1909 / 227 p. 21 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

¡“3 | L . 0.

; s 4 Y i ; : : A 2 i auf Grund der Os B. G.-B. mit dem Antrage | Antrage auf vorläufig vollslreckbare Verurteilung des | Dx. Hillig, Dr. Mittelstaedt und Dr. Franz in | gerichts in Jaslo vom 13. Dezember 1907 dur ; 52976] Bekanntma g S 7 i : ' » S ' . Ó É t M zes ( , , U , R t ug. 5 9 7E Py 71 R ê n vorläufig vollstreckbare Verurteilung , bes Be- | Beklagten zur Zahlung ‘von 64 4 nebst 4 9/6 Sinfen. E 4 e gegen die Elisabeth Juliane Göbel, Boll treckbungsurteil auszvsprechen, 2) die Kosten d l Berliner Pfandbuict: Amt. 2998. 8063 H tes es OE 2 20 Ls A 4 250 323 357 360 102 ¿6 640 0 74 966 N dét Mid ‘Ausla der im Jahr klagten an den Kläger D lie seines jeweiligen | seit dem 1. Juli 1907. Der Kläger ladet den Be-| geb. Badersbach, und Kren Chemann Engelbert | Rechtsstreits dem Bella ten zur Last zu” ley Behufs der saßungsgemäßen Amortisation werden | 993 10508 581 1401! 290,924 12611 924 92% | 967 982 994 15960 17408 430 18235 877 { 1909 zut tilgenden Elbinger Stadtschuldverschrei- Vormunds eine in «vierteljährlidfen Raten -voraus- lagten zur mündlichen - Verhand! g des Nechts-: | Ludwig Göbel,“ früher! ¿n e, Fenn, 3) das Urteil gegen, Sicher eitsleistung für vorläuj nachfolgende, durch das Los bestimmte Pfandbriefe | 13088 138 315 423 457 705 880 14037 779 923 19713 20592 786 22396 861 23052 633 | bÎn u as ie iC Aus der | blbare -Unterhaltsrente von 20 4 monatlich von | streits vor das- Köni liche Amtsgericht zu Dresden, | straße 5/1, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus Miet- | vollstréckbar zu erklaren. . Der Kläger ladet den Wi ihuen Sirha ers zum 2. Januar 1910 gekündigt: | 15122 9248 459 514 615 36 746 775 848 881 | 24236 393 25236 353 835 s Ton 4 auf 3/°/ herabgeseßten Anleihe einer Geburt, d. i. 6. November 1908, bis zur | Lothringerstr. 1 11, immer 155, auf den 18S. No- | vertrag, mit dem Antrage, 1) die Beklagten als | klagten zur mündlichen Verhandlung. des Nechtsstreiy V. 40/0 ige Pfandbriefe (alte) 1921 949 9901 6031 259 970 361 825 982 17122 | Berlin, den 21. September 1909 vom 1. Januar 1876 1 Ausgabe: ollendung“ seines 16. Lebensjahres zu zahlen. Der | vember 1909, Vormittags 9 Uhr. ¿Gefamtschuldner kostenpflichtig zu verurteilen, die | vor die zweite Zivilkammer des. Königlichen L ‘Lit. M à 3000 /% Ne. 14223 4 M DE Od B Bara S S 0 0e 7 a N EEEO T M í / R E » ; N : g: L ; ; ; I N : Ita! | Lanh ic 1423 8 2537 | 175 338 511 534 759 806 18282 316 901 19071 Das Verliuer Pfandbrief-Amt Buchstabe W: Nr. 28 und 47 zu je 1000

Kläger ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- | , Der Gerichts\chreiber des önigl. Amtsgerichts von ihnen gemietete, im 1. Stock des Vorderhauses | gerihts zu Schneidemühl auf den 4. Dezemby 652 739. 2729 274 361 396 576 815 894 929 938 20080 Mind * Buchstabe C ‘De 5 998 32 33 34 42 57 67

handlung des Rechtsstreits vor das Gr. Amtsgericht Il |, - Dresden, am 22. September 1909. - \ Hohenzollernstraße 5 in Sts ‘befindliche. Woh- | 1909, Vormittags 103. Uhr, mit der A Lit. F à 1500 Æ Nr. 35 558 880 1239 393 | 165 207 309 388 453 463 477 680 21139 145 id E E, 76 78 §3 91 95 113 123 175 und 188 zu je 500 4;

zu Mannheim auf Dienstag, den 9. November [53906] | O nung: bestehend aus: 1 Speisezimmer, 1 Wohn- | forderung,” einen bei dem gedachten Gerichte 606 786 3367 505 644 4054. 916 297 469 767 788 796 986 )88 22265 280 | [23346] Bek 2 4 ¿0 bgeseßten Anleihe 1909, Vorm. 9 Uhr. Zum Zwecke der öffent- | ; ; / ; ; a immer, 1 Salon resp. Erkerzimmer, 1 Schlaf- | gelassenen Anwalt bestellen. 11 eds Li d Ny 2 A GAe ULD 0 J (O4 (00 (Jo 906 988 22265 2 , « Dekauntmachung. ; ) von 4 auf 37%/% herabgeseßten Anleihe

, Vorm ; : zimmer, l p zimmer, ) gela walt zu bestellen, Zum Zwet Lit. K à 300 (6 Nr. 396 800 816 992 181 2 551 589 623 659 899 9 Bon d Ne -

li ; ; 918 ; Der Schneidermeister Paul Niemieß in Königs- | Fer M4! Eon brt ; 2 ; E j ae T 990 1 992 1814 | 512 551 589, 623 659 822 958 23002 004 042 | Von den im Nechnungsjahre 1909 zu tilgenden | vom Jahre 1886 (datiert vom L. September

E Zustellung wird dieser Auszug der Klage hütteO.-S., Kattowißerstr. Prozeßbevollmächtigter: | mer 1 Badezimmer, 1 einfenstrigen Zimmer, | öffentlichen Zustéllung wird dieser [uszug der Klag 2185* 531 675 83240 665 690 4045 497 995 056 062 087 240 277 353. 373 486 654 662..702_| Schuldverschreibungen der auf Grund des Aller- 1885) —_ FI. Ausgabe:

bekannt gemacht. “d A 8 M M] Ti ¿1 Küche, 1 Kammer IV. Etage, 2 Keller, Mit- | bekannt gemacht. 6460 763 858 9053 571 923 10542 623 4 404 1.760. 2A das LI02 Se L Sa O CUE O dar L O fter Privileg een 49 Mat fett eie - Sk A E Ne D 164 120 17€ ne 10S *

M im, den 14. September 1909 Rechtsanwalt Dr. Krzyzankiewicz daselbst —, klagt K des hhairses,.-und-Trrfenboteackl. - Sehneidewii U Ea O D B L EE (9408 2049, E404 T0. Ati -dAs 497-228" 530*486 603 651 734 | höftetr Privilegium eerpd9. Mai ts86 atsgegebeñeT r Sudstabe B: Nr. 122 164 170 176 und 158 aunuheiut, den 14. September , 1Og.Rek Haufarnan-{Neiferciten)" Ftit *PfEiffeë;- _benußung des _ Was Maisos, Und *Titrtenvoteack{- - Schnei ei [den 15 -SZerietnie i900. e T 2 S112 230 25018 190 203 204 269 546 565 640 703 26160 | 314 rozentigen Anleihescheine der Stadt Hagen | zu je 1000 4

S E E SR s E” Müller; R E SSL E E R ns ieb di De H " FTV. Efäge, zu raumen und dem Kläger geräumt zu | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts Lit. L à 150 Æ Nr. 1916 2061 217 295 | 177 930 215 465, 110 Foo 0 DEU (U c W find 20 j ‘etbändi s A Med 5.25 j

Gerichts) chreiber des Großherzoglichen Amtsgerichts. srüher m Würz of jeßt unbekannten Aufenthalts, übergeben und dem Kläger 252 M6 50 A nebst 4 0/ j —— d 375 3091 412 701 973 4485 609 A D 269 177 230 315 499 9516 579 677 903 977 27211 N + nd 2000 e durch freihändigen Ankauf Buchstabe C: Nr, 223 289 255.258 262 274 a M aus dem vom Beklagten angenommenen und vom Zinsen seit dem 1. April 1909 zu zahlen ivie [53567] Oeffentliche Zustellung. S0 307 7187 199 51 g S0 A E 9 297 982 | 298 370 379 397 408 494 544 583 618 688 722 | gedeckt. M j 280 282 285 306 322 326 328 336 345 358 386 [53902] Oeffentliche Zustellung. Kläger ausgestellten Wechsel d. d. Königshütte O.-S., 9) den Beklagten j Engelbert Ludwig Göbel zur P Der Kaufmann Abraham Horwiß zu Schneidemüh! ug ( o 199 9 3902 998 10625 818 28129 199 510 538 569 681 692 716 959 Es waren noch auszulofen 58 000 4, und sind bei | 391 und 407 zu je 500 M, /

Die Frau Marie von Frankenberg, geb. Graß- | den 13. Dezbr. 1907, zahlbar in Görliß, und der Duldung Ras Zwangsvollstreckung int das: Liaobracte Prozeßbevollmächtigter: der Rechtsanwalt Soldi O VI. 410/i 3 : 29202 281 325 997 432 499 589 596 784 30142 | der am 11. Mai dieses Jahres stattgehabten Aus- Buchstabe D: Nr. 208 und 273 zu je 200 4. mann, Schöneberg, Akazienstr. 3, Prozeßbevollmäch- H v iets ira 16./1. 08, mit dem Antrage, den | Gut seiner Ghefrau zu verurteilen, das Urfeil auch | ebenda, klagt gégen; den Kaufmann Stephan Wasser Lit. A à 300 Ñe Teondbriefe, 67 m 998 999 381 634 652 657 705 753 756 764 887 | losung folgende Nummern gezogen worden : Die Beträge dieser Stücke werden . vom 2. Ja- tigter: Rechtsanwalt Naruhn, Schöneberg, Grune- | Beklagten zur Zahlung von 220 4 nebst 69/9 Zinsen | Fe R E rfléren, Dor a0 | mann, früher zu Schneidemühl, jeßt unbekannt 0 0193 66 mac POS 2601 4667 #219 | 925 963 81036 088 211 343 428 465 570 600 | Buchstabe 4 zu 500 4 Nr. 064 123 182 184 | nuar 1910 ab bei der hiesigen Stadthaupt-

gter: , ) 2 COS 09 j für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Der Kläger fo T DAS MAAIO T L 8940 9123 456 10958 11561 12146 209 541 | 605 691 32047 066 072 194 151. 17 223 234 252 344 361 377 381 399 : Zi T e j igli waldstr. 27, klagt gegen 1) den Beizer und Tischler seit 15. Januar 1908 sowie 7,20 #4 Wechselunkostên an labeck: vie Sissagten zur mündlichen Verhandlung Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagh 13197 207 888 15437 16783 977 aw as 605 691 §2047 066 072 124 151 171 191 308 Ac 492 944 361 377 381 R Ae Nathaus Zimmer 7 —, bezügli der zu D Heinrich Helmbold, 2) dessen Ehefrau, geb. Gade, Kläger zu verurteilen. Der Kiäger ladet den Beklagten des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu dem ¡Maurermeister Emil S zulß aus Schneidemühl 22068 462 23146 862. 24966 26619 27092 928 01 f 402 461 996, S A E 149 Pa tave n zu X60 M Nr. 071 07 6 077 bezeichneten Stücke außerdem auch noch bei der rüher in Schöneberg, Akazienstraße 3, jeßt unbe- | zur mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits vor Leipzig, Peterssteinweg 8, Zimmer 65, auf den 9. No- für im Jahre 1907 ausgeführte Bauarbeiten Cine 9314629 80836 31931 499 960 Loe 092 Vie“ vorstehend bezeichneten Pfandbriefe nebst den 200 101 190 196 242 338 391 468 475 481 Nationualbauk für Deutschland in Berlin W. » kannten Aufenthalts, wegen rückständiger Miete für | das Königliche Amtsgericht zu Görlitz, Zimmer Nr. 59, úenEer 1909 Die lten 8 9 Ubr *—— } Vetrag von 10 396,10 ¿46 ge!Qulbot habe, und doi 33328 690 SES 34648 Rg R 32266 904 dazu gehörigen, nah dem 2. Januîêr 1910 fällig | 540 591. / gegen Rückgabe der Scheine und der bis dahin. noch

die im Hause der Klägerin innegehabte Wohnung, | auf den 29. November 1909, Vormittags Leipzig, den 22 September 1909. : auf dessen Antrag durch Beschluß des Landgerigs E n 38844 39482 Go (20 S4 36122 werdenden Zinsscheinen sind in kursfähigem Zustande Buchstabe © zu 3000 e Nr. 011 049 086 | niht fälligen Zinsscheine und Zins\cheinanweisungen

mit dem Antrage, die Beklagten kostenpflichtig und | 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung S2 Gerkehtsschreiber 658 Königlichen Amtsgerichts Schneidemühl vom, 10. April 1907 im gege det 16778 856 Seh B61 880 AUGSE O R gus CEMAE bei ZESEs Kasse gegen Zahlung S Me Eut 213 ed e 334. a e, ag 41 S b bört di itere Verzin f

vorläufig vollstreckbar zu verurteilen, an sie, die | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. A L G * | einstweiligen Verfügung eine Vormerkung ui R 90 001 880 49685 798 50103 | des Nennwertes einzu ee : TZeie «methescheine werden hiermit auf den don diesem Tage ab hört die weitere Verzinsung auf.

Klägerin, 102 Æ nebst 4% Zinsen ‘seit l März Görlitz, den 18. September 1909. ; [53927] - Oeffentliche Zustellung. Sicherung des Anspruchs auf Einräumung ind Rk * 1590 e Der Betrag fehlender Zinsscheine wird von dem | 2. Januar 1910 zur Nückzahlung gekündigt, Durch freihändigen Ankauf gelangen zur Til-

1909 zu zählen. Die Klägerin ladet die Beklagten | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. In Sachen der Firma „Schloßbräu Tuing“ A. G. | Sicherungshypothek wegen vorstehender orderun 1793 2050 121 fs D S As 586 988 Nennwerte in Abzug gebracht. : welche bei dem Bankhause Sal. Oppenheim ir. | gung aus der Anleihe von: 1876 (1. Ausgabe) =

zur mündli en Verhandlung des Necktsstreits vor. [53907] Oeffentliche Zuste! Zustellung in Tußting, vertreten durch den Vorstand, Klägerin, und eines Kostenpaushquantums auf dem betreffend 8809 i - 09D ch4 OVOd COL (093 Cine Auslosung 37%iger alter Pfandbriefe & Cie. n Cöln, bei der Direction der Dis- 5000 M.

das Königliche Amtsgeriht Berlin-Schöneberg in Der Senator Johannes Ludwig Ehr Possehl zu | verkreten durch den Rechtsanwalt Neithardt hier, | Grundstück des Beklagten eingetragen worden s Lit C à 3000 A Nr. 1765 768 2296 9127 hat nicht stattgefunden; ebensowenig eine Auslofung conto-Gesellschaft in* Verlin oder der Schulden- | Elbing, den 11. September 1909. Schöneberg, Grunewaldstr. 66/67, Zimmer 36, auf Lübedck Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Dr. | gegen die Gewerbefrau Rosa Pflügel in Fürsten- | daß ferner Schulz mittels notariell beglaubigt, A611 621. O Mao „0107 3‘/oiger und 33%iger Neuer Pfandbriefe. tilgungsfasse (Stadthauptkasse) hierselbst a Der Magistrat.

den 19. November 1909, Vormittags 9 Uhr. | 5 Sudeck zu Hamburg flagt gegen 1) seldbruck, nun unbekannten Aufenthalts, Beklagte, Abtretungserklärung von seiner vorerwähnten Fy; ae “TII. 50/.iae Pfandbriefe Gs wird ferner bekannt gera, daß aus früheren E. q s tin ae on [53678] Bekanntmachun

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser 3): Fpái Louise Pauline Caroline Êlein geb. Lanz- wegen Forderung, wurde die öffentliche Zustellung | derung 8000 4 an ihn, den Kläger, abgetreten un Lit. E à 1500 Nr N FNETES Verlosungen noch folgende Berliner Pfandbriefe , Nit dem 1. Januar 1910 hör: die Verzinsung Bei der am 14. d. Mts. Eolziel Auslosung

Auszug der Klage bekannt gemacht. Has unbeattien Aufenthalts, mit dem Antrage, | der Klage bewilligt und ist zur Verhandlung über | den L cklagten hiervon benachrichtigt habe, daß dic Lit «F à 300 Nr. 1383 61 17 957 8928 rückständig sind: : . i dieser ausgelosten Anleihescheine Gu der auf Grund der Allerhöchsten Privilegien vom

Berlin-Schöneberg, den 16. September 1909. Sto Beklagten vorläufig vollstreckbar solidarisch und diese Klage die offentliche Sitzung der I. Zivil- Abtretung im Grundbuche vermerkt worden sei, un Lit G à 150 i Nr. 3749 6108 SAE 8238. r 3g oige Berliner Pfandbriefe chalte). Fogen, den 9. Zuni 1909. G 30. April 1880, 13. Juli 1881, 30. Januar 1884

Der E 0 sen Amtsgerichts kojtenpflihtig zu verurteilen : 1) dem Kläger 4 300,— Kunmer des K. Landgerichts München 11“ vom Nas Mi ia E nur einen 00 geltend * LV. 40% ige Neue Pfandbriefe. A A 2 Berliner Pfandbriefe (alte) je städtische Schuldentilgungskommisfion. und 14. November 1888 ausgefertigten Auléihe-

. Berlin-Schöneberg. Abt. 6. Hbpothekzinsen zu zahlen, 2) die Zwangsvollstreckung | Montag, den 45. November 1909, Vor- | mache, mit dem Antrage: R C Li Lit. L à 5000 4 Nr. 745 942 973 1. ; T Ny gf : h ) R R e scheine des Kreises Jerichow Ux sind folgende R E DY Î | E e N ; P R e iti \erurteile n Kläger 1200 M noki . Làc M Vir. 745 942 973 1001 601 | Lit. H à 3000 A Nr. 859. [52681] Kreises F ind folgende L \ egen vorbe ter M 300,— und der Kosten in | mittags 9 Uhr, bestimmt; hierzu wird Be- | pflichtig zu verurteilen, an den Kläger 1200 46 neb 346 893 977 ch 36 672 913 30 999 96 E T S 20 T mw OOI F ; Goid oi Nummern gezogen worden:

[53903] Ocffeutliche Zustellung. C S en H erkorfirake 51 G 2 ces Hagte dur den klägerischen Vertreter mit der Auf- | 4 v. H. Zinsen seit Klageerhebung zu zahlen, und di N Le 20 Le Ae N 3020 222 269 | Lik. K à 300 e Nr. 7393. “2 Q Auslosung 33 prozentiger Anleihescheine der tit I. Ausgabe Der Bergmann Roman Koscianski in Bottrop, ba Güundbuchß E Uhlenhorst, Band' XX Blatt forderung geladen, einen beim Prozeßgeriht zu- | Urteil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vel; 958 971 5036 ‘330 195 ‘G66 Bas ls Quo A i ry ete qr S0 4410 DCS M gg (adt Hagen i. W. vom Jahre 1877. Buchstabe A Nr. 25 76 über je 1000 ( Drüggestr. Ÿ b, L tigter: Ne Laval Nr. 967, zu dulden, unter der Begründung, daß dem gelassenen Anwalt zu bestellen. Der flâgerische Ver- streckbar zu erklären“. Der Kläger ladet den Bi 388 294 398 ‘167 ‘509 537 540 B52 667 G68 Ee O A Pfandbriefe ee am ari 2 L S U Caen Buchstabe E Nr. 17 48 50 60 123 183 974 über

5 V Michael S N “bec e Deo ‘Brügob, Kläger in dem erwähnten Grundstücke der Beklagten | treter wird beantragen, zu erkennen: I. Die Beklagte lagten zur mündlichen Verhandlung des echts Lit. M à 1006 Nr. 284 541 878 0903 315 U A 200. 0 Nr. 4006 299 13954 16911 R ilegiune v E März 1877 de R je 500 M, straße R Sa ¿ beterccien Mun Rats unt M 10 000,— zum vereinbarten Zinsfuße von 69% u huldig, an Klageteil 1268 4 50 nebst 4.9% E T, T A L Zenden 621 719 737 827 961 2024 103 208 264 331 366 | 18695 22928 23148 488 25230 B3E6 A963 ürsprüngliG tit 440/2 / eTiSeA “e du Buchstabe C Nr. 133 140 149 172 200 226. 243 1Lraye 90, Jeß eLannten zusentyalis, Unter der | T fhofart rsidert stände d die Beklagten | Zinsen daraus seit dem Tage der Klagszustellung zu | zu Schneidemühl au ên Æ. Dezember 9, 23 489 498 83043 091 165 M067 Ff ray 200 | L50909 22920 23143 4 R S a T 270 Tork Bdbfton O ra E LICYEN, IPATET AUI | bor je D000 Behauptung, daß der Beklagte ihm fr Kost und e E E 8A dezahlen. 11. Die Beklagte hat die Kosten des Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, cid 4 Ft s E L Ss 108 Eg d EE eft 389 39647 41901 42633 45178 46417 O cellerhöchften U un e Sun A C “1e ' I. Ausgabe Sha) ben Beirag vog 16 aaten LOrob, | 30, Juni 1909 fällig gewesenen Zinfén nicht bezahlt | Rectdstreits zu tragen bez, zu erstatten. T[1. Das | ei, dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt y 6481 558 941 7197 414 424 428 459 510 603 | Ut. B à 1500 4 Nr. 3126 4921 5243 6109. | vorg gle und auf Grund A tige umgewandelten | Buchstabe A Nr. 55 61 8 87 über je 1000.4, i at ba E Sold Tauer hätten. Kläger ladet die Beklagte zu 2 zur münd- | Urteil ed opue, eventuell gegen Sicherheitsleistung E o Au Le er Een Duftellug 749 823 8004 061 157 307 559 896 9134 142| Lit. C à 3000 % N: 4 A E Mleibeicheine der. Etadt Gauen t W, ‘find | „Buchstabe m Nr. 24 48 49 71 112 198 240

F SUL/ Dem age: Aomguches 7 SgerId ichen Verhandlung des Nechtss\treits vor das Amts- für por äufig vollstreckbar erklärt. vird dieser Auszug der dl age vetannt gemacht. 162 184 192 357 492 “B53 QSE e Oa 920 S R S L O E N AL ¿s V S e + . 253 261 263 278 297 über je 500 M4: wolle den Beklagten verurteilen: 1. an den Kläger lichen Verhandlung grd fe S N A GELALY Ch GO. Si E AGNC Schneidemühl, den 19. September 1909. 10Z 16 J2 vol 429 6091 885 929 10366 418 EV. 5%/%ige Berliner Pfandbriefe. folgende Nummern gezogen worden : : )

9 L «7 Pr, 2 V RLOCL S riht Hamburg, Zivilabteilung XVIIL, Zivil- München, den 22. September 1909. L demuh!, / Septe : i 869 11001 077 234 270 437 590 668 799 93 M C gS M. m 6 r N M o T. Ausgabe (OWle bes. gegen den Beblágten cin d e MtSltreits | sustizgebäude vor bem Holstentor, Holstenwallftügel, | Der Gerichtsschreiber des K. Landgerichts München 11. | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgericht 978 999 12001 496 446 478 204 97 32 616 | M P L300 e Vie WIOE MAIE 8285 159 162 178 182 961 224 260 Ben 292 295 307 | Buchstabe A Nr. 24 39 54 über je 1000 , vecsaütens zu aae. T. D ‘bas Ürtei für O Erdgeschoß, Zimmer Nr. 112, auf Mittwoch, den | [53914] Oeffentliche Zustellung [53915] Oeffentliche Zustellung. j 736 801 855 883 983 18060 083 183 363 533| Lit. G à 150 6 Nr. 285. j 336 368 393 410 426 427 428 59. , Ee E Nr. 26 34 174 180 183 195 úber

E LP „9 t E / a iy Dos K fte u d A + » » f 4 M0 4+ (ck » ¿ P 2 QrE Q I A 9Q D f C r 1 2 0 ° 9 L N Az a L'âg P C H, läufig vollstreckbar zu erklären. Der Kläger ladet 1, E Be pen De 7 E. ut E Die Firma Adolf Gladtke zu Oberhausen Rl., T L Et ads, Ñ Egeln SGlettsiaht 99 Ta 09 90S AAOU! 156 984 446 994 802 V. 4°%ige Neue Berliner Pfandbriefe. Buchstabe B zu 1000 M Nr. 005 04F 067 1e Buchstabe C Nr. 36 über 200 Lei den Beklagten zur mündlichen Verhandlun; des Zum Zwece er oen e V u euung an die De- Friedrich Karlstr. 23, Prozeßbevollmächtigter: Nechts- Prozeß eDL machUgter : ves etstand . del di: 920 i 5012 050 [21 202 218 201 (09 775 819 Lit. L à 5000 \ Nr. 284 293 413 543 639 649 | 096 107 180 186 252 265 278 368 394 413 433 / TV Ausgabe j Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht in | Hagte zu 2 wird dieser Auszug der Klage bekannt anwalt Dr. Münchhaufen zu Oberhausen, klagt gegen | [lbst, klagt gegen den Reisenden Léon Dagour, 992 924 16070 084 134 174 184 234 284 334 | 906 1040 360 363 452 721 2498 776 963 3614 | 478 508 521 545 577 590. Buchstabe A Nr. 38 65 Tbe je 1000 4 Bottrop i. W. auf den 22. November 1909, gemacht. L L den Franz Siroky, früher in Sterkrade, zurzeit un- früher in Straßburg Ï, S, jeßt ohne _befannta 647 659 716 754 304 910 351 360 908 T7231 5614 6772. : L E Buchstabe C zu 3000 f Nr. 020 049 050 E B Nr. 64 75 19 e h bere 00 ( Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffent Samburg, den 18. September 1909. bekannten Aufenthalts ter der Bebauvt daß | Wohn- und Aufenthaltsort, unter eder Behauptun 281 314 472 530 700 932 960 997 18010 042 Lit. M à 1000 Æ Nr. 104 105 381 488 580 581 | 058 162 167 190. Buchstabe «r. 64 79 124 203 über je 500 Æ, lichen ustellung wird. dieser Mac or ‘Klaae Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts ‘Hamburg. L Bo ate, laut Dleiteds Vom g Dataiken Aa: S „ihm der Beklagte für ausgeführte Schneider 137 165 260 310 329 387 491 579 751 769 774 | 582 682 778 1049 104 139 140 150 237 267 442 | Diese Anleihescheine werden hiermit auf den 2. Ja- Buchstabe © Nr. 4 58 75 über Ie E E e a abe 3 s L Zivilabteilung XVTIT. und 9. Februar und 7. März 1907 die im Antrage | beiten im Jahre 1908 eins{ließlich Portokostu 20025 078 308 12 228 484 615 694 899 934 | 624 721 722 812 82% 843 2011 160 310 327 507 | nuar 1.910 zur Rüchahlung gekündigt, wel&be bei Ae E Ee eR eine

Bottrop i. W., den 10. September 1909. [53909] Oeffentliche Zustellung. angeführten Gegenstände im Betrage von 392,— 172,75 H schulde, mit dem Antrage, den Beklagte 20025 078 302 993 651 (94 801 826 21067 161 | 583 597 830 3170 383 431 474 770 778 968 969 | dem Bankhause Sal. Oppenheim jr. & Cie. in oie LA Sees a gegen, “Bin dvd d An,

M TeUTEi ton. Der Hausbesißer W. Bradt in Hannover, Pod- | gegen eine Anzahlung von 30 & mit der Verein, | kostenfällig zur Zahlung obiger Summe nebst 1, 412 466 567 22144 206 310 407 409 472 565 | 4267 992 441 622 623 654 788 5097 429 543 | Cöln, bei der Direction der Disconto-Gefell- E a Ven Nene ad R etr "Tat iet

Gerichts\fchreiber des Königlichen Amtsgerichts. | bielskistraße Nr. 267, Prozeßbevollmächtigter: Nechts- arung, darauf in monatlichen Raten von 10,— 4 | Zinsen seit dem L zu verurteilen und das Urtel 566 578. a S 6127 135 157 294 313 440 820 7481 8633 9777 | schaft in Berlin oder der Schuldeutilgungs- hieltéen Rreibtemdeaes fe as E Av il 5399 Oeffentlicbe Qufte] i anwalt Dr. Fuchs in Hannover, klagt gegen den | abzubezahlen, entnahm. Ferner noch unter den Be- | für vorläufi vollstreckbar zu erklären. Le Kläga Lit, N à 500 Nr. 22 623 192 963 996 | 10078 593 11327 12590 13441 14422 712 fasse (Stadthauptkasse) hierselbst erfolgt. 1910 ab in Empfang zu Vfnca s isen [53920] A effentliche Zustellun R E E Hugo Solle, früher in Hannover, Georgstraße 51 dingungen : daß sämtliche Gegenstände Eigentum der ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlun 1543 960 2001 312 548 970 720 822 3294 444 752 15049 903 17787 19430. j Mit dem 1. Januar 1910 hört die Verzinsung | e R g 3 E o E

Der Kaufmann Gustav Graff in L erlin, Lüßow- ut aba ai Aufentbalts, unter Behauptung. Mlägerin bleiben, bis der áauzé Betrag dafür bezahlt des Nechtsstreits vor das Kaiserliche Amtsgericht i 611 642 651 769 772 782 820 847 4098 326 433 Ut. N à 900 Æ Nr. 28 167 177 205 282 378 | dieser ausgelosten Anleihescheine auf. eiber ab hört die Verzinsung der ausgelofien An- plaß 12, Prozeßbevollmähtigter: Rechtsanwalt daß Beklagter auf Grund des Wechsels Voit 1. April ist, daß Klägerin vom Vertrag ‘zurüdcktreten ilns. di Straßburg i. E., Saal 49, auf Donnerstag, dei 453 692 738 843 966 5044 058 131 134 267 | 381 597 657 802 878 1060 157 270 384 588 589 Von der Auslosung für 2. Januar 1908 ist der E 8b sgelosten Anleibescei Y Dsfar Perls in Berliri, Potsdamerstraße 5 11, klagt E ; ( : a 114, November 1909, Vormittags 9 Uhr. G 298 498 479 769 830 940 7186 340 616 | 590 610 612 679 681 686 688 764 809 2047 237 | Anleiheshein Buchstabe A Nr 480 urd vor be noH rückständig: E e 2 ge Gan

Verlosung zum 1. April 1907:

þ-oee e -ck—s

T L FET T RTAe Z E TE E E E R E

S E R E

fi

P E T

18 11 l 1 909 fi ebselmäßig vervflitet b . Suli | Heraus Gegenstände d ) L , E ; +9 E A M A O G C. E A s / gegen den Kaufmann Georg Ringe, jetzt unbekannten 1909 sich weselmäßig verpflichtet habe, am 1 Zuli Beraueaave aller Begen}tände fordern kann, E Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diet 620 722 736 8077 240 507 562 615 765 797 880 | 260 261 334 361 704 705 797 775 3050 056 266 | Auslosung zum 2. Januar 1909 der Anleiheschein Aufenthalts, früher -in Charlottenb Z 1909 dem Aussteller des Wechsels. oder an dessen | der Beklagte den Vertragspflichten nicht pünktlich | F : S E A DRE Ae E Le A G4 Bos T S A oed R S : ( anuar_ L «usenthalis, früßer in Charlottenburg, unter der | L* e A A, z L Í : ] ; A Auszug der Klage bekannt gemacht. 9041 092 510 729 773 11121 327 556 600 921 | 374 387 440 507 654 666 675 677 697 810 813 | Budstabe A Nr.. 586 bisher noch nicht zur »

Bel 5 Beklagte Fe, | Drder 130 4 zu zahlen, mit dem Antrage, den Beck| nachkomint, daß der ganze restierende Betrag auf p 59 MAGGLGEA Ao A A HAR 2 A S a W En E S TAR C10 T4 Eo G L IT. Ausgabe Buchstabe B Nr. 86 über 50046 Vehauptung, daß er dem Beklagten unter dem 9. Fe- i N A Min FoiTo nir: : “T; R Z E L A L Straßburg, den 22. September 1909. 12089 290 339 492 506 709 744 760 13034 097 | 4038 042 501 504 506 919 542 711.745 789 819 Einlösung vorgelegt worden. E L dele b 1902 ets B Darlebh vou 298 L klagten im Wechselprozesse zu verurteilen, dem Kläger | einmal fällig und sofort zahlbar ist, falls Beklagte t N Le en H : La Ac ERO EAG: N E 0D e 9 AR1 Gr E oOrRG QAD Mo SON Ga E A A s N Verlosung zum 1A. April 1908: ruar 1206 ein bares Varlehn von 325 # gegeben, | L QG 0 N E Dei ve (En 0E 24 adet Sa A G Gerichtsschreiberei des Kaiserlichen Amtsgerichts, 376 562 569 681 834 870 965. 14035 081 195 | 856 862 5246 320 323 359 379 380 541 546 611 Hagen, den 14. September 1909. h 4 - \ es ihm vor länger als 3 Monaten Zur zahlung 130 H nebst 6 {o Zinfen darauf bom L. Juli 1909 mit zwei aufeinanderfolgenden Naten ganz oder teil- s E E SS 260 413 461 575 599 636 707 720 899 924 948 | 736 6032 034 124 854 7154 155 156 203 528 Di tädtisch ck ldentil Sf : ce: LE, Ausgabe Buch tabe A Nr. 57 über 1000 M. ekündigt und Zahlung nit erhalten babe, mit dem | [owie 3,30 Wechselunkosten, 0,45 M Provision | weise im Verzuge und mit dem zehnten Teile des | [53917] Oeffeutliche Zustellung. 15021 047 132 296 539 546 586 695 698 673 612 639 659 673 674 945 970 8093 94 183 316 ie städtische Schuldentilgungskommission. Verlosung zum 1. April 1909: Sitrage den Beklagten zur Zahlung von 325 | und 0,30 t Portoauslagen zu zahlen und die Kosten | Kaufpreises im Nückstande ist, mit dem Antrage, den Die Firma Hauschner & C°_ in Wriezen, Prozeß: 741 764 784 876 892 16038 075 194 490 479 402 750 SE0 866 908 961 ‘9158 950 33) 2E 336 3958 ep E net Zes I. Ausgabe Buchstabe C Nr. 54 über 200 4, Di 401, iniso it dem 1. X 1909 an den | des Rechtsstreits zu tragen, au das Urteil für vor- Beklagten kostenpflichtig zur Zahlung von 132 4 | bevollmächtigter: Justizrat Engel zu Wriezen, klat A S O C O E 12 L E O N O A. 0 201 J91 94 000 [53958] , B B as IT. Ausgabe Buchstabe A Nr. 54 über 1000 neb! /o Zinsen seit dem 1. Januar 1909 an den | des ed N “n E R O R E A L ri n F RÉYRs = 049 629 831 17058 088 267 331 730 869 18014 | 10374 561 606 622 677 699.763 771 776 885 | 40/, Anleihe der Stadt Solingen vom ahre PEA S Qw T 2 ; ; ck: l vollstreckL fl D l t U sfall S sgabe vo S Wilh S vefan / g O 2 » Kläger zu verurteilen und das Urteil gegen Sicher- | laufig v streckbar zu erklären. Der Klager ladet | oder im Unvermögensfalle zur Herausgabe „von | gegen den Schiffer Wilhelm Sorge, unbekannta 018 078 093 200 225 250 372 515 529 733 776 | 959 11066 129 602 13600 14199 966 869 N Genthin, den 17. September 1909. beitsleistung für vorläufig vollstreckbar zu erklären. | den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des | 1 Tis, 2 Patentstühle, 1 Brotschrank, 1 Kleider- | Aufenthalts, früher in Nieder-Wußzow, unter da §04 19063 148 331 367 399 488 499 537 717 1.5880 954 16341 17015 140 388 4155 ‘06 R L Mi 1. Oktob e. fälligen C s | Der Kreisausschuß des Kreises Jerichow Ux. Der Kläger ladet den Beklagten zur uüindliBèn Nor. Rechtsstreits vor das Königlihe Amtsgericht, Ab- schrank, 1- Bettstelle, 1 Bettstelle mit Matraßte, | Behauptung, daß ihr aus dem Wechsel vom 10. Mir fe 891 20 99 910 917 ORE, 31 09 ÉSO 1s 7823 18951 20969 22102 Tra Da 288 le am X. Dftober a. e. fälligen Coupon A ———— Kant A Nechtsstrei L E E 18 B teilung 23, in Hannover auf den 29, November | 1 Büffetschrank, 1 Stegtish, 4" Trl. Stühle, | 1907 und dem Proteste vom 20. Juli 1907 275 4 E A 210 215 269-3 9 409 552 748 | 78: A a MLIE R 2 28159 00 989 | gelangen ; e [93956] Bekanntmachung, : 04 Qn lich L 4 Ei F E g Ae! 1909, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der | 1 Matragte mit Keil und noch zur Zahlung von | nebst 60%/% Zinsen seit 10. Juli 1907 und 510 4 8D 908 976 21068 118 172 218 542 592 702 24465 802 27530 601 28399 29407 30634 in Berlin bei der“ Bank für Handel und Bei der heute vorgenommenen Auslosung von es Kömglichen Landgerichts WBerlin zu Char- | - : e : e E 5 ; P E N Li a E A u E y C R 710 752 813 845 918 968 977 998 22034 072 | 878 32371. F tri S s i 0 i otte b g éd [ ge 17 d: e: N S öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | 48,50 zu verurteilen und das Urteil für vorläufig | Protestkosten zustehen, mit dem Antrage, 1) den V- ¿1 Ee 313 49 918 200 A 990 L 034 Vi S8, IDOl 9 Ne dos Sa A Jad Goa g Industrie, E z Schuldverschreibungen der # /o Stadtanleihe ottenburg, Tegeler Weg 17-—20, Zimmer Nr. 88, bekannt gemacht. vollstreckbar zu erklären. Die Klägerin lader den | klagten fostenpflihtig zu verurteilen, 275 M nebs 240 358 408 635 693 750 23097 143 468 572 _2it. O à 200 Æ Nr. 288 289 290 292 296 300 bei der Nationalbank für Deutschland, der Stadt Neumünster vom Jahre 1907. sind O E Dezember AEOS, Vormittags Hannover, den 20. September 1909. Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- | 60/6 Zinsen seit 10. Juli 1907 und 5,10 6 Wechsel 984 632 650 876 881 893 943 981 993 24062 | 377 456 459 497 1067 102 195 199 201 211 305 in Solingen bei der Stadtkasse folgende Nummern gezogen worden : 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. | streits vor das Königliche Amtsgericht in Ober- | unkosten zu zahlen, Ÿ das Urteil für vorläufig voll 115 239 247 328 401 624 735 738 835 875 25146 | 306 451 631 634 640 691 890 892 898 2051 251 | vom Fälligkeitstage ab zur Auszahlung. Buchstabe A zu 1000 4 Nr. 59 99 150 269 daten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. | r Vere Abteilung 23. —. _| hausen Rl. auf den §0. November 1909, | streckbar zu erflären. Die Klägerin ladet den M 264 319 367 383 483 533 580 609 633 653 746 | 488 531 556 638 (77 918 3004 324 385 387 390 | Solingen, im September 1909. 330 347 402 488 598 675 697 706 710 838 848 Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser O E ad via Lea Vormitta 8 10 Ubr Nittités 98- um wee ber Fla Kn s inte r Nbtkaudlun G3 Necbtsstréiti 777 26022 117 228 281 519 586 610 703 27003 | 391 394 396 741 765 (97 807 818 938 972 4089 Der Oberbürgermeister : 965 1034 1050 1057 1132 1171 1228 1278 1440 Auszug der Klage bekannt gemaht. 30. O. 344. 09. [53908] Oeffentliche Zustellung. SFentlthe gs L, Ih pr id L O A N A De rteEA der 9 L L 212 222 324 544 550 718 753 767 777 961 992 | 133 386 387 388 396 494 497 498 506 516 553 Dicke. 1452 1478 1486, zusammen 27 Stück. Charlottenburg, den 22. September 1909. 1) Der Architekt Ludwig Stille, 2) die Erben | f ae réis As wird diejer Auszug der Klage E Q Rd eg Sag Den U M 28081 150 216 539 760 858 990 29019 040 090 | 907 952 5018 036 063 065 066 124 245 355 766 A Buchstabe V zu 500 4 Nr. 52 69 211! 213 P ahlke, Landgerichtssefretär, Gerichtsschreiber | Julius Stille, nämli: a. Witwe Dorette Stille, ‘Dborbauises, Nl den! L (/Septeinber 49609 Guta Sivede dee denten Auftelluta wed did 140 200 206 380 389 743 883 892 30179 214 | 767 816 817 6093 096 107 109 113 121 172 232 | [53959] 459 577 652 798 858 901 1028 1136 1170 1376, des Königlichen Landgerichts 111 in Berlin. geborene NRenneberg, þ. Architekt Ernst Stille, Bo aies als Gerits\chreiber des Kgl Amtsgerichts Muazu, ber Wade bekannt enat: 9 “00 297-397 400 540 652 830 919 31234 392 511 | 308 381 383 503 519 606 608 667 673 678 4 °/0 Anleihe der Stadt Solingen vom Jahre | zusammen 14 Stü. i [53921] Oeffentliche Zustellung c. Architekt Heinrich Stille, säamtlich in Hannover, e RS N E E Zehden 4 September 1909 948 566 622 749 859 32090 298 309 915 33220 | 718 723 724 820 883 914 7076 112 262 755 78 1902, Buchstabe C zu 200 #4 Nr. 79 100 127 178 Der Wagenfabri 4 Mohr thn Cf S Prozeßbevollmächtigte: MNechtsanwälte Justizrat [53221] Oeffentliche Zustelluu ho E, E R s L E O A 489 923 651 756 34062 626 756 935 35153 | 782 783 785 787 833 848 892 8068 140 297 41! Die am 1A. Oktober a. e. fälligen Coupons | 231, zusammen 5 Stü. Ler Wagensfabrikant H. I. Mohr in Kalk, Sand- | Lege" Smidt 1] L E G L ( Je Zustellung. _ Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 183 37 90 421 422 592 595 599 601 602 603 EOR 607 | i ie L R ri Gy z straße 10, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt E U p Pad N K E 2 Beta Mies rv | _Der Fahrradhändler und Mechaniker Hermann A A Nr. 593 652 1194 2368 79 420 421 422 210 971 204 270 002 603 606 ae gelangen E Die vorbezeihneten Schuldverschreibungen werden Gottschalk in Cöln, klagt geaen den Spediteur | !°Vver, Uagen gegen den Kausmann Georg Tiemecyer, Stodtmeister in Salzwedel, Prozeßbevollmächtigter: | [53904] S L Me _Lit. O à 200 (4 Nr. 593 652 1194 908 (99 | 608 717 718 719 771 783 812 350 888 9366 622 in Berlin bei der Preußischen Central-Ge- den Inhabern zum L. Januar 1910 hiermit ge- Satob Scbliner, früber ie Cl jevt mibekannten Hannover, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Rechtsanwalt Looff in Salzwedel, klagt gegen den Das Verkehrs\teueramt in Winzenheim fordert del 892 973 2018 900 905 924 3061 837 999 906 682 683 609 686 687 688 691 804 805 990 nofsenschafts-Kasse, kündigt mit dem Oinzufügen, daß die Einlösung Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Be- Behauptung, daß Veklagter den Klägern an Miete | Inspektor G. Küssner-Kuefsuer, jeßt unbekannten | Eugen Haegeliu, Schneider aus Türkheim, zj. l 4037 048 500 639 710 771 824 860 5179 435 10032 034 035 072 186 187 21 296 297 309 bei der Bank für Hondel und Judustrie, außer bei der Stadtkasse in Neumünster auch bei GSLE] S V Y/ s L U 21115), U E 99 1ilSo v5 ck tor §5 E F ie e. 0 , d A s A! 4 B E L R s Au A D An dot t » 7 c ry T OQ Q‘ 51Q "10 9085 29295 AROR C 2 (2 Q AQF Dry d1Q ot E . e: S G ° klagte den Mietzins für" einen ihm von einer Witwe 8,99 as I I i e U 2 Ds Aufenthalts, früher in Tylsen, dann auf Nittergut ohne bekannten Wohn Und Aufentyalloprd, aus s C 6070 083 L 4092 281 99 Í (18 816 929 339 999 E 986 E 999 00 818 941 ; „bei der Natioualbauk für Deutschland, der Vereinsbank Bs Bam, Franfe mietweise überlafsenen Möbelwagen nicht Tover dieses Jahres fallig werdende Lltetle 1mm Be- Waßmannsdorf, 3 C. 801/09, unter der Bebau tung, | geshuldeten Zivilgerichtskostenbetrag von 151,4 ) C 8165 408 9449 472 720 10516 11348 933 998 | 12283 313 493 999 960 563 969 966 (07 (90 in Solingen bei der Stadtkasse dem Bankhause L. Behrens « Söhne, daselbst, gezahlt habe, daß dieser Ansvrub an Kläger abge- trage von 100 íÆ nicht zahlen werde, mit dem An- daß Beklagter, als er seinen Wohnsiß noch n Slse binnen § Tagen zu zahlen. Zum Zwecke. de 12061 508 580 775 13414 812 946 14671 690 13207 209 429 796 14479 9659 6295 627 947 | vom Fälligkeitstage ab zur Auszahlung. / der Bank für Handel und Judustrie in Berlin treten sei, daß ferner Kläger sich bis zur vollständigen trage, den Veklagten kostenpflichtig zu verurteilen, hatte, in den Jahren 1906 und 1907 Waren zum | öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug t 15213 334 16501 502 702 17431 673 820 | 15067 169 217 371 431 432 433 437 438 4539| Solingen, im September 1909. und 2 Tilgung des Kaufpreises durch gen. Witwe Franke | den Klägern 8,33 4 nebst 4 0% Zinsen seit dem | vereinbarten und angemessenen Preise von 173,50 6 | Zahlungsaufforderung bekannt gemacht. 18153 367 19558 749 20908 22020 205 262 | 440 441 445 446 449 450 451 452 457 458 460 Der Oberbürgermeister : dem Bankhause Delbrück, Leo « Co., daselbst, j 1 p a R 1. Juli 1909 sowie am 1. Dftober 1909 weitere | geliefert erhalten und darauf erst 120 1 abgezahlt Colmar, den 22. September 1909. N 23902 911 919 966 24569 833 25061 064 108 | 463 465 470 471 473 474 47 ( 479 862 995. 997 Die. erfolgt. Miteinzuliefern sind die Zinsscheine T. Neihe 100 J nebst 4 %/ Zinsen seit diesem Tage zu habe, also noch 53,50 4 verschulde, mit dem An- Gerichtsschreiberei des Kaiserlilhen Amtsgerichts. 999 383 636 759 801 837 999 26003 015 156 | 998 999 16022 024 025 026 213 312 351 797| l Cir iintnteitieadtin Nr. 6 bis 20 sowie die Anweisungen zur Abhebung zahlen, auch das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu trage, den Beklagten fostenpflichtig und vorläufig s 920 558 564 569 632 801 849 903 27030 140 825 17265 306 307 309 310 311 387 388 991 [53957] ; L S ; der Zinsscheine IT. Reihe. Mit dem 1. Januar erklären. Die Kläger laden „den Beklagten zur vollstreckbar zur Zahlung von 53,50 (6 nebst 4 v. §. | E j 195 314 324 343 391 563 648. 652 699 (32 805 | 574 622 625 18003 006 043 064 087 312 469 , Kottbuser 33% ige Stadtanleihe. 1910 hört die Verzinsung der ausgelosten Schuld- mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits vor das Zinsen seit dem 1. November 1907 zu verurteilen. E E 968 887 28164 249 427 769 29025 127 226 345 | 472 617 619 673 790 872 873 953 19161 571 Bei der planmäßigen Auslosung der auf Grund verschreibungen auf. - . Verfügung für rechtmäßig und das Urteil ey Aden Königliche Amtsgericht, Abt. 23, in Hannover auf den | Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Ver: 390 368 452 476 539 595 640 641 653 839 848 | 628 {07 799 _20195 197 198 199-200 202 243 des Allerhöchsten Privilegiums vom 18. Dezember __Von den im Vorjahre ausgelosten Schuldver- ta u se “far borläufia vbollstrodthar 2 or, | 29, November 1909, Vormittags 10 Uhr. | andlung des Nechtsstreits vor das Könialiche Amts- 935 830021 073 108 111 245 334 454 482 516 | 314 347 730 747 843 891 975 21183 232 250 | 1889 von der Stadt Kottbus ausgegebenen Stadt- | {reibungen sind noch rückständig: Sicherheitsleistung, fur vorlaufig vollstreckbar zu er- | 5 I L R TP 4 L f t E A g €89 v SHTCLIS DUT Dag ALonIguce Amte R Brs p n Qr. « Jo N22 199 907 927 ( F 6 482 502 503 ck 799 D0BwI1I 97; hof ; 5 r Miry . S \ Ny. 1: 3 17 “ubs ; : R E ; Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser eriht in Salzwedel auf den 18. November #4 909 601 651 671 985 31028 033 129 207 237 | 400 405 406 482 502 503 504 733 22212 275 | anleihescheine wurden folgende Nummern gezogen : von Buchstabe A Nr. 130 143 178. Élären. Der Kla er ladet Den Bekl agten Zur s C D r g 7 » L ( D fa d 905 5 D 9090 9 99r f 9 596 29 DDA/ H) 2990 RR C F D P D r Q O Ç Y [4 g 7 O Q 2A I M d mündlichen Viortanblana des Rechtsstreits vor die Auszug der Klage bekannt gemacht. ; 1909, Vormittags 1k Uhr, Zimmer Nr. 16. papieren, 409 911 313 326 335 402 492 726 824 32343 300 326 456 459 464 465 467 468 470 658 661 Buchstabe A zu 5000 Æ Nr. 57 62 78 111 von Bu stabe C Nr. 173. 9 Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in Hannover den 21. September 1909. : Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser 398 680 806 870 33027 031 093 140 180 236 | 747 346 34 235371 (64 24301 27486 28794 | 155 164 186 195. Neumünster, den 20. September 1909. 2 : E 1909. Vor- | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 23. Auszug d age bek. ‘gemad Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert 243 244 315 370 391 600 700 863 899 916 994 | 29553 31794 797 33171 34362 839 35490 _Buchstabe B zu 2000 % Nr. 222 247 255 Der Magistrat. Côln auf den 27. November 12909, Vor- 4Uus8zug der Klage bekannt gemacht. 4 1 D UUGIt UDLL DEN TEA s ; D S E Pin E O F BrOA I « 20 917 272 G66 | 991 975 on8 221 250 26n 279 Nor 2 =Q X N ; mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei [53911] Oeffentliche Zustellung Salzwedel, den 17. September 1909. papieren befinden sich aus\ließlich in Unterabteilung®. 997 34139 189 197 271 387 401 445 541 547 E LrE L O 004 HOS Es R 25 2 294 N Dai 4 360 372 385 390 458 J. Bi: StLvVers. mitta E E U} proerBng, etne 9D ente Zustellung, G Gor Ge R S S R s aile 566 825 884 35026 105 184 239 304 377 | 43782 44488 45223 46602 47517 48158 | 472 500 522 624 657 679 690. 5,973 E dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be Jakob Mitter, Sattlermeister in Landstuhl, klagt | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. L NAGA Ce: ry 92 (4 Z j 5 755 766 776 | [(°2731] A * V (7 n (N : —— 53680 Bekanutmachung. 416 614 839 968 988 36093 144 232 623 643 | 49800. Buchstabe © zu 1000 4 Nr. 755 766 776 L ; [53680] g ; ¡8 98 jäsan-Koslow-Cisenbahn.

P T E E T E C T s T

an dem Möbelwagen das Eigentumsrecht vorbehalten habe, mit dem Antrage, den Beklagten fostenfällig zu verurteilen, an den Kläger den fraglichen Möbel- wagen herauszugeben, die vom Kgl. Amtsgericht, Abt. 65, am 9. August 1909 erlassene einstweilige

ste ede öffentlichen Zustelluna wird aen Wilhe *, Manufakturwarenreisender | ;-»-- j z | ; : a L ¿e ; O C : / i Si : Da pr GÔN: Do OBa 110 04 10049 ao Saa Ano ri ' He Sia E Se “2 fi as vid 1 via, S L R T Wobn un | [93566] _ Oeffentliche Zustellung. Bei der in heutiger Magistratssißung statt 644 680 744 37176 246 313 364 371 410 448 | Vit. P à 100 Nr. 55 220 221 290 388 452 561 | 790 799 806 887 896 908 940 911 977 994 1023 T O-A LNEY Cöln, den 21. September 1909. Mfertbaltäort abméfens wegen einer Forderung von Der Escompte- und Vandelsverein in Duifkla, | gefundenen XV. Verlosung des -3F 9% igen Ar 621 640 7 79 884 894 951 38099 16 179 298 962 963 964 624 (09 920 4021 123 333 999 999 1009 1074 1084 1086 [101 1108 1124 1187 1199 E 4 9/9 Prioritätsanleihe von 1886, Noaë, 106 89 geschuldet für im April und Funi l. &, | registrierte Genossenschaft mit beschränkter aftung, | lehens der Stadtgemeiude Obernburg von 2 649 666 795 833 863 39139 - 438 485 396 397 620 [14 T3D Dae 358 999 376 894 897 1204 1208 1212 1216 1220 1229 1290. L Vie am Fe Oktober d. J. fälligen Coupons als Gerichtsf{reiber des Königlichen Laudgerichts. gelieferte Sättlerarbeit und ladet denselben zur Desterreih - Galizien, Prozeßbevollmächtigter : der Jahre ü SSHN wurden nachbezeichnete Schuldber 929 984 587 727 863 987 40027 280 469 | 922 982 989 2060 141 294 310 424 476 661 797 Buchstabe D zu 500 4 Nr. 1340 1343 1361 | der obigen Anleihe werden vom Verfalltage ab E H R L L E 1D H A4 Mi Cr : Rechtsanwalt, Justizrat von Poplawski in Schneide- schreibungen zur Heimzahlung gezogen : 491 518 543

) (

Lr VES LOIIPI blei" Norbanblind des Nocbtöttcotta, tq bis 667 755 804 953 41037 098 111 | 798 841 854 209 213 246 248 264 478 859 961 | 1383 1418 1480 1482 1493 1527 1530 1588 1589 werktäglich in den üblichen Geschäftsstunden an den [53905] Oeffentliche Zustellung. O L R A J arf Trans dhe die mühl, lagt gegen den Nittergutsbesiter Stefan Lit. A Nr. 91 und 140 à 1000 4. 228 271 317 475 484 520 874 908 974 42097 | 4039 983 284 407 413 414 482 483 484 488 489 | 1616 1625 1654 1688 1714 1730 1738 1775 1782 Kassen Der Schneidermeister Nichard Gorke in Dresden, ee 4 C Ge Be p S Grafen Goctzendorf - Gravowsfi, früher zu Lit. W Nr. 31 zu 500 4. 122 240 246 256 291 328 363 506 613 686 692 | 492 688 7729 5162 164 356 357 358 359 462 494 1810 1811 1816-1868 1882 1883 1909 1914 1930 der Bank für Handel und Jn- Grunaerstraße 16 Prozeßbevollmächtigter : Rechts- O, ul T E ‘À Fa da Ks A Kruêzewo, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Lit. C ‘Nr. 32 73 95 und 96 à. 200 4. 832 907 43121 367 454 487 525 531 532 553 | 542 587 694 785 391 889 945 946 959 6073 399 1976. j j dustric anwalt Dr. Altshul in Dresden- klagt gegen den ie F ter Her 2 äger 106 e 9 fn ebst Behauptung, daß der Beklagte. durch Wechsel- Diese Schuldverschreibungen treten mit de 680 695 908 933 949 44047 130 148 152 249 298 | 431 432 433 444 484 523 612 632 730 765 769 Die Einlösung dieser Anleihescheine und die Aus- der E Mendelssohn & Co. Kellner Max Lehmann, früher in Dreéden, Görlitzer- 20 Ae E E as 2 Ler Bag 6 09 N ¿ahlungsauflage des K. K. Bezirks- und Handels- | L. Januar 1910 außer Verzinsung und werde! M 996 447 636 761 815 854 915 948 951 45131 | 783 785 786 788 789 793 T9 799 800 803 928 zahlung der R dieselben verbrieften Kapitalbeträge der Direction der Disconto-Ge- d in Berlin, straße 1, jegt unbekannten Aufenthalts, unter der Ade Proitei e O ae é “Urt l L T gerihts in Jasko vom 13. Dezember 1907 rehts- | von dort ab bei der Dresduer Bauk in Frauk: 245 315 358 454 461 651 686 694 722 900 909 7217 220 284 285 287 31 392 447 455 716 (29 | findet vom L. April 1910 ab bei der Stadt- sellschaft Behauptung, daß der Beklagte, während er in Ron Lb E “ive e: S e L kräftig verurteilt worden sei, an den Kläger die | furt a. M. gegen Nückgabe der betreffenden Zita 966 970 989 46027 075 098 163 339 448 455 728 774 811 910 925 8070 395 422 428 429 433 | hauptkasse hierselbst statt. i 2 der Berliner E Dresden wohnte, bei dem Kläger einen Sakoanzug eni Zut l gu | den Bor aag N Gt, Wechselsumme von 6000 Kronen nebst 69% Zinsen | und der nicht verfallenen Zinsscheine und Zinsscheu 484 636 656 676 793 895 910 931 975 995 | 442 477 575 653 696 714 734 761 872 9006 220 Mit dem 1. April 1910 hört die Verzinsung der schaft sowie das Ausbessern und Ausbügeln eines Anzugs Mas Sa u D | 17 Sept 4 Mao Ens [L | seit dem 8. Dezember 1907 sowie an Wechselprotest- anweisung eingelöst. j e 47031 078 116 433 481 622 682 833 892 896 | 389 395 656 858 905 910 930 932 935 936 959 ausgelosten, zu diesem Termin hiermit aufgekündigten der Direction der Disconto-Gesellschaft in bestellt und dies auh am 17. Zuni 1907 vom Es L A tôgeriditéidreibe 2 fosten 8 Kronen, 40/0 Provision, an Notifikations-| Für die hierbei etwa fehlenden, nicht fällige! 940 969 48048 134 141 161 196 202 244 362 | 10335 402 405 416 417 418 422 523 601 607 632 | Anleihescheine auf. , | Frankfurt a. M. Kläger geliefert erhalten habe, daß er dem Kläger ‘Piet M Nl “Oborset va fosten 2 Kronen 35 Heller und an festgeschten Ge- Zinsscheine wird der entsprechende Betrag am Kapital 404 438 604 694 699 871 941 49024 043 168 678 689 11156 242 244 245 302 319 33e 452 Die Zinsscheine ab 1. April 1910 und die An- ausgezahlt. Die Coupons sind nach den Fälligkeits- hierfür den vereinbarten, angemessenen und kunden- S Mes Me EH CHGLAE, richtskosten inkl. Entscheidungsrehtsgebühr 63 Kronen | în Abzug gebracht. 286 294 526 597. 455 457 459 500 580 634 654 655 (40 741 742 | weisungen sind bei der Einlösung mit abzuliefern. | terminen geordnet einzureichen. üblichen Preis von insgesamt 74 M schuldig ge- | [53912] Oeffentliche Zustellung. 92 Heller zu zahlen, mit denr Antrage: 1) die Zu- Oberunburg, 19. September 1909. Lit, P à 100 A Nr. 180 251 407 528 605 850 863 864 868 870 916 962 963 965 966 970 Rückständig sind: Buchstabe C Nr. 709 und 7O1. St. V im September 1909. worden sei, auf den der Beklagte erst 10 4 abgezahlt | Der Hausbesißzer Hermann Neumeister in Leivzig, | lässigkeit der Zwangsvollstreckung aus der Wechsel- . Der Stadtmagistrat. 1049 452 679 962 2286 316 403 3036 634 659 971 12001 002 071 145 302 312 449 627 628 | Kottbus, den 18. September 1909. ; ie Direktion habe, während er den Rest noch \{ulde, mit dem Fregestr. 26 Prozeßbevollmächtigte: Nechtsanwälte zahlungsauflage des K. K. Bezirks- und Handels- (L, B.) Deckelmann. 4119 785 819 842 883 885 5003 196 309 488 | 733 835 848 849 886 887 888 890 891 13061 Der Magistrat. der Rjäsan-Uralsk-Eisenbahu-Gesellschaft.