1889 / 189 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

|

¿o. do. St.-Pr./9 /0 Dortm. Brauerei 25 |— * o Union-Srauer.|18|— Gilenburg. Katiun|4 |—

Faconsdn. S T: 2 5 cederft.-I. H.&G.13 8 Frankf. Brauerei/9 |— Gecresb. Glasb. |—!3 Gladb.&S. Bldg.|— 7 Sléd>auf 9 0

do. conv. . . ./0 35 Sreup Werke cv.|d 42 Sr.

iGtr. Ter.-G.|2/14 Gumf. S#%wanit!i2/12 Hag Gukît -F. cv.|s |— e Mashinenf.| ¿2/16 amb.-Amt. Pf!» 83) Heinrisbaü . . |# 6 | Hef -Mkein.Kow |I |—| oefel-Br. Düfi.'—| 1 Baug.St.-P.}3 | l5r.-Durl. Pftb. 24 Kênigsb. Pferdeb. ! 2 Langenf. Tu@f. cb.}> Levk.-IosthaiPav.|s Lihtrf. Bauverein|2¿ 24! do.G., W.u.T.-G.!10/15} Lindener Brauerei 27% —!| Lotbring. Eisenw. 0 | Mas. Anh.-Bbg 9 Medl. Maé. co. 0 Msöbeltir.Ses.neue's Möll. u. Hb. Stet./0 Mün{.Braub. cv.10 do. do. Vrzg.-Akt.|—! 6 [D

pur pu dund EBE

pund pu mz D

a S S

S D irn Ding Dea, Dees i ti ja» A a ri pl S pad R . . . . . . .

S,

_

o.

_

pri 1j «-Ì p url pl

Sg

i

î Ï

i D

l O

16S f (P 1d C En Pr S Wo. Oa 6 Cn P. Uf m E Ufa (Pn Pa C7 O0 1a 1B (Er P (e

bed per dere jurad per.

S

n S N Q

d. f. fi D O M (P, t. thi (d, (f 1 n R al A T bd pad pack jun dark dert prr pad jur jd dend brd jardk prak þa prak Mrd pra Dck pu jed dck erk lud jer ret pel pi I n bd A S S alen E

S p

Niederl. Koblenw. Stienbvurg, Stien. Nürnbg. Brauerei|24!—! Oranienb. Cbem.) do. do St-Pr. 1

d | DNGLOOD S pr dus A

PeA bard ted uvd prd wed park jed ved

D

ents R C TI U. dn. tas fs n N

&

Rath. Opt. Fabrik 4j Rb. - Westf. Ind. Nosto>. Siffbau Sächs. Gußstahlf.! Sä. Näbfad.-F.| SäsisheStilkm. : S@!Dpferc Prief.! S{l.Gas A.-Gef. Swrftg Ses. Hud! Siett.(n.)Dpf.-C.15 Stobwafier. . . .0 Stralf. Spielkart.'s | do. St.-Pr.|6 |— Sudenb. Maswin./12 16° Südd. Imm. 49°/0'152 15 Tapetenfb. Nordb. '65|7è Tarnowig .. . ./0 19 do. St.-Pr. 33/6 [6 | Union Baugesell\./5 5 [4 | Ver.Hanfs{l. Fbr. —1134 Vikt. -Speicher-G./5 |6 [4 | Vulcan Bergwerk 0 |—4 |

Q

O

E 1

A A A 4 R R

»

| [- | d R

1b (fa (Pn fas CIT Of. fe 1 (fn 10a Di (fm 1, ju

igs ay, My

LBAS

186,25 bz S 145,70 B63 311,10G 158,00 bz 116 75& 93,50bzB 142,.00B 112,00& 34,00B

40 50G 103,25G 77,256 112,50bzG 196.09G 339,00G 24,75 bz 111,10et.6G

113,00B 36,40bz

168,00 bz

26,25G $1,25B 52,50G 72,50G 123.50G 57,00G 145,75 6G 109,08 6G 132 90B 20,90 bz 202,50G 29,106zG 109,75 dz 127,004 118,00 tzB 157,75 bz 154 00G 69,E0G 124,75G 302,00B 99,00B 132,890G 98,00 bzG 114,50tzG 159,75 107,25b¡G

can | | 1/7. | 500 |60,00G Weißbier (Ger.)c.8 |—/4 |1/10.} 500 |—,

do. (Bolle) 6 |—|4 |1/10./201.120|—,—

do. (ilfe )7 |—/4 [1/10.| 1000 Witf.UnionSt.Pr 10/—/6 | 1/7. 30611290 Wifiener Bergwk.'0 |—4 | 1/7. | 600 Zeißer Maschinen 18 —4 | 1/7. | 300

32,80G 279,004 B

Versicherungs -: Sesells<hafteu. Cours und Dividende = # pr. Ste.

Dividende pro!1887

A48.-M. Feuer 29°/z v. 1000 A6: 420 Aa. Rüdr.-G. 20/5 v. 400 4-108 Brl.Ld.- u.Wafsv. 20/0 v.500 4/120

terl.Feuerv.-G. 20/9 v.1000 A4:/150 Brel, Hag.-A.-G. 20 %/z v.1000 A153 Brl.Leben3v.-G. 20/9 v.1000 34178 GCln. Hagelu.-G. 20%/90 v. 500 Ae: 28 Cin. Rückv.-G. 20%/g v. 500 Ke! 49 Colonia, Feuerv. 20°/s v.19000 A46:1390 Concordia, Lebv. 20 9/0 v.1000 Hax: 97 Drt. Feuerv. Berl. 20/5 v.1009 4: 99 Dt.Aovd Berl. 202% v. 1000 Z46:/200

Deutsch. Phönir 20%/ v. 1000 A46::114 | Dtss&. Trnsv.-V. 26#%/5 v. 2400.466150 | Drsd. Allg. Trsp. 16 °/9 v.1900 K&:|300 |: Düfsid.Trsp.-V.10 ®/s v.1000 Ka: 225 |: Elberf. Feuerv. 20/9 v. 1000 54:1250 s T Sor v. 1000 A0: 200

ta, Lebv. 20°/g v. 500 Ra! 45 |

Gladb. Feuerv. 20% v. 1000 Aa 09 Leipziger Feuerv. $0 ®/5v.1090 a: 720 Maadeburg. Alig. V.-G. 100 FZa:| 25

Magdeb Feuerv. 20 °/5v.1000 Aa: 188 [s

Magdeb. Hagel. 334 °/%g v. 500 4: 55 Magdeb. Lebensv. 20 °/6v.500 Z4:| 20 Magdeb. Rüd>vers.-Ses. 100 Ae: 45

Niederr6.Süt.-A.10%v.50054-| 80 |

Itordstern, Lebv. 20/9 v. 1000 Da:| 32 Oktenb. Bers.-G. 209/gv. 500 Dez! 36 Preup Wnsv.-G. 20%/,v. 500 A4: 373 Preuß.Nat.-Vers. 25 9/5 .400 Ao) 60 Providentia, 10 °/9 von 1000 fl.| 40 Khein.-Witf.Lld.10%/9v. 1000 534: 84 R5.-Westf.Nückv. 10/5 2.490 Ba) 30 Sachs .Rüeckv.-Ges. 59/5 v.500 Na! 75 Sæles.Feuerv.G. 20°/e v.530 Kt! 9% Téuringia,V.-G.20°/0v.1000 A4:200 Kransatl. Sütr. 20%/s v. 1500 ,46/120 Lnion, Hagelverf. 20/9 v. 509 A46:| 45 Bictoria,

[1888 [420 [10300G [120 [2550S [120 [1880G [176 |3365G [149 |666G

[1813]

| 48 |265B | 40 | 409 |9350G 84 |2010G | 84 /2000B 1200 |

1900G 3660G

6700G 1100B 15675S 4989B

420B 780B 2100G 4940S

400bzB

rl. 209/6 v. 1000M6:153 [156 13590 Wtdts< V\.-B. 20/9 v.1000 c: 60 | S

75 11550G

Fonds- und Aktien-Vörse.

Berlin, gestrigen Börse bier zum Durchbru

10. August. Die gegen Scluß der < gekommene znatte

Stimmung, die besonders den Couréstand der aus- ländis<hen Staatspapiere in ungäustigster Weise be- einflußie, batte im Abendverkehr der auétwärtigen

DPlâte keine Nachahmung gefunden,

weil man f

28n der Ünglaubwürdigkeit der verbreitet gewesenen

Werücßte überzeugte.

treffenden Tendenzsianale in

Da jedo< die ibrer Mebrkeit

beute ein-

keinerlei Anregung zu einem lebhafteren Vorgehen

nab der einen oder der anderen

Rié&tuna bin

zu bieten rermeten, so legte unsere Spefulation

große Geschäftsenthaltsamkeit an den

Tag, fo daß

die Umsätze selbst in den fogenannten „leitenden“

Wechsel

Weriben si< auf ein Minimum bes{rärkten. Soweit unter diesen Umständen von einer eigentlichen Tendenz die Rede sein konnte, gericte si dieselbe ols ziemli fel; es vollzogen si< nur ganz un- bedeutende SHwankungen in den Notirungen, wobei dieselben zumeist so shiossen, wie sie eingeseßt batten. Von Bartkaktien ist nihts Besonderes ¡u erwähnen. Die Course stellten si etwas niedriger, als geftern um 2 Ukr, zeigten aber gegen 3 Ubr eber eine Elcine Erbolung. _ ;

_ Inländische Eifenbabnaktien sebr ftill, aker ziem- lid behauptet; Ostpreußen unter S{wankungen etwas belebter. Austländisde Transportwerthe ge- schäîtêlcs und kaum verändert. Montanwertbe auf tarken Coursrüdgang von Laurabütte, deren Divi- dende man auf nur °/o s@âtte, matt und kraftlos. Andere Industrievapiere in Lloyd, Dynamit, Trust- und Cemenifabrifen bevorzugt. Fremde Fonds still und eher s>wa<. Preußische und deutsche Fonds, Pfand- und Rentenbriefe 2c. fest, rubig. 4 “/o Chilenishe Goldanleiße 102 bez. und fest. Privatdiékont 2 °/o.

Scurie um 24 Uhr. Ruhig. Oetterreich. Kreditatiien 162,75, Franzofen 95,62 Lombard. 5037 Türk. TabadFaktien 98,62, Bochumer Guß 212,50, Dortmunder St. - Pr. 95,37, Laurabütte 141,37, Berl. Handelsge. 175,25, Darmstädter Bank 164,75 Deutshe Vank 170,12, Diskonto-Kom- mandit 233,12 Ruf. Bk. 63 37, Lübe>-Lüw. 192,87, Mainzer 124,37, Marieab. 68,09, Me>lenb. 164,37, Dítvr 105,75. Duxer 205,00 Slbethal 93,90, Galizier 82,37, Mitteimeer 118,25, Sr. Rufi. Staat8b. —,—, Nordwestb. —,—, Sotiharbbabn 159,37, Rumänier 107,25, JFtaliener 93,75, Dest. Goldrente 93,70, do. Papierrente —.—, do. Silberrente 72,50, do. 1860 er Loose 122,50, Ruffen alte —,—, do. 1889er 90,19, do. 1884er —,—,_ 4/3 Ungar. Goldrente 84,75, Egrpter 20.69, Ruff. Noten 210,25 Ruf. Orient I. 64,25, do. bo. Tr. 64,00, Serb. Rente 83,590. Neue Serb. Rerte 83,00.

Breslau, 9. August. (W. L. B.) Zieml. fest. 34“ Yants<. Pfdb. 191,50, 4°/5 ung. Goidr. 85,25 1880er Rutsen 90,40, do. 4 °“/s tons. 1889 90,50, Bresl, Diéftb. 112,00, Bresl. W>Sslb, 108,25, S piel, Ban«ecein 134,25, Kreditakltieza 183,60, Donneramaräb. 77,75, Obersi. Eisenb. 107,75, Opp. Cement 123,09, Kramfta 149,509, Laurabütte 142,25, Verein. Delf. 25,00, Defterr. Bankn. 170,80, Ruff. Varkn. 211,25.

Frankfurt a. M., 9. Augrst. (W. T. B, (Sluft-Sourfe.) Abges<wäct, fill. Lond. Wesel 20,475, Paris. Wesel 81,266, Wien. Wewhsel 170,75, ReichSanieibe 108,90, Oesterr. Silberrente 72,60, do. Papierr. 71,59, do. 5 ‘/g do. 84,99, do. 4°/6 Goldr. 93,70, 1869 Loofe 122,90, 4 %/9 ungariîíhe Gold- rente 85,20, Italiener 94,30, 1880 Rußen $0,50,

I1. Orientanleite 64,309, 111. Orientanleibe 63,90,

4% Span. 73,70, Unif. Egypt. 99,90, Centr. Pacific 113,40, Franzofen 1893, Galizier 1653, Gotthardbahn 160,60, Deff. Ludwigstkabhn 125,10, Lombarden 1015, Nordwestkahn 162, Kreditaktien 260è, Daru:ftädter Bank 165 90, Mitxteideutihe Kredir- ban! 113,00, Keidébank! 13270, Diskonto-Komm. 234,89, Dresdner Bank 151,29, Privatdiskont 24 “7/6.

Fereaukfurt a. M., 9. Auguft. (W. L. G.) Efftekten-Societät. (Sluz.) Kreditaktien 2593, Franzosen 1893, Lombarden 100, Galizier 164F, Égypter 99,45, 4 °/9 ungar. Goldrente 84,95, 1880er Rußea 90,10, Sotthardbafn 160,30, Disékonto- Komruandit 233,50, Dresdner Bank 150,80, L.ura- bürte 138,09, Mainzer 124,40, Nordd. Lioyd 183,30.

Rukig.

Hamburg, 9. Auguft. (W. T. B) Matt. Preußiscve 4% Gonfels 197,00, Kreditaktien 359,00, ranzosen 475,09, Lomb. 251,50, 1880 Ruffen 89,00, 1883 do. 109,50, 1834 do. 97,05, II. Orient- anlcibe $2 30, 111. Orientarl. 62,00, Deutsce Bank 171,70, Diskonto - Kommandit 233,50, Hamb. Kommerzbank 137,70, Nordd. Bank 174,50, Lübe>-Büchen 124,20, Mel. Friedrih-Franz 164,70, Nordd. Iute-Spinnerei 148 00, R.-C. Guano-W. 149,090, Hamburger Pacetf. Akt. 156,00, Dyn.- Trust.-A. 124,75, Privaidisfont 9%.

Gold in Barren pr. Kiicgr. 2786 Br., 2782 Gd. Silkter in Barren pr. Kilogr. 125,00 Br., 124,50 Gd.

Wechselnotirungen: London lang 20,334 Br., 20,285 Gd., London kurz 20,465 Br., 20,414 Gd., London Sicht 20,48 Br., 20,45 Ed., Amsterdam 168,30 Br., 167,90 G., Wien 169,59 Br., 167,50 Gd., Paris 89,80 Br., 80,590 Gd., St. Petersburg 207,50 Br., 205,50 Gd., New-York kurz 4,204 Br., 4,14} Gd., do. 60 Tage Sicht 4,183 Br., 4,125 Et.

Wien, 9. August. (W. T. B.) (Soluß-Course.) Oest. Papierrente 83,85, do. 5% do. 99,65, Oeit. Silverr. 85,00, 4°/% Goldr. 109,85, do. Ung. Goldr. 100,09, 5 °/g Papierr. 94,824, 1860er Loose 139,25, Anglo-Aute. 125.60, Länderbank? 233.25, Kredit- afticn 205,75, Unionbank 226,50, Ung. Kredit 319,50, Wiener Bankverein 109,60, Böbmische Westbabn 333, Böhm. Nordbahn 230,60, Busctber. Etsenbabn 364,09, Elbethaltabn 218,25, Nordbabn 2535,00, Franzosen 223,35, Galizier 193,00, Lemberg- Czernowiß 236,00, Lombarden 119,00, Nordwestbahn 190,25, Pardubiter 168,50, Alp. Mont. Akt. 75,75, Tabadaftien 108,75, Amsterdam 99,00, Deutsche Pläye 58,99, Londoner Wechsel 119,70, Pariser Wecbsel 47,572, Napoleons 9,52, Marknoten 58,524, Ruf. Bankn. 1,23è, Silbercoupons 100,00.

London, 9. August. (W. T. B) —. Gngl. 2/5 Consols 98}, Preußishe 49% Conjols 105, Italienis<e 5°/o Rente 924, Lom- barden 104, 4 °/9 kTonjol. Russen 1889 (IL. Serie) 903, 4%/s ung. Goldr. 833, 5%o priv. Egypter 1037,

4 ‘/0 unifizirte Egvpt. 894, 3 9/0 gar. Egypter 102, 4 ‘/9 egypr. Tributanleben 914, E Suczaktien 990i, Aktien neue 164, Playdiscont 2 °/c, Rio Tinto 11}.

, _Vttomankank 10}, Canada Pacific 61, De Beers

Aus der Vank fiofsen beute 29 000 Pfd. Sterl. Paris, 9. August. (&. L. B.) (Schluß-

Course.) Träge. 3°/o amortisirb. Rente 88,25, 3 °%/ Rente 84,92, Seruosen 48124 Cobden 26d ranzoscn 481,25, Lombarden 253,75. Lemb. Prior. 304,00, LVangue E de Daris 731,25, Gredit foncier 1271,25, Meridional-Aktien 698,75, Panama-Kanal-Akt. 43,75, do. © °/o Obl. 30,00, Nie Tinto Aktien 284,30, Suez- fanal-Altier 2268,75, Wefel auf deutshe Pläye | 3 Mt. 1227/16, Wechsel auf Londo- urz 25,214, Checues auf London 25,23, Compteir d'Escomprte 80.

Ót 9% finleibe 1604,30, Ital. 59%

Goldrente 84,31,

ottomane 509,00, Bangue Banque d’Esccmptre 512,50, Credit mobilier 407,50,

St. Petersburg, 9. August. (W, T. B.) Lonton 26,60, Wechsel Berlin 47,25

Wesel Amsterdam 79,80, Wechsel Paris 38,25,

t-Impérials 7,71, Russishe Prämien-Anleibe de 1864 (geftvlt.) 264, do. de 12866 (gefstyli.) 245è, Ruff. 1. Orientanl. 983, do. I. Orientanl. 98#, do. 4°%/ innere Anleiße 834, do. 43% Bodens kredit-Pfandbriefe 1474, Große Ruf. Gisenbahnen 24112, Kursf-Kiew-Bahn-Akt.302i, St. Petersb. Diskb. 677, do. internat. Handelsbank 540, do. Privat- L 3664, Ruf. Bank für auswärtigen

andel 2494, Privatdiskont 6.

Amsterdam, 9. August. (W. T. B.) (S@&lufß- Course.) Oesterr. Papierr. Mai-Novemb. verzl. 70$, do. Silberrente Jan.-Juli verzl. 713, Russisce große Eisenbahnen 1202, 324% holândiswe Anicibe 1023, 5 9/o garant. Transv.-Eisenb.-ODblig. —,—, Marknoten 59,05, RussisGe Zoll-Coupens 1915.

Londoner Wechsel kurz 12,084.

New-York, 9. August (W. T B.) (SWluß- Gouric.) Fest. Wechsel auf London (69 Tagz} 4,842, T-eble Transfers 4.872, Wesel auf Paris (69 Tage) 5,192, Wechsel auf Beriin (69 Lage) E 20 pin Ee 128.

Geld [eit. egierungsbonds 2 °/9, für andere Sicherheiten ebenfalis 2 2/9.

Prodzakten- und Waareun-Vörse. Berlin, 9. August. Marktpreise na Ermitte- lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums. Höchîte [ Niecdrigfte Preife.

Per 109 kg für: t | S O T8 a 4 Erbîen, gelbe zum KoGen. . | 30 SpeiseboZnen, weiße. . . . 40) E L604 Kartoffeln (neu). ... .} 7| Rindfleisch |

von der Keule 1 kg .

Bausfleisch 1 kg . Sóweinefleisd 1 kg Kalktfieih 1 kg . . Hammelficish 1 kg . Buer ile... Gier 60 Stü>. Karvfen 1 Eg .

Aale s Be ete Barsche Séleie s Bleie S j Krebse 60 Stü> . .. . 112] _ Verlin, 109. August. (Amtliche P stellung von Getreide, Mebl, Del

leum und Spiritus.)

Weizen (mit Auss<luß von Raubweizen) per 1009 kg. Loco fester. Termine bôber, mit mattem Sctluf. GeTüntigt 3090 «. Kündigungs8prets 189,5 4 Loco 1*4—194 „6 nad Qual. Lieferungsqualitä? 189 &, per diesen Monat 189—189,75 bez., per August-Sevtember bez, per Septembec - Oktober 189,5—189 bez, per Ofktober-Norember 190,5— 190 bez., per November-Dezember 191,5—191 bez, per April-Mai 195,25—195 bez.

Raubtrreizen per 1000 kg. Lecs —. Termine ——, Gek. t, Kündigungëpr #4 Loco O a R , per tesen Monat #, ver April-Mai —, per Mai- Iuni —, per Juni-Juli —. N

Roggen per 1000 kg. Loco fest. Termine ftill. Gekünd. t. Kündigungspreis # Loco 152 —163 «& na< Qual. Licferungêqualität 158 „%, inländischer neuer 160 ab Bahn bez., per diesen Monat —, ver August-September bej., per Septbr.-Ofktob. 160,25—160,5—160 bez., per Oktober- November 162—161,75 bez.,, per November-Dezbr. 102,70 bez., per April-Mai 166,5 ?3.

Gerste per 1090 kg. Still. Große und kleine 125—1909 na Qual. Futtergerîte 128—137

Hafer per 1000 kg. Loco fill. Termine matt. Gekündiat t._ KündigangSpreis & Loco 154—172 «G na Qualit. Lieferungsaualität 156,5 Æ, pomm. und s<blesisHer mittel bis guter 157—164, feiner 165—179 ab Babn bez., per dieien Monat 152,5—151,5—152 bez., per August-Sep- tember —, per September-Oktober 147,25—147 kez., per Oktober-Norember 144,75 bez., per November- Dezember 144,75—144,25 bez.

Mais per 1900 kg. Loco fest. Termine —. S S E #& Loco

26—129 # na ual., per diesea Wonat —, per Sept.-Oktober —.

Érbsen per 1690 kg. KoSwaare 160—200 Æ, Futterwaare 148—158 M na< Qualität.

_ Roggenmcbl Nr. 0 u. 1 per 109 k& brutto infl. Sat. Termine behauptet. Scküudigt Sa. Kündigungspreis „&, per diesen Monat und per August-September —, per Septembcr-Oktober 22,3 bez, per Oktober-November 22,5 bez.,, per No- vember - Dezember 22,6—22,65 bez, per Apcil-

atl —2

Kartoffelmebl pr. 100 kg brutto incl. Sak. Loco und Termine —. Gekündigt Sa>. Kündi- gungspreis Prima-Qualk. loco # na Dual., per diefen Monat #4, per Juni-Tuli

Trodene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto incl. Sat. Loco Termine —. Gekündigt Sa>. Kündi- gungsSpreis Prima-Qual. loco —, per diesen Monat —, per Juni-Juli —.

Rübsl per 100 kg mit Faß. Termine behauptet. Gekündigt Gtr. Kündigungavreis .# Loco obne Faß —, per diesen Monat 67,6 bez., per Auguït- September —, per Sepviember-Ofkteber 62,7—62,8 bez, per - Oktober-November und per Noverber- E 61,6—61,8 bez., per April - Mai 1890

,0 Dez.

Petroleurn. (Raffinirtes Standard withe) per E u as e Toien von 100 ie. Geköndigt Kg. lgungêpreis ris ; diefen Monat E

Spiritus per à 100% = 16 0001 %% nad: Tralies loco mit Faß (versteuerter). Termine —. Gefündigt L. Monat —.

Spi: itz mit 50 M Verbrauhsabgabe ohne Faß. Sill. &etündigt 1 Künudigungepreis # Loco ohne Faß 56,3 bez. Loco mit Faÿ K, per diesen Monat und Aug:1st-Sepiembexr 59,1—55,3 bez., per Septen: ber-Dklteber D4,2—54 bez, per Novermber- Dezember —._

Spiritus mit 70 # Verbrau@sabgabe. Still.

K

|

Ot]

|

G S

e 30 | 75

| s ria Ei l [es Ta o

|

DO pad D A D D D D 5 O pr pk peA park pret

E eo e. tD

W c r

Kündigungêpreis K per diesen i

Gekündigt 220000 L Kündigungspreis 36,1 4% Loco obne Faß 37 bez., mit gas loco S, ver diesen Morat und per September 36,2. 36,1 bez., per September 36,9—36,4 bez., per Sep: teuiber-Dftober 34,5 bez., per Oktober-November 34— 33,9 bez., per November-Dezember 33,9—33,7 be;

Weizenmehl Nr. 00 25,75—23,75, Nr. 0 23,75— 21,75 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt, Sehr ftill.

Noggentebl Nr. 0 u. 1 22,25—21,00, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 23,25—22,29 bez. Nr. g e böber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br, infl. Sa>. Schwer verkäuflich.

Stettin, 9. August. (W. T. B.) Getreide morkt. Weizen unveränd., loco 173—179. do. ver Sept.-Okt. 182,59, de. pr. Ofttbr.-Nov. 183,59 Roggen behauptet, loco 146—150, do. pr. September: Oktober 156 50, do. pr. Oktob.-Nov. 157,50. Pom Hasa loco 159—155. Rübö! behauptet, pr. Sept.- Vkrober 64,00, pr. April-Mai 62,00. Sriritzas still, loco ohne Faß mit 50 # Konsumsteuer 29,60, mi: 70 # Konsumiteuer 35,93, pr. Aug,- Sept. mit 70 & Korsumsieuer 34,70, pr. Sept.- Oktober mit 79 & Konsumftcuer 34,709. Petros E E E s 4

osen, 9. August. (W. L. B} Sxiritus loco obne Faß 50er $5,19, dos, loco obne a5 70er 35.39, Still e 0

agdeburg, 9. August. (W. T. B} Zuters beri<t. Kornzud>er, exfl., von 92°/s n Än juder, exkl, 88 °/0 —,—, Nachprodukte, ecxfl. 752 Reud. 17,90. Rubig. ff. Brodraff. —, f. Brods raffinade —,—, Sem. Raffinade II. mit Faß —,— gem. Melis I. mit Faß —,—. Sehr rubig. Rohe zuder [. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. Zugust 19,10 bez., pr. Oktober 15,609 bez., 15,50 Br., pr. November-Dezember 14,75 bez. Rubig.

Köln, 9. August. (W. T. B.) wWetrcides markt. Weizen giesfiger loco 19,09, do. frezider loco 21,00, pr. November 19,35, pr. März 19,70, Roggen hiesiger loco 15,590, fremder loco 17,09 pr. November 16,20, pr. März 16,55. Hafer bicziger loco 16,25, fremder 15,75. FXäbel locc 70,50, pr Oktober 66,90, pr. Mai 1890 63,40. :

Manunuhzeim, 9. August. (W. L. B.) Setreides markt. Weizen pr. November 19,45, pr. März 20,00. Roggen-pr. November 15,90, pr. März 16,20. Parer per. November 14,15, pr. Wärz 14,6v,

: n S (W. T. B.) Petro- teum. (Stlußberi1), Fest, loco Stand E E

Hamöburg, 3. August (W. T. B) Getreide- mar?t. _ Weizen ioco ruhig, holfteiniscer loco 160—170, Roggen loco rubig, medlenburg. loco 199-—160, do. neuer 160—165, ruff. loco rubig, 108—110. Hafer rubig.Gerste matter. Rubö! (unv. ul, loco 67. Spiritus till, pr. Aug.-Sept. 23 Br., pr. Sept.-Oftober 234 Br., pr. Vktober-November 234 Br., pr. November-Dezór. 234 Br. Kaffee steigend, Umfap 3500 Sat. Petroleum rubig. Siandard white locs 7,25 Br. 7,20 Gd., pr. September-Dejember 7,35 Br., 7,30 Gd.

Damburg, 9, August. (W, T, B.) (Nas miltagéberi<t.} Kaffee. Good average Sanros8 or. Aug. 76, pr. September 76, pr. Dezember 76, pr. März 1890 752, Behauptet.

Zu>kermarkt. Rüben - Rohzucter I. Produït Bais 388 #/9 Rendement, neue Usance, frei am Bord PDauburg pr. Aug. 19,10, pr. Dezember 14,773, pr. Februar 14,85, pr. Vai 14,873. Rubig.

Eiien, 9. August. (W. L. 25.) Secreceides markt. Weizen pr. Herb!t 8,85 Gd., 8,90 Vr., pr. Frübjabr 9,53 Gd., 9,588 Br. WRoggen pr. Herbst (,39 Gd., 7,40 Br. Mais pr. Juli 5,42 Sd., 5,47 Br., vr. Sept.-Okt. 5,95 Gd., 5,60 Br. Hafer pr, Herbst 6,76 Gd., 6,81 Br.

Loudon, 9. August. (W. T. B.) Setreide- markt. (Sélußberi@t.} Fremde Zufuhren iecit legtem Mentag: Weizen 52959, Gerte 31 000, Hafer 87 C60 Ortr.

_ Sämmtliche Getreidearten sehr rubig, stetig. Hafer s<hwach, russischcr fest gehalten.

Liverpool, 9. Auzust (W. T. B.) Baum- wolie. (SHlußberitt., Umsag 7000 B.,, davo fär Spekulaticn und Ezport 1000 B. Stetig. Middl. amerik. Lieferung: August 613/24 Verkäufer- preis, August-Septemdber 61/4 do.,, September- Oktover 527/32 do., Oktober-November 521/223 Wertb, November-Dezember 527/64 Kauferpreis, Dezembers Januar 5%/1s do., Januar- Februar 59/16 do., Februars März 57/64 do., März-April 527/c4 d. Werth.

Liverpool, 9. Auzust. (W. T. B.) (Baume wolien-Wochenberiht.) Wochenumjay 40 099 Bi: (v. W. 58 000), desgl. vor: amerifanij<en 80 090 (v. W. 38 900), desgl. für Spelulation 3900 (v. W. 6000), desgl. für Export 1090 (v. W. 3000), desgl. für wirkl. Konsun 35 060 (v. W. 48 000). desgl. unmittelbar ex Schif (und Lagerbäufer) 37000 (v. W. 43 000), wirfliher GExvori 5000 (v. W. 6000), Inwport der Woche 20 090 (v. W. 31 000), davon amerifaniswe 12 000 (v. W. 7099), Vorrath 624 000 (v. W. 645 090), davo amnerifanis6e 378 000 (v. B, 397 000), s{winmmend na< Sroßbritannien 43 (05 (v. W. 99 090), davon amerifanis(e 12 000 (v. W. 19 000).

Glasgotwv, 9. August (W. T. B.) Roßheifen (Sc&luß.) Mixed numbers warraats 46 sb. 35 de

St. Peterurs , 9. August. (W. £2. 8B.) Produktenmarti Talg lôco 46,09, pr. August 45,09. Weizen loco 11,50. Roggen oco 7,10. Hafer loco 4,50. Hanf loco 45,00. Leinsaat loco 13,75.

Amstecdam, 9. August. (W. T. B.) Java- Kaffee good ordinary 514. Bancazinn 94.

Antwerpen, 9. August. (W. T. B.) Petro- leummarfkt. (Schlußberi&t). Raffinirtes, Tvpe weiß, loco 184 bez. und Br., pr. August 155 Br., pr. September 183 Br., pr. Septemder- Dezember 184 Br. Rubig.

Antwerpen, 9 August. (W. T. B.) Ge-

rubig. Roggen ftill.

treidemarft Weizen Hafer weihend. Gerste behauptet.

New-York, 9. August. (W. T B} Waaren- berit. Baunwolle in New-York 11/1, 20; ¿s New-Orleans 11,00 Raff. Petroleum 72 ?/ Abel Test in New-York 7,40 Gd., do in Philadelphia 7,40 d Rohes Véetrcieum ‘n New-York 7,69, do Pipe line Certificatæ# prr September 1908- Stetiz. S6malz loco 6.77, do. Robe u. Brothers 715 Zuder (fair refining Muscovatot} —- Mais (New) 435 Rother Winkerwetien loco 872 Kaffee (Faic Rio) 18}. Mebi 2 D. 90 E. Getreidefraßi 42 Kupfer pr. September 12,00. Weizen pc. August S pr September 88 pvr. Dezbr. 87. Kaffee Rio Nr. ? lew ordinary pr. Sept. 15,12, pr. Novembec 15,12.

_3. Division, den Rothen Adler: Orden erster Klasse; dem

Deutscher Reichs-Anzeiger

Und

Ei

Insertionspzeis für dea Raum einer Druwzeile 30 <--

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Das Abonnement beträgt vierizijährii< 4 59 <&:

Alle Poß-Anstolten neymen Sestellung au;

i für Serliu außer den Post-Anfialten arch die Expeditios

$W., Wilhelnstraße Nr. 32. Einzelne Uummeru koßen 25

M ASB9-.

——#Æ#

Dem Kaiser Franz Joseph. Gn i 1889;

Mit seinem Kaiser begrüßt das deutshe Volk heute in der Person des Kaisers Franz Joseph den Freund und Bundesgenossen unseres Monarhen und den Herrscher des mähtigen Nachbarreiches, mit welhem uns geschichtliche Traditionen, gemeinsame Jaterefsen und gleiche Liebe zum Frieden verbinden. Die {weren Prüfungen, mit denen Kaiser Franz Joseph heimgesucht worden ist, haben Seinen Heldenmuth niht gebrochen, und der Shmerz, der Seine Seele erfüllte, ist niemals Meifter geworden über das monarchishe Pflihtgefühl, mit dem Er Seinem Volke als leu<tendes Beispiel vorangeht. Deutschland ehrt in dem Hohen Gaste den Fürsten, der in vierzigjährigem Wirken dem befreundeten Nachbarlande den Weg zur Größe und Wohlfahrt gewiesen hat, und bringt Jhm seine tief empfundenen Huldigungen entgegen : Willkommen dem Kais-r Franz Joseph, dem Freunde Deutschlands, dem edlen, mächtigen Bundeëgenofssen!

Gott erhalte Jhn Seinem Volke und uns!

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Königlih bayerishen General-Lieutenant und General-Adjutanten von Parseval, Commandeur der

Königlih bayerischen: Hauptmanu Freiherrn von Redwig im 3. Feld ie Regiment » (Königin Mutter), dem Königlih italienishen Premier- Lieutenant Uld erico d'Allessandro von der Leibwahe Sr. Majestät des Königs und dem bisherigen Legations - Sekretär bei de: Kaijerlih japanischen Gesandtschaft in Berlin, Koziro Amano, den Rothen Adler - Orden vierter Klasse; dem Königlich belgishen Capitaine van den Hove de Heu den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; sowie dem Konsul Mohr und dem Buthändler Beyer, Beide zu Bergen in Norwegen, den Königlichen Kronen-Orden vierter

Klasse zu verleihen.

Se. Majesiät der König haben Allergnädigst geruht: dem Staats-Minister und Minister für Landwirthschaft, Domänen und Forsten, Freiherrn Lucius vonBallhaufen die Erlaubniß zur Aregung des von Sr. Königlichen Hoheit dem Großherzog von Sachsen ihm verliehenen O des Haus-Ordens der Wachsamkeit oder vom weißen Falken zu ertheilen.

Königreich Preußen.

Se, Majestät der König haben Allergnädigst gerußt: dem Fabrikbesißer Rudolf Henneberg zu Berlin den Charakter als Kommerzien-Rath zu verleihen.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Die Beförderung des ordentlichen Lehrers am Real- gymnasium am Zwinger in Breélau, Dr. Julius Krebs, zum Oberlehrer an derselben Ansialt ift genehmigt worden.

Bekanntmachung.

Na& Vorichrift des Eesezes vom 10. April 1872 (Geseh- Samml. S. 357) sind bekannt gematt: . 1) das unterm 21. November 1888 Allerbö&ft vollzogene Statut für die Wiesengenofsenshaft Leimba&-Gilgenba& zu Leimba< im Kreise Adenau dur< das Amtsblatt der Königlien Regierung zu 18, Qk Jabrgarg 1889 Nr. 29, Beilage, Seite VII, auegegeben den

. 1 ä

_ 9) ter Allerhö<hste Erlaß vom d. Dezember 1888, betreffend die Verleibung des Entciznungêrehts und des Re<ts zur Chaufsee- hebung an decn Kreis Weblau für die von demselben zu uende Chauffee von ter Königsberg-Gumbinner Provinzialstraße bei Tapiau bis zur Grenze des Korstreviers Greiben binter Neuen- dorf, dur< das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Königsberg, Jahrgang 1889 Nr. 2 S. 7, ausgegeben ben 10. Januar 1889;

3) der Allerböhste Erlaß vom 27. Mai 1889, betreffend die Herabseßung des Zinéfußes der ron der Stadt Witten auf Grund des Allerhöchsien Privilegiums vom 22. Mai 1882 aufgenommenen Anleibe von 4 auf 349%, dur< das Amt2blait der Königlichen Re- gierung ¿zu Arnsberg Nr. 26 S. 191, ausgegeben den 29. i 1889 ;

4) der Allerhöchste Erlaß vom 1. Juni 1889, betreffend die Herabseßung tes Zinsfußes der ron der Stadt M.-Gladtbaw auf Grund des Allerböchsten Viivilegiums vom 6. August 1880 auf-

Herat s:tung des Zinsfu des Allerböchsten Allerhöcften Erlasites vom 28 scheine auf 323 zu Steitin Nr. 29 S.

fertiaurg auf den Inbaber lautender Anleibesceine

1889

fertigung auf den Inhaber lautender Arleibesc@eine

burg i

13. Juli 1889;

Ausêfertigung auf den T

gegeben den 26. Juli 1889;

Ausgabe auf den er lauten im Vctrage von 70 der Königlichen Rpietung ju Schl den 27. Juli 1889.

Universität zu Breslau

Universität: s<aft angewandte Wissenschaften. von Funke: Wirthschaftälebre lie Betriebslehre); allgemeine sbaftlihcs Kollcquium. Prof. Ad>erbaulebre ; Prof. Dr. Weiske:

rungSprozesse im Thierkörper ; <emiscen Laboratorium.

Tbier@cmie; über

Thiere (mit

Prof. Dr. Friedländer: Teinologie der Brennmaterialien ;

in Verbindung damit F

B. Grundwissenshaften. Pref. Dr. Exp-rimentiren, in Dr. F. Auerba<.

Lôwig: anorganis<e Experimentalchemie;

und der Luft. Prof. Dr. Hintze: Mineralogie.

Prof. Dr. Ferdinand Cobn:

[lcquium.

vvsiclocis@en Institut ; botanisches Ko

allgemeine Votan

aller Fafultäten. Prof. Dr. Schneider: tbiere; zoolegis<es Kolloquium- Prof. Dr.

land; volfswirth\{aftlihe Uebungen. Bezügli zügli< mehrerer Vorträge aus der

beitspflege, sowie endlich bezügli des Unterrichts und englishen Sprache und f s<öônen Künsten,

wiesen.

genommenen Anleibe auf 34%, dur< das Amtsblatt der König-

if, mit mikroskopisten Demon \kopischcs Praktikum; Geschihte der Kulturpflanz

# L i ibt Gc Eee Ï A <

Juserate nimmt au: die Königliche Expedition |

des Dentshen Reichs-Anzeigers

and Königlich Prenßischen Staats-Anzeigers ;

Berlin $W.- Wilhelmftraße Nr. 32.

Sf===== S

Berlin, Montag, den 12. August, Abends.

lien Regierung zu Düsseldorf Nr. 27 S. 245, ausgegeben den

5) der Allerböhste Erlaß vom 12. Juni 1889, betreffend die ßes der von dem Kreise Kammin auf Grund Privilegiums vom 13. November 1854 und des _ Auaust 1861 ausgegebenen Anleibhe- 9%, duré das Amtsblatt der Körigliwen Regierung 201, ausgegeben den 19. Juli 1889; : 6) der Allerböhste Grlaß vom 12. Juni 1839, betreffend die Herab}etzung des Zinsfußes der von der Stadi Rathencw auf Gruad des Allerhöcften Privilegiums vom C 1

Anleibe auf 34 2%, dur& das Amtsblatt der Königl. Regierang zu Potzdam Nr. 30 S. 281, ausgegeben den 26. Iuli 1889;

7) das Allerhêècfte Pricilegium vom 12. Juni 1889 wegen AuêS-

24, März 1880 aufgenommenen

der Stadt Tilfit

der

Vorlesungen und Uebungen fürdaslandwirtbs@aftliceStudiuman derKöniglicen

im Winter-Semeïter 1889/90. Das Semester beginrt am 15. Oktober 1889. Entspreender Au2zug aus dem neuen Vorlesungsverzeihniß der

00

im Betrage ron 1100000 # dur das Amtéblatt der Königlichen Regierung zu Gumbinnen Nr. 30 S. 234, ausgegeben den 24. Juli

8) tas Allerbö&fte Pririlecium vom 12. Juni 1889 wegen Au8-

Statt Duis-

Netrage ron 564 750 Æ dur das Amtiblatt der König- liven Regierung zu Düfselderf Nr. 28 S. 253, ausgegeten den

9) der AUerbö&fte Erlaß vom 17. Juni 1889, betreffend die Verleibung des Enteignungsre&ts an die Gemeinde SeßelbaH im Kreise Hünfeld zur Entziehung und zur dauernden Bes@ränkung des zur Verlegung und zum Ausbau tes Weges von Raëderf na& Fa auf der Stre>e vor legtezem Orte in Anspru zu nebm:nden Grundeigentbumsê, dur das Amtsklatt der Körigliwen Regierung zu Kassel Nr. 31 S. 133, ausgegeben den 17. Juli 1889;

10) das Allerhöchfte Privilegium vom 17. Juni 1889 wegen Snhaber lautender Anlcihesheine der Stadt Beuthen O.-S. bis zum Betrage von 1500 090 #4 dur das Amts- blatt ter Königlihen Regierung zu Oppeln Nr. 20 S. 219, aus-

11) das Allerhöchste Privilegium vom 28. Juni 1889 wegen her (au (uleihes<cine “a A PALTi. dur g Nr 237 S. 357, ausge

Stadt Altona das latt

A. Landwirtbs<haftslebre und auf die Landwirtb- Prof. Dr. W. des Landbaues (landwirtbshaft- Thierproduktionelehre; landwirth- f. Dr. Holdefleiß: über Grafanbau und Wiesenpflege; È chemische praktishe Uebungen im agrikultur- rof. Dr. Meßtdorî: An und Physiologie der Haussängetbiere; über Seuchenkrankbeitea der erü>sihtigung der Zoonosen); veterinärwifsens<haftlihe Demonstrationen; Ärbciten im Laboratorium des Veterinär-Inftituts. Srpiritus- und Zu>erfabrikation ; praktishe Uebungea im te<no- logis>en Laboratorium. Königlicher Forstmeister Kayser: Ueber den Forsfti<ut; über die Forstbenupung. Königlicher Regierung8- urd Bauratb Bever: Wasserbaukunst in Anwendung auf d:e Land- wirtbschaft, insbesondere Drainage, Kunstwiesenbau und Deiäwesen; eldmessen und Nivelliren m Uebungen; landwirtbs<aitlihe Baukunde. Königlicher Garten- Inspektor Stein: landwirtbicaftliher Gartenbau. _ O.

mit praktischen

flanzen; mifkroskopisher Kursus für Anfänger; Aréeiten im pflanzen-

of. Dr. Engler: mikro- en, für Studirende logie der Wirbel- lster: Volkewirtb-

tal Nationalökonomie), L Theil; sozialistishe Bewegungen U O etre Citis@e S ezen in der jüngsten Zeit in Deuts- | der dur< den Fürsten

ionen ;

< allgemein bildender Vorlesungen aus den Gebieten der

Matbematik, Philosopbie, Geschichte, Literatur eshicte 2c., fowie be- ide A eta y Lehre von der öffentlichen Gesund- in der französischen wird auf das eben

veröffentlihte Gesammt-Vorlesungsverzeihniß der Universität ver-

Meitere Auskunft über die Verhältnisse des landwirtbschaftlichen Sludiums an der Königlichen Universität - ertheilt gern der Unter-

Seytel-

en

allgemeine _ Wolliunde. Ernäb-

natomie

E. Meyer: i : ngen im ifalis&en Beobachten und | Un m s es Dr l: g Enc l Gemeinscaft mi rof. De. 2 Weber und | Se. Kaiserliche und Königliche Hoheit der Erzherzog Franz Gebeimer Regierungs-Rath Prof. Dr. analytische Chemie; analytis&e Uebungen im Laboratorium, in Gemeinschaft mit Prof. Dr. von Richter. Geheimer Regierung8-Rath Prof. Dr. Pole: | in analytis<e Methoden zur Untersuung der rungsmittel, des Waffers

Gebeimer Berg- rath Prof. Dr. Römer: Geologie; Anleitung zum Studium der Lehr- sammlungen des mineralogishen Museums. Dr. über die fossilen Rei&thümer S(lesiens. Gebeimer Regi : Anatomie und Phyfiologie der

Kosmann: erungêé-Rath

1889.

zeinete, insbesondere dur unentgeltlihe Uebersendung ciner kleinen, diese Verhältnisse darlegenden Dru>s{rift. Breslau, im Juli 1889. : Dr. Walter von Funke, ordentliher Profeffor, Direktor des landwirthihaftli>en Instituts der Universität.

Angekommen: Se. Durchlaucht der Reichskanzler und Präsident des Staats-Ministeriums, Fürst von Bismar>,

von Varzin;, : . der Präsident des Ober-Landeskulturgerihts, Glagel,

von seiner Uriaubsreise.

Nichtamtli<ßes. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 12. August. Se. Majestät der Kaiser und König trafen, nahdem Allerhöchstdieselben das Geschwader auf der Rhede noh hatten Revue pasfiren lassen, am Sonnabend etwa um 31/2 Uhr in Wilhelmshaven ein, von wo um 41/4 Uhr die Abfahrt mit Sonderzug erfolgte. Unterwegs fand in Rastede eine kurze Begrüßung mit Sr. König- lihen Hoheit dem Großherzog von Oldenburg und Höchstdessen Familie statt, später hörte der Kaiser den Vortrag des Staats- Ministers Grafen Biémar>. Die Ankunft in Berlin erfolgte um 12 Uhr 40 Minuten Nachts.

Am Sonntag empfingen Se. Majefiät um 11 Uhr den Botschafter am Mere iingariGen Hofe, Heinrich VII. Prinzen Reuß, den Militär-Attahé Major und Flügel- Adjutanten pon Deines, sowie den General-Jnspecteur des Militär-Erziehungs- und Bildungswesens, General der Jus. fanterie von Strubberg, und nahmen Meldungen entgegen. * Von 12 Ubr ab hörten Se. Majestät den Vortrag des Reichs- fanzlers Fürsten von Bismar> und nahmen um 1/4 Uhr die Meldung Sr. Königlichen Hoheit des Prinzen Friedrich Leopold entgegen. i i : Heute hörten Se. Majestät am Vormittage die Vorträge des Militär- und des Civilkabinets, sowie des Ministers des Königlichen Hauses von Wedell.

Jhre Majestät die Kaiserin und Königin empfing Freitag Nachmittag 11/2 Uhr den Besu<h Jhrer Majestät der Kaiserin Augusta und stattete Abends Fhrer Königlihen Hoheit der Frau Prinze)hin Friedrich Leopoid einen BesuŸ ab. 5

Sonnabend Nachmittag um 6 Uhr 45 Minuten begab Sih Jhre Majestät von der Station Wildpark aus nah Berlin, um bis auf Weiteres im Königlichen Schlo}e hierselbit Wohnung zu nehmen.

Ueber die Reise Sr. Majestät des Kaisers Franz Joseph von Oesterreich liegen folgende Meldungen des „W. T. B.“ vor: - E

Wien, 11. August. Se. Majestät der Kaiser ist heute Abend 9 Uhr mit großem Gefolge nah Berlin abgereist. Auf Wunsch des Kaisers unterblieb bei der Abfahrt jede offizielle Verabschiedung. Se. Majestät traf kurz vor 9 Uhr am Bahnhof ein und unterhielt si<h bis zum Abgange des Zuges mit dem Minister des Auswärtigen, Grafen Käálnoky,

d dem Sektions-Chef von Szögyenyi. Jn Prag wird

Ferdinand den Zug besteigen. 4 E Bodenbach, 12. August. Se. Majeftät der Kaiser Franz Joseph traf heute früh Uhr 15 Minuten Aussig ein. Auf dem Perron des Bahnhofs waren die Spißen der weltlihen und geistlihen Lokal- behörden unter Führung des Bezirkshauptmanns Hütter, sowie eine Deputation des Adels unter Führung des Fürsten Moriz Lobkowiz zum Empfange an- wesend. Nachdem der Kaiser, welher in Marschalls- Uniform war, dem Waggon entjtiegen, jhritt derselbe auf den Bezirkshauptmann zu und erkundigte fih bei dem- selben über die Jndustrie: und Arbeiterverhältnifse des Bezirks. Der Kaiser ließ si sodann die einzelnen Spißen der Behörden vorstellen und beehrte mehrere der Herren mit huldvollen An- sprahen. Hierauf nahm Se. Majestät die Vorstellung Moritz Lobkowiß geführten Adels-

deputation, bestehend aus 8 Herren und 5 Damen, i und unterhielt si< längere Zeit mit _ denselben. % Majestät begab si< sodann in den fesili<h geshmüd>ten Wartesaal und nahm daselbst mit dem Erzherzog Franz Ferdinand das Frühstü>k ein. Für die Begleitung war in den anstoßenden Lokalitäten servirt. Nah kaum 10 Minuten Aufenthalt erschien Se. Majestät wieder auf dem Perron und eruhte no<hmals mit den einzelnen Mitgliedern der

delsdeputation, insbesondere mit den Damen und dem

E D B pi“ + + (R S: Ql i Ti Gla L e nis t I L 2d 2 I FUT E, V - N f p E Ot LEE D O

F:

D

A T Ie

C CAEA