1889 / 247 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ri Rohr Ebefrau. 10) L.-B. Nr. 2185. 2 Ar | denselben vorhandenen urkundlichen Beweisstücke in [ sind, fordere ih auf, nunmehr die Sache an 19. Dezember 1889, Vormittags 9; tragen ist, zu Gunsten des Erblassers der Beklagten, | leidelheim wohnhaft, vertreten dur< seinen in 4) Verloosun in , [ 4) Litt. B. Nr. 24 über (500 Thlr.) = 1500 4, 67 Meter Ac>ter Gewann Sandstüc>er es. Philipp | Ur- oder Abschrift. Bie unterlassene oder verspätete ns 4 verabfolgen, beziehungsweise die Schuld | mit der Aufforderung, einen bei dem gedacten des Heinri Jung "Ei Sgden, ner 30.- De- | Hettenleidelheim wohnhaften Vater und Vormund A ewe ö of u Z szahlung 2c H) B 28, (600, I E Müller as. Gymnasiuméfonds Brusal. 11) L.-B. | Anmeldung von Ansprüchen hat zur Folge, daß | an mich abzutragen. rihte zugelaffenen Amvalt zu bestellen. Zum Zweg, zember 1892 haftende Gigen gryorveoait für eine | Jakob Happersberger, Kaufmann, und dur seinen fentlichen Papieren. 50 0 .8X 0s E. M O E 3 da S E \tüder es. Paul Spilger II. a}. Franz Delz. B. | geltend. gema werden fönnen, als der ala u eCrq 1. den 7. er s ur diele T DLOE i L, , , : : Diese Scheine werden hiermit zum 1. Fanuar Nr. 1974. 23 Ar 58 Meter A>er Gewann Sand- | mit Ausshluß aller seit dem Tode des Erblassers | 1889, s g E Hamburg, den 14. Oktober 1889. Bablung, von dem Kläger der Vetrag von 28 4 | zum K. Landgerichte Frankenthal, Civilkammer, Ie oe Ma lee Tempe | 1890 gekündigt. G B

ü ._ Heinri orí{ner af. Johann Ritter. | aufgekommenen Nußungen dur efriedi r Séwlied>tau, 4 bei Königlicher Regierung, als Hinterlegungs- | Klage erhoben wegen Theilung, mit dem Antrage: ; : : Der \ i ü r E S T 5508. B Ar 98 Meier Ader Gewann R Ansprüche nicht rh pft v tuts N Max Kamm Gerichts\<hreiber des Landgerichts. Civilkammer 11 S zu Wiesoaden hinterlegt worden ist, auf Kosten | „Gefalle es dem K. Landgerichte, Civilkammer, ung 2 Aschersleben er_Kreisanleihe de ez S E N s g 5 Zee Sandstü>er beiderseits Gymugsiumsfouds Brus ReŒ>ling hauen, Len S Oktober 1889. Rechtsanwalt, , R : der aláger oe M h p e niibtilien Verbaud- j A an Di I S art nate Célauat, E Ines Scheine zur Ziehung zember d. Js. ab von der hiefigen Kreis- im Es e e hie grundbu@tmäßigen Ex S E Kneiphöfishe Langgasse Nr. 12. [37269] Sessemttiche usen „Md \Nechtöstreits vor dasKöniglibeAmisgeriSt 111. | Natlaß ihrer Sthwester Barbara Stiefenboefer, |) “A 49 x (1000 Thlr.) = 3000 4, | Venn den 5. Juni 1889. werbstitel für die Eigenthümerin, weshalb dieselbe E E E A b r Fleischer 7 Di E S n E t nglica, qt zu Höchst A. M. auf den 28. November 1889, | Wittwe von Ioseph Kopp, jür baar erhaltene Dar- E 49 , (1000 , ) = 5000 , | Der Kreisausschuß des Kreises Aschersleben. das Aufgebotsverfahren beantragt. Es werden nun | [37240] (352331 Bekanutmachung. t Rechte Flet [t diat e H lle qu “a en dur den Vormittags 10 Uhr. Zum Zwed>e der öffentlichen | lehen die Summe von 16 146 Æ 22 S mit Zinsen «Be O O e O Stielow, Königlicher Landrath Z alle Diejenigen, welhe an den oben bezeichneten Aufgebot. In Verwahrung des unterzeihneten Gerichts be- a a a othen Ar e gegen Zustellung wird dieser Auszug aus der Klage bekannt | vom 14. Juli 1888 s{uldet und zu verre<nen und i: ; / Liegcnshaften in den Grund- und Pfandbücern | Der Kornhändler Hermann Heinri Ernst Grot- | finden si seit länger als 56 Zahren: i Karl Kühne, zuleßt in Zörbi Doltibaft i ara gemat. ai an die Erbinteressenten nah Maßgabe der vorzu- | [37974] 20 ie nicht eingetragene, auch sonst nicht bekannte E holtmain zu A ar NSE am 13. Ja- | 1) des Sestumenn Ie E e Sar ilbelzine unbekannter Abwesenbeit, wegen Ebrenkränfung, Mir Höchst a. M., den i Net 1889 S T e n hat, danten de Rumänische 6 0 Staats-Obligationen, i ; ili - e d N e ä nd ' . , E A lg, Dlle i 1linger, O eilung diese m ur< den damit zu , j Sa E E : E n haben Tann, uhe Senvlerite, soigeude Personen it E 9) Le A 5 Bet n B. 2 A R M n E Aelt L GeridtöfGreiber 1e P E Wittwe 6 p idt di Prozeßkos L Sit n? Mg A 7 E E E T clobelta Verloosung sind folgende Nummern i ; 2 ; Fot t obi ; a estament de auers un rüger E : Bere A ittwe Schmidt die Prozeßkosten zur Last zu legen.“ | ; 5 s as L S ? | 8 - r N diese Me A S i hee 5 2 E, Friedri< Wilhelm En Christian Bachni> zu Zantoch, vom 6. Oktober handlung ded Rechtsstreits vor Fie 1V. Gil, [37264] Oeffentliche Zustellung. Die Kläger laden die ens L F dli hen | im Gesammt-Nominalbetrage von 375 000 Fres. gezogen worden: - 9 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine anzumelden, | 2) die Kinder feiner verstorbenen Schwester 1832. ; i e f d L "Mä 1890, Ver Halle Der Theaterdirektor H. Bödemann zu Braun- | Verbandlung über diesen Re<tsftreit in die hiezu de n a „NEO Da ENeE à 500 Fres. S 405 46). E widrigenfalls dieselben für erloschen erflärt werden. | Friederike aus ihrer Ehe mit dem Tagelöhner d Sn E E eile Lis 9 Uhr, 7 Fu der ‘Aufforderun a E {weig g g E Si E L ne des R 16038 17252 18041 E 256 S 22420 Zas Sie ee E Le i 3, i L i i : e V Ei e ugen, f ¿ A | aselbst, flagt gegen den Acunldire D eskfe | Fraukenthal, Civilklammcr, vom 2. „„anuar C SESRS SBCZA GAZAG AA s S A Goc Se 4 E SAALA Se S S T eimge, den e Fderzoglichen Antögericts. Iihaun Herma Ss A EROA e iris ein Ret dazu nachweisen können, aufgefordert, E Setile ulealenen Anwalt zu bestellen, h Annaberg, früber bier, z. Zt. unbekannten Auf- | 1890, Vormittags 9 Uhr, mit der Nuf- e Zes 27977 27882 28001 29019 30279 30710 31025 31156 31964 I09s 92207 2783 34146 Müller. August Lagemaun, / binuen- 6 Monaten, spätestens aber in dem auf | 52. Zwe>e der olen A Zulle ung wird dieser enthalts, wegen cines dem Beklagten am 7. Sep- | forderung, einen an diesem Gerichte zugelassenen | 14108 414998 38969 20058 39120 39590 49719 4089 41373 41653 41681 42912 43278 43335 43936 ——— b der Anstreicher Hermann Behrning, Beide | den 16. Mai 1890, Vormittags 10 Uhr, im Auszug der Klage bekann I ember 1886 gegebenen Darlehns von 700 # mit | Rechtéanwalt zu bestellen. 59659 n 6 45515 46454 46500 46502 46769 46952 47169 49614 40903 AIOSS IOOA AOLeS 90363 [37267] Aufgebot. daselbt 4 hiesigen Königlichen Amtsgericht, Zimmer Nr. 12, | ; Age Zin lid L L dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung von 700 & | Vorstehender Klageauëzug wird zum Zwe>e der | £5915 E EA E Les O 97213 58692 58896 99059 CINS G 62690 Nr. 15 987. Das Großh. Amtsgeriht Schwetzingen | 3) die Kinder seines verstorbenen Bruders | 90k dem Herrn Amtsrichter Kersandt anberaumten als Gerihtsshreiber des Königlichen Landgeridtz, nebst 4 %/o Zinsen seit dem 7. September 1886 bis öffentlichen Zustellung an den obgenannten abwesenden 73199 73991 S gs 69923 GOUZs O 68504 69326 70149 70428 71259 72092 (2200 T0 7 hat folgendes Aufgebot erlassen: Gymnasial-Pedels Hermann Heinri<h Wilhelm Termine die Publikation bei dem Geriht na<zu- 7362 Oeffentliche Zustell 1, April 1888 und von da ab 5 °/o Zinsen zu ver- | Beklagten Nikolaus Hoffmann hiemit bekannt gemacht. 81208 31746 in A E Tele 10S 77369 78476 (8844 Apt S S 81022 91114 t ole he, Pfarrei Kets besigt folgende | Erotholtmann aus dessen Ehe mit der Anna Aleide | {uen widrigenfalls dieselbe von Amtswegen er- | (37262) Nele Ater. geb. Zunkel , ‘tbeilen, au daë Urtheil gegen Sicerheits- | Frankenthal, den 13. Oktober 1889. ALIOS SLTAg SLINS S E L L2282 o8700 95004 SIOIE SIO COIOO SOLIS LEDE O Liegenschaften auf Gemarkunz Ketsh zu Eigenthum. | Jessing zu Burgsteinfurt: folgen wird. Die Frau malie Ader, geb. Zunkel, zu Erfurt leistung für vorläufig vollstre{bar zu erflärcn, Der Gerichts\<reiber des K. Landgerichts. E io 20 5 90988 91219 JLOLE DOOE7 I MOE OTaS _96280 96601 96791 26870 97779 1) L.-B, Nr. 138. 9 Ar ‘45 Meter Hausgarten | a, die unverebelichte Anna Grotholtmann daselbst Landsberg a. W., den 10. September 1889. vertreten durch S e e rer daselb, und ladet den Beklagten zur mündliben Ver- Teuts<, K. Obersekretär. 56 Se _101082 10109 101531 101927 102012 102312 102586 103048 103470 104073 104560 und 7 Ar 81 Meter Hofraithe im Ortsetter es. b. der Wirth Wilhelm Grotholtmann zu Nord- Königliches Amtëgericht. klagt gegen ihren S aler und Lai handlung des Rechtsstreits vor die erste Civil- S 116614 116 45 105348 105786 106768 107648 109762 110309 Ea 111571 112909 115541 115842 Zohan Straithaus und Peiligenfonbs, af. Philipp | Ameri R geben Heidel Gn Hte, fribez in Ger D fanme: de yDerigliden Bange 10 Braun | [37209 N11 116988 117678 118199 19188 1928 120002 120602 120828 122108 122800 120002 Iva S E D p E Sa ; z é 1 enheit, una c z M E s RTK o „1 12D 29196 129462 129798 132246 132708 133003 133692 136 36982 13(82 38092 138 Jakob Shotter. 2) L.-B. Nr. 734. 3 Hektar 25 Ar | Ein drittcs Kind der ad 3 erwähnten Eheleute: | [37230] Bekanntmachung. a dem Antrage: das zwischen den Parteien s<weig auf den 23. Dezember 1889, Vor Die Ehefrau des Kaufmanns Wilbelm Gelder“ | 140456 141079 141210 141765 142311 143124 143736 143989 144489 144861 145777 146342 146372

26 Meter A>er Gewann Ortsetter es. Johann Lud- | Johann Heinrih Grotholtmann, geboren 14. No- Der Rentier Hirs<h Hermann Caspari hat i; é s mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei | mann, Anna, geb. Dore, zu Voppard, vertreten dur | 1464 795 ß 5nR TENINR 151484 159658 152683 152827 154034 154370 154753 1559: wig Schäfer af. Joh. Heinrih Weber und Michael | vember 1846, ift vers<ollen, und deshalb sein Tod | in seinem am 24. September 1889 publizirten Testa- E für den “4 lGólbiaen Pheil zu Ae dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- | Rechtéanwalt Henri, klagt gegen ihren genannten 156639 16TIad 157378 158220 129216 129487 129984 160463 160522 E177 163370 S 162790 Hemmerih. 3) L.-B. Nr. 332. 38 Ar 25 Meter | nicht nachzuweisen. . mente vom 9. Juni 1884 den Herrn Louis (uis) | nd ladet den Beklagten zur mündlichen Verbanblus stellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird | Ehemann auf Gütertrennung. Zur mündlihen Ver- | 184207 165770 167032 167119 168163 168399 163521 168808 168863 168980 169449 126608 170748 Âgfer Gewann Beuthrain es. Joh. Straithaus | Es werden daber gemäß $8. 3 und 4 des Geseges | Wollenberg 31 tber bedad. des Rechtsstreits vor die 11. Civilkammer di dieser Avszug der Klage bekannt gema@t. handlung ist Termin auf den 10. Dezember | 171034 171829 172526 172606 172889 173685 173882 176245 176308 176397 176733 176825 177030 as. Ludwig Eprel. 4) L.-B. N. 371. 16 Ar | vom 12. März 1869 alle Diejenigen, wel<he nähere Berlin, den 4. Oktober 1899. Königlichen Landgerichts zu Erfurt auf den 22. Ja Braunschweig, den 11. Oktober 1889. 1889, Vormittags 9 Uhr, im Sizungssaale der | 177139 177630 177655 179587 181727 183079 183827 185139 185486 186108 187135 187413 187425 14 Meter A>ter Gewann Dammstü>ke e Joh. | od.r gleih nahe Erbansprühe an den Nachlaß des Königliches Amtégericht I. Abtheilung 61. nuar 1890, Vormittags 10 Uhr, mit der Ar E 4 Rautmänn, Akibaciidts I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu | 187997 188225 188869 189468 189698 190286 190429 190577 190658 190901 190958 191286 191856 nre D ordne 28 Meter Ad Pf e Dn A E zu, a v | 737241] i E forderung, einen bei dem gedachten Gerihte y Gerits\Greiber des Herzoglichen Landgerichts. | Koblenz anberaumt. e 193862 194399 195104 196916 196967 197267 197424 198439 199241 199258 199352 199672 200227 èr. . 5 Hektar 8 Ar 2 eter Aer Pfarrgut | meinen, aufgefordert, ihre Ansprüce in dem am e | : C9 : stellen. Aen O S E L Breuer, / 900692 200909 201213 201555 202082 202250 202427 203959 204474 20 228 90638 206604 206226 f. Angewann af. Gemeinde Ketsh. 6) L.-B. | 24. Januar 1890, Morgens 11 Uhr, vor Durch Beschluß des unterzeihneten Amtsgerichts S lichen E e M Le U [37253] Oeffentliche Zustellung. GeritésMreiber des Königlichen Landgerichts. 129 R 1213 201555 E e r 203959 L N 4688 205€ 36 205694 205776 Nr. 1345. 28 Ar 53 Meter Acer Gewann BVild- | dem Herrn Amtsgerichtsrath Vohlkampf, Zimmer | vom 4. Oktober 1889 is der Großherzoglich Medlen- | ß annt gema@t az Der Bildhauer Aloys Traeger in Venfeld, vere | E E E E S Ala22 214240 214686 218166 06e 40 200 L E S ito es. Elisabethe Tricbskorn ledig af. Jobann | Nr. 18, des unterzeihneten Gerichts anberaumten burgishe Second-Lieutenant a. D. Alexander Erfurt, den 12. Oftober 1889. treten dur Rechtsanwalt von Swottenstein, kiagt | [37258] Bekanntmachung. 217873 218710 220021 221647 222455 222562 222768 22: 923487 223593 224464 594520 994661 S@rank. 7) L-B. Nr. 2289. 7 Ar 11 Meter | Termin anzumelden, und zwar unter der Verwarnung, | Freiherr Schenk zu Schweiusberg in Rothen- N Stüber gegen den Bä>ker Franz Xaver Meyer, zulegt in | Die dur< Rechtëanwalt Smit I. în Elberfeld | 594947 925164 225642 226224 226447 596947 227291 228763 228974 399481 939792 930710 931214 Bauplaß im Ortsetter es. Kaspar Pister af. Güter- | daß na Ablauf des Termins die Auéstellung der | ditmold für einen Verschwender erklärt und ent- | Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts C-ÂI Kogenheim, jeßt ohne bekannten Wohnort, aus | vertretene, ges<äftelofe Clara, geborene Vaerst, in | 531509 233843 233946 934233 234573 235405 535511 235712 2 E - weg, im Gesammtsteueranshlag zu 15 725 M 67 S. | Erbbesceinigung nah dem Kornhändler Ernst Grot- | mündigt worden. E. 10/89. L Waarenlieferung, mit dem “Antrage au! fostenfällige | Elberfeld, Chefrau des Spezereihändlers August - “37 S óliaationes S 00s Fres a a Für diese Liegenschaften fehlen die grundbuhémäßigen | holtmann erfolgen wird. Kassel, den 12. Oktober 1889. ; [37254] Oeffentliche Zustellung. Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von | Kemper daselbst, hat gegen diesen beim Königlichen 6241/60 EERLOO, 200071/90 268341/50 6 E ia bea Erwerbstitel für die Cigenthümerin, welche deshalb Burgsteinfurt, den 8. Oktober 1889. Königliches Amtêgericht Abtheilung 3. Der Geheime Kommissions-Rath Franz von Drt Dreibundert vierzig Mark und vou fünf Mark | Landgerichte zu Elberfeld Klage erhoben mit dem | 993881/90 299421/30 301711/20 307311/20 S90151/60 336341/50 337071/80 L 2 247931/40 das Aufgebotsverfahren beantragt. Es werden nun Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. (gez.) Büff, | ¡zu Sömmerda, vertreten dur< den Rechtéant:l 55 Pfenn1g, Kosten cines Zah:ungébefehls, nebst | Antrage auf Gütertrennung. L / / 351911/20 362041/50 371681/90 375511 50 378571/80 383771/80 389941 50 392551/60 293411 /20 alle Diejenigen, welhe an den oben bezeiWneten ———+ Ausgefertigt: Wie>low, Gerichtsschreiber. Dr. Bie> zu Erfurt, klact gegen den Handarbeie 5 0% Zinsen beider Beträge seit dem Klagetage, | Zur mündlichen Verhandlung ist Termin auf den | 409741/50 413911/20 118591/600 418721/30 419961/70 438541/50 438791/800 456571/80 464511 /20 Liegenschaften in den Grund- und Pfandbüchern E Gustav Henfling von Sömmerda, zur Zeit in u: und ladet den Beklagten zur mündlihen Ber- | 26. November 1889, Vormittags 9 Uhr, im | 468281/90 473181/90, / 52 J 435941, 5791/ j: ß 2 nicht eingetragene, au fonst nit bekannte dingliche, | [34614] Aufgebot. __| [36810] ; ; - : befanuter Abwesenheit, wegen 4000 #, mit deu bandlung des Rechtsstreits vor die 111, Civil- Sigungsfaale ver 111, Civilkammer des Königlichen Die Rückzahlung der vorstehenden Obligationen erfolgt oder auf einem Stammguts- oder Familienguts- | Auf Antrag des Vermessungs-Revifors Auguit In Sachen, betreffend das Aufgebotéverfabren einer | Antrage, auf Verurtheilung des Beklagten zur Zablur fammer des Kais.rlichen Landgerichts zu Straßburg | Landgerichts zu Elberfeld anberaumt. vom 2. Januar 1890 n St. ab verbande beruhende Rechte zu haben glauben, aufge? | Koh, als Curator für den vakanten Nachlaß des | Hypothekenurkunde Seitens ‘des Kolon Friedrich von 4000 M nebst 5 9% Sinsen davon seit Zustelluz i. E. auf den 21. Dezembex 19, Stange 2 L D: ; gleichzeitig mit der Einlösung des an diesem Tage fälligen Zinscoupons Nr. 20 fordert, diese ReHte spätestens in dem auf Dienstag, | am 2. August d. I. hieselbft, Sharrnstraße 5, ver- | Bertelémann in Eppendorf wird auf den Antrag des | der Klage und Tragung der Kosten des Rebtéftrét 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. iter in Sex Lal de S aiotenen ¿ den 3. Dezember d. Js., Vormittags 9 Uhr, | storbenen Musikdirektors Dr. Carl Hohnsto>, werden Gastwirths Fr. M. Ahsmann aus Borgloh, als jowie vorläufige Vollstre>barkeitserklärung J dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. S ———— D L blend: Staats ; anberaumten Aufgebotstermine anzumelden, widrigen- | alle Diejenigen, Bevollmäwtigten, des Kolon Friedrih Bertelsmann | Yxtheils gegen Sicherheitsleistung, und ladet v Zum Zwe>e der öffentlichen Zusteliung wird dieser | [37251] Oeffentliche Ladung a ie U ibi iu Bedin falls dieselben für erloshen_ erklärt werden. a. wel<he Erbrechte, und in Eppendorf, die im Grundbuhe von Eppendorf | %eflagten zur mündlichen Verhandlung des Ret Auszug der Klage bekannt gemaßt. 4 s j G F M O E Sex in Sertin , Schwetzingen, den 3. Oktober 1889. b. welche sonstige Ansprüche an den Natlaß | Band I. Blatt 20 Abtheilung IIT. Nr. 10 einge* | streits vor die erste Civilkammer des Königlita _Höôörkens, Landgerictéfekretär, e In der Zusatumentegung, e S in Mark zum festen CArse von S1 e für 100 Sranes Der Se On Amtsgerichts. g E e Los edit C G 1 n S E ralob E e Es Landgerichts zu Erfurt auf den 16. Januar 189, Gerichtsschreiber des Kaiserlihen Landgerichts, nba det weiten lde Die zur Rüczahlung einzureibenden Oblizationen, denen ein arithmetis<h geordnetes GLEGA zu haben glauben, zur Anmeldung threr Bere Qn Mann 2. Dee U b Be L Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, ti - ; 5 Œ& Tes a de | Nummernverzeichnifß beizufügen ist, müssen mit sämmtlichen no< niht fälligen Zinscoupons versehen S dem auf Montag, den 9. Dezember d. J., | als früherer Pächter der Bertelsmann’'shen Stätte | ¿i dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt a 24A] Oeffentliche Zustellung. i Interessenten, a B - sein. Mit dem 31 Dezember 1889 n. St. bört die Verzinsung der ‘ausgeloosten Obligationen auf [37235] i S Morgens 10 Uhr, Zimmer 42, anberaumten | in Eppendorf den Verpäctern, den Bertelëmann’schen | 1,7 ; ce Der 0 ; Qustellni Die Testamentserben der in Sausenl,eim wohn- 1) die Ghefrau Barthel Gerhards, Margaretha, : : E A zin m T S igatione f. / Salzuflen. Auf dem Hypothekenbuchefolium des | Termine unter dem Rehtsnachtheile, Vormündern zur Sicherheit der übernommenen Ver- e e r O Man E A i haft gewesenen und verlebten Barkara Stiesendoefer, : geb. Pidctarß, zu Chicago, in dieser E E lis U jun E s Kolonates Nr. 36 der Bauerschaît Schôtmar findet ad a. daß der Na<hlaß, wenn \si< kein Erbe | pfli<tungen aus dem Pachtverhältnifse gezahlt hat, Erfurt, den 12. Oktober 1889. i ohne Gewerbe, Wittwe erster Che des in Burr- 2) Peter Radermacher, S let Ai u n L 25 “trie S e E r Ss “Ei Gletes Les na fi unter dem 17. Januar 1842 folgende Ein- | findet, für erblosc# Gut erklärt, bei erfolgender An- | da 1roß ordnungsmäßig erlassenen und veröffent- Hoffmann, Sekr., Gerichtesreiber weiler wohnhaft gewefenen und verlebten Winzers 3) Hubert Radermacher, L : s Aar 106 fla g E d) : 9 s gil tragung: meldung aber den si< Legitimirenden ausgeantwortet | lihten Aufgebots weder Jemand in dem auf den des Königlichen Landgerichts. Civilfammer I Ludwig Poth, und Wittwe zweiker Ehe des zu 4) der Hausirer Peter Brifor von Ahrdorf, . ar 18 e S 8, „Auf diesem Kolonate haftet cin von dem | werde, daß der na dem Aus\clusse si< Meldende | 5. Oktober 1889 anberaumten Aufgebotstermine e S : Sausenheim wohnhaft gewesenen und verlebten die letzteren drei ohne bekannten Wohn- und | Zw

jeßigen L angemeldetes, aber nit näher | und Legitimirende alle bis dahin über den Nachlaß | seine Rechte angemeldet no< die Urkunde vorgelegt [37255] Oeffeutliche Zustellung. Gutsbesitzers Joseph Kopp. als: Aufenthaltsort,

bezeihnetes Familienfideikommiß.“ etroffenen Verfügungen anzuerkennen s{huldig, au hat, für kraftlos erflärt. : rot Se ‘Ct Parda 1) Anna Elisabetha Sticfenhoefer, gewerblose | zur Erklärung über den Meliorationéplan und zur ; S - Die Anmeldung der Aktien zur Generalversamm- Der Fürstlihe Kammerherr und Rittergutsbesiper weder Rechnungsablage no< Ersatz der erhobenen | Iburg, den 5. Oktober 1889. A n E e Gi Ebefrau von Johannes Adolf, Glaser in Herns- Verbandlung über den Statutenentwurf behufs | 5) Kommandit-Gesellschaften | lus bat entweder beim Vorstand der Gesellschaft in Ivan von Stietencron in Schötmar, jeßiger Cigen- | Nußungen zu fordern, sondern seine Ansprüche auf Königliches Amtsgericht. G. von Kaisenberg früher hier, jeßt ohne bekarrz heim in Rheinhessen wohnhaft, 2) Lebterer selbst, Bildung einer Ve- und Entwäfscrungs-Genofsen|<aft auf Aktien u Aktien- Gesellsch S D UGeit ia ob E sbümer des genannten Kolonates, behauptet, daß die | das zu beschränken habe, was von der Erbschaft no< Wobn- und Aufenthaltsort wegen Mietbanspre# 3) Adam Haebn, Mechaniker in Frankenthal wohn- | für dem Zusammenlegungsverfabren unterworfene 5 . e . Gefells<aft in Coburg oder bei den Herren Menz, Eintragung gegenstandélos geworden sei und hat das | vorhanden, [37232] Bekauntmachung. mit dem Antrage auf fostenfällige Nerurtheilung x baft, 4) Magdalena Haebn, in Gütern getrennie Grundstü>e im Ahr-, Ab- und Desbach- Thale inner- [37395] Pekrun & Go. in Dreêden zu erfolgen, bei eben Aufgebot wegen derselben beantragt. Es werden | ad b. daß nicht angemeldete Ansprüche auf den Auf den Antrag des Grundbesigers Jacob Würßz Zablung von 153 4 40 , und ladet die Beklaza Ehefrau von Johannes Mayer, Witth, beisammen halb der Gemeindebezirke Ahrdorf und Uedelhoven, O j __| welchen Stellen au der gedru>te Gescväftsbericht daber in Gemäßheit des $&. 77 Nr. 6 des Prozcß- | Theil der Masse sich beschränken, welher nah Be- | zu Kaisershöb, vertreten dur< den Rechtsanwalt zur mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits 1 in He1tenleidelheim wohnhaft, 95) Leßterer 1elbît, bezw. zur Genehmigung des Statuts und zur Wabl Bayerische Bierbrauerei Lichtenfels zur Einsihtnabme und zur Verfügung der Aktionäre gesetzes vom 12. April 1859 alle Diejenigen, welGe | ri<tigung der angemeldeten Forderungen auf die Miernicki zu Inowrazlaw bat das Königliche Amts- | das Königliche Amtsgericht zu Düsseldorf auf da 6) Emil Haehn, Lehrer in Ludwigshafen a. Rh. | von Bevollmächtigten auf Montag, den 16. De- Acti (l it vom. 26. Oftober cr._ab aufliegen wird.

aus der Eintragung Rechte glauben herleiten zu | Erben resp. den Fiskus übergeht, geriht zu Streluo dur< den Amtsrichter Matthei | 39, November 1889, Vormittags 9 Ut wobnbaft, 7) Barbara Haehn, gewerblose Ehefrau | zember 1889, Vormittags 9 Uhr, in das Ge- cliengese schast. Lichtenfels, 15. Oktober 1589.

können, aufgefordert, sol<e spätestens in dem auf | damit aufgefordert. für Recht erkannt: Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird ü von Jakob Fuhry, Schreiner in Hochheim bei \<âftslokal des Regierungs-Ussessors Stiesberg zu In Gemäßheit des $. 11 unferer Statuten laden Der Auffichtsrath.

Dienstag, den 3. Dezember d. J., Vor- Braunschweig, den 1. Oktober 1889. Der über die im Grundbu< von Bronislaw Auszug der Klage bekannt gemacht Worms wohnhaft, 8) Leßterer selbst der Güter- | Trier unter dem Hinweis auf die geseßlichen Folgen wit unsere Aktionäre zur achten ordentlichen Niemann.

mittags 9} Uhr, bei dem unterzeichneten Amts- Herzogliwes Amtsgericht. V. Nr. 10 und 16 Abth, 111. Nr. 49 und bezw. 43 Düsseldorf, den 9. Oktober 1889 gemeins<haft wegen, 9) Anna Haehn, Ehefrau von der Versäumniß, insbesondere den im $. 80 des Ge- | Generalversammlung am Dienstag, deu | 5 gerichte angesczten Termine so _ gewiß anzumelden von Münchhausen. eingetragene Poft von 3000 # gebildete Grund- - Lambert / Franz Schaefer, Kaufmann in Hernsheim _wohn- | seges vom 1. April 1879 angegebenen Re<tsnactheil, | 12. November d. J., Vormittags 9 Uhr, in O : : S E und zu begründen, als sonst dieselben für erloschen \cwuldbrief wird für kraftlos erklärt, Die Kosten Gerichtsschreiber des Königlichen Nmtégeridhté. baft, 10) Leßterer selbst, 11) Peter Hoffmann, wona die Nichterscheinenden oder Nichtabstimmen- | das Comtoir der Brauerei hiermit ein und ver- Wir fordern un|ere verehrl. Herren Aktionäre erklärt und die Eintragung gelöscht werden foll. des Verfahrens trägt der Grundbesißzer Jacob Würt. d Y y Bâäter und Thonerdgrubenbesißer, in Hettenleidel- den demjenigen zustimmend angesehen werden sollen, | weisen auf uachstehende Tagesordnung : hiermit auf, am 9. November d. J. die

Salzuflen, den 8. October 1889. [37234] j N [37265] Oeffentliche Zustellung. heim wohnhaft, 12) Leonhard Hoffmann, Kausmann, wofür die Mebrheit der abgegebenen Stimmen sich 1) Bericht des Vorstandes und des Aufsichts- IV. Einzahlung mit 20 °/%o_= 200 # pro

Fürstliches Amtsgericht. I], 2 Aufgebot. [37231] Bekanntmachung. Ter Kaufmann und Brauereibesiter Karl Séd daselbst wohnhaft, 13) Adam Happerseberger, Thon- erklärt, und unter der Verwarnung vorgeladen, daß ratbs über die abgelau’ene Gesbäftéperiode | Aktie gegen Vorzeigung der Interimss{eine bet Theopold. Auf den Antrag der Wiitwe des Kaufmanns I. F. Auf den Antrag des Erundbesißers Jacob Würß | .y Breslau, in Firma: Brauerei Pfeifferhof C erdgrubenbesißer und Wirth in Hettenleidelheim den Ausbleibenden alle wegen ihrer Versäumniß der Vorlage der Bilanz und Gewinn- und | uns hier (im Duckstein \<en Gasthofe) oder „Dei S Henkemeyer, Auguste, geborene Lueg, und ihrer mit | zU Kaisershöh, vertreten dur den Rechtsanwalt Sol ¡zu Breslau, vertreten dur< die Rel wcbnhaft, 14) Katharina Happeréberger, Wirthin entstehenden Weiterungskosten werden zur Last gelegt Verlustre<nung. | Herrn C. Bennewitz-Magdeburg leisten zu wollen. [37233] Ausfertigung. ibr in fortgesegter Gütergemeinshaft lebenden Miernicki aus Inowra;law bat das Königliche Amts- | \nwälte Kirschner und Friedenthal daselbst, t und Thonerdgrubenbesigerin allda wohnhaft, Wittwe | werden. 2) Festsezung der Dividende. Alleringerslebén, den 15, Oktober 1889, Nürnberg, den 3. Oktober 1889, minderjährigen Kinder Agnes, Auguste, Johannes, gericht zu Streluo am 1. Oktober 1889 durch den gegen den Artisten (Kopfeguilibristen) Mr, Ÿ von Peter von Recum dem dritten, Kläger, dur Düsseldorf, den 12. Oktober 1889. 3) Ertheilung der Decharge. Actien-Zuckerfabrik Alleringersleben. Aufgebot. : Franz und Elisabeth Henkemeyer, sämmtlih zu | Amtêrichter Matthei für Recht erkannt: Der über | Brannan, zuleßt in Brighton (England) Alhartn den K. Advokat-Anwalt Max Hecht in_Frankenthal Königliche Generalkommission. 4) Wahl eines Aufsichtsrathsmitgliedes. Lâdera s

Die Lehrers\öhne Julius Maximilian und Heinri | Bochum, die im Grundbuche des Grundstücks Strelno Nr. 13 | Theater ' jegt unbekannten Aufenthalts, 18 vertreten, haben gegen 1) Maria Anna Stiefenhoefer, Grein. a Gebhardt von S@weinau, ersterer geboren am vertreten dnr< den Rechtéanwalt Dr. Haar- Abth. 111. Nr. 13 eingetragene Post von 600 Thlr. | 1500 Konventionalstrafe, mit den: "Antra Thonerdgrubenbesißerin in Hettenleidelheim wohn- [37273] 7 u 94. Juni 1852, lehterer im Jahre 1856, find un- mann daselbst, = 1800 # (ahtzehnhundert Mark) gebildete Hypo- 1) den Beklagten zu verurtheilen an Kli haft, Wittwe des allda verlebten Thonerdgruben- [37226] B f t < 1 U nion bekannten Aufenthalts, und baben seit mehr als | werden die Nawblaßgläubiger des am 31. Juli 1889 thekenbrief wird für fraftlos erklärt. Die Kosten | 1500 « nebst fünf Prozent Zinsen seit dem besizers Johann Adam Schmidt, 2) Adam Stiesen- ciann machung. B a ilî êt S A ti 0 V li zehn Jahren nihts mehr von si hören lassen, zu Bochum verstorbenen Kaufmanns I. F. Henke- des Verfahrens trägt der Grundbesißer Jacob | der Klagezustellung zu zahlen, 2) das Urtheil 8 hoefer, Aterer in Hettenleidelheim wohnhaft, | Der zur Rechtsanwaltshafi bei dem Königlichen augese schaf aus) citen im erin.

Au? Antrag ihres Bruders, des Goldarbeiters | mever aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine | Würt. Sicherheitsleistung für ‘vorläufig vollstre>ta: 3) Katharina Stiefenhoefer, Chefrau von Johannes | Landgericht hierselbst zugelassene Re<tsanwalt Albert Gemäß der Beschlüsse der außerordentlihen Generalverfammlung vom 29. September d. I., be- Gottlieb Friedrih Gebhardt bier ergeht an Julius | den 21. Dezember 1889, Vorm. 8#¿ Uhr, E S erklären, und ladet den Beklagten zur mündli Erdelmaier, Bâ>er in Hernsheim wohnhaft, | Goidftüer, irüber in Oderberg i. M,, jetzt hier | treffend die Erhöhung des Grundcapitals unserer Gesellschaft, und gemäß der vom Aufsichtsrath festge!egten Maximilian und Heinri Gebhardt biemit die Auf- | ihre Ansprüche und Rechte auf den Natlaß bei | 37260] Oeffentliche Zustellung. Verhandlung des Rechtsstreits vor die 1°. 4) Leßteren selbst, der Gütergemeins<aft wegen, | wohnhaft, ist heute in die Liste der Rehtsanwälte | Bestimmungen bieten wir lt. Statut F. 4 den ersten Actienzeinern na< Verhältniß ibrer Zeinungen forderung, sich persönlich oder schriftli bei dem | dem unterzeichneten Gerichte (Zimmer Nr. 9b.) Die verehelichte Schulz, riederike, geborene Hage- | Fqmmer des Königlichen Landgerichts zu Vis 5) die minderjährigen Kinder von Peter Stieten- | eingetragen worden. die eine Hälfte, und allen jeweiligen Actionairen nah Verhältniß ihres Besitzes die andere Hälfte der neu unterfertigten Gerichte spätestens im Aufgebots- | anzumelden, widrigenfalls sie gegen die Benefizial- | dorn, zu Neustadt-Magdeburg, vertreten dur den | Ritterplaß Nr. 15, I. Sto>, auf den 31. Jan hoefer, dem Zweiten, Namens a. Jakob Stiescn- | Görlitz, den 12. Oktober 1889, zu emittirenden termine vom Montag, den 11. August 1890, | erten ihre Ansprühe nur no< insoweit geltend Rechtsanwalt Elze in Halle a. S, klagt gegen | 1890 Vormittags 95 Uhr, mit de boefer, b, Peter Stiefenhoefer, e. Auna Maria Königliches Landgeritht. 300 Ste. Actien von je 1200 4 Vormittags 9 Uhr, im Zimmer Nr. 10 zu | machen können, als der Na<hlaß mit Ausschluß | ihren, în unbekannter Abwesenheit lebenden Ehemann, forderung einen bei dem gedabten Geri: | Stiefenhoefer, welde den Adam _Happersberger, : unter folgenden Bedingungen zum Bezug an: - S : E i: melden, widrigenfalls sie für todt erklärt werden | aller seit dem Tode des Erblassers aufgekommenen | den Bergarbeiter Gustav Schulz, zulegt in Belleben, gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwed | Bâter, Wirth und Thonerdgrubenbesiger in Hetten- | E 1) Auf je nominal 3000 Æ alte Actien entfällt eine neue Actie von 1200 #4 zum Course von würden. i _ | Nutzungen dur Befriedigung der angemeldeten | wegen böslicher Verlassung, mit dem Antrage auf | ¿fentlichen Zustellung wird dieser Auszug der leidelheim wohnhaft als Hauptvormund und ken 109 9%, und ebenso haben die ersten Actierzeihner für #. Zt. übernommenen je 3000 Æ alte Actien das

Die Erbbetheiligten werden aufgefordert, ihre | Ansprüche nicht ershöpft wird. Ehetrennung, und ladet den Beklagten zur münd» | bekannt gemacht.

ere S E ect ge x M n i A e ; < M Schmidt, ne m, Bea E 3) Verkäufe, Verpachtungen, Recht auf Bezug pon E 1. der neu zu en A L i 0A dei is önteressen im Aufgebotstermine wahrzunehmen; aue Das Nacwlaßverzeihniß kann ‘in der Gerichts- ihen Verhandlung des e<ts\treits vor die als Nebenvormund haben, und dur Leßteren hter ; 5 < ie Anmeldung muß vom ¿ tober bis 31. Oktober d. J. cinschließzli< in den Diejenigen, weiche über das Leben der Verschollenen | schreiberei Il. E werden. ° IV. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Breslau, den 11. S 4889, vertreten werden, 6) Maria Anna Haehn, Wittwe Verdingungen 2c üblichen eshäfts\tunden in der Wechselstube der Herren Anhalt und Wagener Nachf., Kunde geben körnen, haben Mittheilung hierüber bei Bochum, 9. Oktober 1889. Halle a. S. auf den 14. März 1890, Vor- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgeriét von Sebastian Swabl, Wirth in Buffalo in | [37109] Verkauf alter Wagenrädersätze. Berlin ©., Brüderstr. 5, oder bei der Gesellschaftskasse zu Berlin, Neue Rofftr. 1L., Gericht zu machen. Königliches Amtsgericht. mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei Nordamerika wohnhaft, 7) Katharina Hach, Che- In der hiesigen Hauptwerkstätte stehen 80 Wagen- | erfolgen. E | Kgl. Amtsgericht. Abth. I1. dem geda&ten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- h 4 frau von Konrad Wild, Schneider in Buffalo râdersäße, und zwar: 3) Die ersten Zeichner und die Actionaire baben bei der Anmeldung zwei glei{lautende, eigen- 9). De Berl ——— stellen. Zum Zwed>e der öffentlichen Zustellung wird | [37252] Oeffentliche Zustellung. wohnhaft, 8) Leßteren selbst, der Eûtergemeinshaft | 52 Say mit shmiedeeisernen Scheibenrädern, händig zu vollziehende Zeichnungsscheine einzureichen, und die Actionaire diejenigen alten Actien vorzulegen, ür den Gleihlaut der Ausfertigung mit der | [37243] dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Der Kaufmann Konrad Kilian und de}jen (0 / wegen, die unter 6) 7) und 8) Benannten durch B A Speichenrädern, auf welche das Bezugsrecht ausgeübt werden soll. L ; Urschrift. Von dem Königlichen Amtsgericht hierselbst ¿ Waage, Assistent, Susanne, geborene Kuhn, zu Soden, vertre! Johannes Mayer, Wirth in Hettenleidelheim als Gußstahls<heibenrädern und 4) Der Bezugspreis von 109 °%/% oder 1308 4 für jede Actie zu 1200 A Nennwertk ift, wie Nürnberg, den 12. Oktober 1889. bin ih als Pfleger der Verlassenschaft des am als Geri<tss<reiber des Königlichen Landgerits. | Rehtsanwalt Schreiber in Höchst a N, u Generalbevollmäctigten vertreten, 9) Christian Hoff- 1, Holzblo>rädern, folgt, zu zablen: | E Der geschäftsleitende Gerichtsschreiber 29. September 1889 hierselbst verstorbenen ; EE E T E flagen gegen die Erben des Landmannë M mann, Kaufmann în Hettenleidelheim wohnhaft, | welhe nah Maßgabe der unterm 30. Juli 183% er- a, 99/6 Agio = 108 M und 25 9% des Capitals = 300 „Æ, zusammen 408 MÆ, abzüglih des K. Amtsgerichts. i [37261] Landgericht Hamburg. Jung zu Soden, nämli: : 10) Barbara Hoffmann, Ehefrau von Johannes | lafsenen, im „Deutschen Reichs- und Preußischen 49/0 Zinsen p. a. aus 300 Æ vom Tage der Einzahlung bis 31. Dezember d. I. bei der An- (L. 8.) H ader, Königl. Sekretär. Kaufmanns : Oeffentliche uner una, 1) a. Louise Sauer, ledig in Paris, Weibel, Schmied in Hettenleidelheim wohnhaft, | Staats-Anzeiger“ Nr. 176 veröffentlichten Be- meldung spätestens bis 31. Oktober d. I. : Fer dinand Groß Die Ehefrau Bertha Wilhelmine Julie Catha- b, Eva Sauer, ledig in Soden, 11) Leßteren selbst, der Gütergemeinschaft wegen, | dingungen im Wege des öffentlihen Verdings ver- b. 75 "/o = 900 Æ zuzügli 49% Zinsen p. a. ab 1. Januar 1890 während der Zeit vom [37236] Aufgebot. bestell rina Kophamel, geb. Witte, zu S (vertreten c. Georg Sauer, unbekannt wo, 12) die minderjährigen Kinder des _in Hettenleidel- | kauft werden sollen. Angebote hierauf sind bis zum 1. bis 20. Januar 1890. j 2 Auf den Antrag des General-Agenten Leopold estellt. : : ; dur die Re<htsanwälte Dres. Semler & Burchard) d, Peter Sauer in Offenba a. M.,, heim verlebten Wirthes Adam Hoffmann, Namens | 30. Oktober 1889, Vormittags 11 Uhr, postfrei und Voraus- und Vollzahlungen sind jeder Zeit unter Vergütigung von 4 %/ Zinsen gestattet. Die Kleybolte zu Münster i. W. werden die Nahlaß- | Jn dieser Eigenschaft ersuhe ih alle Die- | klagt gegen ihren Ebemann Carl Franz Vollrath e, Ferdinand Sauer in Soden, Barbara und Josephina Hoffmann, welche den | versiegelt, mit der Aufschrift „Angebot auf alte | neuen Actien nehmen an der Dividende des Jahres 1890 voll Theil. gläubiger und Vermächtnißnehmer des am 8. Januar | jenigen, welche als Gläubiger, Erben oder Kophamel , unbekannten Aufenthalts , auf Ehe- f. die Ehefrau des Swneidermeisters © Leonhard Hoffmann, Kaufmann in Hettenleidelheim | Wagenrädersäge“ an uns einzureihen. Die Angebote 5) Den alten Actien is bei Einreichung ein Nummernverzeihniß in doppelter Ausfertigung bei- 1889 verstorbenen Rentners und, früheren Kreis: | Vermächtnißnehmer Ansprüche an den Nachlaß scheidung, mit dem Antrage, dem Beklagten auf- Julie, geborene Sauer, in London, wohnhaft, als Hauptvormund und den Mitael | werden zur angegebenen Stunde „in Gegenwart der | zufügen. Die Actien, für welche das Bezugsreht ausgeübt ist, werden abgestempelt und den Besitzern rihters Theodor Hosson, zulegt in Henrihenburg erheben wollen, solche bei mir zuerlegen, binnen einer gerihtsseitig zu bestimmenden g. die Cbefrau des Peter Uschenbrennt von Recum, Bürgermeister und Thonerdgrubenbesißer | etwa erschienenen Bieter geöffnet werden, Die be- | zurü>gegeben. | ( : wohnhaft, aufgefordert, spätestens in dem auf den 2 nien ma An: gee die Klägerin zur Fortsezung des ehelichen toinette, geborene Sauer, in Kafsel, daselst als Nebenvormund haben und dur Letzteren | sonderen Verkaufsbedingungen können im Werk- 6) Ueber die Einzahlungen werden einfahe Quittungen ausgestellt, welhe bei jeder Einzahlung 14, Jauunnr 1890, Vormittags 10 Uhr, an- innerhalb 6 Wochen] Si ebens bei si< aufzunehmen, widrigenfalls den Be- 2) Karl Jung, unbekannt wo, bier vertreten werden, 13) Nikolaus Hoffmann, ohne | stätten-Büreau bierselbst eingesehen, au gegen post- vorzulegen find. Die Ausgabe der vollbezahlten neuen Actien erfolgt na< Eintragung der durchgeführten beraumten Aufgebotstermine ihre Ansprüche und anzumelden S klagten für einen böslicen Verlasser seiner Ehefrau | 3) Eli abethe Jung, unbekannt wo, bekannten Wohn: und Aufenthaltsort abwesend, ver- | freie Einsendung von 50 4 in faar oder in Deut- Kapitalserhöhung in das Handelsregister. : : j Rehte auf den Nahlaß des Genannten bei dem Diejeni l i ver: hégei | zu erklären und die Che vom Bande zu scheiden, mit dem Antrage, die Beklagten {uldig zu treten dur< seinen Kurator Peter Hoffmann, Bâ>er | \<hen Reichspostmarken von uns bezoaen werden. Formulare zu den Zeichnungs\s{einen können bei den Zeichnungsftellen in Empfang gee unterzeichneten Gerichte anzumelden und zwar unter iejenigen, welche eine zu der bezeichneten | und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- | „daß der auf dem A>er Nr. 1618 des S! und Thonerdgrubenbesiter in Hettenleidelheim wohn- | Witten 12./10, 89. nommen werden. Angabe des Gegenstandes und Grundes des ange- Verlassenschaft gehörige Sache im esle | lung des Rechtsstreits vor die Il. Civilkammer des | von Soden, welcher den Klägern eigenthümilit haft, 14) Christian Happerbberger, minderjährig, Königliche Eisenbahn-Hauptwerkstätt. E WiBVzrlin, den 15./10, 89, Der Aufsichtsrath. meldetenzAnspruhes und Beifügung der etwa für haben, oder zu dieser Masse Etwas schuldig Landgerichts zu Hambnrg (Rathhaus) auf den | steht und im Sto>bu<h auf deren Namen gewerblos, seither in Grünstadt, jeßt in Hetten- i Ferd. Lündenberg.