1889 / 184 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

sind diesmal darin enthalten: Elisabeth Leisinger, Theodor Reich- | Leitfaden entbehrli<. Die Karten sind übersichtlih, nit überfüllt, wied, 1889. Annalen des Deutschen Reichs für Gesehgebung, pidrigenfalls dasselbe für kraftlos erklärt wer- vorgelegtem geometris<hen Plan einen Fläheninhalt | 3) der Justine, geb. Schäfer, Ehefrau des Tag- ] re<nung, mit dem Anirage, den Beklagten zur mann, Karl Freiherr von Perfall, Thalberg, anz Schubert. | und zei<nen si dur< klaren, deutlichen Dru> aus. Der Text bietet Verwaltung und Statiftik. Von Dr. Georg Hi und ehge Ma den wird. A L E L 4 e U L2EO 5 arbeiters Johannes Koch allda, blung von 823 sammt Zinsen zu 6 v. H. vom Letterem ift eine ganz besondere, außeror ih reihe und | eine vollständige Geographie, die in übersihtlicher Form zur Mit- | Seydel. 22. Jahrgang. Nr. 7. G. Hirth. ün<hen und ui Halle i. W., den 30. Juli 1889. während es im Grundbu<h nur mit 4) der Katharina Schäfer, ledig allda, . Juni 1889 und von 2 # 74 eigner Provifion interessante Nummer gewidmet, deren Werth no< dur< das für theilung kommt. Zeitschrift für Missionskunde und Religions- Körigliches Amtsgericht. einem sol<hen von... - 1081 , | 5) der Marie, geb. Schäfer, Ghefrau des Tage | zu verurtheilen, und ladet den Beklagten zur müúünd- Klavier bearbeitete „Melodienfträußen“ Schubert's<er Melodien Das inen i antis eingetragen ift. arbeiters Michael Weidemaier allda, lien Verhandlung des Rechtsfireits vor die zweite

Augustheft der „Deutschen Rundschau“ hat fol- | wissenshaft. O des erhöht wird. Belletristishe Beiträge lieferten: Ernft Pasqué, A. | genden Inhalt: Wahrheit. Novelle von Karl Frenzel. Die | Missionsvereins. Von ic Pr Tb Es 5] Aufgebot. ergiebt ih sona ein Mehrflächen- 6) g Franz Schäfer, Cigarrenmater Erben als: | Kammer fe Handelssachen M y rer wat Land- D fonomensebeleute Johann inhalt des thatsählichen Besißes gegen ärbara und Katharina Schäfer in Leimen, | geri<ts zu Dresden auf den S. ober 1889,

hen

: : i A s farrer

von Winterfeld, Frida Schanz, A. Godin, R. Swhmidt-Cabanis, | Deutschen und die französishe Revolution. Von Lady Blennerhassett. | Dr. E. Buß in Glarus und Pfarrer el in Heuba 3361

Elise Polko, A. Moszkowsky, Ludwig Hartmann und andere Schrift- | Friedrih Theodor Vischer. Von W. Lag, Mary Woll- | IV. Jahrgang. Heft 3. A. Haa>. Se 8A A 4 Gesen, : | Auf dem Mawaien vet ï bi Schwarz- | denjenigen im Grundbu< von . . .. 148 m. leßtere minderjährig, vertr. dur ihre Mutter Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen

steller. Dem gediegenen tertlien Inhalt und den bübschen Illuftra- | stonecraft. Von Helen Zimmern. Franz Dingelstedt Blätter | Jugend. Neue Folue, Band FIT Heft 10. Von Julins und Ma ae Bai de Ee S eiwcind Sa ezüglih diefes Mehrflächeninhalts wird auf An- und Vormünderin Margaretha S<äfer, geb. | bei dem gedaGten Gerichte zugelafsenen Anwalt u

tionen reihen fi< würdig die melodiösen Klavierstü>ke und Lieder von | aus seinem Nachlaß. Mit Randbemerkungen von Sulius Rodenberg. hmeyer. Gebrüder Kröner. Stuttgart. Die Kriegs- mann, Dk Hd U D érseeti Ñ Geridte trag des Johann Leineweber, Gärtner in Scierstein, Hartsuh, allda, beftellen. Zum Zwed>e der öffentlichen Zustellung

Heinr Hosimatin, e SA B, Sue „Gruben Doe e a. . Fulda. Der Spreewald. . I. Sauerwei Di f V A Eapipine ee t von Hertling. it ausweisli O ekenbuhs für S Bd I. das Aufgebot in Gemäßheit der $. 823 ff. der in [ena E Ren. win e Zug der Mage benannt gemacht.

an. Die „Neue -Zeitung*“ fet eser Gelegenheit allen i ü j a i ; ¿ « ——* Civi : Heidelberg, 1. Augu L resden, am 1. Augu] ;

Musikfreunden empfohlen. i in Wien. Von Julius Lessing. Zum Schuße eines indishen | 1889. Annalen der Ga cagear bie A, n ari OV. . 2 unter I s folgende Dbdelber S: C E an alle Diejenigen, welche Großh, Amtsgericht. gez. Büchner. laus,

vier Vollbildern giebt die „Kunst für Alle“ in ihrer Schriftstellers. Von Richard Garbe. William Wright. Von | Meteorologie. Organ des Hydrographishen Amts und der ed. Oktober / Zieihnnben l Deiner enden Eigenthums- oder A Rechte und An prüche an Dies veröffentlicht : Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

neueften Nummer“ Proben -von Werken, welhe \si< auf der Ersten | Th. Nöldeke. Politishe Rundshau. Baumeifter's Denkmäler Deutschen Seewarte. Vom Hydrographischen Amt des Reichs-Marine- znslihe Kaution zu d aios chel Ling den obenbere<neten Mehrflächeninhalt zu haben ver- Der Gerichtsschreiber: I. V.: Christ. E

Münchener Jabresausstellung finden, und zwar sind es Bilder von des klasfishen Alterthums. Von Gustav Hirschfeld. ; : . Heft 111. Ernst Siegfried Mittler u. Soh Bauerésobnes Johann Seorg Haibel von lt meinen, die Aufforderung, ibre Ansprüche und Re<te (25058) Oeffentliche Zuftellung.

Alois Deluy (Die heiligen Frauen am Kreuzweg), Réné Mège du Auftria. Archiv für Geseßgebung und Statistik auf den Ge: unter Curatie des Shuldners Johann Hai * | späteftens im Aufgebotstermine, als wel<er der | [25052] Oeffentliche Zustell Die Marie Burger, Wittwe von Ludwig Gau-

Malmont (Am Ufer der Yvette), Joss Alcazar-Tejedor (Die Taufe), riet r Gewerbe, des Handels und der Schifffahrt. Vom ftatiftishen |Y 22a Bauersso E ibel 19. September 1889, Vormittags 10 Uhr, ee G e Kwiatkowsky bier, vertreten | therat, Krämerin L Oberburnbaupt, klagt gezen den

und F. R. Unterberger (Torre del Greco); zahlrei sind au die : 2 : Amt im K. K. Ministerium. XLI Jahrgang, VI. Heft. Der Bauersfobn Joharn Georg Habel On } hiermit anberaumt wird, bei dem unterzeichneten d "Recht Ln Dr "tr hier, klagt eten | Foseph Sester, Steinklopfer, und dessen Ebefrau

hter Madtuigren melde j He on fr: Paf berräbrende | fs Plaende Duren mien S ames nie t0er d” | S fe Pa ose rang ven, Sastwerten aler G7 0E Y gcuen f au f Min 1904 I Marlgbanfe de | Gatte in Pusfuvalge, Hine Nes 21, Gee | Lins Gherau Sogifa Smtlanet, fie ils | ufen, aus Baarelsruns Lobn und pre<ung der Kunstausstellung eingestreut sind. Bon Interesie ür ngen: abhres-Ausfstellung vo ten : , dri di ‘nte ' Wte ufenthaltsort, aus Waarenlieferung und bisher

Künstler und Kunstliebhaber ist der im vorliegenden Heft enthaltene Unsere Zeit. Deutsche Revue der Gegenwart. Herintogees von Ia Max Bernstein, Por. "E Albert L Co "Miünchen, 8 a und seiner Kinder Peter, Josef, Mes E E Bong vie, D E e Mcicaaaae bec lo miri are dat Baer, mng E entstanden Kosten, mit dem Antrage ai Verurthei-

Aufsaß von Karl Raupp über die Photograpbie in der modernen | Friedri Bienemann. Jahrgang 1889. 8. Heft. F. A. Bro>haus. Leipzig, | Allgemeine Konservative Monats\chrift für das bert Haibel verftorben, ohne daß, dama er“ | igung des berechneten Mehrflächeninhalts Seitens iat” tri bestel S Band ver e zu l | Tung der Beklagten zur Zahlung von 205 M 93 S

Kunst. Preis der Lieferung 60 3. Das Sonder - Abonnement auf | 1889. Hof- und Staats-Handbu für das Herzogtbum | <hriftli<e Deutschland. Leipzig, Verlag von Georg Böhme lafsens<aftsverhandlungen bezüglich seines NU asses | N Gärtners Johann Leineweber in S<ierstein ihrer die E s “Fr den allein s<uldi are beil | nebt 5 % Zinsen vom Klagetage an und der weiter

die Ausftellungébefte beträgt 6 #4 S.-Meiningen, 1889. Brü>ner u. Renner. Meiningen, 1889. | Nahf. (E. Umagleih). Deutsche Runds<au. Herausgegeben gepflogen worden waren. derzeitigen | Rete und Ansprüche verlustig gehen. le läre T Tab t vie Beklagte A O, | entstehenden Kosten, sowie vorläufige Vollstre>bar- C. Adler’s Muster-Zeichenhefte (C. Adler's Verlag, | Graf oltke. Ein Bild seines Lebens und seiner Zeit von | von Julius Rodenberg. 11. Berlin. Verlag von Ge- Da nun die Nachforschungen na den Lerze e | Mainz, 30. Juli 1889 liche ate, U T E keitserkflärung des Urtheils, und ladet die Beklagten

Hamburg). Uns liegen die in a<tzehn Rummern ers(ienenen Hermann Müller:Bohn. 5. Lief. Paul Kittel. Berlin, 1889. brüder Pätel. D. K. Münkel’'s nachge re<htmäßigen Inhabern vorbezeichneter ypothek- erzoal. Amtsgericht hen Verbandlung des Rechtöftreits vor die wee zur mündlihen Verhandlung des Relhtsstreits vor „C. Adler’s<hen Mufter-Z eihenhefte* vor, die allen pâda- | Nr. 151. Europäishe Wanderbilder. Nah und dur<h | Schriften nebft einem Lebensbilde des Entschlcfenen P Dr, ici fre Ford pee sh beziehenden D ins Se f inger. Y Givilkammer des Roma h e L Zimmer 9 auf das Kaiserlihe Amtsgericht zu Sennheim auf den gogisden Anforderungen gere{f werden. Vor Allem tragen sie dem Ans 2c. VI. Band. Von Karl Siegmeth. Orell Füßli u. Co. Zürich. | Otto Mejer, Präsidenten des Königlichen Landes - Konsistoriums. a 120 Sine ftrihen sind, fo werden Veröffentlicht : Der Gerichts\<reiber: I. V. Frenz. | den Z. Dezember 1889 Vormittags 10 Uhr, 25. September 1889, Vormittags 9 Uhr. rundsaß Re<nung: „Unterrichte interessant, bezw. jeder Unterriht | Der Segen der Invaliditäts- und Unfall-Versicherung. | Herausgegeben von D. Max Frommel, General - Superintendenten an gerewn 9 E Ges bezw. Art. 123 Ziff. 3 mit der Aufforderung einen bei dem gr Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird diejer E nes F a E L Zit: A C Von T D D b g di ettas 10, in V O ° Daunovee, Ans von Carl Manz gemaß E C P O S O. auf Äntrag [ ] Aufgebot. ri<te zugelassenen Anwalt zu beftellen. Zum Zwed>e Auszug der Klage bekannt gema<t.

, die Kinder Freude am Lnkerri en, werden sie Reichsgeseß, betreffend die Invaliditäts- und | Theater und ire. tellung ihre i i O Ee riamitbefigers Joha bel in | (22029 gebot. i entlich ird dies N E ; Leben lernen.“ Die Adler’ sen Zeichenhefte sind dazu ganz beson- Altersversiherung vom 22. Juni 1889. Von Oscar Hahn, Verhältnisses mit einem Ausbli> in ties Qunf. O N des Hypothekenobjektsmitbesivers Johann O A Auf Antrag der Losfrau Wilbelmine Kuberski, f eigen Es wird dieser Auszug der | Gerictsshreiber des Kaiserlihen Amtsgerichts. ders geeignet, und es wäre zu wünschen, daß jeder Zeichenlehrer Kennt- Königlich preußischer ber-Verwaltung8gerihts-Rath, Mitglied des | Theologen. Bremen. M. Heinsius Nachfolger. Kultur- Unggen E: a ab A T oben gen el- geb. Hellmann, in Schwiddern, wird deren Mutter Köni 8berg i. Pr., den 31. Juli 1889 s E E niß von der in den qu. Zeihenbeften zu Grunde gelegten Methode | Reichstages. Berlin. R. von De>er's Verlag, G. Stent>, Königlicher | ge\s<i<tli<he Bilder aus Göttingen. Von D. Otto Mejer Forderung ein. e< pu ha q glau a E s in | die gesciedene Ehefrau des Eigenkäthners Friedri s Teufel, Kanzlei-Rath [25057] Oeffentliche Zustellung. L nähme. Jedenfalls ist dieselbe eine durhaus praktische. Hofbuchhändler. Die Streitigkeiten der selbständigen Ge- | Linden-Hannover. Verlag8anstalt von Carl Manz. Die öfter- dung innerbal Jes r S il 1890 Vor- Hellmann in Soltmahnen, Auguste Hellmann, geb. GeriWts8sreiber des Königlichen Landgerichts Der Gastwirth Michael Stenger zu Frank»

_In demselben Verlage ist ein „Schul -Atlas mit Tert- werbetreibenden mit ihren Arbeitern in der Theorie und Praris. | rei<his<-ungarise Monar{ie, in Wort und Bild. Steier- dem aus Montag, b eau 7. April 1: * Nr. 3 Warda, aufgefordert, fich spätestens in dem auf den 7 E furt a. M, Weißfrauenstraße Rr. 2, klagt gegen: beigabe* erschienen. Derselbe mat einen besonderen geographischen | Von Dr. D. Otto, Amtsri&ter in Wiesbaden. Heuser. Berlin und Neu- | mark. 5. Heft. Verlag der K. K. Hof- und Staatsdruckerei? Wien mittags 9 Uhr, 27 trmen A Zimmer bets- 13. Mai 1890, Vormittags 11 Uhr, vor dem 1) die Wittwe des Lokomotivführers August Rens-

; des unterfertigten Geri E S 12 dem | unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 16, anberaumten | [25061] : : mann, 2) deren Tohter Agnes Rensmann von Dort- termine öffentlich aufgefor t un g R er e Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls ihre K. württ. Landgericht Heilbronn. mund, jeßt unbekannt wo? aus Gewährung von Kost Rechtsnachtheil, daß im Falle der Unterla)jung der } Fodeserklärung erfolgen wird. Oeffentliche und Logis mit dem Antrage auf Verurtheilung der

1. Ste>briefe und Untersuhungs-Sathen. 0 0 5. Kommandit-Gesellschaften Aktien u. Aktien- Anmeldung die Forderung für erloschen erklärt und} Angerburg, den 7. Juli 1889 Die Louise Philippine Katharine Meyer, geb. | Beklagten zur Zahlung von 63 # 48 Z und vor- 2. ae N ee Aa Vorladungen u. dergl. Se entli ér An ci ér 6. Berufs-Genofsens\ Mee g A im Hopotbekenbu gelöst würde. Y Königliches Amtsgeri@t. Sc<höôll, in L TanE vertreten dur Rechtsanwalt | läufige Vollstre>barkeitserklärung des zu erlassenden 3, R Verpachtungen, Verdingungen 2. ' 4 7. Wochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken. Kempten, 19. Juli 1885. ; N Kerler in Heilbronn, hat gegen ihren Ebemann Karl | Urtheils und ladet die Beklagten zur mündlichen 4. Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlichen Papieren. 8. Verschiedene Bekanntmachungen. Königliches Amtsgericht. Adolf Meyer, Friseur, zulegt in Heilbronn wohn- | Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Zur z tif E i g idi Da is i&t Rastatt haft, nun ui ban ies Ret aa Qu, Amtbgerit E (s Sraiet s. M. auf Freitag ; : : E : : Ir. - 8 Groyd. Amlè2geri wegen des demselben zur Last fallenden SHeoru en S. November , Vormittag , 1) Steckbriefe gr N gge zur Hauptverbandlung geladen. Kommission im betreffenden Aushebungsbezirke über | deren Besiß und Verlust glaubhaft gemalt ift, be- Kempten, den 22. Juli 1889. ; hat unterm 30. Juli b. Is. beslofien : Lens. wegen s Verleßung der ehelichen Treue, | Zimmer 129. Zum Zwe>e der öffentlichen Zu- und Unt ersu < uttas - Sa hen u< bei unents{buldigtem Ausbleiben wird zur | die der Anklage zu Grunde [liegenden Thatsacen | antragt. Der Inhaber diefer Urkunde wird auf- Gerichtsschreiberei des Königlichen Amtsgerihts. Auf Antrag des Severin Weßbecer in Karlsruhe, | auf Scheidung der ¡wishen ihnen am 10. Auguft | stellung wird dieser Auszug der Klage bekannt g . Hauptverhandlung geschritten werden. ausgestellten Erklärung verurtheilt werden. “_ | gefordert, spätestens in dem auf den 30. Juni Der geshäfïtsl. K. Sekretär : der Konrad Be>er Ehefrau, geb. Weßbecer, in | 1886 vor dem K. Standesamte Mezingen geshloîse- | gema<t.

[24903] Steckbrief. Vechelde, den 6. Juli 1889. : Zuglei wird das im Deutschen Reiche befindlihe | 1893, Vormittags 10 Uhr, vor dem Großh (L. 8.) Wurm. Neuburgweier und der Josef Karle Ebefrau, eb. | nen Ebe geklagt, und sie ladet nun den Beklagten Lenferding,

Gegen den unten bes<riebenen Landpostboten osef Gerichts\<hreiber Herzoglichen Amtsgerichts. Vermögen der Angeklagten zur De>ung der die- Amtsgericht dahier anberaumten Aufgebotster- Weßbecher, in Forwhbeim wird gegen den Tobias infolge seines Nichterseinens in dem auf die Klage | Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts 16. Merkle von Randenweiler, Gemeinde Stimpfah, A. A>k enhaufen, Registrator. selben möglicherweise treffenden Geldstrafe und der | mine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vor- Wekßbecher, Landwirth von Au a. Rhein, welcher im | zur mündlichen Verhandlung anberaumten Termine R weler flüchtig ist, ist die Üntersubungshaft wegen —— Kosten des Verfahrens, und zwar gegen einen Jeden zulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben (20311) Aufgebot. Jahre 1865 nah Amerika auswanterte und dessen | vom 18. Juni d. Is. zu dem auf ihren Antrag neu [25060] Oeffentliche Zuftellung. Unterschlagung im Amt verhängt. Es wird ersucht, | [24906) Oeffentliche Ladung. von ibnen auf Höbe von 160 4 mit Beschlag belegt. | erfolgen wird. Auf den Antrag: E Aufenthaltsort seit 1870 unbekannt ift, das Ver- | bestimmten Termine vom Dienstag, den 3. De- | In Sachen des Aterers Paul Fierling zu Gi- denselben festzunehmen und in das Amts erihts- | Die Wehrpflichtigen : Oels, den 30. Juli 1889. Karlsruhe, 23. Juli 1889. 1) des pratt. Arztes Dr. med. Smidt auf | f hollenheitéverfahren eingeleitet und derselte dem- | zember 1889, Vormittags 9 Uhr, vor die | singen, vertreten dur Geschäftsmann Kern zu Gefängniß hier abzuliefern, bezw. sa<dienlihe Mit-| 1 Johann Karl Heinrih Zimmer, leßter Auf- Der Erste Staatsanwalt. Gerichtsschreiberei Gr. Amtsgeri<hts. S Nordstrand, Lands Nord- gemäß aufgefordert, binnen Jahresfrist sih zu Civilkammer des K. Landgerichts hier, mit der | Rohrbai, Kläger, gegen die Eheleute Peter Fiet- theilungen über die von Merkle einges<hlagene Reise- | enthalt unbekannt, geboren am 22. Dezember 1865 | S (L 8.) Braun. 9) des Gemeindevorstehers der No L ord- | melden, widrigenfalls er für verschollen erklärt und | wiederholten Aufforderung, einen bei dem geda<ten | ling, Tagner, und Anna, geb. Demmer, Beide früher richtung bierber. gelangen zu laffen. Derselbe wurde | zu Sapratschine, Kreis Trebniß, Sohn der Dienst- R H ftrand, Lorenz Jacobsen pel lanz ‘laub- | fein Vermögen gegen Sicherheitsleistung den Antrag- | Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Dies | zu Enchenberg, jeyt obne bekannten Wohnort, Be- julegt am 1. Auguft d. I. Nachm, wisthen 4 und | fue David und Rofina V: mer - Hanel'sc<en| D) Zwangsvollstre>ungen, |17492] 1 g Aufgebot, haft gemacht ift: 5 fetlers e O E o Zuftellung bekannt | klagte, wegen Fordern "nei Donnerstag, den

Krailsheim, den 2 Auguft 1889. 2) Arbeiter Ernst Gustav Ferdinand Fellendorf, Aufgebote, Vorladungen u. dgl. Der Herr Emil Lefser Hier, FriedriGrisir. 7, hat ¡u 1) eines Hypothekenbriefes vom 3. Juli 1882 | Rastatt, den 3. Auguft 1889. de Den 31. Juli 1889. 26. September ds. Js., Vormittags 10 Uhr,

Ateges S : 1 t L das Aufgebot des von ihm auf Max Engel hier iber 13 Æ 50 S, eingetragen im Grundbu e C LAE Tv oi ; r Ee i T vli ;

Königliches Amtsgericht. zuleßt in Bro>otshine, Kreis Trebniß wohnhaft, | [25 : onenftr. 65 j B 6 va Der Gerichtsschreiber des Gr. Amtsgerihhts. Hilfsgerichtsshreiber Lex on. vor dem Kaiserlihen Amtégerichte zu Rohrbach an- S A.-R. Collin. Sobn der Gastwirth Wilhelm und Marie Fellen- (20088) Zwangsversteigerung. Kri V C LITE vou Emil éeiier Ta “a SÄfoedftrand, Bd. I Wilbelm S beraumt, wozu Kläger die Beklagten hiermit por- Beschreibung: Alter 41 Jahre, Statur groß, dorf-Liepelt'\hen Eheleute, geboren am 9. April Das im GrundbuGe von der Dorotheenstadt | am 5. Oktober 1888 fälligen Prima-Wewsels vom Hansen, jet August Meyer ; z i g ladet und in welchem Kläger den Antrag wie in dem beleibt, Haare und Snurrbart blond, trug etne 1866 zu Deutsh-Hammer, Kreis Trebniß, evangelisd, | Band 5 Nr. 378 auf die Namen: 1) des Doctor | 14. Juni 1888 über 500 beantragt. Der Inhaber y 9) einer Bürg)chaftsakte vom 26. Januar 1868, | [25019] Aufgebot. [25045] Oeffentliche ZusteLuvg- Münster- früheren Auszuge aus der Klage angegeven, stellen sog. Müde. Besondere Kennzeichen: Erbsengroße | 3) Bauersohn Ernst Wilhelm Guftav Kadler, | Martin Ebers und 2) des Bankiers Hugo Jonas | der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem , Csaefiellt: vos Boy Erisen zu Gunsten des | Der Auktionator Robert Raether zu Arneburg Der Handelsmann Alexander Viter zu Zun er- | wird. Zum Zwe>e der öffentlichen Zuî ellung wird

Warze über dem re<ten Auge, \{<werfälliger Gang. zulegt in Bu>owintke, Kreis Oels, wohnhaft, | zu Berlin eingetragene, Georgenstraße Nr. 19 (und | auf den 27. Februar 1890, Mitta iamei 18 Pfl des Nachlafses des am 26. September maifeld klagt gegen den Maurer Mathias Balmes, | porstehende Terminsbestimmung bekannt gemaht.] L A S E r S s ! : T * Fel ), gs 12 Uhr, fennigmeisters Lorenz Maart auf Nord- | A Pfleger e “f fei oselkern, jeßt ohne bekannten Wohn- b den 2. August 1889. geboren am 28. Juni 1866 zu Ober-Frauenwaldau, Neustädtishe Kirchstraße Nr. 8) belegene Grundftü> | vor dem unterzeichneten Gerichte, Neue Friedrih- D für die Landschaft Nordftrand über 1886 zu Arneburg verstorbenen pensionirten Land seither 2 tb ito c e Forderung, mit dem An- Rohrbach, L rctégecihtssekr ciär Petri.

[24901] Steckbrief. Kreis Trebniz, Sohn der Bauer Auguft und | soll auf Antrag des Doctor Martin Ebers aße 13, Ho Î ¿ briefträgers Koenig hat das Aufgebot der unbekann- ; Gegen den Tuchmathermeifter, jeßigen Arbeiter | Dorothea Kadler-Schikor'shen Eheleute, evangelish, | Zwe>e der Auseinandersezung unter den Miteigen- E ia A Sleimiie S ani p E L Oh Net itecad, fen. Erben dieses Nachlasses beantragt. Alle Die- trage auf Verurtheilung des Bos E Zahlung

aa rge T je van Tier S ; ahre alt, evan- | 9 Bauerfohn August Hermann Wall, eit in k am 11, Oktober 1889, Bormitags und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- L Art. 6 Abth. 11. Nr. 1 Eigen | jenigen, welhe Aloe Maar E q Ms A S S N Es B aa TEE [0 rie Se e Ghefrau Carl Bibr , wel l , ift die Unter- | Frauenwaldau wohnhaft, geboren am 13. Zat r, vor dem unterzeichnet i S ärung E ; A i; V | [asse des 2. Koeni u haben glauben, werden | 9, , s i 2 Sggen! er, GHesrau, , fuchungshaft wegen Nichtbes<haffung eines eigenen | zu Ober-Frauenwaldau, Kreis Trebniy, Sohn der an Gerichtsstelle E Neue eicridsteaße 13 i er 25. M Ai 188A E E ael van ea Ret demgemäß aufgefordert, dieselben spätestens in dem | iben E ogen S Me Kochen auf den fabrifarbeiter. beisammen n Na menbueger hier, Unterkonimens verhängt. Es wird ersucht, denselben Gottlieb und Rofina Wolf-Gerlah's<hen Eheleute, | Hof, Flügel C., parterre , Saal 40, zwangs- Das Königliche Amtsgericht I. Abtbeilung 48 bebufs Abséung dieser Urkunden die Inhaber der auf 28. Mai 1890, Vormittags 10 Uhr, Königlihe Amtsgerit, IT., zu e 10 ubr. dur den Geschäftsagenten Wunnenburger hier, zu verhaften und in das hiesige Gerichtgefängniß ab- evangelis<h, : weise versteigert werden. Das Grundstü>k ift mit A ; 1 u 9 E A Urkunden aufgefordert, ihre | an hiesiger Geritsftelle, Zimmer Nr. 2, anberaum- | 11+ Oktober 1889, BaE A A r. | flagt gegen die Louise Jund, Wittwe Robert Ritter, zuliefern. 5) Ernst Heinri Wilhelm Kosch, leßter Auf- | 12 890 # ußungswerth zur Gebäudesteuer veran- Redt \ ¿testens in dem biemit auf Dienstag, | ten Termine anzumelden, widrigenfalls der Nawlaß Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser | ohne bekannten Wohnort abwesend, und 6 Genoffen, Rummelsburg i. Pomm., den 1. August 1889. | ent alt unbekannt, geboren am 3. April 1866 zu lagt. Auszug aus der Steuerrolle, beglaubigte Ab- [25025] Aufgebot. den 28 VSannar 1890, Vormittags 10 Ube, dem si meldenden und legitimirenden Erben, in | Auszug der Klage bekannt gemadt. kae als Erben der zu Kingertheim verstorbenen Eheleute Königliches Amtsgericht. Günthecwiß, Kreis Truih, Sohn der Knedt | schrift des rundbu<blatts, etwaige Abschäßzungen Auf Antrag der Firma Langer & Co. zu p erenräten Aufgebotstermin bzw. bis zur Er- | Ermangelung desen aber dem Fiskus verabfolgt, D Stark, GerichtosGre Abtheil Georg Reyel und Theresia Kohler, wegen eines An- e Gottlieb und Elisabeth Kosch-Zeising'shen Eheleute, und andere das Grundstü> betreffende Nahwei}ungen, E wird der Inhaber des Wehselblanketts lassung des Aus\hlußurtbeils bei dem unterzeichneten | und der ih später meldende Erbe alle Verfügungen des Königlichen Amtsgerichts. eitung. spruchs für Washlohn und Besorgung der verftor- [24905] ESte>briefs-Erneuerung. evangelisch, : sowie besondere Kaufbedingungen können in der | folgenden nhalts: L : des Erbschaftsbesizers anzuerkennen shuldig, weder enen Ebefrau Reyel während einer viermonatlichen Der gegen den Kellner Hermann Voigt, am 6) Johann Karl Adolf Kammer, zuleßt in Gerichts\<hreiberei, ebenda, Flügel D., Zimmer 41, ein- :

A : L Geri&t anzumelden, widrigenfalls die Kraftlos- Me fostenfällige Ver- Schweidnitz den 23. Mai 1889. é 2000.— z i ung roh E der Nußungen, sondern | r Krankheit mit dem Antrage auf lTosten]äutge Her 16. Dezember 1854 zu Dahlenwartleben geboren, | Trebniß wohnhaft, geboren am 12. September 1866 | gefehen werden. Diéjenigen, wel<e das Eigenthum im 26 iat 1889 : aflárung der betreffenden Urkunden erfolgen wird. Rechnungslegung 108 ile Both: bungen, f [25037] Oeffentliche Zustellung, urtbeilung, dur< vorläufig vollftre>bares Urtheil wegen Diebstahls in actis 84. G. 2672, 84 unterm | zu Groß-Leipe, Kreis Trebnitz, außereheliter Sohn | des Grundstü>s beanspruchen, werden aufgefordert,

Am 26. August 1889 zahlen Sie für diesen Nordftrand, den 25. Juni 1889 nur Herausgabe des Vor würde fordern Der Fabrikant C. la Plane zu Berlin, Pots- _voriausi Ee ( Prima-Wesel an die Ordre von mir selbft % t eialichet ¿d dürfen. er DS ? ; y der Beklagten zur folidarishen Zablung von 196 3“ itober 1884 elafene Steele! wird erneuert. | er Dieritmagy Daroibes Kamme an A | seltung pes Verfabrens ‘herbeiuibres, widrisen: | I de werte de e annen, et Stendal, drn 22, Zed! Foriggeriit damerftraße 18 pertzeen pur Io tagt gegen den | 1b Hn en Vot haosung “des Keitftreits vor 7 L S . . e Ôr c , . s à 2 h 4 E E: R . 2 2 \ . ls , 7 S t d 1 i Í 8 Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 84. unbekannt, geboren am 7. R ebruar 1866 Ä Lu Tie: falls nas E i e A M ans Fi>, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. E ai d Ingenieur August Bachmeyer, zulegt in Berlin, | $48 Kaiserliße Amtsgericht zu Mülbausen aus den ——— Kreis Trebniy, Sohn der Kammerjäger Bernhard | Bezug auf den Anspru< an die Stelle des [24904] Steckbriefs-Erledigung. und Johanna Dorothea Rose'shen Eheleute, M nne tritt. Das Urtheil über die Ertheilung

den Werth in uns selbs und stellen solhen Iibe>erstraße 50, jet unbekannten Aufentbalts, | Na vember 1889, Vormittags 9 Uhr. Sum Der gegen den Kaufmann Gustav Jacob, am | evangelis{, des Zuschlags wird am 11. Oktober 1889, Nach-

a beige I E s j mat Fischer IIL. am 26. April 2 C. 44. 89, wegen rüdfständiger Wohnungsmietbe Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser Aus- T S<hweidni 4 i Si unter Hinterlaffung eines am | 78 Ee L el 1 29. Januar 1837 zu Berlin geboren, unter dem 8) Karl Bs Sroka, zulegt Ee bei | mittags 124 Uhr, an obenbenannter Gerichtsstelle <weidnig Das in der Gemarkung Weisenau belegene, der 1887 zu Si>enhofen unter Ö f e 1889 mit je 66,67 4, mit dem Antrage, den Be i haufen, den 1. August 1889.

ngenommen Langer &C°

Herren Langer & C°- [25035] Aufgebot. Nawdem der Konrad pro Dezember 1888, Januar, Februar und März | 2 eter Klage bekannt gemacht. Ço. c : : © it foi h f - 24. November 1882 in den Akten I. Il e 760. | Hundsfeld wohnhaft, geboren am 20. ebruar 1866 | verkündet werden. Lac Ehefrau Arnold Leineweber, toria, geb. Hubertus, | 22. Zannar 1884 mit seiner Ehefrau, Margaretha, | klagten kostenpflichtig zu verurtheilen, œŒ n Kläger Hansen,

G E ) i S L & (0 in Weis i : eborenen Winter, errichteten gemeinschaftlichen | - 0/0 Ri i : i E, : 82—83 G. 316 5. 82 von dem Königlihen Amts- | zu Mankerwiß, Kreis Trebniß, Sohn der Vogt Berlin, den 29. Juli 1889. aufgefordert, seine Re<te auf diese Urkunde e N gehörige Srunei V, neu Nr. 185, Testaments verstorben ift, in welhem die Eheleute T n M E ban Zulu Le cit L S Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts. S brief wi n ta en Eheleute, Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 52. spätestens im Aufgebotstermine den 5. März Klasse 2, Reinertr. 3 Fl. 20 Kr., Aker im Radweg, Fischer unter Cinsezung ihrer Kinder resp. Enkel, 1889. Tos 6667 M seit 1. Februar 188d, von | ¡o- Berlin Lo Pau 1889, j ev S fet Karl August Varowske, leßter Aufent- | [25026] Gericht Bi nie Nr ae t a E V neben Leineweber, Johan zu Shierftein und 1) A Filcher, z. Zt. unbekannt wo ab- | 5667 4 seit 1. März 1889 zu zahlen und das (Die l itc ais hat gegen T ETZ s . Z , ufent- | [2 eri immer Nr. anzumelden un i ; ¿ wesend, theil g \ 5 : 1E tet: y Königliche Staatsanwaltshaft am Landgeriht I. | halt unbekannt, eboren am 15. November 1866 zu Nah heute vom Großherzoglihen Amtsgerichte Wechselblankett vorzulegen , widrigenfalls dasselbe Gagsried, Kaspar beirn, Ae geotmetri E 9) Katharina, Ehefrau des Heinrich. Bender in Urs! Me erfo E Mgen untl e ibren Ehemann Alois Klemann, Ble<s<hmid, mit j S Groß-Murits<, Kreis Trebnig, außereheliher Sohn | in Schwaan i. M. erlafsenem, seinem ganzen Inhalte für kraftlos erklärt werden wird. einen Fläheninhalt von ._…_. . - 1273 m Babenhausen, g a en s E 2 aialide Amtsgericht 1. zu welchem fie zu Mülhausen i. E. wohnt, eine [24902] Steckbriefs-Erledigung. der Dienstmagd Karoline Barowske, katholis, na< dur< Ans<lag an die Gerichtstafel bekannt Schweiduitz, den 31. Juli 1889. während es im Grundbu< nur mit : 3) Margaretha, Ehefrau des Georg Kraus in Be lin, Jüd Sea T T Tr., Zimmer 105A. Gütertrennungsklage am Kaiserlichen Landgericht Der gegen den Arbeiter Johann Wittschak | 10) Franz Wilhelm Heinrich Kiel, leßter Aufeat- | gemachtem Proklam finden zur Zwangsversteigerung Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il. einem sol<en von 1106 Broklin (Amerika), erlin, Jüdenitra E 1889, Mittags 12 Uhr. Mülhausen i. E. dur< Herrn Rechtsanwalt Croifsant (Wiczak) auf Grund der $8. 223, 223 a., 226, | halt unbekannt, geboren am 12. Dezember 1866 zu | der Erbpahthufe Nr. 11]. zu i i e E 7 auf deu 31. Oktober g s Termin zur mündlihen Verhandlung z ; pahtbuf zu Gr. Grenz i. mit n

i ¿ : : : ; L : eingetragen ist. ; 4) Georg Göp, das Kind ihrer vorverstorbenen öffentli ustellung wird dieser eingerei. 227, 47 Reichs-Strafgesetbuches unter dem 19./23. Fe- | Paschkerwiy, Kreis Trebniß, außerebeliher Sohn | Zubehör Termine 1) zum Verkaufe na< zuvoriger | [14078 Es ergiebt si< sonah ein Mehrflächen- Tochter Clisabetba, Ehefrau des Güter- Jum E eiae L cemacet. s E i en ag L e de

bruar 1889 erlafsene und unterm 27. März 1889 | der Dienstmagd Veronika Kiel, katholisch, endliher Regulirung der Verkaufsbedi ] ; - ; i ächli o ditionsarbeiters Heinri Darm- i erneerte Steckbrief wird zurü>genommen. 11) Paul Karl Friedrich buch, legter Auf- | Donnerstag, den 17. Oktober ‘1889, “BVor- ca: Grie B m Ea L be U s N iet t gegen E ftadt, ident T Verlin, den 29 “p L, é nannten Gerichts anberaumt. S Den am, den 2. August 1889. : enthalt unbekannt, geboren am 25. Januar 1866 zu mittags 11 Uhr, 2) zum Ueberbot am Mitt- | Aufgebot erlassen: N A B g lid dieses Mehrfläheninhalts wird auf An- 5) Friederike, Ehefrau des Sergeanten im | Gerichtsschreiber des Königl Amtsgerichts I. Abth. 2 Mülhausen i. E., den 2. August 1889. er Untersuhungsri<ter beim Königlichen Landgericht. | Pashkerwiß, Kreis Trebniy, außerebeliher Sohn woch, den 13. November 1889, Vormittags S ift zu Verluft ai ein Depositenschein img der Ebéleute Arnold Leineweber in Weisenau 1. Hess. Dragoner-Regiment Nr. 23, JIo- CES 194. - S Der Landgerichts-Sekretär : Stabl. (24907) _—_— der Dienftmagd Theresia Kurzbud, katholis ati, | das Grunditüd und an die zur Immobiliarmasie | 15: ift qu Verluft gegangen ein Depofitersei | das Aufgebot in Gemäßheit der 8. 838 der | y Mrurie, Ghesrau des, Shubmanns Wilhel (O

1) der Oekonom Hermann Heinri<h Theodor | leßter Aufenthalt unbekannt, geboren am 27. Okto- desselben gehörenden Gegenstände am eet erie wn 1884, gezeichnet Bechorn und Fester, wona Frau Civilprozeß-Ordg. erlafsen. 6) Marie, Ghefrau des : <ußm Wilhelm N v ; Die Ebefrau Valentin Lauf, Anna geb. Wöllen-

. . , - - . t s

B ee Deo D ober 1358 in Oelsburg, | ber 1866 zu Sapratshine, Kreis Trebniz, außer- | den 17. Oktober 1889, Vormittags 1 Kunsimalersgattin Katharina Deininger Le Es ergebt demgemäß an alle diejenigen, welde | . (rben, dem Li i Ee vin ihnen des lebens- Wer kir unh | weber, zu Bönninghardt, vertreten durch Rechtsanwalt 2) der Arbeiter Hennig Ahrenhold, geb. den | eheliher Sohn der unvereheli<ht f | im Zi Nr. 3 ie gs 10} Uhr, | Werthpapiere und zwar 25 Stü öfterreihishe Eigenthums- oder sonstige Re<te und Ansprüche an zu Erben, dem Lang]Leven En: De klagt gegen den Joseph Sefter, Steinklopser, Un er Se lagt gegen ibren Ehemann auf 22. Februar 1858 in Timmerlahe, : dowski, evangelisch, E fiatt Auslage der Veriacsébedinguneen voi T O M O Os A Mie E 2 dee oven deren Mebrflädeninbalt ju haben | Ano Smaregr Me A eien E s dea efrau Bitter e us W A Gütertrennung, und lodet den Beklagten zur münd-

L i ; F ? 1 1 5 t S lagt D “I der Müller Ferdinand Lehne, geb. den | 18) Josef G oth, legter Aufentbalt unbekannt, | tober d. I. an auf der Gerihts\reiberei und bei Bayeris<en Vereinsbank als epot bei ge vermeinen, die Aufforderung, ihre Ansprüche und | auf" US ai uad as permast de e ju | Die Tem Aatrage: Kaiserliches Amtsgeriht wolle die | lien Tstadmer bes K Rechtsstreits vorx die

eptember 1854 in Vallstedt, eboren am 8. Januar 1866 zu Senditz, Kreis | dem zum Sequester bestellten Schulzen Peter Naeth- nannter Bank binterlegt hat. : Re<hte spätestens im Aufgebotstermine, als welcher Sidenbofen der in Amerika oder wo sonst abwesende il Klägerin den Betrag von 1I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu

G Sa mda, os. va Li, San 12 Ben 24 ee 0 Gand | a d E Mer Se Dr tE BE O RERE E } Sh E 196, Brem In | N ‘dige ade tsen See, Meni | d Sr Bab Le E (L I Uer a Wat r ie

5) der Commis Franz Opel, geb. den 7. Ja- | 14) August Paul Krug, leßter Aufenthalt unbe- | Grundstücks mit Zubehör atten wird a [deine aufgefordert, seine Rehte bis späteftens im Gerichte im Justizpalaste, Zimmer Nr. 21, geltend | A fe>tu Vaseiben E Kl E: at | und die Kosten zu bezahlen, au e Lie | gaba ten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen.

nuar 1856 in Göttingen, zulegt in Oelsburg | kannt, geboren am 24 L lebte E N wig, | Schwaan, den 1. August 1889. sgeboistermize von Matag, ven B Mörs ju meen wivrigenfalls dic eventuellen Interesenten | unter AnfeGtuns Lolermin, Dienstag den 19. (pér | vorläufig vollstre>bar e tung des Rechts- Persing, Aktuar,

wohnhaft, Kreis Trebniß, Sohn der Arbeiter August und * “Der Gerihtssreiber. 1890, Vormittags 9 Uhr, im _diesgerichtlihen unte n Er bionactheile der Anerkennung der | testens im Aufgebon ie Y Beklagten zur mündlichen Verbandlung des Sees Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts.

; : 1 ; aftszimm Ersitzun rflächen Seitens | vember 1889 Vormittags 9 bei dem ihe Amtsgeriht zu Seun-| ©

¡g0) der Arbeiter Wilhelm Kluge, geb, den 5, Auguft | Anna Roßtna Krug-Fiebay'\hen Eheleute, katholis Gescöftszimmer Ne a er vorzulegen, der Eh dés erethaten B tinhalts Seitens } unterfertigten Gerichte anzumelden, widrigenfalls sie | heim auf den A R? 1889, V S

7 u8z

geriht L, Abtheilung 83, wegen Betruges erlafsene | Daniel und Marie Sroka - Laske’\

in Kottwitz, zuleßt in Vallftedt wohnhaft, werden beshuldigt: als Wehrpflichtige in der Ab- | [25015] melden, eventuell den damit au8ges{lof d das ent entli - | [25038] der Seemann Robert Kreye, geb. den 3. Mai | silht, si dem Eintritte in den Dienft des stehen Hen des widrigenfalls dessen Kraftloserklärung erfolgen wird. Rechte und Ansprüche verluftig gehen. it auëges<lofsen un vo 8 9 Uhr. Zum de der ôffentlihen Zu- Durth rechtskräftiges Urtheil der Il. Civilkammer 1857 in Vallsted e oder der Flotte zu entziehen, e Ceres u Klägers, Siadtwundargies Nolvewbera 3 Mainz, 30. Juli 188 werden, wird. st wird dieser ug der Klage bekannt | . 5" Kniglihen Landgerichts Bonn vom 11. Juli

t t, & id : „am J. Zuni 1889. l 9. sämmtli unbekannten Aufenthalts, Heeres oder der Flotte zu entziehen, obne Grlaubniß | bier: Heflagten, wegen Forderung x. wird f | (B) Hagenau GerihtssGreiber: Großberzoglies Amtsgericht. Seligenstadt, pen. 2e: Frmisgerict. E i, 1889 ist die zwishen den Gheleuten Franz Horn,

welchen zur Laft gelegt wird : ä igen Alt halb 7 5 Otto L. 8) Hagenauer. / , gez. Finger. : un, Eusfircen, und Elis 1 98 1, 4 n 7 als beurlaubte Reservisten, ebietes aufgehalten ‘u Gs Bedubni 5 = D O Becsicamuag Sein dund E E Veröffentlicht: Der Gerichtss<reiber: I. V. Frenz. s ara Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts. Kaufman Tft, bestandene eheliche Gütergemeinsaft } do Seer i Bs | L fi0 Abscy 1 Ne, L, RelbtStrasgle-Balg, | Blankenb s. Le Wait [u arbos E E L t agd eit

; , . , ibt. - L

threr bevorftehenden Auswanderung der Vormittags 94 Uhr, vor die Strafkammer des . So E Auf den Auinka J E Nr. 33787. Naber der h "4 [ ] ide

ad L ad obne von ers inri : Aufgebot. , itä L ) ; Das Leimen gemäß der dies. V Die Firm : (L. 8.) e i E E erstattet zu haben, aus- | Königlichen Landgerichts zu Oels zur Hauptver- a A angebli verloren gegang E S der Snbabe d e ie dete, S r = un As fung Weisenau belegene iee SGer i 1888 Nr. gens O Jahresfrist feine vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. . 1778 ü Grundftü>:

Klein,

er seir, handlung geladen. [23620] Aufgebot. i zl ri eben wir bier- | mann in Dr vei, ns gegen $. 360 Nr. 3 R.-St.-G.-Bs.— | Bei unentshuldigtem Ausbleiben werden dieselben | Nr. 22 489. Schuhmacher Friedri<h Simon von S E Namen des tracftellers S n Sekt. B., alt Nr. 91, Flur V., neu Nr. 184, E Don ie flärt iein Vermögen seinen | meister Theodor Sinnig, pen n roi evt ilkammer

et rdnung des Herzoglichen Amts- | auf Grund der nah $. 472 der Strafprozeßordnun Ziegelhausen bei Heidelberg das eb ä Klaf / nämli: unbekannten Aufenthalts g Vormittags 2 Uhr, vor das Herzogliche Sh zuständigen Civilvorsibenden der Militär Zahr 1862/64 Litt. C. Nr. 8285 über 200 Fl, bruar 1890, V s Shartafi éaffenbacd (fue fee ‘und Berberih, g Ebe eiscvau, bat laut 9 dem Urban: Sibäfer, ‘Landwirth von da, nebst dazu gehöriger Protesturkunde und 1889 ift die zwischen den Eheleuten Gmanuel Üf