1889 / 184 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

sind diesmal darin enthalten: Elisabeth Leisinger, Theodor Reich- | Leitfaden entbehrlich. Die Karten sind übersichtlih, nit überfüllt, wied, 1889. Annalen des Deutschen Reichs für Gesehgebung, pidrigenfalls dasselbe für kraftlos erklärt wer- vorgelegtem geometrischen Plan einen Fläheninhalt | 3) der Justine, geb. Schäfer, Ehefrau des Tag- ] rechnung, mit dem Anirage, den Beklagten zur mann, Karl Freiherr von Perfall, Thalberg, anz Schubert. | und zeichnen si durch klaren, deutlichen Druck aus. Der Text bietet Verwaltung und Statiftik. Von Dr. Georg Hi und ehge Ma den wird. A L E L 4 e U L2EO 5 arbeiters Johannes Koch allda, blung von 823 sammt Zinsen zu 6 v. H. vom Letterem ift eine ganz besondere, außeror ih reihe und | eine vollständige Geographie, die in übersihtlicher Form zur Mit- | Seydel. 22. Jahrgang. Nr. 7. G. Hirth. ünchen und ui Halle i. W., den 30. Juli 1889. während es im Grundbuch nur mit 4) der Katharina Schäfer, ledig allda, . Juni 1889 und von 2 # 74 eigner Provifion interessante Nummer gewidmet, deren Werth noch durch das für theilung kommt. Zeitschrift für Missionskunde und Religions- Körigliches Amtsgericht. einem solchen von... - 1081 , | 5) der Marie, geb. Schäfer, Ghefrau des Tage | zu verurtheilen, und ladet den Beklagten zur müúünd- Klavier bearbeitete „Melodienfträußen“ Schubert'scher Melodien Das inen i antis eingetragen ift. arbeiters Michael Weidemaier allda, lien Verhandlung des Rechtsfireits vor die zweite

Augustheft der „Deutschen Rundschau“ hat fol- | wissenshaft. O des erhöht wird. Belletristishe Beiträge lieferten: Ernft Pasqué, A. | genden Inhalt: Wahrheit. Novelle von Karl Frenzel. Die | Missionsvereins. Von ic Pr Tb Es 5] Aufgebot. ergiebt ih sona ein Mehrflächen- 6) g Franz Schäfer, Cigarrenmater Erben als: | Kammer fe Handelssachen M y rer wat Land- D fonomensebeleute Johann inhalt des thatsählichen Besißes gegen ärbara und Katharina Schäfer in Leimen, | gerichts zu Dresden auf den S. ober 1889,

hen

: : i A s farrer

von Winterfeld, Frida Schanz, A. Godin, R. Swhmidt-Cabanis, | Deutschen und die französishe Revolution. Von Lady Blennerhassett. | Dr. E. Buß in Glarus und Pfarrer el in Heuba 3361

Elise Polko, A. Moszkowsky, Ludwig Hartmann und andere Schrift- | Friedrih Theodor Vischer. Von W. Lag, Mary Woll- | IV. Jahrgang. Heft 3. A. Haack. Se 8A A 4 Gesen, : | Auf dem Mawaien vet ï bi Schwarz- | denjenigen im Grundbuch von . . .. 148 m. leßtere minderjährig, vertr. dur ihre Mutter Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen

steller. Dem gediegenen tertlien Inhalt und den bübschen Illuftra- | stonecraft. Von Helen Zimmern. Franz Dingelstedt Blätter | Jugend. Neue Folue, Band FIT Heft 10. Von Julins und Ma ae Bai de Ee S eiwcind Sa ezüglih diefes Mehrflächeninhalts wird auf An- und Vormünderin Margaretha Schäfer, geb. | bei dem gedaGten Gerichte zugelafsenen Anwalt u

tionen reihen fich würdig die melodiösen Klavierstücke und Lieder von | aus seinem Nachlaß. Mit Randbemerkungen von Sulius Rodenberg. hmeyer. Gebrüder Kröner. Stuttgart. Die Kriegs- mann, Dk Hd U D érseeti Ñ Geridte trag des Johann Leineweber, Gärtner in Scierstein, Hartsuh, allda, beftellen. Zum Zwedcke der öffentlichen Zustellung

Heinr Hosimatin, e SA B, Sue „Gruben Doe e a. . Fulda. Der Spreewald. . I. Sauerwei Di f V A Eapipine ee t von Hertling. it ausweisli O ekenbuhs für S Bd I. das Aufgebot in Gemäßheit der §. 823 ff. der in [ena E Ren. win e Zug der Mage benannt gemacht.

an. Die „Neue -Zeitung*“ fet eser Gelegenheit allen i ü j a i ; ¿ « ——* Civi : Heidelberg, 1. Augu L resden, am 1. Augu] ;

Musikfreunden empfohlen. i in Wien. Von Julius Lessing. Zum Schuße eines indishen | 1889. Annalen der Ga cagear bie A, n ari OV. . 2 unter I s folgende Dbdelber S: C E an alle Diejenigen, welche Großh, Amtsgericht. gez. Büchner. laus,

vier Vollbildern giebt die „Kunst für Alle“ in ihrer Schriftstellers. Von Richard Garbe. William Wright. Von | Meteorologie. Organ des Hydrographishen Amts und der ed. Oktober / Zieihnnben l Deiner enden Eigenthums- oder A Rechte und An prüche an Dies veröffentlicht : Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

neueften Nummer“ Proben -von Werken, welhe \sich auf der Ersten | Th. Nöldeke. Politishe Rundshau. Baumeifter's Denkmäler Deutschen Seewarte. Vom Hydrographischen Amt des Reichs-Marine- znslihe Kaution zu d aios chel Ling den obenberechneten Mehrflächeninhalt zu haben ver- Der Gerichtsschreiber: I. V.: Christ. E

Münchener Jabresausstellung finden, und zwar sind es Bilder von des klasfishen Alterthums. Von Gustav Hirschfeld. ; : . Heft 111. Ernst Siegfried Mittler u. Soh Bauerésobnes Johann Seorg Haibel von lt meinen, die Aufforderung, ibre Ansprüche und Rechte (25058) Oeffentliche Zuftellung.

Alois Deluy (Die heiligen Frauen am Kreuzweg), Réné Mège du Auftria. Archiv für Geseßgebung und Statistik auf den Ge: unter Curatie des Shuldners Johann Hai * | späteftens im Aufgebotstermine, als welcher der | [25052] Oeffentliche Zustell Die Marie Burger, Wittwe von Ludwig Gau-

Malmont (Am Ufer der Yvette), Joss Alcazar-Tejedor (Die Taufe), riet r Gewerbe, des Handels und der Schifffahrt. Vom ftatiftishen |Y 22a Bauersso E ibel 19. September 1889, Vormittags 10 Uhr, ee G e Kwiatkowsky bier, vertreten | therat, Krämerin L Oberburnbaupt, klagt gezen den

und F. R. Unterberger (Torre del Greco); zahlrei sind au die : 2 : Amt im K. K. Ministerium. XLI Jahrgang, VI. Heft. Der Bauersfobn Joharn Georg Habel On } hiermit anberaumt wird, bei dem unterzeichneten d "Recht Ln Dr "tr hier, klagt eten | Foseph Sester, Steinklopfer, und dessen Ebefrau

hter Madtuigren melde j He on fr: Paf berräbrende | fs Plaende Duren mien S ames nie t0er d” | S fe Pa ose rang ven, Sastwerten aler G7 0E Y gcuen f au f Min 1904 I Marlgbanfe de | Gatte in Pusfuvalge, Hine Nes 21, Gee | Lins Gherau Sogifa Smtlanet, fie ils | ufen, aus Baarelsruns Lobn und prechung der Kunstausstellung eingestreut sind. Bon Interesie ür ngen: abhres-Ausfstellung vo ten : , dri di ‘nte ' Wte ufenthaltsort, aus Waarenlieferung und bisher

Künstler und Kunstliebhaber ist der im vorliegenden Heft enthaltene Unsere Zeit. Deutsche Revue der Gegenwart. Herintogees von Ia Max Bernstein, Por. "E Albert L Co "Miünchen, 8 a und seiner Kinder Peter, Josef, Mes E E Bong vie, D E e Mcicaaaae bec lo miri are dat Baer, mng E entstanden Kosten, mit dem Antrage ai Verurthei-

Aufsaß von Karl Raupp über die Photograpbie in der modernen | Friedri Bienemann. Jahrgang 1889. 8. Heft. F. A. Brockhaus. Leipzig, | Allgemeine Konservative Monats\chrift für das bert Haibel verftorben, ohne daß, dama er“ | igung des berechneten Mehrflächeninhalts Seitens iat” tri bestel S Band ver e zu l | Tung der Beklagten zur Zahlung von 205 M 93 S

Kunst. Preis der Lieferung 60 3. Das Sonder - Abonnement auf | 1889. Hof- und Staats-Handbu für das Herzogtbum | chriftliche Deutschland. Leipzig, Verlag von Georg Böhme lafsenschaftsverhandlungen bezüglich seines NU asses | N Gärtners Johann Leineweber in Schierstein ihrer die E s “Fr den allein schuldi are beil | nebt 5 % Zinsen vom Klagetage an und der weiter

die Ausftellungébefte beträgt 6 #4 S.-Meiningen, 1889. Brückner u. Renner. Meiningen, 1889. | Nahf. (E. Umagleih). Deutsche Rundschau. Herausgegeben gepflogen worden waren. derzeitigen | Rete und Ansprüche verlustig gehen. le läre T Tab t vie Beklagte A O, | entstehenden Kosten, sowie vorläufige Vollstreckbar- C. Adler’s Muster-Zeichenhefte (C. Adler's Verlag, | Graf oltke. Ein Bild seines Lebens und seiner Zeit von | von Julius Rodenberg. 11. Berlin. Verlag von Ge- Da nun die Nachforschungen na den Lerze e | Mainz, 30. Juli 1889 liche ate, U T E keitserkflärung des Urtheils, und ladet die Beklagten

Hamburg). Uns liegen die in achtzehn Rummern ers(ienenen Hermann Müller:Bohn. 5. Lief. Paul Kittel. Berlin, 1889. brüder Pätel. D. K. Münkel’'s nachge rechtmäßigen Inhabern vorbezeichneter ypothek- erzoal. Amtsgericht hen Verbandlung des Rechtöftreits vor die wee zur mündlihen Verhandlung des Relhtsstreits vor „C. Adler’schen Mufter-Z eihenhefte* vor, die allen pâda- | Nr. 151. Europäishe Wanderbilder. Nah und durch | Schriften nebft einem Lebensbilde des Entschlcfenen P Dr, ici fre Ford pee sh beziehenden D ins Se f inger. Y Givilkammer des Roma h e L Zimmer 9 auf das Kaiserlihe Amtsgericht zu Sennheim auf den gogisden Anforderungen gere{f werden. Vor Allem tragen sie dem Ans 2c. VI. Band. Von Karl Siegmeth. Orell Füßli u. Co. Zürich. | Otto Mejer, Präsidenten des Königlichen Landes - Konsistoriums. a 120 Sine ftrihen sind, fo werden Veröffentlicht : Der Gerichts\chreiber: I. V. Frenz. | den Z. Dezember 1889 Vormittags 10 Uhr, 25. September 1889, Vormittags 9 Uhr. rundsaß Rechnung: „Unterrichte interessant, bezw. jeder Unterriht | Der Segen der Invaliditäts- und Unfall-Versicherung. | Herausgegeben von D. Max Frommel, General - Superintendenten an gerewn 9 E Ges bezw. Art. 123 Ziff. 3 mit der Aufforderung einen bei dem gr Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird diejer E nes F a E L Zit: A C Von T D D b g di ettas 10, in V O ° Daunovee, Ans von Carl Manz gemaß E C P O S O. auf Äntrag [ ] Aufgebot. richte zugelassenen Anwalt zu beftellen. Zum Zwedcke Auszug der Klage bekannt gemacht.

, die Kinder Freude am Lnkerri en, werden sie Reichsgeseß, betreffend die Invaliditäts- und | Theater und ire. tellung ihre i i O Ee riamitbefigers Joha bel in | (22029 gebot. i entlich ird dies N E ; Leben lernen.“ Die Adler’ sen Zeichenhefte sind dazu ganz beson- Altersversiherung vom 22. Juni 1889. Von Oscar Hahn, Verhältnisses mit einem Ausblick in ties Qunf. O N des Hypothekenobjektsmitbesivers Johann O A Auf Antrag der Losfrau Wilbelmine Kuberski, f eigen Es wird dieser Auszug der | Gerictsshreiber des Kaiserlihen Amtsgerichts. ders geeignet, und es wäre zu wünschen, daß jeder Zeichenlehrer Kennt- Königlich preußischer ber-Verwaltung8gerihts-Rath, Mitglied des | Theologen. Bremen. M. Heinsius Nachfolger. Kultur- Unggen E: a ab A T oben gen el- geb. Hellmann, in Schwiddern, wird deren Mutter Köni 8berg i. Pr., den 31. Juli 1889 s E E niß von der in den qu. Zeihenbeften zu Grunde gelegten Methode | Reichstages. Berlin. R. von Decker's Verlag, G. Stentck, Königlicher | ge\schichtliche Bilder aus Göttingen. Von D. Otto Mejer Forderung ein. ech pu ha q glau a E s in | die gesciedene Ehefrau des Eigenkäthners Friedri s Teufel, Kanzlei-Rath [25057] Oeffentliche Zustellung. L nähme. Jedenfalls ist dieselbe eine durhaus praktische. Hofbuchhändler. Die Streitigkeiten der selbständigen Ge- | Linden-Hannover. Verlag8anstalt von Carl Manz. Die öfter- dung innerbal Jes r S il 1890 Vor- Hellmann in Soltmahnen, Auguste Hellmann, geb. GeriWts8sreiber des Königlichen Landgerichts Der Gastwirth Michael Stenger zu Frank»

_In demselben Verlage ist ein „Schul -Atlas mit Tert- werbetreibenden mit ihren Arbeitern in der Theorie und Praris. | reichisch-ungarise Monar{ie, in Wort und Bild. Steier- dem aus Montag, b eau 7. April 1: * Nr. 3 Warda, aufgefordert, fich spätestens in dem auf den 7 E furt a. M, Weißfrauenstraße Rr. 2, klagt gegen: beigabe* erschienen. Derselbe mat einen besonderen geographischen | Von Dr. D. Otto, Amtsri&ter in Wiesbaden. Heuser. Berlin und Neu- | mark. 5. Heft. Verlag der K. K. Hof- und Staatsdruckerei? Wien mittags 9 Uhr, 27 trmen A Zimmer bets- 13. Mai 1890, Vormittags 11 Uhr, vor dem 1) die Wittwe des Lokomotivführers August Rens-

; des unterfertigten Geri E S 12 dem | unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 16, anberaumten | [25061] : : mann, 2) deren Tohter Agnes Rensmann von Dort- termine öffentlich aufgefor t un g R er e Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls ihre K. württ. Landgericht Heilbronn. mund, jeßt unbekannt wo? aus Gewährung von Kost Rechtsnachtheil, daß im Falle der Unterla)jung der } Fodeserklärung erfolgen wird. Oeffentliche und Logis mit dem Antrage auf Verurtheilung der

1. Steckbriefe und Untersuhungs-Sathen. 0 0 5. Kommandit-Gesellschaften Aktien u. Aktien- Anmeldung die Forderung für erloschen erklärt und} Angerburg, den 7. Juli 1889 Die Louise Philippine Katharine Meyer, geb. | Beklagten zur Zahlung von 63 # 48 Z und vor- 2. ae N ee Aa Vorladungen u. dergl. Se entli ér An ci ér 6. Berufs-Genofsens\ Mee g A im Hopotbekenbu gelöst würde. Y Königliches Amtsgeri@t. Scchöôll, in L TanE vertreten dur Rechtsanwalt | läufige Vollstreckbarkeitserklärung des zu erlassenden 3, R Verpachtungen, Verdingungen 2. ' 4 7. Wochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken. Kempten, 19. Juli 1885. ; N Kerler in Heilbronn, hat gegen ihren Ebemann Karl | Urtheils und ladet die Beklagten zur mündlichen 4. Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlichen Papieren. 8. Verschiedene Bekanntmachungen. Königliches Amtsgericht. Adolf Meyer, Friseur, zulegt in Heilbronn wohn- | Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Zur z tif E i g idi Da is i&t Rastatt haft, nun ui ban ies Ret aa Qu, Amtbgerit E (s Sraiet s. M. auf Freitag ; : : E : : Ir. - 8 Groyd. Amlè2geri wegen des demselben zur Last fallenden SHeoru en S. November , Vormittag , 1) Steckbriefe gr N gge zur Hauptverbandlung geladen. Kommission im betreffenden Aushebungsbezirke über | deren Besiß und Verlust glaubhaft gemalt ift, be- Kempten, den 22. Juli 1889. ; hat unterm 30. Juli b. Is. beslofien : Lens. wegen s Verleßung der ehelichen Treue, | Zimmer 129. Zum Zwecke der öffentlichen Zu- und Unt ersu ch uttas - Sa hen uch bei unents{buldigtem Ausbleiben wird zur | die der Anklage zu Grunde [liegenden Thatsacen | antragt. Der Inhaber diefer Urkunde wird auf- Gerichtsschreiberei des Königlichen Amtsgerihts. Auf Antrag des Severin Weßbecer in Karlsruhe, | auf Scheidung der ¡wishen ihnen am 10. Auguft | stellung wird dieser Auszug der Klage bekannt g . Hauptverhandlung geschritten werden. ausgestellten Erklärung verurtheilt werden. “_ | gefordert, spätestens in dem auf den 30. Juni Der geshäfïtsl. K. Sekretär : der Konrad Becker Ehefrau, geb. Weßbecer, in | 1886 vor dem K. Standesamte Mezingen geshloîse- | gemacht.

[24903] Steckbrief. Vechelde, den 6. Juli 1889. : Zuglei wird das im Deutschen Reiche befindlihe | 1893, Vormittags 10 Uhr, vor dem Großh (L. 8.) Wurm. Neuburgweier und der Josef Karle Ebefrau, eb. | nen Ebe geklagt, und sie ladet nun den Beklagten Lenferding,

Gegen den unten beschriebenen Landpostboten osef Gerichts\chreiber Herzoglichen Amtsgerichts. Vermögen der Angeklagten zur Deckung der die- Amtsgericht dahier anberaumten Aufgebotster- Weßbecher, in Forwhbeim wird gegen den Tobias infolge seines Nichterseinens in dem auf die Klage | Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts 16. Merkle von Randenweiler, Gemeinde Stimpfah, A. Ack enhaufen, Registrator. selben möglicherweise treffenden Geldstrafe und der | mine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vor- Wekßbecher, Landwirth von Au a. Rhein, welcher im | zur mündlichen Verhandlung anberaumten Termine R weler flüchtig ist, ist die Üntersubungshaft wegen —— Kosten des Verfahrens, und zwar gegen einen Jeden zulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben (20311) Aufgebot. Jahre 1865 nah Amerika auswanterte und dessen | vom 18. Juni d. Is. zu dem auf ihren Antrag neu [25060] Oeffentliche Zuftellung. Unterschlagung im Amt verhängt. Es wird ersucht, | [24906) Oeffentliche Ladung. von ibnen auf Höbe von 160 4 mit Beschlag belegt. | erfolgen wird. Auf den Antrag: E Aufenthaltsort seit 1870 unbekannt ift, das Ver- | bestimmten Termine vom Dienstag, den 3. De- | In Sachen des Aterers Paul Fierling zu Gi- denselben festzunehmen und in das Amts erihts- | Die Wehrpflichtigen : Oels, den 30. Juli 1889. Karlsruhe, 23. Juli 1889. 1) des pratt. Arztes Dr. med. Smidt auf | f hollenheitéverfahren eingeleitet und derselte dem- | zember 1889, Vormittags 9 Uhr, vor die | singen, vertreten dur Geschäftsmann Kern zu Gefängniß hier abzuliefern, bezw. sachdienlihe Mit-| 1 Johann Karl Heinrih Zimmer, leßter Auf- Der Erste Staatsanwalt. Gerichtsschreiberei Gr. Amtsgerichts. S Nordstrand, Lands Nord- gemäß aufgefordert, binnen Jahresfrist sih zu Civilkammer des K. Landgerichts hier, mit der | Rohrbai, Kläger, gegen die Eheleute Peter Fiet- theilungen über die von Merkle eingeschlagene Reise- | enthalt unbekannt, geboren am 22. Dezember 1865 | S (L 8.) Braun. 9) des Gemeindevorstehers der No L ord- | melden, widrigenfalls er für verschollen erklärt und | wiederholten Aufforderung, einen bei dem gedachten | ling, Tagner, und Anna, geb. Demmer, Beide früher richtung bierber. gelangen zu laffen. Derselbe wurde | zu Sapratschine, Kreis Trebniß, Sohn der Dienst- R H ftrand, Lorenz Jacobsen pel lanz ‘laub- | fein Vermögen gegen Sicherheitsleistung den Antrag- | Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Dies | zu Enchenberg, jeyt obne bekannten Wohnort, Be- julegt am 1. Auguft d. I. Nachm, wisthen 4 und | fue David und Rofina V: mer - Hanel'scchen| D) Zwangsvollstreckungen, |17492] 1 g Aufgebot, haft gemacht ift: 5 fetlers e O E o Zuftellung bekannt | klagte, wegen Fordern "nei Donnerstag, den

Krailsheim, den 2 Auguft 1889. 2) Arbeiter Ernst Gustav Ferdinand Fellendorf, Aufgebote, Vorladungen u. dgl. Der Herr Emil Lefser Hier, FriedriGrisir. 7, hat ¡u 1) eines Hypothekenbriefes vom 3. Juli 1882 | Rastatt, den 3. Auguft 1889. de Den 31. Juli 1889. 26. September ds. Js., Vormittags 10 Uhr,

Ateges S : 1 t L das Aufgebot des von ihm auf Max Engel hier iber 13 Æ 50 S, eingetragen im Grundbu e C LAE Tv oi ; r Ee i T vli ;

Königliches Amtsgericht. zuleßt in Brockotshine, Kreis Trebniß wohnhaft, | [25 : onenftr. 65 j B 6 va Der Gerichtsschreiber des Gr. Amtsgerihhts. Hilfsgerichtsshreiber Lex on. vor dem Kaiserlihen Amtégerichte zu Rohrbach an- S A.-R. Collin. Sobn der Gastwirth Wilhelm und Marie Fellen- (20088) Zwangsversteigerung. Kri V C LITE vou Emil éeiier Ta “a SÄfoedftrand, Bd. I Wilbelm S beraumt, wozu Kläger die Beklagten hiermit por- Beschreibung: Alter 41 Jahre, Statur groß, dorf-Liepelt'\hen Eheleute, geboren am 9. April Das im GrundbuGe von der Dorotheenstadt | am 5. Oktober 1888 fälligen Prima-Wewsels vom Hansen, jet August Meyer ; z i g ladet und in welchem Kläger den Antrag wie in dem beleibt, Haare und Snurrbart blond, trug etne 1866 zu Deutsh-Hammer, Kreis Trebniß, evangelisd, | Band 5 Nr. 378 auf die Namen: 1) des Doctor | 14. Juni 1888 über 500 beantragt. Der Inhaber y 9) einer Bürg)chaftsakte vom 26. Januar 1868, | [25019] Aufgebot. [25045] Oeffentliche ZusteLuvg- Münster- früheren Auszuge aus der Klage angegeven, stellen sog. Müde. Besondere Kennzeichen: Erbsengroße | 3) Bauersohn Ernst Wilhelm Guftav Kadler, | Martin Ebers und 2) des Bankiers Hugo Jonas | der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem , Csaefiellt: vos Boy Erisen zu Gunsten des | Der Auktionator Robert Raether zu Arneburg Der Handelsmann Alexander Viter zu Zun er- | wird. Zum Zwecke der öffentlichen Zuî ellung wird

Warze über dem rechten Auge, \{chwerfälliger Gang. zulegt in Buckowintke, Kreis Oels, wohnhaft, | zu Berlin eingetragene, Georgenstraße Nr. 19 (und | auf den 27. Februar 1890, Mitta iamei 18 Pfl des Nachlafses des am 26. September maifeld klagt gegen den Maurer Mathias Balmes, | porstehende Terminsbestimmung bekannt gemaht.] L A S E r S s ! : T * Fel ), gs 12 Uhr, fennigmeisters Lorenz Maart auf Nord- | A Pfleger e “f fei oselkern, jeßt ohne bekannten Wohn- b den 2. August 1889. geboren am 28. Juni 1866 zu Ober-Frauenwaldau, Neustädtishe Kirchstraße Nr. 8) belegene Grundftück | vor dem unterzeichneten Gerichte, Neue Friedrih- D für die Landschaft Nordftrand über 1886 zu Arneburg verstorbenen pensionirten Land seither 2 tb ito c e Forderung, mit dem An- Rohrbach, L rctégecihtssekr ciär Petri.

[24901] Steckbrief. Kreis Trebniz, Sohn der Bauer Auguft und | soll auf Antrag des Doctor Martin Ebers aße 13, Ho Î ¿ briefträgers Koenig hat das Aufgebot der unbekann- ; Gegen den Tuchmathermeifter, jeßigen Arbeiter | Dorothea Kadler-Schikor'shen Eheleute, evangelish, | Zwecke der Auseinandersezung unter den Miteigen- E ia A Sleimiie S ani p E L Oh Net itecad, fen. Erben dieses Nachlasses beantragt. Alle Die- trage auf Verurtheilung des Bos E Zahlung

aa rge T je van Tier S ; ahre alt, evan- | 9 Bauerfohn August Hermann Wall, eit in k am 11, Oktober 1889, Bormitags und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- L Art. 6 Abth. 11. Nr. 1 Eigen | jenigen, welhe Aloe Maar E q Ms A S S N Es B aa TEE [0 rie Se e Ghefrau Carl Bibr , wel l , ift die Unter- | Frauenwaldau wohnhaft, geboren am 13. Zat r, vor dem unterzeichnet i S ärung E ; A i; V | [asse des 2. Koeni u haben glauben, werden | 9, , s i 2 Sggen! er, GHesrau, , fuchungshaft wegen Nichtbeschaffung eines eigenen | zu Ober-Frauenwaldau, Kreis Trebniy, Sohn der an Gerichtsstelle E Neue eicridsteaße 13 i er 25. M Ai 188A E E ael van ea Ret demgemäß aufgefordert, dieselben spätestens in dem | iben E ogen S Me Kochen auf den fabrifarbeiter. beisammen n Na menbueger hier, Unterkonimens verhängt. Es wird ersucht, denselben Gottlieb und Rofina Wolf-Gerlah'schen Eheleute, | Hof, Flügel C., parterre , Saal 40, zwangs- Das Königliche Amtsgericht I. Abtbeilung 48 bebufs Abséung dieser Urkunden die Inhaber der auf 28. Mai 1890, Vormittags 10 Uhr, Königlihe Amtsgerit, IT., zu e 10 ubr. dur den Geschäftsagenten Wunnenburger hier, zu verhaften und in das hiesige Gerichtgefängniß ab- evangelisch, : weise versteigert werden. Das Grundstück ift mit A ; 1 u 9 E A Urkunden aufgefordert, ihre | an hiesiger Geritsftelle, Zimmer Nr. 2, anberaum- | 11+ Oktober 1889, BaE A A r. | flagt gegen die Louise Jund, Wittwe Robert Ritter, zuliefern. 5) Ernst Heinri Wilhelm Kosch, leßter Auf- | 12 890 # ußungswerth zur Gebäudesteuer veran- Redt \ ¿testens in dem biemit auf Dienstag, | ten Termine anzumelden, widrigenfalls der Nawlaß Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser | ohne bekannten Wohnort abwesend, und 6 Genoffen, Rummelsburg i. Pomm., den 1. August 1889. | ent alt unbekannt, geboren am 3. April 1866 zu lagt. Auszug aus der Steuerrolle, beglaubigte Ab- [25025] Aufgebot. den 28 VSannar 1890, Vormittags 10 Ube, dem si meldenden und legitimirenden Erben, in | Auszug der Klage bekannt gemadt. kae als Erben der zu Kingertheim verstorbenen Eheleute Königliches Amtsgericht. Günthecwiß, Kreis Truih, Sohn der Knedt | schrift des rundbuchblatts, etwaige Abschäßzungen Auf Antrag der Firma Langer & Co. zu p erenräten Aufgebotstermin bzw. bis zur Er- | Ermangelung desen aber dem Fiskus verabfolgt, D Stark, GerichtosGre Abtheil Georg Reyel und Theresia Kohler, wegen eines An- e Gottlieb und Elisabeth Kosch-Zeising'shen Eheleute, und andere das Grundstück betreffende Nahwei}ungen, E wird der Inhaber des Wehselblanketts lassung des Aus\hlußurtbeils bei dem unterzeichneten | und der ih später meldende Erbe alle Verfügungen des Königlichen Amtsgerichts. eitung. spruchs für Washlohn und Besorgung der verftor- [24905] ESteckbriefs-Erneuerung. evangelisch, : sowie besondere Kaufbedingungen können in der | folgenden nhalts: L : des Erbschaftsbesizers anzuerkennen shuldig, weder enen Ebefrau Reyel während einer viermonatlichen Der gegen den Kellner Hermann Voigt, am 6) Johann Karl Adolf Kammer, zuleßt in Gerichts\chreiberei, ebenda, Flügel D., Zimmer 41, ein- :

A : L Geri&t anzumelden, widrigenfalls die Kraftlos- Me fostenfällige Ver- Schweidnitz den 23. Mai 1889. é 2000.— z i ung roh E der Nußungen, sondern | r Krankheit mit dem Antrage auf lTosten]äutge Her 16. Dezember 1854 zu Dahlenwartleben geboren, | Trebniß wohnhaft, geboren am 12. September 1866 | gefehen werden. Diéjenigen, welche das Eigenthum im 26 iat 1889 : aflárung der betreffenden Urkunden erfolgen wird. Rechnungslegung 108 ile Both: bungen, f [25037] Oeffentliche Zustellung, urtbeilung, durch vorläufig vollftreckbares Urtheil wegen Diebstahls in actis 84. G. 2672, 84 unterm | zu Groß-Leipe, Kreis Trebnitz, außereheliter Sohn | des Grundstücks beanspruchen, werden aufgefordert,

Am 26. August 1889 zahlen Sie für diesen Nordftrand, den 25. Juni 1889 nur Herausgabe des Vor würde fordern Der Fabrikant C. la Plane zu Berlin, Pots- _voriausi Ee ( Prima-Wesel an die Ordre von mir selbft % t eialichet ¿d dürfen. er DS ? ; y der Beklagten zur folidarishen Zablung von 196 3“ itober 1884 elafene Steele! wird erneuert. | er Dieritmagy Daroibes Kamme an A | seltung pes Verfabrens ‘herbeiuibres, widrisen: | I de werte de e annen, et Stendal, drn 22, Zed! Foriggeriit damerftraße 18 pertzeen pur Io tagt gegen den | 1b Hn en Vot haosung “des Keitftreits vor 7 L S . . e Ôr c , . s à 2 h 4 E E: R . 2 2 \ . ls , 7 S t d 1 i Í 8 Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 84. unbekannt, geboren am 7. R ebruar 1866 Ä Lu Tie: falls nas E i e A M ans Fick, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. E ai d Ingenieur August Bachmeyer, zulegt in Berlin, | §48 Kaiserliße Amtsgericht zu Mülbausen aus den ——— Kreis Trebniy, Sohn der Kammerjäger Bernhard | Bezug auf den Anspruch an die Stelle des [24904] Steckbriefs-Erledigung. und Johanna Dorothea Rose'shen Eheleute, M nne tritt. Das Urtheil über die Ertheilung

den Werth in uns selbs und stellen solhen Iibeckerstraße 50, jet unbekannten Aufentbalts, | Na vember 1889, Vormittags 9 Uhr. Sum Der gegen den Kaufmann Gustav Jacob, am | evangelis{, des Zuschlags wird am 11. Oktober 1889, Nach-

a beige I E s j mat Fischer IIL. am 26. April 2 C. 44. 89, wegen rüdfständiger Wohnungsmietbe Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser Aus- T Schweidni 4 i Si unter Hinterlaffung eines am | 78 Ee L el 1 29. Januar 1837 zu Berlin geboren, unter dem 8) Karl Bs Sroka, zulegt Ee bei | mittags 124 Uhr, an obenbenannter Gerichtsstelle chweidnig Das in der Gemarkung Weisenau belegene, der 1887 zu Sickenhofen unter Ö f e 1889 mit je 66,67 4, mit dem Antrage, den Be i haufen, den 1. August 1889.

ngenommen Langer &C°

Herren Langer & C°- [25035] Aufgebot. Nawdem der Konrad pro Dezember 1888, Januar, Februar und März | 2 eter Klage bekannt gemacht. Ço. c : : © it foi h f - 24. November 1882 in den Akten I. Il e 760. | Hundsfeld wohnhaft, geboren am 20. ebruar 1866 | verkündet werden. Lac Ehefrau Arnold Leineweber, toria, geb. Hubertus, | 22. Zannar 1884 mit seiner Ehefrau, Margaretha, | klagten kostenpflichtig zu verurtheilen, œŒ n Kläger Hansen,

G E ) i S L & (0 in Weis i : eborenen Winter, errichteten gemeinschaftlichen | - 0/0 Ri i : i E, : 82—83 G. 316 5. 82 von dem Königlihen Amts- | zu Mankerwiß, Kreis Trebniß, Sohn der Vogt Berlin, den 29. Juli 1889. aufgefordert, seine Rechte auf diese Urkunde e N gehörige Srunei V, neu Nr. 185, Testaments verstorben ift, in welhem die Eheleute T n M E ban Zulu Le cit L S Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts. S brief wi n ta en Eheleute, Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 52. spätestens im Aufgebotstermine den 5. März Klasse 2, Reinertr. 3 Fl. 20 Kr., Aker im Radweg, Fischer unter Cinsezung ihrer Kinder resp. Enkel, 1889. Tos 6667 M seit 1. Februar 188d, von | ¡o- Berlin Lo Pau 1889, j ev S fet Karl August Varowske, leßter Aufent- | [25026] Gericht Bi nie Nr ae t a E V neben Leineweber, Johan zu Shierftein und 1) A Filcher, z. Zt. unbekannt wo ab- | 5667 4 seit 1. März 1889 zu zahlen und das (Die l itc ais hat gegen T ETZ s . Z , ufent- | [2 eri immer Nr. anzumelden un i ; ¿ wesend, theil g \ 5 : 1E tet: y Königliche Staatsanwaltshaft am Landgeriht I. | halt unbekannt, eboren am 15. November 1866 zu Nah heute vom Großherzoglihen Amtsgerichte Wechselblankett vorzulegen , widrigenfalls dasselbe Gagsried, Kaspar beirn, Ae geotmetri E 9) Katharina, Ehefrau des Heinrich. Bender in Urs! Me erfo E Mgen untl e ibren Ehemann Alois Klemann, Blechschmid, mit j S Groß-Muritsch, Kreis Trebnig, außereheliher Sohn | in Schwaan i. M. erlafsenem, seinem ganzen Inhalte für kraftlos erklärt werden wird. einen Fläheninhalt von ._…_. . - 1273 m Babenhausen, g a en s E 2 aialide Amtsgericht 1. zu welchem fie zu Mülhausen i. E. wohnt, eine [24902] Steckbriefs-Erledigung. der Dienstmagd Karoline Barowske, katholis, nach durch Anschlag an die Gerichtstafel bekannt Schweiduitz, den 31. Juli 1889. während es im Grundbuch nur mit : 3) Margaretha, Ehefrau des Georg Kraus in Be lin, Jüd Sea T T Tr., Zimmer 105A. Gütertrennungsklage am Kaiserlichen Landgericht Der gegen den Arbeiter Johann Wittschak | 10) Franz Wilhelm Heinrich Kiel, leßter Aufeat- | gemachtem Proklam finden zur Zwangsversteigerung Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il. einem solchen von 1106 Broklin (Amerika), erlin, Jüdenitra E 1889, Mittags 12 Uhr. Mülhausen i. E. durch Herrn Rechtsanwalt Croifsant (Wiczak) auf Grund der §8. 223, 223 a., 226, | halt unbekannt, geboren am 12. Dezember 1866 zu | der Erbpahthufe Nr. 11]. zu i i e E 7 auf deu 31. Oktober g s Termin zur mündlihen Verhandlung z ; pahtbuf zu Gr. Grenz i. mit n

i ¿ : : : ; L : eingetragen ist. ; 4) Georg Göp, das Kind ihrer vorverstorbenen öffentli ustellung wird dieser eingerei. 227, 47 Reichs-Strafgesetbuches unter dem 19./23. Fe- | Paschkerwiy, Kreis Trebniß, außerebeliher Sohn | Zubehör Termine 1) zum Verkaufe nach zuvoriger | [14078 Es ergiebt sich sonah ein Mehrflächen- Tochter Clisabetba, Ehefrau des Güter- Jum E eiae L cemacet. s E i en ag L e de

bruar 1889 erlafsene und unterm 27. März 1889 | der Dienstmagd Veronika Kiel, katholisch, endliher Regulirung der Verkaufsbedi ] ; - ; i ächli o ditionsarbeiters Heinri Darm- i erneerte Steckbrief wird zurückgenommen. 11) Paul Karl Friedrich buch, legter Auf- | Donnerstag, den 17. Oktober ‘1889, “BVor- ca: Grie B m Ea L be U s N iet t gegen E ftadt, ident T Verlin, den 29 “p L, é nannten Gerichts anberaumt. S Den am, den 2. August 1889. : enthalt unbekannt, geboren am 25. Januar 1866 zu mittags 11 Uhr, 2) zum Ueberbot am Mitt- | Aufgebot erlassen: N A B g lid dieses Mehrfläheninhalts wird auf An- 5) Friederike, Ehefrau des Sergeanten im | Gerichtsschreiber des Königl Amtsgerichts I. Abth. 2 Mülhausen i. E., den 2. August 1889. er Untersuhungsrichter beim Königlichen Landgericht. | Pashkerwiß, Kreis Trebniy, außerebeliher Sohn woch, den 13. November 1889, Vormittags S ift zu Verluft ai ein Depositenschein img der Ebéleute Arnold Leineweber in Weisenau 1. Hess. Dragoner-Regiment Nr. 23, JIo- CES 194. - S Der Landgerichts-Sekretär : Stabl. (24907) _—_— der Dienftmagd Theresia Kurzbud, katholis ati, | das Grunditüd und an die zur Immobiliarmasie | 15: ift qu Verluft gegangen ein Depofitersei | das Aufgebot in Gemäßheit der 8. 838 ff der | y Mrurie, Ghesrau des, Shubmanns Wilhel (O

1) der Oekonom Hermann Heinrich Theodor | leßter Aufenthalt unbekannt, geboren am 27. Okto- desselben gehörenden Gegenstände am eet erie wn 1884, gezeichnet Bechorn und Fester, wona Frau Civilprozeß-Ordg. erlafsen. 6) Marie, Ghefrau des : chußm Wilhelm N v ; Die Ebefrau Valentin Lauf, Anna geb. Wöllen-

. . , - - . t s

B ee Deo D ober 1358 in Oelsburg, | ber 1866 zu Sapratshine, Kreis Trebniz, außer- | den 17. Oktober 1889, Vormittags 1 Kunsimalersgattin Katharina Deininger Le Es ergebt demgemäß an alle diejenigen, welde | . (rben, dem Li i Ee vin ihnen des lebens- Wer kir unh | weber, zu Bönninghardt, vertreten durch Rechtsanwalt 2) der Arbeiter Hennig Ahrenhold, geb. den | eheliher Sohn der unverehelicht f | im Zi Nr. 3 ie gs 10} Uhr, | Werthpapiere und zwar 25 Stü öfterreihishe Eigenthums- oder sonstige Rechte und Ansprüche an zu Erben, dem Lang]Leven En: De klagt gegen den Joseph Sefter, Steinklopser, Un er Se lagt gegen ibren Ehemann auf 22. Februar 1858 in Timmerlahe, : dowski, evangelisch, E fiatt Auslage der Veriacsébedinguneen voi T O M O Os A Mie E 2 dee oven deren Mebrflädeninbalt ju haben | Ano Smaregr Me A eien E s dea efrau Bitter e us W A Gütertrennung, und lodet den Beklagten zur münd-

L i ; F ? 1 1 5 t S lagt D “I der Müller Ferdinand Lehne, geb. den | 18) Josef G oth, legter Aufentbalt unbekannt, | tober d. I. an auf der Gerihts\reiberei und bei Bayerischen Vereinsbank als epot bei ge vermeinen, die Aufforderung, ihre Ansprüche und | auf" US ai uad as permast de e ju | Die Tem Aatrage: Kaiserliches Amtsgeriht wolle die | lien Tstadmer bes K Rechtsstreits vorx die

eptember 1854 in Vallstedt, eboren am 8. Januar 1866 zu Senditz, Kreis | dem zum Sequester bestellten Schulzen Peter Naeth- nannter Bank binterlegt hat. : Rechte spätestens im Aufgebotstermine, als welcher Sidenbofen der in Amerika oder wo sonst abwesende il Klägerin den Betrag von 1I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu

G Sa mda, os. va Li, San 12 Ben 24 ee 0 Gand | a d E Mer Se Dr tE BE O RERE E } Sh E 196, Brem In | N ‘dige ade tsen See, Meni | d Sr Bab Le E (L I Uer a Wat r ie

5) der Commis Franz Opel, geb. den 7. Ja- | 14) August Paul Krug, leßter Aufenthalt unbe- | Grundstücks mit Zubehör atten wird a [deine aufgefordert, seine Rehte bis späteftens im Gerichte im Justizpalaste, Zimmer Nr. 21, geltend | A fecktu Vaseiben E Kl E: at | und die Kosten zu bezahlen, au e Lie | gaba ten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen.

nuar 1856 in Göttingen, zulegt in Oelsburg | kannt, geboren am 24 L lebte E N wig, | Schwaan, den 1. August 1889. sgeboistermize von Matag, ven B Mörs ju meen wivrigenfalls dic eventuellen Interesenten | unter AnfeGtuns Lolermin, Dienstag den 19. (pér | vorläufig vollstreckbar e tung des Rechts- Persing, Aktuar,

wohnhaft, Kreis Trebniß, Sohn der Arbeiter August und * “Der Gerihtssreiber. 1890, Vormittags 9 Uhr, im _diesgerichtlihen unte n Er bionactheile der Anerkennung der | testens im Aufgebon ie Y Beklagten zur mündlichen Verbandlung des Sees Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts.

; : 1 ; aftszimm Ersitzun rflächen Seitens | vember 1889 Vormittags 9 bei dem ihe Amtsgeriht zu Seun-| ©

¡g0) der Arbeiter Wilhelm Kluge, geb, den 5, Auguft | Anna Roßtna Krug-Fiebay'\hen Eheleute, katholis Gescöftszimmer Ne a er vorzulegen, der Eh dés erethaten B tinhalts Seitens } unterfertigten Gerichte anzumelden, widrigenfalls sie | heim auf den A R? 1889, V S

7 u8z

geriht L, Abtheilung 83, wegen Betruges erlafsene | Daniel und Marie Sroka - Laske’\

in Kottwitz, zuleßt in Vallftedt wohnhaft, werden beshuldigt: als Wehrpflichtige in der Ab- | [25015] melden, eventuell den damit au8ges{lof d das ent entli - | [25038] der Seemann Robert Kreye, geb. den 3. Mai | silht, si dem Eintritte in den Dienft des stehen Hen des widrigenfalls dessen Kraftloserklärung erfolgen wird. Rechte und Ansprüche verluftig gehen. it auëgeschlofsen un vo 8 9 Uhr. Zum de der ôffentlihen Zu- Durth rechtskräftiges Urtheil der Il. Civilkammer 1857 in Vallsted e oder der Flotte zu entziehen, e Ceres u Klägers, Siadtwundargies Nolvewbera 3 Mainz, 30. Juli 188 werden, wird. st wird dieser ug der Klage bekannt | . 5" Kniglihen Landgerichts Bonn vom 11. Juli

t t, & id : „am J. Zuni 1889. l 9. sämmtli unbekannten Aufenthalts, Heeres oder der Flotte zu entziehen, obne Grlaubniß | bier: Heflagten, wegen Forderung x. wird f | (B) Hagenau GerihtssGreiber: Großberzoglies Amtsgericht. Seligenstadt, pen. 2e: Frmisgerict. E i, 1889 ist die zwishen den Gheleuten Franz Horn,

welchen zur Laft gelegt wird : ä igen Alt halb 7 5 Otto L. 8) Hagenauer. / , gez. Finger. : un, Eusfircen, und Elis 1 98 1, 4 n 7 als beurlaubte Reservisten, ebietes aufgehalten ‘u Gs Bedubni 5 = D O Becsicamuag Sein dund E E Veröffentlicht: Der Gerichtsschreiber: I. V. Frenz. s ara Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts. Kaufman Tft, bestandene eheliche Gütergemeinsaft } do Seer i Bs | L fi0 Abscy 1 Ne, L, RelbtStrasgle-Balg, | Blankenb s. Le Wait [u arbos E E L t agd eit

; , . , ibt. - L

threr bevorftehenden Auswanderung der Vormittags 94 Uhr, vor die Strafkammer des . So E Auf den Auinka J E Nr. 33787. Naber der h "4 [ ] ide

ad L ad obne von ers inri : Aufgebot. , itä L ) ; Das Leimen gemäß der dies. V Die Firm : (L. 8.) e i E E erstattet zu haben, aus- | Königlichen Landgerichts zu Oels zur Hauptver- a A angebli verloren gegang E S der Snbabe d e ie dete, S r = un As fung Weisenau belegene iee SGer i 1888 Nr. gens O Jahresfrist feine vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. . 1778 ü Grundftück:

Klein,

er seir, handlung geladen. [23620] Aufgebot. i zl ri eben wir bier- | mann in Dr vei, ns gegen §. 360 Nr. 3 R.-St.-G.-Bs.— | Bei unentshuldigtem Ausbleiben werden dieselben | Nr. 22 489. Schuhmacher Friedrich Simon von S E Namen des tracftellers S n Sekt. B., alt Nr. 91, Flur V., neu Nr. 184, E Don ie flärt iein Vermögen seinen | meister Theodor Sinnig, pen n roi evt ilkammer

et rdnung des Herzoglichen Amts- | auf Grund der nah §. 472 der Strafprozeßordnun Ziegelhausen bei Heidelberg das eb ä Klaf / nämli: unbekannten Aufenthalts g Vormittags 2 Uhr, vor das Herzogliche Sh zuständigen Civilvorsibenden der Militär Zahr 1862/64 Litt. C. Nr. 8285 über 200 Fl, bruar 1890, V s Shartafi éaffenbacd (fue fee ‘und Berberih, g Ebe eiscvau, bat laut 9 dem Urban: Sibäfer, ‘Landwirth von da, nebst dazu gehöriger Protesturkunde und 1889 ift die zwischen den Eheleuten Gmanuel Üf