1889 / 207 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

23077] l Hessische Ludwigs-Eisenbahn-Gesellschaft. Unter Hinweis auf $. 46 der Statuten bringen wir zur Kenntniß, daß die nahverzeihneten Dividende- Coupons des Betriebéjabres 1887 bis jegt ni>t ein- gelöst worden sind. Wir fordern die Besiger hier- mit auf, die tezügliden Beträge bei unseren Zabl- stellen in Emvfang zu nebmen: Dividende-Coupons Nr. 2 vom 15. Mai M 1888 der Aktien à Fl. 250: SIEe

à Thlr. 200 = Æ 600: Nr. 3025 4719 759380 bis 7933 incl, 8067 13114 13115 16330 16686 bis 16690 incl, 17496 bis 17499 incl., 19185 19457 19458 19515 20505 22435 23471 23472 28443 28444 32959 40068 40069 40701

40703 42680 45379 46286 46704 46705 47810 |

48022 bis 48024 incl., 48272 48321 bis 48323 incl, 50856 51000 51637 bis 51640 incl, 52003 54217 59222 55454 57922 58361 60377 63368 64246 64248 65975 67288 68726 69396 69695 69933 76328 76329 77085 #4649 84652 84656 88818 bis 88820 incl., 90701 92857 bis 92859 incl, 95011 95012 97284 97285 97412 97413 99081 bis 99083 incl, 103385 104396 bis 104402 106795 106881 106884 107703 109369

incl, 124831 126527 126528 136136 bis 136150 incl, 141145 M8 141154 incl Gleichzeitig machen wir bekannt, daß bezüglich der Aktien Nr. 22435 über Thlr. 200 Coupons per 1. Oktober 1882 ff. nebs

A c & Arm

Nr. 50856 und 54217 à Thlr. 200 M 600 mit

[28271]

incl., | 112090 | bis 112092 incl, 112578 112979 113790 114597 | 114598 116646 117360 117456 119441 bis 119443

4 600 mit | lon, fowie |

Coupons pr. 15. Mai 1886 ff. nebst Talons das Aufgebotsverfahren eingeleitet und Sperrbefehl ergangen ift. Mainz, den 17. Juli 1889. Der Verwaltungsrath.

[27010] Anglo-Deutshe Bank in Hamburg. Die Refteinzahlung von 25% auf unsere Interimsscheire, emittirt in Gemäßheit des General- versammlungsbes{lufes vom 8. März ds. Is., ift am 1. Oktober a. e. zu leisten: in Hamburg an unserer Effectencafse, in Berlin bei der Dresduer Bank. Samburg, im August 1289. Der Vorstand. Der Auffichtsrath.

[234%] Zuckerfabrik Brühl.

Einladung zur ordentlihen Generalversamm- lung auf Donnerstag, den 19. September

| dss. Jahres , Nachmittags 32 Uhr, im Hôtel

Belvedère ¿u Brühl. Tagesordnung : 1) Vorlegung des Jahresberichts und der Bilanz. 2) Bericht der Revisoren. 3) Decharge. 4) Gewinn - Vertkbeilung bezw. außergewöhnliche Abschreibung. 5) Wabl zweier Revisoren. Vrühl, den 31. August 1889, Der Auffichtêrath der Zuckerfabrik Brühl. I. D. Komp, Vorsitzender.

Concordia, Kölnische Lebens - Versicher. Gesellschaft. Die snb Nr. 1032 (tausend zwei und dreißig) auëgefertigte,

zuleizt auf den Namen d

Herrn Ferd. Knops, Tucfabrikant, in Aachen, übertragene Actie unserer Gesellschaft ist angebli

verloren, und bat der Titular deren Mortifizirung beaxrtragt. 15 u. 18 unserer unterm

dio

Sitatuien fordern wir biermit zur Einlieferung dieses

Auf Grund der W.

September 1889.

Köln, den 1.

eptember 1853 Allerhö<\t bestätigten r

7

DEs S ; Dokuments auf.

Die Dircction.

125564]

Actien-Gesellschaft.

Luxemburger Vergwerks- & Saarbrücker Eisenhütten-

(Vurbacherhütte.)

Die Herren Actionaire uns&er Gesellshaft werden bierdur beratbritigt, daß die diesjährige ordentliche Generalversammlung am Dienftag, den 17. September d. J., Vormittags 11 Uhr, im Gesc{äâftélokale der Gesellschaft auf der Vurbacherhütte bei Saarbrü>en stattfinden wird.

Tagesorduung: Bericht des Verwaltungsrathes über das verflossene Geschäftsjahr.

T M

Bericht des Aufsictsrathes über die Geshäfts- und Buchführung.

T

Feststellung der Bilanz für das verfloffene Geschäftsjahr.

Warbl eines statutenmä Wabl eines \tatutenmä

Bi n!

ig aués<eidenden Mitgliedes des Verwaltungsrathes. g ausscheidenden Mitglicdes des Aufsichtsrathes.

Wabl eines Mitgliedes des Aufsi{htsratbes an Stelle eines in den Verwaltungsrath der GesellsGaft gewählten Mitgliedes. Die Herren Actionaire, welhe beabsicbtigen, der Generalversammlung beizuwohnen, werden gebeten, den Bestimmungen des Artikels 38 der Statuten na#kommen zu wollen. Burbacherhütte bei Saarbrücken, den 15, August 1889, Der Geuecral-Director. Seebohbm.

[15595]

NÁnhalt - Dessauische Landesbank.

Bei der heute stattgebabten dritten notatielleza Ausloosung vierprozentiger Pfandktriefe

ic

unserer Gesellschaft sind folgende Stü>e:

Serie I. Litt. B. Nr. 147 219 258 332 676 702 2566 2704 2720.

1693 1746 2004 2095 2138 2422 2527

S138 119? 1316 1483 1494

Serie I. Litt. C. Nr. 423 491 543 590 796 S806 897 930 1103 1106 1112 1212

1275 1479 1867 1882 2078 2311 2675.

Serie I. Litt. D. Nr. 277 348 349 350 400 445 553 597 642 665

707 708 709

771 787 S815 830 831 832 833 836 975 1135 1145 1174 1213 1609 1616 1728 gezogen worden und werden dieselben hiermit zur Rückzahlung am 2. Januar 1890 gekündiat. Der Nominalbetrag diefer Pfandbriefe kann gegen Einlieferung derselben mit Coupons per 1, Juli 1890 und flgd. vom 2. Jauuar 1890 an, mit wel<em Tage die Verzinsung aufhört, an

unserer Kasse hierselbft, sowie bei den Herren Rauff & Kuorr in Berlin, Dingel «& Co. in Magdeburg,

Levi Calm & Söhne VBankge|>äft in Bernburg,

Lüdicke & Müller in Cöthen, H. C. Plaut in Leipzig in Empfang genommen werden. Dessau, 7. Juni 1889.

Anhalt - Dessauische Landesbank.

Osfsent.

[28406] Debet.

M if 1889 4264 7511 Sunîi 131375 —|| 390. 139200

65000 23000'— 108000 98000|—

An Cafsa-Conto Actien-Conto Bau-Conto I. . Maschinen- üu, Ge-

rätbs<afts-Conto Grundftüds-Conto Bau-Conto II. Bau-Conto IIIl. . Bau-Conto IV.

M 149000 ab Ab- rb . 5090 Arbeiterbäuser . Feuerversi<herung8- S 815 Eisenbahn -Anlage- Conto M 13600 5

Abs<r. , 1600 12000 Fabrifkations-Conto 224065 80 Boracit-Conto 94 D 392349 33

1440009 52000

1393963 88 Leopoldshall, 30, Iunt 1889.

Vilanz-Conto.

Poers<>.

Credit.

M e S00000 160000

75950 75

Per Actien-Capital-Conto Reservefondë-Conto Creditores Ï Gewinn per 1888

Vortrag a. d. l. Jah

274231 66 38147 27461313 6600 —| 26801313 __Zu vertheilen wie | olt | 1. Verzinsung 5 ®/9 von | 800000 A. . . . | 40000|— Tantième a. Aufsit8- | rath 29% v. 267631,66| 5352/63 Tantième und Remun. | an die Direktion und | Beamten . . . . | 22511/58 25 %/ Superdividende 200000|—| 267864 21

148/92

ab Abschreibung

Vortrag a. Gewinn- u.

Verluît-Cto. 1889/90 268013 13

1303963/88

Concordia, chemische Fabrik auf Actien in Leopoldshall.

Langbein. Debet.

1889 : M [A Juni | An Handlungs-Unkosten-Conto 99044 79 2

0, Reparaturen-Conto 1 4469658

A 4 (32 30

6600 26801313 419086 8 Leopoldshall, 30, Iunt 1889,

Abscreibungen . Gewinn per 1838/89

Concordia, chemische Fabrik

Langbein,

p. p. Otto Naupold. "Gewinn- und Verlust-Conto.

Credit.

M

Per Vortrag aus dem legten S 381 47 Fabrikationé-Conto . . , 1413488 68 Do s 4 234/25 E 4982 40

419086 80

auf Actien in Leopoldshall.

P. P. Otto Naupold.

[28136] Laut Bef@&luß in der Aufsihtsratbs\ißung unserer Gesellshaft vom 6. Juni 1889 findet die gesezmäßige außerordentliche Generalversammlung Dienftag, den 24. September 1889, i Nachmittags 2: Uhr, zu Frankenthal, im Geschäftslokale, statt, wozu wir unsere Aktioräre biermit einladen. Ausschließlicher Gegenfiaud der Tagesordnung : Neuwabl des Aufsichtsrathes laut $. 21 der Statuten. Frankenthal, den 31. August 1889.

Maschinen & Armatur Fabrik vorm. Klein, Schanzlin & Bed>er.

Die Direktion. Iob. Klein. Jul. Bettinger.

[28521] Gmünder Actiengesellschaft für Gasbelcuchtung.

Die auf beute au®geschrictene Gereralversamm- iung war wegen gänzlicher NiéStbetheiligung von Seiten der Herren Aktionäre bes><lußunfäbig, konnte somit nit abgehalten werden. Es muß dieserhalb cine neue Generalversammlung auf Samstag, den 21. Sept. d. Js., Vormittags 9 Uhr, im Hotel Rad mit folgerder Tagesordnung ein- berufen werden :

1) Entgegennabme des Berichtes des Vorstandes Genebmigung der Vilanz und Enilastung des Vorstandes und Aufsictsrathes. Beschlußfaffung über Verwendung des Rein- gewinnes.

Neuwabl des Aufsichtsratbes und Vorstandes. Antrag der Stadtgemeinde Gmünd. es möge die Generalrersammlung si darüber erklären, e den $. 31 des Vertrags mit der emeinde betrefs8 Dauer dieses Vertrags

Stadtgemeinde Gmünd wegen |

fung des Gaswerkes. n Abänderung der Statuten 25 dabin gebend, daß in Zu- and aus zwei Personen zu be-

E S eo cs

Po ece T: Da

v)

4 G —>)

t.

spezie kunft V steben babe. Gs fann somit selbstverstä as abgelaufene Vetriebêéjabr erît von dieser neu uégceî Seneralversammlung

ndlih die Dividende für auégei<riebenen es{<losen werden und ist es bei Wichtigkeit der angegebenen Beratbungs8gegenstände dringend geboten, daß fh die Aktionäre möglicfst zablreih einfinden.

Schwb. Gmünd, den 29. August 1889. Gmünder Actien-Gesellschaft für Gasbeleuchtung.

Der Auffichtsrath. Fr. Kavfel, Vorsitzender.

[28520] Zoologischer Garten.

Wir kündigen hiermit die folgenden Schuld- scheine unserer Saalbau - Anleihe auf den 1. Dezember 1889.

Nr. 20 21 23 31 43 49 54 59 61 62 69-73

94 98 104 107 110 121 122 131 133 142 148 151 155 160 161 170 174 180 182 185 191 20 202 206 210 211 218 228 227 221 23 247 26E 252 255 260 264 270 275 277 231 295 298 300 303 307 308 315 319 334 337 344 348 354 361 363 372 379 391 399 406 415 423 434 440 444 453 565 567 573 577 582 591 596 597, _ Die Einlösung der Obligationen erfolgt an unserer Ka)e. Hannover, den 39. Auguft 1889, Der Verwaltungsrath für den Zoologischen Garten.

[27361] Paulinenaue - Neu Ruppiner Eisenbahngesellschaft.

Zur Generalversammlung am Freitag, den 20. September 1889, Mittags 12 Uhr, im Radunéki’ sen Saale zu Neu-Ruppin, werden die Aktionäre unserer Gefellshaft ergebenft eingeladen.

Auf die Tagesordnung ift gesetzt:

1) Bericht der Direktion über den Stand dez Unternebmens.

2) Feststellung der Bilanz bezw. des Reingewinns und der Dividende sowie Ertheilung der Decharge.

3) Ersaß- und Neuwahlen für Mitglieder desz Aufsichtsraths. :

Zur Tkheilnahwe an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre bere<tigt, wel<e ihre Aktien spätestens 24 Stunder: vor der Vzr- sammlung bei der Gesellschaftskafse zu Nen: Ruppin, oder svätestens am 18. September d. J. bei der Ritterschaftlichen Darlehnsfkafe zu Verlin, Wilbelmsplaß 6, binterlegt haben.

An Stelle der Aktien selbst kênnen au amtli$e Bescheinigungen von Staats- und Kommunral- beëöôrden und Kissen, sowie der Reisbank und derer Filialen über die bei denselben als Depositum be- findliden Aktien binterlegt werden.

Im Uebrigen wird wegen des Verfahrens bei Hinterlegung der Aktien bezw. Ertheilung der Einlaßkarten, sowie bauügli® der Vertretung eines Aktionärs auf die $$. 20 und 21 des Statuts ver wiesen.

Berlin, den 20. August 1889.

Der Aufsichtsrath. Gerhardt, des-Spndikus der Provinz Brandenburg.

Flensburger Schiff38bau Gesellschaft. 16. ordentliche Generalversamnilung

der Aktionäre

am Dienstag, den 24. September 1889, Nachmittags 3 Uhr, im Lokale der Gesell’&$af:. Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstandes über das Geschäfts:

jahr 1888/89

2) Berit des Aufsi{tsratbes.

3) Vorlage des Rechnungsshlusses urd der Vilanz. Wabl eines Mitglie den na dem Turnus aus\<heidenden und verstorbenen Herrn H. C. Brodersen.

5) Wahl eines Mitgliedes des AufsichtErathes

für den na< dem Turnus ausscheidenden Herrn W, Ri>ertsen, event. eines ferneren Mitaliedes.

6) Watbl eines Ersaßmannes.

Die na< Maßgabe der Statuten zu [ösenden Einlaßkarten werden in den Werktagen vom 20. bis inkl. 23, September gegen Vorzeigung der Aktien resp. Depositen-Scheine verabfolgt.

Der Vorftand.

R E E S C C 6) Berufs - Genoffenschaften.

[28459] Bekanntmachung der seit der Veröffentlibung vom 6. Februar 1389 in der Organisation der Lederindustrie: Berufs: genofsenschaft eingetretenen Veränderungen, i Sektion II. : Der stellvertretende Vertrauensmann des II. Be- zirks Herr F. Lehzen, in Firma L. Kunkgte, in Wurzen ist ausge!<{ieden und für denselben Herr E. Meißner in Rößgen gewählt worden. Mainz, den 30. Auzuft 1889, Der Vorstand der Lederindufstrie-Berufsgenossenschaft. St. C. Miel, Vorsitender.

s Vorstandes für

8) Verschiedene VBekauntmachungen.

26661?

L Ueuc umann Erfindungen, Neuheiten, Spezialitäten 2c. werden in der Zeitschrift „Der Weltbote““ in

.

Stuttgart gratis besproGen. Probenummer und Prospekte franko. Inserate wie An- und Verkäufe von Patenten 2c. baben im „Weltbote* stets Erfolge aufzuweisen. In- sertionépreis 20 & per Petitzeile. Abonne- mentsvreis nur 4 4 per Iahr. Medactioneüe Beiträge, wie Anregungen zu neuen Erfindungen, werden gut hbonorirt.

[27172] :

Die biélang kommifaris< verwaltete Phyfikats- ftelle des Kreises Hümmling foll nunmebr definiti: beseßt werden. Die etatëzmäßige Besoldung èe Stelle beträgt 900 A Außerdem find vom Her: Minister der geistliben, Unterrihts- und Medizina! Angelegenbeiten an Stellenzulage 900 e bewilligt,

Qualificirte Bewerber wollen si< unter ir: reihung ibrer Zeugnisse und ibres Lebenslaufs C zum 20. Oktober d. Js. bei mic melden,

Osnabrü>, den 17. August 1889.

Der Regierungs: Präsident.

[24109] „Nordland-Panorama“ Wilhelmstraße 10. Näheres die Anshlagsäulen:

Lofoten, dieejähr. Seme Renten Sr. Majestät des Kaisers.

Militair -Pädagogium Dr. Killisch vister: Berlin, iæt: Schloß Wackerbarths-Ruhe 2) Köhßschenbroda—Dresden.

Die über 40 Jahre bestehende Anstalt bereitet in \hnellster u. siherster Weise auf d. Fähnrichs-Ex. (im lezten Jahre bestanden sämmtliche Zöglinge ihr Ex.) u. auf d. Ein-

jährigen:Ex. vor.

Eben}o für Abiturium u. alle Klassen böherer Lebranstalten. Sorg“

fältigste Pflege für Körper u. Geist! D. vorzüglichsten Referenzen stehen z. Disposition.

Ausführlihe Prospecte gratis u. franco.

Nordseebäder auf Westerland—Wenningstedt

Zweite Saison. Wohnpreise 2c. 5 billiger.

eren Babustationen. Ab Hamburg Schifffahrt-Verbindung.

Sylt. :

Direfte und Saisonbillets an 2 Prospekte, Fahrpläne, fowie t Die Secebade : Direktion iu Westerland.

Vekauntmachung. Am Montag, den 2. September cr. (Sedanfeier) bleibt die Börse geschlofsen.

Verlin, den 28. Auguft 1889.

Die Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin.

: : Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals-Anzeiger.

2 207. Berlin, Sonnabend, den 31. August 1889,

Der Inhalt dieser Bei j j E ra Af : 5 : Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genofsenschafts-, Zeichen- und Muster-Regiftern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fabrplan-Aenderungen der deuticen

Eisenbahnen enthalten sind, ers<eint au in einem besonderen Blatt unter dem Titel 6 v7 . ® oi . ; 7 Central-Handels-Register für das Deu Ci. u. 20: d V Das (Centra Handels c 2e d 2D HA R ¿H f d L il P f A E l C4 + ( L, 207. : S SLNTTA 2 1DeLS - Megti :T a8 eut} De et ann url alle M offs nitalten c Daa 4 e M GTEE. C Ls , D L f Berlin d: Ss Os A E L Ly Aa, E O SOltatien, Fur Das Central - Handels - Register für das J Reit erscheint in Sali Dein au dur® die Königlice Ervedition des Deutschen Reids- und Kéêniglih Preußishen Staats nnement beträat L. 560 4 f a eutlYe Reih erscheint i mag

nzetgers SW., Wilbelmftraße 32 bezogen werden. o nSVreis fe ber Rel ner Denen

ns S Tur Ka etner Vruczetic

spiritus an dem Posener dem die neue geplarte ( den Spiritusbark

4 w) 4“

_. L n ® ry E: L 45 een s s

a t ge

(4) c d ez

a

=

fn n

S a a - (17

S,

n

4 L ¿S A

ede

Vorjabre Berictsja alie Erwerbs: Walzwerksverb

offnungen du Preise für W waren voll beï<

cer tr ry too 4 es C C et Go 11° cs

t L, Li e

D

7 d e

Pofener und gend, jo daß di

ven Lagern beri

i 4

a 5 ere e N

«o (5D e x -

c e O

A) n na S es co “5 -e

71

_yY N R e

im Bendurg Elie crbeblih in DOrabt- Etfenerien war erböhter bei bli auf ein

_

T5

ce R E

. . c)

m

#2

3 t-x

2) (9) I

un

: m1 ‘<

! a er

. _— C n gm, ( » ppe ti od: S rc t C - t

M) i arr fh mA a. wée

u {A _ _..

-

* l « —_ E O Cf wo 7

I O

Cr -_

A g a A

C

2 Ln d - =-‘ Cy

r.

Cbe e 7

D ï A L, F

Lt

t) 1. 4 eta i LOF' B

O + E L j

A) j ¡ Pommern und !

t A De s q e Qr > * none ers É cs

D. E er t e L

_

ez 4 R

C3 et 2 Ai Q! ry ce tin C: es

“a

A L v S t ey

R L b A E

E Ttovember I Wagenma: ie Cramettefab

r Car n W2!Mastêgang

Kalkwerke voi

2.0

>=- -; t

¡- Â- L

T5 74

a mMmRr

Eq . r

E } «rf

es iw ar , der S<<hweiz atr Are E möglich ift,

êTN.

© al

0. ( e Mm t S

(

len = ern H D

. L Tre) S

as ganze I A en d SL alb

”_

g 7 (N ——_ m C

Nr. 3560 de3 Fi »eldit die ixirma „Aachener Spicge!iu DSclienthal & Cie.“ nit dem D he j laffung Rachen und i

.

» Ao t = n: S d »

Dre 1 I Ex

Mair 2 TULiucn

FK es t

enlt!preMe

S, . Dem etrvas und Mitte l 1 eine E i weláem Posener Fc Nu beiasse ; bezaë!! ; i ¡fangreiwem Vafße theilzenommen batten, at [wieder das Erntejahr 1888/89 gelehrt. Es brate | Handelsge Gäf ¿jeive it Laufe des Iakres 1888 völli ( it die böch Drei! le je für ü des manufactur S uan 12SC

I Se

“Af - A 2, co a

E t e

( c EN Z=teuer 11791 WSUUcrreguilrun Golfs,

4 zugeisen

itexelîe nur wah

F 3 09

T5

Ds n n G O

a t

ps

Bersezen der zur Ausfu nußt wurde, zurüderfit

1

1 i

C r

va

T4

I Fes

( _—

14

&. Sellenthal zu Aachen und einer

E m ao: ‘A (T ATTS r s C WeElculMa!!

S

Tonner. theiliaten \@&lcher, versprechen. (Bes<hâft8a bütten und wirtbsHaft werden zw bezügli worden, do bes<eidener.

» 0 <3

i 1 rx T , P. I S. de 7 RS R E ® or

C s 9 U Ps o 2

[S a2 2 r:

n Lt

pas = v

Ey

A g

N r A e 7

n günstiges Erfo tien

n find mit ibrem | von neuen Spriteinkäof ebensc die Glas- euer trat im Augu bob festgescit wurde, Rbsict gelegen hatte, cernere Einfuhr deutsch; ixal eine Erieiterung f nöôthigten Sprit wirkl kam dazu, daß di

! ; > A E) f ¿2 v + k Le e _—.

Ag hA Qm ann ri Coomann,

gd _y -— o I

s

-s r ry ©

T = T rv 0 g 9. E . Cy s s

(24 4 tin 9 ® H

5 D 3 L , _—

A Ges L)

. s —…_— _— C

“E 4

1 Ce 2 E P J ags s d

co 41 ry _ 85S

£2 „O D Q cs

5 4

£4 L) wn m! -_ V L s f R E

r 5

2 Q

r e

<2, D

T d

114 dal _ Cu = D t t) gs t Can

L) - ry

B84 ( I E cy co m t T2 12

S «

i Aufs>{wung in n, sodaß für die Faëfriken, wel>e no< g ; i n E threr Produktion zu dieser Zeit unver- é üt S in überroiegendem Maße beztebt sie es aber aus deni aufi batten, der Gewinn si< wesentli siecigerte. | con seiner ncuen Stei 1 erbofften finanziellen | Ausland, Sum T As Scaofinalcrial ie Die Textilindustrie arbeitete unter äbn- | Erfolg in feiner Weise g Diese Steuer hat i : | E e lihen Verkbältnissen wie im Vorjahre. Die | vielmehr die Interessen spanischen Wein- tiren ziemli ? Handelsregifter (28504] Produkte der _Handweberei vermögen cinen | baues und Handels sehr empfindlih ges<ädict | boben Pr itélöbre bliever. im | des Ñöniglien Anitsgerichts X. zu Vertin. nennenswertben Nußen nit mebr zu erzielen. Da- | und zwar der Art, daß eine Aeaderung des erw Ganzen uncerändert ; | Zufoige Veriü | 2 gegen war die meSanisde Weberei gut beshäftiat, | Gesetzes füc Spanien selbst eine unabweis Noth- | erböbt worden ‘ein, und fanden deren Erzeugnisse flotten Absatz. Die | wendigkeit geworden ist. Abgesel: ( i Münfterlande und in Wollwaarenbrarhe batte ebenfalls zufriedenstelende | kam während des vorigen Jahres für die prit- | Deuti&land fat Gescbäftsergebnisse. Die in Katser von Berliner | ausfubr deé Posener Plaßes nur no< die S<@{weiz | gar nitts, Fabrikanten eingeritete Plüschweberei hatte nach | in Betracht, Diese bat, zumeist auf Grund älterer E mit dem Sitze zu Berlin dem Rückgarge des Vorjahres wieder einen kleinen | Abschiüsse, in der ersten Hälfte des Jahres 1888 | Ueber die Diamantschleiferei C E T f Aufs@wung zu verzeichnen. Bleibt dieser endlich | no<h bedeutende Mengen Sbvrit von Posen bezogen. | beriútet die Handeltkarnmer s N eingetretene, langersebnte Aufs{&wung, beißt es im Es stellte sid indeffen bald beraus, ta der Absat Industrie, welce am 17. Bericte, eine Zeitlang bestehen, dann werden auc | innerhalb der Schweiz weit binter den Erwartungen | Gebrüder Houv als neuer Ges unter der im Allgemeinen wenig begüterten Ves | der Monovolveræaltung zurü>blieb, und die Folge | land eingeführt wurde, i vötkerung Oberschiesiens, die in ibrer Erwerbs- | davon war, daß in der zweiten Hälfte des Iabres die hat, daß gegenwärtig in nzun thâtialzit zum großen Theil auf die Industrie an- | Vezüge der Schweiz nabezu aufbörten. Einewesentlice | bei ca. 160 Pfertekräften b gewiesen ist, bessere Verhältnisse Plat greifen. Wiederbelebung der Auéfubr nah ter St&weiz ift | lohnt S diefe Industrie in i i jüngste . LIC andlung tn ———— —— unter diesen Umständen nicht zu erwarten, zumal | Zeit allzurash entstandenen Séleifereien und do Sagert ein größerer Theil des Bedarfêguantums den \{<weize- | durH die Konkurrenz he ; ise Tan it dem Sitz? zu Verlin u7 ris@en Fabriken zur Reinigung überwiesen worden | mehr. Auferdem batte ti Kunsthändler Otto ist. Die Ausfubr na< Italten, die gegenüber der- | aller Diamantminen am jenigen na< Spanien und der S&weiz |<on früher | bervorgerufene Hause in nur einen geringen Umfang hatte, [itt in Folge des | Preife gegenwärtig in gar Feblens eines italienis<-franzosis<en Handelëevertrages | ge<liffenen Waare febcn no< mebr, so daß, namentlih von Posen aus, nur :

3 D creAUDt

Ton ond sr CŒegenden,

en sie etwas | D é l et meist im | leite ze folgende Eintragr im übrigen : zxtrmenregiter

fist E e IERN wenig oder :

N gs ddn d oQ0 M 180 J S Q BeriUgung vom 29. Auguft 1889 sind am

gen erfolat : ne 5 Handlung in Firma: S. Sagcrt & vermerkt

ftatt. Ai

trau zu Verlin ü unter unverän

Das Robspiritus- und Spritges{äft am Posener Platze im Jahre 1388.

Der „JIahresberibt der Handelskammer zu Posen für 1888“ svriht f< über das Rob'pviritusgeschäft während des abgelaufenen Jabres dabin aus, daß in den erften Monaten die Unternehmungëlust no< immer dur< die s{wierigen Ausführungsbestimmun- gen des neuen Branntweinsteuergesetzes beeinflußt wurde. Sine Erlei(terung hierin trat erst sehr allmählich ein. Hierzu kam die Konkurrenz, die die bedeutenden Vorxâtbe nacrersteuerter Waare der neuen Produk-

mfier & Immer

¿zu Verlii

u unter Nr.

r n S C

Di ry s t

i 1 Diamantbändler feit Monat vereinzelte Posien na genanntem Lande ausgeführt | haben, Rohwaare \&leffen wurden. Die ungünstige Lage, in der fich die ! Verbältniffen ha Posener Fabriken bei dem Darniederliegen des Ervorts | reien sebr zu leiden. In

! {hon befanden, wurde dur die Verhältnisse des in- | kation von Gold- tion maHten sodaß die Läger, obwobl jene Produk- | ländischen Spritabsates no& verschletert. Die Ver- Berarbeitung von tion verhältnißmäßig gering war, si ras@ ver- | theuerurg des Branntweins du ie im Iaxhre | konftatirt ebendeiselbe grözerten, zumal dec Abzug von Robwaare sto>te. | 1887 eingeführte Verbrauhéabgabe hat den Konsum | stattgebabten Gefän Der Bedarf für das Inland blieb re<t klein, da | in ganz unerwartetem Plaße vermindert; man fann | des Jahres ci l ter Konsum sich infolge der Steuererböhurg in ganz | den Rückgang in den verschiedenen Gegenden wobl | folgte, der unerwarteter Weise eins<ränlte. Waare für die | auf 25 bis 40/9 beziffern. Da nun alle Fabriken, | Hanau ift i: Ausfubr war ebenfalls nur wenig gesucht, | welde früher am Export tbeitgenommen batten, n26 | na Erzeugnissen weil Spanien dur cine neue Steuergeset- | Aufhören des lezteren ihren Produktionéauffall | geberditem Make gebung den Import von deutschem Sprit | einigermaßen dur< vermehrten Absaß im Aus- | deutecndste und Ge fasi vollständig causs{lces. Im Mai stellte | lande auszugleichen suchten, fo mußte die damit | bier fabrizirt

n< eine kleine Beßerung ein, insofern Mittel- | gegebene Verschärfung der Konkurrenz in Verbindung | welches den deuts<land als Käufer für größere Posten Rob- ! mit der erwähnten Kcnsumverminderura die Prämten 1 Firma führt

_ « 5

4 mes .

, daß r: fangê S Rochmann

[ im weiteren Verlau? Seschäfislokal: Landwehrstraße Nr. 5

er Arfshwuxzg der ! : Fn in die Witiwe Iahres\hlufle erkßielt.

4 s 2 my Y , i j m gesteigerten Berlanger | eingetragen

I D m) m 7 STITUGCT

l

et,