1889 / 214 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

erscheinen. Die Aus2fstattung der Novität war wie immer eine glän- zende und zeugte von künstlerishem Geshmadck. Residenz-Tbeater.

Die Aufführungen des Pariser Sittenbildes „Fernande“ füllen gegenwärtig die Räume des Residenz-Theaters wie in der besten Zeit. Direktor Lautenburg ist daber in der glücklihen Lage, einen genauen Termin für die Aufführung der nächften Novität noch lange nitt feststellen zu können.

Central-Tbeater. r Dora, wele von ibrem Unwoklsein wieder vollftändig bergestellt at ihre Rolle in dem gegenwärtigen Revertoirestück „Leichtes wieder übernommen und tritt morgen Abend zum erften Am gestrigen Sonntage war das Haus

ift,

Blut“ ]

Male wieder als Lilli auf.

abermals ausverfauft. Das Kaiser-Festspiel in Görligt.

Das von Dr. Wilbelm Falckenbeiner verfaßte deutshe Fest- spiel „Hobenstaufen urd Hokenzolern oder Kaiser Rotbbart's Erwaten im Kvrffkbäuser“, weldes im Wilbelm-Theater zu Görlitz von dortigen Bürgern dargestellt wird, bat bei der erften Aufführung am Freitag, den 6. d. M, einen großen äuferen Erfolg gehabt. Die Diebtung selbft ift in Folge ibres allzu auêgeprägten Strebens na naiver Verständlichkeit niet frei von mantdberlei Sbhwächen. Der Eifer und die Hingebung jedoch, mit welcer dieselbe dargestellt wurde, erwarben si aliseitige Anerkennung. Aub die reite Ausftattung mit bistorisch- aetreuen Kostümen fand gebübrendes Lob. Die Stelle der Ouverture vertritt ein „Hobenzollern-Festmarsh“, von O. Oesterreich, eine ge- diegene musikalis$e Komvosition,.

Mannigfaltiges.

Die Wappen Ihrer Majestäten des Kaisers und der Kaiserin. ebenso der Reichsadler, die Kaiserli&en Kronen 2c. find nunmebr ra den Entwürfen des Ober-Hofmeifters Freiherrn von Mirba& vollständig neu festgeftellt worden und weisen ganz erhebliche Abweicungen be¡w. Richtigftellungen gegen früber auf. Es ift in Folge dessen xotbwendig geworden, eine bildlide Darstellung derselben zu verôöfentliwen, wel@e bis auf das fleinfte Detail korrekt ausgeführt ist. Die dazu erforderli&en 13 Vlätter sind von dem Köriglichen Hofararerr R. Otto in Farben ausgeführt, und is der Druck und Verlag des Werkes der auf keraldiscem Gebiet bekannten Firma C. A. Starke, Königlicher Hofl:eferant in Görlitz, übertragen worden.

Se. Königlie Hobeit der Prinz Friedrih Leopold bat das Protektorat über den Hundesportverein „Hektor* übernommen. Der Prinz ift, wie sein Grofvater, der boch!elige Prinz Carl, ein Fadfkenner und Freund des PHundesports und wird in seinem, zur Zeit noch im Umbau befindlihen neuen Heim in Glienite au selbît Rafsebunde balten. Der Prinz bat zuglei auch das Protektorat über die große internationale Jagd- und Hunde-Aus- stellung übernommen, weiWe von den buntesportliben Vereinen Deuts({lands unter der Führung des „Hektor“ im nätften Jahre bierfelbst veranstaltet werden foll.

Das Affenbaus des Zoologishen Gartens hat eire sebr werthvolle Vereierung dur& die Arsbaffung von 2 Orang-:Utangs, eines âlteren grofen und cines jüngeren fleinen Exremplares, erbalten.

unter deren sich bier zum ersten Male ein Paar Zuckervögel befinden. Von einheimischen Thieren, welche den meisten Besubern wobl nur dem Namen na@ bekannt find, seien bier noch der Gartershläfer und die Fleine gelbe Haselmaus genannt, welche jetoch leider noch ziemlich scheu Änd, sodaß man sie nicht immer zu erbliten das Glück hat. Wir können es nickt unterlassen, bier hervorzubeben, wie sehr das Bestreben der Direktion des Zoologishen Garters anzuerkennen ift, aud die Thierwelt unserer Heimath den Besuchern vorzufübren, welche zur Zeit weit weniger bekanrt ift als alle möglichen Thiere fremder Länder.

Wir werden um Veröffertliburg folgender Bekanntmachung ersu&t: „Die diesjährige Generalversammlung des Stif- tunas-Vereins des Civil-Waisenhauses findet Mittwoch den 23. Oktober d. J., Nachmittags 4 Uhr, im Anstaltéhause Neue Königstraße Nr. 122 —- in Potsdam statt. Die verebrliben Mitglieder des Vereins werden zu derielben mit dem Bemerken ergebenft eingelader, daß die Rechrungen der Civil-Waisenbauskafse für das Jahr 1888 für die stimmbere{tigten Herren im Anstaltssaale in den Tagen rom 1. bis zum 15. Oktober und am Tage der Sißung felbst vor und während derselben ausliegen werden. Potédam, den 30. August 1889, Das Civil-Waisen-Amt.“

__ In Frankfurt a. M. findet am 21., 22. und 23. September die zweite allgemeine Versammlung des Deutshen SGrift- steller-Verbandes ftatt

Der VI. Deutsche TisGler-Tag findet vom 22 —24. Sepr- tember in Hamburg ftatt. Hiermit ist eine Fah-Auëstellung ver- bunden, die auf dem Gebiete der Hamkturgiscken Gewerbe- und Indusftrie-Ausftellung stattfinden wird. Nath den bisberigen Anmel- dungen zu schließen, wird die Ausftellung einen grofen Umfang annehmen.

Thiere im Garten eingetroffen ,

Danzig, 7. September. (W. T. B.) Der 6. Vereinttag des „Deutsckéen Vereins gegen den Mißbrauch geistiger Getränke“ wurde heute bier abgehalten. Nachdem bereits gesiern Vormittag eine Beratbung des Vorstandes stattgefunden hatte, wurde Abends $8 Ubr eine zablreih beute Volksversammlung ver- anftaltet, in welcher der Abgeordnete Rickert - Danzig über die bauéwirtks@aftlihe Erziebung der Mädben aus dem Volke und Pastor Hirs - Lintorf über einige praktii@e Erfabrungen aas den Trinkerbeilanstalten spra. Heute Vormittag 10 Ubr wurde der Vereirétag im Bildungs-Ver-inshause unter dem Vorsit des vormaligen Botschafters von Keudell eröffnet. Der Ober-Präsident von Leivziger begrüßte die Versammluna im Namen der Staatêregierung, der Ober-Vürgermeister von Winter im Namen der Stadt Danzig. Der Vorfißende theilte hierauf mit, das der Geschäfteführer des Vereins, Lammers - Bremen, unerwartet am Erscheinen verhindert sei. Darauf wurde die Rech- nung für 1888 auf den Leri&t ter Revisoren genehmigt und vom Pastor Hirs ein einaebtender Bericht über die secentreite Wirksamkeit der Trinkerkbeilanstalten erstattet. Die Ausfübrurgen des Letteren führten nach längerer Diskussion, in welcher auch die beabsichtigte Erri&turg eines Trinkerasyls für West-

bereits vom vorigen Juriftentage beantragten Entmündigung gemein- \chädlich&er Gewobnbeitstrinfer, ¡u wünschen sei. Um 1 Uhr wurde der Vereinstag ges{lofsen.

Breslau, 9. September. (W. T. B.) Nath einer Meldung der „Breslauer Zeitung“ aus Zabrze if während der Vornahme von Stattarbeiten in der „Konsfolidirten Redenbütte* die Esse eingestürzt, welde das Welltlehdab des Blehwalzwerks dur{- bed, Zwei Personen wurden getödtet, 3 verletzt.

Ueber die Kataftropbe in Antwerpen liegen folgende weitere Telegramme des „W. T. B.“ vor:

Artwerpen, 7. September. Der Minister des Innern if bier zur Besichtigung der Unglücksftätte eingetroffen und hat dem König telegrapbisch Details über die Kataitropbe beriGtet. Der König und die Königin baben dem biesigen Bürgermeister tele- grapbisch ibr tiefes Mitgefübl mit den Opfern des Unglücks ausge- iprochen Die Zeitungen eröffnen Subsfkriptionen zum Besten der Verunglückten und deren Angehörigen.

Antwerpen, 8. September, Abends. Der König traf beute Naáimittag 2 Ukr in Bealeiturg des Ministers des Innern De- volder bier ein, besuchte mebrere Hospitäler und die darin unter- aebrachten Verwundeten und trat um 5} Ubr die RüCreise nah Brüffel an. Die Bevölkerung begrüßte den König mit sympatbishen Zurufen. Des Feuers in den Petroleumlagern ift man jeßt vollständig Herr geworden.

Turin, 7. September. (W. T. B,) In Folge mebrfa{er Besprechungen bei dem Deputirten Trompeo in Biella ift der Strike derTuGbmacher imStrona-Thal friedlib beigelegt worden. 3000 Arbeiter werden am Montag die Arbeit wieder aufnehmen.

Der erfte ausführli&e Beritt über die großen Erdbeben, von welchen Japan in den Tagen vom 28. Iuli bis zum 3. August beimgesu&t wurde, ift jeßt eingecargen. Der Gouverneur von Kumamoto, Ken, meldet, daß der Mittelpurkt des Erdbebens der Berg Kinpo war, wesilich von Kumonto, Haurtt- ftadt der Provinz Higo. Dieser Verg gebört zu der Kette von Vulkaner, die in Verbindung ftebt mit dem Berge Aso, dem berübmtesten Feuerberg Japans. Der Kinpo bat aber bisber noch nie gespieen. Am Montag, den 28. Iuli, war das Wetter angenehm TüELl, aber bei der Aberddämmerung war der Himmel von blaß- rothen Wolken verfiastert, und die Atmosphäre wurde sehr \{wül. Ungefäßr um 10 Minuten nach 11 Ubr Nahis wurde ein tonneräbrnlites Geräush vernommen. Zu derselben Zeit fing die Erde an gewaltig zu beben. Da die Bewegung eine ungewobnte war, so fingen man$e der Bewohner an si anzufleiden, während Andere aus ibren Häusern kerauseilten. Viele von ihnen wurden von den ftürzenden Bäumen und Mauern zermalmt. Nicht weniger als 53 verschiedene Erdstöße wurden verspürt, zumeist in den Kreisen Schaga Takanami, Mount Kirpo, Kami, Tunaki und Akita. Es bielt \ck@wer, von den entfernteren Gegens- den verläflite Meldungen über die Anzakl der verlorenen Menschen- leber und über den Wertb des vernihteten Eigentbums zu erhalten, aber es wird angenommen, daß wenigstens 600 Menschen ge tödtet und 3009 Häuser gänzli oder ¡um Tbeil zerstört wurden.

zum Deutschen Reich

M 214.

Erste Beilage

s-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Montag, den 9. September

1889,

der in den deutihen Münzstätten bis Ende August 1889 stattgehabten Ausprägungen von Reim

Deutsches Reich. Nebersiht

Unzen.

Nickelmün

zen Kupfermünzen

Goldmünzen

Silbermünzen

Ein-

1) Im Monat Auguft 1889 sind geprägt roorden in:

Doppel- fronen

Kronen M E

d &

Halbe

Kronen

Ce e

SUns*

iervon auf f rfstücke

Ti atre- nung S

Zwei- marfitüde b

K

marfkitüe

Zwanzig- Pfennige tue

M

Fünfzig- prenntg- stüde

M

d

Zwanzig- pfennigitüde

._ Zebne pfennigfitüte M

-Q 070 ch 78 979

Zrveis-

Fünf- Divets vfennigitüde

vfennigftüde A

vfennigstüde E

J

O ) e L N

1)

E. München . . - Muldner Hütte Stuttaart L Karlsruhe . .

10 546 200 80 640F)

10 546 209 80 64

[T A E E

39 100\—

50 161 49 168 249 60

C A S ( N C D O 1 S S N O

A U O fee N I - 0A Dans)

n - Z

l | M M p Gas

Hamburg. . - - - Summe A

1d 626 840

852 031 100/476 294 299/27 969 925

10 626 840 1035023350

9) Vorber waren geprägt*)| 1 3) Gefammit-Auéprägung | 1

S6 657 TaOfI76 291 290/27 969 925 10012109515

1012 700

1045650120174

a enl de. O O f R

4) Hiervon wieder eingezeg. 5): Bleiben . #11

+4) Im Mai d. I. ) „Reicbs-Anzeiger*“ vom 12, Auguft

*) Vergl. den Berlin, d

861 645 240 2 364 898 730 M aufgevrägt.

en 7. September 1889.

Handel und Gewerbe.

Berlin, 6. Septemb Butter, Käse und S ihaftébutter Ia. 109—112

do. abfallende 900—95 #, Lands, 80—83 „#6, Pommerice 80—83 é, Sennbuttier —H, do. Landbutter H, e G Margarine 45—75 Á# —- Kale: eiz iber 65—T5 M, do. Ost- und Wests- A, #6, Quadratmagertäse 25—30 „#6

Galizisde 70—74

Fmmenthaler 85—90 #, Bayeriî

rreuttider Ia. 65—T9

Êr.

ch mali.

Butter :

S{@lesiiche

75 293 05027 960 210

Amtlicve Preisfeststellung Hof- und Gencsen- #6, Ta. 105—108 é, IIsa. 101—104 #6, Preußise 85—90 #, Neybrücer Polnis&e —,— #, BaverisDe

178 999 334 6178 990 334

6 865 178 983 469] 7

35 717 922 80

S a

30

03 179

26 470 916 60

p d

[G

C) bes L Ne

5 C Fs L O

SE S I

| :

J —A Qo 20 9 c [A]

35 717 922 80

13 002 523|—

|

1 [Ey +ck

3003179

7 20 783

26 639 157/20

Col S O —4

p S m, # F C O S

F

30

5 ol

O é

ol» O O D

|

L O clo S

22 715 399 80

[B = O =Z|[%

7 20 3 003 171 30

25 638 373

Ou

O

\

1889 Nr. 189.

452 236 864,30 M

Hauptbuwhalterei des Reihs-Schazamts. Biester.

inarbeitete, und

i ® -.

‘ate verbürgen.

U

eine weitere

I

J 24 LPÞ

80— 85 M, S{weizer

des auf das

Holländer | die

zwar

Reichs-Swatamt ¿23 Erlafes

Dr. L n graf-Mannkbeim,

bereits vo t steben di . Errei&t bat er das dur die von ibm in Verkehr

ndêmarfen, welche die Reinheit und Feinbeit der tamit gedeckten In dem ablaufenden Verbandéjahre illionen Marken zum Verkauf gelangt.

Eingabe

zu

einer Verordnung,

Kafkaozolles auf Kakaofaktrikate, e

wies der Gef Ire: . Verband

darauf bin, wie wi&tig es fei, in allen

nthuws fh rechtérerständigen Rath nit

vor dem Entstehen dieses Ge- gesetten

nd

Der Verbandtêtag an den boben Bundeërath und

rihten, worin die Notb- betrefezd MRüd- auêégedrücki wir? und seine Anwendung für äftsführer des Verbandes,

C7 (e

bes

wird. |

42 692 661,90

Gestern fand lung der Deuts gencmmen. In den Gründungë-Comités, Man ich{reib Der Verkebr auf der immer im

angenommen werden Geldverhältiniff

als der Zinésag,

Statuten-Ertwurf wox

Zunehmen begri nd Lal woll-, Manufakturwaaren und Wollgeschà

Bedeutung baben, ift

dem

in Hamburgs die konstituirende Generalversamm- en Levante-Linie start. Der vorgelegte urde mit einicen unwesentlihen Aenderungen an- ersten Aufsichtêrath wurden die Mitglieder des ¡rem Direktor Hr. Iotanre® t der „Frarff. Zta.“ aus M

Messe zu Ni\chni-N

4 ce ck. en, Und

cli,

fonnte. Von Zablungs-Ei au jeßt roch nichts it fangen jedo an, insofern mie

S E) O T S Q St. Petersburger Vorbilde folgend, fi

» c

h l s de Nadte verburgerte Merschenschaaren lagern feitdem unter freiem 2 eere E Zeit nur gering war, wird dur diese neue Erwerbung in willkom- } die Verwaltung solher Anstalten und wiesen aub darauf bin, das | Himmel ; die Notb ist grof. Weitere Erdstöß: werden erwartet, und Fragen deë geistigen Eige

mener Weise vermehrt. Au sont sind in diesen Tagen neue | eine geleßliGe Regelung der eins{läcigen Fragen, namentli der | die Berölkerung ift im Zustande böchster Angît.

E R

Wet terdberi ptember, _ Donnerstag: Unsere Frauen. Lustspiel in | Sänger-Gesellshaft „Bogner-Kittel“ aus dem Inn:

5 5 Akten von G. von Moser und F. von Shönthan. | thale. Auftreten der Wiener Duettisten. Brillante

Aafang 7# Ubr. | ISlluminatica des ganzen Garten-Etablifsements 39 000 Gaëflammen, Lengalishes Licht 2c.

Voranzeige. Sonntag. den 15. September: Er-

Die Zakbl der sogenannten antbropoiden Affen, welcke in der leßten | preußen berührt wurde, zur Annabme einiger leitender Grundsäße für

(W. T. B.) Die Getreidezufuhren be- Auguït dis zum 6. September: englischer englisce Gerste 472, fremde 2374, —, englischer Hafer 1843 fremder fremdes 59 608 Sad,

Z

(sì

12 * L) n tgr

Wetterbericht

tes D f a «o

0% cl m 4

=

Lw]

4 l,

4" di

40)

Stationen. Wetter. Stationen. Wind, | Wetter. Wallner-Theater. Dienstag: Zum 156. Make.

Celsius

5°C, =

Tempe ‘atur in 9 Celsius Temperatur

(G in

E L

Bar. auf 0 Gr. u. d. Meeressp. red. in Millim.

S e SSE 2 m S= m Iu E 1 ——ch ZES = = D A A2 S2 r 2

F, i

d

W

(G

Mullagbmore | Aberdeen . | Cériftiansund | Kovenbagen . | Stodbolm . | Haparanda i. | Moskau . . | Cork, Queens- | 10, Cherbourg

6'Regen

2 bededt

2Nebel _ 2\wolkig ftill' wolkenlos till balb bed. WNW 1 beiter NNW 1/'Regen

Mullagbmore Aberdeen Christiansund Koverbagen . Stockboim g ire Z t. PeterSdorg. Mosëfkau . Cork, Queens- P Cberbourg . Helder . , S mburg Swinemünde Neufabrwaffer Memel Varis Münster. .. Karlsruke . . Wiesbaden . Müncken Cbemnig e Wien …….. Breslau . Fle d’Air Nizza

1) Natts wenig Regen. 3) Natts Nebel. 4) Nebel. Regen.

S B00 oR R Q Q S br

s O

14:5 as.

O S O

5

r ts

219

cs s C

11) I . l“) tet £

MMNNNNDN N M0 N N O D

n

F

( 3

NW

n L

P n

p p p pud O A I O5 S

M O 2A

L

Li I

g L C

28

3 balb bed. 2 Dunít 1 wolkenlos 1Dunît

still Nebell)

ftill halb bed. | 1 beiter 2) 2 wolfenl.4) 4 Nebel

till wolfenl.5) | 2'halb bed. 4 bededt1€) 3'wolkig 3\wolkig?)

ftill Nebel l1ibedeckt 2'bedecckt

[YTCY]

e

D O

O Q V

Hn Le

e

[5

V LVUS VOOVOVOVLVL

f

I Li

V (N

S O8S

S

Hamburg .. | Swinemünde ! Neufabrwaffer! Memel Münfter. .. Karlêrube .

| Wiesbaden

' München

| Chemrig Der. Wien. Breélau. ..

S... 4

xe 1

er

è

n

S

wi

ry _

11-1 —)

E euischer 2 T jer unter dem Bornib de Der Verband sucht seit der von ibm vertretenen

M NNN N A D N M M Ne

2 wolkerlos |! still dedeckr |

1 bedeckt

1 wolfig till Regen?)

3 Dunfl) till beded1“)

2 Regen?) till bedeckt |

3 wolfkerlos

1 woltenlos | 3 beiter

V0 V

(N

G O O O8

=1|—1—I

N

f s w/

764 764 762 766 766 766 T6 767 765 764

13 12 11 14 13 15 13 16

18

“88

OB86S O6 C) V

Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Ge'ells®&. Berufs-Genofsenscharten.

C - 4 Ae z É MWochen-Auêwetse der deutschen Zettelbanken. Verschiedene Bekanntmachungen.

V C) [W) O

V6

. Steckbriefe und Untersuhungs-Saten. Z ; 2. Zwangsvollstreckungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl. Verkäufe, Vervachtungen, Verdingungen X.

f "S , en s Le T L A , . Verloo’ung, Zinszahlung 2. von öffentlichen Papieren.

00 Io

Sa O0

1) Thau. 2?) Thau. ® Tbau. ‘) Thau, *) Gestern Atend Regen. *) Regen. 7?) Thau.

Uebersiht der Witterung.

Uebersicht der Witterung. E Eine flade Depression, von Süd-Osten kommend, Gin barometrisbes Minimum ift auf dem Ojean | lies über Central Deutsbland, daselbst Regenwetter wesilich von Irland erschienen und scheint nordwärts j Sette varcieer, v Mi O Plans AUO E E Cie erbo die Lttenuerac | Depression fieben die Regenfälle, weldhe geftern ien sérasb aus meist óstliber Riétune, das Wetter | Vestdeutihen Binnenlande ftattgefunder, sowie die duréEnittli®d fübl, vielfa neblig und stellenweise } E ar ugs der Naht zu FriedriGshafen und beiter. In Deutschland baben vereinzelt geringe | 5 bie ittliG 7 E ist tin Central-Guropa StiederslIge attgesnnben. | durchs{nittlich nahezu normal. L | S DeutsGe Seewarte. | DeutsHe Seewarte.

E E E E E R T T "E E R E T R] R R R R I ———

Theater - Anzeigen. Deutsches Theater. Dienstag: Fauft’s Tod.

S : Mittwo%: Faust. L. Theil.

Königliche Schauspiele. Dienstag: Opern- | Donnerstag: Die Stügen der Gesellschaft. baus. 170. Vorstellung. Sardanapal. Großes Sreitag: Fauft’s Tod.

Ballet in 4 Akten und 7 Bildern von Paul Ta- glioni. Musik von P. Hertel. Anfang 7 Uhr.

Sc@ausvielbaus. 181. Vorstellung. Die Frau vom Meere. Sgauspiel in 5 Akten aus dem Norwegischen des Henrik Ibsen. (Autorisirte Ueder- fetzung.) Anfang 7 Uhr.

Mittwo&: Opernbaus. 171. Vorftellung. Hans Heiling. Romantisde Oper in 3 Akten und einem Vorspiel von H. Marschner. Dichtung von Eduard Devrient. Anfang 7 Uhr.

Séauspielbaus. 183, Vorstelurg. Die Rangau. Séauspiel in 4 Akten von Erckmann-Chatrian. Deuts ven Carl Saar. Anfang 7 Uhr.

?) Seit _früß Regen. ) Gestern Nam. S E und Untersuchungs - Sachen.

Steckbrief. | deuts. _ | heller ut.

| B

Residenz-Theater. Direktor: Sigmund Lauten- burg. Dienstag: Fernaude. Sittenbild in 4 Akten von Viciorien Sardou. Deuts von Eduard Mautner. In Scere gesezt von Sigmund Lauten- burg. Anfang 7j Ubr.

Mittwoch u. folgèe. Tage: Dieselbe Vorstellung.

Leßte Woche der Opern-

Berliner Theater. Dienftag : Der Schwaben-

ftreich. Mittwoch: Der Kaufmann von Venedig. Vonnerstag: Der Schwabenustreich.

Belle-Alliance-Theater. Dienstag: Zum 10. Male. Professor Klint. (Svärfar.) S&wank in 4 Akten von Gustao of Gejerstam, für die deutie Bübne bearbeitet von H. Hattendorfk. In Scene eseßt vom Direktor Sternbeim. Anfang des | ocerts 6 Uhr, des Tbeater3 74 Uz5r.

Im berrlihen Sommergarten: Sroßes Garten- Coucert aurg:fübrt von der uniformirtean Musi?- Kapelle des Belle-Alliance-Theaters (32 Mann), unter Leitung des Kapellmeisters Hrn. Hirs. | 47. Gastspiel der Erften rufsishen National-Sänger- | u. Tänzer-Gejellshaft, Iwanow“, Auftreten der Tyroler

29568 Steckbrief. S l Segen den unten beschricbenen Commis Siegmund Asfanas, am 29. Oftober 1869 zu Berlin geboren, mosais, zuleßt in Berlin wobnhaft, welcher flüchtig ist. ist in den Akten I. Is. 370. 89 die Unter- subungshaft wegen Untershlagung verhängt. G wird ersucht, denselben festzunehmen und in das nier suchung2-Gefängniß zu Berlin, Alt-Moabit Nr. 11/12, abzuliefern. :

Berlin, den 2. September 1889. e

Königliche Staatzanwaltscaft am Landgeribt. ;

Beschreibung: Alter 19 Jahre, Größe 1,55 m,

Redacteur: J. V.: Dr. H. Klee. Berlin:

Oeffeutliche Ladung. 1) der Musketier, Sboster Franz Wilbelm Vom- beck, geboren am 28. Dezember 1849 zu Rheda, zuleßt wohnhaft auf der Wöste bei Rbeda, 2) den Musketier, Oekonomieverwalter Jobann Constantin Bernhard Ioseph Ignaß Lapp:

Verlag der Expedition (S chol z). [29716]

Drudck der Norddeuts@en Bubdruckerei und Verlags- Anstalt, Berlin SW., Wilbelmstraße Nr. 32.

Vier Beilagen (eins{lie7lih Börsen - Beilage).

Tessing-Theater. Dienftag: Fedora. S$au- spiel in 4 Akten von V. Sardou. Deuts von Paul Lindau.

E a E. “apia in 3 Akten von V. Sardou. Vorber: Die ulreiterin. Lustspiel in 1 Akt von Emil Pobl. F

75—85 #, Limburger 42—d0 75—85 M, Limburger 4—N c R E E c ; Sémalz: Vrima Western 17 °/o 41,50 Æ, reines, in Deut! : : ? rb Fat n Toll: | versteift und anziebt. 5 E : Schmalz: Vrima Wettern 1 ' entgehen zu lanen, der ja s O i unfer er ita iebt ember. (W. T. B, An der Küste 1 Weizen- irt á0 5 n Deut land raffini M s teien Fälle nt, urch Vernacbläisigung deëselzen groze LoRdon, i. Sér : Fett, in Amerika raffinirt 10,50 o, N einschmecckende Q clitäten S cnccteta, fei ole wenigstens hätte eintreten können. | [adung angeboten. 4500 G Tendenz: Butter: Nur reinsmedckende D707 gp E Aa cifen für raffinirte 9 i p 112 6 Preis Landbutter nominell. rp : l a r R I R M He voni 21. con Hoftutter bedangen böbere Preise. Landdukler n Waare sowie die internationale Zuderkonvention gaben Anlaß zu bes trugen ta e Ene p e 571 5 : Betzen 2229, T c i L, f lehrenden Vorträgen : N Weiz Trage. n : der Marienburg-Mlawkaer Ei?en- l (al L L RE . 9 A g . Sia 0B R .- .— L C T A (e F Orts YnaitT Z 2 ê [ 17 051 L Berlin, L S ar Sabersfv. 3; abn betrugen im Monat Auguft cr. nh provisorischer Fesiftellung A Orts. Englis@e tel : tal n ien t von Lt , a8 77 E50 y r Festitellung Ha. S S Di ebl 9 194 Æ#, Ia. Kartoffel gegen 177 650 G na provijoriicer Se bme i ŒSlaëgow, 7. Septemker. (W. T. B.) Die Vor öf inter-Salî f tipi toffelmehl 19-15 e n L itbin wenizer 18 750 Die definitive Einnahme m| Sslaëgow, l. e E TOV öffnung der Winter-Satson. Erftes Gastspiel der tofelstärfe und Mehl 1595—175 #, feu toielnt f 1888 betrug 184 066 Roheisen in den Stores belaufen n, Bel 4 E Da, Ce D 5 Ale on E und Parität Berlin e, gelber Syrup i Na bet dei Aufsihtératb ter Aktiengesellschaft für | gegen 1009 149 Tons im vortgen Jahre. Die Za de Alexander Bifson und Antonie Mars. Deut Ervort 24—244 #, Capillair Syrup : M, NaQ der vem den unt SGwerte von den Direk- | befindlichen Hochöfen 83 gegen 86 im vorigen Zabre ie: Lan, A O. Ader 8. Male. | irefti i Zer Ga : Rum-Couleut- | Sisenindgzcie zu S Rom, 8. September. (W. T. B.) Der „Tribuna® zufolge Otto Girntt. av mt h E : Bier - Couleur 35—s6 388531 st | würde die Nationalbank, um der Banca Tibverina und der , - R L E i T s 4 + 0 2 n E Dn im ¿ L iat 288 é 7 DIe I ils 4 L R wnr hung B. 4 bedeckti Arfang 7t Ubr Dienstag: 35 36 f Ä 5 «e do. sefunda 25—30 H, Weizen- | Gescäftsjabr beträgt der Da S ivie S n iner Escomvtebank? eine Subvention von 30 bis 50 Millionen f sangs f î : c MER e atn E 5 Nea Ten ActIgen von i DDd - -- eELUP E Sa “e ; ? Ert ttoT 1177 nact z F) S 2 Nebel Mittwo u. folade, Tage: Madame Bouivard. | Sesangêpofse ia 4 Aktcn von _W. Mannstädt. “eint 37 : alîo gégen ars n iy ; da S SEL L eiter die Gesellichaft verbir- | gewähren zu können, ibre Girfulationémittel um mindeitenS 2 E 2 Dunfi x i i 4 si v Stef s I ext s V A C) ck +5 s 2 J is î d L 15n M Cn c \ - F n S it n n Ar Do Reoaft ung etn o 2? wolfer R E Direktor Gal Ren Salis Tue lags [leihe und Sélesis&e 41—42 #, Schabe-Stärle 32—34 , Mais- | weil dur den Ausland der Koe ionen Lire echöben Me E e Unlinicdn festgesetzten Ge- 5 7 2 - . g - - Tz 2 - rin r au o 7 u 1TN g t n 4 t rof g L - ; s nter BerfidhkGticurg ter übliden Abschreibungen, der Seneral- ozentige Perav eung T E He L, 9 : stil wolkenlos in 3 Aten nav dem Französisben von Franz | Mittwoch: Dieselbe Vorftellung. : Victoria-Erbien 17—20 #, Kocerbsen 17—20 #, grüneErbsen | wird, unter D rüdsitigurg er üblichen E E) hr verlangen. ustimmung der Regierung stehe noch au Lo 1 Regen Wallner. Die Grammatik. Posse in 1 Akt naG 50 e Futtererbsen 15—16 #, Leinsaat 23—25 #, E Aan rp L E Stcmmaktien zu vertbeilen . September. (W. T. B.) it ies T eige Tram G U C A E r A „tel 29—28 M. do. fleine 20—30 H, gelber Prioxitatt- Zeil UND 0/0 L E E o: m c Yan Nerbandlungen wien der Vanca aitonazlc un? L dem Französischen von Franz Wallner. Adolph Ernfi-Theater. Dresdenerstraße 72. tze 38—50 M, do. mittel 32 A Ee A D T Sn Stuttgart bat si unter ter Firma Gesellf@aft Ferdanb unger E anes Jui E A Dienstag: Zum 20. Male: Flotte Weiber. nf 18—24 #, Kümmel S oben 21—23 M, breite Fabrikation diätetis@er Produkte, Cd. Loe! N a, A der Banca Tiberina einen Kredit von 30 Millionen Victoria-Theater. Dienstag: Stanley in | Sesang2vofse in 4 Akten von Leon Treptow. weten 16—1/ s mländisGe O bnen 20-51 é, galiziscze ). eine Kommanditgefell\Gaft auf Aktien mit einem Gr!amnu:k- ge H erfte Hypotheken sihergestellt wird, damit die . . - e s . s ”_ _ z c? ck x Fl La nen 95— 25 É IRCArt? C S RE E E f V 3 D C0 E i i ur [l D n& gen S 1 San Ee u L DUders “vou Alex, Rote M lia 7 Ur Er E iren: E “Bohnen 17—19 4, Hanfkörner 17—18 , Leinkucen T E E ter Zittauer Mas&Sinen- | Vanca Tiberina ihre Verpflichtungen gegen die Banca iv po [u Mos;kowsfi und Rich, Nathanson. Musik von C ap in D o E r 10 %, Roggentleie 10 #, Raps- tn der ESeneralrersammlung d ittauer La ¡CT n lösen und die Bauarbeiten in Rom und Neapel vollenden 3 S Sl: U . “s D s , E A A c R Set: en U , L E ut E R L Ee G 2 z d r L m olen und Ie HUWAISc e B Ie É S ¡t ea S L. Aasans E E E E O. neliet 38—4 42 M, to. flauer 36—40 , es g vi and ti at i e n e. Die Banca di wird demgemäß allen ibren Ver- ï E E E E E a Le A6 N Lei Partien eihe die racte Dividende ron 163 °/o genehmigte, Gt, nat bi, y 14 ä DT, ee ne La I Alles ver 100 Eg ar Babn Tei Partien w eie L Lu e Ex : s ctt Ne t li&feiten nattotmamen sz Nt Ä - e arti 4 . o Or E. ee 19—22 co Le G D Ma ftand eiren Gesctästtau rung, wie Cr ett Deli Cn L d O S Mittwoch: Dieselbe Vorstellung. Urania, Anstalt für volks3th. Naturkunde. on mindestens 10 000 kg. S Lrcllfaît ch niét dagewesen. Na tem Geschäftsberidt der New-Vorkt, 7. September ( i Biesiag : Vou des Sehe tio zut Monde, Der X19. BVerban S mo TLIDIneT Et und Warperei Fürth (vorm. H. C. c ‘Ée O: Fri Î î adti f l î ag L E . s : : L 1‘ ( eaen 7 838 020 Vel. in der Bo (e; i Friedrich - Wilhelmftädtishes Theater. | v--=--5=«——EEEER 7a LITOneO e: ami Müller) in Fürth bei Chemni _ beträgt E L Sivi E 9598 959 Doll. in der Vor Dienftag: Mit neuer sft S : Fabrikanten Otto Rüger 59 357 #& Nah 33 201 „6 Abs@reibungen werden 5 “/o 9 g g Ausstattung: Zum 4. Male: Familien-Nachrichten. reinem Bestehen (Jaruar mit 50000 % auf das jeyt 1 Million Mark betragende Akti: g e S Ee r =- 1 E C. s 1e benu : jt i eines älteren Stoffes von Wiliibald Wulff "und | 5 bt: N e : DOROs dadur E vertbeilt. 13 Eduard Pohmann. Musik von Herrmann Zumbe, Verlobt: Frl. Hedwig Wattepne mit Hrn. Dr. Anforterungen des I 12 In Scene gesezt von Iulius Frißs&e. Anfang See L a L ne S 2 17 n6 : jiller mit Hrn. mnasiallehrer Dr. Ha N Dee Concert-Park bleibt für die Theaterbesuer Drabeim (angenau—Berlin). _Frl. Agnes da 2 d gef ; Fasterding mit Hrn. Fabrikbesitzer Otto Ziesenis . geöffnet. D 3 M S Z A MittwoŸ: Zum 5, Male. Kari j (Burgdorf). Fel. Klara Fub8 mit Hrn. Ma- H. Zumpe 3 n. Operette von S gr Kret! £mer (Breslau). la S T4. aadalene S{warzer mit Hrn. Pastor | - ies i i000 Doleipo Sri Gebhardt (Delfe). S i i&mwarz, kraus, Stirn bo, | [29664] Steckbriefs-Srneueruug. | en F L Dr E n f e i es Statur mittel, Haare i Zer p - P Nui ul c B Schulsge | felde ¿ulett wobnba l In R eda, Verebelibt: Hr. Hermann Horn mit Frl. Klara | Augenbrauen dunkel, Augen dunkel, Nase breit, Der gegen den Buchbizder Dan 56 R. S. egen | werden beshuldigt, als beurlaubte Reservisten ohne Helff (Pößneck) Hr. Apothekenbesiger Fris Mund groß, Zähne gut, Kinn etwas spiy, Gesidt | aus Kottbus in den Akten C. 3. 2 A. S: atliche Erlaubniß auêgercandert zu sein Uebertretung Pobl mit Frl. Elisabeth Pauser (Elbing). F länzlid, Gesichtsfarbe auffallend gelb, Sprache | Hochverratbs und Vergebens ee A Se S6 | gegen S. 360 Nr. 3 des Strafgeseßbuchs. “taa g A E E [29569] deuts. Kleidung: kbeller karrirter Sommeranzus, | Drdnung erlafsene Stedbrief vom ©. Dezember 79 E Diet elben werten auf Anordnung des Königlichen (Elberfeld). Hrn. August Lünfer (FuchésEwanz). “Ges, den unten beschriebenen Commis Ab aham Besondere Kennzeichen: icielt und wird nohmals erneuert. S Tad Amtégerichts bierselbft auf den 14. Januar 1890, Hen. Dr, Arthar Beer (Leivzig). Eine s O a uli 1866 zu London geboren, | Verlin, den 6. September 15. its Vormittags 10 Uhr, vor das Königli®e Scöffen- Torr: Hin. Willem Gieios (Derlin), S ult in Berlin wohnhaft, weler flüchtig | Der ÜntersuGungsriWler des rg oa zeriét, Zimmer Nr. 1, zur Hauptverhandlung ge- 5 5 S j 7 Á 0a ®, zu chICTLLI e 7 S = e irie U Z , ns M Ul’ Gra R A, Dek, Pim it, ift in den Aften I. Ia. 370. 89. die Unter- | [295686] Stebrief. RZ n Seil lad F taialkhen Landgeri&t Berlin I. | laden. : L Krc 5 Theater. Lieut. Fabarîius (Karl8rube). E Hrn. Bürger- S ¡I U l Rot! zur U tzrichlagung vere ! Gegen den unten beihricbener Bädtermeiiter Sri | Landgerihtsratb am König Landger Q | Rei nentis{uldigtem Ausbleiben werden dieselben Saison. meiïter Bernert (Ratibor). Hrn. Walter R wegen Beibüife zur Unter?! @lagung p früber in Létenberga, zulegt in Berlin, | Ébriefs-Erledigun | Zuf Giriaáb. bex nah V 472 der Strafprozeßordnung enf tspi ? Fris | angt. c erli D | L 10 ift «inden: Alten _1L | (29567] S :Erledigung. a T ROG Se E eva ten Male. Ein Maskenball, (Renz gr. E 3 Sas „iu De _ |BENS Bie ü terfuu ja Den. AEn etrügiten | R A E Kürschner Revert Schulz wegen j von dem O Mao Grä s vabit S 2 abzuliefe 254. 89 die Unter]uQuags R _LED x B e t ! felì 91, August 1882 ausgestellten Aae.) Gestorben: fr. Qberiöriser q, U Meoitt Ar io Baukerntid_ nud Betruges verhängt. Es wird Os, | Dieb mter 21. ugu Ra E aa | nale wein i: Mittwoch: Die weiße Dame Gattermann, geb. Schröder (Ballenstedt). Fr. S R Strartemmaltidaft am Landgerit I. | den x. Pallokfat zu verhaften in das Unter- } Akten I. IV. b. 755. 89 23G, 2/99. © n | erne wee den 3. September 1889. äglih: Bei günf e ilippi ief i Î Königliche Staatsanwaltschaft am Landgeri *. | den 2. E L M ; 2 abzuliefern. | öniglihen Amtsgerickt I heda L a M HT Täglich: Bei günftigem Wetter vor und na& der | Rechtéanwalt Philippine Kiefe, geb. Weil (Tü- Beschreibung: Alter 23 Iahre, Größe 1,89 m, | fubungs-Gefängniß zu Alt-Mo O [des Vatven Stecckérief wird zurückgenommen. Königliches Amtêgeri@t. ="" a; c S : r Sttar TAta warz 18, Stirn: kret Berlin, den 4. Septem®ò 899. era! JeCLUTIE] IULES 8 : des Sommergartens, großes Doppel-Concert. Anfang | Wolf (Lithausdorf). Fr. Lina Busse, geb. Statur schlank, Haare schwarz, fraus, S | E suGun: x Berlin, den 4. September 1889. C. 9+ Ubr, der Vorstellung 7 Uhr. o ee O L E ne vollständig, Kinn oral, Gesicht oval, Gesichts: | __ bei dem ies E ten E l S ac ia af (Berlin). Hr. Rentier Jalius farbe gesund, Spraße deuts und engl nnter | 13 Menz 1854 zu Ictsinn, Größe 1,66 m, | [29688] Vekanumahng. M542 g - - B: nzu und 10g © 5 Grz - ' 3 O Î mi Dienftmaad Louise roline i ; Peisker (Berlin). Hr. Maurermstr. G. Wichert O 2 s [ Der binter die Vienstmagd Tz 1887 e:- | Aufgebote, Vorladungen u. dgl. (Trebbi Fr. O ç Di grauer Gründerhut. : der S & Augenbrauen blond, | Anding aus Gotha unter dem 4. März 158( et , rebbin). Fr. Oberlehrer Elisabeth Die, li, Bart blonder Schnurrbart, Augenbrauen blond, | em lctits 45 1882, e geb. Reineck (Wilbelms8haven). Augen blau, Nase gewöhnli, Mund T ete fes [29583] G O itändia, öbhnli si ngit edtgt, A R Cr E „S s Rat 2 ( 5 vollständig, Kinn gewöhnli, Gesicht läng er e a. S., den 3. September 1889. In Sathen des Rentners Baillen zu Gernrode, rund - 2 s 2gerih G } : Königliches Amtsgericht. rode, Beklagte, wegen Hypothekkapitals, wird, nah- [29687] Steckbriefs-Erneuerung. M dem auf Antrag des Klägers die Beschlagnahme der Der unterm 18. Januar E Ar L Ti der A gebörigen Erundstücke, als: Rudolf Cohn, geboren am 19. Itovember 5 s n 2 Aulde E D i P T t auf der Schmöke mit den darauf errichteten (J. Ie. 24. 88.) erlaffene Steckbrief wird hiermit Baulich{keiten Nr. 98 zu Wienrode, erneuert. b, 2 Mcrgen 102 Ruthen vom Plane Nr. 48 Berlin,

land raffinirt 46—49 4, Berliner Bratenschmalz 48,00—53,00 46 Die Terminzuckerpreise im Veraleih zu den Pr 9, September. Zémalz: Bei etwas abgeichwädten Preisen erhielt sich rege Nach- : : L : Die Einnabmen enaliide Malzgerste 14 592, fremde —, e A ck Li va e 44 im t 1888, m : iti ¡2er Cavillair 223—234 Æ, do. gelber 215—22i S, : D S Baus 8 mit dem 30. Juri beendete 4 beiter Endlich. Lustipiel in 1 Akt von Dr. Otto Gi ¡uZer Cavili : Hum Een A S ilen Ea t L | i : a t Zum 27. Male: Leichtes Blut. i enlo —28 #4, Weizenstärke (großstüdck.) 40—41 #, ! ; I l da 25 He t f, d E a Der O O fatieiE - Trofidem 2 wolkenlos In Vorbereitung: Madame Edouard. S&wank | Direktor Emil Tbomas. 2s 20—21 M, Reiéstärfe (Strablen) 453—47 i, do. (Stüdcken) 43 | dert war, ibre Werke vollauf im Eetriebe ju erbalicn. rof | Le U s MLCID L Saite bi B S I De er E Vi zen 1 f tie Stamm- 15 13 | Karinu. Operette in 3 Akten. Mit Benußung Es wird ersut, denselten festzunehmen Und | Pallokat, D ülf î s îu lezten Male. Ein Maskenball. (Renato: Sgr. | „Mann (Wülfel). in das Unters Ange Berlin, den 2. Septemter 1889. E : lb qu a Ns : h Abtheilung 83, zu | BVorsteliung, Abends bei brillanter elektr. Beleuchtung bingen). Fr. Partikulier Luise Nauditb, geb. ti L mber 1889. E Nase lana, Mund gewöhnli®, D ersu@unzérichter : De E Ge baz Zähne roll Pre oie R ci ov )Gesihtt er igt n Staat2anwaltihaft bei dem Königlichen Landgerichte I. biete Indi E dung: gelblih grauer Rod Wo “E 2) Zwangsvollfstreckungen, dranec Grütaderhut ; Statur unterseßt, are bellblond, Stirn gewöhn- lassene Steckbrief, Nr. 60 des D 7, ift âbne ¿ gewL2 1 : rs 2 i i rund Gesichtsfarbe blaß. Sprache deuts. Klägers, wider die Gewerkschaft Hercynia zu Wien- Akten V. R. I. 28. 88 a. 8 Morgen 27 Ruthen vom Plane Nr. 370b. Schwerin a. W. in den en U. R. I. 28. ö9. im Dorfe, Königliche

den 3. September 1889. : Staatsanwaltschaft beim Landgericht I.

(13085)