1889 / 194 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

D.Tbonr.u Sham.|8 |9 do. Verein. Vetrol./9 0 do. do. St.-Pr./9 (0 Dortm. Brauerei 26|— do. Union-Brauer.|18|— Eilenburg Kaitun|k |— Faccnf<m. DL I 9 H.&C.8 |

2Déerit.sI, Sederit Brauerei Gerresh. Glasb. Gladb.&S. Bldg. Giüdauf do. conv. . . .|9 2 Grepp. Werke cv./9 | Gr.Lihtf. Ter.-G.2C Gumf. Schwariß ag. Gußst -F. cv. alle Maschinenf. mb Amk. P. Heinricsball . Hefs.-Rbein.Baw oefel-Br Düfi. Int Baug.St.-P. K!3r.-Durl. Pfdb. Kg. Wilh. Bro.-V.! Königsb. Pferdeb. Langens. Tuchf. c. Leyk. oJosthalPay.|5 | Lihtrf. Bauverein|Ï5) do.G., W.u.T.-G.'10| Lindener Brauerei 27% Lothring. Eisenw.| Mas. Anh.-Btg Mel. Mas. cu. M3beltr.Ges. neue Mê¿ll, u.Hlb. Stet. Mün<.Braußh. cv. do. do. Vrzg.-Akt. Niederl, Koblenw. Fztenburg, Eisen. Nürnbg. Brauerei Dranienb. Chem do. do St.-Pr. Pomm Maf&.#Fb. Potsd. Straßenb. do, do, con» Rath. Opt. Fabrik Rh. - Westf. Ind. Rosto. SHifbau/0 | Sächs. Gußstahlf. 3j; Sä]. Nähfad.-F.| SähsisheStickm.3 | SHlDpferc Prief.|—| S<hl.Gas A.-Ges. Srftg.Sc]. Hud Stett.(n.) Dpf.-C 5 Stobwaser. Stral. Spielkarî. do. St.-Pr.6 Süudenb. Maschin. 1: Südd. Imm. 40%/0 Tapetenfb. Nordh. 6#| Tarnowiß ._. .0 do. St.- Pr. 34 Union Baugefell\.|5 |5 | Ber. Hanf\s{<l. Fbr. —1134 Vikt. -Speicher-G./5 |6 |4 Vulcan Bergwerk|0 |-—|4 Weißbier (Ger. ) c.|8 4 do. Sie, 6 |—4 do. (Hilseb.)7 |—/4 Wsitf.UnionSt.Pr/10 —|/6 Wissener Bergwk.(0 |—4 Zeiger Maschinen|18/—4

m 1 e. Y

5 _|

E

—_— a | 2B R j O <

P W L h e

M O O Ult

| Î

| OORONO

S | [F OSEER E c |

wtl-

BON=—HNNN -— jrek dak derd pel - E T A R puri pad eut dret J dund j e] pl thi pri

S R E

P T a t C fe B a f j

i

D I E ©

C5) A prt ——— I pk ct

I f.

S > if

S

E E a E T A R E A

> N pa pra jed p pi paré duk

pk Da D J

2009

500 600 600 300

300 300

600

300

500 900 $00 10C0 3090 300 1000 300 509 600 500

150

500 . | 1000 / . 1500 i 500 300 200 300 300 {300 .{ 1200 600U 1000 300 600 ,{ 300 . (150000300 .| 300 . 1590 2.1000 300 600 150 300 800 10900 300 1959 600 1000 750

600 1000

600 1000 500 500 500 300 0,1200 1000 . (300 0,1200

147,00 bzG 23,10G 64,50bzG

254,25B 84 0G 177,00 tz G 162,90bzG 60,258 138,40bzD 137,75 bz G 45,90 bz & 84,00 bz B 99,75B

191,00 bz G 143,00bz G 312,008 156,90 bz 11750 23,40B 141,00G 111,50S 33,90 53 39,10 bz G 102,008

fl./76,00 by G

11

29 99 13 29

11

33 27

112

114,906 36,50bz 30,75 107,25G

85,20 80,25B 52,75 by G 73,90bzG 123,00GB 56,50ect. bz G 147,00G 191,50 b; G 13150B 20,90bzG

30 108,00 G 124,10 bzG

11 140,00 bz

110,50G

336 00G 24,10 b; G

?25bzG

1 60 b1 G

3,C0B

157,00 b1G 154,75 b; G 69,30&

12

2,00G 9,00 ,00B 3,00bzG

98,00 bz G

5,90 bz G

153,50 bz & 107,00 t;G

8.00 bz

,90 bz G 6,00bzG

Verficherungs - Gesellschaften. Tours und Dividende = 6 pr, St>,

Dividende pro O 30/1500 Fo: Yaÿ. Nüd>v.-G. 20°/a v. 400 Ztr Br\.Ld.- u. Wav, 209/09 v.500 Zoe: Berl. Feucrv.-GS. 20 ‘/n v.1000 Zer Brel, Hag.-A.-B. 20/9 v.1000 Be: Brl Zehen6sv.-B, 909% v.1900 Zar: Cöln. Hagclv.-G., 20 %%g v. 500 Ao: Göln. Rüdv.-B. 20 9/4 v. 500 Kar Colonia, Feuerv. 20/0 v.1000 A4: (Concordia, Lebv. 20 9/9 y.1000 A Dt.Feuerv. Berl. 20%/5 v.1009 A Dt. Llovd Berl. 202% v. 1000 A4: Deuts. Phönix 20%/9 v. 1000 fl, Dts. Trnsy.-2WB. 26F%/9 v. 240046 PDrsd. Allg. Tr3p. 10% v,1000 Ss: Düssld.Trsy.-V.10*/s v.1000 «6:

lberf. Feuerv. 20/6 v. 1000 A4:|200

Fortuna, A.Vrs. 20% v. 1000 A6: Bermania, Lebv. 20% v. 500 A

Sladb. Feuzrv. 20°/% v. 1000 6: Leipziger Feuerv. 60% v.1090 Aer Magdeburg. Allg. V.-G. 100 A: Magdeb.Feuerv. 20/0 v.1900 Ao: Magdeb. Hagel. 33+ °/o v. 500 Ao: Magdeb. Lebensv. 20 9/9 v.500 Ao: Magdeb. Rückvers. -Ges. 100 A Niederrh.Güt.-A. 10 %/0 v.500 Zes Nordstern, Leb. 20%/9 v. 1000 Dea: Oldenb, Bers.-G. 2009/5 y. 500 Z6: Preus Lbnsv.-G, 209/9 v. 500 A4: Preuß.Nat.-Bers. 25 9/9 v.400 No: Providentia, 10% von 1000 fl. NKhein.-Wstf.Lld.10%/5v.1000 A6: Rh.-Westf.Nückv, 19 °/5 v.400 Be: Sàs.Rüdkv.-Ges. 5/9 v.500 Ar Sgzles. Feuerv. G. 209/9 v.500 N46: Thuringia, BV.-G.20%/9 v.1000 Zoo: Transatl, Gütr. 2009/9 v, 1500.46 Union, Hagelvers\. 20/9 v. 500 No: Victoria, Berl. 20% v. 1000 A6:

Wstdt\<.BVs.-B. 20%/9 v.1000 A4.

1887/1888

490 | 108 | 120 150 153 178

386

40 390

97

90 300 114 159 300 325

200 45 0 720 25 138 39 20 45 80 92 36 374 60 40 34 30 295 200 120 45 153 60

420 120 120 176 149 1813 458 40 400 84 84 200 114 150 300 259 270

10300G 25906 1880G 3360 G 681 G

93508 2910G 2000B 3500 bz B

1900G 3660G

6700G

1100B 15675GB 725B 4989B 562 bz G 395B 1139B 1299B

1060G

790B

9718 4213 780B 2100G 4940G

400B 3600B 1550G

--

Fonds- uud Vêttien-Vörse.

Berlin, 15. Auguft.

Die günstigen Ziffern der

Semestraibilanz der ungarishen Kreditbank hatten im gestrigen Wiener Abendverfehr und aub an den übrigen auswärtigen Pläßen eine re<ht feste Stimmurig erzeugt, die auc) heute andauerte und unserer Börse

bei ihrer Eröffnung ein

freundlihes Aussehen

verlieh. Das Gei\c<häft war zwar nicht be!onders

do< von guter Ausdehnung und die Notirungen gingen vornehmli< bei den spkulativen Titres vielfah über ibren lezten Stand hinaus. Allmählih trat jedo Nei- gung zu Realisationen in den Vordergrund und, da das hierdur< veranlaßte stärkere Angebot einer weniger willigen Aufnahme begegnete, {<wächte \si< die Haltung bei belanglosen Umsäßen mehr oder minder auf allen Gebieten ab. on Bankaktien fanden Oesterr. Kreditaktien, denen si< vorübergehend die inlándishen Hauptdevisen anschlossen, ge\<äft- lihe und tendenziele Bevorzugung unter mäßigen Cours\<wankungen. Der Privat-Diskont wurde mit 24 9/0 notirt. s : Irländische Eisenbahnaktien lagen vollständig ge- \@ästélcs und veränderten ihre Notirungen nur ganz unwesentli< Ausländische Transportwerthe fanden in Warschau-Wienern und Gotthardbahn-Aktien aus- gedehrtere Beachtung und wurden besser bezahlt. Montanwerthe fest, aber ill, nur Laurahütte be- liebter. Andere Industriepapiere ruhiger, nur Tynamit und Guano animirt und \teigend. Fremde Anleihen fest bei ruhigem Verkehr Preußische und Deutsche Fonds, Pfand- und Mentenbriefe, Eisens bahn-Obligationen 2c. fest, ziemli belebt.

Gourse um 24 Uhr Schwächher. Oefterr. Kreditaktien 164,00, Franzofen 95,00 Lombard. 5000. Türk. Tabataktien 98,30, Bochumer Sud 913,50, Dortmunder St. - Pr. 95,37, Laurabütte 141,50, Berl. Handelsge. 176,25, Darmstädter Banf 164,75. Deutshe Bank 171,00, Diskonto-Kom- mandit 234,10, Nuff. Bk, 64,00, Lübe>-Vüch. 194,20, Mainzer 123,75, Marienb. 66.20, Medlenb. 164,50, Ostpr 105,25, Durer 206,20 Elbethal 93,40, Galizier 8220 Mittelmeer 119,20, Br. Ruf. Staats8b. —,—, Nordwestb, —,—, Gotthardbahn 161,00, Rumänier 107,25, Staltener 93,75, Dest. Goldrente 94,00, do. Papierrente 71,70, do. Silberrente 72,50, do. 1260 er Loose 122,40, Russen alic —,—, do. 1880 er 90,60, do. 1884er —,—, 4°/0 Ungar. Goldrente 85,12, Egypter $0 87, Ruf, Noten 211 00 Ruff. Orient I. 64,60, do. do. T 64,37, Serb. Rente 83,90, Neue Serb Rente 83,30

angeregt, aber

Frankfurt a. M., 14 August. (W. T. B\,) (S<hluß-Course) Fest. Londoner Wechsel 20,457, Pariser Wesel 81,116, Wiener Wesel 170,85, Reichsanleibe 108,40, 1860 Loofe 122,40, 4 °/o ungarische Goldrente 85,10, Italiener 93,80, 1880 Russen 90,50, T1. Orientanleihe 64,40, IIT. Orient- anleihe 64,10, 4°%/a Span. 73,70, 5 °/9_amort. Rum, 96,60, 69% fon. Mex. 94,60, Centr. Pacific 113,40, Franzosen 1894, Galizier 1633, Gotthardbahn 160,70, Hess. Ludwigsbahn 124,00, Lowabarden 1004, Nordwestbahn 1615, Kreditaktien 261, Darmftädter Bank 165.409, Mitteldeutshe Kredit- bank 112,90, Kei{sbank 132 79, Diskonto-Komm. 234,50, Dresdner Bank 151,30, Privatdiskont 28 /a.

Frankfurt 3. M., 14. August. (W. L. B) Effekten-Societät. (Shluß.) Kreditaktien 262, Franzosen 1883, Lombarden 100, Egypter 90,90, 4 ÿ/0 ungar. Goldrente 85,30, Gotthardbahn 161,00, Diskonto-Kommandit 234,70, Dresdner 153,10, Laurahütte 136,60, Ungar. Kreditbank 274,00, Fest.

Leipzig, 14. August. (W. T. B.) (Schluß-Course.) 3% fä}. Rente 97,20, 4% bo. Anleihe 104,00, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 199,75, Leipziger Bank-Aktien 146,50, Credit- u. Sparbank zu Leipzig 135,00, Altenburger Aktien-Brauerei 275,00, Säcbs. Bank-Aktien 111,25, Leipziger Kammg.-Spinnerei-A. 238,00, Zuderraffinerie Halle-Aktien 138,00, Thür. Gas-Gesellschafts-Akt. 157,50, Zeißer Paraffir- u. Solaröl: Fabr. 97,25.

Hamburg, 14. August. (W. T. B) Fest. Preußisce 4 9% Gonsols 107,10, Jtaliener 94,10, Kreditaktien 261,00, Franzosen 471,50, Lomb. 251,00, Deutsche Bank? 171,30, Diskonto-Kommandit 234,20, Hamb. Kommerzbank 137,50, Nordd. Bank 174,80, Lübeck-Büchen 193,50, Mel. Friedrih-Franz 164,20, Nordd. Jute-Spinnerei 148 00, A.-C. Guano-W. 148,50, Hamburger Padlketf. Akt. 156,50, Dyn.- Trust.-A. 146,59, Privatdiskont 21%. :

Wiea, 14, August. (W. T. B,) (Swluß-Course.) Ocsterr. Silberr. 84,90, Böhm. Nordbahn 230,00, Slbethaltahn 217,50, Nordbahn 2530,00, Lemberg- (Fzernowit 235,00, Pardubiger 168,50, Amsterdam 98,90, Deutscze Pläge 58,45, Londoner Wechsel 119,60, Parifer Wechsel 47,40, Ruff. Bankn. 1,233

Silbercoupon3 100,00. Louvou, 14. August, (W. T. B.) Ruhig. 98È, Preußische 4%

Sngl, 24°/« Consols Consols 105, JItalienis<he 2°%/ Rente 925, Lom- barden 10, 4% fonsol. Russen 1889 (II. Serie) 904, 49% ung. Goldr. 833, 5°/o priv. Egypter 1043, 4 %/9 unifizirte S 90, 3 % gar. Egypter 1023, ät “/e egypt. Tributanlehen 92, Ottomanbank 103, Suezaktien 90, Canada Pacific 625, De Beers Aktien neue 17}, Rio Tinto 113, Playdiscont °/o, Silber 425/16.

Aus der Lank flossen heute 59 000 Pfd. Sterl.

Paris, 14, August. (W, L. B) (Schluß- Gourse.) Rukig. 3 ?/69 amortisirb. Rente 88 97è, 3 %o Rente 85,474, 44 "6 Anleihe 104,35. Ital. 5 9/0 Rente 92,90, 4% ungaris<he Goldrente 842, 4% Russen von 1889 90,25, 4%/ unifizirte Egrpter 454,37, 59% priv. Türk. Obl. 460,00, Franzosen 481,25, Lombarden 251,25, Lomb. Prior. 306,00, Lanque ottomane 520,00, Banque de Paris 735,00, Banque d’Escompte 512,50, Bredit foncier 1275,00, Credit mobilier 418,75, Meridional-Aktien 692,50, Panama: Kanal-Akt. 43,75, do. 5 2/0 Obl. 35,00, Rio Tinto Aktien 291,25, Suez- tanal-Attien 2266,25, Wesel auf deutshe Pläbe 3 Mt. 1227/18, Wechsel auf London kurz 25,22, Chegues auf London 25,233, Comptoic d’Escompte 92.

Amfervan, 14, August. (W. T. B.) (Schluß- Fourse.) VDesterr. Papierr. Mai-Novemb. verzl. 70, do, Silberrente Jan.-Juli verzl. 71k, 4 9% ungarische Goldr. 843, Russische große Eisenbahnen 1208, Kon- vertirte Türken 162, 34% holländishe Anleihe 1058 Marînoten 59,05, Russishe Zoll-Coupons 92%

New-York, 14. August (W. T B.) (S%lu“- Gourse,) Fest, Wechsel auf London (60 Tage) 4.247 Gcble Transfers 4.872, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,194, Wechsel auf Berlin (60 Tage) ‘43, 4% funttcte Anleihe 128, Canadian Pacific Attien 607, Chicago und North-Western Aktien 110, Chicago, Milwaukee «nd St. Paul do. 713, Illinois Central do. 1154, Lake Shore Michig. South do. 104%, N.-Y. Lake Erie, West, 2nd

Mort Bonds 103, N.-Y. Cent u. Hudson River Aktien 107, Union Le do. 613. z

Geld leiht, für Regierungsbonds 3 °/a, für andere Sicherheiten ebenfalls 3 °/o.

Produkten: und Waareu-Börse.

Verlin, 14. August. Marktpreise nah Ermitte- lungen des Königlichen Polizei-Präfidiums. Höchste [Niedrigste Preise.

Per 100 kg für: “S Ho s T4590 D E y L 7 | 80 rbsen, gelbe zum Kochen . 30 Speisebohnen, weiße . 40 Linsen.

S

80

L 2 e O0 Kartoffeln (neu). ....} 7 Rindfleisch

von der Keule 1 kg .

Bauhhfleish 1 kg . Sc<hweinefleis<h 1 kg Kalbfleisch 1 kg . . O lkg. Butter 1k Eier 60 Stü>.

Karpfen 1 kg .

Aale s Parte e<te Barsche S(leie Bleie C Krebse 60 Stü>k . ... [1 2

Berlin, 15, Auguft. (Amtliche Preisfest- stellung von Getreide, Mehl, Oel, Petro- leum und Spiritus.) :

Weizen (mit Ausf<lnß von Rauhweizen) per 1000 kg Loco fester Termine hs*er. Gezündigt 100 t. Kündigungspreis 191 „6 Loco 154 —194 # nah Qual. Lieferungsqualität 190 A, per diesen Monat 191 bez., per August-Septeinber —, per September-Oktober 190,5—190,75—190,29— 190,5 bez., ver Oktober - November 191—191,25— 191 bez, per November-Dezember 191,75—191,5 —192—191,25—191,5 bez, per April-Mai 196— 195,5 bez.

Rauhweizen per 1000 kg. —, Gek. t. Kündigungspr -# nah Qu. Gelbe Lieferungsqualität #6, per diesen Monat #, per April-Mai —, per Mai- Juni —, per Juni-Juli e

Roggen per 1000 kg. Loco fest. Termine niedriger. Gek. 50 t. Kündigungspreis 158è „A Loco 153— 163 „6 na< Qual. Lieferung3qualitát 159 „#6, inländ. neuer 160—160,5 ab Bahn bez, per diesen Monat , per August - September —, per Septbr.- Oktob. 159,5—159,25 bez., per Oktober-November 161—160,5 bez., per November-Dezember 162—161,5 —161,75 bez., per April-Mai —, :

Gerste per 1009 kg. Still. Große und kleine 125—190 „é na< Qual. Futtergerste 130 —140 #6

pie per 1000 kg. Loco behauptet. Termine höher. Gekündigt t. Kündigangs8preis A Leoco 154—172 # naÿ 155 &#, pomm. und \{hlesisher mittel bis guter 155—164, feinec 165—170 ab Bahn bez., rujsisher 154—160 frei Wagen bez., per diefen Monat 151,75 bez, per August - September —, per September- Oktober 146—146,25—146 bez., per Oktober-Novem- ber 143,75 bez., per November-Dezember 143,25 bez.

Mais per 1020 kg, Loco fest, Tecmine ftill. Sekündigt t. Kündigungspreis A Loco 127—129 M na< Qual., per diesea Monat —, per September-Oktober 120,5 bez.

Grbsen per 1909 kg. Kodhwaare 160—200 A, Futterwaare 148—158 M nah Qualität.

Noggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl. Sa>. Termine niedriger. Gekündigt Sal Kündigungspreis 6, per diesen Monat und per August-September —, per September-Oktober 22,15 —22,10 bez , per Oktober-November 22,35—22,3 bez , per NovemberDezember —, per April-Mai —.

Kartoffelmehl pr. 100 kg brutto incl. Sa>. Loco und Termine —, Gekündigt Sack. Künd'- gungspreis «& Prima-Qual. loco # na Qual, per diefen Monat #, ver Juni-Juli

Tro>kenue Kartoffelstärke pr. 100 kg brutto incl, Sac. Loco 6 Termine —. Gekündigat Sa>. Kündi-

ungspreis G Prima-Qual. loco —, per Salteniber-Dkiober —,

Rüböl per 100 kg mit Faß. Termine höher. Gekündigt Ctr. Kündigungspreis #6 LWocs ohne Fay —, per diesen Monat 70 4, per August- September —, per September - Oktober 64—64,2 bez., per Oktober 64,5 bez., per Oktober-November 62,8—63 bez., per Novermber-Dezember 62,6—62,9 bez., ver April-Mai 1890 62—62,2 bez.

Petroleum. (NRaffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Gekündigt kg. Kündigungspreis #& Loco i, per diesen Monat

Spiritus per 100 1 à 100% = 10 000 1 °/%9 naŸ Tralles loco mit Faß (versteuerter), Termine —. Gefkündigt 1, Kündigungspreis #6 per diesen Monat —-.

Spiritus mit 50 4 Verbrau<hsabgabe ohne Faß. Wenig verändert. Gekündigt 60000 1. Kündi- gungspreis 55,2 & Loco ohne Faß 56,2—56,1 bez. Loco mit Faß 4, per diesen Monat und August- September 55,2—55,1—55,2 bez.,, ver September- Oktober 54,3—54,2 bez., per November-Dezember —.

Spiritus mit 70 6 Verbrau<hsabgabe. Wenig verändert. Gefündigt 160000 1. Kündigungspreis 36 M Loco ohne Faß 37—36,7 bez., mit Faß loco M, ver diesen Monat und per August-September 36,1—35,9—36 bez., per September 36,3—36— 36,1 bez, per September-Oktober 345—34,6 bez, per Oktober-November und per November-Dezember 34—33,9 bez, per Januar-Februar —, per April- Mai 35 bez.

Weizenmehl Nr. 00 25,75—23,75, Nr. 0 23,75— 91,75 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 22,25—21,00, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 23,25-——22,25 bez. Nr. 0 1} M bôher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. infl. Sa. :

Bericht der ständigen Deputation für den Gier- handel von Berlin. Normale Eier je nah Qualität 245—2,60 Æ#, pro Scho>k. Aussortirte, kleine

75

f 7 4

20

22

28 3

50

50 30 80 50 50 80 60

80 50 89 40 40

90

90 90 80

40

80 60

e——

E s ea

I bak É pk 2 DD O O O O pak prak puri pad pad

Loco —. Termine Loco #

Qualität. Weferung8gqualitát

Waare je nah Qualität 2,10—2,15 4 per Scho. !

Slider je nah Qualität A per Sho>

till -

Stettin, 14 August. (W. T. B,) Getreip-- markt. Weizen matt, loco 173—179 do. ver Sept.-Okt. 182,00, do. pr. Olkltbr.-Nov. 183 52, Roggen matt, lo:c 148—151, do. pr. Septembers Oktober 156.00, do, pr. Oktob.-Nov. 157,00. Pomm. afer loco 150—155. Rüböl unveränd., pr. Sept.- ftober 64,50, pr. April-Mai 62,90. Spiritus unveränd., loco ohne Faß mit 50 „6 Konsumiteuer 55,60, mit 70 Á Konsumsteuer 35.92, pr. Aug.- Sept. mit 70 4 Kornsumsteuer 34,50, br. Sept.- Oktober mit 70 6 Kousumsteuer 34,59. Petro-

leum locs 12,29, Posen, 14 August. (W. T. B) Spiritue loco ohne Faß

loco ohne Fafi 50er 55,10, do. 70er 35,30. Still.

Breslau, 15. August (W. T. B.) Getreide- markt. Spiritus per 100 1 1009/9 erkl. 50 4 pr. Aug. 54,90, pr. August-Sept. 54,70, pr. Sept.- Oktober 53,50, do. 70 #6 Verbrau&sabaabe pvr Nug. 35,20 Rogaen pr. Aug. 160,00. vr., September-Oktober 159,09, pr. Nov.-Dez. 164.09, RübdI loco r Aug. 70,00, pr. Sept.-Okt. 67,50, Zink: P E Marke 20,30 bez.

Magdeburg, 14. August. (W. T. B.) Zuter- beri <1. Kornzu>er, extll.,, von 929%/a —,—, Koryu' zuder, extl.,, 88% —,—, Nachprodukte, exkl 752 Rend. —. Geschäftslos. ff. Brodraff. —, f. Brod- raffinade —,—, Gem Raffinade Il. mit Faß —,—, gem. Melis 1. mit Faß —,—. Geschäftslos. Roh- zuder 1. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. Auguft 19,00 bez., pr. Oktober 15,50 bez. u. Br., pr. November-Dezember 14,75 bez u. Br., pr. Ianuar-März 14,60 Gd., 14,70 Br. Beffer.

Manußheim, 14. August. (W. L. B.) G&etreide- markt. Weijen pr. November 19,55, pr. März 20,05. Roggen pr. November 16,00, pr. März 16,35. Hafer pr. November 14,15, pr. März 14,70.

Bremea, 14 August (W. T. B) Petrose leum. (Scßlußbericht). Niedriger, loco Standard white 7,15.

Hamvurg, 14. August (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loco ruhig, holsteinisher loco 180—190. Roggen loco ruhig, med>lenburg. loco 1590 --155. do. neuer 162—168, ruf. loco rubig, 108 —110 Hafer ruhig. Gerste till. Rübdi (unv.) fest, loco 674. Spiritus till, pr. Aug.-Sept. 23} Br, pr. Sept.-Oktober 23} Br., pr. Oktober-November 235 Br., vr. November-Dezbr. 23} Bx. Kaffee fest, Umsay 5500 Sa>. Petroleum matt. Standard white loco 7,10 Br. —,— Gd, pr. September-Dezember 7,25 Br., 7,15 Gd.

Hamburg, 14. August. (W. T. B.) (Nat mittag8beri<t.) Kaffee. Good average Santcs vr Aug. 77, pr. September 77, pr. Dezember 76, vr. März 1890 767, Behauptet.

ZudLermarkt. Rüben - Robzucker L. Produït Bass 88 2%/a Rendement, neue Usance, frei am Bord Hamburg pr. Aug. 18,70, pr Dezember 14,821, pr. Februar 14,822, pr. Mai 14,90. Fest.

Wien, 14. August. (W. T. B.) Getreide- markt, Weizen pr. Herbst 8,67 Gd., 8,72 Br., pr. N 9,28 Gd., 9,33 Br. Roggen pr. Herbst

,11 Gd., 7,16 Br. Mais pr. Juli 5,40 Gd, 5,45 Br., pr. Sept.-Okt. 5,50 Gd,, 5,95 Br. Hafer pr. Herbst 6,65 GSd,, 6,70 Br.

London, 14. August (W. T. B.) 26% JIava- zuder 22 träge, Rüben-Rohzu>Ler neue Ernte pr. Oktober 15ÿ fest. Chilikupfer 43, pr. 3 Monat 424.

London, 14. August. (W. T. B.) Getreide: markt. (Schlußbericht) Fremde Zufuhren seit leßtem Montag: Weizen 30180, Gerste 5640, Hafer 44 390 Qrtr. : x

Weizen ruhig, unverändert, Mehl stetig, Mais und Gerste träge, Hafer {wächer.

Liverpool, 14, August (W. T. B.) Baum- wolle. (S(lußbericht.), Umsay 12 000 B., davon für Spekulation und Grpor: 1500 B. Fest. Amerikaner 1/16 höher. Middl. amerik. Lieferunz: August 619/44 Verkäuferpreis, August-September 697/a do. stetig, September-Oktober 55/64 Käufer- preis, Okltober-November 543/44 Verkäuferpreis, No- vember-Dezember 519/32 Werth, Dezember-Januar 537/644 Verkäuferpreis, Januar-Februar 537/e4 do., Gebruar-März 5/64 do., März-April 519/32 d. do.

Glasgow, 14 August. (W. T. B.) Roheisen (Schluß.) Mixed numbers warrants 46 h, 24 d bis 45 sh. 11 d,

Leith, 14. August. (W. T. B.) Getreide- markt. Sämmtliche Artikel ruhig, Preise nominell, unverändert. i

Paris, 14, Augusk. (W. T. B.) (Schlußbericht) Robhzude! 889 fest, loco 48,00. Weißer Zucer fest, Nr. 3 pr. 100 Kilogramm pr. August 60,50, pr. Septbr. 45,60, pr. Oftober-Januar 40,30, pr. Januar- April 40,10,

Amsterdam, 14. August. (W. T. V.) Kaffee good ordinary 52}, Bancarinn 543.

Amsterdam, 14. August. (W. T. B.» Ge- treidvemarkt, Weizen auf Termine unveränd., pr. November 201, pr. März 206. Roggen loco niedriger, auf Termine still, pr. Oktober 133, pr; März 138 à 130. Raps pr. Herbst —,—. Rüböl loco 344, pr. Herbst 323, pr. Mai 1890 325.

Antwerpen, 14. August. (W. T. B,) Petro- leummarkt. (Shlußberiht). Raffinirtes, Type weiß, loco 184 bez. und Br.,, pr. August 158 Br., pvr. September 18% Br.,, pr. September- Dezember 187 Br. Weichend. ,

New-York, 14. August. (W. T. B.) Waaren- beri<t. Baumwolle in New-York 11/1, d, in New-Orleans 11,00. Raff. Petroleum 70 %/v übel Test in Rew-York 7,20 Gd., bo. in Philadelphia 7,290 Gd. Robes Petroleum in New-York 7E L Pive line Certificates per September 2. Schwächer. Schmalz loco 6,55, do. Rohe u. Brothers 7,05. u>er (fair refining Muscovados) t. Mais (New) 443, Rother Winterweizen loco 894, Kaffee (Fair Rio) 185. Mehl 2 D. 90 Getreidefraht 44. Kupfer pr. September ok Weizen pr. August 86, ‘pr. September 029% pr. Dezbr. 873. Kaffee Rio Nr. 7 low ordinary pr. Sept. 15,45, pr. November 15,952.

Java?

Generalversammlungen.

Emder Heringsfischerei - Aktien: Gesellschaft. Ord. Gen, Vers. Emden.

Berliner

23. August.

L’, Septcr. Jute - Spinnerei und

Weberei.

rd. Gen.-Vers. zu Berlin.

Deutscher

M

Alle Post-Anstalien nehmen Kestellung au;

$W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Dos Abonnement beträgt oierteljährlih 4 A 50 s.

1 l; 2. 3 für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expeditions | r E A | Einzelne Üüummern kosten 25 4. |

=M P j f

Î i t s

M ==== 2

V 194.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem General - Lieutenant Kühne, Commandeur der 31. Division, bisher Direktor des Militär-Oekonomie-Departements im Kriegs:Ministerium, den Stern zum Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub ; dem Major a. D. Mad>ensen von Astfeld zu Wiesbaden, bisher im S<hleswig-Holstein- {en Ulanen - Negiment Nr. 15, dem Gymnasial - Direktor Dr. Derich8weiler zu Saarburg i. L. und dem Seminar- Direktor Dittmann zu Kammin i. Pomm. den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Oberst - Lieutenant z. D. Müller zu Kreuznaw, bisher Commandeur des Landwehr- Bezirks Straßburg, den Königlihen Kronen-Orden dritter Klasse; dem Ersten Lehrer am Schullehrer-Seminar zu Kammin. i. Pomm., Dehmke, dem Postsekretär a. D. Planert zu Berlin, dem Telegraphen-Sekretär a. D. Ben- roth zu Minden i. W., dem Telegraphen-Sekretär a. D. R L zu Bielefeld, dem Ober-Telegraph?:n-Assistenten a. D. Mischke zu Breslau und dem Buchdruckereibesißer und Beigeordneten Emil Donath zu Genthin im zweiten Jerihow'shen Kreise den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; dem Lehrer Nowakowski zu Radun im Kreise Gleiwiß den Adler der Jnhaber des Königlihen Haus-Ordens von Hohenzollern ; jowie dem Postpa>meister a. D. Bauermeister zu Hannover und dem Werkmeister Heinrich Kolzau zu Harburg das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nachbenannten Offizieren die Erlaubniß zur An- legung der ihnen verliehenen nichtpreußishen Jnsignien zu ertheilen, und zwar: des Großkreuzes des Königlich württembergischen Friedrihs-ODtdens: dem Rittmeister à 1a suite der Armee, Erbprinzen Philipp Ernst zu Hohenlohe-Schillingsfürst; des Ritterkreuzes erster Klasse des Großherzoglich badishen Ordens vom Zähringer Löwen: dem Hauptmann Auer von Herrenkirhen, Flügel- Adjutanten Sr. Hoheit des Herzogs von Anhalt ; des Ritterkreuzes zweiter Klasse des GLroß- herzogli<h Oldenburgischen Haus- und Verdienst- Ordens des Herzogs Peter Friedrich Ludwig: dem Hauptmann Freiherrn von Berg, persönlichen Adjutanten Sr. Königlichen Hoheit des Prinzen Friedri Leopold von Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den nachbenannten Personen die Erlaubniß zur Anlegung der von Sr. Heiligkeit dem Papste ihnen verliehenen DOrdens- 2c. Jnsignien zu ertheilen, und zwar: des Sterns zum Komthurkreuz des St. Gregorius-

Ordens und des Kreuzes „Pro Ecclesia et Pontifice“:

dem Rentner Dr. Bo> zu Aachen, Mitgliede des Ab- geordnetenhauses und des Deutschen Reichstages ; des Kreuzes „Pro Ecclesia et Pontifice“ in Gold:

dem Chef-Redacteur des „Münchener Fremdenblattes“, Dr, jur. Kausen zu München; sowie

des Kreuzes „Pro Ecclesia et Pontifice“:

dem Kaufmann Karl Walther zu Erfurt und

der Wittwe des Kaufmanns Kern, Anna Maria, ge- borenen Ganser, zu Aachen. :

Deutsches Reich.

Nachweisung | der Menge des vom 1. April *) 1889 bis zum Shluß des Monats Juli 1889 in den Brennereien des Deutschen Reichs hergestellten und des nach Ent- rihtung der Verbrauchsabgabe in den freien Ver- kehr übergeführten Branntweins.

ün den freien Verkehr wur- den übergeführt na<h Ent- ri<htung der Verbrauchs- reinen abgabe zum Sayte von

Alkohols. 50 Pfennig | 70 Pfennig für 1 1 reinen Alkohols.

Hektoliter reinen Nlkohols. d 68 771 101 308

mis:

Menge des

Zeitabs{nitt, hergestellten

auf we. hen die Betriebs- ergebnifse si beziehen.

me

m Monat Juli 1889 ]. 48 378

azu in den betreffenden

Vormonaten 578 023 257 064 Zusammmen in der Zeit |

vom 1. April 1889 bis

¡um S{luß des Mo-

nats Juli 1889 626 401 325 835 343 489

) Für die erste Hälfte des Betriebsjahres (1. Oktober

1888/31, März 1889) liegen entsprehende amtlihe Nachweise nicht vor. Berlin, im August 1889.

242 181

Haupt-Buhhalterei des Reihs-Schaßamts.

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Iusertionspreis für den Kanm einer Druázeile 30 Juserate nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichs-Anzeigers and Königlich Preußishen Staats-Anzeigers Berlin $W., Wilhelmstraße Nr. 32.

J s I A li L > Í S i G G E s.

—=z=

1889,

Be

_Jn Bremen wird am 2. d. M. mit einer See- \chifferprüfung für großé Fahrt begonnen werden.

Königreih Preußen.

Se. Majestät der König haben! Allergnädigst geruht:

__ den bisherigen Landrath Grafen“ zu Stol berg-Wer- nigerode in Bunzlau unter Verleihung des Charakters als Polizei-Präsident zum Polizei-Direktor in Stettin, sowie

den bisherigen außerordentlihen Professor an der Uni- versität Berlin, Dr. ere riedri< O ldenberg,

zum ordentlichen Professor in der philosophischen Fakultät der Universität Kiel zu ernennen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

die dur< Allerhöhste Bestallungen vom 26. Juli 1886 er-

nannten Mitglieder der Ansiedelungs-Kommission für West- preußen und Posen: :

den General:Kommissions-Präsidenten Beutner zu Brom-

berg, /

den General-Landschafts-Direktor von Staudy zu Posen,

den Rittergutsbesißer , Landes-Dekonomie-Rath Kenne- mann auf Klenka, Kreis Jarotschin, d

den A Müller auf Gurschno, Kreis Frau- tadt,

den Lat Gas Wehl> auf Bluzowo, Kreis Flatow,

un den Rittergutsbesißer von Kries auf E

Marienwerder, dur Kabinets:Ordre von Dauer von drei Jahren zu ernennen.

itgliedern ‘dieser Kommission zu

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

_ Der bisherige Kreis-Wundarzt des Landkreises Köln, Dr. Es<-Waltrup in Köln ist zum Kreis-Physikus des- selben Kreises, und

der praktishe Arzt Dr. Flatten zu Köln zum Kreis- Wundarzt des Stadtkreises Köln ernannt worden.

Nichtamtliches.

Deutsches Reich.

eußen. Berlin, 16. August. der Kaiser und König nahmen von Desterreih Majestät beim Franz-Garde-Grenadier-Regiments das

Se. Majestät estern mit des Kaisers ffizier-Corps des Kaiser-

rühstü> ein; vor und As demselben ward das Regiment in Parademarsh und Ausstellung besihtigt. Nachmittags besuchten beide Majestäten die Unfallverhütungs -Ausstelung. Am Abend fand im Königlichen Schlosse ein größeres Diner statt, na< welchem Se. Majestät der Kaiser Seinem erhabenen Gast nah dem Anhaltishen Bahnhof zur Abreise Allerhöchstdesselben das Geleit gaben. Von 51/2 bis 61/2 Uhr war der Reichskanzler, von 91/5 bis 101/24 Uhr der Staatssekretär des Auswärtigen Amts zum Vortrag bei Sr. Majestät erschienen.

Heute arbeiteten Se. Majestät mit den Chefs des Militär- und des Civilkabinets und nahmen zur Feier des Jahrestages der Schlacht bei Mars la Tour beim 1. Garde-Dragoner-Regiment Königin von England das Frühstü>k ein. on dort be- gea! Allerhöchstdieselben Sih zum Adlerschießen des 1. Garde-

egiments z. F. na<h Potsdam.

Gestern Nachmittag begaben Sih Jhre Majestäten der Kaiser Franz Joseph und der Kaiser und König nah dem Frühstü> im Kasino des Kaiser-Franz- Garde-Grenadier-Regiments in die Ausstellung für Unfall- verhütung. Am Hauptportal des Ausstellungsgebäudes wurden die Majestäten von den Mitgliedern des Aus- stellungs-Comités, an der Spige der Ehren-Präsident der Ausstellung und Präsident des Reichs - Versiherungsamts, Dr. Bödiker, ehrfur<tsvol empfangen und begrüßt. Bei dem Betreten des Kuppelsaales sprach Kaiser Franz Joseph den Herren Sein lebhastes Bedauern darüber aus, daß der Pee A nur einen flüchtigen Besuh der Ausstellung ge- tatte. Zunächsi nahmen die Majestäten den Weg nach dem Marinesaal und wandten Sich dann den in vollem Betriebe arbeitenden industriellen Maschinen-Abtheilungen und anderen interessanten Ausstellungsobjekten zu. Auch der öster- reichishen Abtheilung statteten die Majestäten einen Besuch

euti v wiederuntf auf die

a

von den Herren des Comités verabschiedeten und zum Königlihen Schlosse zurü>begaben, verweilte Se. Kaiser- lihe Hoheit der Erzherzog Franz Ferdinand no< 2/, Stunden in der Ausstellung und besichtigte eingehend das Theater mit seinen maschinellen Ein- rihtungen; au< die Balletvorstellung „Von Neapel nah Berlin“ nahm das Jnteresse des Erzherzogs in Anspruch. In der Mitte des Ballets war ein Bild: „Die Hauptstadt des österreichishen Kaiserreihs“ mit einem originellen Wiener Tanz zur Huldigung der Hohen österreichishen Gäste eingelegt. Die auf gestern Abend 10 Uhr festgeseßte Abreise des Erlauchten Gastes unseres Kaisers erfolgte bereits um 9 Uhr von dem Anhalter Bahnhofe aus. Se. Majestät der Kaiser und König in der Uniform Seines österreihishen Husaren- Regiments Nr. 7 gab Sr. Majestät dem Kaiser Franz Joseph nah dem Bahnhofe das Geleit. Auf dem Bahnsteig hatten si< Se. Königliche Hoheit der Prinz Heinrih von Preußen in der Uniform seines österreihishen Jnfanterie- egiments, Se. Königliche Hoheit der Prinz Albre<ht von Preußen, Regent von Braunschweig, in der Uniform des ihm ge ane vom. Kaiser Franz Joseph verliehenen österreichischen ragoner-Regiments, Fhre Königlichen T Marae die Prinzen Friedrih Leopold und Alexander von Preußen, Se. Hoheit der Erbprinz von Sachsen-Meiningen, sowie die Herzöge und rinzen . der hier anwesenden souveränen deutschen ‘ürstenhäuser eingefunden. Es waren ferner zugegen die General- und - Flügel-Adjutanten und Generale à la suite Sr. Majestät, der Staats - Minister Graf von Bismar>, der österreihish - ungarishe Botschafter mit Gemahlin und dem gesammten Botschaftspersonal, sowie der österreichische Genexal-Konful_ und die Herren ! L. «dienst enige | r 9 Uhr Majestäten : gemeinsam aus der. Fürstenzimmern d en Bahnsteig: Kaiser Franz Joseph sagte allen anwesenden Herren noh persönlih Lebewohl und verabschiedete Sih von den König- lihen Prinzen mit warmem Händedru>. Als Sr. Majestät die Meldunß erstattet wurde, daß Alles zur Abfahrt bereit sei, umarmten Sih die Majestäten zu wieder- holten Malen und küßten Wange und Mund. Nad- dem Kaiser Franz Joseph den Salonwagen bestiegen hatte, segte sich der Zug in Bewegung. Bis zum Verlassen der Bahnhofshalle sah Se. Majestät aus dem Fenster, Seinem erhabenen Freunde Abschied zuwinkend. Se. Majestät der Kaiser und König verabschiedete Sih alsdann von dem Erz- herzog von Desterreih-Este, sprah no< längere Zeit mit den zurücgebliebenen österreihishen Herren und fuhr dann nah dem Königlichen Schlosse zurü>. Se. Kaiserliche Hoheit der Erz herzog und die Mehrzahl der Herren des ¿Gefolges fuhren mit dem fahrplanmäßigen Courierzuge eine halbe Stunde später nah Wien. Vor der Abfahrt des Zuges bestiegen mit Sr. Kaiserlichen Hoheit Jhre Königlichen Hoheiten die Prinzen Heinrih und Albre<t von Preußen den eingestellten Salon- wagen und verweilten in lebhaftem Gespräh mit dem Erz- herzog Franz Ferdinand bis kurz vor Abfahrt des Zuges.

Der Bevollmächtigte zum Bundesrath, Königlich bayerishe Ministerial-Rath Freiherr von Stengel if in Berlin angekommen.

Der General-Feldmarschall Graf von Blumenthal, nspecteur der 4. Armee-Jnspektion und Chef des Reitenden eldjäger-Corps, hat Berlin wieder verlassen und sh mit ängerem Urlaub nah Quellendorf bei Cöthen begeben ; ebenso

der General-Lieutenant von Blumröder, Kommandant des Ur ie aaes in Berlin, nah Wiesbaden und der General- ieutenant Sto>marr, Direktor des Militär-Oekonomie-

Departements im Kriegs-Ministerium, na<h Dessau.

Der General der Jnfanterie Bronsart vonSchellen- dorff, kommandirender General des III. Armee-Corps, hat seine Dienstreise unterbrohen und ist Behufs persönlicher Meldung bei Sr. Majestät dem Kaiser und Könige hier eingetroffen.

Der General-Lieutenant von Roerdans de General- Inspecteur der Fuß-Artillerie, und der General-Lieutenant Jacobi, Jnspecteur der Feld-Artillerie, haben eine Besichti- gungsreise angetreten.

Der General - Lieutenant von Teihman und Logischen, Jnspecteur der 1. Fuß-Artillerie-Jnspektion, i} von Dienstreisen hierher zurü>gekehrt.

Der Polizei-Präsident Freiherr von Richthofen hat einen se<s8wöchigen Urlaub ‘angetreten. Während. Le Abwesenheit wird der Ober-Regierungs-Rath Friedheim die Geschäfte des Polizei-Präsidiums führen.

Jn der Ersten Beilage des „Reihs- und Staats- Anzeigers“ befindet si eine „Nachw eit ung der Einnahme an Wechselstempelsteuer im Deutschen Reih für die

ab. Während Sich die Monarchen nach diesem Rundgange mit Worten der Befriedigung und chrenvollster Anerkennung

Be vom 1. April 1889 bis zum Schluß des Monats uli 1889“,

GS- Sre o