1889 / 185 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

e von Pelts<hüß vom 7. Juni 1871, Vermerk der obervormundschaft- d einer Erbbescheinigung nah flenzelther Carl Dittrich aus

hekenurkunde über die auf den Grund- Nr. 11 Seiffersdorf und 71 Marsch- ng III. Nr. 2 beziehungsweise Nr. der gerihtlihen Schuld- und Ver- funden vom 20. und 30. November 1858 âfer Gottfried Schunke aus Baumgarten lge Verfügung vom 4. Dezember 1858 ein-

von Weihnachten 1858 ab mit 6 °/9 ver- Darlehnsforderung von no< 96 Thalern ilbergros<en (Rest von 180 Thalern), aus einer Ausfertigung der pfändungsurkunde vom- 20. November 1858, den Eintragungsvermerken vom 23. November und 6. De- zember 1858, einer Ausfertigun Berpfändungsurkund einem Hypotkeken

mundschafts\a> versehen mit dem lihen Gene dem Freiste

4) die Hypot buchtlättern von wiß Abtheilu

bmigung un

pfändungsur

der Schuld- und ovember 1858 und buchsauszuge von Blatt Nr. 71 und Nr. 11 Seiffersdorf, ypotbekenurkunde über die auf Blatt 55 Vorfladt Oblau Abtheilung 111. Nr. 1 für die Be- dienten-Frau Bunschke, geborne Wirth, auf Grund des Kaufvertrages vom 30. September 1811 zufolge von demselben Tage eingetragene, zu und na< dreimoaatliher n 66 Thalern 20 Silber- Ausfertigung des Kauf- Anerkennungs-

e zom 30.

5 9% verzinsliche digung zahlbare Forderung vo groschen, bestehend aus einer vertrages vom 27. Juli 1811 und der verhandlung vom 30. September 1811, sowie dem pothekenshein vom 30. September 1811,

) das Hypothekeninstrument über die auf Blatt 12 Gusten Abtheilung 111. Nr. 12 auf Grund der Sculdurkunde vom 13. März 1877 am 14. März 1877 für den Kaufmann Adolf Pahur zu Oblau eingetragene, vom 1. Sanuar 1877 ab mit verzinslihe und gegen dreimonatlihe Kün- hlbare Darlehnsforderung von 2250 H, bestehend aus einer Ausfertigung der gerichtlichen S(uld- und Verpfändungsurkunde vom 13. M 1877 und dem Hypothekenbriefe vom 14. März 1877

die auf Blatt 64 für die Geshwister

digung za

über 2250 ,

7) die Hypothekenurkunde über Würben Abtheilung III. Nr. 1 Eduard Robert, Friederike Amalie Dorothea JFobanne Caroline Bertha Kolde auf Grund des Schuld- und Hypothekeninstruments vom 21. Juni 1843 eingetragene, von Johannis 1843 ab mit 5% verzinslihe und na< dreimonatli<her Kündi- Darlehnsforderung ele Forderung nebst Zinsen vom 1,Oktober 1846 ab s{hließli< an den Bauergutsbesißer Anton Würben abgetreten und zufolge Verfügung Oftober 1846 auf defsen Namen umgeschrieben worden ift, bestehend aus einer Ausfertigung der ge- ri<tlihen Schuld- und Verpfändungsurkunde vom 21, Juni 1843, verbnnden mit der Rekognition über die geshehene Eintragung des Darlehns 30. Juni 1843, der Ausfertigung der Cessionsver- vom 4. April 1844, versehen mit dem der kraft Verfügung vom 7. Mai 1844 erfolgten Eintragung der Cession und der Aufferti- gung der obervormundschaftlih genehmigten A einandersezungsverhandlung in der Gottlob Kolde- \>en Vormundscaftssahe vom 17. Juni 1846 und der von dem Notar Ludwig August Müller zu Ohlau am 10. Oktober 1846 unter Nr. 105 des Registers aufgenommenen Ccssionsverhandlung, verschen mit dem Vermerk der zufolge Verfügung vom 26. O tober 1846 erfolgten Eintragung der Cession,

für kraftlos erklärt. Ohlau, den 29 Juli 1889. Königliches Amtsgericht.

rüdzablbare

Ju Namen des Königs! _ Verkündet am 29. Juli 1889. Dr. Zimmer, Referendar als Gerichts\{reiber.

In Sachen, betreffend das Aufgebot der dem Fräulein Marie Le Blanc gegangenen Hypotkbekenurkunde, eingetragen auf Tam- e Nr. 9 X. F. 4/89, erkennt das Königliche Amtsgericht R. zu Königsberg dur den Amtsrichter Kiehl für Recht : :

Das Zweig-Hypothekendokument über die vom Kaufmann Firstenow an das F Blanc zu Königsberg abgetretene Theil-Forderung von 6000 M von der in Abth. II1I. unter Nr. 3 des Grundstücs Tamnaustraße Nr. 9 im Grundbuch eingetragenen Hypothekenforderung, wird zum Zwede der Ausfertigung einer neuen Urkunde für fraftlos

erklärt. Die Kosten fallen der Antragstellerin zur Last. Von L ie

räulein Marie Le

Im Namen des Königs! R ou t a4 N eferendar, als Gerichts\chreiber. In der Scarwenka' schen Aufgebotssache erkennt das Königliche Amtsgericht Kulmsee unter dem 24. Juli 1889 dur< den Amtsrichter Meyer für

Recht :

Der Hypotk.ekenbrief vom 14. September 1858, verbunden mit der Schuldurkunde vom 24. Juni 1858, lautend über die für den Ober-Amtmann Rudolf Hater, früher zu Bischöfl. Görliß, auf dem Grundbuchblatt r. 58/59 Abtheilung I1I. Nr. 10 bez. 6 ein- getragenen 400 Thlr. = 1200 #4 wird für kraftlos erflärt und werden die Koften des Vertahrens dem Eigenthümer Kaufmann Julius Scharwenka in Kulmsee e E

Feilchenfeld,

apau, jeßt zu ulmsee Nr. 57

Es sind am 15. Juni 1889 für kraftlos erklärt die Urkunden: 1) Band_ I. Blatt 40 Nr. 77 des Hypotheken- ] der Schul1heißerci Flammersfeld, „übernommen ins Grundbu der Gemeinde Orfgen B E 2% A 150 Thlr., verzinslih zu 5 °/o, r Gerkar eifen in Flammersfeld gegen Ger- hard Schuh in Fl. Berg, s I E 2) Band I. Blatt 139 Nr. 231 des Hypotheken- Flammersfeld, übernommen gen, über 28 Thlr.

bu&s der Schultheißerei Grundbu der Gemeinde Orf insen seit 29. Juni 1867 für Christian

lammersfeld Schneider I. zu Fl. mersfeld gegen Wilhelm

bus der Schultheißerei

1868 von 8 Thlr. 15 Sgr. 7 1867 von 28 Thlr. und 1

ahn. Alteukircheu, den 1. August 1889. Königliches Amtsgericht.

Wilhelm S@neider I. zu Fl. Hah

[25184] Gs die Urkunden:

1) Band V. Nr SQulibeißere! Horhausen über 15 Th 8 Pfg. für den minderjährigen

von Horhausen gegen Eheleute Séneîder von da,

früheren Schöffengerihts Máäurer Nachfolger zu Asbach gegen Peter zu I über 19 Æ 40 S und 52 M 4 S,

vol. der Scultheißerei Hamm übernommen ins bu< der Gemeinde

in Biten gegen Heinri Adolf Alteukirchen, den 22. Juli 1889. Königliches Amtsgericht.

[25302] Bekanntmachung.

die auf Blatt 125 ens Abtheilung III. für Josepha Nowak zu Pobo vom 10. O lehn wird für fraftlos erflärt. * Kosel, den 11. Juli 1889. Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV.

[25031] Urtheil. i Im Namen des Königs! Verkündet am 24. Juli 1889.

Drevys<u<, Gerichtsschreiber.

das Königliche Amtsgeriht zu Emden durch Gerihts-Afsefsor Lobstôöter für Recht :

liers Oltmann Peters tragene Hypothek von vollständig erlos<en erklärt. fahrens fallen der Antragstellerin zur Last.

[25021] Jm Namen des Königs!

Verkündet am 13. Juli 1889. Grefrath, Gerichtsschreiber. Nawlafses Wittwe

der Eleonore Göbel,

Amtsgerichtsrath Veltbuysen für Recht:

haufen versiorbenen Wittwe

gesprochen,

dem Na(blasse zu entnehmen. Von Rechts Wegen.

[25017] _ Vekanutmachunug. Dur< Aués{lußurtheil des Königlihen Amts-

Schmied Benjamin und Friederike, geb. Eggert,

Lippert'shen Eheleute bezw. deren Ret

mit ibren Ansprüchen auf die für die Ersteren in

Abth. III. Nr. 3 des Grundbuches von Neuendorf

A x Mee Lao) (inge taaene Poft von in Höbe von 320 M ausgeschlofsen.

Heilsberg, den 28. Juli 188 bitt

Königliches Amtsgericht.

[24698] Bekanntmachung.

Dur Ausschlußurtheil des unterzei<hneten Gerichts vom 25. Juli 1889 sind die unbekannten Erben der am 10. August 1886 zu Stifts-Altlaeft verstorbenen unverebeli<ten Ernestine Döpler mit ihren Ansprüchen auf deren Na(hlaß ausges{<lofsen.

Parchwitz, den 25. Juli 1889,

Königliches Amtsgericht. Kunze.

[24693] m Namen des Königs!

Verkündet am 29. Juli 1889. Billerbed>, als Gerichtsschreiber. Auf den Antrag des Rechtsanwalts Justizraths Bier zu Lande> als Pfleger des Nachlafses der edigen Anna Stein von Altgersdorf erkennt das Königliche Amtsgerit zu Laude> dur< den Amts- rihter Floegel für Ret: Die unbekannten Erben der am 28. Juni 1887 zu Altgersdorf verstorbenen einjährigen Anna Stein werden mit ihren Ansprüchen und Rechten auf den FA derselben nah Maßgabe der $8. 494—499 A. L. R. Theil I. Titel 9 ausges<lofsen. Die Kosten des Verfahrens sind aus dem Anna Stein’shen Nachlasse zu entnehmen.

Von Rehts Wegen.

Floegel.

[25130] Oeffentliche Zuftellung.

Die Frau Auguste Luise Wilhelmine Penk, geb. Plaettrih hier, vertreren dur< den Rechtsanwalt Salz hierselbst, klagt gegen ibren Ebemann, den Mechaniker Friedri<h Wilhelm August Penk, zuleyt in Berlin jeyt unbekannten Aufenthalts wege böslicher Verlassung, mit dem Antrage auf Ghe- scheidung, die Ehe der Parteien zu trennen, den Be-

3) Band I. Blatt 142 Nr. 233 des Hypotheken- mmcrsfeld, übernommen ins Grundbu der Gemeinde Orfgen, über 36 Thlr. 15 Sgr. 7 Pfg. nebst 69/9 Zinsen seit 15. Juli

fg. und seit 29. Juni t on 1 hlr. 14 Sgr. Kosten für Christian Bettgenhäuser zu Flammersfeld gegen

nd am 5. bezw. 9. Juli für kraftlos erklärt

69 des Hypothekenbuchs der lr. 16 Sgr. Martin Schneider

Johann Peter

9) Band VI. Nr. 568 des Hypothekenbuchs des Horhausen für Carl Wallau

II. Fol. 29 Nr. 28 des Hypothekenbuchs Grund- b Forst Band VI. Artikel 203 über 53 Thaler 8 Pfg. nebst 5 9/9 Zinsen von 2% Thaler seit dem 11. April 1869 für die Katharine Es<emann und deren Kindes pap Eschemann

\<hemann zu Forft.

Dur Urtheil des Königlihen Amtsgerichts zu Kosel vom 11. Juli 1889 ist für Ret erkannt

worden: /

Der Hypothekenbrief vom 28. Oktober e r. c\<au aus der Urkunde ftober 1878 eingetragenen 132 4 Dar-

In Sachen, betreffend den Antrag der Wittwe Waners in Oldersum auf Lösung der im Grund- bude von Oldersum Band V. B. Blatt 292 ein- geagmten Hypothek von 250 Thlr. Gold, e

en

Die L-and V. B. Blatt 292 Abth. III. Nr. 1 Grundbuchs von Oldersum zu Gunsten des Partiku- ehr ¡zu Oldersum einge- 50 Tblr. Gold wird für Die Kosten des Ver-

In Sachen, betreffend das Aufgebot des erblosen

i 7 geb. Reichardt, zu Mühlhausen, erkennt das Königliche Amtsgeriht zu Mühlhauseu i. Th. dur< den

1) der Nachlaß der am 14. Mai 1888 zu Mühl- l des Sélofser- meisters Carl Gôbel, Eleonore, geb. Reichardt, wird dem Königlih preußis<hen Fiskus zu-

2) die Kosten des Aufgebotsverfahrens find aus

gerihts zu Heilsberg vom 11. Juli 1889 sind die tsna<folger

klagten für den allein huldigen Theil zu erklären, und demselben die Koften des Rechtsstreites auf- zuerlegen, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsftreits vor die 13. Civil- kammer des Königlichen Landaerichts I. zu Berlin auf den 21. Dezember 1889, Vormittags 10 Uhr, Jüdenstraße 59, IT Treppen, Zimmer 75, mit der Aufforderung, einen bei dem geda<hten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird diefer Aus- zug der Klage bekannt gemacht. Verlin, den 2. August 1889. ___ Funke, Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts T. Civilkammer 13 Il.

[25129] Oeffentliche Zustellung. Die Frau Rosalie Ottilie Selma Männich, geb. Großmann, zu Klein-Heinersdorf, Kreis Grünberg, vertreten dur<h den Rechtsanwalt Leyser hierselbft, lagt gegen ibren Ghemann, den Kaufmann Ernft Otto Eugen Männich, zuleßt in Berlin, jeßt un- bekannten Aufenthalts, wegen bösliher Verlafsung, ats Mißhandlung, unordentliher Lebensart und ersagung des Unterhalts, mit dem Antrage auf Gbelnevnog, das Band der zwischen den Parteien bestehenden Ehe zu trennen und den Beklagten für den allein huldigen Theil zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Re<ts- streits vor die 13. Civilkammer des Königlichen Land- geri<hts I. zu Berlin auf den 21. Dezember 1889, Vormittags 11¿ Uhr, Jüdenstraße 59, II Treppen, Zimmer 75, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelafsenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwed>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Verlin, den 2. August 1889. Funke, Gerihts\<hreiber des Königlichen Landgerichts I., Civilkammer 13II.

[25141] Oeffentliche Zustellung.

Die Ebefrau des früheren Destillateurs Conrad, Marie Louise, geborene Walter, bierselbst hat gegen ihren Ebemann, den früheren Destillateur Hans Michael Otto Conrad, früher hier, jeßt unbekannten Aufenthalts, Klage wegen Mißhandlung, Ehren- kränkfung und böslicher Verlassung erhoben, mit dem Antrage: die Ebe zu trennen und dena Beklagten für den allein huldigen Theil zu erklären. Gegen das hierauf am 13. ebruar 1889 verkündete, die Klage abweisende Urtheil der 13. Civilkammer des König- lihen Landgerichts I. zu Berlin, hat die Klägerin, vertreten dur den Re<tsanwalt v. Kraynicki, die Be- rufung eingelegt und beantragt, unter Aufhebung des ersten Urtheils die Ehe der Parteien zu trennen und den Beklagten für den allein s<uldigen Theil zu erklären, ibm au< sämmtliche Koften aufzu- erlegen. Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung über den Rechtsstreit auf den 10. De- zember 1889, Vormittags 10} Uhr, vor den II]. Civilsenat des Königlichen Kammergerichts hier, Lindenstraße 14, mit der Aufforderung, einen bei diesem Gericte zugelassenen Anwalt zu seiner Ver- tretung zu bestellen. Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug aus der Berufungs- {rift hiermit bekannt gemaht. Berlin, den 2. August 1889.

_ Drangos<, Gerichts\<{reiber

des Königlichen Kammergerits, 111. Civilsenat.

[25051] Oeffentliche Zustellung. 1) Anna Margareta verehel. Eschrich, geb. Birn- ftiel, in Oberlungwitz, R i Bertha verchel. S<ärffe, geb. Gropp, in idau, 3) Eva Iohanna Maria verehel. Blehshmidt, geb. Röll, in Grumba(, : E 4) Amalie Liddy verehel. Wolff, geb. Händel, in Bolwa, _ : 5) der Bâermeister Hermann Friedrih Grabi in Nicvermian 6) die Cigarrenarbeiterin Auguste Lina verehel. Meyer, geb. Üblmann, in Niederplanig, 7) die Fabrikarbeiterin Wilhelmine Auguste, verehel. Friedri, geb. Haupt, in Krimmitschau

un 8) der Handarbeiter Heinri Hermann Heinze in | g Zwid>au, vertreten zu 1, 2 und 3 dur< den Rechtsanwalt Förster in Zwi>au, zu 4, 6, 7 und 8 dur den Rechtsanwalt Nathusius ebenda und zu 5 dur den Rechtsanwalt Seifert daselbst klagen und zwar: zu 1) gegen den Bergarbeiter Heinri Martin d Eschri, früher in Hermsdorf bei Hohen: ein, zu 2) gegen den Fleisher Otto Schärffe, früher in D V gegen den SGmied & zu 3) gegen den mied Friedri< Oskar Blech- [Qmits, ler N aren ns Bett zu 4) gegen den Lohgerber ert Wolff, früher in Mün St. Niclas, E zu 5) gegen Clementine Mini gewes. Weigel, geb. Unger, früher in Nieder- aniß, 6) gegen den vorma Bahnhofswerkstätten- 68 Johann August Meyer, früher in Nieder- anißz, 7) gegen den Scubmacher und Handarbeiter Eduard Friedrich, früher in Krimmitschau, zu 8) gegen Marie Thecla verebel. Heinze, geb. Leichsenring, früher in Zwickau, allerseits dermalen unbekannten Aufenthalts, wegen böslicher Ber altung mit dem Antrage, die zwischen den Parteien bestehende Ebe zu scheiden, und laden die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsftreits vor die Civilkammer I. des Königlichen Landgerihts zu Zwi>kau auf den 13. November 1889, Vor- mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem genannten Gerichte zugelassenen Rehts8anwalt zu bestellen. Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Zwickan, am 30. Juli 1889. Der Gerihtss<hreiber des Königlichen Landgerichts, Feriencivilkammer. j Liebmann. [25056] Oeffentliche Zuftellung. Die verebelichte Sc<huhmather Agnes Duczmal, eb. Firlikowska, zu Krotoschin, vertreten dur< den e<tsanwalt Schulze zu Oftrowo, klagt gegen ihren Ehemann, den Shubmacher Michael Duczmal, un- befannten Aufenthaltes, wegen Ehescheidung, mit dem Antrage, die Ehe der Parteien zu trennen, den Beklagten für den allein \huldigen Theil zu er- klären und ihm die Prozeßkosten aufzuerlegen, und

riederike verehel. Grabi,

ladet den Beklagten zur mündli<hen Verhandlung

des Rechtsstreits vor die erfte Civilklammer Königlichen Landgerichts zu Oftrowo auf 1889, Vormittags 9 Uhr mit der Aufforderung, einen bei dem geda Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. öffentlihen Zustellung wird dieser u8zug der Klage bekannt gemacht.

für den Gerichtsschreiber des Oeffentliche

Die ite I Adèle, geb Verdan,

Zweite Beilage

s-Anzeiger und Königlich Preußischen S

Berlin, Mittwoch, den 7. August

Oeffentlicher Anzeiger.

Gertrud, geborene van den Born, ohnbaft, die Gütertrennung mit Mai 1889 an aus»

12. Nevember

taats-Anzeiger. 1889,

Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesells{.

eise der deuts<en Zettel Verschiedene Bekanntmachungen.

zum Deutschen Reich V 185,

Ste>briefe und Unterf angsvollstre>ungen, Verpachtungen, 1 ablung 2c. von ôff

ar Königlichen Landgerichts,

g riedri< Sieber, ungs-Sachen. h von Odenheim, z. Z Gorgier (Schweiz), vertreten dur< den Rechtsanwalt e E Jane, as 3 iedrih Sieber von Odenheim, zur Zeit an unbekan rten abwesend, wegen harter per 1e M mit n 17A

eidung der zwischen ihnen unterm 17. April 1 zu Cortaillod abges<lofsenen D Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rets- streits vor die Civilkammer III. des Großherzoglichen Landgerichts zu Karlêruhe auf Donnerst 21. November 1889, Vormittag mit der Aufforderung, einen bei dem geda zugelaffenen Anwalt zu bestellen. öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Karlsruhe, den 3. Auguft 1889.

: ; Oeftering, Gerichtsschreiber des Großherzoglihen Landgerichts.

Oeffentliche Zuftellung.

Der Hauêmann Iohann Tye zu Apen klagt dur$ seinen _Prozeßbevollmächtigten, Herrn Rectsanwalt Krahnstöver kierselbst, beim hiesigen Großberzog- liGen Landgerichte wider seine geb. Bohn,

ungen u. dergl. erdingungen X. * j; entlichen Papieren.

Wocben-Ausw flagt gegen

Verloosung,

2) Zwang

Anguft d. JIrs., Räumen der unter- taelder:Minimum 17 000 A 120 000 A Letzteres vor Departements - Rath, Rath von Woedtke nahzu- find in unferer Registratur

2, Bietungstermin am 19. Vormittags 11 Uhr egierung. Pa Erforderliches Vermögen dem Termin dem D Gebeimen Regierungs - weisen. Pachtbedingungen während der Dienststunden einzusehen. Stralsund, den 25. Juli 1889. Köaigliche Regierung.

ßhandlung und

Antrage auf August Nauen und

Beide zu Krefeld w re<tliher Wirkung vom 14. gesproben worden.

Düsseldorf, den

zur mündlicen Verhandlung des das Königlice Amt3geriht zu f den 15. November 1889, Zimmer 49. Zum Zwette der d dieser Auszug der Klage

ladet die Beklagten Rechtsstreits vor

Münster i. W. au Vormittags 11 Uhr, : öffentlihen Zustellung wir bekannt cemat.

Münster i. W

Geri<tsshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

svollstre>ungen, Aufgebote, Vorladungen u.

Oeffentliche Zuftellun Dienemann

Ehe und ladet den 29. Juli 1889. n Krotoschin, À D alt Poetsch in Krotoschin, ir Czarne>i in Pojen früber in Posen, Aufenthalts, aus dem Prima- 30. April 1889, mit dem Antrage auf e Verurtheilung der Veklag Zinsen seit dem 1. I rtbeil für vorläufig voll» Beklagten Land- ndlihen Verbandlung or das Königliche Amtsgericht zu den 21. Oktober 1889, Vor- hr. Zum Zwe>e der öffe d dieser Aus¡ug der Klage

Styl o, Gerichts-Assistent, als Gerichtsschreiber des Königlicczen Amts

mann Louis < den Rechtsanw den Koh Casimir Ez Stefan Kaliski,

rand, Geri<téschreiber des Königlichen Landgerichts.

vertreten dur ., den 20. Juli 1889.

Uhr

<ten Geri6te (25137) T S Dur retskräftiges Urtheil des hiesigen Könige 1I. Civilfammer vom 2. Jul

den Eheleuten Iosef Priester, im Arresthause zu d Anna Maria Emilie, e Gütertrennung mit ret- Mai 1889 an ausgesprochen

jezt unbekan

lichen Landgerichts, ist zwischen domizilirt in Düßeldorf, Dondit, zu Viersen di liher Wirkung vom 13.

Düsseldorf, den 29. Juli 1889, Arand, i Gerichts\hreiber des Königl. Landgerichts.

ten. an den esizer Julius und Friederike, geborene

S(wedc, Roßbacb'’scen Eheleute, ron dorf, vertreten dur< den Rechtêanwa

von Heirrihswalde e verwittwete Frau H borene Krause, von Erben des im Oktober 188 walde verstorbenen Wirths Heinrich

Losfrau Friederide Plonus, Westphal, und deren E Plonus in Elbings

2) den Fabrikwerkf Memel I., Werftqu

3) die Losfrau Bertha

und deren E Petri> in Petricken,

4) den Briefträger Car Kreis Pillkallen,

5) die Tischlerfrau Westphal, und Sonnenberg în

6) den Portier Löten, jetzt u

wegen rüdständiger

von 185 # nebît

1881 bis 21. April 1889,

bude von Bittehniscbken Nr

unter Nr. 6e. bezw. 4e.

mit dem Antrage, die Be l

nannten Betrages zu verurtbeilen,

Beklagten ad II. 6

ber cer., h. 10,

gerit, Zim

mündlihen

tostenpfli>1i ] Eisenbahn-Direktiousbezirk Elberfeld. Die Ausführung der Erd-, Fels-, Böschunatarbeiten für die Erweiterung de hofes Vohwinkel soll in mit rund 167 000 bezw. mit rund 27500 cbm, im Ganzen öfentli<h verdungen werden. ( Berechnungen und Bedingungen sind im Regierungs - Baumeisters Vohwinkel einzuseben, die Verding®- en Erstattung der Dru>kosten anzlei-Vorsteher Meichelt dahier bote sind - versiegelt, postfrei und Aufscrift versehen, bis zum V den 23. Angust an uns einzu-

Düsseldorf, bahn-Betriebs-

M nebst 6 9/o 1889 zu zahlen,

Gr. Heinris- lt Scimmel- , Tagen gegen

einrietie Westphal, ge- Peterswalde,

ber 1887 zu Peters8-

S 5s

en, und lade Rodungs- und E i D 2 Loosen und 143 099 cbm und Locs II.

des Rechtestreits v oder jedes Loos

toschin auf Krotos e

Zustellung wir

Geschäftszimmer Friederi<s zu formulare aber geg von 2 Á von dem

zu bezieben. mit entspre<hender dingstermin, d. 'Js., V

Zeit unbekannten Auf: enthalts, wegen Herstellung des ehelihen Lebens event. Ehescheidung und führt an, dieselbe babe ibn am 1. Mai dieses Jahres heimli< und bösli ver- lassen. Sie sei an diesem Tage, ohne ihm etwas zu sagen, fortgegangen und habe seitdem ni<hts wieder | Angestrengte Na<bforshun na< dem Verbleib und dem Aufenthalt dersel seien erfolglos geblieben. Er wolle jeßt gegen die- selbe auf Wiederherstellung des flagbar werden und lade sie zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsftreits vor das Großherzogli{he Landgericht hieselbst zu dem bier anzusetzenden Ter- mine, mit der Aufforderung, einen bei diesem Ge- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Er werde be- antragen lassen: Großbherzoglihes Landgeriht wolle die Be- Flagte fostenpflitig verurtbeilen, binnen eines Zeit- Monaten zu ihm, dem Kläger, zurüd- zukehren, zwe>s Fortseyung des ehelichen Lebens, widrigenfalls auf scinen ferneren Antrag die Ebe geschieden, die Beklagte für den {huldigen Theil erklärt und in die Prozeßkosten verurtheilt werde. Termin zur mündlihen Verhandlung Montag, den 28. Oktober d. J., Vormit: tags 11 Uhr, vor hiesigem Großherzoglichen Land- gerihte angeseßt und wird diese Ladung der Be- klagten, wie angeordnet, hiermittelsff öffentlich zuge- stellt, da deren Aufenthaltsort unbekannt ist. Oldenburg, 1889, August 1. Gerichtsschreiberei S CIoEien Landgeriä ts. üble.

bemann den Lo8mann

der bei dem. unterzeichneten Land- en Rechtsanwälte ift der Rehts- Moritz Iohannes Jun> in Leipzig

3, August 1889. lies Landgericht. .¿ Vollert.

In die Liste gerichte zugelasen anwalt Herr Dr. eingetragen wor Leipzig, den

Franz Westphal in erstraße 1—3,

Petri>, geborene West- bemann den Lo8mann

entliche Zuftellung.

Gebrüder Waltber in Größingen, . L, Weill dahier, av Luß von Stupferi, bekannten Aufenthalt, aus Waarenkauf 6. August 1885 bis 6. März ge auf Verurtheilung des Be- von restlihen 1482 4 40 s, vom Klagzustellungstage en Beklagten zur mündlichen Verhand- vor die Kammer für Handels- lihen Landgerichts zu Karl8- Vormittags

dur< Rechtsanwalt

bören lassen. den Bä>er Gust

ormittags 11 Uhr, Zuschlagsfrist den 31. 7. 89, Königliches Eisen

klagen gegen

a1 der Zeit vom 1889, mit dem Antra

l Westphal in Shorellen,

Minna Sonnenberg, geborene deren Ehemann den Tischler Elbings-Kolonie, Ludwig Westphal, nbekannten Aufenthalts,

Hypothekenzinsen eines K 69/0 Zinsen f s

ehelichen Lebens Bekauntmachung. age ist der Rectsanr se in Folge Aufgabe fein Liste der Rehtsanwälte des unter- Gerichts gelö\<t worden.

den 3. August 1889.

öniglihes Amtsgericht.

E E

3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

teanwalt Bruno | O5

Verloosung, Zinszahlung 2e von öffentlichen Papieren.

Bekanntmachung. 6. Iuni 188

\ 9 Am beutigen T N iet b Karl Friedrih Jl s Rechtsstreits des Großherzog f den 6. November 1889, mit der Aufforderun

erihte zug

Schkeuditz, tragen im Grund- 8 und 32 Abth. T. Betrage von 88,80 #, klagten zur Zablung des ge- und ladet d deu 3. Dezem-

9 erfolgten Ausloosung (Kreisobligationen) d folgende Nummern

Bei der am von Kreisanleihescheinen des Kreises Augerburg |in gezogen worden :

elafsenen Anwalt zu bestellen. tlichen Zuj:ellung wird diejer Klage bekannt gemacht.

Karlsruhe, den 1. A u oil, Gerichts\<reiber des Großherzoglihen Landgerichts.

raums von 3 gedahten G

zu dem auf beim biesigen Königlichen anberaumten Termine zur Rechtsstreits. Dies

Ix. Emisfion. Titt. A. à 2000 Æ Nr. 40. 000 57 13. 97 190 55 257 256. IV. Emission. 1000 Æ Nr. 39.

162 240 161 114 122 65

mer Nr. 1, Verhandlung des wird zum Zwecke der Zustellung nthalte nah unbekann dur öffentli bekannt gemacht. den 20. Juli 1889.

Ciygan, | Gerits\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

9 Villeubaupläzen und einem Mühlenbauplagt. : vom Bahnkof Halle, in der Ort- in hönster Lage an der Burg- Muüblsaale belegenen domänen- > soll eine F 5 ba in der G 0,2112 ha in der Ge- stbietend, im Ganjen und zwar in 9 Villen- einem Mübhlenbauplaß, fentliher Bietungêtermin 1n S September d. J.- V Sitzungssaal der Stadt- arft, Waagegebäude s-Rath Rudolph an-

Mükblenbauplatzes, beziehungs- Ganzen, erfolgt mit der dem [s Eigenthümer der Steinmüble gungen an der Müh inmühle ift au

Verkauf von

Von dem 3 km {art Giebichenstein,

und an der e hen Steinmühlengrundstü worunter 1,034

Oeffeutlithe Zustellung. utspähter Karl Lud meinde Ibbenbüren, klagt ge Nate, früher zu Nändorf, fannten Aufenthaltsortes, zu 49% bis zum 1. April im Betrage von im Grundbuche von Blatt 12, Nr. 2 cingetra den Beklagten in Zahlun ahtunddreißig M

orf zu Alftädde, den Kötter Gerhard pl. Metelen, jeßt enbe- wegen rüständiger Zinsen 1889 von rüdftändigen

Metelen Band 7 gen sind. mit dem Antrage, 138 Æ (Einbundert- Vermeidung der Zwangs- vollstre>ung in die im Grundbuche von K telen Band 7 Blatt 12 eingetragenen Flur 11 Nr. 383/71, 389/71, 390/71, 391/7 und 914/71,

jeßigen Aufe ten Beklagten ad 1I. 6 bier

Heiurihswalde,

von 1,2457 ha, i markung Giebichenstein und 0 rkung Halle, öffentli mei oder in 10 einzelnen Parzellen, baupläßen und werden, wozu öô auf Dieustag, den 3. mittags 10 Uhr, im verordneten-Versammlung , II. Etage, vor dem Regierung beraumt worden ift. Der Verkauf des weise der Verkauf i Domänen-Fitkus a zustehenden Berewti Wasserkraft der Ste veranshlagt. Die Villen! Theil na< der Müblsaale, Burgstraße und de Die Kaufvertrags Karten und Aus8z ügen au

V. Emisfion. Tátt. A. à 1000 M Nr. 67. 2002 5 wir vorftehend scheine den Inhab 1890 fündigen, ve! beträge gegen Einlieser den dazu gebörigen Z ) Januar 1890 ab bei Darlehuskafse in Königsb Kreis-Kommu : Die Verzinsung der aus8- ört mit dem 1. Januar

Kaufgeldern

__ Oeffentliche Zustellung.

Der Tischler Eduard Grüters in New-York, ver- treten dur<h Rechtsanwalt Dr. Scheidges in Krefeld, Flagt gegen den Tischler Walther Grüters, früher zu Krefeld wohnhaft, jegt ohne bekannten Wobn- und Aufenthaltsort, aus im I 9, August 1887 erbaltenen Darlehen, mit dem Ar- trage auf kostenfällige Verurtheilung zur Zahlung von 300 G nebst fünf Prozent Zinsen seit Klage- zustelung, auf vorläufige Vollstre>barkeit des Urtbeils, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Krefeld auf den 24. Oktober 1889, Vor- ; , Zum Zwe>e der ¿ffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt

emacht. Krefeld, den 3. August 1889. (L. 8.) : ind, Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts.

Oeffentliche Zuftellung en Theilungssahe Dremmen u. Gen. Boymanns Q. 5/89. : lung über den Antrag vom 4. Juni ten gerichtlichen Theilungésae, betreffend den Nachlaß des am 17. Dezember 1888 zu Vaels in Holland verstorbenen Johann Peter Boymanns, früher wohnhaft zu Burtscheid, ift Termin auf Montag, den 14. Oktober 1889,

mittags 4 Uhr, auf der Amtsftube deé en Notars Capellmann zu play Nr. 3, anberaumt. Heinrih Boymanns, nend, jet ohne bekannten Wohn- hiermit geladen, unter der Verwarnung, den Ausbleibenden angenommen w Vornahme der Theilung einverstanden. Termine wird der genann l N 1 biermit geladen Zwe>s Erklärung über die von dem genannten Königlichen Capellmann entworfenen Versteigerungsbedin gungen. Aachen, den 27. Juli 188

_Staedtgen,

Gerichts\<reiber des Königl. Amtsgerichts.

Oeffentliche Zuftellung. Dienemann in

des Koblenbändlers Mathias Hendrix, oogen, zu Krefeld, vertreten dur \{<em hier, klagt gegen ihren ge- Ehemann mit d ng, und ift Termin zur des Rechtsftreits vor der önigliven Landgerichts zu Oktober 1889, Vor-

bezeihnete Kreisanleihe- ern biermit zum 1. Jau! bemerken wir, daß die Kapital- ung der Anleibesheine mit s\heinen (Coupons) vom der Laudschaftlichen erg i. Pr. sowie bei nalkafse in Empfang

] Die Ebefrau Elisabeth, geb. H Rechtsanwalt Fr nannten, daselbst wob Antrage auf Gütertrennu mündlicen Verhandlung T1. Civilkammer des K Düsseldorf auf den mittags 9 Uhr, bestimmt. eldorf, den L Juli 1889.

d Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

Frundftüd> ahre 1886 und am See 1, 381/71, 421/71, 422/71, Katastralgemeinde heilen, das Urtheil für vorläufig ladet den Beklagten Verhandlung des Rechtéstreits vor mtsgeriht zu Vurgfteinfurt auf Vormittags fffentli<hen Zustellung

der hiefigen : genommen werden können. geloosten Kreisanleibescheine b

Suni 1889. des Kreises Angerburg. von Kannewur?\.

Metelen zu verurt vollstre>bar zu zur mündlichen das Königliche A September 188 Zum Zwe>e der ö wird dieser Auszug. der Klage bekannt gema<

Gerihtss<reiber des Königlichen Amtsgerichts.

erflären, und

Angerburg, den 7.

f 52 Pferdekräfte eis-Aus\chuf

[lenbaupläge baben die Front zum zum Theil nah der m Müblwege. „Entwürfe mit den zugehörigen 8s der Grundfteuer-Mutter- Veräuferungs-Bedingungen Bietung liegen im Amtäslokal Halle Magde- 45 und in unserer Domänen- en Schloffe zur Einsicht aus, ttung der Shreibegebühren 8 bezogen werden. Steinmühle ift na< vor- _ Herrn Ober - Amtmann Giebichenstein ‘ce 7

Königliche Regierung, fte Steuern,

mittags 9 Uhr.

T E É I A E is C A: B P Bi B N E E: 5A ted E P E A z E G E C ga “s E S E E S M E S n Ca O S EO E: E T E E R E E Ez R T R > A5 E E R T f B D ia Ï E ibi e 7 ZLSRE e Me A Ls L R ap T ERSE A E T, s E E g ane Me S C a R N D ip! L A L R D E Tf S1 d M: (7 R L a P REN e: A uy g L ta (l E e E E E 6 d V

-

es Urtheil der II. Civilkammer en Landgerichts vom 2. Juli den Eheleuten Schuhmacher , geborene Odermathb, ie Gütertrennung mit 23, Mai 1889 an au2ge-

en M N LRON, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

5132) S Durch rechtskräftig des biesigen Königlich

Emil Aldorf und Katharina Beide zu Hilden wohnba re&tliher Wirkung vom sprohen worden.

Düsseldorf, d

4°/cigen Anlehen- der Stadt d W. in 32 °/ige, ins- uponsbogen. ekanntmachung hierdur< zur euen Zinsbogen en der 4 °/gigen Jahre 1878 und

Umwandlung der Mainz L besondere

Unter Bezugnahme

itt. G. unn Ausgabe der neuen Co auf unsere B März d. I. bringen wir etheiligten, daß die S(uldver\creibung tadt Mainz vom und F. wel<he 1 0/cige Schuldverschreib nd, vom 29. d. Geschäftsstunden bei

gegen Rü>kgabe der vermerk versehenen mmen werden

Schuldverschreibungen insendung der Talons bemerken, e die Zusendung der neuen

j i E A

ftellung. Dttoe Pazline Melhorn

Pr., Münchenbofstraße Nr. vertreten dur< den Justizrath Dr. klagt gegen: l 1) die Frau Anna Heinri Spiridowit, Ghemannes Friedri aus Königsberg i. P

: Oeffeutliche Die verwittwete Frau zu Königsberg i.

und die Regeln der des Königlichen burgerstraße Nr. Kontrole im hiesig können au gegen und Dru>kosten von un

Die Besichtigung der beriger A

Katasteramts II. in

in der geri<tli< K ß der B euntniß der

zu denjenigen Anlehen der S 1883 Litt. G. ung in 3 ndelt worden fi an während der üblichen

unserer Stadtkasse dahier älteren mit dem Umwande in Empfang geno Auswärtige Besi

unter welher Werthangab

Couponsbogen gewünscht Die zur Umwandlung î

vorgelegten

Zur Verhand 1889 in der vorgenann ette Jobannsoz, ge- im Beistaade i < Wilhelw Johannson

r., jet unbekannten Auf- kräftiges Urtheil der II. Civ

Landgerihts vom i Eheleuten, Bä>ermeifter nd Margaretha, geborene B Krefeld wohnhaft, Wirkung vom

29. Juli 1889. A

Dur recht8kr( des hiesigen Königlichen 1889 ift zwis Johann Driesen u

n A. ¿c e wegen Sine Mersebur mit dem Antrage, die Beklagten : är dire an die Klägerin 37,50 #4 rü>ständ Abtheilung be s für die Zeit vom : : dem im Grund Polnische Gafse Nr. getragenen Kapital der Zwangsverwaltung und Zwang edahten Grundstü>s zu zahlen r vorläufig vollstre>bar zu Beklagte zu 1 zur mündl Rechtsftreits vor das König Königsberg i. Pr., Z 22. November 1889, um Zwe>e der öffentli uszug der Klage bekannt gemacht Königsberg i. Pr., den 29. Wattmann, reiber des Königlichen Amtsgerichts. IX.

zu verurtbeilen, Domänen Zinsen. à 9 °/o 888 bis 2. April buche des Grundstü>s 4 Abtheilung I]. Nr. 11 ein- von 1500 M zur Vermeidung sverfsteigerung des rnd das Urtheil erklären, und <en Verhandlung des liche Amtsgericht a zu

Vormittags 219 Uhr. en Zuftellung wird dieser

Aacen, Marien- Zu diesem Termin wird Sqreiner, früher zu Köln wob- und Aufenthaltsort,

die Güter-

trennung mit re<tliher 13. Mai 1889

an aus8gesprocen wo Düsseldorf, den

rand, Gerichts\<hreiber des Königlichen Landgeri(hts.

2, Oktober 1

] Domänen-Verpachtung. Bilderlahe, Kreis Marienburg 14 ha Ader und 5

d 506 ha, 1 ba Wiesen) auf 8 1890 bis dahin 1908. Bewerber haben 180 000 A sowie ihre Befäbigung- als cr. bei uns na<zuweisen.

ird, er sei mit der / n 32 °/cige Obligationen

abgeftempelten eu der Anleheu Läütt. G. Bekanntmahung auf

darunter rund 4 ]

von Johanni

Mindestgebot 35 000 4

verfügbares Vermögen,

Landwirth bis 6.

Bietungstermin: M

Zu demselben

Boymanns auch eil der II. Civilkammer

Landgerihts vom 2. heleuten Schuhmacher Her- d Adelheid, geborene van Id wohnhaft, die Güter- Wirkung vom 14, Mai \prochen worden

den M 1889.

rand, 5 Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts.

] < re<tsfräftiges Urth des hiesigen Königlichen 1889 ift zwischen den Dreshmann un Beide in Krefe trennung mit re<tli 1889 an ausge Düsseldorf,

und U. find dur< obige © den 1. Oktober d. J. gekündigt worden.

Vürgermeifterei Mainz. (Unterschrift), Oberbürgermeister.

Ä E

5) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien- Gesellsch.

(24337) Bekanntmachun

In der außerordentli Aktionäre vom 22. Jr werde die Aktiengesellscha aufgelöst, und habe diesel

ri. 243 des H.-G.-B._ t und fordere die Gläu

’38 Colosseum.

den 14. Angust 1889, Vormittags 11 Uhr, Dombhbof Nr. 1218 A. hier]elbft Verpachtungsbedingungen, biesigen Landschaftsgebäude Bilderlahe eingesehen werden. chrift der Bedin hreibgebühren bezogen werden. Hildesheim, Königliche Re Ste

Karten 2c. können im und auf der Domäne

en Erstattung ezw. der Drud>koften von uns

Juni 1889. Der - Kaufmann Louis vertreten durh den Rechtsanwalt Poets<h_ 1 Krotoschin, klagt gegen 1) d necki in Posen und 2) den

en Koh Casimir Czak

En rth a Ka- ngen kann ge her in Posen, jeßt unbekannten Aufenthalts aus dem Primawewsel vom 5. April 188 Antrage auf kostenpflihtige Verurtheilun Flagten, an den Kläger 300 Æ nebst 6 °/o 3 dem 1. Juni 1889 zu zahlen, sowie vorläufig vollstre>bar zu erklären, un klagten Stephan Kaliski zur mündlihen Verb lung des Rechtsstreits vor das Königliche geriht zu Krotoschin auf den 21. O 1889, Vormittags 9 Uhr. öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug bekannt gemacht.

_ Stylo, Gerichtsassistent, als Gerichts\<hreiber des König

Oeffentliche Zustell mmermann Anton Alke Weselerstraße G. Nr. 3, Kläger, 1 Rechtsanwalt Pens zu Müntîter i. den 1) Gärtner Johannes Möller ¡ ôllers, 3) Schlo

lih unbekannten Aufentbalt! stellung einer lôschungsfähigen Anirage auf kostenpflicht klagten dahin, zu bewilligen, ihres verstorbenen Vaters, des - Anton Möéllers zu M Lamberti Band R. Bla der Obligation vom 16./ lehn von 450 #4 nebst

re<tekräftiges Urtbeil der erften Giv des hiesigen Königlichen Lan 1889 if} die Gütertrennung Schuhmatermeister Kruse, zu Düsseldor April 1889 an ausg ldorf, den D 1889.

rand, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

bi ünster i. W., vertreten dur< den

Meyger Wil- ôllers, sämmt- lts, Beklagte, wegen Aus- Quittung, mit d ige Verurtheilung der Be- daß das zu Gunsten Auktions-Kommifsars im Grundbuche von bth. III. Nr. 7 aus 11. 1858 eingetragene Dar- Zinsen gelöst werde, und

den 16. Juli 1889. gierung, Abtheilung uern, Domänen und

von Hausen. Bekauntmachung. erpachtung L

des Königlichen Domänen- Vorwerks Neuendorf im Kreise Franzburg von I 1908. Gesammtfläh 8,378 ha Garten, Wiesen, 6,431 ha Roh mit einem Grundsteuer

* en E der 1889 wurde bes<lofsen, es ft mit 15. Sep 1889

be sodann in Liguidation zu

ebe ih solhes iger auf, ih

dgerihts vom 3. schen den Eheleuten ne und Eli f mit alien geseßlihen a worden.

für direkte

d ladet den Be-

Gemäß A biemit bekann bei der Gesellschaft zu melden.

München, 31. Juli 1889. Actien- Brauerei Kil

Jof. Rettenmayer.

hannis 1890 bis dahin 557,931 ha. 430,943 ba Ader, 67,191 ha rplan x., 12,829 ha Weide «Reinertrage von 12 429,99 6

36

s re<iskräftiges Urtheil der IT. Civ öniglichen Landgerichts <en den Eheleuten

des hiesigen K

A . dts. - lichen Amtsger! 1889 if zwis

Metgermeister