1889 / 226 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

unbekannten Aufenthalts, wegen Mißbandlung, Ver-

sagung des Unterhalts und bösliher Verlaffung, mit

dem Antrage auf Trennung der Ebe, Verurtheilung des Beklagten für den allein s{uldigen Tbeil und zur Tragung der Kcsten, und ladet den Beklagten zur mündliGen Verhandlung des Rechtsftreits vor die I]. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Schweidnitz auf den 28. Dezember 1889, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem geda<hten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

: Wengler, i Gerihts\{reiber des Königlichen Landgerichts.

[31744] Oeffentliche Zustellung. In Sachen der Amalie Marie, verebel. Diete, geb. Pößsch, in Tracenberge bei Dresden, Klägerin, wider den Handarbeiter Friedrih Anton Dietze, vor- mals auf dem Lindicht in Niedergruna bei Nofsen, jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen Her- stellung des ehelihen Lebens, ladet die Klägerin den Beklagten zur Fortsetung der wündlihen Verhand- lung tes Rechtsstreits vor die 2. Civilkammer des Königlichen Landgeri>#ts zu Freiberg auf den 13. No- vember 1889, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öfentlihen Zustellung wird dieser Ladungsauszug

bekannt gemat. : Freiberg, den 19. September 1889, 2 Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Hammer, Aktuar.

[31746] Oeffentliche Zustelluug. i

Die verehelihte Franziska Gregor zu Mrowino bei Rokietnica, vertreten dur< den Rechtsanwalt Lehr zu Posen, klagt gegen den Schuhmacher Paul Gregor, früher zu Tarnowo , jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen bösliher Verlassung, mit dem Antrage, das zwischen den Parteien bestehende Band der Ebe zu trennen und den Beklagten für den allein \{uldigen Theil zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündli<hen Verbandlung des Rechts- streits vor die erste Civilfkammer des Königlichen Landgerichts zu Posen auf den 17. Dezember 1889, Vormittags 10 Uhr, mit der Auf- forderung, einen bei dem geda(ten Gerichte zuge- laffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Fiedler, , Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

[31748] Oeffentliche Zuftellung. . In Sachen der Eheleute Ioseph Plunien, Winzer und A>erer, und Margaretha, geborene Bohr, ohne Stand, Beide zu Detem, Kläger, vertretek dur< Rectéanwalt Müller. gegen Margaretha, geborene Bohr, und deren Ehemann Heinrich Lex, Acerer, Beide früher zu Detzewm, jeßt ohne bekannten Wobn- und Aufenthaltsort, Beklagte, und gegen Georg Thomas, Müller zu Leiwen, Neben-Intervenient, vertreten dur< den Rechtsanwalt Justizrath Wenzel, wegen Auflösung eines Alimentations-Vertrages, ladet ter Neben-Intervenient die beklagten Ghbeleute Ler mit dem Antrage: „Wolle das Königliche Land- geriht die Neben-Intervention, sowie den Einspruch gegen das Verfäumnißurtheil vom 21. Juni 1889 für zulässig erklären, die Klage abweiscn und den Klägern die Kosten zur Last legen", zur mündliGen Verhandlung des Rechtsftreits vor die Il. Civil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Trier auf den 21. Dezember 1889, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem geda{ten Ge- rit? zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der

Klage bekannt gemaŒt. : Trier, den 17. September 1889. Der Gerichts\hrciber des Königlichen Landgerichts. Oppermann,

[31756] Oeffentliche Zustellung, Der Handelsmann Josef Lewy zu Leiwen in seiner

Eigenschaft als Erbe und Rectsna&folger seines verlebten Bruders Mendel Lewy, vertreten dur Geschäftsführer Johann Herres zu Neumagen, klagt gegen die Erben und Nehtsnahfolger des zu Leiwen verlebten Handelsmannes Ruben Lewy, rämlih: dessen Wittwe Esther Lewy, geborene Schoemann, Krämerin, und dessen Kinder: a. den Jfaac Lewy, Handelsmann, b. den Mendel Lewy, Handelsmann, diese alle zu Leiwen wohnend, c, den Jacob Lewy, ohne bekannren Wohn- und Avfenthaltsort in Amerika wohnhaft, aus cinem mit seinen beiden

Brüdern Mendel und Ruben Lewy bis zum 21. Fe- | [31752]

bruar 1880 gemeins<{aftlid betriebenen Gesäfte in f auéstehenden Forderungen, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten sub c. zur Zahlung von 12 Æ 37 F nebst fünf Prozent Zinsen seit 21. März 1889 wegen einer von den Eheleuten Peter Hardt und Maria Anna, geb. Merschbaecher, zu Odert nicht eintrcibbaren Forderung, und ladet den Beklagten sub c. zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Neumagen auf den 18. Dezember 1889, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Niebann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[31838] Oeffentliche Zustellung.

Die zu Mainz; unter der Firma „J. Friedberg | { & Comp.* bestehende und allda domizilirte Manu- fakturwaarenbandlung, vertreten dur< Rechtéanwälte Dr: Wolfskehl & Dr. Lichten in Mainz, klagt gegen | g den Jacob Haas, Ges\(häftsreisender, früher in Mainz wohnhaft, jeßt unbekannten Wohn- und Aufenthalts- ortes, wegen Forderung, mit dem Antrage, den Be- Élagten zu verurtheilen, an die Klägerin die Summe von drei Tausend drei und zwanzig Mark au 82 P)

mit Zinsen zu 5 9% seit dem Klagetage zu bezahlen | den Beklagten zur mündliden Verhandlung des Sonnabend, den 28. September d. Js., und die Kosten des Rechtsstreits zu tragen, | Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgeriht zu | Vormittags 9 Uhr, sollen an der bededten alt- au das ergehende Urtheil eventuell gegen | Marggrabowa auf den 2. Dezember 1889, | städtishen Reitbahn in Vrandenburg a. H. ca.

Sicerheitsleistung für vorläufig vollstre>bar zu er- klären; Erhöhung der Klagesummc autdrüdlih vorbehalten, und ladet den Beklagten zur münd- lien Verhandlung des Rechtsstreits vor die I. Civil- kammer des Großherzoglichen Landgerihts zu

in Freiburg i. S<I., klagt gegen den Lohgerber August Julius Robert Rauer zu Ernsdorf, jegt

nebst Zinsen mit dem

e ladet den Beklagten zur mündlichen Verbandlung e3 zu Liebau auf den 21. November 1889, Vor- mittags 9 Uhr. Zustellung wird dieser gemat.

treten dur Rechtsanwalt Panse daselbst, klagt gegen den frühern Poftagenten Bernhard Guthmannshausen, aus Lieferung von Kleidungsstücken, auf Verurtheilung des Beklagten zur Zablung von 92,8 4 nebft Kofstentragung, und latet den lien Verbandlung Grofkberzogli< Sächsishe Amtsgeritt zu Buttstädt auf Mittwoch, den 13. November 1889, Vor- mittags 11 Uhr. Zustellung wird dieser macht.

treten dur< den Rechtsanwalt Neumann zu

kannten Aufenthalt8, als Borrek, geb. Paprodtka, Zinsen seit dem Tage dem Antrage auf Zahlung von 297 4 ne Zinsen seit dem“ Tage der Klagezustellung, und ladet

Vormittags 9 Uhr, der óffentlihen Zustelung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

mittags 9 Uhr, bei dem gedahten Gerite bestellen. Zum Zwed>e der

wird dieser Auszug der s e bekannt gemacht.

[31755] Kal. Amts8geriht München L.

Abtheilung A. für Civilsachen.

hier, Klägers, vertreten durh Re<tsanwalt Dur- laher hier, kflagend im Wetselprozeß gegen Paul Beiler, ehemaligen Hofkorbmacher hier, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wird Lebterer

Antrag, den Beklagten, welcher aus einem auf ihn gezogenen von ihm acceptirten drei Monate dato fälligen im Giroweg auf Kläger über und nah Weiterbegebung bei Verfall Mangels Zahlung pro- testirt an denselben zurü>gegangenen Wesel de dato München 15. Mai 1889 an Kläger 295 4 \<ulde, kostenfällig zu verurtheilen, an Kläger 295 M Wecselsumme, 6°/a Zinsen hieraus vom 19. August 1889, 4 A 70 S Protestkosten und Spesen, dann 98 S geseßli<he Provision zu bezablen und das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären, in die öffentlihe Sitzung des vorbezei&neten Prozefigerihts vom Donnerstag, den 31. Oktober 1889, Vormittags 9 Uhr, Sitzungszimmer 22, nat er- folgter Bewilligung der öffen!lihen Zustellung der Klage geladen. München, 19. September 1889. i Der’ geschäftsleitende K. Gerichtsschreiber. (L. S) Hagenauer.

[31754] Oeffentliche Zuftellung. Die Handlung I. Crakauer zu Ober-Glogau, ver- treten dur< den Rechtsanwalt Zimmer zu Ober- Glogau, klagt gegen den Mühlenbesitzersohn Victor Langer, früher zu Ober-Glogau, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen 66 Æ und Zinsen für einen, am 2s, September 1887 käufliG entnommenen Anzug. mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 66 4 nebst 6% Zinsen seit dem 25. September 1887, und ladet den Be- Élagten zur mündlihen Verbandlung des Rechtsftreits vor das Königliche Amtsgericht zu Ober-Glogau auf den 20. November 1889, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Ober-Glogau, den 17. September 1889. Michni>, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[31750] Oeffentliche Zustellung. - Der Steindru>er Carl Selters zu Braunschweig, vertreten dur die Rechtanwälte Dr. Aronheim I. und Giese>e, klagt gegen seine Ehefrau, Johanne, geb. Behmann, wegen Auflassung, mit dem An- trage an den Kläger die ihr zugetörige ideelle Hälfte des Nr. 98b Blatt I des Feldrisses Altewie> an der Ee der Marien- und Jägerstraße hieselbst belegenen Grundftü>s zu 3 a 60 qm fammt Wohnhaus Nr. 3675, Situationëplan de 1877 Nr. 1255 B, aufzulassen, und ladet die Beklagte zur mündli@en Verhandlung des Rechtsstreits vor die III. Civil- kammer des Herzoglihen Landgerichts zu Braun- \{weig auf den 11. Dezember 1889, Vor: mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem geda<ten Gerihte zugelassenen Anwalt zu be- stellen. ZumZwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaht. Braunschweig, den 18. September 1889, : A. Oelmann,

Geri>@ts\creiber des Herzoglihen Landgerihts.

[31751] Oeffentliche Zustellung. Der Schneidermeister Gustav Heinzel zu Liebau, vertreten dur Rechtsanwalt Kurnik daselbst, klagt gegen den Julius Keyli<h aus S{hömberg, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen einer Darlehns- forderung von 30 M und einer Forderung für ge- lieferte Schneiderarbeiten und Waaren von 91,75 M4 Antrage :

den Veklagten zur Zablung von 121 M 75 p nebst 5% Zinsen seit 1. September 1889 zu verurtheilen und das Urtheil für vorläufig voll- stre>bar zu erklären,

Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht Zum Zwe>e der öffentlichen Auszus der Klage bekannt

Liebau, den 14. September 1889, _ Eggert, Aktuar, als Gerihtss<hreiber des Königl, Amtsgeri{ts. __ Oeffentliche Zustellung. Der Hoflieferant Louis Blume zu Erfurt, ver-

Weyrau< zu |[ _ Aufenthalts, mit dem Antrage | j

jeßt unbekannten

6 9/0 Zinsen seit 21, Mai 1889 und Beklagten zur münd-

des Rehtsftreits vor das

Zum Zwe>e der öffentlichen Auszug der Klage bekannt ge-

Buttstädt, den 16. September 1889. Pistorius, Geri®ts\creiber u des Großherzoglid Säcbsishen Amtsgerichts. g

31753] Oeffentliche Inenus: Der Käthner Ludwig Sjiameit in D lSa, ver: arg-

mit der Aufforderung, einen zugelaffenen Anwalt zu öffentlihen Zustellung

Wolf, Geribts\{reiber des Großberzogli<en Landgerichts.

In Saten des Sattlermeisters Anton Saefer

zur mündlihen Verhandlung über den klägerischen.

gelassenen Rec{tsanwälte mit

[31671]

anwälte, woselbst unter Nr. 2 der Re{tsanwalt und Notac Alktert Goldstue>er eingetragen stand, ist beute folgender

anwalts felbst am 19.

[31672]

gelassenen Rechtsanwälte ist beute eingetragen :

aufgegeben hat, in der Liste der beim Großherzogl. Landgericht zugelassenen

[31939]

hat scine

[31757] Oeffentliche Zustellung.

auch derjenigen des Arrestverfahrens G. 219/89, fowie das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhand- lung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- geriht zu Krefeld auf den 9. Dezember 1889, Vormittags 84 Uhr, Zimmer 2. Zum Zwed>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaHt.

L. S, Bettermann,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[31749] Oeffentliche Zuftellung. Die Viebkommissionshandlung Bläuba<h & Moll hier, Centralviehhof, Klägerin, vertreten dur den Rechtsanwalt Boeger hier, klagt im Wecselprozeß gegen den Herrn Dr. juris Mat. Salomon, früher zu Berlin, Friedri@str. 129, jegt un- bekannten Aufenthalts, aus cinem von ibr auf den Beklagten gezogenen und von diesem N Wechfel, de dato Berlin, den 31. De- zember 1888, über 1000 4, fällig gewesen am 23. Januar 1889, mit dem Antrage auf Verurthei- lung des Beklagten zur Zahlung von 1000 4 nebst 69/0 Zinsen seit dem 23. Januar 1889 sowie auf vorläufige Vollstre>barkeiteerklärung des Urtheils, und ladet den Beklagten zur mündliden Verhand- lung des Rechtéstreits vor die II. Kammer für Handelsjahen des KönigliGen Landgerichts I. zu Verlin, Jüdenstraße 59, II., Zimmer 75, auf den 5. November 1889, Mittags 12 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge?abten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlien Zustellung wird dieser Auszug der Klage befannt gemacht. . SetiGüiann; Gerichtss<reiber des Königlichen Landgerichts T. Kammer II. für Handelssachen.

[31839] Die Clara Kreid, ohne besonderen Stand, Ehe- frau des Steinhauers und Mil&händlers Jobann Türkneß, Beide zu Burba<h wohnhaft, Klägerin, vertreten dur< Rechtsanwalt Simons zu St. Johann, klagt gegen ihren genannten Ehemann auf Gütertrennung. Zur Verhandlung ist die Sitzung der I. Civil- kammer des Königlichen Landgerihts zu Saarbrücken vom 12. November 1889, Vormittags 9 Uhr, bestimmt.

Saarbrücken, den 19. September 1889.

Koster, Gerichtéshreiber des Königlichen Landgerichts.

[31673] : In die Liste der beim Königlichen Amtsgericht zu Dortmund zugelassenen Rechtsanwälte, ift unter Nr. 1 der Rechtsanwalt Hugo Pork zu Dortmund eingetragen.

Dortmuud, den 19. September 1889.

Königliches Amtsgericht. S(whröôder.

[31830] Vekanutmachung. Michael Hingerl, geprüfter Nectspraktikant zu Landshut, ist am 5. September l. F, von dem Kgl. Staats-Ministerium der Justiz zur Recbtsanwalt- saft bei dem Kgl. Landgerichte Landshut zugelassen und beute in die Liste der bei diesem Gerichte zu- dem Wohnsitze in Landshut eingetragen worden.

Landshut, am 19. September 1889,

__ Der Prâsident des D bayer. Landgerichts Landshut.

(L, S Niedermayer.

In die Liste der bei uns zugelassenen Rechts-

Bermerk in Spalte 5 eingetragen : Gelöscht zufolge Antrags des Rechts- September 1889. Oderberg i. M., den 19. September 1889. Königliches Amtsgericht.

____ Vekanrtmachung. In die Liste der bei dem biesigen Gericht zu-

Zu Nr. 2,

Rechtsanwalt Ludwig Froning zu Reine. Rheine, 19. September 1889. Königliches Amtsgericht.

31674] _ Der Rechtsanwalt Dr. jur. Piper zu Penzlin it, nahdem er seine Zulassung als Re<téanmwalt

g Rechtsanwälte gelöst worden. Güstrow, den 16. September 1889. Großherzogl. Me>lenb.-Schwerinsches Landgericht. Der Präsident: von Amsberg.

Bekanntmachung.

Herr Rechtéanwalt Julius Meyer in Wolkenstein eine Zulassung zur Re<htéanwaltschaft aufgegeben nd ist daher in der Anwaltéliste des hiesigen Amts- erihts gelös{<t worden. : Königliches Amtsgeriht Wolkenstein, den 5. September 1889, Ho blfeld.

rabowa, kiagt gegen den Johann Paprodtka, unbe- Erben der Frau Louise wegen 297 M nebst 5 9/6 der n Dg, mit

stt 5 9/0

Zimmer Nr. 8. Zum Zwe>e

Wieczorrek,

Mainz auf deu 18. Dezember 1889, Vor-

z Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, i. V.

E

130659]

39 auszurangirende reitenden und 3. Abtheilung ments Nr. baare Bezahlung verkauft werden.

3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Pferde-Verkauf.

Feld-Artillerie-Regi- 3 ôffentli<h meistbietend gegen glei

3 =

Kürasfier-Regiment Kaiser Nicolaus I. (6.).

Der Metzger I. W. Heithaufen zu Krefeld, Linden- ftraße 3, vertreten durh Rehtsanwalt Dr. Drathen

c “i

Nennwerthe ) H il unserer Kämmerei- und Institutenkasse und bört die

[31702] Tilgung erfolgten

Obligationen sind folgende Nummern zur Nück- zahlung am 2. Januar 1890 gezogen wcrden :

Pferde des Regiments, der | die Verzinsung

[29607] Große n. kleine me>l. Rittergüter,

ergiebi bobe u. niedere Jagd, empfiehlt preiswürdig lid

zu_ Krefeld, klagt gegen den Ziegelmeister Heinri Kaufm. F. Wiehmaun Küppers, früber in Diensten des iegeleibesitzers Wareu, “p j:

Max Florange zu Krefeld, jeßt ohne bekannten Äuf- R

enthaltsort, wegen im Jahre 1889 gelieferte Fleisch» | [31658] Vekanutmachuug.

waaren, mit dem Antrage auf Verurtheilung zur | Die Lieferung von etwa 100 Raummetern besten

yéblung von 112 Æ nebft 59/6 Zinsen seit dem Birken-Kloben-Lrennkbolzes soll im Wege der Sub- lagezustellungêtage _ unter Auferlegung der Kosten, | mission vergeben werden.

Preisangebote ein\<ließli< Fuhrlobn 2c. werd in unserem Dienstlokale, S<hütenstraße 2611, in vershlofsenem Couvert und mit der Aufs{rift : „Brennholzlieferung“ versehen bis zum 25. d. M Mittags 1 Uhr, entgegengenommen.

Verlin, den 15. September 1889.

Königliches Prefinzial-Eulkollegium,

erwig.

.

(31680; Verdingung.

Die Lieferung des Johresbedarfs pro 1890/91 von 906 000 hartbraunen Steinen, 84 000 Klinker, 3800 Fasensteine, 8000 Dacpfannen und Bedarf an First- steinen soll öffentli verdungen werden, wozu am Dieustag, deu 15. Oktober 1889, Nach- mittags 3 Uhr, Termin im Zimmer Nr. 37 der unterzeihneten Behörde ansteht. Die An ebote sind versiegelt, portofrei und auf dem Briefs ums{lage mit der Aufschrift: „Angebot auf Mauer- steine 2c.“ versehen, re<tzeitig an die unterzeichnete Behörde einzusenden. Die Sena liegen im Annahme-Amt der Werft, sowie in der Expedition dieses Vlattes zur Einsicht aus, können aber au gegen Einsendung von 0,50 von der unterzeichneten Verwaltungs-Aktheilung abs<riftlich bezogen werden, Wilhelmshaven, den 18. September 1889. Kaiserliche Werft. Verwaltungs-Abtheilung,

[31689] Verdingung. Die Lieferung des Jahresbedarfs pro 1890/91 an Stablshienen, Stahllaschen, Schienennägel und

Laschenbolzen foll öffentli verdungen werden, wozu am Dienftag, den 15. Oktober 1888, Nach- mittags 3 Uhr, Termin im Zimmer Nr. 37 der unterztihreten Behörde ansteht. Die Angebote sind versiegelt, portofrei und auf dem Briefumschlage mit der Aufschrift „Angebot auf Stahlschienen c.“ versehen, re<tzeitig an die unterzeihnete Behörde einzusenden. Die Bedingungen liegen im Annahme- Amt der Werft, sowie in der Expedition dieses Blattes zur Einsicht aus, können aber au gegen Ein- sendung von 0,59 A von der unterzeihneten Ver- waltungs-Abtbeilung abs<{riftlih bezogen werden,

Wilhelmshaven, den 18. September 1889,

Kaiserliche Werft. Verwaltungs-Abtheilung.

[31679] Verdingung.

Die Lieferung des Jahresbedarfs pro 1890/91 an Busch, Fascinenpfählen und Zaunruthen für Wangeroog und Wilkbelmshaven soll öffentli ver- dungen werden, wozu am Montag, den 14. Ok- tober 1889, Na<hmittags 3 Uhr, Termin im

Zimmer Nr. 37 der unterzeichneten Behörde anstett. Die Angebote sind versiegelt, portofrei und auf dem Briefumslage mit der Aufschrift:

Angebot auf Busch 2c.* versehen, re<tzeitig an die unterzeihnete Behörde einzusenden. Die Bedin- gungen liegen im Annahme-Amt der Werft, sowie in der Expedition dieses Blattes zur Einsicht aus, können aber au< gegen Einsendung von 0,50 M von der unterzeichneten Verwaltungs- Abtheilung ab- \<hriftli<h bezogen werden.

Wilhelmshaven, den 18. September 1889. Kaiserliche Werft. Verwaltungs-Abtheilung.

N

4) Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlichen Papieren.

[31659] Vekanatmachung.

Behufs planmäßiger Tilgung der auf Grund des Allerhö<sten Privilegii vom 1. Juli 1868 aus- gegebenen Obligationen kx. Emission der Stadt Frankfurt a. O. sind am heutigen Tage nat- stehende Appoints dur das Loos zur Amortisation bestimmt worden :

1) von Serie x. à 100 Thaler gleih 300 A die Nummecn 17 30 40 41 63 65 200 244 284 315 409 430 520 582 593 626 679 691 705 727 740 768 807 826 848 907 921 932 956 970 999 1103 1147 1175 1215 1232 1249 1300 1304 1420 1491 1492 1570 1623,

2) von Serie üx. à 50 Thaler gleich 150 4 die Nummern 107 155 157 253 256 259 274 291 305 362 401 465 478,

3) von Serie Ix. à 25 Thaler gleih 75 M die Nuniwern 56 60 100 103 134 167 193 203 279 294 358 464 471.

Die Auszahlung dieser Obligationen zu i“rem erfolgt vom 1. April 1890 ab bei

Verzinsung derfelben mit diesem Tage auf. Fraukfurt a. O., den 16. September 1839. Der Magistrat.

Vekanntmachung. Bei der am 29. Dezember 1888 und heute behufs Ausloosung Limburger Stadt-

1) Aus der 1887er Anleihe von 170 000 A: Litt. A. Nr. 49 ju 1600 „« Litt. B. Nr. 156 zu 500 Litt. C. Nr, 219 und 368 zu 209 2) Aus der 1879er Anleihe von 600000 4: Litt. A. Nr. 24 und 100 zu 1000 M Litt. B. Nr. 313 und 507 zu 500 M Litt. C. Nr. 586 860 $77 998 1247 und 1363 zu 200

Diese Obligationen werden vom 2. Januar

1890 ab bei der Mitteldeutscheu Creditbank in Frankfurt a. M. und Berliu und bei der Fiengen Stadtkasse, die unter 1 bezeibneten außer- em no Heinrich Trombetta hier, eingelöst.

< bei den Herren P. P. Cahensly und

Mit den zur Rücßzablung bestimmten Tagen bört

auf; der Betrag der etwa fehlenden

Zinéscheine wird an dem Werthe gekürzt.

Limburg a. d. Lahu, den 19. September 1889. Der Vürgermeister :

; D i 37 è

<litt.

V 226.

Zweite Beilage i zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußi)

Berlin, Montag, den 23. September

hen Staals-Anzeiger. 1

889,

>briefe und Untersu<hungs-Sahen. x Saar dovolifiredangen, Aufgebote, Vorladungen u. 3 Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4 Verloofung, Zinszahlung 2c. von öffentlihen Papieren.

dergl.

Oeffentlicher Anzeiger.

20 19

Sg S B M auf Aktien u. Aktien-Gesell\{. Berufs-Genofsenschaften.

Wochen-Ausweise der deutshen Zettelbanken. Verschiedene: Bekanntmachungen.

4) Verloosung, Zinszahlung 2e. vou öffentlichen Papieren.

[31758]

Rjäsan-Koslow Eisenbahn 4°/ Prioritäts-Anleihe von 1886.

Die am 1. e d Len O He its fällig gewesenen Coupons, |o i es Obligationen der obigen Anleihe, werdea vom Verfalitage ab werktägli<h in den üblihen Geschäftsstunden an den Ka)fen der Herren ee E Co. A e en Mendelsfo o : e Direktion der Disconto-Gesellschaft Berlin, der Berliner Handels-Gesellschaft der Herren M. A. von Rothschild & Söhne in Frankfurt a. Main E ausgezahlt. Die Courons sind nah den Fälligkeils- terminen geordnet einzuliefern. Mosco, im Septe: ber 1889. Die Direktion der Rjäsan-Koslow Eisenbahn-Gesellschaft.

E T R E ZELZO 5) Kommandit-Gesellschaften E Uktien u. Aktien-Gesellsch.

{31880 - A 5: Spinnerei Forhheim in Forhheim.

Die tit. Aktionäre werden biermit zu einer am 15. Oktober d. J., Vormittags 11 Uhr, in unseren Geschäftsräumen statifindenden außerordent- lichen Generalversammlung eingeladen und ist zur Theilnabme fowie zur Empfangnahme der er- forderli®en Eintrittskarte jeder Aktionär berechtigt, welcer spätestens am 9. Dftoder d. J. seine Altien bei der Direktion oder an der Ka}se der Bayerischen Lanteébank in München na< $. 19 des Statuts

interlegt. A Tagesordnung : E a. Beschlußfassung über Erhöhung des Aktiene favitals um 500 000 Æ# b. Entiprechende E r<hheim, 20. September 1389. : T eitorats der Spinuerei Forchheim. Der Vorfitzeude :

E 6 V0 : | 88 fabrif Fran in Schlesien. Aktionäre, wel<he ih bei der Generalversamm- [31688] Zuckerfabrik Frankenstein < ) ; ili llen, haben ihre Aktien und die ; am 30. Iuni 1889. Passiva. lung betheiligen wollen, f i Alti ilanz ihrer Vollmachtgeber unter lebertina C ae e - N : M |S ibnen untershriebenen Aktienverzeiwnih)1es und M d L e a dete Route Sao R R N is L Ube, im Dle der E o io 08h iter R ada : 685625 I ittags 33 bis )r, im : ¿dstü>-Conto . : 4 O E ; S158 2 L Aae Gaiinlioes und dagegen eine A . [412554 58 E Diverse Creditoren 18158 Legitimationskarte mit E ihrer Stimmberechti- Ab'creibungen . . . . [11447 N 4 ; 68 gung in Empfang zu nehmen. 5 Mascinen- und Apparate-Conto . [474896 T “Oldenburg, den 19, A e r ana 29644 63 445251 90 Der Verwaltungsrath. T brif, nlien u. Werkzeug-Cto. | 228017 Aug. Swbulge, Borsißender. - ai ne Ea O 140080) 21400 47 [31883 S Kabrik-Utensilien- und Werkzeug- i fell 5 Neuansc<haffungs-Conto . : A478 eleg se Tattersall s Abschreibungen 11% au annen. Wasser-Conto . 44100 l Die Herren Aktionäre werden biermit zur 5. ordent- Abfchreibungen e S 1229 42540 lichen Generalversammlung auf Samstag, den Brunnen- u, Wasserleitungs-Conto | 55579 65 E 12. Oktober d. J., Mittags 12 Uhx, in das i; Abschreibungen : 1523/87 94099 (5 Loka! der Gefellschaft ergebenst cingeladen. Vle _ EaisiSiito : T7266 T1 A E A L N dee L 7 wandt AVSreBingen E 36231 2: Se e toir- u Laborator.-Utens.-Cto.| 3157/75 : : Der Ma ; E 17 Bete E 196 63 9961 12 E Beleucbtungs-Anlagen-Conto 19257 bi S [31885 rk Abs&reibungen —— 15108 04 A R . . : e a 1 99 7 j Westfälishes Ni>elwalzwe - Chaussce-Bau-Conto . h da zu Schwerte 0, d, Ruhr. Vorausbezahlte Assecuranz-Präm. 498 21 Wir beehren uns biermit unter Bezugnazme auf : Waaren-Bestände . N E198T 2 88 29— 31 unserer Statuten die Herren Aktionäre 7; Diverse Debitoren S N ns Li Zesells<aft zu der Sonnabend, den Gewinn- und Verlust-Conto . 92155 99 ——— > LO ae Bl Ce “Nachmittags M n —TTITTS3 25 1229(83/29 12. Oftober cr., N ( E 22978312

unserem Geschäftslokal zu Schwerte stattfindenden ordentlichen Generalversammlung cinzuladen. Gemäß $. 29 des Statuts sind diejenigen Aktionäre, welche ihre Aktien mindestens 3 Tage vor dem Tage der Versammlung auf dem Bureau der Ge ellschaft deponirt baben, stimmbere>tigt Tagesordnung: 5 1) Erstattung des Geschäfteberihts und Vorlage er Bilanz. e 2) L Tut cha über Gewinnvertbeilung. 3) Beschlußfassung über Dechargeertheilung des Borstandes. 4 4) “ite zweier ausscidender Mitglieder des Aufsichtsraths gemäß $. 20 des Statuts. 5) Erhöhung des Aftienkapitals um 380 000,

Debet.

Gewinn- und Verlust-Conto am 30. Iuni 1889.

1) Rüber-Conto U. 2) Rübenzuder-Steuer-Conto . 3) Zinsen-Conto i: E 4) Provisions-Conto .

5) Rübensamen-Conto

6) Reparatur-Conto L E 7) Betriebs-Unkosten-Cto. (Löhne, Gebälter, Koblen 2c.) 8) Amortifations-Conto . E 9) Verlust-Vortrag aus d

Der Vorstand.

em Vorjahre .

Credit. K M A t [S 3760892 42/1 1) Zu>er-Conto . : 710928 A : [143196 —|| 2) Melasse-Conto 27221 3 . | 34260 56}| 3) Shnipel-Conto . . | 10200 06 4393 47} 4) Sweideshlamm-Conts . 3240 73 1944 07} 5) Bilanz-Conto . 52155/95 5991 69 115703 05 47191 40 74984 07 airs [303746 73 303746 7

Der Aufsichtsrath.

Zobel, 6) Abânderuna des Statuts in Gemäßheit der G E : (G pfi Anton Graf v. Chamaré. < S x S i L. v. Strahwitz. Ex). nto 131878] s E E E e L ein Auf Volkmer. Schneider. Graf A Gersdorfer q) Sen S E [31690] E 30. Juni 1 i : sichtsrathnitglied. S _M; abrif Bedburg pro V. S . Se Steinkohlenbau - Verein. FW | Sqwerte, den 21. September 1889. General - Bilanz der Zud>erf —— FEF Dio . Oktober a. e. fälligen Zinsen auf -— E M A N S : 66000 urfere 5 /o Anleibe werden in Leipzig, | [31884] e x An Ent R 2 R bei Herren Vecker «& Comp. in j , Märkische Masthinenbau- Anstalt Gebäude-Conto . 272142 Q e Q itátszinsen-Rücklagen-Conto 8946 bei Herren Günther & Rudolph in a E Mascbinen:Conto M E - S : 95283 35 Dresden, N : orm S " Ansc{lußgeleise:-Conto C e 139459 29 S i Chemni er a. d. Ruhr. « Ans<lußgetele 3808 58) „, Creditoren laut Verzeichniß . bei Deren n. etr Bauch Ä Mit Bezug N O Sons 6502 Ioh © Ce O anbe i sells<äftöftatuts werden die erren Actionaire zur | Soptlen-Son „Conto . 61956 17 Ueber weisung zum Reservefonds E L Le Gesellschaftskasse in Gers- Stabe aehien ordentlichen E R E S s ag gge Sono | 710|— L a E 06 Rüczab! des Zinscoupons Nr. 24 ausgezahlt. un L ace "u ‘Wetter L Betriebömaterialien-Gonto N f Sea au neue S 4 94511 81 gegen U t E ber 1889 E iermit eracbenst eingeladen e Dividenden-Conto . . «_- E Recbnung e 129, 29 S Gersdorf, den 21. September 189. hiermit ergebenst eingeladen. ; Gaëébereitungsmaterialien-Conto 29 x E fer S lenbau-Verein. Tagesordènung: L S 325 69 Se S. 1) Vorlage der Bilanz und des Geschäftsberihts | , Instandhaltungs-Conto 3694 70 H Io S Faniler?. [ae ee L R theilung der | ; us E 13020 E T r 2) Bericht der MNevisoren un rthe Ll blen: Q [31921] S9letien Gesellschast ) Decharge für den Vorstand und den Auf- | , E odo 249 20 ; ihtsrath. i N e en 4688390 Zeche Dannenbaum in Bochuin. 3) Mena des Reingewinnes. _ E Fans 7346 29 : Aktionäre sere fellshaft werden S ; ines Mitgliedes des Aufsichtsraths. | , Cassa-Conto . L 385419 79 A R E O 5) Neal der Rechnungsrevisoren. Debitoren laut Verzeichniß —— 1211000 45 zu einer l A neralveriammlung sind 1211000 45 f ; un ur Theilnahme an der Gener : l j; A edburg. außerordentlichen T A Ag G M diejenigen Actionaire lccitimirt, wslche 10G) “4 Bedburg, den 14. August 1889, Die Direktion E HITe a fans V g auf Ms e 459 Uhr, + Jer der Statuten ne n R aat non G U s 30. Iuni 1889 S E Nori e | Nummern geordneten Berzel<niß bis zum e. _- _ erfabrî e . s im Hotel Neubauer in R O A inhaber bei der Direktion S Gewinn- und Verlust Conto der Zu | : L knie on Biele Generalversammlung Maschinenhgu- Blatt i A Q) 0 OEUNE E M «8 L Gewinn. d 48 ur 9e S AMHGE e - | bei den Bankhäusern: . . E Per Vortrag au 7/2 109 De iejenigen Autionäre berechtigt, welbe entweder J. H. Brink & Cie. zu Elberfeld, An Gebäude-Conto : R A E ey 941804 43 lhre Alien. oder Depotscheine der Reichsbank über Albert Schapvat & Cie. zu Berlin is O istandige Abschreibung pro 1887/88 | 903053 A Zu>er-Conto die Aktien bis zum 11, Oktober eins{lieplie@ deponirt baben, Vom 10. Oktober ab stehen au Abschreibung pro 1588/89 « |18061/06) 270 1) bei der Ne B U, A A die Gescäftsberihte bei obigen Anmeldestellen zur Masinen-Conto : A O C ¿ î e ) L L , T H e ç f e. N F L e , QR7 IRQ 95 56 Í 1 O La vem Bankhause S, >&. L: Bering der D br, den 22, September 1889. E E I 7731468 " Rothschild * Der Aufsichtsrath. «v Mretoun i N E E gegen Empfangsbescheinigung binterlegen. Ewald Aders, Vorsigzender. - An e Ee na pro 1887/88 | 189200 | 1) Bes <lußfafudn über den Erwerb von 1000 [31879] Abfcreibung pro 1888/89 [378419 567618 | t : Uet i E | s C haft Zeche Friderica bei ° Toi F Sas-Installations-Conto : A A | A Sia des darúber ge» Actieugesellschaf}t Bulfan f A Abschreibung pro 1887/88 T6174 114261 | ‘<lofsenen Vertrags und Grhsbung des Grune Duisburg-Hochfeld. Abschreibung pro 1888/89 . |__76174) 1142 kapitals um 4 Millionen Modalitäten der Auf Grund des $. 25 des Statuts beehren wir Auss<{cidungsanlage-Conto : 1887/88 | 6340/64 S E E uns, die Herren Actionaire unserer Gefell\<aft zu rüdständige Abs<rethung pro LC/L" | SEg198] 1902192 Kapitalserböbung. der am Mittwoch, den 16. Oktober cr., Vor- Abschreibung pro 1888/89 . . . « | 1263128 2) Statutenänderunocn. nittags 11 Uhr, im Saale des Hochfeld-Cafinos| Mpobilien-Conto: | 1853 25 | Berlin, den 22, Ste tb, hi selbst stattfindenden diesjährigen ordentlichen Abschreibung gemäß Inventar . | 918 47 Dex M tvas, Generalversammluug unter Hinweis auf die naG- | Allgemeine Unkojten-Conto . | | 65370 29h Schwabe. stehende Tagesordnung ergebenst einzuladen. _ « VBetriebékosten-Conto . 10000 88 | A 5 Die Deponirung der Actien (F. 24 des Stan Betriebsmaterialien-Conto . | 187668 | [31922] Oldenburgische hat bei der Filiale der Weimarischen Ta Coafks:Conto Ge | 1520/10 | Eisenhütten-Gesellschaft Berlin bis zum 12, Oktober d. JI., Abends d Uhr, e ; 21333 21h | n j; c , 9 é nstandyaltungs* . | 6560 5) | u Augustfehn in Oldenburg. e a-Hochfeld, den 22. September 1889. | * Fulk-Conto M | L acodeigA N e r< zu der am Duisburg + d Cont | S0IA | Die Aktionäre 4 R Gaiteras 4 Uhr, im es Daran: y Sber wb otto | 1 (e | 22. Oktober d. J-- a z General- . Tiemann. 7 übensamen- | 138367804 Casino bier stattfindenden ordentlichen Ge Tagesordunng: L O. | 1149080 Susateminn eingeladen. Bériétetltaltüng des Aufsichtsraths über die | " Rütenzu>ersteuer-Conto . . s 8146/88 \ g i 1) L Â 5 b 8prämien-Cto. | Tagesorduung:, Bilan Bilanz und des Vorstandes über den Betrie « Steuern- u. E Ege 13636 36| 1) Vorlegung des Geschäftsberi®tes, der Bilanz des abgelaufenen Geschäftsjahres. i d x Verwaltungskosten-Con 0 E | 90426 82 und Gewinn- und Verlustr:<nung. 9) Beschlußfassung über die Genehmigung der Zinsea-Conto . . 9451181 L aciiiaia 2) Feststellung der Bilanz, Entlastung des Vor- ““ Bilanz, sowie Entlastung des Vorstandes und " Saldo (Gewinn) ¡02 7E standes, event. Wahl der Revisoren, Be- Ll V Via aits, PETYTAT

lußfassurg über Gewinnvertheilung. 3) Rai cines Aufsichtsrathsmitgliedes.

3) Wakl von Aufsichtsrathsmitgliedern.