1889 / 232 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[33254] Berliner Elektricitäts-Werke.

Die Herren Aktionäre werden auf Grund des 8. 19 des Statuts zu der am 26. Oktober 1889, Nachmittags 3 Uhr, im Kaiserhof in Berlin statifindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Der Besiß von 2500 A4 Aktien No- minal giebt das Recht auf eine Stimme. Die Aktionäre, welhe an der Generalversammlung theil- nebmen wollen, ingleichen Bevollmächtigte derselben haben ihre Aktien, Vollmachten u. \. w. spätestens 7 Tage vorher bei :

der Gesellshaftskasse, Berlin, Shlegelstr. 26,

der Deutschen Bank, Berlin, :

der Berliner Handelsgesellschaft, Berlin,

der Nationalbank für Deutschland, Berlin,

den Herren Delbrück, Leo & Co., Berlin,

dem Bankhause Jacob Landau, Berlin,

den Herren Gebr. Sulzbah, Frankfurt a. M.,

den Herren Becker & Co., Leipzig, ; gegen Empfangnahme einer Legitimation in den üblihen Geschäftsstunden zu hinterlegen. Der Ge- \chäftsberiht fann vom 11. Oktober cr. ab in unserem Geschäftslokal, S(hlegelstraße 26, eingesehen bezw. in Empfang genommen werden.

Tagesorduung :

1) Vorlegung der Bilanz für die Zeit vom 1, Juli 1888 bis 30. Juni 1889 und des Geschäftsberichts. : :

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Vilanz und Ertheilung der Entlastung, sowie über die Vertheilung des Reingewinnes.

Berlin, den 27. September 1889,

Der Auffichtsrath. Hugo Landau, stellvertret. Vorsitzender.

[33055] Breslau-Warschauer Eisenbahn.

Von unseren Prioritäts - Obligationen zu 300 X sind beut folgende Nummern zur Einlösung gezogen worden: 160 276 438 447 538 593 652 653 654 753 830 942 1007 1047 1062 1066 1155 1200 1247 1858 1948 2029 2340 2433, welche hiermit zum 2. Januar 1890 zur Auszahlung des Nenn- werths gekündigt werden. Eine weitere Verzin- sung der]elben findet nicht statt. Die Einlösung erfolgt vom 2. Januar 1890 ab gegen Rückgabe der Stücke mit den noch_ nit fälligen Zinscoupons und Talons bei den nachstehenden Zahlstellen :

1) hierselbft bei unserer Hauptkasse,

2) in Berlin: a. bei den Herren Born u. Busse,

Bankgeschäft, Behrenstraße 31, b, bei den Herren Gebrüder Gut-

tentag, Bankgeschäft, Neustädtische

Kirchjtraße 3, i

3) in Breslau bei der Breslauer Diskontobank.

Für nicht abgelieferte laufende Zinscoupons wird der Werthbetrag einbehalten. :

Bei den genannten Zahlstellen können au die am 1. Oktober d. J. fälligen halbjährlihen Zinsen unserer Prioritäts - Obligationen gegen Einlieferung des Zinscoupons Nr. 10 erhoben werden.

Ferner machen wir bekannt, daß von den im Jahre 1888 ausgeloosten und zum 2. Januar 1889 gekün- digten Prioritäts - Obligationen die Nrn. 156 182 279 757 1001 1115 1126 1168 1192 1305 1389 1682 1861 2190 2338 2443 2477, mit den SZins- coupons 9 bis 20, Serie II. und Talons, ferner die zum 2, Januar 1888 gekündigte Prioritäts- Obligation Nr. 1859 mit Zinscoupons 7 bis 20, Serie II. und Talon heut in Gegenwart eines No- tars verbrannt worden find.

Noch nicht eingelöft find : a aus der Kündigung zum 2, Januar 1589 die Nrn. 1222 1233 1979 1981 und 2243, b. aus der Kündigung zum 2. Januar 1888 die Nr. 2216, c, aus der Kündigung zum 2. Januar 1887 die

Nr. 104, Oels, den 25, September 1889. Direktion.

[33258] E 5 : Aktiengesellschaft „Union“. Die Herren Aktionäre werden eingeladen, sich zu

der auf Dienstag, den 22. Oktober ds. Js.,

Nachmittags 4 Uhr, in dem Geschäftslokale damit

anberaumten ordentlihen Generalversammlung ein-

finden zu wollen. Tagesorduung : Die im &§. 18, Al. 4, 8, 3 und 1 der Sta- tuten bezeihneten Gegenstände Der Geschäftsberiht und die Bilanz liegen vom 7. Oktober ab zur Einsicht der Aktionäre auf dem Bureau der Celler Schirmfabrik aus. Celle, 28. September 1889, Der Auffichtsrath der Aktiengesellschaft „Union“‘. Iustizrath Dr. Naumann.

] Wermelskirhen-Burger Eisenbahn- Gesellschaft zu Wermelskirhen.

Auf Grund des §. 14 des Statuts fordern wir die Aktionäre der Gesellschaft hierdurh auf, gefälligst zum 15. Oktober dieses Jahres den Rest des Aktienkapitals, gleih 20 9/0 des lette- ren oder 200 ‘#4 pro Aktie, bei unserer Eisenbahnu- fasse zu Händen deren Rendanten, Herrn Josua Hager hierselvst, einzuzahlen und dabei die Quittun- gen über die bisherigen Einzahlungen (Interims-

\cheine) vorzulegen. Wermelskirchen, den 30. September 1889, Der Vorstand. Moritz Hasenclever. Meyer. Wiel.

(82380) Baumwollspinnerei & Warperei Furth

(vormals S. C. Müller) in Furth i. S. Nachdem dur Schenkung von 250 Stück Aktien unserer Gesellschaft das Aktienkapital derselben auf 1 000 000.— herabgemindert worden ist, so seßen wir hiervon in Gemäßheit von §8. 248 und 243 des Reichsgesetes vom 18. Juli 1884 unsere Fecctni mit der Aufforderung, ih zu melden, in enntniß. Furth bei Chemnitz, 20. September 1889, Der Vorftand. Emil Stark.

[33259] Danziger Sthiffahrts Actien Gesellschaft.

Nachdem die am 1. April 1889 abgehaltene Generalversammlung der Aktionäre der Danziger E Actien Gesellschaft den Beschluß gefaßt

at, da die Umwandlung der jeßigen auf Namen lau- tenden Aktien zum Nominalwerthe von 4A 200 in Aktien auf den Inhaber in der Weise zu- lässig i'1, daß aus je 5 der jetzigen Aktien auf Antrag des betreffenden Eigenthümers eine auf den Juhaber lauteude Aktie von 4M 1000 gebildet wird, und nachdem das Königlihe Amtsgericht X. hier- selbst diesen Beshluß unter dem 5. Juli 1889 in das Handelsregister eingetragen hat, laden wir hier- mit die Herren Aktionäre der Danziger Schiffahrts Actien Gesellschaft zu einer Ge- neralversammluug Sonnabend, den 19. Ofk- tober 1889, 5 Uhr Nachmittags, im oberen Saale der Concordia, Langenmarkt Nr. 15, ein, deren einziger Gegenstand ist: die Berathung und Beschluffassung über das zur Umwandlung der auf den Namen lautenden Aktien à # 200 in auf den Inhaber lautende O von je H 1000 einzushlagende Ver- ahren. Danzig, den 28. September 1889. Der Vorstand der Dauziger Schiffahrts Actien Gesellschaft. John Gibsone.

[32834]

Norddeutscher Lloyd.

In der Generalversammlung des Norddeutschen Lloyd vom 13. April d. J. sind von dessen Anleihe vom Jahre 1885 von # 10000 000,— die Schuldscheine

Serie XVII. Nr. 1761 bis 1870 ausgeloost worden.

Die Inhaber der Schuldscheine dieser Serie wer- den aufgefordert, dieselben am 1. Oktober a. c. nebst den dazu gehörigen Zinscoupons und Talons

in Bremen an unserer Cafse oder dem Bankhause Bernhd. Loose & Co., in Berlin bei der General-Direction der Seehandlungs-Societät oder dem Bank- hause S. Bleichröder, in Dresden bei dem Bankhause Günther & Rudolph einzuliefern und dagegen das Kapital und Zinsen bis zu diesem Tage in Empfang zu nehmen.

Die Verzinsung der ausgeloosten Schuldscheine hört mit dem 1. Oktober d. J. auf.

Bremen, den 27. September 1889.

[32835] Norddeutscher Lloyd.

In der Generalversammlung des Norddeutschen Lloyd vom 13, April d. J. sind von dessen An- leihe vom Jahre 1883 von M 15 000 000,— die Schuldscheine

Serie eus Nr. 9991 bis 10260

un

Serie LXXV. Nr. 19981 bis 20250 ausgeloost worden.

Die Inhaber der Schuldscheine diefer Serien werden aufgefordert, dieselben am 1. Oktober a. e. nebst den dazu gehörigen Zinscoupons und Talons

in Bremen an unserer Casse oder bei dem Bankhause Bernhd. Loose «& Co., in Verlin bei der Deutschen Vank oder dem Bankhause S. Bleichröder, in Dresden bei dem Bankhause Günther «& Rudolph einzuliefern und dagegen das Kapital und Zinsen bis zu diesem Tage in Empfang zu nehmen.

Die Verzinsuna der ausgeloosten Schuldscheine hört mit dem 1. Oktober d. I. auf.

Es sind ferner noch rückständig nachstehende Schuldscheine, ausgeloost am 28. April 1886, rück- zahlbar am 1. Oktober 1886:

Serie LIX. Nr. 15910 bis 15914 und 15920 und

15921 à M 200. Serie LXV. Nr. 17393, 17426 und 17434 bis 17437 à M 300. Nr. 17516 bis 17519 und 175414 bis 17546 à M 200.

Ausgeloost am 18. April 1887, rückzahlbar am 1. Oktober 1887:

Serie II. Nr. 396, 397 und 433 à Æ 300.

Nr. 476, 477, 478 und 525 à A 200. Serie LXIII. Nr. 16741 à M 3000, Nr. 16776 bis 16778 à M 1000. Nr. 16843 bis 16845 und 16847 bis 16850 à M 500. Nr. 16979 bis 16982, Nr. 17003 und 17004 à Æ 200.

Ausgelooft am 28. April 1888, rüŒzahlbar am 1. Oktober 1888 :

Serie XXIII. Nr. 6005, 6011, 6012 und 6030

à # 1000, Nr. 6044 à A 500. Nr. 6112 bis 6115 à M 300. Nr. 6131 bis 6190 und 6197 à M. 200. Serie XL. Nr. 10553 und 10556 à 4 3000. Nr. 10625, 10627 und 10628 à A 500. Nr. 10737 bis 10747, 10749 bis 10752, 10755 und 10759 à M 200, Bremen, den 27. September 1889.

[32836]

Itorddeutscher Lloyd.

Die Einlösung der am 1, Oktober d. J. fälligen Zinscoupons der Schuldscheine unserer Anleihen von 1883 und 1885, sowie der Schuldscheine der per 1. Oktober d. J. ausgeloosten Serien XXX\VIII. und LXXV. unserer 1883 Anleihe und der per 1, Oktober d. J. ausgeloosten Serie XVII. unserer Anleibe von 1885 erfolgt von Dienstag, den 1. Oktober, an

in Bremen an unserer Case und bei dem Bankhause Bernhd. Loose «& Co.,

in Verlin bei der Deutschen Bank, der General - Direktion der Seehandlungs- E oder dem Bankhause S. Bleich: röder,

- in Dresden bei dem Bankhause Günther «&

olph. Bremen, 27. September 1889,

262] “Actiengesellshaft Wiesbadener Bade-Etablissement zu Wiesbaden.

Wir beehren uns, die Herren Aktionäre zu der in Wiesbaden, rae Nr. 22, auf Mittwoch, den 23. Oktober d. J., Vormittags 10 Uhr, auf Grund nachstehender Ermächtigung des Handels- gerihts anberaumten außerordentlichen General- versammlung hierdurch ergebenst einzuladen.

Tagesorduung : , Neuwahl von fünf Aufsichtsrathtmitgliedern und von einem Vorstandsmitgliede.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der Ver- fammlung theilnehmen wollen, werden in Gemäßheit 8. 15 des Statuts ersut, ihre Aktien oder Interims- heine mit doppeltem Nummerverzeihniß versehen, jowie Vollmachten und sonstigen Legitimations- Urkunden ihrer Vertreter bis spätestens 19, Oktober cr., Vormittags 10 Uhr, entweder bei der Gesellschafts- kasse (Rheinstraße 15 hierselbst) oder bei der Schweizer Wechsel- und Effectenbank in Basel gegen Empfangs- besheinigung zu deponiren.

Wiesbaden, den 29. September 1889.

A. Bauer. C. Menny. Dr. E. Pfeiffer.

Königliches Amtsgericht VIIT]. Wiesbaden, den 28. September 1889, Die na&benannten Uktionäre der Actiengesellschaft Wiesbadener Bade-Etablissement zu Wiesbaden: 1) Hofrath A. Bauer, 2) Steuerinfpektor C. Menny, 3) prakt. Arzt Dr. E. Pfeiffer, Alle zu Wiesbaden, werden auf Grund des Art. 237 Abf. 3 des Handels- geseßbuhes ermächtigt, eine Generalversammlung der obengenannten Aktiengesell\chaft behufs Neuwahl von fünf Aufsichtsrathsmitgliedern und von einem Vor- \standêmitgliede zu berufen. . 8.) Kaufmann,

[33252] Perein für chemishe Industrie Mainz. In Gemäßheit der §8. 16 und 18 der Vereins- ar voi beehren wir uns, die Aktionäre des Vereins zu der ordentlichen Generalversammlung einzuladen, welche Mittwoch, den 30. Oktober 1889, Vormittags 10? Uhr, im Gasthaus zum „Rheinischen Hof“ in Mainz abgehalten werden wird. Die Tagesordnung umfaßt: : Recenschaftsberiht des Vorstandes und des Aufsichtsraths, Beschlußfassung über die darin gestellten Anträge, namentliÞ auch wegen der Verwendung des Reingewinnes und Ergänzung des Aufsichtsratbs. Mainz, den 14 September 1889. Für den Auffichtsrath: Der derzeitige Vorsißende desselben Dr. R. Fresenius.

[33258] 2 :

Malzfabrik Offenburg.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der nah §. 17 Absay 2 der Statuten auf Montag, den 21. Oktober laufenden Jahres, Nach: mittags 3 Uhr, im Nebensaale des Zähringer Hofes hier festgeseßten 4. odentlichen General- versammlung ergebenft eingeladen, und ersucht, die Eintrittskarten gegen Vorzeigung der Aktien

bei der Gesellschaftskasse

der Ortenauer Creditbank / in Offenburg,

dem Vorschuß-Verein

den Herren Baß & Herz in Frankfurt a. Main

alsbald in Empfang zu nehmen. / Tagesordnung :

Die in §. 19 der Statuten vorgesehenen Gegen- stände. Segnnnge und Erneuerungswahl des Auffichtsraths. Erhöhung des Aktienkapitals behufs Verstärkung des Betriebsfonds und An- lage eines Swienergeleises.

Die Bilanz und die übrigen nach Artikel 239 des H.-G. vorgeshriebenen Schriftstücke liegen von heute ab in den Geschäftsräumen der Gesellschaft zur Einsicht ber Herren Aktionäre ofen.

Offenburg, den 27. September 1889.

Die Direktion. Joseph Bashwißt.

[33255] Frankfurter Gasgesellschaft.

In heutiger vor Notar und Zeugen \tattgehabter Ausloosung von Schuldverschreibungen des Gesammtanleheuns vom 1. Juli 1880 ge- langten zur Ziehung die Nummern:

3 14 24 26 29 34 35 36 40 43 48 49 51 61 62 74 84 93 99 101 125 128 129 144 166 177 181 205 223 230 238 241 251 267 269 288 306 313 315 316 320 331 332 337 344 360 363 373 376 380 382 395 397 398 408 410 446 451 457 462 478 482 505 523 528 529 544 546 549 559 561 568 570 591 594 605 612 626 636 641 644 651 654 658 670 674 678 680 681 682 683 685 688 693 705 706 714 723 724 737 749 757 758 760 768 770 779 781 784 787 794 798 817 819 824 829 850 853 881 888 902 903 917 921 923 931 932 955 964 965 968 974 977 978 983 997 998 999 1006 1032 1044 10419 1058 1059 1060 1068 1069 1072 1115 1118,

Die Rückzahlung des Kapitals erfolgt am Dienstag, den 31. Dez:mber 1889, Vor- mittags, durch die Herren Gebrüder Schuster hier an den in der Sculdvershreibung bezeichneten bezw. durch Indossament legitimirten Gläubiger gegen dessen Quittung und Aushändigung der Schuld- verschreibung nebst den dazu gehörigen Zinsabschnitten Nr. 20 bis 40.

Fraukfurt a. Main, 28. September 1889.

Der Anfsichtsrath.

(2) E ; Braunschweig-Haunoversche

Hypothekenbank.

In Gemäßheit der Tilgungs-Bedingungen sind unter Leitung eines öôffentlichen Notars von den von uns ausgegebenen 4 prozentigen Pfandbrief- Anleihen die nachstehend verzeihneten Pfandbriefe zum 1. Jauuar 1890 dur das Loos zur Tilgung bestimmt, und zwar:

Serie 2 vom 1. Januar 1873.

Litt. A. zu 3000 Æ, Nr. 150 170 269.

Litt. B. zu 1500 A, Nr. 454 485 813 885 998, Läitt. C. zu 300 Æ, Nr. 1204 359 402 843 894 2045 299 408 633 681 868 3059 195 460 664 793 803 847.

Serie 3 vom 1. Januar 1873.

Litt. A. zu 3000 #, Nr. 169 333 386.

Litt. B. zu 1500 Æ, Nr. 463 470 701 894 927. i

Litt. C. zu 300 Æ, Nr. 1077 559 624 674 773 839 946 2185 482 794 929 988 3273 296 611 699 764 901.

Serie 5 vom 1. Januar 1874.

Zu 300 Æ, Nr. 145 148 154 179 197 401 468 609 795 801 T1015 152 263 475 504 556 599 829 929 2056 063 070 289 486 625 775 950 3231 337 371 756 4317 343 695 729 760 799 800 847 948 5069 122 204 477 520 672 913 GIS3 478 957 7295 451 511 894 958 S255 288 403 579 964 972 9126 274 543 556 582 702 721 837.

Serie 8 vom 1. Januar 1876.

Litt. A. zu 5000 Æ, Nr. 65.

Litt. B. zu 1000 A, Nr. 261 381 591 834 1120 298 366 428 456 518 543 555 661 774 2032 340 542,

Litt. C. zu 500 4, Nr. 2714 933 3305 347 546 607 950 4214 329 477 702 841 506L 078 156 197 451 581 698,

Litt. D. zu 200 Æ, Nr. 5762 891 6334 618 718 922 999 T7022 108 127 352 426 585

647 814 S683 979 9044 139 310 334 428 498 717 741 750 883 10137 183 353 599,

Die Rückzahlung dieser Pfandbriefe erfolgt gegen Einlieferung der Schuldverschreibungen nebft dazu gehörenden Talons und der niht fälligen Zins- seine vom 1. Jauuar 1890 ab an unjeren Kassen zu Braunshweig und Hannover und bei den fonstigen bekannten Zahlstellen. E

Vom 1. Januar 18590 ab werden diese Pfand- briefe nihi mehr verzinst.

Es wird darauf aufmerksam gemacht, daß alle zur Konvertirung auf 42% nit präsentirten 4èpro- zentigen Pfandbriefe der Serien 1, 2, 3 zum 1, April, 4, 5, 6 zum 1. Mai, 7, 8, 9 zum 1, Juni 1886 getündigt worden find, und daß die niht fonverticten Schuldverschreibungen von diesen Terminen ab nit mehr verzinst werden.

Braunschweig, den 20. September 1889. VBraunschweig-Dannoversche Hypothekenbank.

__ Der Vorstaad. ; Benfey. von Seckendorff.

[33246] Localbahn-Actiengesellschaft München vorm. Krauß & C°_.

| VBekanutmachung.

Die Herren Aktionäre werden hiemit conform des Beschlusses unseres Aufsichtsraths vom 18. Februar d. Is. eingeladen, die am 1. Oktober ds. Js. fällige 3. Nate im Betrage von 25 92/0 des Nominalwertbes auf unsere Aktien Nr. 3001—5000 bei der Baycrischen Vereinsbank in München einzuzahlen.

München, am 28. September 1889,

Die Direction.

Rendsburger Bank. Generalversammlung am 15. Oktober d. J., Nachmittags 5 Uhr, im Banklokal, Tagesorduung : Genehmigung der Uebertragung voa Aktien. Der Aufsichtsrath : H. Paap, Vorsitzender.

[33249]

[33257]

Brauhaus Hammonia A. G. (vormals W. F. Witter) in Hamburg.

E Die Einlösung der ausgeloosten Prioritäts-Obligationen und der am 1. Oktober fälligen Zins-Coupons fiudet vom 1. Oktover a. e. an ver Cafse der Anglo-Deutschen Vank in Hamburg von 9 bis 12 Uhr statt.

Der Vorstand.

[20845

Mascinenfabrik Germania vorm. I. §. Schwalbe & Sohn. Chenmnigz.

Gemäß der Bedingungen für unsere Prioritätsanleihe von 1881 sind am 4. Juli a. e. 57 Stü Schuldscheine à # 500 zur Auszahlung per Ende Dezember a. ec. vor Notar und Zeugen ausgelooft worden. 4 Indem wir die Nummern der ausgeloosten Schuldsheine nachstehend bekannt machen, fordern wir die Inhaber auf, den Nominalbetrag von # 500 per Stück unter Rückgabe der Scheine sammt Talons und Coupons an unserer Gesellschaftskafse oder bei der Dresdner Vauk, Dresden, bei der Geraer Bank, Gera, bei der Filiale der Geraer Bank, Dresden, bei der Filiale der Geraer Bank, Chemnitz, bei der Filiale der Geraer Bank, Leipzig, bei der Leipziger Bauk, Leipzig, A bei dem Chemnitzer Bankverein, Chemnitz, zur Verfallzeit zu erheben. : : Aus früheren Ausloosungen sind noch unerboben die Shuldscheine Nr. 753 und 754, aus- gelooft am 6. Juli 1887, Nr. 701, ausgeloost am 12. Jali 1888, welche wir zur Präsentation an einer der oben genannten Zahlstellen biermit nochmals ausrufen. Chemnis, den 9. Juli 1889,

Der Vorstand.

Nummern der ausgeloosten Schuldscheine : 6 25 46 64 119 143 173 216 263 268 270 273 299 304 315 323 354 362 418 425 435 442 493 571 641 668 669 674 731 760 806 508 815 904 976 1004 1043 1059 1078 1096 1136 1143 1172 1196 1262 1284 1300 1353 1355 1357 1362 1419 1424 1449 147? 1476 1496.

[33056] Bilanz per 31. März 1889.

AECTLY A

[33250]

Deutsche Hypothekenbank

; (Actien-Gesellschaft). Bei der am 21. September 1889 in Gegenwart eines Notars erfolgten Verloosung unserer

| Pfandbriefe (Hypothekenbriefe) sind folgende Stücke gezogen worden:

A. 43 °/o ige, auf 49/0 herabgeseßte Pfandbriefe. 1. Serie T (Hypothekenbriefe).

Litt. A. 3 7 9 19 21 26 35 47 49 52 60 61 72 73 87 93 94 107 121 126 142 152 160 161 162 172 184 195 199 200 207 208 212 213 215 218 223 228 231 234 à 3000 A

Litt. B. 45 67 141 147 154 171 172 175 194 209 210 226 229 237 246 275 327 328 373 374 376 421 442 445 491 516 593 643 681 730 783 785 820 832 845 849 874 896 898 910 912 992 1024 1036 1043 1064 1093 1100 1107 1167 1203 1223 1243 1264 1293 1331 1337 1357 1358 1383 1402 1469 1470 1490 1492 1493 1496 1566 1774 1796 1814 1815 1816 1850 1861 1925 1938 1946 1971 1987 1998 1999 2000 2004 2018 2044 2055 2063 2079 2080 2096 2167 2170 2173 2177 2186 2266 2322 2323 2324 2339 2345 2394 2434 2435 2441 2445 2449 2470 2475 à 600

Litt. C. 2 40 42 44 80 109 116 142 143 155 162 163 171 172 187 192 208 220 240 250 952 263 277 318 402 404 417 431 437 442 444 466 485 490 492 493 496 507 528 531 539 540 548 558 560 574 575 592 593 594 603 617 643 646 649 657 658 698 715 716 717 724 736 748 781 831 834 835 837 838 846 848 850 851 856 868 875 885 887 895 928 954 1028 1038 1060 1061 1062 1088 1089 1109 1120 1128 1190 1215 1225 1234 1236 1238 1258 1260 1261 1263 1264 1310 1322 1332 1338 1339 1347 1355 1364 1377 1379 1387 1392 1401 1462 1411 1416 1420 1462 1483 1490 1502 1520 1528 1529 1541 1549 1553 1564 1565 1567 1575 1576 1582 1598 1607 1612 1642 1652 1664 1714 1727 1742 1749 1752 1754 1778 1806 1824 1829 1840 1871 1872 1881 1944 1960 1964

1970 1971 1980 1996 à 300 2. Serie Ia (Pfandbriefe).

Litt. A. 2 18 23 33 35 39 40 71 74 81 83 94 97 99 104 112 121 122 124 131 132 137 145 150 153 164 à 5000 Æ

Litt. B. 1468915 16 47 48 79 113 118 178 179 193 197 200 248 269 317 318 323 342 371 377 402 403 413 419 444 446 450 468 497 498 534 536 549 558 559 574 577 578 584 604 660 674 705 706 708 717 728 763 766 767 772 à 2000

Litt. C. 4 111 143 182 210 215 227 228 229 288 371 383 392 451 554 610 642 692 698 762 766 779 785 853 855 862 921 930 987 1005 1044 1057 1059 1064 1149 1170 1243 1278 1326 1340 1424 1427 1437 1485 1503 1504 1510 1558 1559 1622 1675 1676 à 1000 A

Litt. D. 158 159 178 184 235 293 432 433 578 685 981 1042 1593 1816 2095 2096 2306 2307 2308 2312 2394 2574 2591 2749 2750 2751 à 500 Æ

Litt. E. 2016 2037 2187 2198 2217 2221 2222 2358 2360 2382 2431 2433 2480 2520 2524 2546 2547 2548 2549 2550 2554 2580 2581 25082 2583 2586 2603 2605 2610 2621 2631 2632 2683 2684 2685 2728 2894 2950 2973 2978 3024 3099 3105 3140 3149 3163 3164 3296 3345 3418 3422 3491 3565 3574 3615 3616 3619 3620 3678 3712 3745 3746 3859 3861 4006 4015 4023 4024 4112 4133 4135 4137 4222 4421 4424 4439 4446 4489 4665 4678 4844 4875 4889 5027 5148 5151 5162 5196 5197 5249 5540 5543 5548 5572 5767 5856 5931 5967 5973 6000 6002 6003 6031 6069 6104 6105 6110 6134 6140 6142 6234 6236 6268 6269 à 300 M

Litt, F. 134 281 317 321 588 738 1105 1106 1131 1133 1134 1135 1625 1627 à 200

Wir machen hierbei nochmals darauf aufmerksam, daß wir die sämmtlichen niht auf 4 9/0 ab- gestempelten 4} 9/6 Hypotbeken- und Pfandbriefe (Serie I und Ia) unterm 27. Februar 1886 zur Rüd- zahlung am 1. September 1886 gekündigt baben, und daß die Verzinsung dieser Stücke mit dem 1. Sep- tember 1886 aufgehört hat. Es liegt daher im Interesse der Pfandbriefsinhaber, die Stücke zur Einlösung

uns einzureichen. B. 5 °/ige Pfandbriefe. 1. Serie IV (Sypothekenbriefe).

Litt. A. 97 à 3000 Æ

Litt. B. 85 362 368 à 1500 M

Litt. C. 404 406 554 555 800 1080 1326 1341 1563 1726 à 600 A

Litt. D. 23 85 86 312 378 425 624 868 872 1161 1487 à 300 Æ

2. Serie V (Pfandbriefe).

Litt. A. 15 219 à 3000 A

Litt. B. 99 818 861 à 1500

Litt. C. 966 1615 1739 2195 2227 à 600 M

Litt. D. 206 207 214 229 251 636 765 810 811 1310 1509 1671 1792 1793 2247 2282 2737 2832 2865 3077 3143 3313 3371 à 300

3. Serie VI (Pfandbriefe).

Litt, B. 136 à 1500 M

Litt. D. 13 659 à 300 A

Litt, E. 95 125 184 185 à 200 Æ

Die oben bezeichneten gezogenen Pfandbriefe (Hypothekenbriefe) und zwar die Serien I, Ia, IV und VI werden vom 1. April 1890 ab, die der Serie V vom 1. Juli 1890 ab, gegen Rückgabe der Ls mit des Talons und den noch nicht fälligen Coupons pari an unserer Gesellschaftskafse, Hegel-

2, eingelöst.

Mit dem 1. April 1890 resp. 1. Juli 1890 hört die Verzinsung der gezogenen Pfandbriefe auf, doch werden dieselben bereits von jept ab zuzüglih der laufenden Zinsen bis zum Zahlungstage eingelöft.

Verlin, den 28. September 1859

Die Direction: Abegsg. GEu(chel.

[33247] Rhein-Ruhr-Kanal-Obligationen (Anleihe von 1872). In Folge des Uebergangs der Duisburger Hafenanlagen an die Stadt Duisburg und der dadur eingetretenen Auflösung des Rhein-Ruhr-Kanal-Aftien:Vereins werden die sämmtlichen bisher uoch nicht ausgelooften Obligationen der auf Grund des Generalversammlungsbeschlusses vom 13. November 1872 aufgenommenen Anleihe von 150 000 Thalern (in Stücken von 1000 Thalern und 900 Thalern) hierdurch zur Rückzahlung auf den 31. Dezember c. gekündigt. L Den Obligationenbesißzern wird das Recht cingeräumt, für die gekündigten Obligationen einen gleich hohen Betrag von Anleihesheinen der durch Königlices Privilegium vom 12. Juni c. genehb- migten 3}vrocentigen Anleihe der Stadt Duisburg von 4000000 ( in Stücken von je 1000 zum Pari-Course zu beziehen. Diejenigen Obligationenbesißer, welche von diesem Rechte Gebrau machen wollen, werden ersucht, ihre Obligationen nebst den zugehörigen Zinsscheinen Ser. IV. Nr. 5 bis 10 und Anweisungen an die „Städtische Hafenverwaltung* hier in der Zeit vom 1. bis 31. Oktober c. einzusenden, wogegen ihnen alédann die entsprehende Anzahl der neuen Städtischen Anleihescheine nebst den vom 1. Januar 1890 ab laufenden Zinsscheinen übersandt werden wird. Den bei diesem Umtausch etwa verbleibenden Ueberschuß über volle Taufende Mark können die Obligationerbesißer nah ihrer Wahl entweder ausgezahlt verlangen oder durch Zuzahlung auf volle tausend Mark abrunden. Î Die Rücfzahlung der binnen obiger Frist nit zum Umtausch eingereichten Obligationen erfolgt gegen Aushändigung der Obligationen nebst Zinssheiren Ser. 1V. Nr. 5 bis 10 und Anweifungen bei der Städtischen Hafenkasse oder der Duisburg:-Ruhrorter Bauk hier. Duisburg, den 26. September 1889,

Rhein-Ruhr-Kanal-Aktien-Verein in lig. Städtishe Hafenverwaltung.

[32594]

A. Bilanz der Prignigtz'er Eisenbahn-Gesellshaft pro 31. März 1559. E :

A S M A Passiva. M M A [3 | 1) Actien - Capital (je zur | 270243873 Hälfte in Stamm- Actien u. Priorit.-Stamm- Act.) 3269/28} 2) Bestand des: a. Special-Reservefonds | 10916 91 b Erneuerungsfonds 7637095 c. Neben - Ecneuerungs- | E E 0000). d. Dispositionsfonds: a. baar 14792,77 M b in der BVabn- anlage bezw den Reserve- | Matecialien 5 708,01 , | 2050078 e. Grunderwerbsfonds . 1939/66 f. Restbaufonds . . 500. g. Reservefonds . . |__8606 25 3) Nicht abgehobene Divi- j dende der Vorjahre . . | 4) Caution : a. derGaranten 100000) b. der Beamten | 12700.

5) Affservaten- Conto

6) Betriebsgewinn : Davoz entfallen auf :

a, Eisenbahnsteuer. . b. 43 9/0 Dividende für die | Prior.-Stamm - Actien | c. Reservefonds | d. Vortrag auf neue Reh- | n1:ng G T 0643184 /

[orre 61 | B. Gewinn- und Verlust-Rehnung pro 1888/9.

M M S a 11901 91} 1) Uebertrag aus dem Vorjahre | 6103/43 2) Rüdcklagen in den Erneuerungsfonds . 19279/44}| 2) Zahlungen der Garanten . . [11744540

Special-Reservefonds . . | 2700|. } 3) Zinsen aus den Beständen . 3960/10 Neben- Erneuerungsfonds . | 2000|. } 4) Coursgewinn s 1413/37 3) Zahlungen an die Stadt Perleberg . .. | 21158/27}| 5) Pächte 106/35

Activa.

1) Bahnanlage einschließ- lih der Ausrüstung . 2) Reserve - Materialien-

O 3) Werthpapiere und zwar: a, 59 850 M Preuß. 4°/9 Consols... 63535/60

b. 70000 Á Preuß. 34%) Consols. . . . . | 73220|. c, 22300 34 92% | Deutsche Reichs- Anl. _23267 80 4) Cautions-Effecten : a, der Garanten . b. der Beamten . . 5) Guthaben beim Bank- hause und Baarbestand

2700000).

160023 40

. 1100000, 12700.

112700.

33365 20

12483455

1188|.

112700). 1085 03 71989/03

1557/69

60750). 3037/50 |

| | | ! j

3011796 61

Debet. Credit.

1) Rnaltungzlolen A

4) Betriebsgewinn . . 71989 03 A 129028/65 12902865 Revidirt am 23. Juli 1889. __ Perleberg, den 22. Juli 1889. Gerhardt. Wilh. Schuly. Dörfel. Die Direction der Prignitz’er Eisenbahn-Gesellschaft. Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlust - Rechnung werden mit dem Bemerken ver- öffentlicht, daß die Dividende für die Prioritäts-Stamm-Actien mit 13,50 & pro Actie bei: a. der Kur- und Neumärkischen Ritterschaftlichen Darlehns-Kasse, Berlin W., Wilhelmplag 6, : , Herrn Meyer Ball, Berlin W., Behrenstraße 8, : e. E Aal Ten für die Priguitz, E. G., zu Pritwalk, d. unserer Gesellschaftskasse hierje gezahlt wird. Die Dividende pro 1887/88 für 82 Actien und pro 1886/87 für 1 Actie ist noch nit

abgehoben. Perleberg, den 25. September 1889.

Grundstücks-Conto: : Saldo pr. 31. März 1888

._ Gebâäude-Conto : : Saldo pr. 31. März 1888 Zugang pro 1888/89

| Maschinen- und Apparate-Conto : Saldo pr, 31. März 1888 Zugang pr. 1888/89

._ | Kokêofen-Conto:

ab Abshre bung

. M 110 877. 640.

ab Abschreibung

. M 381 363, ¿ 500.

| ab AsCreibuna

1051/89

2 230 37

19 093 20

105 189 71

111 518 45

381 863 98

230 314 97

e Ml E l

104 137/82

109 288 08

362 770 78

Saldo pr. 31. März 1888 E O i ab Abschreibung 18 486 91] 211 828/06 Eisenbahn-Anlage-Conto : l : Saldo pr. 31. März 1888 36 094 51

ab Abschreibung 721/89) 35 37262 SAlbo, P L Ma 1888 M 80067 28 Suigana Ve, 1888/9 S 3 230. 65

ab Abschreibung

._| Utensilien-Conto : 33 237/93

332979) 2996814

30 990/22 1 549 51

. | Wassershacht- und Wasserteihe-Conto: | Saldo pr. 31, März 188 , j 29 440 71 92 152.70 41 062 42

130 709 96

834 10

261 925 61

1409 491

ab Abschreibung . | Leittölgewinnungs-Capital-Conto . E e ._| Caffa-Conto, Wechsel-Conto und Banquierguthaben ._| Versiherungs-Conto i Diverse Debitoren .

M. P

1 058 000 264 000'— 100

61 51542 511250 207631 103815 16 928 720.62

1 409 491

Actien-Cäpitäl-Conto . Actien-Einzahlurgs-Conto 111. Emission Dividenden-Conto pro 1885/86 ... Give Grebe Delcredere-Conto .

Resetbesondö Conto ..... . Aufsichtsrath-Tantième-Conto pro 1888/89 Dividenden-Conto pro 1888/89 ; Gratifikationen pro 1888/89

Gewinn- und Verlust - Rehnung per 31. März 1889. Deb e t.

Á A t A 63 001

I. | Reserve-Conto: Hibernia-Bergbauschäden [II. | Abschreibungen laut §. 10 des Statuts: a. auf die Fabrikanlage:

| 1) Grundstücks-Conto .

| 2) Gebäude-Conto . . .. ,

3) Mascinen- u. Apparate:Cto. é

5 Koksofen-Conto . . ï 5) Eisenbahnanlage-Conto ; 6) Utensilien-Conto ¿

1051/89

2 230/37

19 093 20 18 486/91 721/89

3 329 79 154951

. von M 105 189, 71 19% 111518, 45 2 9/0 381 863. 98 D 9% 9230 314, 97 (a. 8,2 9/0 36 094. 51 2%

A 33 297, 93 10 % 7) Wasiershacht- u. Wasfser- e 80990, 22 5 9% : Summa A 929 269, 77 | | 5 9/9 von dem Gesammtbuchwerth von # 929 269, 77 laut | 6. 10. d Gesells e 46 463/56 b, zum Reservefonds 10 9/0 E J 2 076/31 c. Tantièmen 5 0/0 | von M 20 763, 08 j 1038 15 ._| Ammoniakfabrik-Bergbaushäden-Conto . . | IV. O Tala I. Prozeßkosten-Conto Vi odensenkungsunkosten-Conto III. VI, | Dividende zur Vertheilung . VII. | Gratifikationen an Beamte .

f 3 251/44 16 928|— 720/62 133 479/08

Credit.

é S __133 479 08 133 479/08 In der 8. ordentlichen Generalversammlung am 24. September 1889 ift vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlust-Rechnung genehmigt und die Vertbeilung einer Dividende von 4 16. pro Actie S 1,6 Prozent beschlossen worden. Nur die Actien I. und Il. Emission betheiligen sih an obiger Dividende. : Die Auszahlung erfolgt gegen Rückgabe des Dividendenscheins pro 1888/89 bei unserer Kasse in Bulmke, Poststation Gelsenkirchen, oder bei Herren Delbrück, Leo & Cie. in Berlin, Mauerstr. Nr. 61/62. Bulmke, den 25. September 1889.

Actien - Gesellschaft für Kohlendestillatiou.

I. Fabrikations:Conto .

Die Direction der Priguitz’er Eisenbahn-Gesellschaft. Heinemann. Graßhoff.

A. Hüssener.

niet ri aieibiiini ara iter dis

E sri i arDiigr eiti ai ien

S e m ——