1889 / 227 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

i R ra Muti

Rh.-Westfäl. Ind.| 3| 9/4 1/1. | 150 [132,10G Rostock. Schiffbau} 0/—/4 | 1/7. | 300 120,00bzB Sächs. Gußstahlf./84/12/4 | 1/7. | 600 |203,00G Sächs. Nähfad.-F.| 0| 0/4 | 1/1. | 1000 |—,— SäcsisheStickm.| 2/—|4 | 1/7. | 300 1109,80bzB Sgles DyfercPrf. 84 4 | 1/1. | 1000 [121,00G Schl.Gas A.-Ges.| 6/644 1/1. | 600 1116,00B Schriftgieß. Huck .—|11/4 | 1/1. | 1000 |—,— Stett. (n.)Dpf.-C.| 5/124 | 1/1. | 750 |151,00bzG Stotwasier. . . .| 0/ 2/4 |1/4.| 500 |67,40bzG Strals. Spielkart.| 6/,—|4 | 1/7. | 600 |-—,—

do. St.-Pr.| 6/—5 | 1/7. | 600 [123,75bzB Strube, Armatur.|—|—|4 | 1/4. | 1000 |149,00bzG

Sudenb. Maschin. 12/16/4 | 1/1. | 1000 [302,09B

Südd.Imm. 40%/0/1}2454 | 1/1. | 600

Tapetenfb. Nordh. 65|73/4 1/1. | 300 1134,25G Tarnowig . . . .| 0/ 0/4 (1/1. | 300 |—,—

do. St.-Pr. 323| 6/6 | 1/1. | 300 105,50 bz G Thüring. Ndlfabr.| 6/—/4 | 1/7. | 1000 [105,75G Union Baugefell\.| 5} 5/4 | 1/1. | 600 1124,75 bz

Ver. Hanfschl.Fbr.|—1114 | 1/1. | 1000 [157,10G Vikt.-Sveicher-G| 5! 6/4 | 1/1. | 500 [104,75bzG Vulcan Bergwerk|—|—/4 | 1/7. | 500 |—,— Weißbier (Ger.) -| 8\—/4 [1/10.} 500 |—,— do. (Bolle) | 6/—/4 11/10./300/12001116,25 bz

do. (Hilseb.)| 7|—/4 |1/10.| 1000 |—,— Wrede, Mälz.Cöth —|—|4 | 1/8. | 1000 [117,50bzG Wissener Bergwk.!| 0/—|4 1/7. | 600 133,50 bz G 279,00G

Beit: Maschinen 1S|—

18/=|4 | 1/7. | 300 ellft.-Fb, Waldb. 7115/4 | 1/1. |

1000 1222,00G

Verficherungs - Gesellschaften. Cours und Dividende = #6 pr. Stk. Dividende pro!1887|1888 Aah.-M. Feuerv. 20% v.100074:420 [420 110415G Aach. Rückvrs.-G. 20%/o v.400A4: 108 1120 | Brl.Lnd.-u. Wisvs. 209% v.50024;: 120 [120 |[1880G Brl.Feuervs.-G. 209%/v.100074:/150 [176 |3400B Brl. Hagel-A.-G. 20% v.1000A4:1153 [149 |701G Brl.Lebensv.-G. 20%%v.1000246:/178 |1811] Cöln. Hagelv\.-S. 20/0 v 5002| 36 | 48 | Cöln. Nückvrf.-G. 20% v.500Ar| 40 | 40 [1100G Colonia, Feuerv. 20% v.1000A4:|390 400 | Concordia, Lebv. 209% v.1000Z4:| 97 | 84 | Dt. Feuerv Berl. 209/0 v.1000D-: 90 | §4 |2000B Dt. Lloyd Berlin 209% v.1000Z4:/200 200 [3600 bz G Deutsch. Phönix 20%/o v. 1000 fl./114 1114 | Dtsch. Trnsp.-V. 26F%/0 v.2400,46/150 (1150 | Drsd. Allg.Trsp. 109 v.100024/309 [300 |3675B Düfild.Trsp.-V. 10% v.1000246:/225 255 Elberf. Feuervrs\. 209% v.100074:250 [270 | Fortuna, A. Vr}. 209/o v.100024:200 |200 13060G Germania, Lebnsv. 209%/0v.50020:| 45 | 45 | Gladb. Feuerbrf. 20% v.1000Za: 0 | 0 [1075B Leipzig. Feuervrf. 60% v.1000D4:|720 [720 |[15780G Magdeburg. Allg. V.-G. 100A4:| 25 | 30 |709B Magdeb. Feuerv. 20% v.1000Z4:|1853 225 4950 bz G Magdeb. Hagelv. 3349/9 v.500De:| 55 | 75 579B Magdeb. Lebensv. 209% v.500Z6a:] 20 | 17 1395B Magdeb. Rückvers.-Ges. 100A4:| 45 | 45 11135B Niederrh. Güt.-A. 109%/%v.500Z4:| 80 | 80 11299B Nordstern, Lebvs. 209/09 v.1000260:| 92 | 84 [1930G Oldenb. Vers.-G. 20%%0v.50024:| 36 | 45 [1071G Preuß.Lebnsv.-G. 209% v.500D4:| 3714| 37211790B Preuß.Nat.-Vers. 259%/5v.400A0;:| 60 | 72 [1280B Providentia, 10 9/0 von 1000 fl.[ 40 | 43 |

D

Rhein.-Wstf.Lld.10%v.10002a| 84 | 45 | Rhein.-Witf.Nkv. 10%/v.400A47| 30 | 18 | Sächs. Nückv.-Ges. 59/0 v.500A0:| 75 | 75 |795G

Schlf. Feuerv.-G. 20% v.500A4:| 95 | 95 | Thuringia, B.-G, 209% v.100074:200 1240 |[4950G Transatlant. Güt. 209% v.1500,46/120 [120 11575G Union, Hagelvers\. 209% v.500Z4:| 45 | 60

Victoria, Berlin 20%/ v.10004: 1153 156 |3590G Wstdtsch. Vs.-B. 20%/0v.1000Az| 60 | 75 [1560G

Berichtigung. (Course um 24 Uhr.) Oesterr. Goldrente 94,10.

Fonds- und Akticn-Vörse.

Verlin, 23. September. Die heutige Börse ver- kehrte in mäßig fester Haltung; die Spekulation verhielt sih abwartend und bei sehr ruhigem Geschäft erfuhren die Course nur unwesentliche Veränderun zen ; nur in einzelnen Papieren matte sih ctwas größere Regsamkeit bemerkbar, Die von den frem2en Börsenpläßzen vorliegenden Tcndenzmeldungen lauteten nicht ungünstig, boten aber besondere geschäftliche Anregung nicht dar. Das Prolongationsgeschäft nahm ruhigen ungestörten Verlauf.

Der Kapital8markt bewahrte feste Gesammthaltung

bei normalem Geschäft für heimische solide Anlagen, und fremde, festen Zins tragende Papiere konnten ihren Werthstard durhscnittlich bebaupten, blieben aber ruhig; Italiener fester und ziemlich belebt. Der Privatdiskont wurde mit - 3F 9% notirt, Geld zu Prolongation2zwecken mit 55—6 %/9 gegeben. Auf internationalem Gebiet gingen Oesterreihische Kreditaktien zu etwas besserer Notiz mäßig lebhaft um; Franzosen und Lombarden wenig verändert, Dux-Bodenba und Mittelineerbahn fest, Schwei- zerishe Bahnen, beson ers Gotthard- und Central- U steigend und belebt; andere ausländische Bahnen ruhig.

Jualändische Eisenbahnaktien lagen Anfangs \{chwach, befestigten sih aber gegen Schluß. N LOES

Bankaktien in den Cassawcrthen behauptet und rubig, die spekulativen Devisen lebhafter, Diskonto- Kommandit-Antheile nah schwächerer Eröffnung befestigt, Deutsche Bank und Berliner Handelsgesell- schaft etwas besser. Industriepapiere zumeist fest und theilweise belebt; Montanwerthe etwas anziehend uvd in ziemlih gutem Verkehr.

Course um 2} Uhr. Schwach. Oesterr. Kreditaktien 163,37, Franzoser 99,37 Lombard. 49,90 Türk. Tabackaktien 102,20, BoGumer Guß 221,50, Dortmunder St. + Pr. 111,50 Laurabütte 153,70, Berl. Handelsgesellsh, 185,30, Darmstädter Bank 166,75, Deutsche Bank 172,40, Diskonto-Kom- mandit 233,20, Russ. Bk. 64,75, Lübeck-BYch. 194,75, Mainzer 123,12 Marienb 64 75, *Mecklenb. 165,75, Ostpr. 97,75, Duxer 228,37 Elbethal 95,25, Galizier 83,25, Mittelmeer 119,25, Gr. Ruff. Staatsb, —,—,

Nordwestb. —,— Gotthardbahx 182,00, Rumänier 105,75 Italiener 92,75 Oest. Goldrente 94,20 do. Et 71,00 do. Silberrente 72,29 do. 1860 er oofe 121,50, Rufen 1889er 92,25, do. 1884er —,—, 4 9/6 Ungar. Goldrente 35,00, #gypter 92,50, Ruff. Notcn 212,75 ¡Ruff. Orient 11 65,00, do. do. L els Serb, Rente 83,00, Neue Serb. Rente

Vreslau, 21. September. (W. T. B.) Still. 3e 9/0 Ld. Pfdbr. 100,85, 4% ung. Soldr. 5,00, Brl. Diskontobank 113,00, Bresl. We{hslerb. 108,00, Schles, Vankverein 135.25, Kreditaktien 163,50, Donner8markh. 7450, Oberschles. Eisen 109,75, Ovp. Cement 129,00, Kromita 137,50, Laurabütte 154,75, Verein. Delf, 98,60.

Frankfurt a. M., 21. September (W. T. B. (S(luß-Course.) Still. Londoner Wechsel 20,45, Pariser Wechsel 81,016 Wiener Wesel 179,90, Reich8anleibe 107,80, Defsterr. Silberrente 72,20, do. Papierr. 70,90, do. 5*%/ Papierr. 84,90, do. 4% Goldr. 94,80, 1360 Loote 122,00, 49% ungar. Goldrente 84,90, Italiener 92,590, 1880r Russen 91,90, I[. Orientanl. 64,40, T1. Orientanl. 64,40, 4% Svanier 74,40, Unif. Eaypter 92,30, Konv. Türken 1650 32/9 vort. Anleiße 68,00, 5% ferb. Rente 83,30, Serb. Tabackr. 83,40, 59% amort. Num. 96,30, 69% fons. Meril. 94,25, Böhm. Westbahn 2863, Böhm. Nordbahn 1981, Central Pacific 112,40, Franz. 198}, Galiz. 167, Gotti;b. 179,70, Hess. Ludroigsb, 124,00, Lomb. 1004, Lübet-Bücben 194,80, Nordroestbahn 1644, Kredit-

aktien 2604, Dacmstädter Bank 167,39, Meittel- deutshe Kreditbank 114,00, Reichäbank? 132,60,

Diskonto-Koinm. 232,70, Dresdner Bank 159,09, 4% grie), Monopol-Anl, 79,00, 43 9g Portugiesen 98,99, Privatdiëcont 8F “/g.

Frankfurt a. M., 21 September. (W. T. B) Effekten-Socitieiät. (Sczluß.) Kreditaktien £604, Franzosen 198, Lombarden 104, Egzyptee 92,30, Gotthardbahn 151,20, Diskonto-Kommandit 232,30, Dreôödner Vank 159,40, Centralbaÿn 145,70, Fest.

Leipzig,21.Septiembcr.(W.T.B.) (Sch5luß-Course.)

3% fä! Rente 96,50, 4°/9 do. Anleihe 103,10, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 20,03, Leipziger

Bank-Aktien 145,60, Gredit- u. Sparbank zu Leipzig 136,00, Altenburger Aktien - Brauerei 272,59, Säcsishe Bank-Aktien 111,09, Leipziger Kammg.- Spinnerei-Aït, 240,00, LQuckerrafF. Halle: Akt. 146,00,

Thür. Gas-Gesfellscast2-Altien 159,00, Zeitzer Paraffin- u. Solaröl-Fabr. 102,25, Mansfelder

Kuxe 625.

Hamburg, 21. September. (W. T. B.) Still. Pr. 4 ‘/6 Cons. 1068,89, Silkerrente 71,80, Oeft. Goldrente 94,00, 4% ungar. Goldrente 84,90, 1860 Loofe 122,00, Italiener 92,60, Kredvitaktien 299.75, Franzosen 494,00, Lombarden 250,09, 1880 Russen 90,29, 1883 do, 109,50, IT. Orient. 82,99, III. Orientanteihe 62,60, Deutsche Bank 171,20, Diskouto-Kommandit 232,59, Hamburger Kommerz- bank 135,90, Norddeutsche Bank 174,20, Lübeck- Büchen 194,70, Marbg.-Mlawka 65,20, Meckl. Fr.-Franz 166,00, Dstpr. Südb. 98,20, Laurah. 149,20, Nordd, Jute-Spinnerei 153,00, A.-C. Guano-W. 148,50, Hamburger Packetf. Ali. 155,00, Dyn.- Truft.-A, 159,00, Privatdiskont 32 9/0.

Wien, 21. September. (W. T. B) (Swluß- Course.) Vesterreivishe Silberrente 84,60, Böhm. Westbahn 356,00, Böhm. Norbk. 233,09, Buschther. Gisenb. 388,00, Nordbahn 2595,00, Lemberg- Czernowiß 237,00, Pardubizer 168,50, Amsterdam 98,79, Deutsche Pläye 58,55, Londoner Wechsel 119,80, Parifer Wesel 47,477, Ruf}. Bankn. 1,244, Silbercoupons 100,00. #

Wien, 23. September, (W. T. B) (SŸlufß). Ung. Kreditafiien 317,50, Dest. Kreditaktien 306,124, Franzofen 232,65, Lombarden 117,10, Galizier 195,00, Nordwestb. 192,09, ätbetbal 221,50, Dest. Papierr, 83,60, 5% 99,50, Oefterr, Goldrente 110,60, 5% ungarisde Papierrente 94,80, 4“/9 ung. Goldrente 99,70, Marknoten 58,524, Navoleons 9,50, Bankv. 112,75, TIabakaktien 116,75, Länder- bank 245,30, Anglo 136,90, Unionbank 234,60, Buschtherader 388, Montan Alpine 93,99. Auf französishe Wablez reservirt, {kießlih auf Pariser Tendenzberichte fest.

London, 21. September. (W. T. B.) Play- digcont 32, Silber 4284, Paris, 21. September. (W, T. B) (SwWHluß-

Gourfe ) Behauvtet. 3 ?/o amort. Rente 89,95, 3 9% Rente 85,60, 44"/c Anl, 104,374, Ital. 5 9/9 Rente 92,30, österr. Goldr. 944, 4°% ungarishe Goldrente 844, 4/0 Russen 1880 92,55, 4%/o Russen 1889 91,30, 49/0 unif. Egvpt. 463,12, 49% span. äußere Anleihe 743, Konvertirte Türken 16,424, Türk. Loose 68,40, 59/0 priv. Türk. Oblig. 455,00, Franzosen 507,50, Lombarden 255,00, Lombard. Prioritäten 302,50, Banque ottomane 531,25, Banque de Paris 781,25, Banque d’Escompte 512,50, Credit foncier 1263,75, do. mobilier 426,25, Meridional-Altien —,—, Panama - Kanal - Aktien 45,00, do. 9% Obl. 37,00, Rio Tinto Akt. 303,10, Suezkanal-Aktien 2230,00, Wechsel auf deutshe Plätze 1222, Wechfel auf London kurz 25,244 CGhegues auf London 25,264, Comptoir d'E3compte 93.

Amsterdam, 21. September. (W. T. B.) (Schluß- Course.) Oesterr. Papierr, Febr.-August verzl. T, do. Silberrente April-Oktob, do. 70§, 49/0 ung. Goldrente 84}, Russische große Eisenbahnen 1204, Konv. Türken 16}, 34% holländ. Anleihe 103#, Warschau-Wiener Eisenbahn-Aktien 127%, WMark- noten 89,15, Russische Zoll-Coupons 1912.

New - York, 21. September. (W. T. B. (S{hluß - Course.) Fes. Wechsel auf London (60 Tage) 4.84, C-ble Transfers 4,88}, Wech!el auf Paris (60 Tage) 5,20, Wesel auf Berlin (60 Tage) 942, 4% fundirte Anleihe 127k, Canadtan Pacific Aktien 68%, Central Pacific 352, Chicago u, North-Western do. 114, Vini Central do. 1162, Lake Shore Michig. South do. 105}, N.-Y. Lake Erie u. Western do. 292, N.-Y. Lake Erie, West, 2nd Mort Bonds 1044, N.-Y,, Cent. u. Hudson River-Aktien 1083, Northern Pacific Gs 2°, ta aon e do. Bus

eld leiht, für Regierungebonds 4, für andere Sicherheiten ebenfalls 4 9/0. s N

Produkten- und Waaren-Vörse.

Verlin, 23. September. (Amtliche Preisfest- E von Getreide, Mehl, Del, Petro- eum und Spiritus.)

Weizen (mit Ausschluß von Nauhweizen) ver 1000 kg. Loco still. Termine ohne Umsaß. Ge-

kündigt 50 t. Kündigunaëzzreis 188 A Loco 182—192 4A nach Qualität Licferunagsqualität 187 M, feiner weißer poln. 187,5 ab Babn bez., ver diesen Ponat und per September-Ofktober 188 nominell, per Oktober-November 188,25 Br., per November-Dezember 189,75 Br., per April-Mai 194 Br, per Mai-Juni —.

Raubweizen per 10€0 kg, Loco —, Termine —. Gef. t. Künbigunsgöpr. 4A Loco M nah Qu. Gelbe Lieferunasqualität 6, per diefen Monat f, per Avrit-Mai -—, per Mai- Juni =——, per Iunt-Jult —,

Roggen per 1009 ke Loco feine Waare behauptet. Termine flau. Geek. t. Kümndigungspreis 4 Loco 154-—163 4 nah Qualität. Lieferungs- qualität 157 &, per diesen Monai —, per Sep- tember-Oftober 156,75—156 bez, per Oltober-No- vember 157,5—156,75 bez, ver November-Dezember 159,25—158,5 bez, ver April-Mai 162,5—161,5 bez.

Gerste pec 1600 kg. Still. Große und kleire 1395—200 „4 na Qual. Futtergerîte 135 —145 4.

Hafer per 1099 kg. Loco matter. Termine niedriger. Gek. 350 x. Kündigungs8preis 149,5 M Loco 146-——170 „6 na@ Qualität. Beferungkgualitát 155 &, pomm. und \{lesisher mittel bis guter 153—153, feiner 160—168 ab Babn bez, cu!sisher 152—160 frei Wagen bz, per diesen Monat —, per September - Oktober 149,75—149 bez., per Oktober-November 1488—147,5 bez., per November- Dezember 147,75-——147—147,25 bez, ver Dezembec- Januar —, per April-Mai 159,5-—149,75 bez.

Mais per 1090 kg. Loco tehauptet. Termine —. Gekündigt 100 t. Kündigungspreis 122 Loco 125—1238 A nach Qual., per diefen Monat —, per Sevtember-Oktover —.

Grbsen per 1009 kg. Kochwaare 160—2009 f, Futterwaare 148--158 Æ. na Qualität.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 109 kg brutto inkl, Sack. Termine niedriger. Seküatigt Sack. Kündigung8preis8 , per ziesen Monak und per September-Oktober 21, 505—2L,5 dez, ver Oft. bers November 21,6—21,55 bez, ver Novernber-Dezember 21,8—21,75 bez., ve: Äuril-Viat —.

Kartoffelmehl pr. 100 kg brutto incl. Sock. Loco

und Termine —, Gekündigt Sack. Künri- gungsvre s #Æ& Prima-Qual. loco —. per diesen

Monat —— M, per Neorember- Dezember —.

Trockene Kartoffelstärke pr. 109 kg brutto incl. Sal. Loco #6 Termine —. Gekündizi Sack. Kündi- gang8preis --- # Prima-Qual. loco —, per Sep- tember-Oktober —,

Rüböl per 100 kg mit Faß. Termine fester. Gekündigt Ctr. Kündigungtpreis #6 Loro mit Fcß —. Lo.o ohne Faß —, per diesen Monat 71 #, per Seprember-Oktober 66,5 4, per Oktoder- November §5 4, per November-Dezemnber 64—b64,1 bez, ver Avril-Mai 1890 61,7 bez,

Petroleum, (Raffinirtes Stantard white} per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Gtr. Gekündigt kg. Künvigangsprcis F Loco #, per

diesen Monat „#

Spiritus ver 190 1 à 100% = 19000 1/4 naH Tralles loco mit Faß (verfteuerier). Termine —. Gekündigt 1, Kündigungspreis —— 6 per diesen Monat —.

Spiritus mit 59 4 BerbrauGs8abaabe obne Faß. Matt f Gekündigt 1, Küunbigungdpreis #6 Loco ohne Faß 56,2 M, ver diesen Monat 54,5 —53,9— 54 bej, ver September-Oktober 53,6—53,4 bez, per Oktober —.

Spiritus mit 70 4 Verbrauwêabgale, Matt. Gekündigt 270 000 L Ründigurgspreis 35.2 Loco obne Faß 36,4—36,2 bez, per diesen Monat 30,4—395,1 bej, ver September-Ditober 34,4—34,2 bez, per Ottober-November 32,7—32,5 bez, per No- vember-Dezember 32,3—-32---32,1 bez., per Januar- Februar —, per April-Mai 33,3—33—33,1 bez, per Mai- Juni 33,5—33,3 bez.

Weüenmehl Nr. 90 25,75—-23,75, Nr. 0 23,75--= 21,79 bez, Feine Marken über Notiz bezabit.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 21,5—20,5, do. feine Markea Nr. 0 u. 1 22,5 21,5 bez. Nr. 0 1F 4 böher als Nr. 0 u, 1 pr. 100 kg br. inkl. Sad.

Berit der fiändigen Deputation für den Eter-+ handel von Berlin, Norraale Fier fe nach Quelität 2,75— 285 a vro Sol, Aufortirte, kleine Waare je nah Qualität 2,05-—2 20 s per Scho, Kalkeier je na Qualität 6 per SZock, Fest und höher.

Verliit, 21. September, Marktpreise nah Ermitte- lungen tes Königlichen PolieiePr&sivtums.

Höcbste [Niedrigste Preife. Per 1009 kz für: L Sl | 4 M e S O E U O O O60 rben, gelbe zum Fohen. . 30 | |20 |— Speisebohnen, weiße . 40 | (22 | L C e O oO Ration. «O00 8 | (O Rindfleisch von der Keule 1 kg . 1/50| 1 |— Baudfleisch 1 kg . 1/30 |— |90 Schweinefleisch 1 kg 1/8 1|— Kalbfleish 1 kg . . 1/504 1 |— Hammelfleish 1 kg . 1|/50|— |90 Butter 1kg . 2/801 1 |80 Eier 69 Stü 4160] 2 |-— Karpfen 1 kg . 220 1 (10 Aale e 2/50 1 |— Zander ,„ 2/90 1 |— Hebte 1 | 89 | | 90 Barsche , 1 | 60 | | 80 Set » 2/40 1 |— Bleie N 1/40 | | 60 Krebfe 60 Stück . Pl = 2

Stettiu, 2. September. (W. T. B.) Getreides» markt. Weizen fest, loco

Roggen unvcränd., loco 144-—154, do. pr. Sey Ofktoker 154.50, do, yr. Oktob.-Nov. 155,00. Pomm. afer loco 143—155. Rüböl matt, pr. Sept.- ktober 66.00, pr, April-Mai 62,00. Spiritus

behauptet, loco ohne Faß mit 50 4 Konsumsteuer l 55,70, mit 70 M Konsumsteuer 86.00, pr. Sep-

erzen 174—180 do. per ; Sept.-ODfi, 181,59, do. pr. Oftbr.-Nov. 182,50. |

tember mit 70 A Konsutisteuer 24,90, pr. Seyt- Oktober mit 70 #4 Konsumsteuer 343", pr. No vember-Dezember mit 70 Æ Konsumsteuer —,— pr. April-Mai mtt 70 4 Konsfumsteuer 33,00! Petroleum loco 12,20 /

Posen, 21 September (W. T. B.) Spiritus loco obne Faß 50er 54,20, do. loco obne Faß Teer 34,40, Flau.

Breslan, 23. September. (W. T. B,)Getreide- marki Sviritus ver 100 ! 100% ert, 70 vr. September 94,90. pr. Sept. Oktober 5309, Weizen pr. September 34,59, Rogzen per Sept. 163,00, pr. September-Oktober 163.09, yr Nov.-Dez, 163 00, Nüböl loco pr. Sept. 72, »r, Sept.-Ofkt. 68,50, Zink: umsaylos. /

Köln, 21 September. (W. T. B.) Getreide- markt. Weijen biefiger loco 19,00, do. fremder [oco 21,00, do. pr. November 19,10, pr. März 19,65 Roggen biefiger loco 15.50, fremder loco 17,00, vr. November 15,70, pr. März 16,10, Hafer hicfiger loco 13,75, fremder 15,75. Rüböl loco 74,09, pr, Oktober 69,70, pr. Mai 1899 63,10.

Maunnhein, 21. September. (W. T. B) Ge- treidemarkt. Weizen yr. November 19 10, pr, Märi 19,75. Nogaen pr. November 15,6", pr. März 16,09. Hafer pr. November 14,20, pr. März 14,75,

l O R R H T. B) Petro- eum. ußbericht) Still, loco Stand white 7,00 Br. : N

Samburg,21. September. (W T. B.) Getreide- markt. Weizen loco rubig, holstein. loco neuer 175—185. Roggen loco ruhig. mecklenburg. loco neuer 165—170, rufsisher loco flau, 100— 105, Hafer fest. Gerste ruhig. Rübsl (unv.) matt, loco 69, Spiritus till pr. Sevtember 234 Br,, pr. Sept.-Oktober 233 Vr., pr, Oktober-November 235 Br., pr. November-Dezembr. 22} Br. Kaffee rubig, Umsaß 15900 Sack Petrol-um matt, Standard white loco 7,10 Br, 705 Gd.,, pr. Oltober-Dezember 7.10 Vr., 7,05 Gd.

Hamburg, 21. September (W. T B.) (Nat- mittagsberibt.) Kaffee Good averag? Santos pr. September 804, pr Dezember 80, pr, März 782, yr. Mai 788, Behauptet,

Zuckermarkt. Nüben - Robzuker 1. Produkt Bafis 889%) Nendement. neue Usance, frei amn Bord Hamburg pr Septbr. 13,95, vr Dezember 13,55, pr. Februar 13,70, pr. Mai 13,974, Stetig.

Wien, 21 September. E T. B,) Getreides- markt. Weizen pr. Herbst 2,53 G., 8,55 Br., pvr. Frübjahr 1899 9,27 Gd, 9,29 Br. Herbit 7,38 Gd., 7,40 Br., pr. 7,74 Gd,, 7,76 Br. Mais pr. September 5,45 Gd, S R E M 2,96 Gd,, 5,98 Br, Hafer pr. Her ,3+ Od., 7,35 Br., pr. Frühj

1890 7,66 Gd., 7,68 Br. E

Pest, 21. September. (W. T. B.) Produkten-

« MRoaggen pr. erübjahr 18390

markt. Weizen loco fe, pr Herbst 8,44 Gd. 3,46 Br. pr. Frübjabr 1899 9,04 Gd, 9,06 Br, Hafer pr. Herbst 6,92 Go, 6.94 Br,

pr. Frühj. 7,27 Gd., 7,28 Bre. Neuer Mais pr. Mai- Iuni 5,56 Gd., 9,58 Br. Kohlraps pr. September- Oktober —.

Londoa, 21 September (2, T. B.) 989% Jana- uder 174 rubig, Rüben-Rohzucder neue Ernte pr. Okiober 13 fest nah Reduktion des Preises.

Liverpool, 21. September. (W. T.B,) Baum- wolle, (Schlußbericht.) msay 2000 B, davon für Spekulaticn und Export §00 B, Rubig. Middi. amerik. Lieferung: September 6/4 Ver- käufer preis, September-Dktober 531/39 do., Olktoder- Novernber 5F do., November- Dezember 543/:4 Käufer- preis, Dezember Januar 521/33 Verkäuferpreis, Ja- nuar-Februar 52/32 do., Februar-März 521/33 do, März- April 543/44 do., Aprcil-Mai 51/16 do, Mai- Juni 5%/e¿4 Käuferpreis,

Paris, 21 September. (W T. B) (SVlußbericht.) Rohzulder 88% ruhig, loco 35,75. Weißer Zuker fest, Nr. 3 pr. 100 Kiloar. pr. Septbr. 39,99, pr. Oktober 38,30, pr. Ofktober-Januar 38.09, pr. JIanuar-April 38.30.

Paris, 21. September. (W. T, B.) Getreide- marlt. Weizen rubig. er Septbe. 23,09, ver, Oftober 22,90, pr. Novbr -i5ebruar 23,10, pr. Ja- nuar-April 23,40. Roagen rukig, ver September 13,90, pr. Ianuar-April 14,50, Mehl behauptet, per Septbr. 55,69, or. Oktober 54,10, pr. Novbr.- Februar 53,25, pr. Jan -Ypril 53,30, Rüböl feft, dr. Septbr, 66,75 pr. Olt. 67,25, pr. Itov.-Dez, 67,50, pr. Januar-Arril 67,75, Sviritus ruhig, ur Sept. 3825 pr. Oktober 38,75, pr. Novermnber- Dezernber 59,25, yr, Januar-Aypril 40 50

_Anrfterdanr, 21. Sertember (W. T. B.) Iara- Kaffee good ordinary 52t. -— Bancazian 553.

Amsterdam, 21. September. (W. T. B) Ge- treidemarlt. Weizen pr. November 189, pr, März 196 Moggen pr. Oktober 127 à 126, pr. Môrz 135 à 134 à 135, /

Antwerpen , 21. September. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen fest, MNoggen unbelebt, Hafer schwach. Gerste ruhig.

Antwerpen, 21. September. (W. T. B,) Petro- leummarfkt. (Schlußbericht), Rafsinirtes, Type weiß, loco 173 bez, 17} Br., vr. September 173 Br., pr. November-Dezember 178 Br., pr. Ja: nuar-März 174 Br. Weichend.

New-York, 21. September. (W. T. B.) Waaren- beriht. Baumwolle ix New-York 114, do. in New-Orlean3 1011/16 Raff. Petroleum 70 9/9 Abel Test in Rew-York 7,20 Gd., do. in Philadelphia 7,20 Gd, Robes Petroleum in New-York 7,60. do. Pipe line Certificates pr. Oktober 1003, Ruhig, \tetig. S&malz loco 6,35, do. Rohe a. Brothers 8,70 Zudwer (fair refining Muscovados) 5 nom Mais (Nero) 41, Rother Winterweizen loco 344 Kaffee (Fair Rio) 193. Mebl 2 D. 90 G. Getreidefralt _5& Kupfer pr. September nom. Weizen pr. September 84%, vr. Oktober 844, pr, Dezvr, 263 Kaffee Rio Nr. 7 low ordinary pr. Vtb. 15,87, pre. Dezembrex 15,77.

Deutscher Reichs-Anzeiger

Und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

E Ls | Das Abonnement beträgt vierteljährlih 4 650 4. | | für Berliu außer den Post-Anstalten auch die Expedition ?

| ZW., Wilhelmstraße Nr. 32.

i Î

i 1 Mj

j

j Einzelne Üummern kostey 25

4

Berlin, Dienstag, den 24. September, Abends.

C

Jusertionspreis für den Raum einer Drnckzeile 30 -Z- Juserate nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichs-Anzeigers

uud Köuiglih Preußischen Staats-Anzeigers

Verliu §W., Wilhelmstraße Nr. 32.

1889.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Königlich bayerishen General-Major a. D. Kriebel zu München, bisher Oberst und Commandeur des 2. Fuß- Artillerie-Regiments in Meß, den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse zu verleihen.

Se. Majestät der Kaiser und König haben Aller- gnädigst geruht : dem Reichsbevollmächtigten für Zölle und Steuern in amburg, Königlih preußishen Geheimen Regierungs-Rath teinbah, die Erlaubniß zur Anlegung des ihm ver- liehenen Königlih bayerischen Verdienst:Drdens vom heiligen Michael dritter Klasse zu ertheilen.

Deutsches Reich.

Se. Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht : dem ehemaligen Notar Duffort in Bischweiler den Charakter als Ehren-Notar zu verleihen.

Der Kaiserliße Konsul in Soerabaya (Java), von Bült ingsl öwen, ist gesiorben.

Der expedirende Sekretär und Kalkulator Faden ist zum Geheimen expedirenden Sekretär und Kalkulator beim eihsamt des Jnnern ernannt worden.

Bekanntmachung.

Am 2826. d. M. wird das Postamt 42 (Ritterstraße) nah dem Hause Prinzessinnenstraße 25 verlegt und erhält die Bezeihnung Postamt 42 (Prinzessinnenstraße).

Berlin C., den 22. September 1889.

Der Kaiserliche Ober-Postdirektor, Geheime Ober-Postrath. Schiffmann.

Das im Jahre 1877 in Kennebunk erbaute, bisher unter der Flagge - der Vereinigten Staaten von Amerika gefahrene Vollschif} „Pharos“ von 1908 britishen Registertons Ladungsfähigkeit n durch den Uebergang in das aus- \{ließlihe Eigenthum des bremischen Staatsangehörigen Heinrich Friedrih Bischoff in Vegesack unter dem Namen „Frei burg“ das Recht zur Führung der deutschen Flagge erlangt. Dem bezeichneten e für welches der Eigen- thümer Bremen zum Heimathshafen gewählt hat, ist unter dem 13. August d. J. vom Kaiserlichen Konsulat zu Dublin ein Flaggenatt est ertheilt worden.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den Militär- Ober - Pfarrer des I. Armee-Corps, Kon- sistorial-Rath D. von Hase in Königsberg i. Pr., unter Belafsung des Charakters als Konsistorial-Rath, zum Garnison- Pfarrer und Hofprediger an der Militärgemeinde der Hof- und Garnisonkirhe in Potsdam zu ernennen.

Jhre Majestät die Königin Augusta haben Aller- gnädigst geruht:

den Kaufleuten Brüdern Ludwig und Wilhelm Moppert zu Baden-Baden das Prädikat als Hoflieferanten Allerhöchstderselben zu verleihen.

Auf den Bericht vom 17. August d. J. will Jh hierdurch genehmigen, daß der Zinsfuß derjenigen Anleihe im Betrage von 1 500000 4, zu deren Aufnahme die Stadt Hagen, im Regierungsbezirk Arnsberg, durch das Privilegium vom 28. März 1877 (Gesez-Samml. S. 170) ermächtigt worden ist, auf drei und ein halb Prozent herabgeseßt werde, mit der Maßgabe, daß die in dem Privilegium festgeseßte Tilgungs- frist innegehalten werde sowie daß die noch nicht getilgten Anleihescheine den Jnhabern derselben rechtzeitig für den Fall zu kündigen sind, daß die Anleihescheine dem Bürgermeisteramt zu Hagen -niht bis zu einem von demselben festzusezenden Termine zur Abstempelung auf 31/2 Prozent eingereicht werden.

Neues Palais, den 30. August 1889. Wilhelm R.

Zuglei für den Finanz-Minister :

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Der bisherige Vermessungs-Revisor Ernsst Waechter zu Remagen ist zum Königlichen Vermessungs-Fnspektor ernannt worden.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Bekanntmachung. Nachdem Se. Majestät der König auf Grund des Artikels 2 des Ces vom 21. Mai 1886 (Gesez-Sammlung Seite 147) die Erö as eines zur wissenschaftlichen Vor- bildung der Geistlihen bestimmten Seminars für die Erz- diözese Gnesen-Posen zum Herbst d. J. zu genehmigen geruht haben, mache ih hierdurch bekannt, daß das bezeihnete Seminar zur wissenshaftlihen Vorbildung der Geistlichen geeignet ist. Berlin, den 24. September 1889. Der Minister der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten. von Goßler. f

t Königliche Akademie der Künste; Bekanntmachung F

Der Unterricht in den Lehranstalten ‘der 5 8 Akademie der Künste, Sektion für die bildendenWünste, für das Winter-Semester 1889/90 und zwar: - E.

1) in den akademischen Meister: Ateliers der Professoren von Werner, O. Klle, H. Gube,

R. Begas, J. Ogen und H. Ende, - 2) in der akademishen Hochschule für die bildenden Künste, Direktor: Professor A. von Wernér, beginnt: ad 1 Mitte Oktober 1889, ad 2 am Montag, den 25. November 1889. Die Anmeldungen haben zu erfolgen: i ad 1 innerhalb der ersten vierzehn Tage eines jeden Quartals bei demjenigen Meister, welhem die Aspiranten sich anzuschließen wünschen, ad 2 am Sonnabend, den 23. November 1889, von 12—4 Uhr, im Sekre:ariat Unter den Linden 388 —, woselbst auch Prospekte über die Aufnahme-Bedingungen 2c. zu haben sind. Berlin, den 21. September 1889. Der Senat der Königlichen Akademie der Künste, Sektion für die bildenden Künste. C. Becker.

Finanz-Ministerium. Hauptverwaltung der Staatsschulden.

Bei der Kontrole der Staatspapiere sind der bisherige Buchhalter Lorenz zum Ober-Buchhalter und der bisherige Kassen-Sekcetär Lübcke zum Buchhalter, ferner bei der Staatsschulden-Tilgungskasse die bisherigen Kassen-Sekretäre Purit und Glaß zu Buchhaltern ernannt worden.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 24. September. Das Armee- Verordnungsblatt enthält folgende Allerhöchste Kabinets-

ordres,

1) betreffend den Helmadler der Garde-Grenadier- beziehungsweise Garde - Grenadier-Landwehr-Regi- menter:

„Ih bestimme hierdurch: 1) Offiziere und Mannschaften der Garde-Grenadier-Regimenter tragen fortan den Adler mix Gardestern nah der bei den Garde-Infanterie-Regimentern gültigen Probe Die hiernach erforderlihen Beschaffungen haben nah Maßgabe verfügbarer Mittel stattzufinden. 2) Die Garde-Grenadier-Landwehr-Regimenter tragen auf ihrem bisherigen Helmadler den für die Garde-Landwehr- Regimenter vorgeschriebenen Stern mit Landwehrkreuz. Das Kriegs- Ministerium hat hiernach das Weitere zu veranlassen. Küstrin, den 28. August 1889. Wilhelm. von Verdy.“

2) betreffend die künftige Benennung des 1. Hannover- schen Ulanen-Regiments Nr. 13:

„Ich erkläre Mich hierdurh, in ehrender Anerkennung der von dem 1. Hannoverschen Ulanen-Regiment Nr. 13 im lebten Feldzuge bewiesenen glänzenden Tapferkeit, zum Chef dieses Regiments und bestimme, daß das Regiment fortan den Namen „Königs-Ulanen- Regiment (1. Haunoversches) Nr. 13“ zu führen hat, die Offiziere und Mannschaften desfelben auch Meinen Namenszug in den Feldern der Epauletten beziehungsweise Schulterstücke zu tragen haben. Das Regiment habe Ih von Vorstchendem direkt benachrichtigt. Die betreffende Bekanntmachung an die Armee hat das Kriegs-Ministerium zu veranlassen. Dasselbe hat Mir auch eine Probe des Namenszuges

3) betreffend die künftige Benennung des Hannover- schen Füsilier-Regiments Nr. 73:

„I bestimme, daß das Hannoversche Füsilier-Regiment Nr. 73 künftig die Benennung „Füsilier-Regiment General- eldmarschall i ar Albreht von Preußen (Hannoversches) Nr. 73“ führen foll und eaustrage Sie, diese Meine Bestimmung der Armee bekannt zu machen. Hannover, den 13. September 1889, Wilhelm.“

Die Fortifikation zu Marienburg wird mit dem 1. Oktober d. J. aufgelöst.

Der Königlih württembergishe Bevollmächtigte zum o d Major von Neidhardt, ist nah Berlin zurück- geTehrt.

Der Chef des. Generalstabes der Armee, General der Kavalleri2 Graf von Waldersee, General-Adjutant Sr. Majestät des Kaiser» und Königs, is von den Herbst- übungen des VII. und X. Armee-Corps hierher zurügekehrt und hat sich mit Urlaub nah Schlesien begeben.

Die Ober-Quartiermeister, General-Lieutenants Graf von Haeseler, Grafvon Schlieffenundvon Holleben, sowie der Jnspecteur der Feld-Artillerie, General-Lieutenant L find von den Manövern des VII. und X. Armee- orps hierher zurügekehrt.

Der Gouverneur des hiesigen Jnvalidenhauses, General-Lieutenant von Grolman, ist vom Urlaub hier wieder eingetroffen.

Jn der Ersten Beilage der heutigen Nummer des „R.- u. St.- A.“ befindet si eine Uebersicht über die Betriebs- ergebnisse der Rübenzuckerfabriken, Zudckerraffinerien und Melasse-Entzuckerungs2anstalten des deutschen - Zollgebiets im Monat August 1889,

Danzig, 22. September. (Ostsee-Ztg.) Die Kreuzer- Korvette „Olga“ ist gestern Nachmittag vollständig abg e- rüstet und außer Dienst gestellt worden. Die Mann- \haften, welche zur Reserve entlassen wurden, reisten bereits heute et, mit dem ersten Zuge nah ihren Heimathorten ab. Ein Theil der Mannschaft trat seinen 45 tägigen Urlaub an und der andere Theil, welcher aus dienstlihen Rücksichten noch nit beurlaubt werden konnte, begiebt sich morgen in seine Garnison Kiel zurü.

Hannover, 23. September. Der Ober-Präsident, Wirk- lihe Geheime Rath von Bennigsen, bringt folgenden Aller- höchsten Dank-Erlaß zur öffentlihen Kenntniß: Fch kann die Provinz Hannover nicht verlassen, ohne Meiner lebhaften Befriedigung über die Mir während Meines mehrtägigen Aufenthaltes allseitig entgegengetretenen Zeichen warmer Sympathie Seitens ihrer Bewohner Ausdruck zu geben. Insbesondere bezieht si dies auf den ebenso kberzlichen wie großartigen Empfang, welchen Mir und Ihrer Majestät der Kaiserin und Königin, Meiner Ge- mahlin, die Behörden und Bewohner der Haupt- und Residenzstadt Hannover bereitet haben, und gereiht es Mir zum ganz besonderen Vergnügen, hierfür Meinen Dank und Meine volle Anerkennung aus- zusprechen.

Fch beauftrage Sie, dies der Provinz sowie allen Betheiligten bekannt zu geben.

Springe, den 21. September 1889. WilhelmKR.,

An den Ober-Präsidenten der Provinz Hannover.

Minden, 22. September. Wie aus Hannover, so ist auch von hier der „Neuen Preußischen Zeitung“ eine amtliche Berichtig wg über die angeblich zu weit gehenden polizeilihen Maßregeln bei Anwesenheit Sr. Majestät des Kaisers und Königs zugegangen. Sie lautet :

„Minden, den 21. September 1889. Geehrte Redaktion ersuche ih ergebenst, auf Grund des §. 11 des Preßgeseßes vom 7. Mai 1874 folgende Berichtigung des in Nr. 438 der „Kreuzzeitung“ vom 19. d. M. enthaltenen Artikels „Aus dem Manöverterrain“ in die nächste Nummer dieser Zeitung an entsprechender Stelle aufnehmen zu wollen : Die in dem vorstehend bezeichneten Artikel gemahten Angaben über

einen peinlich berübrenden, ganz auffallenden Aufwand von Polizeimaßregeln, fstundenlange Absperrung von Straßen, Fernbaltung des Publikums sowie dadurch hervorgerufene Mißstimmungen, KReibungen und Exzesse \ind, soweit sie

ih auf Minden beziehen, völlig unzutreffend. Behufs Verhinderung von Verkehrsstockungen und Unglücksfällen, welche bei der überaus stark zuströmenden Bevölkerung font unvermeidlih gewesen sein würden, jowie Behufs unbehinderter Durchfahrt Sr. Majestät des Kaisers und Königs nebst Gefolge waren in Minden, in kleinen be- sonders engen Straßentheilen zeitweise länger, eine Nothbrücke, der niht gewölbte Theil der Weserbrücke sowie die Fahrdämme der von Sr. Majestät zu befahrenden Straßen eine Stunde vor der Ankunft bis nach der Durwfahrt Allerhöhstdesfelben durch Spalier von Bürgern, Vereinen und Schulen abgesperrt und zu deren Unterstüßung an den einem besonderen Andrange des Publikums ausgeseßten Straßen- freuzungen Polizeibeamte und Militär aufgestellt, Völlig unbehindert stand während der Ankunft und Abreise und während des Rittes Sr. Majestät dur die Straßen der Stadt auf deren Bürgersteigen sowie während des Rittes Allerhöchstdesselben zur Parade und zum Manöver auf beiden Seiten des Fahrdammes der dahin führenden Chaussee in mehreren Reihen die aus weiter Umgegend zahllos

Herrfurth. An die Minister der Finanzen und des Jnnern.

zur Genehmigung vorzulegen. Hannover, den 13. September 1889. Wilhelm.“

zusammengeströmte Bevölkerung und hatte wiederholt Ge«