1889 / 186 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

terem überbaupt nicht gefahren sind, if die Angabe, j / i n TELSlen Gonces LONT Mais in QUS. die A Plähe our n E, Metptne vous 10 000 é auf Nr. 105028. 119 135. Aust vothanden, daß das Bauwerk noch vor Ablauf dieses Jah, E E î E B ET l a g E

E R E Oer 2e dem Unfall zu Grunde gegangenen 3 Gewinne von auf Nr. 5177. 38346. 90 351. n E E #* S o 0 ..= Ï eet Gere a Bi 2 E | ae Refe e zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußishen Slaals-Anzeiger.

b , . . . o e î î . . aue, n us r ee D.) Die «Hamburgise | 90 364, 21013. 25597. 28 709. 32205. 32348. 32412. | verbütung ein medico-mechanishes Institut, weldez j

Börsenhalle“ vernimmt von unterrihteter Seite, daß die Dampfe i ä der „Wörmann-Linie“ vom Herbst ab cinige Häfen der | 40088. 40415. 40562. 42870. 47206. 60483. 71110. | {gem der Säle des Ausftellungspalaftes ter dex ec , . le

Westküste Marokkos versuchsweise anlaufen werden. 78 234. 78 835. 89263. 89 742. 111 526. 116 4 ; ; : î ver 6, August, (W. T. B) Der S6nelldampfer , Columbia | 118 828. 120216. 128573. 132 759. 144719. 147 769. | ament Tie Mute or I Meinen r yaraten find (M y/N 186. Berlin, Donnerstag, den 3, August : E: der ¡Hamburg-AmerifanisGen Packetfabrt“ Aktien-Ge- | 148 005. 149 181. 159 625. 170 909. 189 957. von Zuschauern beranziehen. Dur Dampfbetrieb in Bet —— Kunft uud Wissenschaft

, gen 28 Gewinne von 1500 F auf Nr. 9480. 11602. | gefeßt, sind die Apparate dazu bestimmt, auf die Funktionen t Deutsches Reich Die nete Tala t D éeis grn in der Mün

Lizard passirt. 18 816 ; : 6, 37352, 3 ; 7. Z i 4 Bew i i j j 4 9 162. 41 227. 41873. 45 366. 56 276. ewegungéorgane einzuwirken, indem sie theils dieselben maschine „Allg. Ztg.* folgendermaßen geschildert : Die vor einigen Tagen fertig

London, 7. August. (W. T. B.) Der Castle-Dampfer - i i i a; P 57 TT1. 64 368. : : b , theil i i : E : Pn E C E N P B s S Ls O Le Stellune ber Mast bele die Nie Min "Fräftezufenend E e tscher n llgebiets mit dem Anf f St ütu C E b 0 Piviloe m 8 wit n der Zeit vom 16. bis 31. Juli 1889 innerhalb des deutshen Zollgebiets dem Anspruch auf Steuervergütung fol E : Í genden aht Statuen geshmückt: Chemie (Bildhauer

heute auf der Ausêreise von Lond b D „| 171 882, 172823. 174105. 179383. 7 Patienten entspreherd motifizirt werden können ub ; i n ndon abgegangen. Der Castle i i 180726. 181 121. | ne, doß sämmtliche Maschinen derart konstruirt b, daß elde baefertigt und aus Niederlagen gegen Erstattung der Vergütung in den freien Verkehr zurüdgebracht worden find. Ingalbert), Naturgeschichte (Carlier), Physik (Lefeuvre), Mathe- ie (Mar-

Dompfer „Garth Caftle“ hat heute auf der Ausreise 38 Gewinne von 500 auf Nr. 403. 9000. 18 323. | ei i dew S . c Ls pD oa F E . s . . U fl 5) . a ; , M A M 2A An a E “nd e Moor * ift heute E E D L L N 244 F R M A, S7 811. ein iss ei Benugzung terfelben rollständig ausgeschlossen ist, 710: Rohzucker von mindestens 90 Proz. Polarisation und raffinirter Zucker von unter 98, aber mindestens m enb | d d) S rbäologi B ut d * : ; i : . 85387. ; eipzig, 6. August. (Chemniy, Tagebl.) In diesem S oz. Polarisation. : queste), Philosophie (Longepied), Archaotogie (Farb. Qu dem 107 468. 111 043. 111 163. 111 505. i i ; 7 orne M 90 Proz. j : ; : ; ; chten Giebel hat M die Naturwissenschaften (Sciences), auf 113611. 113 982. | bat der Bau des Reichsgerichts eine heblich Förderung e, 711: Kandis und Zucker in weißen vollen harten Broden 2c., oder in Gegenwart der Steuerbehörde zerkleinert, E nt E beta ie ‘Van A. (Tetioea] eg Im Vestibule

Theater und Musik. 115112. 115 694. 116041. 123 301 i i ogen

; ¿ i . 123557. 124541. | fahren und find die Umfassungsmauern bereits aus dem Gru i i ; i iejeni s S E E 2 A : ; j d annte Krystalls 2c. : i ; ; L e roll s Theater, E 4 19 340. 143 775. 150674. 158257. 161056. E Bekanntlich ist die Gesammtbauzeit auf 6 Zahr M | 112: Aller übrige harte Zucker, sowie aller weiße trockene (niht über 1 Proz. Wasser enthaltende) Zucker in Es L, Pot e vie g er einmal, ; : , S Krystall-, Krümel- und Mehlform von mindestens 98 Proz. Polarisation.] örsâle U Mureans: die A Centralstiegen R einen ia monumentalen Charakter und führen in ein nach modernem Sti

A A E e Hrn. E wollte. Auch in Saflotube 7. Ana E s i teter Rolle zeigte der Sänger das, was an seinem Vortrage so gefällt, arlsrude, (. August. In der heutigen 3, G ; ; : 7 ließ ater auch wieder reckcht bemerken, welche kleinen Mängel ne Rennen zu Charlottenburg. Mittwoc, den 7. August. | des Vereins deutsher Ingenieure wirbe der Reit per Mi Mit dem Anspru auf Steuervergütung erbautes Atrium. Zwischen den zwei Centraltreppen führt sonst so gefälligen Organ anhaften : seine Mittellage weist niht die I. Jugend-Rennen Preis 1500 Dist. ca. 1200 m. | ordnung vom vorhergehenden Tage bald erledigt und nah Genebmigu wurden abgefertigt : Aus öffentlichen Niederlagen eine Thür in den großen amphitheatralishen Hörfaal, Kraft und dén Glanz auf, dur welchen si gerade die hohen Töne aus- Hrn. v. Gossow's 2jäkr. F.-St. „Schneekoppe“ (3000 4) 46 kg 1. der von Hrn. Peters näher begründeten Re chnungsvorlage f oder F Die unter der 3000 Personen fassen fann. Oberhalb der Lehrkanzel ist zeichnen, Leßtere kamen dann au gestern wicder voll zur Geltung und Hrn. O. Germann's Ziähr. dbr. H. „Import“ (1000 #4) 56 kg 2” | 1890 erhielt Hr. Baurath Bissinger das Wort zu seinem Be rif & : amtlichem Mitvershluß wurden | das Riesenbild des bekannten Malers Puvis de Chavannes angebracht. trugen dem Sänger wiederholte Hervorrufe ein. Frl. Mohnbaupt | Mr. Brown's jähr. F.-H. „Alured“ (2000 4) 63 kg 3., Mr. F’ | über die Höllenthalbahn. Nach diesen mit vielem Beifall a i taaten zur Aufnahme in eine öffent- | gegen Erstattung der Vergü- Die Geschichte des Baues der neuen Sorbonne ist auch dadurch hatte als E u A übernommen, der sie nit ganz gerecht ine Le i H. „Detective“ (3000 4) 473 kg (tr. 48 kg) 4. E spra Hr. Tobell-Prag über die Bedin bezw. zur unmittelbaren Ausfuhr E t atte As M den 7 aua n Sa e Villen ate Sre uit A A u werden vermochte. ie â i ill ni ach scharfem Ka i itten: ei ungen, we i l ; ale ha L E e urüdgedor 4 VeTLION( Hr en,

f S S Elb a T e Bla AE N uen Af Jene; ne De Rol n ra e eigerung der Kolbengeschwindigkeit, ins Verwaltungs-Bezirke. lihem Mitvershluß : 2 Millionen erspart hat, die für die Fertigstellung des zweiten, der Faculté des sciences gewidmeten Hauptgebäudes werden verwendet werden.

ür das heißblütige Kind des Südens passen, Ret water hielten sch Lônge weiter zurück „Alured“ Dritter vor „Detective“. Werth: besondere bei Wasserbaltungen mit großen Teufen, unterli die Hrrn. Bussard und Nebe als Banditen; sie trafen in der Dar- | 2120 Æ der Siegerin, 950 4 dem Zweiten. „Shneekoppe“ Lee Mit Worten des Dankes an die Behörden , die Beriretee der | : E i Si stellung den rihtigen Charakter und trugen ihre kleinen Sachen mit | für 5000 G von Kapt. Joë gefordert. Stadt und des Polytechnikums, an die Presse, die Werksbesiter, ter 710 711 712 710 711 712 710 711 712 __— Ein werthvoller Schag is. wie das „Sieben- Ges&ick vor. 11. Pasewalker Jagd-Rennen. Preis 1200 46 dem Sieger, | Karléruber Bezirksverein und den Vorst-ndsrath {loß dann i kg kg kg kg kg kg kg kg bürgishe deutsche Tageblatt* berichtet, im Steinbruh von . 600 6 dem zweiten, 500.4 dem dritten, 400 6 dem vierten, 3C0 M rrlente den geshäftliben Theil der XRX. Hauptversammlung ait Apahida gefunden worden. Einige Zigeuner- Tagelöhner stießen während In der Philharmonie concertirt gegenwärtig cin italienises | dem fünften, Offizier-Reiten. Dist. ca. 35C0 m. Lt. Gf. Solms! | dem Wunse, daß deren Arbeiten dem Ingenieur-Verein und der ge des Grabens auf Menschenknohen, einen Todtenschädel und mehrere Ordcster, die Banda municipale di Milano, welhe gleih bei | ° jähr. F.-St. „Ilona“ 714 kg Bes. 1.,, Lt. v Willih's a. F.-W. sammten Industrie zum Segen gereihen möchten. N gelbe Schmuckstücke, gelbe Erzstücke, weiter auf zwei \{chwarze shein- ihrem erften Auftreten sich beifälliger Aufnahme zu erfreuen hatte. Es » Hornpipe* 73 kg (tr. 77 kg) Bes. 2., Lt. v. Kropff's s{hwbr. W. : G C ovinz Brandenburg 50 241 bare Cisenkrüge. Die Zigeuner trugen den ganzen Fund zu dem sind im Eanzen 60 Mitglieder, die in geschmackvoller Uniform erscheinen, „Paroli“ 68 kg Ves. 3,, Major v. Treêéckow's 5 jähr. tbr. H ., Raub- …_ Wörth, 6. August. Ueber die beutige Feier der Ent, Fr n A E 147 199 32 500 6 Pächter des Steinbruchs, der den Schaß na Klausenburg brachte, Auf ihren Holz- und Ble-Instrumenten bieten sie recht tüchtige | ritter“ 72 kg Lt. v.:Gräveniy 4, Lt. Frhrn. v. Zedlig's 6 jähr. hbr. hüllung des den am 6, August 1870, gefallenen Bayer; (lesien . 4 : 51100 834125 57 685 =— ihn hier von einem Goldarbeiter \{äßen ließ, beim Stuhlri®teramt Leistungen dar; das Programm seht sich vorwiegend aus | W. „Nimble Dick“ 723 kg Lt. v. d. Lühe 5. Mühelos mit acht hierselbst errichteten Denkmals wird dem „St.-A. f. V“ ' Sawsen, eins{l, der {warzb Meldung erstattete und Dr. Heinri Finaly, den Kustos der Werken italienischer Künstler zusammen, bringt aber auch deutsche Längen gewonnen; zwei Längen Fahintcr „Paroli* Dritter, eine halbe berichtet : Die Feier der Enthüllung des Bayern-Denkmals ist beim berr i Unterberrshaften . E 260 327| 1 035 167 100 000 Alterthümersammlung des Siebenbürgischen Museums, von dem Kompositionen, welcke exakt vorgetragen werden. Das Publikum ver- | Länge vor „Raubritter“. Werth: 1310 & der Siegerin, 580 4 dem | lichsten Wetter aufs Schönste verlaufen. Die Gehöfte des Städter! Sésleswig-Holstein. . . 28719| 21856 : 4 846 17 000 Funde verständigte. Die Schmutckstücke ergaben sich als Gold, hält si den fremden Gästen gegenüber sehr wohlwollend urd läßt | Zweiten, 480 4 dem Dritten, 380 H dem Vierten, 280 6 dem prangten im Sckmudck grüner Gewinde und von deutschen Wayre Hannover E I S S die vermeintlichen Eisenkcüge als Silber. Dr. Finaly erstand A n E n E Das dias Concert nahm Gan: Preis Wolffsb ; und N E P Eee Ekrenpforte \ckaute den Barern cent: 5 Rheinland . L, 435 800| 205 026! 91 250! M gu E 6 S E A a i vorigen en besonders wohlgelungenen Verlauf und gab den Zubörern wi 1]. Preis von Wolffsbera. 1500 4 d i gegen, welhe von Sulz her zum Feste zogen. Di d 4 E | Z agen jeg man auf einen neuen ' L Den ie k f Ae rihtcte Seite zeigte die blauen S Ren Sa. Preußen 878 363| 1443 373/ 240 725 236 522 E und au sofort für das Museum erworben wurde. Der ganze 69 864

den Vortragenden Anlaß ¿um Ausdruck gegenseitiger Sympathie. dem zweiten Pferde. Jockcy-Hürden-Rennen. Handicap. Di S : ¿ gegenseitig ympathie Hrn. Hübner's 6jäbr. br. W. Brillant- La W B ea. 3000 m. S@warz-weiß-roth.* Eine Germania u : 1 1 S 5 | und besteht nun aus folgenden Gegenständen: Zwei ganz {warz

( ) 704 kg 1., Lt. i nd eine Bavaria ftand M B 795) 337 082| ; 7 : ; } : beiden Seiten, davor die Büstcn Kaiser Wilhelms I. und König SaGfen, N 16 202! gewordene Silberkrüge, an den Seiten mit Reliefarbeiten; beide

: . Graf Hallwyl’s 4jähr. br. St. „Zauberin® (2500 A) 63 kg 2 : ; i Mannigfaltiges. Graf Arco's 4jähr. F. St. „Land's End“ ( 1500 M) rot E ¿"N Ludwig's II. Eine prächtige Via triumphalis durzog die Hauptstr; M Baden 9 764) Krüge vollkommen glei, die Reliefs einen Faun und eine Bacchantin Preußische Klasserlotterie Gefallen mit zehn Längen gelandet; dieselbe Distarz trennte „Land's | der Sfadt bis zum Festplaß. Das Denkmal erbebt sch auf eira Kissen S 741000 | in vier verschiedenen Tanzpositionen darstellend. Ein massives

(Ohne Gewähr.) : Se i O - Safda an der drittleßten Hürde gefallen. Porte Uh eaen Grabfammer, zu der in der Mitte eine eise M Braunschweig 78400| 92192) Bei der gestern fortgesetzten ; iehung der 4. Kl nicht efordert E 200 E O San muroe E t [ R ea E E No Deoniene Reliefbilder cin Anbalt . S 83 975 l darauf ein Goldkreuz. Fünf Stück hängende Quasten a.it emaillirten 180. Köniagli Tg ? g der 4. asse i L r n i gefügt, we he die Namen der S(lachten tragen, worin die Bayern N 904 647 eau ems o u u 1 E gas ua u: u pi «Königlich preußisher Klassenlotterie fielen in | . Feld-Jagd-Rennen. Preis 1500 4 dem Sieger, | gefohten; Frauengestalten, welche Palmen tragen, krönen tie Namn M nug... ._1782697_ | Guben Qu mcklliver Stegetring, Qm Tol umer en san der Nahmittags-Ziehung: 00 M dem zweiten, 300 M dem dritten Pferde. Dist. ca. 3000 m. | Mit Siegeskränzen. Ueber diesem Unterbau erhebt ih auf den ; ; | : Si : Namen „OMHARVS“. Außerdem Menschenknohen, ein Todtenkop\ 2 Gewinne von 15000 M auf Nr. 73 851. 87288 Lt. Gf „Hallwvl's 6 fbr. s.H „Androcles* (1500 4) 65 kg 1 A E Siegesgruppe. An der Stirn trägt der Soil 6 N eberbauns L L N 3102 977 N 240 725] 1 249 735] 8306 386 5 187] 2849927| 45785) 94575 D E MICREROS delubert hi is den danten Ae s NN i F 5 195 rn. Adrian's 5 jähr. \chw. W. „Black Prince“ " } die Inschrift: „Bayern seinen gefall Sbnen* hinténe ; ierzu in der Zeit vom 1. Augu | | r. Finaly folgendermaßen geäußert: „Der ganze Fund ist ein Gräber- d Z Gewinne von 10000 / auf Nr. 168 956. 181257. Feb Em. v. Oppenheim's ite, “a Prince” (500 4) O0 L im Jahre 1888, pern de efal enen Söhnen“, hinten: „Erriót bis 15. Sulî 1889. .. . . . . [286 982 607/127318983 13 721 960/191559420 23 067 152/_2 616 144/73 641 638| 1 053 985|_1 438 09 fund, weldper jeoknfalls aus der Zeik stammt, in welder die Ofte i 4 mit je a wonnen; 5 n der ronzegruppe i î Zit ati j c 917598! c F c othen no actien bewohnten. B i 1

| ngen gewonnen; fünfzehn Längen zegrupp e eine gewaltige Siegesgöttin dea Zusammen . . . 290 085 584/129217596/13 962 685 192809155 23 373 538| 2 621 331/76 491 565| 1099 770| 1532 670 istorish nicht bekannt, aber so viel ist gewiß, daß der gothise Fürst

8 Gewinne von 5000 4 auf Nr. 4697. 23 678. 51 669. | ¿zwishen dem Zweiten und Dri über einen die feindli j ar. : : tten Werth ; j Kranz über cinen di dl | | : be

64 427. 112 045. 155 147. 156 009. 158 374. 460 4 dem Zweiten, 260 4 dem Dritten, „Androcles* mut, ge | bayerischen Krieger, der pie ahne im Tode umklammerita M l demselben Zeitraum des Vorjahres [298 736 879125098667, 8 649 002/101835205/26 475 659| 4 815 92442 383 580| 881 114| 198 434 | (dessen Grabezschmuck der gefundene Schaß bildet) ein Christ war 31 Gewinne von 3000 / auf Nr. 6744. 13 397. 13 939. | 1520 #4 zurückgekauft. zershofsenem Rad vervollständigt das Bild. Zu Füßen der Grupte Berlin, i August 1889 und etwa 285 bis 325 n. Chr. lebte.“ Lear Pulszky, Direktor des

16 344. 19651. 20446. 30298, 37282. 46211. 47840. V. Ernte-Jagd-Rennen. Preis 2000 # dem Sieger, | ruht ein gewaltiger Löwe. Das Denkmal steht inmitten eines Krieger erlin, 1m Aug = Kaiserliches Statistishes Amt Pester National-Museums, hat an Dr. Finaly die Aufforderung ge- e L n g O, 106 395, 115 410. 117 270. Verte De weiten, e t dem dritten, 300 K dem vierten E I auf das Reihste und Sinnigste geschmüdt A Vextretung E | L Bt Lr Bene s e fru O E lis gus n e Muscang, tei: . : ° ; s 5 e erren-MNetten. ift. ca. 4000 . SFoë's 6iâ nd. Don r zo t i î : s 7 j eit au die an der Eröffnung des neuen Zlene - 131 822. 134688. 135024. \hw. W. „Mohr“ 774 kg Mr. Hill 1, "Lt. S R T Sulz kommend, in Wörth E e Ene t a von Scheel. nehmenden ausländischen Gelehrten weilen werden, ausgestellt werden.

136 772. 147198, 150967. 155008. 157241. 175716 ü 183 64 18 2 2 i Z br. St » Modell“ 67+ kg Lt. Gf. Hallwyl 2, Lt. v. S . 704) Münghenern, Schwaben und Oberpfäl ern, d di , [ 4 8 738 6jähr. F.-St. „Morning Wire* 75 kg Bes. 2 9! it s die Pfälzer. Dazwiscben marschirten S ällen S A S

30 Gewinne von 1500 4 auf Nr. 6543. 7578. 7659. | Längen gewonnen; „Morning Wire“ nah einer Weile Dritte. | Kriegervereine in die Stadt. Die Bevölkerung der Stadt und Un- 5. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch . Kommandit- l - i

9223. 13543. 16468. 24289, 39822. 42119. 47279. | „Sacteur* au ; * refü i i iaestrs ; e Ds a0 : ; 9. | «S êégebrochen; „Vagrant“ refüsirte. Wertb: 2360 gebung war gleihfalls herbeigeströmt. D ' i s ; ® ® 2 O M 62 325. T8566. 94976. 96480. 99 136. 108997. | Sieger, 760 Æ der Zweiten, 460 46 nes L O und Kriegervereine ordneten sid E das bla ech vrrbalteA Denkmal J E Biravineen u. dergl. c entlî CT Nun ci V 6. Berufs-Genossenschaften. E A j A 504. 129 902, 132 300. 147 961. 154 511. 600 VI. Spree-Hürden-Rennen. Preis 1500 4 dem Sieger, Viele bayerische, badische, württembergishe und preußische Offizier 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. : 42 7, Wochen-Ausweise der deutshen Zettelbanken. . 174344. 179564. 179713. 179853, 189578. E Den weiten, 300 # dem dritten Pferde. Handicap. Dift. | waren zugegen. Nah einem ergreifenden Chor des Straßburger 4. Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlichen Papieren. 8. Verschiedene Bekanntmahungen. 189 836, ca. m. Mr. G. Long's 3 jähr. br. St. „Alma“ 524 kg 1,, | Nännergesang-Vereins hielt General-Lieutenant a. D, von Gropper dit 31 Gewinne von 500 6 auf Nr. 1712, 22 526. 24275. P R 4 jähr. dbr. St. „Calpurnia* 644 kg 2., Kapt. Joë's Festrede, die, nahdem die Hülle vom Denkmal gefallen, mit den : ; 29356. 30549. 34623. 36095. 45792. 46 510. 53 162. drittebalb f eJongleur* 50 kg (tr. 51 kg) s. Mühelos mit Es \{loß: „So weihe ih das Denkmal den treuen Todten zu 1) Steebriefe 4) Karkau, Joseph, geboren am 2%. Oktober | 32) Louvain, Adolf Nikolaus, geboren am | 60) Renaud, Ludwig, geboren am 22, Mai 1864 56159. 56 750. 56858. 64881. 85529. 86 749. 86973 x i angen gewonnen; zwanzig Längen hinter „Calpurnia“ ankbaren, ehrenden Erinnerung, den Lebenden zum Gedächtniß an deren 1863 in Treméry 18. April 1864 in Vaur, zu Plappeville, 2 90 319. 90 334. 92015. 98622. 110066. 127541. 133 777. R e S1 2 1680 M der Siegerin, 560 # der Rd iniE A Mi Sdhne and Err u E T heiliges ed und Untersuchungs - Sachen. 5) Hofmaun, Johann, geboren am 29. Sep- j "A Fugiri, An Audia Alfred, geboren am G LERLG, Viktor, geboren am 11. Februar 1864 r : E ° , . l „auf die S nkel. In i werde : ; ; 4 ille, u Romba, 134078. 151452. 162111, 163485. 166 704. 169652. e | dingepflamt, die Liebe zum Vaterland und der bapecisde Bus: ck F (2276) Steckbriefs-Ernenerng. le aazenot, Jatob geboren am 26/ Dezember | 3H Patard, Julius Joseph, geboren am 3. De- | 62) Módot, Iulius, geboren am 17. Februar Die Kaiser-Wilbelm-Brüdcke i : E reue fest ! 1ürmisches Hurrah folgte diesen Worten. Set. er unterm 8. August inter den früheren | 1863 in Woippy, : zemkter 1864 in Vionville, i 4 zu Romba, 2 - Bei der heute fortgeseßten Ziehung der 4. Klasse | Vollendung entgegen, Man ist, wie das B Seebtabte E AUSe Hoheit der Prinz-Regent hat!e zur Shmüdurg F Sdbathtmeister Leopold Löffler, geb. am 21. De- | 7) Bertin, Wdwig Adolph, geboren am 9. Fe- | 35) Hurlin, Emil Franz, geboren am 13. Mai | 68) Wery, Franz Eugen, geboren am 13. No- 180. Königlich preußisher Klaßsenlotterie fielen in der Vor- | tbeilt, bereits mit der Aufstellung des zweiten von den vier für die MEIQIO, FIEN PIRONIOON LAeVORERFQA, AUGUDE er 1862 zu Gr. Neudorf, Kreis Bromberg, | rur 1863 in Ars, zuleßt in Gorze, 1864 zu Fleury, i vember 1864 zu Sablon, - ; mittags-Ziehung: | An en (anten Sbm Dbelioten fertig geworden Rom, 7. August (W. T. B) Nach ciner Meldung der e A i 189 e 9) Vonguet, X (u Mime, geboren ay: 2% Der M E Zas A N Sa ant R : =- L u teler trägt, w î j 2 E SE : e e r eLeung U P Ee Te L 863 i ; u Plonchyeur, : A , ; e t Gewinne von 15000 auf Nr. 30161.. 82554. Bruftpanzer und ate: al u Ae Sb O, ronteuen ggen A A g e i 2 ev St. E ist „die Fiel Königliches Amtsgericht. s A J S s ctien n D? Aiguû y 37) Poinsatte, Hubert, geboren am d. Juli 1864 L F Ferdinand, geboren am 16. Juli 1864 : germani 5 ; ; : Í , um den Monte Rosa j L E Ars, u y rafe, _| zu Scy, : i en Helm, umgeben von Waffen- und Feldzeihen. Es ist | besteigen. [22763] Steckbriefs-Erneuerung. o Dos: Johann Franz, geboren am 4. Sep- ' ¿U Ab U ote, Joseph Eugen, geboren am 11. Mai 0) E S tus tor, S U E nuar * zu em Trt,

92 ; : ; 7 tember 1864 zu Ars 1864 zu Béchy, 1 : meister Johann Gottfried Menzel, geb. am 21. Ok- é 14 l 1864 | 39) Barrat, Karl Julius, geboren am 24. Ok- | 67) Quenette, Julius Nikolaus, geboren am L BERE Guse, roten aus 1%, Apel i 1864 zu N a. Nied, 30. November 1864 zu Eply, zuleßt in Montigny,

iht voms8, August nach Mittel-Schweden fortgeschritten, in der \üd- | blissement : : i / ; : d; Avfana bs Guciie-s A : tober 1833 zu Gr. Kayenau, evangelisch, erlassene ; r hr. Anfang | Swnoor mit Frl. Shulte (Harsefeld). Hr. Steckbrief wird hiermit erneuert. s 19) Eli; Desiderius, geboren am 11. Mai | 40) VBenetton, Josef Adrian, geboren am 28. Ok- | 68) Levy, Julius, geboren am 12. Juli 1864 zu

M oraens, lihen Ostsee stellenweise stürmishe Westwinde ver- | des Th

f l o ters 74 Uhr. Regi ursahend. Jn Deutschland ist das Wetter kühl S ounabenda Dieselbe V Me S N efeendar oI9! In: Mets, Us s i

d Dn Veutchtar : fübl, d: orstellung. j ; uttstadt, den 14. Juli 1889. i Tbee TNEL Iu Gauvcelles a Med, T i

an der Küste trübe, ir Bianenlande beiter. ügen: Im herrlichen „Sommergarten: L a A s s (Trier). s " Königliches Amtsgericht. O Saiee, Mathias, geboren am 8. April | 41) Hasteuteifel, Zuni, gewren am 1. De- | 69) Cahen, Jonas, geboren am 30. April 1864 N , i ; - Fest. roßes ilitär - 7 : in ohn: rn. ustav von L R R ember 1864 in Flocourt, zuleßt in Meß, zu Ay, Im östlichen Deutschland fanden Gewitter statt. Concert. Gastipiel der 1. ruf n Dele lesen (Dolgen). Hrn. palte Lothar Ze@lin 25227] Steckbriefs-Erledigung. O Lobabacs, Georg, geboren am 21. April i 42) Arnould, Splvain, geboren am io. Januar | 70) Leblanc, Karl Eugen, geboren am 25. August Der gegen den Arbeiter Karl Jul.vs Zimmer- 1864 zu Ars, : 1864 zu Kurzel, 1864 zu Brittendorf,

Deutsche Seewarte Sänger- und Tänzer-Gesellshaft „Fw a erpen\Hhl = j e : : „Iwanow“. Auf- el euse). Hrn. Professor Richard An l i Zimme i M Üß (Bonn). Hrn. Amtsrichter Hundoegget maun, am 17. April 1846 in Deey, Kreis Soldin, 15) Mignerey, Emil, geboren am 27. Oktober | 43) Broignez, Franz Emil, geboren am 25. Ja- 8 Diuiaime, on Es, geboren am 27. Januar 1864 zu Brittendorf,

treten sämmtliher Spezialitäten. I ——————— (Runkel a. d. Lahn). Hrn. Landmesser V. geboren, wegen Unterschlagung in den Akten 93 D. nuar 1864 zu Kurzel, Blaschke (Breslau). Eine Tochter: m. 675, 88 unter dem 9. Dezember 1888 erlassene e ei [bert Marie, geboren am 21. Mai | 44) Lecomte, Leo, geboren am 10. Juni 1864 zu | 72) Bayer, Eugen Frarz. geboren am 25. Ofk- S 16) Navel, A , g : tober 1864 zu Haiß

‘wolkig T e at . er- A ¿ wolkig T a etne ¿O et st-Theater, Dresdenerstraße 72. Meister Srelberrn Gedult von Jungenses “ebet O zur genommen : 1864 zu Ars Kurzel, 73) Gaill Martin, geb 5. Juli e elmftadtische g: e junge Garde. Ges Urzburg),. Hrn, Pastor Pistorius el. Un, den 2. Augu . ; l 45) Pl ikolaus, geb 16. April 1864 Gaillot, Franz Martin, geboren am 9. Iult hes Theater. elangêposse in Dohnow). Hrn. Adolf Den aee Geibr@ Königliches Amtsgericht I., Abtheilung 93. O) Mor Si, gebotca aus G Bis, 1008 zu 0 ags D RA Gr, 08 1A 16800 Pournoy la Grafe, l 46) Beauchot, Alfred, geboren am 26. Oktober alle, wo nit anders angegeben, zuleßt in ihrem

Regen i ; 4 Akten von Ed halb bed. Freitag: Neu einstudirt: Giroflé-Girofla. Lte Ubei Iweise * Uen und Leop. Ely. Gesangs- è zu Ars, n G. Görß. Mußk Hrn. Ernst Sieverts (Dresden). i 8 usik von Franz ( ) 120743] Ladung. ie Eduard Franz, geboren am 3. Juli 1864 zu Flanville, zuleßt in Eainev, a a Or A jegt ohne beannten g A elix, geboren am 16. März | und Aufenthaltsort abwe}end, wegen ziehung der

fededt Komische Oper in 3 Akten von Albert Vanloo und Roth. Anfa g E E, Gest : O estorben: Frau Martha Stange, 5 Blod, Der Ackergehülfe Wilhelm Jacob, 36 Jahre alt, 19) Nospelle, Franz Leopold, geboren am 12. Juni 47) Bouzendorff, ¿ Wehrpflicht wird zur Deckung der die Angeklagten eß, ehrpfli

St Petersburg| 754 bedeckt Eugen Leterrier. Musik von Charles Lecoc : Moskau... | 758 wolkig Im prachtvollen Par? um 6 Uhr: Großes Sonnabend: Dieselbe Vorstellung. (Berlin.) H Fretà [ Thor! : Elîte-Doppel- , A In Vorbereitung: Flotte Weiber. [ r. Postsekretär a. D. Kar geboren zu Golmbach bei Holzminden, zuleßt in ; ite-Doppel-Concert. Auftreten erster Gesangs- Ak Gesangspofse | mann (Berlin). Hr. Ober-Stabsarzt a. D. Sebexen wohnhaft, dessen Aufenthalt unbekannt ist, n RE Gusiav Adolf, grboren ani: 19, Ja- E e ‘Auauft, “eboren am 8. Mai möglicherweise dreffenden sten Geldstrafen und er Kosten des Verfahrens in Gemäßheit des S.

Cork, Queens- ; town und Instrumental - Virtuosen und d in 4 Akten von Leon Treptow. Couplets von | Sanitätsrath Dr. u be ;

Gberbouta / u S portia Anfang der Vorstellung 7 Ubr nd des Ballets. | Gustav Görß. Musik von Franz Roth. (Novität !) Ha 208 Christo Ota M L 1 O zur Last gelegt wird, in der Nacht E nuar 1864 zu Ars, 1864 zu Rollingen, L

elder ., 764 wolkig e U N I e: Giroflé : Girofla. bei Tessin in Meckl.). Frau verw. Oberst Ida Philipp Rabe ie Sol M Sale Del S oepeclis 21) Woher, Alexander, geboren am 15. Sep- Manier, Nikolaus, geboren am 17. August Flo E e U St. »

: arl: s - : : e a ; u Augny, : „V. d1 ( o

wolkig : roßes Parkfest. Byzan Wissenschaftliches Theater der Urani gon muth, geb, von Horn ae D zißhandelt zu baben und zwar gemeinschaftlich mit e AndrE Julius, geboren am 16. April 1864 50) Job, Peter Hypolith, geboren am 5. Iuli | mögensstücken, eventuell des ganzen im Deutschen

t 1864 zu Borny, Reiche befindlihen Vermögens derselben angeordnet.

Ut... l 0 dm imburg .. | 762 wolkig!) AmIGe MaR,, a, | Frl. Julie Brohm (Seehausen i. d d Anftalt für volksth. Naturk ; v Sen E nderen Vergehen gegen §8. 223, 223a R.-Str.- l St. { unde. Freitag, on Puttkamer-Sellin Tochter Margarethe (R G.-B. wird auf Anordnung des Königlichen Amts- m S Tollin, Guitab Alexander, geboren am | §1) Mariin, Franz, geboren am 26. Mai 1864 | Meg, den 31. Juli 1889. Kaiserliches Landgericht, Strafkammer.

Neufahnde 7 walte Abends 7# Uhr: „Von der Erde bi t 3 d ; Memel | 769 Bde Kroll's Theater. Freitag: Gastspiel des | Monde.“ n E E Soi "Rudolf (Leipzia Neuvet, O en Gier gerihts hierselbst auf den 5. November 1889, | g, Februar 1864 zu Corny, zu Borny, PVèünster .. | 765 bedeckt Martha, (Kab L "G off se. Carlotta Grossi. C ——————— bahn-Betriebs-Inspektor Jenny _Siegling, geribt bie R T ione deen Sha bei L E, Belix, geboren am 20. August 1864 M og ot, B. Mee drBoren gut Ff. BuEs A —— . : Fr. Grossi. : Fr. Heink. v L j Î 1 . tte, in Devan onts, / Wictkcbar j 766 worenios Lyonel: Hr. Bötel.) A E VOE r: , Kap O (Das io). 26 Her tsbesiger uentschuldigtem Ausbleiben wird zur Hauptverhand- | "95 Rézer, Heinrich, geboren am 18. Juli 1864 | 53) Vuzy, Alfons, geboren am 17. Mai 1864 in llîtrecku München . . | 768 E Sonnabend : Maurer und Schlosser. Familien-Nachrichten, Julius Burand (Gr. Trampken). Frau Rie “Drtm, L Or zu Gravelotte, / Longeville, j 2) Zwangsvollstreckungen, Themnig .. | 766 beiter Bou been Mbit e vor und na der | Verlobt: Frl. Mathilde Bleißner mit Hrn Ferungt-Vaumeifter Helene Luyken, geb. Schulte S M e, E an ga ain Ny. Ara Ie, Lo n r S, Pes i Da O Aufgebote, orladungen _ dgl. Sin: | 204 (DAW 9wolfig-- | 18 | ded Sommecgaziem, großes Voppel-Goncert Anfang | Mareare he ‘Kand Bete Pee B gere E | Verichtashreiber des Königlichen Amitgeridts. "9H Duealse, Paul Ludwig Felis Marie, geboren | | #8) Colin, „Heineis Karl, geboren am 31. Dke | [p ag der Séeiterin Auna Barbara genannt Breslau. , der Vorstellung r. f "ee : é s E 11. Juli 1864 Ares, ober 1864 in Montigny, uf Antrag der neiderin Ann 5 | Ie ONO Ee e (2D D E LBWET Delene. von Broke L oa L E Redacteur: J. V.: Dr. H. Klee. L 98) iabaer, E eboren le 20. Oktober L s A Julius, geboren am 21. Novem- R Hanf zu e E A cir ed. : : E LE t O C TOES n der Strafsache gegen : 1864 in Novéant, er n Montigny, auf Grund des AUerhoc L Belle-Alliance-The itag: Schobert (Altenburg—Gößnig). Frl. Adolpbine Berlin: E E 1 i 57 b 31. Dezember | 27. Oktober 1884 ausgefertigten, auf Inbaber lauten- 3) L schwere Böen. 2) Nahm. Gewitter. Unser Gast. A S Bea D R Mitte Seins Hollag E E Verlag der Expedition (J. V.: Heidrich). in Gans let Pole A Sd D s 20" Ia6A in E oos, an Om as Montimo, A E iy | den Schuldverschreibungen der Königlichen Residenz- E der Witt | Sil n Mari | ping (Omecateage eret mit en, Zobannes Übe | Dry de Nerddeuticen Budruderei uns Beieo® F 2 Graudidiex, Louis Mie eboren am 26, No- | 0) Kbort, Lans, geioéen am 8, September | 39) Wande (ebt L leg! io Chan, *- 9 | Wgcerdert-spesiens in tem auf Mittwodh Urter ziemli starker Zunahme des Luftdrucks i m herrlichen ommergarten: Dreizehntes | VereheliGht: : ; , erlln et mstra r. 04 er 1863 in Chesny, 1864 in Rezonville, ruar zu Maizières, zuleßt tin Ghesny, : E E e m | Elite-- 2 ; Z E : Hr. Ingenieur Otto Brans L s 3 ; 5 É 22. Feb 1864 | 1. November 1893, Mittags 12 Uhr, an- Nordseegebiet ist das gestern erwähnte Mien Brillaute Simgitreten sämmtlicher Spezialitäten. | Frl. Adele Weyer (Essen). Hr. iat VierVBeilage nf in daten, Julius, geboren am 3. März 1863 80) R Ia Karl, geboren am 20. August A A , A L E am 22. Februar D E O bobétecatie {an Nel e a ation des ganzen Garten - Eta-' mit Fil. Hedwig Pfalz (Leipzig). Hr Wilbelm ¡(einshließlich Börsen-B ilag ) O li f M s : E ¡ en-Beilage).

Preußen.

O O

300 00 0 117 006 2 432 921

oil | pak 00 =J O I on I [S

goldenes Armband. Ein Theil einer kranzförmigen Goldplatte. Ein

| , , größeres und ein kleineres emaillirtes Goldbaftel. Eine goldene Fibula,

45 573

L41444 FEEELTTA ELETLELTA

S e e eo e «o

C ce S T

[p

red, in Millim

Wind, | Wetter.

n V Seljius

Temyeratur 59 (S. =—4- H

[Bar. auf 0 Gr. u. d. Meeres

J [J o

iMullaghmore [SO Aberdeen .. | 763 [W Chriftiansund N Kovenhagen . W Stodtholm . | 752 |S Haxaranda . | 752

_—I=I No N I

bad bd B pk C0 D bd L

M | N D D U hd ad DD D | E C C C J A DD A