1889 / 237 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[34358] Oeffentliche Zuftellung. i i

In dem gerichtlichen Theilurgsverfahren über die zwiscen Iohann Peter Ganster, Maurer in Har- garien, uxd dessen verstorbener Chefrau Rosa Kirsch bestandene Gütergemeinschaft, sowie den persönlichen Nadwblaß der Leßteren wird die Mitbetheiligte Anna Ganster, früher in Dienst zu Paris, jeßt ohne be- fFannten Wohn- und Aufentkbaltêort abwesend, hier- mit vorge!ade:, am Mittwoch, den 20. Novem: ber 1889, Vormittags 10 Uhr, vor dem beauftragten Kaiserlihen Notar Stiff in Busendorf zu erscheinen, um über die erforderlichen Theilungs- operationen zu verhandeln, unter der Verwarnung, daß gegen die Autbleibende angenommen werde, ste sei mit der Theilung einverstanden, und daß die leßtere, ungeachtet ihres Ausbleibens, für sie bindend sein werde.

Busendorf i. Lothr., den 1, Oktober 1889, Gerichtsschreiberei des Kaiserlilzen Amtsgerichts.

chreiber, Sekretär. [34360] Oeffentliche Zustellung.

Die Handlung H. Friedeberg (Snhaber Marx Friedeberg) zu Dt. Krone, vertreten durch den Rehts- anwalt erner zu Dt. Krone, klagt gegen die Schneider Johann Martin Wudtke'shen Cheleute zu Skakopee Scott Co. Minnesota Nord Amerika, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen käuflih ent- nommener Waaren, mit dem Antrage auf Zahlung von 30,75 M nebst 6 9/6 Zinsen von 24,65 M seit dem 9. August 1881, und ladet die Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliße Amtsgeriht zu Deutsch Krone den 17. Dezember 1889, Vormittags 9 Uhr.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gema(bt.

Dt. Krone, den 1. Oktober 1889,

Ie \ chner N Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[34361] Oeffentliche Zustellung.

Nr. 14294. Der Holzhändler G. Jacob in Baden, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Elsasser von da, klagt gegen den Sreiner Leo Glatt von Baden, zur Zeit an unbekannten Orten, aus Holzkauf in den Monaten Mai, Juni, Juli und August 1889 mit dem Antrage auf Verurtheilung zur Zahlung von 195 #4 19 H nebst 6 Prozent Zins vom Klagzustellungstage an, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Großherzoalihbe Amtsgeriht zu Baden auf Freitag, den 15. November 1889, Vormittags 10 Uhr.- Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Baden, den 30, September 1889.

Lug, Gerichtéshreiber des Großherzoglihen Amtsgerichts.

[34362] Oeffentliche Zustellung.

Nr. 11408. Der Gerber Konrad Hausmann in Stetborn klagt gegen die Vertha Hepfer, volljährig, von Horn, z. Zt. an unbekannten Orten, aus For- derung von Zinsen aus einem, der Beklagien im Fahre 1872 von dem Vater und Erblasser des Klägers, Kaspar Hausmann, Thierarzt in Steckborn gegebenen Darlehen, mit dem Antrage auf Ver- urtheilung der Beklagten zur Zahlung von 102 M —. und 6 #4 70 S § unter sammtverbindliher Hastbar- Feit mit Maria und Johanna Hepfer von Horn und lädt die Beklagte zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Gr. Amtsgericht zu Radolf- zell auf Freitag, den 29. November l. J., Vormittags 8 Uhr.

Zum Zwee der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Nadolfzell, den 27. September 1889.

Der Gerichts\{reiber des Gr. Amtsgerichts. Haeusler. [34359] Oeffentliche Zustellung. :

Die Firma Jonas Schwabe & Co. in Ascers- [eben, vertreten, dur den Rechtsanwalt Bamberger daselbst, klagt gegen den Pferdehändler Ernst Pietsch, früher in Charlottenburg, Berlinerstraße Nr. 78 wohnhaft, jeßt unbekanntea Aufenthalts- orts, aus dem eigenen Wechsel vom 4, Juli 1889, wegen 300 #6 Wechselsumme nebst 69% Zinsen seit dem 1. September 1889 und 3 4 Wechselunkosten und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsfireits vor das Königlihe Amtsgericht zu Aschersleben auf den 15. Februar 1890, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zuftellung wird dieser Auszug rer Klage bekannt gemat. /

Der Gerichtétschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[34363] Oeffentlihe Ladung.

Mit Klage vom 27./30, vor. Mts. beantragt Recttsanwalt Bierling dabier Namens des Privatiers Johonn Weikmann in Egloffstein gegen die früheren Gütlersebeleute Gecrg und Margareta Steger von Oberzaunsbach, nun unbekannten Aufenthalts, zu erkennen:

I. Die beklagtishen Eheleute Gecrg und Marga- reta Steger sind s{huldig, die in der Steuergemeinde Oberzaunsbach gelegenen Grundstücke mit:

Pl. Nr. 1302 die hintere Vürg, 1 Tagw. 36. Dzln., Pl. Nr. 1304a die hintere Vürg, Ader zu 1 Tagw. 11 Dzln, Pl. Nr. 1301 die hintere Bürg, Waldung zu 2 Tagw. 48 D;zln., Pl. Nr. 1304b am hintern Bürgacker, ODedung zu 0 Tagwerk 15 Dzln., als durch Kauf und Uebergabe in das Eigenthum des Klägers übergegangen, auf diesen in den öffent- lihen Vüchern umschreiben zu laffen, widrigenfalls das Hypothckenamt des Kgl. Amtszerihts Gracfen- berg und das Kgl. Rentamt Neunkirchen a./Brand ermächtigt sind, nah Vorlage des rechtskräftige: Urtheils diefe Umschreibung im Hypothekenbuche und im Grundfsteuerkataster zu vollziehen.

11. Die Beklagten haben die sämmtlihen Streits- kosten zu bezablen. :

Zur Verhandlung dieser Klage hat das Kgl. Land- gericht Nürnberg, 11. Civilkammer, auf Samstag, den 21. Dezember 1889, Vormittags 82 Uhr, im Sizungsjaal Nr. 41 des Justizgebäudes Termin bestimmt, in welhem dur einen beim Prozefzgericht zugelassenen Rechtêanwalt zu erscheinen die Beklagten andurch geladen werden

Nürnberg, den 2. Oktober 1889.

Gerichtsschreiberei des Kgl. Landgerichts. (L. 8) Der Kgl. Obersekretär: Maier.

Ader zu

(34367]

Die Ehefrau des Steinhauermeisters Franz Schmit, Elise, geborene Schmit, zu Kalk, Prozeß- bevollmächtigter Rechtsanwalt Dr. Julius Kyll zu Köln, klagt gegen ihren Ehemann auf Güter- trennung. Termin zur Verhandlung ift besiimmt auf den 6. Dezember 1889, Vormittags 9 Uhr, vor dem Landgerichte zu Köln, II]. Civil- kammer.

Köln, den 2. Oktober 1889,

Der Gerichts\{reiber: Schulz.

[34366]

Die Ebefrau des Sattlers und Polsterers Hubert Friedri Wilhelm Adrians, Hubertine, geb. Eshbach, zu Krefeld, vertreten durch Rechtsanwalt Cohen zu Düssel- dorf, klagt gegen ihren genannten, daselbst wohnenden Ehemann mit dem Antrage auf Gütertrennung, und ist Termin zur mündlichen Verhandlung des Rehts- streits vor der I]. Civilfammer des Königlichen Land- gerihts zu Düsseldorf auf den 19. November 1889, Vormittags 9 Uhr, bestimmt.

Düsseldorf, den 2. Oktober 1889,

Arand, Gerichts\{hreiber des Königlichen Landgerichts.

[34368] E Durch Urtheil der 1]. Civilkammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Straßburg i. E. vom 18. Sep- tember 1889 wurde die Gütertrennung zwischen den Eheleuten Elias Dreyfuß, Getreidehändler, und Adel- heide Uri in Niederbronn ausgesprohen. Zur Aus- einanderseßung der Vermögensverhältnisse wurden die Parteien vor Notar Wagner in Niederbronn ver- men und dem Ehemanne die Kosten zur Last gelegt. (L, 8.) Der Landgeri(hts-Sekretär: Weber.

34373]

[ In die Rechisanwaltsliste des unterzeichneten

Amtsgerichts ist sub Nr, 4 heute eingetragen worden : Rechtsanwalt Heinrich Simons Wohnsitz

Altena. Altena i. W., den 1. Oktober 1889, Königliches Amtsgericht. [34289] ; e In die Liste der bei dem Königlichen Kammer- gericht zugelassenen Rechtêanwälte ift unter Nr. 72 eingetragen : : | | Dr. Eugen Fuchs in Berlin, Wilhelm- straße 30/31. Berlin, den 2. Oktober 1889. Der Präsident des Königlichen Kammergerichts.

34288] | Gemäß des §. 20 der Rechtsanwaltsordnung vom 1. Juli 1878 wird hierdurch bekannt gemacht, daß in die Liste der bei dem hiesigen Königlichen Ober- Landesgerichte zugelassenen Rechtsanwälte der in Celle wohnhafte Rechtsanwalt Edmund Schmidt eingetragen ist.

Celle, den 30, September 1889,

Der Präsident des Königlichen Ober-Landesgerichts. Dr. Bardeleben.

[34284] Bekanntmachung.

Unter Bezugnahme auf §. 20 der Rehtsanwalts- ordnung vom 1. Juli 1878 wird hierdurch bekannt gemacht, daß der Rechtsanwalt Bruno Liebrecht hierselbst unter Nr. 7 der Liste der beim hiesigen Amtsgericht zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen worden ist.

Charlottenburg, 1. Oktober 1889.

Königliches Amtsgericht.

[34287]

Der geprüfte Rechtépraktikant Ludwig Eugen Dobel in Neuburg a. D. wurde vom K. Staats- Ministerium der Justiz am 5. September l. Js. zur Recchtsanwaltichaft bei dem K. Amtsgerichte Mainburg zugelassen und unterm Heutigen in die diesgerichilihe Rehtsanwalts-Liste eingetragen.

Der Kgl, Ober-Amtsrichter: Lillbopp.

[34285] : In die Liste der Rehtsanwälte des Kaiserlichen Landgerichts zu Colmar is} die Eintragung des Rechtsanwalts Dr. Sieber heute gelö\cht worden. Colmar, den 2. Oktober 1889. Kaiserliches Amtsgericht.

49 (34°86] Bekanntmachung,

Die Eintragung des Rechtsanwalts Dr. Aurelius Schmiv von Münwen in der Rechtsanwaltsliste des Kgl. Landgerihts München I. wurde wegen Auf- gebung der Zulassung heute gelöscht.

München, den 1. Oktober 1889.

Der Präsident des Kgl. Landgerichts München I.

von Braun. (34282) Bekanntmachung.

Der Rechtéanwalt, Justizrath Gerlach in Samter ist nach Aufgabe seiner Zulassung in der Liste der bei dem hiesigen Landgericht zugelassenen Rechts- anwälte gelöscht.

Posen, den 2, Oktober 1889. i

Der Präsident des Königlichen Landgerichts. Gisevius.

[34283] Bekanntmachung.

Der beim hiesigen Landgericht zugelassene Rechts- anwalt Paul Meyer zu Küsirin hat vom ?. Oktober d. 28 ab seinen Wohnsiß nach Landsberg a. W verlegt.

Landsberg a. W., den 1. Oktober 1889.

Königliches Landgericht.

3) Verkäufe, Verpachtungen, |

Verdinguugen 2e.

[30484] Bekanntmachung. :

Auf dem Plate vor der Reitbahn hierselbst werden am Sonnabend, den 12. Oktober d. Js., Vormittags von 10 Uhr ab, ca. 88 überzählige Königliche Dienstpferde öffentlib an den Meist- bietenden gegen gleich baare Bezahlung verkauft.

Alt-Damm, den 11, September 1889.

Königliches POML enes Train-Bataillou

) .

[34585] Auktion. Mittwoch, den 9. d. Mts., Vormittags 10 Uhr, sollen auf dem Kasernenhof, Köpenicker- strafe 12/13, verschiedene ausrangirte Geschirr- und Stallsahhen, sowie Brücken-Materialien meistbietend gegen gleich baare Bezahlung verkauft werden. WVerlin, den 3. Oftober 1889. Garde - Pionier : Bataillon.

(30742) Verkaufsanzeige.

Die der Holsteinishen Oelgruben-Gesfellschaft in Liquidation in Hamburg gehörige, bei Lietßb, Kreis Süderdithmarschen, belegene Grube „Hölle“, bestehend aus den im Gemeindebezirk Hemminastedt, Gcmar- kung Lieth, belegenen, Kartenblatt IT. verzeichneten Parzellen 97, 98, 99, groß zusammen 1 Hektar 46 Ar 80 Qua.-Meter, wird mit den darauf befind- lihen Gebäuden, bergbaulihen Anlagen und dem gesammten auf der Grube befindlihen Inventar auf Ordre des Liquidators Herrn Fabrikanten R. A. Meyn in Ottensen

am Donnerstag, den 10. Oktober d. J.

Nachmittags 1 Uhr, an Ort und Stelle öffentlih zum Aufgebot gebracht werden. : L :

Die Verkaufsbedingungen sind beim unterzeiZneten Notar einzusehen, auch von diesem gegen Erstattung der Schreibgebühr in Abschrift zu beziehen.

Wegen Besichtigung der Grube wolle man si an den Liquidator abrikanten R. A. Meyn in Ottensen in Holstein, Neuerweg 9, wenden.

Heide in Holstein, den 14. September 1889.

A. Guth, Notar.

[33109]

Gelegenheitsfaus.

Meine hofeine, sehr beliebte 7", Pfg.-Cigarre Ur. 81, wovon 1445 Mille am Lager sind, versende pro 100 Stü mit 5; M Paul Wictlein, Cigarren-Jmport, Dresden-A., Neumarkt 14.

[306926] Bekanntmachung. Verpachtung

des Königlichen Domänen-Vorwerks Neubauhof nebst dem Neubauhofer See im Kreise Franzburg von äFohannis 1890 bis dahin 1908. Gesammtflähhe 378,662 ha. Darunter 3,816 ha Garten, 244,560 ha Aer, 31,997 ha Wiesen und Rohrplan, 83,157 ha Wasser mit einem Grundsteuer-Reinertrage von 8833 A 92 s.

Bietungstermin am 14. Oktober d. Jrs., Vormittags 11 Uhr, in den Räumen der unter- zeihneten Regierung. :

Pachtgelder - Minimum 8500 4 Erforderliches Vermögen 60 000 46 Leßteres vor dem Termin dem Domänen-Departements-Rath, Geheimen Regierungs- Rath von Woedtke nachzuweisen.

Pachtbedingungen sind in unserer Registratur während der Dienststunden cinzusehen.

Stralsund, den 15. September 1889.

Königliche Regierung.

[33560] Proviant-Verdingung.

In öffentlicher Verdingung soll am Montag, den

21. Oktober 1889, Mittags 12 Uhr,

der für das Etatsjahr 1890/91 erforderlihe Bedarf an: Backpflaumen, Bohnen, präs. Butter, corned beef, Erbsen, Essigessenz, Salz- fleisch, Roggenhartbrot, Kaffee, präfs. Lachs, Reis, Salz, Thee, Mehl, Zudcker, Frischfleis®, Frishbrod, Faßbutter, Fourage, [Preißelbeeren, gepreßte Zwiebeln, Suppenkräutern und anderen Zuthaten (Gewürzen 2c.) ) sowie dcr für die Zeit vom 1. April bis 31. Ok- tober 1890 crforderliche Bedarf an frischen Kartoffeln vergeben werden.

Außer bei Roggenhartbrot, präs. Lachs, Fri \chflei\ch{, Fourage und [Preißelbeeren 2c.] haben fsich die Angebote auhch auf den Mo- bilmachungéfall zu bezicheu.

Die Bedingungen liegen in unserer Registratur und in der Intendantur in Kiel zur Einsicht aus, auch können dieselben gegen vorherige Einsendung von 1,50 \# Cin Briefmarken) von uns (Zimmer Nr. 8) bezogen werden.

Wilhelmshaven, im September 1889.

Kaiserliche Jnteudautur der Marine-Station der Nordsee.

[34273]

Die Liefcrung von:

4 ¡weiachsigen Personenwagen II./III. Kl, Loos I.

3 zweiächsigen Personenwagen III. Kl.

3 zweiachsigen Personenwagen 1V. Al | Loos II,

3 vereinigten Post- und Gepäckwagen

50 zweiachsigen b:deckten Güterwagen mit Endplatt- form, Loos III,

soll vergeben werden.

Die Bedingungen nebst Zeichnungen werden gegen Einsendung von 2,30 Æ für Loos 1, 3,80 M für Loos 11, 2,30 .6 für Loos 1II, oder für 5,10 Æ für alle drei Loose zusammen, an die hiesige Königliche Eisenbahn- Hauptkasse, verabfolgt:

Angebote sind frei und versiegelt bis Montag, den 21. Oktober 1889, oe tage 11 Uhr, mit der Aufsc;rift „Verding von Wagen“ in unser maschinentechnisches Bureau, Hedderidftraße 63, einzusenden.

Zuschlagsfrist 4 Wochen.

Königliche Eiscurbahn-Direktion Frankfurt a. M.

4) Verloosung, Ziuszahlung 2c. von öffentlichen Papieren.

[21018] Bekanntmachung.

Bei der heutigen Ausloosung von Vütower Kreis-Obligationeu A. Emisfion sind die fol- genden Nummern gezogen worden :

Litt. B. Nr. 63 über 109 Thlr. à 4%, B. Nr. 66 ,„, 100 Thlr. à 4'/,, r B. Nr. 83 " 100 Thlr. à 4%, B. Nr.106 ,„ 100 Thlr. à 4%, Diese Obligationen werden den Inhabern mit dem Bemerken gekündigt. daß die Rükzahlung der Valuta nebst den Zinsen bis ult. Dezember d. J. gegen Rückgabe der Schuldverschreibungen und der Zins» coupons am 2. Januar 1890 und an den folgenden Tagen durch die Kreis:Kommunagl- Kasse hierselbst crfolgen wird Von den zum 1. Juli 1887 gekündigten 5% Kreis-Obligationen I. Emission sind die Obligationen Litr. B Nr. 28 u. 117 à 160 Thlr. bisher nit eingelöst. Z Bütow, den 8. Juli 1889, Der Kreis-Ausschuß des Kreises Bütow. I V.: Schlomfka.

124097] Lübecishe j Staats-Prämien-Anleihze von 1863.

Bei der in Gegenwart von Notaren heute statt- gehabten planmäßigen siebenundzwanzigsten Biehung sind die folgenden 65 Serien von Obligationen der Anleihe ausg-loost worden:

Serie 22 57 110 145 155 385 421 437 480 561 645 648 668 696 751 804 812 818 988 1004 1111 1265 1349 1416 1470 1531 1551 1575 1596 1900 1903 1905 1909 1935 1947 1951 1996 2116 2129 2177 2276 2291 2342 2380 2400 2424 2427 2434 2484 2544 2666 2738 2756 2872 3107 3125 3154 3263 3275 3298 3312 3332 3396 3437 3450.

Die Verloosung der auf die Obligationen dieser Serien fallenden Prämien wird am 2. Januar 1890 stattfinden.

Lübeck, den 1, Oktober 19289.

Die Kasscu- und Schulden-Regulirungs-

Sektion des Finanzdepartements der freien und Hausestadt Lübe.

[34281] Oelsnitzer Bergbau- gewerkshaft in Oels- nig im Erzgebirge.

Bei der vor Notar auf das Geschäftsjahr 1889 stattgefundenen Verloosuug von 50 Stü 5 °% jeßt 439% Prioritäts-Obligationen der früheren Delsniger Bergbaugesellschaft sind folgende Nummern gezogen worden:

Nr. 32 109 141 160 164 177 206 213 214 224 251 253 257 279 453 508 613 730 850 867 895 901 930 945 988 998 1003 1156 1171 1212 1225 1410 1454 1474 1515 1520 1537 1572 1586 1649 2% 1760 1780 1822 1859 1863 1963 2100 2234

u. von 84 Stück 69/0 jeßt 5 °/9 Prioritäts- Obligationen der früheren Oelsnißer Bergbaugesell- schaft folgende Nummexn :

Nr. 41 53 76 82 86 96 107 108 129 165 169 179 221 232 336 344 391 422 424 430 439 475 479 511 537 568 574 595 610 654 656 660 673 676 683 746 791 799 877 881 930 960 1022 1050 1087 1114 1116 1148 1153 1238 1242 1261 1288 1325 1390 1430 1443 1474 1557 1573 1596 1618 1683 1685 1772 1869 1907 2017 2098 2179 2243 2416 2436 2487 2579 2704 2719 2737 2778 2803 2858 2912 2978 2982.

Die vorstehenden Nummern werden hiermit auf- gerufen mit dem Bemerken, daß die Rückzahlung der Beträge dieser ausgeloosten Obligationen auf unserem Hauptbureau in Oelsnitß gegen Rückgabe der Obligationsurkunden nebs Talon u, der noch nicht Da Coupons vom 30. Dezember 1889 ab erfolgt.

‘Von den im Jahre 1886 ausgeloosten 5 °/6 jeßt 43 9% Obligationen ist L Stück und zwar:

Nr. 1246, Jahre 1887 ausgeloosten sind

von den im 4 Stück u. zwar:

Nr. 675 1172 1504 1651,

von den im Iahre 1888 ausgeloosten sind 7 Stück u. zwar:

Nr. 48 742 799 1590 1711 1831 2375 Und von den im Jahre 1887 ausgeloosten 6 °%% jeßt 5°/9 Prioritäts-Obligationen sind 13 Stück u, zwar:

Nr. 445 938 982 983 1316 1317 1361 1382 1353 1406 1407 1435 2861,

fowie von den im Jahre 1888 ausgeloosten sind 13 Stück u. zwar:

Nr. 311 434 446 618 948 1168 1309 1314 1340 1384 1417 1908s 2462,

noch niht erhoben worden. Oelsuit i. Erzgeb., im Oktober 1889, Der Gruben-Vorstand. Aug. Bauch, Vorsitzender.

[34593] 4°/0 Christiania Stadtanleihe von 1885.

Bei der am 1. Oktober a. e, im Bureau des Magistrats unter Aufsicht des . Notarius publicus vorgenommenen 8. Verloosung der obengenanu- ten Anleihe sind die nachstehend verzeichneten Obligationen ausgeloost worden. Dieselben werden vom 2, Januar 1890 ab an nuserer Kasse und bei der Stadt-Kämn;erei in Christiauia eingelöst.

Litt. A. Nr. 6 46

Stück 2 à Ker. 4000 = Kr.

Litt. B. Nr. 159 247 358 388 435 455 675 715 724 791 967 1187 1204 1214. Stüdck 14 à Kr. 2000= ,

Litt. C Nr. 1466 1660 1679 1710 1851 1936 19888 2012 2107 2178 2185 2284 2298 2341 2351.

Stü 15 à Kr. 800 = ,

Litt. D. Nr. 2470 2660 2663 2834 2957 2964 3011 3044.

Stüd 8 à Kr.400= „, 83200

Stü 39 zusammen Kr. 51 200. Hamburg, den 4. Oktober 1889.

Commerz- und Disconto-Bank in Hamburg.

28 000

12 000

8 000 -

Zweite

Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

M 237

Berlin, Sonnabend, den 5. Oktober

1889,

1. Steckbriefe und Untersuhungs-Sacen.

9, ange oo l ree ungen, gte, Vorladungen u. dergl. 3, Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlichen Papieren.

enofsenschaften.

0 G, 5, Kommandit-Gesell Haflen auf Aktien u. Aktien-Gesell\ch. Deffentlich ér Anzeiger. 7 R ellen der deutshen Zettelbanken.

Verschiedene Bekanntmachungen.

Nammern auf der Kasse abgegeben oder portofrei an dieselbe eingesandt worden sind.

Der Einreichung der Kreis- Anleihescheine bedarf es zur Erlangung der neuen Zinsscheine nur dann, neun die Zinsschein-Anweisungen abhanden gekommen

nd.

Pyrigtz, den 30. September 1889.

Der Kreis-Ausschuf: des Kreises Pyrit.

Gf. v. Schlieffen.

4) Verloosung, Zinszahlung :e. von öffentlichen Papieren.

[34280] Vekannutmachung.

Die Zinsscheine zweiter Reihe Nr. 1 bis ein- \chließlih Nr. 10 zu den Kreis-Anuleihescheinen des Kreises Pyritz, ausgefertigt in Gemäßheit des landesherrlichen Privilegiums vom 28. Januar 1885 (Amtsblatt der Königlihen Regierung zu Stettin vom 13. Februar 1885 Stück 7 Seite 37 und Geseysammlung für 1885 Seite 54 laufende Nr. 17) über die Zinsen vom 1. Januar 1890 bis 31, Dezember 1894 nebst der Anweisung zur Abhebung der folgenden Reihe werden von jeßt ab von der Kreis-Kommunal-Kasse zu Pyritz ausgereicht werden, sobald die zur Abhebung berehtigenden Anweisungen nebst einem von dem Inhaber der S(uldsheine unterschriebenen Verzeichnisse der

[34512]

Unser Discontsatz f bis auf Weiteres auf 5 °/o festgeseßt. Der Lombardzinsfuß beträgt für Dar- lehen: gegen Verpfändung ven Schuldverschreibungen des Reichs, der deutshen Staaten, der Städte des Großherzogthums und der Hessishen Ludwigs-Eisen- bahn-Gesellshast °/6, gegen Verpfändung sonstiger Effecten G 9/0.

Darnmistadt, den 3. Oktober 1889.

Bank für Süddeutshland.

[29237] 6 s. e o , 0. 0, Kaiserliche russische Reichsschulden Tilgungs - Commission in St. Petersburg.

Nummern-Verzeichniß der am 10./22. E O. gezogenen Villete der 1. 43 /% Anleihe von :

à 1000 L. Sterl. Nr. 1863—865 33872—874 4950—952 5930—932 6518—520 7 155— 157 11761—763 13868—870,

à 500 L. Sterl. Nr. 1866—871 3875—880 4953—958 5933— 938 6521—526 7158— 163 11764—769 13871—876 20990—998 27134—14? 29246—254.

à 100 L. Sterl. Nr. 1372—911 3881--920 4959—998 5939—978 6527— 566 T164— 203 11770— 809 13877—916 20999—21053 27143—197 29255—309,

i 20, Dezember 1889 z R Die Auszahlung findet statt vom “1. Sanuar 1890, und werden später fällige Coupons, wenn

sie bei dem Billete fehlen, von dem Betrage in Abzug gebracht. Nummern-Verzeichnifß; der Villete der 1. 45 °/o Anleihe (von 1850), welche in den vorher- gegangenen Zichungen herausgekommen und bis zum 10./22. August 1889 nohch nicht

/ 20. Dezember E vorgewiesen sind. Mit de L E der in Parenthesen angegebenen Jahre hört jede weitere Verzinsung der betreffenden Billete auf. à 1000 L. Sterl. Nr. 640 (1883/1884), 1177 (1887/1888), 375 (1888/1889), 4168 217

1883/1884). ( à 500 L. Sterl. Nr. 891 2454 458 (1888/1889), 4071 072 (1886/1887), 858 (1882/1883), 6034 (1888/1889), "7699 (1886/1887), S680 (1885/1886), 873 (1887/1888), 10784 785 114?3 12157 160 (1888/1889) 549 (1863/1864), 13089 (1856/1857), 14120 (1884/1885), 15243 (1885/1886), 18175 (1881/1882), 19139 20417 (1883/1884), 23102 106 (1884/1885), 25474 (1882/1883), 26433 (1886/1887), 27455 457 460 583 587 (1888/1889).

à 100 L. Sterl. Nr. 294 (1882/1883), 901 904 907—911 915 924 925 929 (1888/1889), 1194 195 209—213 (1887/1888), 366 367 (1878/1879), 382 383 385 388 394 410 412 413 421 2460 463 465 466 480 484 485 490—499 (1888/1889), 3603 611 618—621 (1886/1887), 4201 (1883/1884), 5120 (1881/1882), 805 811 814 825 829 (1885/1886). 6050 066 068 069 (1888/1889), 920 924 929 950 951 955 (1887/1888), 991 7732 (1886/1887), S716 720 (1885/1886), 905 (1887/1888), 9129 162 (1886/1887), 207 (1882/1883), 346—350 (1884/1885), 434 435 437 442 (1887/1888), 482 483 485 500 (1882/1883), 684 697—702 (1885/1886), 924 (1881/1882), 10059 066 069 072 081 (1885/1886), 104 105 129 138 142 (1887/1888), 167 170 171 175 176 179 182 (1888/1889), 311 (1881/1882), 798 799 805 807 815 817—819 826 895 898 900 §01 904 905 909 915 11428—430 441 446 451 456 461 (1888/1 889), 707—710 (1886/1887), 12165 168 185 195 200 (1888/1889), 780 (1882/1883), 806 807 817 834—836, 13250 255—258 264 265 279 (1887/1888), 14123 (1884/1885), 941 942 (1866/1867), 15026 038 (1881/1882), 969 (1882/1883), 16551 (1885/1886), 17569 (1876/1877), 643 644 (1871/1872), 819 820 (1885/1886), 18215 (1881/1882), 260 (1864/1865), 592 594 (1885/1886), 19144 184-—186 (1883/1884), 320 (1865/1866), 656 677 692 693 (1887/1888), 724 759 (1884/1885), 20170 184 198 200 209 210 220 303 315 316 318 326 328 329 (1887/1888), 691 712 720 729 (1884/1885), 21171 (1882/1883), 661 675 676 (1881/1882), 23142 (1884/1885), 252 274 284 (1887/1888), 24473 (1882/1883), 26439 446 457 480 492 (1886/1887), 27466 471 496 502 516 517 606 608—610 616 618 628 630 635 639 643--645 (1888/1889), 28054 (1882/1883), 29084 (1880/1881), 789—791 795 (1886/1887).

[29236] ; o 9 Kaiserliche russische Reichsschulden Tilgungs - Commission . in St. Petersburg. Nummeru-Verzeichniß der am 10./22, August 1889 gezogenen 4 °/9 Obligatiouen der Nicolai Eisenbahn erster Emission (vou 1867).

à G25 Nbl. Nr. 419881—920 421481— 520 446601—640 454841—880 466721— 760 468881—920 473481—520 507561—600 517521--560 521121—160 525521—560 536001—040 544961—545000 559561—600 569761—800 572321—360 841— 880 5078121—140.

Nr.

à 125 Rbl. 11521—560 15001—040 22121—160 28721—76€0 42001—040 43361—400 76081—120 101481— 520 113601—640 117201—240 164921—9%0 177241—280 178601— 640 181601—640 193201-—240 209241—280 212001-- 040 220521—560 237161— 200 241841—880 257521—560 881—920 289601—640 294481—-520 303041—080 361—400 323801—8§40 332361—4(0 348361—400 352041—080 359281—320 841—880 372641—680 373961—374000 387281—320 L b

20, Oktober E S Die Auszahlung findet ftatt vom T Nobembex 1889, und werden später fällige Coupons, wenn

sie bei der Obligation fehlen, von dem Betrage in Abzug gebraht. A L Nummern-Verzeichuiß; der 4 °/6 Obligationen der Nicolai Eisenbahu 1. Emission (von 1867), welche in den vorhergegangenen Ziehungen HELAG a go en und bis zum 20. ober j 10,/22. August 1889 noch nicht vorgewiesen sind. Mit dem 7. FRovember der in Pa-

[29235]

à 625È Nbl. Nr.

S885881—920

Die Auszahlung findet statt vom j

à 625 Rubel Nr. 1068121—125 141—145 (1888),

458 460—462 473 477 478 (1888), 064—069 079 080 676215 216 218—222 921— 960 (1871), 961—702000 (1878), 731121—138 140—142 149—169 (1888), 697—702 711—713 718—720 (1888), 802501 —503 (1885), 803247 (1884), 780 783 784 789—TÍ1 799 800 (1888), 874801 808 810 813 815 831 832 (1888),

900729 (1887),

November sie bei der Obligation fehlen, von dem Betrage in Abzug gebracht. Nummern: Verzeichniß der 4%/ Obligationen der Nicolai Eisenbahn 2. Emission (von 1869), welche in den vorhergegangenen Ziehungen Res und bis zum 10./22. August

693455—457 461 462 468 472—480 695765 769 781 787 789 790 795 797 703441—445 448 450 457—479 704400 729241—247 479 (1881), 756626 634—640 (1885), 807002 010 018—027 030 036 814762 763 767 775 776 850782 (1884),

880000 (1886), 589 894484 486—488 492 495—498 b02—504 508 509 895881 907—910 915 919 920 (1888), 903921—925 927 938 947 956—960 (1888), 919481— 484 502—508 519 520 922244 263 (1888), 934587—593 (1877), 940446—452 455—465 476—480 944482 483 489 494—497 501 945281—288 298 401 412—414 425—433 440 (1888), 954455 (1878), 956601 620 621 629—632 (1888), 973495 496 (1885).

a

Kaiserliche russische Reichsschulden Tilgungs - Commission in St. Petersburg. T508

Nummern - Verzeichnis: der am 10./22. August 1889 gezogenen 4% Obligationen der

Nicolai Eisenbahn zweiter Emission (von 1869).

1018081—120 1024881—920 1046281—320 1047241—280

1084281—320 1087001—040 281—320 1107561—600 1111561—600 1128041—080 1140201

240 1143961—1144000 401—440 1151201—230.

à 125 Rbl. Nr. 605601—640 611441—480 655801—840 658921—960 668761—800 671801—840 681721—760 683081—120 684361—400 701001—040 716161—200 718601— 640 721081—120 764561—600 769961—770000 784721—760 837881—920 838841—880 S55681—720 S85S8801—840 S59681—720 S872561—600 S76961—S77000 SS0161—200 887001—040 903081—120 925321—360 943961— 944000 948401—480 967401—440 P S4 d 998785—790,

20. VDftober

946161-—200

1889, und werden später fällige Coupons, wenn

ftober

1889 noch nicht vorgewiesen sind. Mit dem 1. November ker in Parenthesen angegebenen

Jahre hört jede weitere Verzinsung der betreffenden Obligatiouen auf. 1009601—630 1021426—430 1051516—520 1060671—675 1101751—755 (1886), 1105331—335 786—800 1121441—450 1126521—525 551—555 (1888), 1139051—055 (1880). à 125 Rubel Nr. 604618 621 624 625 627 629—631 636 638 (1888), G11727 733—738 740 744—759 613281 282 284—286 288 291 293 G619321—360 658443 444 663856 (1878), 224—235 238 240 683337 338 340—352 3596—358

609790 (1873), 666892 895 904 911 912 673050—054 7TO1681—760 (1888),

749681-—685 689—694

748274 (1832), 797060 (1875),

792302 (1873),

869769 770 (1887), 564—566 570—572

871316 (1884), 975 576 9580 588

912937 (1878), 917611 (1880),

34580 | E azu Aktionäre der Berliner Musik: instrumenten-Fabrik Aktien-Gesellschaft vorm. Ch. F. Piectschmann u. Söhne, Berlin, werden hiermit zu einer ordentlichen General- versammlung auf Mittwoch, den 23. Oktober 1889, Nachmittags 5 Uhr, im Norddeutschen Hof, hier, Mohrenstr. 20, ergebenst eingeladen. Tagesorduung: 1) Bericht des Vorstandes über dic Geschäftslage. 2) Vorlage der Bilanz 1888/89 und Decharge- Grtheilung. 3) Aufsichtsrathswahlen. 4) Wahl eines Revisors für das zweite Ge- \häftsjahr.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien bis spätestens den 19. Oktober 1889, Nach- mittags 6 Uhr, bei dem Vorstande der Ge- selischaft, Brunnenstraße 28 2., oder bei dem Bankhause Carl Neuburger hier, W. Fran- zösischestraßze 13, deponiren (§. 19 des Statuts).

Berlin, 1. Oktober 1889.

Der Vorstand

der Berliner Musikinstrumenten- Fabrik Aktien-Gesellschaft

vorm. Ch. F. Pietschmaun «& Söhne. F. Pietshmann. C. Pietschmann. W. Wittig. [34572] A ChemischeFabrikEinergrabenu. Die diesjährige ordentliche Geueralversamm- lung unserer Gesellschaft findet am Mittwoch, den 30. Oktober a. e., Nachmittags 4 Uhr, in Köln Mechtildiéstraße 12, statt. Tagesordnung : „Erledigung der im §. 17 des Statuts unter 5, 6 u 7 vorgesehenen Gegenstände.“ Der Vorstand.

Dorstener

[34576]

renthesen angegebeuen Jahre hört jede weitere Verzinsz g den hetremenn E ationenzouf q. Eisengießerei & Maschinenfabrik

à 625 Rbl. Nr. 446381—385 449091—100 805 557266—270 (1888). i 2

à 125 Rbl. Nr. 14292—296 298—306 (1888), 16167 (1884), 29527—530 (1887), 34724 728 733 737 738 746 748—750 752 753 756—758 37405—407 411—420 423 424 430—432 436 439 440 (1888), 44175 176 178 (1882), 49274—280 (1875), 52041 046—055 067 069 071 073—080 56978— 982 984 988—996 998 86246— 249 252 254 255 258 260 265 269 270 274—280 (1888), 504 505 (1880), 88928 (1884), 90521—560 92681—684 (1888), 103422 423 430—439 (1870), 104447 448 452 453 464 467 471—474 105281—290 293 294 296 298 311 312 316—320 108681 682 684 695 703 704 706—713 111004 012 016 020 021 023 027 033 034 039 (1888), 177 178 184 186 187 (1876), 115126—128 134 135 139 140 144 150 152—154 157 159 160 117801—840 123253 254 257 260 263—265 267—269 272 273 275 276 138923—926 928—931 934—951 956 958— 960 (1888), 139480 (1884), 153681 685 691 695—720 (1888), 154481 (1887), 159324—328 330—360 (1888), 181756 (1882), 185361-—390 393—395 397 400 (1888), 187785—799 (1886), 207046—054 (1881), 686—690 701—705 716—720 213526—529 531 532 534 536—539 543— 560 215201 204 206—209 222 233—235 240 (1888), 220394—400 (1883), 776 (1877), 225105 (1885), 237081 101—105 (1888), 241626—628 (1881), 246602 605—608 613 616 621—640 (1888), 247627 (1885), 252339 (1879), 253101 104 107—110 112 118 119 (1888), 274771—786 (1881), 284662 663 (1887), 289721—728 (1875), 293161 162 (1887), 299334 (1875), 302441—443 454 455 461—471 476—479 (1888), 308434 (1880), 311869— 872 (1885), 316682 689—693 705 712 713 716—718 720 325003 004 006 007 013—017 024 027 038 (1888), 333501—520 (1884), 337441—480 (1888), 341555 556 558 (1886), 364479 (1870), 3870485 489—492 496 378977— 988 990 991 993—37 9000 (1888), 382047—051 386408 426 (1884), 393441—462 467 471 479

480 895001—006 (1888), 398931—960 (1871),

Actien-Gesellschaft. Zu der am Sonuabend, den 23. November d. J., Nachmittags 32 Uhr, in unserem Ge- \hä}tsbureau stattfindenden ordentlichen General- versammlung beehren wir uns die Herren Aktionäre, unter Hinweis auf die in §. 26 unseres Statuts vorgesehene Tagesordnung, mit dem Bemerken ergebenst einzuladen, daß der Geschäftsbericht nebst Anlagen vorher den Herren Aftionären durch die Post zugesandt werden wird. Dorsten, am 4. Oktober 1889. Der Vorstand. Rive.

[34573]

Actien Malzfabrik Langensalza.

In der am 1, Oktober d. J. stattgehabten ordent- lihen Generalversammlung konnte über den Punkt c. der Tagesordnung : Aenderung des Statuts in Betreff des Turnus der ausscheidenden Aufsichtsrath- mitglieder, ein gültiger Beschluß niht gefaßt

werden, da durh die anwesenden Aktionäre weniger

I R RRRERT(TTTR T] ] R] H_RMR T ]]XEMNELE E EEEEEEEREEEEEEEREEEEEEEEEEEEEEEHEEEREEEEEEE R E Err 5) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien - Gesellsch.

als die dazu erfocderliche Anzabl von zwei Drittel der emittirten Aftien vertreten waren.

Wir laden daher die Aktionäre unserer Gesell- chaft zu einer außerordentlichen General- versammlung ein, die am Montag, den 21. Ok- tober d. J., 3 Uhr Nachmittags, in unserem Fabriklokale stattfinden wird, und haben als

ersten Punkt der Tagesordnung abermals die

Aenderung des Statutes in Betreff des Turnus der ausscheidenden Aufsichtérath- mitglieder unter Hinweis auf den Scluß- saß des §. 24 des Statutes angeseßt.

Ferner stehen noch auf der Tagesordnung:

a, cin Antrag auf Abänderung des §. 21 unseres Statutes, wegen Gewährung ciner Tantième an die Aufsichtsrathmitglieder,

b. ein Antrag, welcher die Erweiterung der Fabrik betrifft.

Langensalza, den 2. Oktober 1889,

Der Aufsichtsrath der Actien Malzfabrik Langensalza. Oscar Wagner, Vorsitzender.

(34064) Bekanntmachung.

Die Hérren Kommanditisten der Dampfschiff- fahrts:Gesellsschaft Deutscher Stromschiffer --Pomerania‘“’ Gebr. Dittmann werden hiermit auf Freitag, den 25. Oktober, Nachmittags 4 Uhr, in das Comtoir des Herrn Robert Dittmann zu Stettin, Wallstr. 34/35, berufen.

Tagesordnung : Wahl des ersten Aufsichtsraths. Stettin, den 4. Oktober 1889.

Dampfschiffahrts-Gesellshaft Deutscher Stromschiffer Pomerania Gebr. Dittmann. Die persönlich haftenden Gesellschafter : Robert Dittmann. Edua rd Ditt mann.

O Commanditgesellschaft auf Aktien: Brieger Aktien - Dampfbrauerei

Thiel, Güttler et Comp. zu Brieg. iz 17. ordentliche Generalversammlung Anr Gesel pant® finekt ie Unserem GasthaMe; Piastenstraße Nr. 6, hier, den 30. Oktober d. J., Vormittags 10 Uhr, statt. Die Tages- ordnuug lautet : 5 L

1) Berichterstattung über das 17. Geschäftsjahr (1888/89), Vorlegung der Bücher, der Bilanz wie auh der Gewinn- und Verlustberechnung aus diesem Jahre.

2) Berichterstattung über den Revisionsbefund pro 1888/89, verbunden mit dew Antrage, die persönlich: haftenden Gescllschafter und den Aufsichtsrath bezüglih dieser Rechnung für entlastet zu erklären.

3) Beschlußfassung über Vertheilung des Rein- gewinnes aus dem Sea nte 1888/89 und über Verwendung des Dispositionsfonds aus den Dort

4) Wahl der Rechnungsrevisoren für das Jahr 1889/90.

5) Wahl des Aufsichtsrathes für die Geschäfts«. periode 1889/91.

Brieg, den 5. Oktober 1889.

Die persönlich haftenden Gesellschafter : Karl Güttler. Emil Thiel.