1889 / 189 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2404 Ausfertigung. Eigentbum an einer zum Forftorte „Hir{Gkopf | [25664] Aufgebot. vin Klonowo Bl. 11 Abth. 111. Nr. 22 ein- 1) ten Albert oder Adalbert (Wojcie<) Nyka, | Wilbelm Pagenfteer und Therefa, aeb. S<miy, | Formulare nebst fragli@en Bedingungen gegen Ent- | auf Grund des Allerbö<sten Privilegiums om l ] M ciaoloi, Nr. 2“, Forstreviers Scimmerwald, T ricen, Auf den Antrag des Nacblafßpflegers, Re@tsanwalt getragene Post: „900 # Grurds{<uld vom ) Fleisermeister in Rogowo, zu Köln aufgelöst worden. Mit der Auseinander- | rittung von 50 A zu beziehen. O 4. November 1874 R L P den In- Auf dem Anwesen der Gütlerëeheleute Matbäus 4,06 ar aroßen, auf der überreihten Vermefsungs- Lipmann bierselbst, werden die unbekannten Erben 16. September 1879 ab nfit 6 °/o verzinslich 9) den Wirth Michael Nyka für \i< und resp. | seßung ist der Notar Custodis zu Köln beauftragt. | Posen, den 9. Auguft 1889. babern biermit zur Rüczahlung am 1. April und Creszenz Schaller, Hs.-Nr. 14 in Paunzhausen, | beshreibung mit a, b, e, d bezei<neten Fläche er- | der am 1. Dezember 1888 zu Königsberg verstorb« - fällig nah dreimonatlicher Kündigung, eingetragen als Vormund und Vertreter seiner Tochter, | Kölu, den 5. Auguft 1889. Königliches Eisenbahu-VBetriebsamut. 1890 gekündigt.

findet si im Hypothekenbuche für Paunzhausen | worben, werden gemäß 8. 23 der Grundbuch-Qrd- | nen Arbeiterwittwe Dorothea Sneider , geb. zu gleihem Range mit den Posten Abth. 111. der großjährigen aber taubstummen Franziska Der Gerichtê]&reiber : Habermann. (Direktionsbezirk Bromberg.) Die Rückzatlung erfolgt vom 1. April 1890 ab Bd. I. S. 379 ff. folgender Hypotbekeintrag : nung, $8. 823 ff. der Rei>s-Civil-Prozeß-Ordnung | Glodzeî, aufgefordert, spätestens 1m Aufgebotstermin Nr. 20, 21 u. 23 für die Wirth Ferdinand und Nyfka in Marcinkowo górne bei Gonsawa, E G - E E bei der Stadtkasse im Ratbbause gegen Rückgabe

„Am 23. Januar 1807. Dreißig drei Gulden | und S. 7 des Gesetes vom 1. April 1879, Nr. 12, deu 3. Juli 1890, 12 Uhr, iére Ansprüche und Florentine, geb. Neubauer, Beß'shen Eheleute 3) die Lebrer Leo und Katharina, geb. Pakros, | [24706] Bekauntmachung. [25509] Vekaunntmachung. der Anleihes<heine und der erst na dem 1. April Elterngut des Iosef Saller ; lt. Uebergabsvertrag | alle Diejenigen, wel<e Rechte an die bezeichnete Rechte auf den Natllaß der 2c. Schneider bei dem in Buczkowo bei Krone a./B. am 29. Sep- Chudyszewicz'shen Eheleute in Biskupin bei | Dur Urtheil der I. Civilkammer des Königlichen Die Lieferung des muthmaßlih 1 500 000 kg oder | 1890 fällig werdenden Zinsscheine sowie der Zins- von beute.“ E Forstgrundflähe zu baben vermeinen, aufgefordert, unterzeihneten Gerichte, Zimmer 63, _ anzumelden, | tember 1879“ L / N Gonsawa, L Landgerichts zu Elberfeld rom 5. Juli 1889 ist | 30 000 Ctr. betragenden Bedarfs an Speise-Kar: | \hein-Anweisungen.

Nachdem die Nathforshungen _ na< dem re<t- sol<e spätestens am Donnerstag, deu 24. Oktober | widrigenfalls dieselben mit ibren Ansprüchen auf den | wird für fraftloë erklärt und die Kosten des Ver- 4) den Wirth Woicie@ (Albert oder Adalbert) | die zwishen den Eheleuten Schuhmacher August toffeln für die Arbeiter-Bara>en der Kaiserlichen Der Betrag fehlender Zinës<eine wird hierbei in mäßigen Inhaber dieser Hypotbekforderung fruchtlos | d. Js8-, Vormittags 10 Uhr, hier anzumelden, Natlaß werden ausgeschlossen und der Na(claß | fahrens dem Antragsteller auferlegt. F. 2/89, Brzeczka in Godawy bei Gonsawa, _| Bacmann iu Elberfeld und der zum Armenre(te Kanal-Kommission soll für die Zeit vom 1. Oktober | Abzug gebrabht und bört die Verzinsung der ge- geblieben und vom Tage der leßten auf diese For- und zwar unter dem Rechtsnachtbeile, daß nah Ab- | dem < meldenden und legitimirenden Erben, in Verkündet am 13. Juli 1889. 5) den Knecht Anton Brzeczka in Godawy bei | zugelassenen Elise, geb. Bange, daselbft, bisber be- 1889 bis ultimo September 1890 in öffentlicher | kündigten Anleibescheine mit dem 1. April 1890 auf. derung si beziehenden Handlung an gerehnet 30 Jahre | lauf dieter Frist Herzogliche Cammer, Direktion | Ermangelung desselben aber dem Fiékus wird ver- Zur Beglaubigung: Gonsawa, ; standene eheliche Gütergemeinshaft mit Wirkung Verdingung vergeben werden. Die Verdingungs8- Den Inhabern den hierna< gekündigten Anleihe- verstrichen sind, fo ergebt auf Antrag der Hypo- | ter Forsten, als Eigentbümerin in das GrundbuŸ abfolgt werden, der sih später meldende Erbe aber L ; Kumm, / g) den Wirth Franz Brzeczka in Iaroszewo bei | seit dem 14. Mai 1889 für aufgelöst erklärt worden. Unterlagen können von uns gegen portofreie Gin- | s<eine wird indessen an Stelle der Baareinlöfung thefkenobjeftsbesißer gemäß S. 82 des Hypotheken- | eingetragen werden wird, und daß, wer die ihm ob- | alle Berfügungen des Grbscaftsbesigers anzuerkennen Gericßtss{reiber des Königlichen Amtsgerichts. Zrin, . f: Röômer, sendung von 1 Æ niht dur< Nachnahme oder | der Umtaush gegen neue dreicinhalbprozentige gesetzes und Art. 123 Ziff. 3 des Ausfübrungs8ge!etzes | liegende Anmeldung unterläßt, feines Rechts gegen | s{<uldig, von demselben weder Re<nungslegung, no< 5 E 7) den Tagelöbner Lucas Brzeczka in JIarotzewo | a[s Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Einsendung von Briefmarken bezogen werden, | Anleibesbeine mit Zins\heinen ab 1. April 1830 zur R. C. P. O. und C. O. biemit an Diejenigen, | einen Dritten, wel<er im guten Glauben an die Ersay der Nußzungen zu fordern berechtigt it, sich [2552 Oeffentliche Zustellung. kei Znin, gp au liegen dieselben in unserm Bureau, Mußlius- | zum Nennwerth unter folgenden Bedingungen an- welche auf obiges Kapital ein Recht zu baben Richtigkeit des Erundbu<s das Grundstü erworben | vielmebr mit der Herausgabe des no< Vorkandenen | Die Ebefrau Metta Ilsabe Penéborn, geborene gi dem Antrage: [25659] Bekauntmachuug. strafie 65, zur Einsicht aus. Angebote werden zu- | geboten: glauben, die Aufforderung, ibre Ansprüce innerhalb bat, verlustig geht. begnügen muß. E Langlob, in Hamburg, vertreten dur< den Retts- die Beklagten unter Auferlegung der Kosten des Fn die Liste der bei dem unterzeiGneten Land- | gelafsn : L Die umzutausbenden Obligationen müfsen in der fe<8s Monaten und spätestens im Aufgebotstermine, Harzburg, den 8. August 1889. Königsberg, den 13. Juli 1889. anwalt Dahm in Altona, klagt gegen ihren Ehe: Rechtsstreits zu verurtbeilen, an Kläger 24 Æ | geriht zugelaffenen Recht3anwälte it der Gerichts- a. auf die Gesammtlieferung, Zeit vom Erlaß dieser Bekanntmachung bis 15. Sep- welcher biemit auf Samstag, den 23. November Herzogliches Amtsgericht. Königliches Amtsgericht. R. mann, den Arbeiter Heinri Friedri Pensborn, 3 nebst 5 °/0 Zinsen davon seit der Klage- | Assessor Friß Walchhoeffer mit seinem Wohnsitze b. auf eine Theillieferung, i tember d. Js. auf der hiefigen Stadtkafse zur 1889, Vormittags 9 Uhr, angeseßt wird, bier- Kauliß. Dr. Als<er. unbekannten Aufenthalts, wegen böswilliger Verlafung, ustellung zu zablen und das Urtheil für vor- | in Ly> eingetragen. c. auf den Bedarf einer oder mehrerer bestimmt | Abstempelung vorgezeigt werden. orts anzumelden, widrigenfalls die Forderung für L Z ä E E E E mit dem Antrage auf Trennung der zwischen [äufig vollstre>bar zu erklären, _ Ly, den 7. August 18839. _ anzugebender Bara>en. i j Der Umtaush bat vom 1. April 18390 ab ftatt» erloshen erflärt und im Hypothekenbuche gelöst [25777] Aufgebot. 2 [25711] Bekauntmachung. S Parteien bestehenden Ebe dem Bande nah und Er- d ladet die Beklagten zur mündlichen Verhand: Königliches Landgericht. Die Angebote, wel<he den Bedingungen für die | zufinden und leistet die Stadtkasse für Mehrbeträge würde. Der Vollköther H. Fabec zu Habausen Zat zu- Das K. Landgericht Zweibrüden, Civilkammer, lärung des Beklagten für den schuldigen Theil, irg des Rechtsstreits vor das Königlite Amts- Bewerbung um Lieferungen genau entspreGen müssen, | der eingelieferten Obligationen, wel<e nit dur

Freising, den 4. April 1889. gleih im Namen feiner minderjährigen Kinder Hein- | bat mit Entscheidung rom 9. Juli 1889 in Sathen | und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- zriht ¿U Labischin auf den 5. Oktober 1889, | [25658] sind mit der Aufschrift : „Angebot für die Lieferung | neue Obligationen auégeglihen werden können, baare

Kal. Amtsgericht. ri< und Alwine glaubhaft gemachi, daß er in Ge- | Karl Corbé, Bergmann, in Mittelberbach wobnkaft, bandlung des Rechtsstreits vor die II. Civil- gormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffent- | Der Gerichtsassefsor Ernst Grundmann ift in | von Speise: Kartoffeln“ versehen bis Dienftag, den | Zablung.

(L. 8.) gez. Brandl. meinschaft mit seinen Kindern das Eigenthum an | und Genoffen, das Abwesenbeitsverfahren betreibend, kammer des Königlichen Landgerichts zu Altona sien Zustellung der Klage an den Knecht Anton | die Liste der bei dem hiesigen Amtsgericht zuge- 27. August d. Js., V. 11 Uhr, an uns ein- Die Stüd>e der neuen Anleihe lauten auf 500,

Zur Beglaubigung: dem zu dem Vollkothhofe No ass. 19 zu Hahausen | gegen Elijabethe Corké und Johann Corké, erst- | auf Sounuabeud, deu 14. Dezember 1889, Krzecifa aus Godawy jeßt angebli< in Amerika | [genen Rechtsanwälte beute eingetragen. zusenden und werden alsdann in Gegenwart der | 1900 und 5000 Freifing, den 6. April 1889, gehörigen Plane „am Vogelstiege“ zu einer Größe ehelihe Kinder des in Oberberbah wohnhaft ge- Vormittags 11 Uhr, mit der Aufforderung, einen wird dieer Aus:ug der Klage bekannt gemacht. Naugard, den 8. August 1889. etwa erschienenen Bieter eröffnet werden. Für die Auëgenommen von der Vergünstigung des Um- Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. von 2 ha 11,2 a erworben babe. Auf den Antraz | wesenen und verlebten Ad>erers Iohann Corkté, die | bei dem gedahten Gericzte zugelaffenen Amealt ¡u Die Einlafsungsfrist wird auf 14 Tage bestimmt. Königliches Amtsgericht. Ertheilung des Zuschlages wird eine Frist von | tauses sind die in der diesseitigen Bekanntmachung (L.8) Diehl, K. Sekretär. des 2c. Faber werden alle Diejenigen, welche ein | Leßteren für abwesend erklärt, die betreibenden Par- | bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung Labischin, den 7. August 1889. S A 3 Wogen vorbekbalten. vom 1. Avril d. Is. bezeiGneten, zur Auszablurg Recht an dem Grundstü>e zu haben vermeinen, tien als Präsumtiverben der beiden Abwesenden gegen wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht. S Leimfkobl, ¿ [25656] Bckauntmachung. Kiel, den 1. Auguft 1889. am 1. Oktober d. Js. ausgelooîten, sowie die [25660] Aufgebot. aufgefordert, ihre Ansprüche spätestens in dem aus | eine fontradiftoris< mit der Staatsanwaltschaft ¡u Altona, den 5. August 1839. diât. Gerichtsshreibergebülfe, in Vertretung In die Liste der bei dem Amts- und dem Land- Kaiserliche Kanal-Kommisfion. aus früberen Ausloosungen no< rü>ftändigen Anleihes

Fm Grundbute des dem Besiger Friedri Will- den 1. Oktober d. Js., Morgens 10 Uhr, | leistende Sicherbeit in den einstweiligen Besitz des S Stahl, é Gerihtsschreibers des Königlichen Amtsgerichts. | „erichte in Tilsit zugelassenen Rechtsanwälte ift der | _— seine.

fang gehörigen Grundstiés Mollwitten Nr. 2 stehen | vor Herzoglichem Amtégeribte anberaumten Termine Vermögens derselben eingewiesen und verordnet, daß Geribtsshreiber des Königlichen Landgerichts, Rechtsanwalt Leo Anders eingetragen worden. [25832] Bekanntmachung. Altona, den 8. August 1889, Abtb. 111. Nr. 5 aus dem Vertrage vom 25. März anzumelden unter dem Rechtsnachtheile, daß nah | die Kosten des Verfahrens aus dem Vermögen der E 735708] Oeffentliche Zustellung. Tilfit, den 5. Auguft 1889. Die Lieferurg von Der Magistrat. 1852 für Johanne Willfang, jeßt separirte Besißzer- Ablauf der Frist der 2c. Faber mit seinen genannten | Abwesenden zu entnehmen sind. [25891] Oeffentliche Zuftellung. A256 Bußer zu Hainstadt, vertreten dur< Moses Königliches Landgeri@t. a. 4009 Bezügen für De>ken_ frau Sommerfeld, 333 Thlr. 10 Sgr. Elternerbtheil Kindern als Cigenthümer in dem Grundbuche ein- Zweibrücken, den 8. August 1889. Die minderjährige Caroline Dora Abrenhold ¿S hann - u Seligenstadt, klagt gegen Kaspar S b. 400 s Kopfkifssen { ungenähßt, I eingetragen, wovon 112 Thlr. 14 Sar. 8 Pf. mit | getragen werden wird, und daß, wer die i, m ob- Der Kgl. Erste Staattanwalt. vertreten dur< ihren Vater, den Eisenbahn-Arkeiter E voi Hainstadt, jeßt unbekannten Aufentbalts- | (25655) Bekanutmachung. c. 400 s Matraßen Zinsen am 2. Juli 1857 im Wege der Exekution | liegende Anmeldung unterläßt, sein Ret gegen einen Tillmann. Ferdinand Abrenbold zu Hannover Projeß: U “Pn Jorftatt Las biliarkaufsil- Der Re@téanwalt Wilbelm August Plaut bier | sowie des bis Ende März 1830 etwa eintretenden >) Kom dit- Ges If 5 ieh: “s auf Rüderstattung eines Immobiliarkaufsil- |_—- E _Auguît P b : de Zt s è 5) Kommandit -Geje schaften q ift verstorben und in der Rechtzanmwaltéliste gelös<t Mehrbedarfs soll öffentli verdungen werden, wozu Ó , , e C2 auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

mit den Wirkungen der Cession dem Mälzenbräuer Dritten, wel>er im redli&en Glauben an die E bevollmächtigter Rechtsanwalt Dr. Linkelmann IL nes beziehungêweise aus ungere<tfertigter Bereiche- L Friedri<h Wißmann in Bartenstein überwiesen | Richtigkeit des Grundbuchs das Grurdstüd erworben | [25712] Bekauntmachung. y daselbsi flagt gegen den Meggergesellen Bernhard L ut dem Antrage, den Beklagten dur< vor- worden. auf Montag, den 19. Auguft 1889, Vormit- und für denselben umgeschrieben sind. hat, niht mehr geltend maen kann. Das K. Landgericht Zweibrüen, Civilkammer, | Wilkens aus Bevergern, z. Zt. unbekannten Aufent- 2e vollstre>bares Urtheil zur Zabluang von 299 Chemnis, am 9. August 1889, tags 113 Uhr, ein Termin im Geschäftszimmer des | 75561 Die 112 Tblr. 14 Sgr. 8 Pf. des Friedrib Wiß- | Lutter a. Bbge., den 6. August 1889. hat mit Entseidung vom 11. Juli 1889 in Saten | balts, wegen Ansprüche aus außerebelihem Bei- A 59/0 Zinsen seit 1. Mai 1879 schuldig zu er- Das Königl. Sächs. Landgericht daselbst. Verstandes der unterzeichneten Behörde anberaumt | (2° A : a mann sollen bezablt, die von dem Gläubiger ertheilte Herzoglidbes Amtsgericht. der Maria Katharina &otthard, Wittwe des dahier \{laf, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Ve- inen, und ladet den Beklagten zur mündliben Ver- Brü>ner. | ift. Die Angebote zu diesem Termine find ver- Actien-Bauverein „Passage . Quittung aber, sowie beide Dokumente über 112 Tblr. Lutterlo b. verlebten Schreiners Johann Schmitt, fie in Alten- flagten zur Zablung von 600 nebst 6 %/o Zinsen Cdlong des Rechtsstreites vor das Großb. Hess E E siegelt, portofrei und auf dem Briefums<hlage | Die Aktionäre der Aktiengesell<aft Passage Pa- 14 Sgr. 8 Pf. und 220 Télr. 25 Sgr. 4 Pf. ver- E n wald wobnbaft, das Adwesenheit8verfahren betreibend, seit Klagzustellung, sowie Vollstre>barkeitserklärung Intégeriht Seligenstadt auf Freitag, den 6. De: | [25657 mit der Aufschrift: „Angebot auf Bezüge* ver- | nopticum werden ersu&t, die Aktien der Leßteren brannt sein. Friedri Wikmann ist gestorben. Von [25709] Aufgebot. S& 7 | gegen die na< Namen und Stand unbekannten | des ergebenden Urtbeils, und ladet den Beklagten aber 1889, Vormittags 9 Uhr. Zum Der Rechtsanwalt vou Groß ist in der Lifte der sehen, reStzeitig an die unterzeichnete Behörde einzu- | rnit Talons ai Taufenden Dividendenbogen gegen seinen bekannten und legitimirten Rechtsna<&folgern Bebufs Ermittelung des Lebens oder Todes des | Kinder der bereits dur< Entscheidung desselben Ge- | zur mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits vor Imete der ¿fentliden Zustellung wird dieser Auszug tei dem biesigen Amtsgericht zugelassenen Rechts- senden. Die Bedingungen liegen im Annahme-Amt | die neuen Aktien des Atftien-Bauvereins Pasage* 1) der Färbermeisterfrau Friederike Fischer, am 28. November 1842 in Waldenburg geborenen | ri<ts vom 10. Zuni 1887 für abwesend erklärten | das Könioclitße Amtsgeriht zu Hannover, Abthei- E Wage bekannt gemacht ® | anmâlte beute gelöst. der Werft, sowie in der Expedition dieses Blattes zur | hig inklufive Donnerftag "ven 5 September 2) der Mälzenbräuerfrau Marie Kloebbe,-s Fleishers Friedri Wilhelm Tbomae, von dessen Leben Katharine Elisabethe Bossong und des nur dem | lung Ve., auf den 31. Oftober 1889, Vor- af ie a S ei>, Großh Geritss<hreiber Naugard, den 3. August 1889, Einsicht aus, können aber aut gegen Einsendung von | 1889, an unserer Kafse Tr lösen Der Ein- 3) der Kaufmannéfrau Minna Jeromin, scit August 1864, wo er si als Koch auf einem vsn Familiennamen Richard nah bekannten Ehemannes | mittags 10 Uhr, Zimmer 95. Zum Zwede der n d E j Königliches Amtsgericht. 0,50 & von der unterzeineten Verwaltunzs-Aktbei- | r¿iHung ist ein doppeltes Nummernverzeichniß bei- sind die zu 1 und 2 Genannten glei<falls gestorben | Hamburg na Liverpool segelnden Schiffe befunden, derselben aus Zweibrüd>en, diese Richard’s<en | öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage E lung abscriftlib bezogen werden. Falls Brief- zufügen. S G E und die Rechtsnachfolger derselben theils nit be- | jede Nachricht fehlt und der daher, geseßliher Vor- | Kinder für vers<ollen erklärt, die Wittwe Johann | mit dem Bemerken bekannt gema<t, daß gerihtë- 25775] Oeffentliche Zuftellung. [25861] marken eingesandt werden, sind dieselben, wenn se Berlin, den 8. August 1889 kannt, theils nicht legitimirt. schrift zufolge, als vershollen zu gelten bat, wird auf | Schmitt gegen cine kortradiktoris% mit der Königl. | feitig die öffentliche Zustellung bewilligt ift. “Die Handlung Monslinger & Heerlein zu Oppen- Der Re&ttarwalt und Notar Justizrath Wilhelm niht lose beigefügt sind, derartig auf dem Papier G “Die Direktion. _ Auf Antrag der Besizerfrau Jobanne Sommer- | Antrag desen Bruders, des Handelsmanns Carl Staatsanwaltschaft zu leistende Sicherheit in den Hanuover, 8. August 1889. “eim a. Rb, vertreten dur die Re<tsanwälte Dr. | Rautenberg k. in Hannover ist verstorben, die | ¿U befestigen, daß sie leiht entfernt werden können. E. Fiebelkorn. Seemann feld, geb. Willfana, wird deshalb der Inhaber der Friedri< Thomae in Waldenburg, das Aufgebots- | provisorisen Besiy des Vermögens derselben ein- Steffen, izer & Dr. Auerbach, klagt gegen den Kaufmann | Eintragung in der Liste ift gel ö\<{t. Wilhelmshaven, den 9. August 1889. : Hypothekenurkunde über die für dieselbe noh ein verfahren hiermit eröffnet und als Aufgebotstermin der | gewiesen und verordnet, daß die Kosten des Verfah- Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. è Stern, früher bier, Obere Roëdorferstraße 50, Hannover, den 3. August 1889. Kaiserliche Werft. Verwaltungs-Abtheilung. [25405] getragenen 220 Thir. 25 Sgr. 4 Pf aufgefordert, 1. April 1890, Vormittags 9 Uhr, bestimmt. | rens aus dem Vermögen der Abwesenden zu ent- at unbekannt, wo? abwesend, wegen der dem Ve- Könialies Landgericht. E T S S E il L R er L \väteitens im Aufgebotstermine, den29. November | Es wird deëhalb der genannte Friedri< Wilhelm | nehmen sind. : [25889] Oeffentliche Zustellung. em am 9. bew. 17. Mai 1889 verkäufüih ge? G E (51e Shhlesishe Pilé-Rassnerlie. 1889, Vormittags 103 Uhr, bei dem unter- Thomae aufgefordert, spätestens in diesem Termine Zweibrücken, den 8. August 1889, Die Ebefrau des Schmieds Wallbaum zu vrerten Waaren, mit dem Antrage auf vollstre>- E L Ó i Nabdem die am 14. Juni d. I. stattgebabte zeichneten Gerichte, Zimmer 7, seire Rechte anzu- persönlich oder dur einen gehörig legitimirten Be- Der Kgl. Erste Staatsanwalt : Holtensen, Auguste, geb. Fisher, zu Morigzberg, ver- are Verurtheilung bes Beklagten zur Zablung von 1) Verloosung, Zinszahlung 20 | außerordentlide Generalversammlung die Auflöjung melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls vollmächtigten zu ersheinen und sih anzumelden Tillmann. treten dur< den Rechtsanwalt O. Eißfeldt zu 168 18 4A nebst 6 °/o Verzugszinsen seit dem Tage 3) Verkäufe Verpacituungeu von öffentlichen Papieren der Gesellshaft bes<loffen hat und dieser Bes&luß dieselbe behufs Neubildung für kraftlos erklärt | unter der Verwarnung, daß anderenfalls auf ferner- Northeim, klagt gegen den Schmied Wallbaum, der erfolaten Zuïtellung der Klage, und ladet den 5 S G ® in das Handeléregister eingetragen worden ist, werden werden wird. s weiten in, dem Termine zu stellenden Antrag seine | [25873] Jm Namen des Königs! früber zu Holtensen, jeßt unbekannten Aufentbalts Beklagten zur mündlien Verhandlung des Re<<ht3- Verdingungen 2C (25774) Bekanntmachung. bierdur die Gläubiger der GeselliGaît gemäß Ferner werden auf Antrag des Besitzers Friedri | Todeserklärung erfolgen und sein hier verwaltetes Verkündet am 7. August 1389, orts, wegen Alimentenforderung, mit dem Antrage, freits vor das Königlice Amtsgericht zu [25677] In der am 26. Juli cr. stattgehabten öffentliYen Artikel 243 e Reiögesepes Es 13. Iuli 1884 . i aufgefordert, sich bei uns zu melden.

Willfang die unbekannten Berechtigten an für Fried- | Vermögen feinen si legitimirenden Erben verab- Voigt, i. V. Gerichts\<{reiber. daß der Beklagte dur< ein für vorläufig voliftredtar Frankfurt a. Main auf Donnerstag, den Liq ; - Sitzung des Unterzeihneten Magistrats sind von der u mel Vormittags 9 Uhr, Grundstüc-Verkaus. städtischen Anleihe folgende Numwern : Breslau, dea 4. August 1889. a

ri< Wißmann eingetragenen 112 Thlr. 14 Sgr. fclat werden wird. _ B Auf den Antrag des Hofbesißers Johann Nicolaus | zu erklärendes Urtheil \<{uldig erkannt werde, der 28, November 1889,

8 Pf. aufgefordert, spätestens in demselben Aufgebots- | Waldenburg, den 7. August 1889. Gravert in Ketelsbüttel erkennt das Königliche Klägerin an Alimenten für die Zeit vom 1. Sep- = tas Zimmer 136 des neuen Gerictsgebäudes. . ju 1000 A: Erste Schlefische

termine ihre Ansprüche und Re<te bei dem unter- Königliches Amtsgericht. Amtsgericht zu Meldorf dur den Gerichtsafefor tember 1888 bis dahin 1889 300 # zu zahlen und Zum Zwede der öffentlichen Zustellung wird dieser | Die zur M. Scheffrahn'schen (vorm. A. v. | Nr. 89 135 211 270 381 448 549 590 594 596 L h E E L

zeichneten Gerichte anzumelden, widrigenfalls fie mit Bamberg. Grünberg für Ret: die Kosten des Rechtsstreits zu erstatten, und ladet Juéiug der Klage befannt gemacht. | abienêëfv) Apmturo mae in Allenftein gebörigen | 664 666 674. 695 und 696, Pilé-Raffinerte inLiquidation. ändig verkauft werden. Die- b. zu 500 Siv A

ibren Ansprüchen auf die Post werden ausges<loîen E E Die Obligation vom 2. Februar 1880 über | den Beklagten zur mündlicen Verhandlung de Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgeri<ts. Grundftü>e sollen frei ve e Á:: selben bestehen aus einem massiven 2etagigen Wohn- | Nr. 808 818 890 $48 865 884 900 921 935 946

und die Post im Grundbuche wird gelöscht werden. | [25668] Aufgebot. - 9000 #, eingetragen im Grundbu von Norder | Re<téästreits ror das Königli&e Amtsgericht iu Bartenstein, den 17. Juli 1889, Auf Antrag des Justizraths Sommer in Grottkau | Meldorf Bd. T. Artikel 26 Abtheilung III. unter | Northeim, Abtbeilung 111, auf Dienftag, den / gebäude, in der frequentesten Straße Allensteins ge- | 956 986 1012 1058 1071 1135 1136 1143 1169 | „-- ; Königliches Amtsgericht. IT. als Vormund wird der Zimmermann Paul Kökler, | Nr. 1, ausgestellt von dem Arbeiter Peter Friedri | S. Oktober 1889, Vormittags 9+ Uhr. Zum [2671] Oeffentliche Zusteliung. legen, in wel<em seit Jabren bis zur Eröffnung des | 1174 1181 1183 1213 1225 1233 1250 1269 1271 [25762] __ _Avis., i i Sohn der Glafermeister Franz und Karoline, geb. | Karstens in Ketelsbüttel an den Hofbesiger Fobann | Zwede der öffentlichen Zustellung wird diefer Auézug Die Königlih Bayerische Staatska}e, vertreten | Konkurses ein feines Colonial- und Delicateß- | 1278 1314 und 1339, Der Präsident des Borilandes der anonymen Le [25661] Aufgebot. _ Still, Köbler'schen Eheleute, geboren den 13 Sep- | Nicolaus Gravert in Ketelsbüttel, der Klage bekannt gema@t. : r< die Königl, Bayer. Regierung von Mittel- | waaren: Geschäft mit Erfolg betrieben worden ist, c ¡u 200 Æ: sellshaft der vereinigten Glazbütten von Vallérys- Im Grundbuche des den Besißer Gottfried und tember 1843, _wel<er seit dem 25. Juni 1879 na wird für fraftlos erflärt. Northeim, den 9. August 1889. ranken zu Aneba, diese bier vertreten dur den | und einem massiven Zetagigen Speicher mit Nr. 1356 1358 14$1 1490 1539 1540 1543 1610 | thal & Portieux, beebrt si, die Herren Aktionäre Marie, geb. Buts4fau, Reimann’s<hen Eheleuten Verbüßung einer Gefängnißstrafe in Lüben vere Grünberg. Der c. Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgeri&t®, Fei&äftéführer Wülfing zu Daun, klagt - gegen den | Pferdestall. 1626 1665 1703 1722 1737 1738 1773 1791 1803 | benarihtigen, daß sie zur gewöhnlichen gebörigen Erundstü>ks Wordommen Nr. 3 stebt in | sollen ist, aufgefordert, si pätestens im Aufgebot2- : __- Meséeberg. Metger Josef Etten, früber wobnbaft zu Do | * Der Ankauf ist einem Fabmann fehr zu em: | 1825 1538 1861 1867 1870 1881 1903 1957 1984 Generalversammlung auf Mittwoch, den Abtbeilung III. Nr. 7 eine von den Grundstüten | termine, den 5. Juni 1890, Vormittags | [25516] Bekauutmachunug. ler, jegt cbne bekannten Wohn- und Aufenthalts- | yfeblen, da die ras wacsende Stadt gegenwärtig | 2005 2054 2060 2062 2082 9091 2195 2309 2369 11. September, um 1 Uhr Nachmittags, in Podleten Nr. 1 und Nr. 3 zur Mitbaft übertragene, 9 Uhr, bei dem unterzeihneten Gericht, Zimmer | In Sachen, betreffend das Aufgebot der | [25892 ort, wegen Forderung an Kur- und Verpflegungs- | bereits 17 0C0 Ginwobner ¿ählt und große Garnison | 2498 2596 2639 2679 2701 2770 2801 2804 2877 Vallérysthal berufen d dort gelöshte Darlehnsforderung des Viehfkastrirers Nr. 2, zu melden, widrigenfalls er für todt erflärt | aus der Zwangsversteigerungssae , betreffend die Kaiserliches Amtsgericht Schiltigheim. ‘osten, 1owle Portcauslagen, mit dem Antrage auf | besizt. Der Käufer könnte gleichzeitig die neue | 2904 2912 2922 299% 9997 3018 3026 3120 3127 Vallérysthal, den 10. August 1889. Johann Mikesfka aus Sturmhübel von 250 Thalern wird, : —— früber dem Müllermeister Wilbelm Knorre> zu Oeffeutliche Zuftellung. tostenfällige Verurtbeilung des Beklagten zur Zab- | elegante Ladeneinrichtung übernehmen. 3133 3249 3724 3961 4060 4172 4213 4243 4256 Raspiller. eingetragen. Iohann Mikeska hat über die Post Grottkau, den 7. August 1889, Mars&wis gebörigen Grundstü>e Blatt Nr. 29 Der Valentin Schub, Weber in Lampertheim, lang von 137 23 e nebst 5 Prozent Zinsen \eit | Angebote sind zu richten an den Konkursverwalter, | 4503 4516 4585 4626 4647 4656 4778 4826 4839 | sg Iôs<ungéfähig quittirt, die Löschung kann aber nicht Königliches Amtsgericht. und 44 des GrundbuWs von Marshwitz, Kreis | vertreten dur< den Geschäftzagenten Wilbelm Blum dem Klagetage dur vorläufig vollstre>bares Urtbeil | der gleichzeitig Auskunft ertheilt. 4870 4902 4940 4981 4994 5008 5048 5084 5087 [25851] L e erfolgen, weil das Hypothekendokument verloren ge- E E E Oblau in Swlesien, zur Hinterlegung gelangten in Stiltigbeim, klagt gegen die Salomea Stud, znd [adet den Beklagten zur mündlichen Verband- Allenstein, den 8. August 1889, 5167 5199 5215 5217 5240 5245 5270 5326 95336 Kellinghusener Dampfmühle, gangen ift und die no< dem inzwischen erfolgten | [25662] Bekanntmachung. Spezialmassen, Afktenzeicen II1. K. 59. $7. und | ledig, großjährig, Dienstmagd, früher zu Lampert- lzng des Rectsstreits vor das Königliche Amtsgeridt Der Konkursverwalter 5377 5573 5620 5622 5663 5670 5683 5684 5686 S . -= co - Tode des Jotann Mifkeska zur Ausstellung des Reisa<, Ludwig, Todeserklärung betr. F. 7. $9, bat das Königlihe Amt2gericht zu Oblau | beim, jeßt obne bekannten Wobn- und Aufenthalt ¡z Daun (Eifel) auf den 23. Oktober 1889, L 5745 5770 5781 und 5785 Actiengesellschaft. Mortifikationtés@eines berufenen Rechtsna(folger | Der im Ausschreiben vom 15. v. Mts. auf Mitt- | vom 11. Juli 1889 im Namen des Königs für Recht | ort, wegen Forderung von Pflegegeldern für ein den Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Leo Günther. ausgelooft worden. Generalversammlung nit legitimirt und theilweise nit bekannt find. woch, den 12. März 1890, anberaumte Auf- erkannt: : Kläger dur die Beklagte in Pflege gegebenes Kind, 3-fellung wird dieser Au2zug der Klage bekannt} _ R E Die Inhaber dieser Obligationen werden biermit | 2m Mittwoch, den 28. August d. Js., Nachm. Auf Antrag der Frau Marie Reimann, geb. | gebotêtermin wird biemit aufgehoben und zum Daß die Ansprüce der unbekannten Berechtigten | mit dem Antrage auf Verurtheilurg der Beklagten, gemat. E (25833] L : aufgefordert, vom leßten Dezember cr. ab die 3 Uhr, im Hotel „Stadt Hamburg“ Butschkau, werden die Rectsnachfolger des Oppo- vorigen Zwe> neuer Termin auf Mittwoch, deu auf die am 15. August 1887 bei der Königlichen | an den Kläger den Betrag von 270 H nebst Zinsen A Bull, L Eisenbahn-Direktionsbezirk Altona. _| Nominalbeträge derselben gegen Rückgabe der Obli- ‘in Kellinghusen. thefengläubigers Johann Mifkcska deshalb aufgefor- | 25. Juni 1890, Vormittags 9 Uhr, anbe- Regierung zu Breélau (Hinterlegungsstelle) zur | zu 59% seit dem Tage der Zustellung der Klage: Geri®@téshreiber des Königlichen Amtsgerichts. Zum 1. Oktober d. Is. soll die Restauration au! | gationen und der Coupons Nr. 5 bis inkl. 20 nebft Tagesordnuug: dert, ihre Ansprüche und Rechte auf die Post spä- | raumt. Hinterlegung gelangten Speztalmajen, nämlich : schrift zu bezablen und die Kosten des Rechte streits dem Bahnbofe zu Zerniß im Wege der öffentliben | Talons in unserer Kämmereikaffe in Empfang 1) Geshäftsberiht und Rechnunaëtablase 2c. pro testens am 29. November 1889, V.-M. 10 Uhr, | Schongau, den 7. August 1889. a. die Ermli<she im Betrage von 810,72 4, | zu tragen, sowie auf vorläufige Vollstre>barkeit® [2670] Oeffentli stell Sukmission neu verpactet werden. A zu nebmen. 1888/89. : A bei dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 7 (Ein- Königliches Amtêgeriht Schongau. hervorgegangen aus dem Liquidat auf die Antheils- erklärung des zu erlaffenden Urtheils, und ladet die “Die dl effet liébe u E u ti z Die Pachtbedingungen liegen in dem diesfeitigen | Vom 1. Jannar 1890 ab findet eine fernere 2) Neuwabl von 2 Aufsihtsratbêmitgliedern gang dur 6) anzumelden, widrigenfalls sie mit ihren (L. 8.) gez. Hofmann. post Abtbeilung 111. Nr. 12 beziehungsweise 2 auf | Beklagte zur mündlihen Verbandlung des Rechté- rab Handlung J. S. fauer n D A c S; ver- | Dienstgebäude bier)elbit, Invalidenstraße 52, 1 Treppe, | Verzinsung der autgeloosten Obligatioren nit 3) Beratbung über Abänderung des 8 11 des Ansprüchen werden ausgeschlossen und die Post im Beglaubigt : Der K. Sekretär: G. Brühl. Blatt 29 und 44 Marscwit von 696,40 „6 nebst | treits vor das Kaiserliche Amtsgericht zu Shilkig! reten dur< ihren Deo S Bal Zimmer 27, bei dem Bureau-Borsteher Leusner | mehr statt. Statuts. E Grundbuche wird gelöïht werden. _ E 5 Prozent Zinsen vom 1. Mai 1884 bis 13. August beim auf deu 23. Oktober 1889, Vormittags wugges Lat gegen den Mudmager E Auf zur Ansicht aus, können von demselben auch gegen | Gleichzeitig bringen wir zur Kenntnif, daß von —— “Der Auffichtsrath. Bartenstein, den 17. Juli 1889, 5 1887 im Betrage von 114,32 A, 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung entha) ridstein, dermalen mit unbekanntem AU!! | portofreie Einsendung von 50 & F bezw. in | den bei den früheren Verloosungen gezogenen Num- H. Jaragstorff, Vorsigender Königliches Amtsgericht. I. [25663] Bekanntmachuug. _ b. die Bodländershe im Betrage von 139,89 #, wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. A RS aus Waarerlieferung 2 Klagen erboben mit | 5 Briefmarken zu 19 S4 bezogen werden. __| mern folgende: i i S - ———— Eberle, Therese, Todeserklärung. bervorgebend aus dem Liquidat auf die Abthei- Schiltigheim, den 8. Auguft 18839. an Tutxage auf Verurtbeilung des Beklagten zur | Die Angebote sind portofrel, versiegelt und mit A. 49% Obligationen, [I]. Emisfion: [25852] 2 Aufgebot. Der im Ausschreiben vom 15. v. Mts. auf | lung 111. Nr. 14 auf Blatt 29 Marschwit allein Goedert, p Ung in der einen Sache von 300 und in der | der Aufschrift : : a. ausgeloost zum 31. Dezember 1886: Ne 114 Bekanntmachung. Die Besiger folgender Grurdstü>e in der Steuer- Mittwoch, den 12. März 1890 anberaumte | haftende Judikatforderung von 46 Tblr. 18 Sgr. Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts. 2nderen Sache von 30 & 51 S nebst je 6 °/o Zinsen „Submission auf Pachtung der Babnhofs- | 2 300 Die Aktioräre dec Stettin-Posen-Bromberger gemeinde Hünsborn haben das Aufgebot derselben | Aufgebotstermin wird Hiemit aufgehoben und zum | 10 Pf., : ——— erfa 1. Juli 1889 und vorläufige Vollstre>bar- Reftauration in Zerniß“ b. ausgeloost zum 31. Dezember 1887: Nr. 1982 Dampfschifffahrts-Gesellschaft hier beebre ih zum Zwed>e der Eintragung derselben auf ihren | vorigen Zwe>e neuer Termin auf Mittwoch, deu | ec. die Bovertshe Spezialmasse im Betrage von [25890] Oeffentliche Zustellung. n nes beiden Urtbeile, und ladet E Be- versehen, bis zu dem auf Mittwoch, den | à 300 4, mi bierdur zu der am 29. August 3. c., um ; gten zur mündlichen Verhandlung der veiden | 28, August d. Js., Mittags 12 Uhx, an- | Y, 32%/ Obligationen, ausgeloost zum 31. De- | 11 Uhr Vormittags, im Comtoir der Herren

2 .

Namen im Grundbuche beantragt: 25. Juni 1890, Vormittags 9 Uhr, an- | 1482,54 #, bervorgehend aus dem Liguidat auf die | Der Vorschuß-Verein, eingetragene Genossenschaft, e O Sr n S Ackersmann Peter Hepel zu Ottfingen von Seri, l Abifciluag L Nr, 18 Gecicduno 3 “E A n E b E 1 Ven E cHubmacbermeister Rettestreite vor Großberzogli< Hessishes Amt2- | stehenden Submissionstermin an uns einzureichen. zember 1888: Stenzel & Co. hier, Pladrinftra#e 21, Eingang Flur VII. Nr. 790, Schongau, den 7. August 1389. Blatt 29 und 44 Mars&mwitz haftende Hypothek von | Franz Kujal, früber zu Landetbut, jeyt unbekann!® Ut Ulrichstein auf Donnerstag, deu 10. Ok- | Berlin, den 6. August 1889. Litt. B. Nr. 1192 à 500 # i gr. Lastadie, stattfindenden dicéj¿brigen ordenut- 2) Gebrüder Remy zu Wendenerhütte von Flur 11I. K. Amtsgericht Schongau. 500 Tblr. nebst 5 Prozent Zinsen vom 15. März Mufeatbalts 2) den Swlossermeister Herrmann Hall- res 1889, Vormittags 11 Uhr, bezw. Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt. Litt. C. Nr. 1516 2535 4874 4903 4937 4941 | lichen Generalversammlung ergebenst einzuladen. Nr. 901, (L. 8.) gez. Hofmann. 1885 bis 13. August 187 im Betrage von | mann zu Landesbut, wegen Forderung aus den anl Uhr. s Zwecke der öffentlichen Zustellung E R 4983 und 5007 à 200 „# p Tagesordnung: ; 3) die Ebefrau Iobann Peter Fischer zu Ottfingen Beglaubigt : Der K. Sekretär : G. Brühl. 180,83 H, Wechseln d. d Landeshut den 5. Januar 1888 und Ger: dieter uszug aus den Klagen bekannt gemacht. [25011] Verdingungstermin no< nit eingelöst sind 1) Berichterstattung des Direktors und Vor- 9 N S E Nr. Su Hünsb [25669] ‘os ad a. bis c. nebst den gescßliGen Hinterlegungs- | 4. April 1889 über 600 bezw. 900 Ss erihtsshreiber E DiG Amtsgerichts auf Bem L L qm 40 ma arte e Außerdem sind von den in Folge Konvertirung legung des Recnung8-Abshlu}es O der rem]er JZodann urm zu Hunsoorn von | L insen, 5. i . 4. i 1889, mit dem Antras “L O onbretter für Lanzenstangen am 23. August cr. f 34 0/ il 188 undi 0/ io i s Geshäftsjahr 1888/9, Flur IX. Nr. 341, _Der Pfleger des Nachlaffes der am 9. Januar : sämmtli auszus{ließen, die Koften des Aufgebots- i Blas H at daa Kläger 1500 # Pfeisser. Vormittags 11 Uhr, im Bureau Nr. 22. i a E ie rue Etuldsung v0 E Ae 2) D i fe den Auffichtsrath 5) A>ersmann Theodor Quast (Zangers) zu Hüns- 1889 in ihrem Wobhnsiye Neumarkt gestorbenen | verfahrens aber den zum Aufgebot2antrage ermät- | nebst 6/5 Zinsen von 600 F seit dem °. April Lieferungsbedingungen liegen daselbft zur Einficht | gereicht : i und den Direktor. born das Aufgebot von Flur IX. Nr. 2019/1266. Scbvhmaterwittwe Theresia Roßbacher, geborenen | tigten und na dem Ermästigungsbes<lufse des | 1888 und von 900 # seit dem 4. Juli 1889 als [25776] Bekanutm aus, können au gegen Ginsendung von 1, bezogen | 1, Emisfion Nr. 255 à 100 Tblr. = 300 Á | Stettin, den 10. August 1589. Es ergeht daher biermit die Aufforderung an alle Die- | Richter, Rechtsanwalt Keil zu Neumarkt, hat das | Königlichen Amtsgerichts zu Oblau vom 22. Oktober Gesammts{uldner zu zablen, und ladet den Beklagten Die Christi j apaeas us g. des Sneiders werden. 2. Emisfion Nr. 187 und 382 à 1500 Der Vorfi e des Auffichtsraths: jenigen, welche das Eigenthum der Grundstücke bean- Aufgebot der Nachlaßgläubiger beantragt. 1888 als legitimirt anzusehenden Gläubigern nach | Kujal zur mündlien Verhandlung des Rechtsftreitt Paul Séan e DebE cbof M ibe h % Rects- Danzig, den 3. August 1889. Nr. 506 1046 und 1047 à 600 #, Frnst Wegner. spruchen, ihre Rehte und Ansprüche spätestens in dem Gs werden daber alle Diejenigen, wel<e Ansprüche | Verbäutniß derjenigen Beträge, in deren Höbe ihre | vor das Königlicce Amtsgericht zu Landesbut guf dex anwalt Bbes fla ERYOIEN, h Le ai ‘Eh : Königliche Direktion der Gewehrfabrik. Nr. 1532 1632 1737 und 2156+ f den 3. April 1890, Vormittags 10 Uhr, | und Rethte auf den Theresia Roßbacher [her Naclaß | Ermächtigung zur Antragsteliung erfolgt ift, aufzu- | 15. Oktober 1889, Vormittags Ti ive, 20 M va a Ec oen ur münbli@ea V L R à 306 M [25849] an Gerichtsstelle, Zimmer 4, anberaumtew Aufgebots- | zU machen baben, aufgefordert, dieselben spätestens | erlegen beziebungêweise na< diesem Verbältniß aus Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser Autz3 éandlung des R btéftreits ist De dfentli d e, êr° } (95881) Verdingung. 3. Emisfion Nr. 113 114 115 116 117 L e, ert termine anzumelden, da im Falle nicht erfolgender An- | 1m Termine, den 23. Oktober 1889, Vormit: | den hinterlegten Massen vorweg zu entnehmen. der Klage bekannt gemat. der 11. Civilf cue amigs rag Er ms! bie Lar E Die Anlieferung von 6000 cbm ungesiebtem Kieé | 11S 120 122 128 und 124 è, 1000 M Rombaher Hüttenw c Romba nieldung und Bescheinigung des vermeintlichen Wider- tags 10 Uhr, bei dem unterzeichneten Gericht an- Von Rechts Wegen. Landeshut, den 9. August 1883. ¡u Mz “s ammer des Kaiserlichen LandgeriGts | m Bau des 2. Gleises bei Orzehowo soll öfent- | Nordhausen, den 29 d A 1889. i Gat h L \pruhtre<ts der Auës<luß der Eigenthumsansprüche zumelden, widrigenfalls sie ihre Ansprüche an die | Ohlau, den 31. Juli 1889. N “Fung, | S beftir E H LENeE 1889, Vormittags | Ji@ vergeben werden. Der Magistrat. : l. 0 ringen. und die Eintragung der Grundstü>e im Grundbuche Erben nur insoweit geltend machen können, als der Königliches Amtsgericht. Gericts\<reiber des Königlichen Amtsgericht. Mes mmi worden. Angebote sind versiegelt und mit der Aufschrift Hahn. Wir mahen biermit bekannt, daß laut Beschluß für die Antragîteller erfolgen wird. Nachlaß mit Auss{luß aller seit dem Tode der ——— E R 9. August 1889. „Anlieferung von ungesiebtem Kies* versehen bis unseres Aufsichtsrathes eine weitere lung Olpe, den 3. August 1389. Erblasserin aufgekommenen Nußungen dur< Be- | [25522] m Namen des Königs! [25885] Oeffentliche Zustellung. t Landgerihts-Ober-Sekretär: Maaßen. Dienstag, den 20. August d. Js., Vorm. von 15 °/% des Actienkapitals am 1. E Königliches Amtsgericht. sriedigung der angemeldeten Ansprüche nicht ers<öpft | Auf den Antrag des Besigers Philipp Abendroth | Der Wirth Joseph Stomkoweki in Murczpn -, %707 11 Uhr, an das unterzeihnete Betriebzamt ein- | [25651] Kündigung ber l. J. an Carl Spaeter in Koblenz zu : —— wicd. alias Wieczor in Klonowo, vertreten dur& Rehts- | vertreten dur< den Rechtsanwalt Hildebrand [25707] zureichen. _ : der Altonaer Stadtanleihe von 1874. [eiten ift. [25666] j E Neumarkt, den 5. Auguft 1889. anwalt Hasse in Tuchel, erkennt das Königlihe Amts- | Schönlanke flagt gegen die Grben und Ret va O re<tékräftiges Urtheil der I. Civilkammer | Die besonderen Lleserungerrngnnaen können in | Die sämmtlichen no< in Umlauf befindlihen An- | Rombach, den 4. August 1889. Auf Antrag der Herzoglichen Cammer, Direktion Königliches Amtsgericht. geriht zu Tuchel für Ret: nachfolger der Tochter des Vincent Kurek, Nam : Tandgerihts zu Köln vom 2. Juli 1889 ift die | unserem Geschäftsbüreau, St. Martinstraße Nr. 40, leihesheine der Stadt Altona, zu deren Ausgabe im Die Direction der Rombacher Hüttenwerke. ter Forsten in Braunschweig, welche notorish das e Der Grundsculdbrief über die im Grundbuche ! Franzitka Kurek, nämli: ütergemeinsaft zwishen den Eheleuten Kaufmann eingeschen werden, au< sind daselbft Su missions- | ursprünglichen Betrage von 2 400 000 M4 die Stadt Kurt Sorge.