1909 / 227 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

f : j 0 f Î 1 M A h f : 2A : m 6 o « i 4 uf Grund der $8 1708 B. G.-B. mit dem Antrage Antr läufig vollstre>ba S L f "t v s : J p n orläufig ee Sei N rage Qs auf vorläufig vollstre>bare Verurteilung des | Dr. Hillig, Dr. Mittelstaedt und Dr. Franz in | gerichts in Jasto vom 13. Dezember 1907 durs < ekanut 7 s / 14 420 434 575 612 772 910 964 14065 | [52282 Bekauntmachung- klagten an den Klager WLDUA feln ug Marien | Ri O n E Pun N B B N Deraeed gegen De as Juliane Göbel, Pollstre>tunzdurtecl guousprechen, 2) die Rosto M (52976] Berliner Piano Amt. 2998 8063 1 208 066 9218 210 8 888 271 Lea 260 323 397 360 452 568 640 642 744 966 y Bei? der pn gen Austosung der im Jahre Vormunds eine in ‘vierteljährlichen Raten voraus: klagten zur mündlien® Verbénblun "ded Reta--1 Ludtbiat GLE rüh L E, Shemann Engelbert Nechts\treits dem Beklagten zur Last zu legen M Behufs der saßzungsgenmäßen- Amortisation werden | 993 10508 581 11011 290 924 12611 924 925 | 967 982 994 15960 17408 430 18235 877 | 1909 zu tilgenden Elbinger Stadtschüldverschrei- #lbare Unterhaltsrente von 20 # monatli von [ streits vor das Königliche Amtsgericht zu Dresden, | straße 5/1, jeßt Unbebecate a gptig, „Pohenzollern- | 3) bs Urteil gegen Siherheitsleistung fir vorläu nadfolgende, durch das Los bestimmte Pfandbriefe | 13088 438 315 423 457 705 80 14037 779 923 | 19713 202 786 22396 861 23052 633 | bungen wurden gezogen aus der Ï nr Geburt, d. i. 6 Novembe 3 Dio t j , jeyt unbekannten Aufenthalts, aus Miet- | vollstre>bar zu”erklären. Der Kläger ladet den U ihren Inhabern zum 2, Jauuar 1910 gekündigt: | 15122 248 459 514 615 636 746 775 848 881 A A its o dds 1) Hs Sa 3; Ale govüeleRteu MRE . Lebensjahres zu zahlen. Der | v 19 | | ; i } A L. 40 b : 99 270 361 825 98: N 6+ eere L e BOSE 17 ju je 1000 bens dd Oh ael tr fai G R i e None I M Meg | 2 a gnt Ia N E B e me toe, Sha e B G en: 24 4 BObO e R, waar T Ml Mf BOTO M0 a ie 2 11S * Bedi Beate, Msanbbeief/mt, | Vullade este 25 m1) Q au,le 290 M : xhtsstreits vor das Gr. Amtsgericht T1 s S l neidemühl auf den 4. | 9 739. Po 5 576 815 824 929 9: Minden. rie E! wp zu Mannheim auf Dienstag, den 9. November Î Dresven, am 29, September 1909, Ute fig! pzig befindliche Woh- | 1909, Vormittags 104 Uhr, mit der U P dite ‘I à 1500 4 Nr. 35 558 880 1239 393 | 165 207 309 388 468 463 477 680 "21139 14s aci aa 76 78 83 91 95 113 123 175 und 188 zu je 500 4; 19 d [53906] g: Deslehend aus: peljezimmer, 1 Wohn- | forderung, einen bei dem gedachten Gerichte u E 606 786 8367 505 644 4054. 216 297 469 767 788 795 986 988 22265 280 | [23346] O nE, 2) vou 4 auf 33% herabgeseßzten Anleihe

einer Geburt, d. i. 6. November 1908, bis zur | Lothringerstr. i i , z othringerstr. 1 11, Zimmer 155 Uhr 18, No- | vertrag, M dem Antrage, 1) die Beklagten als | klagten zur mündlichen Can g IE Nechtsstreitz

bekannt gemacht. hütteD.-S. Kattowißerstr. Prozeßbevollmähtigter: | snmer, 1 Vadezimmer, 1 einfenstrigen Zimmer, | öffentlichen Zustellung wird dieser uszug der Klage 89 991 675 3240 665 690 4045 427-925 | 056 062 087 240 277 353 373 486 £54 662 702 | Schuïdvetschreibungen der auf Grund des Aller- ) abe: 28 Mannheim, den 14. September 1909. Ma E frgzéankicvio AUNit T Lagt endi ‘ves Waschbaujes, e Dil [Pete E 4 N 5460 763 858 9053 571 923 M0429 0.040) 4 260.2115 125 127 228 330 488.602,81 -724- Led "iten Privilegiums 19.9 L188 augegobenen f * «Buchstabe 12 Nr 122164 2/4 LU -unb- 482-7" * Serrano es Edi reiboe ded L CE, erre ert T, A aufmann (Reisenden) Fri PfeiXer,- V: Etaut,-ar ränufen ub “béie pee g UODeuB, erba eidenbhtls. den t-Scptrmbee- +9905 Wr A278 812 TA112 2357 25018 190 205 "204265" 545 566 640 703 26160 | 34prozeutigen Änleihescheine der Stadt Hagen | zu je 1000 / : Grtiusts}ehreibee.-5es-Großlferzögltchén Amtsgerichts. hs S Bette ret Tbêfainten Aufenthalts, A ebUT Gab, bent Kläger 262 M “r En zu} Der Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts, Lit, L à 150 Nr. 1916 2061 217 225 | 177 230 315 455 516 579 677 -903 977 27211 | i. W. \ind 2000 % dur freihändigen Ankauf | Buchstabe C: Nr. 223 235 255 258 262 274 i [53902] Oeffentiicde cene sp em a s angenommenen „Und vom Zinsen seit dem 1. April 1909 zu Ï Pa s /o [53567] Oeffentliche Zustellung. 676 3091 412 701 973 4485 602 5275 297 382 | 258 370 379 397 408 494 544 583 618 688 799 gede>t. 1280 282 285 306 322 326 328 336 345 358 386 Die Frau Marie von Frankéubre : geb Ar beit 13. Dezbr. 1907 “blbar Ke Gdelio; und bee 2) den Beklagten Engelbert Ludwig Göbel 0 Der Kaufmann, Abraham Poryi qu Schneidemühl +51 ‘ah e 2 Dal 306 A 37 132 48 B 606 7A BOLLS d M 4 M i dieles Jal 4 “ftattgehabt A Q “Buch tab. D: Nr. 208 und 273 zu je 200 M mann, Schöneberg, Akazienstr. 3, Prozeßbevollmäch- | Protesturkunde v. 16./1. 08, mit dem Antrage, den | Duldung der Zwangsvollstre>ung in das eingebrachte | Prozeßbevolltnächtigter: der , Rechtsanwalt Soldin 11159. ; : 29202 281 325 337 432 499 589 596 784 30142 | der am 11. Mai dieses Jahres stattgehab G EEROES RETE e L NN 2 Aa. nann, 3 , P ' M t E O 1gevr Benda: -Tlañt aegeri V "M I. 47% ige Pfandbriefe. 398 359 381 634 652 657 705 753 756 764 887 | losung folgende Nummern gezogen worden : Die Beträge dieser Stücke werden vom 2. Ja- e E N Schöneberg, Grune- Beklagten zur Zahlung von 220 4 nebst 69/6 Zinsen e Le e altrtellen das Urteil auch ade eheaden Shueidend oe can Tae Lit. A à 300 gs Ar. 902 A S Gar 5219 | 925 953 31036 088 ‘911 343 428 465 570 600 Buchstabe A zu 500 ( Nr. 064 123 182 184 | nuar 1910 ab bei der HIENGER Stadthaupt- L #4, agr gegen 1) den Beizer und Tischler | seit 15. Januar 1908 sowie 7,20 M Wechselunkost zu erklären. Der Kläger : L Gallen "8940 9123 456 10958 11561 12146 209 541 | 605 691 32047 066 072 124 151 171 191 308 | 223 234 252 344 361 377 381 392. kasse Nathaus Zimmer 7 —, e der zu 2

fi vatdit L j 4 en an : E ) 4 ( Heinrich Helmbold, 2) dessen Ehefrau, geb. Gade, | Kläger zu verurteilen. Der Kläger ladet den Beklagten ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung Aufenthalts, unter der Behau tung, daß der Beklagte 13197 207 888 15437 16783 977 18129 | 322 377 402 461 556. Buchstabe B zu 1000 #4 Nr. 071 076 077 | bezeichneten Stücke ‘außerdem au< no< bei der

üher in Schöneberg, Akazienstraße 3, s unbe- | zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor | des Nechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu | dem Maurermeister Emil Sulz aus Schneidemühl 22068 462 23146 862 24966 26619 27092 | Die vorstehend bezeichneten Pfandbriefe nebst den | 149 168 171 190 196 242 338 391 468 475 481 | Nationalbank für Deutschland in Berlin W.

kannten Aufenthalts, wegen rü>ständiger Miete für | das Königliche Amtsgericht zu Görlitz, Zimmer Nr. 59 Leipzig, Peterssteinweg 8, Zimmer 65, auf den 9. No- ür im Jahre 1907 ausgeführte Bauarbeiten einen Se 0 Duo 9 R RAÉBDIER n g "f C , h ine i in no die im Hause der Klägerin innegehabze Mig auf den 29. November 1908, Goemita s | vember 1909, Vormittags 9 Uhr. Betrag von 10 396,10 4 geschuldet habe, und das! 231 029 rge O n Aas 8 M fe ved: ubs as A E A N fell E be C 0 Nr 8 Abe êlligen Zinss An d Bi SsGein zwai n A mit dem Antrage, die Beklagten kostenpflichtig und | 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zufteltun Leipzig, den 22. September 1909. auf. dessen Antrag durh Beschluß des Landgerichts V L E L I A Aeels werden dere Biroetnon fino U Uns sähigent Zuftänge D os 197 los 21 13 270 32 834 E e eiti E ata 00 E borläufig vollsfre>bar zu verurteilen, an sie, die | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. 9 | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. N Becftarng i 1907 im Wege bey 43778 866 47458 1 ‘880 49685 798 50103 e Nomater S A or agi R a aas Diese Anleibescheine werben hiermit auf den “Von diesem Tage ab hört die weitere Verzinsung auf. Klägerin, 102 4 nebst 40/9 Zinsen seit 1. März | Görlih, den 18. September 1909. 9 R L ensweiligen Verfügung eine Vormerkung zy N E as E “1 Dr Beta E R, Januar 1910 zur NRücfzahl Fündigt, | Durch freihändigen Ankauf gelangen zur Til- 1909 zu zahlen. Die Klägerin ladet di j Der Gerichtsschreiber des Königli ; [199927] Oeffentliche Zustellung. Sicherung des Anspruchs auf Einräumung ej 202 208 Naa L tig Ver etrag fehlender Zinsseine wird von. dem | F: Ba Banllaufé Sal, Duc eubstia M ibe von: 1876 (1 R a Die L CEA Des G E eel Der Gerichts\chrei er des Königlichen Amtsgerichts. In Sachen der Firma „Schloßbräu Tuging! A. G. | Sicherungshypothek wegen vorstehender Feder Lit. W à 1500 A Nr. 200 288 586 988 | Nennwerte in Abzkg gebracht. welche «bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr. | gung aus der Anleihe von: 1876 (1. Ausgabe) = das Königlice Amtsgericht Z ¿rlin-S A E bor | [53907] Oeffeutliche Zustellung. in Tußing, vertreten dur den Vorstand, Klägerin, | Und eines Kostenpauschquantums auf dem betreffende! B O 121 S900 4042 8871/6751 7893 Gine Auslosung S4 °/oiger alter Pfandbriefe | & Cie. in Cöln, bei eon E D M Schöneberg, Grunewaldstr. 66/67 Zi bder 36, L} Der Senator Johannes Ludwig Emil Possehl zu | verkreten dur< den Rechtsanwalt Neithardt bier | Grundstü> des Beklagten eingetragen worden sei 8809. | hat nicht stattgefunden; ebensowenig eine Auslosung (al in Wein F BierfDE |MO DOE E I den 19. November 1909 Vormittags 9 übr. Lübeck, R Oas Rechtsanwalt Dr. | gegen die Gewerbefrau Rosa Pflügel in Fürsten- | daß ferner Schul mittels notariell beglaubi f Lit, O 53000 # Nr. 1765 768 2396 3167 | S0 iger Und 8{0/oiger Neuer Lsaudorise, BRR ae (StadtYauptkasse) hierselb er- h O E < Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wirb dieser D. Sude> zu Hamburg, lagt gegen 1) j feldbru>, nun unbekannten Aufenthalts, Beklagte, Abtretungserklärung von seiner vorerwähnten For. 4611 621. ; ; QL UILO ener E E 10 aue FERRFSEN o dem 1. J * 18 ört die Verzi LOaBTa) Bana Gg, Auszug der Klage bekannt gemacht. 2) Frau Louise Pauline Caroline ein, geb. Lang- | wegen A wurde die öffentliche Zustelluug | derung 8000 4 an ihn, den Kläger, abgetreten und : U, S 9/0 ige Pfandbriefe. Verlosungen no<h folgende Berliner Pfandbriefe Mit ei ted A E hör ie Verzinsung Bei der am 14. d. Mts. etfolatèn Auslosung Berlin-Schöneberg, den 16. September 1909 maa>, unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrage, | der Klage bewilligt und ist zur Verhandlung über | den Beklagten hiervon benachrichtigt habe, daß diese M Bi D: A -LIOO s Nr. 2029. a L |FURRNDIT N ¿ dieser o 9 20 C auf. der auf Grund der Allerhöchsten Privilegien vom Der Gerichtsschreiber des Könie liche. Amtsgerichts die Beklagten vorläufig vollstre>bar, solidarish und | diese Klage die öffentliche Sißung der 1. Zivil- | Abtretung in Grundbuche vermerkt worden sei, und Lit, F à 300 6 Nr. 1383 6117 7297 8238. I. 34°/ige MELUKEE: Mauvbriefe (alte). MEBE en : P A iffion. | 80. April 1880, 13. Juli 1881, 30. Januar 1884 Berlin-Sbönebera, Abe 6. S Se zu Le L vie g eor d eee i A VA ea Q unen IT ‘vom. n er M va Mone nur einen Teilbetrag geltend Lit, B U, pa Mens 4 ánbüeteie, as L 0/ iz Verlinee Piantbriéte lt ie städtische Schuldentilgungskommission. o 14. E He E E Ae Sea A &ypoLyelzinsen zu zahlen, 2) die Zwangsvol| lre>îng ( 18- oen Lo. November 1909, Vor- | mache, mit dem Antrage: „den Beklagten kosten: j s S /0 e 1dvriese, : L M /01l . 2 E cheine des Kreises Jerichow ind folgende [53903] Oeffentliche Zustellun g. wegen vorbenannter #6 300,— und der Kosten in | mittags 9 Uhx, bestimmt; hierzu wird Be- | pflichtig zu verurteilen, an den Kläger 1200.4 vel Lik, Ae Q 9008 s Nr. 745 242 9789 1001 601 Lit. H à 3000 R 399. ae 31 tiger Anleihescheine der Nummern gezogen worden: Der Bergmann Roman Koscianski in Bottrop, | das Grundstück belegen ane 51, eingetragen | agte dur den klägerishen Vertreter mit der Auf- | 4 v. H. Zinsen seit Klageerhebung zu zahlen und das 020 002 277. #000 1836 672 913 SULO 222 2009 E e Io 78 ; D eg e L R Jahre 18 L. Ausgabe r. jur. Mering in Bottrop klagt gegen den Berg- Nr. 967, zu dulden, unter der Begründung, daß dem | gelassenen Ánwalt zu bestellen. Der Flägerishe Ver- | stre>bar zu erklären“. Der Kläger ladet ha Bo, 98 971 5036 330 425 666 808 816 949 G104 | 10117 968 981 A EAOE ; S per am bs Vas dieses Zayres geaen Buchstabe u Nr. 17 48 50 60 123 183 274 über mann Michael Hansa, früher in Bottrop, Brügge- | Kläger in dem erwähnten Grundstücke der Beklagten | treter ‘wird beantragen, zu erkennen: T. Dis Beklagte | ÜUagten zur mündlichen Verhandlung des Nechtsstreitz 388 294 398 467 509 537 540 552 667 668 766. „UUL. 43/pige Berliner Pfandbriefe. osung der auf Sründ ‘des Allerhöchsten ||. 5600 4, straße 5b,” jegt unbekannten Aufenthalts, unter der | 2 10 000,— zum vereinbarten Zinsfuße von 69% | ist schuldig, an Klageteil 1268 4 50 , nebst 4 0/6 | vor die Il. Zivilkammer des Königlichen Landgericht Lite Me 5 EONO ¿e Nr: 284 541 878 Lo 210 | B A A O0 e T 8006 299 18064 16911) Privilegiums vom af O Get ei Buchstabe © Nr. 133 140 149 172 200 226 243 Behauptung, daß der Beklagte ihm für Kost und | hypothekarish versichert ständen und die Beklagten | Zinsen daraus seit dem Tage der Klagszustellung zu | zu Schneidemühl auf den 4. Dezember 1909. 621 719 737 827 961 2024 103 208 264 331 366 | 18695 22928 23148 488 25280 28656 32968 | ursprünglih mit 449% verzinslichen, später auf über je 200 4; Logis 15 é und für entnommene Waren (Brot die für die Zeit vom 1. Januar 1909 bis zum | bezahlen. 11. Die Beklagte hat die Kosten des Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung eini 423 489 498 3043 091 165 A067 571 4 996 | 37332 383 39647 41901 42633 45178 46417 | Grund Allerhöchsten Erlasses vom 1. Juni 1881 in 11. Ausgabe Schmalz) den Betrag von 15 #4, zusammen 30 @, | 80, Juni 1909 fällig gewesenen Zinsen nicht bezahlt | Rechtsstreits zu tragen bezw. zu erstatten. 111. Das | bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt ;y 643 742 745 977 5174 216 236 465 755 767 893178. s : 4 prozentige und auf. Grund Allerhöchsten Erlasses | uhstabe 4 Nr. 65/61/85: 87 über e 1000 (, schulde, mit dem Antrage: Königliches Amtsgericht | hätten. Kläger ladet die Beklagte zu 2 zur münd- | Urteil wird ohne, eventuell gegen Sicherheitsleistung | bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung Mol ns E A B14 48 E 209 O Los eit. n O Nr. R #921 5243 6109. L S August 1889 in 31 e S ne Buchstabe W Nr. 24 48 49 71 112- 198 240 E p Rie d hie Ri i n 3 Meg dger E Gta Bit labtciline E 0 Mie ines U eng 1909 “Sbeciben tes, des. Hn E en S 162 84 199: 67 498 M A ode 1.0366 d E S Soside L Pfandbriefe E Dees 8 L Es M Sm. 1D LOBS 061/263 278 e d Pt Ls M ; G e 1 le Kosten des Nechts\treits | Ft D V vuavre L, Le Ce e 4a: Seplemver 1909. S demuhl, den 19. September ; D A A R G 5A 0 A aa CARD ErO L ECTLE 14 i c 7 5 7A L - x . : sowie des gegen den Beklagten eingeleiteten Arrest- justizgebäude vor dem Holstentor, Holstenwallflügel, | Der Gerichtsschreiber des K. Landgerichts München 11, | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. B E N A A, O ON S4 E48 S D 4 e ne 9285 9 168 1 73 189 Dol 254 962 368 292 295 307 “gers ved E Sv r fred verfahrens zu tragen, 11. au< das Urteil für vor- | Crdgeschoß, Zimmer Nr. 112, auf Mittwoch, den 2 A 53915 E G 978 999 12001 426 446 478 504 591 629 676 | Lit. F à 300 e Nr. 2106 3478 8285. N 200 179 102 201 251 202 268 292 2959 8307 Buchstabe W Nr. 26 34 174 180 183 195 über läufig vollstre>bar zu erklären. Der Kläger ladet | L. Dezember 1909, Vormittags x0} Uhr. [53914] __ Oeffentliche Zustellung. [53916] , Oeffentliche Zustellung. _ : 786 801 855 883 983 13060 083 183 363 533 | Lt. G à 150 4 Nr. 285. s 906 968 393 410 426 427 428 559. 7 [je 500 M bén Wedlagten ‘zur mündliben S A E | Zum Zwee der öffentlichen Zustellung an die Be- | „Die Firma Adolf Gladtke zu Oberhausen R 1A Heinrich Gambs, Makßgeschäft in Schlettstadt, 579 801 955 968 14067 156 384 446 594 802 V. 4°/6ige Neue Berliner Pfandbriefe. Buchstabe B zu 1000 4 Nr. 005 049 067 Buchstabe © Nr. 36 über 200 4; Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht in | fagte zu 2 wird dieser Auszug der Klage bekannt | Skiedrich Karlstr. 23, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- | Prozeßbevollmächtigter : Rechtsbeistand H. Ekel da- 928 T5012 080 121 202 218 281 709 775 812 | Lit. L à 5000 Nr. 284 293 413 543 639 649 VEN ano 100 166 262 209 278. 368 994 413 433 IV. Ausgabe Bottrop i. W. aut den 22. Naveribes 1909 gemacht. anwalt Dr. Münchhausen zu Oberhausen, lagt gegen E lagt gegen den Reisenden Léon Dagour, 883 924 _1.6070 084 134 L 184 234 284 334 906 1040 360 363 452 721 2498 776 963 3614 | 478 508 521 949 s 590. L Ó : Buchstabe A Nr. 38 65 über je 1000 4, Vormittags 10 Uhr. Qui - Zwede ber öffent: Hamburg, den 18. September 1909. den Franz Siroky, früher in Sterkrade, zurzeit un- LE8 ver in Straßburg l. E., jeßt ohne bekannten 647 659 716 757 807 810 857 860 908 17231 | 5614 6772. E h Buchstabe zu 3000 # Nr. 020 049 050 Buchstabe V Nr. 64 75 124 203 über je 500 4, lichen Zustellung ‘wird difec Nor E Ua Der Gerichls\creiber des Amtsgerichts Bainburg. bekannten Aufenthalts, unter der Bebauptung, daß Wohn- und Aufenthaltsort, unter der Behauptung, 281 314 472 530 700 932 960 997 18010 042 Lit. M à 1000 A Nr. 104 105 381 488 980 981 | 058 162 167 190. L A Buchstabe © Nr. 4 58 75 über je 200 4. betint gemacht 1 Auszuc ag Zivilabteilung XVUTL. der Beklagte laut Vertrag vom 8. Dezember 1906 daß | ihm der Beklagte für ausgeführte Schneider- 137 165 260 310 329 387 491 579 751 769 774 | 582 682 778 1049 104 139 140 150 237 267 442 Diese Anleihescheine werden hiermit auf den 2. Ja- Die Inhaber der vorbezeichneten Anleihescheine Bottrop i. W., den 10. Sbpteimber 1906 Lie ———— und 9. Februar und 7. März 1907 die im Antrage arbeiten im Jahre 1908 einschließli Portokosten 19029 166 284 312 428 484 615 694 899 934 | 624 721 722 812 825 843 2011 160 310 327 507 | nuar 1910 zur Rückzahlung gekündigt, welche bei werden aufgefordert, gegen Rückgabe der Anleihe- E ; [D OO L „Oeffentliche Zustellung. angeführten Gegenstände im Betrage von 392,— A | 172,79 A schulde, mit dem Antrage, den Beklagten 20025 078 302 553 651 794 801 826 21067 161 | 583 597 830 3170 383 431 474 770 778 968 969 | dem Bankhause Sal. Oppenheim jr. «& Cie. in heine und der dazu gehörigen Zinsscheine und An- Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts biel tistraße E a Duaet in Pannpper, , Pod- A eine Anzahlung von 30 mit der Verein« | tostenfällig zur Zahlung obiger Summe nebst 40), 412 466 567 22144 206 310 407 409 472 565 | 4267 352 441 622 623 654 _788 5097 429 543 | Cöln, bei der Direction der Disconto-Gesell- weisungen den Nennwert der Anleihescheine bei der es 3 Königlich 8g Í vie ofiftraße Nr. 267, Prozeßbevollmächtigter: Nechts- ’arung, darauf in monatlichen Naten von 10,— 4 | Binsen seit dem me Que du verurteilen und das Urteil 566 578. 6127 135 157 294 313 440 820 7481 8633 9777 | schaft in Berlin oder der Schuldentilgungs- "hiesigen Kreiskommunalkasse vom 1. April [53920] Oeffentliche Zustellung anwalt Dr. Fuchs in Hannover, klagt gegen den | abzubezahlen, entnahm. Ferner no< unter den Be- | für vorlaufig vollstre>bar zu erklären. Der Kläger Lit. N à 500 Æ Nr. 22 623 733 963 996 | 10078 593 11327 12590 13441 14422 712 tale (Stadthauptkasse) E erfolgt. 1910 ab in Empfang zu nehmen. Von diesem

Der Kaufmann Gustav Graff in Berlin, Lüßzow- Hugo Solle, früher in Yannover, Georgstraße d1, dingungen : daß sämtliche Gegenstände Eigentum der ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung 1543 560 2001 312 548 570 720 822 3294 444 | 752 15049 903 17787 19430. Uit bdem 1, Januar 1910 hört die Verzinsung Tage ab hört die Verzinsung der ausgelosten An- Nr. 28 167 177 205 282 378 | dieser ausgelosten Anleihescheine auf. leibescheine auf.

nim: I ERRE 7 pIETE, C9 E 7e E A RT TE-

T E E Er e

Dôfar Perls jn eepollmächtigter: Rechtsanwalt | [ch unbekannten Aufenthalts, unfêr der Behauptung, | Klägerin bleiben, bis der ganze Betrag defi beaber | des Rechtsstreits vor das Kaiserlite Ara ann F 1543 560 2001 312 548 820 847 4098 326 433 | Lit. N à_ 500 82 37 I sfar Perls in Berlin, Potsdamerstraße 5 T1, Flagt | daß De agter auf Grund des Wechsels vom 1. April | ist, daß Klägerin vom Vertrag zurü>treten und die Straßburg i. E., Saal 49, auf Dounerstag, den 453 692 738 843 966 5044 058 131 134 267 | 381 597 657 802 878 1060 157 270 384 588 589 Bon der Auslosung für 2. Januar 1908 ist der Von den bisher ausgelosten Anleihescheinen sind é Frit 5 90 P D) sSfteller [n {ol I "Tp F x ! , I TE y Drnorfo F 5 4 E FÁs : d o r ron ry -_ a » rAr r a) A O6 e 90 F Pm Mr MAR- e R R C c ho j Aufenthalts, früher in Charlottenburg, unter der | 122099 dem Aussteller des Wechsels oder an desen der Beklagte den Vertragspflichten nit pünktlich Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser 620 722 736 8077 240 507 562 615 765 797 880 | 260 261 334 361-704 705 757 775 3050 056 an Be gm S Didbee 0 SiRE Sue Verlosung zum 1. April 1907: F > M Î 5 M D) 5. 9 . ; Ld , er , «e Y (u d -_ -- - » r A -_ -_ s S ph , F S g bruar 1907 ein ares Darlehn von 325 M Je eben, agten M SEO Pee zu vérurteilen, dem Kläger einmal fällig und sofort zahlbar ist, falls Beklagte Strafburg, den E September 1909. 12089 290 339492 506 709 744 760 13034 097 | 4038 042 501 504 506 519 942 711 745 789 819 Einlösung vorgelegt worden. Verlosung um L. April 1908: es ihm vor läuger als 3 Monaten zur Rückzahlung | 19 H nebst 69/9 Zinsen darauf vom 1. Juli 1909 | mit zwei aufeinanderfolgenden Naten ganz oder teil- Gerichts\chreiberei des Kaiserlichen Amtsgerichts. 376 962 569 681 834 870 965 14032 081 195 | 856 862 5246 320 323 359 379 380 541 546 611 Hagen, den 14. September 1909. IT. Ausgabe B abe A Nr. 57 über 1000 M. P « ( I 390 Æ Portoaus le ie Kosfte aufhreises f 5. Le : : c 7120 06 A _ C ROR ROQ R 19e 2p, o RA 5 97 é Q 0TR6 c C Antrage, den Beklagten zur Zablung von 325 „e | Und 0,30 4 Portoauslagen zu zahlen und die Kosten | Kaufpreises im Nückstande ilt, mit dem Antrage, den Die Firma Hauschner & in Wriezen, Prozeß- 15021 047 132 296 539 546 586 625 628 673 | 612 639 699 673 674 949 970 8093 094 183 916 L 1. Ausgabe Buchstabe C Nr. 54 über 200 4, L : ] E a 0 Y as ett é U 402 790 759 866 908 961 9158 250 331 532 836 | [53958] 11. Ausgabe Buchstabe A Nr. 54 über 1000 6. Kläger zu verurteilen und das Urteil gegen Sicher- Ung voRstrebar zu Fe If Kläger ladet | oder îm Unvermögensfalle zur Herausgabe von Jjegen den Schiffer Wilbelm Sorge, unbekannten L X S f tro 2 rf Spo xe z N s ET P65 Tis T > +11 5 I F L 2 AlS E e er V B s C e "Q An U O 6) 97 A1F 9 PPOE F A m O ) 06 C é B R 6, , - - - < , eitsleistung für vorläufig vollstre>bar zu erklären. eltaglen zur muündlihen Verhandlung des 1 Tisch, 2 Patentstühle, 1 Brotscrank, 1 Kleider- Aufenthalts, früher in Nieder-Wußow, unter der 018 078 093 200 225 250 372 515 529 733 8 959 11066 129 602 13000 14192 296 De A Grie e fälligen Coubós Der Kreisausschuß des Kreises Jerichow Ux. d S u 8 +8 . tio e H "i 29 i « Der qa de s 1Fotf É (x Ler T _— in x \ orn 6 915 9658 918 Ac & Q Fro 5 C 6 < G r 4 9: p A C / : / / R395 handlung des Nechts\treits vor die 18. Zivilkammer teilung 23, in Hannover auf den 29. November | 1 Büffetschrank, 1 Stegtish, 4 Trl. Stühle, | 1907 und dem Proteste vom 20. Juli 1907 275 M (7 821 20029 210 215 265 315 409 552 748 | 783 18951 20962 22102 23159 236 gelangen [53956] Bekanntmachung. Tottenburg, Tegeler Weg 17—20 Zimmer Nr. 88, | öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | 48,50 4 zu verurtéile g T 6 R e s : 710 759 813 845 918 968 977 998 Po: 79 | 878 R227 : : Schuldverschreibungen der 4/9 Stadtanleihe Le R] W 20, Nr. i ] ( AUSZU( Klag ¡2 Æ zu verurteilen und das Urteil für vorläufig | Protestkosten :1\toho t Maa No (10 752 813 845 918 968 977 998 22034 072 | 878 32371. Industrie, i ¿ e g 02 auf den 16. Dezember 1909, Vormittags bekannt gemacht. on Ï vollstre>bar zu erklären. Die Klägerin lader den Matin ‘Dstervsidtn is a E A A Lit. O à 200 4 Nr. 288 289 290 292 296 300 bei der Nationalbank für Deutschland, | der Stadt Neumünster vom Jahre 1907 sind 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- Hannover, den 20. September 1909. Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- | 6 9% Zinsen \eit 10 Zuli 1907 e g 10% ‘Wechsel: 904 632 650 876 881 893 943 981 993 24062 | 377 456 459 497 1067 102 195 199 201 211 305 in Solingen bei der Stadtkasse folgende Nummern gezogen worden : N L Zwecke d lichen Z Abteilung 22 h 6 | D j B Ore 115 239 247 328 401 624 735 738 835 875 25146 | 306 451 631 634 640 691 890 892 898 2051 251 | vom Fülligkeitstage ab zur Auszahlung. Buchstabe A zu 1000 (4 Nr. 59 99 150 269 um Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser «bteilung 23. jausen Nl. auf den 30. November 1909 ‘ed rflären. Die Klägert N 264 319 : F eid N j - | fireGar zu erflâren. Die Klägerin ladet den Be- 777 26022 117 228 281 519 586 610 703 27003 | 391 394 396 741 765 797 807 818 938 979 4089 Der Oberbürgermeister : dan I ADO 1057 1132 2 eri 1278 1440 ariottenvurg, den 22. September 1909. 1) Der Architekt Ludwig Stille, 2) dio Erbe öffentlichen Zustellung wird dieser Auszu der Klage | vor das ®öntalicho 9 Sort : E 6 i 1452 78 96, zusammen lud. Pahlke, Lndgerichts\ekretär Gerichtsschreiber t T d) S D Vg Q e, ¿) dIe Erben bek Las V UUSZzUg der Klage | vor das Königliche Amtsgericht In Zehden auf den Bano A O18 R2Q PoN aro QC S C Í 907 952 5018 036 063 065 066 124 245 355 766 Buchstabe R zu 500 M Nr. 52 69: 211 213 e j r S S Juaus Stille, nämlich: a. Witne Dorette Stille | vetannt gemacht. 18S, $ Ot 28081 150 216 539 760 858 990 29019 040 090 | 907 952 5018 036 063 065 066 124 245 399 766 : E „Duchstave 2 zu « M Ir. 92 LLL Ali d e Vorette Stille, November 1909, Vormittafs 48 Uhr. 140 200 206 380 389 743 883 892 30179 214 | 767 816 817 6093 096 107 109 113 121 172 232 [53959] 459 5070 652 798 858 901 1028 1136 1170 1376, 53921 iche Quíte, c. Architekt Heinrih Stille, sämtli in H jer, | Kre mer, als Gerichtsshwiber des Kgl. Amtsgerichts. | Auszux der Klage bek » D E eo. d A 97 17 j Der Wage Ee S M S r Sand- | Prozeßbevollmättigte : Recbtganiwälte. “Justizrat Lago N O ea a M den 14 E 948 566 622 749 859 32090 298 309 915 33220 | 718 723 724 820 883 914 7076 112 262 755 781 j 1902. A _ | „Buchstabe © zu 200 (6 Nr. 79 100 127 178 trafe 10 Prozeßbevollmächti taes Reis alt Hoppe, Dr. Schmidt 1. und. Bodemann Dan, [532 L] …, Oeffentliche Zustellung. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsae its 489 523 651 756 34062 626 756 935 35153 | 782 783 785 787 833 848 892 8068 140 297 419 | Die am L. Oktober a. e. fälligen Coupons | 231, zusammen 5 Stück. l, E Oger. vedtSanmwalîi | i p Ter Fahrradhändler und Mechaniker Hermann | 7 Xerichls|creider des Königlichen Amtsgerichts. F 183 374. 420 421 422 592 595 599 601 602 603 606 607 | gelangen E L Ta G A Jakob Schlizzerx, früber in Cs iet f; Vannover, jetzt unbekannten Aufenthalts r der | Ry Jo 7 S : : s / i / , | e: el der _ en Znhadern zum L, „anuar » htermit ge- Jakob Schliter, früher in ( öln, jeßt unbekannten x enthalts, unter der Rechtéanwalt Looff in Salzwedel, klagt gegen den Das Verkehrssteueramt in Winzenheim fordert den 092 973 2018 900 905 924 3061 837 855 906 | 682 683 685 686 ‘687 688 691 804 805 990 nossenschafts-Kasse, kündigt mit dem Hinzufügen, daß die Einlösung Élagte den Mietzins für etnen # on einer Witwe | 2,39 schulde, daß derselbe ferner die L, | M Ld en od Lvl : 4 4US 30 VOZ V ala 2 l i s h: O j : Sik Cte beer, Lin von éiner E tober dieses Nate fällig E benbo Miet ut De, Aufenthalts, früher in ZWylsen, dann auf Nittergut | ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, auf, den 845 G070 083 731 7052 281 583 718 816 | 325 335 595 918 986 11049 595 667 818 941 bei der Nationalbauk für Deutschland, der Vereinsbank in Hamburg, 5 e C ( L(obelwagen“ nicht (s t E Fe <waßmannsdorf, 3 C. 801/09, unter der Behau tung, | geshuldeten Zivilgerichtskostenbetrag von 151,46 M 8165 408 9449 472 720 10316 11348 533 958 | 12283 313 493 559 560 563 565 566 707 790 in Solingen bei der Stadtkasse dem Bankhause L, Behrens « Söhne, daselbst, treten set, daß ferner Klä ih bis zur vollständigen | trage, den Beklagten fkostenpflichti zu verurteile T 2 Ge 5 R o a h : A) D A ? R E s : N as / 26 L Ly u L andigen den Klägern S3 K nebst d 0) Lee Aue hatte, in den Jahren 1906 und 1907 Waren zum | öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der 15213 334 16501 502 702 17431 673 820 | 15067 169 217 371 431 432 433 437 438 439 Solingen, im September 1909. 1 E 4 gun N s dur) gen. Witwe Franke D | vereinbarten und angemessenen Preife von 173,50 e | Zahlungsaufforderung bekannt gemacht. 18153 367 19558 749 20908 22020 205 262 | 440 441 445 446 449 450 451 452 457 458 460 Der Oberbürgermeister : dem Bankhaufe Delbrück, Leo & Co., daselbst, habe, mit dem Antrage, den Beklagten kostenfällig | 100 4 nebst 4 9% Zinsen seit diesem Tage zu | bal l C erfolgt. Miteinzuliefern sind die Zinsscheine 1. Neihe Mutter O, TOIENARIg Ta DEN L IEN DIEIEM, OA ave, allo nod) 53,90 4 verschulde, mit dem An- | Gerichtsschreiberei des Kaiserlichen Amtsaericbts 335 383 636 759 801 837 999 26003 015 156 | 998 999 16022 024 025 026 213 312 351 797 211 Ho N L G E EA R on ablen, au das cil für bo Ln A ; l Ao / de, mit dem An- lHtTs]>retberei des Kaiserlichen Amtsgerichts. 339 383 636 759 801 837 999 26003 015 156 | 998 999 16022 024 025 026 213 312 DOL 19 f : ¿u verurteilen, an den Kläger den fraglichen .Möbel- | zahlen, auch das Urtcil für vorläufig vollstrecbär zu rage, den Beklagten kostenpflichtig und vorläufig “at E 690 s 5641 56 1 ) 387 [I. Reihe. Mit dem 1. Januar

gegen den Kaufmann Georg Ringe, jeßt unbekannten 1909 sich we<selmäßig verpflichtet habe, am 1. Juli Herausgabe aller Gegenstände fordern kann, wenn | 11. November 1909, Vormittags 9 Uhr, 6142 288 453 479 769 830 940 7186 340 616 | 590 610 612 679 681 686 688 764 809 2047 237 Anleiheshein Buchstabe A Nr. 480 und von der no< rückständig: Ord S0 it de M f ç ci S r lage ? E E Raf S S E T Ae Ada L ARR Behauptung, Das er dem Beklagten unter dem 9. Fe- | Drder 130 Æ zu zahlen, mit dem Antrage, den Be- na<kommt, daß der ganze ‘restierende Betrag auf Auszug der Klage bekannt gemacht. 9041 092 510 729 773 11121 327 556 600 921 | 374 387 440 507 654 666 675 677 697 810 IT. Ausgabe Buchstabe B Nr. 86 über 500 4. g , . . ito e L R s 5 “A Ä D ae T S , C 6 ——— —— An V w pw p n mAr Por O ) Mon I t c » - Fr R C d rc S a S G) Z D A ekündigt und Zablung nit erbalten habe, mit dem | [owie 3,30 4 Wechselunkosten, 0,45 4 Provision | weise im Verzuge und mit dem zehnten Teile des [53917] Oeffentliche Zustellung. 260 413 461 575 599 636 707 720 822 924 948 | 736 6032 034 124 854 F154 155 156 203 528 Die städtische Schuldentilgungskommission. Verlosung zum 1. April 1909: nebst 49/0 Zinsen seit dem 1. Januar 1909 an den | des Rechtsstreits zu tragen, auch das Urteil für vor- | Beklagten kostenpflihtig zur Zahlun 3 L SSETE = 7 ; 741 764 784 876 892 16038 075-194 420 479 l u V M j h / fa : Sl ° ing von 132 | bevollmähtigter: Justizrat Enge Mas 741 764 784 876 892 1 3038 075-194 420 472 750 759 866 N 11 9158 250 331 532 836 1 L t R igel zu Wriezen, klagt 629 831 17058 088 267 331 730 869 18014 | 10374 561 606 622 677 699 763 771 776 88 | 40/4 Anleihe der Stadt Solingen vom Jahre Genthin, den 17. September 1909. D s "f f Ì Nec Sf 1t8 8 Dintalicho 9 Sort ps Hy »>++5- » S Ç : 0 V6 99 Pr 90 ) c F Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- lehts\streits vor das Königliche Amtsgericht, Ab- shrank, 1 Bettstelle, 1 Bettstelle mit Matraßte, | Behauptung, daß ihr aus dem Wechsel vom 10. März 004 19063 148 331 367 392 488 492 537 & Ga! | \ >71} Q : I p C C 7 E oro P n .: S2 A py y Ö A « iw d m c i Q ac r v A p F 6 s f h Ä 4 y L ‘2 j ¿A “2 n i; des Königlichen Landgerichts I1I1 in Berlin zu Char- 1909, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwee der | 1 Matragze mit Keil und no< zur Zahlung von | nebst 6 0/ Zinsen seit 10. Juli 1907 und 5,10 4 875 968 976 21068 118 172 218 542 592 702 | 24465 802 27530 601 28399 29407 30634 in Berlin bei der Bank für Handel und Bei der heute vorgenommenen Auslosung von 240 358 408 635 693 750 23097 143 468 572 dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. | streits vor das Königliche Amtsgeri j u, p j ff, . : a 4 Le s (9. LD gliche Amtsgeri zt inm Ober- U 1fo b e d I ‘tei ir rauf vil, S S 7 , 9e r C O 7 ror r p ry Ñ der Klage bekannt —— a t redbey du Mien, 2) das Urteil für vorläufig voll 367 383/483 533 580 609 633 653 746 | 488 531 556 638 777 918 3004 324 385 387 390 | Solingen, im September 1909. 330 347 402 488 598 675 697 706 710 838 848 “iSzug der Klage bekannt gémacht. 30. O. 344. 09. | [53908 Oeffentliche Zustellun Vormittags 10 Uhr, Zimmer 28. Zum wee der | klagte ündlihen Ner R 0a MLATL its 777 ft Ludwig Stille fer Auszug der Flags | tcagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits 212 222 324 b44 550 718 753 767 777 961 992 | 133 386 387 388 396 494 497 498 506 516 553 Die. des Königlichen Landgerichts 111 in Berlin geborene R ¡tet + Si Oberhausen, Nl. den 7. Soytomkor Ou E l j a L ge: ; geborene Renneberg, b. Architekt E Stille eryaufeu, Nl., den 7. September 1909. Ium Qwecke dor 8s i L Ce ; 1 172 232 ; D M ; 98 ] ¡ R a E nea en Dsfentlichen Zustellung wird dieser 4 207 357 400 540 652 830 919 31234 392 511 | 308 381 383 503 519 606 608 667 673 - 678 717 4 9/9 Anleihe der Stadt Solingen vom Jahre | zusammen 14 Stü. L Vottialt i h A 2, gege i i Die vorbezeichneten Schuldverschreibungen werden Gottschalëï S0 Jeqe n Shypeditouxr | nover, lagen gegen den Kau mann Georg T N Zt; u S ) Der! 1 14 592 595 5 02 ; : ; t L : fob Scbliher, früher (o N legt unbesamter [ r, jest 1 | alts, unter der | Ztodtmeister in Salzwedel, Prozeßbevollmächtigter : | [53904] Lit. O à 200 (4 Nr. 593 652 1194 368 799 | 608 717 718 719 771 783 812 850 888 9366 622 | in Berlin bei der Preußischen Central-Ge- Aufenthalts der Behauy ß der Be. | Behauptung, daß Beklagter den Kläger Mae I e e ANDIL Salzn i L ] i 6 5 ffe, 2 j 1 : e zuf “di fenthalts, unter der Behauptung, daß der Be- ( agter den Klägern an Miete Znspeltor G. Küssner-Kuessuer, jeßt unbekannten | Eugen Paegeliu, Schneider aus. Türkheim, z. Zt. 4037 048 500 639 710 771 824 860 5179 435 | 10032 034 035 072 186 187 271 296 297 309 bei der Bauk für Handel und Judustrie, | außer bei der Stadtkasse in Neumünster auch bei ezahlt habe, daß diese \yr i Klâge gs. | Trage von 100 Æ nit zahlen werde it dem An- | 5, If F E / l : [e Z A ANN L N O S el s gezahlt habe, daß dieser Anspruch an Kläger abgë- ) r ¿ayeen werde, mit dem An- | daß Beklagter, als er seinen Wohnsiß noch in Tylsen | binnen 8 Tagen zu zahlen. Zum Zwecke der 12061 508 580 775 13414 812 946 14671 690 | 13207 209 429 796 14479 565 625 627 947 | vom Fälligkeitstage ab zur Auszahlung. der Bauk für Handel und Judustrie in Berlin m Möbelwagen das Eige srecht vorbehalten | 1- Juli 1909 sowie am 1. Oktober 1909 weitere | tel en Þ 46 449 450 451 45 : an dem Vöbelwagen das Eigentumsrecht vorbehalten zl itober 1909 weitere geliefert erhalten und darauf erst 120 16 abgezahlt Colmar, den 22. September 1909. 23902 911 919 966 24569 833 25061 064 108 | 463 465 470 471 473 474 477 479 862 995 997 Dicke. „Häiteinzultefern 1 2 Nr. 6 bis 20 fowie die Anweisungen zur Abhebung 569 632 801 849 903 27030 140 | 825 17265 306 307 309 310 311 387 388 391 | [53957] der Zinsscheine

aen RUCNR S A dal. Nmfägorteh+ 1 ertlären. Die Kläger ladèn den Nöfsggts ; Ba S ch, t i M J : L / I | 4 DEIT Le D A e a D 0 s da mden Berlinblina E eiae E Ls Oas zur Zahlung von 53,50 46 nebst 4 v. H. | mm E R 195 314 324 343 391 563 648 652 695 732 805 | 574 622 625 18003 006 043 064 087 312 469 _, Rottbuser 32°/0 ige Stadtanleihe. 1910 hôrt die Verzinsung der ausgelosten Schuld- Verfügung für re<tmäßig und das Urteil, ev. geas. | Königliche Amtsgericht, Abt. 23, in Hannover auf den | Quen bind dem 1. November 1907 zu verurteilen. S Siz U 968 887 28164 249 427 769 29025 127 226 345 | 472 617 619 673 790 872 873 953 19161 971 | Vei der planmäßigen Auslosung der auf Grund | verschreibungen auf. ire aulaelolten Gbulbues Sicherheitsleistung, für vbeläufia VoiltizedRan E 29, November 1909, Vormittags 10 Uhr. T s ager ladet den Vellagken zur mündlichen Ner- | wre Myaysat 6 U g ved 390 368 452 476 539 595 640 641 653 839 948 628 767 799 _20195 19 198 199 200 202 2453 des Allerhöchsten Privilegiums vom 18. Dezember __Bon den um Vorjahre ausge 0) en <uldver=- klären. Der Kläger ladet den Beklagten zur Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser | (17 Ung ee Mete raus por Pas mge, Amts 9) Verlosung A. Von 4WCLIT- 20) 30021 073 108 111 245 334 454 482 516 | 314 347 730 747 843 891 975 21183 232 290 | 1839 von der Stadt Kottbus ausgegebenen Stadt- schreibungen find O Ins mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits vor die | Auszug der Klage bekannt gemacht. A in Salzwedel auf den 18. November 7 E y 963 601 651 671 985 31028 033 207 297 | 400 405 406 482 502 503, 504 733 22212 275 | anleihescheine wurden folgende Nummern gezogen: | von Que)stabe S Ar E 9. Zivilkammer 048 Könrialichen Vaaieriits A Hannover den 21. September 1909. 7909, Bormittags 74 Uhr, Zimmer Nr. 16. papieren, 295 311: 313 326 335 402 492 726 8 32343 |/300 326 456 459 464 465 467 468 470 658 661 Buchstabe A zu 5000 4 Nr. 57 62 78 111 von Budchstabe O Nr. 178. ili vot GU auf be E Nieber LIGH Dv Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 23. A ee, der öffentlichen Zustellung wird dieser A f \ | 298 680 806 870 33027 031 093 180 236 | 747 846 847 23371 764 24301 27486 28794 | 155 164 186 195. j L o A Neumünster, den A 909. mittags 9 Uhr, wit der Aufforderung, binen bei | [539111 L R A t. “uSzua der Klage bekannt gemaht. Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- 243 244 315 370 391 600 700 863 899 916 994 2999) 31794 797 33171 34362 3992 35490 „Buchstabe x zu 2000 e Nr. 222 244 299 Dev : Tre dem gedahten Gerichte zugelassenen Amal En [539 L aut Oeffentliche Zustellung. : „Salzwedel, den 17. September 1909. papieren befinden si aus\<ließli< in Unterabteilung 2. 997 34139 189 197 271 387 401 445 541 547 | 36650 940 37256 367 39166 42317 878 966 | 271 277 294 308 331 350 360 372 385 390 458 | DZ-_De: Sltevers. fielen: Alum Aroede e entlichen Sitellune A E S E le Ode aE I L DITUYE D Ver Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [53680 B 966 825 884 35026 105 184 239 28: 304 2 43782 444155 45223 46602 47517 48158 E 2E La A O4 oBE HEA [52731] L L e Le 1 RE T eee j D ; i een ZBllhelm Kran , Mcanufatiurwarentre n e Aa E E T 99608 î ; ) G1 39 968 988 836093 4 202 023.043 1 300. J fl e Qu. M M Mr. (090 (0040 2 m Î g O Df Klage bekannt gemacht. von Landstuhl, z. Zt. ohne a S Wobtiz find (93566] ¿ Oeffentliche Zustellung. : Bei A in Mae "Maid statt- 614 680 74 ‘27176 246 313 364 S 410 148 Uit. Þ à 100 é Nr. 55 220 221 290 388 452 561 | 790 799 806 887 B96 908 940 911 977 994 1023 Rjäsan-Koslow-Eisenbahn. Bin, den 21. S Ausenthaltsork abwesend, wegen einer Forderuig von T SAMIDEE: U Pandelsverein in Dukla, | gefundenen KV. Verlosuug des 34% igen An- 621 640 779 884 894 951 838099 106 179 258 | 562 563 564 624 709 826 1021 123 333 335 395 | 1069 1074 1084 1086 1101. 1108 1124 1187 1199 , £1 % Prioritätsanleihe von 1886, als Geridtsfreiber Cs a as Saar O 106 M 89 S, geshuldet für 1m April und Juni l. J. E podn: P Gernolsenscjaft mit beschränkter Haftung, lehens der Stadtgemeinde Oberuburg von 909 649 666 795 833 863 89189 404 438 485 | 396 397 620 717 735 827 858 859 876 894 897 | 1204 1208 1212 1916 1220 1229 O A Die am Fo Oktober d. F. fälligen Coupons Er DES Rontgtichen Landgetichts. {gelieferte ESattlerarbeit, und ladet denselben zur P Galizien, Prozeßbevollmächtigter: der | Jahre 1889 wurden nachbezeichnete Schuldver- E029 58d ! 727 863 987 40027 290 469 | 922 982 9389 2060 141 294 310 424 476 661 797 Buchstabe D zu 500 #4 Nr. 1340 1343 1361 | der obîïgen Anleihe werden vom Verfalltage ab [53905] Oeffentliche Zustelluu mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits in die | Nebtsanwalt, Justizrat von Poplawski in Schneide- schreibungen zur Heimzahlung gezogen : | 491 518 543 667 755 804 953 41037 098 111 | 798 841 854 3205 213 246 248 264 478 859 961 | 1383 1418 1480 1482 1493 1527 1530 1588 1589 werktäglich in den üblichen Geschäftsstunden an den l

( 3 1527 1 ( “2 s 6 v: Ms ¿ Sit 5 j Dn tan on } c4 4 nul D fla 1 Jegen de Nitt Ì ith bhor (tot ès S p ei s m - « 09Q29 9Q m 9 C c Q ) 41/0 Or A Q F ; 79 7N’Q 775 789 fe Ver Schneidermeister Nichard Gorßs in Dreéden, | Zlbung des K Amtsgerichts Landstuhl vom mi, Nagl gegen den JtlttergulSbenßer Stefan Lit. A Nr. 91 und 140 à 1000 4. 228 271 -317 475 484 520 874 908 974 42097 | 4039 283 284 407 413 414 482 483 484 488 489 | 1616 1695 1654 1688 1714 1730 1738 1775 1782 | Rassen s Grunaerstraße 16 Prozeßbevollmächtigter : Nechts- Dienstag, den 16, November 1909, Bor- Grafcu Goetzendorf 4 Grabowsfi, früher zu Lit. W Nr. 31 ¿1 S500 M. 129 940 256 291 328 363 506 613 686 692 | 492 688 772 5162 164-356 357 358 359 462 494 2 1883 1909 1914 1930 der Vank für HDaudel und JIn- D

j Grafcu Goegendo! ab. 1810 1811 1816 1868 188 anwalt Dr. Altschul in Dresden klagt gegen den | Mittags S2 Uhr, vor mit dem Antrage, den Be- | Kruszetoo, jeyt unbekannten Aufenthalts, unter der Lit, C Nr. 32 73 95 und 96 à 200 892 907 43121 367 454 487 52% 531 532 593 | 542 587 694 785 881 889 945 946 959 6073 399 | 1976. dustrie j Kellner Max Lehmaun, früher in Dreéden, Sörlißer- S : er Dicccua Ga A Le |

klagten zu verurteilen, an Kläger 106 6 89 „K nebst Behauptung, daß der Beklagte durh Wehsel- Diese Schuldverschreibungen treten mit dem 680 695 908 933 949. 44047 130 148 152 249 298 | 431 432 433 444 484 523 612 632 730 765 769 | Die Einlösung dieser Anleihescheine und die Aus- 6 straße 1, jegt unbekannten Aufenthalts, unter der | 4/0 Zinsen vom 15. September 1909 an und die \aplungsauslage des K. K. Bezirks- und _PVandels- | L, Januar 1910 außer Verzinsung und werden 336 L Ra Ba) a 854 915 948 951 45131 | 783 785 786 788 789 793 797 799 800 ‘803 928 | zahlung der bur dieselben verbrieften Kapitalbeträge | der Direction der E in Berlin, Behauptung, daß der Beklagte, während er in | Prozeßkosten zu bezahlen, auch das Urteil für vor- etra in Jasîo vom 13. Dezember 1907 rechts- | von dort ab bei der Dresduer Bauk in Fraukt- 245 315 358 454 461 651 686 694 722 900 909 | 7217 220 284 285 287 377 392 447 455 716 795 | findet vom L. April 1910 ab bei der Stadt- sellschaft Dresden wohnte, bei dem Kläger einen Sa>oanzug | (fig vollstre>bar zu erklären. Zum Zwecke der Med o[A, erurteilt worden sei, an den Kläger die | furt a. M. gegen Nückgabe der bötreffenden Titel 966 970 989 46027 075 098 163 339 448 455] 728 774 811 910 925 8070 395 422 428 429 433 | hauptfasse hierselbst statt. ; E der Verliner Vannes sowie das Aushessern und Ausbügeln eines Anzugs | öffcutlichen Zustellung an dkn Beklagten eröffentlicht. | lequmme von 6000 Kronen nebst 6 0/6 Zinsen | und der nicht verfallenen Zinsscheine und Zins\chein- 484 636 656 676 793 89%» 910 931 975 99 | 442 477 575 653 696 714 734 761 872 9006 220 | Mit dem 1. April 1910 hört die Verzinsung der schaft RItE und dies aud ain 17. Funi 1907 N Land\tuhl, den 17. September 190 eit dem 8. Dezember 1907 sowie an Wech]elprotest- anweifung eingelöst. i 47031 078 116 433 481 622 682 833 892 896 | 389 395 656 858 905 910 930 932 939 936 955 | ausgelosten, zu dies

(

be n E osten 8 ronen, 10/4 Prouif N i 2408 A1 A7 8 uad Ta leid em Termin hiermit aufgekündigten mehre dex Disconto-Gesellschaft in K äger eliefert erbalten ba ve, A L E R a Kg ; A m êgericd fo rei veret. i Thi c x : ne 1 _5 ‘0 D ob ion, an 2 (otifi ‘4 lons- Fur dte bier vet etwa chlende / f Tf en 940 96 ¿ 48 Zu ) 96 902 244 362 10335 402 405 ) 4 7 h 422 S 3 601 607 632 Anlei Je eine auf. t Fran uri . + L hierfür Lea veréinbarten, E E E E Klei n, Kgl. Obersekretär. en 2 Kronen 35 Heller und an festgeseßten Ge- | Zinsscheine wis der Be Betrad lun apital 404 138 604 694 1699 $71 941 "49024 043 168 | 678 689 11156 242 244 245 302 319 338 4529| Die Zinsscheine ab 1. April 1910 und die An- | ausgezahlt. Die Coupons sind nah den Fälligkeits- üblichen Preis von insgesamt 74 Æ Guldig ge. | [53912] Oeffentliche Zustetu richtsfosten inkl. Entscheidungsrehtsgebühr 63 Kronen | în Abzug gebracht. 286 294 526 597. G 455 457 459 500 580 634 654 655 740 741 742 | weisungen sind bei der Einlösung mit abzuliefern. terminen geordnet A worden sei, auf den der Beklagte erst 10 abgezahlt Dér Hausbesitzer German Ne: cifle l Qu EEE 172 Ou zahlen, mit dem Antrage: 1 ) die Zu- Obernburg, 19. September 1909. Lit, P 2 100 A Nr. 180 251 407 528 605 | 850 863 864 868 870 916 962 963 965 966 970 Rückständig sind: Buchstabe C Nr. 709 und 751. | St. P im September 1909. habe, während er den Rest no< schulde, mit dem | Fregestr. 26 Prozeßbevollmäctigts. Noceg, dige | lässigkeit der Zwangsvollstre>ung aus der Wehfel- Der Stadtmagistrat. 1049 452 679 962 2286 316 403 3036 634 659 | 971 12001 002 071 145 302 312 449 627 628 | Kottbus, den 18. September 1909. ie Direktion

j ) schulde, Fregestr. 26 ogeBvevoumädligte: Nehtsanwälle * zahlungsauflage des K. K. Bezirks- und Handels- (L. 8.) De>kelmann. 4119 785 819 842 883 885 6003 196 309 488 | 733 835 848 849 886 887 888 890 891 13061 Der Magistrat. der Rjäsan-Uralsk-Eisenbahn-Gesellschaft.