1889 / 194 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

iel, 16. August. (W. T. B. re Königlichen | das Uebel, an dem wir leiden, ist das Weltbürgerthum nicht f von ihrer Entshlofsenheit, an die Vertbeidigung der böchsten Fri., M über die Kosten der Volksshulen im Ganzen nur mit Vorsicht auf- ] und kei wel<en die ursprüngli<hen Farbentône wieder aufgefris<t worden | Trifailer Revier eine Einbuße erlitten; mehrere Fabriketablifsements oben der Be n z N die n E sin Hei es das wahre Heilmittel. Jch glaube nit daran, i< liebe es nicht, es | densgüter, wenn es sein muß, das Aeußerste a seßen. So diee di enommen werden, zumal wenn, wie in unserer Quelle, verabsäumt | sind, werden alsdann 15 Porträtbüstengruppen wieder hergestellt sein, | an den Linien der Südbahn mußten anderweitig für ihren Kohlen- sind mit dem Prinzen Waldemar heute Vormittag hier paßt ni<t in unsere Zeit. . . . . Unser Jahrhundert hat Nationen Trinksprüche des Parade-Diners vom 13. ret eigentli< die natürlige it, genau die Bestandtheile anzugeben, aus welchen si die in Reh- was Angesichts der erst seit wenigen Jahren in Angriff genommenen Arbeit | bedarf sorgen. :

ieder eingetroffen ges<hafen. Es hat Griechenland, Belgien, Italien, Ungarn, Deuts<- | Ergänzung der Kundgebungen, welche seiner Zeit bei Anwesenheit dez M nung gestellten Kosten zusammenseßen. Daß au<h über den Zeit- | gewiß als ein höchst erfreulihes Resultat zu betraten ist. Außer Franffurt a. M,., 15. August. Getreidemark tberiht AN 8 : land, Rumänien, Serbien, Bulgarien, die amerikanischen Republiken | Königs von Italien in Berlin zwischen diesem und unserem Herrs her [F punkt, für den die Zahlen gelten, alle Angaben fehlen, mag nur | den vorerwähnten bemalten Ornamentstücken finden 9 der wieder- | von Joseph Strauß. Für Weizen war die Haltung hier im

L i i : : ; ; t- 8getaus<t Und zu beiden Seiten der Al it stürmi : berührt werden. Immerhin sind nachstehende Ziffern, die die | hergestellten Sigurengruppen, lauter württembergishe Fürsten mit | Ganzen zwar ziemli fest, aber merkli< ruhiger, ab Umgegend Bayern. München, 14. August. (Allg. Ztg.) Se. | geswaffffen oder wieder aufgerichtet Dies war feine Haup ausgetans@t nad ¡u Yetven Welten Des L N stürmisher Bee, Stat. Corr.“ auf Grund der Quelle bere<net hat, nicht ohne allen ibren Gemahlinnen darstellend, Aufstellung im Innern einer offenen | 19—| Æ, frei hier 193 6 für das badische Oberland und I Ban

igli i in4- i i i be, sein Erkennungszeichen, in Ruhm. Das Welt- | serung vernommen wurden. Die bekannten Gesinnungen, : L : l S : : L Königliche Hoheit der Prinz-Regent wird auf seiner Reise | aufgabe, sein rkennungszeichen, fein Ruhm f L sterung omm N f E Nzlker ves Creibrtes L Werth; denn das, was ih ein Volk die Heranbildung des größten | Halle (dem früheren Gartensalon), die übrigen 6 zwar im Freien, | delsmühle in Straßburg (Elsaß) genommen; vorjähriger 18{—# ,

; s ; bürgerthum, wie man es ehedem auffaßte, würde, wenn | denen die Herrsher, Staatsmänner un : : x ; ; ; j; , I 2 1; L nah Bayreuth begleitet werden von dem Ober-Hofmeister art : M na< früherem Muster S herstellen wollte, | seelt sind, 2 genugíam gegen den Verdact, als könne die Hervor, Theils seiner Jugend kosten läßt, ist wenigstens eine Art von Grad- | aber unter eigens dazu fonstruirten, durchaus \{<üßenden Baldachinen, | russishe Sorten 205—21!4 M Roggen zeigt einen flauen Grundton ;

Grafen zu Castel-Castel (dieser reist bereits morgen nah : ; : : 2 e : - : iner Kultur, bei deren Beurtheil ili i inträ i i Dri

1 lei@ dur den At ller d Nsölker verwebt werden. M bebung der deut\<-oft \<- isen Waffenbrüd t : messer seiner Kultur, bei deren Beurtheilung freilih noch viele andere | fo daß sie der Beeinträchtigung dur< Wetter und Wind ent- | biefiger 16 A, russishe Sorten 16,30 4 bezahlt und übrig. Bayreuth ab), dem Oberst-Hofmarschall Freiherrn von O QO e E E 2 E ne f E Ug d n E ad S unga isne Qs Wee Fricden tas Dinge mit zu berü>sihtigen sind Nach dem amerikanishen Bericht | rü>t sind. __| Gerste, Händler auf dem Lande lebendig, während Brauereien Malsen, dem General-Adjutanten General-Lieutenant Freiherrn | wir das unsrige lieben, Die Vaterlandsliebe ist der höchste Existenz- will, wird si< dur die Versicherung des treuen Saa stellen bezw. berehnen si die Volks\hul-Ausgaben An die Freunde und Verehrer Scheffel's wendet \ih ein | Ruhe beobachten; Ried-, Wetterauer und Franfen- (O(sen-

Freyschlag von Freyenstein, den Flügel-Adjutanten Oberst | grund. Seien Sie aber Alle die Apostel einer Doctrin, die si in | der Centralmähte niemals bedrü>kt fühlen; wer sih dadurch bedrüt L A für es für den Kopf der | Aufruf aus Mattsee m S S Ras E Me ige i a of E : è , 2 E ibt ;

raf von Lerchenfeld und Major Freiherr von Wolfs- | zwei Worten ausdrü>en läßt: Jedes Vaterland ist den anderen Vater- | fühlt, der würde eben den Beweis liefern, daß er ni<ht von in Bevölkerung auf | Hrn. Paul Peter, Bürgermei s : t 1 - Ï f l keel, dem Hof-Sekretär Hofrath Ritter von Klug, dem | ländern Achtung \<uldig.“ bei der Sache des Friedens ist. Uater diesem Gesichtspunkte o ß Ee E D tines Sche f 1A es N as, he a zum | neuer Per D auf 147—14 4 zu O Mais (mixed) ging Geheimen Kanzlei-Rath Stattner und dem Geheim-Sekretär Rußland und Polen. St. Pet ersbura, 16. August es von hohem Interésse sein, den Eindru> zu beobachten, den die Preußen . 12286 U ; Zwe ie Auesreibung eines Sceffel-Preises für Cpos un histc orishen in einigen kleinen Posten vom hiesigen Lager in den Konsum üver, Nadler. Die Abreise des Prinz-Regent t d e Yl ; ¿ ; z g, 16. August. | estrigen Trinksprüche beider Kaiser in den weitesten Kreisen herv Ba e 7,05 2,65 Roman, Ehrung verdienstvoller Dichter, Gewährung vonSheffel-Studien- | prima 12{—> A, bes<ädigtes viel unter Cours. In Chili- ér, ol i es Prinz-Regenten mit dem vor- | (W. T. B.) Die Gesetze, betreffend die Reorganisation bringen werden.“ or: Sa<hsen . . . . . 18463 3458 ° 5,81 beiträgen für Studenten und Künstler. Beitrittserklärungen werden ent- | jalpeter fonnte das Termingeshäft per Februar - März 1899 genannten Gefolge erfolgt Freitag Mittags, wenige Minuten | der Provinzialbehörden für bäuerlihe Angelegen- Im „Chemniger Tageblatt“ findet si : Hessen... 8059 50,34 8,42 gegengenommen von A. Breitner, Mattsee (Salzburg). Zuglei | dur<aus keine Ausdehnung erreichen; Käufer treffen hier einen guten nah 12 Uhr, mittelst Extrazug2s. i _ | heiten und für die bäuerlichen Friedensgerichte, m S be ag b ih folgende Sachsen-Weimar . 518 10,02 .1,65 wird crsu<t, anzugeben, ob Wien, Graz oder Salzburg als Ort der | Markt. Raps ist sehr gedrü>t und flau, die Notiz 33—$ Der Schah von Persien wird, wie nunmehr definitiv | find nunmehr veröffentliht worden. Die Einrichtung Betrachtung: 5 l ; Üngarn. . . . . . 20713 11,28 1,32 Gründungsversammlung erwünscht ist, die im Laufe der nächsten | bleibt. Aepfel (Kelterobst) animirt, per zweite Hälfte September festgeseßt ist, am 19. August, Abends 7 Uhr, auf dem hiesigen betreffend die Einseßung von Distrikts - Chefs, die Aude „Die herrlichen Kaisecworts, wel<e geltern in Berlin gesproten der Schweiz... 11985 27,61 4,21 Monate stattfinden wird und die Aufstellung der Statuten zur Auf- | lieferbar, dürfte 13—14 Æ zu erzielen sein. Mebl[, die Berliner Centralbahnhof eintreffen und, da der Besuch ein offizieller ist, | {ließli< d di t werden, bezieht worden sind, legen vollgültiges Zeugniß ab von dem herzlichen Ein- ranfreih. . . . . 68107 14,61 1,81 gabe hat. e E E P Flaue hat die Festigkeit ges<ädigt, hiesige größere Mühlen fordern mit allen enim Souverán gebührenden Ehren empfangen | (h niet auf Russish-Polen, Weiß-Rußland, Roth-Rußland Serben, R D O ifelnander verbiete e M 4 V tecunben - 90870 41:90 5/69 e E a ine va be Satt w E a he Gra ( [T -POLen, é / Î | j Î : n verbindet; 1e werden den Niederlanden . ; / a < im Odenwald, bei weldem Dorfe sich cin ein rômises | mehl, der Berkauf wurde dur< Entgegenkommen der Cigner t : vie baveri A L diente G l und die baltischen Provinzen. Der betreffende Ukas sagt: | als eine frohe Friedenösbotshaft hinaustönen in die Länder der Erd: England und Wales . 135 792 29,82 5,23 Castrum befand, wurde, wie die „Darmst. Ztg.“ berichtet, vor Kurzem, | zwar erleichtert, do konnte nit alles Angebotene Nehmer finden. b rel u A ayerishe Armee hocver As e | Die gedachte Reform bezwe>e, zum Wohle der Bauern eine und überall da freudigen Widerhall finden, wo man eingesehen hat, Schottland .. . . 20590 33,45 5,51 bei Gelegenbeit der Anlcavng eines Waldweges, ein römischer | Ab Magdeburg Nr. 0 23,85 4, Nr. 0/1 22,85 #, Nr. 1 21,85 M, egehen am 17. August die E e M ihrer 50 jährigen | sabilere Verbindung der Behörde mit den Bauern her- | daß Ordnung, Rube und Sicherbeit die unerläßlihe Vorauësfeßung Srland. .._. . . 189569 17,32 3 59 halbkreisförmiger Inschrift-Stein gefunden, welher, wie es | frei Ufer hier ca. 15 H theurer (exquisite Marken viel über Notiz Milit ärdiensizeit. Es sind dies der Krieg® - Minister, zustellen. für das Gedeihen der Wohlfahrt der Völker sind. Wahrlid, Rußland mit Finnland 22 596 14,67 0,26. cheint, zu cinem zur Ecinnerung an den Kaiser Hadrian (117—138) | verlargt). Courfe bleiben. Wir lassen hiesiges Weizenmebl Nr. 0 General der Jnfanterie von Heinleth, der General-Kapitän Das „Journal deSt. Pétersbourg“ bemerkt zu der wer jeßt no< daran zweifeln wollte, daß der Bund zwisen : A l und seinen Adoptivsohn und Nafolger Titus Aelius Hadrianus | 33¿—34 4, Nr. 1 30—31 4, Nr. 2 254—265 #, Nr. 3 24;—254 M, der Leibgarde der Hartschiere, General der Jnfanterie Graf Verurtheilung Boulanger's: Zuristish seien Boulanger Oesterreih-Ungarn und dem Deutschen Reich ein Friedensbund Erhöhung der Cigarrenpreise in Desterrei<. - | Artoninus Augustus (138—161) errichteten Denkmal gebörte. Diese | Nr. 4 21—22 #, Nr. 5 17—18 A Milcbrot- und Brotmehl im Verri della Bosia, und der Königliche General-Adjutant é j : 1 b ist in des Wortes edelster Bedeutung, geschlossen, um di Von volkswirth\chaftlihem Interesse ist die Wirkung, welche die | Inschrift lautet, soweit sie hat entziffert werden können, folgender- NVerbande 54—56 #, norddeutshe und westfälis<he Weizenmehle General der Infanterie z. D. Rüter von Mu> - | und Genossen für Frankreich todt, aber es frage si, ob der | Menschheit vorwärts zu führen auf den Bahnen wahrer Freibeit, M Echöhung der Cigarrenpreise in Oesterreih gehabt hat Nach dem | maßen: Nr. 00 26—27 4 Hiesiges Roggenmehl Nr. 0 26—27 X, Nr. 0/1 Der Herzo Ï. S <sen- Altenb L, A heut Boulangismus Boulanger ni<t vom politisch-sozialen Ge- | Wohlfahrt und Gesittung, der muß an so hocgradiger Verblendung leiden, Bericht des statistishen Departements des Handels-Ministeriums ist 1MP. CAES. DIV. HADR. ET. L. T. AEL, HADR. | 24—2ò Æ, Nr. 1 23—24 Æ, Nr. 2 18—185 «A Weizenkleie Abe D 7 uh r fa von Gu bau G in Kifsi H geOe fMtepuny aus überleben werde. Das Journal spricht | daß ihm nit mehr zu helfen ist. Hocherbaben über alle Verdäht M dadur< in dem Rcuchkonsum eine totale Umwälzung hervorgerufen | ANTONINO . AVG. FPO. M, RB. POT. VIIL. C08. PP. | 8 # Roggenkleie 9—}{ A Spelzspreu 240,4 Rüböl im Detail h n r zu längerem Kurgebrau<h in Kissingen ein- | die Besürhtung aus, die Republikaner könnten den Streit | gungen und Störungsoersuche steht der Dreibund da, ein Hort dez worden. Gewisse Sorten ron Cigarren sind von den Rauchern ganz BRIT. TRP....T. CLARo IIEI. SF 72—74 4. (Obige Preise verstehen sich per 100 kg ab bier, häufig c E sburg, 16. August. (W. T. B.) Se Majestät unter einander aus E beginnen , a meint, sie e E A C E N auf die Pre Pon le gelegt B E l e Cigarren- 4 Cer Caesari divo au et L. 0 Aelio Hadriano | au< S E ey n , Z O! ust. (W. L. D.) Se. ürden nunmehr Gelegenheit haben,- ihre ughei : S ; rt. Er ist der fonsum um illionen uüd oder 13,2% abgenommen. ntonino Augusto Pio pontifici maximo, tribunitiae potestatis ondon, 14. August. C. ie bereits im ril 188 der Kaiser von Oesterreich ist auf der Reise nah J\schl Ia A L D O a un Felsen von Erz, an wel<em alle Versuche der rothen wie der {warz Dagegen bat der Konsum der Cigaretten enorm zugenommen; | VIIL, n atri patriae, Brittones Tripontienses 2c.) gegründete Britische Attethanise Gele Seit ver- z , : Disziplin zu beweisen. Was die durch die Niederlage Bou- | & i gegen 9 D t Zu ? , Patrl p / Hu 5 g dele Dl De 1 Se T ver heute Morgen 81/7 Uhr hier durhpassirt. Von dem zahlreih | [anger's desorganisirten Konservativen betreffe, so würden Internationale, oder was es sonst für eine sein mag, scheitern werden er betrug 721,5 Millionen Stü, d. h. um 194 Millionen mehr Dieser für die alte Geschichte der hiesigen Gegend inicressarte | öffentlicht jeßt ihren Prospekt, demzufolge das Kapital der Gesellschaft versammelten Publikum wurde der Kaiser mit lebhaften Hoch: dieje Mühe haben, ihre Reihen vor den Wahlen wiedeL ik und mühen ; denn dieser Bund gründet si auf die richtige Erkenntniß als im Vorjahre. Cire ganz neue Erscheinung, die offenbar Inscbriftstein befindet sich jeut, auf Ar. ordnung Sr. Durchlaut des | auf 2 000 000 Pfd. Sterl, in 100000 Stammaktien von je 20 Pfd. Sterl., rufen- begrüßt. L 18 i ; ; dessen, was den Völkern noththut, damik die Kultur der Menschheit ebenfalls mit der Preiserhböhung in Verbindung steht, ist die | Fürsten von Leiningen, in dessen Schloß Waltdleiningen. normirt ist. Verläufig werden 50 000 Aktien emittirt, wovon 10 000 1 Ordnung zu bringen, falls ihnen nicht der Zwiespalt unter den | in cllmählichem Fortschritt sich zu der Höhe entwidele, welhe ti, F Thatsache, daß der Konsum des Rauchtaba>ks, welchex bis jeßt im April v. J. von den Gründern gezeihnet worden sind, während Württemberg. Bebenhaus en, 14. August. Gestern Republikanern diese Aufgabe erleihtere. Andere Blätter Unvollkommenkeit mens{liGen Daseins und menshli<er Schöpfungen immer abgenommen hat, nun wieder stark zunimmt. Mit anderen Land- und Forstwirthschaft. 500 reservirt sind, so daß jeßt 379009 Aktien in London zur Vormittag ist der Königliche Hofmarschall Freiherr von Wöll- bezweifeln, daß Boulanger's Rolle bereits gänzli ausgespielt überhaupt gestaitet Der Bund der mittelcuropäishen Friedenömädte Worten : der Geshma> der Raucher vergröbert si; Leptere wollen a E : : Zeichnung aufgelegt werden. Der Zwe> der Gesellschaft ist die Er- warth nah Stuttgart zurü>gekehrt, um die Vorbereitungen | sei. Die „Neue Zeit“ glaubt, Frankreih werde erst bei den | beruht auf innerer Nothwendigkeit und wird deshalb bestehen, so lange in der \<hle<teren Qualität den Ausfall im Preise bereinbringen. A i S M E O e O l S werbung der Sir William Ma>inpon vom Sultan von Zanzibar ge-

f j t THR ; Wahlen über Boulanger sein endgültiges Urtheil fällen. Vernunft, Einiicht und ware Menschenliebe über Dummheit, Un! Sehr bezeichnend ist au<h die Thatsache, daß der Konsum der feinen : 011 | u wäbrten Kon:essionen, über deren Ausdehnung und Werth der I E Sr. Majestät E E Persien, S A P e Pét f he ñ iht sei verstand und Bozheit die Herrschaft behalten. ausländishen © igarren um 24,2 9/9 abgenommen hat. Der Gesammt- von Berichten aus den verschiedenen deutschen Ländern in tabellarisher | Prospekt si< des Längecen verbreitet. pa heißt es: „Die essen Ankunft in Stuttgart am 17. d. M. in Aussicht steht, as „azournat de S1. ersbourg“ spricht seine : : ú : - 216 Ucbersiht. Dana< wird Württemberg b Kernobst ein ; 4 s u treff Befriedigung über die Entsendung Scakir Pascha's Die „Karlsruher Zeitung bemerkt : erlós aus dem Tabadgefälle betrug 76556 154 Fl.,, d. h. um C . Dana wird ZYurtltemdberg veim Kern st eine | Direktoren erwarten werthvolle Ergebnisse von den von der Gefell- M , : gung g O) Zum herzlihsten Ausdru>e sind die Gesinnun von d 709 718 FI. weniger als im Vorjahre. Was die einzelnen Cigarren- geringe, beim Steinobst eine mittelmäßige, beim Beerenobst | {aft in Aussicht genommenen Handelsoperationen im Innern Gestern Abend traf der Major Poten, Flügel- | na Kreta aus und, a hervor: Alles berehtige zu der Deutsthe Kaiser und der Kaiser von Oesterreich O a N sorten anlangt. so zeigt {ih bei den feineren Sorten die Wirkung | eine schr gute Ernte erzielen. Wallnüsse giebt es sehr viel. | Gegenwärtig wird dieser Handel wegen Mangeis an anderen Trans- Adjutant Sr. Majestät des Kaisers von Desterrei, Hoffnung, daß die Mission desselben von Erfolg begleitet sind, in den während des Galadiners gewe<selten S eiae der Preiserhöhung nur wenig; der Verbrau von Britannica und | Bayern meldet geringe Erträge beim Kern- und Steine | portmitteln hauptsähli<h dur< Sflavenarbeit betrieben. Es hier ein, um Sr. Majestät dem König, Höhstwelcher | sein werde. : / : kommen. Die innige Gemeinschaft der beiden verbündeten Reihe Trabucco hat sogar zugenommen, dogegen der Verkauf der Cuba zu obst , gute bei ten MWallnüssen, beim Beerenobst und | wird erwartet, daß in dem aße, wie der Handel durŸ die heute das jährige Jubiläum als Jnhaber des Ueber die russis<he Flottille auf dem Amu-Darja | die Waffenbrüderschaft der beiden Heere kann niht wärmer und nad- 6 Kr. um 609/0, der Cuba zu 5 Kr. um 20%, der Virginia i:m bei den Rebcn. In Baden s>eint die Ernte in fast allen Obstarten | Herstellung von Straßen, dur die Schiffahrt auf den Flüssen und Oesterreihishen Husaren - Regiments Nr. 6 | berichtet der „Pet. List. “: drü>liher betont werden, als es hier dur< di: Kaiserlichen Reprä: 39%, der gemiscten Ausländer um 211 Millionen Stück abge- i OR O u, wee 49 der, Teaugengas wird N Seen des Innern und dur die Erleichterung des Verkehrs mit den begeht, aus diesem Anlasse das Kaiserliche Dienstzeichen Dank der fünstlihen Kommunikations-Anlagen, die in ben leßten | sentanten der beiden Reiche und Heere geschehen ist. Ueberall, wo nommen; nur die 14-Kreuzer-Cigarren find im Verbrauch um 19 Millio- s É O E, N E N Del Se Küsten entwi>telt wird, die gegenwärtige Verwendung von Skiaven- für Offiziere zu überreihen. Major Poten wurde zu diesem | Jahren unser Turkestangebiet dem Handel zugänglih machten, | man den Bund der beiden Herrscher und ihrer Völker als den sihersten nen gestiegen. E 1 E urs i le i 2 O : etlwet e lich arbeit im Allgemeinen vers<winden, Civilisation um < greifen wird Behuf heute Vormittag von Sr. Majestät empfangen und zur nimmt dieses folossale Land von Jahr zu Jahr an innerem Leben zu. | Schußwall des Friedens ägt, wird die in den Worten der beiden : z : : ; re<t gut aus. Jn Wallnüfsen und Beeren giebt es außerordentli@e | und die zu folhen Zwe>en anzewendeten Mittel si< in finanzieller Königlichen Tafel E en: Abends reiste s e V Eine große Rolle bei dieser Hebung des Verkehrs und Handels in | Kaiser liegende erneute Bekräftigung dieses Bundes mit freudiger Ein Geseg über Arbeiterwohnungen in Belgien. Erträge. Ueber den Stand der Reben lauten die Berichte gut, theile | Hinsicht vortheilhaft für die Gesellschaft erweisen werden.“ ; G d gezogen, dem genaunten Gebiet spielen nun die Dampfer der Amu - Darja- | Genugthuung vernommen werden In leßter Zeit haben die belgishen Kammern einen Entwurf B e gut. O den O ad a T OL London, 15. August. (W. T. B.) An der Küste 1 Weizen- / Flottille. Fast gleichzeitig mit Beendigung der Transkaspi-Bahn, die Von ausländischen Stimmen erwähnen wir zunäthst ei über die Arbeiterwohnu:gen fertiggestellt, der inzwis@en Geseß ge- erichte über Kernobst und besonders über Aepfel gut aus Ost- | ladung angeboten. Hefen. Darmstadt, 15. August. (Darmst. Ztg.) Se. gegenwärtig 1350 Werst weit geführt ist, entstand im Jahre 1887 | Artikel des London Standard“, i l ö 8 beif u worden. Die Grundzüge desselben seien, da diese Frage no< fort- preußen, Westpreußen, Pommern, Medlenburg, Braun- Bradford, 15. August. (W. T. B.) Wolle ruhig, unver- Königliche Hoheit der Großherzog begab si gestern nah | aub die Flottille auf dem Amu-Darja. Eine regelmäßige Dampfer- ri Di e andard“, in_welchem es heißt: während in Deutschland an der Tagesordnung steht, hier in aller \<weig, Brandenburg (theilweise), Posen, Schlesien (theilweise), aus | ändert, Garne ruhig, in Stoffen gutes Geschäft. l ( „Die Allianz zwischen Deutshland und Oesterreich hat nun soi Kürze nah der „Köln. Ztg.“ verzeichnet. der Provinz Sachsen; bei allen übrigen Bezirken findet sib die Be- Amsterdam, 15. August. (W. T. B.) Bei der heute von

6A .

Kronberg zu Jhrer Majestät der Kaiserin Friedrich. | verbindung wurde jedo, erft im porwgen Jahre am 20 Mai (a. St) | 10 Jahre hindur nit nur ihre Probe bestanden, fondern ist aut qul dem Kreise wird mindestens ein Ausfuß eingesegt, | merkung: Aussichten in Kernobst mittelmäßig oder gering. Außer: | der Niederländischen Handelsgesells<haft abgehaltenen

Nah Besichtigung des. im Bau begriffene$ Schlosses erôffnei. Nunmehr verkehren die Dampfer der Turkestan-Flottille | ¡n Laufe der Zeit no< mehr gekräftigt worden. Drei österreichi: d Mitglieder auf drei Jahre theils von der Centralregierun ordentli6e Ernten in Kirshen hatten Brandenburg, Schlesien und innaufktion wurden 9447 Blöô>e raffiairtes fazi 532 à „Friedrihshof“ begaben ‘si die Allerhöhsten H>rschaften zu Pe Lo-erandr E u auf „ciner Stre>de pon 662 Werst zwisGen | Minister des Auswärtigen haben während des Jahrzehntes am Rue is n M a Äeofbuß e Provinzialrathes uan die Provinz Sachsen. Faît dur<hweg alle Bezirke berihten einen e vur<scuittlih 544 h E

M j f und Kerk und sind im Verlaufe des Jahres neun : A 2 4 9a en nah Homburg. Abends kehrte Se. K < 0 L , iz o t gestanden, nihts aber hat das Band gelo>ert, welches die beiden ; » is Nrbei totalen Ausfall der Birnenernte. y p h öniglihe Hoheit | Monate lang in Bewegung, Die Flottille besteht bisher nur aus | Militärreihe Mi-tel-Europas zusammenhält. Ohne Zweifel ist werden mit der Aufgabe, die Anlage von Arbeiterwobnungen u Bingen, 13. August. In der gestern stattgehabten Sißung Verkehrs - Anstalten.

nah Schloß Heiligenberg zurü. vier Fahrzeugen: den Dampfern „Zar“ und „Zariza® zu 500 indic. e A e : fördern und die Ueberlassung derselben gegen jährliche Abzahlungen j / g 3 Zariza® z C. | dann und wann nöthig, si gegenseitig zu berathen, und dies gescielt zu vermitteln, die Wohnungsverhältnifse der arbeitenden Klassen des Stadtraths wurde der allgemeire Schluß der Weinberge ad, bar C triSa Aua D Padetpo tarife,

; __ G: : Kräften und den Dampsbarken „Vtoskau* und „Petersburg“. Jene | ; n ; F5 r! i E : s : Sachsen - Weimar - Eisena<h. Weimar, 15. August P 8 jedenfalls gegenwärtig. Der dem Kaiser Franz Joseph persôr] fortlaufend zu 1 ntersuhen, den Sparsinn und die Betheiligung bei auf fommenden Sonnabend, den 17. d. M., festgeseßt. Das Be- bearbeitet im Kaiserlichen Reihs-Postamt, ift soeben in R. von

, : ; befördern Passagiere und Truppen, diese Waaren, Militärbagage und | f; ; 5 s “N: j 5 r , Und dl : j S : (Weim. Ztg.) Am Großherzoglichen Hofltger zu Wilhelms- | andere Frahten. Jede Barke kann gegen 10 000 Pud Waare tragen. li bereitete Empfang trägt natürli< den spontanslen, aus Hülfékassen anzuregen, für Ordnung, Reinlihkeit und Sparsinn treten der Weinberge dur< Kinder und Gräser ist bereits von heute Dees Verlag (G. Sten>, Königliber Hofbubbändler) in

it di i Fn nan rihtigsten und begeistertsten Charakter. i igenscaft f j Ö Y s itersagt. : thal traf gestern Jhre Hoheit die Herzogin Fohann | Auf der ganzen Verkebrsstre>e sind fünf Anlegestellen eingerichtet, tigsten und begeistertsten Charakter. Seine großen Eigensdalun reise auszus<reiben, den Behörden Maßregeln vorzuschlagen, | S 15. August. (W. T. B.) Nath den neuesten | Berlin SW. 19, eine neue, verbesserte und vermehrte Auflage zur

Albrecht von Me>lenburg-Schwerin ein. zwei kleinere und drei große. Die ganze Flottille ift auf Kronskosten geben ihm ein Recht auf alle Ehrenbezeugungen, welche das deutsde über seine Wirksamkeit dem Minister für Gewerbe jährli Bericht l S E : ; : : L in Folge eines Gesuches bas arieas Mixisteciums und zum Zweck e Volk ihm nur erweisen kann. Außer dem Wunswhe aber, eun zu erstatten, bei Massenenteignungen in den von den arbeitenden Feststelungen wird Rußland troß der nit günstigen Ernt e dieses | Ausgabe gelangt, Der Preis des 346 Seiten starken Werkes îa 40

: Monarchen von seltenen Gaben und Tugenden zu huldigen, herrsdt d : © : ; n / E ahres do<h no< aus derselben, nah Abzug des eigenen Konsums, beträgt nur 2,10 M Belebung ai Gebiets geschaffen worden. au<h die Ueberzeugung von der Nothwendigkeit, ihm materiell den D A e De abaltai a ungefähr 200000 bis 250000 Pud H Dee e erp Ln tiren können, Stettin, 15, August, (Osts.-Ztg.) Der Swnelldam pfer Ftalien. Neapel, 15. August. (W. T. B.) Der König Beweis zu licfern von der politishen Sympathie, welche in Berlin beschränkte civilre<tlihe Persönlichkeit, als sie Geschenke an beweg- | wozu dann no< die Bestände aus dea sehr günstigen Erntejabren 1887 „Kaiser Wilhelm I1.* hat heute Morgen die Fahrt nah Swine- Oesterreih-Ungarn. Wien, 16. August. (W. T. B.) ubt Sa und der Kronprinz haben gestern auf der | der Stellung und Politik der Doppelmonarchie gegenüber beste! lichem Gut und L der Behörden annehmen dürfen. Die | und 1888 treten, welche vor Monatsfrist noh zusammen auf 8 Millio- S Ma Eine arer Ms E L Das „Armee-Verordnungsblatt“ veröffentliht die Ernennung acht „Savoia“ in Begleitung des Marine-Ministers Spezia Die deutsche Regierung und das deutsche Voik betraten das Bündn Königlihe Spar- und Altersfkasse ist ermähtigt, nah eingeholtem | nen OQuarters bere<net wurden. i ent E A na< Swincmünde, um dort die Ausrü]lungs- Sr. Königlichen Hoheit des rinzen Heinrih von | verlassen. Der König wird die Arbeiten auf der Jnsel mit Oesterreich als den Eckstein des Dreibuades*. / ; Guta<ten der Ausschüsse zu Gunsten der Anlage und des Ankaufs Pest, 14 Auna o E fein Badibte Soflenz, 16. August. (W. T. B.) Der Ober - Präsident Auel zum Oberst-Jnhaber des 20. Fnfanter ie- Maddalena in Augenschein nehmen und morgen hier ein- Und scließli< führen wir no< an, was die deutshe von Arbeiterwohnungen Gelder auszuleihen unter den vom Finanz- 1 Gidlaea n dle ava Wade fux 2 DeusEarbeiten | der Rheinprovinz, von Bardeleben. hat die auf den

é Q) ; / Ven i L E ; ; inif i i d i war die W ; l . reuben um e ligen Hoheit des Prinzen | treffen. Auch der Minister-Präsident Crispi wird morgen | gSt. Petersburger Zeitins“ unter dem Eindrud de Minifter zu genehmigenden Bedingungen Un lenden Bestimmungen | vorwiegend sehr günstig, Der Dru! ift im größeren Theile des | Fe M _M._ einberufene Konferenz der Interessenten Landes beendet. Das Ergebniß ist unbefriedigend, in vielen Gegenden der Mosel-Saarbahn-Kanalisirung auf den 9. Sep-

Albre<t von Preußen, Regenten von Brau A “u ier erwartet, um den König nah Apulien zu begleiten. Berliner Kundgebungen schreibt : : i | i : Y f b 8 Braunschweig, zum | b ; Ep Gs „Es wäre zu wünschen, daß unsere Zeitungen es aufgeben möhlen, mittels Lebensversiherung zu de>en. Auch die Provinzen, Gemein- tember verlegt, da die Vertreter ter Reichslande dur den Besuch

Oberst-Jnhaber des 6. : i äni ; ; E E >fentli ätigkeitsanst i . Wei ie überwi i st-Jnh Daiagoner-Regiments, und Rumänien. Bukarest, 16. August. (W. T. B.) Bei | das mitteleuropäishe Bündniß als <wa< und krank und von de den und öfentlihen Wobhlthätigkeitsanstalten sind befugt, für N Ma, s D A be ütt, Sr. Majestät des Kaisers dort verhindert sind, an der für den 22. d.

des General-Feldmarshals Grafen von Moltke zum | den no< rü>ständigen Ergänzungsw ür di i A ili 5 di i iter- ;

: ) ahlen für die bei- t Unsere ie Anlage von Arbeiterwobnungen Geschenke anzunehmen. Arbeiter l ernte, 1 elen Beg : : E; D - Oberst-Fnhaber des 71. Jnfanterie-Regiments. den Oa (vier Deputirte und ein O wurden Eractens D S d ees Bild von der politilda wohnungen, welche, mit Ausnahme eines kleines Grundstü (20 a) Geg n s A f U D a d E E (W. T B, Der Lloyddampfer Großbritaunien und Jrlanud. London, 15. August. | die liberal-konservativen Kandidaten gewählt. Jn Giurgewo Situation erzeugt, und unri>tige Vorstellungen und Begriffe, knn A A A r der Donau und der Tbei e ader La Theiß und der Meros „Thalia* ‘ist, von Konstantinopel kommend, heute Nachmittag hier (W. T. B.) Jn der heutigen Sißung des Unterhauses fanden anläßlih der Wahlen Streitigkeiten statt, die indeß | leiht;zu sweren praktischen Fehlern und Mißgriffen führen. somit bestebt für deren Besiger völlige Steuerfreiheit, d bekanntlich | zu finden, Dies repräsentirt jedo im Verhältniß zu den Gegenden ngeteen. A E) Du Cal Oalkvter erklärte der Unter-Staatssekretär Ferguss\on auf eine be- ohne jede größere Störung verliefen. die Besteuerung in Belgien no< immer durch die Wohnungsverhält- faum 25 bis 30% des Gesammtertrages. Die Weizenernte iît S R E ift beute f Ce Geliateile in © Coubon

üalide Anfrage es für unrichtig, daß die se<s it- : : i ; ise besti ird. ; t quantitativ wenigstens um 46%/ ungünstiger als die vorjährige, 2 2 : züglich Jrag f <tig, daß \e<s M Bulgarien. Sofia, 15. August. (W. T. B.) Bei den L S fh R die Noggenernte um 20%. Der Scnitt der Gerste ist beendet. angetommea. Der Castle-Dampfer „Grantully Castle“ hat

lieder der armenischen Deputation, welche in Kon- | anläßlih des i j ¿ee Le ; e meer i firt. Die C f ; , S Q gestrigen Jahrestages der Regierungs- Statistik und Volkswirthschaft. Œœ; Psi R ; r | Das Ergebniß wird als ein sehr \{<waches bezeihnet und entspricht heute auf der Heimreise Madeira passirt. Die Castle-Dampfer stantinopel zu Gunsten der Bestrafung, Ma, Ley's peti, | übernahm o Seitens dés Prinzen Ferdinand vor Lm | Die laudwirthsGaftligen Meliorationen in de gungen die Eigevscaften der gewöhnlichen civilreGtihen Berne | einem Durchscmitt „unter mittel, Jn einzelnen Gegenden war | FP hum Mo der Heimreise von Capetown abgegan seien. <—— Die Bill, betreffend die Zurüd j epu Mei a M E Me n gen N Eifel E Genossenschaften, sowie überhaupt für ten Besitwehsel u. |. w. von M S auorats vi O ein E Mittwoch auf der Heimreise von Capetown abgegangen.

C , : : prache an den Prinzen, welcher diejelbe unter türmishem A i is i der durd Arbeiterwohnungen eine ganze Reihe von Steuerbefreiungen, die wegen on dem ganzen Ertrage dürften bloß 30% zu Brau¡weden ver- Goldstü>de aus dem Verkehr, wurde in dritter Lesung | Beifall P beantwortete. Bei dem stattgehabten Fest:Bankett 4 E Ne De E Staridselaiten A Vortheil! des von dem beuisden zu ebr abweichenden Verwaltungére<ts hier nicht | wendet werden können, Der Schnitt des Hafers ist größtentheils Theater und Musik.

angenommen. wies der Prinz auf die moralishe und materielle Entwi>e- | begi ? : S Let h ziferund näber bezei z beendet, die Ernte im Durchschnitt <wa<h mittel, nährend sie rechts Lessing - Theater.

/ ; ; | j ) 1 - ginnt immer mehr in das Bewußtsein der betheiligten Bevöiker er bezeichnet werden können. : Ade EEH inge L n s Frankreich. Pari s, 14. Augus, Die Panzersgiffe | lung des Landes hin, sowie auf die von der Bevölterung zur | (deinen, fedaß, fagar, orböbie Beiteä,e zu den Kasen 20 der Donau und in dem Theil zwishen der Donau und ter Se ee | s Ms a Leber peitaendfsisder Sariftsteler Von „Devastation“, „Courbet“ Und „Admiral Baudin“ sowie der | Wahrung der Autonomie und Freiheit gebrahten Opfer und | Betbeiligten selbst willig übernommen, werden. Kunst und Wissenschaft. mittel ist und qualitativ viel zu wünschen übrig läßt. Mais steht, aus- | deuts%en Bühnenwerken wird zunächst Adolf Wilbrandt's Lustspiel

s t ; i i i i i jerungsbeit! 7 Gl L N , Torpedo-Kreuzer „Condor“ sind, wie das „Journal des auf die Bemühungen zur Aufrehterhaltung der Ordnung und Zu (Atgubjayee T2099. warten r en alien Der Professor der theologischen Fakultät, Prof. Christlieb in genemmen in Siebenbürgen und einigen anderen Komitaten, no< be- | „Die Vermählten*“ und ein neues vieraktiges Schauspiel von

Débats“ meldet, heute von Toulon in See gegangen, um si | des Friedens, welche der Regierung niht nur die Sym- Trier gehörigen Theile der Eifel 22 Dränagen und Sie aut ; friedigend, bedarf aber eines ausgiebigen Regens ine mittel- Z j : ; Ñ , 2 : L IRR ; weise au? Bonn, ist gestorben. riedigend, bedarf aber eines ausgtiebigen Regens, um nur eine mitte ranz von Schôönthan „Das leyte Wort“ zur Aufführung ge- in den kretishen Gewässern dem „Seiganlay“ anzuschließen. | pathien der civilisirten Welt, sondern auh das Loh eines tionen von Geno en aen er em 69001 k erstreden, Die iri Die Necbrict, daß Prof. Stehe in Dresden eine Mappe | mäßige Ernte zu liefern. langen. Anfang November wird Oscar Blumenthal's Lust-

15. August. (W. T. B.) Jn der Salle Wagram der erlauhtesten und mächtigsten Monarchen und der d : Dri tlichen, zu eined mit Plänen gefunden habe, welche von de Bodt stammen und das E N / \viel „Der Zaungast“ in Scene gehen. Hans Hopfen hat der fand heute, wie alljährli<h am 15. August, ein Banket der Terr Staatsmänner verschafft hätten. Stambulow E a L S U 68376 eugbaus in Berlin zum Gegenstand haben, wird von Cornelius Sauitäts-, Veterinär- und Quarantänewesen. Direktion zwer liebenswürdige Einakter: „Trudels Bull“ und „Es

JImperialisten statt, an dem etwa 1500 Personen Theil eierte die Selbstverleugnung des Prinzen und betonte, die | Außerdem wurden für ne a auf Gemeindeländereien, für d urlitt im „Centr.-Bl. d. Bauv.“ bestätigt. Die meisterhaft aus- Gibraltar. hat so sollen sein* zur Darstellung übergeben, während Paul Heyse nahmen. Den Vorsiy führte General du Barail, der E Kämpfe der lezten Jahre bedeuteten mehr als ein Sieg auf | Forstwegebau und für

aat- und Pflanzkämpe unter Anspruchnahn! geführten Zeichnungen, so s<reibt derselbe u, A., bringen über die Amtlicher Mittheilung zufolge, it die im Hafen von Gibraltar ein Charafkterbild: „Cine Dante-Lektüre“ und Ernst Wichert ein ein- dent des bonapartistishen Central-Comités, welher in seiner dem Schlachtfelde. Mutkurow beglü>wünschte den Prinzen | des Eifelnothstandsfonds und anderer Staatsfonds 22 009 M u Sescibte des berühmten Baues viel Neues, namentli dur die | für Ankünfte aus Brasilien bestehende Quarantäne aufgehoben | aktiges Lustspiel: „Sein Trauring“ dem Lessing-Theater gewidmet im Namen der Armee. Förderung des Feldgrasbaues 10 000 4, des Flahs- und Hansvad

, j Darste j i Bau dur aben. Von Hermann Sudermann ist ein vieraktiges Berliner Schau- Miene besonders Boulanger, feierte, der dur seine 3000 A und der Milchwirthschaft 950 H, lehtere drei Beträge au Sdlüter M u Sabiders, ett i daß O e Türkei. Miel „Der Mann ohne Schatten“ und von Siegmund Schlesinger ein erurtheilung nur no< sympathischer geworden sei und jeßt \<ließlih aus dem Eifelnothstandsfonds, aufgewendet. de Bott jene runde Freitreppe im Chrenhofe plante, welche ießt zur Gegen Provenienzen aus Basfora ist eine zehntägige Quarantäne | fünfaktiges Lustspiel: „Derby“, das den modernen Rennsport zum mehr als jemals von den Bonapartisten unterstüßt werden Für das Jahr 1889/90 sind aus Mitteln des Staats und d Ausführung gelangt ist, ohne daß man beim Neuentwurfe etwas von | am Tigris angeordnet worden Mittelpunkt hat, zur Aufführung angenommen. Mit dem vieraktigen müsse. Diese Erklärung du Barail’s wurde von der Ver- ; Provinz zum weiteren Ausbau von eif bereits begonnenen Melioration dem alten Plane wußte. Es wäre in hohem Grade erfreulid, wenn i j Lustspiel „Streber“ von Aloys Wohlmut wird ein neuer Autor auf jammlung einstimmig Gut gaben tenen D Zéiziitaltigmen: Deni g Doe meen Wie Ac 2 11 -Y Pf, Eletfe dle Bidsier varsfenlidien wolle, zumal gerade dl Handel und Gewerbe, demn Leshig A bealer eingcühri, meiden, ee fans Drama e D De : : , / h ; ; illi h r i c üngli nte r ung y ivor in An A n L U Die Kaisertage sind vorüber, aber der Eindru, und für Nachbesserungen an älteren Anlagen 6000 bert? Land worfen S E E S Die außerordentlihe Generalversammlung des Commerner de Juliette“ und später dur< das neueste Bühnenwerk bon Vict1orien

hiesigen und auswärtigen Studenten hielten na< der. : ; : ; f i i ti i older Sant om m : palte i En ; L „Gr. E“ die Professoren Janssen und Lavisse Ansprachen an die Ver- welchen sie und insbesondere die Trinksprüche der beiden E g in R 1 U MeniIues dur d! Das von weil. König Ludwig H. bei dem Münchener Bergwerksvereins vom 13. d, M. beschloß prinzipiell die | Sardou vertreten sein, während die spanisce Literatur dur< José Echega-

fammlung, welche mit lautem Zuruf und erneuten Verbrüderungs- Kaiserlichen Majestäten hervorgerufen haben, beherrsht noch ; Meister Franz; Fleshüß bestellte Gebetbuch, dessen Motive dem Wiederaufnahme des Betriebes und Ausgabe 6 prozentiger Vorzugs- | ray's Drama „Bernardo Montilla“ in einer Bearbeitung von Alexander \<würen antwortete. Auf diese enthusiastishen Bruderschaften Gin immer die Presse fast ausschließlih. Die „Hallische Generallommission zur Aussüyrung gelangen. großen Sal Lee, A find, ist, der M. „Allg. Ztg.“ zu- aftien bis zum Belaufe von 3 000000 A Die Besiger fonvertirter | Grawein und die italienishe Dramatik durh das Schauspiel „Cine

weisend, die in den leßten Tagen unter den jungen Leuten geschlossen eitung“ ie: i i uropäisdt folge, fertiggestellt und von d ritishen Museum in London | Aktien erbalten ein Recht auf Vorzugsak1iien, wobei die alten Aktien alltäglihe Geschichte“ von Giuseppe Costetti, sowie durch den Einakter ß Jung geschlossen | Z g“ f Kosten der Volksschulen in verschiedenen ür den Ps von 37 000 E aut aa | mit 662 0/0 bere<net werden und 334 9% baar zuzuzahlen sind. Aktien, | „Jephtha's Tochter“ von Cavalotti (in einer Ueberseßgung von Richard

worden, sodaß einer derselben, als& von Nationen die Rede war, „Es ist das Ziel aller Anstrengungen, wel<he die leitenden ; tod : ; ; “Vtnt : : ;

antwortete: „Es giebt keine Nationen mehr, sondern nur no< | Staatsmänner Pu Dreibundes, T Wunsh und Willen ihrer Der neueste Bericht E Unterrihtskommissars zu Wafhinst _— Aus dem Sw losse Lichtenstein wird dem „St.-A. f. W.“ | woraus das Bezugörecht nit ausgeübt wird, werden im Verhältniß | Nathanfon) zu Wort kommen follen, Von älteren Repertoirewerken Universitäten“, sagte Professor Lavisse: „Es ist shôn zu hören, wie | Monarchen entsprehend, machen, damit die internationale Ent- | enthält unter Anderem auch eine internationale Statistik des Veste! berihtet: Die dietjäbrigen Restaurationsarbeiten an den | von 3:1 zusammengelegt. : werden Victorien Sardou's „Fédora’, Ludwig Anzengruber's „Kreuzel- Sie von einem Ende des Tisches zum anderen einander zurufen: | wi>elung niht aus den normalen Bahnen hinausgedrängt werde. | und der Kosten der Volks\{ulen in verschiedenen europäis<en 50 Porträtbüsten des Stuttgarter Lusthauses haben r | _— Wie die „Mont.- und Met.-Ind.-Ztg." meldet, verharrt der | shreiber*, Oscar Blumenthal s Schauspiel „Der s{hwarze Schleier Auf dein Wohl, Cambridge! Dein Wobl, Bologna! Dein Wohl, | Deutschland, Oesterreih-Ungarn und Jtalien jedem der drei | außereuropäischen Ländern. Das Gebiet der Volksschule eignet L einigen Wochen begonnen und werden Mitte September mit Fertig- | ôsterreicif <-ungarishe Eisenmarkt andauernd in fester | und «Die Fremde“ von Alexandre Dumas wieder aufgenommen. Wien! Dein Wohl, Basel! Dein Wokl, Lüttich! Dein Wobl, | Bundestheilnehmer fällt innerhalb seiner Sondersphäre eine bestimmte | im Ganzen wenig zu derartigen weltstatistishen Vergleichungen, stellung der Gruppen des Grafen Ulrich des Vielgeliebten von Würt- Haltung. In fast allen Zweigen hat der Verkehr cine durhaus be- | Eine Erweiterung dieses vielseitigen Arbeitsplanes dur< neue Er- Venezuela! Dein Wohl, Budapest! Das deinige, Helsingfors, das | Aufgabe zu, deren Lösung unausgesett im Auge behalten werden | geseplihen Unterlagen und die Einri<htungen des Elementars<ulw temberg und seiner Gemahlin Elisabeth, geborenen Herzogin von | kriedigende Höhe erreicht, und die Aussichten auf eine günstige weitere \cheinungen, über welhe gegenwärtig die Verhandlungen no<h in der

deinige, Prag! Aber ih fürchte, Ihr {<öner Traum wird hier und | muß und in leyter Instanz der Erhaltung des Weltfriedens zu | von Land zu- Land allzu verschieden sind. Auch die nationalen E Bayern, des Herzogs Ernst von Oesterrei, genannt der Ciferne, und Entwi>telung des Cisengeschäftes im ferneren Verlaufe des Jahres sind | Schwebe sind, bleibt vorbehalten. da auf die harte Wirklichkeit stoßen. Mehrere unter Ihnen werden | Gute kommt. Die jeyt zwi i ilhel d sei - in a G al din seiner Gemohli b inzessin von Massow, sowie | bis jeßt immer besser geworden, da sih die Nachfrage nach fast allen Victoria-Theater. le jezt zwischen Kaiser Wilhelm und seinem er- | thümlichkeiten in Gewöhnung an die Volks\cule un endli des SrtdeS Bete ge O A on Abschluß finden, | Artikeln der Eisenindustrie no< fortwährend steigert. Auf dem Das neue Ausstattungsstü> des Victoria-Theaters „Stanley

K vielleicht eins anderêwo begegnen als auf Festen. Junge Freunde, | habenen Freunde und Verbündeten Kaiser Franz Joseph ausgetaushten | ihres Unterrichts weihen erheblih von einander ab, \ ¿ner V Le erd Lusthaus stammenden | österreichi < ungaris<en Koblenmarkt hat der Verkehr ia in Afr ika* fleht auf dem Gebiete scenisher Dikoration dur die von aus de s x G

ehen Sie sich die Welt nicht zu \{ôn an, fonst könnten Sie den | Trinksprüche baben keinen anderen Zwe> als den, öffentlih und feier- | halb sehr verwandt taatsgebi i s\eßzungen gl tige n Außer einer größeren Anzahl SEVE, i ets verlieren, wenn sie Ihnen so erscheint, wie sie ist, Gegen | lih Zeugniß abzulegen von der En Sl ibrer Völker, Lal sebr verwöndlur Sg e Se inernationate B [eiQu Wappen L a Orte, Masken und Rosetten, welche ergänzt | Folge des no< immer andauernden Ausstandes der Bergarbeiter im | Farbenpracht der Bilder und du: überraschende Lichteffekte den bestea

®-.., ,

A - 2 ‘eet T S