1889 / 183 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

\xre<ende Konkursmasse niht vorhanden ist. Als Werthklasse wird die 4. Werthklasse festgeseßt. Vurgdorf, den 2. August 1889, Königliches Amtsgericht. I.

[24858] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Bildhauers FriedriÞh Thcodor Vüttuer în Burkersdorf wird nah erfolgter Abhaltung des S1lußtermins hierdur< aufgehoben.

Burgstädt, den 2. August 1889.

Königliches Amtsgerit. F. V.: Karing, H.-R. ; (L. 8.) Beglaubigt: Sh malfu þ$, Gerichtsschreiber.

[24851] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhmachermeifters und Schuhwaarenhänd- lers Gottlob Hermann Riedel, in Firma H. Riedel in Flensburg, Südermarkt 3 und Norder- straße 52, wird, na<hdem der in dem Vergleis- termine vom 25. Mai 1889 angenommene Zwangs- vergleih dur< rehtskräftig gewordenen Beschluß E Tage bestätigt ist, hierdur<h auf- gehoben.

Flensburg, den 27. Juli 1889.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1V. Veröffentlicht: Joo ft, Aktuar, als Gerichts\<reiber.

[24668] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des verstorkenen Gastwirths Karl Wilhelm Oscar Wiegand in Altenfeld ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berü>sibtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den 30. August 1889, Vormittags 10 Uhr, vor tem Fürstlichen Amts- gerichte, II. Abth., bierselbst bestimmt.

Gehren, din 30. Juli 1889.

Kirchner, als Gerihts\<reiber des Fürstlihen Amtsgerichts.

(24709) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des verstorbenen Müllers Albert Uhde zur Stege- mühle ist die Vornahme einer S{lußvertheilung geri&téseitig genehmigt und zur Abnahme der Schluß- re<nung des Verwalters, zur Erhebung von Ein- wendungen gegen das S{lußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berü>sihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung dcr Gläubiger über -die nicht verwerthbaren Vermögensstücke der Schlußtermin auf Sonnabend, den 14. September 1889, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amts- erihte hierselbst bestimmt, wozu die Gläubiger bicratt geladen werden.

Göttingen, den 2. August 1889,

Magerkurth, Justizanwärter, als Gerihts\<reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[248401 Konkursverfahren.

Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Flaschenbierhändlers Ernft Geißimar in Gotha ift zur Prüfung von zwei na<trägli<h an- gemeldeten Fcrderungen Termin auf den 21. August 1889, Vormittags 11 Uhr, vor dem Herzogl. Amtsgerichte hierselbst, Zimmer 2, anberaumt.

Gotha, den 2. August 1889.

h Aktuar Lange,

Gerichtsschreiber des Herzogl. Amtsgerichts. VII.

(24833) Bekanntmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kürschnermeisters August Flegel zu Hirschberg ist dur< Schlußvertheilung beendet und wird auf- gehoben.

Hirschberg, den 31. Juli 1889.

Kettneec, Eerichts\hreiberei des Königlichen Amtsgerichts, TI.

[248488] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Wittwe des Lorenz Kraus, des Gerhard Kraus und des Wilhelm Kraus von Flörs- heim wird nah erfolgter Abhaltung des Swluß- termins hierdur< aufgehoben. (N. 1. 2. 3/87.)

Hochheim, den 3. August 1589.

Königliches Amtsgericht.

24854] Oeffentlihe Bekanntmachung.

Das Kgl. Amtsgericht Königshofen hat das Kon- kursverfahren über das Vermögen des Kanfmauns Albert Katz von Trappstadt als dur< Zwangs- verge erledigt aufgehoben.

önigshofen, den 2. August 1889. Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts. (L. 8) Beißler, K. Sekretär.

[

[24830] Im Peter Bartylla’ schen Konkurse soll die Vertbeilung erfolgen. Die zu vertheilende Masse beträgt 5420 A Zu berü>sihtigen sind 12 221,27 4 niht bevorre<htete Forderungen. Kupp, den 31, Juli 1889. Der Verwalter.

[24831] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Peter Bartylla zu Poppelau ist zur Abnahme der Schlußre<hnung des Ver- . walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Silußverzzihniß der bei der Vertheilung zu berü>sihtigenden Forderungen und zur Beschluß- faffung der Gläubiger über die nicht verwerthbaren Vermögensstücke der S(lußtermin auf den 31. August 1889, Vormittags S Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst bestimmt.

Kupp, den 3, August 1889. -

Wide, als Gerihts\<{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[2482] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Alma Martha Wagner, Ehefrau des Arthur Wagner, Juhaberin der Firma A. M. Waguer

in Mannheim, wurde na< Abhaltung des Schluß- termins dvr< Leshluß Gr. Amtsgerichts IIl. dabier vom 30. d. M. aufgehoben. Mannheim, den 31. Juli 1589. G Gerne Ve, Amtsgerichts: alm.

[2466] Bekanntmachung.

In dem Konkurse der Gewerbebank E. G. soll eine :

Abschlags-Vertheilung

von 10% im Sinne des Beschiufses der ersten Gläubigerversammlung vorgenommen werden. Das Verzeichniß der dabei zu berü>sihtigenden Forde- rungen liegt auf der Gerichtsschreiberei des König- liben Amtsgerichts I. hierselbst zur Einsicht der Betheiligten aus. Die Summe der Forderungen beträgt Æ 47281081, der verfügbare Massebestand M 47 281.08. Marienburg, den 1. August 1889. Otto Be>ert.

(2436) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Caspar Adolf Braeter, in Firma C. A. Braeter in Memel, ist, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 26. Juni 1889 ange- nommene Zwangsvergleib dur re<tskräftigen Be- {luß vom 26. Juni 1889 bestätigt ist, aufgehoben.

Memel, den 2. August 1889.

Meyer, als Geri>#ts\creiber des Königlichen Amtsgerichts. [24837] Bekanntmachung.

In Saten betr. das Konkursverfahren über das Vermögen des Schmiedemeisters Johann Hein- rich Döpke zu Norden wird, na<hdem der am 1. Juni d. I. abges<lossene Zwangsvergleich rehts- kräftig bestätigt worden ist, das Konkursverfahren hiemit aufgeboben.

Norden, den 30. Juli 1889.

Königliches Amtsgericht.

(24859) Konkursverfahren.

Das Kontursverfahren üker das Vermögen des Schuhmachers Friedrich Hermanu Starke in Pegau wird, nahdem dec in dem Vergleichëtermine vom 9. Juli 1889 angenommene Zwangsveralei< durch rechtskräftigen Beschluß von demselben Tage bestätigt ist, hierdur< aufgehoben.

Pegau, den 3. August 1889.

Königliches Amtsgericht. As. Kaeseberg, H.-R. Veröffentlicht: Reinert, Gerichtsschreiber.

(24831 Konkursverfahren.

Das Korkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Robert Tischler zu Alt-BVerun wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins und nah Vertheilung der Konkursmasse hierdur< aufgehoben. Plef: O.-S., den 30. Juli 1889,

Königliches Amtsgericht.

Engli1<.

9 [24847] Bekanntmachung. In der Klempnermeister Friedemann’ schen Konkurssache ist zur Beschlußfassung darüber, ob das zur Konkursmasse gehörige Hausgrundstü> Querfurt, Klostergasse Nr. 246, freihändig verkauft werden soll, Termin auf den 19. August cr., Vormit- tags 10 Uhr, an Gerichtsstelle, Zimmer 7, Abtheil. I., anberaumt. Zugleih wird bekannt ge- mat, daß dec Kaufmann August Berger zu Quer- furt als Verwalter des Otto Friedemann’shen Kon- kurses bestellt ist. Querfurt, den 18. Juli 1889.

Königliches Amtsgeri<t. II.

[24845] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Albert Scharfenort in Dreng- furth ist zur Prüfung der nah dem 1. Prüfungê- termin argemeldcten Forderungen Termin auf den 22. August cr., Vormittags Ußr, und ferner zur Genehmigung eines Zwangsvergleichs Termin auf den 22. August cr., Vormittags 10 Uhr, auf unserer Gerichtsftelle anberaumt, zu welchem die Gläubiger hiemit geladen werden. Rastenburg, den 29, Juli 1889.

Königliches Amtsgericht.

IARL

(24849) Bekanntmachung.

Dur Beschluß des K. Amt2gerihts Regenéburg I.

vom 2. lfd. Mts. wurde das am 10. Februar 1889

eröffnete Konkursverfahren über das Vermögen der

Weinhändlersehelente Georg Josef und

Katharina Geiling in Regensburg, als durch

Sclußvertheilung erledigt, aufgehoben. Regensburg, 3. August 1859,

Gerichtsschreiberei am K. Amtsgeriht Regensburg I,

Der geschäftsl. K. Sékretär : (L, S.) Hend>y.

(24839) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Parketbodenfabrikanten Ludwig Lachappelle in Schiltigheim wird, nachdem der in dem Verglei<s- termine vom 18, Mai 1889 angenommene Zwangs- vergleih dur< re<tskräftigen Beschluß vom 25. ai 1889 bestätigt ist, hierdur< aufgehoben.

Schiltigheim, den 2 August 1889,

Kaiserliches Amtsgericht.

L gez. Klein. Die Richtigkeit der Abschrift beglaubigt : Leu e, Gerichtsschreiber.

(24858) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des A>erers Jacob Mathis, genannt Riebel, in Edefboléheim wird nah erfolgter Abhaltung des Sólußtermins hierdur< aufgehoben.

Schiltigheim, den 3. August 1889.

Das Kaiserlihe Amtsgericht.

gez, Klein. Veröffentlit: Goedert, Gerichtéschreiber. 2A

Watte ia Ä Ns

[24836] Ausfertigung.

ekanntmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmannes Josef Singer in Schweinfurt mit einer Fiveignle der afsung in Haßfurt wird, als dur< Zwangsvergleih beendigt, aufgehoben.

S(weinfurt, den 2. August 1889.

Ane AUTSNSE,

i ent\<. Für den Gleihlaut vorstehender Ausfertigung mit dem Original Schweinfurt, am 2. August 1889. Gerichhts\<reiberei des Königlichen Amtsgerihts. (L. 8.) Eberth, Kgl. Sekretär. d

tet Beschluß.

Das Konkuréverfahren über das Vermögen der Handelsfrau Staude, Marie, geborene Rother, in Shweidnitz wird, nahdem der in dem Vergleicétermine vom 16. Juli 1889 angenommene Zwangsverglei<h dur re<tékräftigen Beschluß vom nämlichen Tage bestätigt ist, hierdurh aufgehoben.

Schweidnitz, den 31. Juli 1689.

Königliches Amtsgericht. Bernstein.

9 [24710] Bekanntmachung.

Mit Beschluß des K. Amtsgerichts dahier vom 29. v. M. wurde na< Abhaltung des Schlußtermins und erfolgter S(lußrertheilung der Konkurs über das Vermögen der Margaretha Pfeil, den Schirmhaudel und das Bazargeschäft be- treibend, in Speyer wohnkbaft gewesen, uun verstorben, Wittwe des daselbft verlebten Schirmfabrikanten Jakob Grof und bezw. über das Vermögen der Firma „J. Grof Wittwe“ in Speyer aufgek oben.

Speyer, den 1. August 1889. |

Der Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts. F. Mann, K. Sekretär.

[24829] K. Amtsgericht Stuttgart Stadt.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Mina Naegele, geb. Mezger, Buchhalters Ehefrau, Damenschneiderin hier, wurde na erfolgter Abhaltung dcs Schlußtermins und na< Vollzug der S{lufvertheilung dur<h Gerichtëbes<hluß vom beutigen aufgehoben.

Den 31. Juli 1889,

Gezichtéscreiber Neuburger.

[24857] K. Amtsgericht Stuttgart Stadt. Ï Das Konkursverfahren ggen den Friseur Adolf Leinert hier w rde dur< Gerichtébeshluß vom 28. Mai l. I. nah Abnahme der Schlußre<hnung des Verwalters gemäß K.-O. $. 190 eingestelit. Den 31. Iuli 1889, Gerichtsschreiber: Neuburger.

[24670]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Handelsfrau H. L. Westphal zu Marlow ist zur Abnahme der S&lußre<hnung des Verwalters, zur Er- hebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berü>sibtigenden Forde- rungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die ni<ht verwerihbaren Vermögensstücke der Shluß- termin auf Sonuabend, den 31. August 1889, Vormittags 11 Uhr, vor dem Großherzoglichen Amtsgerichte hierselbst bestimmt.

Süt!ze, den 2. August 1889.

Der Gerichtéshreiber des Großherzogl. Mc>lenburg- S{&werinshen Amtsgerichts.

[24671] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Gustav Carl Johann Erdmann Moll zu Torgau ist in Folge eines von dem Gemein- \{uldner gema<hten Vorschlags zu einem Zwangs- vergleiche Verglei{stermin auf den 26. August 1889, Vormittags 104 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer 22, anberaumt.

Torgau, den 27, Juli 1889.

erner, : als Gerichts\{reiber des Königlihen Amtsgerichts.

(24844] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Spinnmeisters und Tuchschnitters Peter Breuer zu Züllihan wird nah erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Züllichau, den 2. August 1889.

Königliches Amtsgericht.

Tarif - 2c. Veränderungen der deutschen Eisenbahnen

Nr. 183.

[24674] Bekanntmachung.

Die dur< Bekanntmahung der Königlichen Eisenbahn-Direkiion Berlin vom 17. d. M. für den Bezirk der Königlihen Eisenbahn-Direktionen Bromberg, Berlin und Breslau bis zum 15. August

[17361]

d. J. gestattete Verwendung von zwei offenen Wagen zur Verladung von Heu oder Streu findet fortan au< Anwendung für den Versandt nah den Stationen ter Weimar-Geraer, Saal- und Weimar- Berka-Blankenhainer Eisenbahn, sowie im Verkehr mit der Marienburg-Mlawkaer Bahn und Osft- preußishen Südbahn. Bromberg, den 31. Juli 1889. Königliche Eisenbahn-Direktion, zuglei<h Namens der übrigen betheiligten Verwaltungen.

[24711] : :

Am 1. September d. I. wird ein Tarif für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren Theil T für die Niederländis<-Deut- \hen Eisenbahn-Verbände herausgegeben, welcher all- gemeine Zusaßbestimmungen und allgemeine Tarif: vorschriften entbält.

Am gleichen Tage tritt ein Tarif für die Beför- derung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Lbieren Theil 11 im Rheinish-Westfälish-Nieder- ländishen Verkehr zwishen Stationen der Eisen- babn-Direktionsbezinke Köln (links- und rets rheinish) und Elberfeld einerseits und Stationen der Niederländischen Staatsbahn, der Niederländis<hen Rhein-, der Holländischen, der Niederländischen Central- und der Nordkbrabant-Deuts<en Eisenbahn- Gesellschaft andererseits in Kraft, dur< welchen der Tarif vom 15. Oktober b:zw. 1, November 1884 aufgehoben wird. i

Soweit Erböhungen eintreten. bleibt der zuleßt bezeichnete Tarif no< bis zum 15. September d. J. in Kraft. Dié Echöbungen tretes namentlich dadurh ein, daß die direkte Beförderuzg einzelner Stü>e Vieh und der eine ganze Wagenladung Übers<cießen- den Stücke Vieh auéges<lossen wird. Abdrüdte der neuen Tarife sind dur Vermittlung der bethei- ligten Güter-Expeditionen zu beziehen.

Elberfeld, den 1./8. 89.

Königliche Eisenbahn-Direktion Namens der betheiligten Verwaltuzgen.

[24675] Bekanntmachung.

Die zu den Ausnahmetarifen für tie Artikel Tafelglas, Blei in Blö>en, Reisstärke, Torfstreu und Roheisen aller Art im Lokalverkehr bezw. in den Staatsbahnverkehren Harnover und Oldenburg— Altona, Zink in Piatten, Rohblei und Robzink in den Staatsbahnverkehren Hannover und Oldenburg— Breslau, Roheisen und Torfstreu im Staatsbahn- verkehr Hannover—Köln (re>têrh.) vorgesehenen Kontrolvor schriften, nah wel<en die Ausnahme- frahtsäge für diese Artikel erst bei naGgewiesener Ausfuhr derselben im Rü>kerstattungswege Anwendung finden sollen, kommen mit dem 1. August d. I. in Wegfall und sind die in Rede stehenden Ausnahme- frahiste von diesem Tage ab s{<on im Kartirungs- wege unter Beachtung der in den cinzelnen Verkehren für Papier und Pappe aller Art 2c. gegebenen Kontrolvorschriften in Anwendung zu bringen.

Hannover, den 30. Juli 1889.

Königliche Eisenbahn-Direktion Namens ter betheiligten Verwaltungen.

[24814] Bekanutmachung.

Die diesseitige Station Rixhein wird vom 1. August d. I. ab in die direkten Tarife für den belgisch - südwestdeutshen, niederländisch - südwest- deutshen und westdeutshen Güterverkehr einbezogen.

Nähere Auëkunft ertheilt die Verkehrs-Inspektion B Mülhausen sowie unser Tarifbüreau in Straß:

urg. Kaiserliche General-Direktion der Eiseubahnen in Elsafß;-Lothringeu.

| Anzeigen.

E ATENTE sleliuir

E besorgen u. verwenten

S JBrandiebMkNawracti

BERLIN W. Friedrich-Str 78, Aeltestes Berliner Patenfbureau,besteht seit 1873

C. Bronert

Ingenieur u. Patent - Anwalt Verlin, Alexanderstr. 25.

O

J'Brandt8GWuNawrock|

[17321]

Das handelagerihtlih registrirte

Börsen - Patent -Bureau Berlin C., Burgstr. 27

erwirkt und verwerthet Patente aller Länder.

Procoesson.

aller Länder werdeu prompt u. korrekt nachgesucht durch

Vertretung inPatont- P ATENTE 0, KBSSBLBER, Patent- u. Techn. Bureau, Berlin SW. 11, Anhaltstrasse 6. Ausführliche Prospecte gratis.

Patont- Anmeldungen

[17381]

Rai in Patentsachen

ertheilt M. M. ROTTEN, diplomirter Ingenieur, früber Dozent an der technischen Hochschule zu Zürich. Berlin NW., Schisfsbauerdzmze No. 29a.

Gesehäftsprinzip: Persönliche, prompte und energische Vertretnag.

T-Angele enheiten, Muster-u. Markenschufz

durch

Berlin: Redacteur: I. V.: Dr.

H. Klee.

BERLIN.SWY/, TelegrammAdresti ; FC. GLASER l jndonirdd | Lnn ane ostenanschläge frei und unentgeldiichß: Berlin.

amis

Verlag ter Expedition (I. V.: Heidri).

Dru> der Norddeutshen Buchdru>kerei und Verlags-Anstalt, Berlin SW.. Wilhelmstraße Nr. 32.

M 183.

S

Vierte Beilage zum Deutschen Reihs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals-Anzeiger.

Berlin, Montag, den 5. August

188.

E RRE 4 ——_——_—_——————— e Der Inhalt dieser Beilage, ‘in welher die Bekanntmachungen aus den Handels-, -, Zeichen- unt i ü ; Tarif- „Kend he Eisenbahnen enthalten Aae Uke ins in cluent bésoudereu Blatt iridér beut A Genossenshafts-, Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenverungen der deutschen

Central-Handelz3-Register für das Deutsche Reih. x. 1533,

Das Central - Handeks - Register für das Deutshe Reich erscheint in der Regzt tägli&. Das Abonnement beträgt L H 50 H für das Vierteljahr. Einzelne Nummern fosten 29 . Insertionspreis für den Naum einer Drucfzeile Z0

Das Central -

lin au dur die Aeigers SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

ndels - Register für das Deutsche Reih kann dur alle öniglihe Expedition des Deutshen Reichs- und Königlich Polin Staats-

ost- Anstalten, für

ar

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Königreich Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leivzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöcentli<, die leßteren monatli. [24745]

ahrweiler. Auf erfolgie Anmeldung ist in in unser Handels- (Genoffenschafts-) Register fol- gende Eintragung erfolgt:

1) unter Nr. 22 bei der Genoffenschaft „Alten- ahrer Wiuzer-Vereinu“/ zu Altenaghr : Die Ge- neralversammlung der Genossenschaft hat dur< Be- {luß vom 23. Iuni 1889 an Stelle der aus- geshicedenen Vorstandsmitglieder Hubert Gasper, Winzer und Schuhmawer zu Altenahr, und Joßann Reuter, Winzer daselbst, zu Mitgliedern des Vor- standes gewählt: a. den Heinrich Herrig, Winzer zu Altenabr, und b. den Mathias Joseph Simons, Winzer zu Reimerzhofen ; L :

9) unter Nr. 23 bei der Genossenshaft „Saffen- burger Wiuzer-Verein“ zu_ Mayschoß:: Die Generalversammlung der Geno?’ enschaft hat dur Beschluß vom 6. Mai 1889 den Sig der Genoslen- haft von Mayshoß na Rech an der Ahr verlegt, so daß die Firma derselben für die Folge lauten wird: „Saffeuburger Winzer-Vereiu, e. G. zu

eh“.

Ahrweiler, den 31. Juli 1889. Königliches Amtsgericht.

[24746]

Ahrweiler. Auf erfolgte Anmeldung ist in unser Handels- (Firmen-) Register eingetragen worden: / E

1) unter Nr. 48 bei der Firma „Friedrich Maxeiu‘/ zu Ahrweiler : Die Firma int erloschen ;

9) unter Nr. 75 bei der feme „Johanxu Peter Schaefer““ zu Oeverich : Die Firma ift erloschen;

3) unter Nr. 80 bei der Firwa „Wittwe Augustin Damiau‘“’ zu Mayschof : Die Firma ist erloschen. -

Ahrweiler, den 31. Juli 1889.

Königliches Amtsgeri<ht.

Ballenstedt. Befauntmahung. 124748]

In das hiesige Handelöregister sind beute folgende Firmen eingetragen worden:

1) Fol. 525 die Firma „Friedrich Duve“/ zu Balleustedt und als deren Inhaber der Material- waarenbändler und Gastwirth FriedriÞ Duve in Ballenstedt,

2) Fol. 526 die Firma „Chriftian Kleinau Mittelmühle S$oym“ und als deren Inhaber der Müllermeister Christian Kleinau in Hoym,

3) Fol 527 die Firma „D. Müuzel“/ zu Geru- rode und als deren-Inhaber der Apotheker Hugo Münzel zu Gernrode.

Daselbst ist ferner folgendes vertnerkt worden :

Die auf Fol. 486 eingetragene offene Handels- gesellschaft Müuzel & Wolff zu Gerurode ist aufgelöst und die Firma erloschen.

Balleuftedt, 31. Juli 1889.

Herzogli Anhaltishes Amtsgericht. J. V.: Albert.

Bitterseld. Bekanntmachung. [24749] In unserm Prokurenregister ist heute bei Nr. 29 die dem Kaufmarn Robert Franke hier Seitens der Ans A. Brömme ertheilte Prokura gelöscht orden, Vitterfeld, den 1. August 1889. Königliches Amtsgericht.

[24821] Boppard. In unser Handels- (Gesellshafts-) Register ist heute uater Nr. 4 zu der KActien- Gesellschaft Zum Vetricbe der Wasserheil- anstalt Marienberg zu Voppard eingetragen worden, “E

„dur< Beschluß der Generalversammlung der Altionäâre vom 29. Mai 1889" :

1) an Stelle des ausgeschiedenen Verwaltungs- rathêmitgliedes Herrn Dr. med. Sanitäts-Rath Heinri Gerhardy aus Düsseldorf der zu Boppard wohnende Kaufmann Herr Emil Emmel für die Verwaltungsperiode bis 31. Dezember 1889 und für die am 1. Januar 1890 beginnende Verwaltungs8- periode zum Mitglied des Verwaltungsrathes,

2) an Stelle dcs Verwaltungsrathsmitgliedes

errn Iohann Berg, Rentner zu Boppard, der zu öln wohnende Kaufmann Herr Bernard Stroever für die Verwaltungsperiode bis 31. Dezember 1890 ¿zum Mitglied des Verwaltungsrathes,

3) an Stelle des Stellvertreters im Verwaltungs- rathe Herrn Emil Emmel, Kaufmann in Boppard, der zu Wiesbaden wohnende Doctor medicinae und praktishe Arzt Herr Wilhelm Sa> für die Ver- waltung8periode bis 31. Dezember 1890 zum

tellverireter inm Verwaltungsrathe, und

4) an Stelle des Stellvertreters im Verwaltungs- rate Herrn Iohann Georg Helgers, Rentner zu Frankfurt a. Main, der zu Boppard wohnende Rent- bie Herr Julius Peters für die Verwaltungéperiode Tao 31, Dezember 1889 und für die am 1. Januar

20 beginnende Verwaltungsperiode zum Stell- vertreter im Verwaltungsrathe gewählt worden ist.

Voppard, den 27. Juli 1889.

Königliches Amtsgericht.

[24172] Bramstedt. In das hiesige Firmenregister iît cingetragen : Sang des f I. I ezeiwnung der Firma: 45. «Fapp. Domizil der Firma: DSenftedt. Y Bezeichnung des ee Müßlenbesitzer 290 August Japp in Henstedt. r

Bezeichnung der Firma: Dr. B. Schultz.

Domizil der Firma: Kaltenkircheu.

Bezeichnung des Firmeninhabers: Apotheker Dr. Bernhard Heinrih Christian Schultz in Kalten- kir>en.

Nr. 39.

Bezeichnung der Firma: C. Lembke.

Domizil der Firma: Bramstedt.

Bezeichnung des Firmeninhabers: Lumpenhändler en gros Caëper Lembke in Bramstedt.

Nr. 40,

Bezeichnung der Firma: Ernst Sommer.

Domizil der Firma: Wiemersdorf.

Bezeichnung des Firmeninhabers: Mühlenbesißer Gun Friedri Wilbeim Sommer in Wiemers- orf.

Nr. 41.

Bezeichnung der Firma: Fr. Rönnau.

Domizil der Firma: Schmalfeld.-

Bezeichnung des Firmeninhabers: Müklenbesigzer Friedri<h Rönnau in S<hmalfeld.

Bramstedt, den 26. Juli 1889.

Königliches Amtsgericht.

j [24747! Bremen. In das Handelsregister ist eingetrage« den 29. Juli 1889:

Bremer Schleppschifsfahrts-Gesell- schast, Bremen : Die am 5. April 1889 beshlosscne Erköhung des Grundkapitals um 300 000 M hat stattgefunden, indem 300 Aktien à 1000 „6 zum Course von 110 9/5 gezeichnet, das Agio von 10 9/0 mit 100 4 per Aktie und von dem Nominalbetrage 50 %/o eingezahlt sind.

Die Gereralversammlung vom 29. Juni 1889 fat den Inhalt des Gesellschaftsvertrages in einigen Punkten abzuändern beschlossen: $. 3 Abs. 1 lautet nunmehr: „Das Grundkapital be-

E cine Million Mark, Dasselbe ift ein-

getheilt in Aktien à 1000 4 $. 8 Abs, 2 hat einen Zusatz erhalten. - $. 10 Abs. 2 erster Say lautet nunmehr: „Der Aufsichtsrath kann ferner stelTvertretende Vorstandsmitglieder erwählen.“ 8, 13 Abs. 1 lautet nunmehr: „Der Aufsichts- rath besteht aus 5 bis 7 Actionairen.“ $. 13 Abs. 4 (betreffend die Amtsdauer der Mit- glieder tes Aufsichtsraths) hat eine_ver- änderte Fassung erhalten. Zum $. 13 ist als Absatz 5 ein Zusay (betreffend eine außer- ordentlihe Vakanz) gemacht. $. 14 Ab}. 1 ist gestrihen und Absaß-2 dahin gefaßt: „Der Aufsichtsrath erhält die... .“ u. s. w. Der dur Neuwahl am 29. Juni 1889 vollzählig gewordene Aufsichtsrath hat die Ernennung des bisherigen Prokuristen Georg Friedri<h Müller zum alleinigen Vorstandsmitgliede und des bis- herigen Handlungs8gebhülfen Johann Friedrich Greis zum Prekuristen der Aktiengesellschaft be- tâtigt. i

den 31. Juli 1889 i

F. W. Bocelmaun, Bremen : Die an Iohann Friedrih Smidt ertheilte Prokura ist am 30. Juli 1888 erloshen. Aw. 20. Juli 1889 ist an Heinri Hohnhold Prokura: ertheilt.

Veriag des Tractat-Hauses H. Nuelsen, Bremen: Am 30. Juli 1889 ist die Firma erloschen.

Verlag des Tractat-Hauses A. Rode- meyer, Bremen: Inhaber August Rode- meyer, zur Zeit in Basel wohnhaft. An Heinrich Nuelsen ist am 30. Juli 1889 Prokura

ertheilt. H. Früchtenicht & Co., Bremen : Offene errihtet am 30. Juli 1889,

Handelsgesellschaft, i Snhaber die in Hemelingen wohnbafsten Kauf- leute Hermann Früchtenidt und Carl Bauer, von denen ersterer allein die Firma zei@net. Union Seciety, London: Am 2 Juli 1889 ist Rudolph Pohl zum Generalbevoll- mächtigten sür die Lebensversicherungsbranhe ernannt. Gerhd. Nadermaun, Gerhard Nadermann. | \ Bremen, aus der Kanzlei der Kammer für Handelssachen, den 31. Juli 1889. C. H. Thulesius, Dr.

Breslau. Bekanntmachuug. [24751] Jn unser Firmenregister ist Nr. 7816 die Firma F. Kueppe> hier und als deren Inkaber der Kaufmann Julius Kneppe> hier, heute eingetragen worden. Breslau, den 1. August 1889, Königlißes Amtsgericht.

Breslan. Bekanntmachung. / [24750] In unser Firmenregister ift Nr. 7815 die Firma Ludwig Sonnenfeld hier und als deren Inhaber der Kaufmann Ludwig Sonnenfeld hier heute ein getragen worden. Breslau, den 1. August 1889. Königliches Amtsgericht.

Breslau. Bekanutmachuug. [24752] In unser Gesellschaftsregiiter ist bei Nr. 2161, beireffend die offene Handelsgesellschaft Otto &

Bremen : Inhaber

August Deter hier, heute eingetragen wrecrden: Der Kaufmann Georg Deter ist aas der Gesell- schaft ausgeschieden.

Breslau, den 31. Juli 1889,

Königliches Amtsgericht.

i [24768] Coburg. In das hiesige Hantels8regisier ist am 94. Juli 1889 zu Hauvtnummer 148 eingetragen worden: Die Firma Car! Müller zu Königs- berg i. Fr. 1 verändert in A. Lozze, sowie: Alleiniger Inhaber der Firma ist dcr Avotheker Alexander Lozze daselbst.

Coburg, den 29. Juli 1889. Kammer für Handelssachen. Dr. Otto.

Handelsrichterliche [24767

Bekfannt:nachung.

Fol. 355 des Handelsregisters ist bezügli der Aktiengesellshaft „Zuckerfabrik zu Radegast‘““ in Radegaft eingetragen worden:

Für die Zeit vom 1. Juli 1889 bis 30, Juni 1891 sind zu Vorstandêmitgliedern:

1) der Ober-Amtmana Hermann Sa> in Rade- gast, als Vorsigender, 2) der Gutébesißer Georg Heinri in Zehmit, a!s Stellvertreter des Vorsitzenden, 3) der Ober-Amtmann Dörries in Löberißz, als drittes an Stelle des behinderten Vorsißenden oder dessen Stell- vertreters zur Zeihnung der Firma berech- tigtes Mitglied, 4) der Gutsbesißer Louis Hoffmeier in Gölzau, 5) Gutsbesitzer G. Werni>e in Priesdorf,

wieder- bezw. neugewäblt worden,

Cötheu, den 31. Juli 1889.

Herzogli% Anhaltishes Amts8gerißt. Green.

Cöthen.

Danzig. Bekanntmachung. [24753] In unserem Firmenregister ist heute sub Nr. 872 die Firma E. Ellerholz gels<t. Danzig, den 1. August 1889. Königliches Amts3gericht. R.

Elberselà. Bekanntmachuug. [24755] Fa unser Firmenregister ift heute unter Nr. 3807 die Firma Johs. Bergmann mit dem Sitze zu Elberfeld und als deren Jnhaber der Kaufmann Jobannes Bergmann daselbst eingetragen worden. Elberfeld, den 31. Juli 1889. Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

Elbersecld. Bekanntmachung. [24756]

Fn unser Firmenregister ist heute unter Nr. 3014, woselbst die Firma A. Delattre mit dem Sihe zu Elberfeld vermerkt steht, eingetragen: n

Der Kleidermacker Lucian Alexander Delattre ist am 21. Juni 1889 gestorben. Die Rechtsnachfolger desselben haben das Handelsgeschäft dur<h Vertrag rom 30. Juli 1889 an den Schneider Johann Julius Tilly zu Elberfeld eigenthümlich übertragen, wel<er dasselbe unter der Firma A. Delattre Nachfolger fortseßt. s i i

Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 3806 die Firma A. Delattre Nachfolger mit dem Sitze zu Elberfeld und als deren Zn- haber der Schneider Johann Julius TiZy daselbst eingetragen worden. :

Elberfeld, déèn 31. Juli 1889.

Königliches Amtsgericht. I.

Elberfeld. SecfanntnaSßung. [24757]

úIn unser E ift heute unter Nr. 3763, woselbst die Firma Fr. W. Knappertsbusch mit dem Sitze zu Elberfeld vermerkt {teht, eingetragen :

Das Handel8gei<äft ist dur<h Vertrag auf den Spgezereiwaarenhändler Johann Heinrid Buchenau zu Elberfeld übergzganaen, weltber dasselbe unter der Firma Heinr. Buchenau fortseßt. Vergl. Nr. 3808 des Firtenregisters. i 2

Demnächst ift in unser Firmenregister unter Nr. 3898 die Firma Heiur. Buchenau mit dem Sige zu Elberfeld und als deren Inhaber der Spezerei- waarenhändler Jokann Heinrih Buchenau daselbst eingetragen worden. :

Elberfeld, den 31. Juli 188.

Königliches Amtsgericht, Abtheilung 1.

[24819] Ettenheim. Nr. 7082. Zu O.-3. 131 des diess. Firmenregisters, die Firma W. Herbstrith in Ettenheim betr., wurde heute eingetragen : Die Firma ist erloschen. Ettenheim, 31. Juli 18389. Großh. bad. Amtsgericht. Scrempp.

Fürth. Bekanutmachung. _ [24758]

Im Handelsregister des Kgl. Landgerichts Fürth wurde heute die unter der Firma:

Vorschuf;verein Neustadt a/A.,

Aktiengesellschaft 5 mit dem Siße in Neuftadt a. A. gegründete Aktiengesellshaft eingetragen. Der Gefellschafts- vertrag datirt vom 26. Suli 1889 und wurde an diesem Tage von den Gründern genehmigt. Den Gegenstand der Unternehmung bildet die Förderung des Geld- und Kreditverkehrs in Landwirthschast, Gewerbe und Handel dur< Gcwäßrung von Dar- leben und verzinslihe Anlage von Geldern X.

Die Dauer der Gesellschaft ist unbei ränkt. Deren Grundkapital beträc,t 100 000 , in W.: Einhunderttausend Mark, eingetbeilt in 100 Aktien zu je 1000 f, welhe auf den Inhaber lauten,

Der Vorstand besteht aus dret Perfonen, dem Direktor, dem Kasszer und dem Controleur. Den- selben bestellt der Aufsichtsrath. Die Beftellung der Mitglieder des Vorstands ift widezrufli.

Der Vorstand zeicnet die Firma. Zur re<bts- giltigen Zeichnung ist die Unterschrif? zweier Mit- glieder des Vorstandes erforderli, welSx der Firmæ ihre Namen beifügen. Jedem Vorstand®mitgiied ift Prozeßvollmaht ertheilt und die Befugniß einge» räumt, über zurü>bezahlæ Hypotheken zw quittiren.

Dem Vorftand ist eix Auffichtsrath Zeigegeben.. Derselbe besteht aus fünf Perfonen und wicd von der (Generalversammlung mittels Stimmzettel auf die Dauer von drei Iabren gewählt.

Der erste Aufsittarath wicît vom Tage ker Ein- tragung des Gefellschastévertrags ins Handelsregister bis zur Beendigung des am 1. Juli 1890 beginnen- den zweiten Ge]chäftsjahres.

Dem Aufsictêrath ist die Ueberwabung dzr Ge- \chäftsleitung und die Wahrung der Rechte der Ge- sellschaft übertragen.

Das Geschäftsjahr beginnt mit dem 1. Juli und er:det mit dem 30. Juni. Spätestens am 3), Sep- tember jeden Jahres wird die ordentli&e General- versammlung abgehalten.

Die Berufung der ordentli<en und außerordent» lichen Generalversammlungen erfolgt entweder dur den Vorstand oder den Aufsichtsrath. Jede General- versammlung ist drei Wochen ver ihrer Abhaltung in den zur Veröffentlihung der Gesellshafts» angelegenheiten bestimmten Zeituagen auszufchreiben.

Die öffentlide Bekanntmachung hat die Tages8- ordnung der Generalversammlung zu enthalten. Die Bes@&lüfsse der Generalversammlung werden in der Regel mit einfaher Stimmenmekbrheit gefaßt. Zur Vermehrung des Grundkapitals über die tm Statut bestimmte Höbe, zur Abänderung und Er- gänzung des Statuts, zur Aufkzösung der Gefell- \caft und Abänderung des Gegenftandes der Unter- nehmung ist eine Mebrbéëit von drei Viertheilen des in der Generalversammlung vertretenen Grund- fapitals erforderlich.

Die öffentliten Bckanntmahungen der Gefsell- {haft erfolgen im Deutschen Reichs-Anzeiger und im Neuitädter Anzeigebiatte.

Zar Zeit bilden den Vorstand :

1) August Luz, Privatier in Neustadt a. A., Direktor der Gesellschaft,

9) Iohann Michael Schuh, Kaufmann daselbft, Kassier der Gesellschaft,

3) Chriftian Friedri<h Mu>el, Bu(binder- meister dort, Controleur der Gesellfchaft.

Der Aufsichtörath ist gegenwärtig aus folgenden Perfonen zus2mmengeseßt :

1) Martin Bever, Privatier, Vorsitzender, 2) Johann Heinlein, Kaufmann, Stellvertreter des Vorsißenden, 3) Hans Karaus, Konditor, 4) Michael Schaufler, Nagelshmiedmeifter und 5) Heinrih Strauß, Mekber, säammtlih von Neustadt a. A.

Die Gründer der Gesellschaft find:

1) Konrad Drießlein, Hafnermeister,

2) Georg Sommer, Bierbrauereibefgzer,

3) Céristian Taglauer, Färbermeiiter,

4) Ludwig Teufel, Bierbrauereibesizer und

) Georg Vogel, Privatier,

_ sämmtli< von Neustadt a. A.

Die erwähnten Gründer der Geselifhaf: haben alie Aktien übernommen.

Fürth, den 31. Juli 18839, * :

Kgl. bayer. Landgericht, Kammer füs Handelssachen.

(L. 8.) Der Vorsitzende: He pel.

Gera. Vekauutmachung. __ [24761} Auf Fol. 561 des Handelzregisters für unjeren Stadtbezirk ist heute die mechanis%e Weberci für: Kammagarnstoffe Frank & Doescher in Gera und als Inhaber Kaufmann Gustav Adolf Otto Frank in Gera und Kaufmann Johann Georg Lude-« wig Bertram Doescher daselbst eingetragen wordenz Gera, den 1. August 1889. i Fürstliches Amtsgericht. Abth. für freiw. Gerihtsbfy. E. Bragerxr.

Gieboldehausen. Betanntmachung. [247 2]

In das biesige Handels8register ist heute Blatt 39 zu der Firma Albert Dreykluft hier eingetra zen :

Die Firma ift erloschen. : Giebo!dehausen, den 19. Juli 1889. Königlihe+ Amtsgericht. : [247733

M.-Glaäbach. Iz das Handelêregifter des hie- sigen Königlichen Amtsgerichts ift sub ‘Nr. 1236 des Gesellschaftsregisters, woselbît die zwischen den Kaufleuten Josef vnd Max Teritappen, bei>z in Kaldeukircheu wohnend, unter der Firma J. L. Terstappen daselbft bestehende HandclsgefeU] chaft eingetragen fh befindct, vermerkt worten: Die Gejelljchaft ist mit dem 15. Juli d. D. aufgelöst und das Handelsgeschäft mit Aktiven r nd Pa'sivea und mit dem Firmenre<te auf Joseí Terstappen übergegangen; sodann ift sub Nr. 2267 dcs Firmen- registers das von dem zu Kaldenfir Hen wohnenden Kaufmann Josef Terstappen daselb; unter der Firma J. L. Terftappen errihtete H mdel3zesc<äft eina getragen worden.

M.:Gladbach, den 31. Juli 1889.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 11.