1889 / 251 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

steigerte Gefüble zu verleihen; dabei legt er seinen Figuren einen | Sto>hausen gema<t hat und mit hô<s| wohlklingender | ihren erstgeboreney Sohn Joachim im evangelishen Glauben. De

geistvollen Dialog, in dem auch zuweilen die freundlichen Lichter des | gut geshulter Stimme mehrere Lieder von S&umann, Brahms und | Knabe bli>t voll inniger Hingebung zum Munde der Mutter empor, Ï ; umors aufblißen, in den Mund; „Montioye“, der Mann von Eisen, | Schubert vortrug. Ihre feinsinnige und tief empfindende Ausdru>s- während binter ihm sein kleiner Bruder Hans im Ballspiel innebält it P h. der Mana mit dem unbeugsamen Willen, . der Mann der maß- | weise kam besonders in dem Lied: „Der arme Peter“ von Shumann und nah kluger Kinder Art aufhor<t. Die zweite Tafel ftellt eine E r c B E T [ a g c

es<affenen Höhe herabstürzt, um ein fühlender Mensch unter Menschen | bewegung etwas beeinträ<tigt wurde. „Die Krähe“ von Schubert l

affenen He Brel vert Mann mit. der eisernen Stien urd dem | gelang Ua.egen, der sebr begabten Künilerin piel beser, Rpuldrien | sige im Pinfergrante Luther und neben ibm Melanditbon Auf de Y /)2 D Berlin, Montag, den 21. Oftob 1889

" . , " . , : 7 7 7 î Ô î on em e a ê 1 e 7

\tählernen Herzen die tiefe rührende Zärtlichkeit für seine Tochter eifall folgte ihren Vorträgen, die 1mm ) b Tafel empfängt der Kurfürst kniend das heilige Sbenbmetl -. S ér in, ag, en . over ® M ——

nit zu, wel<he der Dichter ihn im vierten und fünften Akt ausdrü>en | Pianisten Hrn. Bake begleitet wurden. Ungetheiltes Lob verdient die | l C 1 1 é

läßt. Dur diese unbegreifliche Dopypelseitigkeit in dem Charakter | Philbarmonishe Kapelle, die unter Hra. Kogel's Leitung das Concert | in beiderlei Gestalt aus den Händen des Bischofs Matthias von

des Titelbelden ma@t si in dem Stlußakt eine übers{wängliche | mit Mozart's „Figaro“-Ouverture eröffnete und die beiden Violin- Jagow. Die vierte Tafel endlich enthält folgende Inschrift: „Dem J iz

Concerte mit größter Sicherheit begleitete. - Fúürfürsten von Brandenburg Joachim 17 am 359. Gedenitage dez Deutsches Reich. Sanitäts-, Veterinär- und Quarantäunewesen. Zu>ermengen, Nachrichten

Rührseligkeit und theatralishe Effekthascherei breit, wel<he zu den l l am 3 erfien A ten in grellem Gegensaß steht. Der eigentlihe, unantast- am 1. November 1539 in ter St. Nicolaikir&e zu Spandau bare Werth des vorgestrigen Abends- lag in der glänzenden \<au- Cirfkus Renz. : geschehenen feierlichen Ucbertritts dieses Fürsten zum evangelishen : j : . . | spielerischen Leistung Ludwig Barnay's als ,Montjoye“. Er verlieh Die neue große Pantomime, welde unter dem Titel „Jm | Glauben errihtet 1889. welhe in der Zeit vom 1. bis 15. Oktober 1889 innerhalb des deutschen Zollgebiets mit dem Anspruch auf Steuervergütung über Verbreitung von Thierkrankheiten im Auslande. Licht le and boi rubige Ueber Cbri und Uebe leceoheit A A Rem in Se E hatt n aua Ccfelt,, Die ‘effet: Die Zahl der an den Brü>en Berlins angebrahten Rettu abgefertigt und aus Niederlagen gegen Erstattung der Vergütung in den freien Verkehr zurü>gebraht worden find. In den Deutschland Muhlar d: s i<keit und dot ruhige Ueberlegtheit und Ueberlegenheit, mit welcher er enz in Scene ging, hatte etnen gro lg. Êt- E l : Ung 8 i: s S , y 4 ben Deutfbländ zl e ia ius h die Welt und die Gesellschaft im sich her betrachtet und Leherrst, einen | vollsten Reiter-Evolutionen, glänzende und carafteristif<he Aufzüge | bälle soll no< um 15 vermehrt werden. Desgleichen ist, wie die 90 P [n FRRAE von mindestens 90 Proz. Polarisation und raffinirter Zu>er von unter 98, aber mindestens | sähli< in Betracht Tottrikeiben Gouvernemerts und Gebieten, E Zug von wirkliher Größe: der \charfe Bli>, das feste Zielbewußtfein, | und Kampfbilder we<seln darin mit brillanten Tänzen, Ballet- | „B. B. Ztg." mittheilt, der Bau von 7 neuenRettungskähneo in roz. 7 ‘va n. : i : : Jm Mai 1889. dur welche er die Menschen, die in seinen Wirkungskreis kommen, Divertissements und fkomishen Scenen in der un-erhal- Bestellung gegeben, wel@e bis zum 1. Januar vollendet sein solle : Kandis und Zu>er in weißen vollen harten Broden 2c., oder in Gegenwart der Steuerbehörde zerkleinert, Rinderpest:

Aufstellungspläte bereits vorgesehen find. sogenannte Crystals 2c. Gouverittriats; Zabl

zu gefügigen Werkzeugen seiner Pläne macht, sprachen lebendig und tendsten und fesselndsten Weise ab, sodaß der Schaulust | und für welche die : i i überzeugend aus dem Spiel des Darstellers, Eine greifbare lebens- die vielseitigste Befriedigung zu Theil wird. Besonders 712: Aller übrige harte Zu>er, sowie aller weiße tro>ene (niht über 1 Proz. Wasser enthaltende) Zu>er in A tes getödteten gefallenen

volle Menschengestalt, an der ni<ts gekünftelt, Alles wie selbstver- | wirkungsreib und originell waren von den einzelnen Bildern eine von | Der Zoologishe Garten in Berlin besißt geaenwärti stall-, Krümel- und Mehlform von mindestens 98 Vroz. ifation.

\tändlich as R stellte der Künstler vor uns hin. Frl. D Arabern gerittene Fantasia, dann die Befreiung eines Schwarzen aus | einen Glo>envogel, „der aus dem tiefen Urwalde Brasiliens Kry hlf st Proz. Polarisation.] Biebs

ab die an die Seite des willensstarken Mannes gebannte Ge- | einer Sklaven-Karawane und der in Folge dessen sich entspinnende Kampf, stammt. Er ist einerseits ausgezeichnet durch die sonst bei keinem Mit dem Anspru auf Steuervergüt Astrachan . . . 292

fährtin mit flarer Hervorhebung der édlen Resignation und | ferner der pra<htvolle Einzug des Negerkönigs mit großem Gefolge amerikanischen _Urwaldvogel vorkommende blerdend weiße Farbe, Ee f ge E er ergütung Aus sfentli<en Niederlagen E 212 3

\<merzlihen Verzweiflung, wel<he ihr cigen sein müssen. | und einer nationalen Musikbande jowie das ih hieran reihende sodann durch die böchst cane laute, in der Ferne dem Klange | n abgefertigt : oder Privatniederlagen unter Daa... 266 14

In der Rolle der zärtlihen Tochter und naiven Liebhaberin glänzke glänzende Fest-Divertissement mit seinen farbenbunten Bajaderen- und | einer Glo>e täushend ähnlihe Stimme, wel<he ibm den Namen St t amtlihem Mitvers<hluß wurden Ssamara . . . 92 4 cl. Odilon durch natürliche Anmuth und liebenswürdige Schelmerei. | wilden Kriegertänzen. Dazwiscen fehlte es auch nit an komischen verschafft hat. Der in der Größe zwischen einer aroßen Drossel und aaren zur Aufnahme in eine öfent- | gegen Erstattung der Vergü- Satäalo 104 17 r. Kraußne> fand si< mit der Rolle des Salandin. jenes | Episoden, in denen sogar ein Orang und ein Krokodil mitspielen; | etner mäßigen Taube stehende Glo>envogel nährt si von Beeren und bezw. zur unmittelbaren Ausfuhr lihe Niederlage oder eine | tung in den freien Verkehr U S 49

menscenfreundliden Shwärmers mit dem einfältigen Herzen fehr gut | eine Negerkindershule, eine Rekrutirungsscene und namentli die Ein- | Früchten und hält si vorzugéweise in den Kronen der Urwald- 5 / e Privatniederlage unter amt- zurüd>gebracht Gebiete :

ab; ebenso Hr. Stahl mit der Rolle des jugendlichen Liebhabers. | exercirung einer Negertruppe dur deutsche Unteroffiziere erregten große | riesen auf. Ein Landsmann des eben genannten is die erwaltungs-BDeztirke. lihem Mitverschluß Se S 240 11

R 208 —_—

Einen alten ehrlihen Buchhalter gab Hr. Kober natürli und ein- | Heiterkeit; den Höhepunkt des Ganzen bildete jedoch das den Kampf um | ebenfalls neu eingetroffene Haubenelster, ein in der Größe unserer E bild mit einem imposanten Feuer: | Elster gleihender, oben blaugrauer, unten weißer Vogel mit \{ön 710 711 712 710 711 719 710 711 712 Jm Juni 1889.

. Ei tis<es Abenteurerpaar wurde von Hrn. Conrad und | Bagamoyo veranschaulihende Schlu l r un! fah. Ein exotifhes nteurerpaar H gamoy A eines in die Arena einfahrenden | blauem Schwanz und einer eigenthümlih geformten Haube, welhe kg kg ke kg kg kz le S. gra Sguvernements: rachan 517 38

rl. Bedekowics einwandsfrei, ab:r ohne eigenartige Charakteristik | gefe<ht, in das \<ließli< die Matrofer n einer li | e

d Die Inscenirung des Schauspiels zeigte den jeßt an deutschen Kriegs\<i}s wirksam eingriffen. Unter den Klängen der aussieht, als ob sie künstli<h io steif emporgerihtet wäre. Die E

unsern hervorragenden Bühnen üblichen Reichthum und Glanz. Der | Nationalhymne und tem Jubel des ganzen Hauses {loß diese hödst | Haubenelster bildet eine werthvolle Ergänzung der in mehreren praht- a A 9239 31 G S 81 10

Beifall war äußerst lebhaft und galt in erster Linie dem Leiter der | effektvolle Scene. Dann aber wurde Hr. Direktor Reuz stürmis< | vollen Arten vertretenen Blauraben, Vögel, welche durch größtentheils Preußen. Bühne und dem genialen Künstler in einer Person. gerufen und er mußte immer wieder erscheinen, um die Anerkennung des blaues Gefieder carafterisirt sind und nah Art unserer Heher in Provinz Ostpreußen 309 000 Strawopol . . 243 50 Residenz-Theater. animirten Publikums für diese, beinahe alle seine früheren Insceni- | Süd- und Mitiel-Amerika leben. Westpreußen e e v oe S o _ ¿ae . “ab Gebiete: Für morgen sind die drei Einakter „Eine Barcarole“ von | rungen no< überbietende Leistung entgegenzunehmen. Die neue ——— Siaubenbura E E Ra Donis e Kosaken . 100 76 | e E

S bdis* ta: illet, deut \antomime wird sicherlich auf lange Zeit hinaus die Hauptattraktion Wie wir der „Köln. Ztg.“ entnehmen, dauert, den amtlichen, im S 9 9 000 13 75 Gawalewicz. „Scylla und Charybdis“ von Octave Feuillet, deuts<h | Pantomime sicherlich auf lange Z p Minifterium des Auswärtigen in St. Petersburg eingetroffenen Be- G S 999 925| 459 314 2 1190415) 13750 13 Terek 449 71 osen 5 9 920 1478 “Jm Juli 1889

wi S O und 0/3 L vos A des Circus Renz bilden. M E B S E M 13 Sommer als Abendvorstelung angeseßt. iese drei Einakter sollen : i : } e, - s l ebr a A l a bis zur e L „S N Ms 5 E N 4 Mannigfaltiges. E M S f é r S s C I B E Ñ Ene cinsGl ver s@warzb. 584244 19636] 5990416| 259785) 132272} 501945 z G ven: î 6. d. , das i s idenz-Thea ; N 2 1nge phrat, am 3 persischen L 2 . / i / as Lb eresden O 9 As E S Dienstag, den 22. d. M,, findet Königliche Parforce- | Golfs und längs der türkish-persishen Grenze sind die von der Seer Mlein S s A 2 29 289 311) 3 608 726| 325 034 340 000 ias E 218 E Sing-Akademie. agd statt. Stelldichein: Mittags 1 Ühr am Forsthaus | Cholera geforderten Opfer fehr zahlrei und dürfte, na< Konsular- Sittiovee T 45 603] 7 168 49%5| N Ls B lantagenhaus. berihten, die Gesammtzahl derselben ungefähr 7000 betragen. Nur Westfalen S A 1 455 74 717 T —= E Saratow . . E 46 10

Frl. Rosa Schindler, eine noh jugendliche, sehr talentv-lle, ; 5 aris ist di | T U F unter Leitung des Königlichen Kammermusikus Hrn. Hasse ausgebildete in Bagdad und stromabwärts am Tigris ist die Seuche im Et- Rheinland . E n 361 706 9456| 1510 000 64450 s Donisch & Ce N a e ¿ S onis<he Kosaken .. 82 ' 17

Violin-Virtuosin, gab gestern im Saal der Sing-Akademie ein Das Monument des Kurfürsten Joachim 11, welches . lôschen begriffen. :

Concert, das ungemein zahlrei besu<ht war. Das in neuester Zeit | vom Professor Erdmann:Enle in Berlin verfertigt und in Lauh- E E N : Sa. Preußen... , | 6043882| 5256444 450643114688 122 670187 842 377 5 114 950 C 1649 132 so beliebt gewordene G-moll-Concert (0p. 26) von Max Bruch, das, | hammer in Erz gegossen ist, traf dieser Tage în Spandau ein und Tilsit, 18. Oktober. Das ülfscomité in Berlin hat Bayern 6269| 169 329 É A 587 599 dur< seine polyphone Gestaltu:g_und dur großen Melodienreiz si< | wird iv der kommenden Woche aufgestellt. Die Statue ‘ist, wie der nah der „Til. Ztg.“ dem Kreise Niederung 10 000 M überwiesen E S 2 79 822 G Sesteereis

auszeihnend, sowohl für das Orchester als au für den Solisten | „B. B. C.* mittheilt, neun Fuß hoh und steht auf einem | zur Beschaffung von Kähnen, die si< als nothwendig bei etwaigen Mecklenburg E N E 165 006 Laut der am 31. August 1889 vorliegenden Meldungen sehr dankbar geschrieben ist, trug die Künstlerin mit großer Wärme | vierscitigen Postament von zwölf Fuß Höhe. Der Kur- Uebershwemmungen erweisen. Brauns<weig_ : S E e Es 130 814| 1140 660 E Laube SAEE ber infzteten Deter e des Gefühls, mit eminenter te<nisher Fertigkeit und sehr zarter Be- | fürst ist aufre<t stehend dargestellt, ohne Kopfbede>ung. Er L i Anhalt A 2 469 326| 350 020 549 t des 1 V vor. M E rien Qs r in | trägt n den Guan E p Peel Trat Î ut u 4 e Pr li S ia Heute Bormitis e E Ge 0 a

der bekannten Reverie von Vieuxtemps und in einem als Komposition | jener eit: ein lange ams und Über demjelben eîne r entgleiste zwischen hter un ettau auf freier Stre? E e s 2 E . E h Lermeliquerbemie Swaube. Um den Hals trägt er cine mit Edel- | der von Nordhausen abgelassene Personenzug. Maschine und Hamburg . . . « . |_ 4230 249 1 629 350 009 Mähren... . . . . 14

etwas verblaßten Allegro von dem dur seine „Elegie“ so bekannt L ( F L e cine : A N gewordenen Violin-Virtuosen Ernst. Daß bei der oft leidens<aftli<h | steinen beseßte Kette, an der ein Shaustü> auf die Brust herabhängt. | Wagen sind |tark beshädigtz Personen sind uicht verlegt; die Strede Veberhaupt im deutschen Zollgebiet 12 976 435| 6 997 904| 489 192|15 188 140| 670187| 134245] 926377| 67296 114950 NiedereDesterreih L S und V. Bezirk von

erregten Auédru>sweise. der Künstlerin mitunter die tehnische Sauber- | In der reten Hand hält der Kurfürst ein Kruzifix, mit welchem er | ist zeitweilig gesperrt. A Hierzu in der Zeit vom 1. August 1889 ien bis 30. September 188 . . 6486 851| 6476 526| 879 578] 6428 743/ 710291 58 349] 2 376 169| 9208 675} 299 950 Schlesien. . e O j

keit ni<ht ganz s\tihhaltig blieb, mag wohl in ihrem lebhaften | sh auf die Bibel stügt. Die linke Hand umfaßt das breite Schlacht- = : , Temperament seine Ursache haben; hoffentli<h werden diese | \{<wert, welhes mit der Spiße den Boden berührt. Das London, 19. Oktober. (A. C.) Der Strike der Lon- Zusammen T9 463 286/13 474 430| 1368 710/21 G16 883| 1380478 192 594] 3 302546 275 971| 414 Ober-Oesterreiß . .. . 1 S S 900 Maul- und Klauenseuche.

it «639

feinen Unebenheiten bei größerer Selbstbeherrsbung mit der Zeit | Postament besteht aus polirtem \{<wedis<en Granit. In | doner und \<hottishen Schulkinder wird nunmehr wohl bald : Beifallsbezeugungen uud Blumenspenden be- | die vier Seiten desselben sind .- Bronzetafeln eingelassen: | ein Ende nebmen, denn die Magistrate haben angefangen, den In demselben Zeitraum des Vorjahres*) | 18 748 071/12 220 087| 2 166 902114 730 274| 2 133 292 156 059112 505 737| 651 133| 99 600 Galizien .

vers<hwinden. Reiche ingetlall L ¡Oi lohnten ihre künstlerishen Leistungen. Unterstüßt wurde das | drci mit Reliefdarstellungen aus dem Leben des Kurfürsten, | Eltern Geldbußen aufzuerlegen, und haben sogar in einigen Fällen *) Die Abweichungen von der vorjährigen Uebersicht beruhen auf nabträglih eingegangenen Berichtigungen Mähren 4 95 : Böhmen . 385

Concert dur< die Altistin Frl. Louise Leimer aus Wies- | die vierte mit einer Widmungssc{rift. Die erste Tafel zeigt die Rädelsführer der strikenden Buben auf 8 Tage ins Armenhaus E baden, welhe in leßter Zeit no< Studien bei Julius | ein anmuthendes Idyll: Die Kurfürstin Elisabeth unterweist | geschi>t, um sie zur Bernunft zu bringen. Verlin, im Oktober 1889. L E G b Kaiserliches Statistishes Amt. Be>er. E L

S(lesien .

Tirol und Vorarlberg

Wette.beriht vom 20 Oktober, ‘das hes des Moline. Ballet von Emil Graeb. | Pictoria-Theater. Dienstag: Stanley in | 5 Direktor E. Renz. Die beiden großartigen Amtsblatt des Reihs-Postamts. Nr. 41. Inhalt: Centralblatt der Bauverwaltung. Herausgegeben im Ober-Oesterreih

r Morgens. n Scene geseht vom Ober - Regisseur eiu Afrika. Zeitgemälde in 11 Bildern von Alex. eoaliiden Bolibhut Springpferne, O erie Verfügungen: vom 8. Oktober 1889. Seepostverbindung mit Nor- | Ministerium der öffentlichen Arbeiten. Nr, 41. Inhalt: Amt- a ia E | Milzbrand. |

T h] || S qn

Lungenseuche. Galizien . O : s

84

r

00 r = E

Dirigent: Kapellmeister Sucher. Anfang 7 Mos; kowskî und Rich. Nathanson. Musik von C wegen; vom 10, Oktober 1889. Einführun i i i i i ie Prei / : L ; l, ; L K E : it | wegen; S 7 g neuer Postwerthzeihen | lihes: Personal-Nachrihten. Nichtamtliches: Die reisbewerbun Ï Sauspietaug, i L Bote E M L E Ballet von C. Severini. Anfang ital oa O aa er A im Reichs-Postgebiet. . un das Nationaldenkmal für Kaiser Wilhelm I. (Fortseßung). E Böhmen \piel_ in 5 Akten D s Kleist. En Scene Mittwoh: Dieselbe Vorstellung. i Reitkünstlerinnen und Meitbänstter. latt bes No O Tee t: 1 Alt Ege Auskunfie Schimmelpfeng S Ee leuEnden S) E F

: Mittwoch: Im dunklen Erdtheil. a ET, Loe nar: 1. Allen]lucte Un g i Prins Laut der am 7. September 1889 vorliegenden Meldungen.

geseßt vom Direktor Dr. Otto Devrient. Ánfang | irektor Aufsäße: Die Kautionspfliht der Post- und Telegraphenbeamten. brunnen der Pariser Weltausstellung. Vermischtes: Feier der l 7 Uhr. S : N E. Renz, Dire Verstaatlihung des O eiae in Frankrei. Die | Preisvertheilung bei der deutschen Allgemeinen Autstellung für Unfall- Land: Zahl der infizirten Mittwoh: Opernhaus. 209. Vorstellung. Zum Friedrich - Wilhelmstädtishes Theater. | 000000 belgishe Staatssparkasse für das Jahr 1888. —— Die transkaspische verhütung. Engere Wettbewerbung um Ausführungspläne zur rte: Hôfe: 1. Male: Giacouda. Oper in 4 Akten von A. | Dienstag: Z. 192. M.: Der Mikado, oder: Ein) Eisenbahn. 11. Kleine Mittheilungen: Landbrief-Bestelldienst in Wiederberstellung der Römerfront in Frankfurt a. M. Preisgus- Nieder-Oesterrei Lungenseuhe. Pontielli. Text von Tobia Gorrio. Vebersetung | Tag in Titipu. Burleske Operette in 2 Akten von Familien-Nachrichten, Egypten. Die elektrische Straßenbahn in Budapest. Der An- chreiben zu einem Erweiterungsbau der Stadtbibliothek in rankfurt S es el erreih . .. 6 von C. Niese. Ballet von E. Graeb. In Scene | W. S. Gilbert. Deuts von I. Friß\<e. Musik weisungsverkehr bei der österreichishen Postsparkasse. Ein Kanal | a. M. Ausschreibung von Aritekturarbeiten für Gebäude „Rumine“ Böbn esterrecQ . . « «. 2 eseßt vom Obe:-Regisseur Teplaff. von A. Sullivan. Anfang 7 Uhr. Verlobt: Gräfin Klara von Kaniß mit Hr. zwishen dem Tyrrhenishen und dem Adriatishen Meere, Die bei Lausanne. Fremdwörter im Eisenbahnwesen. Bücherschau. Mähren a ees 18 21 aparanda N 5'Schnee Besetung: Giaconda, Fr. Pierson. Laura Adorno, | Mittwo<: Der Mikado. Lieutenant Ulri Grafen von Shwerin (S<muggt Andenbahn. Ein interessanter Blibshlag. Fernspre<-Verbin- _ Eisenbahn - Verordnungs-Blatt. Herausgegeben im S lesien E x D Petersbrg ODSO Ulbede>t vermählt mit Alvise Badoero, Frl. Hiedler. | Voranzeige. Donnerstag, den 24. Oktober: Mit | row) dungsanlagen Wien—Budapest und Wien—Prag, Das Telegraphen- Königlichen Ministerium der öffentlichen Arbeiten. Nr. 25. Inhalt : S 4 Mosk : 1|bededt Alvise Badoero, Haupt der Staatsinquisition, Hr. | durhaus neuer Ausstattung, zum 1. Male: Der | BPerebelibt: Hr. Prem.-Lieut. Friy Fle> mit wesen in Schweden im Jahre 1888. Eisenbahnbau in China. Staatsvertrag zwischen Preußen und Schwarzburg-Rudolstadk wegen E L A osfau . ede Biberti, Die blinde Mutter Giaconda's, Fr. | Polengraf. Operette in 3 Akten, nah einem G. | Frl, Ellinor ‘Michelet (Berlin). Hr. Sec.-Lieut, III. Kteratur des Verkehrswesens: Landwirthschaftlihe Versicherung A einer Eisenbahn von Reinsdorf na<_ Frankenhausen. Nieder-O erc und MauensenGe, 492 z 3\wolki Staudigl. Enzio Grimaldo, genuesisher Fürst, | de Grahl'shen Entwurfe von Richard Genée und | Otio von Unger mit Frl. Helene von Steegin in organisher Verbindung mit Sparanstalten, Bodenkredit und | 1. Dezember 1888. (G.-S. S. 161.) Erlasse des Ministers Ober-Dest R j A 7 Cherbourg . | 748 E Hr. Rothmühl, Barnaba, Straßensänger, Hr. | I. Frische. Musik von Louis Roth. O On E O Heluri@ Sbm M Co lbieas, Dorsigs ine Sens e e P oicsiininms des der öffentlichen Arbeiten: vom 10. Oktober 1889, betr. Zeitkarten E. B 58 herbourg . | 74 4wo fig | Bulß. Zuane, Schiffer, Hr. Krasa. Isepo, mit Frl Klara Kret:\<mar (Berlin). Hr. Brun Undmannes, im Auftrage des Kaiserl. japanis<hen Ministeriums des für Shüler. Vom 15. Oktober 1889, betr. Beförderung von M E a s 3 e e S 1\wolkenlos öffentlicher Schreiber, Hr. Joseph. Ein Pilot, Lademann mit Frl. Hulda Franke (Berlin). Frnern abgelalt E Vriciateis S au A A ales R v aer g den unter Staatsverwaltung stehenden Eisenbahnen. Böbm orarlberg . e wt ; : E Et n Ft ¿ Ö : ¡ 5) nischen erTehrs - Viimstertum ei Kokubunsha, Tolyo E r : Y E ALELS Hr. Selle, Ein Mann aus dem Volke, Hr. | Residenz-Theater. Direktion: Sigmund Lauten- | Hr. Eugen Dannappel mit rl. Helene Albre! XIV unt 449 Seiten. 1V. Zeits<riften-Ueberscan. Mähr A 130 763

| amburg . . | 754 | 1Nebel! Mi E S neutinde | 756 2 wolfi Michaels. burg. Dienstag: Zum 1. Male wiederbolt: Eine | (Königsberg). Hr. Staatsanwalt Menze! mit j Neufahrwafser 756 1 bededt?) Anfang 7 Uhr. Barcarole, Schauspiel n 1 Akt nah as Pol- Sli L s orn werfe Sigle l ¿R u R A ee A t en SO un e É E E g 9031 i; 93. i . |ni icz. Hi : ent -Lechle e e f: G e Al alt: Gesundheitsstand. BVoUskrankhellen . : : i E 4 Stauspielhaus. 223. Vorstellung. Natalie. | nis<en des Maryan Gawalewicz. Hierauf: Scylla der Berihtswoche. Volkskrankheiten und Sterbefälle im August. Entscheidungen des Reichsgerichts. E Milzbrand. : E

Memel ... |__758 2 /bede>t C S s Swauspiel in 4 Akten von Iwan Turgenjew. Nach und Charybdis. Lustspiel in 1 Akt von Octave wangen). : i 1TST 1! u j fünfter. 752 SNO 1 welfenlos dem Russischen für die deutide Bühne bearbeitet | Feuillet. Deutsch von Sigmund Lautenburg, Zum Geboren: Ein Sohn: Hrn. Ludwig J Sterbefälle in deutshen Städten von 40 000 und mehr CEinwoÿnern. Ein Bauunternehmer, wel<er die für seinen Bau er- Nieder-Oesterreih . . 6 von Eugen Zabel. Aafang 7 Uhr. <luß: Ein Strafrapport. Original-Lustspiel (Fishhausen). Hrn. Ernst Glade (Magde da j Hee0l as Heren Städten des Auslandes. Erkrankungen in | forderlihen Erdarbeiten einem Erdarbeitsunternehmer selbständig der am 14. September 1889 vorliegenden Meldungen. iner Krankenhäusern. Desgl. in deutshen Stadt- und Land- | übertragen hatte, ist nah einem Urtheil des Reichsgerichts, T. Straf- Lungenseuche.

Karlsruhe . . | 752 |D 2 bede>t ) : in 1 Akt von Julius Sommer. Anfang 7# Uhr. Hrn. Hermann Franzke (Breslau), Hrn. : / t} u ) Mittwo<: Dieselbe Vorstellung. Sec.-Lieut. Max Seichter (Reichenbah i. Sl.) bezirken. Cholera in Mesopotamien. _Morbiditätsftatistik | \¿nats, vom 7. März 1889, für ein von diesem bei der Ausführun DierTelterros f j er-Oesterreih . Î 37

Deutsches Theater. Dienstag: Der Schatten. Es E Hen. Domänenpäbter Veto Biene GarEin M Beieriniedollzalide Via E A lci n f 1. |/ abilässia hegangenes Dell! M N ber fie fabriaisie Böhmen : Mittwoh: Faust's Tod. O i ToËHter: Hrn. Werner von Alvensleben (Ner (Preußen. Reg.-Bez Bride Séhweinefleish-Einfubr (Reg.-Bez. verantwortlih. Ueberhaupt kann ein Auftraggeber für fahrlässige S Donnerslag: Der Schatten. Central-Theater. Direktion: Emil Thomas. | cattersleben), Hrn. Hauptmann von Plate Aurich.) Nachprüfungen der Hebammen. (Württemberg.) Militär- Strafthaten des Beauftragten nur dann verankworkt- B Dienstag: Mit neuen Bildern: Zum 15. Male: | (Wesel). Hrn. H Miese (Tewplin i. U.-M) dienst der Apotheker-Gehülfen. (Baden) Desinfektionsanstalt für li< gema<t werden, wenn ihm selbst eine mit denselben G : Vaag E E Das lachende Berlin von Ed. Jacobson und | Hrn. H. Iesse (Berlin). 8 Vieh-Transportwagen. “— Rechtsprehung. (Ober - Landesgericht p in fkausalem Zusammenhange stehende fahrlässige Vershuldung | -—.... .. löten A ¿d aats Verliner Theater. Dienstag: Coriolauus, | 9: Wilen, Anfang 7 2e, Get 0e D. Ice (Sfeinsegmeister Otto Wil F Dresden.) Kos se Zwiebel-Bonbons. Vermischtes. (OesterreiW.) | die Last fällt, wenn er z. B, bei der Auswahl seiner Beauftragten | ""““ ““" Nieder-Oesterreich 81 411 / 2 g: 276 E (Berlin). Frau verw. Marie Pittelko geb, nternirung von Trunksüchtigen. Sterbefälle in deutschen Orten die pfliGtmäßige Aufmerksamkeit aus den Augen gesept, wenn er eiwa Ober-OD st i O 12 E Mittwo<: Moutjoye, der Manu von Eisen. / E : ! k mit 1 Gen A en | unzuverlässige, nit sahkundige 2c. Arbeiter beauftragt hat, oder wenn er-Desterreih . . . + E i . Saeger (Berlin). Frau Karoline Goegte, ÿ 5 000 und mehr Einwohnern für den Monat August 1889. : ; ; ; 2 Slim 115 1) Abends etwas Regen, Thau. 2) Thau. ?) Nahts Dongersiagt MALtgrof LIRLEMax. Adolph Ernst-Theater. Dresdenerstraße 72. | Wohlhaupt (Berlin). Hr_ Gärtnere besipet Desgl. in größeren Städten des Anslandes. 2 ln N auf die De! ae e betreffenden Arbeiten wäh: Tirol und Vorarlberg . 3 3 Regen. 4) Thau, gestern'Regen. $) Reif. 6) Nebelig. Dienstag: Zum 62. Male: Flotte Weiber. | Heinr. Daber (Berlin). Hr. Oberst-Lieut. a. L Nr. 42, Inhalt. Gesundheitsftand. Volkskrankheiten in der L L R E s Böhmen . . . D 1707 Gesangsposse în 4 Akten von Leon Treptow. | Eugen Graf von Wedel (Großzschocher). s Berichtswoche. Trichinose in Goes. Sanitätsverwaltung in Pilicht nit Li U nd seiner diesfallsigen Seen E E 12 ee

S S

Vebersicht der Witterung. : : ; 7 Unter der Wechselwirk des barometrif Lessi - Theater. Dienstag: Der Fall | Couplets von Guftav Gösörß. Musik von Franz Rittmeister a. D. Bernhard von Bülow (Düss). Bayern 1884 und 1885. Sterbefälle in deutshen Städten von | «020mm I A E E R T nter der Wehselwirkung des barometcis en ug 74 Uhr Hr. Kgl. Steuer-Inspektor Adolph von Klen 40000 und mehr Einwohnern. Desgl. in größerén Städten des Der Liquidator einer in Konkurs gerathenen Genossen- U A 2550

int i h é iel i ) Roth. Anfang i h E na u M ina, über ine A Le reo h U von E Mittwoh: Dieselbe Vorstellung. Gerdauen). Hr. Rentier Gustav Riede (DalÓa! Auslandes. Erkrankungen in Berliner Krankenhäusern. Desgl. | haft, wel<her Forderungen, wegen deren einzelne Gläubiger Bukowina E S 831 Nordost-Eurova wehen in Central-Europa schwache, | Mittwoch : Die Fremde. Schauspiel in 5 Akten . Mötern). Hr. Kaiserl. Eisenb.-Bau- und in deuishen Stadt- und Landbezirken. Sterblichkeit in deutschen | fi weit unter dem Nominalbetrage befriedigen zu lassen bereit waren, Milzbrand. meist \üdöstlihe Winde bei kühler, theils heiterer, | von Alexander Dumas. Betriebs-Inspektor Karl Feter (Saargemünd). “" Orten mit 15000 und mehr Einwohnern. 1. Vierteljahr 1889. nit direkt mit verfügbaren Mitteln der Umlagekasse tilgte, sondern Dal e 2 theils nebliger Witterung. Ueber ganz West-Europa Donnerstag: Das leüte Wort. Schauspiel in | Urania, Austalt für volksth Naturkunde ran verw. Kanzleidirektor Emmeline Papít, 08°. Desgl. in größeren Verwaltungsgebieten des JIn- und Auslandes. | sie anstatt dessen für \ i < erwarb und sie demnächst zum vollen Be- Laut der am 21. September 1889 vorliegenden Meldungen. ist Regen gefallen. n Deutschland liegt die | 4 Akten von Franz v. Schönthan. lid tr 57/62 U s M essershmidt (Dresden). | Gesundheitszustand in Bremen 1883—1886. Sanitätswesen in Argen- | trage oder ves zu einem den Erwerbspreis übersteigenden Betrage Lungenseuch Temperatur fast überal unter der normalen, in Inwalidenste, Ae und Si ünge-Part f net e tinien. Witterung. Zeitweilige Maßregeln gegen Vol sfrantkbeiten. | der Genossenshaft gegenüber geltend ma<te und den entsprehenden Nieder-Oesterreihß . . . . « i Westdeuts<land bis zu fünf Grad. S T E N: T Bo “e E s gl A ends 7$ Vhr: Thierseuhen in Großbritannien 1888. Desgl. in der Türkei. Betrag aus der Umlagekasse für sih entnahm, ist nah einem Urtheil Ober-Oesterreihß .. ... 1 Deutsche Seewarte. Wallner-Theater. Dienstag: 0. Male: on der Srde zum Ptonude. Redacteur: J. V.: Dr. H. Klee. cQweine-Diphtherie in Dänemark. Veterinärpolizeilihe Maß- | des Reichsgerichts, 111. Strafsenats, vom ,30. April 1889, wegen Sa S allner-Theater. iens ag: Zum 1 . Male: | S Berlin: regeln, Medizinalgeseßgebung u. #. w. (Preußen, Regierungsbezirk | Untreue ($. 266 St.-G.-B.) zu bestrafen. Mt «O Der e Dompsali Vor, t Giagg iy 4 Att Sedas ver Evan (Solo, F Bi), Stenelt l Enfabe: —— iellen) Ang d | e Bs dee Beleidigung tio prenbigen 1SGaene | Gal C derten u î ' : : î A ; ¿ j | (Desgl.) Verbot von Saccharin. . 7 s R a a a Theater - Unzeigen. Anfang 7# Uhr. Circus Renz, Karlstraße. Dienstag: Gala- | Dru> der Norddeutshen Buchdru>erei und Verlas (Reicvsgeri t.) Kurpfuscherei. Ober-Landesgeriit zu Darm- e 5 L N ¿e A es A, 1A Straf, L : L «Maul ind Sacenies fe f eder-Oesterreiß . . . «

Krause. h ( Mittwoch u. folgde. Tage: Dieselbe Vorstellung. | Vorstellung unter persönlicher Mitwirkung des Hrn. Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32. adt 2c.) Geheimmittel. Kongresse, Verhandlungen von geseß- Vereine T j Gutachten der Wiener betressenden Landgerichtsbezirks zur Stellung des Strafantrages Obev-Oefterrei 7 teierma

Königliche Schauspiele. Dienstag: Opern- Direktor E. Nenz. Im dunklen Erdtheil, oder Ein- ; : j gebenden K

haus. 208. Vorstellung. Orpheus und Eurydike. E E R nahme von Bagamoyo. Geseglih geshüßt ! Zyska- Sieben Beilagen medizinischen Sefalbat - über \<weflige Stutt: Salicylsäure, »Farb- ius :

Oper in 3 Akten von Glu>k, Dichtung nah dem Zanta, arab. Schimmelhengst, drefsirt und vorgeführt (einshließli< Börsen - Beilage). (1516) stoffe und Glycerin im Wein. Vermischtes. (Oesterrei. Lirol.) : S s | Kunstbutter. (England.) Abnahme der Sterblichkeit. - Mähren .

Stationen.

in® Celiius L. =4 R

l 0 .

| Wind. Wetter. |

Bar. auf 0 Gr.

u. d. Meeres\p. red. in Millim.

‘Temperatur

Mullaghmore ¡OSO dfhalb bed. Aberdeen SO dhalb bed. Christiansund ¡OSO 4heiter Kovenhagen . ¡OSO 2 Dunst Sto>tholm . O 2'bededt

_I _> uy

J L 00°

I N A O s 0 5

Wiesbaden . | 753 till wolkig!) München . . | 754 |SOD E Chemnig . . | 757 {till Nebels) Berlin... | 759 still heiter) Wien .…... | 757 \till\wolfig Breslau... | 756 \till|bede>t Jle d'Aix.… | 749 |WSW d [Regen Nizza . ……. | 754 |ONO 4\bede>t Triest .… .. | 756 still|bede>t

M N O O ODNAINOD R O S M a

purk pk O

pi ©