1909 / 227 p. 22 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

a A A Rad Ea 43

[53679] Vekavnutmachung:

Bei der am 14. d. M. erfolgten 21. Auslosung der auf Grund des®Allerhöchsten Privilegiums vom

27. Juli 1887 ausgegebenen Greifswalder Stadt-

auleihescheine sind folgende Nummern gezogen

worden: / . V) vom Buchstaben A Nr. 43 49 66 67 und 73à 2000/= ... . . . , 10000 M, 2) vom Buchstaben W Nr. 45 137 147 256 377 422 439 461 und 435 E Na «e, 000, 3) vom Buchstaben © Nr. 24 155

156 und, 313_2 FOS f ecer-euno mer i9. 2000 M, vom Buchstaben D Nr. 1 65 126 182 und 205 à 200 = . . 1000 M,

zusammen 22 000 A.

Den Inhabern werden diese Anleihescheine mit der Aufforderung gekündigt, die E vom 1. April 1910 ab gegen Rückgabe der Anleihescheine mit den Zinsscheinen der V. Reihe Nr. 6 bis 10 und den Zins)heinanweisungen bei unserer Stadthauptkasse oder bei der Dresdner Bank in Berlin oder bei dem Bankhause Wm. Schlutow in Stettin abzuheben.

Für etwa fehlende Pud eine wird der Betrag von dem Kapital bei dessen Zahlung in Abzug gebracht.

Mit dem 1. April 1910 hört die Verzin Ens der E aue zu iden Termin gekündigten Anleihe-

ine auf.

Rückständig sind: vom 1. April 1908 Buchstabe C Nr. 344; vom 1. April 1909 Buchstabe B Nr. 354. Der Zinsscheinbogen Reihe V zum Buchstaben D Nr. 202 ist bisher nicht gefordert worden.

Greifswald, den 16. September 1909.

Der Magistrat.

[53960] : 31/,0/ ChristianiaStadtanleihevon 1903.

ra.

A

[53966] VBekauntmachung. Herr Generaldirektor ‘Geller, Sbwanbpet, ist am 17. Sept. cr. aus dem Auffichtsrat unserer Ge- sellschaft ausgeschieden. G chivandorf, den 21. Sept. 09.

Baygrishe Braunkohlen - “aus A. G. Shwandors.

Nienburger Eisengießerei & Maschinenfabrik.

—rDierSeciterr iondre unseret“ Gesea verden.

hierdur< zu einer Mittwoch, den 3. November 1909, Mittags 12 Uhr, in unseren Geschäfts- räumen zu Nienburg a. d. Saale stattfindenden AIENRER Generalversammlung ergebenst ein- geladen.

[54007]

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Berlustre<nung für das Ge- T 1908/09.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<hnung sowie über Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über die vom Aufsichtsrat vor-

eshlagene Gewinnverteilung.

D Aufsihtsrats8wahl. ie Herren Aktionäre unserer Gesellschaft, welche

an dieser Generalversammlung teilnehmen wollen, pees ihre Aktien oder eine Bescheinigun der Neichs- ank oder eines Notars über die bei ihnen hinter- legten Aktien bis spätestens 3 Tage - vor der anberaumten Generalversammluug, Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaftskasse in Nienburg a. d. Saale oder bei der Bankfirma A. Ephraim, Berlin C. 2, Große Präsidentenstraße 9 1, zu

| [64021] Actien Gesellschaft Eisenhütte Prinz Rudolph in Dülmen.

Zu der am Samstag, den 23. Oktober a. er., Nachmittags 4 Uhr, im Geschäftslokale zu Dülmen stattfindenden ordentlichen Generalversammlung werden tze Herren Aktionäre unter Hinweis auf die S8 12, 23 und 24 des Gesellschaftsstatuts hierdur< ergebenst eingeladen. j

Ta EE ung: ° 5 Ent abme es Verwaltungsberichts. L Festste ung der Bilanz pro 1908/1909 und Er- teilung der D ARE

ihrer Stellvertreter. 4) Neuwahl der Reviforen. Dülmen, den 24. September 1909. Der Aufsichtsrat. Hugo Peus, Vorsitender.

[53662] Vereinigte Brauereien Aktien-Gesellschaft

in ‘Frankfurt a. M.

Bei der eute stattgehabten Auslosung von 291 Stü> unserer Aktien Lit. A4 wurden folgende Nummern gezogen:

40 89 169 206 273 284. 519 604 611 630 633 “r wes 726 902 918 1042 1053 1064 1135 und

Die Rückzahlung erfolgt ab P. Oktober a. e. zu 120 9/6 gegen Rückgabe der betr. Aktien ohne den Dibidenben{thein Nr. 23 (dessen Einlöfung erst später nah spezieller Bekanntmachung stattfindet) bei unseren Zahlstellen: N

in Frankfurt a. M. bei den Herren Märklin

_«& Co., i

in Dresden bei den Herren Gebr. Arnhold.

Wir geben noch bekannt, raß von den früher aus- gelosten Aktien Ut. A die Nummern 487 und 1174

__ N) Novvabl der Mitaliedex_ des, Aufsichtsrats und_

[54003] ° ; Ton- und Steinzeugwerke

Die auf den 27. dieses Monats nah Berlin einberufene Generalversammlung findet uicht statt. Bitterfeld, den 23. tember 1909. Der Auffichtsrat. Kaestner, Vorsißender.

& Alfred Escher,

[54013] ermann

Gesellschaft zu der am 19, Oktober, Vormittags 4 Uhr, im Hotel Stadt Gotha in Chemnig tattfindenden 4. ordentlichen Generalversamm: lung höflichst ein.

i Tagesorduung :

1) Bericht des Aufsichtsrats und des Vorstands, Vorlegung der Jahresbilanz nebs Gewinn- und D erlistreinuña für das 4. Geschäftsjahr.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz sowie Gewinn- und Berlustre<nung und über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Nein- ewtnns. 9

4) Neu- bezw. Wiederwahl zuîn Aufsichtsrat.

Stimmberechtigt find nur« diejenigen Herren

Aktionäre, welhe ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungs\cheine der Neichsbank oder eines deutschen Notars spätestens am 3. Werk: tage vor der anberaumte#z Generalversamm: lung bei der Gesellschaftskasse in Chemuig, bei der Dresduer Bauk in Chemnitz, Dresden oder Berlin, bei ‘der Filiale des Dresdner Bankvereins tn Chemnitz, bei Herrn F. Metner

-W. Richter & Co. A. G., Bitterfeld. -

- Dritte Beilage

“zum Deutschen Neichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 29. September

M 228 i

4. Verkäufé, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

ktien: Gesellschaft, Chemnig. A L t Eg 0A : L 4 e >04 Lo Ee “us F E s E R Q era q Lo -TEes m t. Â- B ¿rIucuI L M E N h s 4 B D ®_ | 4 Ler laden wir die geehrten Mfiionäre unserer f Aufgeld E E Na Lan See E Dffentlicryer „Auizeiger--

Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 .

1909.

6. ditgesellshaften auf Aktien und Wtiengesellsä Ta Sea, itgefee chafts enossenshaften. * i

“F, Nie rtaiits 9, Bankausweije.

20, Lu Me NC P E eo

c er

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

6) Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

[53968] Bekanntmachung,

betreffend die Ausübung des Bezugsrechts auf nom. 6 500 000,— neuer Aktien der

Bremer Tauwerk-Fabrik A. G. vorm. C. H. Mithelsen

in Grohn-Vegesa>.

Die außerordentlihe Generalversammlung vom 20. September 1909 hat die Erhöhung des Grundkapitals von 4 2000 000,— auf 4 2500 000,— dur< Ausgabe von 500 neuen Aktien über je

e sind vom 1. Oktober 1909 ab dividendenbere<tigt und

4 1000,— beschlossen. Die neuen Aktien lauten auf Inhaber, tragen die Nummern 2001—2500.

Die gerichtliche Eintragung des obigen Beschlusses ist am 22. September 1999 în Lesum erfolgt.

Î i ium ü i ervflichtung, | Xa Aftien find vonzeinem Konsortium übernommen mit der V pflichtung, Rüchzablungskonto 1. Quote

Rückzahlungskonto 2. Quote Gewinn- und Verlustkonto

Die 4 500 000,— neuen

daß dieselben dur< uns den ge enwärtigen \ftionären unserer Gesellschaft zun Kurse von 106 °/o B

Verrechnung von 49% Skückzinsen zur Verfügung zu stellen sind, sodaß auf je

4 alte Aktien bezogen werden kann. «

Demgemäß bieten wir die 4 500 000,— neuen Aktien unserer Gesells<haft den zum Bezuge der-

[53977] Kamerun Verg Debet. Gewinn- und Verlustkonto

werks Aktiengesellschaft in Liquidation.

für das 2. Liquidationsjahr 1908/09.

Kredit.

Saldo 1908 24. Juli

Zinsenkonto Unkostenkonto

Aktiva.

Gehaltkonto

A 648 060/27

au

Landkonto

159/32 3221/96 2 100|—

G53 D415 Schlußbilanz am

23. Juli 1909.

633 251

653 541 Passiva.

unter eine neue

e

Bankguthaben

ssafonto

Berlin, im August 1909.

775 000|—

E 1 629|— 619/45

116 250\—r 23 290|— 633 251/55

Aktienkapital . « -

t 775 000

e

.-- >

T E P T Ee

Die Auszahlung der am 1. Oktober a. e. fälligen Coupons findet in Deutschland zum Kurse von é 1121 für Kr. 100,—, und zwar

in Berlin bei der Bank für Handel und

ndustrie, |

in Hamburg bei der Vereinsbank in Hamburg

statt. [54004] Hüstener Gewerkschaft Aktiengesellschaft.

gr A Hypothekenobligationen 1. Serie der bólgend Beh: E Generalversammlung unserer Aktionäre vom 2. September d. J. hat d olgende Beschlüsse gefaßt: Dänischen Landmannsbank, Hypotheken- c Uftionire sind aufgfordern n) Hs Me Uns von 5099/6 des Nennbetrages 11 C Z = M 500 auf das Stück zu leisten, wogegen diese ien in Vorzugsaktien umgewandelt werden. und Wechselbank, Actien Gesellschaft, Die vom 1. Juli 1909 ab gewinnanteilberehtigten Vorzugsaktien erhalten von dem bilanzmäßig Kopenhagen. \ zur Verteilung unter die Aktionäre verfügbaren Reingewinn eine Vorzugsdividende bis zur Höhe von 6/0;

Zur Einlösung am L. Januar 1910 sind die | wird in einem Jahre diese Vorzugsdividende nicht oder nicht voll bezahlt, so ist der Fehlbetrag in den folgenden Obligationen gezogen worden: lasten Jahren nachzuentrihten, bevor eine Dividende auf die zusammengelegten Stammaktien siehe

Lit, A Fr. 2000 Nr. 370 449 478 815 | unken verteilt werden darf. Der alsdann verbleibende Reingewinn wird auf die Vorzugs- und die 1066 1614 1762 1803 2247 2362 2390 3035 3036 | zusammengelegten Stammaktien na< Verhältnis der Nennbeträge verteilt, soweit niht das Statut eine 3345 3383. Verwendung zu anderweiten Zwecken vorsieht. Im Falle der Auflösung der Gesellshaft sind die Vor-

Lit. B à Kr. 1000 Nr. 109 328 396 508 729 | zugsaktien vorweg. zum Nennbetrage zu Abi, zuzüglich etwaiger Dividendenrü>kstände aus den früheren 824 1017 1070 1268 1527 2615 2657 2673. Jahren; sodann werden die zusammengelegten Stammaktien bis zur Höhe des Nennbetrages befriedigt, « Lit. © à Kr. 400 Nr. 38 620. während ein darüber hinaus no< zur Verfügung stehender Rest auf die Vorzugs- und die zusammengelegten

Lit. D à Kr. 200 Nr. 834 489 502. Stammaktien nah Verhältnis der Nennbeträge zu verteilen ist. _ i

Die Nückzahlung geschieht mit: / Diejenigen Aktien, auf welche die Zuzahlung nicht geleistet wird, werden im Verhältnis von 2: 1

Kr. 2000 -—: & 2250,— für jede Obligation | zusammengelegt unter entsprechender Herabseßung des Grundkapitals. von Kr. 2000 ,—, «s D N ist denjenigen Aktionaren, welche die Zuzahluug nicht leisten wollen, das Necht eingeräumt,

Kr. 1000 —: S 1125,— für jede Obligation | die Zusammenlegung ihrer Aktien dadurh abzuwenden, daß fie gegen Einlieferung von vier Aktien deren von Kr. 1000 —, cine in eine Vorzugsaktie umwandeln lassen; das Grundkapital wird entsprechend feribuesadt.

Kr. 400 -—: 1% 450,— für jede Obligation Nachdem die obigen Beschlüsse in das Handelsregister eingetragen worden sind, richten wir in von Kr. 400 —, „- 8 | deren Ausführung an unsere Aktionäre folgende

Kr. 200 —: M 225,— für jede Obligation E Aufforderung : von Kr. 200,—, 1) Diejenigen Aktionäre, welche zweks Umwandlung ihrer Aktien in Vorzugsaktien die Zu-

und zwar: Es Es en e Me ee nebst Aal M und Erneuerungs\cheinen und

; j r j einem- nah der Nummernfolge geordneten Nummernverzeichnisse

i Kerlin, bei Hern S, Bleichröder, bis zum 14. Oktober d. J. einschließlich

bei der Direction der Disconto-Ge- hei der Kasse der Gesellschaft zu Hüsten i. W., sellschaft, es en DLNS ja 2 B e iere s E und ihren Filialen, s; i eur vei der Deutschen Bank zu Berlin und ihren Filialen, n A o ige E S bei dem Barmer Bankverein Hinsberg, Fischer & Comp. zu Barmen und Disconto-Gesellschaft. Kopenhagen, September 1909.

seinen Filialen, Die Direktion.

deponieren. Berlin, den 23. September 1909. Der Auffichtsrat. A. Ephraim, Vorsitzender.

selben Berechtigten unter folgenden Bedingungen an: . 1) Das Bezugsrecht auf die neuen Aktien ist bei Verlust des Anrechts vom 27. September f E E I, N bis einschließli<h 11. Oktober d. J. während der üblichen Geschäftsstunden bei der abshlussès können von den Altionären im Geschäfts- Deutschen Bank Filiale Bremen in Bremen auszuüben. lokal der Gesellschaft in Chemniß und den oben- 9) Auf je nom. 4 4000,— alte Aktien kann eine neue Aktie à 4 1000,— erhoben werden. genann Bankgeschäften vom 10. Dktober d. J. ab 3) Der Bezugspreis beträgt 106 0/6 oder 4 1060,— für die Aktie zu 4 1000,— Nenn- Hh Cid R Ee „r 1909 wert, unter Verre<hnung von 4% Stückzinsen pr. 30. September cr. 4 ¿ ; Alfred E P Akti G j ; 4) Bei der Anmeldung Fo diejenigen Aktien, auf wel<he das Bezugsrecht ausgeübt werden Hermann & tz fre cher, E esellschaft, soll, ohne Dividendensheine mit zwei gleichlautenden, von dem Anmeldenden vollzogenen Der Vorstand. Alfred Escher. Antmeldesheinen, welhe bei der Bezugsstelle in Empfang genommen werden können, zur [53634] E Abstempelung einzuliefern. Die Aktien, für welche das Bezugsrecht ausgeübt ist, werden | Die Generalversammlung der Neuen Dampfer- abgestempelt und sodann dem Einreicher zurü>gegeben., ; A d Compagnie hat am 27. Mai 1909 beschlossen, das 5) Nach erfolgter Einzahlung des Bezugspreises werden die neuen Aktien nebst Zins[eisten un Grundkapital der Gesellshaft um 4 833,000,— Dividendenscheinen, für 1909 mit ein viertel Dividende und von 1910 ab mit voller herabzusetzen und gleichzeitig um 14 Millionen zu Dividende, ausgehändigt. erhöhen. Die Ausführung der Herabsezung erfolgt Gro Bs den 24. September 1909. A in der Art, daß die Aktionâre gegen Einreichung von Bremer Tauwerk-Fabrik A. G. vorm. C. H. Michelsen. je 3 Aktien, mit den noh nicht fälligen Dividenden- Der Vorstand. scheinen und dem Erneuerungsschein, zwei derselben, Ernst Seyffert. versehen mit N Stem apt Log i 53616] „vorgezeigt zum Zwe>k der Herabsetzun 536 ; ; h Tas Grundkapitals", E Aktiva. Vilanz am 30. Juni 1909. Pasfiva. Bla n die Dee, Ur wird. E E S i Der Beschluß ist am 16. Juni 1909 ins Handels- : i : register eingetragen. s An Grundstü>- und Baukonto . . . Per Aktienkapitalkonto 904 000|— gemäß Suventurkon und Gerätsch.-Konto | 121 461) Reservefondskonto 30 000

Dr. jur. Max Esser. Friß Langheld.

in Chemuiß deponiert haben. Sie Lliaibatovernt

noch nicht zur Einlösung eingereicht worden sind. 2 i Abdrü>ke des Geschäftsberichts und Rechnungs-

Frankfurt a. M., den 22. September 1909. Der Vorstand.

[53618] È Aktiva. Bilanzkonto.

M ® 113 058/51

R E E

Per Aktienkapitalkonto . . Hypothekenkonto . . . Prioritätsanleihe-

fonto . 220 000,— ALZ0oN

18

31. März

1909. , 24 500, Neservesondskonto . Spezialreservefondskto. Dividendeergänzungs-

FonNDSLoUtS » » Unterstützungsfondskto. Akzeptekonto i i Kontokorrentkonto :

Kreditoren Lohnkonto Unterstüßungsfonds-

zinsenkonto . . Zinsscheinkonto Nr. E

7

Delkrederekonto . .. Gewinn- und Verlust- fonto: M Vortrag . 10 387,24

Reingewinn 1 955,01

An Grundstückskonto: a. Fabrifgrundstü> . ._ 05 b. Wohngebäudegrundstü>k . .|__13 568/— Gebäudekonto : | i | a. Fabrikgebäude M 267 362,— a Zugang . -_'« 162,51) 267 924/91 Abschreibung ca. 29/0. - 5 35051 b. Wohngebäude Abschreibung ca. 29/0. . Maschinenkonto Abgang

T C E

262 174|—

3D'010—

TT3 293/60 3412/75 TT6 706/35

11 670/35 38 4138 50/45 38 387/55

3 102/65 71 490/20 4 149/20

Zugang

S Abschreibung ca. 10% .

Werkzeugkonto Abgang

Die Aktionäre der Gesellschaft werden i : r lgg 8 290 H.-G.-B. aufgefordert, ihre Aktien spätestens nventurkonto 39 094 Betriebsfyndskonto 19 625 t am 1. Oktober bei den Bankhäusern ‘assakonto 2 405 « Diverse Kreditores 47006

Wm. Schlutow in Stettin, Diverse Debitores 74 928

Norddeutsche Creditanstalt, Stettin, 301 590

Bauk für Handel und Judustrie, Filiale

Stettin, Landschaftliche Bank der Provinz Pommern, Stettin,

Max Pick, Berlin SW., Jerusalemerstr. 43, und in unserem Geschäftslokal in Stettiu zum ï Zwe>e der Abstempelung einzureichen. Die bis zu diesem Zeitpunkt nicht eingereichten Aktien werden für kraftlos erklärt.

Das Gleiche gilt in Ansehung eingereichter Aktien, welche die Zahl 3 nicht erreichen und der Gesellschaft niht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden.

Den einzureichenden Aktien is ein Nummern- verzeichnis in doppelter Ausfertigung beizufügen; Formulare sind bei den betreffenden Stellen in Empfang zu nehmen.

Stettin, den 26. Juni 1909.

Die Direktion der

Neuen Dampfer - Compagnie. | C. Piper.

Unsere Generalversammlung hat am 27. Mai 1909 beschlossen, das Stammkapital dur Ausgabe von 1500 auf den Inhaber lautender Vorzugsaktien zu je 4 1000 Nennwert um 4 1 500 000,— zu er höhen. Hiervon sollen #4 1 000 000,— mit Di videnbere<tigung vom 1. Januar 1910 ab fofort be- geben werden, die von einem Konsortium über- nommen sind mit der Verpflichtung, den Besißern der alten Aktien gegen Vorzeigung von zwei mit der Wertbestätigung versehenen Aktien eine Vorzugé- aktie zum Parikurse zur Verfügung zu stellen.

Im Auftrage des Konsortiums fordern wir die Besi zer von alten Aktien, die von diesem Recht Ge- brau<h machen wollen, hiermit auf, unter Vorlegung der mit dem Stempelvermerk versehenen Aktien bis 1, Oktober 1909 die Zeichnung auf Vorzugs aktien bei den Bankhäusern :

Wm. Schlutow in Stettin,

Norddeutsche Creditanstalt, Stettin,

Bauk für Handel und Industrie, Filiale

Stettin, j Landschaftliche Bank der Provinz Pommert, Stettin,

Max Pick, Berlin SW., Jerusalemerstr. 43, und in unserem Geschäftslokal in Stettin vor ge | zunehmen.

Bei der Zeichnung sind für Nechnung des Kol- sortiums 259% gegen Quittung in bar zu zahlen, der Nest wird nah Bedarf und dem Ermessen de Aufsichtsrats bis zum 31. Dezember eingeforde!! werden.

Zugang

301 59015 Abschreibung ca. 109% Kredit. Mobilienkonto E

979]

N E T LBGED 1 265 E Abschreibung 185/75] 2 374/05 uhrwesenkonto

364 448/49 Mtodellekonto

368 1881/36 Patentkonto Gs Zugang 2

Reinstedt, den 30. Juni 1909. 4 ; Der Vorstand der Reinstedter Zuckerfabrik. Abscbreibung 60 F. Erbrecht. Diederichs. R. Ehlers. A. Brö]e. O. Schuster. Kontokorrentkonto: Debitoren | Die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz und Gewinn- und erlustre<nung mit den ordnungs- eins<l. 4 25 472,— Bank- ührten und von mir E C der Reinstedter Zu>erfabrik bescheinigt uth aben deburg, 17. August ‘1909. : i i E A abrikatekonto M ul Uû>e, Ante beeid. Bücherrevisor, gerichtl. beeid. Sachverständiger. e outnto Wechselkonto Kassekonto

Debet.

M 12 301 Per Kompostkonto 355 886 ; MRIEE ny Zukerkonto

An Amortisation i Betriebs- und Geschäftsunkosten .

368 188

1

bei der Bergisch Märkischen Bank zu Elberfeld und ihren Filialen, 178 121

bei der Efsener Credit-Anstalt zu Essen-Ruhr und ihren Filialen,

bei dem Bankhause J. H. Stein zu Cöln während der bei jeder: Stelle üblichen Geschäftsstunden gegen Quittung eingureiWen, Die fällige Zuzahlung ist mit 4 150 zugleih mit der Anmeldung, mit 4 200 am 11. November 1909 und mit den restlihen (A 150 am 11. Januar 1910 bei derjenigen Stelle zu entrichten, bei welcher die Aktien eingereicht sind, doch sollen die Aktionäre. berechtigt sein, den vollen Zahlungs- betrag sogleih gegen Vergütung ‘von 40/9 Diskont vom Zahlungstage bis zu den Babn, terminen der später fälligen Raten zu entrichten.

6) Kommanditgesellschaften Von derselben Stelle werden baldtunlichst, die Zuzablüngsbeträge voll geleiste auf Aktien u. Aktiengesellsh. ortes Tad," geen Miche bee Dung U m rinen Stendelat fden verscheten in

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- Vorzugsaktien umgewandelten Stücke nebst Gewinnanteil- und Erneuerungs\cheinen wieder aus-

papieren befinden fich aus\{ließli< in Unterabteilung 2. gehändigt werden. ) Diejenigen Aktionäre, welche die vorstehend ausgeshriebene Zuzahlung nicht leisten wollen oder [53663] bis zum 14. Oktober d. J. nicht geleistet haben, werden aufgefordert, ihre Aktien nebst Gewinn- Die am 1. Oktober a. e. fälligen Zinscoupons anteil- und Erneuerungs\{heinen und einem nah der Nummernfolge geordneten Nummern- Nr. 27 unserer 4 9/9 Schuldverschreibungen

( verzeichnisse werden vom Fälligkeitstage ab bis zum 29. Dezember d. J. einschließlich à M 10,— bei den unter 1 aufgeführten Stellen während der-bei denselben üblihen Geschäftsstunden an unserer Kasse zu Triebes oder bei gegen Quittung in einer Anzahl von zwei oder einem Mehrfachen von zwei zum Zwecke der den Herren Gebr. Oberländer, Gera, Zusammenlegung einzureichen. der Geraer Filiale der Allgemeinen Deutschen Von je zwet dergestalt eingereichten Aktien wird eine nebst den dazu gehörigen Gewinn- Credit-Anstalt, Gera, anteil- und Erneuerungsscheinen vernichtet werden, während die andere mit tunlihster Beschleus der Allgemeinen Deutschen Credit - Anstalt, migung von derjenigen Stelle, von der die Qutttung ausgestellt ist, gegen deren Nückgabe nah Leipzig, Abstempelung als „zusammengelegte Stammaktie“ wieder ausgehändigt werden wird.

90 58415 72 229 13 1082: 4 929 925 665

Bauten, den 31. März 1909. 6 ifengießere! «& Maschinenfabrik

ttien-Gesellshalt.

Dresdeu, den 12. Juli 1909. i ; bt. h ils. E. Nawradt, vereidigter Bücherrevisor. Th. Grum PPA Ö Soll. Gewinn- und Verlustkonto.

E L I

mäßig gef

925 665

[53980]

Nixdorf-Mittenwalder Eisenbahn-Gesellschaft.

Gemäß $ 29 unseres L E machen wir folgendes bekannt : In der L reatliden Generalversammlung vom 18. September d. Is. wurde j 1) der Geschäftsberiht nebst der ierunter bekanntgegebenèn Bilanz und Gewinn- und

N nung genehmigt, h ; Lids , 2) die O Dividende von 49/6 auf die Stammaktien A (für die neuen Aktien

nah Verhältnis der En na M tand und Aufsichtsrat CGntlastung ertetlt, ; t 4) De Ser e béentbeveatiteher Mertens, Mittenwalde, neu in den Aufsichtsrat gewählt. Je Ld lin, den 22. September 1909. font Berlin, den irdorf-Mittenwalder Eisenbahn-Gesellschaft. E Siuloatento rioritätszinsenkonto . . « -

Vorstehende Bilanz habe ih geprüft und mit den ordnungsgemäß geführten Geschäftsbüchern überein- stimmend befunden.

Haben.

en M 19} Per Vortrag aus 1907/08 . 10 387

Meietsertragkto. 46 2040,— Unterhaltungs8- aufwand . .

Effektenkonto : ewinn aus Effekten . . 95

Betriebs - Gewinn- und Verlustkonto : Betriebsgewinn . « « -

485,43 1 554

Der Vorstand. Borgmann. Neuhauß. Waechter. ppothekenzinsenkonto . . - Aktiven. Bilanz am 31. März X909. Pasfiven. teuern- und Abgabenkonto . E TEDEA 18 Gehaltkonto Aktienkapital 2 ee enera - i j ital (tat: riorität8agiokonto dnn ¿ Stammaktien A M 2 360 000,— P Abfchreibungen : Grunderwerbsfonto. . . Stammaktien B _„__170.000,— | 2 530.000 Gebäudekonto Affervatenkonto Loe T V U T O24 (71 ca. 29/0 à 5 350,51 Effektenkonto LUE: 6 ilanzreservefondskonto : 129 Bankguthaben Vom Vorjahre #4 11 608,83 Maschinenkonto ca. T0. E Guthaben bei der Betriebs- Rücklage für 1908/09 aus. dem Werkzeugkonto ca. 10% . pächterin Dispositionsfonds 4 170,02 j Mobilienkonto : Zugang von ondsanlagekonto - . Erneuerungsfondskonto Patentkonto: 7 ¿ rworbenes Recht auf Mit- Spezialreservefondskonto Bilanzkonto : liedschaft bei der Pen- Oibidenbenlono ¿ « oto a eia ba ves Reingewinn stonskasse Br Beamte Dispositionsfondskonto f 563 158,15 Deutscher Privateisen- Entnahme für den Bilanzreferve- bahnen fonds. . 4 170,02

MOAn eus L Ergänzungsbaufondskonto Kautionenkonto Vering & Waechter Gewinn- und Verlustkonto

108 030\7

15 778 72 260 1187 595

22 361

12 342 120 067

des Gewinn- und Verlustkonto habe ih „den 31. März 1909. tag mit den ordnungsgemäß geführten E isengießerei «& Maschinenfabrik Aktien-Gesellschast.

Th. Grumbt. ppa. M. Billz.

120 067

558 988/13

85 379/97 35 000|— 92 798/17

4 216 75873 Kredit.

resdeu, den 12. Juli 1909. : . Nawradt, vereidigter Bücherrevisor.

Laut Beschluß der am 22. September d. J. statt Die Y Z das fralperan Geschäftsjahr von der efundenen eneralversammlung der unterzeichneten

Geschäftsbüchern übereinstimmend befunden. E

[54023] : Unsere diesjährige Generalversammlung findet am Dienstag, den 12. Oktober cr., Vor- mittags 10 Uhr, im Hotel du Nord in Nakel statt. A Tagesordnung : 1) Geschäftliches. 2) Vorlegung der Jahresre<hnung und Bilanz. 3) Dechargeerteilung und Entlastung des Vorstands. L Abänderung des $ 30 der Statuten. indenburg, den 23. September 1909. Vorstand

der Actienbrennerei Alkohol.

Mar-Wentscher. Alfred Werni>e. j v. Lehmann.

4 216 758

Gewinn- und Verlustre<hnung für 1908

Des: ordentlichen Generalversammlung am 22. Seyv- | Gesellschaft besteht zurzeit der Aufsichtsrat aus

M 0 , 7 E ividende von 4% | folge\aden Herren : i i 9397 E an 2 fa ie “s egen Einlieferung ’anfier Moriy Urban, Baußen Del es e 47475 ) des Dividendenscheins Nr. 20 bei dem Bankhause | “Rechtsanwalt Dr. Herrmann, Bauen, stellvextr« 138 716/88 | S D. Heydemann in E schaft va arate Et,uard Weigang, Baußen, 1 Zittaü und an B Kaufmann Oskar: Mießner, Baußen, "A eute ab auêgeza- Kommerzienrat Max 9 einhardt Bauyen. H Bauer, dea 93. September 1909. [53620]

t Baubten, den 23. September 1909. sengießerei & Ma c<inenfabrik L eptember 1 Attiengesellf . Th. Grumbt. PPA4 Yb! Bilz.

Gewinnvortrag aus 1907/08 vertra 474\75} Zinseinnahmen aus Bau- Verwalta geldern . . s me 0 Betriebspacht eberweisung Gewinnsaldo

Zinszahlung an Vering & Waechter laut Bau-

.

| t S E I A A wee En

148 589/45

Dividende erfolgt mit je 40,— 4 auf jeden Dividendenschein 9 der alten Cu L Der 000 und Nr. 1171—1630) und mit je 36,— guf die neutn Stamm- } aktien A (Nr. en 9630) an unserer Kasse, Berlin, Bernburgerstraße 15/16,

Aktiengesells<ha}t. Th, Grumbt. ppa. . Bilz.

eingelöst. Soweit Aktien innerhalb der geseßten Frist einzeln zum Zwe>e der Verwertung einge- Triebes, den 23. September 1909. geren en, r bia A zwei n n dieser E O i s eine vernichtet Cr -Shyj O ; und die andere na stempelung als „zusammengelegte Stammaktie" für Rechnung der Be- Geraer ute Spinnerei & Weberei. teiligten nah Maßgabe des $ 290? des Sg Bu ee verkauft werden; der Erlôs wird den Der uffichtsrat. i Die Direktion. Beteiligten na< Verhältnis ihres Aktienbesißes zur Verfügung gestellt werden. Alfred Weber, Vorsitzender. Herbst. Diejenigen Aktien, die binnen der geseßten Frist gar nicht eingereiht oder nit in der [53637] vorgeschriebenen Anzahl eingereiht und auh nicht der Gesellschaft zur Verwertung übergeben . werden, werden für kraftlos erflärt werden. An Stelle von je zwei der für kraftlos erklärten De Niederlausitzer Kohlenwerke. Be Aktien wird eine „zusammengelegte Stammaktie“ ausgegeben und für Rechuung der Beteiligten Die Einlösung der am 1. Oktober d. J. fälligen emäß $ 290? des Handelsgeseßbuches verkauft werden; der Erlös wird den Beteiligten nach Zinsscheine unserer Obligationen ali ‘Sbre 1906 Verhältnis ihres ehemaligen Aktienbesitzes zur Verfügung gestellt werden. i erfolgt am Fülligkeitstage an der Kasse der Denjenigen Aktionären, welche die unter 1 ausgeschriebene Zuzahlung nicht leisten, wird frei- D atis en V aläftina Wank, Berlin W. 64, estellt, die Zusammenlegung bezw. Kraftloserklärung ihrer Aktien dadurch abzuwenden, daß e Behrenstraße 7 G E ihre Aktien nebst Gewinnanteil- und Erneuerungs\heinen und einem nah der Nummernfo Verlin dei 93. September 1909 O bis zum Ende der für die Zusammenlegung unter 2 ge- N “- i elten Frit, also Der Vorstand. ? dem 29. Dezember d. I. einschließlich, bei den unter 1 aufgeführten Stellen während der bei denselben üblichen Geschäftsstunden gegen R in einer O vier d einem Mehrfachen von vier zum Bezuge eiuer orzugsaftie auf vier alte Aktièn einzureihen. is Doi ie No 3 Kon Sn diesem Falle werden von je vier eingereichten Aktien drei nebst Gewinnanteil- und A L Anf Von Pie eiigctabltA Erneuerungsscheinen vernichtet, und es wird den Einreichern von derjenigen Stelle, welche die | Nennwert für die Zeit von der Einzahlung bis zun Quittung ausgestellt hat, gegen deren Nü>kgabe baldtunlichst je eine Aktie nebst Gewinnanteil- | 31, L ph 1909. und Erneuerungsscheinen nah Abstempelung als Vorzugsaktie zurü>gegeben werden. Den vorzulegenden Aktien is ein Nummer" __ Die Gewinnanteisbere<tigung dieser Vorzugsaktien beginnt mit dem Anfange desjenigen | verzeihnis in doppelter Ausfertigung beizufügen; Geschäftsjahres, in Felthem die Aktien, die in Vorzugsaktien umgewandelt werden sollen, dem | Formulare find bei den betreffenden Stellen in Vorstande mit entsprechender Erklärung zugegangen sind. ia zu nehmen. Sämtliche bei Ausführung vorstehender Aufforderung nötigen Formulare sind bei den unter 1 auf- | Stettin, den 26. Juni 1909. [53630] geführten Difier as E denb A 00Ó Die Direktion der en i. W., den 25. September 9. : Hüstener Gewerkschaft Aktiengesellschaft. Neuen Dampfer-Compagnuie Adolf Buff. Hövel. C. Piper.