1909 / 227 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ï . O8 H G ® - F 4 Cn G - s . -

| l j U : 2 “o ge is en Staaglsanzeiger. Königlihen O ird „morgen, Sonntag, | ter wird itag „Ein königli » | gekehrt, um die beschädigte L dfihen,-bie Rei v. M : ch d Königlich Preuß hay le Erei Betind rg Titelrolle, geoeben, Her Somit U Aen E as mas des M C fd E Ta Reise us Qliba eut ‘en e Ps Erste Beilage zum Deutschen Nei sanzeiger uni : Sörn ingt den Faust, Herr e pi den Mephistopheles, Herr Hoff- | bearbeitet von Felix Sosky, zum ersten Male aufgeführz. Die | d. Bl) : mann den Valentin, Frau von Scheele-Müller die Marthe, Fräulein

1 25, September ) i Komödie bleibt von da ab bis auf weiteres täglih auf dem Spiel- 4 B Berlin, Sonnabend, den s ep e | N den Siebel, Herr Krafa den Brander. Dirigent ist der Kape meister“ | plan. Von morgen bis Donnerstag wird „Das UÜrbild des Tartüffe“ South Shields, 24. September. (W. T. B.) In der Na l N

r. Besl. Am Montag wird „Don Juan“ in der NRellenbe eßung der | wiederholt. \

C E i i : vom Mittwoch* zum Donnerstag sind auf der Nordsee im Net 2 ies wiederholt. Diese lautet: Don Juan: Herr Brongs- „Man soll keine Briefe schreiben“, Groteske in drei Akten von | der Dampfer „City Rochester“ von der Reederei Sund geest; dim Frau Fräulein Rothaufer; der Komtur: Herr Knüpfer; | Conrad Stifter und Walter An, wird im Lustspielhause onna Anna: Fr

er . : i , und der Dampfer „Direktor Reppenhagen“ aus Stett Amllichés j au Kurt; Don Oktavio: Herr Kirchhoff ; Leporello : aus in der nächsten Woche allabendlih gegeben werden. Morgen zusammengestoßen, wobei das englische Schiff sank. El

err Lieban; asetto: Herr Griswold: Zerline: Fräulein Artôt de | na mittag wird „Im Clubsessel“ und neten Sonntagnachmittag | Mann wird vermißt, die übrigen wurden heute morg Padilla. Dirigent ist der Kapellmeister Blech. {3, D ,

2) Mehlausfuhr gegen Einfuhrscheiu.

L ph N R A en gelandet Dea M ie is ies e / j over) „Vie blaue Vau viederholt, « I 1 / S N La A. WICITCTDE - __2 E S Ade A E Im Königlichen Schauspielhause wird morgen Schilleæs Im S Wilhelmstädtishen Schauspielhaus La Palisse, 29. September. (W. T. B.) Der Leba E Áuswüäxtiger Handel Deutschlands ut G A A ——— geführt. --Jn--anderen“ Hauptrollen sind die Damen “von Axñauld | geben. Montag und Freitag geht das Ibsensche Schauspiel Die Stüßen | aufstieg, um nah Meudon zurückzukehren, ist zwischen revo i i = : und Steinsieck® sowie die Herren Geisendörfer, Molenar, Zimmerer, | der Gesellschaft“ in Szene. Mittwoch und P Sonntägabend | Villeneuve, 8 km nördlih von Moulins (De 8 n Vom U. August bis 20. September N in du = 109 Ka) | ann g“ aufgeführt. Am Ee wird e und aus einer Höhe von hundert Meier herab; beschäftigt. Am Montag geht „König Heinrich IV.“ (Erster | „Hinrich Lornsen“, ein bürgerliches Trauerspiel von Erih Schla estürzt. Die Gondel fiel auf die Straße. Alle Insa Teil) von Shakespeare in Szene. Die Beseßung lautet: König Heinrich: | zum ersten Male 1 gsvorstellung ist für morgen und nächsten | In der Gondel befanden sich der Hauptmann Marcal, Leutnant and: Herr Molenar; Heinrich Percy: Herr Zimmerer; Sir John | Sonntag „Othello“ angeseßt. Charr und zwei Unteroffiziere. Um 8 Uhr 25 Min. assierts Falstaff : Herr Pohl; Poins: Herr Werrack; Gadshill : Herr Zeisler; Im Nesidenztheater wird morge ( i : Davon sofort verzollt Gesamtausfuhr dem freien Verkehr, 1 um Amelie“ bei bedeutend ermäßigten Preisen auf- keit, mit der das Luftschiff manövrierte und seine außerordentliche Stabi. Gesamteinfuhr oder zollfrei ausner; Lady Percy: Fräulein Lindner; Frau Hurtig: Frau geführt. Die Abende beherrscht die Groteske, „Grethen“ mit Nichard | lität deutlich in Erscheinung traten. Die gesamte Bevölkerun war guf Schramm; 1. Kärrner: Herr Vollmer. 2 S

«Jungfrau von Orleans“, mit Frau Willig. in der Titelrolle, auf- | wird am morgigen onntagabend—-der- Schwank, Manöverregen“-ge=— La République“, der In Mit Pier Pers onez Nach Erutejahren, beginuend mit dem L. August. / : | : | - 1 artement Allier) Boettcher, Zeisler, Vallentin, Pohl, Staegemann und Kraußneck | wird „Der Widerspenstigen Zähmun w ? ikjer, | g ) di \sen 1) Ein- und Ausfuhr. | i ne. egeben und wird am Donnerstag und Sonnabend ind tot. Der Aufstieg des Luftschiffes erfolgte bei {önem Wetter L e - E ; er Kraußneck; Prinz einrih: Herr Staegemann; Northumber- wiederholt. Als Nachmitta Y Davon Ausfuhr aus Gatt Ausbeuteklasse 1909 1908 1907 avon Ausfuhr attung, AU ) j n nachmittag der Schwank | die „NRépublique“ Moulins in einer Höhe von 120 m, wobei die teichti Peto: Herr Eggeling; Bardolph: Herr Vallentin; Franz: Fräulein „Kümmere Di l G j : [lexander, Maria Neisenhofer und Maria Dewal in den Hauptrollen. | die Straßen geeilt und bereitete den Luftschiffern lebhafte vationen, M Waren- Die Schlierseer bringen am morgigen Sonntag im Neuen C /

——“

Me 1 Das Blüthnerorchester, das bis jeßt als Königliches Kur- | die von der jondel aus mit S erwidert wurden. Alles [ie gattung |

Königlichen Operntheater als Nachmittagsvorstellung zu | orchester in Norderney tâtig gewesen ist, kehrt am 30. d. M. Bierhæ& | erwarten, daß die Heimfahrt glücklich vonstatten gehen werde, gls 1909 | 1908 1907 ermäßigten Preisen (34 Uhr) ,„'s Dorfg'hoamnis“ - und als ‘Abend- | zurück und bringt in feinem ersten, am 3. Oktober stattfindenden | plößlih der ÜUnglüdsfall eintrat. 1909 1908 1907 1908 1907

ph H) (8 Uhr) „Der verkehrte Hof“. Der Vorverkauf findet | populären Konzert im Blüthnersaal als Neuheit die Arie des —— |

am Schalter IIT des Königlichen Schauspielhauses statt. Eine Vor- Baldomar aus der Oper „Sängerweihe“ von O. Taubmann. Amsterdam, 25. September. (W. T. B.) Das Fischer. |

| S 0 : 4576| 115687] 5217 | | Kl ne 60. S) e 28 314 77220 23840

1909 | 1908 | 1907 ||| 1. Ma

2 „. (über 60—65 v. H.) 6 088 7416 1 634

088 20 235 12 542 32 0-00). 1 I 25682 Noggenschrotmehl*) ._. - 5 673 10 816 1 verkaufsgebühr wird nit erhoben.

35 977| 1 339 654| 286 675 257 803| 491 267f 448613) 1347 158 302 230) E465) 292 dd 28 932 Weizenmehl: 178 339) 199 281| 130 687

| 54 651| 2922 7 16 21 760 7 4229| 3 258 3991 268 3856| 443 381| 119 142 } | . Klasse (0-0 v.H) 150 337 180 485) 121 780 5667| 2190 102 11067] 8726| 672) 28188 2096| 623 | 2 (über 3070 v. H) Le 24831 5268

a

y : t ; j 18| 603 040 2 Ó h Nordsee unter 57 Grad 58 Minuten nördlicher Breite und 3 G N Ls 949 849 289 71e 3 24 Ende Mie l Donnerstag e een l F ngen a Mannigfaltiges. n Minuten ande Éfnge dem E chen U ntecseeboN Been : et Sa O 4 e “135: 1 4E perette „Mi udelsack", mit Friy Werner als Gast, statt. Am t O y „Dvalen “e das dur Signale um Hilfe bat, weil es einen Schade, E talzgerste naM 9 44 1 70—75 v. H. Montag wird „Gyges und fein Ring" gegeben. Freitag, den *1. Of- N / Vexlin, #5, September 1909, am Steuerruder hatte. Die beiden Kapitäne sollen vereinbart haben L Gerste 2 843 474/ 1796 484| 2544 780 tober, - beginnt das ¿G Gastspiel von Hansi Niese und ihrem Der Verein für Frauenerwerb „Erda“ h

v c E 918) 3242 | 0—70 L RA E 8212 Al 50

2 : 1 : , e ea c r Qc L " 2 8! 6 450

1 beginnt den Zyklus | daß die „Vlaardingen“ das Unterseeboot gegen eine später festzu- rste ohne : . 761 178967| 333 320| 135 928 (0—75 v. D.). . 9083| |

Wiener Ensemble mit der Operette ,Das Wäschermädel“ von Bern- seiner diesjährigen Winterveranstaltungen mit einem V ortrags- | seßende Entlohnung in den Waterweg \{leppen follte, Vor Wt M Ang. 4 310 4 22 ut s 997 705| 433 596] 298 5665| 8388 143| 1930

hard Buchbinder, Musik von Rudolf Raimann. Der Vorverkauf } abend Dienstag, dén 28. d. M., Abends 8 Einfahrt in den Waterweg mußte die „Vlaardingen“ wegen Wind. Hafer 843 434 (7 770 34 o 1157 52 189 84585) 115 699 52 187 | *) Ausbeute für jede Mühle besonders festgeseßt.

wird morgen, Sonntag, eröffnet. Nach Beendigung dieses Gastspiels, | Berliner Nathauses. Der Direktor Plaß-Zehlendorf wird im ersten Teil i f Me { 9 790 5 426 1774 9 720 5 426 84613 115 173 380| 199 312| 130 765 | ) Au

am 16. Oktober, erdfinet das Neue Schauspielhaus seine Winter- | über „Moderne Erziehungsprobleme“ sprehen. Der zweite Teil bringt | es der Mannschaft des Ünterseeboots, das Ruder in Ordnung zuy Roggenmehl . 1778 Q

: E 919 41448] 99 / O Z9R 9 31| 98 219 artweizenmehl *) | hr, im Bürgersaale des 6 à x0 E 3 548| 3 455 948] 1317 986 348| 2 681 681 73536| 50809| 14987 | stille vor Anker gehen. In dem dortigen ruhigen Wasser gelang (ais 1668 729 96 E 6| 99, 683] 174299| 2010 134 726 derlageverkehr / 94906 37317 3214| 1850 2 299 d 4) Niederlageve . spielzeit mit Ludwig Fuldas jüngstem Werk, dem Lustspiel „Das | musikalishe Vorträge der Konzertsängerin Hanna von Nakowski und bringen, und als die „Vlaardingen“ am anderen Tage die Weizenme ; 16 231 24 906 37 Au 13, Ll iat I ) T Crxempel“. j der Pianistin Katharina Graemer. Die Mitgliedskarten berechtigen eise fortsegen wollte, riß die Schlepptrosse. Das Unterseeboui 3) Einfuhr in den freien Verkehr Das S Ta ter hat für nähste Woche folgenden Spiel- | zum Besuch des Vortrags. Gesuche um Gastkarten und ausführliche | lehnte es nun ab, weiter geschleppt zu werden und fuhr davon, —— N [lt : orgen abend, Dienstag, Donnerstag und näthsten Programme sind an die Zentralstelle des Vereins „Erda“, Berlin

E E R O E Le O | R E Verzollt Plan aufgeste i | An Bord der „Vlaardingen“ stellte man fest, daß die Shlepp- Davon verzollt A M Einfuhr auf Niederlagen, n Sonntagabend: „Des Pfarrers Tochter von Streladorf“ ; Montag: | W. 15, Liegenburgerstr. 12, zu richten. trosse durhgeschnitten worden war, und das Boot fuhr nach Vlaar-

) j ; boot „Vlaardingen 51“ begegnete am 21. d. h in der Im Neuen Schauspielhause finden "Wfl forvie am

z 8

i D

& Ta E T T 7 E E P L L g p Lr T R M I T= Tes T T L Es

———————

j

C Ps a R

Ausfuhr von Niederlagen, l _ A s S N , 4 «Es g ieder- Freibezirken usw. „Zwischenspiel“; Mittwoh: „Die Gefährtin“ und „Hanneles Himmel- | dingen, um den Behörden den Vorfall zu melden. Inzwischen hatte Gesamte : ; bei der Einfuhr von | h DeNbaiRtE us. n en fahrt“ ; Freitag: „Der König“; Sonnabend: „Hedda Gabler“. Im Wissenschaftlichen Theater der „Urania“ (Tauben- sich der „Hvalen“ nach Ymuiden begeben, Two man fest: lte Menge beim unmittelbaren Eingang : bezrken usw. || MWarengattung gen, Im Berliner Theater wird morgen, Sonntag, sowie am | straße) wird der neue Vortrag „In den Dolomiten, eine Wanderung | stellte, daß das Steuerruder sich noch in defektem Zustande verzollte LWceng in den freien Verkehr Niederlagen, Freibezirten M 0 Frei- ontag, Dienstag, Mittwoh und Freitag die Gesangsposse „Einer | auf der neuen Dolomitenstraße von Bozen über Toblach ins Pustertal“ | befand. Die RNeeder der „Vlaardingen“ beauftragten auf die Warengattung S N | bezirken 1909 1908 von ai Leut’" aufgeführt. Donnerstag wird zum ersten Male | in der nächsten Woche allabendlih, mit Ausnahme von Mittwoch, Nachriht von der Ankunft des Ünterseeßoota einen NRehts- E R I 1909 1908 1907 usw. Overwegs Lustspiel „Der Befehl des Fürsten“ gegeben, das am | wiederholt. Am Mittwoch hat sih Herr Dr. Elias bereit erklärt, | anwalt und einen Gerichtsdiener, das Untersceboot mit Beschlag 1907 : kommenden Sonnabend und Sonntag wiederholt wird. An beiden einen Vortra

itl / i | | 4 7 1909 1908 ; 0, „Die Flieger auf der Flugwoche in Berlin“, zu halten. | zu belegen, die beiden Herren wurden aber vom Kapitän 1909 1908 1907 1909 1908 190 Sonntagnachhmittagen finden Aufführungen von Hebbels „Herodes und | Außerdem finden anläßlich der Schulferien Nachmittagsvorträge zu | weggewiesen. In Begleitung des \{wedis{chen Vizekonsuls in Ymuiden

Mariamne“* statt. kleinen Preisen statt, und zwar am Mittwoch, Freitag und Sonn- | begab si der Kapitän nah dem Haag, um si bei dem \{chwedi\{chen Im Sqillertheater O. (Wallnertheater) wird morgen und | abend: „Nom und die Campagna“ ch

| | m7 12 636| 7 504 e 12M i dem | i 144 120 | Roggen . . « « | 110598 0 429548] 213 734| 15 , am Donnerstag: „Von Abbazia | Gesandten zu beklagen. Gestern haben der \{chwedis{e Geschä tsträ | F A7 9 05 255 743 487 4371 113 899 62 968 591 || Weizen . . « .| 586314 2301 83 a6 7 wie 3, 8 249 6 630 nächsten Sonntag, Nachmittags, „Macbeth“, morgen abend sowie am._| bis Korfu“. und der Kapitän einen Besuch im Ministerin va D A Roggen . . « « 545 949| 8318711 L ad 9 S G8 2 477 292| 3 258 3991 248 288 276 2 S n | Gee .., | 429945) 283 099 T p. Spalte 8 | 119 598 54 823 Montag, Dienstag und Freitag „Die Ehre“ gegeben. Mitiwoch wird gestattet, wo der Vertreter des Ministers ihnen vorläufig sein Be- M Welten e ¿189898 226) 2 704 187 3 t 151 7 135 304| 189 290| 209 008 , 455 4 943 327 || Hafer 195 183 52 068 7742671 c: 73 505 50 756 das Lustspiel „Die von Hochsattel“, Donnerstag und Sonnabend j dauern aus\prah und die Zusicherung gab, daß eine Untersuchung über Malzgerste . . 135 759 196 672) 9 433 429 9 442 989| 1 555 667| 2190 1021 453 240 237 733 17 884 I Mais 350 743| 193 200 ( bis 10 28 19 «Gin Erfolg“, nächsten Sonntagabend „Doktor Klaus“ aufgeführt. Frankfurt a. M., 24. September. (W. T. B.) Die Leitung der | den Vorfall eingeleitet werden solle. Andere Gerste . | 2896 229| 1 793 078 tes 480 648 088| 325 862| 433 596 60 059 19 M 5 Das SPlTertüzater Charlottenburg bringt morgen | Internationalen Luftschiffahrtausstellung gibt bekannt, daß 5 " 708 143| 345 595| 49 C und nächsten Sonntag, Nachmittags, „Die Welt, in der man \

h 4 ps 919 1719 2 L c 551 289014 | Roggenmehl . . E 6399| 14634 A 2 0 970 G95 1317986 770 348| 2681681) 129908| 1387 | Weizenmehl . .| 83017 ih | die Frankfurter Fliegerw oche vom 3. bis 10. Oktober abgehalten New York, 24. September. (W. T. B.) Die deutschen 1 447 894| 909 103| 2970695] 1317986) T | £0 1 15 17 Weizen langweilt“. Morgen abend sowie am Dienstag, Freitag, Sonnabend | wird. Eine Reihe der bedeutendsten Aviatiker, darunter auch Blériot,

i d h. 56 115 i 978 557 I Kreuzer „Dresden“, „Hertha“, „Bremen“ und „Viktor j s, 57 115 anat 2 852|. 11 478 134 ( m und nächsten Sonntagabend wird. „Das Kätchen von Heilbronn“, | ist für sie gewonnen worden. Unter günstigen Umständen sollen die | Luise“ sind heute zur Teilnahme an der Sudfon-Fültog L E 7 0683| 11 130 12 035 6 934 10 852| L Montag und Donnerstag das Lustspiel „Die von Hochsattel“, | Flugvorführungen auch über den 10. Oktober hinaus ausgedehnt | Feier hier eingetroffen und nach Austausch der üblichen Salute mit Berlin, den %. September 1909. Kaiserliches Statistisches Amt. Mittwoch „Doktor Klaus* aufgeführt. werden. Daher ist beshlossen worden, die Ausstellung bis zum 17. Dk- | den Küstenforts und den im Hafen liegenden amerikanischen und aus- j J. V.:

Im Hebbeltheater seßt sih der Spielplan für die kommende | tober geöffnet zu halten. ländischen Kriegsschiffen auf dem Hudfonflusse vor Anker gegangen. Boche folgendermaßen zusammen : Sonntag bis Donnerstag „Hanna “U

Fuhry. Jagert “. O Na findet die Uraufführung von Leonid Andrejews Bremen, 2%. September. (W. T. B.) Das im Laderaum

Drama „Das Wunder“ („Jgnis sanat“) statt, das dann bis Montag | des deutschen Dampfers „Norderney" ausgebrochene Feuer (Fortseßung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der ärkten. auf dem Spielplan verbleibt. t getaî t. Der Dampfer- ist von Ferrol nach Coruña iurüd Ersten Beilage.) Berichte vou deutschen Fruchtmä

|

z : ; ß : R s E E e : 8 ität Durchschnitts - Markttage am pläße sind aufgehoben. Die Abonnenten können | Abends 8 Uhr: Die Ehre. Schauspiel in vier thi Quali arttag Spalte 1)

Theater. velexentlich der Abhebung der Abonnementsbillette Akten von Hermann Sudermann. n E Ln i R 286.) Sonntag, E L ; | mittel | gut Verkaufte Verkäufs- Pee na Cbrrschläglicher L ; sür Oktober gegen Vorzeigung des Abonnements- | Montag, Abends 8 Uhr: Die Ehre. 3 E O l f „Im lubsessel. Abends 1909 gering | Menge 1 Dopypel- Durch- äzung verkauft Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern- vertrages und die Reservatinhaber am 3. Oktober | Dienstag, Abends 8 Uhr: Die Ehre. Mont E jo ée SEIE „chreiben. i E, lter Preis für 1 Doppelzentner eng wert E schnitts- dem Doppelzentner haus. 194. Abonnementsvorstellung. Dienst- und Frei- | (9 bis 10 Uhr Vormittags an der Opernhauskasse) : —tontag und folgende Tage: Man soll keine Marfktorte Gezahlte Ó Lentner df preis (Preis inbekanut) Playe sind aufgehoben. Margarete. Oper in fünf | die Karten zu ihren Pläßen abheben. Ueber die bis Charlottenburg. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Briefe schreiben. Septembr. tit öchst | niedrigster | höchster | niedrigster bhöhster |Doppelzentn pa

kten von Charles Gounod. Text nah Goethes | zu obigen Terminen nicht abgehobenen Billette wird | Die Welt, in der man fich langweilt. Lustspiel niedrigster | höchster Pn

aust, von Jules Barbier und Michel Carré. | anderweit verfügt. in 3 Aufzügen von Edouard Pailleron. Abends Bi : - Ç j i Tag M | M | d a

usikalische Leitung : Here Kapellmeister Dr. Besk. Preise der Pläße: Fremdenloge 40 4, Orchester- | 8 Uhr: Das Käthchen von Heilbronn. Großes irkus Schumann.Sonntag Nachmittags34 Uhr ; Regie: Herr Regisseur Braunshweig. Ballett : Herr | loge 30 4, 1. Nang und Parkett 25 , 2. Nang | historisches Nitterschauspiel in 5 Akten von Heinrich und Abends F Uhr: 2 brillante Vorstellungen. Weigen. 2 ¿ , Ballettmeister Graeb. Anfang 74 Uhr. 18 4, 3. Nang 12 #4, 4. Nang Sigßplatz 6 4, | von Kleist. : Nachmittags hat jeder Erwachsene ein Kind unter l 9070 [f 2001 20,91 | 21,12 21,12 ; 20,12 19,94

Schauspielhaus. 195. AbonnEnentavorüellung. 4. Rang Stehplayß 3 M. t Montag, Abends 8 Uhr: Die von Hochsattel. 10 Jahren frei auf allen Pläßen außer Galerie, y B 20,70 (O f 19'80 20,00 | 20,20 20,40 0s 20,41 20,50 Dienst- und Freipläte sind aufgehoben. Die JIung- | Vorbestellungen werden nicht augenommen, | _ Dienstag, Abends 8 Uhr: Das Käthchen von | weitere Kinder zahlen halbe Preise. Jn beiden Vor- : Allenstein L C N 90,0 00 | 20,80 20,80 21,00 21,00 ; 21,20 20,70 frau von Orleans. Eine romantische Tragödie | Der Vorverkauf beginnt am A1, Oktover am | Heilbronn. : stellungen: Gleich großes Programm. Hervor- Thorn S 19,90 | 9110 | 2120 21,30 | 21,40 21,60 21,95 404 e Em E g a Akten Lon ar v T des Königlichen Opernhauses von i A P Sea E nb e, isa i. Pos. L E C 21,00 | kt | 91.70 921,70 S Ee 19,50 19,5 Schiller. egie: Herr Regisseur Keßler. Anfan 04 bis r Vormittags. ¿ S ann un 11e QIofti, oncherrys. U E E N F ‘r 950 | 20, ' ° ° T U e: E gf s lag: 108 | s Komische Oper. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Sie nir A E de Bainville aus Se emb L ae 19,00 ee | E 21/20 | 21,30 22,20 : 21/40 21,00

Neues Operntheater. Gastspiel des „S&lierseer - . Ei Tiefland. Abends 8 Uhr: Der Wi üßz, aris. erd und Ballerina sowie sämt- : ss ei Ea n 2090 | 2L 2145 | 22, E ] . h Bauerntheaters“ (Leitung: Direktor Xaver Terof Deutsches Theater. Sonntag: EinSommer- oa. Tiefland. E R liche Clowns, ; : an rf R n C V 20,90 N 21/20 21/20 1 PLTO 22,20 j 22,00 22,08 Nachmittags 3 Ühr: Bei ermäßigten Preisen : nachtstraum. Anfang 7# Uhr. Dienstag: Der Wildschüt. E Streaen a R D M | e | 22,00 e â . "s Dorfgehoamnis. Bauernkomödie mit Gesang | Montag: Die Räuber. Mittwoch: Hoffmauns Erzählungen. E Ctr T zt argemE E f Sen» G Ce G s j 91 50 21,50 | 22,90 E und Tanz in 3 Akten von Hans Werner. Abends Kammerspiele. Donnerstag: Tiefland. Sig.» ° A 20, | 92170 921,80 | 21,90 22, 8 Uhr: Der verkehrte Hof. Bauernposse mit Liegniß + + * / j

Außerdem wurden

Am vorigen arkttage

[B] ck

dD L |2le S

E Ann A

D ck

C , , er g. . J s Pt G i 00 l n bg : Freitag: Der Wildschüs. : : L E e R y | 20,40 20,60 | i; 16,00 e Gefang Und Tanz in 3 Akten von Karl Frey und 8 as: Der Arzt am Scheideweg. Anfang Bec Tosca. [51316] Familiennachrichten, S E En C U A L 1 13/36 15,39 | 2E 2e 20,66 20,66 E E baus 195. Abonnementsvorstellung. | Montag: Lyfistrata. Heute morgen entslief nah längerem, mit Stand- Emden N 91,00 21,00 | 22,00 22,00 26 21,30 SLIO Don Juan. Oper in zwei Akten von Wolfgars E i E E ONI haftigkeit ertragenem Leiden der N | 20'80 20,80 | 21,80 21,80 : e Amadeus Mozart. Text von Lorenzo Da Ponte. Berliner Theater. Sonntag, Na chinittags Residenztheater. (Direktion : Richard Alexander.) Kaiserliche Obermilitäranwalt Crefeld « «+ -+ E A V8 2 | 2900 22,00 18 21/85 21,60 Nach dem Original der ersten Aufführung in Prag, 3 Ubr: bes d Ati tuA L Abend Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Kümmere Dich | Herr Heinrich Freiherr p. Pehmanu. N on l E 91 33 22,00 | 22,33 22,67 22, überseßt von Hermann Levi. Musikalische Leitung: 8 une: ero. Life ‘Uwféve Cent: a T von G wv F E Ab E TReO (L Bildern) Ein Beamter von un ewöhnliher Bedeutung, cin Sao E E 21,80 23,20 | 23,60 29,00 “75 21,00 G L E O Lege: Herr Oberregisseur Montag bis Mittwoch: Einer von unsere Leut. Grotesfe in 3 Akten von Sivis ub Lipshüg edler Thaten. ein liel ver und treuer, Kamerad i Augsburg 19,00 21,60 | 22,00 22,00 Schauspielhaus. 196. Abonnementsvorstellung. Siena Cen Male: Der Befehl des | Montag und folgende Tage :- Gretchen. df Las Bara D Sehe au er e t 19,20 19,80 | 20,20 O Pee: n C ; : , ; l t U U Me : +r S D RUE E e ibt E E A, S Prilag: Eide uan Rbl des Sie E Zane A AEAE, Friede sei seiner Asche und Ehre Schwerin i. Mecklb. . Kernuen (enthülster Spelz, Dinkel, Fes ¿e ti Ge : 2 onnabend: Der Befehl des Fürsten. j : L j 1 20 R Senpung Uw ¿EMlegel-Tiedschen Alebalegung E SIEEE DeE Theater des Westens. (Station : Zoologischer Un den e Ss or Ü Á O | 24A R | 20,60 20,60 Ee ; z 2 ' R - Garten. Kantstraße 12.) Sonntag, Nachmittags Im Namen der Offiziere und Beamten E h s e Neue P ect aud Sivlictfee. ed, gate Straße 57/58.) 34 Uhr (halbe Preise) : Ein Walzertraum. Operette des Reichsmilitärgerichts : Bopfingen « - o # L E S as 16.50 Ländliches Gemälde mit Gesang und Tanz in vier SEontas bis Donnerdiud : Hanna Jagert. MlenttaE binerA dai S i, Uyr: Dev. fivels General der ‘Snfatteñie, 2A Le 6 | 16,40 16,60 Aufzügen nah einer Erzählung des Dr. Hermann | Freitag: Zum ersten Male: Das Wunder. Müntag-LiC-Seitage M SIRC A Zahn: r A 22, 16/40 16,60 16,60 von Schmid von Hans Neuert. Anfang 8 Uhr. Anfang übe, Sonnabend Meeis SI L NSELE MRUeE, Geboren: Ein Sohn: Hrn. Forstmeister Zimmer- A n ti t 1 O Tr 390 | 16,30 16,40 Opernhaus. Dienstag: Lohengrin. Anfang S bein: Das Wuis Sonnabend, Abends 74 Uhr: Zum ersten Male: E E 2 r È . ¿F 1m ? j E 16,10 16,20 | 1690 16/90 N Ou Mi itl A onnabend: Da under. Die geschiedene Frau, Borhaus (Saupark bei Springe). Hrn. Bankier 8 i. Pos E C Es 16,40 16,40 / 17.20 s r. ip guon. Ge ag: Gdlem von der Planiß (Berlin). Eine issa i. Pos. a R I : 17.00 17,00 17,40 690 Nachmittags 3 Ubr: Günsel und Gretel une Di: | Neues Schauspielhaus. Sonntag, Abends E Ge orben: P, Mor FOE (Ou etas, Q-S). ad T O 10 1620 I o Puppenfee. Abends 8 Uhr: Salome. Sonn- | 8 Uhr: Miß Dudelfack. (Operettengastspiel.) Thaliatheater. (Direktion: Kren und Schönfeld.) | (Berlin) Verw, Fr. Oberlandesgeri{htsrat A 1820 16/90 16,90 17,30 tag: Der fliegende Holländer. Montag: Gyges und sein Ring. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Wo wohnt fie | Johanna Franzki, geb. Keller (Thorn). Strehlen i. Schl. O e 16 40 16,40 16,50 16,50 Schauspielhaus. Dienstag: Der eingebildete | Dienstag bis onnerstag: Mis Dudelsack. denn? Schwank mit Gesang und Tanz in drei Schweidniß. - - e it 5 80 15,80 16,80 16,80 Sva S de me s Hreitag: Zum ersten Male: Das Wäscher- | Akten von I. Kren und Okonkowsky. Gesangsterte Niogen ce A 18/20 16,60 - 16,70 16,80 onnerstag: Der ecingebildete'Kraufe. Frei- | mädel. i O j ik v. Vi ; ; S Oen C | f tag: Zum ersten Male: Die Maktabäer. | Sonnabend: Das Wüäschermädel. von Mente gnfeld, Musik v. Victor Hollaender Verantwortlicher Redakteur: Leobschiü E As I 1 1030 Sonnabend : Die Makkabäer. Sonntag: Der ends 8 Uhr: Prinz Bussi. Schwank

Anadiibete- Srazte A nee ¿Eng und Tanz in drei Akten von Kren und | Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg.

. Neues Sperntheater Dienstag: Der Para- | Lessingtheater. Sonntag, Abends 8 Uhr: Voutan e Pee E L R Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin. Pee fustew. Mittwoch: Im Austrags- | Des Pfarrers Tochter von Streladorf. Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlags- derl. Donnerstag: Der Dorfpfarrer. Montag, Abends 8 Uhr: Zwiscze#spiel. F R E BE N Anstalt Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

ges Der Prozefßthans'l. Sonnabend: Der | Dienstag, Abends 8 Uhr : Des Pfarrers Tochter . erifasepp’l. Sonntag, Nachmittags 34 Uhr: | von Streladorf. Trianontheater. (Georgenstraße, nahe Bahnhof Sieben Beilagen Jägerblut. Abends 8 Uhr: Der Amerikasepp'l. Pri steine,) Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: 2

14,70 | 15,75 ildesheim Al IOIO P Ta 16,34 ¡mden 16,50 17,00 f, E 15,0 | 150 | 190 | 190 Neuß . 7 1679 | 17,14 Sartori - R o E lan ay 16,20 19/20 19,00 19,00 ug 18,80 18,80 9 1220 Giengen Gf 16,80 16,80 17, 0 15/90 E 15,10 | 1540 | 15,50 ' Schwerin i. Mecklb. .

H IEIST1 111

SISI11 E

as ‘diesjährige Gastspiel Carusos findet am

z iebesgewitter. Abends 8 Uhr: Pariser (eins{ließlich Börsen-Beilage), 19. Oktober (Carmen), 21. Oktober (Bohèmez, Schillertheater. O. (Wallnertheater.) | Witwen. Lusliziel in 3 Akten von A. Sylvane | und das Verzeichnis gekündigter, an Weih- 23. Oktober (Bajazzi) statt. Das Abonnement, Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Macbeth. Trauer- | und F. Carrs. Deutsh von Max Schoenau. nachten 1909 Natan Schlefischer die ständigen Reservate sowie die Dienst- und Frei: | spiel in 5 Aufzügen von William Shakespeare. Montag und folgende Tage: Pariser Witwen. Pfandbriefe.

L La e on L ck T ATE

K