1889 / 246 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

enn

aud rama t M i S E U pn e era U i A T A

133,25G

Rb.-Westfäl. Ind.| 3! 5/4 | 1/1. ] 22,00bz G

Rosto>. Schiffbau! 0/—4 | 1/7. Sädhs. Gußitahlf. 84124 | 1/7.) 212,50G Säwbi. Nähfad -F.!| 0! 04 1/1. S SächsisbeStickm.! 2! 44 1/7. à 110,00B Súleî DyvfercPrf.— 1/1. | 121,00bzB Stl.Gas A.-Ge!.! | 1/1. 115,00G Striftgieß. Hu .; | 1/1. | 10 152,25 B Stett. (n.)Dpf.-C.! (1/4. T7! 148,89bzG 1/4. / 500 |[70,00bzG

Stobwaser. . “Stralî. Spielkart.

125,00G 148 00G

SE-Dr 302,50G

trube, Armatur. E

udenb. Mafchin.'12:1 d. Imm. 40/0/1232 j 135,00G 34,50 bz B

tenfb. Nordh.'65 / 113,25 63G 105,50G

o. 4 O 1 é D! 123.50 bz G 155,10G e 52,75G —— 117,25G Wrede, Mälz. Cöth|—|— 116,50 bz G Wifsener Bergwk.| 0|/—|4 / 30 134,90B Zeitzer Maschinen 18 20/4 | 1/7. | 300 |276,10G Zelirt.-Fb. Waldbh. 7315/4 | 1/ 221, 59G

Verficherungs - Gesellschaften.

A pA C) D

| [A O | N O o D S d ME> ¡E> N> P

Q)

J

D

2

Q

L 1D L

[D an

M J S 2e

» Dr

T - of

B G

1 H H CD Mee NE= M M h O

[Ee 2.2

I L E es

veicer-G 6 2 Bergwerk! 0'—#4 | Beißbger (Ger.) .| (Bolle) (Hilseb.)

c +—

20 N H a E- ME=

{

—1 N O 1

Dividende vro'1887/1888

Agc<.-M Xeucr v.208/0v,.100024- 420 420 |108350G ab. Rüdvri.-G 20%%6v.400A6: 108 1120 2200G Brl. Lnd.-u.Wiv.20%%ov.500A4: 120 ) 11880G Br. Feucrvs.-G. 20%o0v.1000Za: 150 3375B Hagel:A G. 20/4 v.1000A4r 153 ensv.-G. 20% v.1000246: 178 Z. 909 0 5007 36

B. 2909/0 v. 500A 40 ; 9. 209/69 v.10002A4: 390

90 Llovd Berlin 209/o v.10006: 200 \<. Phonir 20%/o v. 1000 fl. 114 nép.-BV. 2639/6 v 2400,46 150 “sp, 109/59 v.1000Atr 300 23. 10%/0v.1000Za. 225 \. 209/59 v.1000Aa 250 Fortuna, A. Vrf. 20/9 v.1000 774: 209 Germania, Lebnsv. 20%av.500A0 45 Gladb. Feuervrs. 20% v.1000Z4a: 0 Leipzig. Feuervrs. 60% v.1000A4: 720 1720 |15780G Magdeburg. Allg. V.-G. 100A! 25 | 30 |704B Maadeb. Feuerv. 2096 v.10006a:183 5 S Magdeb. Hagelv. 334°/6 v.500A4:! 55 | 75 55G Maadeb. Lebensv. 20%/6 v.500Za: 20 Maadeb. Rückvers.-Ges. 100A: 45 Niederrb. Güt.-A. 109 500A 80 Neordftern, Le 92 Oldenb. Vers -G. 20% bv.500Z60:! 36 Preußz.Lcbnsv -G. 20%/6 v.500Atr| 373 Preuß. Nat.-Verï, 25°/6v.400AD6:| 60 Providentia, 10 9/ von 1009 fl.| 40 Nbein. -Witf.Ld.109%/nu.1000Aa! 84 ; Rbein.-Witf.R>v. 10?/6v.400A 309 Sächs. Rückv.-Ges. 59/6 v. 500A S<lfî. Feuerv.-G. 20% v.500 Aa: 95 Thuringia, V.-G. 209% y.1000Z4: 200 | Transatlant. Güt. 20/0 v.1500,46/120 Union, Hagelvers. 209% v.500a: 45 —— Victoria, Berlin 209/9r.1000A4: 153 1156 13590 bzG Witdt\ch. Bf.-B. 20%/9v.1000A4 60 | 75 [1625G

1115G 1295B 1850G 1080G

780B

co 1 f f 1 U Er D N N IOINILAN R DO

4970G 1680B

_— 19 L

e are

Fonuds- und Aktien-Vörfe.

Verlin, 14. Ofttober. Die Börse eröffnete beute in wenig fester Haltung mit dem letzten Sonnabend aecgenüber theilweise etwas abges@wächten Coursen auf spekulativen Gebie!. Die von den fremden ‘Bôörsenplâtßen vorliegenden Tendenzmeldungen boten geshäftlide Anregung nit dar; bier zeigte die Srekulation im Allgemeinen abwartende Haltung mit vorwieender Neigung zu Realisationen, da die Verkbältnisse des Geldmarktes zur Borsidt mahnen.

Das Geichät entwidilte sich daber ‘im Allae- meinen rubig, dec mate fi allmäbli eine leichte Besserung der Stimmung bemerklih. Der Kapitals- markt erwies ib fest für beimishe folide Anlagen bei theilweise regereim Verkebr. Freande, festen Zins tragende Papiere waren gut behauptet und rubig; Italiener, Russiie Anleihen und Noten fester. Der Privatdiskont wurde mit 4 °/69 notirt.

Nuf internationalem Gebict waren Defsterreichis(e Kreditaktien unter tleinen Schwankungen behauptet und rubig; Franzofeca behauptet, Dux - Bodenbah und Wars{au-Wiea etwas böher und lebhafter, Gottherdbabn wenig verändert, andere auéländis<e Bahnen rubig. e

Inländisce Babnen \<hwägter, namentli<h Lübe>- Büchen und Main¿-Ledwigskafen.,

Von Lanlkaftien find Diskonto - Kommandit-, Berliner Handelégesellswafts-Antheile und Aktien : der Dare:städter Vank als fester und lebhafter zu

_Industs!epapiere zuneist bebauptet und ruhig; E s<mwantend, theilweise {fester und iLebha!t

Ceurfe <0 23 Ubr. Abges{wräbt. Oesterr. Kroditaftien 183.37, Feæzzosen 100,25, Lombard. 937) R Zabacattiien 103,25, Bochumer Guß 23059, Daxmunder St. Pr. 122,50 Laxrabhütte 70, 5 Berl. Handelsgescü<. 194,50, Darmstädter ‘Bant 173,75 Deutsche Bank 171,06, Diskonts-Kom- unandé 256,57 Ruff. B 6487, Lübat-Büch. 197,62, Mairzer 126,62. Marienb 65,00, Metlenb. 165,00, Dftvr 95,00 Larzer 228,590 bethal 95,00, Gatizier 52,00 Mittelmgr 121,25, Gr. Ruff. Staatsb. —,—, “tordwetb. —,—, Bottharbdbahn 183,75, Rumänier 106,60 Ftaliener 23,87 Deft. Goldrente 94,40, bo. Patierrente —,-—, do. Silberrente 7250. do, 1860er Soofs 12260, Ruffen 1889er 93,87, do. 1884er -—,—, 4% Uncar Goldrente 85,30. Egypter 92,37, uf. Itoten 210,99 Ruß. Orient IT 64,50, do. do, ¿IL 64,25 Serb. Rente —,—, Neue Serb. Rente

_ Vreslau, 12. Oktober. (W. T. B.) Shwäter, 34°/o Lands. Pfandbr, 100,50, 4°/o ung. Goldr. 85 50, Ruffen 1280! 93,00, co. 49/0 fonf. 89 —,—, Brsl, Diskontobank 113,25 Brsl. Wechslerb. 108,35, Stles, Bankverein 135,85, Kreditaktien 163,50,

Donnersmarkh. 81,40, Oberschles. Eisen 118,25, Opp. Cement 127,00, Kramîta 138,50, Laurabütte 170,00, Verein. Oelf. 95,25, Oest. Banknoten 171,30, Ruff. Banknoten 211,25.

Fraukjurt a. M., 12 Oktober. (W. T. B? (S<hluß-Course) S<wach. Lond. Wechscl 20,435, Pariser Wechsel $0,983, Wiener Wesel 170.909, Reichs8anleihe 107,30, Oesterr. Silberrente 72,50, do. Pavierr. 71,50, do. 5/9 Papierr. 85,30, do. 4%/9 Goldr. 95,40, 1860 Looje 122,80, 4°%/o ungar. Solèrente $5,49, Italiener 93,70, 1880r Russen 92,70, TI. Orientanl. 64,30, III. Orientanl. 64,15, 4% Spanier 75,59, Unif. Egypter 92,50, Konv. Türken 17,10 3% port. Anleibe 68,109, 59% sJerb. Rente 82,70, Serb. Tabad>r. 83,20, 5 9%) amort. Rum. 96,80, 69/0 konf. Mexik. 94,70, Böhm. Westbahn 291, Böhm. Nordbahn 199k, Central Pacific —,—, Franzosen 200i, Galiz. 164, Gotthb. 186,10, Hess. Ludwigsb. 127,20, Lomb. 1074, Lübe>-Büchen 199,20, Nordroestbahn 1623, Kredit- aktien 2603, Darmstädter Bank 173 80, Miittel- deutihe Kreditbank 114,00, Reichsbank 134 99, Diskonto-Komm. 236,00, Dresdner Bank 164,90, A.-C. Guano-W. 149,00, 49/9 grie<. Monopol-Anl. 79,50, 44 °/a Portugiesen 99,50, Privatdiscont 43 9/0.

Fraufkfurt a. M., 12. Oktover (W. T. B.) Effekten-Societät. (Schlus.) Kredita?tien 26098, Franzo’en 1994, Lombarden 107k, Egypter 82,50, £ 9% ung. Geidr. 85,50, Gotthardbahn 186,70, Dis- fonto-Kommandit 235.60, Dreédner Bank 164,70, Lauraßütte 166,40, Mainzer 127,80, Lübe>-Büchen 200,40. Behauptet.

Leipzig, 12. Oktober. (W.T.B.) (SWluß-Course.) 32/6) 1a. Rente 26,05, 4°/6 do. Anleibe 123,20, Busctbierader Eisenbahn Litt. A. 173,60, Bu!chtb. Eis, Litt B. 167,90, Böbm. Nordbabn-Alkt. 133,40, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 200,89, Leipziger Bank. Kktien 145,59, Credit- u. Sparbank zu Le1pziz 138,00, Altenburger Aktien - Brauerei 255,00, Säusiihe Bank-Attien 110,75, Leipiiger Kammg.- Spinnerei-Akt. 237,00, „Kette“ Deutsche Elbsciff.-UA. 80,75, Zuderfabr Giüauzig Ä. 110,50, Zuerraff. Halle-Akt. 135,75, Thür. GSas-Be!ellschafts-Aftien 158.09, Zeitzer Paraffin- u. Sclaröl-Fabr. 103,00, Oesterr. Banknoten 171,15, Mansfelder Kure 615.

Hamburg, 12. Oktober. (W. T. B.) Abges<wäct. Preußische 4 “/a Conscls 106,20, Silberrente 72,40, Ocst. Goldrente 94,29, 4% ungar. Soldrente 85,59, 1880 Leose 122,59, Italiener 93,70, Kreditaktien 469 25, Franzose 2499,00, Lombarden 267,50, 1880 Russen 91,50, 1883 do. 110,30, 11. Orient. 62,39, III. Orientanleibe 62,19, Deutsche Wan! 172,00, Distonto-Kommanrdit 235,30, Hamburger Kommeri- banf 13500, Nerdteutshe Bank 174,50, Lübe>- Büchen 198,70, Marienbg.-VMilawka 64,70, Me>l. Friedrih-Kranz 166,09, Ostvr. Südb. 95,60, Laurab. 185.00, Nordd. Iute-Spinnerei 151,39, L.-C. Guanc-eW 150,00, Hamburger Patetf. Akt. 152,85 Dyn.-Trust.-A. 156,59, Privatdisfont 43%.

Hamburg, 12. Oktober. (W. T. B.) Abend- böôrse. Oen. Kred. 280,50, Franzosen 499,00, Lomb. 268,50, Mainzer 127,70, Oitpreußen 97, Marien- burger 65,70, Lübed-Büchen 199,50, Diskonto- Konimandit 235,70, Laurabütte 165,59, Packetfabrt 15250, Nobel Dynamit Trust 156,70, Unterelbe 113,50. Rubig, Preußshe Bahnea fest.

Wien, 12. Oftober. (W. T. B) (St{luß- Courie.) Oest. Silbecr. 84,80, Böhmis<he West- babn 240,50, Böhm. Nordb. 232, Bus@th. Eisenb. 390, Nortb. 2585,00, Lembterg-Czernowitß 1335,00, Paroubitzer 1659,99, Amsterdam 28,55, Deutsche Plätze 058,40, Lontoner Wechsel 119,55, Pariser Wesel 47,325, Ruff Bankn 1,232, Silbercoupen 100,00.

Loudon, 12. Oktober. (W. T. B.) Rubig. Englische 28°%/) Console 97/16, Preußise 4% Con'ols 1054, Italienische 5% Rente I27, Lom- barden 1015/14, 4 ‘/9 konsol, Russen 1889 (11 Serie) 914, Konv. Türken 16, Dest. Silberr. 72, do. GSeldrente 92, 4% ungarisbe Goldrente 85, 4% Spanier 744, 5 °/o priv. Egvpter 1047, 4 “/g unifizirte Gagypr. 924, 3 9a gar. 100i, 44 ‘7s egypr. Tributanl 92è, 6% fon Mexikaner 94, Ottomanbank 113, Suez- aktien 32}, Canada Pa. 71, De Beers Aktien neue 224, Rio Tinto 115, Privatdisc. 35 9/5, Silber 423.

lus der Banf floffen beute 50 000 Pfd. Sterl.

Paris, 12. Oktober (W. T. B) (St{hbluß- Sourle.) Behauptet. 3 °?/% amort. Rente 90,45, 3 9% Rente 87,324, 4r ‘7 Anl. 105,55, Ital. 59% Rente 94,10, Oesterr. Goldr. 922, 4% ung. Goldr. 85s, 4% Ruffen 1880 9440, 4% Ruffen 1889 91,50, 4%/6 unif. Egrpt. 467,81, 4 9/0 span. äußere Anleibe 75, Konvertirte Türken 17,05, Türk. Loose 70,40, 5% priv. Türk. Oblig. 452,50, Franzosen 512,50, Lombarden 275,00, Lomtard. Prioritäten 310,00, Bangue ottomane 548,75, Banque de Paris 867,50, Banque d'Escompte 530,00, Credit foncier 1315,00, do. mobilier 482,509, Meridional - Attien —,—, Panama - Kanal - Aktien 50,00, do. 5°%/ Obl. 38,50 Rio Tinto ‘4kt. 301,80, Suezkanal-Aktien 4327,50, Wesel au! deutsche Plätze 1224, Wesel auf London kurz 25,22, Cheques auf London 25,24, Comptoir d'Escompte 57.

Paris, 12. Oktober. (W. T. B.) Boulevard- verkehr. 3% Rente 87,274, Itali:ner 94,121 Türken 17,074, Spanier 75!/16, Ottomanbank 549,37, Rio Tinto 302,50. NRußig.

Amfterdam, 12. Oktober. (W.T. B.) (Shluf- Course.) Oest. Papierrente Mai-November verzl. 704, Deft. Silberr. Januar-Juli verzl. 715, 4°%/ ung. Goldrente 84#, Russische große Eisenbahnen 120{, Konv, Türken 1653, 34 °/% boländ. Ani. 1022, 5% garant. Tranêëv.-Eijenb.-Dólig, 105, Warschau- Wiener CEisenb.-Aktien 118¿, Marknoten 59,15, Russishe Zoll-Coupons 1918.

New-York, 12. Oftober. (W T. B.! (St{[luß- Course.) Necht fest. Wechsel auf Londea (60 Tage) 4,83, Cable - Transfers 4.88, Webel aus Paris (60 Tage) 95,213, Wesel auf Berlin (60 Tage) 943, 4*/e fuudirte Anleibe 127, Canad. Pacific Aktien 70, Centr. Pac. do. 35, Chicago u. Nortb-Western do. 1124, Chicago, Milwaukee u. St. Paul do. 714, Illinois Central do. 118, Lake Sbore Michig. South do. 1053, Louisville u. Nashville do. 804, N.-Y. Lake Erie, u. Wet. do. 292, N.-Y. Lake Erie, West, 2nd Mort Bonds 1044, N.-Y, Cent. u. Hudson Rivzr-Aktien 107%, Northern Pacific Pref. do. 742, Norfolk u. Western Pref. do. 55, Philadelphia u. Reading do. 454, St. Louis u. San Francisco Pref. do. 563, Union Pacific do. 65, Waba|h St. Louis Pac. Pref. do. 318.

__ Geld leiht, für Regierungsbonds 4, für andere Sicherheiten ebenfalls 4 9%.

Produkten- und Waaren: Börse.

Berlin, 12. Oktober. Marktpreise na Ermitte- lungen des Königlichen Polizci-Präsidiums. Höchite | Niedrigste Preise.

Per 100 kg für: M e i iris d 4 S4

E E S 8 j cbsen, gelbe zum Kochen . | Speisebohnen, weiße e as Kartoffeln Rindfletih von der Keule 1 kg . Baufleisc) 1 kg. . S{weinefleish 1 kg Kalbfleisch 1 kg . . Hammelfleis< 1 kg . Butter 1 kg . . Eier 60 Stü Karpfen 1 ks . Aale ; Zander

ete

OWONN

L O

J & j U

Bleie Krebse 60 S ,

Berlin, 14. Oktober. (Amt stellung von Getreide, Meh leum und Spiritus.)

Beizen (mit Aussc&lu® von Rauhbweizen) per 1000 kg. Loco till. Termine stil. Gckündigt 150 t. Kündigunaapreis 187 # Loco 182 —192 nah Qualität. Lieferunasgualität! 186 dieser Vonat 187,5—187,75—187,25 btz, ve tobere-Nczember —, ver Vtoveinber-Dezeimber 187,5 bez. per April-Mai 195,5—195,75—1 bez, per Mai-Juni 196,25—195,75 bez.

Raubweizen per 1000 kg. Loco —, Termine —, Gef. t. Kündigungspr. M Loco i na< Qu. SDelbe Lieferungsgualitäi d, diesen Monat i, per April-Mai —, per Via Juni —, per Juni-Juli —.

Roggen per 1000 kg Loco fest. Termine weniz verändert. Gckündigt 1050 t. Kündigung3- preié 165,5 46 Loco 155 —168 &# aa<h Qualität. Lieferungsqualit3! 164 A, per diesen Vèonar 160,73— 165 bez., ver Oktober-November 165,5 —164,75 bez, perNovember-Dezember 165,5—165,7T5—165—165,29 bez, per Dezember - Januar —, ver April - Mai 168,25—168,5—167,75 bez., per Mai-Juani —.

Gerste ver 1009 kg. Feist. Große und kleine 135-—209 Æ ‘na& Qual. #Futtergerfre 135—146 #.

Hafer per 1000 kg. Loco fest. Termine höher Gefündigt r. Kündigunaspre!s Loco 150—170 4A nad Qualität. ieferunusquattta!? 152 „4, rammerscher und s<&lesisßer miitel bis guter 155—161!, feiner 162—168 ab Lahn bei, russiGer 153-—165 frei Wagen bez, ver dieten ‘Uto- nat, ver Oktober-November und ver November-De- zember 152—152,5—152 bei, ver April-Mai 153,5 —153,79— 153,25 bez.

Mais per 1000 kg. Loco —. Termine still. Gekündigt t. Kündigungspreis # Loco 123—128 # na< Qual., per diefen Monat —, per Oktober-November —.

Erbsen per 1900 kg. Kochwaare 165—210 #, Futterwaare 150—160 J na Qualität.

Roggenmeb! Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutis inkl. Sad>. Termine behauptet. Gekündigt Sa>. Kün- digungspreis H, ver diesen Monat, per Okt. ber- November und ver November-Dezemnber 22,6—22,52 bez, per Dejiember-Januar —, per Januar-Februar —, per April-Mai 22,95 bez.

Rüböl pec 100 kg mit Faß. Termiuc Gekündigt Ctr. Kuündigungêpre.i

Faß M. Loco ohne Faß H, Monat 65,3 be¡., ver Oktover-Novemver b: ver Lovember-Dezember 62,3 bez, vér ; Januar 62 bez., per April-Mai 59,59—99—99, per MNai-Juni —.

Petroleum. (MNaffinirtes Standard wbite) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Gefkfündigt kg. Kündigungsprei® -— 6 Loco M, per diesen Monat —.

Spiritus per 100 1 à 1009/7 = 10 090 1 °/% naŸ Tralles loco mit Faß (versteuerter), Termine Gekünkigt 1, Kündigangspreis -# per diesen Yionat —.

Spiritus mit 59 VerbraucbHsabgabe ohne Faß. Stiu. Getündiat 1 MKündigungöpreis 5 Loco obne Faß »ez., ver diesen Vionat 53 bei., ver ODftober-Novemter —, per Dezember —, per April-Mai —.

Spiritus mit 70 Verbrau@sabgabe. Matt. Gekündiat 80000 L Kündigungspreis 33,7 4 Loco obne Fay 34,6—34,4—34,6 bez., per diesen Monat 33,9—33,4 bez, ver Ofttober-November 31,8— 31,6 bez. ver November-Dezember 31,6—31,4 bei., per Dezember-Januar —, per Januar-Februar —, ver - Februar-März —, per Apcril-Mai 32,6—32,4 bez, ver Mai-Iani 32,8—32,9—

Weizenmehl Nr. 00 25,75—23,75, © 21,75 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 22,5 -21,5., do. feine Marken Nr. 0 u. b 225 125 ba Nr 0 14 4 bôsber als Nr. 0 u. 1 pr. 109 kg br. inkl. Sad.

Bericht der ständigen Deputation für den W&ier- handel von Berlin. Normale Eier je nah Qualität 3,30-—3,50 Æ pro Scho>. Ausfortirte, fleine Waare je na< Qualität 2,60—2,70 # per S<hod. Kalkeier je nah Qualität per Schok. Stil.

Stettin, 12. Oktober (W T. B.) SBetreide- markt. Weizen unveränd., loco 176—184. do. per Okibr.-Nov. 184,00, do. pr. November-Dezember 184,50, do. pr. April-Mai 190,50. Roagen unveränd,, loco 159—161, do. pr. Oftob.-Nov. 160,09, do, pr. November-Dezember 160,50, do. pr. April- Maëi 164,00 Pomm. Hafer loco 150—154 Rübsl matt, pr. Oktober-November 65,00, pr. April- Piat 60,99, Spiritus matt, loco ohne Faß mit 50 A Konfumiteuer 53,60 mit 70 Æ Konsum- steuer 23,90, pvr Dftober-November mit 70 M Konsuwmiteuer 3209 pr. November-Dezember mit 70 Æ Konfumísteuer 31,60, pr. April-Mai 32,69. Petrol:ew ioco 12 00

Posen, 12 Oktober. (W. T. B.) Spiritus loco ohne Faß 90er 5320, do. loco ohne Faß 70er 33,60. Still.

Köln, 12. Oktober. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen hiesiger loco 18,75, do. fremder

n D I ED O LD P I A Mp4 jt jd “o | wal | aaa uo H via d jed CIS

T

b Uy

e

1

Od, S980 De. pr.

loco 21,00. do. pr November 19,20, vr. März 199, Roggen hiesiger loco 1550, fremder loco 1700 pr. Ncvember 16,15, pr. März 16,75. Hafer biesige loco 13,75, fremdec 15,759. Rüböl loco 73,03 E Ottober 62,99, pr. Mai 189) 61,60. N

Mannheim, 12. Oktover. ({W. T. B, treidemarft. Weizen pr. Norembz:i 1935, pr März 20,00. Roggen pr. November 16,20, pr Mr; 16,55. Hafer pr. November 14,30, pr. Wärz 14 49!

Bremen, 12 Oktover. (W. T. B.) Petro leum. (Sclußberiht.) Höher, e L wbite 6,65 bez.

Hamburg, 12. Oktober (W.T.B.) Getreides markt. Weizen loco rubig. botstein. loco reuer 175—184. Roggen loco fest. me>lenbucc. loc neuer 165—172, rusffisGer loco rubig, 106 110. Hafer still. Gerste stil. Rüböl unv.) fest, loco 63. Spiritus shwächer. pr. Oktob.-Novbr 234 Br., pr. November-Dezembr. 22 Br., pr. April- Mai 214 Br., pr. Mai-Juni 214 Br., Kaffee sebr rubig, Petroleum feit. Standard white loco 6,80 Br., pr. November-De:ember 6,89 Br.

Hamburg, 12. Oftober. (28. L. L.) wittag8beriht.) Kaffee. Socd arerage t pr, ODftober +79. pr. Dezember 79, pr. Män 76, pr. Mai 75. Bebauptet. E _Zucfermarft. Rüben - Robzu>er I. Produkt Basis 83 °/9 Rendement, neue Wance, fcei am Bord Hamburg vr. Oktober 11,625, pr Lezzumber 12,00, pc. März 12,424, pr. Mai 12,E75. Flau.

Wien, 12 Oktober. (W. T. B.) Getreides markt. Weizen pr. Pecbit 8,48 Wd., 8,23 Br PE. Frübjahr 9,05 Gd., 9,07 Br. Roggen vr. Herbst 7,54 Gd., 7,56 Br, pr. Früßjahr 1890 7.74 Gd., 7,76 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,59 Gd 5,61 Br., Hafer pr. Herbst 7,32 Gd., 7,34 Br. pr. Frübjabr 1590 7,61 Gd,, 7,63 Er. 7

Pest, 12. Oktober. (W. T. B,) Produkten - markt. Weizen loco flau, pr. Herbit

Frubjaßr ; 8,80 Br, Hafer pr. Herbst 6,93 Gd., pr. Frühj. 7,14 Gè., 7,16 Br. Neuer Mais pr. 9 Juni 5,16 Gd., 5,18 Br. Koblraps pr. Sep Oktober —.

Loudon, 12. Oktober ¡uder 15 tcâge, Rüben-Kobzu Okrober 11} träge.

Liverpool, 12. Oktober. (W. T, B. wolle. (Schiußberiht.) Umiaß 7909 B,, davon für Spekulation und Export 500 B. Rubia. Midèti. amerik. Lieferung: OÖfktcber 5/64 Käuferpreis Ofktodber-November ö8B/6s do., November-L ecember 541/64 do., Dezember-Jan. do.,, JIanuar- Fébruar 52 do., Februar-Márz do., März-April 5/4 do., April-Mai 521/33 do., Mai-Juni 5/15 Wertb, Juni-Juli 5/6e4 d. Käuferpreis.

Paris, 12. Oktober. (W.T. B.) (S@&Hlußberitt, Nobzud>er 88 9/0 matt, loco 28,25à258,50. Weiße Zuder behauptet, Nr. 3 pr. 100 Kgr. pr. Oktever 32,75, pr. November 32,80, pr. er-J 33,00, pr. Januar- April 34,10.

Paris, 12. Oktober (W. T. B.) marft. (Sblußberiht.) Weticn rubig, br 22.75, pr. Nov. 22,80, pr. Nov.-Febr. 22,K nuar-April 23,359. Roggen rubig,

14,00, pr. JIanuar-Aprii 14,60. )

per Oktober 53,00, pr. Noobr. 52,90, pr. Februar 53,00, pr. Jan.-April 52,90. behauptet, pr. Okt. 67,50, pr. Nov. 68,00, pr. Nov.- Dei. 6825 pr. Januar-April 68,25. Sviritus weichend, pvr. Okt. 36.75. pr. November 37,00, pr, November-Dezember 37,25, pr. Januar-April 38.75.

Amsterdam, 12. Oktober. (W. T. B.) Ge- tr:'idemarkt. Weizen pr, November 193, pr. März 202. Roggen pr. Oktober 136à137, pr. März 142àl43.

Amsterdam, 12. Oktober. (W. T. B.) Javas Kaffee good ordinary v2. -— Bancazinn ddt.

Antwerpen, 12. Oktober. (W, T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen fill, Roggen böber. Hafer fest. Gerste bebaup?zert.

Antwerpen, 12. Oktober. (W. T. leummarkt. (Swiußbericht). Vei I L O L E. Br., vr. November-Dezember 17 t März 17 Br. Fest.

New: York, 12 Oktober. (W.T.B.) Waaren- beriwt. Baumwolle New-York 10, do, in New-Orleans 109,00 Raff. Petroleum 70 “/9 Abel Test in New-York 7.00 Gd., do. in Philadelpóia 7,00 Gd. Robes Petroleum in New-York 7,50, do. Pipe line Certificates pr. Novbc. 993. Fest, rubig. Schmalz lcco 6,70 do. ohe u. Brothers 7.10. Zuder (fair refining Muscovados) of nom. Mais Mew) 49, MRorthcer Winterweizen loco 85) Kaffee (Fair Rio) 194. Mebi 2 D. 90 C. Gerreidefraht of Kupfer pr. November nom., Weizen pr. Oktober 55k pr. November 8öF, pr. Dezdr. 6F. Kaffee Rio Nr. 7 iow ordinary pr. November 15.07, pr. Jaauar 15,02

loco Standard

. Januar-

Ir . z 5

Eiscnbahzu-Einuahmen. Mecklenburgische Friedrich Franz-Eisenbahn. Im September cr. 457 615 M (+ 21518 S), bis ult. Sev!emter cr. 3884 648 S6 (+ 145 415 S). Lübeck - Vüchenecr Eisecuvahn. Im Septbr. 1889 provifor. 445 013 Æ gegen Septbr. 1888 vrovisor. 406 422 #6, mithin Septbr. 1889 mehr 35591 A Die definitiven Einnahmen im Septbr. 1888 betrugen 414843 # Die Gesammt-Ein- nabmen bis ultimo Septbr. 1889 betrugen provi!or. 3492 098 A gegen 3 195 161 im Veorja*re, mit- bin mebr 296937 f Die definitiven Einnahmen vom 1. Januar bis ultimo Septbr, 1888 betrugen 3275 355 Generalversamn:lungen. : 30. Oktober. Neue Gas - Aktien : Gesellschast. Ord. Gen.-Ver'. in Berlin. : NixdorferGas-Aktien-Gesellschast- Ord. Gen.-Vers. in Berlin. Heinri<h Bo>, Aktieu-Gesellschaft für Hutfabrikatiou. Die ord. Gen.° Vers findet nit am 26., sondern am 31. Oktober cr. in Berlin statt. Staßfurter chemische Fabrië vorm. Vorfier & Grüneberg. Ord. Gen. Verf. in Berlin. Zuckerfabrik Fraustadt. Ord. Gen. Bercs. in Fraujadt. Schlefische Kohlen- «& Cokes- en idi Ord. Gen.-Vers. in Gottes erg Phönix, Aktien - Gesellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb. Ord. Gen.-Vecs. in Laar b. Ruhrort

¿utscher Reichs-Anzeiger

“i

UND

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Alle Pojt-Anstaiten neymen KLesteliung an;

Pas Abonnement beträgt viezteijöhriih 4 A 56 </.

R —————————— ———— S E Tie Jusertionspreis für den Raum einer D

Juserate nimmt ax: die Königliche Expeditiox

für Berlin außer den Poß-Anftalten auch die Expeditios ;

Ï 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelne Nummern kosten 25 S.

246.

E

des Dentschen izeihs-Anzeigers avd Köóuiglih Preußischen Staats-Anzeigers Ber!liy $W.;- Wilhelmstraße Nr. 32 M

189,

Se, Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Ministerial-Direktor im Ministerium der geistlichen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten, Wirklichen Ge- veimen Rath Dr. Greiff den Rothen Adler-Orden erster êlasse mit Eichenlaub; dem Landgerichts-Rath Schüler zu Stargard i. Pomm. und dem Superintendenten Horn zu Lowunden im Kreise Königsberg i. Pr. den Rothen Adler- Orden dritter Klasse mit der Swleife; dem Land- cerihts:Rath Kneisz zu Potsdam, bisher zu Berlin, dem Medizinal-Rath Dr. Pingler zu Königstein, dem emeritirten Pfarrer Hoffmann zu Hirschfeld im Kreise Liebenwerda, dem Oberförster a. D. Schultze zu Hagen im Kreise Geeste- münde und dem Gymnasial-Oberlehrec a. D. Dr. Baum- garten zu Koblenz den Rothen Adler-Orden vierter Klase; dem Oberst - Lieutenant a. D. von Görne ¿u Berlin , bisher etatsmäßiger Stabsoffizier des 2. Nieder- iglesishen Jnfanterie-Regiments Nr. 47, den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; dem Premier-Lieutenant Grafen von Villers im 1. Wesifälishen Husaren-Regiment Nr. 8 und dem evangelischen Hauptlehrer No hl zu Mülheim a. Rh. den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; dem pensionirten Strafanstaltës-Kantor und Lehrer Anforge zu Striegau den Adler. der Jnhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohen- zollern; sowie dem pensionirten Gerichtsdiener Fesche zu Ahlden im Kreise Fallingbostei und dem pensionirten Schul- vogt Georg Jaened>e zu Hannover das Allgemeine Ehren- zeihen zu verleihen.

S2, Majestät der König haben Allergnädigst geruhi: aus Anlaß Allerhöchstihrer Anwesenheit in England folgenden Personen Auszeihnungen zu verleihen, und zwar: den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Shleife: dem Legations-Rath und Ersten Botschafts- Sekretär Grafen von Leyden zu London, und _ # : dem Rentner Oskar Ernst von Ernsthausen daselbst; den Rothen Adler-Orden vierter Klasse:

dem Konsul Keller zu Southampton,

dem Vize-Konsul Schjott zu Dover,

dem Professor Dr. phil. Lange zu London und _ dem Legations-Kanzlisten Möbius bei der Botschaft in London ;

den Stern zum Königlichen Kronen-Orden

zweiter Klasse: dem Freiherrn Heinrich von Shröder zu London;

den Königlihen Kronen-Orden zweiter Klasse: dem Geheimen Hofrath Schmettau, Vorsteher der Votschasts-Kanzlei in London; den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse: dem Konsul Bahr zu Liverpool; sowie das Kreuz der Ritter des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern: dem Second-Lieutenant im 2. Garde-Dragoner-Rcgiment, Erbprinzen zu Hohenlohe-Langenburg, kommandirt zur Votschaft in London; das Allgemeine Ehrenzeichen: dem Kanzleidiener Edler bei der Botschaft in London.

Se. Majestät der Kaiser und König haben Aller- gnädigst geruht : _ den nathbenannten Personen die Erlaubniß zur Anlegung dr ihnen verliehenen Jnsignien zu ertheilen, und zwar: des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Groß- derzoglich badishen Ordens vom Zähringer Löwen: dem Rechnungs-Rath und Geheimen Rehnungs-:Revisor urkart zu Potsdam; der Commandeur - JFnsignien erster Klasse des Lerzoglih anhaltishen Haus-Ordens Albrecht's des Bären: B dem Geheimen Ober-Postrath ormann zu Magdeburg; des Fürstlih shwarzburgishen Ehrenkreuzes erster Klasse: dem Ober-Postdirektor Nitshmann zu Erfurt; sowie des Kaiserlih russishen St. Stanislaus-Ordens zweiter Klasse: dem Ober-Postdirektor Shopper zu Breslau.

und Ober-Postdirektor

Deutsches Reich.

Bekanntmachung.

Mit Bezugnahme auf dik in Nr. 24 des- Reichs-Geseßz- blattes verkündete KaiserliGz& Verordnung vom 30. v. M., dur< welhe der Reichstag berufen ift, am 22. d. M. in Berlin zusammenzutreten, wird hierdur< bekannt gematht, daß die Eröffnung des Reichstages an diesem Tage um 12 Uhr Mittags im Weißen Saale des hiefigen Refidenz- \{losses stattfinden wird. Zuvor wird“ ein Gottesdienit und zwar:

für Hie G der evangelishen Kirhe im Dom um

T, für die Mitglieder dex katholischen Kirche in der St. Hedwigs- firhe um 1111/4 Uhr abgehalten werden.

_ Die weiteren Mittheilungen über die Eröffnungs-Sizung erfolgen in dem Bureau des Reichstages, Leipziger Straße 4, am 21. d. M. in den Stunden von 9 Uhr Morgens bis 8 Uhr Abends und am 22. d. M. von 8 Uhr Vormittags ab. In diesem Bureau werden au die Legitimationskarten für die Eröffnungs-Sißung und die Einlaßkarten für die Zuschauer ausgegeben, sowie alle sons erforderlihen Mit- theilungen gemacht werden.

Berlin, den 12. Oktober 1889. Der Stellvertreter des Reichskanzlers. von Boetticher.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allcrgnädigst geruht : den bisherigen ordentlihen Professor Dr, Karl Ludwig Julius von Lilienthal zu Zürich zum ordentlichen Professor in der juristishen Fakultät der Universität Marburg zu ernennen. :

Ministerium der öffentlihen Arbeiten.

Die Königliche Eisenbahn-Direktion (re<tsrheinish?:) zu Köln ist beauftragt worden, die bereits angeordneten allge- meinen Vorarbeiten für eine Eisenbahn untergeordneter Be- deutung von Erba<h na< Herborn auf eine Fortseßung dieser Linie nah Weidenhausen auszudehnen.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Die Beförderung des ordentlichen Lehrers Dr, Robert Nahrwold am Friedrihs-Realgymnasium zu Berlin zum Oberlehrer an der zweiten höheren Bürgerschule zu Berlin ist genehmigt worden.

Die Nummer 25 der Gesez-Sammlung, welche von heute ab zur Au3gabe gelangt, enthält unter

Nr. 9358 die Verfügung des Justiz-Ministers, betreffend die Anlegung des Grundbuchs für einen Theil der Bezirke der, Dmge ie Düsseldorf und Waldbröl. Vom 2. Oktober 1889,

Berlin, den 15. Oktober 1889.

Königliches Gesez-Sammlungs-Amt. Didden.

Bekanntmachung.

Nah Vors{rift des Gefeßes vom 10, April 1872 (Geseyz- Samml. S. p sind bekannt gema@t: 1 - 1) der Allerhöchste Erlaß vom 25. Februar 1889, betreffend die Verleibung des Rechts zur Chausseegelderbebung an den Kreis Usedom- Wollin bezüglich der von demselben gebauten Chaussee von Misdroy na< Kolzow, dur< das Amtsblatt der Königliben Regierung zu Stettin Nr. 40 S. 288, ausgegeben den 4. Oktober 1889; _ 2) der Allerhö<ste Erlaß vom 12. Juni 1889, betreffend die Genebmigung eines Nachtrags zum Revidirten Reglement der Feuer- Sozietät der Ostpreußischen Landschaft vom 1. November 1886, dur die Amtsblätter der Königlichen Regierung zu Königsberg Nr. 31 S. 214, aus- gegeben den 1. August 1889, 5

der Königlichen Regierung zu Gumbinnen Nr. 32 S. 250, aus gegeben den 7. August 1889,

der Königlichen Regierung zu Marienwerder Nr. 34 S. 258, aus- gegeben den 22. August 1889;

3) das Allerhöchste Privilegium vom 23, Juli 1889 wegen Ausfertigung auf den Inhaber lautender Anleihescheine der Stadt Elberfeld im Betrage von 8000090 Æ dur das Amtsblatt der Königlihen Regierung zu Düfseldorf Nr. 37 S. 321, ausgegeben den 14. September 1889; :

4) der Allerböchste Erlaß vom 24. Juli 1889, dur< welen der

Gemeinde Oberraden im Kreise Neuwied das Ret verliehen wird, Bebufs Ausführung einer Quellwasserleitung im Wege der Ent- cignung die im sogenannten Flurseif in der Gemarkung Oberraden

vorhandenen Quellen zu erwerben und die zur Fassung der Quellen und Anlegung der Rößrenleitung erforderlihen Grundstü>ke mit einer dauernden - Beshränkung zu belasten beziehungsweise gleihfalls zu erwerben, dur< das Amtébtlatt der Königlichen Regierung zu Koblenz Nr. 39 S. 205, ausgegeben den 26. September 1889;

5) das unterm 3. August 1889 Allerböbst vollzogene Statut für die Entwäfserungsgenofsenshaft zu Rudziniß im Kreise Toft - Gleiwiß dur das Amtsblatt der Königliben Regterung zu Oppeln Nr. 36 S. 261, ausgegeben den 6. September 1889;

6) der Allerböhfe Erlaß vom 9. August 1889, betreffen raar Sd des Zinsfußes der von der Stadt Frankfurt a. M.

rund der Allerböcbsten Privilegien vom 27. Auguît 1s 25, Mai 1881 aufgenommenen Anleihen von 4 auf 3# °/o, dur das Amtsblatt für den Stadt- und Landkreis Frankfurt a. M. Nr. 39 S. 329, ausgegeben den 14. September 1889;

7) das Allerböchste Privilegium vom 9. August 1889 wegen Ausfertigung auf den Inhaber lautender Stadtanleihesbeine der Stadt Hanau im Betrage von 1000000 A tur< das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Kassel Nr 41 S. 183, ausgegeben den 21. September 1889;

8) der unterm 9. August 1859 Allerhö&st vollzogene Nactrag zum Statut für die Deichgenofsenschaît der Tannsee-Tragheimer Vor- flutb vom 28. November 1883 dur& das Amtsblatt der Königlichen Es zu Danzig Nr. 37 S. 241, ausgegeben den 14. September

093

9) der Allerhöchste Erlaß vom 19. Auguft 1889, betreffend die Verleibung des Enteignungsre<ts an dén Kreis Friedeberg bezügli der zum Bau einer Chaussee von Vordamm na< Woldenberg er- forderliden Grundstüde, durH das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Frankfurt a. O. Nr. 37 S. 245, ausgegeben den 11, September 1889;

10) der Allerhöchste Erlaß vom 16. August 1889, betreffend die Herabsctung des Zinéfußes der von der Stadt Breslau auf Grund des Allerböchsten Privilegiums vom 25. Oktober 1880 ausgefertigten Anleibescheine von 4 auf 34 %, dur& das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Breélau Nr. 38 S. 301, ausgegeben den 20. Sev- tember 1889;

11) das Allerbö<bste Privilegium vom 18. August 1889 wegen Ausfertigung auf den Inhaber lautender Kreisanleihesheine des Kreises Stallupönen im Betrage von 320 090 A dtur< das Amts- blatt der Königliben Regierung zu Gumbinnen Nr. 39 S. 291, aus- gegeben den 25. September 1889;

12) der Allerbö<ste Erlaß vom 30 August 1889, betreffend die Verleibung des Rechts zur Chaufseegelderhebung an den Kreis Ober- Barnim für die von demselben zu bauende Chaussee von Reichenberg über Batkow und Möglin bis zur Prögel-Wriezener Provinzial- Chaussee in Schulzendorf, dur< das Amtsblatt der Könialicen Res gierung zu Potédam Nr. 40 S. 361, ausgegeben den 4. Okto- ber 1889,

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 15. Oktober. Gestern Abend er- strahlten die Prunkgemächer des Königlihen Sthlofses in hellem Licht. Jhre Königliche Hoheit die Prinzessin Sophie sollte zum legten Male als Braut Sr. Kömglichen Hoheit des Kronprinzen von Griechenland im Kreise Jhrer Erlauchten Familie weilen und die Glü>- und Segenswünsche der Hohen Anverwandten wie der Würdenträger des Staats

J

empfangen, bevor Sie aus dem Vaterlande scheidet.

Gegen 7 Uhr hatten si< die Erlauhten Mitglieder der Königlichen Familie, sowie die geladenen Fürstlihkeiten und die höchsten Würdenträger in den Nebensälen versammelt, von wo aus sie si< unter großem Vortritt na< dem Weißen Saal begaben. Hier war die Prunktafel in altheraebrahter Weise mit dem auserlesensten Silbershmu> der Königlichen Silber- kammer in 260 Gede>en aufgestelt. Se. Majestät der Kaiser und König, in der rothen Gala-Uniform des Regiments der Gardes du Corps, führte Allerhöchstseine Schwester, die !Hohe Braut, Höchstwelhe eine mattseidene weiße Robe, mit Tüll garnirt, trug. Jm Weißen Saal angekommen, trennte Sich das voranschreitende Paar; Ihre Königliche Hoheit die Prinzessin Sophie bog links ab und nahm unter dem gelbseidenen, golddurhwirkten Thronhimmel Plat. Als zweites Paar betraten den Saal: Jhre Majestät die Kaiserin und Königin, in lihtgrau-m Kleide von Silberbrokat, und Jhre Majestät die Kaiserin Friedrich, in Trauergewand. Allerhöchstdieselben nahmen re<ts und links von der Hohen Braut Play, während Se. Majestät der Kaiser den Plaß gegenüber gewählt hatte. Das dritte Paar bildeten Jhre Königliche Hoheit die Prinzessin Albre<ht in blausammetner Robe, am Arme Sr. Königlihen Hoheit des Prinzen Friedrich Leopold. Es folgten Jhre Königliche Hoheit die Prinzessin Friedrich Carl am Arme Sr. Königlichen Hoheit des Prinzen Albretht ; die hohe Frau hatte ebenfalls eine dunfelblaue Sammetrobe gewählt. Dann kamen die übrigen Fürstlichkeiten, welhen n< die höchsten Staatsbeamten anschlossen. Rechts von Sr. Majestät dem Kaiser und König nahm Jhre Königliche Hoheit die Prinzessin Friedrih Carl Play, rets von Höchst- dieser Se. Hoheit der Herzog Georg Ludwig von Oldenburg, weiter Jhre Königliche Hoheit die Erbprinzessin von Sachsen- Meiningen, Se. Durchlaucht der Erbprinz zu Walde> und Pyr- mont, der Oberst-Kämmerer Graf zu Stolberg-Wernigerode, der