1889 / 215 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

\<äftéjahr 1888/89 auf 5 9% Herren Lamart$e & C°_ in

weit zu begeben bere<tigt, mindestens zum Nenn

Bezug8re{tes, na< wel<hem auf je 7200 ohne Dividendenscheine arithmetis unserer Gesellschaft in Zeig, Domherrnstraße ftempelung einzurei<{en.

[29701]

im Saale der Leipziger Jmmobi anfßerordentlichen Generalversammlung ein. Tagesordnung :

E Erböbung des Aktienkapitals. Abänderung von 88. 4, 5, 6, 7, 8, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21 der Statuten. Die Ersceinenden haben ih dur< Vorzeigung von Aktien oder Depotscheinen, wel<he von Be- Gesellsbaft oder von der Allgemeinen Deutshen Creditanstalt zu Leipzig

ausgestellt sind und in denen die Hinterlegung der Aktien mit Angabe der Nummern bescheinigt wird, bei dem Eintritt in die Versammlung als

börden, von Notaren, ron der

[29707] Activa.

Immobilien Novéant na Abschreibung Eisenerzgrube „Orne“ Abschreibung . Eifenerz-Concessionen . . Gerätbsaften nah Abschrei Dialctialen Cafsabestand . Erz-Vorrath . z Gon G Subrentions-Conto nah Abs{reibung Werthpapiere, Kaution L Debitoren . d

[29907]

Die Herren Actionaire der Berliner electris<en Beleuchtungs Actien Gesellschaft werden hierdur< zur ordentlihen Generalversammlung auf Montag, den 30. September, Vorm. 10 Ubr, na< dem Geschäftslocale der Gefellshaft, Beuthstraße 15 II., hierselbst eingeladen. i

Diejenigen Actionaire, wel<he si< an derselben betheiligen wollen, haben ihre Actien (Interims-

[29713]

Die am 5. Juni cr. stattgehabte ordentliche

Waldauer Braunkohlen - Jndustrie - Actien - Gesellschaft.

Vekanntmachung.

seine) spätestens bis zum 27. cr., bei der Gesellshaftskafse zu deponir Tage8ordnung : Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust-Rehnung per 30. Juni 89. Ertheilung der Decharge. Berlin, 10. September 1889. Der Aufsichtsrath.

Abends 6 Uhr, en.

Generalversammlung hat bes<lofsen:

Das Gesellschaftskapital wird um 150,000 A erhöht und zwar in 125

Actien à 1200 .% Es nehmen diese neuen Actien vom 1.

April diesen Jahres am

Gewinu und Verluft der Gesellschaft Theil und gelten von diesen Actien im Uebrigen

alle Bestimmungen, welche in £8. 6 Von denselben werden den

bis mit 11 des Statuts vorgeschrieben find. i / den Inhabern alter Actien 7200 Æ Nominalwerth ihrer Actien eine neue Actie zum Nennwerthe von 1200 4 zuzüglih 4 °%/ Stüd- zinsen vom 1. April diesen Jahres ab bis zum Zablungêtage.

zur Verfügung geftellt zur Zeihnung auf je

Die von den Inhabern alter Actien nicht gezeihneten nenen Actien ist der Aufsihtsrath ander-

In Gemäßbeit dieses Beschlusses fordern

Das Véezugêére<t muß bei Verlust des\elben

bei der Geltendma{ung ift der Nominalbetrag der z vom 1. Arril d. I. bis zum Z

ablunçêtage in baar geg Waldau, den 5. September 1889.

Leipziger Vaum

Wir laden biermit die Aktionäre unserer Gesells<aft zu einer

den 26. September d. J., Vormittags 11 Uhr, liengesellshaft, Promenadenstraße Nr. 1, in Leipzig statifindenden

am Donnersftag,

l : 3ftionâre auszuw Lindenau b. Leipzig, 7. September 1889.

Leipziger Baumwollspinnerei.

Der Aufficht

B. Limburger, Vors.

Bilanz der Hüttengesells<haft Novéant

am 31. März

# 53 000

E 271 070 11 500 000 105 572 05 11 786 10 671 38 425 93

3 269 57 fi

7 500

6 240'— 86 629 16 1 046 164 30

Meoyeuvre nah bung .

Res

Dur< Beschluß der

88 M 20.— pro Aktie Dieselte kann vom 1. Oktober d. J.

St. Johann a. Saar, de: 7. September 188 Die Direc

[29706)

Grundstü> und Gebäude-Conto Mascinen-, Geräthe-, Utens.-Conto 8 Bakbhnanlage-Conto Mobilien-Conto

Inventur-Bestände . BUEer:- Bora Affecuranz-Conto, vorausgez. Prämie . Caffa-Conto .., ., A

Conto-Corrent-Conto . .. Gewinn- und Verlust-Conto . .

Saldo-Vorteag Rüben-Cornto Rübensteuer-Conto Betriebs-Unkosten . Amortisations-Conto

[29708] Debet.

Activa.

Debet.

M S . . [115319 05 2306 38 131067 T8 13407 71 . P T7T80 50 2359 04 . [1363 30 . |__186 33

M S

29% Abschreibung . 11301267

10% Abschreibung . . . . 120659 47

5% Abschreibung . 4482186 10% Abschreibung . . 1226 97 | 452/05 | ] 14678/20 | 278|— | 1341/80 3928/27| 10052/67

310451196

. 0 |

M A

es

werthe.

ä alte Actien 1200 M neue Actien entfallen, < geordnet, mit doppelten Nummern-Verzeinifsen

Actien-Capital . Reservefonds I .

Creditoren E Gewinne und Verlust-Conto Tantième und Grati- | 5 9% Dividende .

Uebertrag Oa... L

Generalversammlung vom 31. August d. J. ist die Dividende festgeseßt.

om d, „ab gegen Einreichung des betreffenden Coupons bei den St. Iobann a. Saar in Empfang genommen werden.

Bilanz-Conto am 30. Juni 1889.

Gewinn- und Verlust-Conto.

wir biermit die Actionaire behufs Ausübung ihres auf, ihre Actien bei dem Vorstaude Nr. 5, in den üblihen Geschäftsstunden zur Ab-

bis 30. September cr. geltend gema<t werden, u beziehenden neuen Actien nebst 4% Stückzinsen en Quittung einzuzahlen.

wollspinnerei.

eisen.

srath.

[27153]

Die 8. T. Aktionäre unserer Gesellschaft

auf Moutag, den 16. September 1889, Etablifsement ergebenst eingeladen.

des erzielten Gewinnes. 2) Antrag auf Ertheilung der Decharge an die Verwaltung. Alt-Jauer, den 19. Auguft 1889. : Der Auffichtsrath.

[29715] Activa.

Zuckerfabrik Alt- Jauer.

Z werden unter Hinweis auf $&. 20 der Statuten zu der ordentlihen Generalversammlung Nachmittags 4 Uhr, in das Geschäftslokal in hiefigem

Bilanz-Conto per 30. Iuni 1889,

Tagesordnung : 1) Vorlage der Bilanz für das ahtzehnte Geschäftsjahr vom 1. Juli 1888 bis 30. Juni 1889 und Berichterstattung über die Geschäftslage, sowie Beschlußfassung über die Verwendung

Passiva.

k S M 543 741/61

571 819/12

26 879/83

3141 39

1 350

-

ashinen . : eili S Mobilien. . Pferde und Wagen

Cafsenbestand

Vorräthe. . . , Diverse Debitoren . Be

Grundstü> und Gebäude . e . ppotheke

1146 931/95

334044

| } 11851812

: | T 462 835/99

7 | |_205 64546

: | 11937 271/96 Gewinn- und Verlust-Conto per 30. Iun

Debet.

Actien-Capital

n . . .

| } Reservefonds : | Diverse Creditoren .

i 1889.

M

831 ¿oos

900 000 5 000'—

200 771/96

f | j

j

| 1937 271/96 Credit.

Verlust-Vortrag de 1887/8 Rüben und Rübenfteuer . B Abschreibungen . Betriebsunkosten

941 225 791 Verlust-Saldo

: 1587 208/29 Vorstehende Bilanz- und-Gewinn- und Büchern übereinstimmend gefunden. Güftrow, 22. Juli 1389.

E. Diesterdich,

gerihtlih vereidigter Bücherrevisor.

geführten

Der Vorstand.

E. A. Brödermann. B. Koch. L. Rudloff.

“É S 270 242 13} Gewinn für Zu>er und Melaffe .

erlust-Conten geprüft und mit den

Zu>erfabrik Güstrow, Actiengesellschaft. Der Auffichtsrath.

O. s : 0 P. Ehblermann. Genehmigt in der Generalversammlung vom 30. August 1889.

M [4

1 381 562/83

205 645 46 |

1 587 208/29

ordnungsmäßig

1889. Passiva.

# S 969 000 10 679 94 114930

: 20182 83 L 54 152 23 / Vertheilung: j ervefonds I . A6 2707.61

do. O :

cationen e 3 000.—

" 48 000.— 444.62 |

auf neue

1046 164/30 für das Ge-

9, tion.

Passiva. [8 220930 2925973 VENE U

A Actien-Capital-Lonto M 219600,—

Reserve-Fonds-Conto , 1330

Hypotbek-Couto . . . Conto-Corrent-Conto

| [310451 96 Credit. Á

M E 26773 53 . « 126201138 . . [105340'—

. [148517 05 | 18209 4653407789 560851 42

Actien-Zuckerfabrik

+10 10S" S>

Vilanz per 31.

Altengroitzscher Kohlengesellschaft.

März 1889.

- Eo . (550341 65 . . . 457 10 ¿e « D LORGO ON

u>er- und Melafse-Conto . ffecten-Conto .. BVilance-Conto , .

[29710]

Vortrag aus vorjähriger Betriebs - Einnahmen pro Zinsen des Erneuerungs-

Zinsen des Reservefonds A.

Activa.

Einnahmen. Gewinn- und VPerlust-Rehnung.

M A 6 s

Re<hnung 1350 61 Erneuerungêfonds

| Regelmäßige Nück-

236993 39 giiggen i; infen

9292 76 | 2E e | }| Reservefonds A - Regelmäßige Rüd>- E S Zinsen

1888/89

fonds .

Uebers <uß

Von dem Uebers<uß werden verwandt :

a. zur Verzinsung der s<webenden Sud

b. zurStaats-Eisen- babnfteuer

140879 62

1350.61) =

Außerordentliche Pensionékafse Eintrittsgeld der Verwaltung Naczablungen

Nawzablungen fürd. Beamten ,

¡ h Betriebs-Ausgaben pro 1888/89 .

. e 17464.52 2323.76

M 4406.66

« 1578.95 Bleibt Reingewinn

Verwendung des Reingewinns. Reservefonds B 1/29 (105633,13

Tantième 7 %/ von 10488252 Zuschüf M 1235,20 der Verwaltung , 3944.63

3615.70

Warstein-Lippstadter Eisenbahn.

1500.00 211.86

1711/86

Ausgaben.

H S

A S 107760 74 a

von

e zun

ontos .

Stamm-Aktien .

Tilgung des Betriebs-Ablösungs- 4 9% Dividende auf 750000 4 Prioritäts-Stamm-Aktien .. 4% Dividende auf 750000

Vortrag auf neue Re<nung

12926088 | . [111618/74/240879 62 111618 74

5985/61 105633 13

5214/13 7299/77

|

î

Ba

560851 42

Etgersleben.

An Caffsa-Conto . Banquier-Gutbaben . u 5 Diverse Debitoren E 3 ¿ Gebäude-Conto é Maschinen-Conto . Grundftü>é-Conto . . Koblenfeld-Conto . .

Schawt- und Stre>en-Conto Zivbentar-Conto Vorräthe- und Materialien-Conto . Briquet-Anlage-Conto . Geschirr-Conto

S S S

: 20714383 Altengroitz\s<, am 6. September 1889,

Der Auffichtsrath. Hase.

Per Actien-Capital-Conto .

- Brutto-Gewinn (zu Abschreibungen)

Credit.

é |

: 100000/

96750/— 3399/56 6994/27

| | | |

207143/83

bpotbeken-Conto . .. iverse Creditoren . .

Verausgabt bis 31, März 1888 Ausgabe

Betriebs-Ablösungs-Conto . Guthaben bei

Warstein . Debitoren-Conto Kassen-Bestand .

u-Conto Aktien-Kapital

Stamm-Aktien Stamm - Prioritäts- tien Vorzugs- Anleibe M 500000.00 davon no< niht be- geben ». 336000.00 é 202/19} Erneuerungsfonds Ae Reservefonds A. , Reservefonds B. Kleider-Kafse .

5 M 1601643.76 für Er- weiterungsbauten

pro 1888/89 , 110530.00

der

Sparkasse Ö zu

Rechnung). .

Vorftehende Bilanz wurde in der ordentli bmigt und beschlo hen Generalv

ippftadt, den 6, September 1889.

Der Vorstand.

W. Bergenthal. Kamp. Walded>.

Rückständige Dividende, Uebers<uß (siebe Gewinn- und Verlust-

. e 75000000 _750000.00

164000/00

7

96913 39 8764/66 10789/60 559/60 175/00

111618/74

1892820/99

} ; ersammlung vom 30. August d. Is. ene flen, auf die Stamm-Aktien sowobl als f di s itäts-Aktien ei Dividende vonek 9 u R meg L P r SEOR M e eis Vobuae reaus E O zahlung der Dividenden erfolgt gemäß $8. er Gef t8- PReigal Lane zu Lippstadt. S

neue Re<hnung vorzutragen. Die Aus- tatuten vom 27. September an bei der

M 215.

Zweite Beilage : zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußishen Staals-Anzeiger.

Berlin, Dienstag,

den 10. September

1889,

G: n

1. Ste>briefe und Untersuhungs-Sacen. 2.

3, Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

4. Verlootung, Zinszablung 2. von öffentlichen Papieren.

wangsvollstre>ungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

Deffentlicher Anzeiger.

5. Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Alfn-Gesellf. 6. Berufs-Genoffenschaften.

7. Wowben-Ausweise der deuts<hen Zettelbanken.

8. Verschiedene Bekanntmachungen.

5) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien - Gesellsch.

[27082] Vekanntmachung.

Dur $. 5 Absatz 2 und 3 des Gefeßes rom 17. Mai 1884 (Ge!-S. S. 129), $. 5 Absay 2 des Gesetzes vom 23. Februar 1885 (Gef -S. S. 11), L 5 Absatz 2 des ferneren Gesetzes vom 23. Februar 1885 (Ges.-S. S. 43) und $. 6 Absatz 2 des Gee setzes vom 28. März 1887 (Ves .-S. S. 21) ist der Finanz-Minister ermäctizt worden, die Prioritäts- Auleiheu der vexcftaatlichen Eisenbahnen, so- weit diefelben nidt inzwischen getilgt sind, zur Rü>- zablung zu fündiger, fowie au< dea Inhabern der Scóuldverschreibungen dieser Anleißben die Nück- zahlung der Sówuldbeträge oder den Umtausch gegen Staatsfuldverscreibungen anzubicten und die Bedingungen des Angebots feitzufezen.

Von tiesen Ermättigungen mate i in Betreff der nachfolgend bezeidneten Schuldverscbreivungen der Berlin-Stettiner Eisenbahn, nämlib:

1) der vierprozcutigen Prioritäts-Obliga- tionen LI. Emission (Pririlegium vom 18. August 1858), L : der vierprozentigen Prioritäts-Obliga- tionen VEZ. Emisfion (Privilegium vom

24. April 1867) 5 :

dahin Gebrauch, daß i< den Inhabern den Umtausch ibrer Schuldrershreibungen gegen Sbultversrei- bungen der 3¿prozentigen fonfolidirten Staatsanleihe jeßt unter folgeuden Bedingungen anbiete:

A. Für die umzutauscenden Schuldverschrei- bangen wird derjelbe Nennbetrag in Suld- verschreibungen der 3éprozentigen Tenfolidirten Staatéanleibe gewäbrt. i:

. Den Inhabern werden die umzutausenden S@uldvershreibungen mit den bisberigen Zinsarsvrüchen no< bis zum zweitnästen Zinsensälligkeitstermine der Obligationen be- laffen, also bis zum 1. April 1890.

Diejenigen Inhaber, wel@e diefes Angebot an- nehmen wollen, haben ihre dieëbezüglihe Erflärung bis eins<ließli4 den 30. Scptember d. Js. shriftli< oder mündli bei der Königlichen Eisenbahn-Haupt:Kasse zu Berlin, Leivziger: Plaß Nr. 17, oder bei der Königlichen Eisen- bahn:Betricbskafse in Stettin unter vorläufiger Einrei{ung der Obligationen abzugeben.

Berlin, den 15. Augusi 1889.

Der Fiuanz-Minister. von Scholz. ;

Vorstehende Bekanntmachung des Herrn Finanz- Minifters wird hierdur< mit dem Vemerken ver- öffentlicht, daß den Erklärungen über die Annabme des Angebots außer den ScbuldversHreibungen (Obligationen) selbst ein Verzeichniß, wel<es Nummer und Nenrwerth der legtcren entbält, für jede Gattung von Obligationen besonders, in_dop- pelter Auéfertigung beizufügen ist. Das cine Exem- yplar wird, mit einer Empfangsbescheinigung ver- schen, dem Einsender sofort wieder ausgehändigt und ist von demfelben bci einstweiliger Wiederaus- antwortung der von der Annabmestelle mit einem Vermerk zu versehenden Obligationen zurüczugeben.

Die eingereihten Obligationen können nach einiger Zeit bei derjenigen Kafsc, welcher sie vorgelegt worden sind, wieder in Empfang genommen werden. Sind die Obligationen dur Vermittelung der Poft eingereit worden, fo erfclgt die Nü>fendung auf demselben Wege unter voller Werthangabe, wenn eine geringere Bewerthung richt auëdrüdli< vor- geschrieben worten ift. :

Formulare ¿u der Annahme-Erklärunz und dem Nummern-Verzeiniß werden dur< die vorgenannten Kassen unentgeltlih verabfolgt.

Wegen Einreichung ter Obligationen zum Um- taus gegen 3èprozentige Staatëshuldv:ri@reibungen wird später das Erforderliche veranlaßt werden.

Berlin, den 19. August 1889. :

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[27083] Vekaunntmachung. i; Dur $, 5 Absag 2 und 3 des Gefctes 17, Mai 1884 (Ges.-S. S. 129), $. 5 Absay 2 des Gesezes vom 23. Februar 1885 (Gef.-S. S. 11), 8. 5 Absay 2 des ferneren Sesetzes vom 23. Februar 1885 (Gej.-S. S. 43) und S. 6 Absag 2 des (Be- seßes vom 28. März 1887 (Ges.-S. S. 21) ift der Finanz-Miräster ermächtigt worden, die Prioritäts- Anleihen der verstaatlichten Eisenbahnen, soweit dieselben nicht inzwischen getilgt sind, zur Rü>zablurg zu kündigen, fowie au< den Inhabern der SchuldversEreibungen diefer Anleihen die Rück- zahlung der Schuldbeträge oder den Umtausch gegen Staatéts(uldvers<breibungen anzubieten und die Bedingungen des Angebots festzuseßen. : Von diesen Ermättigungen made i< in Betreff der na@folgend bezeihneten Schuldverschreibungen der Berlin-:Hamburger Eisenbahn, nämlich: der vierprozentigen Prioritäts-Obligationen TTT. Emisfion (Privilegien vom 25. Juli 1870 und 9. Februar 1880) dabin Gebrau, daß ic den Inhabern den Umtausch ihrer S{uldvershreibungen gegen Schuldverschreibungen der 3} prozentigen kon- solidirten Staatsanleibe jeßt unter folgenden Vedingungen anbiete: A a Eür die um:utaushenden Schuldversreibun- gen wird derselbe Nennbetrag in Schuld- verschreibungen der 32 prozentigen Tonfolidirten Staatsanleite gewährt. . Den Inkabern werden die umzutaus<enden Schuldverschreibungen mit den bisherigen in8ansprüchen no< bis zum zweitnäcsten insenfälligkeitêstermine der Obligationen bes lassen, also bis zum L. Juli 1890. Diejenincn Inbaber, welche dieses Angebot an- nehmen wollen, haben ihre diesbezüglihe Erklärung

bis einscließli< den 30. September d. J.

«

\<{riftliß oder mündliS bei der Königlihen Eisen-

babn-Hauptkasse zu Berlin, Leipzäigerplaß Nr. 17, oder bei der Königli@en Eifenbahn-Betriebs-Kafse in Samburg, cder bei der Königlichen Eiscu- bahu-Haup!1kaffse in Altoua unter vorläufizer Einreicung der Obligationer abzugeben. Berlin, den 15. August 18389. Der Finanz-Minister. von Scholz.

Vorstehende Bekannimachung des Herrn Finanz- Miniflers wird hiertur& mit dem Bemerken ver- öffentliht, daß den Erklärungen über die Annahme des Angebots außcr den Sculdvershreibungen (Obligationen) seltst ein Verzeiwniß, welwes Num- mer und Nennwerth der letzteren entbält, in doppel- ter Ausfertigung beizufügen ist. Das cine Exemplar wird, mit eixer Empfangsbesceinigung versehen, dem Einsenter sofort wieder auëgehändigi und ift ron denselben bei cinftweiliger Wiederausantwortung der von der Annabmestelle mit einem Vermerk zu verschenden ODöligationen zurüc>zuceben. H

Die eingereichten Obligationen können naÿ einige Zeit bei derjenigen Kasse. r-elder sie vorgelegt worden find, wieder in Empfang genommen werten. Sind die O-ligatioren dur Vermittelung der Post cingercit werden, so erfolgt die Rüdficndung auf demselben Wege unter voller Werthangabe, wenn eine geringere Vewerthung nitt auëdrüdlih vor- ges>rieben worden ift. : ,

Formulare zu der Annahme-Erklärung und dem Nummern- Verzeichniß werden dur die vorgenannten Kassen unentgelil:< verabfolat.

Wegen Einrei&ung der Obligationen zum Um- tausch geacn prozentige Staatëi{uidvershreibungen wird sväter das Erforderliche verarlaft werden.

Berlin, den 19. August 1889. :

Königliche Eisenbahn-Direktion.

Vekantritmachuug. Absaß 2 und 3 des Gesezcs rom 34 (Ses.-S. S. 129), $. 5 Absagz 2 des 23. Februar 1885 (Ges.-S. S. 11), ¡aß es ferneren Geseß:s vom 23. Februar i.-S. S. 43) und S. v Aksaß 2 des Ge- ctzes vom 28. März 1887 (Ges.-S. S. 21) ist der Finanz-Minister crmê<tigt worden, die Prioritäts- Lunleihen der verftaatlihten Eisenbahnen, soroeit dieselben nibt inzwischen getilgt find, zur Rüd>zablung zu kündigen, fowie au< den Inkbabern der SwuldrersEreibungen dieser Anleiben die Rück: zahlung der Schuldbeträge oder den Umtausch geaen Staatss<uldverihreibungen anzubieten und die Bedingungen des Angevots festzu'egen. L Von di.sen Ermächtigungen mache ib in“ Betreff der nabfolgend bezeibneten Schuldverschreibungen ver Berlin- Anhaltischen Eisenbahn, nämli: der vierprozeutigen Prioritäts-Obligationen Litt. C. (Privilegtum vom 25. August 1875) da- hin Gebrau, daß ic den AInkbabern den Umtausch ihrer Schuldverschreibunges gegen Swuldvcrs@rei- bungen der 3F prozentigen C

U (T3) rk C5 C |

pi C

L konfclidirten Staats» anleibe jeyt unter folgenden Vediuguugen an- T1 5+ ¿4 die umzutausbenden Sculdvers{reibuns- wird derselbe Nennktectrag in Sculdver- cibungen der 3+ prozentigen ftonsolidirten atéanleibe gewährt. :

1 Inhabern werden die umzuiauschenden Sculdver’<reiburgen mit den bisberigen inéanivrücen nc< bis zum zweitnätsten Zinsenfällickeitstermine der Obligationen be-

lasics, alfe bis zum 1. Juli 1890.

Diejenigen Inbaber, wel<e dieses Angebot an- xcbmen wollen, Haben ihre dicsbezüglihe Erklärung bis eins@licliÞ den 30. September d. Js. {riftli mündli bei der Köuiglichen Eifenbahn-Haupt:Kafse zu Berlin, Leipziger- Platz Nr. 17 unter vorläufiger Einreihung der Obligationen abzugeben.

Bcrliu, den 15. Auaust 1889.

Der Finanz-Minifter. von Scholz. :

Vorstehende Bekanntniacurg des Herrn Finanz- Minisiers wird bierdur mit dein Bemerken ver- öffentli&t, daß den Erkiärungen über die Annahme des Ang2tots außer den Schuldverschreibungen (Obligationen) selbsi ein Verzeichniß, welches Nummwer und Nennwertb der letzteren enthäit, in toppeliter Arsfertigung beizufügen ist. Das eine Excmxlar wird, mit einer Empfangébesheinigung versehen, dem Einsender sofort wieder ausge! ändigt, und ift von demselben bei einstweiliger Wiederauë- antwortung der von der _Annahmestelle mit einem Bermerk zu verschenden Obligationen zurückzugeben.

Die eingereibten Obligationen fônnen nah einiger Zeit wirder in Empfang genommen werden. Sind die Obligationen dur Vermittelung der Post ein- gereiht worden, fo erfolgt die Rücksendung auf dexi- selben Wege unter voller Weittangabe, wenn eine geringere Vewerthung nicht ausdrü>li< vorgeschrieben worden ift. :

Formulare ¿zu dcr Annahmeerklärung und dem Nummernverzeihniß werden dur< die vorgenannte Kasse unentgeltli< verabfolgt.

Wegen Einreihung der Obligationen zum Um- taush gegen 3# prozentige Staatsschuldvers<reibun- gen wird fpäter das Erforderli@e veranlaßt werden.

Berlin, den 19. August 18899.

Königliche Eiseubahn-Direktion.

27284 j

(I urt 8. 5 Absay 2 und 3 des Gesetzes vom 17, Mai 1884 (Gej.-S. S. 123), $. 5 Absayg 2 des Gesetzes vom 23. Februar 1885 (Ges.-S. S. 11), &, 5 Atsay 2 des ferneren Gesezes vom 23. Februar 1885 (Ees.-S. S. 43) und $. 6 Absaß 2 des Ge- jetes vom 28. März 1887 (Ges.-S. S. 21) ijt der Finanz-Minister ermächtigt worden, die Prioritats&-

D 2 2

A ca

ta c

L A

U

7

120

(6

O

E

O

Anleihen der verftaatlihten Eisenbahner, soweit dieselten nit inzwischen getilgt find, zur Rüdzahlung zu fündigen, somrie aud den In- babern der S&uldvers{reibungen diefer Anleihen die Rückzahlung der Scbuldbecträge cder den Um- taus> gegen Staatts<uldvers<hreibungen anzubieten und die Bedingungen des Angebots fettzuscten.

Von diesen ErmäHtigurgen mode ich in Betreff der naGfolgend bezci&neten Schuldverschreibungen der Overschlesisheu Eisenbahn, nämiih:

1) der vierrroze-tigen Prioritäts-Obligationen Litt. W. (Privilegium vom 4. Septemter 1868),

2) der viereinbolbprozen!icen Prioritäts-Obli- gationucn, En:ission von 1879 (Privilegium vom 9. Jani 1879)

daßin G @, daß den Inhabern de Unitaus<® ibrer Schuldrer!<reibungen geaen S&uld- verscreibungen der 32 prozentigen fonsfolidirten

i

anbiete: : a. Für die umzutaus@enden uldvers@reibungen wird derselbe Nernbetrag in S@uidverschrei- bungen der 32 prozentigen fonfolidirten Staats- anleibe gewähit,

. den Inhaberin werden Sé&Sultver!Éreibungen Zinsanfiprüchen not Zinfenfälligkei:Etermine lassen, also tis zum 1.

B 4 welche

die umzutaushenden mit den biéberigen bis zum zweitnäcsten der Obligationen be- Juli 1890. Diejenigen Inkaber, ziescs Angebot an- rebmen wellen, Faben ibre tiesbezügliwe Erflärung bis ecin‘Wlieëli® den 30. Scptember d. J. iHriftlih oer mündli bei der Königlien Eisenbab,n-Haupt- Kasse zu Breslau, bei der Königlichen Eiseuvahu-Saupi:Kafse ¿zu Berlin, Leipziger Plas Nr. 17, oter bei ten Königlichen Eisenvahu-Vectriebs-Kafsen in Oppeln, Neisse, Kattowitz, Ratibor, Posen, Glogau und Lissa i. P. unter vorläufiger Einreichung der Dekli- gationen abzugeben. Z / Verlin, den 15. Auguit 1883 Der Finanz: Mir:ister : von Súolz. : e Vorsichende Bekanntmahurg dcs Herrn Finarz- Ministers wird bierdur mit dem Vemerken rer- öffentlicht, da5 den Erklärungen über die A1 des Angebots arß.r den Swuldvershhreibunge (Obligatioren) selbft obne die Zinss@einbogen cin Verzeichniß, welGes Nummer und Nenn- werth der leßteren cnthält, für jede Gaîturg von Obligaticner. tesonders in_ doppelter Ausfertigung beizufügen ift. s cine Exemplar wird, mit einer Empfangsbescheinigung rerseben, dem Einsender sofort wieder auégecbändigt und ist von demselben bei einstweiliger Wicderaugantwortur-z der ron der Annahmestelle mit einem Vermerkt zu verichenden Obligationen zurüdzugeben. Fermulare ¿u den Unna5me-Erklärungen mit Nummer - Verzeichnifien werden bei den vorbezeihneten Kassen unertgeltli verabfolgt. : “Wegen Einreichung der Obligationen zum Umtausch gegen 3iprozeniige Staatssculdvers@reiburgen wird ipâter »as Érforderlie veranlaßt werden. Breslau, din 21. August 1889 j Königliche Eisenbaßu-Dircktion.

D 08 Q Us

L

» L

00 N o £>p—

__..

om } 2 des 5 S. 1), es ferneren Sesezes vom 23 Februar und $ 6 Atsagz 2 des Ge-

S. 21) ift ter

< S

{i . . . ¿ 5 v. 25 ches v 23. eor 5e). 5 Absa 5 (Ges.-S. & i 6 Y zes vom 28. Marz 1887 (Ges -S. _de anze Minister ermätbtigt worden, die Prioritäts- Anlcihea der verftaatlichteu Eisenbahnen, so- weit dieselben nit inzwischen getilgt sind, zur Rückzah- lung zu fündigen, sowie au den Inkabern der Schuld- verscreiburgen dieser Anlcihen die Rückzahlung der Schuidbeträge oder den Umtausch gegen Staats: \<huidvers&reibungen anzubietcn und die Bedingungen des Angebots festzusetzen.

Be elen T tigen mache i< in Betreff der nachfolgend bezci&neten Schuldverschreibungen der Rechte Oder-Ufer-Eisenbahu, nämli: der vierprozeutigen Prioritäts - Obligationen I. Serie (Privilegium vom 24. Auguît 1881) dahin Gebrau, daß i den Inhabern den Umtausch ihrer Schuldvers@reibungen gegen Swuldvers<rei- bungen der prozentigen fonfelidirtien Staatsan’eihe jet unter foigenden Vedinguugen anktiete:

a. Für die umzutaushenden Schuldvers<ret-

bungen wird derselbe Nennbetrag in S@uld- verschreibungen der 32 prozentigen fonsclidirten Staatëanleite gewährt, / Den Inkbabern werden die umzutaus<enden Shuldverschreibungen mit den bisberigen Zinsansprüchen no< bis zum zweitnächsten Zinsenfälligkeitétermine der Obligationen be- lasen, also bis zum L. Juli 1890.

Diejenigen Inhaber, wel<e dieses Angebot an- nebmen wollen, haben ibre dieëbezüglibe Erklärung bis eins@licilih den 30. September d. J. s@rist- lid oder mündli® bei dec Königlichen Eisen- bahn - Hauptkasse zu Breslau, bei der König- lieu Eiscybahn-Hauptkafse zu Verlin, Leip» ziger Play Nr. 17, oder bei den Königlichen Eisenbahn - Betriebskafseu in Oppeln, Neisse, Kattowitz, Ratibor, Posen, Glogau und Lissa i. P. urter vorläufiger Einreihung der Obligationea abzugeben. i

Verlin, den 15. August 1889. ,

Der Finauz - Minifter. von Swolz. e

Vorstehende Bekanntmachung des Herrn Finanz-

Ministers wird hierdur< mit dem Bemerken ver-

ê

_

”@

V

p Cf) O A5

9 e.

(> S.

In

- pu)

U 1

iv

öffcntliht, daß den Erkläruagen über die Annahme | des Angebois außer dcn Sthuldverschreibangen ( (Obligationen) selbît ohne die Zinésheintogen ®

Staatzëanleiße jet unter folgenden Bediugungen |

|

ein Verzcichrniß, weldbes Nummer und Fenuntvert ly der leßteren enthält, in decppelter Ausfertizng bei- zufügen ift. Das eine Exemplar wird, m einer Gmpfangebes(beinigung versehen, dem Cisserder fofait wieder auéaechândizt und ift von demfelben bei einitweiliger Wiederausantworturg der von der Annahmwestelle mit einem Vermerk zu verschenden Obligationen zurüd>zugeben. Formu- lare zu der Aanahme-Erkiärureg mit Nummern- verzeichniß werden bei den vorbezeciwneten Kassen unen!geltlid veravfiolgt.

Wegen Einreichung der Obligationen zum Ums

gen wird väter das Erforderliwe veranlaßt werten, Vreslau, den 2i. August 1889. j Königliche Eiscubahn-Direktion.

(27008)

Bekanntmachnng. Durch S. 5 Abiay 2 und 3 des 17. Mai 1884 (Ges. S. S. 129), Geîseues vom 23. Februar 18S5 8. o UAbsay 2 tes ferneren Gej bruar 1885 (Gef. S. S. 43)

¿s Gesetzes vom 28. Viärz 1887 ( it Finanz-Minifter ermätigt worden, Priorität“ Anleihen der verstaatlichten Eisen- batuen, soweit dieselben niht inzwischen getilgt find, zur Mückzablung zu lündigen, sowie aud den L vern. der ScWuldrverscbreibungen dieser Arleiben

Rüdzablurg ter Sculdbeträge oder den Um- geaen Staatssculdvershreibungen anzubieten ie Bedingungen des Angebots festzusetzen.

Vor diefen Ermäthtigungen mate ib in Betreff der nachfolgend bezeiwneten Schuldverschreitungen der Bergisch-Märkischen Eisenbahn, nä:2liH:

1) der wvierprozcntigen Prioritäts-Obligationen

: V. Serie 1. und ?2. Emisfion (Privilegien vom 24 März 1865 und 24. Oktober 884), der vierprozentigen Nordbabn-Prioritätë-Odbli- gationen der Vergis<-Markishen Eiienbabn- Gesellscaft (Privilegien vom 17. April 1868

2 April 1880)

> TCr

- “G dabin Gcbraucb, daß ic den Irk ibrer S@uldverschreiburgen gege bungen der 83è prozentigen anlcibe jeßt unter anbiete :

a.

erfolidirten folgcuden Bedingun die umzutaus@enten SCuldvers&rcibungen derscibe Nennbetrag in Sthuldvers(reis ¡gen dir ¿t prozentigen foufolidirten Staats8- ‘ibe gewährt. 1 Inktabern reibungen A L v

ür ICd

n ry 4

is

4 c es

—-

werden die umzutauschenden mit den biSherigen bis zum zweitnäc@ften e der Obligationcn be- . Juli 1820

e dicses Angebot an- netmen wollen, haben ibre dic&bezügliwe Srfiäruzg bis ecins{lieili© den 30. September d. J. schriftli otcr mündlich bei der Königlichen Eiseu- bahn-Hauptkafse ¿u Elberfeld, bei der König- lichen Eiseuba3zn-Hauptkasse zu Berlin, Leivziger Plas Nr. 17, oder bei ven Königlichen Eisenvahu- Betriebskasseu (Direktiousbezirk Elberfeld) :2 Düsfseidorf, Essen, Kaffel und Altena ger Einreichung der Oktliga- tionen abzugeben.

Berlin, den 15. 2 uguft Der

FUXAGID S A

Gd quu

unter

L O

Finauz-:Minister. von Scholz. 5 Rorsteherde Bekanntmachung - des Herrn F Ministers wird bierdur mit dem Vemerken it, daß den Erklärungen üb c Angekots ß den Schu (Obligationen) selbst ein Verzéicbniß, w und Nennwerth der leßteren entbält, für jede Gattung von Obligationen besonders in doppelter {utfertigung beizurügen iit. Das cine Exemplar wird, mit emer Empfangs8bescheinigung versehen, dem Einfender fofort wieder auêgehändigt und ift von demselben bei cinst- weiliger Wiederauéantwortung der von dex Annaßmes stelle mit einem Vermerk zu versehenden Deligatio- nen zurü>zugeben. WVerdru>bogen zu diefen Ver- ¿cihnissen fönnren bei den obeng-nannten Kaßen uns- entceltlid in Empfang genommen werden.

Wegen Einreichung der Obligationen zum Ums- taush gegen 3Eprozentige StaatssculdversHreibungen wird später das Erforderlice v:ranlaft werden.

Elverfeld, den 12. Auguît 1839,

Königliche Eisenbain-Direktiou.

[29842] A In Ausführung des $. 24 unseres Statuts laden wir diz Herren Aktionäre unserer Werke u der auf Montag, den 14. Oftober cr., Vormittags 10 Uhr, in Berlin, Geschäftslokal der WBer- liner Handels: Gesellschaft, Französifchestr. 42, anberaumten : ordentlichen Geuneralvczrsamæwlung bierdur< ergebenst ein. Tagesorduung : A 1) Vorlegung der Bilanz und des Geichäfts- beri<ts vro 1888/89, 2) Fesiftelung der Divizende und Ecthbeilung. 3) Aufsihtér2ath8-Waßl.

der Decharge.

Dicjenigen Herren Aktiowäre, welche an der Ver+ sammlung theilnehmen woRen, werden gemäß S. 23 des Statuts ersuGt, ihre Akticn bis zum 10. Ofttober cr., Abends 6 Ubr, bei der Coupon- Kasse der Berliner Handelsgefeilshaft in Berlin odcr bei dem Vorstand in Waritein aegen Emyfaugs*- besheinigung bis na< Beendigung der Genazalvers sammlung zu devoniren.

WarfP.ein, den 4. September 1889,

Der Vorftaud

der Warfteiner Gruben- & DZüiten-Werke. A. Lämmerhirt.

5 L

5 c