1889 / 186 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Klafse. 13. ir. 4653. Neuerungen an 8 G. Cohnfeld's Apparat zum selbsttbätigen Speisen ron Dampf- Fesseln und zum Heben und Fortdrü>en von Wosser; Zusaß zum Patente Nr. 3214 Nr. 11 965. Neuerungen an dem Coknfeld- \<en Dampfkessel-Speiseapparat; 2. Zusaß zum Patente Nr. 3214. S1. E 2934. Verbessertes System von Draht- babnen. „Nr. 3761. Verbesserungen an Drahtseil- bahnen ; Zusaß zum Patente Nr. 2934. : Nr. 7095. Verbesserungen an Drahtseil- bahnen; Zusaß zum Patente Nr. 2934. : „Nr. 7610. Verbesserungen an Drahtseil- bahnen; Zusay zum Patente Nr. 2934 / Nr. 13 979. Verbesserungen an Draktseil- babnen; 4. Zusaß zum Patente Nr. 2934. Nr. 20 588. Verbessertes System von DrahHt- scilbahnen; 5. Zusaß zum Patente Nr. 2934. Nr. 23 263. Ausweichevorrihtung an Draht- seilbahnen; 6. Zusay zum Patente Nr. 2934. 89. Nr. 4386. De>vorrichtungen an Centrifugen. 6) Theilweise Nichtigkeits-Erklärung. Der zweite Anspru des der Firma Wild & Wegssel in Berlin gebörigen Patentes Nr. 16 783, welches den Titel bat: - „An Petroleumrundbrennern der einges{nürte und über der Einshnürung kugelförmig erwei- terte Zugglascylinder füc s< und in Com- bination mit der bekannten Brandscheibe“" ist dur Entscheidung des Patentamts vom 24. Ja- nuar 1889, bestätigt dur< Gntscheidung des Reich5- acri<ts vom 13. Juli 1889, für nichtig erklärt ; der Titel des Patentes ist in Neuerungen an „Petroleum- Rundbrennern“ abgeändert. Berlin, den 8. August 1839. Kaiserliches Pateutamt. Bojanowski.

Die Entwickelung des Musterregisters im Monat Juli 1889.

Im Monat Juli 1889 haben die na<- stehend benannten Gerichte im „Reichs-Anzeiger“ Bekanntmachungen über neu geshüßte Muster bezw. Modelle veröffentlicht :

j Ur- Muster davon Amtsgericht heber. bz. Mod. plast. Flächenm. 1) Berlin T... 35

434 419 15*) 2) Leipzig .... 14 199 61 138%)

4% Dresden. ... 12 34 22 #5 4) Chemniy 153" 49 L 5) München 24 24

6) Nürnberg . 74 T&Æ&) s Eibenstocd . 487 487

[25353]

8) Stuttgart . .. 46 7 9) Barmen. 37 15 10) Dffenbah . 29 11) Solingen 9 12) Fürt 13 13) Frankfurt a. M. 14) Köln

15) Mülhausen i. E. 16) Aachen 17) Hagen i. W. . 18) Hamburg 19) Mannheim .. 20) Pforzheim. . . 21) Annaberg . 22) Bonn

23) Burgstädt . . . 24) Düsseldorf 25) M:-Gladbach . 26) Kottbus . 27) Lüdenscheid . . 28) Mainz

29) Meerane 30) Eisenach. . . 31) Elberfeld 32) Glauchau . 20 Habelschwerdt . 34) FZserlohn

39) Kannstatt . .. 36) Klingenthal . . 37) Krefeld . 38) Limbach. . .. 39) Markneukirchen 40) Dberweißbah . 41) Plauen . 42) Remscheid . 43) S4malkalden . 44) Triberg . . . - 45) 3

46) Altena i. Westf. 47) Ansbach. . 419) Arnstadt

49) Bauyen . . 50) Berlin IL

91) Besigheim .. 92) Biedenkopf 53) Bod>enheim .. 54) Bunzlau 99) Burgdorf . 56) Detmold

57) Düren

58) Durlach. 59) Ebersbach . 60) Erfurt . 61) Eßlingen 62) Falkenstein i.V. 64) Flensburg

64) Freiberg 65 Fulda 66) Gera 67) Gerstungen .. 68) Gotha

69) Halberstadt . 70) Halle a. S... 71) Halle i. W. 72) Hanau

20 D 459 131 34 32 49 103 61 27 6

4 75

E) do O pk

al aW| E

Go Q I] G

pa ooul mnn 50S | aae ruol | o PNE G

S I ASRR Sh |

pmk bd D O M M

DNO S | O0 D A A O M G b bb b 00

C5 b bs QO DO H> p

J pk Ar O s S

D c LD Ll aa]

mi DODODN D D D LIODO DO Do DO DO DO DO DO O5 VI U UI UI UI LI I UI rx a R R R N AAAIMNIOOSO E E S E S1 Tad

prd O p C p jd D) p

O | C)

®) Zierschriften, Spiele, Samaritertase u. dergl. obne Angabe der Stückzahl unter einer Nummer.

Ur- Muster davon beber. bz. Viod. plast. Fläcenm. 6 1 3 25 97

Amtsgericht 73) Hannover . 75 Haspe 75) Heilbronn -.. 2 Hermsdorf u. K.

Hof 78) Homburg v. d.H. 79) Kaiserslautern 80) Kiel 81) Kreuznach . 82) Langensalza . 83) Langen/selbold. 84) Lichtenstein . . 85) Lörra 86) Lu>enwalde. . 87) Lübed> 88) Lüdinghausen . 89) Lüneburg a1 Meißen . .…. 91) Memmingen . 92) Menden . 93) Neuhaldensleben 05) Neuwied. . .. 95) Nordhausen . . 96) Oberstein . 97) Oberwiesenthal 98) Offenburg . 99 Neu Ls 100) Radeberg 101) Reichenbah . . 102) Riesa 103) Rochliß . 104) Nudolstadt 105) Saalfeld . 106) Saarbrüd>en . 107) Saargemünd . 108) Sebniß . .…. 109) Stromberg 110) Trier 111) Urach 112) Waldheim. . 113) Wilsdruff. . . 114) Wittsto> . 115) Wurzen . 116) Zschopau

Zusammen . . 296 4794 1339 3455

Von den vorstehend benannten Gerichten hat, soweit dies hier ersih:lih ist, dasjenige gu Wilsdruff im Juli 1889 zum ersten Male Bekanntmahungen aus dem Musterregister publizirt. O

Von denjenigen Urhebern, die in Leipzig Muster und Modelle niedergelegt haben, sind 3 Ausländer (1 Oesterreiher mit 7 plastischen, 1 Engländer mit 1 plastischen, 1 Belgier mit 16 Flächenmustern). i

Gegen den Monat Juni 1889 hat im Monat Juli 1889 die Zahl der Gerichte um 43, die der Urheber um 117, die der Muster und Modelle um 1918 (914 plastische, 1004 Flächen- muster) abgenommen.

Im Vergleih zum Monat Juli 1888 war im Zuli 1889 die Zahl der Gerichte um 15, die der Urheber um 47, die der Muster und Modelle um 1679 (659 plastische, 1020 Flächen- muster) kleiner. ; ;

Seit Eröffnung des Musterregisters (1. April 1876) sind im „Reichs-Anzeiger“ Bekannt- machungen über 777 089 neu ge]<hüßte Muster bezw. Modelle (222 978 plastische und 554 111 Flächenmuster) veröffentlicht worden, darunter 1365 von Ausländern euge te (von Oester- reichern 3203, Se en $56, Engländern 215, Spaniern 21, Nord-Amerikanern 19, Belgiern 32, Norwegern 10, Schweden 7, Jtalienern 2).

A

Ot s do D j a S S o O5 E m j fa A

ON

pad SSl lele amolaellllTaeearnlBlao

SBoaSn

p p R p R R R R R p R p pi j p j i A i pi A A j j A j 4 do D

T T T T&lTTTTaSgISITTIISI I EEBRI 111 Sl l |

M D N N b D O O I D M A O O H O J

p p pi i i ja

Der Kaffeehandel im Jahre 1828.

Für den Kaffee war in den vier ersten Monaten des Vorjahres nah dem „JIakhreèberiht der Handels- fammer zu Halle an der Saale“ ein langsam si vollziehender Preisrü>kgang zu verzeilnen, da vortheilhafte S&äßzungen für die 1888/89 Ernte in Brasilien veröffentlicht wurden und in Folge dessen die Terminmärkte sih bewogen fühlten, viel auf Lieferung für spätere Monate zu billigeren Preisen abzugeben. Der inländische Kolonialwaarenhandel konnte si< daher zu günstigen Preisen mit ent- \yrehender Waare versorgen. Von dem Monat Mai v. J. an waren die Preise wieder im Steigen begriffen, da in Folge der Sklavenbefreiung in Brasilien die Ecnte nicht so {nell zur Verarbeitung und zum Lersandt gelangen konnte, als man ange- nommen. Die Folge davon war, daß die Spekulanten, wel<he zu niedrigen Preisen Waaren, die sie ni<t brauchten, auf Liefe- rung verkauft hatten, \{<were Opfer bringen mußten, um ihren Verpflichtungen na<zukommen. Die Preise für Loco-Kaffee stiegen dadur< auch wieder und nahmen im ferneren Verlaufe des ver- flosscnen Jahres an den meisten Schwankungen der Terminmärkte in viel größerem Maße als im Jahre 1887 Theil, weil die Vorrätke an den Seepläyen sehr zusammenges<hmolzen waren und von dem Ter- minhandel zum Tkeil in Anspru< genommen rur- ten. Santos-Kaffee blieb daher auf einem im Ver- T zu früheren Preisen hehen Standpunkt, der dem Kleinbändler wenig Verdienst übrig ließ, da die Verkaufepreise für die billigsten gebrannten Kaffecsocten in Folge der großen Konkurrenz sehr \<wer zu crhöhen sind; denn viele Kaufleute ver- kaufen, wenn sie billig eingekauft haben, auch bis zuin leßten Rest wieder billig, ohne etwa ein- getretere Konjunkturen zu berücksichtigen, oder ihnen in übliher Weise Rechnung zu tragen.

Nach dem Jahreeberiht der Handelskammer zu Düsseldorf trat man bezüglih des Kaffees voll Bertrauen in das Iahr 1888, da im Dezember des Jahres 1887 ih der Artikel von dem auf ihm lasterden Dru> erholt hatte und man in Folge dessen auf Preisen stand, welhe zwar niht niedrig waren füc gut ord. Java 50, für Brasil-Kaffee 83 A —, aber do< mit Nü@äsiht auf die kleinen Stocks an den Weltmärkten niht, ho< genannt

werden konnten. Jedo< \{<on glei na< Neujahr des Vorjahres wurde das Vertrauen dur riesige Ernteschäßungen derart erschüttert, daß dur< ein übermäßiges Blanco- Angebot Preise s<on im März 35 9/9 niedriger wie zu Anfang des Jahres standen. Der Loco-Handel erlitt dadur< große Verluste, welhe, wenn au<h die Preise fi<h wieder langsam besserten, s{ließlid ni<t mehr einzubolen waren, weil das Vertrauen in dem Artikel gänz- lih ges<hwunden war. Gbenso „ungeret- fertigt und verwerfli“ wie die Vorgänge im Früh- jahr des Vorjabres waren die Ereignisse, die si im leßten Herbst an der Hamburger Börse abspielten, und wird der September-Corner daselbst jedem Kaffee-Interessenten unvergeßlih bleiben. Die Baisse- \spekalarten, wel@e im Frübjahr die Preise wie schon ernährt, unmotivirt geworfen, batten ihre Blanco- Gngagements ¡u lange ofen stehen lassen, und so war per Aucust-September ein belangreihes Decou- vert vorbanden, wel<hes in Anbetracht der Knappheit von greifbarer Waare für die Baissespekulanten ver- bängnißvoll wurde und der Preis, wenn au< nur jür kurze Zeit, auf 2,50 4 für $ kg Kaffee hinauf- zwang. Der Hauptkonsum war, wie in den leßten Jahren Brasil-Kaffee, während die Niederlande in Folge der kleinen Ernte auf Java, nur ein ver- bältnißmäßig kleines Quantum von ca. 35 000 Ballen pro Monat auf den Markt brachte. Die Düsseldorfer Handelskammer {ließt ibren Be- rit über das vorjährize Kaffeeges<häft mir der Be- merkung: „Der Artikel Kaffee wird, fo lange die Auswücbse an der Börse nit beseitigt sind, für den soliden Loco-Handel ein beängstigender bleiben.“

Auch die i e zu Landeshut drült in ihrem Jahresbericht ihr Bedauern darüber aus, daß das Kaffee-Geschäft in den Händen der Börse ist, wodur „jedes solide und berehnende Geschäft unmöglich wird“.

Der Handel von Hull. y Wie tas „Deutsche Handeis-Archiv“ mit» tbeilt, hat fi< in Hull ter bereits im Jahre 1887 eingetretene Aufs<wung in Bezug auf Handel, Ge- werbe und Industrie während des Jahres 1888 nicht allein behauptet, sondern weitere Fortschri te gema<ht. Als wiehtigster Einfuhrartikel steht obenan Weizen

mit einer Zunahme von rund 500000 Quarters, -

wobei die Einfuhr von Deutsland \ih gegen 1887 verdoppelt hatte; es wurden im Ganzen eingeführt 1 985 74á Quarters und von E e 98 358 Quar- ters gegen 49439 Quarters im Jahre 1887. Die Ginfuhr der anderen Getreidearten, einsch. Kleesaat, gestaltete nh der des Weizens entsprewend, nur die von Leinsaat war nit bedeutend; troßdem wurden von deutschen Häfen 10 629 Quarters zugeführt, gegen 5742 Duarters im Jahre 1887. Die Einfuhr von Vieh aller Art, besonders von Schweinen hat bedeutend zugenommen. An Frügten in frisher und getro>neter Waare wurde beinahe das Doppelte von 1887 eingeführt. Von ten Waaren, die den Hafen von Hull als Transitgüter passirten. und größtentbeils auf Deutsch- lands Export entfielen, sind hervorzuheben: Garne aller Art, Wolle, Zink, Eisenfabrikate, Leder 2c. Was den Ausfuhrhandel anlangt, so war derselbe no< dem Bericht im Jahre 1888 als ein ret günstiger zu bezeihnen, wenn au< die Ausfubr von Leinöl, beinahe des wichtigsten Industrieartikel3 in Hull, ziemli erhebli gegen 1887, zurä>gegangen ist. G8 wurden davon na Deutschland in 1888 9510 Tons ausgeführt, Bea 5426 Tons in 1887. An Baumöl gingen na< Deutschland 1295 Tons gegen 2314 Tons in 1887, Die Ausfuhr von Kohlen überstieg diejenige des Jahres 1887 um 3584 Tons; es wurden 1 795 312 Tons exportirt. Der Exvort von Eisenwaaren aller Art, eisernen Röhren, Stangen- und Platteneisen hat bedeutend zugenommen, eberso diejenige von rohem Stahl, Stablwaaren 2c. Chemikalien und Farbwaaren Hatten einen sehr beträchtlihen Aufshwung in der Ausfuhr zu verzeichnen.

An dem Shciffsverkehr im Hafen ron Hull nahm Deutschland mit 115 Dampfern und 67 Segel- \chiffen Theil.

WirthschaftsbewegunginSüd-Australien.

Wie das „Deutsche Handels-Archiv® mit- tbeilt, bra<te das Iahr 1888 in Handel und Wandel der Kolonie Süd-Australien ein rect reges Leben ; die Einfuhr sowohl als die Ausfuhr erreiten eine Höbe wie nie zuvor. Der Werth der ein- geführten Güter belief si< auf 5 413 638 Pfd. Sterl, der der ausgeführtenProdukte auf 6 984 098 Pfd. Sterl, zusammen auf 12397736 Pfd. Sterl. Diesen Zablen zunächst stehen diejenigen des Jahres 1884, in welhem die Summe der entspre<henden Werthe die uts von 12 373 057 Pfd. Sterl. erreihte. An der Einfuhr war Deutschland in 1886 mit 43 986 Pfd. Sterl., in 1887 mit 44706 Pfd. Sterl. und in 1888 mit 81 367 Pfd. Sterl. betbeiligt. Von der Ausfuhr entfielen auf Deutshland in 1886 4750 Pfd. Sterl., in 1887 4878 Pfd. Sterl. und in 1888 17 848 Pfd. Sterl. Der direkte Handel mit Deutscland zeigt demna in der Einfuhr sowohl als au in der Ausfuhr ein beträchtlihes Wachsen. Dieses erfreuliche Ergebniß ist zumeist dem direkten regel- mäßigen Dampferverkehr zu verdanken, und es steht zu hoffen, daß die teutschen Handelsbestrebungen imer mehr Nutzen daraus ziehen werden, je größer das Gebiet wird, wel<es sie in ihren Interessenkreis ziehen. Die Hauptartikel der deutshen Einfuhr waren folgende: Dynamit, Pulver, Cement, Glas- waaren, Möbel, Pianos, Nähmaschinen, Robeisen, Draht, Schmiedeeisen, Nägel, Tücher, Manufaktur- waaren, Droguen, Leim, Korken, Bier, Käse, Heringe, Hopfen, kondensirte Mil, Taba>, Zu>er, Spiri- tuosen, Mineralwasser 2c. Der Hauptausfuhßrartikel Süd-Australiens war Schafwolle, wovon im Ganzen 50 596 091 Pjsund, darunter 330 040 Pfund na< Deutschland, verschifft nurden.

HandelsverbältnisseinNewcastle on Tyne.

Wie das „Deutsche Handels-Archiv® mit- iheilt, hat die bereits im Jahre 1887 bemerkbare Besserung der Handelsverbältnisse in Newcastle on Tyne während des Jahres 1888 weitere Fort- schritte gemaht. Die günstigere Lage des Geschäfts zeigte h im Besonderen in beträchtliher Ver- mehrung des Sciffsverkehrs, sowie der Kohlen- ausfubr. Nachdem die Grubenarbeiter im Nortbumber- land: Kohlendistrikt im Juni einen vergeblihen Versuch zur Erlangung höherer Löhne cema<ht, wurde ihnen solche bei der fortdauernden günstigen Geschäftslage im November zugestanden; desgleichen erhielten die

Grubenarbeiter im Durham-Distrikt im Oktober eine Lohnerhöhung. Eine gleihe Begünstigung er- \tre>te si< auf andere Industriezweige. Die Koblenausfuhr von der Tyne zeigte in 1888 eine bedeutende Zunahme gegen früher. Die Kohlen- ausfubr na< Deutschland betrug * 758.559 Tons (die Tonne zu 20 Ctr.) gegen 622712 Tons in 1887. Ferner wurden in 1838 na< Deutschland verschifft: Kupfer 20 180 engl. Ctr.), Bleiprodukte S Ctr.), Chamotte-Steine und -Waate 13 887 Tons), Chemikalien aller Art (243 360 A x. Was die Einfubr betrifft, so wurden von Deutschland besonders folgende Artikel eingeführt : Getreide aller Art (85466 Quarters), Mehl (255 180 engl. Ctr.), Zu>kec und Melasse (145 780 Cir.), Zwiebeln (37 500 Ctr.), Torfstreu (17 980 Ctr.) 2c. Während des Jahres 1888 verkehrten in dem A von Newcastle on Tyne von deutschen Schiffen 309 Dampfer von 235 005 Reg.-Tonnen (wu 1000 kg) und 118 Segelschiffe von 72 753 Reg.- onnen.

Handels- Register. Die fen, dem Königreis aus dem Königreih

Sachsen, dem Königreich Württemberg und

dem roßherzogthum Hessen werden Dienstags

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffentlicht, die beiden ersteren wöcentlih, die leßteren monatli.

25241 Aachen. Unter Nr. 1980 des GesellsGaftoL ce wurde die Aktiengesellshaft „Sabllères et Carrières réunies Société anonyme“ mit dem Size der Hauptniederlassung ¡u Lüttich E mit Zweiguiederlassung zu Nievelftein ein- getragen.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 4. April 1872 vor Meister Trokay, Notar zu Lüttich, errichtet worden.

Zwedk der GesellsŒaft ist Gewinnung der zur Glasfatrifation geeigneten Sandarten und Gesteine, insbesondere Ausbeutung der Sandgruben und Stein- brüche von Nievelstein.

Die Dauer der Gesellschaft is auf 30 Jahre fest- gestellt; dieser Zeitraum wird vom 1. Januar 1872 an gere<hnet. Längere Dauer der Gesellschaft kann dur eine außerordentlihe Generalversammlung be- stimmt werden.

_Das Grundkapital beträgt 1 009 000 Franken und ist eingetheilt in 2000 Aktien zu je 500 Franken.

Die Aktien lauten sämmtlih auf den Inhaber.

Auf das Grundkapital haben die Société Crédit général Liègeois, Jos. Fraipont & Cis und der Kaufmann Antoine van Ecvelde zu Moll, Provinz Antwerpen, Natural - Einlagen in dem Unter- nehmungszwe> dienenden Mobilien und Immobilien gema(t; für diese Einlagen sind den Vorgenannten Aktien im Gesammtbetrage von 635 000 Franken zur verhältnißmäßigen Vertheilung gewährt worden.

Der Verwaltungsrath („Administratenrs“ Vorstand —) beftebt aus wenigstens 5 und höchstens 9 Mitgliedern, die der Mehrzahl na< Belgier und in Belgien ansässig sein müssen; dieselben werden von der Generalversammlung dur< Stimmenmehr- heit ernannt und abberufen. ls Mitglieder des Verwaltungsraths sind zur

eit:

a, Léon Collinet, Advokat zu Lüttich, Vor-

sigender,

b. Anicet Deneubourg, Ingenieur zu Dinant,

c. Chevalier Charles de Melotte, Rentner zu

Lüttich, :

d, e A René de Laminne, Industrieller zu

üttih,

e, Arthur de Modave de Mafsogne, Rentner zu

Lüttich.

Einen Aufsichtsrath im Sinne des Gesetzes vom 18. Juli 1884 hat die Gesellschaft nicht.

Zum bevollmächtigten Direktor der genannten Zweigniederlassung ist Hubert Dequenne, Ingenieur zu Nievelstein, Gemeinde Merkstein, gewählt worden.

Die Generalversammlung wird vom Verwaltungs- rathe berufen; die Einladung erfolgt dur< zwet öffentlihe Bekanntmachungen, die im Zwischenraum von wenigstens 5 Tagen und deren leßtere min- destens 14 Tage vor der Versammlung bekannt ge- macht werden.

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur den „Deutscheu Reihs-Auzeiger“/ und die zu Aachen ersceinende Zeitung „Politishes Tage- blatt“, sowie dur den „Moniteur Belge“ und die zu Brüssel bezw. Lüttich erscheinenden Zeitungen „Journal de Bruxelles“ und „Gazette de Liège. _ Die Konzession zum Geschäftsbetriebe in Preußen ist der vorgenannten Gesellschaft ertheilt worden dur Reskript des Ministers für Handel und Ge- werbe zu Berlin vom 28. Januar 1889.

Aachen, den 3. August 1889.

Königliches Amtsgericht. V.

Asbach. VBekauntmachuug. 125345]

Die in unser Firmenregister eingetragenen, nit mehr bestebenden Firmen :

2 & nue in AMaG, Seói

. A. Ellingen in Buchholz,

3) Wittwe Josef Zimmermaun in Neuftadt find gelö\{<t worden.

Asbach, den 5. August 1889,

Königliches Amtsgericht.

Berlin. Handelsregister [25372] des EMglietes Amtsgerichts x. zu Verlu

ufolge Verfügung vom 6. August 1889 sind am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt :

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 11 673, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma:

j Fr. Körner & ; hn dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen:

Die Gesellschaft ift dur Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst.

Der Steinmeßzmeister und Steinbruchsbesiber Christian Friedri Körner zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter der Firma:

Fr. Körner é fort. Vergleiche Rr. 19849 des Firmenregisters.

Demnächst ist in unser Firmenregister unter 19 849 die Handlung in Firma:

Fr. Körner - F nit dem Sitze zu Verlin -.nd als deren Inhaber der Steinmetmeister und Steinbruchskbesißer Christian Friedri Körner zu Berlin eingetragen worden.

unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 6930, woselbst die Handelsgesellshaft in Firma: Schmidt «& Lorenzen it dem Sihe zu Berlin und Zweigniederlaffung ¡u Krefeld vermerkt steht, eingetragen : Zu Züri is unter der Firma: „Schmidt «& Lorenzen Filiale Zürich“ eine Zweiguiederlassung errichtet.

Gn unser Gesells<aftsregister ist unter Nr. 10 184,

woselbst die HandelsgesellsGaft in Firma: Deutsche Verficherungs-Zeitung Dr. A. F. Elsner's Erben :

mit dem Siye zu Berlin vermerkt steht, ein-

ragen : di Die Gesellshafter Alma Benigna Elsner und Walter Bruno Câsar Elsner find großjährig geworden.

In unser Gesellsaftsregifter ist unter Nr. 10 450, woselbst die Handelsgesells<haft in Firma: Verliuer Sarg Fabrik Busse & Walter zit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, eingetragen : Die Firma ift in Bufse & Walter geändert.

In unser Firmenregister ist unter Nr. 19848

die Handlung in Firma: i N. Moses

mit dem Sige zu Verlin (Geschäftslokal: Sebastian- ftraße Nr. 20) und als deren Inhaber der Kauf- mann Noah Moses zu Berlin eingetragen worden.

BVerliu, den 6 August 1889. :

Königliches Amtsgericht I., Abtheilung 56.

Bitterfeld. Bekanntmachuug. [25245]

In unserm Genossenschaftsregister ist bei Rr. 1, woselbst der Vorshufi-Verein Brehua , ein- getrageue Genossenschaft, eingetragen steht, heute in Spalte 4 Folgendes vermerkt worden:

Zum Vorstande der Genossenschaft auf die Zeit vom 2. August 1889 bis dahin 1892 sind gewählt :

1) der Zeugshmiedemeister Friedri<h Thote,

9) der Agent Wilbelm Meißner,

3) der Gasthofsbesitzer Eduard Naue,

\ämmtli<h zu Brebna. Bitterfeld, den 3. August 1889, Königliches Amtsgericht.

Bochum. Handelsregister [25243] des Königlicheu Amtsgerichts zu Vochum. In unserm Gesellschaftsregister ist unter Nr. 7

betreffend die Vochumer Vergwerks Aktien

Gesellschaft zu Vochum am 6. August 1889

Folgendes eingetragen :

In der Generalversammlung vom 30. Juli 1889

ist folgender Zusay zum $. 25 des Statuts be-

{lossen worden:

Bis zur Dur<hführung der îin der General- versammlung vom 28. März 1889 beschlossenen Zu- sammenlegung der Aktien Litt. A. und B. hat jede Aktie über 600 X eine Stimme und jede Aktie über 1200 zwei Stimmen. %

Bremen. In das Handelsregifter ift ei E D. In das Handelsregifter ist eingetragen den 2. August 1889: is

Friedr. Schneemauu , Bremeu: Inhaber Friedri Karl Sc<hneemann.

J. E. Nenmeyer, Bremen: Das Geschäft ift von Johann Edmund Neumeyer junior durch Vertrag erworben und wird von demselben seit 1. August 1889 für seine Rechnung unter

Unveränderter Firma fortgeführt.

I. Frese, Ferdinand’s Sohu, Bremen : In- baber Johann Frese. An Lüder Robbert ist am 1. August 1889 Prokura ertheilt.

Den d. August 1889 :

N. Schwab «& Co., Bremeu: Am 25. Juni 1889 ist die Handels8gesells<aft aufgelöst worden ne Firma nah bereits erfolgter Liquidation erloschen.

J. D. Schweers, Bremen : Jnhaber Johann Dietrih Schweers.

Phil. Wüstendörfer, Bremen : Inhaber Phi- lipp Hermann Nicolaus Wüstendörkfer. remen, aus der Kanzlei der Kammer für

Handelssachen, den 5 August 1889. C. H. Thulesius, Dr.

Bromberg. Bekanntmachung. [25242] es Kaufmann Hery Krojanker aus Bromberg at für sein in Bromberg unter der Firma Hertz Krojanter bestehendes und unter Nr. 967 des irmenregisters eingetragenes Geschäft den Kaufmann pf Krojanker von hier zum Prokuristen bestellt. les ist zufolge Verfügung vom 3. August 1889 an demselben Tage in unser Prokurenregister unter r. 213 eingetragen. Vromberg, den 3, August 1889.

Königliches Amtsgericht. Dt.-Krone. Bekanntmachung. [25247] gn unser Firmenregister ist unter Nr. 270 die in

ark, Friedland bestehend? Handelsniederlassung n Seher und als deren Jnhaber der Hotelbesiger i; Kaufmann Hugo Seher daselbst zufolge Ver- Did vom 29. Juli 1889 heute eingetragen worden.

t-Krone , den 30, Juli 1889. Königliches Amtsgericht. Diez Vekann L O tmachung. [25347]

m i im hiesigen Aktiengesellshaftsregifter unter Zivei 8 eingetragene, in Zollhaus domizilirte Nag iederlaf\ung der Firma Johaunis E ral Mineral Water Company (Limited d S R ist zufolge Verfügung vom 6. August ‘F gelösht worden. Sea Die den Herren William Lesemeister und a0 Sigel ertheilte, unter Nr. 35 des hiesigen Les mrenregisters eingetragene Prokura für die sub I. r Zweiguiederlaf}ung ist zurückgezogen und gelôsht worden.

Diez, den 6. August 1889.

Königliches Amtsgericht. 11. Dr. Reif,

Diez. - Bekanntmachung. [25346]

In unser Alktiengesells<afts- bezw. Prokuren-

register e ende N gema{ht worden : . In da iengese óregister :

1) Laufende Nr. 53. S M

2) MOIARRiE Springs Limited.

3) Siß der Gesellschast: Loudon.

4) Sip der im Bezirk des hiesigen Amtsgerihts errihteten Hiweiguiederlasiung: Zollhans.

5) Die Gesellschaft ist eine Aktiengesellschaft mit

beschränkter Haftbarkeit und registrirt zu London am |-

27. Oktober 1888 auf Grund der über die Handels- gesellshaften in der Zeit von 1862—1886 erlassenen englischen Geseye. 6) Derzeitige Vertreter der Gesellschaft sind: a. Eduard Alexander Miller, b. Wilhelm Walter Rogers, e Frederi> Gordon, d. F. H. Chanece, sämmtlich Direktoren und in London wohnhaft. II. In das Prokurenregister ; Laufende Nr. 38. Die sub I, bezeichuete Gesellschaft hat zu Prokuristen beslellt und zwar mit Einzelprokura : a. den Kaufmann Wilhelm Lesemeister zu Ober- labnstein, b. den Kau'mann Jean EGigel zu Zollhaus. Ersterer wird zeihnen: p. p Johannis Springs Ld_ N Wilb. Lesemeister. Letzterer wird zeichnen: p. p. Johannis Springs Ld,

Jean Eigel. Diez, den 6. August 1889. Königliches Amtsgericht. Il. Dr. Reiß,

Dillenburg. Bekanntmachuug. [25344]

In das Gesellschaftsregister des Amtagerichtsbezirks Dillenburg is zufolge Verfügung vom Heutigen unter Nr. 41 Fingetragen worden:

In der Aufsichisrat aa vom 20. Juni 1889 zu Haiger ist Kaufmann Heinri<h Greve von da zum ¡weiten Vorstandsmitgliede der Aktiengesells<aft „Nassauische Portland-Cemeut- & Chamotte: Facrik““ gewählt worden.

Dilleuburg, den 1. August 1889.

Königliches Amtsgericht.

Egeln. Bekanntmachuug. [25284]

Ja unserem Firmenregister ist heute unter Nr. 108 die Firma Fr. Be>ker mit dem Sitze in Egeln und als deren Inhaber der Kaufmann Friedrich Beer daselbst zufolge Verfügung vom 30. d, Mts. eingetragen worden.

Egelu, den 31. Juli 1889.

Königliches Amtsgericht. AbtHeilung I.

Friedeberg N.-M. Befkanutmachuug. [25249] In unserem Handels-Firmeuregister ist zufolge Ver- fügung vom 3. d. Mts. bei der unter Nr. 123 ein- getragenen Firma „F. Sydow’s Erben“/ wit dem Siye zu Steiubus<h und einer Zweiguieder- laffung in Driesen folgende Eintragung bewirkt : „Die Firma ist erloschen.“ Friedeberg N.:-M., den 3. August 1889. Königliches Amtsgericht.

[25262] M.-Gladbach. In das Handelsregister des hie- sigen Königlichen Amtsgerichts ist sub Nr. 1782 des Firmenregisters, - woselbst das von dem zu Rhein- dablen wohnenden Kaufmann Robert Graß daselbst unter der Firma Heinr. Graf bestehende Handels- ges<äft eingetragen sich befindet, vermerkt worden: Das Hanbdelsgeschäft ist mit Aktiven und Passiven und mit dem Firmeurechie auf den zu Rheindahlen wohnenden Kaufmann Franz Graß übergegangen; sodann ist sub Nr. 2268 des Firmenregisters das von dem genannten Franz Graß unter der Firma Heiur. Graf errihtete Handelsgeschäft eingetragen worden; endli ist sub Nr. 551 des Prokuren- registers, woselbst die für die Firma Heiur. Graf dem Franz Graß zu Kheindahlen ertheilte Prokuxa eingetragen \i< befindet, vermerkt worden: Lie Pro- kura ift erloschen.

M.-Gladbach, den 31. Juli 1889. Königliches Amt3geriht. Abiheilung Il.

[25263] M.-Gladbach. Jn das Handelsregister des hiesigen Königlichen Amtsgerichts ist sub Nr. 2269 des a nbe das von dem zu Rheindahlen wohnen- den Kaufmann Rcbert Graß daselbft unter der Firma Nobert Graf errichtete Handelsgeschäft eingetragen worden.

M.-Gladbach, den 31. Juli 1889. Königliches Amtsgericht. Abtheilung II.

[25264) M.-Gladbach. In das Handelsregister des hiesigen Königlichen Amtsgerichts ist sub Nr. 1404 des Gesellschaftsregisters die unter der Firma Graß «& Cie zu Rheiudahlen errichtete Handelêgesell- haft cingetragen worden.

Die Gesell1<after sind die Kaufleute Robert Graß und Josef Graß, beide zu Rbeindahlen wohnend

Die Gesellschaft hat am 31. Juli 1889 begonnen.

M.-Gladbach, den 31. Juli 1889.

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung Il.

Hohenlimburg. Sandel8regifter [25252] des Königl. Amtsgerichts zu Hohenlimburg.

Unter Nr 2 des Genossenschaftsregisters ift bei der daselbft unter der Firma „Limburger Consum- Vereiu“ eingetragene Geuofsenschaft zu Hohenlimburg am 2. Auguft 1889 das Folgende vermerkt worden : i

In der Generalversammlung vom 21. Juli 1889 hat gemäß $. 4 der Statuten vom 15. März 1885 die Wabl des Vorstandes für das Geschäftajahr 1889/90 stattgefunden. Es find gewählt worden:

1) Der Fabrikbesißer Carl Fritsch hier, zum ersten Direktor, 2) der Steinbruchbesiger Bernhard Drerup hier, zum zweiten Direktor,

3) der Kauftnann Eduard Hüse>ken hier, zum dritten Direktor.

Janer. Bekanntmachung. [25254] In unserem Firmenregister ist die unter Nr. 85 eingetragene Firma „Heinrich Hilgner“ zu Jauer heute gelö\<t worden. Jauer, den 30. Juli 1889.

Königliches Amts8gerit.

Kiel.

40)! _ Bekanntmachung. [25256] - In das hieselbst geführte Gesellschaftsregister ist am heutigen Tage sub Nr. 445 eingetragen die Firma: Stolteuberg & Siebken in Kiel. Die Gesellschafter sind : 1) Der Kaufmann Johann Christian Stolten- berg in Kiel, 2) ter Makler Hans Joachim Siebken zu Lübscher Die Gesellschaft bai ie Gefellshaft bat am 6. Juli 1889 begonnen. Kiel, den 5. Auguft 1889. F / Königliches Amtsgeriht. Abtheilung V.

Kreuznach. SVefanntmachung. [25255]

Im Firmenregistec des biesigen Königlichen Am!t8- gerichts ift bei Nr. 419, wofelbft die Firma „W. Droft“ mit dem Sitze zu Kreuznach eingctragen steht, heute Folgendes vermerkt worden :

Das Handelègeschäfr ist dur Vertrag auf den Arnold Tappe, Kaufmann, früber zu Bielefeld, jet zu Kreuznach, übergegangen, welcher dasselbe unter der Firma „W. Droft, Jnhaber Arnold Tappe““ fortseßt. Vergleiche Nr. 440 des Firmenregisters.

Kreuznach, den 5. August 1889.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

[25257] In unser Firmenregister ist unter Nr. 436 die Firma Otto Seuftletea zu Landes: hut und als deren Jnhaber der Bäereibesißer Otto Senstleben daselbst heut cingetragen worden. Laudeshut, den 2. August 1289, Königliches Amtsgericht.

Landeshut.

Lauban. SBefkauntmachung. [25258]

Zufolge Verfügung vom 3. August cr. find an

demselben Tage folgende Eintragungen bewirkt :

a. in unserem Gesellschaftsregister unter Nr. 75

bei der Firma „C. W. Ammendorff“/:

Spalte 4. Die Handelsgesellschaft ist dur<h Aus- \heiden des Gesellschafters, Kaufmanns Carl We>ert zu Lauban, aufgelöst. Der andere bis- herige Gesellschafter, Glasermeister und Kauf- mann Karl Wilkelm Edmund Ammendorff zu Lauban, fett das Handelsgeschäft unter unver- änderter Firma allein fort. (Vergl. Nr. 332 des Firm.-Reg.)

b. in unserem Firmenregister unter Nr. 332: die Firma „C. W. Ammendorff“‘ zu Lauban und als deren Inhaber der Glasermeister und Kaufmann Karl Wii helm Edmund Ammendorff daselbt. E

Lauban, den 3. Aagust 1889.

Königliches Amtsgericht.

Konkurse.

[25279] D : Ueber das Vermögen des Vierhändlers Fried-

‘rih Etolte in Lobbveudorf ij am 5. August

ds. Is, Morgens 11 Uhr, der Konkurs eröffnet, der ofene Arrest elassen, die Frist zu den nah 8. 108 K.-O. vorgeschriebenen Anzeigen und zur An- meldung der Forderungen bis zum 31. August d. Is, der Wahl- und allgemeine Prüfungstermin auf den 9. September d. Js, Morgens 10 Uhr, festgeseßt worden. Blumeuthal, den 5. August 1889. Königliches Amtsgericht.

125217) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Ernft Wageunkue<t, Juhabers der Firma F. E. Wageuknecht, vormals Gebr. Viermaun «& hierselb, is heute am 9. August cr., Mittags 12 Uhr, bas Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ist der Kaufmann B. Mielziner I. hier. Konkursforderunaen sind bis zum 3, September 1889 bei dem Gerihte anzumelden. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis ¡um 22. d. Mts. ift erkannt. Erste Gläubigerversammlung ist auf den 22, d. Mts. und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen, sowie zur Beschlußfassung über einen Seitens des Gemeinschuldners gemachten Vergleichévorschlag Termin auf den 12. September 1889, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem Herzoglichen Amtsgericht hierselbst, Zimmer Nr. 39, anberaumt.

Braunschweig, den V August 1889.

. Bach, Gerichts\<reiber Herzoglihen Amts8geri<hts.

[25280] Oeffentlihe Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Electrotechnikers Heiuri<h Diedri<h Wilhelm Weute, Oster- thorftraße 30 hierselbst wohnhaft, ist der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtzamvalt Dr. Drever hier- selbft. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 31. August 1889 einshließli<h. Anmeldefrist bis zum 31. August 1889 eins<hließli<h. Erste Gläubiger- versammlung 28. August 1889, Vorm. 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin 18. September 1889, B 11 Uhr, unten im Stadthause, Zimmer

r. 9

Bremeu, den 6. August 1889.

Das Amtsgericht. Abtheilung für Konkurs- und Na(whlaßsachen. Der Gerichtsschreiber: C. Viohl.

(25277] Konkurs-Eröffnung.

Ueber das Vermögen der Firma Wilhelm von Hagel zu A anen, ist am 3. August 1889, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Re<tsanwalt Dr. Grüter hier. Aumelde- frist bis zum 21. September 1889. Erste Gläubiger- versammlung am 3. September 1889, Vor- mittags Uhr. Prüfungstermin der angemeldeten Forderungen am 8. Oktober 1889, Vormittags 94 Uhr. Offener Arrest bis 31. August 1889,

Vüude, den 3. August 1889.

Der Gerichtsschreiber e, Bean Gas Amtsgericzis. oggel.

12520] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaf! des Malers Hermaun Stauu in Coswig wird heute, am 5. August 1889, Nachmittags 4 Uhr, das Konkur3verfahren er:

öffnet. Der Kaufmann Wilh.lm Müller in Coswig wird zum Konkursverwalter ernannt. Kon- kursforderungen find bis zum 1. Oktober 1889 bei dem Gerihte anzumelden. Es wird zur Beschlußfaung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die BesteUurg eines Gläubigeraus\s{husses und eintretcnden Falls über die- in $. 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegen-“ stände auf Freitag, den 30. August 1889, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Montag, den 14. Oktober 1889, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte Termin anbe- raurat. Allen Personen, welche eine zur Kon- kursmafse gehörige Sache in Besi haben oder zur Konkursmasse etwas \{uldig find, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder ¡u leisten, au< die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in An- \pru< nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 15. September 1889 Anzeige zu machen. Herzogliches Amtsgeriht zu Coswig. : gez. Krumbaar. L

, (L. 8.) Beglaubigt: Kloß#\<, Bureau-Üssistent, i. V, des Gerihts\schreibers Herzogl. Amtsgerichts.

(25283) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Katharina Hillig, Putzmacheriu in Diedeuhofen, wird heute, am 3 August 1839, Nachmittags 6 Ubr, das Konkurs8- verfabren „erdffnet. Konkursverwalter: Geschäfts- agent Spiegel bier. Korkurêforderungen \ind bis zum 31. August 1889 anzumelden. Offener Arrest mit Anzeigepfli<ht bis ¡um 31, August 1889. Erste Gläubigerversammlung und zuglei<h allgemeiner Prüfungstermin am 7. September 1889, Vor- mittags 10 Uhr.

Kaiserliches Amtsgerit Diedenhofen. qez. Svffert, Amtsgerichts-Rath. Ve1öffentlicht: Alt, Gerichtsschreiber.

Dr, ú " [233] Konkurs-Eröffnung.

Das K, Amtsgericht Forchheim hat heute, den 6. Auguft 1889, Nachmittags 32 Ubr, folgenden Beschluß erlassen: Ueber das Vermögen des Oeko- nomen und Obsfthäudlers Johauu Dörfler, Hs.-Nr. 29 zu Rettern, wird das Konkurs- verfabren eröffnet. ‘41s Konkursverwalter ist der Oekonom Georg König von Rettern ernannt. Offener Arre\t mit Anmeldefrist bis zum 27. d. M. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 27. d. M. Gläpbigerversammlung zur Wahl eines Ausschusses #. a. Dienstag, den 20. Auguft 1889, Nachmittags 3} Uhr, und allgemeiner Prüfungs- termin Montag, deu 2. September 1889, Vormittags 97 Ugs6r.

Forchheim, den 6. August 1889.

Der K. Gerichtés{reiber. (L S) Bordorfer, K. Sekr. [25273]

K. Amtsgericht Heilbroun.

Konkurs-Eröffnung.

Ueber den Nachlaß ter verstorbenen Handels- frau Sofie Brämer, Wittwe in Heilbroun, wurde beute, am 5. August 1889, Nachmittags 5 Ubr, das Konkursrerfahren eröffnet. Konkurs- verwalter : Gerichtsnotar Collin in Heilbronn. Offener Arreit mit Ameigefrist bis 14. September d. Is, und Frist zur Anmeldung von Konkursforderungen bis 30. September d. Is, Erfte Släubiger- versammlung am Meoutag, deu 2. September d. JIs., Vormittags 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am Montag, deu 14. Oktober d. Js., Vormittags 9 Uhr.

Den 5. August 1889.

Gerich1s\<reiber Siger.

(2520) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Klempuermeisters Sermannu Louis Müller in Mittelfrohna iît beute, am 5, August 1889, Nahmittaas 5 Uhr, das Konkurtverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter Rechtsanwalt Baumgärtel hier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis ¡um 1. September 1889. Anmelde- frist für die Konkursforderungen bis zum 7. Sep- tember 1889, Erfte Gläubigerversammlung am 30. Angust 1889, Vormittags 10 Uhr. Prüfungsterrnin am 17. September 1889, Vor- mittags 10 Uhr.

Limbach, am 5. August 1339.

Das Königliche Amts3gericht. J. V.: Dr. Schulze.

[25339]

Ueber das perfönliße Vermögen des Carl Wagner und des Rudolf Wagner, Beide Kauf» leute in Mainz, wird heute, am 27. Juli 1859, Vorm. 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Re@ts8anwalt Kaden in Mainz wird zum Kone Fursverwalter eznannt. Konkursforderungen sind bis zum 22. August 1889 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüs fungstermin: Freitag, den 23. August 1889, Vorm. 10 Uhr, Saal 35 Offener Arrest mit Anzeigefrist: 20. August 1889.

Großh. Amtsgeriht Mainz. Veröffentlibt: Der Gerichtsschreiber : F, V. Pöpperkling.

(2215) Konkurs-Eröffnung.

Ueber das Vermögen des Ackermauns Christian Friedri<h Wüllner jun., Nr 124 Hille, ift am 5. August 1889, Mittags 12 Uhr, das Konkurs» verfahren eröffnet und der Colon Borgmann, Nr. 22 zu Hille, zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest im Sinne des $. 108 der K.-O. mit An- zeigefrist bis zum 20. August ‘1889, Konkursforde= rungen sind bis zum 5. September 1889 bei dem hiesigen Amtsgericht anzumelden. Erste Gläubiger- versammlung zur Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines 'Gläubigerausschusses auf den 30. Auguft 1889, Vormittags 10 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin auf den 11. September 1889, Vormittags 10 Uhr, vor dem hiesigen Amtsgeci{t, Zimmer Nr. 22.

Minden, den 5. Angust 1889.

Knauf, Erster Gerihts\s<rccder des Königlichen Amts80.rìÞts.

Q f « Q 2 Q a e

D z He S El Lr B B S B tis ‘inan rein i ia S iBdiid ne