1889 / 180 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Konstruktions-

iken, <inenbau - Anstalten, fabriken, Maschinen R Etiens-

werkstätten und Gießereien befinden sih in re und erhalten au< regelmäßig rege, umfangreihe Aufträge. Das Kohlenges<häft ist in Oesterrei - Ungarn dur< den Aus- stand der Bergarbeiter in einzelnen Distrikten abermals gestört worden. Was die pre anlangt, so haben au die böhmishen Werke und insbesondere die Steinkohlen- nruben die Notirungen hinaufgeseßt, und zwar um 3 bis 4 Kr. per Metercentner, während die Lohnerhöhung im Durchschnitt 1,5 bis 9 Kr. per Metercentner beträgt. Diese Preissteigerung kann \i< übrigens für die meisten Werke erst vom September angefangen geltend machen, da einslweilen no< die Abschlüsse zu den alten Preisen laufen. ¿ Der Gesammtwerth des Handelsverkehrs zwi- \<en Italien und dem Auslande belief si< im Monat Juni auf 191 453 820 Lire mit einem Mehrbetrage von 11 815 (17 L, im Vergleich zum selben Monate des Vorjahres, und zwar kommen davon 2 174 670 L. auf die Ausfuhr und 9 640 347 L. auf die Einfuhr. Im anzen ersten Halbjahr “1889 Leg das Mehr gegen 1888 (na< bzug der Edelmetalle) 24 332 072 L. an Einfuhr und 10 910 800 L. an Ausfuhr. Das Mehr der Ausfuhr ist zum größeren Theil dem regeren Seidengeshäft zu verdanken. Die Einnahmen des Zollamts betrugen im ersten Halbjahr 1889 125 845 649 L, mit einem Mehr von 81 538 077 L. gegen das Vorjahr. / In dem Konkurse des Optikers Hans Luther zu Helsing- fors ist, nah amtliher Bekanntmachung, der Prüfungêtermin, welcher vor dem Rathhausgericht zu Helsingfors stattfindet, auf den 7. (siebenten) November d. I., Vormittags 11 Ubr, festgeseßt worden. Augsburg, 1. August. (W. T. B.) Bei der heutigen Serien- ziehung der Augéburger 7-Gulden-Loose wurden folgende Serien ge- zogen: 191 236 266 366 391 393 463 1043 1081 1228 1351

1453 1491. (W. T. B.) An der Küste 1 Weizen-

London, 31. Juli. ladung angeboten. /

Amsterdam, 31. Juli. (W. T. B.) Bei der heute von der Niederländishen Handelsgesellschaft | abgehaltenen Zinnauktion wurden 24478 Blô>e Bankazinn zu 534 à 532, E 534, und 667 Blô>e Billitonzinn zu 534 à 534 verkauft.

Verkehrs - Anftalten.

Hamburg, 31. Juli. (W. T. B,) Wie die „Hamburgis>e Börsenhalle“ meldet, haben folgende Firmen: die Vereinsbank, L. Behrens u. Söhne, F. Laeisz, A. Tesdorpf u. Co. und C. Wör- mann eine direkte regelmäßige Dampferlinie zwischen Hamburg und der Levante gegründet. Zunächst werden 4 Dampfer von 2000 Tons eingestellt. Die, Linie berührt folgende Punkte: Hamburg, Antwerpen, den Piräus, Saîoniki, Syra, Smyrna, Konstantinopel, Braila (im Sommer) und Küstendje (im Winter). Das Aktienkapital besteht aus 1400 000 #( Aktien und 700 000 429% Prioritäten.

Hamburg, 31. Juli. (W. T. B.) Der Postdampfer Moravia“ der Hamburg-Amerikanis<hen Pad>ketfahrt- Nktiengesells<aft isi, von New - York keznmend, heute Vor- mittag 11 Uhr auf der Elbe eingetroffen. Der Postdampfer „Colonia* der Hamburg-Amerikanischen Padetfahrt- Aktiengesell\s<aft ist, von Hamburg kommend, gestern in St. Thomas eingetroffen. : i: :

1. August. (W. T. B.) Der Postdampfer „Francia“ der Hamburg - Amerikanishen Padcetfahrt - Afktien- Gesells<aft ist, von Hamburg kommend, am 830. Juli in Havanna eingetroffen. :

London, 31. Juli. (W. T. B.) Der Union-Dampfer „Athenian* ist heute auf der Ausreise von Madeira abgegangen.

1. August. (W. T. B.) Der Castle-Dampfer „Garth Castle“ ist am Mittwo<h von London auf der Ausreise ab- gegangen.

Theater und Musik.

Kroll's Theater. f

Nit minder erfreuli< als die ersten Gastspiele des Hrn. Heinrich Boetel verlief au< das gestrige, wel<hes uns den von allen Tenoristen mit Vorliebe gegebenen „Troubadour“ brachte und dem Sänger in der Rolle des Manrico die günstigste Gelegenheit bot, seine Verehrer dur< den vollen Glanz seines Organs zu erfreuen. Wir haben \<on früher ¿zu wiederholten Malen diese Partie des Hrn. Boetel gesehen und haben nihts Neues darüber zu berichten ; seine gestrige Leistung stand auf der Höhe seiner bisherigen und zeigte uns den begabten Sänger wieder im Vollbesiß seiner fünst- lerishen Kraft. Daß das Spiel desfelben hinter seinem Vor- trag immer no< etwas zurü>bleibt, ist ein Fehler, der si zu- weilen störend geltend macht; hoffentlih gelingt es dem no< in der Entwi>elung begriffenen Künstler, au< hier nah und nah si< zu vervollkommnen und somit eine in jeder Beziehung abge- rundete Leistung zu bieten. Den EGlanzpunkt seines gestrigen Auftretens bildete natürli<h wieder die Stretta, na< deren

Beendigung es an den übliGen Dacaporufen nit - fehlte. Der Beifall, wel<hen die Acuzena der Fr. Heink fand, ist als ein wohl- verdienter zu bezeihnen; diese Sängerin zeichnet sih sets dur< ihren tüchtigen Vortrag und ihr gefälliges Pie vortheilhaft aus. Von den übrigen Mitwirkenden seien Hr. Fri>e und Fr. Hadinger lobend hervorgehoben.

Mannigfaltiges.

Preubi e Klassenlotterie.

Ohne Gewähr.

Bei der gestern bn eseßten * Ziehung der 4. Klasse 180. Königlich preu ishex Klassenlotterie fielen in der Nahmittags-Ziehung:

1 Gewinn von 160.000 A auf Nr. 143 368.

4 Gewinne von: 10000 # auf Ne. 18847, 38077. 119 670. 123169. -

2 Gewinne von 5000 (4 auf Nr. 50 732. 144 229.

34 Gewinne von 3000 auf Nr. 8858. 14 102. 18 234. 18 547. 23017, 29909. 39694. 51 148. 53 272. 59548. 60288. 67835. 69476. 69517. 72997. 80 850, 81 545. 94 555. 102575. 107888. 114662. 123213. 129821. 130 600. 132513. ‘132 900. 141397, 142276. 1583 495. 158 701. 165 152. ‘173 061. 189029. 189078.

93 Gewinne von 1500 # auf Nr. 8703, 27383. 97639. 32729, 39811. 40911. 44456. 56 596. 61 582. 65 869. 66316. 66645. 83158. 92 230. 95 855, 96 134. aas 113 520. 118313. 135978: 151934. 1741355. 17 ; i

35 Gewinne von 500 #4 auf Nr. 552. 7118. 7913. 9476. 17054. 20716. 30170. 36574. 39721. 41170. 44192. 52077, 57013. 58568. 65 866. 70 866. 76418. 78 T58. 79 361. 84 267. 90828. 95 166. 113 202, 115318. 124 061. 137634. 148352. 149130. 150192. 154790. 166 277, 166 626. 168779. 187153. 188873.

Bei der heute fortgeseßten Ziehung der 4. Klasse 180. Königlich preußischer l eFariottovie fielen in der Vor- mittags-Ziehung:

1 Gewinn von 15000 (46 auf Nr. 93 768.

2 Gewinne von 10000 M auf Nr. 6771. 96 820.

1 Gewinn von 5000 #4 auf Nr. 57 386.

40 Gewinne von 3000 A auf Nr. 962. 10 980, 12 547. 13 479. 20537. 20907. 23 404. 27 299. 31 833, 34277. 38 922, 36169. 43881. 52219. 54 892, 55 429. 63 226. 69 394. 73899. 78470. 82343. 86 480. 86 929, 92 346. 107073. 115018. 125248. 130559. 133251. 137895. 139 305. 148863. 155269, 164955. 165221. 172676. 173 892, 174 102. 176615. 178068.

33 Gewinne von 1500 6 auf Nr. 35112. 38162. 43 462. 45147. 45 737. 60699. 61 209. 62936. 64982. 65873. T2173. T2627. 75526. 79 655. 84513. 91 806. 95 208. 98 367. 99 202. 101 442. 103 298. 118 054. 121 745. 125 271. 131 701. 139231. 139316. 143622. 151 203. 163 884. 173 308. 173 890. 187 557,

30 Gewinne von 500 /( auf Nr. 2627, 16 563. 26 629. 31276. 34668. 52767. 57535. T2476. 73295. TT 85D. 85498. 85574, 86 944. 95 460. 96 156. 109 044, 114 285. 122 877. 129 450. 134938. 138099, 140158. 148742. 153719. 154352. 160710, 170288. 175525, 176 831.

188 283.

Rennen zu Charlottenburg. Mittwoch, 31. Juli.

I, Offizier-Flah-Renknen. Preis 1000 4 dem Sieger, 500 A dem zweiten, ‘300 Æ#Æ dem dritten Pferde. Dist. ca. 1400 m Major v. Tres>kow's 3j. br. L „Scwalbenfänger“ (3000 A) 65 kg Bes. 1., Lieutenant Sclüter's 4 j. br. St. „Maiennaht“ (2000 M) 68 kg Lieutenant v. Gräveniß 2., Lt. Gf. Bredow's d j. br. St. „Comana“ (2000 46) 704 kg Bes. 3. Mit anderthalb Längen gewonnen; „Comana“ zwei Ungen dahinter Dritte, eine Länge vor Laverna Werth: 1150 dem Sieger, 480 1 der Zweiten, 280 #4 der Dritten. Der Sieger wurde nit gefordert.

11. Master Willie-Jagd-Rennen. Preis 2000 dem Sieger, 800 6 dem zweiten, 500 #4 dem dritten Pferde. Dist. ca. 3500 m. Hrn. Adrian's bj. F.-H. „Ruppsippos“ 662 kg 1, Kapt. Joë's 6j. {<w. W. „Mohr“ 734 kg 2., Lt. v. Kropff's a. \{wbr. W. „Paroli“ 634 kg 3, Im Kanter mit fünfzehn Längen gewonnen, „Paroli* ebenso weit zurü> Dritter. Werth: 2340 4 dem Sieger, 740 A dem Zweiten, 440 A dem Dritten. Hrn. Oehlschläger's „Nachtwächter“, welcher an der Hürde mit Graben an ten Wasser- werken zu früh absprang, kam zu Fall und bra< das Genid.

I1I. Preis vom I agds loß 30004 dem Sieger, 800,4 dem zweiten, 609 #4 dem dritten, 400 # dem vierten Pferde. Ce Herren-Relken. Distanz ca. 4500 m. Hrn. v. Tepper- Lasfi's a. br. H. „Pu>* 744 kg Lit, v. Gräveniß 1., Lt. v. Spdow's 5 jähr. F.-St. „Cara* 72 kg Bes. 2., Hrn. L. Meyer's a. br. W. „Exrchange® 78 kg Hr. v. Ravenstein 3. Mit drei Länoen ge- getraut: sieben Längen zwishen „Cara* und „M. C.* Werth:

320 A dem Sieger, 740 Æ der Zweiten, 540 Æ dem Dritten.

. IV. Preis von Schildhorn. 1500 A dem Sieger, 400 4 dem ¿weiten Pferde. Jockey-Hürden-Rennen. Dist. ca. 3000 m, Lt. Gf. Hallwyl's a. dbr. W. „Nero“ (2500 46) 72 kg 1., Hrn.

übner's 6 jähr. br. ‘W. „Brilliant“ (2500 4) 72 kg 2. Um einen als herausgeritten. Werth: 1760 A dem Sieger, 360 „& dem Hrn. v. Tepper-Laski's „Libeth“ kam ju Fall und blieb

todt auf dem Plate. Der Sieger wurde für 3500 4 von Kapt. Joë gefordert.

V. Sw<margendorfer Jagd-Rennen.. Preis 1000 dem n Pert 500 M dem zweiten, 400 G dem dritten, 200 4 dem r

weiten.

vierten Pferde. Herren-Reiten. Distanz ca. 2500 m. Rittm. v. Boddien's 4 jähr. br. St. gter Zee* 69> kg Lt. v. Gräveniy 1.,, Hauptm. Drake's a. br. W. „Strohmann“ 694 kg Hr. v. Ravenstein 2., L. v. Willih's a. F.-W. „Hornpipe® 80 kg Bes. 3., Hrn. ¿Adrian's 5 jähr. hw. W. „Bla> Prince“ 68 kg Lt. v. Schier\tädt 4. Mit anderthalb Längen gewonnen; drittehalb Längen dahinter der Dritte. Werth: 1250 #4 der Siegerin, 460 A dem Zweiten, 360 A dem Dritten, 160 4A dem Vierten. Der Sieger wurde für 1900 von Lt. Graf Bredow gefordert.

VI. Sommer-Handicap-Jagd-Rennen, Preis 2000 46 dem Sieger, 1000 M dem zweiten, 800 dem dritten, 400 4 dem vierten Pferde. Distanz 4500 m. Lieut. Graf Arco's a. br. H. „Mondain“ 75 kg 1., Graf Bninski's a. F.-St. „Ruby“ 692 kg 2. Mit fünfzehn Längen gewonnen. „Vagrant“ und „Love Bird® kamen ¡u Fall. Werth: 2450 4 dem Sieger, 900 & der Zweiten.

Alpenchronik. Ueber die erste Ersteigung des Dach- steins über die Südwände bringt die „Graz. Tgsp.* von Schladming eine- Nachricht, wel<he siherlih in Touristenkreisen das lebhafteste Interesse hervorrufen wird. Am vergangenen Montag wurde der Gipfel des hohen Dacsteins von den bekannten Alpinisten, den Hrrn. Robert Schmitt aus Wien und Friß Drash aus Salzburg, auf der biéher von den besten Führern für unaus- {ührbar erflärten Route über die Südwände führerlos erklommen. Es ist dies eine Tour, welhe in Folge der außerordentli<en Schwierigkeiten, welche die Südwand bietet, mit Recht den glänzendften ¡PREHAGES Leistungen in unseren Alpen an die Seite gereiht werden ann.

München, 31. Juli. (W. T. H VII. Deuts<es Turnfest. Bei dem heute Nachmittag fstattgehabten Haupt- turnen wurde der erste Preis von Uhlshöfer (München) gewonnen. Weitere Preiie erhielten Brauns (Hannover), Mayer (Stuttgart), Graeser (Frankfurt a. M.), WReithel E Weingärtner (Berlin), Kraft (Chemniy), Krauth (Thorn), Mayer (Mannheim), Weissing (Dresden), Richter S Meller (Bo>enheim), Zahn (Berlin), Morell (Mannheim), Spiß (Berlin), Graebe (Magdeburg). Von den Auslöndern erhielten Preise: Oberbolzer (London), Hirt (Zürich), Staiber (New-York) und Betschnigg (Graz). Der Prinz-Regent wohnte dem Preis- turnen von 34 bis 54 Uhr bei. Der Ehren-Präsident, Prinz. Ludwig, vertheilte die Preise und die Ehrenkränze für die zu? gehörigen Vereinsfahnen, womit das Fest zum offiziellen Ab- \hluß kam.

London, 31. Juli. (A. C) »„Lynotype Company

(Limited)®* ist der Titel eines neuen Aktienunternehmens, welches

ih in London mit eirem Kapital von einer Million Pfund Sterling, eingetheilt in 196 000 Stammaktien von je ÿ Pfd. Sterl. und 1000 Gründeraktien von je 20 Pfd. Sterl, gebildet hat, Behufs Erwer- bung und Ausbeutung der für Großbritannien und Irland erworbenen Patentre<te für die unter dem Namen „Lynotype® bekannte Seyßmaschine. In dem Prospekt heißt es, daß die Maschine. na< dem Urtheil von SqMyeritänvlgen dazu beftimmt sei, eine Umwälzung in der jeßigen eise des Drudens zu erzeugen. Die sinnreihe Maschine foll das Segen dur Händewerk überflüssig machen und eine Ersparniß an Arbeitslöhnen um etwa 70% bewirken. Außerdem seße sie mindestens \se<8mal \{<neller als ein erfahrener Seyer. Die Maschine bewerkstellige au mit größter Leichtigkeit das Abseten und habe viele andere Vortkeile. Es ist im Plan, die „Lynotypes“ gegen eine Jahres-Tantième von 80 Pfd. Sterl. zu vermiethen. Der Kaufpreis für die Patente beträgt 820 000 Pfd. Sterl., wovon 600 000 Pfd. Sterl. in baarem Gelde und der Rest in Stamm- und Gründeraktien zu entrichten sind.

Paris, 31. Juli. (W. T. B.) Na einer Meldung aus Toulon explodirte ein Ges in einer Revolver-Kanone auf dem Artillerie-Schuls<iff „Couronne* in Salins d’ Hyeres. 5 Mann sind getödtet und 17 verwundet. Von den Letzteren sind 3 Mann lebensgefährlih verleßt.

R E

Wetterbericht vom 1. Auguft, r Morgens,

T

Stationen. Wind. | Wetter.

in 9 Celsius 59C =4R

Temperatur

Sottland und im nordwestlißen Rußland. In Deutschland herrs<t ruhiges, heiteres und tro>enes Wetter bei meist steigender Temperatur. burg und Bamberg liegt die Temperatur no< um 5, in Kassel no< um 6 Grad unter der normalen

In H

am-

Belle-Alliance-Theater.

Deuts<e Seewarte. Scat.

Ia

5\wolkig

Mullaghmore S S 2\wolkig W

Aberdeen Céristiansund Kopenhagen . Stodholm . Haxaranda . St Petersburg Moskau .

Cork, Queens- town Gherbourg . Elder V 44 amburg .. winemünde Neufahrwafser Memel

Münster .. Karlsruhe . . Wiesbaden . München Chemniy Berlin Di, Breélau . Ile d’Aix M I, Triest... |

still heiter wolkig wolkenlos beiter bede>t bede>t

halb bed. Dunst | wolkenlos ill\wolfig!)

Nebel?)

2\wolkenl 3) wolkenlos balb bed.

wolfenlos illwolkenlos wolkenl. 4) wolkenlos \till/wolkenl.5) 3 wolkenlos z wolkenlos 2

N [NNW SSW

761 764 765 766 765 764 761

765 765 765 768 768 766 767 766

765 766 765

Freitag : leske

Offenbach.

Sonnabend :

Laternenfest. wolkenlos W bede>t WSW 1wolkig till |wolfenlos

1) Thau. ?) Thau. ?) Thau. ‘) Thau. *) Thau. Sonnabend :

Uebersiht der Witterung.

Das barometris<e Maximum liegt über Central- Europa, barcmetris{e Minima lagern wefili< von

Theater - Anzeigen.

Victoria-Theater. Gr. Louise v. Pôllniy. Die Kinder des Kapitän raut. Ausftattungs\tü> d’Ennery und Iules Verne. Anf. 7f Uhr.

Friedrich - Wilhelmstädtisches Theater. Orpheus in der Unterwelt. Bur- per in 4 Bildern von Hector Cremieux, neu bearbeitet von Eduard Jacobson. Musik von Jacques

Im prachtvollen Park um 6 Uhr: Großes Elite- Doppel - Concert. Instrumental-Virtuosen und des Ballets. der Vorstellung 7 Uhr.

Giroflé:-Girofla. Operette in 3 Akten von Lecocq. (Debut des Frl. Gusti Scherenberg und des Hrn. Sigmund Steiner.) Im 4 Musik-Corps. Gesangs- und Instrumental-Künstler.

Kroll's Theater. Freitag: Hrn. HeinriGß Böôtel. Lonjumeau. (Chapelou und St. Phar : Hr. Bötel.) b Gastspiel der Herzogli<h Anhalt. Kammersängerin Frl. Marie, die Tochter des Regiments.

Täglich: Bei günstigem Wetter vor und na< der Vorstellung, Abends b

Corps. Auftreten ments. 74 Uhr.

Freitag: Gastspiel der

Im in 12 Bildern von

Freitag : Die. junge Garde.

Auftreten erster Gesangs- und Anfang

einstudirt: Abends 74 Uhr:

Neu Monde.‘

Im Theater:

des Sommergartens, großes Doppel-Concert. Anfang des Concerts 5}, der Vorstellung 7 Uhr.

Freitag : lihe Mädchen. Lustspiel in 4 Akten von Ed.

Im herrlichen Sommergarten: Dreizebntes Elite- und Monstre-Concert, ausgeführt von 3 Mußk- l eten sämmtlicher Brillante Jllumination des ganzen Garten-Etablisse- Anfang des Concerts 6, der Vorstellung

Sonnabend: Dieselbe Vorstellung.

herrlihen Sommergarten: Neuntes Großes Sommernachtéfest, Großes Militär-Doppel-Concert. Gastspiel der I. russishen National-Sänger- Tänzer-Gesell haft „Iwanow“. Auftreten der Tyroler Sänger-Gesellshaft Bogner - Kittel aus dem Inn- thale und sämmtlicher Spezialitäten.

Adolph Ernst-Theater. Dresdenerstraße 72.

Wisseuschaftliches Theater der Urania,| ¿D

Anftalt für volksth. Naturkunde. ,eVon der Erde bis zum

Verehelicht: Hr. Landesgerihts-Präsident Weh- mer mit Frl. Johanna Wolff (Hannover). Hr. Porträtmaler Max Meyer mit Frl. Gertrude Cooper-Willis (Dreéden). :

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Karl Heldt (Berlin).

Hrn. Max Pöhn (Berlin). Hrn. Gerichts-

sekretär Gruschka (Lubliniß). Hrn. Adolph

Gauhe (Eitorf). Hrn. Ferd. Polzin (Aumund).

Hrn. Hauptmann Sixt von Arnim (Berlin).

Hrn. Major z. D. Beier (Berlin). Hrn.

Reg.-Assessor Dr. Emmo Kramsta (Stralsund).

Eine Tohhter: Hrn. Prem.-Lieuin. Ernft

von Etel (Stettin). Hrn. Amtsrichter Velt-

husen (Pleß). Hrn. Kreis-Thierarzt Güdel

(Münsterberg). Hrn. Dr. med. Schulte (Balve d i. W.). Hrn. Rittergutspähter Wilhelm Maelger

Un (Schlabiy b. Militsch).

Gestorben: Hrn. Auditeur Schall Sohn Albre<t Sa, Frau Auguste ivie geb. Neumann (Leipzig). Hr. Ziegeleibesißer

Karl Schmidt (Lenzen). Hrn. Pastor Kollmiß

Sohn Gerhard (Promtenan) Frau Vally

Scimansky, aeb. Dreyer (Miegeburg bei Tröôm-

pau). Hr. Arhitekt Joseph Münch (Köln). r. Hauptrittershafts-Direktor Albert von Tetten-

orn (Bad Wildungen). r. Hauptmann . D. Bruno M GBLah (Gnadenfrei i. Sl.)

Hrn. Justizrath Fabricius Tochter Eva (Stral-

sund). Frau Wittwe Amalie Francesconi, geb.

Frit!<he (Berlin).

Gefähr:

Spezialitäten,

——

Freitag,

ark: Großes orientali\<es Die lustige Mirzl.

Verlobt:

Gastspiel des

Der Postillon von Hrn.

Margarethe von Vahsel. Bertha Bernhold mit Hrn.

gart—Kreuzna<). Frl.

brillanter eleftr. Beleuhtung

Familien-Nachrichten.

Frl. Ottonie von Massow mit Hr. Prem.-Lieut. Dietrih von Trotha (Berlin—Pots- dam). Elisabeth Freiin von Hohbenhausen mit _ Reg. -Referendar Konstantin von Geyfo (Klein-Rosen bei Striegau— Jauer i. S#&l] ). #rl. Klara von dem Bussche-Hünnefeld“ mit Hrn. Ernst von Bülow (Hünnefeld—Demmin). Frl. riß Heinß (Stutt- i urora Krüger mit Hrn. Karl Meyer (Königóberg i. Pr.—Hannover).

5

Redacteur: J. V.: Dr. H. Klee.

Berlin: j Verlag der Expedition (I. V.: Heidr i).

Dru> der NorddeutsGen Buhhdru>erei und Verlags Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Sechs Beilagen (eins{ließli< Börsen-Beilage).

„é 180.

Regierungs- Bezirk

e

Erste Beil L ge zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 1. August

Königreich Preußen.

Ministerium für-Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

S)

A. Zusammenstellung der Resultate der von den General-Kommissionen im Jahre 1888 ausgeführten Regulirungen, Ablösungen und Gemeinheitstheilungen, mit Hinzurehnung der Resultate aus den Vorjahren bis Ende 1887.

gulirungen und Ablösungen.

1889,

Gemeinheitstheilungen.

in Hektaren

und Meerestheile) Zahl der neu

Flächeninhalt (ohne Haff

irten Eigen-

thümer

regul

Flâhe ihrer Grundstü>e

der übrigen \- u. Abgaben-

in Hektaren

| dec.

hl

Di

en, welche

en pflichti abge

st haben

Ö

l

Bei den Regulirungen und Ablösungen sind

aufgeho

an Diensten

en

folgende Entschädigungen festgestellt :

von

allen

lzs,

Bei den Regulirungen und Gemein- heitstheilungen sind separirt bezw. C D , Streu- Hütungs-Servituten befreit

und

Spann Hand-

Diensttage

Kapital

Rente M

Roggen- Neuscheffe zu 501

| Land

e | in Hektaren | dec.

l

Zahl der Besitzer

ga ibrer

rundstüd>e

Vermessen wurden

in Hektaren dec.

Hektare

dec,

Bemerkungen.

= | Laufende Nummer

2

A

Ó

7

8

10

11

| | l |

pad

2

13

14

15

16

O 00 =I N O! E 5D

Königsberg i. P. . Gumbinnen U S Marienwerder. . . otsdam mit Berlin rankfurt a. O. ._. Car E Köslin . . Stralsund . G e 2 romberg . Breslau .

Liegniy .

Oppeln . . Magdeburg . Merseburg .

Erfurt

S(hleswig . annover . Hildesheim. üneburg

Stade . . Osnabrü> . Aurich ;

O Münster .

Minden . Arnsberg Kassel . . Wiesbaden . Koblenz . Düsseldorf . O Siek Aachen .

5 Sigmaringen . E

1919 549) 1 207 441 1402 573 401 006 1 750 889] 1144 881 1 347 928 1 360 659 1 321 671 1151 286 1 020 766 352 961 1884 125 571 644 532 098 1134 388 678 633 620 560} 310 745 725 224 525 639 769 518 1 007 818 560 792 620 472 547 232 397 609 718 295 415 468 114 224

do D

pk pn C

S N pud C5 —) s O I]

| uni >BlwanllIITTTT&SI T I Tel

I I Ie SSlwoaZBI E T T T Sell TI

666 21

554 241 16

p [2]

L444 E44 T T F E L ELCPEF S T1 69

839 139 299 143 100

89

92

3 39 122 138

19 172

000 000 000 000 444

4 169! 258 1881 2 213] 21 621) 824| 749

434| 0419

3 397! 000 272| 000 375| 991

E 131! 147 8

1075 606

2816| 579

10 232 047 Ln

1421| 248

54 614 6 922| 567 3819| 179 20 716| 692 106| 668 1036| 163

15| 687 356| 533 74| 727 1 028| 908

| 3483! 230

1 032 118 933

000

Außerdem wurden auf Grund beson- derer Staatsverträge :

000| a ; ias 1636| 000 a. im Herzogthum Sachseu-Mei

000 810 749

2 997 D. | 000 000

ningen :

die 910 Besißern gehörigen Grund- stü>e mit einem Flächeninhalt von 272,221 ha feparirt bezw. von allen Servituten befreit ; |

im Herzogthum Anhalt:

die Abgaben von 22 Psflihtigen gegen Kapital - Entschädigung von 212 M abgelöst;

L c. im Fürstenthum Schwarzburg:

| 637 | 090

195 d.

2| 850

590 | 655 | 543 | 673

268 070} | 091 006 668 | 834

| 687 078 727 370}

Summa pro 1888

34 835 429

*) Die hier nachgewiesenen Resultate sind von der General-Kommission in

= | Laufende Nummer

Flächen- inhalt (ohne Haffe und Meerestheile) in Hektaren

A Hr FHH H H

169

634

859

660)

93 630

Münster erzielt worden.

e S SHTITTTTTTTT&@IIT T T T &S&I H

do

Regulirungen und Ablösungen.

13 8328| 91 802

268

981

e. im

Gemeinheitstheilungen.

die 161 Besigern \sttü>e mit einem 295,126 ha feparirt bezw. von allen

Sondershausen : ehörigen Grund- Éläeninhalt von

Servituten befreit ;

im Fürftenthum Schwarzburg- Rudolstadt :

die Abgaben von 31 Pflihtigen

gegen Geldrente von 310 4 ab-

elôst, sowie die 71 Besitzern ge-

örigen Grundstü>e mit einem

lächeninhalt von 73,418 ha separirt

ezw. von allen Servituten befreit. Fürstenthum Walde>-

Pyrmont :

die 173 Besitzern gehörigen Grund-

stü>e mit einem Flächeninhalt von

903,174 ha sfeparirt bezw. von allen

Servituten befreit ;

s. im Fürfteuthum Schaumburg:

_ Lippe:

die 128 Besigern gehörigen Grund- stü>e mit einem Flächeninhalt von 2096,887 ha separirt bezw. von allen Servituten befreit.

Zahl der neu regulirten Eigen- thümer

threr

Fläche Grundstü>e in Hektaren

| dec.

Zahl der

Bei den Regulirungen und Ablösungen sind

Übrigen Dienst- u. Abgaben-

an Diensten auf- gehob

en

folgende Entschädigungen festgestellt :

Holze,

i

Bei den Regulirungen und Gemeinheits8- theilungen sind separirt bezw. von allen

treu- und Hütungsservituten befreit :

Bemerkungen.

pflichtigen, l

welche abgelöst haben

Spann-

Diensttage

Hand-

Kapital M.

Geldrente i

Roggen- rente

Peuscfl. zu 501

Land

in H

ektaren | dec.

Zahl

der

Besitzer

ae 12 rundstü>e

Vérmefsen wurden

in Hektaren

Hektare

dec. | dec.

3

>

5

6

9

10

11

12 13

14

15

11 12

13| Hoh

C0 —I D I E C0 D d “2

10) L

Ostpreußen . Westpreußen E Brandenburg mit Berlin ommern A dosen . .

Sdlesien . Sn... Schleswig-Holstein annover. . . S

esfen-Nassau . heinland . obenzollern

3 698 243 2 550 874 3 989 767 3 011 020

‘P 9895 770

4 030 258 2 525 013 1 884 125 3 848 068 2 020 381 1 568 610 2 699 076

114 224

8 247 2 608] 2 352 655 547 557 2 788 602 1 904 1 759 1 856 332

17 824 32 967 68 074 24 447

28 121 13 897 9 817 1 973

5 099 33918 77 241 10 224

407 86

120 677 46 196] 11 129

4 314 2 63 9 669 10 72% 1 320 4 184 2 927 4 053

687

798 16 12

502)

3 2 2 1

978 398 189

22

42 725 923 140 234 217 736 5962 172

4427| 000 4 094 000 22446 193 434 049 3 669 000 4325| 823 2204 921 1075| 606 14 993| 938 10 796 3 20 823

1483

1028| 908

3713| 000 2 668! 1 052! 42 253 8 485 553 20! 8 069 4 404 541! 1 639! 1357| |

36 11

Summa pro 1888

Hierzu:

die Resultate der bis Ende 1887 ausgeführten Auseinanderseßungen laut vorjähriger Ansam- menstellung .

34 835 429

87 110/ 1 478 321

2 618 750

6 370 291,5

23 628 510}

855 660}

256 659 791

93 630|

27 004 232

413 90 425 977

13

096

328

91 802|

2072 186/20 108 417

|

268] 32 799|

15 506 139

Summa Ende 1888

34 835 429

87 u9 1 478 321

2 642 957

6 370 460,5

23 629 144

257 515 451

27 097 862

415 070 425 977 J 2085 e140 200 219 |

15 538 939