1889 / 216 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

- @ Erste Beilage 1L tember. (W. T. B) D damp in Görli uszubestellen, ch 20 Kaiser Wilhelm I. gleihsam aus einem mit hiftorisGen Figur genie Tes Cat Ne Pet b Le haben int E. A D M 4 Reliefs und Mllegorien aubgefiaticien Triumphbogen berausreitend. otto ,

E L A fue His gan En lp inie (oto «Ql Maso Die ) von cine runa zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

N E E E E e Le Die Ausstellung von Entwürfen zu einem National Ae aas A E f e P an E Siublemen „Nubian“ if e in Southampton auf der Heimreise an- L : : y * } geschmüdt; e e ur ostamente radienförmig unter 2 (2 - gekommen. Der Caftle-Dampfer „Grantully-Castle“ ift denkmal für den hochseligen Kaiser Wilhelm I. brochen ; Kriegergestalten bilden darauf Gruppen. N 216. Berlin, Mittwoch, den 11. September 1889, heute von London auf der Ausreise abgegangen. ist beute in einer Reihe von Sälen des Landes-Ausstellungs-Gebäudes Den Play an der Scchloßfreiheit faßt ein geschmackvo] eröffnet worden. Sie weist eine ftattliche E von Modellen und | entworfener Plan ins Auge. Die Häuser der Séloßfreibeit und der : Theater und Musik. Plänen auf, welche von der fünstlerishen Begabung und Phantasie | Helms'\{he Restaurationspavillon sind abgebrochen edabt ; das Spree- ihrer Urheber ein beredtes Zeugniß ablegen, zugleih aber auch die | bett ist in einiger Entfernung von der Séloßbrüde überbrüdt, Berliner Theater. offnung erwecken, daß die Reichshauptstadt mit einem Denkmal ge- | und zwar reit diese Ueberbrückung bis an die jetzige Schleusen: „Der Kausmann von Venedig*, der morgen, Mittwoch, den chmüdt werden wird, welhes der Größe und Bedeutung des unver- | brücke. JInmitten des \o geschaffenen, architektonish äuferst 11. d. M, neueinstudirt und in der bereits mitgetheilten neuen Be- geßlichen Auen würdig ift. 4 wirkungsvollen Plaßes erhebt \sich das Denkmal, ein obelisken- seßung zum ersten Male in Scene geht, wird am Sonnabend, den Die Künstler, welhe si an der Konkurrenz betheiligten, waren | artiger, mit dem Reiterstandbild gekrönter Aufbau, der von 14, d. M., wiederholt. von vornherein durch die in dem Ausschreiben in Betracht gezogenen | allegorishèn Figuren geschmüdckt ist, während an den vier Eden dez Lessing- Theater. läße in der L e Entwürfe gebunden. Es ift für den | ihn umgebenden Podiums Victorien tragende Säulen emporragen. Als nä&ste Neuaufführung ift Oscar Blumenthal's Schauspiel : | Beshauer von hohem Interesse, zu sehen, wie sie dén \{wierigen | Der Portikus des S{losses mit dem stolzen Kuppelbau darüber „Der \{chwarze Schleier“ in Ausfiht genommen, ein Stück, das seit Anforderungen gerecht zu werden versucht haben. Wir beschränken | kommt hier zu imposanter Geltung. seinem ersten erfolgreihen Erscheinen auf der Bübne des Deutschen | uns in diefer kurzen Uebersicht darauf, einige der großartigiten Ein anderer Entwurf plant die Aufstellung eines mähtigen thor- Theaters in Berlin nicht wieder aufgeführt worden ist. Die Beseßung | Entwürfe in Hinsiht auf ihre Lage und die Art der Ausführung | artigen Aufbaues, aus welchem der Kaiser, im Gefolae seine Paladire, der Dae ist die folgende: Gräfin Ottilie von Wolfshagen | einer flühtigen Betrachtung zu unterziehen. E auf einem Siegeswagen berausfährt. Nah beiden Seiten und nah Marie Barkany; Gerhard von Brügge Hugo Ranzenberg ; Sustiz- Es lag nabe, daß der Pariser Plaß mit seinem durch das | hinten zu fällt der Bau \chrof gegen die Spree ab. Rath Ruppertus Paul Nollet; Clarisse, dessen Tochter Lilli | Brandenburger Thor gekennzeihneten monumentalen Charakter Ein weiteres Projekt plant ein Denkmal dem Triumpb-Portal[ Petri; Heinz Hagedorn Franz Schönfeld; Lord Ettonville Adolf | besondere Anziehungskraft auf die Künstler ausübte. So plant der | des Sélosses gegenüber; der Plat ist erweitert durh Ausbau in die Klein; Lady Broughton Ida Stägemann; Dr. Menck Oscar | Urheber des unter dem Motto: Salve senex imperator! ausgestellten | Spree und Meere ung des Rothen Schlosses. Auch das Projekt Hôcker ; Landgerichts-Rath Hartung van Hell. Modells die Aufstellung eines Reiterstandbildes mitten auf dem | „Webrhaft und stark“ ist vor dem Portikus des Schlosses gedacht, Wallner-Theater. Pariser Plat; die jeßigen Seitengebäude des Thores haben monumen- | nahoem dieses durch Niederreißung der davorstehenden Häuser frei- Zu der morgen stattfindenden ersten Vorftellung von „Madame | tale Ausbauten erhalten; vor dem Thore ziehen sich im Halbkreis | gelegt ift. Edouard* und „Die Grammatik* sind in den Hauptrollen die Herren : Arkaden hin, welhe von Straßendurhgängen durchbrochen sind. ; Die Zahl der ferneren Entwürfe, deren Urbeber die Schloßfreiheit Alexander, Gimnig, Guthery und Meißner, sowie die Damen: von Kühner noch in der Idee ist der das Motto „Ehrenpflicht“ ] als geeigneten Plaß erachten, ist eine ganz bedeutende. Es würde zu weit Hausen, Schneider und Zampa beschäftigt. tragende Entwurf. Das Brandenburger Thor ist 70 m in den Thier- | führen, sie an dieser Stelle einzeln zu betraten, die angegebenen Residenz-Theater. garten vorgerüdt; die projektirten Hallen s{ließen südlih an das | Proben verrathen zur Genüge, welche Mannigfaltigkeit in den Ent: Der unerwartet große Erfolg, dér der Wiederaufnabme des | Fürstlih Blücher'scke, nördli an das frühere Mendelsohn’s{e Palais | würfen herrsht. Auch andere Plätze der Stadt sind berüdcksichtigt, so S(wauspiels „Fernande“ ¿u Theil wurde, veranlaßt viele Provinz- | an. In dem Scnittpunkt der Straßen-Achsen: Königgräter-, | der Opernplaß, der Raum vor dem Reihstagsgebäude, vor dem !heater-Direktoren, die biefiae Jnscenirung in Augenschein zu nehmen | Soammerstraße, Löwen-, Friedens-Allce und Charlottenburger Chaussee | Dom u. #. w. Aber niht nur die Bildhauer haben mit und das Stück an ibrer Bühne vorzubereiten. Der ausgezeihneten | erhebt sih das Kaiserstandbild, genau auf dem jeßigen Standpunkt | freudiger Begeisterung die Gelegenkeit ergriffen, ihr Talent in den Darstellerin der „Clotilde“, Frl. Frauendorfer, wurden sehr verlockende | des Brandenburger Thores. i: . Dienst der nationalen Ehrenpfliht zu stellen, sondern auch die Anträge gemackt, diefe Rolle auf Gastspielen zu kreiren, jedo konnte Eine kühne Pkantasie bekundet auch der Entwurf: „Ein Stück | Architekten, welche in Modellen, Skizzen und Plänen eine reie Fülle die zu so rascher BVeliebtheit gelangte Künstlerin, welche ein viel- Weltgeschichte“. Geplant ift ein gewaltiger Mittelbau; an diesen | von Entwürfen zu Hallen, Votivkirhen und ähnlihen monumentalen jähriger Vertrag an das Residenz-Theater fesselt, von diesen An- | \chließen si im Stil des Brandenburger Tbores Säulenballen an, | Bauten darbieten. erbietungen keinen Gebrauch maten. das Thor dient somit als Propyläon. Der Mittelbau wird gebildet Kroll’s Theater. j aus einer korinthishen Halle, vor welher die Reiterstatue steht, und Paris, 10. September. (W. T. B.) Die Direktoren der Die Gastspiele des Sgr. Francesco d’'Andrade werden einer Nischenanlage, die als Hof um die Halle führt und nah außen | Ausstellung haben in Beantwortung einer Anfrage, ob es leider bereits am Ende dieser Woche abgeschlossen. Der ausgezeichnete | Loggien zeigt. Die Flügel der großen korinthishen Halle bilden | beabsichtigt sei, die Ausstellung zu verlängern, erklärt, daß dieselbe Künstler erschien gestern noch einmal in Verdi's Oper: „Ein | Apsiden , _in denen auf erhöhten Pläßen die Statuen | unwiderruflih am 31. Oktober ge\chlossen werden würde. Maskenball“ vor dem hiesigen Publikum. Sein „Renato*“ kann im | des hochseligen Kaisers Friedri IIl. und aller derjenigen ————— Spiel und Gesang als eine unübertrifflihe Leistung gelten. Hatte | deutscen Fürsten Play finden follen, welche an der Neugründung Bozen, 9. September. Die diesjährige Generalversam m- schon die Arie im ersten Akt : „Für dein Glück und dein Leben“ das | des Reichs Theil genommen. In den Nischen des Hofes sollen | lung des deutscwen und öste rret@ishen Alpenvereines Publikum zu lauten Beifallsbezeugungen bingerissen, so brach im vierten | Feldherren, Politiker u. \. w. stehen. Das Kaiserdenkmal selbst schaut | rahm sowohl in Folge der großen Zahl der Theilnehmer als auch Aft nach der großen Arie: „Ja, du warst es, der das Herz mir ent- auf das Brandenburger Thor und is mit dem Rüdcken „der großen | in Folge des herzlicen Empfanges Seitens aller Kreise der Bevölke- wendet“ ein nicht endenwollender Beifallssturm aus, sodaß der | korinthishen Halle zugewendet. : rung Bozens einen festliden Verlauf. Urter den 500 Theilnehmern Sänger die ganze, höchft angreifende Arie wiederholte und hierbei Das mit dem Motto „Dem Deutschen Kaiser und dem deutshen | waren alle Gebiete Oesterreihs und außerordentlich stark auch Deuts{- die nie ermüdende Kraft seiner wundervollen Stimme | Heer“ versebene Projekt zeigt einen viereckigen von Arkadenbauten | land vertreten. Am Sonnabend Abend fand die offizielle Begrüßung erst recht zur Geltung brachte. Am Schluß dieses Aktes beruhiaten | gebildeten Hof vor dem Brandenburger Thore; das Reiterbild des | der Gäste dur den Bürgermeister Dr. ron Braitenberg statt, welcher sich die En nicht eber, als bis er noch einmal hervortrat. Die | Kaisers steht vor der Mitte des Hauptgebäudes, welhes zugleih ein | der Sektionsebmann Dr. Sauter berzlihe Begrüßungsworte anschloß. übrigen Darsteller, Hr. Günther (Graf Ricard), Frl. Reinhardt | Kaiser-Wilhelm-Museum aufnehmen soll. s Am Sonntag Vormittag wurde eine Vorbespre{ung abgehalten, bei (Amelia), Frl. Nadasdi (Ulrica) trugen nah besten Kräften zum Ge- Die Axe der Charlottenburger Chaussee zu Anfang des | welcher die üttenordnung den Gegenftand lebhafter Debatten bildete, lingen der Aufführung bei; auch die jugéndlih frishe und wobl- | Thiergartens ist der Mittelpunkt der Anlage für das | bezüglih deren außer dem Elaborat des Centralaus\chufses eine geshulte Stimme des Frl. Schacko trat in der Partie des Pagen | Projekt „Vom Fels zum Meer“. Das Posftament der Reiter- | Reihe von Anträgen der Sektion Leipzig vorlag. In der heute sehr wirksam hervor. Die Chöre, die in dramatischer und musikalisher | statue umgeben die Darstellungen der vier deutshen König- | Vormittag abgehaltenen Generalversammlung waren im Ganzen Beziehung einen Glanzpunkt der Oper bilden, gelangen vortreflih; | reihe. Auf einer Freitreppe ftehen die Reiterstandbilder des ehe- | 126 Sektionen mit 1743 Stimmen vertreten. Nach mehreren Be- ein Gleiches gilt von den Leistungen des Orchesters, das ih unter | maligen Kronprinzen Friedrich Wilhelm und des Prinzen Friedrih | grüßungsarsprachen wurde der Jahresberiht zum Vortrage gebracht, der Leitung des Kapellmeisters Winkelmann wiederum sehr tüchtig | Carl. Ein Triumphbogen, welcher für den einreitenden Kaiser gedaht | aus welchem hervorging, daß die Mitgliederzahl inr abgelaufenen bewährte, ist, soll das Deutschthum verherrlichen. Die Hallen {ließen mit | Jahre um nahezu 1000 Personen, auf 22 586, gestiegen sei. Die Ein- R Kaiserfestspiel. Pylonen ab, deren Bekrönungen Verkörperungen des Krieges bez. | nahmen betrugen dem Kassenberiht zufolge 162441 M, die Die überaus günstige Aufnahme der zum Besten der Okerlausißer | Friedens darstellen. Ausgaben 151495 #, während sich das Vermögen auf Rukbmeskalle veranstalteten Aufführungen des Kaiserfestspiels (. Hohen- Nach dem Projekt mit dem Motto „Der Herr hat Großes an | 43145 4 beziffert. Der Bericht sowie der Antrag, das vom \taufen und Hohenzollern“), welche in andauernd starkem Besuche der | uns getban, Ehre sei Gott in der Höhe!“ ziehen sich vom Branden- | deutschen und österreichischen Alpenvereine auf dem Sonnblick erbaute Vorstellungen wie in den Urtheilen der unparteiishen Presse ihren | burger Thore aus ¿u beiden Seiten der Charlottenburger Chaussee | Schulhaus zu Ehren des Präsidenten des Münchener Central- Ausdruck findet, hat den Feslausschuß veranlaßt, der ersten Reihe | Kolonnaden, welche sich am Kreuzungspunkt der Sieges-Allee und | Ausschusses, Professors Dr. Karl von Zittel, „Zittel. Haus“ zu benennen, noch eine zweite von abermals fünf Vorstellungen am 12., 13., 14. Charlottenburger Chaussee zu einem hufeisenförmigen Forum erweitern. | fanden einstimmige Annahme. Eine langwierige Debatte hingegen und 16. September, Abends 8 Uhr, und am 15. September, Nah- | Auf einem ovalen, rei gegliederten Sockel erhebt si das Reiter- | entfesselte die neue Hüttenordnung, deren endgültige Normirung mittags 5 Ukr, folgen zu lassen. Es ift rathsam, die Plätze | standbild inmitten des Platzes. \{ließlih bis zur nächstjährigen Generalversammlung vertagt wurde, (I. 3 M, II. 2 Æ, III. 1 Æ) in der A. Förster'schen Buchhandlung Ein anderec Entwurf mit dem Motto „Dentsh“ zeigt uns den | Als Vorort für diese wurde Mainz bestimmt. ——— T R Wetterberiht vom.11. September, Vaterländisbes Drama in 4 Akten von Ernst von | Mautner. In Scene geseßt von Sigmund Lauten- ilien- î 8 Ubr Morgens. Wildenbruch. Anfang 7 Uhr. burg. Anfang 74 Uhr. / Familien Nachrichten, Pg Freitag: Opernhaus. 173, Vorstellung. Der Freitag u. folgde. Tage: Dieselbe Vorstellung. Verlobt: Frl. Maria Knotte mit Hrn. Landes-

6

O O T

1 2

23] 3 4 5 6

9 0 1 2

v ‘u aquainvz 2bn& az phuod| s aßnfuauolaoG aßntnpupck S qun -1312nY S

Buni1oupvtG “1129 120 ‘àS (pyvu 1ávèd1uz1v412 ajana Sn212g 888T UYnß 14vu9)@ wg

ro e

b eit inkl,

enthalt . |23] 7

49 [34/25] 8

8123 35/2329 34/27130

. 131 37/26/32

496| 465 000] 15 187] 33 142] 47 |27|18]28

29011 062 681) 17 555] 14 274

. |24

31/1911

. (2111 8

25/24/19

33/27

24

sent :

. .

Durchschnittl. iogeen tun Gesammt | 45 135/19 2 328] 46 [31/36

fahr Au

06] 43 (27/2127

00 00°

5 758| 40 18/1

|

sl 0,6213 078| 3 882| 6341 7780| 23 159| 5 201] 473 888) 1101948 503 1171293 755 211] 27 383| 137| 153 799l 4590| 5 431

0

9194] . 2 093/ 1 591] 48 131/24

(se 4D) 16vf123201138PÞP15

S j*quayvjtiua ‘18229 ‘n (+g ‘«&@ckS) 16óvfßn

*quanvizu3 ‘1váj12F 2u13 inv ‘Q ua(pliai (121314 ‘moa8ß) 14vêg1uzjv413@ ‘1910 21G

(¿8 33]vaD) = | aßug uazpima8 qun Z *uauoltia% ‘“‘-nauPD E ‘e anF$ 124 131211911 S -pRB 1182j2ßpu1nt

(2 aun 9 ‘g uazjvaD) 2ßng a¡zpl1maß qun & zuauol12$ ‘-haupD Z 1311ny 31123710129

1583 9 602] 46 133 1788] 1933] 48 [36/3

2 757] 3 900} 50 [31/18

2 802] 2 910} 53 [34/221 3065| 4634] 49 (31/22/13 4 064] 8415] 52 133/2411 5 472] 6 691] 50 [33/2111 9 213] 30 106] 43 |28/20]24 11 413/13 708] 45 29/19/25

senbahnamt.

i

2 152] 10 692 3 004/ 12 887

1 394 3058] 8 226

25 660

201 41431 1085| 861 287] 30 570

74/ 95685] 2661 3 885)

|

124| 131457] 4037 7719| 50 36) . 114

|

je eine Verspätung auf :] 372| 364 205] 11640/11199]

e aufs p.12, 41 327

58 43181 60 292 59 435 49 209

e

18) fommt 97 049 85 801

Reichs-E

27| 55 442/ 1223} 1900 160| 229 458 6 0591 13 932f 45 [35/20/22

217| 145 7581 5 624 5 066] , 527| 646 911] 18464] o

339| 420 936] 11946] 143

50| 92 647

67| 113 432

71| 110 560

92| 102114

112| 147 464

110| 272 252

345| 196 122

25 983 ¿ad 26 8911 294/ 288 706 393| 331 423

4961 327 512

53 68 89

47 93 109

um

,

Schnell», Personen- u.

Von der Zahl der Ver- spätungen der Kur.-,

eigener Bahn

gemischten Z 15

3 960} 18 865

463234 4 420|

| zurüd- elegten Achs- filom

„6 und 7). |(Sp. 31) 4 355

Auf jedes Kilo- Bahn- länge fommen 7 663 52 365 19 203 10 744 5 964 4 203 33 422 24 700 13 830 17 119 16 786 8 353 12 400

meter von den

g

|

11 178 965) 39 569]

11 4664086] 1986 307| 11 279

127 459 177} 29| 1292| 12 3 800 500) 2 170 500} 9597

,

allen auf die plan- ßigen nell-, onene- 297 174 13 493 5251| 5 511 443 343 204 525 828 291 915] 364 205 861 287

Kurier-, ' 1 327 512

ntli

en

S

Peel ist m en Züge palten

fahr ma 5 bis 10). ge

5 810 000| 776 190

3 887 7624 2 896 473

uge

944 573 26 964 281} 12 207 137

5 568 470] 2 603 590 291 793

1985 238] 1293 821

4 389 623] 2125 361 1 926 740

3 050 243} 1435 27

311 998 435 538 749 283 863 721

540 486 39 601 712] 9 300 000\ 29 689

34411 576} 14 251 201

31 Zurüd- feegte

ch8»

filometer 53 227 849 2} 68 886 440

der Z

(Spalten 1h 90 660 751] 21 779 008] 43 376

11 58 450 839] 21 669 678] 32 229| 4} 93 849 969] 30 532 067] 30 493 3} 24 088 809) 11 059 823] 20 259]

2 1 2 1 1

1 14} 2228 978] 1843 940}

12D 199 | „uau0l1a( 1299 -]]2UPD qun -3912nyY 199

uaz(pluno8 Pg

. .

28. | 29. | 30.

2 9 1 1

3 18| 15} 69 300 462] 29 675 434] 16 792

ugen wur- n\chlü}se versäumt

olge d.Ver- 11

6| 35| 21} 95 498 733] 16 520 980

13 74

ä

30| 61

6 40! 17| 18

ihn

In sp

5) 40| 49/ 5] 38 833 343 13 911 889) 28 1441 137| 132494] 4260] 5 501| 49 32/201 4} 63| 60| 1} 90172 420| 14 972 1791 44920 185| 174095] 5 677} 7258] 51 [32/19/20

44j 72| 128

18

4 36] 18| 38 214f 24 110 127 16/ 19 1181 20| 24 199! 4| 83

27. 132 296} 97. 001 446

tungen

846| 1345] 32

ä [len auf 9 9649 94 924 1 246 531 08 761 343| 1477 331 988 89 29

„uauol12( 129

397| 1644/4 382/ 49/ 79| 8] 56 116 097] 15 531 493] 309221 150| 116778] 4185| 2345| 45 33/301 202) 899| 385f 21 41 11h 58 497 286] 18 064 951| 33 368] 132| 250 902 1 S 46 130/2221

| - Ver

, 15 u. 18) en

erte

598 398 81 746 572 91 78 197 172

51 380| 1 007

328| 1018 1237| 4770

-JaupD qun 1212NY 1299

auf den Stationen

13 1001| 2244

sammt 29] 2 57 47 12

uazip (11028 309

«uauol12(ß 129

-P2upZ qun -1211nY 199 Puni1aapv2G6 u3QuI 31329 239 08 ‘4D (pvu ÿvijua?taac 13ia19 Bn142g = 888T UnL 4zvuo1Œ@ H *2 n 9 ‘Ç'aS1ÿctmuvia@an? g1u11v4 «13 un (g1°ng1 ‘eT°&2) 2ßn€ ‘maßen e*[ao‘-]2uPpD ‘«1a11ny ‘alia ujv@A © *uaß1a ‘a inv ‘q Îvlzuafa1-zumvi2D ‘L°&ck 1óvru1z *? ‘G12 u} (g1àD)oLng: al1aa uv *B1a ‘q ins ‘4 Îvizua?01% ‘alaaa uqveF ‘u2B1o| , 433g inv qui U09avG;! T

61| 241

äng Fahrzeit: 65 70 48 16 196 143 8 64 12

92| 105

Von den Ge (Spalten 12 verl 10 514| 817 2 71 39 22

22. | 23. | 24. | %.

1,491 1,05) 211| 400 0,891 0,43] 128| 149

1/12 1/53| 175

2,04] 0,40 1,34] 0,83

0,42 273| 116

0,32) 62 0,75] 160 0/46

1,85

0,40 0,24 0,09] 0,35

21.

oo| 1,47] 0,30

30 20 34

0, 0, 0, 0/19 0,2

71 1,411 1,35] 402| 634

1,08] 0/26

0,92 0,34] 0,11] 162] 358

0,251 0,211 151

2,131 1,25 272| 183 0,27] 0,27

0,73] 0,57| 147

3,76] 2,21 0,81 0,91 0/46 0,54 0,76] 1,07 0,29] 0,41 0,09

20. 1 1

Uge

e Z er 0,

4/ 0,28 7| 0,71 5| 1,47 5| 2,02 2| 0,09]

10| 0,41

13| 1,05 4| 0,92 3| 0,08 1| 0,02 2| 0,54 1| 0,05] 3| 0,07 2/ 0,02 1| 0,06 1/ 0,20] 1/ 0,13

t

Nachweisung Monat Juli 1889 beförderten Züge und deren Verspätungen, aufgestellt 26 fa verlängert. Aufenthalt

7 1 2 2 9 1 1

14 9 O 2

14

[—

at 30 Minuten:

‘uo?uv@ un

61) 4 46,45 3) 2/| 0,13

54

[Gemis

b SE Waffenschmied. Komishe Oper in 3 Akten von Bauinspektor Th. Hagemann (Borbeck—Wesel). ee i Mals s Boren A \ di Frl. Na S oi aa Ca E au]ptelhaus. Borstellung. us der s s aeler euwtedb—London). Frl. Luis{en Vrautfahrt. Lustspiel in 4 Akten von H. Lubliner ots Theater Leßte Woche der Opern Ganwesky mit Hrn. Gerichts - Assessor Ed. (Bürger). Anfang 7 Ubr. Donnerstag: Drittleztes Gastspiel des Sgr. Loerbroks (Soest). Frl. Luise von Bagensky

Mullaahmore 769 E bededi ———— d'Andrade. Zum leßten Male: Don Juan. mit Hrn. Dr. phil. Theodor Bissinger (Berlin).

S . E A Frl. Christine Mutka mit Hrn. Franz Slaby Aberdeen . . | 761 |SSW_2 bededt Deutsches Theater. Donnerstag: Die Stützen | Täglich: Bei günitigem Wetter vor und nach der in): Fel, lt ; : i Cbristiansund | 767 |O 1 beitee der Gesellschaft. Vorstellung, Abends bei brillanter elektr. Beleuchtung da R n S E m Pen, Kopenhagen . | 764 |WNW 2 bedeckt

reitag: Faust’s Tod. des Sommergartens, großes Doppel-Concert. Anfang Klink mit i sinspekt t ll Stockholm . | 761 |NNW 4 bedeckt onnabend: Der Compagnon. 94 Uhr, der Vorstellung 7 Uhr. (Dir chau Borlin). E F Drs von Plotbo

Montag: Shluß der Opern-Saison. mit Hrn. Lieutenant Hermann Rabe (Parey a. Elbe).

i : Frl. Minna Thommesen mit Hrn. Verlags- e Ae F IEIEE, - Minnerslga:- Ma Belle-Alliance-Theater. Donnerstag: Zum Beier Leo Grieben (Arendal in Norwegen— l: pinayn : 2. Aborn.-Vorst. Coriolanus,. 12. Male. Professor Kliut. (Svärfar.) Shwank Vereheliht: Hr. Reserve- Lieutenant Rüdiger

: ia. in 4 Akten von Gustav of Gejerftam, für die deutsche ; C j onnabend: Der Kaufmaun von Venedig Bühne bearbeitet von H. Hattendorf. In Scene E agg sf m Frl. Jlse von Löbbecke (Stein-

geseßt om dée de T Zu Anfang des Leister (Köln) Karl Schmiß mit Frl. Francisca

i oncer; r, des Theater r. L. i

S s Freitag: Der Fall Clémenceau. Im herrlihen Sommergarten: Großes Garten- Bea ee Met R Nad (Zobten 3h d F onnabend: Der Fall Clémenceau. Concert. Auftreten sämmtliher Spezialitäten. (Berlin). ‘Hrn Friedrih Kaeber (Westend.) 8, L e Aafang 74 Uhr. Brillante Jllumination des Gartens dur 30000 | T Hrn Victor Royer Berlin). Hen.

N Ie cfélte Vorstellung. Lieute;:ant Sauberzweig (Sea N. - L.

Karlsruhe . . | 769 1\wolfenlos Wallner-Theater. Donnerstag: Zum 1. Male : Îm herrliden Sommergarten: Großes Garten-| Eine Tochter: Hrn. Frhr. von Carnap-Born-

2: , ; : heim (Jahnsfelde.) Hrn. Rittmeister a. D. Mircaden : | i \till [wolkenlos Madame Edouard. Sch{wank in' 3 Akten von | Soncert. Gastspiel der Ersten rusfischen National- van Holgendorff (Falten, s E is

i A G. Feydeau und M. Desvallières, frei bearbeitet | Sânger und Tänzer-Gesellshaft „Iwanow*. Auf-| uwalt Zwei s

; 4 , ; ; y rt (Guben). . Dr. Voelsh

Sbeenip A 45 NW os von franz Wallner Dee. D E e E I M Los Spezialitäten. Brillante Zllu- (Königdberg).— den. Bernhard Gal (Lantaveo). \ rammatik. Posse in von CEugene Labiche. F Hrn. t in).

Breélau. ., |_ 768 \[W 2\bedeckt Deuts von Franz Wallner. Anfang 74 Uhr. | Freitag: Abschieds-Benefu der Ersten russischen Gesto rben: Frau. verw, Amalie Mosch, geb.

Ile d'Aix. . | 768 |ONO 3\wolkenlos j K National-Sänger- u. Tänzer-Gesellshaft „Jwanow*. : 4 : Nina n “| 767 [ONO 2 beiter U 1. folgende Tage: Madame Edouard. Voranzeige. Sonntag, den 15. September: Er- | Weidemann (Berlin). er Rentier Klara

: : May, geb. Sparfeld (Berlin). Hr. Juwelier öffnung der Winter-Saison. Erstes Gastspiel d 2 O) Charlier Wau, Y Buri “Uilipütaner. pie der | Rudolf Lemke (Berlin). Hr. Königl, Kom-

: T Z merzienrath Karl Heinr. Wilh. Fähndrih (Lncken- Victoria-Theater. Donnerstag: Stanley in walde —- De Si Mi C t

Uebersicht der Witt , - Ein Miner l tht ie 200 a lieat bei | Afrika. Zeitgemälde in 11 Bildern von ler Central-Theater. Direktion: Emil Thomas. | Frau verw. Rittmeister Julie Dedekind, geb. St. Petersburg, im Finnishen Busen starke süd, Moszkowski und Rich. Nathanson. Musik von C. Donnerstag: Zum 29. Male: Leichtes Blut, | v. Hafsing (Uslar). Hr. Johann Karl Heinig westliche Winde hervorrufend, Ueber West-Europa N E Ballet von C. Severini. Anfang Gesangsposse in 4 Akten von W. Mannstädt. | (Marienberg i. S.). Hr. Frhr. Günther hat si der Luftdruck wenig geändert, Jn Deutsch- s b : Dieselbe Vorstel Musik von G. Steffens. Jn Scene geseßt vom | v. Bülgzingslöwen (Berlin). Frau Ottilie von land dauert das theiss heitere, theils neblige, sonst reitag: Dieselbe Vorstellung. Direktor Emil Thomas. Anfang 74 Uhr. Oeryen, aeb. von Mosch (Alt-Särichen bei Koders- data e E Fie Temperatur liegt daselbst E VEPE E B E Freitag: Dieselbe Vorstellung. dorf O.-L.),

n etwas ü er der normalen. Friedrich - Wilhelmstädtishes Theater.

eutsche Seewarte. ; Donnerstag : Mit neuer Ausftattung : Zum 6. Male: L : Redacteur: J. V.: Dr. H. Klee. A | Rarin. Operette in 3 Akten. it Benuzung cwiaie Mogde Ggr E let inr h Berlin: Î Ô

: eines älteren Stoffes von Willibald Wulf un i Theater - Anzeigen. Eduard Pohmann. Musik von Herrmann Lde, Gesangsposse in 4 Akten von Leon Treptow. eleg ee Mpedition (S

S i In Scene gesezt von Julius Frizsche. Tuguve: Couplets von Gustav Görß. Musik von Franz | Druck der Norddeutschen Buhdruckerei und Verlags- Königliche Schauspiele. Donnerstag: Opern- 7 Uhr. Rotb. Anfang 74 Uhr. Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. haus. 172. Vorstellung. Der fliegende Holländer. | Freitag: Karin. Sreitag: P O Vier Beilagen Romantische Oper in 3 Akten von Ricvard Wagner. ; 9 In Scene gesct vom Oberregisseur Teglaff. Di- | Residenz-Theater. Direktor: Sigmund Lauten- Urania, Anftalt für volk3th. Naturkunde. (einschließlich Börsen - Beilage),

rigent : Kapellmeister Sucher. Anfang 7 Ubr. burg. Oonnerstag : Fernande. Pariser Sittenbild i Donnerftag: Gustav Amberg. Aknuftik. und der Winter- der Scauspielhaus. 184. Vorftellung. Die Quizows., | 4 Aften von Victorien Sardou. Deuts von Eduard ls ——————— | Königlichen Eiscabat a Rit E

|9áS 14vtuR*? ‘q12 uz 2 ¡(g1°&D) oßn€'dlaaa ugv@ “B13 ‘q inv ‘a $vlzua?01% azvdaiaaaguviF ‘uab1a | ag inv qui uoav&S }

uge

,

'

0,14 2 A 0,65

6| 1,14 13

1| 0/54 2| 1/08

41 34/ 31/3

15 11 444] 34/ 31/ 3,00} 10

.-.

|15.] 16. | 17. 18.| 19.

2=

Stationen. ËS Wind. | Wetter. S2 2

Temperatur in : Celsius 5'G. =4ö N

über

20 Minuten 1 1

2

Personen - Z 4

‘uoêuv@ un S

. s *áD 1ávtu1z k ‘G13 11 2 ¿ (61d) oßne dla ugv@ ckZ [B12 ‘q inv ‘q dvlzuaLa1%

‘alaaa ugve@ ‘uaßlo| 12g inv qui| Uo0avG!| 2

‘uo?uv@ uz

duk dund dund DONIINXNP

43} 29| 10| 0,07

.

' ,

Es verspäteten: 2,63] 31| 27| 0,68] 37| 35| 0,46

üge in

4 Schnell- fahr- über 10M 7 13|/ 1,554 67| 41/ 0,28

888| 2656] 45| 27| 2,42} 69/ 61/| 0,48 9/ 0,84] 34/ 10

6| 9,68

45 39| 30/ 6,05

423

55) 5,38 228 131| 1,26] 18

10| 4,03} 33| 19| 2,92

Haparanda . | 762 4 bedeckt St. Petersbrg.| 750 2 bedeckt Mosfau. .. | 760 1 bededckt

Cork Queens- town . . . | 763 Cherbourg . | 767 Helder. ... | 767 Sylt 765 amburg . . | 767 winemünde | 765 Neufahrwasser| 762

Paris .….. | 769 Münster... | 765

36| 27| 5,44] 61| 45| 1,03 74| 41| 2,76] 67| 63| 0,83

QS S O 81 47

60] .

pad pu d S

[11.] 12.1 13. | 14. Kurier- und

34| 146| 67| 3,86] 94| 45| 0,57

113j 24 47 116 762 661 2 281 48 154 383

4'Nebel 3 heiter 1/Nebel

2 Dunst Tessing-Theater. Donnerstag: Unsere Frauen.

prak D

-1210@

Q S 8

. _[ 10. 48 16 84 17 37 20 19 43 53 90 47 34 46

aziplunas qun -u3uol13 ‘s}j2vÞpD ‘-«1311nF

-120@

248/ 1 296j 130| 47| 2,92} 65| 38| 0,31

362| 1404] 79| 33/3

außerfah planmäßige

|

4 1575,07| 287,631 1085| 7964| 1775| 2387| 74 170 61 15/ 1,38] 29| 14/ 0,18

Eisen-

|

434

834 183 207 124 200 62 242

Q 88 8E

62 876| 1581 186 274 868

248| 1034| 1404

a8 248) 651

371| 3833

O Summe 99 341 558 434 5305| 3 785

der beförderten Züge

aziphuos

527| 1240 310| 5 798

O S O 248 372 186 306 186

fun D E ry K R TE A R E L R E P Le

„uUaU0[12({5

8

fahrplanmäßige

877 20 437| 6297| 10 607/1 793| 2 613] 123| 81/ 9,24/ 251/ 199| 0,97] 27| 19| 0,30] 1,08] 0,70

372| 3949| 7634| 1807 341| 3407| 72| 4711

496| 4357| 3530| 1873] 254 837/ 14 787| 4030/18 947] 471| 4028| 33 961/14 564| 1356| 3177

62 496 186

1488| 7585

-J2UPD Qun -12312n8

| 1581 10 357| 8 034/15 502/ 122| 1563| 99| 41 2,59] 108 80| 0,771 15| 12| 0,15) 0,67] 1,17| 1183| 120

2,30

97,36 62,40) 01

*B1l1010B10a1? qui uoavG

155,38| 143,03

78,78 , / : 715,28 279,15] 1736| 7906 69,43

68,30

261,50

237,80

208,46

788,16

122,27 158,84 207,46 125,64

(‘142j12FF - uauol1o() ‘UauU(v{F 429 2buvF

2 090,091 130,81) 1364| 9310| 2200| 7039| 628| 4 263] 156| 78| 5,72] 178| 112 1,20)

1813,60/1 077,80] 1023| 10416| 2418| 6282| 274| 1241

‘Kilometer.

105,70 106,34 413,51 396,02 la 637,88|11493,8] 18 540 159668) 83 028 1411346 477138 01011326] 672 3,62|1571 1071| 0,67] 237| 167 0,20] 0

4 1753,09| 741,821 1271| 5519| 2701| 4259] 149/ 3107| 29| 17 1,34] 55| 42 0,761 17| 13/| 0,48

Bezirk der _Königlichen|

4 2 007,40| 667,33] 1612| 12 369| 1922| 18 837 4 1333,90| 636,11] 1069| 7119| 1732| 9426

4 1379,83 928,00]

: 1345,20 636,33 4 1 393,18| 546,90}

| 3 077,80| 828,22 \he Staats-Eisen:

-Warnemünder 4 1 189,06| 436,28

4 1814,77| 913,08

lien ktion lichen rektion ls 4 4 126,97| 986

g Dir rie Eisenb.

P

n n

N n

n,

n en on

e T 310411 288| 4712| 6541/11886] 116| 7516] 13| 7| 2,43} 76| 48| 1,02] 27| 17| 0,26} 0,62] 0,30} 64| 9236| 111 en

g rekt

senb.

Staats- rektion

| b

enba

glihen rektion

glichen

enbahn - Di ona

i 1B der Köni Staats-

lihe aiten

re g re g

g h.) Köln .

liWen| rektion

Flens-

n bahn olberger

1

AMain-N : / L 5|Ki ens- 6 n. fi

¿ a 13|B i

iedrih-

n

enba 8 gl r e Ei

g nen . «Lothring. »-Mlawfkaer

nen. eu

ba

der Köni h h :

.. . , 4 2561,69| 762,52) 1116| 12 784| 12 584| 18 950 Staats-Eisen-

hn. ohne eigene

pâätungen mit im

j Gan

ishe Südbahn .

ôni hn - Direktion einishe Marschbahn

der auf deutschen Eisenbahnen (ausschließlich der bayerischen) im

der Königlichen

eckdar-Eisenba Jenba Büchener Eisen- der Köni urt a. M. . der Köni enbahn - Direktion \sisheCisenbahnen

3|Oldenbur der Köni

\he Ei e Wudw mm - senbahn isenbahn - Di bur sen Fecbotn tsrh.) Köln ezirk der Köni rt. \chnittszahlen .

senbahn - Di

Breslau

isenbahn - Di 23|Bezirk der Köni

enbahn - Di senbahn - Di bahnen adische E S Weimar-Geraer Ei Eisenbah sa f ol j larienbur Sileahn e Eisenba V nzen

24|Säch 281El Ÿ 32][Ober 10 |

erfeld .

senbahn - Bromber \trow- i ech

Bu e G 21|B

enbahn -

gde

enba streli

15lBe i der Köni \ (linksr irk

rk

Bemerkungen: Die Verwaltungen der unter Nr. 2, 4 und 28 aufgeführten Eisenbahnen geben die Zahl der in den Spalten 31 und 32 nachgewiecsenen Achskilometer nah annäherndem Uebershlag an.

S ate - Di

gische l - Gckernförde - annover

ranz-E Ci der Berlin Frankf

14\Neu

E

Summen 5 Dur

Bezeichnung der Eisenbahnen

bahn

F

e

burger Ei

Untereïbe

12NWestholsteini 27 ele L Fe

el sif Ei 8Nübed bahn e Ô irk Eis Ma 11\Werra-Ei 1D É

1 18|B 19) 25 26 29|O 30 31 B G