1889 / 186 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Gerichte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, ; Kreises Liegniß, aufgefordert, vor od ä i widrigenfalls die Kraftloserklärung dee Urkerber e | (n tes ega A ufgef erk sh e! o dex iieliens B52) L au E S. arie bin ü eraum Maik bex entlichen Zustellung wird 9 Uhr, mit der Aulferderung, einen bei dem | die beiden Beklagten vor das Königlihe Amts- | 25326] 5) K folgen wird. 11 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine bei dem | Büdesheim erkennt das Königlihe Amtsgericht Stüber. Gerichts\ CRARE, edachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. | gericht, Abthl. T, Worbis auf den 9. Dezember | Dur re<tskräftiges Urtheil der 11. Civilkammer ) L andit- Gesellschaften Hannover, 2. August 1889. unterzeichneten Amtsgericht zu melden, widrigenfalls | Abth. 1V., zu Frankfurt a. M. für Recht: "| des Königli ibaeri ivili Zwede der öffentlichen Zustellung wird dieser | 1889, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwete der | des. Landgerichts zu Köln vom 1. Juli ie | auf Aktién u. Aktien-G Königliches Amtsgericht. IV b. er für todt erklärt werden wird. Das der ledigen Marie Huber von Büdesbeim iglichen Landgerichts, Civilkammer 11, zug der Klage bekannt gemacht. öffentlihen Zuftellung wird dieser Auszug der Gütergemeinschaft zwischen bén nee Auari E esells. Ausgefertigt T vedfentlicht: i AEEN Soriciidee aazzerict. er el L É Nr, t ertheile Mie [25316] Oeffentliche Zustellun E Beridisschreiber E Königlichen Landgerichts n E S E 1889 Grüpner, Shneidermeister, und Anna, geborene A : s) Shütte, Secr. AgevaE a zer Ee fw Ersparungsanstalt | “Die verehelichte Schif) nS E er des König , s E Sroeder, ohne Geschäfte, Beide zu Köln wohnhaft, | Föhrer Dampfschifffahrtgeselschaft in Tiquid. rihtsshreiber Königlichen Amtsgerichts. [25306] ‘Anfgebot. E p für ert aen Se N [haft zu Frankfurt a. M. Hagen, ge b. M och ring, ju Rosto ‘verta eten dure (268 n ; Oeleatiche F ¿ A des Königlichen Amtêgerichts, Abtheilung I. a, z e Is ist L eie atn Laa Föhrer Dampfschiff- S E E E D 4 en Rechtsanwa roysen zu Greifswald, Die Malers[rau Agn empter in Isny und die F aft dur ie Generalversamml be- [25303] Aufgebot. i oe des in Sf Müllenbesiters Fraariee a. Sa Vbibcit, IV egen ihren Ehemann, den Schiffäzim term cat Kuratel über deren außerehelihes Kind Benedikta | [25331] Oeffentliche Zustellung. Köln, a b M erbe, Stv vceÌ \lossen worden ist, werden etwaige Gläubiger 0 Auf Antrag der Volksbank e. G. zu Hamburg, dem Jahre 1856 vers bo “zug Sei e EN e . agen, zuleßt in Daingarten wohnhaft, jest Ml Bayer, vertreten durh Re<htsanwalt Burgmayer in Die Papierhandlung Hugo Tamme, Inbaber : KUpPpers. Gesellschaft aufgefordert. ihre Ansprüche bis zum L S die E O Nas SibwiT Ferditgnn, aitorea n Di D L N en Aas wegen bösliher Ver afsung, e G ug Zegen den Seite Toper Kaufmann Hugo Tamme zu Breslau, Neue “>weid- | [25325] Bekanntmachung L Mts. bei dem Unterzeichneten geltend zu Ausfgebotsverfahren eingeleitet Über einen angebli E Zen, Sohn des Tagelöhners August Sa 9 O R eei A A über di Tlagien bestebende "Ebe zu Irennen, den Burleen Vi Stalts, wegen Forderung S Steinfeld 5 Bregleen e s n e, Dur cure Bere i 8urtheils, ¿ Wyk, den 5. August 1889. oren 1030 über R E daselbst, E, Harra g A E Be, im Grundbu< von Hennen Band ITI Art. 137 e 9 U Ld O ibm die bettfosten theil d Nag O vollstre>bar | Eduard von Frverodorfe E annten Aufenthalts, | lichen Landgerichts zu Trier ‘vom 5 Juli 1889 t = Heymann, Vorsigender der Liquidatoren. E ausge ' : E . TII. . 4 ei : / often aufzuerlegen, und ladet den lagten erklärte n zu erlassen: wegen einer Forderung für die in der Zeit vom | die zwishen den Eheleut 5 i 5 R. Rothe in Ottensen, Exportbrauerei Tivoli, an- | woh; den 5. November 1890, Vormittags | Abtb. Il. zub Nr. 4 eingetragene Post gebildeten | mündlichen Verhandlung des ReWtsstr jur 1) der Beklagte sei \<uldig, an Agnes Bayer, | 31. Mai 1886 bis 16. Feb zufli L O AN SyS enten Peter Senzig, rüber | ¿ eret j , 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Amtsgerichte an- | Oypothekenbriefes hat das Königliche Amtsgericht : O eN LNE eits vor die ‘Pte Q e A r is 16. Februar 1887 fäufli< sge- | Müller zu Düppenweiler, jeßt Kne<t auf der Bo- 3 genommen von x E n Ollensen, indossirt an stehenden Termine sich ju melden, es Sferlohn im Termine am 26. Juli 1889 dur den Sees E Den Un T ccandgerichts ju C e R g r in tin, S M dem Antrage auf osten: mersbaher Mühle bei Bous, und Katharina, geb. De A. e: / ; a4 ris Ls BeLEe ae ny Auspride E Ee, et J O A G H ven ie een t O S A E N Rg 9 Uhr, mit der Aufforderung p Zöny an Alimenten den Betrag von 420 4 zu f von 25 6 25 4 nebst 6 9/0 Zinsen seit zur Zah Fe Elite I Gt haft eee er Huterfabrik in Demmin. rgend welher Art an den vorstehend bezeihneten D i: e Per- | * Die H potbekenurkund l<e über di ei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt bezahlen ; bruar 1887 und vorläufige Vollstre>barkeitserklärung | erklärt g er mit der Jahreszahl 1889 bezeihnete Coupon e<sel zu haben vermeinen, werden aufgefordert, | {0nen, welhe über das Fortleben des Verschollenen b y enurfunde, wele über die im Grund- bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Z nd 9) Xaver Sto>klauser habe die Kosten des Rechts- | des Urtheils, und ladet den Beklagt ündlich é Ea der Actien Litt. A. und B. gelangt von heute ab an dieselten spätestens in dem auf 8. April 1890, | Kunde geben können, werden zu deren Mittheilung A L Line E cartifel 157 Abthei» | wird diefer Auszug der Klage bekannt gem ‘is streits zu tragen, Verhandlung des Rechtsstreits oe bas "Königliche T O jedem Dienstag und Freitag in den Vormittags- Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten | Und zugleich für den Fall der demnähstigen Todes- n . 40 e 4 eingetragene Post von Ein- ael gemacht. und laden den Beklagten zur mündlichen Verhand- | Amtsgericht zu Breslau, Zim N 2 nig Be Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. stunden von 10 bis 12 Uhr an unserer Kasse Amtsgericht (Justizgebäude Zimmer Nr. 16) an- | erklärung etwaige Erb- und Nathfolgeberehtigte zur | bun Ana 18 alern Kaution aus dem Rezeß | Gerichtsshreiber des Königlichen Landger: lung diefes Rechtsstreits vor das Königliche Amts- | 19. Dezember 1889, Vormittags 9 U Cin D Perm. mit „& 40 pro Coupon zur Einlösung stehenden Aufgebotstermine unter Vorlegung der Ur- | Anmeldung ihrer Ansprüche unter der Verwarnung cclärt . Ini 54 gebildet ist, wird für kraftlos A gerichts, eridt Weiler auf Samstag, 14. September | Zwe>e der öffentlichen Zustell i wird di I E Vorftaud der Demminer Zu>erfabrik kunde in gehöriger Weise und zwar Auswärtige aufgefordert, daß bei der Ueberweisun _des Ver- erklärt und dem Antragsteller die Kosten des Ver- g 9, Vormittags 9 Uhr, a E f ellung wird diefer Auszug | (25329] Gütertrennung. i 4 in Demmin. unter Bestellung eines Zustellungsbevollmäctigten mögens des Versollenen auf sie keine Rücksicht ge- | "S e(ohn, ven 27. Juli 1889 Die Gese e C E, Q 4 tFentlichen Zuftellung wied Viseé And der Alace | VBeeolan, ter 2 A 1889. Mülhausen vom 31 Zuli 1809" iq Set du E l n, widrigenfalls unter Ausschließung aller N . : : urths, bekannt gemacht. Noeldner i. V Zeil *; t [d üche di | Reinhausen, 31. Juli 1889, Königliches Amtsgericht. Marie, geb. Bartels, aus Schönebe>, v ; ; lies ; âcilie Loeby gegen ihren Ehemann August Hell, loserklärung, des aufgebotenen Wessels angzelpeomen Königliches r a I. E A A bea Goftenoble it L deburg, flag o GeriGtsschreiber ate Q aver Amz3zeriq:3 E S L E, 4 a UEE edi [25403] werden wird. midi. è : , emann, den Arbeiter Martin Kurths, Weiler. / : 95337 i : 0 nant, TUT die zwishen den s ; e Mas alides Anusterit Abtheilung II [25314] E e La 4 12 Speulcacis Auauft JIo- mit Tan ina a Peeleidung Gretler, Sekr. Die gaiserl. Buirföverwaltung eon Lothringen T s i d E Deuls4-Osiafrikanishe „Gesellschaft. erti. ellung 11. 4 4 ann Friedri Wol L i ¿Ven F Z en dee vertreten dur< ihren Präsidenten Herrn Freiherrn i ; eder Uun}erer Gesells<haft werden zu E07 0 Nachdem der Regierungsrath a. D. Dr. Ludwig a G S les E N a E As S S e und E Beklagten für den (26336) - Oeffentliche Zustellung. __| von Hammerstein zu Meg, Leßterer O pern M L E a 08 einer außerordentlichen Generalversammlung Veröffentliht: Leibniß, Gerichtsschreiber i. V. | Carl Ferdinand Haller, geb. den 28. Dezember 1841, | geri<t 1V. zu Frankfurt a. M. für g Recht: Die | Beklagten e mündlich La f aa und ladet den Der Hauseigenthümer Gustav Berlin zu Berlin, | den Kaiserl. Kreisdirektor Herrn Killinger zu Dieden- ads E ahl, auf Sounabeud, 28. September 1889, Vor- E E früher zu Gharlott enburg, zuleht zu Hütten be ie Ne O E O a Mt: Die frei en zur münd U ea ant mg orb E S A Bean Doles, Me A durch E Krier tafelbst, | [25330] Gütertrennung ags ilirer die E E ad der ag . , auf dem dänischen Dampfschiffe | Frankfurter Ve 8 i : inde , Gropye Franktfurterstr. 46, | klagt gegen ohann Kedinger, Tischler, 2) Bern- Dei ; E S ELULIETO . zu Derlin, sowie eben» f rfiherungsgesellshaft Providentia in | Landgerichts zu Magdeburg auf den 11. Dezember flagt gegen den Sc{lächtermeister Franz Liczba | hard Kedinger, Schneider, 3) Sant ebinges Shhreicer, Milt es E A 27 Sul 88 he Se in Se ina O Spatabenr, 28, S S , . Cr

L, Ge

Das Sparkassenbuh Nr. 780 der städt:shen | Aurora am 30. September 1887 Kiel auf der Reis i i C O a ate ge ; 2 e | Srankfurt a. M. ausgestellte Police, nah welcher die | 1889, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforde, i i i i - 3 frü S j i i S Bitte S dele bape d Prungel: t finn | f 1s wide Regent De Debatte | Legt e es Monpyemie, e | und, inen di Jen aaten Gurte mgeifa | S jest rbeiten! Mastball aus aer devonte Wene mats; 0) Mm Linie | Le, Bei Gos Mats ohe «Sena Fefe | 1990, Mitlags L Ube vin ioceat mee

angeblih verloren gegangen und von dem kath. i * der Ver i i iei e ie ô i it i tähri ü ih | i L ift die zwischen den Parteien | Ta

Kirchenvorstand zu Alttünen das Aufgebot desselben | vom d Februe 9858 bte, Totegerpluae r omung | Summe von tausend Thalern (1000 Thalern), zahle | Zustellung wird dieser Auszug der Klage bett M af 9abluna von, 63,20, Mietusforbetunt tes und jegt obne ‘efannten Wohn- und Aufentbaltvort, | bestehenbe Güteegemeirsäft Fh en den Parteien | TageSorbuung der außerordentlichen General- eantragt. E See Verschollenen, und der Verordnung v : E ER E % f : 1, Mai 1889 nebst 5 °%/9 Zinsen seit dem 1. Mai | 5) Susanna Kedinger, : i; E. v a Es E Lin n Januar 1862 hierdur< geladen, binnen sechs e ea a E Va 26. Qui A E Maat, e e r 1889 und auf Loruige Vollstre>barkeits-Erklärung | Bladt in M oden H S E veMülhausen i. E., den 3. August 1889 A E a 5 ae aufgefordert, solhe spätestens in dem auf dek ego gt ea E n Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts, ea des Midi e 10s elbe L B e D A t! Stay! ga Bilanz pro 26. Februar bis 31. De- y März 1890, Vormittags 11 Uhr, vor dem gelangen zu lassen, unter dem Natheile, daß seine ————— E Amtégericht T. zu Berlin, Abtheilung 19, Jüden- | 5% Zinsen vom Tage der Klagebehändigung ab | [25297] Bekanntmachun D i hiesigen Königlichen Amtsgerihte anberaumten Ter- | Todeserklärung erfolgen wird. [25323] Oeffentlich [25318] Oeffeutliche Zuftellun ftraße 60, IT. Treppen, Zimmer Nr. 86 B. auf den | unter solidarisher Haftbarkeit und ladet die Be- In die Liste der bei uns n R Tagesordnung der ordentlichen Generalversamm- mine geltend zu mahen, widrigenfalls die Kraftlos- | Doberan, den 3. August 1889. Die Frau Hôönide, L i Zuflelung, 5 Die Arbeiterfrau Johanne Hei s 20, November 1889, Vormittags 10 Uhr. | klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- | anwälte ift unter Nr. 18 dei FeBlgenen Tad erklärung des Sparkassenbuches erfolgen wird, Großherzoglihes Amtsgeri{t. ; nie, Louise Auguste, geb. Möllen- u Landsberg O Me Den S 0A, gum Zwede der öffentlihen Zustellung wird dieser | streits vor das Kaiserlihe Amtsgericht zu Dieden- | mi l fein cingetra B V as E u der

Werne, “iiaias e idt Veröffentlicht: Krull, Aktuar. Reat S a S N en Va "Schimonelfermie L Bua den Zustizrath Auszug der Klage bekannt gemacht. hofen auf den 20. September 1889, Vor- M lconbin, L 3 Augast Iggg Setragen. “a pro 1888 Und Beshkußfafsung dar-

önigli<es Amtsgericht. S L ter, Tlagt gegen ihren |; / e, agr gegen i 9. i 1889, i - 0 i " Köniali ic S C bemann, den früheren Hülfgaufseber Karl Albeer ibren Ehemann, den Arbeiter Hermann Hein, früker Verliu, H x {V Sericitofireiber : M. ais L, S E Königliches Landgericht. 2) Wabl von Direktionsrathsmitgliedern.

[11514] Aufgebot. L [25307] Aufgebot. ugust Heinri<h Höni>e, zuleßt in Plözensee bei Ebesbeidun o legt unbekannten Aufenthalts, wegen des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 19. | dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Verlin, 8. August 1889.

Das auf den Namen der Gemeinde Bu<holt- | Die unbekannten Erben der am 31. Januar 1889 | Berlin wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts, teien beste /Bant der Che Pa ntlicbe Zuíte - L Der quft 1889 verstorbe K von tr Cte, welmen ausgestellte Sparkassenbu<h Nr. 1671 der | Verstorbenen, hier wohnhaft gewesenen, angebli | wegen böslicher D nit; dem Antrage, das | Fr den schuldigen Theil de fiä t, ener f N gor Se ens, Ait s S s Kaiserlichen Amtsgericst d Motar, Jushrath iffen in ricdeibstadt if A Sparkasse Dinslaken in Dinslaken über 1500 4 ift | ährigen, aus Herford gebürtigen, unverehelihten | Wischen den Parteien bestehende Band der Che für den s{uldigen Theil zu erklären, demselben auß Nr. 8217. Steueraufseher Johann Georg Hörrle E D D 1 SlevelGltadt if BVorsigender, verloren gegangen und von der Gemeinde Buholt- | Henriette Pauline Caroline Engell (genannt Seidel) | zu trennen und den Beklagten kostenpflichtig für die Kosten des Prozesses aufzuerlegen und ladet den zu Eppingen klagt gegen den Hauskneht Jakob | [25339] Oeffentlich stell A R S Age elen Tandaeridt zu i

werden auf Antrag des Nachlaßpflegers, Rects- | den allein {huldigen Theil zu erklären, und ladet A u E, Verhandlung des Rehts- Pfershing von Münzesheim, an unbekannten Orten | Der Hofbeitee Ferbfrand Mist iu Simons- N e Deus LLAGE worden, or die I. Civilkammer des Königlichen abwesend, aus Darlehen vom 1. Juni 1880, mit | dorf, vertreten dur< den Justizrath Palleske zu Dia Zit [25399] Generalversammlung

Krah, der Aktien-Gesellschaft

welmen das Aufgebot des Sparkassenbuches beantragt S den Bekl nd worden. An den unbekannten Inhaber des Spar- | anwalts Grabower, aufgefordert, spätestens in dem | den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des : kassenbuhes ergeht daher die Aufforderung, spätestens 2 den 28. Juni 1890, Mittags 12 Uhr, vor U E 6 Sre Civilkammer des Ks- Aupdertaus ¿u E T E: r gena dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur | Tiegenhof, klagt gegen 1) die Eigenthümerwittwe Dis Se Me, ‘t R E D, | bol, Bil Be vurt, Eut 22 mter Wi: | Uer (2/88, L Keeove, immer 36, nuf ven | Aufsoiderun, einen" het dem hedachiee Gaidte |Y Mets Zon 8 19 H neb (2 4a Finfen beraus | Galbarine Shnnomehi ober SHimmawst, geb _— ag r, seine Rehte bei dem unter- l, l B,, part, 32, uf- , ' , ; vom 1. Juni und auf Erklärung der vor- i Ö rbeiter z ; jeineten Gerichte anzumelden und das Sparkassen- | gebotstermine si zu melden, widrigenfalls der Nahlaß L D egeibor 1889, Vormittags 107 Uhr, | 5 ee Aal ¿u een um Zwe>e der läufigen Vollstre>barkeit des Urtheils, und ladet den Sncob Stimme I) E ddie Marie Ne ks t mi Holzsioff-Fabrik Shwarzhalden. u< vorzulegen, unter der Verwarnung, daß im | dem si legitimirenden Erben zur freien Disposition | 11! her ues i een Sena geaen Serie | Let a ut: wird dieser Auszug der Klage Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- | Schimnowéki, 4) ‘die unverehelihte Catharina l 3298. Kehtsanwalt Paul Frühauf ist mit | Wir laden hiermit die Aktionäre auf Dienstag, pa nicht erfolgender Anmeldung von Re(hten verabfolgt werden wird, und der nach erfolgter Prä- p e enen ae zu bestellen. Zum Zwed>e der Bartenstei an ftrits vor das Großherzoglihe Amtsgeriht zu | S Dimnower 2) bis 4) unbekannten Aufents dem Wobhnsige Bru(hsal in die diesseitige Anwaltsliste | den 27. August d. Is8., Vormittags 8 Uhr, ezw. Porteaund des Sparkaffenbuchs, das Letztere C de S n ute E gleich s i es Zuftellung wird dieser Auszug der Klage enstein, den An 889. Bretten auf Montag, den 11. November 1889, | halts, 5) die Frau Eigenthümer Anna Sulz e dene hien 3. August 1889 inte Eden E Ans auf wird für kraftlos erklärt werden. i8positionen jene Ei N ; E ey : # i Si i, i i i ( g i A eiwaslimmer, Delsertitraße Nr. 21, i Dinslaken, den 13. Mai 1889. A anzuerfenien s u übernehmen \culdig, Verlin, Gaben Ge t, L Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Ziel ied bietet T Tee lage Pete E S G, L (L. 8.) id ire E SOELaIS an V / A A4 ebobenen Nubunoen zu fordern beretigt, sondern | des Königliden Lardgeribts U, Givilfammer 1, | (35891) Oeffenttiche Zustenung, Bretien, den 20, Juli 1890 Dantig, im “Dienste ed Rentiers. Robert Let, | U | 1) Sorlage dec Dilars und des Geshöftsericts [25310] Aufgebot. ;! 2 n der E E Nr. 3894, Die Stefan ; : engqut, 7) den minderjährigen Adalbert i i in v ; i: 2 effenili@e Aue ie ‘Gemeinde Emédetten ist das sein (l C [25320] Oeffentliche Zustellung Sudd, N von Schmalenberg y Sti E Saubec B f dertrcle puri leinen Vormund, S ä Îber Abr E entlihe Aufgebot des in der Katastral-Gemeinde i ; ; : 7 . üri<, vertreten dur< Rechtsanw i en Eigenthümer Johann Schulz in Schöneberg a. W., i s La : ; e Man A I. B 199 des Grund- t E I L Abtbeilung 48 S e L o O us geb. S E klagt es den Se paaser i A E Iean, S wegen Dobiuna ZON in Ge EeA A e S [25433] Verdingungen 2C, E UMMoluns hierüber und über die Ent- A ür die Wittwe Gerbar : j , . H. , im Armen- malenberg, z. Zt. i: er Auktionator Kohlstru> zu erode kla | i i 7 L : | ) 2 E Christine, geb. Thöring, beribtigten Grundstaes | E ret, vertreten dur den Rehtsanwalt Bo<daneßky | wesend, auf Gruld Don U RS "18 ces 2 gegen den Bäkermeister Georg Specht zu Wolfen- Redionadielatta, larigen, S dsti:T6 Sine o Sclieferung Hit L E L 4) Wahl eines Aufsihtsrathsmitglieds, Put A O nf bin, C e 0A, zum Zwe> | [25301] Aufgebot. Übwesenbeit! ete Boande R A bit grober Verunglimpfung und ae, leo! et umen pi T Hipegen Bor Bl. 18e. in Abth. III1. sub Nr. 6 für den Kläger tenen 467 E Gin Bett: 8 Se N F od vi ia er Besißtitelumschreibung beantragt. ; ' l enburg wohn- | wegen Verschollenheit, L.-R.-S. ; , mi ung fur getausle Mobilien ne evungê- und | eingetragenen Darlehnsforderung v ; E. / ; C: y Diesemnah werden alle Eigenthumsprätendenten Bord fee M S F N Q oevelehen Ebemann, Schiffer Friedrich August Antrage, die am 23. A "ide bein Zuschlagsgebühren, mit dem Antrage auf Verurthei- d 300 4 nebst a ri Da 1. S wvienBre 188 E sind nicht 86, sondern 68 em breit z Als Hinterlegungsstellen werden das Bankhaus aufgefordert, ihre Ansprüche an dem vorbezeichneten | gläubiger und Vermächtnißnehmer des am 2. April it N wen bösliher Verlafsung auf Ehetrennung, | Theilen abgeschlossene Ehe sei für ungültig, eventuell lung des Gegners auf Zahlung von 36 X 75 S | rü>ständigen Zinsen, mit dem Antrage: a. die Be- Karlsruhe, den 7. August 1889 Hermaun Vritels in Hannover und die Filiale Grundstü> in dem am Amtsgericht, Zimmer Nr. 15, | d, J. verstorbenen Bä>ermeisters Hugo Hilbig pril ta M ntrage: a das zwischen den Parteien | für geschieden zu erklären, und ladet den Beklagten nebst 5 9/0 Zinsen darauf seit dem 1. Juni 1889, | klagten werden verurtheilt, bei Vermeidung der Köui lich 8 B Êl lou gs der Rheinischen Kreditbank dahier bezeichnet. auf den 18. November cr., Vormittags | Kotenau aufgefordert, ihre Ansprüche an den Mab- estehén e Us der Ghe wegen bösliher Verlassung | zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- | Zwangsvollstre>kung in das Grundstü> Schöneberg Iv. Arme C rp id SEeLORa G EREE nee Mun 1990, 114 Uhr, anberaumten Aufgebotstermin anzumelden, | laß spätestens in dem Termine den 18, Oktobes eit ne f den Beklagten für den allein Sea die II. Civilkammer des Großherzoglichen Land- lung des Rechtsstreits vor das Königlihe Amts- | Blatt 180. an den Kläger die im Grundbuche dieses f LOENEG Der Auffichtsrath. widrigenfalls sie damit ausgeschlossen werden und die | 1889, Vormittags 10 Uhr, bei terr ullectio, | Be, uer 1 e [adet denselben zur mündlichen | gerihts zu Waldshut auf den 16. November geriht zu Osterode a. H. 11]. auf den 16. Of- | Grundstückes in Abth. 11]. unter Nr. 6 eingetragenen Antragstellerin als Eigenthümerin eingetragen wird. | neten Gerichte anzumelden, widrigenfalls sie gegen den | kammer des i liber Bs Mitg weite Civil- | 1889, Vormittags 84 Uhr, mit der Aufforde der D, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwede | Darlehnsforderung von 300 ( nebst 5 % jährlicher | [25289] Burgsteinfurt, 3. August 1889. Benefizialerben ihre Ansprüche nur no< foweit | a f 0M 18 Ma ihen Landgerihts zu Potsdam | rung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der | Zinsen seit dem 1. September 1882 zu zahlen, und | Activa. Vilanz-Conto Passì Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. eltend machen können, als der Na<blaß mit Aus- 9 Uhr nil ber Me 1889, Vormittags | Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Klage bekannt gemacht. haben die Kosten des Rechtsstreits zu tragen, b. das S: S {luß aller seit dem Tode des Erblassers auf- | daten ’Geri bte láffanen einen bei dem ge- | Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt ; Ï od, : Urtheil wird für vorläufig vollstre>bar erklärt, und o M E gekommenen Nugungen dur< Befriedigung d zugelassenen Anwalt zu bestellen. | gemacht. Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. ladet die Beklagten zur mündlihen Verhandlung | Grundstü>ks-Conto. 04 Actien-Capital . 591 000|— [26200] Aufgebot behuf Todeserklärung, | gemeldeten Ansprüche nit ers<öpft wid." | Aus; Zwe>e der öfentlihen Zustellung wird dieser | Waldshut, den 2. August 1889 H ———= des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu | Fabrikgebäude-Conto 2/20|| Reservefonds L 1) Iohann August Karl Bierwirth, am 7. März | Lüben, den 30 Juli 1889 pft wird, uszug der Klage bekannt E Merkel ; (25315) Oeffentliche Zustellung. Tiegenhof auf den 23. Oktober 1889 Vor: Maschin Corts G Hypotbeken-Conto. . .... | 320 Ga brer A tee Forft h frehe A Waldfamen- h: Königliches Amtsgericht. las / ULG ris) ib Gerichtss{hreiber des Großherzoglichen Landgerichts. errt Beschluß des Kgl. Amtsgerihts Zwei- | mittags 11 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlihen | Gasanstalt-Conto . . . . j 18} Guthaben der Danz. Privat Actien 2E in Sieber, später in eibe Ah elen G R E des Königlichen Landgerichts e Eltiltainmer N X. Juli ag E T R Aa ste et u da M E int Eisenbahn Aalage Ee | M E Ehefrau Wilhelmine, geb. Hahne, welcher vor länger | [25308] Aufgebot. ——— [25324] Oeffentliche Ladung. verfahren in das unbewegliche Vermögen des Adam d Siegenhof den 27. Juli 1889 SibeitateCanto S 3 E M ta als 10 Jahren si< von hier na< Amerika begeben | Auf Antrag des Natlaßpflegers, Kanzlisten Berg- Mit Klage vom 25. pr. 26. Jult 1889 beantragt Sieg, Maurer, und dessen gewerblosen Ehefrau i Loesewiß, Depositen-Conto S | | hat, Z E mann zu Ellrih, werden alle Gläubiger und Ver- [25319] Oeffentliche Zustellung. Rechtsanwalt Be>h dahier Ramens der Stations- Elisabetha Lötsher, Beide beisammen zu Kleinstein- Gerihts\<reiber des Königlichen Amtsgerichts Cassen-Bestand . . 2) der Bä>ker Heinri< Georg Wilhelm Deppe, | mähtnißnehmer an den Nachlaß des am 29 April Die Ebefrau des Arbeiters Karl Krebs, Sophie, | dienergehilfen - Chefrau Elisabetha Wieser, in hausen wohnhaft, dermalen zu Pirmasens \i< auf- j Rübensamen-Bestand . S am 4, Februar 1837 geborener Sohn des Feld- | 1889 zu Ellrich verstorbenen Agenten Isaak Magnus geb. Hannibal, zu Halberstadt, vertreten dur< den | Leilsbronn gegen ihren Ehemann, den früheren haltend, auf Anstehen von Dr. med. Theodor Albert, | (25328) Unfertige Produkte. | ges<wore;en und Bauermeisters Conrad Deppe und | genannt Julius Richter aufgefordert ihre Ansprüche Justizrath Kortum zu Halberstadt, klagt gegen ihren Stationsdienergehilfen Georg Kaspar Wieser in General-Arzt a. D., in München wohnhaft, das | Die Ehefrau des Kaufmanns Bernard Friedri | Betriebsvorräthe . - | dessen Ehefrau Ernestine, geb. Wemheuer, in Hattorf, | und ReÔte an den Nachlaß spätestens in dem | Ehemann den Arbeiter Karl Krebs, zur Zeit in Nürnberg, dermalen unbekannten Aufenthalts, zu er Vertheilungsverfahren eröffnet und der Vertheilungs- | Meier, Johanna, geb. Riens<, obne Ges<äft, zu | Uebershuß d Debitoren über Cre- | welher im April 1873 von Hattorf nah Australien | Aufgebotstermine am 22. Oktober 1889, Vor- | unbekannter Abwesenheit, wegen Mißhandlung und | kennen: die Ehe der Streitstheile sei dem Bande termin anberaumt auf Freitag, den vierten | Köln, Hohenstaufenring 38, Prozeßbevollmächti f ditoren . (Queensland) ausgewandert ist, werden, und zwar | mittags 11 Uhr anzumelden, widrigenfalls diejeni en böswilliger Verlassung mit dem Antrage auf Ehe- na zu trennen, der Beklagte für den allein s{ul- Oktober 1889, Vormittags zehn Uhr, in der | Rehtsanwalt Justizrath Kyll zu Köln, klagt L en | A 1 249 036| r Ae ersterer auf Antrag des Bruders seiner Mutter, | Nachlaßgläubiger und Vermätnißnehmer, welche ihre {eidung und ladet den Beklagten zur mündlichen digen Theil zu erklären, in die geseßlihe Ehe- Gerichtsschreiberei dieses Gerichts. : ihren Ehemann auf Gütertrennung ' Serte A 49 036/08 1 249 036/08 Louis Hahne in Elbingerode, leßterer auf Antrag Ansprüche niht anmelden, gegen den Benefizialerben Verhandlung des Re<hts\treits vor die dritte Civil- \heidungsstrafe und sämmtliche Kosten des Prozesses Von dieser Verfügung wird andur< dem dermalen | Verhandlung is bestimmt auf den 23 Oktober A brd Gewinu: «& Verluft:Conto. Credit. seines Bruders ‘und Vormundes, des Müllers | ihre Ansprüche nur insoweit geltend macen können, | (ammer des Königlichen Landgerichts zu Halber- | }U, verfällen. Zur Verhandlung dieser Klage steht auêweisli< Postbesheinigung in Amerika ohne be- | 1889, Vormittags 9 Uhr, vor dem Land erihte Heinrih Deppe in Katlenburg aufgefordert, spätestens | als der a<laß mit Ausschluß aller seit dem Tode stadt auf den 16. Dezember 1889, Vormit- | beim Königlichen Landgericht Nürnberg, 11. Civil- kannten Wohn- und Aufentbaltsort abwesenden | zu Köln, 11. Civilkammer. 9 An Abschreib brikgebä M oa ; [P im Termine am Donuerstag, den 13. November | des Erblassers aufgekommenen Nutzungen dur tags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei kammer, auf Mittwoch, den 30. Oktober 1889, Hypothekargläubi er Adolf Blo< Kaufmann, von Kölu, den 5 August 1889 O A e P, S8 47 gagiacy Per Vortrag vom vorigen 1890, Mittags 12 Uhr, sih hier zu melden | Befriedigung der angemeldeten Ansprüche nit er- | dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- Vormittags 8} Uhr, Sigungssaal Nr. 41 des Pirmasens, von Äuniowegen Kenntniß gegeben mit Der Gerichts\creiber : Küppers L « O : E E Jahre « + ¿ «+ «| 112483094 oder zu gewärtigen, daß sie für todt erklärt werden | {öpft wird. stellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird Justizgebüudes dahier Termin an, in wel<em dur der Aufforderung, binnen einer rist von drei fs 7 Sutanfal ; Ten - Sinnahme dur ver- und ihr Vermögen den nächsten bekannten Erben Die Einsicht des Nalaßverzeihnifses ist Jeder- dieser Auszug bekannt gemacht. einen bei diesem Gerihte zugelassenen Rechtsanwalt Wothen seine Ansprüche unter Ar obe des Betrages | [25327] 4 Ealcriettung i 2A kauften Zu>er Ret ber Ver Via A, Per V \<oll Eu ae, 9 Halberstadt, den 2. August 1889, B rer igeinen a unbekannt wo? sih aufhaltende di Hauptsache und Accessorien und Berechnung der | Die Ehefrau des Kaufmanns Carl Hölterhof / Se ; 1780/25 ab Produk E , er Verschollenen r j i röder, ndur geladen ; n|en bi i e i K é ri " s: | : E diele f A Ae Aen kann, wird aufgefordert onigliches ADig e h : Abtheilung I Gerichts\<hreiber des Königlichen Landgerichts. Nürnberg, den p August 1889, Be Juni 1839 bie S La h ea an- Sedtigter Rectsanwelt Dr ‘Steine 20 ola, Solfiame a Mufsihiorath unp Direktion . E So tionskosten 488 358.73 l erher mitzutheilen. Troplowißt. ; S erihts| {reiberei des Kgl. Landgerichts. fraumten Vertheilungstermin zur Ausfüh der | klagt gegen ihren Eh l ü i 5 | Die Erb- und Nawhfolgebere<htigten werden auf- E (L, 8.) Der Kgl. Ober-Sekretär beurlaubt : Vertheilun g ô R B n Shemann auf Gütertrennung. « e Amtsrath Hagen . . 995/85 geloeet, ihre Ansprüche hier anzumelden, weil sonst [25322] Oeffentliche Zustellung Hammer <midt, st. Sekrctär v. n, Zweibrüdten tee g u uft 1889 T0. Oltikex 25801) Geri T ubr p Grati E Lo RE ei der nah re<tskräftiger Todeserklärung \tatt- | [252991 Bekanntmachung. Die Frau Marie Zschieshe, geb. Fra E A Gerichtsschreiberei des Kgl Ämts eriht Zweibrüen. | d | Landgerihte zu Köln, 1. Ci if I S O l du, alis ‘ai Ms RIPY E e Ua auf fie keine di Es, Quel He qua 33. Juli 1889 sind | Wallstraße 16, vertreten dur den Rechtsanwalt De [25352 Oeffentliche Zustell (L, Weicht K Sekretär dias “Köln, dit 1 August "1889 E n A Ee, N 45 509 86 nommen werden kann. e Shuld- und Pfan : ; : A: e Zuftellung. Es R R et . f Lo S Pfandverschreibungen vom: Weydemann in Erfurt, klagt gegen ihren Ehemann, | Die tenstmagd Katharina Lahr r e dls [25333] Oeffentliche Zustellung Der Getichts[hreiber: Küppers. Gewinn-Üebers<hß | 2.026 90 . 160 967,70 [ 160 96770

Herzberg a. S., den 25. Juli 1889, 1) 5. Mai 1802 über 120 Thlr., verzinslih zu | den Swneidermeister B i i Königliches Amtsgericht. 11. 5 9% für Johann Iost Geise i i: er Bruno Zsciesche, zuleßt in | vertreten durh Rechtsanwalt Dr. irs< daselbst, D ; j (L. 8) Ausgetertigt. ge e) hann Jost Geise in Dodenhausen, | Ilversgehofen, jeßt in unbekannter Abwesenheit, E aden geen „Johann Friedrih Felin aus L worbis, 6 B by A Dae E Po (béfran bes Kautinaiins *Vetee Giel in Sobbowitz, den 30. Juni 1889, : er Dureaugehülfe in Frankfurt a. M. orbis, klagt gegen die Erben des in Breiten- Mayen, Magdalena, geb. Diet, Klägerin, vertreten N 3 ud>er f abrif S o bbo w i h. Die Direction.

p he zu trennen, i ennen icht mit unbekanntem Aufenthalte abwesend, auf worbis verstorbenen Musikus Iohannes Kolle, ins- | dur< Rechtsanwalt Loenary zu Koblenz, klagt gegen 2 E. Steffens. P. Schuntermann.

/ 2) vom 7. Februar 1803 über 100 Thlr., ver- ; kla Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgerichts. zinslih zu 5 9% für Gerihts\@öfen Bebelbte den Parteien beste E Bais Ta Me! das zwischen | Jo E den

2 daselbst, flaaten i ; N [25304] Aufgebot. G e ies an a O 26. Juli 1889 flären, ibm ‘aué fämmilióe Rie s O e pv ‘iù petges<ädigung, A n ter lic 7 et gegen Franz Albert Kolle und Heinri | ihren genannten Ehemann auf Gütertrennung. Zur z F. Hagen. E n Lt et E / l (Campern geborene Königliches Amtsgeriht Rosenthal. mündlichen Ver ling des Rebtaltee alen die L Ehe zu vollziehen oder im Falle des Nicht- in ünbelitctine Mee DEbise R ELE unaden F “Sorcilals Stn auf den 7. Ok- Ges Die Uebereinsäimmung des vorstehenden Rehnungsabschlusses mit den ordnungsmäßig geführten G D E L 5 elm Rippich, zuleßt Amelung, Stellv, IT. Civilkammer des Königlichen Landgerict e | vollzugs ihr eine Entschädigung von 1000 # zu mit dem Antrage auf kostenpflichti B theil vi saale der I. Civilk et "Bonialiben da Mocbois, bex 10, Mul I , welcher seit länger als Erfurt auf den 27. November 1850 Vor: banbla e p Fa Beklagten zur mündlichen Ver- der leßtgenannten beiden Beklagten iur Zahlun von gerichts ‘u Koblenz bein, A S S A A E A L i T E E e, 7 P o n er n 2 Y w , g des Rechtsstreits vor die erste Givilfamps 4% rüdständiger Zinsen seit 26. Januar 1886 et, Sue ie

Jahren verschollen ist, wird auf Antrag seines Bruders, des Auszüglers Gustav Rippih zu: Rovn mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei | des Königlichen Lar v e R j dem gedachten Gerihte zugelafjenen Anwalt cu fe: a. dens L See ras E, a L ags Be Brrieend R : nad m Ge Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. I. J. B L Soriorent à Máe ; As R ._J. Berger. . Burand. , Mac Lean.

-