1889 / 225 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

den 8. Oktober 1889, Vormittags 11 Uhr,

und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen den

29. Oktober 1889, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte. Offener Arrest.

Naumburg a. S., den 18. September 1889,

Königliches Amtsgericht.

Veröffentlicht: Hesse, Aktuar,

als Gerichts\<reiber des Königl. Amtsgerichts.

[31624] Konkursverfahren.

NVeber das Vermögen des Grundstücksbefitzers und Pferdehändlers Karl Auguft Wilhelm Thonig in Neu-Oppach ist heute, am 20. Sep- tember 1889, Nachmittags 36 Uhr, das Konkuacs- verfahren eröffnet worden Konkursverwalter : Rechtsanwalt S<ulze in Neusalza. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 15. Oktober 1889. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 22. Okfrober 1889, Erste Glävbigerversamwlung und allgemeiner Prüfüugêtermin den 29. Oktober 1889, Wor: mittags 10 Uhr.

Neusalza, am 20, September 1889.

Königlih Sä. Amtsgerict daselbst. Der Gericvtéschreiber: Controleur Walther.

[31623 Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Paul Hoffmann Junhabers der nicht eingetragenen Firma P. Hoffmann zu Posen, Markt Nr. 73, ift beute, Nachmittags 4} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Agent Samuel Haenish bier. Offener Arrest mit Anzeigefrist, sowie Anmeldefrist bis zum 18. No- vember 1889, Erste Gläubigerver’'ammlung am 15. Oktober 1889, Vormittags 11 Uhr. Prü- fungétermin am 28. November 1889, Mittags 12 Uhr, im Zimmer Nr. 18 des Amtsgerichts- gebäudes, Wronker Plat Nr. 2.

Posen, den 19. September 1889.

Brunf,

Gerichts\<hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[31536] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Herren!kleidermaczers Siegmund Freudenverg in Remscheid ist heute, am 18. September 1889, Nachmittags 52 Uhr, das Konkuzêverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter ist Rechtskcnsulent Paas in Nemscheid. Erste Gläubigerversammlung am 12. Oktober 1889, Vormittags 107 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 12. Oktober 1889. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 16, November 13889. All;;emeiner Prüfungstermin der angemeldeten For- derungen am 14. Dezember 1889, Vormittags 11 Uhr, vec dem hiesigen Königiichen Amtsgerichte, Zimmer Nr. 7.

Remscheid, den 18, September 1889.

Chudziútäfi,

Geri@ts\<hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[31555] Bekanntmachung.

Veber das Vermögen der Firma C. Schuckar in Remscheid und der Firmen-Juhaberin Ehe- fran Wilhelm Vitter, Caroline, geb. Schuckar, daselbst, ist beute, Nachmittags 1 Uhr, oor dem hiesigen Königlichen Amtsgerichte, Abtheilung 11., das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkurs- verwalter ist Rechtsanwalt Reinarz zu Remscheid. Ersie Gläubigerversammlung am 12. Oktober 1889, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 12, Oktober 1889, Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 16. No- vember 1889, Allgemeiner Prüfungstermin der an- gemeldeten Forderungen am 14. Dezembex 1889, Vormittags 9 Uhr, vor dem hiesigen König- liben Amtegericht, Zimmer Nr. 7.

Remscheid, den 18. September 1889,

Chudziúski,

Gerichts\<reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[31637] Konkursverfahren.

Zu dem Vermögen des Kaufmanns Jacob Schlesinger in Rochlitz ist am 17. September 1889, Nacbmittags 5 Uhr, der Konkurs eröffnet worden. Konkursverwalter Herr Rechtsanwalt Gülde in Rochliy. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 23. Oktober 1889, Erste Gläubigerversammlung und algemeiner Prüfungstermin den 2. November 1889, Vormittags 10 Uhr.

Königliches Amtsgericht Nochliß, den 17, Séep- tember 1889, U

obe,

[31628] Konkursversahren.

Ueber das Vermögen des Gebermcisters Angust Taubenschmidt in Tilsit, Fabrikstraße Nr. 5, roird heute, am 18. September 1389, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Leo Ma> in Tilsit wiro zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen s:nd bis zum 17. Oktober 1889 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Be- \<lußfassung über die Wahl eines anderen Verwalte1s, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus\{usscs und eintretenden Falls über die in 8. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände auf den 17. Oktober 1889, Vor- mittags 12 Uhr, und zur Prüfung der ange- meldeten Forderungen auf den 1. November 1889, Vormittags-10 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- richte, Zimmer Nr. 20, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkurswm9sse etwas shulbig sind, wird aufgegeben, nichts an den Ge- meins{<huldner zu verabsolgen over zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem L efitze ter Sawe und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehm:n, dem Konkursverwalter bis zum 17. Ok- tober 1889 Anzeige zu machen.

Tilsit, den 18. September 1889,

: M Gerictsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. V.

[31534] Konkursverfahreu.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Weißwaarenhänudlers Carl Louis Hölig in Rodewisch wird, nahdem der in dem Vergleichs- termin vom 25. Juli 1889 angenommene Zwangs- veigleich dur rechtskräftigen Beschluß von dem- selben Tage bestätigt ist, hierdurch aufgehoben.

Auerbach, den 19, September 1889.

Königliches Amtsgericht. agen,

[31414] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren Über das Vermögen des Kaufmanns Max Schindler hier, Friedrich- ftraße 7, ist in Folae eines von dem Gemein- \huldner gemachten Vorschiags zu einein Zwangs- vergleid;e Vergleichstermin auf deu 11. Oktober 1889, Vormittags 10} Uhr, vor dem König- lihen Amtsgerichte 7. hierselbst, Neue Friedrih- straße 13, Hof, Flügel B.. part, Saal 32, an- beraumt.

Verlin, den 16. September 1889,

Thomas, Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 49.

(31415) Bekanrtmachung. _In Sachen Siegfried Goldstein Konkurs soll in dem auf den 8. Oktober 1889, Mittags 12 Uhr, anberaumten Schlußtermine über die vom Herrn Direktor Th. Seligmann für feine Thätigkeit als Mitglied des Gläubigerausschusses geforderte Entschädigung von 100 A Bes(bluß gefaßt werden,

Berlin, den 18. September 1889.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 50,

(31627 | Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Heinrich Drekmann zu Voizeu- burg a. Elbe wird nah erfolgter Abhaltung des S@& lußtermins hierdurch aufgehoben.

Voizenburg a. E., den 19. September 1889. Großherzogl Mecklenburg-Schwerinsches Amtsgericht.

Veröffentlicht: Feege, Act.-Seh.

[31635] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Korbwaarenfabrikanten Ernft Niezel von hier, wird nah ersoigter Abhaltung des Schluß- termins hierdur< aufgehoben.

Coburg, den 19, September 1889,

Herogliches Amtsgericht. I[I. Schiegnig. . (L, 8) Veröffentlicht: Hocter, Gerichts\<{reiber.

[31633] Veschluß.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Katharina Hillig, Putzmacherin, in Dieden- hofen, wird gemäz $8. 190 K, O, eingestellt, da si ergeben hat, taß die vorhandene Masse nicht zur Deckung der Kosten des Verfahrens ausreicht.

Diedenhofen, den 14. September 1889,

Kaiferliches Amtsgericht. gez. Schroeder. : Der Gerichis\<{:eibcr; Mot @.

Zur Veglaubigung

[315307 Bekanntmachung.

Mit Beschluß des Kgl, Amtsgerichts Ebersberg vom Heutiger: wurde das Konkursverfahren über das Vermögen d¿r Posfameutiers - Eheleute Högl- mayer von Grafing auf Grund in Rechtskraft erwachsenen Zwangévergleichs aufgehoben.

Ebersberg, am 18. September 1889,

Gerichts1<reiberci des Kgl. Amtegerichts. Voggencauer.,

(31663) Koukursversahren.

Das Konkuréverfahren über das Vermögen der Handelsfrau Chriftiane Auguste, verehel. Scharf, Falkenstein ist wegen Mangels einer den Kosten des Berfahrens entspre<henden Konkuts- masse eingestelli worden.

Falkeustein, am 18, September 1889.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Ämts8gerichts: Artkt. [31612]

Betr. Konkurs über das Vermögen des Haudeclsmauns Adam Jacob V. von Rimbach. Veschlufß.

Nachdem Adam Jacob V. ven Rimbach einen Vorschlag zum Zwangêvergleih eingebra<t hat. wonach 20 9/0 der nit bevorrehtigten Konkurs» forderungen unter Bürgschaft des Ascher Demuth in Rimbach arsbezahlt werden sollen, so wird hiermit Termin ¿ur Beschlußfassung hierüber auf Donnerstag, den 10. Oktober l. Js., Vorm. 9 Uhr, anberaumt. In diesem Termine soll zugleih die Prüfung nachhträglih angeme!deter Forderungen statt- finden; ebenso die nodmalige Prüfung der vorerst bestrittenen Forderungen.

Ferner soll in demselben Term:ne im eintretenden Falle Beschiuß über Genehmigung der Immobilien- Versteigerung gefaßt werden.

Fürth, am 15. September 1889, Großherzogliches Ämtsgerichi Fürth. Krauß.

[31638]

Das Konkursverfahrer. über das Vermögen des Kaufmanns Hans Viere> hierselbst, roird nah Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Gadebusch, den 19, September 1883,

Großherzoglihes Amtsgericht. Schroeder.

13121] Bekanntmachung, Das Konkursverfaken gegen den Schuhmacher- meister H. Heinze, früher zu Grimmen, jeßt unbekanuteu Aufenthaltsorts, wird nah Abhal- tung des Stlußtermins hiermit aufgehoben. Grimmen, dea 14. September 1889,

Königliches Amtsgericht. 1.

[31632] Bekanutmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der

Kaufmannsehcleute Gustav und Marie Hacnsig

in Hof ersterer vormals Juhaber der

Firma Peter Horn daselbs wurde nit Be-

{luß des K. Amtsgerichts Hof vom 18. d. Mts.

auf Grund rechtékräftig bestätigten Zwangévergleihs

aufgehoben.

Hof, den 19, Scptember 1889. Gerichts\<reiberei des K. Amtsgecichts.

Milligzer, K. Sekcetär.

[31531] Konkursverfahren. Das Korkursverfahren über das Vermögen des

3. September 1889 angenommene Zwangsvergleich dur re<tsfräftigen Beshluß vom 3. September 1889 bestätigt ist, aufgehoben. SHolzmindeu, den 18 September 1889. D Miller, Geri>ts\<hreiber Herzoglichen Amtsgerichts.

[31667] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Cohn & Speier zu Kassel (Jnuhaber: Kaufmann Arthur Cohn und Kaufmann Lucian Speier hier) wird nach erfolgter Abhal- tung des Schlußtermins hier dur< aufgehoben. N. 2/89. Kassel, den 16. September 1889 Königliches Amtsgericht. Abtheilung 3.

gez. Büff. Veröffentlicht: Wie>klow, Gerich!sschreiber.

[31626]

Das Konkurêverfahren über dos Vermögen des Tapezierers Max Heuer zu Küstrin ist, ra<- dem der in dem Veralei&{stermine vom 22, Juli 1889 angenommene Zwangsvergleih dur< rehts- kräftigen Beschluß vom glei>ben Tage bestätigt worden, aufgehoben.

Küstrin, den 16, September 1889.

[31630]

In der Konkurssahe (Umlageverfahren) des Vorschuß:-Vereins L. zu Lande> Eingetr. Genossensch. Aktenzeiwen N. Nr. 1/80e ift zur Vernebmung der Genossenschafter über den Verthei- lungêplan ein Termin auf den 10. Oktober 1&89, Vormittags num 9 Uhr, vor dem Herrn Amtsrichter Nishkewsky, Zimmer Nr. 4 unseres Gerichtsgebäudes anberaumt morden.

Der Vertheilungsplan liegt im Zimmer Nr. 5 zur Finsict aus.

Landeck, den 19, September 1889.

Königliches Amtszericht. [31433] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Jsidor Lifschüßz, Jnhabers der Firma J. Lifschüß hier, wird nah erfolgter Abbalturg des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Leipzig, den 19. September 1889.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il. Steinberger. Bekaant gemacht durh: Bel, G.-S.

[31654 Konkursve:: fahren.

Das Konkursverfahren über das Vermözen der unter der Firma Vurckhardt «& Diener besfte- henden offenen Handelsgesellschaft zu Leipzig- Neuduigz wird, na<hdem der in dem Vergleihs- termine vom 14. August 1889 angenommene Zwangsyergleihß vdur< re<tskräftigen Beschluß vom 14. August 1889 bestätigt ist, hierdurch. aufgeboben.

Leipzig, den 20. September 1889,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il. Steinberger. Bekannt gemacht dur<h; Beck, G.-S. [31611] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das ermögen des Zimmermeisters Franz Gaulrap» All). und dessen Ehesrau Margaretha, geborene Erb, von Heppenheim an der Bergstraße wird, nachdem der in dem Vergleichstermine com 17. Juni 1889 angenommene Zwangsvergleih bur re<ts- kräftigen Beschluß vom 17. Juni 1839 bestätigt ist, hierdur< aufgehoben,

Lorsch, den 18. September 1889. Großberzoglibes Amtsgericht Lorsch. Lorenz,

[31629] Konkursverfo. hren.

Das Konkursverfahren übec das Vermögen des Paul Kuhn, Kaufmanns hier, ist, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 10. Juli 1389 an- genommene Zwangsverglei<h dur<h re<tskräftigen Beschluß vom gleichen Tage kestätior ift, heute aufe gehoben werden.

Neucuburg, den 18. September 1889,

Königliches Amtsgericht. _Gerichts\{<r. Eisenvart.

[3141€] Bekanntmachung.

In der Nothe’s<hen Konkurssache von Botten- dorf ist zuc Pcüfung einer na<träçlih angemeldeten Forderung Termin auf den 16. ‘Dktober 1889, Vormittags 19 Nhr, an Gerichtsstelle Zimmer Nr. 7, anberaunitk.

Querfurt, den 17. September 1889. Königliches Amtsgericht. T1.

[31631] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen bes Kaufmanns Ferdinand Tilch aus Rü>kers wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 2. Sep- tember 1883 angenommene Zwangsvergleih durch re<téfräfticgen Beschluß vom 2. September 1889 bestätigt is, hierdur< aufgehoben.

Reinerz, den 17. September 1889.

Königliches Amtsgericht. [31532]

In Saten betreffend das Konkursverfahren über das Vermögen des Taglöhners Johannes Scheuch und Ehefrau von Lüdersdorf.

Der auf den “6. d. M. anberaumte Termin zur Verhandlung über den von den Gemeinschuldnern gemachten Verglei hsvorshlag wird aufgehoben. Rotenburg, den 18. September 1889, Königliches Amtsgericht, Abtheilung 111.

h gez. Rohde. Beglaubigt: Walper, Gerichtsschreiber.

[31432] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren Über das Vermögen des Kaufmanns F. W. Burtz in Schwerin ist in Folçe cines von dem Gemeirs{uldner gemachten Bor)chlags zu einem Zwangsvergleiche WVergleichs- termin cuf Mittwoch, den 2, Oktober 1889, ormittags 11 Uhr, im Arschluß an den auf den- selben Tag angeseßten Prüfungötermin, vor dem Großherzoglichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer

Oekonomen Wilheim Weymaun in Lütgenade

ist, na<hdem der in dem Vergleichstermine vom

au< bestimmt zur Aufnahme der SMlußrehnung des Konkursverwalters. Schwerin, den 17. September 1889. C. Garbe, Gerihts\{hreiber des Großherzogl. Amtsgeri@ts.

(31533) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des zu Siegburg verlebten Kaufmaunes P. I: Weingartz soll die Schlußvertheilung erfolgen. Ein Verzeichniß der bei derselben zu berücsih- tigenden Forderungen ift auf der Gerichtsschreiberei e FOglGen Amtsgerichts T. hierselbst nicder- gelegt.

Die Summe der Forderungen beträgt 3629 M 96 S, der zur Vertheilung verfügbare Massebestand 700 A 32 S.

Siegburg, den 18. September 1889.

Dec Konkursverwalter. Mielke, Re<tsanwalt.

[31665] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Gutsbesigers Karl Gottlieb Münch in Kirch- berg wird nah erfolctcr Abkaltung tes Schluße- termins bierdur< aufgehoben.

Stollberg, den 7, September 1889.

Königliches Amtsgeri<t.

Dr. Vogel. Veröffentlicht: Jähn, G.-S.

[31666] Koukur®sverfahren. _ Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schneiders Friedri} Ottomar Roscher zu Zwönitz wird nach erfolgter Abhaltung des Schlvfo termins hierdur< aufget oben.

Stollberg, ten 17. September 1889,

Königliches Amtsger:cht. Dr. Vogel. Veröffentlicht: Jähn, G.-S.

[31664] Veschlufß.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Carl Quaf zu Unna wird na< erfolgter Vertheilung der Masse aufgehoben.

Unna, 17. September 1889,

Königliches Anmitsgericht.

Tarif- 2e. Veränderungen ver deunts<heu Eisenbahnen Nr. 225,

[31135] i Mit Bezug auf unsere, die Aufhebung des Schlesis>@- Polnischen Verband: Süterverkehrs vom 20. Juni 1885 aussprechende Bikanntmachung vom 1. August cr. 11 b. 10701 toird bekannt gegeLen, daß der Fracht- berc<nuna für Gütersendungen zwischen den biéherigen deutschen Verbandsstationen des S{lesisch-Polni|chen Gütertarifs und der Station Sosnowice der Iwan- gorod-Dombrowacr Eifènbahn vom 20. dieses Monats ab bis auf Weiteres zu Grunde gelegt werden: für die Beförderung auf deutschem Gebiet die in der Schnittlafel B. des Schlesisch- Polnischen Gütertarifs enthaltenen Frachtantheile der deutschen Bahnen abzüglich der im 111. Nachtrag desselben (Seite 10) aufgeführten Beträge ; für die Beförderung auf der 2 Werst langen Etreée Landesgrenze Sosnowice Z+ D. E. (loco und transito) die nah dem Lokal- gütertarif der Jwangorod-Dombrowaer Eisenbahn auf diese Stre>ke entfallenden Fractbeträge. Breslau, den 19. September 1889. __ Königliche Eisenbahn-Direktion, zuglei im Naznen der Königlichen Eisenbahn-Direktion Berlin. [31048] WVekanntmaczung. Deutsch:-Nussischer Eisenbahn-Verband. __ Vom 1. Oktober neuen Stils d. Js. treten die im Heft 111 und im Ausnahmetarif !, Theil 11 (Getreide 2c) des deutsc-cussislen Güter-Tarifs : 20, Oktober a. __ S À : Vom T November n Stils 1888 für den Verkehr mit der Station Nheydt-Morxr des Eisenbahn-Direktionso Bezirks Köln (linksrheinis<h) enthaltenen Frachtsäße und Entfernungen außer Kraft und sind daher vom gedachten Tage ab zu streichen. Bromberg, den 10. September 1889. Königliche Eisenbahn-Direktion als geshäf1sführende Verwaltung.

[31540] Berlin-Südwestdeutscher und Berlin-Württembergischer Gütertarif. Am 1. Oktober d. J. gelangt zu diesen Tarifen je der Nacitrag 111. zur Einführung, welche ab- geänderte Entfernungen und Säge für die Stationen Fahrnau, Hauscn-Raitbah und Zell i. W., neue Entfernungen und Säge für die Stationen Naxos leonsinsel und Rixheim, Bestimmungen über die Abfertigung von Gütersendungen na der Loka!bahn Zell i. W.—Tottrau, Aufhebung des Auénahme- tarifs für Mebl und abgeänderte Bestimmungen zu dem Auêënahmetarif für bestimmte StüSgüterc ent- halten, Diese Nachträge sind bei den von uns unterm 15, März d. J. bekannt gema@ten Ver- kauféstellen erhältlich. Erfurt, den 17. September 1889, Königliche Eisenbahn-Direktiou, Namens der betheiligten Verwaltungen.

[31539] Bckanutmachung.

Am 1. Oktober d. J. tutt der VIT. Nactrag zum Heft 1 des südwestdeuts<en Verbands-Güter- tarifs in Kraft.

Strafburg, den 17. September 1889, Kaiserliche General-Direktion der Eisenvahnen in Elsasz-Lothringeu.

[31434]

Vekanntmachung. Am 1. Oklober d. Is tritt der VIT. Nachirag zum Heft 2 des süowestdeutschen Verbanos-Gütertariss in Kraft. Straftburg, den 14, Septewber 1889, Kaiserliche General-Di- reftion der Eisenbahneu in Elsaß Lothringen.

Redacteur: J. V.: Dr. H. Klee.

Berlin: Nerlag der Expedition (S < olz). Dru> der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags-

Nr. 7 (Schöffengerichtössaal) aaberaumt. Derselbe ist für den Fall der Annakme des Vergleichsvorschlags

Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Deutscher Reichs-Anzeiger

Königlich Preußisc! |

-- tanten = R j Das Abonnement beträgt viertoljährlih 4,650 $. |

S Aue Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

i i !

$W., Wilhelmstraße N». 3S-

| Einzelne Üummern kosten 25 H

J n =

r (N : N 226. o m

Se, Majestät der König haben Allcrgnädigst geruht: den nahbenannten Offizieren 2c. im Bezirk des XV. Armee- Corps folgende Auszeihhnungen zu verleihen, und zwar haben erhalten:

den Stern zum Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub:

von Bergmann, General-Lieutenant und Commandeur der 30. Division,

von Laue, Meg;

den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit dem Stern:

Ritter von Orff, General-Lieutenant und Commandeur

der Königli bayerishen Besazungs-Brigade in Mey;

den Rothen Adler-Orden zweiter Klo sse mit Eichenlaub: Herrfahrdt, General-Major und Inspecteur der 3. Ingenieur-Jnspektion, : i Herzbruh, General-Major Straßburg i. E., ; von u E und Commandeur der 1, Kavallerie-Brigade, - i Rogge, General-Major und Commandeur der 62. Jn- fanterie: Brigade, / : Schulz, General-Major à la suite der Armee und Brigadier der Gendarmerie-Brigade in Elsaß-Lothringen ;

den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse: von Clausen, General-Major à la suite der Königlich württembergischen Armee und Commandeur der 60. Jnfantecie- Brigade ; den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife: : Beth>e, Oberst und Commandeur des JInfanterie-Regi-

ments Nr. 131, c Looff, Oberst und Commandeur des Feld-Artillerie-Re-

giments Nr. 15,

- Matthes, Geheimer Justiz-Rath, Ober- und Corps3-

Aubviteur vom XV. Armee-Corps, E i Schering, Oberst à la suite des Fuß-Artillerie-Regi-

ments Nr. 10 und Jnspecteur der 4. Artillerie -Depot-

nspektion, E

O Sei wens er, Konsistorial-Rath und Militär-Ober-

Pjarrer vom XV. Armee-Co1ps, : von Winning, Oberst und Commandeur des Jnfanterie-

Regiments Nr. 138;

den Rothen Adler-Orden dritter Klasse:

von Lossow, Oberst und Commandeur des 4. Königlich Bayerischen Jnfanterie-Regiments König Karl von Württem- berg; den Rothen Adler-Orden vierter Klasse: Berchtenbreiter, Hauptmann vom 4. Königlich Bayerisben Infanterie-Regiment König Karl von Württemberg, von Camcrer, Major vom s. KönigliÞh Württem- bergischen Jufanterie-Regiment Nr. 126, von Ed artaberg, Hauptmann Regiment Nr. 99, ; e Haad>e, Major vom Jnfanterie-Regiment Markgraf Carl (7. Brandenburgischen) Nr. 60, i : Hummell, Major vom Jnfanterie-Regiment Nr. 135, von Kameke, Hauptinann vom Jnfanterie-Regiment Nr. 182, f von Kleist, Major vom Magdeburgishen Dragoner- Regiment Nr. 6, E i Klingelhöffer, Hauptmann à la suite des 7. Rheinischen Infanterie-Regiments Nr. 69 und kommandirt als Adjutant beim Gouvernement von Meß, q : : von dem Knesebe>, Major voni Schleswig-Holstein- \{hen Ulanen-Regiment Nr. 15, von Mandelsloh, Premier-Lieutenant vom 2. Han- noverschen Ulanen-Regiment Nr. 14, j : von Mißtlaf f, Rittmeister vom Schleswig-Holsteinschen Ulanen-Regiment Nr. 15, O von erna mng, E vom 1. Han: noverschen Dragoner-Regiment Ic. : A Major vom 1. Hessischen Husaren-Regiment Nr. 13, kommandirt als Adjutant beim General-Kommando des XV. Armee-Corps, L Roe hl, Hauptmann vom Generalstabe der 30. Division, Graf von Rohde, Premier-Lieutenant vom Schleswig- _Holsteinshen Ulanen-Regiment Nr. 15, von Scha>, Haupimann vom Generalstabe 33, Division, i von Schraishuon - Seubert, Hauptmann vom 8. Königlih Württembergischen Fnfanterie-Regiment Nr. 126,

General - Lieutenant und Kommandant von

und Kommandant von

vom Jnfanterie-

der

für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition

P

Infanterie-Regiment vakant Pran>h, Regiment Nr. 67, Bataillons Nr. 15;

Commandeur der Kavallerie-Division des XV. Armee-Corps ; j

il

E T e E M

l; l t t

S. R e _— Mm

September, Abends.

S C A

Sondinger, Major vom 8. Königlich Bayerischen Strauß, Hauptmann vom 4. Magdeburgischen Jnfanterie-

Werneburg, Major und Commandeur des Pionier-

den Königlichen Kronen-Orden erster Klasse: von Versen, General-Lieutenant, General-Adjutant und

den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse: von Fischer-Treuen feld, Oberst und Commandeur des 4. Magdeburgischen Jnfanterie-Regiments Nr. 67, Hofmann, Oberst von der 3. Jngenieur-Jnspektion und Inspecteur der 10. Festungs-«Fnspektion, : Messow, Oberst und (Commandeur des Jnfanterie-Re- iments Nr. 137, i y Patrunky, Oberst und Commandeur des Jnfanterie- Regiments Nr. 136 2 M : Priwe, Oberst und Commandeur des Fuß-Artillerie-

Regiments Nr. 10, i : “S Olüter, Oberst und Commandeur des FJnfanterie-

iments Nr. 97, : E Oberst des Jnsfanterie- Regiments Nr. 130,

und Commandeur

von Sichart, Oberst und e a des 6. Königlich Sächsishen Jnfanteri--Regiments Nr. ; Ï " A C Oberst und Commandeur des JFn- fanterie-Regiments Nr. 98; den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse:

Freiherr von Boenigk, Major vom Kaiser-Franz- Garde-Grenadier-Regiment Nr. 2, kommandirt als Adjutant beim General-Kommando des XV. Armee-Corps,

Bucher, Oberst-Lieutenant und etatsmäßiger Stabs- offizier des 6. Königlih Sächsischen Infanterie - Regiments Nr. 105, :

Cardinal von Widdern. Oberst-Lieutenant und etatsmäßiger Stabsoffizier des Jnsanterie-Regiments Nr. 99,

Dotauer, Oberst-Lieutenant und Commandeur des 5. Königlih Bayerischen Chevaulezers-Regiments Erzherzog Albrecht von Oesterreich, _ e /

Gissot, Major und Commandcur des Rheinischen Jäger- Bataillons Nr. 8, ;

Keißner, Major und Commandeur des Badischen Pionier-Bataillons Nr. 14, |

Lauterbach, Oberst-Lieutenant und Commandeur des Königlih Sächsishen Fuß-Artillerie-Regiments Nr. 12, ;

von Meibom, Major und Commandeur des Train: Bataillons Nr. 15, :

Freiherr von Reißenstein, Oberst-Lieutenant und etats- mäßiger Stabsoffizier des 4. Königlih Bayerischen Jnfanterie- Regiments Körig Karl von Württemberg, :

Ro hr, Major und Commandeur des Pionier-Bataillons Nr. 16; sowie:

das Allgemeine Ehrenzeichen:

Baer, Stabshornist vom Pionier-Bataillon Nr. 16,

Br üdaer achtmeister vom 3. Schlesischen Dragoner- Regiment Nr. 19, E

N Fi sder, Stabshoboist vom Jufanterie-Negiment Nr. 99,

Gieß, Wachtmeister vom Rheinischen Ulanen-Regiment Nr. 7, ;

Knieling Ï Wachtmeister vom 2. Hannoverschen Ulanen- Regiment Nr. 1 : :

4 Lehmann, "Feldwebel vom Jnfanterie-Regiment Nr. 135,

Ne ubauer, Stabshoboist vom Junfanterie - Regiment Nr. 132, : E

Pieper, Wachtmeister vom Schleswig - Holsteinshen Dragoner-Regiment Nr. 13, : i

Ruht, Feldwebel vom Jufanterie-Regiment Nr. 130,

Seele, Feldwebel vom Fuß-Artillerie-Regiment Nr. 10,

Stihmann, Feldwebel vom FJnfanterie - Regiment Nr. 131, A : j

Weise, Wachtmeister vom Feld-Artillerie-Regiment Nr. 31,

Winkler, Feldwebel vom Jnfanterie-Regiment Nr. 97.

Se, Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Amtsgerichts-Rath Glasewald zu Naumburg a. S.

den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Stleife ; dem katholishen Pfarrer Wolfgarten zu Kapellen im Kreise Grevenbroih und dem Rehnungs-Revisor bei dem Landgericht zu Guben, Rechnungs Rath Anders, den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Ober-Landesgerichts-Rath Eberhard zu Breslau den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; dem Akademischen Musikdirektor, Professor B zu Kiel den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; jowie dem evangelischen Volksschullehrer Ku \<hke zu Zamorze im Kreise

s-Nnzeiger.

Insertionspreis für den üaum einer Druczeile 30 - Juserate uimmt an: die Königliche Expedition

des Dentschen Reihs-Anzeigers

und Königlich Prenßischeu Staats-Anzeigers Berliy $W., Wilhelmftrafte Nr. $2.

1889,“ Deutsches Reich.

Bekanntmachung. Am 18. d. M. is} im Bezirk der Königlichen Eisenbahn-

Direktion zu Bromberg die Güterbahn von Danzig nah dem E bei Neufahrwasser eröffnet worden.

erlin, den 21. September 1889. i In Vertretung des N des Reichs-Eisenbahnamts : Sulz.

s

Bekanntmachung,

betreffend die Aufhebung der Sektionen der Nord- A Textil-Berufsgenossenschast sowie die Bildung

fünf Schiedsgerichten für diese Genossenschaft.

Vom 20. September 1889.

m Anschluß an die Bekanntmachungen, : 9 E die Sie der Schiedsgerichte, deren Bezirke über die Grenzen cines Bundesitaats hinausgehen, vom 12, September 1885 („Amtliche Nachrichten des R.-V.-A. Seite 218, „Reichs-Anzeiger“ vom 17. September 1885), und betreffend die Organisation der Unfallversicherung vom 26. Oktober 1885 („Amtliche Nachrichten des R.-V.-A.“ Seite 291), : wird bekannt gemacht, daß die am 28. Mai 1889 abgehaltene Genofsenschaftsversammlung der Norddeutschen Textil: erufs- genossenschaft die Aufhebung der Sektionen mit Wirkung vom 1. Oktober 1889 im Wege der Statutänderung beschlossen hat, was diesseits genehmigt worden ist. : Der Anregung der gleichen Genossenschaftsversammlung zur Bildung von fünf Schiedsgerihten an Stelle nur eines, beziehungsweise der bisher bestehenden sieben gemoh 8. 46 Absay 2 des Unfallversiherungsgesezes vom 6. Juli 1884 (Reils-Gesehblatt Seite 69) hat der Bundesrath in seiner Sizung vom 4. Juli 1889 dahin Folge gegeben, daß die Schiedsgerichtsbezirke T bis IIT mit den Bezirken der bis- herigen Sektionen T bis III zusammenfallen, der Schieds- gerihtsbezirk 1IV dagegen die Bezirke der bisherigen Sek- tionen IV und V, der Schiedsgerichtsbezirk V ie Bezirke der bisherigen Sektionen VI und VIIL umfaßt. i E Als Sitz der neugebildeten Schiedsgerichte sind für die über die Grenzen eines Bundesstaats hinausgehenden Bazirke I bis IV von dem Reichs-Versicherungsamt im Einvernehmen mit den betheiligten Landes-Centralbehörden, für den Bezirk V, welcher si< niht über das Königreih Preußen hinaus er- stre>t, von dem Königlih preußischen Minister für Handel und Gewerbe folgende Städte bestimmt worden, und zwar: für Bezirk 1 Eisenach, „I Gera, IIT Hannover, L I1V Berlin, H V Kottbus.

Das Reichs-Versicherungsamt. Dr. Bödiker.

Von

Bekanntmachung.

Auf Grund des $. 12 des Reichsgesezes gegen die gemein- gefährlichen Bestrebungen der Sozialdemokratie vom 21. Oktober 1878 wird N zur öffentlichen Kenntniß gebracht, daß die niht periodishe Dru>kschrift: „Sozialdemokra- tisches Liederbuch.“ Sammlung revolutionärer Gesänge. Elfte unveränderte Auflage. London German Coop. Publ, Co. 1889, nah $. 11 des gedahten Geseßes dur den Unter- zeichneten von Landespolizeiwegen verboten worden ist.

Berlin, den 21. September 1889.

Der Königliche Polizei-Präsident. J, V.: Friedheim.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den R Pon Kuhnow in Berlin zum Dber-

Regierungs-Rath, sowie | : f den Aicrungs Assessor Bindewald in Weilburg zum

Landrath, und L i U Gerichts-Assessor Freiherrn Senfft von Pilsach in Hechingen zum Ober-Amtmann in den Hohenzollernschen

Landen zu ernennen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: die Wahl des Oberlehrers Dr, Raeder am Gymnasium

Samter den Adler der E des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern zu verleihen.

Schwierß, katholisher Divisions - Pfarrer von der 31. Division,

zu Wandsbe> zum Direktor des städtischen Realgymnasiums zu Grünberg i. Schl. zu bestätigen.