1889 / 190 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

146,90 bz ( 23,10 X06 164,508

954,75%: B #6 75V 179,00B 164,50B 61,90et. bz S 133. 50bzB

: 1138,75(8 45,758 86,806 99,508

D $TLonr u Lars. do! Verein. Letrol. 13 dto. do. St.-Pr.|i Dortm. Brauerei t s Unicr-Grauer. lStsenbura. Fetiun fiaconsdm. S.-P.|- meverit.-ZX, H.&V, firankf. Lrauerei Gerre8h, Glash. Gladb. & &. Bidg GlüFauf ¡ e C x Grepp. Werte cv. Gr.Lichtt, L2rS,. [2 Eumt, S&wanit| i Daf (Fußit oß, ct,

ale Masetinenf.

pre jam

Vivien, jeu .

d cD

[uy B *— jl ha)

j Lv 20S Me Bai vel Si A pri R va E pad pn 49 j A O3 L

L n a p 1e ta Na s Se dia 17. t C Las tft Ds J a i wel pen ted deeA Dns jus Ra ene Tr Dg Beine M p

——

190,59 bz 144,90 bz 313,.00%z B 156,00 bz 117 00 22,80bzB 142,.00CB 112,00

34,C00bzG 40 50G 103,756 177,256 111.75 bz G 202 197,00G 340,c0tzG 24,00 bz 111,00 b¿ G

113,00 36,10bz 1209

as | 107,75B . [60011 1000

ms j Ps G D A S

- 2s L mt v ew S

Hamb.-V:nk, Ne LecinriEhal Ge.-Nlein. Fw Hoetel-Be DuF. Aut. Baug. St.-V. &T8r -Durk. Bfdb. La. Wilh, Lw.-B. Königsb, Pferdeb. Langens. TuGf, £9. Levk. -Juitial Pap. Litirf. Baurercin2#) do.G., W.u.T.-G.10/15) Lindener Brauerei 27%—|4 Lothring. Eiserw. 0 |-- 4 Mas, Anb.-Bbg.'5 [54/4 Mel. Viasdh. cv.'0 9 3 MEbeltr.Sef.neue 6 0 |4 Ms, u. Hb. Sict./09 0 4 Mün. Braußb. cv.!0 |9 |4 do. do. Vr1g.-Akt.|-—/s |6 Stiederl, Kob!enw.!6 4 [4 e tenburg, ijen. |3 ¿00 1[86,25G Nürnbg, Brauerei I |—|% 1/19.| 600 [89,90 bi Oranienb. Ghem.|) 1300 52,5CG do. de. St-Pr. (1 2 1, (1690u200170,00 bz G Pomm M:tb.Fb. (Ké) Li. | 300 133.506 Potsd, Straßenb i 300 n.1600156,50 bz

do, do. cons | 200 1147,90 bzs Nath. Opt, Fabri? 800 1100,00bs G Mh. - Westf. Ind (2 150 1131,75 Rosto. S&ziffbau 200 [20,90bzB Sächs. Gunstahlf.|“ 800 }201,00G SaäQ). Näbtad.-F.|° 1009 130,00bz G SUGis>ec Stim. 2029 1109,50bìG, S@H!Dpferc Prief. 1909 1126,50G S<@&l.Gas A. -Ses | 3090 1118,00G Schrfta Ee, Dud 1900 1156,75 bz Stett.(n.)Dpf.-F 750 1155 002 G Stebwaßser. . . 500 [69,306

tral. Spielkact 600 |—,—

do. St.-Pr. 660 I—,— Sudenb. Maschin. 1900 |299,00G Südd. Imm. 40/6 660 199,00B Tapetenfb. Itordb. 300 1132,8CG Tarnowiß 300 |—,—

do. St.- Pr. |: 2300 198,590G Union Baugesell\. 600 [114,508 Ber.Hanf\<l.Fbr. 1000 1159,75 ikt -Speicher-G |( / 500 |[107,50%;G Bulcan Bergwerk 1/7, | 500 [60,00S Weißbier (Ger.) c. |! 4 (1/10. 590 |—,—

do. (Bolle 1/10. /309a,1200|—,—

do. (Hilseb.) 1/10.| 1000 |118,25G Wsif.UnionSt.Pr10; 1/7. 1300n.12001137,75 bz G Wissener Bergwk.|9 |--/4 | 1/7. | 600 34,00 bz B Zeiger Maschinen|18|—4 | 1/7. | 300 1278,90B

Versicherungs - Geselisafteu. Gour3 und Dividende === cs pr. Sis, Dividende pro[1887|18838 O è, Feuer 20%/a v. 1000 M430 1420 Aach. RüFv.-G. 209/g v. 400 55/108 1120 Brl.Ld.- n.Wassv, 2082/2 v.500 A120 [120 Berl Feuerv.-G. 20°/ v.1000 Kár|150 |176 Brl. Sag.-A.-G. 20/9 9.1000 26153 [149 Brl.Leben3v.-G. 20 9/9 0.1009 6173 [1813 Cöln. Hagels.-G.209%/9v. 500 Mw 36 | 48 Gn. Rüctv.-G. 209% v. 500 Aex| 40 | 49 Colonia, Feuerv. 20 9/5 v.1000 A4:/390 [400 Concordia, Zebv. 209.1000 Ae: 37 | 84 Dt. Feuerv. Berl, 20%/g9v,1002 At 29 | 84 Dt, Lloyd Berl, 20/5 9.1000 H0:200 [200 Deuts. Phönix 20%» 1000 6: 114 114 Ots6, Trnsv.-B. 263%, v. 2400,46/150 [150 BDrsd. Allg. Trsp. 10 2/5 v.1000 A: 300 [300 Düfld.Lrsp.-V,10 */z v.1900 Aw 225 20% Glberf. Feuers. 20/69 v. 1000 A4|259 (270 E 20% v. 1900 A¿:299 200 biermania, Lebv. 20% 9, 200 Me 4d | 45 Sladb. Feuerv. 20% v.1000Aæ 9 | 0 geivziger Feuerv. 60/5 v.1000 t: 729 729 Ptagdeburg. lig. V.-G. 100 Ax) 25 | 30 Magdeb.Feuerv. 20a v.1000 Fo: 188 1229 HNagdeb. Hagel. 334 ?/9 v. 500 Ae) 5% | 75 Magdeb. Lebenvv. 2002/5 v.500 Z/-| 20 | 17 TNagdeb. Rüdtrers.-Ges. 100 As: 45 | 45 Nzederrh.Güt.-A. 10% 9.50026. 80 | 80 11299B Nordstern, Lebv. 20/0 v, 1000 Ae! 92 | 84 | OLdenb. Vers.-G, 20/6 v. 600 Aa:| 38 | 45 [1060G L nv. G. 209/v. 500 A6:| 374) 3741790B Preuß.Nat.-Vers. 258/, v.400 Z| $0 | 72 | Providentia, 10 9/4 von 1090 fl.| 40 | 43 Shetn.-Wstf.Lld.10%/0v.1000 Ze-| 34 | 45 Rh.-Wesif.Rüdko. 10/9 6.400 Ke 30 | 18 R 52/5 0.500 Mer T5 | T5 Smles.Feuerv.G. 20/0 v.590 Mér $5 | 9d

N O 7 rôr- c A

j n E E ; 6

zk an mel heut Fa «R

C ân Jo d | “r

jf d d mei J f E E E

e M C tre j

N N

N vir

d A O P e fs C Us Fr Lo

“da TZ bi L

20 S

G ues s E dend poed pueb ipadh pm T fork jun Merk res pre pr oa pad EA praò Put ad ju d fund Jum  par l wet s I 8 N é L R R R «

D jo pl C D.

M Lai nh A d ei

Se L

al j 4

am Be] S] S :

pmd jur pat ja È mb jed n prt das ja g pak ¡wed jed pad pad —Ì J f 2 á d o M

D R R A

pr S

prt para

S ae P pi y ï T S - .

S!

park part fark fue Ban ane Imp: baò pak dab

10300G 2590S 1880 3365G 666G

370G 93508

2910G 2000B

1900G 3660bzG

6705G

1100 156756 725 6B 4989B 559 bz B 395B 1139B

9718 420B 780BV 2100G F huringia,V.-G.20°/9v,1009 6:200 (240 [4240 Transati. Sütr, 20% v. 1500 .46/120 [120 | Unton, Hagelvers. 20% v. 500 Aæ| 45 | 60 [400B Bietoria, Berl, 20%/)6 v. 1000 4: 153 [158 13590B Wit. Bi.-B. 2009/5 v.1000 2| 60 | 75 11550G

Berichtigung. (Nichtamtlie Courfe.) geîitern: Spring-Valley-Oblig. 96,00 G.

Fonds: und LUktion-Vôrse.

Berlin, 12. August. In Uebercinstimmung, mit den von den auétwärtigen Plätzen vorliegenden s>waten, luftlosen Meldungen eröffnete unsere Börse in hochgradiger Geschäftsunlust, die den E m- sägen die engsten Grenzen zog und die Notirungen ih na< abwärts neigen licß, obne daß in ten meisten Fällen diesclben aber_ mehr als Brucbthei!e eines Prozenties einbüßten. Selbst in den sonst von der Spekulation bevorzugten Papierca war der Ber- kehr fo gering, daß oft geraume Zeit verging, ehe eia Abschluß perfekt und damii ein maßgcbender Couts befaunt wurde.

Vor?

Sn seinem weiteren Verlaufe gewann das Geschäft zeitweise wenigsiens au? einzelnen Gebieten etwas an Auédebnung und die Stimmung an Festigkeit. Von Bankaktien seuten österreichische Kredit fest ein, weil man, entgegen der scitherigen Anschauung, günstige Ziffern in dee temnähst zu veröffentlicgenden Semestra!bilanz erwartet; Diskonto-Kommandit, Berliner Handelzgeselscaft und Darmstädter lagen matter, Deutse Bank gut bcbauptet, die Kassatitres fast unverändert.

Inländishe Eisenbahnaktien standen unter dem

Dee> überwiegenten Angebots, besonders Lübel- Büchener, Mainzer und Me>le: burger, erholten si aber später. Ausländische (Fisenbahnaktien nabezu geschäftalos und ohne ausgeprägte Haltung. Von Montanwertben mate sib lebhaftere Bewegung nur ia Koblenbergwerken zu vielfa<h anziehenden Preisen bemerkb2r. Ändere Industriepapiere vor- wiegend fest; Dynamit Trust seyten ihre steigende Coursritung in bes<leunigtem Tempo fort. Fremde Anleihen im Garzen ziemli fest, aber schr rubig. Preußische und Deutse Fonds, Pfand- und Renten- briefe, Elsenkahn-Obligationen 2c. fest, still. Privatditfont 24 o. _Gourfe um 24 Uhr. Still, Oeiterreih. Freditafticn 163,00, Fraraosen 95,37 Lombaro, 5025, Türk. Labadaktie: 98,10, Vohumer Buß 214,00, Dortmunder St. - Pr. 96,50, Laurahütte 141,00, Berl. Handelsges. 175,75, Darmstädter Bank 164,00, Deutsche Bau? 170,75, Ditékonto-Kom- mandit 233,12, Nuf, Bk. 63 62, Lübzd&-Büd. 193,50, Sainzer 123,75, Marienb. 68,12, Me>lend. 164,00, Ostpr 105,87, Duxer 205,60. Glbrthal 92,90, Galizier 82,10 Mittelmeer 118,10, Sr. Fu. Staat8h. —,—, Itocdwestb. —,—, Sctibardkahn 160,00, Rumöänier 107,25, Staliener 93,50. Det. Soldrente 93,60, do, Vapierrente 72,60, do. Silberrente —,—, do, 1889 er Loofe 122,40, Russen ait —,—, do. 1880er 90.25, do, 1884er —,—, 4/9 Ungar. Goldrente 84,75, Eauyter 20,75, Rufí. Noten 210,50 Ruff. Orient T. 64,40. do. do. U, 64,10, Serb, Bente 83,50, Neuc Serb Rente 83,20.

Breslan. 10. August. {W, T. B.) Zieml. fest. a fand, fob 121,55, 4°/o ung. Goidr. 85,00, 1880er Russen 90,40, do. 4°/0 konj. 1889 90,50, Bresl. Diskib. 111,75, Bresl. Wehslb, 108.25, Sold. Dantoerrin 134,20, Krevitattiea 163,00, Donversznar>5. 78,00, Oberschl. Stfenb. 107,50, Opp. Cement 123,00, Kramsta 140,50, Laurabütte 141,75, Verein. Delf. 95,25, Desterr. Bankn, 170,60, Nuss. Bankn. 211,20.

Frankfurt a. M, 10. August. (W. T. B.) (Scluß-Course.) Rubig. Londoner Wechsel 30,47, Pariser Wesel 81,233, Wiener Wesel 170,70, Reichsanleibe 108,50, Oefterr. Silberrente 72,50,

do. Papierr. 71,39, do. ò ‘/o do, 84,89, do. 4“/o Goldr.

93,60, 1860 Loose 122,20, 49/o ungarische Gold- rente 85,00, Italiener 93,80, 1880 Russen 20,10, II. Orientanleiße 64,20, LII. Orientanleihe 83,90, 4% Span. 73,50, Unif. Egypt. 90,90, Centr. Pacific 113,40, Franzosen 1897, Galizier 1643, Gotthardbahn 159,90, Hess. Ludwigsbahn 124,80, Lombarden 1004, Nordwestbahn 1614, Kreditaktien 259, Darnnaftädter Bank 165 10, titteldeutie Kredits bank 112,80, MÆcié8bauk 132,39, Diskonto-Komm. 233,70, Dresdner Bank 1509,49, Privatdiskont 24 °/a.

_Frauïfurt s, Y., 10. August. (W. L. 1.) Eftekten-Societät. (Schluß.) Kreditaktien 260, A 160, Lombarden 1004, Galizier —,—,

gypter 90,80, 4 v/9 ungar. Goldrente 85,10, 1880er

Russen —,—, - Gotthardbahn 159,80, Disfkonto- Kommandit 233,70, Dresdner Bank 150,40, Riebe> 186,90. Stil, Leipzig, 10. August. (W. T. B.) (Schluß-Course.) 39% 11. Rente 97,20, 4%/0 do. Anleibe 104,00, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 200,25, Leipziger Bank- ktien 146,50, Credit- u. Sparbank zu Leipzig 135,00, Altenburger Aktien-Brauerei 275,00, Säcs. Bank-Aktien 112,60, Leipziger Kammg.-Spinnerei-K. 238,C0, Zuderraffinerie Halle-Aktien 138,50, Thür. Gas-Gejellschafts-Akt. 158,90, Zeißer Paraffin- u. Solaröl: Fabr. 96,9C.

Hamburg, 10, August. (W. T. B.) Zieml. rubig. Precußishe 4% wGoniols 107,00, Kreditaktien 3609,00, Franzosen 474,00, Lomb, 249,00, 1880 Russen 88,19, 1883 bo. 109,90, 1858s do. 97,C0, II. Orient- anleibe 62,20, IIL. Orientani. 61,80, Deutsche Bank 171,10, Diskonto - Kommandit 233,70, Hamb. Kommcrzbank 137,60, Nordd. Ban? 175,00, Lübed-Büchen 193,20, Mel. Friedrih-Franz 164,70, Nordd. Jute-Spinnerei 147,50, A.-C. Guano-W. 145,50, Hamburger Packetf, Akt. 156,00, Dyn.- Trust.-A. 18,40, Privatdiskont 21%.

Wien, 10, August. (W. L. B.) (Sw@luß-Course.) Oest. Papierrente 53,60, do, d % do. 99,50, Deit. Silberr. 84,95, 4 ?/o Goldr. 109,90, do. Ung. Golbr. 99,75, 5 %/0 Papierr. 94,574, 1860er Looje 139,25, Anglo-Ausce. 125,00, Länderbank 233,25, Kredit- aftien 04,65, Unionbauk 226,00, Ung. Kredit 318,75, Wiener Bankverein 109,00, Böhmische Westbahn 329, Böhin. Nordbahn 229,00, Buschther. Ctsenbahn —,—, Eibethalbahn 217,25, Nordbahn 2535,00, Franzo}en 223,29, Galizier 192,60, Lemberg- Gzernowitz 235,50, Lombarden 118,00, Nordwestbahn 159,75, Pardubiger 168,50, Alp. Mont, Aft. 76,10, Tabafaktien 108,00, Amtiterdam 99,05, Deutsche Plâye 58,50, Londoner Wechsel 119,75, Partser Wechsel 47,5924, Napoteons 9,52, Marknoten 08,925, Ruff. Bankn. 1,234, Silbercoupons 100,00.

Loudvou, 10, August, (W. T. W.) Fester, sehr rubig. óngtl, 2/8 Genfols 98%16, Preuße 4/8 Con}ols 105, Zialienishe 5% FKente 92, Lom- barden 10k, 4/0 konsol. Russen 1889 (II. Serie) 90, 4% ung. Goldr. 83}, 5% priv. Egypter 1037, 4 ‘¡o unifizirte Ggypt. 892, 3 9/0 gar. Egypter 102, 4} “/o tGyvr. Tributaaleheu 914, OÖtromanbank 108, Suezaktien 94, Canada Pacific 617, De Beers Aktien neue 16%, Plaßdiscont 22 2/0, Mio Tinto 11è. Silber 425/16.

In bie Bank flossen heute 17 000 Pfd. Ster!.

Baris, 10. August. (W. L. B.) (Schluß Course.) Fest. 3 9%/6 amortisirb. Rente 88.45, Rente 85,1234, 4+ °/ Anleihe 104,90, Ital. 5 9% Reute $2,174, 49/0 ungarishe Goldrente 84,31, Franzosen —,—, Lomkarden 255,09. Lomb. Prior. 304,00, Bongue ouomane 913,75, Banque de Paris 735,00, Banque d'E3cumpyte 912,50, red foncier 1275,00, Crebit mobilier 407,50, Meridiooal-Attien —,—, Ÿ )anama:Kanal- Ukt. 43,75, do. 5 %/o Obl, 35,00, Rivw Tinto Aktien 287,90, Suez- lanal- lten 2267,50, Sewsci auf deutsche Plôge 3 Mt. 1227/16, Wesel auf Londor furz 25,21, Cheques au! London 2,224, Comptoir d'Escompte 80.

St. Petersburg , 10. August (W T B) Wechsel auf London 98,60, Russis&e IL Orient- anleiße 98}, do. 1]. Orientanleihe 98, do. An- leibe 1884 —, do. Bank für auswärtigen Handel 251, St. Petersburger Diskonto-Bank 677, St. Petersburger internationale Bank 5408, Nuss. 4109/0 Bodenkredit-Pfantbriefe 147, Große Russische Gisenbabnen 2414, Kursk-Kiew-Aktien 302.

Amsterdam, 10. August. (W. T. B.) Heute bleibt die Fondsbörse geschlossen.

New-York, 10. August. (W. T. B.) (Suß- Gourse.) Ruhig. Wechsel auf London (60 Tage) 4,844, Gable Tranéfers 4.873, Wechsel auf Paris (60 XTage) 5,198, Wechsel auf Berlin (€0 Tage) 947 42/5 funbirte Anleihe 128,

Geld leit, fär Regierungsbonds 3 9/o, für andere Sicherheiten ebenfoils 3 %/o.

Wien, 10. August. (W. T. B.) Ausweis der Oesterr.-Ungar. Bank vom 7. August. Notenumlauf .. 406 538 000 2 239 000 F. Metallshay in Silber 158 498 000 + 62000 , do. inGsolb. 54330000 22000 , In Gold zahlb. Wechsel 24 997 000 —- 4000 , Portefeuille. . . 158126 000 + 11000, Lombard. .. . . 20852000 4389000 » eia 110 683 000 + 690 000 , fandbriefe im Umlauf 104 426 000 + 850000 e T und Zunahnie gegen den Stand vow . Juli.

Produkten- nud Wasreu-Vörse, Verlia, 10. August. Marktpreise nah Ermittes lungen des Königlichen Polizei-Präsdiums. Höchste |Niedriglte Preise.

Per 100 kg für: M | S

Rit e C 80 ge E P20 ‘rben, gelbe zum Kowhen. . 39 | Speise ¿Vent weiße... . 1140| C O S Kartoffeln (neu)... 7/0 Rindfleisch von der Keule 1 kg . 60 BauGfleis@) 1 kg . 30 Schweirefleish 1 kg 60 Kalbfleis<hß 1 kg . . 50 S i kg. 50 U E 60 Gier 60 Stü>. 60 Karpfen 1 Kg. . « Aale : ¿ 80 Zander 50 ete 60 40 49

89 60

ars<e Schleie B S Krebse 60 Sk... . „1 _ Berlin, 12, August. (Amtliche Preisfest- stellung vonGetreide, Mehl, Del, Petro- leum und Spiritus.)

Wehzen (mit Ausfluß von Rauhweizen) per 1000 kg Loco still. Termine anziehend, Betündigt 350 4 -Kündigungapreis 190,5 6 Loco 184-194 „# na Qual. Lieferungsqualität 189,5 6, ver diesen Monat —-, pér-August-September —, per September- Ottober 189,5—190,5—190,25 bez, per Oktober- November 190,5—191 bez., per November-Dezember 191,5—192 bez., per April-Mai 195,5—196,% bez,

Raubweizen per 1000 kg. Loco —. KLermine —, Gef. t. Kündigungspr #6 Loco nah Qu. Gelbe Lieferungsgqualität #4, per diesen Monat «é, per Yprii-Mai —, per Mai- Juni —, per Juni-Juli —.

A oggen per 1000 kg Loco feine Waare fest. Termine fest. Gek. 100 t. Kündigungdpreis 159,5 4 Loco 153 —162 M nah Qual. Lieferungsqualität 158 , inländischer 158—161,5 ab Bahn bez., per diesen Monat —, per KRugust - September —, per Septbr.-Oftob. 159,5—160,5—160,25 bez., Per Oktober-November 161,5—162,25 bez, per No- vember-Dezeutber 162,>—162,25—163,5—163 bez. , per April-Mai 165,5—166,75 bez.

Gerste per 1000 kg. Fest. Große und fleine 125—190 4 na< Qual. Futtergerste 128-—157

„Hafer per 1000 kg. Loco unverändert. Termine niedciger. Sekündigt t. Kündigangspreis „s Loce 154—172 Æ nah Qualit. Lieferung8qualität 156,5 6, pomm. und \hlesisher mittel bis guter 157—164, feiner 165—170 ab Bahn bez., per diesen Monat 151,5—150,5 bez, per Auguft-Septem- ber —, per September-Oktober 146,5—145,75— 146,25 bez., per Oktober-November 144,5-—144,25 bez, per November-Dezember 144,25—143,75 bez.

Mais per 1000 kg. Loco fest, Termine —, Sekündigt 1. Kündigung8preis 06 Loco 127—129 # na< Qual., per diesen Monat —, per Sept.-Oktobec —.

Crbsen per 1000 k. Kochwaare 160—200 4, Futterwaare 148—158 „#& na< Qualität,

Roggeamchl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutts infl, _Sa>, Termine ftill, Gekündigt Sa>. Kündigungspreis #, per diesea Monat und per August-September —, per September-Ofktober 22,29 bez, per Oktcber-November 22,45 bez, per No- vember-Dezember 22,6 bez., per Äpril-Pai —.

Kartoffelmebl pr. 100 kg brutto incl. Sa>k. Loco und Termine —. Gekündigt Sa>. Kündi- qungöpreis «& Prima-Qual. loco #4 na Qual., per diesen Monat 6, per Juni-Juli $

Tro>kene Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto incl. Sad. Loco # Termine —. Gekündigt Sal. Kündi- ge #4 Prima-Qual. loco —, per diesen

onat —, per Juni-Juli —.

Rüböl per 100 kg mit Faß. Termine höber. Gcfündigt Ctr. Kündigung8preis „# Loco ohne Faß —, per diesen Monat 68 #, per August, September —, per September-Ofrober 63,1——63,3 bez, per Oktober-November 62,2—62,4 bez., per November-Dezember 62,1—62,3 bez.,, per April-Mai 1830 61,9 M

Petroleum. (Naffinirtes Standard withe) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Gefkündigt kg. Kündigung2preis A Loco M, per dicsen Monat

Spiritus pex 190 1 à 100 9% = 18 000 1 9%/ na Tralies loco mit Faß (versteuerter). Termine —. Gekündigt L Kür.digungspreis &# per diesen Monat

Spiritus mit 50 VerbrauW3abgabe ohne Faß. Wenig verändert. Gekündigt 30 000 1. Kündigungs- preis 55,2 & Loco ohne Faß 56,9—56,4 bez. Loco

Do bd D bd D D O O O L pad pad po puud imb Cla E

mit Fa? —- Æ, per diesea Monat und August-Sep- tember 55,2--55,1 bez., per September-ODftober 54,1 bez., per November-Dezember —.

Spiritus mit 70 „6 Verbrau@sabgabe. Wenig verändert. GBefündigt 2100600 [. Kündigungdpreis 36,2 M Loco ohne Faß 37—36,9 bez, mit Faß loco 4, per diesen Monat und per August- September 36,3— 36,1 bez, per September 36.5— 36,3—36,4 bez, per September-Ditober 34,5—34,4 —34,6 bez., per Oktober-Noveuber 33,9 bez., per No- vember-Dezember 33,8 bez,

Weizenmehl Nr. 00 25,75—23,75, Nr. 0 23,75-— 21,75 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 22,25—21,00, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 3325—22,25 bez. Nr. 0 14 &«& höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br, inkl. Sad.

Bericht der {ständigen Deputation für dea Eier- bandel von Berlin. Normale Eier je na@ Qualität 2,45—2,60 4, pro Scho>k. Ausfortirte, kleine Waare ie nah Qualität 2,10—2,15 A per So, Kalkeier je nah Qualität H per Schok. Behauptet. :

Stettin, 10. August. (W. T. B.) Betred s markt. Weizen fest, loco 173—180 do. rer Sept.-Okt. 183.00, do. pr. Olktbr.-Nov. 184,09. Roggen fest, loco 146—151, dv. pr. Septemder- Oktober 157 00, do. pr. Oktob.-Nov. 158,00. Pom. Hafer loco 150—155. Rüböl behauptet, pr. Sept.- Oktobec 64,50, pr. April-Mai 62,90. Spiritus unveränd., loco ohne Faß mit 59 4 Konsuzasteacr 55,66, mit 70 4 Konsumsteuer 35,99, pr. Aug.- Sept. mit 70 & Konsumfteuer 34,70, pr. Sept.- Oktober mit 70 4A Konsumsteuer 34,70, Petros leum loco 12,20.

Busen, 10. August, (W. L. loco ohne Faß 50er 55,90, d. 70er 35,20, Still. /

Magdevurg, 10. Augusi. (W. T. 3.) ZucCers- deri $1. Kornzuder, exfl., von 92/8 —,—, KHrR- zuder, erf, 28e —,—, Stachprodufie, exi 752 Nend. 17,50. Still. ff. Brodraf. —, f. Brod- raffinade —,—, Sem. Raffinade I1. mit Faß —,—, gein. Melis I, mit Faß —,—. Geschäftslos. ötokbe- zuder L. Produkt Lransito f. a. V. _Hamburg pr, August 19,10 bez., 19,15 Br., pr. Oktober 15,45 bez., 15,50 Br., pr. November-Dezember 14,65 Gd., 14,75 Br., pr. Januar-März 14,65 Gd., Ruhig, stetig.

Köln. 10. August. (W. T. V.) v)&Feceetuvs markt Weizen giefiger icco 19,00, do. {remde (oco 21,00, pr. November 19,35, pr. Mätz —,—, Roggen hiesiger loco 15,50, fremder loco 17,00, pr. November 16,25, pr. März —,—. Hafer hiefiger loco 16,25, fremder 15,75. Kübs|i loco 70,99, pr. Oktober 66,70, pr. Mai 1890 63,50.

Mannheim, 10. August. (W. L. B.) Getreides» markt. Weizen pr. November 19,50, pr. März 20,00. Roggen pr. November 15,95, pr. Marz 16,30. Hafer pr. November 14,15, pr. März 14,65.

Bremen, 10. August (2W, T. B,) Petro: leum. (Schlußbericht). Stetig, loco Standard æœdite 7,30 Br.

Hauburg, 10. August. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco ruhig, holiteinischer loco 160—170. Roggen loco fester, me>lenburg. loco 155—160, do. neuer 160—168, russ. loco sester, 108—112. Hafer ruhig. Gerste ruhiz. Rübö! (unv.) till, ¡oco 67. Spiritus still, pr. Aug.-Sept. 23 De. yr. Sept.-Dktober 234 Br., pc. Oktober-Novémber 234 Br., pr. November-Dezbr. 23} Br. Kaffee steigend, Umsay 6000 Sa>k. Petroleum ruhig. Standard white loco 7,20 Br. —,— Gd., pr. September-Dezember 7,35 Br., 7,80 Gd.

B.) Spiritus Toco chne Fa

Hamburg, 10. Kugust. (W. T. B.) (Nacp"

miutagsberiht.) Kaffee. GBood average Sanx9s vr. Aug. 77, pr. September 77, pr. Dezember 77, pr. März 1890 77è. Fest.

Zucdecmarkt. Rüben - Rohzucker L. Prod:.2t Basis 88 2/9 Rendement, neue Usance, frei am Lord Hamburg pr. Aug. 19,00, vyr. Dezember 14,722, yr. Februar 14,75, vr. Mai 14,75. Ruhig.

Liverpool, 10. August. (W. T. B.) Baum- wolle. (Schlußbericht) Umsay 8909 B., davo" ie Spekulation und Grpor1 1500 B. Fest. Middl. amerik, Licfeeung! August 613/64 Käuferpre 8, August-September 63/16 Verkäuferpreis, Sevtember- Oktober 52/32 do., Oktober-November 5/64 do, Novernber-Dezember 51933 do, Dezember-Januar 597/e4 do., Januar-Februar 5°7/e4 do., Februar-März 597/64 do., März-April 519/33 d. do.

Amrsterdarn, 10. August. (L. T. B.) Java- Kaffee good orbinary 52. Bancazinn 94,

Amsterdanr, 10. August. (W. T. 8.) Ve- treidemarkt. Weizen pr. November 201, pr. Vcärz 208. Roggen pr. Oktober 134 à 135 à 137, pr. Márz 140 à 141.

Antwerpen, 10. August. (L. T. B.) Petro: leummarkt. (Shlußderißt), Maffinirtes, Lrpe weiß, loco 188 bez. und Lr, pr. August 154 Br., pr. September 187 Br., pr. September? Dezember 184 Br. Ruhig.

Sew-York, 10. August. (2. T. B. Waarer* bericht. Baumwolle in NRemosYorf 11/16, do. in New-Orleans 11,00. Naff. Petroleum 70 %/o Abel Test in New-York 7,40 Sd., do. in Philadelphia 7,40 Sd. Mohes Petroleum in New-York 7,60, do, Pipe line Cerlificates per September 1005, Stetig. Schmalz loco 6,70, do. Rohe u. Brothers 715. Zucer (fair refining MNuscovados) bê. Mais (New) 437. Rother Winterweizen loco 87. Kaffee (Fair Rio) 18}. Mehl 2 D. 90 C. Getreidefraht 44 Kupfer pr. September nom. Weizen pr. August 844, pr. September 832, pr. Dezbr. 864. Kaffee Rio Nr. 7 low ordinary pr. Scpt. 15.27, pr. November 15,32

Nusweis über deu Verkebr au: dem Ver? liner Schlachtviehmarkt vom 9. August 1889. Austrieb und Marfïtpreise nah S@lachtgewih1, mit Ausnahme der Schweine, wel<he nah Lebend- gewi{t gehandelt werden. i: _Ninder. Auftrieb 409 Stück. (Durschnittspt. für 100 kg.) I. Qualität —,-— F, IL. Qualitàr L 11. Qualität 80—92 «#6, 1IV. Qualität

—7

Schweine. Austrieb 985 Siück. (Dur(hschnitit- preis für 100 kg.) Me>lenburgei —,— t, vanDs weine: a. gute 116—120 6, þ. geringere 108—114 6 bei 20 9/9 LXara. E _ Kälber. Auftrieb 877 Stü. (Dur cnitibpL- für 1 kg.) I. Qnalität 0,94—-1,12 M, 11. Qualität 09,68—0,92 i

Sh afe. Auftrieb 4403 Stü>k. (Durchs<nittëpr, (ür 1 kg.) 1, Qualität —,—

\——Á TLL, Qualitôt Ee ét.

T1, Qualität

Deutscher : Reichs-Anzeiger

öniglich Preuß

UNd

Ale Post-Anstalten nehmen Bestellung au;

für Kerlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition |

! h 8W., Wilhelmstraße Nr. 32. j Einzelne Uummern kosten 25

Das Abounement beträgt vierteljährlich 4 A 50 S.

Jusertiouspreis sür den Raum einer Druckzeile 30 | Juserate nimmt an: die Königliche Expedition

er Staats-Anzeiger.

des Dentschen Reihs-Anzeigers |

uud Königlich Prenßischen Staats-Anzeigers Verliu 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

=E

M 190

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Superintendenten a. D. Lohmann zu Seitendorf im Kreise Schönau den Rothen Adler-Orden dritter Klasse ; dem Hauptmann von Bes ser im Garde-Schüßen-Bataillon den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Lehrer Knofe zu Groß-Logish im Kreise Glogau den Adler der Jnhaber des Königlihen Haus-Ordens von Hohenzollern; dem Förster a, D. Zimmermann zu Czersï im Kreise A das Allgemeine Ehrenzeichen; wie dem Rittergutsbesißer Stol l auf Ober-Steinberg im Kreise Goldberg-Haynau die Rettungs- Medaille am Bande zu verleihen.

Se, Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den na<hbenannten Personen die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen nichtpreußischen Jnsignien zu ertheilen, und zwar:

des Königlich L Verdienst-Ordens vom heiligen Michael zweiter Klasse:

dem Bankier und Königlich spanischen General - Konsul Eugen Landau zu Berlin;

ferner : des Großherrlih türkischen Medjidié-Drdens fünfter Klasse: dem Mal!er- und Anstreichermeister Hei nri < Hollmann zu Köln; des Commandeurkreuzes erster Klasse des Königlih spanischen Ordens Karl's I1IL: dem Bankier ‘Hüzyo Andreae zu Frankfuri a. M-.;- des Commandeurkreuzes zweiter Klasse des Königlich s<hwedischen Wasa-Ordens: dem Geheimen Kommerzien-Rath Gruson zu Bu>au- Magdeburg; des von des Königs der Belgier Majestät als

Souverän des Congostaats verliehenen Dien ststerns (¿toile de service):

dem Schiffskapitän van der Felsen zu Tholenswehr (Ostfriesland); des Commandeurkreuzes des Königlich portu- giesishen Christus-Ordens: dem Bankier Albert Meßtler zu Frankfurt a. M.

Deutsches Rei <.

Nachdem Se. Königliche Hoheit der Prinz _ riedrih Leopold am 28. v. M. den in außerordentliher Mission des Königs von Siam dahier eingetroffenen Prinzen Sye Sanitwongse von Siam nebst Gefolge, in Vertretung Sr. Majestät des Kaisers und Königs 1n feierlicher Audienz empfangen und aus dessen Händen den für des Kaisers und Königs Majestät bestimmten Königlich siamesischen Haus - Orden Maha Chakrakri entgegengenommen hatte, haben nunmehr Se. Majestät der Kaiser und König gerubt, Se. Hoheit den Prinzen Sye Sanitwongse von Siam, en in seiner Begleitung befindlichen Königlih siamesischen außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister zu London, Marquis de Montri Suriyawongse, sowie die übrigen das Gefolge des Prinzen ildenden Herren, am Dienstag, den 13. d. M., um 12 Uhr Mittags, im hiesigen Königlihen Schlosse in Audienz zu empfangen. Der Audienz wohnte der Staatssekretär des Auswärtigen, Amts, Staats- Minister Graf von Bismar>-Schönhausen, bei.

Allerhöchster Erlaß, betreffend die Abänderung der JFnstruktion zur Ausführung der Gesege über die Natural- leistungen für die bewasfnete Maht im Frieden

vom 30, August 1887 (Reihs-Geseßbl. S. 433).

Vom 28. Juli 1889.

Auf Jhren Berit vom 19. Juli d. J. will Jh im Namen des Reichs der beifolgenden Abänderung der „Znstruktion zur Ausführung des Geseyes über die Naturalleistungen für die bewaffnete Macht im Frieden vom 13. Februar 1875 Reihs:Gesegbl. S. 52) und der dazu ergangenen abändernden

stimmungen des Gesezes vom 21. Juni 1887 (Reichs- Gesegbl. S. 245)“ vom 30. August 1887 (Reichs- esebl. S. 433) hierdur< Meine Genehmigung ertheilen. Der gegenwärtige Erlaß ist nebst der Anlage dur das Reihs-Geseyblatt zu veröffentlichen.

Wilhelmshaven, den 28. Juli. 1889. Wilhelm.

von Boetticher.

Abänderung

der „Instruktion zur Ausführung des Gesetzes über die Naturalleistungen für die bewasfnete Macht im Frieden vom 13. Februar 1875 ters Gefe Ta, S. 52) und der dazu ergangenen abändernden Be- stimmungen des Geseges vom 21. Juni 1887 (Rei <8- Gesepb!l. S. 245)“ vom 30. Au ust 1887 (Reihs8- Gesevbl. S. 433).

Abs{<nitt IIL1.

Besondere Der ua gen A0 Besißer von

erhält unter A in den beiden leßten Absäten folgende Fassung : Den Sachverständigen sind zu gewähren: a, Fuhrkosten für die Zureise und Heimreise, und zwar bei Benußung von Eisenbahnen und Page Unit für das Kilometer 13 Z und für jeden Zu- und Abgang 3 M, i auf dem Landwege für das Kilometer 54 A; die n für die Zureise sind bis zum Ort des Zusammentrxitts der Kommission, die Fuhrkosten ih 2E Heimreise vom leßten Geschäftsort aus zu erehnen ; b, ein Tagegeld von 9 # für den Tag auf die ganze Dauer des Geschäfts ein)chließlih Reisetage ; c. eine Pauschvergütung von je 6 # täglih an den

Abschäzungstagen ; ; leßtere dient als Entsc ung für E aas der Wege n, sowie für etmaige Fahrten zu

auf den einzelnen Feldmar R t “Sa ; - r vorstehende Gébührnisse werden

und von den Nachtq

: Die Fiquid ionen ; der zuständigen Jntendantur durch den Kommissar der Landes- regierung vorgelegt.

Bekanntmachung,

betreffend Abänderung und Ergänzung der An- lage XI zur Kriegs-Transport-Ordnung.

Vom 10. August 1889.

Auf Grund der Vorschrift im 8. 2 der Kaiserlichen Ver- ordnung, betreffend die Militär-Trans ort-Ordnung für Eisen- bahnen im Kriege (Kriegs-Transport- rdnung), vom 26. Ja- nuar 1887 (Reichs-Geseßbl. S. 9) wird Folgendes bestimmt :

Jn der Anlage XI zur Kriegs-Transport-Ordnung ist:

1) am Schlusse des Punktes 1 folgende Bestimmung einzuschalten : :

N Bie Betriebs-Reglement Anlage D IIT d wird estgesetßt : zu III d 2 bis 4. Raketen und geladene Raketen- hülsen in den vorschriftsmäßigen Transport- fasten sind diesen Bestimmungen nicht unter- worfen. :

2) die jeßige Bestimmung unter 2 zu streihen und an deren Stelle unter 3 folgende Bestimmung naczutragen:

3) Die bei der E einzelner Gegenstände in der Anlage D zum 4. B. unter Ia, II, IITA 6 u. st. w., vorgeschriebenen Bescheinigungen von Versendern, Fabrikanten und vereideten Chemikern werden dur< die militärishe Anmeldung erseßt.

Berlin, den 10. August 1889.

Der Stellvertreter des Reichskanzlers. von Boetticher.

Die landespolizeilihe Anordnung vom 16. Mai 1888, betreffend Maßregeln gegen den Schw einem ugges (Extrablatt zu Stü 20 des Amtsblatts für das Jahr 1888) wird im 8 1a dahin abgeändert, daß dieselbe vom 1. Sep- tember d. J. ab in allen Theilen auh für die Stadt Memel Anwendung findet.

Königsberg den 27. Juli 1889. er Regierungs-Präsident.

Die Nummer 19 des Reichs-Geseßblatts, welche von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter i Nr. 1867 den Allerhöhsten Erlaß, betreffend die Ab- änderung der Jnstruktion zur Auseung oe Geseze über die Naturalleistungen für die el aht im Frieden vom 30. August 1887 (Reichs -Geseßbl. S. 433). Vom 28. Juli 1889; und unter r. 1868 die Bekanntmachung, daleelteG Abänderung und Ergänzung der Anlage zur Kriegs -Transport- Ordnung. Vom 10. August 1889. Berlin, den 13. August 1889. Kaiserlihes Post-Zeitungs-Amt. Didden.

etriebs-Reglement, wie

1889,

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den bisherigen Ober-Regierungs-Rath Karl von West-

hoven in Arnsberg zum Ober-Konsistorial-Rath und Mit- gliede des Evangelischen Ober-Kirchenraths, sowie

den Superintendentur-Verweser Pfarrer Stosch in

Seebniy zum Superintendenten der Diözese Lüben I, Reg.-Bez. Liegnitz, zu ernennen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den Stadtrath Paul Robert Hermann Wolf zu Spandau, der von der dortigen Stadtverordneten-Versamm- lung getroffenen Wahl gemäß, als unbesoldeten Beigeordneten Ee Stadt auf die gesegliche se<sjährige Amtsdauer zu estätigen.

Angekommen: Se. Excellenz General der Kavallerie, Präses der General - Ordens - Kommission, General - Adjutant e QUOE des Kaisers und Königs, von Rauch, von rlaub.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

? eusßzen. Berlin, 13. August. Jhre Majestät die Kaiserin und Königin Augusta wohnte am Sonn- tag dem Gottesdienst in der Friedenskirhe in Potsdam bei.

Gestern Nachmittag traf Jhre Majestät von S@hloß Babelsberg in Berlin ein und begab Sich später in das Königlihe Schloß, wo Allerhöchstdieselbe in den Gemächern Sr. Majestät des Kaisers von Oesterreih den Hohen Gast erwartete und bei der Ankunft begrüßte. _+> fu: Eg

Jhre Majestät begab Sich hierauf in das Königliche E zurü> und empfing dort den Besu< Sr. Majestät des aisers von Desterreich. : . /

Abends traf Jhre Majestät sodann wiedex in Schloß

Babelsberg ein.

Die Ankunft Sr. Majestät des Kaisers Franz Joseph von Oesterreih, Königs von Ungarn, er- folgte gestern Nachmittag um 5 Uhr auf dem Bahnhof Thiergarten. Auf Allerhöchsten Befehl hatten die in Berlin versammelten Truppen des gesammten Garde- Corps unter Befehl des General - Lieutenants Grafen von Alten Spalier gebildet, dessen rechter lügel mit dem 1. Garde - Regiment z. F. hart am Bahn of Thiergarten begann und vor der Terrasse des Königlichen Schlosses mit der 1. Compagnie. des Kaiser - Franz -: Garde - Grenadier- Regiments als Ehrenwache für den Erlauchten Chef des Regiments endigte. Die Truppen standen im Parade-Anzuge mit Gepä>, das 1. Garde-Regiment 5. F. mit Grenadier- mügen, das Garde du Corps-Regiment und die Garde-Kürassiere mit Kürassen und Lanzen. Auf der Einzugstraße war jeder Raum hinter dem Truppenspalier, die Scnittpunkte der ih kreuzenden Straßen und die anliegenden Pläße von dichten Menschenmassen H Alle Fenster der Straße „Unter den Linden“ und in der Umgebung der Station Thiergarten und ebenso alle Dächer, welche hierzu sih verwenden ließen, waren voll von Zuschauern. Auf besonderen Wunsch Sr. Majestät des Kaisers von Oesterreih war jeder äußere Prunk bei dem Einzug in Berlin vermieden worden, es standen keine Triumph- bögen und Ehrenpforten an der Einzugsstraße, aber jedes Haus hatte geflaggt, die warz-gelbe Fahne Oesterreichs wehte allenthalben neben der <warz-weiß-rothen Deutschlands, an den Façaden trat in der Auss{hmüd>ung überall das „Schwarz und Gelb“ hervor und viele Häuser prangten in frischem Grün und herrlihem Blumenshmu>. Der Aufgang zur Station „Thiergarten“ von Siegmundshof aus glih einem grünen Laubengange von Palmen, Lorbeer und Myrthen. Jhm gegenüber war noch vor der Bahnhofshalle ein zeltartiger Balda- cin errihtet, an dessen Eingang auf hohen vergoldeten Masten die Bog Oesterreih-U arns und diejenige des Deutschen Reis wehte. Auf vem Perron des Bahnhofs stand die Leib- Compagnie des 1. Garde-Regiments z. F. mit der Fahne des 1. Bataillons und der Regimentsmusik. Es waren zugegen die gesammte Generalität Berlins, soweit sie nicht im Truppen- Spalier dienstlih beschäftigt war, der kommandirende General des Garde-Corps, der Gouverneur und Kommandant von Berlin, der Kriegs-Minister, der Chef des Generalstabes der Armee, die Flügel-Adjutanten und Generale à la suite sowie die General- Adjutanten Sr. Majestät. An der Spitze der Generalität be- fanden si die General-Feldmarschälle Graf von Moltke und

. An den Reichskanzler.

Graf von Blumenthal. Den anfahrenden P eReE S A Grafen Moltke begrüßte das Publikum mit lebhasten