1889 / 210 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[29042] Einladung zur zehnten ordentlichen Generalversammlung

der Maunheimer Versicherungsgesellschaft

in Mannheim auf Dienftag, den 1. Oktober cr., Vormittags 10 Uhr, im Lokale der Gesellschaft, Litt. P. 2. Nr. 12.

Tagesorduung : 1) Vorlage der Bilanz per 30. Juni 1889.

2) Bericht des Vorstandes.

3) Bericht des Aufsichtsrathes und der Rech- nungs8rev1]loren. Z 4) Entlastung des Vorstandes und des Auf- sihhtsrathbes. 5) Beschlußfassung über Verwendung des Rein- acwinres. 6) Wabl von Aufficktêrathëmitgliedern (S. 35 des Statuts). 7) Wahl von Retbnungsrevisoren (S. 15 des Statuts).

Für die Tbeilnahme an der Generalversammlung

ist §. 28 des Statuts makßgebend*).

Die Stimmkarten sind auf dem Bureau der Ge- sellshaft, sowie bei der Rhbeinishen Creditbank in Mannheim erbältli.

Namens des Auffichtsrathes : Der Präsident: Fr. Engelhorn.

*) S 28 des Statuts:

„Wer an der Generalversammlung persönli oder durh einen Vertieter theilnehmen will, bat die Actien eine Woche ror der Versammlung bei der Gesellshaft oder bei einer der in der Einladung zur Generalversammlung bierzu bezeineten Stellen vor- zuzeigen und erbält dagegen eine Stimmkarte.

Stellrertreter baben sich als folde urkundlich zu legitimiren.“

[29023]

Nobschüger Papierfabrik.

Die Herren Aktionäre obiger Aktiengesellschaft werden hierdurch zu der Mittwoch, den 25. Sep- tember 1889, Nachmittags 2 Uhr, im Gasthof zu Kroegis stattfindenden VII. ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Die Anmeldung erfolgt durch orzeigung der Aktien z es beginnt dieselbe um 1 Uhr und wird um 2 Uhr geschlofsen.

Tagesordnung:

1) Vortrag des Geschäftsberichtes auf die Zeit

vom 1. Juli 1888 bis 30. Juni 1889, 2) Beschlußfassung wegen Fustifikation der Jahresrechnung und Ertheilung der Decharge,

3) Beschlußfassung über Verwendung des Ge-

winnübers{chufses,

4) Ergänzungswahl des nah §. 18 der Statuten

ausscheidenden Aufsichtsrathsmitgliedes: Herrn H. Klopfer—Robschüt,

5) Bes(lußfafsurg über sonstige, rechtzeitig ein-

gereichte Anträge von Seiten der Aktionäre.

Der gedrudte Geschäftsberibt wird vom 10. Sep- tember a. c im Contor der Fabrik, sowie bei dem Ländl. Vorschuß-Verein zu Kroegis für die Herren Aktionäre bereit liegen.

Roktschüt, am 1. September 1889, Der Vorftand der Robschütßer Papierfabrik.

Dr, B. Sch@&ubert, Direktor.

(28891]

Dan ziger Privat-Actien-Bank.

ae am 31. Auguft 1889.

Activa. Metalibeftand . Reichs-Kafsensceine Noten anderer Banken Wechselbestand Lombardforderungen . . Effekten-Bestand ....…, Sonstige Activa

Srundkapital . Reservefonds. Umlaufende Noten . Sonstige tägli fällige Verbindlich-

keiten . : Verzinsliche Depositen-K apitalien Sonstige Passiva

Gventuele Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande fälligen Wechseln L

Nebersiht

der Hannoverschen Bank vom 31. August 1889.

Activa.

Metallbestand. . i: Metallbestand . Reichskafsens heine S 105, | Bestand an Reichskassenscheinen Noten anderer Banken . . 275,200. e e Noten anderer Banken Wesel L Weseln . Lombardforderungen. Lombard-Forderungen Gf, Effecten : L Sonstige Activa sonstigen Activen PassSiva. Das Grundcapital . Der Reservefonds ; Der Betrag der umlaufenden Noten Die sonstigen täglich fälligen Ver- bindlichkeiten . Die an eine Kündigunséfrist gebun- denen Verbindlichkeiten : Die sonstigen Passiva. . Berbindlikeiten aus weiter begebenen, im Sive zahlbaren Wechseln... M41,315,251. 94, München, den 3. September 1889.

Bayerische Notenbank.

Die Direction.

129061] Braunschweigishe Bauk.

Stand vom 31. Auguft 1889,

: Activa. Metallbestand . E 603,359. Reiskassensceine 8,000. Noten anderer Banken . 205,000. Wechsel-Bestand 6,493,240. Lombard-Forderungen 1,888,240. Sffecten-Bestand 1,041,554 Sonstige Activa 7,959,013,

10,590,000. 108, 257. 399, 440,

2,335, ‘000.

[29037] Neversiczt

der Magdeburger Privatbank.

Activa. Metallbesiand. . E Neis-Kassenscheine . Noten nene Banken Wechsel A 2ombard- „Forderungen L Gffecten u. Steuerbonifikations\cheine Sonstige Activa i:

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M 210. Berlin, Mittwoch, den 4. September 18D,

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmahungen aus den Handels-, Genossenschafts-, Zeichen- und Must cr-Regiftern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fa brplan-Aenderungen dec c deutschen at enthalten sind, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deuts he Reich. n. 2

g fi 25 Deuts®e Reih ersheint in der Regel täglih. Das Das els - Register für das Deuts&e Reih kann dur alle Post-Anstalten, für Das Central - Handsls - Register für d j Deuts i g

Berlin L E e des Deutschen Neihs- und Königlich Preußischen Staats- A onaement beträgt 1 M 50 S für das Fern 6 Einzelne Nummern kosten 20 F. Anzeizers SW., Wilbelmstraße 32 bezogen werden. Snsertionsvreis für den Raum einer Drudzeile

Die Entwickelung des Musterregister im Nèonat August 1889.

Im Monat August 1889 haben die nad stehend benannten Gerichte im „Reichs-Anzeiger“ Bekanntmachungen über neu geshütte Muster bezw. Modelle veröffentlicht :

Ur- Mutter davon beber. bz. Med. plaft. Fläcenm.

2 BST 381

19 3 2

14 226 295

12 80 36

10 89 44

10 223 223 30

908,576 F 14,600 137,800 F 5,154;914 695,300 f 154/835 f 172,680

3,000,000

‘600,000 2,281 Ÿ 2,228/200 /

é 6 911,285

462,300 3,882,443 3,687,132 1,485,149 1,702,635

3,000,000 750,000 2,642,300

655,684 4,274,824 463,434

Passiva. Grundcagpital . : Reservefonds . . A Special-Reservefonds . A Umlaufende Noten . .

Sonstige tägl. Ee Verbindlich A. :

Depositen 2

Sonstige Passiva i: ¿

Event. Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln . b Magdeburg, den 31. August 1889,

[29059] Wochen - Ueberficht

der Bayerischen Notenbank

vom 31. Auguft 18389. Activa.

Passiva.

“R

Fedeutende Gefaße dur die Konkurre enz Koble, entstanden dur “e voi Der Dirk) ioa MWar!&#au-Wiener Eisfenbabn a für Kohlensendungen; au bei tem Herrn Miniîter det Di ntlicben Urbeiten und | 100 der Kön glichen Eif enb ahndicettion ¿0 Breslau wurde j oie L use ein Nadtrag in Kraft gesetzt, der Frachtsäue enthält, | etter ten mit welcde die Verdrängung der po! snischen Koble ermög- | G und Großen | lien. Die Portiard-Cement- Industrie drinat mit | ibren Erz zeugnissen bereits bis über Mitteldeutjcland | dié vor, trcy der großen Konkarrenz, der sie dort be- [2 geanet. Gi! en und Stabl bat die alten Absaßgebiete | behauvtet ; ; Rugbolz ging in etwas grè eren ‘Menger na Sasen. Die übrigen Artikel zeigen Veränderungen. Bei Besprechung der ausl; | C Tur T tis [hen Abc aßzaebiete bebt der Beri t hervor, daß | Acußerungen, daß der Aufschæœung der Ind! es gelungen ist, für die In E Ps zet ? Ober- L Ue DIE Lantwirthscaft _bessere Zeit \Hlesiens mt hrere Etaprèza wi iget ¡ite lle, sichen andere geenüber, denen Bor Allem ist eine erhêhßte 2 iusfube nah Rußland | dur® _E: iti iehung der Arb citéfräf te un gewesen; nab Numäni icn entwielte si der Export | de e gradezu un günstig beeinflu t, an Gifenfabrifaten, 3 Zucker, Steinko blen u fw. immer | ide gerieth, nabdem die n mebr. Serbien bez zieht bis jeßt nur Ei! enfabrifa te | Je ¿dh “ceiiétet batten urd E und geringe Quantitäte n Zucker aus Ober'chlesier lge der taue rnd s@lecckten Mit Bulgarien ist man über die Versuche wurden, in eine außero val noch nicht hinautgekommen. Die Beziehungen , wie man fie seit mehreren Jahren mit Oesterreit-Ungarn haben ähnli denen mit | nt ‘erlebt al Bis zum Oktober set Ruklard im verflossenen Jahre wiederum eine | die Preissteigerung fort; ats em trat Ges eiwas lebbafîtere Gestalt angenommen. Swuhnägzl | ti! i G bis zum Jahress{luß andauerte. baben fb ein weiteres Ab'atzgebiet in Frankrei, | Die Müblen des Bezirks ver rarbei ten Roggen nur in Italien, der Schweiz und Spanien erworben, ebenso | geringem Umfa Ange. . Das keimise Gewächs eigne x in dem leßtgenanten Lande Hufnägel, Näh dem | si zur Herstellung eines feiven badtfähtg l hat der Hantdelsfa mmerbez rf Berziebungen mit | Rogg zenmeb Les, „Und jür diz Vera veitun, g Des Holland, w bin Leinen und Glas erv ortict, dagegen | 1Wen s i von dort Taback importirt wird, mit Australien | ° und Weser gelegenen “Mül len w 26 (wotin, Gre und Eisenwaaren geben), mit der | ‘ingen Stat fosten so sehr im Vortßeil, S({weiz (Wollwaaren, Leinen), mit Griechenland | W eten die Konkurrenz mit ibnen nid (Eiscnr waaren und Drakbtartikel, Holizstiste, Leinen), Die Lage der im Bezirk gelegenen mit Frankrei (Phos vherbronce, Cellulose, No bs Lesserte li 1888 in sofern, als die vor dem zink), mit Jtalicn (Wollwaaren, Pas ien, Eisen- | i der hoh eren Steuer von den N aaa an- waaren, Rohzink, Elas, chemisck Präparate, | 6 grofeten_ Vorrätbe zu Ende gingen und Holz stifte), mit Belgien (Woliwaaren, Leinen), mit | cie ¡ebhaftere Nachfrage stattf ar Aut England (chemishe Vräâvarate, Woellwaaren, Leincn, | ten die Abfälle der V Bren: nere i beser cerwertbet Papier, Cellulose, Robznk, Zinkblech und Blei), | i, da für fette S wein e und, Rindvich böhere mit Dänemark (P hoëphorbronce, Robzink, Zirk- P erzielt wurden. Der ‘Vieht andel zeigte im bleche, chemische * Prâparate, Portland» Cement, Pa ege im verflossenen Jahre nur wenig Bewe- j s | gung. Alle Tding®s kai man der Pferdezucht in let: terer | |

A

sten Hälfte in de elben N NRaube angenen M tonaten verharrie. „brachten inen Umschwung, E F Pro : 4 Wr man m auf nit vorbereit:t, sodaß fe Inter» wenig Waare verforgt : T fann der Geschäfts; s ein befriedigender bezeihnet werden. bieraus bezüglihen Verhältnisse ngsbezirk Münster Es betr. Handelékammerberih :ae der Landwirthschaft 13 Gt wei entlt berbe cfert.

Berschle{terung geklag

1 j derfeil De währ [ Ves

2nd der vorbe

Ur- Mester Amtêgeri@ bebter. bz. Viet, pla 94) 1 95) Lenne 96) 97) 98) 99) 100) 101) 102) 103) 104) 105) 106) 107) 108) 109) 110) 111) 112) O 113)

4, £2

O Fry

e. 147,549 2 [Ei itge! C8 ten ill liger n | C (0,924 3 1f soforti ge V orftei lung | ] fe

{29058]

A E

Lieg Löbau i. Saÿsen Lörra . Luckznwalde. Lüben Lügumkloster . Magdeburg . Mülhausen i. Th. Neisse Neurode . . Neuß Neustadt(Orla) Neuwied. .. More. Oberhausen . Oberstein E elèniß i. V.

fan?

O

R N R Q M1 D O.

Amtsgericht 1) Bl Leipzig Dresden . . Offenbach . ) Nürnberg. . . Pforzheim. ) Chemnig Lüdenscheid . München .. ) Solingen .. Hamburg . 2) Eiberfeld

7) Wochen - Ausweise der deutschen Zettelbanken. [98927 |

Stand der Frankfurter Vankt

am 31. Auguft 1889.

| A R |

1/682'836. 5/639,348. 4 12,000,000.

1,200,000, 859,700

6,153,240.

306,338 429,802,

FPassiva. [29043 | Einladung Activa. zur fünften ordentlichen Generalversammlung | Cafa-Bestand:

der Mannheimer Mel s 3,154,400— Rückversicherungs-Gesellschaft| sine... , 53,400.—. in Mannheim Noten anderer 5 auf Dienstag, den 1. Oktober cr., Vormittags Bn «799600 107 Uhr, im Lokale der Mannheimer Versiche- E rungégesellshaft, Litt. P. 2. 12. Guthaben bei der Reich{s8bank . 678,700 i . Tagesordnung : Weésel-Bestand . x 21,923 500 | Event. Verbindli(keiten aus weiter 1) Vorlage der Bilanz per 50. Juni 1889. Borschüffse gegen Unterpfänder ; 9,540,300 begebenen, im Inlande zahlbaren 2) Bericht des Vorstandes. gene Effecten . y 2,278,900 Wechseln S 3) Bericht des Aufsihtérathes und der Rech- Effecten des Reserve-Fonds . 4,104,400 Die Direction. nungSrevisoren. Sonstige Aa 824,700 4) Entlasturg des Vorstandes und des Aufsichts- | Darleben an den Staat (Art. 76 der ratbes, Statuten) . ‘is E E300 Beschlußf b w g des asSSsiva. 5) S assung über Verwendung des Rein- Singenabltes E Capital B 17,142,900 6) Wahl von Aufsihtsrathsmitglieder 35 | Reserve-Fonds e 4,104,40 ry Sa E (8 s H im Umlauf . E STO2800 M (E Activa. 1:007 Für die Theilnahme an der Generalversammlung | Täglich fällige Verbindlichkeiten . . , 6,017,800 ctallbestand - M E ist § 28 des Statuts mafgetend *). An eine Kündigungsfrist gebundene Bestand an ReichskafsensGeinen S 20,470. Die Stimmkarten sind auf dem Bureau der Ge- | _ Verbindlichkeiten. . . e 8/848/100 & „_ Noten anderer Banken 626,300. Fe Bas e : Rae Er E: : e Mannheim erbältli. Not niht zur Einlösung gelangte 189,700 ain ! T

Srundcapital

Reservefonds . : ; Dalaufaide Noten . .

Sonstige tägli fällige Nerbindli&- keiten .

An Kündi ungsfrist gebundene Yer- bindlichkeiten . E Sonstige Passiva

1 —l M Ot

dank

I O DO DO DO Do DO DO D9 V3 I I VI U I U VI VI UI U r R I O D D IND

l ungü T aer,

S ) jd S

wegung

nit 10

T A3 fts

) Düsseldorf Frankfurt a. M 6) Zserlohn Krefeld ) Aachen Baue Annaberg . ) Balle. Bielefeld Darmstadt M.-Gladbach . Gotha... Hagen i. W. . Hanau : S) Ludwigsburg . Mannheim . Sa nil G. Augsburg. .. Den Dortmund Eibensiou . Fürth ) Großschönau ¿ ) Hannover . ) Hermsdorfu. K. Hohenstein- Ernstthal . ) Flmenau Kirchheim . . Kottbus . .

Nabebera S Nathenow . Reichenbach u. E. Niesa Ronneburg . . Notitweil Saargemünd . Salzungen

mebr

A i O f 0! —1

i cor [He

Ls)

e R V1

4 n î A 2,1

E

m | os

E 865,864.

N S

ruff:

_. s

gern dêr Ge o ‘daß unsere aufnehmen Ry onr gs

renn

[28892

Leipziger Kassenverein.

Geschäfts-Uebersicht vom 31.. Auguft 1889.

e) bak

Sa pn | ec S S ’ck

Hs O Q Fl ps [ort

Scheibenberg . ) Schirgiswalde

Smd .…. Schneeberg . . Schneidemühl Schwarzenberg Schwerte . Siß... Sobernheim Sorau i; Spremberg Stollberg . Straßburg

)) Trier Villingen .

58) Wächtersbach . Waldenburg Walkenried . Warstein .

D) Den. Wermelskirchen Wilsdruff .

G1 D C | 2150

DD G5

C5 O So

65 45 99 80 10

ten 1G

C2 Wm O i G 1

co © _ck

Passiva. Ga Reservefonds . S Special- Reservefonds Umlaufende Noten . Sonstige täglich fällige Ver- bindlichkeiten . . e 3282107 An eine Kündigungsfrist ‘ge-

bundene Verbindli(hkeiten L06550. Sonstige Passiva... + 146,588.

Sventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, tim Inlande zahlbaren Wechseln . d 295,521. Vraunschweig, den 31 August 1889.

sellschaft, sowie bei der Rheinishen Creditbank in Namens des Auffichtsrathes : Guldennoten (Schuldscheine) . , » Effekten . 753 076 D sident: Ft. l i : e '977 *) 8, 28 Wi Statuts: Hie da Die noch nit fälligen , weiterbegebenen inländis@en - - fonftigen Attiven . 949,277, „Wer an der Generalversammlung persönli oder | Wechsel betragen Æ 740,800. Das: Granit R 4 3.000.000 durch einen Vertreter theilnebmen will, bat die Aktien Die Direction der Frankfurter Vank. D Reser] E 953/218. eine Wowde vor der Versammlung bei der Gefell- H. Andreae. A. Lautenschlaeger. Der B LS Lilaafeubés Noten _ 2,8380009. saft oder bei einer der in der Einladung zur Ge- Die sonsti a tägli fälligen Ver- S neralversammlung bierzu bezeidneten Stellen vorzu- bindlichkeiten: g zeigen und erbält dagegen eine Stimmkarte. a. Giro-Creditoren Stellvertreter baben sich als scl{e urkundlich zu b. Ched-Depositen .

legitimiren. Die an eine Kündigungsfrist ge- bundenen Verbindlibkeiten. . 449,095. Die sonstigen Passiven .. 18,706 Weiter begebene, im Inlande ‘zablbare Wechsel :

D

pier, Wellwaaren, Leinen, Fla@®garn, Ô i

Eisenfabrikate) , mit Norwegen - Schweden ( Zeit mehr Aufmerkiamkeit gesenkt, sodaß Aus tau! [ch fabrifate , Nobzink, Zinkblecve , Phospf 2 und Verkehr auf diesem Gebiete zugenommen haben. | Kälber werden von den Landleuten vielfa verkauft,

ccmisde Präparate, Wollwaaren, Maschinentheile J N mit Rußland (Blei und Ei senfabrifkate, Portlande | | weil eie weitere Aufz ubt zu wenig lohnend E Bon Oftfries land und den Niederlanden findet seit Iabren

Cemen 1), mit Spanien (Woliwaaren, Leinen 1, Eisen- Ce en

waaren), mit Porti ugal (Gi enwaaren), 1 it Amerika | eli1ë zi emlid) regelmäßige Einfuhr t von Zu {t-Nin dv!eh

(Leinen), mit Asien, Cbina, Oft ftatt, wadrend die ôstlichen preußischen BDrovinzen ur Mat bestimmtes Vieh liefern. Die

Fa pan und X] tindien | _—_ L i 7 - . . L T (Zink), scwie mit Brasilien (Wollwaare n). Schafbal- 1E tung geht si etig zurüd. erLand- h ittel

Ueber den Holzhand n n 1€

H C2

[a | Æ |

15

mol Ile

E

O

O O (S D

—4 I. QO C

D

[29062] Status der Chemnizer - Stadtbank

in Chemniß

am 31. Auguft 1889. Activa.

l | | |;

p

1,400,661. 49,747,

S5 10

85 65

|

o Hz

Ueber denHande A A ea) wirthscaft, mi 8undGenußmitte

innerhalb des Reg ierung sbezirkes Oppeln läßt sid der dortige Hande lskammerberidt wie

Ê -

[29028]

Aïftiengesellshaft Liederkranz.

1 verwandte In | berictct die é Handeléfamme zu Op peln S ais: Die erste Hälfte des B Zeriditsfahres bot für den

Cafsa

oe,

Ordexntliche Generalversammlung Dienstag, den. 24. September 1889, Abends S8 Uhr, im Gesellshaftéhause.

Tagesordnung : 1) RNecbenschaftsberiht. 2) Wabl des Aufsichtsrathes und der Revisoren.

Maunheim, 1. September 1889,

Der Auffichtsrath.

[29045]

Nähmaschinen-Fabrik Karlsruhe

vormals Haid & Neu.

Die dietjährige ordeutliche Generalversamm- lung unserer Aktionäre wird Montag, den 30. September d. J., Nachmittags 3 Uhr, Le Direktionezimmer unseres Fabrikgebäudes s\tatt-

nden.

/ Tagesordnung :

1) Beratbung des Geschäftsberites und der Bilanz pro_1888/89,

2) Beschlufifafsung über Verwendung des Rein- gewinnes und Ertbeilung der Entlastung an Dircktion und Aufsic{tsrath.

3) Wabl eines Revisors pro 1889/90,

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berectizt, deren Aktien min- destens eine Woche vorber aur deren Namen einge- schrieben, oder bei der Gesellschaftskasse, bei dem Bankhause Karl Aug. Schneider in Karlsruhe binterlegt sind.

Karlsruhe, 2. September 18839,

Der Aufsichtsrath.

[29046]

Nähmaschinen-Fabrik Karlsruhe

vormals Haid « Neu.

Die Herren Aktionäre der Gesellschaft werden zu einer aufßerordeutlichen Generalversammlung auf Montag, den 30. September d. J., Nach- mittags 374 Uhr, in das Direktion2zimmer unseres Fabrifkgebäudes hiermit eingeladen.

Tagesordnung : Bes(blußfassung Über Abänderung der Statuten.

Zur Theilnabme an der Generalversammlun, sind diejenigen Herren Aktionäre berechtigt, deren Aktien mindestens eine Woche vorher auf deren Namepy ein- geschrieben, oder bei der Gesellschaftskasse, bei dem Bankhause Karl Aug. Schneider in Karls- ruhe binterlegt sind,

Karlsruhe, den 2. September 1889, 5

Metallbestand A 195,818.77. Reichskafsen- 12,370.—.

E Roten anderer

Banken. . 49,500.—. Sonstige Kafsen-

Dee. 1B P6P. Wechsel Lombardforderungen

Effecten . Sonstige Activen

# 268,814. 89 3,361, 718. 64. ‘996, 781. —. 287, ‘958. 16.

765, 731. 86. 910,000. —. 127,500. —. 500,000. —.

43,322, 87.

Passiva. Grundkapital . Reservefonds . .

Vetrag der umlaufenden Noten Sonstige täglih fällige Ver- bindlichkeiten . . ° An eine Kündigungsfrift ge- bundene Verbindlichkeiten , 3,721,500. —. Sousftige Den j L 78 ,681. 68. Weiter begebene und zum Incafso gesandte, im Inlande zahlbare Wechsel # 840,525. —.

h

[29060]

Stand der Badischen Vank

am 31. August 1889. Activa.

4 229 509/12 10 570|—

109 200|—

18 616 388/88 867 009|—

259 778/94

1 535 811/44

25 628 258/38

Metallbestand . . NReichskas\enscheine . Noten anderer Banken Wechselbestand . Lombard-Forderungen Effecten . ¿ Sonstige Activa .

d

E

Passiva.

9 000 000|— 1534 380/18 12 558 500/— 2 133 594/64

Grundcapital

Reservefonds. . i: Umlaufende Noten .

Täglich fällige Verbindlichkeiten An Kündigungsfrist Verbindlichkeiten . Sonstige Passiva . .

o

gebundene E Q zaniss Á 125 628 208/38

Die zum Incafso gegebenen, noch nicht fälligen deutshen Wechsel betragen A 3 031 758,09.

Der ‘Auffichtsrath. .

M Die Direktion des Leipziger Kaffeuvereins.

Die Bewig.

Direction. Tebbenjohanns.

[28929]

nachfolgenden Mitgliedern besteht :

Rittergutsbefißer Otto Boysen, bei Darkehmen, als Vorsitzender,

Rittergutsbefißer vou ilcke

sißender, Kaiserlicher Contre-Admiral

glied,

Lifsomitz bei Thorn, Königlicher Domäuenpächter

Neuendorf b. Reppen, Fürstlicher Domänenpächter, Li Landwehr A. Brandenburg ader b. Rosenberg (Baden). Berlin, den 31. August 1889,

„Germania“

Der Verwaltungsrath:

Boysen, Vorsitzender. We

[28928] Die mit einem etatsmäßigen Jahr

600 M dotirte Kreis-Thierarztftelle des Kreises

(28916!

Ei..uai,me pro Monat August. Durcschnittlih pro Tag und Wagen

| 29079]

burger Fabrikate) suckt, läten Deutschlands tücbtige Agenten.

ausweisen können.

8) Verschiedene Vekauntmachungen.

Wir bringen hierdurch zur öffentlihen Kenntniß, daß der Verwaltungsrath unserer Gesellshaft aus Krumpohl bei S{loppe, als stellvertr. Vor-

von Hacke zu Berlin, als kontrollirendes Mit- Rittergutsbefißer E. von Donimirski auf

rath, Lieutenaut a. D. F. Stolle auf Amt

Sagel- Versicherungs-Gefellschaft. Die Direction :

auf Kleszowen

- auf Adlig-

a. D. Graf

und Amts-

eutenant der auf Bronn-

ndland.

e8gehalte von

habers erledigt.

Köln, den 28. August 1889 von

[29052] Commerz

Activa. Cafsabestand

quiers . B S Sigerhäit| arlebn gegen Sicherheit Effecten- s a ; ; Hypotbeken- Bestand . Bank-Gebäude . Angekaufte Coupons

Grundcapital . Res erve-onds Ï Special-Res serve-Fonds .

Rückständige Banknoten. Giro-Conten

legte Gelder . Accept-Conto .

Creditores

: Die Direction.

Allgemeine Berliner Omuibus-Actien-Gesellschast.

1888S . 155 481. 65 M 42. 950 S,

Cigarren - Agentur.

Eins der ältesten und garre es N Hamburgs (Importen und bessere Ham- zur Ausbreitung seiner Kundschaft unter Privat-Konsumenten, in den größeren

Guthaben bei Banken und Ban-

Passiva.

Bei der Bank auf Kündigung ber

Diverse hiesige und auswärtige

Euskirchen ist durch den Tod des bisherigen In- Bewerber um diese Stelle wollen sich unter Bei- fügung ibres Lebenslaufes und ihrer Qualifikations- Atteste binnen 6 Wochen \chriftlich bei mir melden.

Der Regierungs-Präfident. Sydow.

- Bank in Lübeck.

Status am 31. Auguft 1889.

M 9338 181.

M.

763 254, 2 733 340. 3 006 409.

1 373 428. 129 000. 100 000.

4 182.

1 920 000. 192 000. 71 451.

4 500.

4 129 764.

334 726.

397 051. 99 E 1 280 307, 42

1889

é 171335 55 S,

H

45. 30 ck,

Rur solche Persönlichkeiten belieben ihre Adressen einzureichen, die

Adrefsen unter F. 06226 an Haasenstein & Vogler A.-G., Hamburg.

ch bei aus8gebreiteten Bekanntschaften in den besseren Kreisen, über ihre Respektabilität und gute Stellung

Lichtenstein .. 3) Lüneburg . ) Meerane Offenburg . Nudolsiadt ) Saarbrücken ) Shwelm ) Wurzen . s

) Altenburg Amberg . »)) Bauten . . Böblingen ) Bonn

) Brandenburga.

Burgstädt . Danzig Deimold Düren Ebersbach . Eisena... Eisenberg . Elbing ) Elsterberg . Erfurt Eßlingen Falkenstein i. V. 2) Flensburg 3 Freudenstadt . 4 Oa 75) Glauchau . 7 Greene

D ait ut n

1c

Greiz

Großenhain. . 79) Guben ....

80) M -

81) Halle a.

a8 Harburg . s

83) Heidelberg , -

84) Heidenheim

85) Fbbenbüren . .

87) K.

87) Kamenz . - 88) Kannstatt .

89) rue

90) Kassel .

91) Korbach .

92) Krimmitschau . 93) Langenselbold

S -# 0

H.

mrr rap R R P N D N IO O O O DO O O O EO

ck O

E

m D A D V I A I A pi pr

aud: Jani Do D

Q!

E

1

1D A A D A

DO S

amma ml lle

—m M

I IaalaranllarnnlSlwol Iaolorlealerell al

Wollin Zöbliß 7) Zichopau j 148) Zweibrüdcken 24 Zusammen . . 366 6298 1835 4463

Von den vorstehend benannten Gerichten haben, soweit dies hier ersichtlich ift, die jenigen von Freudenstadt, Lügumklofter und Wollin im August 1889 zum ersten Male Bekannt- mac ungen aus dem Musterregister publizirt.

Von denjenigen Urhebern, die in Leipzig Muster und Modelle niedergelegt haben, find

4 Ausländer (2 Oesterreicher mit 8 plastisczen, i Schweizer mit 2 plastishen und 1 Belgier mit 12 Flächenmust ern).

Gegen den Monat Juli 1889 hat im Monat August 1889 die Zahl der Gerichte um 32, die der Urheber um 40, die der Muster und Modelle um 1504 (496 plastishe, 1008 Flächen- muster) zugenommen.

Fm Vergleih zum Monat August 1888 war im August 1889 die Zahl der Gerichte um 17 größer, die der Urheber um 30, die der Muster und Modelle um 755 (— 78L plastische, + 26 Flächenmuster) Éleiner.

Seit Eröffnung des Musterregisters (1. Aprii 1876) sind im „Reichs-Anzeiger“ Bekannt- e über 783 387 neu geschüßte Muster

ezw. Modelle (224 813 plastishe und 558 574

Sictenmuster) veröffentliht worden, darunter

387 von Ausländern niedergelegte (von Oester- reihern 3211, Franzosen 856, Engländern 215, Spaniern 21, ord-Amerikanern 19, Belgiern 44, Norwegern 10, Shweden 7, Ztalienern 2, Schweizern 2).

Ueber die Absatzgebiete Oberschlesiens

meldet der Handelskammerberiht für den Regierunas- bezirk Oppeln, daß der lokale Markt eine wesentliche Veränderung gegen früber avch dieëmal nicht gezeigt. Vie Konsum- und Absa zverbältnisse bewegten sich in nocmalen Bahnen. Der Verkehr an der rufsis{-polnis{en Grenze lcidet noch immer unter den im Bericht pro 1886 gescilderten Ver- hältnissen. Die Käufer aus Polen wollen sich ncch immer nit in der früheren Anzahl wieder einstellen, wenn auch eine Besserung Dank des günstigen Standes der rusfis{en Valuta (inger ist. Im

Frúbjabre drohte der oberschlesischen Koble in dem Eisenbahn-D ireftion8bezirk Bromberg eine nicht un-

4

omm R H ODRNNIOII S M A

9

1 1 1 1 1 1 1 1 1 il 1 1 1 1 1 1 1 1 1 X 1 1 1 1 J E 1 E 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 4 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 ] 1 1 1

E Hmm H H ck

D G!

e folgt aus: Die uberall verivätete Ecnte und die Störung der- selben dur Regenwetter rüitelte ten S étreidebandel aus seiner Letbhargie auf ge ciner fieberzaften Er- regung Plaß mate, ; Ende Aug! E auf bem Wiener Saatenmarkte eine mangelhafte Ernte De Westens korftatirt wurde. Eine felde d onjunftur Latte ratürlich den flottcsten Gesczäflsgang im Ge- folge; iür Obers dlefien waren die OHinterländer wieder einer Ein fubr geöffnet, und es sind Umsätze zu verzeihnen, die an Beständigkcit und Hôbe den günftigsten Perioden früherer Jahre ü anrei fen dürfen Die Müblenindustrie hatte ein etwas besseres Gescäftäjahr zu verzeibnen, als es das Sabr 1887 war. Das Eeschäst in „Jet Oel- fabrikation war in dec ersten Hälfte s{leppend, spâtec dagegen eiwas E da die Navê preise in Folge _der (lebten Ernte stiegen. Im Steuer- bezirk Oppein waren 18838 84 Wee znereien mit 1072 859,79 S Stc1 Uern verzeichnet, 1887 so mit 1 259 57 9,00 6 Steuern. Die Einnabme an Steuer bat sich demna um 1886 689,25 F vermindert. Das Gescäfstéergebniß in der Destiüationsbrance bli eb noch binter dem bercits ungünstigen Ref ultat des Vorjahrés zurück, Es wurde 1888 ungefähr ein Drittel weniger Waare umge?eyt als 1887. Der Verbrauch an Kunstwein hat sih auf der bisberigen Höbe erbalten, weil tiefes Getränk den theuren Branntwein am nächsten ersezt. Die Getreitestärke- fabrikation batte einen ctivas vergrößerten Absatz zu verzeihnen, während für die Mälzereien das ver- flossene Jahr kein so günstiges Geschäftsjahr war, wie 1887, Der Verbrauch an Malz ift auf 274 078 Ctr. gegen 212467, und das prodì uzirte Bier auf 730 800 1] gegen 560 009 11 des Vor- jahres ¡zu schâßen. Die NRübenernte war eine ret belangareiche. Der Dur] chnittêertrag von den Nustikalfelderu belief fsich auf 170— 180 Ctr. pro Morgen, der der größeren Dominien sogar auf 200—230. Dagegen war die Qualität eine geringere; es wurde 17 °/o weniger Ausbeute erzielt um 3 höôber und erbielten fi ziemli ftabil. Die Absatverhältnisse tesserten nch während des ganzen Bericht8jahres zuschends. Produktion und Umsa ay an Cbokolade und Zuckerwaaren wi-sen gegen das Vorjabr eine kleine Besserung auf. Der Konsum von kaukasishem Petrolerm bat au in dem Berichtöbezitke eine Zunahme erfahren, während der Verbrau des amerikanischen Petroleums in demsclben Verbältniß nachgelassen hak. Der Umsaß speziell in Ungarweinen ift gegen das Vauyabr 1iccht zurückgeblieben, aber au nicht wesentlich besser ge- worden. Ueber den Getreidebandel im Regierung8bezirk Hanau sagt die dortige Handelskammer in ibrem Bericht pro 1888, daß

Die Zuderpreise waren |

| gegen das Borja br erhöhter; | der Vilder- und Spiegel rabmenfabrifation wird als

s | im In-

1zhandel Dberslesiens das wenig erfreuiihe Bild es Jahres 1887, wogegen in der zweiten H aifte die ersehnte Besserung eintrat. Der Absaß in Gc? ‘weben 1S Hotleiften, Robr und Draht war wiederum ein

ter Geschäftsgang in

S276

r =

weniger _günj tig nd die Dex Um]iay in Zeichen- und Compto! r-Utensilien, sowie feinen Holz- waarcn war ein befriedigender. Cellulo?e foante, wenn aud) zu etwas weihenden Preisen, \cwobl wie im Auslande gut abgesetzt wer- den. E ven Aba vou Sue bes steben noch immer die ung jünfstige Zoll- verhâl tnisse mit Desterreich-Ungarn und Ri 1ßland, jedo) mate nd im (Gan: n ein besserer Aba gegen 1887 bemerfbar. Die Fabrikation von Möbeln hat eir befriedigendes Refultat gehabt. Der Ge- [&äftêumsaß der im Bezirke bcfindlihen Fabrik von Waldwollen und Koniferenpräparaten (Kiefer- nadelcrtraft u. \. w.) war ctwas größer als im Vorjabre; die Preise jedoch haben keine nenners-

ertbe Veränderu: ¡g erfabren. Ueber den Sau d des Holzhandels im Regierungsbezirk Münster i. W. schreibt der dortige Handelskamrmerberit, daß die Anforstung der ôden Haid eflähen nur langsam fori! reitet. Allerdings bot früßer auch die ungünstige Lage des Holzgeschästes hierzu wenig Anregung. Inzwischen Haben aber die Ve rhältnifse eine We ndung zumBessern genommen. DieS teigerun g der wirthschaft - lichen Thätigkeit, ver r allem in der Kohlen- und Eisen- industcie, „rief im Jahre 1888 eine lebbaftere Nach- frage na Holz hervor. So fam es, daß dessen Waldpreife beträctlich stiegen. Namentlich an aünstigen Orten wurde Kiefer:- und Eichengruben- bolz theuer bezablt, Eichenstarfkolz erreichte fast die Preise der besten 7er Jahre wieder. Au die

Bude erzielte als Schwelien- und Schneid- wie als Brennholz einen böberen reis, Manche Holz- handlungen sind mit Sägemüblen ver rbunden. Jn 31 Grubenbolzge\chäften und 69 Sägereibeirieben des Bézirks wurden 1888 zeitweise 1006 Ardveiter mit einem Lehn von 769 007 4 beschäftigt. Kleine Handlungen und Nebenbetriebe sind bierin richt mit einbeariffen. Ein Theil der Sägercien besorgt nur Lobnschneiderei.

zur riedenstellend bezeichnet ;

Resultate der Hol fabrikation.

au

Uebec die Industrie der Steine, Erden

und der daraus gefertigten Waaren entnehmen wir dem Handelskanmmerberi&t Oppe [n pro 1888 folgendes:

Die Produktion an Kalk konnte in Folge des lang anhaltenden Winters erft fp: ¿t in vollew Um- fange aufgenommen werden, fand daun aber flotte Beschäftigung. Der Absay war etwas ‘arder als

von