1889 / 207 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

die Wißmann-Expedition vorgeméerkt war, mit dem am 1. September fälligen Wörmann-Dampfer nah West-Afrika.

Der Militärfis?us hat, na< der „Köln. Zta.*, auf die Er- leguna von Raubvögeln nicht unbedeutendz Prämien gesetzt. Die Raubvögel sind den Brieftauben, die in Betreff des Nach- rihtendienstes im Kriege militäris<hen Zwe>en dienen, besonders ge- fährlih. Der Militärfisrus hat den einzelnen Bezirken einen gewiffen Betrag für Prämien zur Verfügung geftellt und zahlt für 2 bis 5 erlegte Raubvögel 5, 6 bis 10 # Scießprämie. Zu dem Zwe> find von jedem erlegten Rauktvogel die beiden Fänge abzusGneiden

und einzusenden.

Hamburg, 30. August, (W. T. B) Der Swnell- bungen 9,98 Millionen Mark (1887 8,11 Millionen Mark) erforder- dampfer „Columbia“ der Hamburg - Amerikanisen lid waren und 19,45 Millionen Mark (1887 6,73 Millionen Mark) Poelsubet. Ritengeiel [Gal ist, von Hamburg kommend, in die Reserve gelegt wurden. Zur Gewinnvertbeilung blieben eute Morgen in New-York eingetroffen. Der Poitdampfer 93.22 Millionen Mark gegen nur 82,02 Millionen Mark für 1887. E IReE. p iy Gesellshaft hat, von - West-Indien kommend " Der Auffithtsrath der Chemnitzer Papierfabrik zu | heute Lizard passirt. Í . Einsiedel bat bes<lofsen, für das am 30. Juni abgelaufene Ge- 31. August. (W. T. B.) Der Swnelldampfer &äftéjabr 1888/89 die Vertbeilung einer Dividende von 6 °/o für die „Augusta Victoria der Hamburg- Amerifkanis@en \rioritätzaftien wie für die Stammaktien in Vorslag zu bringen. | Pad>etfabrt-Aktiengezsells<aft ift, von New-York kommend, Kn Vorjabre erbielten die Prioritätsaktien ebenfalls 6%/%, die | beute früb 5 Ubr auf der Elbe, und der Postdampfer „Wieland Stammaktien 4 9/0, von derselben Gesellsbaft, von Hamburg kommend, gestern Nachmittag Der dem Tufsihtsrath der Ste Qutinere! und | 6 Uhc in New-York eingetroffen. Weberei Hamburg- Harburg vorgelegte RehnungsabiGluß fär das am 1. Juli abgelaufene Gescäftsjabr ergiebt einen UehersGuß Theater und Musik. ven ca. 540000 A Es wurde vei{lofen, der bevorstebenden Ge- BeiisGes Theúter. : Das Deuts®e Tbeater eröffnet morgen seine neu? Spielzeit mit „Faust“ (I. Tbeil), Am Montag bleibt das Tbeater wegen der

neralversammlung vorzus<{lagen, 170 000 Æ dem Erneuerungéfonds

für Abschreibungen, sowie 20000 #4 dem Reservefonds zu überweisen Generalprobe ¡u „Faust's Tod“ ges&lofsen. Am Dienstag, 3. Sep- tember, findet die erste Aufführung von „Faust's Tod“ tatt. Das

und cine Dividende von 10 9/9 = 300 000 #4 zur Vertbeilung zu bringen. Die E S Bent Mae eira M W . R., 31. August. (W. T. B.) Ver ZAunmchtidra ? don 5 0 ait. der Ee R er er R bes<los in ber beuti- | weitere Repertoire der Woche is folgendermaßen e j rl t feu ot zen Sizung, den Aktionären die Vertheilung einer Dividende von | Mittwo, 4.: „Der Compagnen“; Donnerstag, 5.: „Faust's Tod“; | Son kurz na Mitternacht riefen die Sturmglo>en zur Hülfe. 9 9 vorzu! {lagen. Freitag, 6.: „Dämmerung“, „Frübling im Winter _ eQuintus | (Fanz oben am Hange der Kurfirsten muß an einer son längst “Wien, 31. August. (W. T. B.) Ausweis der Horatius Flaccuê*, „Zwei Taube* ; Sonnabend, 7. und Sonntag, 8.: | verdächtigen Stelle eine große Masse in den Bat gestürzt ungarischen Staatsbahn in der Wode vom 20. „Faust's Tod“. sein, Derselbe mag sie dur&weibt und na<ber zu Ttal gefübrt 787 363 Fl, Mebreinnabme 42 856 Fl. : baben. Ob wir den kleinern odcr größern Tbeil {on unten baben, Pest, 31. August. (W. T. B.) Das „Amtsblatt“ ist bis zur Stunde nit untersu@t worden. Faktish ftieg eine 2 m hohe öfentliht cine Kundmachung des Finanz-Ministers, Schuttwelle zu Thal, kni>te Mauern, verwüstete ein Haus und ftaute fich O \<lieilid an dem im Jahre 1847 nach einer ährlihen Katastrophe auf Befehl der Regierung erstellten Sbußdamme. Fürs Erste iït es den Anstrengungen der aus den umliegenden Orten berbeigecilten Hülfsmanr. schaft gelungen, eine Verheerung der Ortschaft zu rerbtn- dern. Ein Theil des Wassers und Geschiebes wurde auf Befebl des

31,86 Millicren Mark (1887 29,70 Millionen Mark), für Abschreis

: | Erste Beilage Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen

Berlin, Sonnabend, den 31. August

zum Deutschen N 207.

L: E und UntersuGung8-Saten. wanagsvollstreZungen, Aufgeb V nas gedote, Vorladung dera 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen “ats G 4. Verloofung, Zinszahlung x. von éfentlihen Papieren

Staats-Anzeiger. 1S889,

Kommandit-Gesells Gaften auf Akti i s

; n 5 nten auf Aktien u fell . Berufs-Genofsenshaften S .- Woben-Auêweife der deutsHen Zettelbanke

DOMTT Verschied ne Bekanntmachungen. é

e E E E

Deffentlicher Anzeiger.

1) Steckbriefe Beseke,_ geb. Joost, vertreten dur< dea Re<tsan- | walt Scirren in Kiel, klagt aegen deren Ebemann,

- A und Untersuchungs - Oen | dea Arte O O (été den Arbeiter Carl Beseke, früher zu Pobnêdorfer- Rad n | Feld bei _Preey, jeßt unbefannten Aufenthalts, 15 r Glin Hermann Plathe, am 9. September | Wegen Ebescheidung, mit dem Antrage, die ¿zwischen 1851 zu Slindenberg, Kreis Wclmirstedt geboren ber flägerishen Tochter und dem Beklagten bestehende N 3 ; 11h - E è de - 3 Zet 2 zulevt in Ber: im wobnbaft, ¿ 3. unbekannten Auf- | Ebe dem Bande na zu trennen und den Beklagten a, 200 Æ nebst 5 °/g Zinsen seit d März | \> s mann der Sanbwebe ofe Erl, oeurlaubter Wehr- Me E gn Theil zu erkennen, und ladet 1865 L S g aas Aal E dg da E. Tandwedr ohne Erlaubni®5 ausgewandert | en Veftlagten ¿ur mürdlihen Verbandl 5 H f a, n Mos f den Leifter > Ls ; - R E L ner r Ey Gel E S, dlung des b. 21 M 50 509 int seit | “ite e ias E E Si sein, Uebertretung gegen $, 360 Nr. 3 des | Rechtsstreits vor die I. Cirilkammer des Könialichen 13 März 185: e E U S : A A Strafgese8bu<s. Derselbe wird auf A 7 Landgerits zu Kiel auf d Dez E 19, Ziarz 1565 Pofstmäfig i ff Königlichen AmtsgeriSts FierfolEe S Vormittags 10 U6 en 21. Me 1889, | wird für fraftlos erflärt Submiifo, L E ô mtêgeri@ts rjelbit auf den | F r, mit dec Aufforderung 2) Die Kosten des Norf L: ; «Suomission auf Abänderung von Eewebrgerüsten® . . 0 3 5 . e S 1 V Li: - 4 K ien 653 N 7 S - x5 va 5 S S N PrGETUIEN 23. Oktober 1889, Vormittags 9} Uhr, vor A E A gedabten Gerichte zugelafenen | steller zu tragen E E ber Aut sfions-Termi ) E ay Sap n O a zu este E Ats G S 8 L F 4e Til, : on: Termine anz; Î dio A Lc Ms i. Zum Zwe>e der öffentlichen Kitt. 1889 C oeiitls S ie Nee ] , ittags 10 Uhr, hierher cinzu-

Aus dem Alpengebiet zwis>en dem Bodensee und der Enns wird über tüdtige S<bneefälle berihtet. Aus Brennerbad wird geschrieben, daß man si dort in ciner Winterlandschaft zu befinden glaube; in oleiwder Weise wird aus Hobens<wangau und aus Nauders berichtet, daß dort in den leßten Tagen viel Snee gefallen ift.

Ticherla< (St. Gallen) Dem „St. Galler Tagbl.* wird unterm 24. August berihtet: Tscerlach ist keute in Angst und Noth.

is

Wormditt dur< den Geribtsa7ef ilt 26276] T San en f 26476] ifi O eor Kitt für | [26 A OELGURon. E i , Séllens deë unterzeichneten Artillerie-Devots f E O votbekenurkunde Uber die sür den Müller- | die Umänderung von £6 Gewebrae A an 5 g n Ferdinand Braun in Wali Emüble im | Minde#ord L E cTcSTgetuen an den Stande a R al n 1 | -lndentsordernden vergeben werden. Die Arbeit be- W 18 A0t9. ITI. Nr. 10 | teht im Wesentlichen in der Herriti- 770 _— e e Lt S/LLUQIUNTI von 4 (V m

eingetragenen | unaciähs 5 E ungeraor ‘/s cm tefernen Leisten, Auf-

Berliner Theater.

Auf die morgige Wiederhclung des „Coriolanuë“ f-lgt am Montag als Novität Franz von Scönthan's vieraktiges Lustspiel „Der Scbwakenstreih“. In diesem Stü>k sind die Damen Helene Odilen, Wilbelmine S&lüter, Margarete Tondeur und die Herren

An der Küste 3 Weizen-

[28429] Die Ebefrau des S{reiners Josef Wiede; vom 1. November 1889 bis u

a

Ania gech Van ie O E: Inna, ce. Pümmer, zu Rikdorf bet Sat soll un Wege der Submis

roton My 2 p it 9 E S n } l N treten dur den Rebtsanwalt Dr. Su Oierau? Neflektirende wollen i fiegelten 2 7 ,

- r

er Zeit die

S finden wi en LandgeriŸts. Ï d,

-Sefkrétär.

London, 30. August. (W. T. B.) Na einer Meldung des Llovd“ aus Durban, vom beutigen Tage, hat die deutshe Bark Mary Emily“, ron Cardiff mit Koblenfrabt unterwegs, voll- SHiffbru< gelitten. Die ganze Mannschaft ift ;

—_—_ O

v) i O

4

Obligationen der verstaatlihten Siebenbürger Eifenbabn, 3) die Q L Q eFfi T k ( 2k c Lessing- Theater. E .. aupt di 18£0 gekündigt werden. (W.T. B) unentsGuldigtem Ausbleiben wird derselbe auf Grund De Sar . -. , Et c. c . . S s o Q; e 5 c ü - 7 D 1€ , Ten T Augufít 1 S6 ( G x : 4 2 Ls L - 2 in die Ortschaft auf Koîten einer einzelren Liegens<aît s{üßen wird. g : Dle ir a L h j L b i Ch des Anftreichers Eduard Rôödiger, auêgelegt, können au aegen Ertridtung der S&reib- „Sù, | Mittwoch etne Wiederholung tes Lustspiels „Die Nire“ statt, das | gemeldet: Die Lage in Tserlach ist so ziemlich die gleide wie geîtern 1CK, ——— L j H e Qs : ouvre f S A e l S 4 M a 32r Warrcors Lees 83, 36r Warrcors Rowland 22. 40r Dou Ut vreur, Oeffentliche Zustellung. Verbandlung ift bestimmt auf den 14. ie Spandau, den 14. Auz2uft 1 Clémenceau“ wiederholt. n Getöse ôrfe t : ; Tannen mit ih fübrend. Der fegenannte Kuppelabach brinat enorm Antwerven, 30. August (W. T. B.) Wolrïauktion. Rechtéanwalt Justizrath Volt, kl : L d ibu „U! ira 5 2 iB, A atacec o B Ls Se Z pfd S . und Endli Eer s 08 agt gegen ihren Ver Gerichtsschreiber: Ba u. Der Bedarf? an Schreibmaterialien Oeco- Dr. Otto Girndt, zum ersten Mal in Scene Ver Poi 1e S@wan 4 m d 1 : ror s , : b 1 üt somit um Bedeutendes erihwert. Der Kuvpelaba< wurde mit dem Aufgebote, Vorladungen u. dgl. 2 c 2 : STL5 Do N S =T| a + M SF4 berici. Zufubren in allen Unionshäfen 28 200 Lallen; Ausfubr Ebe’eidung, mit ) “die c L e : F So6 Bastsniolg S R T lelen am 2. Vat 1885 abacibloene Ee für Tkeater in Hamburg gelegentli® des Gastspiels des Wallner-Theater- g ä > 4 UTD î o tf Zold A in IT!cho 2 , r 2+ 72/7 il ro s " r , E h: Soeben (um 4 Uhr Nachm.) wurde eine Zektion Soldaten in Tischer vorverebeli@te Neubert, zu Berlin, Strafburgaer- flagt gegen ibren bemann wegen Sütertrennu mit der ? „Submisi anf lef Eine interessante Vesetunig weist die Vorstellung der „L Bbur Mit der am 1, September erfolgenden Einführung eines neuen bie und da Getöse in den Bergen sid bören läßt. Die armen Bewohner I reite Pr . ç 5 C42 es iét F ay C A An C . 5 vi is ? ; onn. 5 na Der otn20- Eifersubt geplagten Fluth ‘diesmal Dr. Vasch auftritt und Fr. Clara | furter VersierungëtgesellsHaft in Frankfurt a. M.“ | kung, einen bei dem gedahten Geribte zugelaïenen A Eröffnung der eingegangenen wehr zu Eevä>freigewibt bere<tigen, sondern nur noc< für die anipruchélose Leute, die bis anhin durch ibren Fleiß und Auédauer gitellerin die S >00 T E Rue S S 7 Belle-Alliance-Tbeater. Antragstellerin die Summe von 1500 Thalern ver- E bekannt sind und daß er sich denselb S bricht herein. Neue Gesdietsmassen stürzen auf das Dorf nieder. im Fahrpreise mit enthalten, it dies bei den vom 1. Septemker d. J. î s f S S if 17 0 Cr zei Tz 7 2 e 9849 x (Cr f. =r7 5 Tbeater fintet morgen die erste Aufführung des aus dem Sbwedis<en über- vor dem unterzeiwneten Gerihte Zimmer 27 (28421] efretariat der E E Alles denkt mit Schreken und Entsezen an die Naht. Das un- .- >= s 2 C o D - baverisden Stre>en ab Hof oder Eger. Ferner find in dem neuen Der Präsident. Wartenburg, Oftpr., den 27. Au2uf 1889 rollen liegen in ten Händen der ersten Kräfte. Fraufkfurt a. M., den 20. Iuli 1889. bornen Kindes „Jobann Konrad“ der ersteren, baben über- Nürnbera) mit den für die Route über Zeißz—Gera— Prot stzella {10514] Aufgebot F j und Alimenten erboben, und beantraat, tcn L B Y l , und veantragt, den Beklagten 4) Verloosung Zi - Hinszahlung :e. vom Oberschlesischen Infanterie-Regiment Nr. 63, welcher bereits für ; setil@a: EpaciaN r. 6 b woa eßt no ÁÆ lautend beantragt. Der Inkaber Alimentenbeitrag von 70 4 bis zum 14 Lebenê- Februar 1881 auêgefertizten Anleihe-

Obligationen der Battaszek-Dombovarer Eisenbahn zur Lond 30. August. Die erste Aufführung von Sardou's „Fédora“ mit Frl. Maria al wuSoleiven wird | : Lou bon, L Age le ersie f g r Ss E Set der na $. 472 der Stra‘prozeßordnung von dem ) N T4 C ° 7 ne 2 A - v (N Mancheîte r, 30. August. (W. T. B.) 12r Water Tar!or g Böôt el, atbarina, geb. Kortte, zu Köln-Ebrenfeld, Prozeß- L; Schr C enbesezung eine re<t erheiternde Wirkung | Morgen. Noch immer lösen si kleinere Partien Shuttmaffen ¿twa L , - - GeriŸtsschreiber des Königl Nmta=-riZts r Di Tbeil =.; e h S8! & E EER 2 ontgi. EQ MTA l T 0 J n Fro Ss B S F atis sl. Amtêgeribts, Abtb. Y. Elifabetba König, Chefrau des Beramanrs | 1889, Vormittags 9 Uhr, vor dem Landgeri&te Waliner-Theater. end. _ gel 2 T s große Steine. Man fährt fort mit der Räumung der meist bedrodten gebote 09 B. La Plata, tavon rerkauft 841 B., 629 B. Moate- Ç E : „DoiB, c Aagebous E x f i genannten Ebemann Pkilivp Geifinger, obne be- nomie: und BVetriebs-:Bedi e g . - . T , , C - L s rie L ed . - ee fand bereits an auswärtigen Bühnen (in Wien, Hamburg u. f. w.) | fo | ndes er wurde ursmsen [ur l L i; Gaventisba< vereinigt, der Damm gebrochen und somit ein Abzu {24181] Aufgebot na& Grofbritannien 18 000 Ballen; Ausfubr nah dem Kontinent felwet ausgelöst zu erklären und d Bef[ j E 5 2 24 c. S 7 1 1 Lc 1 7 S et >75 Ensembles die Feuerprobe bestanden. T A a E U die FESE > i 7 LS uf&Erift: Z à© zum Nachtdienst und zur Watte becrdert. Man befürchtet nov mehr E, r i e : E S ertils u Q R t nn1 O ! : E e s Jag nus Nai dient uud zue Dae Vearve j Un straße 56, vertreten turh die Rebtsarwälte | treits vor die I. Civilkammer des Köniclicen | 3L r Terbandlung ift bestimmt auf Ung von Veconomie- 2c. 2 versehenen Weiber ron Windsor“ axm Montaa auf. Ein Königsberger Gast, t g Tarifs für die Beförderunz von Personen und MReisegerä> zwisSen von Ts&erlach baben, abgeseben von der trofilosen Auësidt, ihren hcimats- Vos : eis Z T Ban 2 , 47 ! r A oto l 7s C M . c Beribtéd ib i des öntî nre è Monkbaupvt die lustige Fr. Fluth sinat. Sgr. d'Antrade wiederbolt unterm 1. September 1872 ausgestellten, auf e Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen E O E einreichen. Zan. Cre A S aon S s E wad Ae Ar: dete Pte O ian S d 7 i; sähsishen Stre>en. Während die Jetktgen Fabrfkarten, !oweit dur die Landwirtbswaft ibr bescheidencs Brot verdienten. Von 2 telleri a Saarbrücken, 27. August 1889. In die Liste der bei d Eöniali s A @ e , 2 2 Cr Ÿ 5 A F I ( Ce « att “- c ce B 0 ) è A2 + Moracn ist im Velle-Alliance-Tbeater der leßte fogenannte sichert ift, beantragt. Der Inbaber der Urkunde er vet dem Königlichen Landgerießt V ) L Die Bawvereinigung ist von den Wiesen abgedrängt; das Waffer an zur Ausgabe kommenden Fahrkarten ni<t mehr der Fall, beute eingetragen worden. S s E s e (5 c 5 5 F - s 9 es Dio Ci of * <5 7 « 4 . m T y 5 - 1+ seßten Schwankes „Profeffor Klint“ (deuts< ron H. Hattendorf) anberaumten Aufgebotstermine feine Rechte anzu- | , Die Dienstmagd Maadalena Smidt in Goll- on leßterem a a gd E - E glüd>lihe Dorf ist verloren. Tarife die Fahrpreise für den Personenverkehr von Leivzig Fa Veélvetiug: S C S Uu 18 Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV. am 24. l. Mts. gegen den Dienstkne{t Georg Oebler Mannigfaltiges. fentbalts, Klag F | gültigen Sägen völlig glei<gestellt worden. Die gleichen Neuerungen Der 2e. Max Troëgee. tiber in Cob wegen Vaterschaft | In die Liste der bei dem unterzeiGneten Land- D 7 % Ss a v ; Der tn odUurg, teht in m L. N : - A 2 1 - «mili 125 für s@uldig zu sprechen, die Vaterschaft zum ges von öffentli c ) tember eingeführt. (Lpz. Ztg.) getragen word aao Nentlihen Papieren. C G f i Iren tragt. Letpzig, den 27, August 1889, —————————————— der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf A S S L S S Kindes, das seinerzeitige S î Adolph Ernst-Theater. Dresdenerstraße 72, , zeitige Stulgeld, die

Me

wele 1) die no< ni&t verlocsten Prioritäts-Obligationen L tLR Friedri Basil, Walter Conrad, Albert E>ert, Ludwig Stahl und h Prtiorita!#-Y) önialide SB6Fenaori 4+ : s A F bezw. die beiden lezten am 1. April e e L e Mleagerit (n eva, Anden, Zustellung wird dieser 9 Gemeinderaths seiträrts aus dem auf boßem Damme fließenden eaung wird dieser Auszug der Klage bekannt L enden. Aa Sp 2h in der Ti le ist auf d:n nâdhsten Freitag festgeseßt. “S niasi E ladungen angeboten. Barkarvy in der Titelrolle it auf d?n < ¿s g seitge!eß Der ,Osts@weiz* wird unter dem 27. d M. über die Katastrophe Pun gliGen Landwebr-Bezirks- Kommando zu Branden- Geri& L » _ . p N ñ r F ben ° E L Hil d, 2 Sneite en s 5 na tere 4E eri tsi ls dos GamtATs Q G LLS É E L acbübr riet e Ir Water Taplor 92, 20r Water Leigh 8L, 30r Water Clavton t ( ho t arung verurtheilt werden, HtssSreiber des Königlichen Landgerichts. ¿tigter Rechtsanwalt Haud, M es gevühr abshriftli< die umzuändernden gestern in der neuen Rollenb : e D S - . Erms A p - . z c c 3 Donnerfîag wird „Der Fall | 14 Stunden ob Tscherlach in der Näbe der Tscherlacheralp und rollen E : f 0, EOr Double courante Qualität 135, 32“ 116 vds 16 K 16 A ec 2 | rtillertie:Depot. Weston 10, £0r Doub o Ï V Ptkilipy Geisinger, ne ur Zeit zu Saarbrüden als i : Kl E Ewant i E i N [a j u Koln, ITT. Civilfammer. E 9 ften Mittwoc aeben „Die blaue Grotte“, S®#wank in Am nächsten Mittwoch geben „Die b oge Steine. lc Caumung ver VEDTOEN Eh auft 974 B “& 1 | H¿user. Die scênsten Rebberge und Wiesen find ftellenweise 3 bis H Ü utt FOG S 77 9 davon vertaust 2. Auf video, davon verkauft 596 B., 1177 B. Cap, davon v t di kannten Wobhn- und Aufentbaltäort, Beklagten, auf Königliche Strafa„-f j l E : : \ tontgll@e Strafanstalt ¿u Wartenburg beifällige Aufnabme, und der Birndt’che Einakter hat am Thalia- iSbaH vere Di B M e 1889 bis ulte ; durch die blúbendsten Wiesen tewerkstelligt, um das Dörfhen na Die Ehefrau des Feldwebels E 10000 Valien; Vorratt 66 009 Ballen. / S Geldwevels in der Königl. Kof B C s : ? E ojlen zur t zu legen, und ladet den Be- Kroll’s Tkeater. i c L 5 E N O F 1d arôßere Nutschungen, da das Regenwetter immer no< andauert und E S E : L I 1 31. Oftober 1 E R E 2 Nort A E E L Dr. Fricdleben und Dr. Neumann in Frarffurt g. M,, | Tandgerits zu Saarbrü>en auf deu 2. Dezember E A lor ber | Puriole Ms eil sächsischen und baverifben Stationen tritt u. A. die Aende- liden Boden verlassen zu müfsen, zu Tausenden Schaden. Die Aermften d Ren s p L , C .; ah a Œœ > . 9 CLTT . e ° e Z D i Landaeri Fodo OF a g morgen (Sonntag) ro< einmal den Renato im „Masfenball“ und Inbaber lautenden und angebli in Verlust ge: Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt ge- L E N A E My die sie au für die baveris&en Stre>ken Gepäfreigewicht gewähren, die demjelben Tage, Abends spät, wird becihtet: Die Katastrophe Koiîter Bèrl T > S 9 ad , S » D ° LeBte : E E E A A s , DVerlin I. zugelafsenen Retzanwälte ist de < n Poltzet L L 2 „billige Sonntag“ in diesem Jabre, da wit dem 15. September die wird aufgefordert, spätestens in dem auf den ¡jugelanenen Retsanwälte ist der Rects- | lichen Polizei-P i in König - S flutbet dur< das Dorf und umtost die verlafsenen Wohnungen, Dafür unterliegt künftig das an den Gevä>swaltern aufgelieferte Verlin, den 26. August 1889. nitalt aus, können v ei n E a2 E 5 j d unruilos Ct c E f j - ç >= ° statt. Dem lustigen Stü>, das in Sweden mehrere Hundert Auf- melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die | bofen und deren Vater Büttner Peter Smidt von (Bayerischer Vabnbof) über Hof nad Hocbstadt, Litktenfels und den Der Landgerits-Direktor Martius. von Stübac, derzeit unbekannten Aufenthalts, Klage L E ES C , : S. L 6 e Q; C E 27 } 5 î =5r7 > 4 cr S - e werden aub im Personenverkehr zwishen Berlin, Magdeburg, Für den Ende Juli verstorberen Lieutenant Tapvenbe> begiebt | ständig Berlin, bat das Aufgebot des Sack. L gerihte zugelaffenen Rebtsarwälte ist der ReHts- uin, S Ausg es Sparkasserbudbeë der Ai 2 eet | nannten Knaben anzuerkennen, dies 3 ge’etli E 13 , lem das gefetli< a Ea Vekanntmachung. den 18. Dezember 1889 i Königlicbes Landgericht. . o ° - Vormittags 11 Uhr, etwaigen Handwerkerlernungekosten, die Kur- und 2 en der Gemeinde Steglitz sind n2& Vor-

der verstaatlihten Alfoeld-Fiumaner Eisenbahn, 2) die Pricoritäts- - 1 Mt Tkeotor Weiß in den Hauptrollen bes>@äftigt. < T . I 2 - p ë Rüdc>zablung am 1. März, straße 54, zur Hauptverhandlung geladen. Bei Babe na der Ebere gegen einen Zweiggraben geleitet, was immer- gemat. [23430] n ì Mie Bedingungen sind i ¡iesseitizen Bureau Am Montag findet cine Wiederauffüßhrurg von „Nora“ und am 0 3 : Ari el go 58 : nig Potôdam, den 7. August 189 E erie in Reg 32r MoF Brooke 9L, 40r Mavtoll 94, 40r Medio Wilkinson j olle 4 ‘_ August 1859. [23416] ibren Ebemann auf Gütertrennung. Termin E Gerüste im Wagenbaus 2 bes werden, le | geübt? bat. Am Dienstag und r T )_in_ : oll g | Tue mit großem Getöse dem Dörfhen zu, Eichen, Buchen und riesige grey Printers aus 32r/46r 176. Fest. U inger, Zeit zu grey Printers aus 32r F Nets aso N aufbaltend, Klägerin, vertreten dur& | Köln, den 26. August 1889 [284311 Bekanntmach / ; E é E E S SOXOE ntmachung. 3 Akten von Emil Pobl, und „Endli“, Lustipel in 1 Akt von e 1d ) < 1D ed 2 iwvangasvo ître>n A 7 4 m fo mit S&iamm u. f. w. ausgefüllt, und die Rettungsarb-iten ) Z g ilstre ungen, New-York, 30. Auguft. (W. T. B.) Baumwollen-Woc<en- Ebesceidung, mit dem Antrage, die wis P Ute Ls Tage, 3 en ars au Kräften vor den drobenden, gefahrbringenden Elementen zu sichern. Sa S E i ¿0 Séloßgarde-Comv. Prigge, Gharlotte, geb. Apel, Gs r E E iz gen Zu i en Berdbandlun es S 6 Verkehrs - Anftalten. Lufti s h: nag E E E E : _po! E S E L 2 II. Civilka 8 Köntaliwen L : Lo 6 ; S Hr. Emil Sta2mmer, singt den Falstaf, während als Vertreter des ron bat das Aufgebot der von der „Providentia, Franf- 1889, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- Givilfammer des Königlichen Landgeribts zu | TSS9, Vormittags 10 rung ein, daß die Fabrfarten für die bayeris&en Stre>en nit bofen auf Unterstüßung von auswärts. Die Tscherla®er--sind ärmere, ; set am Dienstag als „Don Juan“ fein Gastspiel fort. rathenen Police Nr. 2659s, inbaltli$ deren der | MaSt. [28409] enthalten. daß dem Submittenten t 5 Freigewi<t ven 25 kg auf den bayerisden Stre>en das ori hte Ari S Fracht für das Freigewi<t ven 25 kg auf den bayeris<den S s L Geribtës<reiber des Königlichen Landgerichts anwalt Sali Huzo Gutfeld N E E ute: E 2 Ce Ee S E L : Q 1 z : S cs —- 8 VvOY E. M2 t n Aontg en atbh2Tmt in Scmmer- und Garten-Saison des Etablissements s{liekt. Im + Februar 1890, Vormittags 10: Uhr, : eld, wohnhaft zu Berlin, | den Königlichen ath2ämtern in ea Neue ungebeure Geschiebsmassen drohen mit Absturz. s Gepä> im Gewi>t bis zu 25 kg der FrachtbereSnung für die Königliches Landaeribt Berlin I. Einsendung von 50 A bezogen y a L S q -, f & 5 x c M 1274 S soo D - Cra, . S führungen erlebt bat, geht ein vorzüglider Ruf voraus. Die Haupt- Kraftloëerklärung der Urkunde erfolgen wird. da, Vormund des am 13. März 1. Is. unebelih ge- darüber binaus gelegenen Stationen (Nürnberg, Bamberg, Münden Guido S s L oetant 2840: —— zum K. Amtsgerichte UFenbeim Tee D A e _ _ , T - M i V 2441 f „Q: e a r z ¿ S ¿ reo Halle und bayerif<hen Staatébahnstationen am 1. Sep- | sib, wie die „Obers(lef. Prete“ meldet, Premier-Lieutenant Morgen | ertrunken städtishen Sparkasse zu Erfurt Nr 62 809 7; anwalt Herr Hans Iulius Schmorl in Ofbay jen S E rrurt ir. 62802 über | beshränkte Erbre&t einzuräumen, einen jährlidben : S den auf (Brn ee Horb de E. I. V.: Dr. Hagen. den auf Srund des Allerböcbsten Privilegii Begräbnißkosten, wenn der Knabe während der E

vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 58 . !

"Bo Ld _

e d;

Friedrich - Wilhelmstädtishes Theater. [28457 Bekanntmachung.

m. -

Wetterberi< 8 U

m 31. Augufît, a 2

L D

Montag:

Stationen. Wind, | Wetter. und P. Hertel.

Bar. auf 0 Gr. u. d. Meeressp red. in Militin.

still wolkenlos | 7 Ubr. 1 wolfenlos | 8 Regen

1 Nebel

2 bede>t

4 balb bed. 1 bede>t

1 wolkenlos

Mullaghmore Aberdeen W Cfkristiansund SW Kopenhagen . WNW Stod>hbolm SW Haparanda St. Petersbrg.!| Mosfau. .. Cork, Queens- O Cherbourg . Deer... S... Hamkurg . . | Swinemünde | Neufabrwaffer Memel . .. | Po Münster. .. Karlêrube . Wiesbaden München Chemniß .. Berlin. . E Breslau. DAX. E,

Serail. von Bretner.

—-

- l

I] d, > pA pr A pel Â

p Mo O U

J N O

[5 [wr]

2 wolfia 1 Dunst 1 wolkenlos ! 1‘halb bed. | till wolkenlos O 2 Nebel 1 beded>t 2 bede>t still Dunst NO 1 wolkenlos 1 wolkenlos till wolkenlos 1 wolkenlos still wolkenlos 1 wolkenlos 3 bededt 1 wolkenlos

3 bede>t 1 wolfig still wolkenlos |

Uebersiót der Witterung. Die Wetterlage bat ch seit gestern ni<t erbeblih eändert, und demertsprehend dauert über Central- uropa das rubige, heitere und trod>ene oder neblige Wetter fort. Die Temveratur ist im Nordwesten etwas gesunken, in Deut!<land meist etwas gestiegen. Im centralen und südlihen Deutschland exboben sich die Nahmittagêtemperaturen vielfah über 25 Grad. Odeffa meldet 33, Lemberg 25, Herrmannstadt 56 mm Regen. Kiew hatte Gewitter. Deutsche Seewarte.

Montag:

A pd O 1

(Ssì

S6 D R

MMMMMMNSNN —_ J

G S

Montag: Diensiag :

p jd += 9

1

O 20

S p A 4 Co

OSO NW NW ONO

2 SSOD

Montag: Henrik Ibsen.

0-110 NNONNNNINNNONIO

111 1A)

MMMNBNNDNDND

=] 1] Be Ea N A R —A bo D O N

Vorher :

Montag : Dienitag:

e Es Theater - Anzeigen.

Königlihe Schauspiele. Sonntag: Opern- haus. 162. Vorstellung. Die Zauberflöte. Oper in 5 Akten von Mozart. Dichtung von Scikaneder. Dirigent: Lr. Sucher. Regisseur: Hr: Salomon. Anfang 7 Uhr.

A. Raida. 7&4 Ubr.

v Scausvielbaus. 173. Vorftellung. Die Quizows. r Morgens Vater ländisbes Drama in 4 Akten von Ern? von

: Wildenbru<. Anfang 7 Ubr. | Opernbaus. l und Flo>. Komisces Zauber-Ballet in 3 Akten und s Vilderu ron Paul Taglioni. ç Anfang 7 Ubr. ° Schauspielhaus. 174. Vorstellung. Hans Lange. Schauspiel in 4 Akten von Paul Heyfe.

Dienstag: Opernbaus. und Constanze, oder: Die Entführung aus dem Oper in 3 Akfien von Mozart. Anfang 7 Ubr. Schaujpielhaus. E t tungsfest. Swank in 3 Akten von G. v. Mofer, Anfang 7 Ubr.

Deutsches Theater. Sonntag: Faust. I. Teil. Ges&lofsen.

Dienstag: Zum 1. Male: Fausft's Tod. Aus der Tragödie zweitem Theil.

Mittæo<: Der Compagnon.

Berliner Theater.

Der Schwabecnsftreich. Coriolanus.

Lessing - Theater. Clémenceau. Dumas und A. d’Artoîs. Nora.

Dienstag: Der Fall Clémenuceau. Schauspiel in 5 Akten von A. Dumas und A. d'Artois. Aafang Ubr.

Wallner-Theater. 6 Fifi. S{wank in 4 Akten von Meilhac und Halevy. Zum 140, Male: Poffe in 1 Akt. englif>en Idee von Franz Wallner. Dieselbe Vorsteüung.

Madame Bouivard.

Der dritte Kopf. Mittwow: Zum 1, Male: Die blaue Grotte.

S<hwank in 3 Akten na< dem Englischen des A. W. Pinero von Emil Pobl- =— {in 1 Akt von Dr. Otto Girndt.

| Victoria-Theater. 2 : Afrika. Zeitgemälde in 11 Bildern von Alex. | Gesangêpokie Moszkcwski und Rich. Nathanfon. Ballet von C.

Montag: Diefelbe Vorftellong.

163. Vorstellung. Fli> | „on C. Haffner und R. Gerée.

Musik von Strauß. Concert. des Ballets. Montag: Die 3 Akten ven Johann Strauß.

Sonnabend, den 7. Sevtember : stattung: Zum 1. Male:

Anfang

164. Vorstell. VBelmonte Dichtung g . ., | Hercmann Zumpe, 175. Vorstellung. Das Stif-

von Victorien Sardou. Mautréer. bura. Anfang 7# Uhr.

Montag u. folgende Tage:

Kroll's Theater.

Sonntag: Coriolauus. | Sgr. Franceëco d’Andrade.

Sonntag: Der Fall Don Juan.

Schauspiel in 5 Akten von A.

SHauspiel in 3 Akten von stellungen 7 Uhr.

Belle-Alliance-Theater.

Sonntag: Zum 36. M.: | in 3 Akten von Julius Horst.

Der dritte Kopf. | Concert. Autitreten

Mit theilweiser Benußung einer

Anfang 7+ Ubr. | ments. Anfang des Concerts 45

Theaters 74 Uhr. Montag: Im hberrliden Sommergarten:

Concert. ften_

Sänger und Tänzer-Ge)ellschaft

treten sämmtliher Spezialitäten.

ed Vorkher : (Einmalige Aufführung.)

Endlich. Lustspiel

S Central-Theater.

Stanley in | Sonntag: Zum 18, Male: je in 4 Steffens.

Sonntag : Musik von C. | Musik von G. Severini. Anfang ftor Dienstag :

Im prattvollen Park um 45 Ubr: 9 Auftreten erster Gesangs-Virtuosen und Anfang der Vorstelurg 7 Ubr.

Fledermaus.

2 Karin. 3 Akten von Wulff und Pochmann.

Sonnatg:

8, Male: Dämou Schwiegermutter.

Großes Garten- sämmtliter Spezialitäten. Brillante Jllumination des ganzen Garten-Ctablisse- Ukr. Anfang des

Im hbecrliden Sommergarten:

Direktion:

Kften von W.

Sonntag: Die Fledermaus. Komische Operette in 3 Akten, na< Meilbac und Halévy, Searbeitet Musik von Johann

Mit neuer Aus- Operette in Mußk von

Residenz-Theater. Direktor: Sigmund Lauten- burg. Sonntag: Fernande. Sittenbild in 4 Aften , Deuts<h von In Scene gesezt von Sigmund Lauten-

Dieselbe Vorstellung.

Täglich: Bei günftigem Wetter vor und na der Vorstellung, Abends bei brillanter elektr. Beleuchtung des Sommergartens, großes Doppel-Concert. Anfang Sonntag 4, an den Wochentagen 5f Uhr, der Vor-

Sonntag :

Dieselbe Vorstellung. _Großes Garten- KRuftreten der Erften russischen eus

uf-

e Jwanow“,

Dieselbe Vorstellung.

Militär-

Operette in

Eduard

Gafispiel des Ein Maskeuball.

(Renato: Sgr. Francesco d’Andrade.) : Montag: Die luftigen Weiber von Windsor. Dienstag: Gastspiel des Szr. Francesco d’Andrade.

Zum Schwank

Emil Tbomas. Leichtes VBiut. Mannftädt. In Seene gesezt vom Direktor Emil Thomas. Anfang 7F Ubr.

Sonrtaa: Zum 11. Male: Flotte Weiber. Gesanatrosse in 4 Akten von Leon Treptow. Couplets von Gustav Gôrß. Musik von Franz Roth. Arfang 74 Ukr.

_Montag: Dieselbe Vorstellung.

Urania, Anftalt für volk3th. Naturkunde.

Sonntag: Von der Erde bis zum Monde. Montag: Dieselbe Vorstellung.

Ie Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Martba Die>meyer mit Hrn. Dr. jur, Hermann Klasing (Oeynhausen). Frl. Hetene Tetzlaf mit Hrn. Arthur Weidling (Pr. Star- ard). Frl. Emma Roblfing mit Hrn. Paul Raettia (Hannover—Hamdburg). Frl, Cornelia Biesing mit Hrn. Reg.-Baumeifter Paul Hin (Aachen-Koblenz). : E Vereheli®t: Hr. Amtêribter Iobannes Knie mil Frl. Marie Kufferath (Aachen). L Geboren: Ein Sohn: Hrn. Karl Berg (Hagen). Ocn. G. Legereoß (Magdeburg). Hrn. Amiérihter Ve>ker (Sögel). Drn. Henri F. Borgers (Berlin). Hrn. Dr. H Smit (Berlin). Hrn. Dr. F. Hilgendorf (Berlin). EineTotter: Hrn. Regierungs-Rath ShhwabaH , (Aacen). : E Gestorben: Frl. Julie von Helmolt (Holzminden) Hr. Ingenieur August Benz (Odessa). Frau Karoline Engel, geb. Rabe (Bartenstein). Dr- Zahntecniker Max Mennig (Breslau). Or. Apotbekenbesizer Hugo Zschiedrich (Wetselburg). Hrn. Bankdirektor Adam Totter Hildegard (Chemnitz). Hr. Reichsfreiberr Friedri von Hake (Bu>ow). Hr. Rentier Hermann Grie!e (Berlin). Hr. Oberlehrer Dr. Hermann CrouzÒ (Berlin). Hr. Rittmeister a. D_Pbilipp de l’Homme de Courbière (Sanskow b. Stolp i. Þ.). Hr. Kreisgericbts - Rath a. D. Eduard Kretschmer (Giersleben b. Güsten). Frau ver Major Matkilde Gehr, geb. Zornow (Köntgë berg i. Pr.).

Redacteur: J. V.: Dr. H. Klee.

i Berlin:

Verlag der Exxedition (S olz).

Dru der Norddeutschen Buhdrud>erei und Verlag® Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Drei Beilagen

(zins{ließsi< Börsen-Beilage).

anberaumten Aufgebotstermine

die Kraftlozerflärung der Urkunde erfolgen wi r | wird,

Erfurt, den 9. Mai 1889. S Königliches Amtsgeri®t. Abtheilung VIII.

[9007] Aufgebot. „Folgende, anzeblid dur eine Feuer8brunst ver- nihteten, auf den Ramen des verstorbenen Königl S L InTLs De, med. Alexander Meyer lautenden Spartattenbüher der städtis S e zu A cen Sparkaffe zu a. Nr. 724 über 1039 Æ 45 y, l b, E 945 über s M 67 A ollen auf Antrag des Vormundes der minderiäbria Hedwig Mever, To&ter und alleinige “Cie den Kreiépbrsikus Dr. Alexander Mever und seiner ebe: - falls verstorbenen Ebefrau Hedwig, geb. Pave, des Gerichtéafsessors Heinrich zu Görliß, bebufs neuer Ausfertigung aufgeboten werden.

Die Inbaber der bezei<hneten Sparkassenbüter werden aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine den 28. November 1889, Vormittags 9 Uhr, bei dem unterzeihneten Geribte ihre Rebte anzu- melden und die Vüter vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloterklärung derselben erfolgen wird.

Ruhland, den 3. Mai 1889.

Königliches Amtsgericht.

[28410] Auf 10] : gebot. , Die Wittwe Splitgerber, Auguste, geb. Baudouin, bier, Wilbelmstrafe 68, vertreten dur den Justiz- p Humbert bier, Mobrenstraße 13/14, hat das Aulgebot des angebli verloren gegangenen Hypo- ldefendokuments über die auf dem der Frau pabrifant Sle>, Eleonore, geb. Trott, gebörigen, pierselbst in der Chaufsceftraße Nr. 31 belegenen, B nte rundbuche von den Invalidenhausparzellen etr 3b. Nr. 91 verzeibneten Grundstücke in Ab-

ilung ITT. Nr. 45 aus dem Vertrage vom 4. Ja- uR 1877 und der Urkunde vom 26. März, am

l 1877 für die Herren Oscar und Richard ie eingetragene, auf die Antragstellerin im Wege x rbtbeilung übergegangene Caution von 13 000 ‘eantragt. . Der Inhaber der Urkunde wird auf- ge ubert, Ipatestens in dem auf den 3. Januar Sd Vormittags 11è Uhr, vor dem unter- zethneten Gerichte, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Frevel B,, part. Saal 32, anberaumten Aufgebots- was seine Rechte anzumelden und die Urkunde rorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der

nde erfolgen wird. Verlin, den 22. August 1889. Das Königliche Amtsgeriht 1. Abtheilung 49.

[28417] Oeffenttii

: H iche Zuftellung.

Dee Vausirer H. Fr. Joost in E zellhorn bei 8, als geseßliher Vormund seiner minderjährigen

] seine Re<te anzu- melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls

die Streitskoften zu

zablen. Si antragt, das Urtbeil, t

¡we>s Verbandlung des Retbts2stre

Dies

bekannt: an 26. August 1889,

giebt der 6éFentlihen

[28418] Hagen, als: Dagen,

geb. Böringer, zu Hagen;

vertreten durd den Rechtsanwa Hagen, klagen gegen die Erben Wilbelm Kublmann zu Hagen, als

Aufentbaltsortes, 4) die minorennen Ges{wister P Anna Kublmarn, vertreten dur

tbeilung der Beklagten : als Erben Wilbelm Kuhlmann und zwar die s<wifter Paula, Hedwig und Anna Kräften des Nathlafses des Vaters, die Summe von 4200 4 nebst 52 seit dem 1. Januar 1889 zu zablen

des Rechtsstreits zu tragen, auß das Urtbeil gegen Sierdeitéleistung für verläufig vollstre>bar zu ‘ere klären und laden den Beklagten ad 3) Hermann

Kublmann zur mündliden Verband treits vor die II. Civilkammer Landgerichts zu Hagen auf den

1890, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung,

einen bei dem gedaËten Gerichte zugelassenen Anwalt

zu bestellen. N Zwe>e der öfentliden Zustellung uszug der Klage bekannt gemat.

wird diefer Hagen, den 20. August 1889. Kir{Ghoff,

[28414] ] Verkündet am 8. August

Wusen, vertreten

FEter, der Ebefrau Dorothea Catharina Margaretha

Gutstadt, erkennt das Königliche

Alimentation2zeit erkrankt oder stirbt, [<âdigung für Taufe, Kindkbett und se<bswötentliche Verpflegung, 50 # versönlice Ents@ädigung, und

i l, soweit zuläfsig, für vorläufi vollstre>bar zu erklären, und zuglei den Beklagtes

des Prozeßgerits auf Freitag, den 18. 1889, Vorm. 9 Uhr, vOniiaben. Oktober

Zielbauer, GerittésHreiber.

Oeffentliche Zuftellung. Die Erben der Wittwe Friedri Böringer zu

_1) ter Stations-Aspirant Friedri Böringer

2) die Ebefrau des Lehrers Ludwig Grebe, Louise,

1) den Polsterer Wilbelm Kublmann ¿u Hagen 2) den Anstreiter Ernst Kublmann E | 3) den Matrosen Hermann Kuhlmann, unbekannten

den Gütererpeditionëvorsteber Waskowsky zu Hagen, wegen Forderung mit dem Antrage auf Verur-

Geri@tss{reiber des Königlichen Landgerichts.

Im Namen des Königs!

i: G oet, Gericbtss<reiber. Auf den Antrag des Besizers Anton Bludau zu dur MRebtsanmalt

30 ÆA Ent-

e baben ferner be-

its in die Sitzung

Zustellung wegen

lt Dy>erboff zu des Kaufmanns

aula, Hedwig und ibren Vormund

des Kaufmanns minorennen Ge- Kublmann nab “an die Kläger o Zinsen daron und die Kosten

lung des Re<ts8- des Königlichen 11. Februar

1889,

Pors< zu

, Die Eintragung des Retéanwaltes Ludwig Louis in Münden in der Rebtéarwaltslifte des Kgl. Landgeri>&ts Mün&en I. wurde wegen Aufbebung der Zulassung zur Redbtsanwaltshaft beute gelöscht München, den 28, Auguft 1889. L Der Präsident des G Zandbgericzis Müngen I œ N s

(L.8.) Harlander, Kzl, Landgerictsdirektor.

A —————— 3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[28523] Die e N ertionaDezier Verlin. 4 leélettigen AmtsSbezirf angesa auf den Bahnhöfen Breélau, Königszelt Freien en Friedland und Franfenstein lagernden alten, für Eisenbabnzwe>e niht mehr verwendbaren Oberbau- und Baumaterialien follen im Wege des Meist- gebots verkauft werden. Angebote sind untershrieben versiegelt und postfrei mit der Aufshrift: „Angebot auf Ankauf alter Oberbau- und Bau-Materialien“ an uns bis zum Sonnabend, den 14. Septem- ber d. J., Vormittags 11 Uhr, einzusenden, zu welcher Zeit die Angebote im Sigtungsfaale des unterzei<neten Betriebs-Amtes, Zimmer Nr. 16 in Gegenwart der etwa ers<ienenen Betbeiligten zur Eröffnung gelangen. Die Verkaufsbedingungen liegen bierselbst, Zimmer Nr. 31, sowie in den Bureaur der Eingangs bezeihneten Stationen zur Einsi&t aus, au< Tônnen dieselben, sowie die vorgeschrie- benen Angebotéformulare gegen Erstattung der Foften L Me on 75 Pfennig von unserem ureau-Vorsteher bier i Fmpf edes in Empfang genommen Zusclagsfrift 14 Tage. Breslau, den 28, Auguft 1889. Königliches Eisenbahn-Betriebs:Amt (Breslau-Salbstadt).

[27781] Vekanutmachung.

e Lieferung des Bedarfs an Stein- und Vraun- kohlen sowie an Koks für den Könial. botanis$en Garten und das Königl. botanische Museum bier- selbt in der Zeit vom 1. Oktober d. J. bis dahin f. Is. soll im Wege der Submission cinem Unter- nebmer übertragen werden. Die Bedingungen können bei dem Inspektor des botanishen Gartens Perring Potsdamerstr. Nr. 75, eingesehen werden. S&rift- lide, versiegelte Angebote unter der Adresse der Direktion des Königl. botanishen Gartens und mit dem Beisaze „Koblenlieferurg“ sind bis zum 10. September d. Js. Bülowsir. 13, abzugeben und dortbin portofrei einzusenden.

Verlin, den 26. August 1889. Der Direktor des Königl. botanischen Gartens.

Amtsgericht zu

des Tilgung®planes zur Einziehung im Iabre ausgelooft worden : S ) von dem Buchstaben A. à 500 4 die _ Nummern 57 287 323 334 389, 2) von dem Buchftaben B. à 200 4 die A Nummern 121 155 159 181 217 225, <1e Indader werden aufgefordert, die au8geloof Anleibescheine nebît den nad Va 1 Dit S fâllig werdenden ZinEsceinen und den bierzu gebörigen Zinéschein-Anweisungen vom 1. Oktober 1889 ab bei der Teltower Kreis : Kommunal - Kafse, Verlin W., Körnerftraße 24, einzureiben und den Nennwerth der Anleibescheine dafür in Emvfang zu nebmen. a Mit dem 1. Oktober 1889 bört die Verzinsung g ae ito auf. A Bur fedlende Zinésbeine wird deren Wertb vom Kapital abgezogen. A E Aus dem Vorjabr stebt no< aus :

von dem Buchstaben A4. à 500 4 die

Nummer 36, von dem Buchstaben B. à 200 4 die Nummer 25.

Steglitz, den 25. Februar 1889, Der Gemeinde-Vorftand.

Zimmermann.

oa (F) r

M co

A E Bekanntmachung. Folgende deute ausgelooîte Anleiheschei Stadt Oranienburg de 1881 E deo

Buchstabe A. à 500 4 Nr. 46 76 u. 132 j Butftabe B. à 200 4 Nr. 116 192 447 519 698 693 708 725 821 898 901 981 _ werden zum 1. Oktober 1889 hiermit ibren Inhabern gekündigt. Ueber diesen Termin binaus erfolgt eine Ver- zinsung ntt. Vie vorgenannten Anleibescheine sind nebst den dazu gebörigen, na<h dem 1. Oktober 1889 fällig werdenden Zinsscheinen und nebft Zins- erneuerungês<einen in couréfäbigem Zustande zur Einlösung an die biesige Kämmerei-Kaffe abzuliefern Fur die etwa feblenden Zinss eine wird der Betrag vom Einlösungskapitale abgezogen. Oranieuburg, den 15. März 1889.

Der Magistrat. Peter?on.

[66467] Vekauntmachung.

__Bei der am 20. Februar d. I. zwe>s planmäßiger Tilgung vorgenommenen Ausloofung von Kreis- obligationen des Kreises Westhavellaud I. (zweiter) Emisfion sind folgende Nummern “Lte. C. zu 500 a N

.- C. zu 5 Æ Nr. 42. Litt. D. mus #& Nr. 77 82 107 125 127

142 156 187 Litt. E. zn 200 4 Nr. 21 37 51 71 117

In Vertretung: Vater.

133 159 170 180 210 233 265 978 988 2n