1909 / 230 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Beilage zeiger uid Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 29. September 1909,

" Ae R E . L Ñ b kti IH j Öffentli 7. Erwerbs- und V aften auf Aktien und CLSENS |

l irtschaftsgenossenschaften.

8. Niederlassun X. von Rechtsanwälten. u dis 9, Bankausweise. d

Le N Ren -- S Ar DEYN

Ï e ; e 500% 0-05-00 L000 ede 0... Kcee-4gApateuen Petitzeile B80 eee i Mrs Leadato-Belreufitititugen f T T 5

» -

zum Deutscher Reichsan

¿ 230.

: 4

20

sli Wetterbericht vom 29. Septembe®1909, ia, VereinigteEmaillier-

Vormittags 9+ Uhr.

[a

Wind- richtung,

ind-

stärke

n.-Zinsrate E sel auf London er, Commercial

110 000 Stü>. Geld auf 24 Stunden Durchs U insrate für leßtes Darlehn des Tages 21, e (60 age) 4H Dab Gelb Stet 4,86,30, Si Pie be Janeiro, 2B. September. (W. T. B.) Wesel auf London“ 15?/32, : i

Her Aufsichtsrat der Rhenan 5 werke Det Nef eli haft beschloß, laut Meldung des W. .T. B.“ aus Berlin, der auf den 23. November 1909 etn-

: zuberufenden Generalversammlung die Verteilung einer Dividende von

9 vor age: M. T. B.“ betrugen die Einnahmen der

eldung des 1 e : ific-Ei i im August 1909: T 426 984 Ra A e A B IUiL wia im Be-

i j h 4 462 926 Dollars. V ; trage von 2 964 067 “Dollars ist um E O oa S qa u leihen Monat des Vorjahres. ie Einnahmen der * E i î betrugen vom 10. bis 16. September 909 : 208 43 Sen 5653 Fe) seit 1. Januar 1909: 5 203 881 Fr.

S ale Ms. 2) Die Subskription au i “N 60 000 000 M 41 0/gi hen Reit (afaittictte Moskau-Kiew-WoroneschEisenbahnobliqationen E Oie ub ¿A 2x d. J., in Deutschland und Houan t, Der Sub- R eans in Deutschland is 93 9/0. Der Prospekt wird heute öffentlicht. E e E Ur, 98. September. (W. T. B.) Der Wert A au vergangenen Woche ausgeführten Waren betrug 1022 Dollars gegen 11 030 000 Dollars in der Vorwoche.

Witterungs- verlauf der leßten 24 Stunden

Name der Beobachtungs- station

Barometerstand auf Meeres- in 45° Breite 5 Niederschiag in} 5 24 Stunden 1 Barometerstand vom Abend

niveau u. Schwere

j arts ärkten.

Kursberichte von den auswärtigen Warenmärkte1 , 29. September. (W. T. B.) Zu>erberiht. dre 88 Gut o. S. 1045-—10,60. Nachprodukte 75 Grad 0. P Stimmung: Stetig. Brotraffin. 1 o. F. 21,29. Kristall- zu>er I mit Sat —,—. Gem. Raffinade mit Sat —,—

„Gew Ec M elis/ J:

1. Untersuchungssachen. - 2. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Ve 4. Verkäufe M D VIeTL

wp

N Zustellungen u. dergl. |

cher Anzeiger.

„Vers-€

6. Kommanditgesell

e

bede>t wolkig | Nebel nei ölft bee 13 Vats Niederrb wolkig | 13Nachts Niederschl. bede>t | 14Nachts Niederschl. Nebel | 11|_ meist bewölkt 7060 LURegen | 10|_ meist bewölkt [762,8 [Windst. wolkig | 11| ziemlich heiter _ 763,8 [(SO_ 1/\Nebel | 6|_meist bewölkt 763,8 /NW lsbede>t | 11Nachts Niederschl. 762,2 |\W 1 wolkig 11 meist bewölfkt 7612M 2|wolkig | 10 ziemlich heiter 762,0 |NO 1 \bede>t ziemlich heiter 761,7 NO 3 bede> | 9 ziemlich heiter | 0764 7638S Lhalbbed.| 6| „meist bewölkt | 0765 [531,3 |NW [wolkig | Wetterleuhten | 0532 U | (Wilhelmshav.) | meist bewölft | 0765 Ole i

SO_ OSO OSO

NND 2 Windst. W 4

2Nachts Niederschl. 2/765 1 meist bewölft | 0765 “meist bewölkt __0/76% e Lr “6764 5764 —[764 0765 0765 0766 1/765 0765 0764 0764 0764

761,9 762,5 17627 T7622 761,6 7605 761,6 O

Borumii —_ Keitum Hamburg

1 Lie van 1 rsicherung. 5 , Verpachtungen, Verdingungen 2c. sung 2c. von Wert

le I 1 L “Sa (-0- ro+ 70 0- Tap dllioe pee E E E R I

Sa> 20,50... Stimmung: Ruhig. Roh- E uder 1. Produkt E “ret” an Bord Välnrbure-.-S8ERbee-#-Snfitctülinde f 824 Gd. 11,85 Br., —,— bez.,, Oktober 10,90 d., 10,99 Br., Neufahrwasser —— bez., Oktober-Dezember 10,874 Gd., 10,90 Br.,, —,— At Memel Januar-März 11,024 Gd., e Br, 750 va Mai 11,174 Gd., C ey T1 < —,— bez immung : è i oda: Dad AI E dln 28. Sllaiaber: (W. T. B.) Nüböl loko 57,50, | Hannover er 57 Berlin

Eee N T. B.) (Börsenshlußberiht) | Dresden

Bremen, 28. September. (W. rin G6 sden _ ivatnotierungen. Schmalz. Fest. Loko, Tubs und fütin 06 Breslau Bromberg

lr 6 :Teimer 664. Kaffee. Behauptet. Offizielle Doppeleimer l f Bauniwolle. Nuhig. Upland loko E Meh Frankfurt, M.|

A (W. T. B.) Petroleum amerik. Karlsruhe, B.

Hamburg, 28. Se e ss : 0 . \pez. Gewicht 0,800 ® loko flau 6, Kaffee. (Vormittags- G Dezember | München Zugspißge

Hamburg, 29. September. (W. T. B. beri) Good average Santos September - Gd, D L 314 Gd., März 31 Gd., Mai 31 Gd. Nuhig. S Zu Me markt. (Anfangsberiht.) Rübenrohzu>ker 1. Produkt Basis 88 /o Nendement neue Usance, frei an Bord Hamburg Septem er 11,75, | Stornoway Oktober 10,85, Dezember 10,86, März 11,025, Mai 11,15, E R e | (4 a i 3 in Head | 76 11, meist bewö | 762 pa A Von 98 Sebteirber. (W. T. B.) Rübenrohzu >er 88 9/9 Malin Head | 7( e meist bewa O E h i i iter 0 E Valentia 758,2 [Windst. |\wolkenl.| 7 Gewitter | —759 s L ond d. 6 Sebluber (W. T. B.) (Shluß.) Standard- | 7 | O 2bededt 1 Hs l, 40 G N v | SO 9!bede S ties Kupfer ruhig, 594, 3 Monat 60/16: A T -BZ Baumwolle. SO 2\bedec | L davon für Spekulation und Export B.

: d f (Cassel) | Liverpool, 28. September. (uss fe Unisay: 10h Dae i iddli Uef . Steti 18 ziemlich heiter | Tendenz: Willig. Amerikanische middling Lieferungen: S etig. 10 R September 711, September-Oktober 7,01, Oktober-November 6,98, R | 2763 November-Dezember 6,94, Dezember-Januar Ls Eee eli he

ry i : u i : : f M Y 9 ce Pr. Mal Beru A zeiti März-April A L DEN “Has 12Nachm. Niederschl.| 11/758 Mat-Juni 6,93. 5 A Nachm. Niedersch | Gi Manchester, 28. Sp iet E E M e Hilert M Mülhaus. Els.) ¿8

n beziehen sich auf die Notierungen vom 24. d. 2.) 201 at |_meist | | | lame N 0 (94), 30r Water courante Qualität 9a (93), 1E riodriohshaE) 30r ‘Lalor. bessere Qualität 103 (105), 40r Mule courante Nualität ata pla dr 11 (107) 40r Mule Wilkinson 12 (124), 42r Pincops Neyner S 104 (104), 32r Warpcops Lees 104 (103), 36r Warpcops Wellingfon DEO)

R R Ba CEAGRRN A P 95 (25), 80r ops für ;

104 (103), 60r Cops für Nähzwirn 25 (25), 80r Gops Jur Lagen e

293 (291) 100r Cops für Nähzwirn 374 (374), 120r Cops für e

zwirn 474 (474), 40r Double courante Qualität 115 H

60r Double courante Qualität 158 (15), Printers 237 (234). Tendenz: Fest I E p L edeA, 98. September. (W. T. B.) (Schluß.) Noheisen

d O/

fest, Middlesbrough warrants 52/4. e i l Paris, 98. September. (W. T. B.) (Schluß) Roh Gex ruhig, 88 9/6 neue Kondition 29{—29#. Weißer Zucker ruhig, èr. j für 100 kg September 324, Oktober 302, Oktober-Januar s1,

C -April 31#. j I erba , 28. September. (W. T. B.) (W. T.

ordinary 404. Bankazinn 844. e 98. September. , O es weiß fo 99 bz. Br., do. September 22 Br., br.-Dezbr. 224 Br. Fest. Schmalz

Raffiniertes do. Dtiober 221 Br., do. Nov September t E a bbc ) 98. September. (W. T. B.) (Schluß.) Baumwollepre! New V N Sine per November 13,17, do. für

Mee E Q: New Vork 13,55, do. für L Ic er 13,1 e

Sleferang Per Januar 13,20, Baumwollepreis in New E E Petroleum Standard white in New York 8,25, do. do. in P e N $90, do. Refined (in Cases) 10,65, do. Credit Balances at Vil City

E L O 9 95 . Nobe u. Brothers 13,40, 158, Schmalz Western steam 12,95, do. Node 7 74, do. Rio

Setreidef iver 14 Kaffee fair Nio Nr. 7 7 Setreidefraht nah Liverpool 13, Kassee fair 10 A1 74: do. Mi E P v Oktober 5 95, do. do. per Dezember 5,30, Zu>er 3,73,

0,29, ) P ( 5 4 «En 9 M B Ss c) af Zinn 30,80—31,00, Kupfer, Standard loko 12,50—12,(9

“Srcprencie E37 eT o » von der russi

eter geno

e a l M

/ 1) Untersuhungssacheu. ,

54798] y Verfügung. Die am 18. November 1907 gegen den Pionier der Neserve Ernst Brunuer aus dem Landwehr- bezirk Lörrach Fatena Fahnenfluchtserklärung, ver- pffentliht im Reichsanzeiger Nr. 278 vom 22. 11. 1907, ist gemäß $ 362 Abs. 3 M.-St.-G.-O. erledigt. Colmar i. E., den 26. September 1909. Königliches Gericht der 39. Division.

aufgefordert, sich spätestens in dem auf den 5. Mai 1910, Vormittags AUA Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht, Zimmer Nr. 3, anberaumten Auf- gebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- erklärung erfolgen wird. An alle, wel<he Auskunft über Leben oder Tod der Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im

Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. Hilders, den 20. September 1909. Königliches Amtsgericht.

von heute ab gerechnet, ein Berechtigter sich nicht

melden sollte, der Versicherungs\hein gemäß Punkt 15

der Versicherungsbedingungen für nichtig erklärt werden wird.

Leipzig, den 15. August 1909.

Allgemeine Nenten- SSE und Lebens-

versicherungsbank Teutonia. VDL Mol De Nor tbe.

[52486] Aufgebot.

Der Pfandschein Nr. Z 607, den wir unterm 15. Januar 1906 über den von der ehem. „Gegen- scitigkeit“ Versicherungsgesellschaft von 1855 in Leipzig für Herrn 0, Zaiser, Telegraphenbote in Neut- lingen, jeßt Schiedsgerichtsdiener ebendaselbst, aus: gefertigten WVersicherungsshein Nr. 30313 vom l. Juni 1892 ausgestellt haben, ift uns.als verloren angezeigt worden. Wir fordern hiermit als NRechts- nachfolgerin der „Gegenseitigkeit“ zur Anmeldung etwaiger Ansprüche ‘vezüglih des bezeichneten Pfand- scheins auf mit der Ankündigung, daß, «wenn bis zum 31, Dezember 1909 ein Berechtigter sich ni<ht melden Jollte, der Pfandschein für nichtig er- kÉlärt und für ihn ein Duplikat ausgefertigt werden wird. Leipzig, den 21. September 1909.

Allgemeine Nenten- Capital- und Lebens-

versicherungsbank Teutonia. Or. Bt Mo7f. Dri Korte.

[54959] Aufgebot. Der Versicherungs\hein Serie A Nr. 129 835, den wir unterm 1. Dezember 1895 für Herrn Carl Ruckhäberle, Weingärtner und Oekonom in Cann- statt, ausgefertigt baben, ist uns als verloren an- gezeigt worden. Wir fordern hiermit zur Anmeldung etwaiger Ansprüche bezüglih des bezeichneten Ver- sicherungsscheins auf mit der Ankündigung, daß, wenn innerhalb dreier Monate, von heute ab gerechnet, ein Berechtigter sih nit melden sollte, der Versicherungsshein gemäß Punkt 15 der Ver- sicherungsbedingungen für nichtig erklärt und für ihn ein Duplikat ausgefertigt werden wird. Leipzig, den 15. August 1909.

Allgemeine Renten- Capital- und WÆbens- versicherungsbank Teutonia. r. Bischoff. Dr. Korte.

[54957] Aufgebot. Der Gasthauspächter Ivar Nissen in Mehlsa> hat das Aufgebot beantragt zur Kraftloserklärung der am 17. Juni 1902 von der Deutschen Lebens- versicherungs-Gesellshaft zu Lübe> auf das Leben des Antragstellers ausgestellten Police Nr. 127 073. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, seine Rechte spätestens in dem Termin am 15. April 1910, Vormittags 10 Uhr, hier anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- loserflärung der Urkunde erfolgen wird. Lübeck, den 18. September 1909. Das Amtsgericht. Abt. VITIT.

[54958] Aufgebot. Der Direktor Alfred Bechtle in Re>linghausen hat das Aufgebot beantragt zur Kraftloserklärung der am 25. März 1895 von der Deutschen Lebensver- ficherungs-Gesellschaft in Lübe> auf das Leben des Antragstellers ausgestellten Police Nr. 108 870 über 5000 Æ. Der Inhaber der Urkunde wird aufge- fordert, seine Nechte spätestens in dem Termin am 15. April 1910, Vorm. 10 Uhr, hier anzu- melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Lübeck, dey 18. September 1909.

Das Amtsgericht. Abt. VIII.

[54251] M etnevot, Die offene Handelsgesellschaft Georg Brosius in Tilsit hat das Äufgebot des nachstehend beschriebenen Wechsels Page: Der Wechsel trägt das Datum „Tilszehehlen, 27. August 1907“, ist über 42 M, zahlbar am 7. Oktober 1907 bei Georg Brosius in Tilsit, ausgestellt, von Alfred Mohr als Aussteller und Girant unterschrieben, auf den Lehrer Mar Thieler gezogen und von diesem als Akzeptant unter- schrieben. Der Inhaber des Wechsels wird aufge- fordert, spätestens in dem auf den 20. Mai 1910, 97 Uhr Vormittags, vor dem hiesigen Amtsgericht im Zimmerschen Hause Am Anger 11, Zimmer Nr. 4, anberaumten ermine sein Necht anzumelden und den Wechsel vorzulegen, widrigenfalls dessen Kraftloserklärung erfolgen wird. Tilsit, 20. September 1909. Amtsgericht. 3.

der Berliner Börse Für ultimo }0/) Deutsche Reichsanleihe 85,10 (a 3 9/0 30) Sächsische Rente 84,09, Argen- _ Buenos Aires 3 9/0 Prov. 67,10, 102,75, Chinesische 45 °/o Anleihe /o Anleihe 96,25, Italienische A Nente 105,00, Portugiesische unif. [T Uen A) 5D 4 0/9 Anleihe 1990 36 74.20 Nussische 4/9 kons. Anleihe 1 Russische 39% Anleihe 1896 74,50, Russische 4/0 ton) i840 d IT 1889 90,50, Nussische 49/9 Anleihe 1902 8 25, Russisc,S-> /0 SO atérenta 88,00, Spanische 4 °/o MNente 9600, nee Le Anleibe 1903/06 93,90, Türkische 400 Fr. Lose l 00, gart Gt P Goldrente 94,75, Ungarij e Aren ate Cifenbabn S T4 T Staatsanleihe 102,75, Lübe>-Büchen Cisenbahn 1,19, S; ide ae Pbahn 1 19,25, Große B@glliner Sa On e btieu Hamburger Straßenbahn 177,79, Buschtehrader S e a Ut. B 247,50, Oesterreichish - gar e (a0 tun Se Orientalische Eisenbahn 130,29, Südösterreichice age: E Datifie Warschau-Wiener 121,75, Ballimore Ohio 1 18, nh | 29 ( a He 185,50, Pennsylvania _147,90, Anatolier 60 lo 11 n Aa bahn 182,00, Dia ete Berin, N as Zta ene 2 ‘hes meer 81,25, Luxemb. Prince-Henri Cisenbahyn Ln, N ddoutscher ifanische Packetf. 132,90, Dan]a 2 ampfschiffge|\. 143,29, -(orddeu ch * Pte Berliner Handelsgesell\chaft 04 D Dos Mar: Discontobank 118,25, Darmstädter Bank 140,50, e 65 t 249 00, Diskonto-Kommandit Anteile 10200, Aren Sal E Nationalbank für Deutschland 130,00, Desterreicht]he Kredtt 2 4 terreichisde Länderbank 124,09 Petersburger internationale Oesterreichishe Länderbank 124,09, pel O Sandel 156:00 Handelsbank 163,29, Nussische Bank sur auswärkigen Dc E A N. Schaaffhausen’sher Bankverein 148 00, S is auten 136,75, Wiener Unionbank 145,00, Allgem. M dge al 940 50, Bochumer Gußstahl 204,29, Deutsch zuxemb. A : A Deuts-Uebersee. Elektr. 172,79, L ortmund. Ma „Lil. Moe Dynamite Trust 175,25, Gelsenkirhen Bergw. 2 2,79, d Apens Bergbau 207,590, Hohenlohe-Werke 222,90, Laurahülle F226 Oberschl. Ge Laa E Der s L ie B Set Phönix Bergbau 213,00, “Hthetm]c<ze D 159,00, f bacher Bitten L Schuckert Elekkrizität 129,00, Siemens U. Halske

334 25, Russische Banknoten 217,294

Liquidationskurse September 1909: Preußische Konsols 85,10, d tinishe 5 9% Anl. 1890 101/29, Chinesische 5 9/9 Anleihe 1896 1898 99,25, Japanische 43 °/

2) Aufgebote, Verlust-u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

[54768] Beschluß.

Das Verfahren zum Zwecke der Zwangsversteige- ung des in Berlin belegenen, im Grundbuche von Berlin (Wedding) Band 52 Blatt Nr. 1199 auf en Namen des Tiefbauunternehmers Nichard Zausch in Neu-Nuppin CINgETagenen Grundstü>s wird auf Grund es L des Königlichen Amtsgerichts Berlin- Pedding Abteilung 17 vom 22. September 1909 17. G. 269. 09) einstweilen eingestellt. Der auf jen 9. November 1909 bestimmte Termin fällt weg. Berlin, den 25. September 1909. fönigliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 7.

54243] K. Amtsgericht Stuttgart Stadt. Aufgebot.

Auf Antrag des Bauern Franz Weißhaupt in Brochenzell, Gemeinde Ettenkirh, O.-A. Tettnang, t das Aufgebotsverfahren zum Zwe>e der Kraft- [oserklärung des auf den Inhaber lautenden Pfand- hriefs der Württ. Hypothekenbank hier Ser. G. V. Nr. 9893 über 1000 Æ, ausgestellt am 1. August 1878 und verzinslih zu 349% jährli<h auf 1. Januar nd 1. Juli, eingeleitet. Aufgebotstermin it be- immt auf: Samstag, den 17. September 910, Nachmittags 4 Uhr, Saal 55. Der Fnhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in Aufgebotstermin seine Nechte bei diesem Gerichte imnzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls eren Kraftloserklärung erfolgen würde. Den 21. September 1909.

Der Gerichtsschreiber : Kraut.

14249] K. Amtsgericht Stuttgart Stadt. Aufgebot. Auf Antrag des Siebmachers Friedrih Häberle in Veislingen a. St., Lammgasse 1, ist das Aufgebots- erfahren zum Zwecke der Kraftloserklärung der auf en Inhaber lautenden Württemb. Staats\chuld- rshreibung Lit. H Nr. 2341 über 1000 4, aus- estellt auf 29. März 1900 und verzinslih zu 349% ¡ihrlih auf 1. April und. 1. Oktober, eingeleitet orden. Aufgebotstermin ist bestimmt auf Sams- ag, den 17, September 1910, Nachmittags 4 Uhr, Saal 55. Der Inhaber der Urkunde wird ufgefordert, spätestens im Aufgebotstermin seine sehte bei diesem Gerichte anzumelden und die Ur- inde vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung folgen würde. Den 23. September 1909. ' Der Gerichtsschreiber: Kraut.

4220] Zahlungssperre. Es find in Verlust geraten zwei vierprozentige Peilshuldvershreibungen der Gewerkschaft ver. Con- antin der Große zu Bochum über je 1000 4 hutend und . die Nr. 862 und 863 tragend. Die Leilshuldvershreibungen sind ausgestellt Bochum, 1 Juni 1906, und 20 halbjährige Zinsscheine und in Erneuerungsschein waren ihnen beigegeben. Auch ese Papiere sind abhanden gekommen. 1) An die

[54967] Das Kgl. Amtsgericht Ludwigshafen a. Rh. hat beute folgendes Aufgebot erlassen: Jakob Bähr, Kellermeister in Worms, hat als Pfleger des zuletzt in Friesenheim wohnhaft gewesenen und seit 1867 verschollenen Edmund Reibel, geb. am 9. März 1850, mit Genehmigung des Bormundschaftsgerichts den Antrag gestellt, den ebengenannten Edmund MNeibel für tot zu erklären. Es ergeht deshalb die Aufforderung: 1) an den Verschollenen, sich spätestens in dem am Donnerstag, den 21. April 1910, Vorm. 9 Uhr, zu Ludwigshafen a. Rh. im Situngssaale 11 des K. Amtsgerichts stattfindenden Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls seine Todeserklärung erfolgen wird; 2) an alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zut erteilen vermögen, spätestens in dem vorerwähnten Aufgebotstermine dem Gerichte Anzeige zu maten. Ludwigshafen a. Rh., 23. September 1909. Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts. Heist, K. Obersekretär. [29951] Aufgebot. Die Ehefrau des Arbeiters Wilhelm Steinhaus, Auguste geb. Glistau, in Magdeburg - Neustadt, Schmidtstraße 18, hat beantragt, ihren verschollenen, am 9. Oktober 1858 zu Eberswalde geborenen Ehe- mann, den Arbeiter Wilhelm Steinhaus, zuleßt wohnhaft in Magdeburg-Neustadt, Kastanienstraße 4, für tot zu erklären. Der bezeihnete Verschollene wird aufgefordert, si< spätestens in dem auf den 21. Januar 1910, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 15, anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- erklärung erfolgen wird. An alle, wel<he Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen ver- mögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Auf- gebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. Magdeburg-Neustadt, den 22. Juni 1909. Königliches Amtsgericht.

[54968] __ Aufgebot. Die Ehefrau Kaufmanns Heinri Wolff auh Wolf Margareta geborene Kieselba<, zu Münstermaifeld hat beantragt, ihren verschollenen Ehemann, zuleßt in Münstermaifeld, für tot zu er- klären. Der bezeihnete Verschollene wtrd auf- gefordert, fih spätestens in dem auf den 23. April 1910, Vormittags 107 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht, Zimmer Nr. 6, anberaumten Auf- gebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- erklärung erfolgen wird. An alle, die Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen Krmögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. Münstermaifeld, den 20. September 1909. Aus\chlußurteil.

Königliches Amtsgericht B Durch Aus\{lußurteil vom 22. September 1909 ist der am 28. Februar 1857 in Kreuznah geborene Heinrih Grün, Sohn des Kaspar Grün und Susanna Grün, geborene Lang, für tot erklärt. Als Todestag ist der 31. Dezember 1890 festgestellt.

762,5 \NNO 1 heiter | 40 | <vkes melt [55046] Aufgebot. | Die Erben des am 8. Dezember 1904 zu Bernau verstorbenen Kaufmanns August de Martincourt, nämli: 1) die Witwe Louise de Martincourt, geb. Weege, in Bernau, 2) die verehelichte Kupferschmied MNedeßky, Gertrud geb. de Martincourt, in Bernau, 3) die unverehelihte Emma de Martincourt in Bernau, #4) der Kaufmann Paul de Martincourt in Bernau, 5) die unverehelihte Elisabeth de Martin- court in Bernau, 6) der Bäkergeselle Martin de Martincourt in Berlin, haben das Aufgebot zum Zwe>e der Ausschließung der im Grundbuche von Bernau Band 11 Blatt Nr. 76 in Abteilung 111 unter: Nr. 20 für die verwitwete Wundarzt Mar- uard, Therese Amalie geb. Philippi, eingetragenen Hypothek von 600 Taler Kurant gemäß $ 1170 Bürgerlichen Geseßbuchs beantragt. Die Gläubigerin wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 25, November 1909, Mittags 12 Uhr, vor dem neten Gericht, Zimmer Nr. 11, an- beraumten 2 ufgebotstermine ihre Nechte anzu- melden widrigenfalls ihre Ausschließung mit ihrem Nechte erfolgen wird. Bernau, den 25. Septembêr 1909. Königliches Amtsgericht.

1 21NO 3|bede>t

Scilly 0760

| 756,1 (6

A | 7 9765 Aberdeen (702,0 1 wolkig 2/76

Shields | 762,0 |/NO__3|wolkig_| 11

Holyhead | 758,4 O 4\wolkig

ls

Fsle d’Airx 3\bede>kt

| 759,5 |C

St. Mathieu | 757,5 2\Regen 0761

D

SO LUNegen bedeckt 2Regen l\wolkig | 4\halb bed. 7 bedeckt 4 Regen 3\halb bed. 2'heiter 1 wolkig 2\wolkig 2\wolkig 2 wolkig 4 heiter 6\heiter | H Dhbede>t 4\Negen

Grisnez Paris Vlissingen Helder Bodoe Christiansund Skudesnes Bardö Skagen Bestervig Kopenhagen Stockholm Hernösand Haparanda _ Wisby L s Karlstad Archangel Petersburg Riga Wilna Pinsk Warschau Kiew

Wien

Prag

Rom Florenz Cagliari Thorshavn Seydisfjord Cherbourg

760,0 760,2 761,0 761,51 749,1 756,4 744,8 760,6 761,8 762,7 58,8

54,2

Windft.

p_ò | D

| | |

V) (5

(Ç}

E

( (

_

[A r

-

_--

3)

Lai d

“r -

r

—| s! Co! =Il O! S

[54962] Die verwitwete Frau Schlossermeister Wilde, Berta geb. Standke, in Arnswalde, vertreten dur Justizrat Krause zu Arnswalde, hat beantragt, die verschollene unverebelichte Friederike Wilde, geboren zu Marienberg bei Arnswalde am 28. Mai 1858, Tochter des Arbeiters Friedri<h Wilhelm Wilde und seiner Ehefrau, Johanna Louise geb. Mohns, zuleßt wohnhaft in Arnswalde, die vor 40 Jahren mit Verwandten nah Amerika gegangen ist, für tot zu erklären. Die bezeichnete Verschollene wird auf- gefordert, sih spätestens in dem auf den 27. April 1910, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gericht, Zimmer 11/12, 1 Treppe ho, anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen- falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod der Ver- schollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- forderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen.

Aruswalde, den 18. September 1909.

Königliches Amtsgericht.

Bekanntmachung. Dingolfing, den 18. September 1909. Aufgebot. Riederer, Ludwig, geb. 30. Januar 1874 zu Wörth a. J., zuleßt als Schneidermeister in Nieder viehba< wohnhaft, foll im Juni 1899 Niederviehbach verlassen haben und sfeitdem verschollen sein. Auf

/

5

p

5)

t

f

J

-

D) Ss

5

(Ç} (Ç}/ l

-

0/765

- 765 0762 0/762

0 754 764

0765

1/757

b

U < L"

Favya-Kaffee good

2 t f

—_

C

B.) Petroleum.

7 (

S 0

Marktpreise nah Ermittlung des (Höchste und niedrigste Preise.) Der Sorte }) 21,30 M, 21,26 M. Weizen, Weizen, geringe Sorte f) 21,14 M, —,— M. Roggen, Roggen, geringe Sorte —,— M,

Berlin, 28. E ntaliche# Polizeipräsidiums. Sinig E für: Weizen, gute Mittelsorte t) 21,22 M, 21,138 M. Lelze1 91.10 Æ. Roggen, gute Q 17,10 M, ret t L S ritte, gute Sorte *) 17,50 M, a M. f Futtergerste, Mittelsorte *) 16,70 f, 16,00 M. E R R geringe Sorte *) 15,90 M4, 15,30 M. Hafer, T ) ite 17,40 4. Hafer, Mittelsorke S TCoU t, 16/7 h L N geringe Sorte *) 16,60 #, 16,00 M. Mais (mixel F e O us 17,90 A6, 17,60 M. T Ee D rte Fibttteob cs a Mai è ite Sorte 15,80 M, 15,40 MÆ. ) 6, i A E E70 t 7,00. 6. Erbsen, gere pin Mo 50,00 A, 32,00 6. Speisebohnen, weiße 90,00 t B ps 7 Linsen 60,00 é, 30,00 S. Kartoffeln E f U B b Rindfleisch n Me l g B M aieflcil@ 1 2 1 p 50A 2 Kalbfleisch 1 kg 2,20 M, 1,2 ) M. T Hammelfleisch 1 kg 2,00 6, 1,20 6. Butter 1 kg 2,80 4, 2,40 . Wer (Markthallenprei}e) 60 Stück 5,60 H, 3,20 M. O : Kg Ÿ 60 4, 1,20 4. Aale 1 kg 3,00 Æ, 1,60 M. Jans Ls 3 60 M, 150 M. Hechte 1 kg 2,80 M, 1,20 M. A4 j B 2/00 M, 1,00 M. De Schleie 1 kg 4 00 M, 1,40 M. CILCTC B

>— e

T

L

E C Ji Is I

2 2 - Us j

—_-

2 eo j

j Cal —- t

(0-0)

(9)

10 9

3.766 0766 0766

0.764

l\bede>t

1l\bede>t

l heiter

l 'bede>t st. \wolkenl.

NW 1 'bede>t

bedeckt 3\wolkenl.

l bedeckt

2'heiter

4Negen 4halb bed.

1 Regen

760,0 762,9 764,0

761,2

M’ 12 7 0767 í Verdingungen im Auslande. i i ? ie bei Neichs- und neren L , Verdingungen, die beim „Reichs- u (Die näheren Angaben über Berding gen, O E dessen Staatsanzeiger“ ausliegen, können in den Woch Lager en Expedition während der Dienststunden von 9 bis 3 Uhr einge]eh j werden.) ODesterreih-Ungarn. | L 4. Oktober 1909, 12 Uhr. Direktion der K. R. Pri. r Ferdinand-Nor i Rien: ieferun; ) irageartikeln. Ferd d-Nordbahn in Wien: Weserung von FU! Í 1 ¿FeroInanLt Nordb hr w i Direktio (Wien [11 Lothringerstr. 16) Näheres bei der erwähnten Direltion (LXble ¿

12 | 19763 10 11 13 19 g

13|

12766

0761 [54963]

0.762 - 0762

766 (04

D

760,5

758 1 R

1,60 M, 0,80 M. Ab Bahn.

T)

Krebse 60

Stück 24,00 M, 4,00 M.

*) Frei Wagen und ab Bahn.

Weitere Berliner

Ware

nberihte befinden

in der

sich

und beim „Reichsanzeiger“.

10. Oktober 1909, 12 Uhr. witz (Bukowina): Lieferung von Diener. Näheres bei der genannten anzeiger“.

K. K. Betriebsleitung in Czern o Tuchkappen für Unterbeamte und Betriebsleitung und beim „Reichs-

(Clermont Biarritz Nizza Krakau

6 —_ 18, 14| 13)

l [halb bed. Z\bedeckt heiter l\bede>t 3\wolkenl.|

761,6 760,5 702,6 (02,6

762,0

(7

0) 9)

L i -

Go

t.

La UO t t cs

U

>+ r

{)

U)

[54224] Aufgebot. Es haben beantragt :

1) der Kaufmann Wilhelm Fürst in Berlin C., Kurstraße 51, vertreten dur< den Justizrat Dr. Noemer in Bochum,

lenannte Gewerkschaft, 2) an die Deutsche Bank zu Werlin, 3) an die Bergis<h Märkische Bank Düssel rf zu Düsseldorf, 4) an die Essener Kredit-Anstalt ju Gisen, 5) an den Essener Bankverein zu Essen geht deshalb das Verbot, an den Inhaber der

Antrag der Milchgeschäftsinhaberin Therese Niederer in München, Donnersbergerstr. 48, der Ebefrau des Ludwig Riederer, wurde mit Beschluß vom Heutigen das Aufgebotsverfahren zum Zwecke dexTodeserklärung des verschollenen Ludwig Niederer eingeleitet. Es ergeht nunmehr die Aufforderung 1) an den ver-

Kreuzuach, den 22. September 1909. Königliches Amtsgericht. Abt. 5.

[54983] Oeffentliche Zustellung. Der Kesselshmied Heinrih Müller, in Bremen, vertreten durch die RNehtsanwälte Dres. G. Hirsch-

14] ben beschriebenen Papiere zu leisten, insbesondere

tue Zinsscheine oder einen Erneuerungs\chein aus-

ugeben.

Vochum, den 21. September 1909. Königliches Amtsgericht.

1lhalb bed.| 17 V E j

048] Bekanntmachung. : J i / Seit Juli d. Js. abhanden gekommen: Aktien der reuß. Central - Bodenkredit Aktiengesellshaft von 894, Lit. B Nr. 359 über 3000 4, Ut. C Nr. 1836 M. 20 269 über je 1000 Æ. (4231 AY s 2. 09.) Verliu, den 28. September 1909. Der Polizeipräsident. 1V. E. D.

Lemberg Hermanstadt Triest Brindisi Livorno Belgrad Helsingfors Kuopio 1000m 1500 m | 2000 m | 2590 m Zürich | | à Genf i O 20 26 4 E Lugano 1 halb bed. 99 | 99 84 E E E Ie | NW | bis NNW N W Santis De D H 2—d 2 Dunroßneß | f | A Am Portland Bill ôwolkig 2 E Rügenwalder- | | A Q 1 n nlindé | 761,9 \[NNO 3\bede>kt 13| meist bewölfkt | “E an - } a s 7 Skegneß | 759,9 |D 2\bede>t | 13] 4" i Die MWetterlage hat si< stark verändert, das Hochdruage Sil verflaht und zerfallen, ein Marimum von 768 mm Beate N rußland, ein sol<hes von 763 mm über Nordschottland tes Dänemark bis zu den Alpen ausgebreitet. Eine Eismeer pr hat sih weiter südwärts über Skandinavien ausgedehnt, eine 1e 5 Depression ist herangezogen. In Deutschland ist e Ee A 4 und ziemlich trübe bei geringer Wärmeänderung der Nordwel| Osten hatten Regenfälle, der Nordosten hatte Gewitter.

Deutsche Seewarte

2) die Magdeburger Privatbank, Zweignieder- lassung Merseburg in Merseburg, vertreten durch Nechtsanwalt Keyser in Bochum, zu 1: das Aufgebot des von ihm in Berlin am 12. Juni 1908 ausgestellten, auf Ernst Hüllstrung in Bochum gezogenen und von diesem akzeptierten Wechsels über 142 4, fällig am 5. Januar 1909, zu 2: das Aufgebot des von E. H. von Lienen zu Waltershausen am 24. Februar 1909 ausge- stellten, auf Annette von Lenen zu Bochum ge- zogenen und von dieser akzeptierton Wechsels über 289 Æ, fällig am 11. Mai 1909. _ Die Inhaber der Urkunden werden spätestens in dem auf den Vormittags Ak Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 46, anberaumten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzu- legen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. Bochum, den 20. September 1909. Königliches Amtsgericht. [54302] Aufgebot. Der Credit Lyonnais, Société Anonyme mit dem Sitze in Lyon, hat das Aufgebot des von Mühlen u. Pelter in Giesenkirhen auf das Bank- haus J. H. Stein in Cöln am 16. Februar 1902 eeogenen und von I. H. Stein in Cöln akzeptierten Wechsels über 17 000 #4, fällig am 16. Mai 1909, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- gefordert, spätestens in dem auf den 15. April 1910, Vormittags 1A Uhr, vor dem unter- zeihneten Gericht, Norbertstraßze Nr. 9, Zimmer Nr. 18, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfa s die Kraftloserklärung der Urkunde erfölgen wird. Cöln, den 18. September 1909. Königliches Amtsgericht. Abteilung 60.

feld, Drewes und Kottmeier in Bremen, klagt gegen seine Chefrau, Elsa Frieda geb. Deppe, früher in Bremen, jezt unbekannten Aufenthalts, wegen Ehe- \cheidung gemäß 8 1567 Abs. 2 Ziff. 2 B. G.-Bs., mit dem Antrage, die Ehe der Parteien zu scheiden und die Beklagte für den allein s{<uldigen Teil zu erklären, und ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Land- geriht, Zivilkammer 111, zu Bremen im Ge- DGgGaude, 1. Obergeschoß, auf Dienstag, den 14. Dezember 1909, Vormittags 92 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei diesem Gerichte zu- gelassenen Rechtsanwalt* zu bestellen. Zum Zwette der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Bremen, den 24. September 1909. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts : Scheinpflug, Sekretär.

[54986] Oeffentliche Zustellung.

Frau Elisabeth Jampyert, geb. Muskatewicz, im Danzig, Nonnenhof 12 Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Fröhlih in Danzig klagt gegen ihren Ehemann, Arbeiter Otto Jampert, früber in Danzig, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Ehbe- scheidung, mit dem Antrage: 1) die Ebe der Parteien zu scheiden und den Beklagten für den allein {huldigen Teil zu erklären, 2) dem Beklagten die Kosten des Nechtsstreits* aufzuerlegen. Klägerin ladet Be- klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor die vierte Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in Danzig, Pfefferstadt 33/35, Mittel- gebäude, Zimmer 27, auf den L. Dezember 1909, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht.

_ Danzig, den 2d. September 1909. Gaul, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

schollenen Ludwig Riederer, ih pätestens im Auf gebotstermin, welher auf Dounerstag, den 12. Mai 1910, Vormittags 49 Uhr, im diesgerichtlihen Slngoscnle Nr. 5 anberaumt wird, zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird, 2) an alle, welche Auskunft über Leben und Tod des Verschollenen zu erteilen spätestens im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen.

K. Amtsgericht Dingolfing: (L. 8.) (Unterschrift.)

[54964] Aufgebot.

Die Ehefrau des Nachbenannten, Johanna Scholl, geb. Köhler, in Eckenheim hat beantragt, ihren da- felbst am 19. September 1850 geborenen, im Jahre 1881 na< Amerika ausgewanderten und seit der leßten Nachricht aus Pittsfield vom 3. Januar 1897 verschollenen Ehemann, den Metzger Andreas Scholl, zuleßt im Inland wohnhaft in E>kenheim, für tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene wird auf- gefordert, si spätestens in dem auf den 26. April 1910, ittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- forderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Ge- ri<t Anzeige zu machen.

Frankfurt a. M., den 23. September 1909. Königliches Amtsgericht. Abt. 33 (Bo>enhbeim). [54965] fgebot.

Der Bauer Johann Werner, Johannes Sobn Günthers bei Tann in der Rhön, hat beantragt, die verschollenen 1) Margarethe Gerstung, 2) Konrad Gerstung, 3) Melchior Gerstung, Kinder des Schmieds Nicolaus Gerstung aus Günthers, zuleßt wohnhaft in Günthers bei Tann in der Rhön, für tot zu erklären. Die bezeihneten Verschollenen werden

0 4 V

C3 (S

vel Ane 1 \wolkenl. 12 Börsenbeilage. |wolfenl: E

9 halb bed.| 15

762,3 | 761,1 | 761,6 L O1 C

O

L

Va Qa S C

- S

t- ( D

t

Mitteilungen des Königlichen Aëronautischen Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, veröffentliht vom Berliner Wetterbureau.

lo vorr 96 September 1909, 8—84 Uhr Vormittags: Ballonaufstieg vom 26. September 1909, 8—8# Uhr Normittag

Station | : 122 m | 500m |

Kursberichte von den auswärtigen Fondsmärkten.

28. Septembe T. B.) (Schluß.) Gold in

Í urg, 28. September. (W. T. B.) (Sch! Gold S Siláaranim 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren das j 70,00 Br., 69,50 Gd. z j n i e ‘99. September, Vormittags 10 Uhr 50 Min. (W. T. B.) Einh. 4 9/ "Rente M./N. pr. ult. 94,95, Vesterr. 4 /9 Rente án Kr.-W pr. ult. 9485, Ungar. 49 Goldrente 112,90, Ungar. 4 lo Rente in Kr.-W. 92,00, Türkische Lose per medio 203,90, : nte bahnaktien per ult. iz Oesterr. Saa ba naten Franz.) nes G E 761,0 ellschaft (Lomb.) Aft. per ult. 123,90, Xiene 761,00, Südbahngesellshaft (Lomb.) Ullk. } E R T7020 Bc reinaftien 543,00, Desterr. Kreditanjialt 7 t. pe it. 90, E: Kreditbankaktien La Ae R e t U Brüxer Kohlenbergb.-Gesellsh.-Akt. —,—, Oesterr. Ulpine 2 Y Dlellschaftsaktien 743,00, Deutsche Reichsbanknoten per E 117,53,

Ünionbankaktien 581,00, Prager Gisenindustriegef.-Akt. 2870. V London, 28. September. (W. T. B.) (Schluß) 24 (o Eng lishe Konsols 834, Silber 23*/s, Privatdiskont 1/16. Banktaus-

gang 215 000 Pfund Sterling, (W. T. B.) (Schluß)

Paris, 28. September. 29. c F ' r S s 98. September. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 108,95. Lissabon, 28. September. (W. T. B.) T ai M 4 l | New York, 28. September. (W. T. B.) (Sch 6 Börsen- ndsbörse bekundete dur<hweg eine feste Haltung. Temperatur (C) | 7,9 anden Stahltrustwerte und Atchison- | Rel. Fchtgk. (0/6) 96 W

bericht. Die heutige Fo! lerefies (i Ati Bordergrunbe des Dutetehe während leytere | Wind-Richtung - NW | NW |WNW| W |WSW Augusteinnahmen und auf Ge- 6

aktien. Für erstere lagen N Kauforders vor, von Manipulationen, auf die À ial 1d auf, @

oe über die Ausschüttung einer höheren Dividende eine He Steigerung erfuhren. Auch für Griewerte zeigte sih infolge des Quartalsausweises gute Meinung. Seitens der Kommissionshäuser herrschte heute be ere Kauflust. Ünter der Südrung von ringe na i Prä Fr- werten trat die feste Grundstimmung später no<h ausgep Ne ottrufi Aktienumsaÿ

($! E

vermögen, unterfertigten

Secehöhe 6

11) Ü

[

j 9 7 [ \ O'Khotto j 2\heiter aufgefordert,

Temperatur (C°)| 13,1 7. April 1910,

Nel. Fchtgk. (//«)| 98 Wind-Richtung .| W Geschw. mps| 4 Trübe und etwas neblig.

4961]

Die Versicherungsscheine Nr. 114 739 und 160 933, (sgestellt unter unserer früheren Firma „Lebens- kersiherungsbank für Deutschland“, na< welchen Versicherungen auf das Leben des Oberlehrers Ernst Julius Theodor Casse in Osterode a. Harz ge- Winmen find, sollen abhanden gekommen sein. Wer h im Besiß der Urkunden befindet oder Nehte an n Versicherungen nachweisen kann, möge sich bis um 27. Dezember 1909 bei uns elden, Vdrigenfalls wir den na< unseren Büchern Be- tdtigten Ersatzurkunden ausfertigen werden.

otha, den 25. September 1909.

Sothaer Lebensversiherungsbank a. G. C. König.

4960] Aufgebot. e

Der Versicherungs\chein Serie A Nr. 97 128, den dr unterm 1. Juni 1887 für Herrn Nobert roms, Besitzer in Stolbe>, Kr. Tilsit, verstorben it 13, Mai 1909 ebendaselbst, ausgefertigt haben, \! uns als verloren angezeigt worden. Wir fordern sermit zur Anmeldung etwaiger Ansprüche bezüglich # bezeichneten Versicherungssc<eins auf mit der An- digung, daß, wenn innerhalb dreier Monate,

NW | 5

3

Draht W

asseransat.

Mitteilungen des Königlichen Aöronautis<hen Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, veröffentli<ht vom Berliner Wetterbureau. Ballonaufstieg vom 29. September 1909, 6—8 Uhr Vormittags: [Station | 122 m

3 9/9 Franz. 500m | 1000m | 2000m | 3000 m | 3800m wi

9,6 6,7 04 | —3,3 | 8,1 71 66 70 39 47

4 5 Geschw. mxs 2 H 3 | 2 | j de>t, Wolken nicht erreicht. Vom Erdboden, an bis D Dobs Teberaturzunahme bis 10,0, zwischen 2000 und 2400 m bis 1,2 9.

t Li

i , jedo bewegte sih das Geschäft, ab esehen vom Ie g T Bahnen. Schluß sehr fest.