1889 / 199 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

des Thâters eine Belohnung von Eintausend Mark In Salzburg, der Geburtsstadt Mozart's, sollen im Juli München, 20. August. In der Nacht vom 19. auf den 20. dz. : ame A ‘Vertbeilung sih die ® önigliche General-Direktion | nächsten Jahres Musteraufführungen von Figaro’'s Hoch- | wurde dur PersonenzugNr. 51 nähst Bamberg auf der Hallstädter vorbehält, falls fich Mere Dee ven sex Auwa L. ole a May Lu On der Bervorrag en Lene taet, dem Se es De P L geflossen E r t B 0 l i d lei 8 i ildes esangékräfte der deutshen Opernbühnen. er großartige é M ; a i Wahrnehmungen Ver emt bier zur Anzeige, n aaa Sha die Autteraaüeangen von „Don Juan“ vor zwei Jahren Wirth Möringer und eine no< unbekannte R vat c e T a g c

. - t 2 A ; b í x @ . o" . e 6 e E R E n i ita anläßlih der „Centennarfeier“ des Werkes erzielten, hat den Anlaß | getödtet ; Schneidermeister Bär und ein zweijähriges Kind verwundet. 9 9 9 9 Die Königliche Polizei-Direktion. A. Schwauß, zu den geplanten „Figaro*-Aufführungen gegeben. Das Fuhrwerk ist zertrümmert, ein Pferd getödtet, das andere be, um D ut en R 8-A 2 9 : E schädigt. Der Betrieb blieb ungestört. Bahnwärter Winkler wurde F c cl s nzeiger Un omg l Tel | en ad s8-Anzeiger è

Verkehrs - Anstalten. Manuigfaltiges. verhaftet. 199 : ion- in für ö i eits- St.- ie Et 0 London, 21. August. (W. T. B.) Der Union Dampfer Der Deutsche Verein für öffentliche Gesundheits Waldsee, 19. August. (St.-A. L E G 6 ® Berlin, Donnerstag, den 22. August 1889,

„Merxican* ist beute auf der Heimreise von Madeira abgegangen, | pflege bat soeben das Programm für seine vom 14. bis 17. Sep- | weihung des Kaiser-Friedrih-T

der Union-Dampfer „Roslin-Castle“ hat heute auf der Ausreise | tember in traßburg im Elsaß stattfindende fünfzehnte | Witterung zweimal vershoben worden, fonnte aestern das Fest ab- fer „Taymouth-Castle“ | Jahresversammlung ausgegeben, womit die deutsde Hygiene | gehalten werden. Nachmittags 2 Uhr ging vom Rathzaussaal aus ein Deutsches Reich des Geburtstages Sr. Majestät als regierenden Kaisers und Königs . : jestä egierenden Kaisers und König

Madeira passirt, der Casftle-Damp 2 z

ist heute auf der Heimreise von London abgegangen, ibren Einzug in die wiedererworbenen Reichslande hält. Die | Festzug mit Musik auf den Dächtbühl. Der Sängerbund eröffnete 0 t als regiere

ugust. ( T. B.) Der Union- Dampfer | Organisation des öffentlichen Gesundheitswesens hat in Frankreich | die Feier mit einem Weihelied, worauf der Vorstand des Verscöne- Zu>ermengen, E E 4 I S Ms en Ns en Seinigen" und „das Bildniß de

22. Auguf W. T. B. „Spartan“ ist am Mittwoh von Capetown auf der Heimreise | ¿inen etwas anderen Entwi>klungsgang genommen als in Deutschland, | rungsvereins, Ober-Amtsbaumeister Stifel, die Festrede hielt. Nah e in der Zeit vom 1. bis 15. August 1889 innerhalb des deuts en Zollgebiets mit dem Anspru auf Steuervergütung S E E e S Moberlo” del è j ) , , ferner ein Oel-

abgegangen. und da man in den Reichélanden vielfah auf die vorgefundenen | Verlesung der zur Erinnerung in dem Thurm bestimmten Urkunde und iy : 1 J ] 1 / französischen Einrichtungen weitergebaut hat, so haben si< hier in | Uebergabe des Schlüssels an Stadtschultheiß Engel wurde die Kapsel, in abgefertigt und aus Niederlagen gegen Erstattung der Vergütung in den freien Verkehr zurücgebra<ht worden sind. En R o e 2) pon dem Maler eimar att Aquarelle.

Theater und Mufik. manher Beziehung eigenartige Verhältnisse heraus8gebildet, die der erste | welche neben der Bauurkunde, dem Gabenverzeichniß 2c. au die von 710: R ; n e : Es Theater Me ane der Reichslande, Geleime Me N Dr. A Jhrer n ale at Lee al eri J F tis dem Bersönerungs Proz cia von mindestens 90 Proz. Polarisation und raffinirter Zu>ker von unter 98, aber mindestens

; C 5 ; am ersten Tage in einem einleitenden Bortrage Uoer ie | verein geshenkten Münzen (ein Zwei-, Fünf- und ZDehn-Markftü ‘711. a : : : L i :

eie 8 M E A E (O Be hygienisen E und E M Ga T E E Dem Lee O Fe E R tingelegt waren, Lait Ke D xe und Zu>ker in weißen vollen harten Broden 2c., oder in Gegenwart der Steuerbehörde zerkleinert, 5 E

/ ) ; 3 ema lie n i; | j L : E

mählten“, welche am Sonnabend stattfindek, beizuwohnen. T e Ba E Unt P des. ‘vorläbrigen Jahres- Anhöhe bengalis< beleuhtet. Der Thurm hat eine Höhe von 80 Fuß 712: Aller übrige harte Zu>er, sowie aller weiße tro>ene (niht über 1 Proz. Wasser enthaltende) Zu>er in Sélact bei Actium ‘und der E Ci biens Vis zu h Eine

Wallner-Lheater. versammlung gewählten Kommission ausgearbeiteten Entwurfs für Die Aussicht von der Zinne ist prächtig. ystall-, Krümel- und Mehlform von mindestens 98 Proz. Polarisation.] : bru der Barbaren, von Victor Duruy. Aus dem Französischen

| Die diesjährige Saison beginnt am Sapntag, den 29. Avon | reidbegeseBlite Bors ifien emter Ober-Bürgermeister Pr. Miquel —— ——— fft ron Prok Dr. Guftav Gexphero. Mit ca. 2000 Ilits

war mit -dem be iebten Repertotre\!tul „(a ame ntvar n leitet , id cren r-Bür ermeister Dr. ique j f / L rationen f itt S : gnd uge git dem Woliebten MepereZtee e “erste Novitét soll dan | (eantfuet a M), und Ober-Baurath Profesor Baumeister (Katld- | g q {19 n, die am Ori fer entlegliden Katastrophe vot Ie De M e ai ne as fentlichen Nicberlazen ( Lvilg, Verlag von, Sómidt u Günther. 6.98. Leferung, in Laufe det näcten Wote ein S6wank von Cut Pole „e | Tube) V bobe 0 Ut i Tage brin; en neue Themata, | (q, St.), auf der 277. Werst der Kursk-Charkow-Asow-Bahn i icianiiA oder Privatniederlagen unter E e Sein, bes Sudiau in Gallien, seine, Sieg e ; e û

blaue Grotte“ in Scene gehen. die der Verein bisher no< ni<t in Berathung genommen hat, zu- ¡Diet wird det die „Now. Wremja": Die Zwischenstati : i ; Kroll's Theater. nächst betreffend Anstalten zur Fürsorge für Genesende, sogenannte E N Nacten Sp assowskaja* halten dad S4 N Staaten zur Aufnahme in eine öffent- n O Le Brahe die Germanen und Alemannen und seine Residentur in Lutetia (dem

heutigen Paris) beschrieben. Wie die Erfolge und die Popula-

Die dritte Gastrolle des Sgr. Francesco d'Andrade ver- | Rekonvalescenten - Anstalten, eine Frage, die zur Zeit für viele 5 : : - Näh bezw. i lihe Niederlage oder eine Ì j eu : s : e \<affte uns zugle Spasiowskaja Pustyn, das jn ibrer Gen Me „ngelegt zur unmittelbaren Ausfuhr Privatiiederlass unter R tung M E rität feines Netter in dem Kaiser Constantius 11. Eifer-

ih das nit allzu häufige Vergnügen, Verdi's | Städte cine brennende is, und für welche die Herren Ge- : : : : ¿at i | „Maskenball“ einmal wieder zu hören, ein Werk, welches ent- teimer Rath Professor Dr. von Ziemssen (München) und A M e ee as S Verwaltungs-Bezirke. lihem Mitverschluß su<ht und Mißtrauen erregen, sodaß dieser von ihm \hieden zu den allergelungensten des italienishen Maestro Bürgermeister Bad (Straßburg) die id: Ar E R Bauerngrund gebaut wird, wenigstens eine Platform zum die lena aaf Hälfte seiner Truppen nach dem Orient verlangte, gehört, - und an Genialität der Erfindung sowie Feinheit der | haben. Die Verhandlungen des zweiten Tages : E n un M Anlegen der Züge fertig zu haben. Die Züge werden bier 710 711 712 710 711 712 710 711 712 Mi 2 Perser s Sapor in Mesopotamien eingefallen war; wie Ausarbeitung den oft gehörten von Trivialitäten nit | der wichtigsten, aber au [S D vor une er gund vom Tage der Einweihung an halten. Wabrscbeiniih etfolgt dieselbe kg kg kg kg kg ke kg fr Le M even ih H er weigern, dem Befehl des Kaisers zu folgen, freizusprehenden „Troubadour entschieden weit überragt. Die | heitspflege, die Verhütung der Tuberku ose, E urs ein | no< im August. Der Preis für Grundstü>ke in der Umgebung | O M zum Augustus ausrufen und dieser nah dem 361 auf Aufführung war unter Leitung des Kapellmeisters Win>elmann sehr | Referat von Professor Dr. Hellcr A —" Der E ungs- | dieses Punktes bat sich fast verdoppelt. In der Nähe des Klosters un O ea die Perser eintretenden Tode Constantius* Il. in sorgfältig einstudirt und in jeder Beziehung lobenswerth. Der Gast | gegenstand des dritten Tages n wieder N e nier sollen ein paar flcine Bauerndörjer entstehen. Das Swijatogoríki- Preußen. F 4 qn e einzieht, das wird in den folgenden Abschnitten entfaltete in der Partie des „Renato“ aufs Neue alle feine | Natur und E ein Aen E A grofien D eu O Kl oster baut bei dem neuen Tempel Zellen für wallfahrende Mönde rovinz Westpreußen . E e 14 000! e ge er M M trelane Episode bildet darin ein Bericht des schon gerühmten Eigenschaften als dramatisher Sänger fast garnicht earbeitet ift: Beide) Meer Gibeiuen Ba th und ein Na<tosyl für Wallfahrer. Alle begonnenen Bauten s{reiten D s d 191506| 454482) 1176| 1002 972! | 98| 10000 desh Ib v, Beth i LS die Belagerung von Amida, weler und mußte auf ftürmisches Verlangen sowohl das \<ône | Reisenden. Hier werden von den beiden N eferen e Seheimem Baura rüstig fort. Es sind meist Holzhä ser auf Steinfundamenten und 5 E 4875 S 121935 L 60 000 A alb von Werth ist, weil er auf Grund der Beobachtungen eines Cantabile im ersten Aft wie die große Monolog-Arie | Wichert (Berlin) und Professor Dr. Löffler (Greifswald) eine Reibe mit Eisen çcedectt. Sachsen, eins<l. der \{<warzb. | ugenzeugen eine Vorstellung davon giebt, in welcher Weise man im dritten wiederholen. Jn der leßteren fowie dem vorangehenden | wichtiger bvygienisher Fragen, wie Bauart und Einrichtung —— Unterherrscaften 0 e Lamais eine großartige Kriegsoperation dieser Art dur{führte. Duett mit Amelia bewies der Künstler wieder seine für einen Sänger | der Personenwagen, Beleuchtung, Hn, Ns va Ang Madrid. Man shreibt der „Frkf. Ztg.“ : Bei Baggerarbeiten, S(leswig-Holstein . 31131 11913 e oes Zehr U ist Parr ne GngeloMlene Analyse der „Cäsaren“ , ganz seltene s<auspieleris@e Meisterschaft in ergreifender Wahrheit | derselben, Sicherung der tenen Bft s S N wel<e seit einiger Zeit an der Einfahrt des Hafens von Santander O E 13009601 | E N ines Auf on a U <auspiels, wel<hes Julian während und hinreißender Leidenschaft des Ausdrucks. Selbst die unferem Gefühl | Desinfcktion,_ Hülfeleistungen ¿Vei rkran N un 5 nfällen | vorgenommen werden, wurden leßtbin, in Schlamm und Said e C 50 000| 61180 1415| 929100 o eines Au) M a L in Gallien verfaßt hat, und in dem er seine Vor-

Nachahmung Seitens deutscher Künstler stets | und A. m_erörterk werden. An dem zwischen.die Verhandlungêtage | craben, die no< schr gut erhaltenen Reste eines Kriegss\ciffes Sa. Preußen 270 05d4| 1005456 154791 1755 733! 83143 4 36 054 Macke im E Oa e e Gris

Sa Me . . . . . . . ( D , . e

E \< italienishe Manier in Ges d | fallenden Sonntag is ein gemeinsamer Ausflug nab dem treizend \pezifish italienishe Manier in Ge]ang un allenden Sonntag ist eîn n ; E ; e Saint i p aufgefunden, wel<es hier vor Hunderten von Jahren im Kampfe der kurzen Alieinherrshaft Julian's bildet der von ihm gemachte

als Karikatur empfundene | l O n eim 2 Mimik konnte die in ihrec Eigenart. vollendete Leistung nit be- | gelegenen Odilienberg, Mennelstein und Barr geplant, wäbrend am | zit Menschen oder mit den Elementen gesunken fein muß. Da die Wern . 301 519 309 C00! 1249708 L oa uo Sia 0 verhelfen H E denn ibm schien es für die Ruhe des Reiches unbedingt geboten, die

einträ<htigen, sondern bildete ein nothwendiges Ingredienz | ersten Abend ein Festmahl mit nachfolgender Beleuttung des Münlters | 934 ager den alten Schiffsrumpf nicht b itigen Tarnten, tief Vie Min s E Tats 1 nit nur mit reicem Bei- | und am Montag Abend eine Seitens der Stadt Straßburg in den , | x L ? S Ae | mi i Regierung dur<h Taucher zunähst Spcengungen und, dann A e 88980| 20403 20000) E revolutionäre <ristlihe Bewegung und den unabhängigen Geist des

derselben Hr. d’Andrade wurde : 1 i s Mi fall, sondern au< mit kostbaren Blumenspenden ausgezeichnet. | Festsälen des Nathhauses gegebene gesellige Zusammenkunft die Mit- Bergungen vornehmen. Bei dieser Gelegenheit find so zahlreiche und Wumburg . . « - “_ | 1051487| 297 622 A E Klerus dur Herstellung der alten Zustände und der vollen Kaiser-

Sn seiner Garderobe wurde er durh den Besuch des portugiesischen | glieder der Versammlung und ihre Damen vereinigen wird. Theil- ; i S | | | i L i Free S Marquis de Penafiel, überrascht (der Künstler ist | nehmen an den Versammlungen des Deutschen Vereins für öffentliche I R us worden, day mal Be L N S Ueberhaupt im deutschen Zollgebiet . | 1410521| 1644659 164791| 2075733| 95268 1041/2081142 86054 lihen Autorität zu bekämpfen. Der Entwickelung der religiösen von Geburt Portugiese), welher dem Sänger [eine be- | Gesundheitspflege kann bekanntlich Jeder,.. der Interesse für öffentliche | fFfammt unzweifelhaft aus den leßten Jahren des 15. oder M- vemselben Zeitraum des Vorjahres*) 599 910 2892 839| 120304 380167| 404180 8767| 6 356 942 9 952 Fragen während der Regierung Constantius 11, ist daber ein be- sondere Bewunderung auszudrü>en gekommen war. Ein pra<t- | Gesundheitspflege hat und den Jahresbeitrag von 6 zahlt. den ersten des 16. Jahrhunderis und gehört zu den größeren M ) Die Abrei E Î 2 0164 ( 2) 952! sonderes Kapitel gewidmet, in welhem namentli die dogmatischen voller Lorbeerkranz mit Atlasbändern in den nationalen S der damaligen Ko nstruktionen. Kanonen und andere Ausrüstung: ) Die Abweichungen von der vorjährigen Uebersicht beruben auf nachträglich eingegangenen Berichtigungen. Streitigkeiten ¿wishen Arianern und Homousianern geschildert werden. Farben begleitete die \{<meiwelhafte Ansprache des Eesandten. Kassel, 21. August. Gestern fand hier unter zahlreiher Be- egenstände zeigen vielfach hon die vereinigten Wappen von Kastilien Berlin, im August 1889, Das in der legten Lieferung beginnende Kapitel hat alsdann die Die übrigen Mitwirkenden unterstüßten den Gast auf das Anerkennens- | theiligung der Kongreß der deutschen Sittlichkeitsvereine E Aragon oder tragen den Namenszug Zsabel's la Catolica Kaiserliches Statistishes Amt heidnishe Reaktion unter Julian's Regierung zum Gegenstande. Auch wertheste. Außer Hrn. Pitler als Graf Richard und Frl. Reinhardt | statt. Dieselben erstreben eine Vereinigung zum Kampfe wider die cinige auh das gefrönte F. Ferdinand des Katholischen. Da Al Verivotuna: e die vorliegenden Lieferungen sind sehr ergiebig an vortreffliGen in der \<wierigen und undankbaren Partie der Amelia find namentli<h | Unsittlichkeit und wählten zu diesem Ziele eine Kommission, welhe | unter den sehr zahlreich an Bord vorhanden gewesenen ertretung: Illustrationen, wel<he Münzen, Gerätke, Gefäße, Statuen, Sactos Fr. Heink als Ulrica und Frl. Scha>ko als Page Oskar bervorzu- | auf der nä<hsten Jahreéversammlung ter Konferenz eine bezügliche | Wafenvorräthen si< ferner viele Stüce italienishen oder Fra von Scheel. phage, Mosaikgemälde aus dieser Zeit vor Augen führen. Au die beben, Die vortrefflihe Altistin erfreute wieder dur die sonore | Vorlage unterbreiten soll. Jn die Kommission wurden, der „Magd. | izsishen Ursprungs befinden, das ganze Swif überhaupt zur in den alten französishen Städten Reims, Vienne, Sens, Besançon Schönheit ihres Organs und die Wärme ihres Vortrages; Bg.” zufolge, gewählt: Pastor Philipps - Berlin, Rentner Zeit seines Unterganges als Transports<iff gedient zu haben ausgegrabenen oder no< über der Erde erhaltenen Denkmale aus Fil. Scha>o aber gewann durch die reizende Naivetät und koloristische lunßinger-Stuttgart, Pastor Beer - Kiel, Pfarrer Lic. Weber- | Fheint, wird allgemein angenommen, daß es zu der Expedition Gor i: Y Altertbi ; S l gallo-rômisher Zeit sind berüksihtigt. Ein besonderes Interesse ertigkeit, mit der sie den übermüthigen Pagen Oskar fang und | M. « Gladba, Pfarrer Büttner - Hannover, Pfarrer Klemm- | ¿glo de Cordoba's gegen Neapel Gebört hat und auf der Heimkehr Kunft und Wissenschaft. asia dan tectifimer und Gipsabgüsse* wurde fertig gestellt und | beanspruchen die neuerdings bloßgelegten Reste des Amphitheaters pielte, die Sympathien des Publikums in dem Maße, daß die (von | Dresden und Pfarrer Medem-Bu>tau bei Magdeburg. Ferner wird | qus Jtalien mit Trophäen und Beute beladen bei seinem Cirlaufen Den „amtli<en Berihten E Könialit zum Dru> gegeben. : : __| von Lutetia, welche in mehreren Abbildungen, veranschauliht werden, Hrn. d'Andrade übrigens mimis< hö<st ausdru>svoll begleitete) | der Central-Auss<uß des Evangelischen Vereins für innere Mission | jy den Hafen von Santander gescheitert ist. Auf diesen Ursprung de: Wunstsa m aen (verbffentlicht E Jahrbu < di r Es f lid l F. Museum für Völkerkunde. a. EthnologisheAbthei- | sowie der alte Palast der Thermen des Julian, welcher gegegwärtig Canzone in der Maskenballscene stürmis< dacapo verlangt wurde, Die | ein Mitglied delegiren. An- Ihre Majestät die Kaiserin | Kras läßt au< der Umstand \<ließen, daß unter den bisher au Wraßishen Kunstsammlungen“, 10 Sabraana, Ne 3. Berlin, Vailag | konim "E A e E L On Me S zum Museum eingerichtet ist und u. a. ein wohlerhaltenes großes SSNSlie nen Laa dre rut Dg dee an | Aua Sea pa Grd e Pan cal! fein | P Be Rede anden ml ho Bin Aa T P L Sn gli8e Mul rey, f Saar 24, Me ene em Bon der Sl Ven werben Tem | nen “Führer dur die gesammte Arbeiterver und musikalischen Erfindung besonders wer ; i ; ani : j i ; | » tali 2 e z h 1 L : en y die t o ni<t minder geniale Quartett a e ae i e geangen Rettungs thi E n P Unterstützung der Bestrebungen s O s iahlveihe andere N V ee Staaten e / ete E f A t N s i E E 4 L f U OgU Ne Segen ae aon nen De Ee p Me E San P Ae s vortrefli<:; ersteres mußte sogar auf Wunsch des Publikums wieder- | der Sittlichkeitsvereine ersuht wird. : + di ; Nit > Dg Sal S l S y h - 8e [ltersversicherung in übersihtliher, populärer Var- poriefliS; cfetes mie soge auf Man pes per ns e | er S ftfoerasn r E egn, * (L Wend ffe effe Wfcdet da man sa auf werihrale Bunte Enden: (elen fle en An Originalen wurden aus Rom | it einer der îm Charakter ber Zusam vererbie Vieieabenn | vasale und in I T Heine's Verlag bierselbst erséjeinen lasen animirt. ingen, 20. August. Heute früh Tam, wle der - öln. Ztg.“ ; / Z j f G: : : : e TE i 4 ; 1 jeDe un I. I. Heine's Verlag hierselbst erscheinen la}ten. Belle-Alliance-T heater iten And gesérieben wird das in AsGoffenburg garnisenirende 2 Baysrif Ge E A l n dexen fünf Verzierungen „in farbigen eingeltgten S | Sin CO Aus Amerita ist cine Tostbare Erwerbung ge O R Die mit andauerndem Erfolg und unter dem lebhaften Andrang äger- Bataillon in Begleitung |ammLicher ziere und der 29 t Das einstige große Kloster Wselbeine aus weißem Maruior, das Brucbsili> eines Him- | wonnen i Q S. Ie L 1 - | Rathgeber erweisen, der dieselben in den Stand ]ebl, 1c Uver die des Pot s e BalenaSinger- Last Bit mie L ANY P Qu e E T Dflcgeaustalt für E ist tleglobus aus blauem Marmor, in den 8 Sternbilder B E la n e Pilichten, E e O a Lan anom. tritt nur no< an vier Abenden auf, da das auf einen Monat | abgehalten Abends erfolgte die Rückfahrt nah Aschaffenburg wieder in vergangener Naht niedergebrannt. Alle Kranken konnten gerette! lid O eingesept waren, ein Satyrkopf von einem Gefäß. | an diejenigen Jllustrationen dieser Vorstufe des Bogens, welche orientiren. abgeschlossene Gastspiel am 26. August zu Ende geht mittels Sonderzugs. werden; auch die Kirche ist erhalten. lief ebenfalls aus Rom ein \{<ónes ungewöhnlih großes Nymphen- | unter den Sammlungen aus den Polarländern Amerikas und dem Der neueste Band der im Verlage von Ferdinand Enke in : : on guter griechischer Arbeit. Außerdem gingen zwet Gips- | Amazonasgebiet dieses Erdtheils, sowie aus Neuholland und Mikro- | Stuttgart erscheinenden juristishen Handbibliothek betitelt sh: n von einer Heraklesstatuette in Wien und einer Hecmes- | nesien im Museum bereits finden. Für Europa wurde eine Hand- | „Lehrbu<h der Gefängnißkunde unter Berülksichtigung der E E ren e dien ote Ss | ete Conn us tem Maufasus e aubadem matde einé | anflalis-Diefioe in Berlin. Eo reilbaltig auc He Gesingni g. 0 \ - r ; S f P 3 , Al L p als ( s Wetterberiht vom 22. August, starke nörblite und nordwesilife Wiude bei lenoltnr | Kroll's Theater. Freitag: Vorleutes Gast- Familien-Nachrichten. utletten zugefallen waren, na Berlin geschafft und im Campo | Sammlung qus Suanetien erworben In Afien hat ib die intijte | literatur L Sa orgen r. sinkender Temperatur eingetreten. Vie Zemper i : i tel. m leßten Male. / : ; G i L | / E Zammlung dur eine Znfügung vermehrt. Aus arjeeling sind | Gefärgnißwesens abhandelnden Werke, das geeignet gewesen wäre, den ; | ist überall sehr gleichmäßig vertheilt, in Deutschland e De E deo Bote ; Acuzena : V E 4 O i Pen. Fau 5 Piat Ne der mittelalterlihen und Renais- | einige Gegenstände erworben, sowie aus Siam Schaitenspiele und A für den Gefängniß - Bere leangodienst als er- ist sie durhshnittli< nahezu normal. Fr. Heink.) tax Staerk ( O t Assist N ska Wuwabs L ik. Die Sammlung der Plaketten erhielt namhaften | mythologishe Bücher (in Text und Abbildung). \{<öpfendes Lehrbu< bei ihrer Vorbereitung zu dem ge- : Deutsche Seewarte. Sonnabend: Gastspiel des Sgr. Francesco ms An H ‘andsb d). 2 Frl Alm Sfulptu ur< Schenkungen. Die Gipsabgüsse nah italienishen b, Vorgeschictlihe Alterthümer. Außer dur zahl- | wählten verantwortungöreihen und \{wierigen Beruf zu dienen. Wind. | Wetter. d'’Andrate. Don Juan. ae V phd G ogl a its - Akt er ‘Gohanneé Wi der M wurden dur< Taush um folgende Stücke vermehrt: Re- | reiche andere Geschenke und Ankäufe wurde diese Abtheilung vermehrt | Diese Lüdke füllt das vorliegende Buch aus. Es zerfällt in E Tâglih: Bei günstigem Wetter vor und nah der Dörli a T Oft ) R Martha Wrgels v 0 mit dem Kinde in der Art des Desiderio, Büste eines | dur eine größere Anzabl sehr s{<öner und interessanter Steingeräthe | fünf Theile, von denen der erste eine Geshicte des Gefängnißwesens3 Vorstellung, Abends bei brillanter elektr. Beleuhtung or s (Landsberg, S e A thu Tocnic WEdslüf lâL onatello, Relief der Pietà von demselben, Relief der aus verschiedenen Lokalitäten Schonens sowie einen aus Eisen- und bringt, der zweite Verbrehen und Strafe, der dritte den Gefängnißs Theater - Anzeigen. des Sommergartens, großes Doppel-Concert. Anfang Que é a A Gutsbesißer Arthur l ne E rgan von demselben, Relief der Maria mit dem Kinde | Knocengeräthen bestehenden Grabfund aus einem bei Lund aufgede>ten | bau, der vierte die allgemeine Gefängnißverwaltung und der fünfte 54 Uhr, der Vorstellung 7 Uhr. (Triefkohl—Wolla). j bd Ee O Statue des Cupido n Mielangelo. | Begräbnißplaye der jüngeren Eisenzeit, Dr. Heinrih Swhliemann | die Einzelverwaltung aufs indcbenotie abhandelt. Das Militär- Lessing - Theater. Freitag: Der Fall E E 1 Vereheliht: Hr. Dr. Eugen Krumboff mit Fl. Wrsington Museum Loûsse befinden sich sämmtlih im South | übersandte als Geschenk für die Trojanishe Sammlung cinen Wirtel | gefängnißwesen ist unberü>si@tigt geblieben, ta Strafreht und Clemenceau. Shauspiel in 5 Akten von A. Dumas Belle- Alliance-Theater. Freitag: Zum Else Goedel (Altenweddingen). Hr. Hermann B. Anti E Im 1. Vierteljahr 1888 d aus Hissarlik mit eigenthümlichen \hriftähnlihen Einrißungen sowie | Strafvollzug bei dem Heer und der Marine von wesentli<h anderen und A d’Artois : 56. Male. Vaterfreuden. Volksstü> mit Gesang Lepke mit Frl. Lina Koenig (Oeynhausen). orben: zwei Prxratotten Pi Mvrina (in "Apbrodite_ mit aúte L h : N M fra B D Vet Seit E Januar "tr ua aud geYany YAUILIILE MIS LA- E G R ee : S g 90. . : . : ï i; i enne i: : __G, KU ° . n 1, ölkerung. au L Oa L O Ae Sa, in ; N (9 O von Dn n B p A Geboren: i Ein Sous 1M U (Kil Man Segel n einer Mage! fahrend e cin sizender Greis | bis 31. März 1889 wurden unter Anderem erworben: ein Meßkel, Vom Kaiserlichen Statistishen Amt is der zehnte Jahrgang Seneilage Dieselbe Vorstellun hard Willers. h von L oth. In Scene | (Hei A ; A a p E h, Het. Mlabastron) D enz; ein fkorinthis®es Gef (s<lau<förmiges | Silber mit Drahtemail (XV. Jahrb.), aus der Kirche von Heiners- (1889) des „Statistishen Jahrbuhs für das Deutsche A P Ub g. geseut vom Direktor Sternheim. E Hrn. Eduard Rothmann (Dre? M ¿or a, D. Wantem L D Prozession von Frauen ; eine Gemme mit soge- | dorf, Kreis Lebus; ein Gondelgriff, Bronze (Venedig, XVIII. ahrb.), | Reich * berau8gegeben worden (Verlag von Puttkammer u. Mühl- afang 74 Uhr. Im herrlichen Sommergarten: Großes Garten- | Paul Bütow (Berlin). Hrn. Q fd 0 e ros. ; L ein Zinnhumpen mit Arabeskenornament (Nürnberg, XYT. Jahrh.,) | bret in Verlin; Preis 2,40 „#%). Seinem urjprünglihen Zwed>, die E Concert. Aujtreten sämmtlicher Spezialitäten. | Grafen Os (Zobten). Eine St infich eun Gri ünzkabinet. Die Sammlung hat 169 Stü>k erworben: | und eine Sammlung von Bucheinbänden (Italien, XVI. JIahrh.). hauptsählihen Ergebnisse der Reichsstatistik in kurzen, leicht ver- ieut. von Uechtriß und Sle! rieen, zwei Römer, drei orientalisce und 155 mittelalterliche Ueberwiesen wurden aus dem Königlichen e 75 antike | ständlicen Üebersihten und, soweit als mögli<, in vergleihbaren

ictoria- E itag : ley in | Brillante Jllumination des ganzen Garten-Etablisse- | Hrn. Prem.- l d s ei orier H m r ? Victoria-Thealer Freitag: Stanley in | ents. Anfang des Concerts 6 Uhr. Anfang dm au). Hrn. Emil Ke> (Zehlendorf). nd neuere Münzen. Von Wichtigkeit unter den griehishen Münzen | keramische Gegenstände, 37 Bronzegeräthe, zumeist moderner Nach- | Iahresreihen zur allgemeinen Kunde zu bringen, is das Jahrbuch

28548 453788) 10191| 587 726 h 361 406

Stationen.

Bar. auf 0 Gr u. d. Meeressp n

Tempe atur

red. in Millir

| 5 beded>t

=J o S

Mullaghmore l Aberdeen 7\wolkig Christiansund. 3[Regen Kopenhagen . | 743 4jbede>t Sto>holm . | 747 4 bede>t A .| 748 4'Regen

t. Petersbrg| 753 |S 2 bede>t Moskau... | 754 till bede>t

Cork, Queens- town ... | 754 |NNW Cherbourg . | 752 \W Helder... . | 743 Sylt .... | 740 amburg . . | 745 winemünde | 747 Neufahrwasser| 751 Memel .… . | 753

Paris... . | 795 Münster. . . | 747 Karlsruhe . . | 755 Wiesbaden . | 703 München . . | 758 Chemniy . . | 753 : Berlin .…. | 749 |SW } g

Wien .…... | 757 {ill wolkenlos Breslau . . | 755 |SSO__3 Regen

Jle d'Aix. . | 761 |W 6:wblkig

Triest... . | 759 till wolkenlos

=—I—J O5 > Odo

heiter Regen Regen

halb bed. wolkig!) heiter?) bede>t beded>t

wolkenlos Regen wolkig

Afrika. Zeitgemälde in 11 Bildern von Al. | des Theaters 74 Uhr rn_ A. Kunde (Ohra). Hrn. Apotheker Ott! Find nur einige der Kaiserzei ö nzen: i ; ei Ï i i ie i ü j „Zeitgem( l: _A. ; : 0D zeit angehörende Kupfermünzen: Amafia, | guß; ein Glasfläshchen (Venedig, XVI. Jahrh.), eine Sale aus | wie in de ärti s E urs S „E 'Anf C. | Sonnabend: Dieselbe Vorstellung. örs (Danzig). Hrn. Franz Petersohn (Vil iriaurel, und das sehr seltene Stü>k von Ninive, Trajan; unter den | Gold mit farbigem Email, darstellend eine Sbufiel, auf eia das | blieben. Mt 4 bei V Ce Mee Warvenles Meile, von 71 Ub atda. allet von C. Deverint. nfang | Jm herrlihen Sommergarten: Großes Garten- belmsthal). M, ischen Münzen ein no<h fehlendes Stück von Carausius und eiae Haupt Johannes' des Täufers in Stein geschnitten (Italien, um 1500). | Jahrer, auf welde der Vergleih s< erstre>ken kann, nöthig S T: bend: Dieselbe Vorstell Concert. Gastspiel der I, russishen National- Seftorbenit r. Ingenieur Eugen Egelhad E des Fundortes (Umgegend von Danzig) interessante Kupfer- | Als Geschenke erhielt die Abtheilung: von Sr. Majestät dem in den beiden leßten Jahrgängen, und zwar in fortschrei- onnabend: Viejelbe Dorsleuung. Sänger- und Tänzer-Gesellshaft „Iwanow“. Auf- (Daiger i Nat Hrn. Th. Sthüle Tochter nie des Antoninus Pius. Unter den mittelalterlichen befinden sih | Kaiser das Brustbild Kaiser Friedrih's Uk, in Wolle gewebt im | tendem Maße, bei einzelnen Vebersihten die älteren Nachweisungen E S : ° « Wh nige hervorragende Seltenheiten: Silbermünzen der Hohmeister des Webeschul-Verein zu Aachen ; von dem Senat der Freien und Hansa- anstatt in Jahreszahlen in Durchschnittszahlen für Jahrfünfte zu

treten sämmtlicher Spezialitäten. ¡ie (Tübi A tier Adalbert Ht : : : Julie (Tübingen). Hr. Rentier er (Leid Pohanniter-Ordens auf Rhodus: Peter Cornillan, Philibert Naillac, | stadt Hamburg die Denkmünze, geprägt zur Erinnerung an den Zoll- ben. Es ist dadurch erreicht, daß der zeitlihe Vergleih auf weitere

Wallner-Theater. Eröffnung der Saison! mann (Ma l agdeburg). Hr. Gustav Web Fmmeri d'Amboi I l ( Sonntag: Zum 153. Male. Madame Bonivard. n ; irektion: ; : Tos August der, geb, Steutl ; mboise ; Denar des polnischen Königs Boleslaw Chrob1y, | anshluß der Stadt Hamburgz ferner von Privaten ein Sandfaß, ahre ausgedehnt worden ist, als die Darftellun den einzel Borher : u 140. Male. Der dritte Kopf. Aentrss Theuter, Aceition: Qu e ci S L Mriegs-Zablmeister a. D. Kall Fey geprägt, Denar von Wildeshausen aus dem RIV. JIahr- | Fayence (Portugal, XVIII. 2hrh.) und Haspel und Spindel, Holz | Jahren es ohne Vergrößerung des Umfangs des Bus ermöglicht i Freitag: Zum 9, Male. Leichtes Blut. L y -— Windert, geprägt von dem Vogt dri v < An Ge- ; E, ; e g Jn Vorbereitung: Die blaue Grotte. Schwank ; S Salbey (Lübben). Frl. Lina Holy (Ramin). denk : : em Vogte Friedri von Schagen. «n Se gedre<selt mit Knocheneinlage (Portugal) 2c. Als Leihgaben wurden | haben würde. in i Gesangsposse in 4 Akten von W. Mannstädt, Nie Menken erhielt die Sammlung: ein geshriebenes Heft mit Gedichten | Überlaff der Kirche zu Neuenki i ieine é j j : ; in 3 Akten von Emil Pohl. Musik von G. Steffens. In Seene geseyt vom Frau verw. Hof-Maurermeister Thusnelda d eingebeftet nmlung: ein geld afsen von der Kirche zu Neuen r<en in Holstein: eine Tauf Dieser zeitlite Verglei is bei den Nachweisungen über deu C Direktor Emil ‘Thomas A nfâng 74 Uhr dorf, geb. Maer>er (Berlin). Hr. Kaufman! R117 Sabe F 4 satirishen Bleimedaillen aus dem Anfang des | kanne, Silber (Nürnberg, XVI. SZahrh.), vom Magistrat der Stadt Waarenverkehr des Zollgebiets dur< den am 15. Oktober 1888 er- L ; en at Sonnabend : Dieselbe Vorstellung : Hugo Pe>olt (Berlin). Frau Elise Hameisttl i nit Bi e as, Kulturbild niht ohne Interesse; eine histo- | Goslar eine Silberkanne (XV. Jahrb.), von der Domkirchen-Ge- | folgten Zollanshluß von Bremen, Hamburg und einigen preußischen Friedrich - Wilhelmstädtisches Theater. : geb. Buvry (Berlin). nedaillen L Af aug von 134 neuen amcrikanishen Privat- | meinde in Lübe> ein Hängeleuhter aus Bronze (XV. Fahrh.) und | und oldenburgischen Gebietstheilen etwas ge\tört worden, die Erläute- Freitag: Neu einstudirt: Giroflé-Girofla. tientalishe e hei s aus der Zeit des Bürgerkrieges, einige wichtige | von einem Privaten eine Porzcliankanne (Anfang XVII. Jahrh.). rungen zu den betreffenden Uebersichten iu Jahrbu< machen darauf Komische Oper in 3 Akten von Albert Vanloo und Adolph Ernst-Theater. Dresdenerstraße 72, ——— Wiinive une C nzen; die erwähnten seltenen. Münzen von Amasia, | Die Königliche National-Galerie erwarb im 1. Viertel- | aufmerksam. Eugen Leterrier. Musik von Charles Lecocq. Freitag: Zum 1. Male wiederholt. Flotte Weiber. Kebértine: M Pr P H ai ian IIT. 2c arausius; seltene Kupfermünzen von Gadara, Gor- U E f ed O, g ais S Fus wir itel Im Ge Zut anae (ihne e Fn Gegenstände S EERIE E E h S 6 : e Î t Q V. Dr. D: : D: G, h ¿ 7 ; ing: » rg in. der ifel“ | nur von Zeit zu Zeit erhoben werden, cinige fortgelassen, um Pl ¿ 40s kurze heftige Regengüsse. 2) Nachts Regen. ati, S Sue, Rusititén E A E n E von uit e E Berlin: M urden Dp ley l, Mlabiuet Erwähnenswerthe Grwertüngen (Gesammtaufwand 4300 46); B. Bildwerke: Hundriefer : Modell für neue zu gewinnen. Leßtere wei)en in der e evdltecungsstatisttt ) acts etwas Regen. L Virtuosen und des Ballets. Anfang der Vorstellung | Roth. (Novität!) Mit vollständig neuen Kostümen Verlag der Expedition (Soli). \sistenten Dr. von Loga (1a VaTerin T E e ceiveile A N Lea nten 200 E ads c a Cetiben fori di L A i ec idlete ta I Mlterorerbälnines : 7 : s E er bi / Z e get , f 1 e - | derselben, sowie die großen Unterschiede in den Altersverhbältni Ein A verle 0 A a A Ad di ( S erti Im Theater: Der Mikado. chh E De Tee orfiedung Dru dex Norddeutshen Buchdruckerei und Verla du afterige Volontär Dr. Kaemmerer wurde g[s Hülfsarbeiter am zeihnungen:,L. Rottmann: „Hohe Rieß von Herrenchiemsee aus" | der Erwerbsthätigen verschiedener Berufsarten e ral L la über der Nordsee, über Deutschland lebhafte \tellen- | prachtvollen Park: Großes Parkfest. Orientalisches | : tut ddSur att g. Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32. M es in Verwendung gerommen. : (Aquarelle); S Rottmann: „Landschaftlihe Aguarellstudie“ ; “A. —andwirthscaftlihen Statistik beziehen sie si@ auf das Lebendgewicht E E A ; : t A Ï M : i: ; ; bürner S ise Abtheilung. Die wenigen kleinen Alter- | von Ramberg: „Vorleser im Park“ (Werther und Lotto, Oelskizze); | des Rindviehs, bei der Gewerbestatistik auf die weise stürmische südwestlihe Winde mit meist trübem | Laternenfest und Frei-Lotterte. Vier Beilagen er, die im 1. Quartal 188 k l E nd Lor Í : f geograpische Wetter verursahend. Ueber den britishen Inseln Sonntag: Im Theater: Der Mikado. Urania, Anstalt für volksth. Naturkunde. g Bedentung, Wer d uarta 8 erworben wurden, sind ohne größere | W. von Schadow: „Josef im Gefängniß* (Bleistiftzeihnung zu den Verbreitung der Gewerbe und ihrer Hauptgruppen, bei der Verkehrs- wo die Regenfälle no< fortgedauert haben sind E A Von der Erde bis zum Monde. (eins{ließli< Börsen-Beilage). er althebräis Z Eellaud an Gipsen vermehrte sid um den Abguß | Wandgemälden aus der Casa Bartholdy), (Gesammtaufwand 1180 4). | statiftik auf den Bestand der Fluß-, Kanal-, Haff- und Küstenschiffe S / dorträtköpfce u Siloah-Inschrift und um den eines egyptischen An Geschenken erhielt die Königliche National-Galerie: na< der Zählung am Schluß des Jahres 1887, bei der Statistik des ns saitisher Zeit. Das „Verzeihniß der Vorder- | 1) von einem Kunstfreunde in Magdeburg, anläßlich der ersten Feier Medizinalwesens auf die Zabl der Aerzte und des medizinishen

a O O P R | 0 U I I D N D

D ps | pak pu jdk pr f bd Pk unk pk | pn prt Pemb pu jdk sund pm eri | pmk dama p pk derm jeh Dmck pern: A R E D IRNNNN E S RREEE|