1889 / 225 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zeit auf der Königlihen Bühne stattgefunden haben. Jn erster Linie muß Frl. Meyer genannt werden. Wohl selten dürfte diese bewährte Künstlerin sich so ganz in eine Rolle vertieft haben, wie in die- jenige der „Natalie®, sie muß einen außerordentlihen Fleiß darauf verwendet haben, denn keiner der feinen psyhologishen Züge ist ihr entgangen, oft war sie es sogar, welhe von tem Ihrigen dazu gab und die vom Verfasser beabsihtigte Wirkung bedeutend verstärkte. Dabei hielt sie Maß, obwohl die Rolle sie zu Uebertreibungen hätte verleiten können, wußte überall das Rechte zu t-effen und der beiklen Partie über alle Klippen glücklich hinweg zu Helfen. Hr. Keßler war am besten im Zwiegespräh mit Lorin, worin er in Sprache und Haltung die Würde des Augenblicks trefflich zu wahren wußte. Eine \{chwere Aufgabe hatte Hr. Matkowsky als Lorin, aber auch ihm sei zugestanden, daß er alle Schwierigkeiten Überwand und uns den Lorin glaubhaft zu machen versuhte. In Frl. Kramm hat das Königliche Theater eine vi:lversprebende Kraft gewonnen; sie erwarb der Wera die Sympatkie der Zuschauer und Lebielt sie auch an der wenig angenehmen Stelle, als sie si in erregten Worten mit ihrer Pflegemutter auseinandersezt. Hr Vollmer war der einzige, der sih in den Mitteln vergriff und einen Lat- erfolg einem wirkli künstlerishen vorzog. Lobend erwähnt feien \cließlich Hr. Krause und Frl. Conrad.

Es erübrigt noch, einige Worte über die Jnscenirung zu sagen. Dieselbe ist im Großen und Ganzen eine glücklihe zu nennen, obgleich se in der Schilderung eines echten tussishen Haushalts manches \chuldig blieb; doch wird man diesen Fehler taum zu {wer empfinden. Das Verdienst des Hrn. Devrient beruht jedenfalls in dem trefflichen Ensemble, in welhem er das Schauspiel über die Bühne gehen ließ. Das Publikum zeigte sih durch reichlihen Beifall erkenntlich.

Deutsches Theater. Die von Zeit zu Zeit vorgesehene Zusammenstellung von „Faust I. Theil“ und „Fauf1’s Tod“ findet wiederum morgen und übermorgen statt, und zwar wird „Faust I. Theil“ mit Hrn. Sommerstorff als Faust, Hrn. Friedmann als Mephistopheles, sowie Fr. Geßner als Grethen, und übermorgen „Faust's Tod“ in der bekannten Besetzung gegeben. Am nächsten Donnerstag, 26. d. M., geht „Das Glas Wasser“, Lustspiel in 5 Aufzügen von Scribe, zum ersten Mal in Scene. Das Repertoire dieser Woche setzt sich demnach folgendermaßen zu- sammcn: Montag, 23.: „Faust's Tod“; Dienstag, 24.: „Die beiden Leonoren*; Mittwoch, 25.: „Faust's Tod“; Donnerstag, 26.: „Das Glas Wasser“ ; Freitag, 27: „Faust's Tod“ ; Sonnakend, 28,1 „Das Glas Wasser“ ; Sonntag, 29.; „Faust's Tod“. Berliner Theater. ° Das Repertoire vom 22. bis 28, September 1889 lautet fol- gendermaßen : Sonntag, 22.: „Der Kaufmann von Venedig“. Mon- tag, 23.1 „Der Schwabenstreih“. Dienstag, 24.1: „Coriolanus*“. Mittwoch, 25.: „Der Schmabenstrcih“. Donnerstag, 26.1: „De- - metrius“, Freitag, 27.: 4. Abonnements-Vorstelurg: „Sokrates und seine Frau“. „Ritter Blaubart“. „Der zündende Funke“. Lessing-Thyeater. : Das Repertoire ist füc die kommende Woche wie folgt fest-

. Lt. Prinz G. RNadziwill's br. St. „Vision* 587 kg 3.

Katastrophe statt. Abends geht das andauernd zugkräftige Pariser Sittenbild: „Fernande“ zuin 382. Male in Scene.

Die neue Spielzeit der Scala in Mailand foll am zweiten Weihnachtsfeiertag mit Wagner's „Meistersinger von Nürnberg“ eröffnet werden. Der Kapellmeister des Theaters, Faccio, der im vorigen Monat den Aufführungen in Bayreuth beigewohnt hat, beschäftigt ih seit seiner Rückkehr von dort eifrig mit der Partitur.

Mannigfaltiges.

Im Königlichen Kunstgewerbe-Museum wird am Sonntag den 22.,, mit Erlaubniß Ihrer MVîajestät der Kaiserin Friedri die sür Ihre Königliche Hoheit die Prinzessin Sophie angefertigie Brautsbleppe ausgestellt werden. Dieselbe ist in weißem Atlas mit Silberstickerei im Atelier der Leiterin der Kunststickerei-Klasse des Kunstgewerbe-Museums, Frl. Seliger, aus- geführt worden. Die Silberstickerei beschränkt sich hier nicht, wie es sonst gebräuhlich, nur auf eine Bordûre, sondern bedeckt die ganze Fläche der Schleppe in der Länge von 3,50 m und in der Breite von 1,75 m. Die Ornamente sind im Renaissancestil nah einer im Besiß des Kunstgewerbe-Museums befindlichen italienishen Stickerei des 16. Jahrhunderts vom Maler Timmler entworfen. Die Brautscbleppe wird nur am Sonntag, während der gewöhnlichen Besuchsstunden von 12 bis 3 Uhr, ausgestellt bleiben.

Rennen zu Hoppegarten. Freitag, 20, September.

I. Unverhofft-Rennen. Staatspreis 4000 46 Dist. 1100 m. Hrn v. Tepper-Latki's br. H. „Hammerfest" 4 jähr. 67 kg 1.,, Kgl. Haupt-Gest. Gradig' br. H. „Brabant“ 3 jähr. 65 kg 2, Major v. Mollard's F.-H. „Uli* 3 jähr. 63 kg 3. Im Kanter mit anderthalb Längen gewonnen; sech8s Längen zwischen dem Zweiten und Dritten. E A 4000 M dem Sieger, 1850 46 dem Zweiten, 100 #4 der

citten.

II. Deutscher Gestütspreis. Union-Klub-Preis 10 000 4 Für Zweijährige. Dist. 1200 m. Hrn. V. May's br. H. „Dalberg“ 54 kg 1, K. Hpt.-Gest, Gradiß" F.-H. „Marter“ 563 kg 2., Des- felben F -St. „Gustel von Blasewiß“ 563 kg 3. Siegte im Hand- galopp mit fünf Längen; „Gustel von Blasewiß“ eine Länge hinter «Marder“ und anderthalb Längen vor „Bandit“ Dritte. „Raubgraf“ und „Duna-földy“ weit ge\chlagen. „Nickel“ blieb am Start stehen. A 15 (00 M dem Sieger, 1700 M dem Zweiten, 700 4 dem

ritten.

IIL, Hertefeld-Rennen. Chrenpreis und Staatspreis 6000 46 Für Dreijährige. Distanz 3000 m. Das dritte Pferd rettet seinen Einsaß; der Rest der Eins. und Reug. zwischen dem ersten und zweiten Pferde getheilt. K. Hptgest. Gradiß" F.-St. „Erbtante“ 582 kg 1,, Frhrn E v. Falkenhausen's F.-H. „Rübezahl“ 60 kg 2., Ober-Land- Stallmeister Graf Lehndorff erklärte, das Rennen mit „Panther“ ge- winnen zu wollen. Von „Erbtante* leiht mit einer halben Länge

Lt. Frhr. v. Kap-herr 11. (3. Hus.) 1., Hrn. Ehrih's F -H. „Wild- dieb“ 3 jähr. 70 kg 2, Hrn. Balduin's dbr. St. „Meisterin® 4 jähr. 764 kg 3 Unm einen Hals gewonnen; eine halbe Länge zwischen „Wilddieb“ und „Meisterin®“. „Sabine“ zwei Längen zurück, Vierte vor „Venus“ und „Extrato*. Werth : 2000 # der Siegerin, 270 6 dem Zweiten, 60 Æ#. der Dritten.

__ Die vom Baurath Spitta entworfenen Pläne zu der neuen Kirche für die Nazarethgemeinde in Berlin haben nunmehr die endgültige Genehmigung gefunden, nur bezüglih der Thürme und des Chores sind einige kleine Abänderungen getroffen, die aber {on von Baurath Spitta vorgesehen waren. Die Kirche wird im gothischen Badssteinbau ausgeführt und erhält die Form eines Kreuzes von 54 m Lnge, 34 m Breite und 30 m Höhe. Der 72 m hohe Hauptthurm kommt an die Westseite. Die Ostfaçade wird durh zwei kleinere, 36 m hohe Thürme flankirt. Im Thurmbau liegt eine ahteckige Vorhalle, zu deren beiden Seiten die Treppen nah den Emporen hinaufführen. Das Mittelshiff hat eine Länge von 26 und eine Breite von 19 m, die beiden Querschiffe, die polygonal abgeschlossen sind, haben eine Tiefe von 7, eine Breite von 13 m. Die Gänge im Schiff sind 1,75 m breit vorgesehen. Der gradlinig abgeschlossene Altarplaß i\t 9 m breit und 8 m tief. Hinter dem Altar in cinem 11 m hohen Anbau liegt der 74 m breite und 9 m tiefe Konfirmandensaal, links davon die Sakristei, rechts cine Vor- halle. Die Zahl der Sißvläße beträgt 1300. Auf besonderen Wunsch Ihrer Majestät der Kaiserin, welhe bekanntlich auch der Grundsteinlegung beiwohnte, werden nunmehr die Arbeiten möglichst gefördert werden. Die Ausschreibung der Submissionen ist bereits in die Wege geleitet.

Im Nordland-Panorama Wilbelmstr. 10 soll der Eintrittspreis morgen, Sonntag, nur 50 4 betragen und bis auf Weiteres diese Institution für die zweiten und dritten Sonntage jeden Monats, vielfahen Wünschen entsprehend festgehalten werden. NYußer den drei Prinzessinnen waren in dieser Woche die von Sto- holm zurüdfehrenden und Berlin berührenden Kongreßmitglieder, darunter exotische Gäste aus Indien und Algier, im Panorama, welche während der Reise auf die Aus stellungen in Berlin aufmerk]sam ge- macht worden waren. S

Der beschlossene Bau einer Drahtseilbahn nah dem Herxen- tanzplaß und der Roßtrappe bei Thale am Harz wird bereits am 1. Oktober (von der Firma Sundtcop u. Comp. in Berlin) in Angriff genommen werdea. Man hofft, wie der „NRhein.-Westf. Ztg.“ geschrieben wird, die Anlage bestimmt bis zum 1. April nächsten Jahres dem Verkehc übergeben zu können.

Ein neuer Vulkan, der Queccia de Salsa, beunruhigt, wie die „Wes.-Ztg.“ mittheilt, die Stadt Reggio d'Emilia in Ober-JItalien. Seit Wochen wirft der Berg große ‘Massen von Lava, Steinen und Asche aus, sodaß die Fluren in seiner Umgebung ganz

Berliner Börse vom 21. September 1889.

Börsen-Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 21 September

A 225.

Amilich festgestellte Course.

Umrecchnungs- Säße.

1 Dollar = 4,25 Mark. 100 Francs = 80 Mark. 1 Gulden österr. Währung = 2 Märk. 7 Gulden slidv. Währung = 12 Mark. 100 Gulden holl. Währung == 170 Mark. 1 Mark Banco =1,59 Mark. 109 Rubel = 320 Mark. 1 Livre Sterling = 20 Mark.

Wechsel.

Vank-Disk. 100 fl. 18 K L 168,80B 100 fl.

Amsterdam . | e E 2 M.|# 7? 1168.15 bz Brüsselu. Antwp. | 100 Fres. 8 N 3 80,95 bz do. do. |100 Fres. |2 M. 80,60bz_ Skandin. Pläte .| 100 Kr. /10T.| 5 112,30G Kopenhagen . . .| 100 Kr. [10T.| 32 [11240G London 1L 8 T}|\ , 120,445bz do. 1 L 3M. * |20,285bz Lissab. u. Oporto) 1 Milreis B ——,— Do. do. |1 Milreis 3 M. S E Madrid u. Barc. | 100 Pes. 14T.1 4 77,80 bz do. do. | 100 Pes. 2M./ 77,40bz New-York... | 18 |vista| 9 |4,1950bz 100 Frs. (8 T. 1 g 181,05bzB 100 Frcs. [2 M. s $0,706; G 100 fl. [8 Fa —,— do. E LOO D A O Wien, öft. Währ.| 100 fl. |8 T. | 4 1170,45bz A 100 f. 2M. s * [169,60bz Schweiz. Plätze .| 100 Fres. [10T.| 4 [80,89 bz Jtalien. Pläße .| 100 Lire /10T.] 5 1 |79,69 bz do. do. | 100 Lire 2M. f **179,15bz St. Petersburg .100 R. S./3 W.|\ 1 1211 00 bz do, .. .. . [100 R. S.'3 M. f ?? 1208,50bz Warschau . . . .[100 R. S. |8 T.| [211,50bz Ge!d-Sorten und Bankuoten. Dukat. pr. St.|—,—- Imper. pr. St.|-——,— Sovergs. pSt. /20,40G do. pr. 500 g f. —— 20 Fres.-Stück 16,26bz | do. neue... .16,21G Dollars p. St. /4,1825G | do. pr. 500g n. —,—

Nordische Noten|112,30bz 1009 u. 500#$/4,18G Oest.Bkn.p100fl/170,75 bz do. kleine .4,1776G |Nuss.do.p. 100 /212,70bz do.Cp.zb.N-Y./4,1829bG sult. Spt. 212,00 bz Belg. Noten .80,90bz ult. Okt. 211,50 bz Engl. Bk.p.1£/20,465 bz SchweizerNoten|—,-— : Frz.Bk. 100F./81,15bz [Nuff Zollcoup. ./324,00bG Holländ. Not. —,-— do. fleine| —,— Jtalien. Noten 79,85 bz : Zinsfuß der Neichsbank: Wechsel 49/0, Lomb. 43 u. 59/0

Amerik. Noteu|

Fonds und Staats-Papiere.

Z.F. H.Term. Stücke zu f

Dtsche. Rchs.-Anl.!4 |1/4. 10/5000—200[107,70bz

do. do. 32 vers. 5000—200]104,00 bz G Preuß. Conf. Anl. 4 | ver\ch./5000-—150/106,96bz

do. do. do. |134/1/4,10/5000—200/104,20bzG

do.Sts.-Anl. 68/4 | 1/1. 7 3000—150/101,20G

do. 52, 53, 62/4 |1/4,10/3000—300}1:0,00G

do.St.-Schd\ d. 31 1/1, 7 3000--75 100,75bz Kurmärk. Schldv./34/1/5. 11 3000—-150/100,90G Neumärk. dec. |34/ 1/1. 7 |3000—150/100 90G Oder-Deichb-Obl. 35) 1/1. 7 3000—300|—,— Berl. Stadt-Obl.|/4 | vers. 5000—100199,80G

Do, DO, 4 | 1/1. 7 5000—100labg101,306G

do. do. [4 [1/410 5000—100labg101,30b G

Do: DO, 1314/ 1/1,7 13000—75 [100,00G

do. do. neuc/33/1/4,10/3000—75 1102,75B Breslau St.-Anl. 4 1/4, 10/5000 —200102,25bz Cassel Stadt-Anl. 3} versch |3000—200/191,0B

do. 1887/31 1/1.7 30900—200/101,60B

Gharlottb. St.-A. 4 |1/1.7 2000—100]—,— Elberfeld. Obl. cv. 35 1/1. 7 5000—500s—,— EfsenSt.-Obl.1V.14 1/1. 7 /3000—200|—,—

do. do. 31/1/1. 7 3000-—200|— —- Magdbg.St.-Anl./34/1/4.10/5000—200/101,601z Ostzreuß. Prv -O. 4 |1/1.7 /3000—100|100,00G* Rkcinprov.-Oblig 4 versch./1000 1.500/103,25G

E 2 QOL TOT of Es

do. do. 137 versch.|/1000 u.500/103,29B

Scbldv.d BrlKfm.|41| 1/1. 7 1500—300 Westpr.Prov.-Anl 38

Pfandbricfe. |

Berliner Do, do.

do.

Lands dftl.Central

do.

do. DL Kur- u. Neumärk. : DO, ‘neue

do

Dstpreußische . . Pommersche .

do.

do. Land.-Kr.!

Posensche do.

do, do.

do. do. neue |3è|

do. do.

do, do

G

do.

Wstpr. rittrsch.T1

dv. do,

do. neulnd\ch{ch.11.3

Reutenbriefe. | Hannoversche . Hessen-Natsau .

11/4.10 3000—200

d Ei N mzs i A

S e I i e Ee en eie ie e G T Le E E U E e, B Ee ae i En L T S

t

5 U3 d T5 e H C

O I S

7 [3000—150 " /3000—150

Ti 1 Le Cp

H UO US H O5 S S

7 3000—7ò

Sächsische . ..

Schles. altland; do. D do. ldsM.TLt A.C. 34

do. do Lit. A.C4 | / 3000-——150

do. do. do.II. 45] Schlsw. Hlst.L Kr. 4 |

do. Do. Westfälische . 7 4000—100

R i Ri i i A i

10 3000—39 10 3000-—30

|

[13000—150 3000 —300 [3000—150 [3000—150 10000-150 5000—150 5000— 150 /3000—150

3000—75 '3000—75 [3000 —T75

[3000 200 [2000—200 3000-—T75 [3000—60 [3000—60 /3000—150

[3000—150 [3000—150 /3000—150 [3000 —-150 /3000-—150 5000—200 D0C0—200 5000 —100

5000—200 5000—200 /5000—60

|

104,306

101,40G

119, 10G 112,0bzG

108/30bzG

101,80G 105,10G 101/2063

95,20 bz

101,30 bz 101,90(G 105,00 bz 101,25 bzB 101,4 bz 101,20G.

101,20bz 100,60B

, 100,90 bz

100,90 bz

101 ,00bz 101,00B 100,60G

1

104,50G 101,50bzG 101,40 bz 101,40 63 101,40 bz

105,20 bz

105,20 bz

Kur- u. Neumärk.

1889,

4 [1/4.10/3000—30 Lauenburger . . ./4 | 1/1. 7 (3000—30

Pommersche . . .14 [1/4.10/3000—30 Posensche... ./4 [1/4.10/3000—30

Preußische . . .| Rhein. u. Westfäl. Sächsische . Schlesische . . . .| Sccksww.- Holstein. 4

4 1 4 1 4 1 4 |1/ 1

Badische Eisb.-A.|4 | versch. versch.

Bayerische Anl. .| Brem. A. 85,87,88/32/| 1/2. 8 Grßhzgl. Hess. Ob 4 | 16/5. 1 Hambrg.St.-Rnt./34/1/2.8 do. St.-Anl.86/3 [1/51

do amrt.St.-A./324/1/5.1 Meckl .ECiib Schld. 33 do cons.St.-Anl. 38 Neuß. Ld.-Spark 4 | Sachs-Alt.LW-Db. Z2| versch Sächsisbe St.-A.4 | 1/1. 7

2 5, H 5.11 1/1 1A A,

/

Sächs. St.-Ment. 3 | versch. do.Ldw. Pfb. u. Kr. 32 versch.

do. do. Pfandbriefe 4 | versch

do. do. Kreditbriefe 4 | versch, do. Pfdbr. u. Kredit 4 | vers.

MWald.-Pyrmont. 4 |1/1.7

Württmb, 81—83 4 | versch.

/4.10/3000—30 /4.10/3000—30 /4, 10/'3000—30 4.10/3000— 30 /4.10 3000—30

2000—200 92000—200 5000—500

2000—200]-

2000—500

5000—500 '5000-—500

3000—600

5000—100 9000— 500 5000—100

1500—75

5000—500 2000—100

2000—75

2000—200 2000—100 3000—300 2000—200

105,50 bz

105,25 bz

105,50 bz 105,20 bz 105, 25B 105,20 bz 105,20 bz 105,20 bz

105,40B

106,20G

102,40bz

103 25B 94,10B

101,60G 101,50(S5 102,75G 105, 60G 103, 25G 103,50B 96,70B

101,00B

r

,

Preuß. Pr.-A. 55/33] 1/4. |

300

Kurbess Pr.-Sch.|— p.Stck 120

Bad. Pr.-A. de 67/4 |1/2.,8

Bayer. Präm.-A 4 | 1/6. | Braunschwg.Loose p. Stck

300 300 60

(Löln-Md. Pr.Sch 32 1/4.10/ 500

Dessau. St. Pr.A. 3è| 1/4. Hamburg. Loose .3 | Lübecker Loose . .|3#|

/ /

1 2 N Meininger 7 fl.-L.— p. Stck Oldenburg. Loose/3 | 1/2. |

| 300 S O0 150

12 120

160,00 bz 338,0. bz 144 75G 146 00G 107/20 bz 142,20G 134,50 bz 149 /00bz 139,25 bz 28 00B

135,25 bz

geseßt: Sonntag: „Der s{hwarze Slleier“, Montag: „Der Fall Clémenceau*, Dienstag: „Der shwarze Schleier“, Mittwoch: „Der all Clénienceau*, Donnerstag: „Der s{chwarze Schleier“, Freitag: Zum hundertsten Male: „Der Fall Clémenceau“, Sonnabend: Zum „Das leßte Wort“, Schauspiel in vier Akten von

Franz von Schönthan. (Erstes Auftreten von Jenny Groß), Sonn- tag: „Das leßte Wort“,

Wallner-Theater.

Morgen findet die lcte Sonntagtaufführung von „Madame Edouard“ urd „König Candaule“ statt. Wegen der am Mitlwoch zum ersten Mal in Scene gehenden Novität! „Der rehte Schlüssel“, Volksstück in 4 Aufzügen von Francis Stahl, bleibt das Theater am Dienstag geschlossen.

Friedrich-Wilhelmstädtishes Theater. -

Der „Mikado“, dem das Publikum unverbrüchlih treu bleibt, wird auch am Sonntag und an den folgenden Abenden gegeben werden. Somit wird der _, Mikado“ vom Personal der Verliner Bühne gegen- wärtig an zwei Orten gegeben, da jeßt auch in Leipzig die ceizvolle Operette aufgeführt wird.

Residenz-Theater e

Morgen, um 12 Uhr Mittags, findet die Wohlthätigkcits- Matixée zum Besten der Hinterbliebenen der Opfer der Antwerpener

gewonnen; ein Hals zwischen „Rübezahl“ und „Vision“ und andert- halb Längen weiter zurück „Panther“ Werth: Ehrenpreis und 921250 M der Siegcrin, 3212,50 M der Zweiten.

IV. Staatsprcis IL. Kl. 4500 # Dist. 4800 m. Dem zweitcn Pferde die Hälfte der Eins. u. Reug. K. Hpt.-Gest. Graditz' br. St. „Remowe“ 4 jähr. 60x kg 1.,, Hen. E. Lindner's dbr. - „Ambrosius“ 4 jähr. 62 kg 2, Lt. Prinz G. Radziwill's F.-H. „Illustro“ 5 jähr. 65 kg 3. Siegte mit zwölf Längen; „Illustro“ angehalten, zwanzig Längen hinter „Ambrosius“ Dritter vor „Modell“. Werth: 4900 6 der Stiegerin, 400 M dem Zweiten.

V, September-Verkaufs-Handicap. Klubpreis 2000 6 Der Sieger ift für 1500 ( käuflich, Dist, 900 m. Mr. H, Solloway's br. St. „Freia" 3 jähr. 58 kg 1, L. Prinz G. Ravziwill’'s schwbr. W. „Cosmopolit“ 3 jähr. 58 kg 2, Mr. G. Long's F.-H. „Balbeck* 5 jähr. 70 kg 3. Siegte siher um einen Hals; „Balbeck" zwei Längen hinter „Coësmopolit“ Dritter vor „Pussie", „Bravo“, „Mandoline“ und „Bachus8“. Werth: 2510 A „Freia“ wurde für 2100 Æ zurüdckgefausft.

VI. Trachenberg-Rennen. Staatépreis 2000 A Herren- Reiten. Dist. 2000 m. Dem zweiten Pferde die Eins. und Meug., nah Abzug des Eins. für den Sieger und des doppelten Einf. für das diitte Pferd. Mr. G. IJohnson's F.-St. „Mira“ 4 jähr. 724 kg

F U A S Cm E R Aer TFTTR am Wagner.

Wette. beriht vom 21. September, Dirigent: Kapellmeister Sucher. Dienstag: Geschlossen. ; 8 Ur Morgens, 64 Uhr. Mittwoch: Zum 1. Male: Der rechte Schlüssel. Schauspielhc.us. 194. Vorstellung. Romeo und

Volksftück in 4 Aufzügen von Francis Stahl. | 2 -- | Julia. Tirauer\pviel in 5 Akten von Shakespeare

mit Benutzung der Schlegel’schen Uebersetzung und in Scene gescßt vom Direktor Dr, Otto Devrient. Anfang 7 Ubr

Montag: Opernhaus, 183. Vorstellung. S Los E O 74 Uhr : astische Oper in : en von O. Nicolai. Dichtung N ; u nah S S Mean ae A H. Montag: Dieselbe Vorstellung.

+4: | « ¿ L, U ( . . . - .

e e aas De Mosenthal. Tanz von Hoguet. Anfang Friedri - Wilhelmstädtisches Theater. V A E : d'Re n Scauspielhaus. 195. Vorstellung. Zum Besten Sonntag: Mit neuer glänzender Ausstattung, in St Petersbr. o bebodt der Pensions-Anstalt der Genossenschaft deutscher | deutscher Sprache: Der Mikado, cder: Ein Tag Moëfau 9 SD URegen Bühnenangehöriger. Natalie. Schauspiel in 4 Aïten | in Titipu. Burleske Operette in 2 Akten von - von Iwan Turgenjew. Nach detu Russischen für die | W. S. Gilbert. Deutsch von I. Frische. Musik Cork,Queens- E deutswe Bühne bearbeitet von Eugen Zabel. An- | von A. Sullivan. Ir Scene geseßt von Julius

town ... | 758 4 wolkig fang 7? Uhr. Friß\ch{ch. Dirigent: Hr. Kapellmeister Federmann, Cherbourg . 2 as Dienstag: Opernhaus 184. Vorst. - Alessandro | Anfang 7 Uhr. Helder... | T47 Aae Stradella. Romantishe Oper in 3 Akten mit | Montag: Der Mikado. Spit (44 wolfig Tanz von Friedrih von Flotow. Dichtung von W. S Hamburg . . | (46 4 bedeckt Friedri. Anfang 7 Uhr. i | a Swinemünde | 744 9 wolfig Schauspielhaus, 196, Borstellung. Weltunter- | Residenz-Theater. Direktor: Sigmund Lauten- Neufahrwasser 742 : 4 bedectt gang. Volks\chauspiel in 5 Akten von Paul Heyse. | burg. Sonntag: Fernande. Pariser Sittenbild in Memel 739 4 bedeckt Anfang 7 Uhr. 4 Akten von Victorien Sardou. Deutsh von Eduard Paris... | 755 2 heiter E Regie: Sigmund Lautenburg. Anfang L

ünster... | 748 3 bedeckt Karlsruhe. . | 758 3 Regen Montag u. folge. Tage: Dieselbe Vorstellung. Sonntag, Mittags 12 Uhr: Wohlthätigkeits-

20 £ 10000—-100 f.

500 f. 100 fl. 86,40 bz 85,00 bz 7 | 1000 u. 200 fl. G. |102,40bzB | 1000—400 f. 99,50bzG 1000—100 fl. 80,60(S 809,60 bz 100 ffffl. 249 40 bzB 5000—100 fl. —,— 100 ff. —,—

100 Zur —,— 10000—100 f. —,— 10000—100 fl. 1103 25G

1000 u. 200 fl. S. |106,90bz ff.

500 Frs. —,— 102 090B

194,60bzG 85,10bzB

ersten Male: 385,70bz B

I —I—J

i

E E

e

Lm O

oco cs

t pi Paal pra pak a S

R GTAUN N O

(N

t = i

|

mm,

2D

s do.

E =_ _— S

109,80bzG 101,90G 1rf. 92,00bz L1rf. 92,006zB

(54,40G Vergish-Märk. T1. A. B.|: 113,69G o O S

112,80 bz do. N

1000—50 £ 190 u. 50 £ 625 u. 125 Rbl. 10009—-100 Rbl. 10000—1%25 RbI.

1000-—125 Rbl.

Cisenvbahn-Priorität9-Afktien und Obligationen.

| 3000—300 e [101,256 | 300 101 %5G 1500—300 6 103,80 bz 3000—300 / 1103,30G 3000—500 & 1103,30G 1500 u. 300 J 1103,80 bz 5000—500 M. 103,80 bz 3000—300 1103/80 bz 609 b. N P UL 3000—600 J 1103/,80bz 3000—300 s. —,— 500 M6 —_,— 3000—300 M. 3000—300 M6 3000—300 Æ& 1103,30G 3000—500 A 1101,70bz 500 u. 300 Æ —,— 1000 u. 500 A |—,— 3000—509 |—,— 3000—300 e 1103,30G 3000—300 é 1103,80bz 3000—300 \& 1103,30G 103.10G

600 6. 103,50B

600 M 1000 u. 500 M. 102,70 bz

Anfang f

1

«

4

100—20 £L 100,80 bz do. Gold-Rente 18853 6 [1/6. 12 | 1000—20 £ |—,— do. Do. E A N Gd . 20 L R E do. do, v. 18845 |1/1.7 2,79B e E 100 u. 20 £ A a 29 Ler |1/1.7 : 102,75B DO. V 4050—405 #1100,20B do. do.y.ult.Sept.| T 10 Ar = 30 M |59,40bz do. St.-Anl. 1889. .4 |versh.| 3125—12% Rb. G. |—— 4050—405 6 |—,— do. do. fkleine/4 |versch.| 625—125 Rbl. G. 193,50B 4050—405 |—,— do, Oricnt-Anl. 15 1/6. 12| 1000 u. 100 NbI. P. 154,75 bz 5000 u. 500 Fr. 193,70bz do. do. IT5 |/1/1,7 | 1000 u. 100 Rbl. P. 64,9) bz 93,80 bz do, D SO L 62à64,90bz 12000—100 fl, A do. E v 1/5. 11| 1000 u. 100 RbI. P. S n 250 Lire 81 20bz do. o.p.ult.Sept.) - L 54, (Oà,6C *ln-Mipdener IV. Em.|4 500 Lire 95,75G do. Nicolai-Obl. 4 1/5. 11 2000 Frs. 92,75 bz E O A E 920000—100 Frs. 192,70 bz* do. do. klcine 4 1/5. 11 900 Frs. 92,60G Do. VIL Em. 4 100—1000 Frs. 192,70bz do. Poln.Schatz-Obl. 4 [1/4.10/ 500—100 Rbl. S. 91,80 bz B D.-N. Lloyd (Nost-Wren.) 4 92,60 bz do, de, kleine 4 |1/4.10| 150 u. 106 RbL. S. |88,60G Halberst. -Blankenb.84,88|4 1800. 900. 300 A [97,256G =- do. È | 2000—400 6 1895,30 bz ¡ do.

Pr.-Anl. bv. 18645 |1/1.7| 100 Rbl. Holsteinscze Marschbahn'4 400 6 85,30 bz 5. Anleihe Stiegl. 5 1/4. 10| 1090 u. 500 Nbl.

v. 1866/5 |1/3.9 100 Rbl. Lübeck-Büchen gar.

y b. - Dal E, s 3

I S 6. do. do. 6 |1/4.100 600 Rbl. S. O e 1000—500 L |98,20bz . Boden-Kredit . ./5 |1/1.7 100 Nbl. M. E B 100 £ 96,20 bz i do. gar. /4}/1/1.7| 1000 u. 100 Rbl. ]98,00bzB Moa adeb -Witteuberge : /

20 £ 97,50 bz Cntr.-Bdkr.-Bf. 1/5 V 400 M. 83,90 bz G Meinz-Ludwh 68/69 gar.

96,00 bz do. Kurländ. Pfndbr. 5 | 24/6.12 | 1000. 500, 100 Rbl. |63,00bz O E

1000—100 RbI. P. [62,00 bz Schwed. St-Anl. v.1875 41 1/2.8| 83000—300 46 [102,40bzG O R 1000 u. 500 $ G. [130,10G do, do, mittel/44/1/2.8 1500 102,40bzG 4 E E! 1000 u. 500 $ P. [10240G do, do, fleine48| 1/28 900 „f 12, 408SG | Meœl. Friedr.-Franz-B. 34 4500—450 A |100,20B do do 1883111/6.12) 5000—500 « |101,10bz Oberschles, Lit, B Su 0400—204 |[89,30G® ! do. St.-Renten- Anl./3 |1/2.8| 5000—1000 4 |90,25bz N 1000 u. 200 fl. G. |94,10G do. Hyp.-Pfbr.v.1879/44/1/4.10/ 3000—300 6 [103,70bzB D E

«l

i j

Bictoria-Theater. Sonntag: Stanley in Afrika. Zeitgemälde in 12 Bildern von. Alex. Dic Moszkowski und Rich. Nathanson. Musik von C.

A. Raida. Ballet von C. Severini. Anfang

1 1 1 1 D 1 1 1 1

Stationen. Wind. Wetter

- Geltiug

i

do, Nordb. Frd.-Wilh. Berlin-Anhalter Tit. C. Berlin - Haml-urger TII. Berl.-Ptsd.-Mgdb.Lit A. Berlin-Stettiner 11.u.VI. Braunschweigische . . Braunschw. Landeseisenb. Breslau-Warschau. . ..

/

in

5°C. =4 ?

/ /

Temveratur

[s

. . . . .

l | | | | l j

t

Mullaghmore

Aberdeen r

L|

Ù

| l

T E PA

| 1

32 31 4 4 4 4 4 4 4 41 4 D

A ANAAANAAAAA-

103,30G 105,80 bz

|

A A R E D

N:

E

159,25 bz 68,90 bz 97,30G 101,30G

A -

bad R S2:

I P ie E e E S me Hl Ae

Deutsches Theater. Sonntag: Faust, L. Theil. Montag: Faust’s Tod. Dienstag: Die beideu Leonoren.

Berliner Theater.

mann vou Venedig. Montag: Der Schwabenstreich. Dienstag: Coriolanus.

Lessing-Theater. Sonntag: Der s{chwarze Schleier. Schauspiel in 4 Akten von Oscar

Blumenthal. Der Fall Clémenceau. Schauspiel

L L fan E S

S S!

p val pu

600 cit. 1000 u. 500 M 5000.—500 Æ —,—

300 it. E 3000—300 „& 1101,10bzG 3000—300 „& 1103,80 bz

104,00G

5000--300 „s. 3000—300 d |—,— 104,00G

1 —I] 00

Sonntag: Der Kauf-

dk O00 O0 O01 o0RI

a pk =

300 u. 150 A 1500—300 1500—300 f. 5000—500 600 6. 600 M. 1000 u. 500 M 1500—300 A |—,—

103,80 bz 103,80 bz

J

mt Z_AA—-I

J

Montag: in 5 Akten von A. Dumas und A. d’Arto1s.

Dienstag: Der schwarze Schleier. Schauspiel in 4 Akten von Oscar Blumenthal.

Aafang 7$ Uhr.

—_—

Max f S r 5 H f f ck S E H S S LS Ack fck e H U E ck ck H r: C eo Ie]

Weimar-Geraer Werrabahn 1884—86. .|

49/0 Eisenbahn-Prioritäten, zum Bezug von Preuß. 34% Consols,

abgestempelt gekündigt 3000—500 103,80 bz 1500 u. 300 103,80 bz 3000—300 14/103,80 bz [1500—150 103,80 bz 300 M 1103,80bz 3000—300 ¿/4/103,80Lkz 3000—300 03,80 hs 3000—300 6/103,80bz

1

Berg.-Märk, IR. Em.Z i Berlin - Anhalt 18571 s BerlineGörl. Lit. B. i Berl.-Hambg. T. Em.=

Berl. Potsd. Mgdg. C.;S

Bresl.-Schw -Frb.K.= | Cöln-Minden V. Em. ; Magdb.-Halberst. 65 é

T8 ‘1Js

do. Türkische Loose volls. . .fr.[p. Stck| do.p.ult.Sept. (Egypt. Tribnt) ./4}| 10/410 |

e E A der A ? km A e entfernt it, ört man die Detonationen dennoch bis uach Reggio. ort herrscht | S G 4 : E zeitweise cine wahre Panik. Man erinnert sih mit Schrecken U, Nöôm. St.-A. I1.-V1.Em.|4 [1/4.10/ 500 Lire |90,00bzG Türk. L. (Ggyt. Tribut) El 44] 10/410 | daß ein aus Reggio stammender Gelehrter behauptet hat, seine Vater- Rumán. St.-Anl., große 8 | 1/1. 7 25000 u. 12500 Frs. \—,— do. do.p.ult.Sept. | stadt werte dereinst das Schicksal Pompejis theilen. do. do. mittel 8 11/1. 7 | 2500 u, 1200 5rs. 102,25 bz Ungar. Goldrente gar. : 4 O E Ausländische Fonds do. O S DOO u 200 G O do. O Eisenah., Die Grund|iteinlegung zum Luther- t y do. Staats-Obligat. 6 | 1/1. 4000 u. 400 M. 105,80et. b B DO. do fleine4 | Denkmal hierselbst findet, der „Weimar. Ztg.“ zufolge, Mittwoch, Z.F. Z.Tm. Stücke zu do. do. kleine 6 400 t 105,90 bz D do.v.ult.Sept L 3. Oftober, Nachmittags 2 Uhr, auf dem Karlsplayß statt. Argentinishe Gold - Anl.) | 8 O O E a do. N G e # E - O D 2A É : j A fleine5 1/1. 00— es. 191,30 bz 0. DO, uttel 5 ¿UUU 6, 1,0 90 D. E Eo Paris, 19. September. In ganz Frankreich ist in den letzten L O E 1/3,9| 1000—100 Pes. #89,00G do. do. kleine : 400 M. 101,75 bz do. Papierrente . l Tagen starke Kält e eingetreten, In Rennes fror es gestern Morgen, do, do. fleine/41| 1/39 100 Pes. 85,00G ÞO, do. amort. 16000—400 6 96,70B Do. 5 dv.p.ult. Sept. Laber e Boni u me S U-M E Nuss -Engl. Anl. v. 1822) E R E aen die Weinberge und der Laback sehr gelitten, Heute Morgen i O0 inc/4t 1/3.9 100 £ „70 bz Nuss.-Engl. Anl. v. 1822! O E ». Temes-Bega gar. é um 4 Uhr hatte Paris nur 3 Grad Celsius. x M Bukarester S bt-Anl (6 (1/611) 2000400 .95.00bs do. do, v, 1869 E a H E S Do, io. leine 1/d.11 400 M. E Do. do. v. 1562: E ales A E B S N A New-York, 20. Septernber. (W. T. B.) Nat einem Tele- do. do. v. 1888/5 1/6.12/ 2000—400 6 [95,50bz do. do. fleine A u. 90€ 4,20et. bz G Í D S Le A gramm aus Saint Johns auf New-Foundland ift das englische | Buenos Aires Prov.-Anl. 5 |1/1.7 5000—500 /90,30bz Do. cons.Anl. v. 18720 O Od S N: Ch s E 1/17) Kanonenboot „Lily in der Nähe von Point Armour gescheitert do. do. fleine/o |1/1.7 500 A6. 90,30bz_ DO. d, kleine 5 100 u. 50 L N SUQUES L “Ak M E g | und gesunken. 7 Personen von der Mannschaft sind ertrunken, das Chinesische Staats - Anl. 54 /1/5. 11 1000 M 112,60G do. do. v. 18735 S S Zur. E 1 A Schif i} vollständig wrack. Mit demselben sind auch eine ziemli Dán. Landmannsb.-Obl. 41 1/1,7| 2000—200 Kr. 1111,70bz do. do. leine D 00 u. 90 L do. p. ult.Sept.| erhebl'ihe Summe Geldes und andere Werthe verloren gegangen. do. do. 134 1/1,7| 92000—400 Kr. 197,30bz Lf. do. do. v, 1872-73 p ult. Sept. do. Staats-Aul. v. 86/3Þ/11/6.12| %5000—200 Kr. 199,00bz do. do. v. 1875/45/1/4. 10 Egyptische Anleihe gar. .3 |1/3.9 1000—100 £ |—,— do, do. fleine 14/1/41. 10 | O T U 20g 9240B 8 do. do. y. 1880 4 O i : f : | 1 CN ‘(eine4 |1/5. 100 u. 20 £ 192,40b; 0, o.p.ult.Scpt.| J E E : E E E - » pr. er E , 92 95a 30bz bp inn. Aul. v. 1887 4 [1/4. 10] ; S u s , do. do. kleine 41 20/6, 12 _Ltoniag: Dielde Vorsillung, E 00, D. (L /4, do. E L 6 6 amilien-Nachrichten., Finnländ. Hyp.-Ver.-Anl. 4 15/2. Finnländische Loose . . .—\p.Stck Verlobt: Frl Maria Küster mit Hrn. Königl. do. St -(F.-Anl. 1882 4 1/6. 12 Seehandlungs-Beamten Richard Arndt (Berlin). do. v. 1886... . 4 (1/1 Frl. Johonna Damm mit Hrn. Kaufmaun Griechische Anl. 1881-84|5 |1/1.7 Ludwig Schmidt (Charlottenburg). Frl. Klara E Schmarsow mit Hrn. Dr. Friedri Martius olländ. Staats-Anleihe/32/1/4.10 (Neidenburg—-Dahme). Frl. Klara Kullack mit Îtal. steuerfr. Hyp.-Obl. 4 | Hrn, Karl Drinkgern (Königsberg). Frl. Emmy do. National5k.-Pfdb. 4 Hakenberg mit Hrn. Eduard Daubenspeck (Düssel- do. - Rente o dorff), Frl. Ellen Karpf mit Hrn. Ger.- do. do. kleine Assessor Bauh (Schwerin). Frl. Marie do. do. pr. ult. Sept. Lipinsky mit Hrn. Eisenbahn-Betriebs-Sekretär Kopenhagener Stadt-Anl. 38 G. Haenel (Kreuzburg—Oppeln). Frl. Else Lissab. St.-Anl. 86 T. IL Wilkins mit Hrn. Sec.-Lieut. Wilhelm von D 0D: fleine Iena 11. (Berlin— Neu-Ruppin). Luxemb. Staats-Anl, v.82/4 Verehelicht: Hr. Realshullehrer Friy Koh mit Merikanische Anleihe Frl. Emilie Sondermann (St Goarshausen). do. D Hr. Prof. Dr S. Brie mit Frl. Emma Karsten Do. do. klcine\( (Kiel) Hr. Apotheker C. Thurn mit Frl. do. pr ult.Sevt. Mathilde Schmidt (Mainz). Hr Postverwalter Moskauer Stadt-Anleihe 1 7 till bede Richard Geiler mit Frl. Helene Böhme (Alt- New - Yorker (Bold - Anl. Wiesbaden .| 756 Ul vedeckt ‘L / : chemniß). Hr. Hauptmann Anton von Holleben do. Stadt - Anl. \ München .. | 754 |SW 6 bedet Matinée zum Besten der durch die Katastrophe in mit Frl. Ella von Rex (Dresden). Norwegische Hypbk.-Obl. 33 ALO s La Q U Me O O s gege l Geboren: Cin Sohn: Hrn. Prem ‘Lieut. Riedel do. E ern, ede wirkung es Hrn. Hof:Cellisten Heinri rünfe Frankfurt a. M) “Archi $ Oesterr. Gold-Rente. . . i ( O0 U « Wien ....| 753 |[W 2 bededckt und des Opernsängers Hrn. Alexanver Alery von der N lg) 2 E E o A N do. Éleine 200 fl. G. 94,90B S do. do. v.18784 1/1.7| 4500—300 e [103,40bzG do. Em. v. 1879.44 1/ Breélau... | 750 |SSW _ 3\bedeckt Metropolitan Ope: in New-York. 1. Eine Var- | hard Teppich (Berlin). Hrn. Zahlmeister Sauer do. do. pr. ult.Sept. : —,— : do. do. mittel 4 1/1.7 ; 1500 M G do. (Ndrschl. Zwgb.)35| 1/1. Fle d'Aix . . | 761 |NW 4 weikig 14 carole. Schauspiel in 1 Akt nah dem Polnischen | (Danzig). Hrn. Egbert Horst Böhmer (Wands- do. Papier-Rente. ./4%/1/2.8| 1000 u. 100 fl. |—,-— do. do. kleines 1/1.7 ene U. 300 M e R do. Stargard-Posen Nizza .…..| 75922 |SW d5woolle | 18 des Moacyan Gawalewicz. 11. Scylla und Cha- | beck). Hrn. Eugen Bieler (Mailand). Hrn. do. ._.4%/1/6,11| 1000 u. 100 71,00et. bzG do. Städte-Pfd, 1880/45 versch.| 2000-—300 M E Ostpreußische Südbahn . iest 751 | still Regen | 16 rybdis. Lustspiel in 1 Akt von Octave Feuillet, | (Eduard Beckmann (Hannover), do. pr. ult.Sept.| S D DO, 1883/45/1/5. 111 3000-300 6 F do. do. IV. Uebersicht der Witterung für diz deutsche Bühne bearbeitet von Sigmund | Gestorben: Frl. Ida Zacharias (Königsberg). do. 5 [1/3.9| 1000 u. 100 fl. [85,30bz Serbische Gold-Pfandbr. 1/1.7 400 A. L R Rechte Oderufer 11. Ser. L 12 S lis Lautenburg. 111. Ein Strafrapport. Original- | Hr. Buchhändler Paul Moser (Nördlingen). do. pr. ult Sept. S do. Rente v.,18845 |1/1.7 400 a 40bzG Rheinische O E une veeiadt ‘an tee süd: Lustspiel in 1 Akt von Julius Sommer. Hrn. Wilhelm Schmid Tochter Mathilde (Cann- Silber-Rente. ch5 V7 6 n N 1250B d N 11/5. 11] 400 [83;10bzG O ! L , M : —— ) i O Éleine/4%/ 1/1. i i; 0B 9. o. v.1559/0 1/9. B L Saalbahn lichen Ostsee auffcishende südwestlihe und westliche P Hr. Eer Dr, V, Mee 4%1/4,10| 1000 u. 100 72,00G do. do.p.ult.Sept.| T E Winde. Das Wetter ist über Deutschland kühl und Central-Theater. Direktion: Emil Thomas. Marhilke von K be D bberti R j D fleine 121/410 100 fl. N Spanishe Schuld . . l: 4 [hlen] 24000—1000 Pes. [74,39G veränderlich bei frishen südwestlichen bis westlichen Sonntag: 39, Male: Leichtes Blut 2thilde von Rohr (Dobbertin) Frl. Minna d do.p.ult.Sept E Winden. Im deuts@zen Binnenlande fanden mäßige G a Zum S W Mannstädt. Vesse (Berlin). Frl. Gabriele Eyssenhardt . do. pr. ult. Sept. L L Nl Si T e V 84/8641 1/1.7| 4000—200 r. [103,10G an der Küste vielfa starke Regenfälle statt, in Male posse G Sieg In Scene ae vos (Berlin). a Emilie Siecke, geb. Wigel R Ca 0 4 Si (316,26B n O O 22 Wilhelmshaven fielen 24, in Rügenwaldermünde Direktor Emil ‘Thomas, Anfang 74 Übr (Berlin). Hr. Hauptmann a. D. E. Raebel V ofe 1, 1000. 500 100 ‘fl, [121/40bz do. do v.18874 1/3.9| 2000—200 Kr. |—,— 27 mm Regen. An der südlichen Nordsee kamen Montag: Dieselbe Vorstellung. : S fo e Gas E bus do. Stadt-Anl. . 4 |15/6.12| 8000—400 Kr. |[101,50bzG stellenweise Gewitter vor. Wallner-Theater. Sonntag: Leßte Sonntags- A b i: . D Loose v. 1864. . 100 u. 50 fl. 307,26 bz do. do. fleine4 15/6.12/ 800 u. 400 Kr. [101,50bzG Deutsche Seewarte. | gytführuig. Zum 11. Male: Madame Edouard. Redacteur: J. V.: Dr. H. Klee, do. Bodenkrd.-Pfbr. 20000—200 |102,30G do, do. neue v. 85/4 |15/6.12| 8000—400 Kr. |101,50bzG E | Schwant in 3 Akten von G. Feydeau und M. Des, | Adolph Ernst-Theater. Dicédenerstraße 7, | Berlin: L Pester Stadt-Auleihe . . 1000—100 fl. P. 189,90B do. do. fleine/4 15/612) 800 u, 400 Kr. }101,50bzG : vallières, frei bearbeitet von Franz Wallner. Vor-| S : 39 : Leib Verlag der Expedition (S ch olz). do. do. kleine 100 fl. P. —,— do. do. do. 34/15/3,9/ 9000—900 Kr. ]96,80bz fl. f. T ter- A 8, frei bearbeitet z onntag: Zum 32, Male: Flotte Weiber. ls e At 111/39 1000—-—20 £ 16/60 heater - Nuzeigen. Pl: Zum 21. Me König S NUDaute, Posse in | Gesangéposse in 4 Akten von Leon Lrepotow. | Druck der Norddeutschen Buchdrudkerei und Verlags- Polnische A E R l b Ste Gt E lt Set /3. I ' D S . : _- . . a C Ì 2 i i y Mi i . . . R 0! e dr N E A X 5 A M Königliche Schauspi ele. Sonntag: Opern- | 7, aa H. Meilhac unv L. Halevy. Anfang Fe n Guta Görß. Musik von Franz Anstalt, Berlin SW., s Nr. 32 ¿6 aiquid: Pfdbr. 1000100 REl S (57 60B Noi 1/641 400 K 80,60 bz® hauë. 182. E a , Die Pte inger Lis Montag : Zuni leßten Male: Mavame AEON A4 Montag: Vieselbe Vorstellung. Anfang 7# Uhr. ; Sechs euagen Portugies, L 406 A. 98 60 bzkl.f. 400 Frs. 6 R Nürnberg. Große Oper in 3 Alten von Richard (einshließlih Börsen - Beilage). M 1000—20 £ 194,60bzG S

OT

100 A6: = 150 fl. &./107,25G do.

Vorher: König Candaule. j 500 Lire 94,90 bz do.

fg