Paulo, unter elássenen Anwalt zu bestelien Zum -Zwecke der | zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor dfe ti it tel B S U M ale e der y Der Kläger ladet die Beklagte zu 3 zur mündlichen, | straße 36 in Haan vom Kläger gemieteten Näume | des Königlichen Landgerichts iesbaden entstandenen 1) Aus der 1887 er Anleihe von 170000 4 der Behauptung, daß fie ihn in böslicher Ab icht ber- öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | die fünfte Zivilkammer des Königlichen Land ichts Vou en „Qustellung wird dieser Auszug der Verhandlung dès Rechtsstreits vor die 4. Kammer entfernten, als Are rpsandodielie dienenden Möbel D zu tragen und das Urteil gegen Sicherheits- Lit. A Nr. 6 63 ? lassen, beziehungsweise die dur die Ehe begründeten bekannt gemacht. g 9 N N 0E: auf von 4G Draa zee 7 QE 1 5a gung Ml Qa m a T4 für Handels|achen des Königlichen Landgerichts 111 und sonstigen Geräte 48 ur Zahlung der Klage- | leistung für vorläufig vollstreckbar zu erflären. Die| Lit 1 Nr. 91 143 149

ichten A Ee hat (Fd 1567* bezw. 1568 | “S ortmund, den 16. September 1909. Vormittags 91 j L ? n idi gf hu tbe, E Gra S, ‘Samb in Berlin zu Charlottenburg, Tegeler Weg 17/20, mietforderung in die Mietsräume zurücfzuschaffen. | Kläger laden die Veklagten zur mündlichen Ver- Lit. © Nr. 197 315 381

. G.-B.), tiit dem Antrage, die Che der A : ohr, Landgerichts\ekretär bei dem gedachten Gerichte zugelaffenen Malt reiber f es Landgerichts Hamburg, Sihzungsfaal 53, auf den 13, Ee 1909, | Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen | handlung des Nechtss\treits vor die dritte Zivilkammer 2) Aus der 1879 ie Auleihe von 600 000 4 u scheiden und Beklagte kostenpflichtig für den Gerichtsschreiber des Königlichen Undgecits. | bestellen. Sltut Qwsce der 8 alo Dén Zustellu zU _Hivilkammer 4. Vormittags Uk Uhr, mit der Aufforderung, einen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche | des Königlichen Landgerichts in Wiesbaden auf den Lit. A Nr. 23 41 158 265 Dg \ huldigen Teil zu erklären. * Der Kläger ladet die | —————— \ wird dieser Auszug der Klage bekannt gema n8 | [53541] Hanseatisches Oberlandesgericht. i bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu Amtsgericht in Mettmann, Zimmer Nr. 6, auf | 3. Meer 1909, Vormittags 9 Uhr, mit Lit. B Nr 381 456 516 519. Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rethts- [53233] Oeffentliche Zustellung. Essen, den 20. September 1909 : In Sachen der Ghefrau Christiane Wilhelmine bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung | Mittwoch, den 24. November 1909, Vor- | der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte Lit. © Nr. 590 620 640 736 821 888 947 965 streits vor die 22. Zivilkammer des Königlichen Land- | “Der Straßenbahnschaffnèr Heinri Bra in / U blenfott.: Aftuar Slops, geb. Häcker, in Lübeck, Klägerin, Prozeß- wird dieser Auszug der Kläge bekannt gemacht. mittags 9 Uhr. Zum Zwecke dex öffentlichen | zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der 991 1130 1160 1184 1959 1279 1332 1403 gea n A E: 16 D ONDE Moisen- Helweg 96, Prozeßbevollmächtigte : Nechts- Gerichtsschreiber des Königlichen ‘Landgerichts E pbigteN dan: Sis - Cha in Charlotteuburg, A an September 1909. Ad wird dieser Auszug der Klage bekannt f E N Duftelug wird dieser Auszug der Klage Diese Obligationen E A L Sinken j L —4, n 16. anwälte Brandhoff und Wienke in Dor „lagt A \ amburg, gegen den Schuhmacher Christian Her- ( ; udwig, gemacht. eran gemacht. j i di j 1909, Vormittägs 10 Uhr, mit der Aufforde- egen seine Ehefrau. Karolinè Gebote Dl M , | [53551] Oeffentliche Zustellung. mann Stops, z. Zt. uñbétánnten Aufenthalts, Be- Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts. Mettmann, den 16. September 1909. Wiesbazen, den 17. September 1909. / Ne autrcn B ég Und Berlin e Ene in Zung, N beitet, gedachten G zu Aal enen Früban in Unna, jept unbekannten Aufenthalts, auf | Die Ehefrau des früheren Rechtsannælts und | fÜlagten, wegen Ehescheidung, legt dié Klägerin gegen 53215] Oeffentliche Zustellung.k2 S 8 Ans ZiVtent, ; Der Gerihiöschreiber des Königlichen Landgerichts. Stadtkasse, die unter L bezeichneten außerdem nod nwaik zu bestellen. Zum Zwecke der öffen ichen Grund des $ 1568 B. G.-B,, mit dem Antrage | Notars, jeßigen Nechtskonsulenten Arnold Baur in | das Urteil der Zivilkammer 1 des Landgerichts zu Pie Firma Mar Oehring & Co Da Eisenach, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. I E | bet den Herren P. P. Cahensly qun Seins

O U RT uszug der Klage bekannt ge- auf Ehescheidung. Dex Kläger ladet die Beklagte | Cöln, Hohenzollernring 20, Prozeßbevollmächtigte: | Lübeck vom G 1909 Berufung ein und vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Heller daselbst, | [53220] Oeffentliche Zustellung. Trombetta hier eingelöst.

ur mündlichen Verbandl des r Le Net ¡lte Abe i‘ E ladet den unter der Aufforderung, L : S Do AEE 37f » 1 Mi 1 j i 8 E E L dler 206 Ainlisen Lnbjeratts fn | ruen ihre (bon ee n rot e O rasen Mobtamalt g beten “1e bin d nfeamaffty de meder Pt Je | ear edteanmglt r, Boeiet 01, Damon | 4) Verkäufe, Verpachtungen, | „N! ?n g Röcablung bestimmten Tagen hört rüß, Geri reiber ; 2 Ï Aufe i ; { R. elassfenen Nechtsanwa u bestellen, zu den U R EONTD Gabe ZEBD, E A S L ‘tbe Oe ¿obert j di : Zins\chei i f i

des Königlichen Landgerichts 1. Zivilkammer 22. s e U ‘Blmer 0 U N A fforbe: U A Edelcheidung Bee T zur Verhandlung der Werúfüns ‘auf Freitag, im beiderseitigen Betriebe des Handelsgewerbes im früber A e, De EiTraE, O Verdingungen A. MOe T 6: E “eal E b [535429] Oeffentliche Zustellung. rung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen | ladet den Beklagten zur mündlia en Verhandlung | den 4. März 1910, 1 Uhr Nachmitt s, Februar Ft UTIG geliefert erhaltenen „Foaren Lt. Beklagten n bei: Sai Baband- Centrale M ‘r ORAS f i O Dee M istrat. E E,

Die Frau Berta Kubasch, geb. Schmid, in Baum- R zu e I Dm Pee f Ö fu ichen 5 M aens ets die fünfte B Ran des Lanbézedti Pr des Age gen Es io Zablungbort vereinbart sel Hte Gr fglimgs- Schwochow und Schwochow *‘/. Havana - Centrale a O nach den BieR B Ee Berbfardes aus (Unters E) j \ulenweg, Baumschulenstr. 93 [1 Prozeßbevoll- | Zustellung wird dieser Auszug der age bekannt | Königlichen Landgerichts in Essen (Nuhr) auf [den ‘gert In Hamburg, Welckerstraße 9, an- Nèritréeil des Beklagten S7 PC-477, 09, D 19809 als Anwalt auftrags emäß ; Di j s 24 Tahodn ; iter! V j emacht. 13. Dezember 1909, V i beraumten Termin. Der Antrag der Klägerin auf Veruriei ung des Beklagten zur Zah ung Don E G D da 2 (6. zuraugierenden Dienstpferden des Leibgardehusaren- | [53275] Auslosung von Anleihescheinen. Ha: emann, den Sebloffecet n Oi, Hagt gegen ? A den 16. September 1909. mit der fforratine a T E R be Oe, geht gs Lier E, des erlelauliGen of : c Cte Ble, E e! diese Be R t U R R eug O Ee, und E Pf ia E gar tleriss l ñ Vei E m D Ee E Ss, )1 ) en S , S Q O Nt oe : e / O rteils die zwischen den Parteien bestehende Eb 90! aufiger L “Carteit Des Urteils, | 2ST ELLLEL É it dem | kegimenter werden 60 Pferde am 30. September | losung der auf Grund des Privilegiums vom 24. Juli Wede hes éibuns Die Kli, rin lavet n Bolten Gérichtss@reiber bes Rergtgc erichts der öfienilihen Zuste e Aa Ee zu scheiden U den “Bellogien, für den ‘allein - F und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- A S ag: T U, Gule, mit. dem d. Is. Nachm. 2 Uhr, in Trebbin, Berliner 1893 ‘perausgabten Auleihescheine der Sîadt it bea cheidung. Mis enn que en E N / Landge : Mlage Gelatirk aóie Gt ng wird diejer Auszug der [huldigen Teil zu erklären, demselben au die lung des Rechtsstreits vor das Großherzogl. S. Amts- Laa den L i, En, 00 155,40 H | Straße, öffentli, meistbietend gegen „sofortige Bar- Wesel sind nahfolgende Nummern gezogen worden: streits vor die zwanzigste Zivilkammer 2s wani: | [53232] Oeffentliche Zustellung Essen (Ruhy), den 21. September 1909 Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen. Zum Zwee 100 ena, Abk. IlL, auf den 6. November | nebst 42/0 E ladet den Beflagten tue 1 LLT | zahliing versteigert werben, 0 peostabe A: Ne. 65 97 98 184 act Pts 5 R Nas W es ai ichen Die Ehefrau Auguste Rabbe in Linden-Hannover , Ublenkott, Aftuar j der öffentlichen Zustellung an den Beklagten wird 1909, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der Zer Kläger lade dechtaficetia a Lr MUnblien | "TASöhtmando Leibgardehusarenregiments. 270 275 330 und 332 à 2000 . = 16000 46

ndgeri in Berlin, Neues Gerichtsgebäude, y / - ,, «ltuar, ; int gemacht. j öffentlichen Zustellung wird dieser Äuszug der Klage | Pervandlung des Rechtsstreits vor das Königliche S Buchstabe W: Nr. 411 513 und

E, 3000 ,„

Grunerstr., IT. Stockwerk, Zimmer 27, auf den | Seifeldstraße 2 111, Prozeßbevollmächtigter: Nechts- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. dieser Auszug der Berufungsschrift beka! init Amtsgericht zu Oeynhausen auf den 9. November [53265] Bekanntmachung. 99 2 Hamburg, den 21. September 1909. bekannt gemacht. 1909, Vormittags T0 Uhr. Zum Zwecke der | Die Lieferung des Futtérbedarks für die Pferde Den Pas Nr. 616 729 6

18. Dezember 1909, Vormittags 91 Uhr, | anwalt Frielinghaus, Dortmund, klagt gegen ihren H —— S a M MAt Q L P i L g Fise1 den 14. Septembe c mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte | Ehemann, den Arbeiter August Rabbe, zuleßt S ¿ N E Banff pes V. Bivilsenats ves PULEAS ‘Der Gerih Ie e 209. öffentlichen Zustellung wird diesec Auszug der Klage | der Berliner Feuerwehr für die Zeit vom 1. No- 895 898 903 à 500 x == 2.000 effentliche Zustellung mit Ladung. H j gerichts: bekannt gemacht. vember 1909 bis Ende Oktober 1910, und zwar: “Buchstabe D: Nr 962 971 1021 7

zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum wee der | wohnhaft in Dortmund, jebiger Aufenthalt unbekannt, ih : L des Großher S, S rihts. 9 v Ar Zustellung vi dieser cte pw Ladung | auf Grund des $ 1568 B. G.-B,, init dem An- | Elisabetha Cullmann, geb. Kung, in Ludwigshafen Röber, Sekretär. S Großherzogl. S. Amtsgerichts. EN A, Oeynhausen, den 17. September 1909. 306 600 kg Hafer, C ( c or : bekannt gemacht. R. 179. 08. Z.-K. 20. trage auf Ehescheidung. Die Klägerin ladet den a. Nh., Frankenthalerstraße 43, wohnhaft, Klägerin | [53238] Oeffentliche Zustellung. [53216] Oeffentliche Zustellung. Pfennigsdorf, 153 300 kg Heu, 1189 1190 1239 / 1375. und 1378 Berlin, den 21. September 1909. Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechts- | im Armenre(t, durch Rechtsanwalt David in In Sachen der Ehefrau des Ar veiters Alfred Der Gastwirt Otto Hesse in Nothenshirmbach Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 102 200 kg Stroh und Häfsel a O s ————— Lehmann, Gerichts\chreiber streits vor die 4. Zivilkammer des Kömglichen Land- Frankenthal als Prozeßbevollmächtigter vertreten, hat | Hayet, Katharina geb. Bor, zu Meß, Klägerin, Prozeßbevollmächtigter: Nehtsanwalt Franke in Quer- | r. - os E T, soll unter den in der Kalkulatur des Polizeipräsidiums, L , Zusammen 25 Stück mit 23 600 ‘des Königlichen Landgerichts T. Zivilkammer 20. | gerihts in Dortmund auf den 13. Dezember | gegen ihren Ebemann Peter Cullmanu, zulègt in | Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Kaiser in furt, klagt gegen den Kaufmann Wilhelm Hesse, | 19222] _ Oeffentliche Zustellung. in | immer 217 a, wochentäglih während der Dienst- | Die Besiyer der ausgelosten Anleihescheine werden [53544] Oeffentliche Zustell 1909, Vormittags 9 Uhr, Zimmer 50, mit der | Ludwigshafen a. Nh. wohnhaft, jegt unbekannten | Meß, gegen den Alfred Hayet, Arbeiter, zuleßt in früher in Braunschweig, jeßt unbekannten Aufenthalts, Der Schuhmachermeister Wilhelm „Hensel m | stunden von 9 bis 4 Uhr zur Einsicht ausliegenden | aufgefordert, dieselben nebst den noch nicht fälligen 49 effentliche Zustellung. Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- | Aufenthalts, Beklagten, Ghescheidungsklage zur | Nancy (Frankrei), jeßt ohne bekannten Wohn- und unter der Behauptung, daß der Beklagte verpflichtet Loof in Salzwedel, Acat gee: bi Sa Bedingungen an einen Lieferanten zu festen Preisen Zinsscheinen und lnweisungen vom 31. März

Die Ehefrau des Kaufmanns bezw. Geschäfts- 9 oa a Qivilk - des Q ‘ibts Frank Aufe agte ck j if ; R - i i i s ( : / | gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zweke der | 11. Zivilkammer des Kgl. Landgerichts Fraukenthal Aufenthaltsort, Beklagten, wegen Ehescheidung, ist i, den im Grundbuche von Hornb Band 1 Ar- ;: D ; 2 vergeben werden. T910 ab an die Gemeindefasse (Rathaus I. Ober- d ai Theodor Becker, Gerhardine Wilhelmine öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage erheb s E neten: Wie de 0 and T Ar G. Küstner-Kneßner, jegt unbekannten Aufenthalts, | V ie Angebote, die mit dem Einheitssaßze für 50 kg | geschoß) hierselbst gegen Empfangnahme des Nenn-

lhr, mit der Aufforderung, einen Der Geri

= 1600,

: A E ! en mit dem Antrage: Es gefalle Kgl. Land- | durch Beschluß des Kaiserlichen Landgerichts Metz tifel 49 verzeichneten Plan Nr. 44 an den Kläger | S; Küfßner-K1 G OAL As : g Ñ j O E Ten, en us die | bekannt gemacht. gericht, indem es den Beklagten für den allein vom 18. September 1909 neuer Termin zur aufzulassen, mit dem Ä den Beklagten V früher in N E N unter derBe- |\ n jeden Futterart versehen sein müssen, sind ver- | wertes abzuliefern. : L anae Dres. Sprenger und Hertel in Dortmund, den 16. September 1909. [huldigen Teil erklärt, die Ehescheidung zwischen den | mündlichen Verhandlung anberaumt auf Dienstag, vorläufig vollstreckbares Urteil zu verurteilen, in Ge- | Hauptung, daß Beklagter im Jahre 1907, als er siegelt mit der Aufschrift : Bom 1. April 1910 ab hört die Verzinsung der Bremen, klagt gege tpren Ehemann, früher inBremen, Gohr, Landgerichtssekretär, Parteien auszusprechen und dem Beklagten die | den 23. November 1909, Nachmittags 34 Uhr, und meinschaft mit den übrigen Erben der zu Nothen- | inen Wohnsiß noch in Tylsen hatte, Waren D Angebot für die Lieferung des Futterbedarfs für | ausgelosten Stücke auf. jevt Jen Gemeinshefe do egen Herstellung der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. G rosehrosten zur Last zu legen. Klägerin ladet den Be „Einlafsüngösrist auf eine Woche abgekürzt. Der schirmbach verstorbenen “rat Nosine Hesse. geb. von Da e E Run A L die Pferde der Berliner Feuerwehr“ S p p 18. September 1909. 6 : C + Ghe]ch j: ) ——————_ Beklagten mi Aufforde j im Prozeß- | Beklagte wird 3 indlichen V des A Ne tbe T ; E Le [ j von 23 M geliefert erhalten habe, mit dem Antrage, | E BO ‘e - er Bürgermeister: A / Antrage, l Mertagten zu verurteilen, die eheliche | [53934] Bekauntmachung. gerichte jugelassenen Recbiganeale Prozebbeoll Rechtöstreits vor die erfte Zibilkammer 108 Mise t A ge e von oaeceurg Band T | den Beklagten kostenpflichtig und vorläufig vollstreckbar E two, den 2 E ee be A 2 E L PpeLva nta Gemeinschaft mit der Klägerin wieder herzustellen; | Fn Saw Friedl, Alois, Versi sinspekt ¿tiat Mellen. r Go D lichen Landgerichts in Met aëladen auf den DA er ronn Mp sCinelen, in Hornburger Flur be- zur Zahlung von 23 X nebst 4 v. H. Zinsen seit R g S E e E [53278] i 4 eventuell : die Ehe der Parteien dem Bande nach | Tidstitt 8 i iee / etr j i gotnDe f d I een, zur ben e E uge zOn gers L 8 p Z e n g iere k E legenen Plan Nr. 44 von 88 a 90 qm an den B Januar 1908 zu verurteilen Det Kläger A (T. L R et ASaugeben, Die Ziehung der am 1. April 1910 zur Nück- 7A at, i; Ï i n atl, Klager, en dur N anwa e e rei »or. Zermin hiezu wurde dur tber ; achmittags 33 ett Kläger aufzulassen. Der Kläger ladet den Beklagte Sp O L E o ur Eröffnung der Angebote ist ein Termin auf c zu scheiden und den Beklagten für den allein Käppe E Eichstätt N ibe t Oa Ut s Qa) Aufforde inen bet de Geri A A g \ Cagren | adet den Beklagte dlichen Verhandlu Lr j zahlung gelangenden 4 28000 Schuldverschrei- l i , Mal, „gegen Friedl, Barbara geb. | den Vorsißenden der Ferienzivilkammer des Kgl. | der Aufforderung, cinen bei dem gedahten Gerichte ündlihen Verhandlung des Nechtsstre r | 008 Mo Pras gien zur mündlichen Verhandlung denselben Tag, Vormittags 11 Uhr, in der ; Fs K Beob huldigen Teil zu erklären, und ladet den Beklagten | Ho früher in Mün : : l H / ( h da 0 ¿ A A S zur mundlichen Verhandlung des Hechtsstreits vor des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsge iht ) ag, , bungen findet gemäß $ 5 der Anleihebedin ungen E Q / x c Do), Í )en, nunmehr unbekannten | Landgerichts Frankentha bestimmt auf: Samstag, | zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwee der das Königliche Aintsgericht Eisleb den | Sarl relrs vor das Königliche Amtsgericht in Kalkulatur, Zimmer 217 a, anberaumt, zu welchem | s zur mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits vor Aufenthalts, Beklagte, we ; U EE » 1 Os t N O I 6 N Je ziuntsgeriht zu Eisleben auf den Salzwedel auf den 18, November 1909, Vor- | Kalkulatur, Zim! 0A 1d Montag, den 4. Oktober 1909, Nachmittags ; N R , L „wegen Chescheidung, wurde | den D7. November 1909 Vormittags 9 Uhr, | öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage 26. November 1909 Vormittags 9 Uhr alzwedel al S, é 09, die Bieter erscheinen können 4 Ubr, L 7 t No ti ; ; ; ; ; é ; f E L t , 1 - | mittag DIel ; r, im Geschäftslokale der Gesellschaft statt. Gerichtö ube 1 Oben el P mit Beschluß der Zivilkammer des K. Landgerichts | im Sitzungssaale des Kgl Sanders Frankenthal. | bekannt gemacht. Zimmer 1. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung zue entlichen n Ua diefer M 2E Berlin, den 18. September 1909. + b if G ifenb Rae E den 25. November 1909 Vorinites 8 91 Uh - j Eichstätt vom 17. September 1909 die öffentliche | Im Vollzug des Beschlusses bezeichneten Gerichts Meg, den 20. September 1909. / wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. L 2 bek t t g aug Der Polizeipräsident: ZU erfa ri reifen erg l. Pom. E hes Ruff oxderung é Bat befe BeiSta o pung rae Termin zur mündlihen Ver- vom 17. September 1909 wird Vorstehendes dem Gerichtsschreiberei des Kaiserlichen Landgerichts. Eisleben, den 18. September 1909. je Sei ties: Wemags, Septämber-1909 Im Auftrage: Nebling. G. m. b. H. Ler Vent Bunratt qu id dies YÂns Zwee E. RaveinbeE 1909, hen a U a ranteatha ver 21 Bag 1909. [924] r, Oeffentliche Zustellung. j Ver Gerichtsscweiber dés Königlichen Amtsgerichts. | Der GerichtssGreiber des Königlichen Amtsgerichts. | [53273] der öffentlichen Zustellung wird dieser uszug der | Sitzungssaale des K. Land erihts Eichstätt béstimmt. ègl. Landgerichts\chreiberei. Der Alois Müfßlin, Fischer in Kembs i. E., [53218] Oeffentliche Zustellung. [52226] Oeffentliche Zustellun , Bei der am heutigen Tage in Gegenwart eines Notars vorgenommenen Auslosung unserer E iuniber 1909 ZU diesem Termine wird hiermit die Barbara Friedl Brandstettner, Kgl. Sekretär. Ties Hoe Ma Ebefrau Net ap Drei Die Stadtbremische Armenpflege, verlreten durch “Der Paul Hoppe Spezialgeschäft ‘für Waffen, | S ‘o er tihungen e E 14 N M 274 283 292 296 321 323 381 : P L As E S eladen mit der Aufforderung, einen bei diesem]. S E SASE E rlber in Comat Œ. L E E TELICHSS den Negierungsrat Dr. Pactow, Prozeßbevollmächtigtes: | Munition und Jagdgeräte in Solingen Prozeßbevoll: „. Lit, A zu M Vir. 35 43 71 93 117 152 156 269 ‘270 274 283 299 296 321 393 : Der D Saa tai S DgerichiD: Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt ihre Vertretung [53236] Oeffentliche Zustellung. E 0 r E Begur Cel legten Wohn, Rechtsanwälte Dres. Bulling, Schulze, Smidt, mädHatée: Rechtsanwalt Bes in Solingted Flagt 416 435 441 461. A N R Gt aue da G E odewatd, Sekretär. zu übertragen. Im Termine wird der klägerishe | Die Frau Bäckermeister Liebau, geb. Thümmler, Behauptun daß dieselbe aufiérodie lh s fd Es Spitta u. Kind in Bremen, kflagt gegen den Maurer Jegen den Neferendar Dr. jur. Nudolf Gries, E Lit. B zu 1000 Nr. 999 944 570 577 994 616 629 637 e mi 688 690 714 (21 735 771 [53545] Oeffentliche Zustellung. E Veantragos M Wolle ne werden: E Ute del f: an jigle e ELE Trunk Ceeln fi eil T beiti Tue böglid E Foleph Heinrich Gieseler, früher in Linden, unter trüber in Obercassel bei Düsseldorf, jeßt unbekannten 1888 1A E O e 1018 1033 1046 1066 1083 1117 1135 1172 1204 1216 1249 1300 1319 Die Ehefrau des Tisthles Johann Carl Pfahl, | 1. Die Che der Streitsteile wird geschieden. I. Is Pv aere “und Lleyer in Halle a. S., klag lassen habe, mit dem A s E Due Gn er Behauptung, daß sie den Beklagten vom 13. bis Aufenthalts, unter der Behauptung, daß er dem | +22 ( 299 1409 14099, i ck ; SRRU O L / s Fit; t E S 6 | Flagte wird für den schuldigen Teil ertlärt. 111. | gegen ihren Ehemann, den Bâkermeister Gustav assen )abe, mit dem Antrage : die zwischen den Parteien 23. Februar 1909 tin do Krankenans is a 0, 10100 0 O e E Lit. €© zu 500 M Nr. 1502 1522 1523 1528 1576 1587 1643 1679 1703 1717 1730 1754 Necpte e erner, in Bremen, vertreten ur De | plaote bat die Ne QLDigen Teil ertlärt. Bau ther in Ged, el, jet unbekannten. | bestehende Ebe für aufgelöst, die Beklagte für den verpflegt habe, da er seiner eie n cnansialt zu Bremen | Gries L ben Leflacter Gun OMliefert babe, mit bem | 1769 1777 1784 L248 1704 gOer 2A 1852 1872 1875 1886 1928 1940 1977 2061 2098 2102 2106 Rechtsanwälte Dr. Danziger C. Albers und D gte h | s Nechts\treits zu tragen g jeh verpflegt habe, da er seinerzeit mittellos 1 ar; dadurch | 9 » 5 5 l Grave in Bremen, klagk gegen ihren Ebemann | Eichstätt, den 20. Septerader 1008 Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Be- | allein s{uldigen Teil zu erklären und derselben t. seien der Klägerin 25 4 80 4 Kosten entstandor rzags Mitre eg t g s L O von | 2118 2126 2239 2256 2286 2297 2346 2401 2464 2500. ( n E f \ i ; | faufig vollstreckbares Erkenntnis zur Zahlung von Die Nükzahlung findet am 1, April 1910 zum Kurse von L103 °% gegen Einlieferung der

2 j i, G t N Le A Bac : Prins a TBLE CE L ps Lad T ieben | Prozeßkosten zur Last zu legen. Der Kläger ladet ; C G1 ; AULE

früher in Bremen, jest unbekannten Aufenthalts, | Gerichtsschreiberei des K. Landgerichts Eichstätt. klagte seit Jahren widernatürliche Unzucht getrieben dr: Z A0 De mit dem Antrage auf Zahlüng von 25 Æ 80 „9. Die 121,03 M nebst 4% Zinsen seit dem 14. März 1909 | S i, R 4 7 j l Bestrafung im Juli 1909 | die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Nechts- Klägerin ladet den Beklagten zu findlichen Ver. L S 1A RRERI L M E Teilschuldverschreibungen nebst zugehörigen Zinsscheinen bei

] g D &ellaglen zur mündlichen Ver zu verurteilen. Der Kläger ladet den Beklagten zur der Hildesheimer Bank in Hildes eim,

; z ( ¿2D 5 s s Angst vor wegen Ehescheidung, event. Herstellung der ehelichen Dr. Krehbiel. abe und, aus Ang i : its Ta Qi r des Qatsorsi ; E x Mitnc Ebe 3ermögenswerte | streits vor die Ta Zivilkammer des Kaiserlichen Und- 28 Dea ttA n Knd A R i S La tat unter Mitnahme aller erreihbaren Vermögenswerte s I handlung des Nechts\treits vor das Königliche Amts- mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits vor das der Bankfirma Gebr Röchling in Saarbrücken Sa G P M , Bankfirma Gebr. Dammaun in Hannover,

Gemeinschaft, mit dem ntrage: Die Ehe “der | r; 5- - z ; “0A c N i ‘ri in Mülhausen f af : L N 1E : Dao! 5 6B rdwunde ) ; erichts in Mülhausen im Elsa den 1. De- E10 i s ; ; E e : arteien auf Grund des $ 1968 B. G.-B. zu O4) E aide Zustellung. “R / plôplich verschwunden sei, mit Dn, Antrage, die Ehe eh pl 1000 Gaenctita Bn 9 Uns ut As gericht in Hannovel auf“ den 21. Dezember 1909, | Königliche Amtsgericht in Solingen auf den 4, No- heiden, eventuell den Bekla Die Chef arbeiter Bernhard Stieler in | der Parteien zu scheiden und den Ebemann für den z é g Vormittags 10 U "ede d 4 der R ; ¿4 poren zu verurteilen, die Kettwi d. Nuhr, Bahnhofstraße 64, Prozeß- in huldigen Teil :rÉläïen. Die Klägerin | Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge ichte zu- N RE, hr. um Zwee der öffentlichen | vember 1909, Vormittags 94 Uhr. Zum x Bankfir Li j eheliche Gemeinschaft mit der Kl "ieder her- | Ketlwig a. d. Nuhr, Bahn vosstraße 64, Prozeß- | allein {huldigen Teil zu erklären. Die Klägerin l: gedad E S4 Zustellung wird dieser Äuszu der Klage bekannt e der öffentlichen Zuf ird dieser Ausz der Bankfirma Mooshake und Lindemann in Halberstadt uste en, in jeden Falle ea Be Gbtin für G8 bevollmächtigter : Nechtsanwalt Hinsenkamp in Essen, | ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der gemacht. G . / A SSEE Ann Bear A ain wird dieser Auszug statt. fhuldi n Teil zu ecfläron S hne D Kosten ves Élagt gegen ihren Ehemann, früher in Solingen, | Rechtsstreits vor die 4. Zivilkammer des Königlichen | Öffentlichen Zustellung wird dieser Äuszug der Klage Haunover den 18. September 1909. U L eem 18. Srotàr iber 1909 Dehnsen, den 21. September 1909. Rechtsstreits aufzuerlegen, und ladet den Beklagten Ge lirale 2 150) g bgfanintén Ea, auf ris R Loe a. S. Due V. DEo E d den 17. September 1909 Gerichts\reiber des Königlichen Amtsgerichts. S Fußhd Me Gewerkschaft Desdemona. indliden N 5 ; Lrund des F 1967 B. G.-B,, mt dem Antrage | zember , Vormittags v, mit ‘Dék E L E A R T ori iber des Könialicben Amt8gort ‘pee Raa S ndacriet Poln E R this auf Chescheidung. Die Klägerin ladet den Be- | Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts. [593237] Oeffentliche Zustellung. Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 2. [53274] Kopenhagener 31 /2prozentige Anleihe von 1886 Gerichtsgebäude, 1. Obergeschoß, auf Mittwoch den | flagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits gelassenen Anwalt zu bestellen. um Zwecke der | [53219] Oeffentliche Zustellung. gy Das Fräulein Minna Lwanziger in Wiersbinnen, | [53239] Verzei is über die Einlö 2. J 1910 verlost Obli, ti : 1. Dezember 1909, Vormitta gs 91 Uhr, mit | vor die fünfte Zivilkammer des Königlichen Land- öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage Der minderjährige Josef Dolis, unehelicher Sohn : Prozeßbevollmächtigter: Justizrat Siebert in Lydck, K. Württ. Landgericht Stuttgart, ca ad, Lad E ez E E A Ble: C icn E G ia der Aufforderung, einen bei diesem Gerichte zu- geriht in Essen-Nuhr auf den 16. Dezember | bekannt gemacht. der gewerblosen Katharina Dolis in Eberbach i. Elf, tagt gegen den Hetrn Curt Athenstaedt, früher in __ Oeffentliche Zustellung. Lit. A gelassenen Rechtsanwalt zu bestellen. Zum Zwedte 1909, Vormittags 91 Uhr, mit der Aufforde- Halle a. S, den 14. September 1909. vertreten durch feinen Vormund, den Ackerer Anton pg, Elisenstraße 56 1, und Genossen, unter der August Moosmann, Kaufmann in Stuttgart, ver- Ä 1600 R Lit. B à $00 Fr. Lit. C à 266? Kr. der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der | Ung, einen bei dem gedachten Gerichte zu elassenen | Der Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts. Kaußmann daselbst, klagt gegen den Ackerer Emil eyauptung, daß das von der verstorbenen Guts- | treten durch Rechtsanwalt Haag in Stuttgart, klagt v Klage bekannt gemacht. Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen orr i S EROE Vogt, Sohn von Anton, früber in Eberbach, zurzeit besißerwitwe Friederike Zwanziger, geb. Cziborr, zu | gegen Otto Rößler, Maler, früher in Weilimdorf, i 2 Bremen, den 22 September 1909 Zustellung wird dieser {Auszug der Klage bekannt [53557] Oeffentliche Zustellung. in Amerika, ohne bekannten Wohn- und Aufenthalts- Scheelshof am 28. August 1900 errichtete Testament | nun mit unbekanntem Aufenthalt abwesend, wegen 4 9 3419 7053 44 3879 7438 E E emacht. Die Chefrau Johanna Clara Adolphine Emma i Ko E Me insoweit es n die Besti des ‘in- | Forder s Kauf, mit dem Antrage, es wolle | (183 !/7 1909) 61 3911 7193 146 (4014 ?/, 1909 7507 Der Gerichtssreiber des Landgerichts. g ) Lak, geb. Ste R ; ort, unter der Behauptung, daß der Beklagte seiner j gegen die Bestimmungen des gemein- | Fo rderung aus Kauf, mit dem- Antrage, es wolle 2 9911 L i ; /1 ; ; Effen, den 16. September 1909. ratith, geb. Jebens, Hamburg, vertreten dur Rechts- Mutter in der gese l en Empfängniszeit, d. h. i shaftlihen Testaments der Gutsbesitzer Franz und | durch ein gegen Sicherheitsleistung vorläufig voll- | (269 "/7 1909) 174 3773 7218 (298 !/ 1909) (4077 !/; 1905 7580 Medenwald, Sekretär. R. Des Ra Q d F gefeßlich pfängniszeit, d. h. in : h L L R c 7 Z 1/ y - Uhlenk ott, Aktuar, anwälte Dres. Kirchhoff, Luria und &. Müller, ladet der Zeit vom 4. Oktober 1908 bis 2. Februar 1909, Friederike geborene Cziborr, Zwanzigershen Che- | streckbares Urteil für Necht erkannt werden: Der 72 a Tae (7254 1, 1909) (B16 r 1909) u Se: C 02 29 (294 !/7 14 L /T 402

[53228] Offentliche Zustellung. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. ihren Ehemann, Albert Johann Conrad Laküh, beigewohnt hat, mit dem Antrage, den Beklagten zu eute vom 29. April 1871 verstoße, ungültig sei, | Beklagte ist Los d an den Kläger die Summe von 465 526 4101 7309 977 4449 (8131 2/; 1909) Velitcir ie beaiea I D 25 908 2/1

In Sachen des Fabrikarbeiters Otto Weigand i S 0B unbekannten Aufenthalts, wegen Ghescheidung zur ttei D; D AA T F milhin auch die im Testament getroffene Ver- | 399 4 nebst 40/9 Prozeßzinsen zu bezahlen und bat von Cassel, vertreten dur Rechtsanwalt Schott zu [93502] Oeffentliche Zustellung. mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits vor die ¡ur Billet ves U ee e Pi fügungsbeschränfung bezüglih der dec Klägerin zu- | die Kosten Ma Ke l ft Mie ree und ladet (629 1/7 1909) | (621 ?/; 1909) |(4349 ?/, 1906) 7510 1086 4497 8293 Cassel, gegen seine Chefrau, Bertha Weigand, ge- _ Der Bergmann Johann Tkohtz zu Stoppenberg, | Zivilkammer X des Ag bericpts Hamburg (Zivil- | im ersten jedes Vierteliahrs fällige Geldrente rue gefallenen 6000 M nicht zutreffe, mit dem Antrage: | den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des 1001 (625 ?/ 1909) 4373 7681 1216 4695 (8415 !/7 1909) borene Pâßelt oder Päbold, früher zu Gassel, jeßt Feldstraße Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt | Justizgebäude vor dem Holstentor) auf den 25. No- vierteljährlih 45 Æ, die rüdständigen Beträne 1) anzuerkennen, daß das von der Gutsbesißerwitwe | Rechtsstreits vor die 11. Zivilkammer des König- 1069 Vos M T0 219 1/1909) 4973 8487 unbekannten Aufenthalts, wegen Chescheidung i | Zustizrat Cosmann in Essen, klagt gegen seine Che- | vember 1909, Vormittags 914 Uhr, mit der sofort, zu bezahlen, demselben die Kosten des Rechts. riederike Zwanziger, geborenen Cziborr, aus Scheels- | lichen Landgerichts zu Stuttgart auf Mittwoch, S (970 r 1909) Las S En 20as (880 n 0E

/ « T9 - H 5 32 8 C © 1345 U 9 2 0

durch Beschluß des Gerichts neuer Termin anberaumt. | frau, früher in Wanne, jeßt unbekannten Auf- Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- streits zur Last zu legen und das Urteil für vor- of vor dem Königlichen riv t E ea u D Peember 1909, eben O 1461 (1199 1/ 1909) (4894 1/; 1909) 8914 (1393 1/; 1908) 5398 8799 2/ 1907) Zestament insoweit | mit der Auffor erung, einen bei dem gedachten ) 9 (7 1908 i S: 2 39 1/7 1! i 1

Der Kläger ladet die Beklagte zur mündli en Ver- | enthalts, auf Grund des $ 1567 B. G.-B., mit dem | gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zweckte der auf i r P 2 2 dem 28. August 1900 ichtet handlung des Rechtsstreits vor die 11. Zübllkamme; Antrage auf Ehescheidung. Der Kläger ladet die öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug ‘der Ladung don Bel a E Baan a ungültig if E als darin fol ne Bestimmung ent- | Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. 1471 1348 (4931 ?/; 1909) 8974 1506 9458 8945 des Königlichen Landgerichts zu Cassel auf den | Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechts- | bekannt gemacht. i Rechtsstreits vor das Kaiserliche Amtsgericht is Bad halten ist: ‘Meine Tochter Minna soll, da sie hon | Den 20. September 1909. 1052 (1377 !/; 1909) 5061 8723 1657 (5461 ?/; 1909) 9133 11. Dezember 1909, Vormittags 9 Uhr, | streits vor die fünfte Zivilkammer des Königlichen Hamburg, den 18. September 1909. i: Niederbronn i. Els, Zimmer Nr. 6, auf Mittwoch piel verbrauht hat und nicht an ihre Zukunft denkt, | Nu off, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. | (1984 !/7 1909) 1426 (5092 !/7 1909) 8845 1692 5970 9187 mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gs: | Landgerichts zu Cssen-Ruhr auf den 16. Dezember | Der Gerichts\{reiber des Landgerichts Hamburg, den 10. November 1909 Vormittaas D U kein Kapital in die Hand bekommen, aber den Nieß- | , 45957 Ea 2127 1652 9447 9138 1776 9982 9237 richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. 1909, Vormittags 94 Uhr, mit der Auf- Zivilkammer X. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellun Bird diese: rauh von 6000 sechstausend —- Mark lebens. | (°2223] Oeffentliche Zustellung, _ | (2183 2/, 1909) 1982 5492 9303 |(2094 1/7 1909)|(6078 2/, 1906) assel, den 20. FOBties 1909, ung, Anwalt G e len: gu d s] Le [53558] Oeffentliche Zustellung Auszug der Klage bekannt gemacht i; 7 Jamglich (rhalten, damit fie im Alter vor Not 9 straß E i efbeooln E t Reben 5916 (2071 l 1909) u s 2399 2 l E A O M Un DIVede Der F InSe : ( k; Bad Niederbrouu, den 17. September 1909 riot ist, Nah ihrem Tode sollen die 6000 | hle in Velbert f Be ; 221! 2071 1/; 1909 5635 2322 6142 als Gerichtsschreiber des Königli dgerichts. | öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage Die Ghe rau Emma Therese Olufs, geb. Paulsen, / ; P L SCNTEIT T 10U9 seht egte : j » Bohle in Velbert, klagt gegen den Bergmann Ludwig 9634 9390 5744 9464 ! 1

De be Sus / ekannt gemacht. 5 G ou Kirhfeldstr. 43, vertreten durch Rechts. Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts. ‘gm falls fie Lie binterlite sollen 3006 Hainer, früher zu Velbert, unter der Behauptung, | (2649 1/, 1908) (2472 !/; 1906) 5780 : ais e

[53547] Oeffentliche Zustellung. Essen, den 18. September 1909. anwälte Dr. C. Albrecht u. Bartning, klagt gegen E Sax Oeffentliche Zustellung. dreitausend Mark die Kinder meiner Tochter daß für Kostgeld und aus Darlehn der Gesamt- 2693 2644 6037 2077 O 7

In Sachen der Ehefrau Martha E eling, geb. Ubhlenkott, Aktuar, ihren Ehemann, den Bäcker Roluf Paul Olufs, | Fn en der Firma Naleigh und Nobert zu Selma erhalten, die anderen 3000 dreitausend S auf Tostenpflibiige Feb fund San eh L tk 2962 (3 R (6406 /; 1908) 2699 ge al Zahlung 3247 2/, 1908) 6682 3022 7223

van Hall, zu Bad Wildungen, Teichstraße Prozeß- Gerichtsschreiber des Köniali j bekannten Aufenthalt S is 156 i igni Berli ; ie 6 T D D gen, ) / 3 Königlichen Landgerichts. U Sanitten ausenthalts, aus 88 1565 bis 1568 | Paris, Zweigniederlassung Berlin, rozeßbevoll- ark die Kin i Ln df '

bevollmächtigter: as Bree B Bad K SGEOT A L B. G.-B., mit dem Antrage: die Che der Parteien mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Stabl zu ‘Cassel, Löschung der im Grunbbude Le E 2 pn die 49% Zinsen seit dem Klagezustellungstage. Der (3360 2/, 1909) 7010 3261 7246 bile n. g en Y ren (G i S en eau, [53550] efffentliche Zustellung. C scheiden „Und den Beklagten für den allein gegen den Kinematographentheaterbesitzer A. Bromig, unter Abteilung 111 Nr. 34 u Gunsten der Be- | Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- 3504 7264 e : A g eling, seher zu Bad Wildungen, Die Ghefrau Bergmann Hermann Baum in | {huldigen Teil zu erklären. Klägerin ladet den Be- | in Firma Welt-Bioscop-Theater, früher zu Cassel, agten eingetragenen Beschränkung der Verfügungs- handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- | 3580

e, uetannten Aufenthalts, ist durh Beschluß des | Günigfeld bei Watten)\cheid, in. ffen, lagt gegen lagten zur mündlichen Verhandlung des Re tsstreits | jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Forderung, ist vefugnis der Klägerin zu willigen. Die Klägerin Goar fit O ne u R D Vent (3720 !/7 1909)

, L ormitta r. Zum Zwecke der öffent- s Zahlstellen :

en Zustellung wird dieser Auszug der Klage in Kopenhagen bei der Hauptkasse der Stadt,

erihts neuer Termin bestimmt. Die Klägerin Rechtsanwalt Dr. Goudron in E en, klagt gegen | vor die Zivilkammer X des Landgerichts amburg | dur Beschluß des Gerichts neuer Termin anberaumt. ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des lid j i

ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung | ihren Ehemann, früher in Gelsenkirchen, jeßt unbe- (Ziviljustizgebäude vor dem Ho stentor) auf den | Der Kläger ladet den Beklagten indlichen Ver- Ned) ts\trei {6 pt i o t des Rechtsstreits vor die zweite Zivilkammer des kannten Aufenthalts, auf Grund des $ 1568 B. G.-B., | 25. November 1909, Vormittags 91 Uhr, bandlüng, des Nechtsstreits L Ce IT, Dirie nets li L Crb De Papa N00: bekannt gemacht. im Hamburg bei der Norddeutschen Bauk {in Hambur aht Made d Uu Ln L e S Ie 2 e E M gerin Be larberung, nen dei ¿Zen R 3 des Königlichen Landgerichts zu Cassel auf den 909, Vormittags 9: Uhr, mit der Aufforde Velbert, den Gn 1909. in Berlin bei der Berliner Handels-Gesellschaft n f / A Cl e agen zur mündlichen VeZandlung | ri 6 ugeallenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke | 11. Dezember 1909, Vormittags 9 Uhr, mi Ung, ei i Heri t , 20 A ; i de f wn rver e E E gedachten Gerichte zu- e Me Zor E nie, A auinee des König- | der ö sentlichen Zustellung wird dieser Vg, D der | der Afforbetung, einen bei dem ctidien Geiün Anwalt 1 Mien E SLOOe t Cnilipen Gerichtsschreiber des Königlich Königlichen Amtsgerichts. bei dee Baue fie beaber Industrie Y afsel, den 20. September 1909, E DarataaE, Si Ube E Sagan Pugrrla September 1909 S alenen Anwalt zu bestellen. Vlstellung wird ‘dieser Auszug der Klage bekannt [53240] Oeffentliche Zustellung. . : Die in ( ) aufgeführten Nummern sind in den angegebenen früheren Terminen gezogen. Sohtisch, ufforderung, cinen bei deim gedachten Gerichte zuge- | Der Geri tsschreiber des Landgerichts Häitibura i Dun bas N \ Sre E den 16. September 1909 p A Ie E e uno D capda lena Kroth dem Flligeratermin werden au obige A TAOneN keine Zinsen bezahlt. x : du t v! . l E 7/75 Kz, S 1 ; Ï E ! x , n . 6 i Ks i l l “4 ä ch4 4 - , « . als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. | lassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der Zivilkammer X. Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts. Ver Gerichts\creiber ‘des Königlichen Landgerichts. anwalt Machol in nicsibin L L Hlacenr d die E, Der Magikteat der Stadt Kopenhagen.