1889 / 253 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

é 0 0 1) des sub No. ass. 231 auf der Langenherzog- | 16. April 1890, Vormittags 11 Uhr, vor gefordert, späteftens in dem auf den 16. Dezem- | Elisabeth Schwmor, Tochter des in Walldorf am 3 w B ftraße bierselbst belegenen Wohnhauses, und | dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer 3, anberaumten | ber 1889, Vormittags 11 Uhr, vor dem | 13. Dezember 1842 verstorbenen Einwohners E l t E E l l a g E

2) D ann ho ass. 1G zuf es Stobenstraße Msgebotiarenine seine Bie Lm E Inlerzcineis Br prol Nr. Á anberaumten Benjamin T Fot (E y wi 0 0 I 0 09 0 è ierse elegenen Wohnhauses, üer vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftlos- | Au!gev0o ermine ihre Rechte anzumelden, widrigen- | ihr efvater Johann Klein von Krebsfelde na i zum Zwecke der Zwangsversteigerung durch Beschluß | erklärung erfolgen wird. fals sie mit denselben werden ausgeschlossen | Rußland gezogen, und dort ihren ersten Wers in zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger z tom 18, He Ms vera aud die infrsun | Biele Mi lie Latsgeriht, A 1. | Cocdfeld, dey 17, Ofteber 1989 Mete erzen hafen sol gufacsordet, J ieses Beschlusses im Grundbuhe am 17. d. V1s. as Königliche Amtsgericht. „L oesfeld, den 17. Vltover i vßland genommen en soll, aufgefordert, /A : : erfolgt ist, Termin zur Zwangsversteigerung auf Königliches Amtsgericht. spätestens im Aufgebotstermine den 10. Juli 1890, D D. B erlin c Mittwoch, den TS. Oktober 1D, den 23. Dezember 1889, Morgens 10 Uhr, | [11514] Aufgebot. : Vormittags 11 Uhr, bei dem unterzeihneten Ge- Zion E vor HerzogliGhem Amtsgerichte Wolfenbüttel an- Das auf den Namen der Gemeinde Buchholt- | ¡38489 Auf ebot rihte zu melden, widrigenfalls ihre Todeserklärung L geseßt, in welchem die Hypothekgläubiger die Hypo- welmen ausgestellte Sparkassenbuch Nr. 1671 der - g . j erfolgen wird. ; 1. Steckbriefe und Untersuchungs-Sat&en. ® 0 ; Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesfellsch. thekenbriefe zu Überreichen haben. Sparkasse Dinslaken in Dinslaken über 1500 M ist Dre Todeserklärung folgender angebli vershollener Tiegenhof, den 9. Juli 1889, 2, Fwangsvollstreckungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl. Se entli ¿L 1 ct ¿r 6. Berufs-Genossenschaften. Wolfenbüttel, den 17. Oktober 1889. verloren gegangen und von der Gemeinde Buchholt- | Personen: e : Königliches Amtsgericht. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. i: 4 7. Woten-Ausweise der deutschen Zettelbanken. Herzogliches Amtsgericht. welmen das Aufgebot des Sparkassenbuches beantragt 1) des Shuhmahers Friedri Wilhelm Julius T 4 Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlichen Papieren. 8. ‘ershiedene Bekanntmachungen. Reinbeck. Ae E da E A v Es B R 4 Dis Cadl Bocalis [22863] Aufgebot. B R R E fassenbudes ergeht daber die Zussor erung, spätesten es Metgers Emi o Carl Boga|ch), Auf den Antrag E 7 L E _— E R O : Bekanntmathuug, G Std un so Seer des I Dege met e ile: 3) E A Bruno Reinhold Fedor | 1) der Ehefrau Schenkwirths Weert Blumenfeld, A E Lerdepatien e S A der E s Oppenheim E E E Sara zu Treufelde S E R der en Berfiherungsgesell\chaft ‘au einein S Sl unielben ad das Sparkässen- 4) der unverehelichten Seima Ottilie Coelestine Pie Dn n 2) Zwangsvollstreckungen, ; n E E O i L Cessionars à. t Mecklenburg-Shwerin, hat der terierien ours den R Dr. Marcuse zu Pte M 66470 vam 1 Novem 1886 | Fd vorpalege, mter de spr, eien | 5) dar pegciete Susanne Bogasth, verwittweten | V Z hee Witfwe Helebesipees Deitmn Ant) e Vorladungen u dgl. |!c? Glbgigers Petri: des Karli Run 1e | dete! Zafer Veino Ceabulter lei |Jobans Hove bit ays Nasetsite ote Kin über 3000 # ift angeblE r des Dpiikers a5 pri nige exfolgender Ans B 6) der Heuriette Susanne Doga!®, ERIEIGS 3) der Wittwe Hotelbesißers Heitmüller, Gretje, neten Gläubiger werden mit ihren Anf en an | in Sahnveini rt, jeßt unbekannten Aufenth its, ine | hôhe, jegt in Amerika unbekannten Auf thalts soll auf Antrag des Versicherten, des Optikers Carl | bezw. Vorlegung des Sparkassenbuhs, das Leßtere Anton Geisler, E S beli@t geb. Rüßmann, zu Norderney, j [388985] Jm Namen des Königs! E L alkativoliant nsprüchen an A s I E E Un In O 1s fe a: f Ee V, Jeb S n S Es halts, August Wilhelm Maeß in Dortmund, behufs | wird für kraftlos erklärt werden. 6) der Susanne di aats ogasch, verehelichte | 4) der Geschwister Schuh machermeister Arnold Nerkündet am 10. Oktober 1889. g e n O diger Cbe ias is L Ee Par ats n L gs a E E N an 2%, Sannar 108 O Kraftloserklärung aufgeboten werden. ; Diuslaken, den 13. Mai 1889. Schuhmacher Po Edi d Polkiewi Backer zu Hage und Henriette Bader, verehelichten Sicora, als Gerichtsshre1ber. . | der dem August Sosfmann ‘gebörigen Häuslernabrung | Klage Termin auf Montag d. 30. De eibe den Beklagten zur Zahlung von 700 nebft Es wird deshalb der Inhäber der Police auf- Königliches Amtsgericht. 2 L A M Fer Bog f tewicz, Diekmann, zu Norden, H In Satwen, betreffend das Generalaufgebot für | Blatt Nr. 29 Band I. des Grundbuchs von Klein- l. J., Vormitt. 9 Uhr vor der Lt Civil- | 59/0 Zinsen seit dem 25. Januar 1888 zu ver- c L iliezs Til e A Ta [38895] Bekanntmachuug. aus Raven, T 1B e 20 Jahren abwesend, e E S O lein erkennt das Königliche Ana Ar Recht; Neida in Abtheilung IIL. Nr. 1 aus dem gerickt- fammer dahier angeseßt. “Beklagter wird zu diesem urtheilen und das Urtheil “gégen Sicherheitsleistung zeineten Gerichte seine Rechte anzumelden und die | Auf den Antrag der Frau Rittergutsbesier Antonie | ist dur deren Abwe ePel ovormons, Ras ps ist das Aufgebotsverfahren zum Zwecke der Todes- 1. daß die Instrumente, welche über folgende, im E Zink, A Mitah s E na cinen bel R L V a clit E La Sea Urkunde vorzulegen , widrigenfalls die Krastlos- | Birkner, geb. Wernick, aus Kadienen, Wexden Lie Anton Abram zu Kuen t 4 em ms a ne a erklärung gegen Grundbuch eingetragene Posten : E. s Le T S A an E L Kebiganvalt A A nee bie crfle Civifaniner e E erklärung derselben erfolgen wird. Inhaber des Kontobuchs der städtishen Sparkasse | Gericht nes wor en. werden A er x 1) den am 22. Dezember 1833 zu Ostdorf ge- a. die Hypothek von 300 Tblrn , haftend auf dem | 9985 Thlr. 5 S È Prottsiditonen “erti von Rz S wird e besa h Ade A beantragen Landgerichts zu Gnesen auf den 14. Januar Potsdam, den 19. August 1889. zu Elbing Nr. 74294, auf den Namen des Georg | oben zu Es e 4 Pan E er ans borenen und im Jahre 1856 nah Amerika aus- Grundstück Bl, 50 Zadel in Abtheilung III. Nr. 17 | 5045 Thlr. 9 S L “Gudikatforderun ô kaftend | K pii at wolle Uitbeil erlassen: O 1890, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- Königliches Amtsgericht. Abthcilung I. Jäger über 450 un QOE a aufge bekannte 2 U E Se G or See 18 9 R Bas gewanderten Helmer Peters, Sohn der Eheleute für die Frau Uhrmacher Hommel, Emilie Sophie, auf fe Kau d bieus Mietbe ‘gehöri a GLRA L E oisén E Streitstbeilen bisher bestandene | rung inen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen [38893] E V Y u E E ars Rebie mittags 91 Ubr, S ey E Mg “Nevi Tobias Peters und Hilke Janssen, geb. Le e Da aen Blatt 98, 145 und nahrung Blatt Nr. 15 Band I. des Grundbucs von | Ebe wird dem Bande nach getrennt, - Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Der Bâermeister Carl Fischer zu Berlin, Steg- | auf das Buch anzumelden und das Buch vorzulegen, | unterzeichneten Gericht \ristlich oder mündli zu | 2) den Seefahrer Hayung Folkerts de Boer aus 201 Baumdarten in Abtheilung 111. Nr. 6 bezw. 4, r E Os gf e R Tes lige guldi #4 Th il ok L E ae Ga as lißerstraße Nr. 71, hat das Aufgebot eines von ibm | widrigenfalls dasselbe für kraftlos erklärt werden wird. | melden, widrigenfalls die Ersteren für todt erklärt | Dornumersiel, Sohn der Eheleute Schiffskapitän bezw. 4 füc die ledige Franziska Hiller von Baum- | F a R De A Es L e f A dee Bekl L E Prozeßkosten zu tra; 9 Guesen, den 19. Oftober 1889 auf Theodor Dubrow in Berlin, Gene 16/17, | Elbing, den 15. Oktober 1889. werden würden. d 18 Gib i88h F. H. de Boer und Antje, geb. Banemann, garten eingetragene Vatererbe von 9H Thlrn., ; s as Fe ar A vom 18. Zum “Schw Iifics E Oftober eno en zu Tragen. , Tei S am 1. August 1888 gezogenen, am 22. November Königliche: Amtsgericht. Kempen CEroO, Ee Ai en i ober .| 3) den am 18. Juli 1825 zu Dornum geborenen 6 die auf dem Grunditück Blatt 46 Baigzen in | (/ yon 2s Ale Daupiforderting und 4 Tklr. | Gerictsshreiberei des K Landgerichts Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts 1888 an die Ordre des Ausstellers zahlbaren, mit öniglices Amtsgericht. Seefahrer Hermann Lübben Rüßmann, Sohn der Abtheilung 111. Nr. 4 für den Gârtnerauszügler | 19 Sgr. 6 Pf L: e S. Roten N uf E E g E iglichen L g 8. Accept-Vermerk Theodor Dubrow versehenen Prima- [38881] Aufgebot. g Eheleute Fuhrmann Lübbe und Frauke Rüßmann, Anton Volkmer zu Baiten eingetragenen 500 Thlr. | þ a 2d : E, Ea en, H L O RE è Voi l : : [38901] E Wechsels über 2100 M (Zweitausend einhundert | Der Arbeiter Rudolf Stresow zu Hoppegarten [38894] Aufgebot. 4) den am 9. März 1798 zu Hage geborenen Tiede rüdckständige aufgelder, Blatt ZE e e a E gs R ie stü otgt. O 767. M. Sha, Reginientsshuhmather R E Mai bot A Gua Na e E 13 Folge eler eas Blubm, Sohn der zu E E Ae B Aen d as U Garl Grleig De N Abtheilung 11] ‘intér E “9 E E Erkeaninissen [38886] Oeffentliche Zustellung im I. bad Leibdragonerregiment Nr 20 in Karls- A f n " S / N : n f : 2 4 Di Sd f i eilun . Ti 4 asÈs 2 Q E E C : A ER T; ita Sf ; c / E - E i § + ' 1890, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten fasse der Stadt Müncheberg Nr. 8845 über 264 LUngenau verstorbenen Eigenthümer Michael und 5) den am 6. Dezember 1835 zu Haae geborenen N S0 Nb von 21 Thlrn. 28 Sgr. 4 Pf. Do, ian ie Le E O 9 jur nen E: S Arbeitmannöfrau Anna Bier htéanwalt e. O g ats pn i S u L Gerichte, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- Catharina, geb. Page, uten, E ge: Seefahrer Tiemen Tiarks, Sohn der Eheleute Ar- e bie auf dem Grundstück Bl. 18 Hartha in Ab- Ü E n u ottlieb Heidrich zu Sagan, Be in, zu L A y ) 2 e rat ol E vor OO, a s A T part., Saal 32, anberaumten Aufgebotstermine seine | gefordert, spätestens n auf L 31. Mai | boren v L L ; n Ver u Doe 856 | beiter Tjark Jürgens Tjarks und Vulke- geb. Timens, theilung IIL. Nr. 7 eingetragene Restpost von m Bie Kosten des Aufzebotêverfahrens werden A ann Deiurih Friedri Carl Wierth früher Orten, aus Lieferung eines Paares Zugstiefel mit Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, 1890, Vormittags he, vor dem unterzeich- | nah : ußland ausgewandert und Jetldem ver- welche verschollen sind, eingeleitet. e 47 Thlrn. 27 Sar. 8 Pf., Vatererbtheil der Ge- | den genannten Grundstüksei enibünten als Antrag- | zu Güstrow jegt unbekannten Aufenthalts, we éi Sporen und Büchsen im Jahre 1886 auf Zahlung widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- neten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine seine | {ollen it, _ ‘edrid Wilhel Die genannten Verschollenen beziehungsweise ihre \chwister Friedri und Theresia Jung, st fe e At ael ‘vao g S g Eh ih L ps E tao E “A 2 N «50 A nl 0% Zina vom Klage folgen wird. j Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, | 2) der E Us E m George | unbekannten Erben und Erbnehmer werden hierdurch f. das für den Pfarrer Walter zu Baumgarten Ee E N ge O echts Wegen Ebe U I arids na, und abet den Betla A ur zustellungstage und ladet den Beklagten zur münd- Berlin, den 12. Oktober 1889. : widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- | Langnau, Sohn der Frie rich Wi R und Wil- | aufgefordert, sich spätestens in dem auf Dienftag, auf Blatt 230 Baumgarten in Abtheilung 1. on Led)ls gen. ) did e ung des Rectsstr t g p T | Vibea Verbandlung des Redtóstreits n R Das Königliche Amtsgericht I. Abtheilung 48. folgen wird. a cu A helmine E Ae A ; Ed: Set As den S8. April 1890, Vormittags 10 Uhr, Nr. 1 eingetragene Darlehn von 40 Thlrn., T T E uier T5 "Großher 0 lichen Gias es Arntêgericht hier auf Dienstag, den 3 Dezember z E Miuchebera, n lid L z ht n ThGau te, E N ea l E L an hiesiger Gerictsftelle anberaumten Aufgebots- g. die auf den Rittergütern Scräbsdorf, Kaubitz, [38566] Bekanutmachuug zu Güstrow af den 6 Sangar 1890 s Vor: | 1889, Vorm. 9 Uhr. Zum Zwecke der öfents- [38887] 18gefelf Haft ling & Reut as Kôntgue U gert. O am N L L doll E zur | termine schriftli oder persönlich bei dem unter- Klein Belmsdorf, Rocksdorf, Gläsendorf und Scho- Durch Ausschlußurtheil des Köniclien Amts- mittags 11 Uhr E Det Aufforderung, einen | lihen Zustellung wird dieser Klageauszug befannt i M A E E A N A 38892] Aufgebot E A f Antrag: , jeinelen Gerubie m V s ; delwiy in Abtheilung 111. Nr. 3 für die Kirche zu gerihts zu Liegnitz vom 18 Oktober 1889 sind die | bei dem geda®ten Gerichte zugelassenen Anwalt zu | gegeben. all A l De O E die Gasse [ L i tex Sol f iemei O SOwesl Witt Wil ine S Erfolgt eine folhe Meldung niht, fo werden die Kaubiy als „Ludmilla von Vogten' sche Fundation“ bekannt Be tigt der auf dem dem Stell bestell Zum Zweke der offentlichen Zustellun Mosbach, den 21. Oktober 1889 alleinigen Inhaber der Firma, nämli die Kaufleute Der Fabrikarbeiter Johann Bernard Niemeier zu | ad 1) der Swester, ittwe Wilhelmine Scherret, | genannten Personen für todt erklärt und wird ihr eingetragene Hypothek von 40 Thlrn. unbekannken ck ercchtigten der anf dem dem ellen- | be, ellen. Z1 A e i | g D Geciétsf chreiber L E aide Sriedrich Hermann Illing und Albin Clemens | Salzbergen hat das Aufgebot des auf den Namen geb. Bluhm, în Langenau, i Nachlaß den bekannten nächsten geseßlihen Erben gebildet sind, für kraftlos zu erflären, besißer Ernft Reich zu Jacobédorf, Jacobsdorf | wird dieser Auszug F ¿A annt gemacht. è S hes ; 8gerits. Reuter dort, wird der Inhaber des angeblich ver- | seiner Ehefrau Anna Ners in Salzbergen über 60 M ad 2) der Schwester, Frau Johanna Bietau, geb. | ausgeantwortet werden. 11. daß die ‘n Grundbu eingetragenen Gläubiger Nr. 79, in Abtheilung I. Nr. 1 stehenden, mit Güstrow, 19. T 1 L l : lorenen Weésels d. d. Lengenfeld, den 1. September | von der städtischen Sparkasse hier ausgestellten an- Langnau aus Weichselmünde, i; Berum, den 9. Juli 1889. folgendec Posten : f SCT | 59/0 verzinslichen Hypothekenpo!t von 100 Thaler L Hesraiy Grab A ecklenb [38902] Oeffentliche Zuf e Zustellune 1888 über einhundert und fünszig Mark, zahlbar am geblich im März verloren gegangenen uiklungs- aufgefordert, sich spätestens im Aufgebotstermin den Königliches Amtsgericht. An r auf Blatt 4 Alt-Reisezagel in Abtheilung 11. E e O den Ee Seile E E E P Gg E enburg- Die Siubntitee Hubect FiVei@ E Wittlich 23. Oktober 1888, ausgestellt von der Firma Jlling | buches Nr. 5149 beantragt, weshalb bei Vermeidung 18. August 1890, Vormittags 9 Uhr, bei dem Ne” 9 eingetragenen Darlehns-Hypoth:-kX von 100 E A a er u ür den Handelêmann Johann erinshen Landgerichts. R at DiE vate Had & Reuter an eigene Ordre, acceptirt von dem Kauf- | der Kraftloterklärung des Budes der Inhaber | unterzeihneten Geriht, Langenmarkt Nr. 43, zu Shalérn: A A A R gh E (38910) Oefeatitze Ühsté Afélluná A den Tigdlolier Ahaus Wolf früber L h ) . n lj . ' v s

mann Berth. Karpe hier und versehen mit dem In- deselben aufgefordert wird, spätestens in dem auf | melden, widrigenfalls ihre Todeserklärung erfolgen | [38210] Bekanntmachung. alen, f Blait 21 Gallenau in Abtheilung Ul. | bie Post ouegeslossen und die Kosten des auf | [30 befrau Les Aitbographen e S L ea TUN obus Setagiilen Wolne und Auf-

dofsament der ersteren Firma vom 17. Oktober 1888 | Dienstag, den 13. Mai 1890, Mittags | wird. J : E, Sis O phen E n pi Herrn Ernst Wenzel, hierdurch aufgefordert, seine | 12 Uhr vor dem unterzeichneten Gerichte anbe-| B. Die unbekannten Erben des durch Urtheil des Auf Antrag des Kaufmanns Julius Hansen in Nr. 6 eingetragenen L U fahrens dem Antragsteller zur Last gelegt worden. Nanny, geborene Langzettel, hieselbst, vertceten durch | enthaltsort, wegen geliefert erhaltener Shuhmaer-

A l spätestens i go ten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden | Königlichen Amtsgerichts X. zu Danzig vom 16. No- Wilster als Vormundes der abwesenden Catharina 2% Sgr. und 21 Sgr. Liegnitz, den 18. Oktober 1889. den Rechtsanwalt Dr. Magnus hier, klagt gegen arbeiten 2c. mit dem Antrage auf kostenfällige Ver- Rechte auf diesen Wechsel spätestens im Aufgebots- | raumten Aufge ine seine Rech zume Königliche g z ztg (Trina) Huus oder Schul (Schulskv), geb. Lange, kosten, gut, Königliczes Amtsgericht. ihren vorbenannten Ehemann, früher hier, jezt un- urtheilung zur Zahlung des Betrages von 19,80

termine den 17. April 1890, Vormittags und das Buch vorzulegen. vember 1888 für todt erklärten, am 30. März 1856 y : i ev, L c ; 9 : zel i U : ; ; i ; : ; ° | geb. am 22. April 1819 in Steindamm bei Wilster, c. der auf Blatt 8 Eihau in Abth. I11. Nr. 9 ten Aufenthalts, wegen böslicher Verl nebst 5 °/o Zinsen seit dem Klagetage und ladet den 114 Uhr, bei dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Rheine, dén 11. Oftober 1889. geborenen Schlosserlehrlings Rudolf Amandus Bi haftenden Hypothek von 150 Thlrn., bekannten Aufenth g ch rlafsung e Le abalids d Pag es

A ; ; wird die Leßtere, welche verschollen ist, aufgefordert, : : d Ehebruchs, mit dem Antrage auf Trennun L a R di A a Bi aa t au Dn E E L si spätestens im Aufgebotstermin am 28. Februar d. der auf Blatt 4 und 26 Raschgrund in Ab- [38909] Oeffentliche Zustellung. 0 S E Bande na, und ladet E Beklagten streits vor das Königliche Amtsgericht zu Wittlich fol | wi d. IV. F. 11/89, testens im Aufgebotstermin den 18. August 1890, | 1890, Vormittags 10 Uhr, zu melden, widrigen- theilung 11]. Nr. 2 bezw. 1a eingetragenen Post von | " Die Frau Johanne Marie Therese Schimitatis, | zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor | AU den 13. Dezember 1889, Vormittags ° Reichenbach u. E., den 15. Oktober 1889. [38891] Ausgebolt. : Vormittags % Uhr, ihre Ansprüche L Rechte auf | falls sie für todt erklärt werden wird. Gleichzeitig L R 17 S a A A 4 a geb. Plöß, bier, vertreten dur den Rechtéanwalt | die I. Civilkammer des Herzoglichen Landgerichts zu | 10 Uhr. „Zum wee der öffentlichen Zustellung Königliches Anitsgericht. Das Aufgebot folgender angebli getilgter Hypo- | den etwa 400 M betragenden Nachlaß bei dem unter- werden etwaige unbekannte Erben, insbesondere Grundstücken in Abtheilung 147. lf. ezw. Mevn bierselbst, klagt gegen ihren Chemann, den Braunschweig auf den 30. Dezember 1889, wird dieser Auszug der Klage bckannt gemacht.

eren I ine i : ' } Deszendenten der 2c. Huus oder Schulß aufgefordert, eingetragenen 10 Thlr. i : Tf :mitati : y ; L rD ; | alk, Assistent, A e le R E a us | Maa Get, uben Ln Le o Beil a fa Mal tel de Y ge fe dite See I Le Ll alie atte Sir Dormitiags 19 uhe, wit de Agforden, H | o Gere nelee" des Keriliben Amtsgeit [32218] Aufgebot. kannt sind, bezw. deren Inhaber zwar befannt ist, | Nachlaß werden ausgeschlofsen und der Nachlaß dem selbst spätestens im obigen Termin nachzuweisen, L einzetragenen Darlehns-Hypothel von Versagung des Unterhalts, unordentlicher Lebensart | bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung

j \ ; f ; j itimt ; , | widrigenfalls der Nachlaß den hier bekannten Erben Thalern, L A “8Ither Verla it d | wi i 8zua der Klage bekanrit gemacht. [38916] Vermögeusabsouderung. Die Dreher Robert Lahmann und Herrmann | aber als solWer sein Verfügungsreht nicht nah- | sih meldenden und legitimirenden Erben, in Erman- | ird verabfolgt werden. und deren Rechtsnafolger mit ihrea Ansprüchen Ra prA L vos Meriaitn Vie n E neiA den 18. S ftober 1889. N Nr. 8007. Die Chefrau des Schâfers Heinrich

La&hmann, Beide zu Magdeburg-Buckau, vertreten ewiesen hat, is beantragt: elung desselben aber der Stadt Danzig wird ver- ; : L : E : t r. : : es „Veinr durch den Rechtsanwalt Dr. Leo zu Magdeburg, 5 1) von dem Kaufmann Louis Klein zu Freuden- bioldt werden, der fi später meldende Erbe aber Wilfter, 14, Oktober 1889. E ren auszuschließen E oe s E der Che zu trennen, den Beklagten für den allein __ A. Rautmaunn, ; Breitinger, Katharina, geb. Häâffner, von Bädigheim, haben taë Aufgebot dcs Sparkassenbuhs Nr. 4521 berg das Aufgebet der im Grundbuche von Hreuden- alle Verfügungen des Erbschaftsbesißers anzuerkennen N DcasKönigliches Amtsgericht. det Înstri L lawie “ftl 5 E t Aa zu e. gebil» | f4uldigen Theil zu erklären und ihm die Kosten des Gerictéshreiber des Herzoglichen Landgerichts. vertreten dur Rechtsanwalt Schumann in Mosbach, der Städtishen Sparkasse in Krotoschin über | berg Band 14 Blatt 46 für den Kaufmann Leander | shuldig, von demselben weder Rechnungslegung noh —— “d 4 va Hl fis O atl ndschaftliche Pfand- Prozesses zur Last zu legen und ladet den Beklagten E hat bei dem diesseitigen Gericht Klage auf Ver- 926,04 4 für die minorennen Lahmann'shen Erben | Stutte zu Ln eingetragenen Post von | Ersay der Nuzungen zu fordern berehtigt ist, s «_day der \MeNMe and) nd- | zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die | [38905] mögensabsonderung eingereicht mit dem Antrage, sie

wi Z ; 0/ Qi ; : ; [38882] brief Riitergut Tadelwißz, Kreis Frankenstein, U. G. | Fivi 13A Könialichen Landgeri : für berechtigt zu erklären, ibr Vermögen von dem- beantragt. Der Inhaber der Urkunde: wird aufge- | 35 Thalern Judikat nebst 59% Zinsen seit dem | vielmehr mit der Herausgabe des noch Vorhandenen Aufgebot. Civilkammer 13A. des Königlichen Landgerichts I. Oeffentliche Zustellung und Ladun I L an ubdanaln Qiten ab-

5 ° : s Z : 5 . 29 ü ; 3x Prozent, r 5 : M7 A S E E fordert, spätestens in dem auf den 7. Mai 1890, | 20. Juni 1861 und 2 Thlrn. 6 Sgr, Kosten aus | begnügen muß. Der am 22. November 1885 verstorbene Johannes Nr, 29 über 100 Thlr. zu ds , | zu Berlin, Jüdenstraße 59, 11. Treppen, Zimmer 79, ur mündlichen Verhandlung über die e. des E 4 | s Vormittags 8 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- | dem rechtskräftigen Erkenntniß vom 9. Januar 1864, | Danzig, den 3. Oktober 1889. Lahm 1I. aus Ezell hat mit der am 22. Februar teben E E E derse au auf den 19. Fenn 1890, Vormittags ¿F Advokaten Costa dahier vom 16. prâs. 17. Ofk- E Ae E l A es R E Reite O Ie firden A S eiger Nlüben 0 t i E 7 7 4 verlor enn e She siand, nten 20 ugus [hließen, : (l 10 O’ Herihte zugelassenen Anwalt zu bestellen, E A, Gutsbesißer in Nordendorf Gr. Landgerichts ijt bestimmt auf Samstag, den kunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung | verstorbenen Daniel Sanker, Emilie, Minna und | [38886] Tytodri E 1873 ein gemeinschaftlihes Testament errichtet, in R ia en MEREE Zum ZweckE der öffentlichen Zustellung wird dieser | Kläger, gegen Stehle, Christof und Pauline, Brâu- Da ias E n Le “t v der Urkunde erfolgen wird. Carl Sander zu Neunkirchen, das Aufgebot der im Der Haussohn Friedri August Stecker, geboren | welchem sich beide Chegatten gegenseitig zu Universal- Auszug der Klage bekannt gemacht. gehülfenseheleute in Augsburg, nun unbekannten Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- Krotoschin, den 16 September 1889. Grundbuche von Neunkirck®en Band RI. Vlatt 19 | am 1. August 1833 zum Steinkruge, Sohn des | erben ihres gesammten Nachlasses eingeseßt haben. Berlin, den 17. Oktober 1589. Aufentbalts, Beklagte, wegen Forderung zu 4000 Æ, | Lfenen e Higaawalt zu bestellen z Königliches Amtsgerit. für den Jacob Müller zu Neunkirchen eingetragenen | Ziegeleipäcters Hermann Diedrich Stecker und dessen Zu den Intestaterben der genannten Ehefrau des 2 L G unk e, Gerichtsschreiber steht bei der II. Civilkammer des Kgl. Landgerichts g fle Lcntal A VAR ed E ub L N Post von 17 Thalern nebît L /o Zinsen aus der Ehefrau, Wilhelmine, geb. Fischer, daselbst, welcher | Johannes Lahm II. gehört deren Bruderssohn Wil- [39017] Uribeil: des Königlichen Landgerichts T. Civilkammer 13A. | Augsburg für Samstag, 4. Januar 1890, Vor- Zwecke der öffentlichen Zustellun Mith biéter A {4763] Aufgebot. Sghuldverschreibung vom 19. August 1856, __|am 14. April 1865 über Bremen nah Amerika | helm Mogk. dermalen mit unbekanntem Aufenthalte Nachstehendes as C Oktober 1889 E mittags 82 Uhr, Termin an, zu welchem hiemit | 2 Ler Klage bekannt gemacht g _Das Sparkassenbuch der städtischen Sparkasse zu 3) von dem Schuhmachermeister Wilhelm Fries | ausgewandert und von welchem seit einem im Jahre | abwesend. Derselbe wird auf Antrag des Vormundes Verkündet am 18. A o f ; : Ladung an Christof und Pauline Stehle mit der z Ÿ oba, E H N 1889 Koniy Nr. 3639, ausgefertigt am 29. September | zu Rinsdorf das Aufgebot der im Grundbuche von | 1866 an seine Schwester Sophie, verehelihe Pape, | der alleinigen Erbin der Johannes Lahm 11. Ehe- G Huke, Gerichts\chrei Lb se Gertl [38911] Oeffentliche Zustellung. S Aufforderung ergeht, einen beim Prozeßgerihte zuge- Der Geri chis\hreiber Gr. Landgerichts 1879 über 211 Æ 40 für die minorenne Flo- Rinsdorf Band IV. Blatt 30 für den Rentner Jo- | geschriebenen Briefe keine glaubwürdige Nacyricht leute demgemäß aufgefordert, spätestens im Auf- In dem auf Antrag der E N ertler, | Der Georg Fedeler, Gebülfe bei der städtishen | [lassenen Rechtsanwalt zu bestellen. (Unters rift.) g . rentine Happke in Kl. Chelm, ist angebli verloren hann Heinri Goebel zu Wilnsdorf als Cessionar eingetroffen ist, wird auf Antrag seines Abwesen- | gebotstermin Freitag, den 20. Dezember 1889, geborene Wenkel, hier eröffneten Ausgedo E Augenklinik zu Düsseldorf, vertreten dur Rehts- Der Klageantrag geht dahin: ois gegangen und soll auf den Antrag des Kaufmanns | der Seelbach’\chen Erbin Charlotte Hanekroth ein- heitévormundes, Försters a. D. Meßler in Hildes- | Nachmittags 2 Uhr, Ansprühe und Rechte an erkennt das Fürstliche Anger Cf onders- | anwalt Dr. Beer hier, flagt gegen seine Ehefrau | T; Königliches Landgericht wolle die Beklagten (38912) Mathias Butlaff, Vormundes der Florentine Happke, | getragenen Post von 139 Thlrn. 18 Sgr. 6 Pf. als | heim, aufgefordert, fich spätestens im Aufgebots- | den Nachlaß der ersten Ehefrau des Iohannes hausen dur den Amtégerichtsrath . Chop Christine, geborene Lürenbaum, ohne bekannten | unter solidarisher Hastung verurtheilen, an den Dic Ebefrau des Wirths und Flaschenbierhändlers zum Zwecke der neuen Ausfertigung amortisirt werden. | Rest eines Darlehns von 350 Thlrn. aus der | termine, am 4. Dezember 1890, Vormittags | Lahm 11. zu Cczell, Elisabetha, geb. Mogk, anzu Vadté: A. A. 2. Wohn- und Aufenthaltsort, mit dem Antrage | Kläger 4000 nebst 5 Prozent Verzugszinsen August Oberste -Wilms Matbilve E Ene dert spätes A chat e e Dea a S E lis *dlebareini L a0 a Le ut E Lie sei P i A E Bs degriiuzen, beant, ny Lbes He E s Die ) Frau Therese Stollber eb. Wied- l A Na vin E e Ce L V E V 17. September lfd. Is. zu bezahlen Terheggen, zu Krefeld "vertreten durch Rechtsanwalt ve! ive 1889, Mitt s 12 U L i T L T d Cbe e ¿h Reute A 1 den nft "vek i nE f od : N lol cu über ange Deo vorerwähnten Testaments zu erk Bet: lin bi "ant vei 29. Juli 1885 as elite mit O ee e R n8 iche s L Hy Bússel- und die Streitsfkosten zu Tragen. r eT of Strauven, klagt gegen ihren genannten daselbst woh- E Sd Ven Get e ag N “vid ; R dem L ) s as Du b L Dito ilt C: zu Bür- | den näch s Tol en Erben oder Nachfolgern über- | widrigenfalls Anerkennung des Testaments seinerseits H e thek n f pem sir slichen Amts eriht e L Abe 1]. Civiltammer a s ichen Landgerichts zu | üssel-| 11, Das Urtheil werde gegen Sicherheitsleistung | enden Ehemann mit dem Antrage f Güter» nate uns das M oes O ues Sade das Aufgebot dir im Grundbuche Pal Ans Wedes alle Personen, welce über das i Leit N HOUREE d Veilung, n Soaberausen vom 31. Juli 1885 ver- d ues, pee s ia, an E e T Ee ao trennung, und ist Termin zur mündlihen Ver- die Kraftlozerklärung desselben erfolgen wird. bah Band VI. Blatt 34 für den Kaufmann Philipp | Fortleben des Verschollenen Kunde geben können, zu "Nivda, den 18. Oktober 1889. M sehene und in das Grundbu für Sondershaufen | dachten Gerihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. S iGids@veiberei des Kal. Landgerihts. handlung des Rechtéstreits vor der I1. Civilkammer Konitz, den 10. April 1889. Grimm zu Siegen eingetragenen Post von 140 Thaler | deren Mittheilung, und für den Fall der dem- Gr. Amtsgericht Nidda. Band Il. Artikel 80 Abtheilung I. unter Nr. 3 | Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser Ludwig, Kal. Sekretär. n ee aae zu O be, In Königliches Amtsgericht. Dn S /0 Zinsen laut Verschreibung vom ie A Aae Sn E Aae Kolb. getragene Se uis u Auszug der Klage bekannk gema E er , Vormittag r, be E T FEEEE uni ¡ olgeberechtigte zur Anmeldung ihrer An]prüche u igung über M, : d , o : j : r 27423] Aufgebot. 5) von dem Wirth Eduard Heifer zu Siegen, Le Neciariiia, daß bei teberweisung des Ner- E Darlehen der verwiitweten Frau Henriette Wenkel, ias E [389093] Oeffentliche Zustellung. Düsseldorf, den 21. Oktober 1889, Auf den Antrag des Schâäfers Gottlieb Nöthel, vertreten durch den Rechtsanwalt Salzmann zu mögens des Verschollenen auf sie keine Rüdsicht | [38897] Vekanntmachung. _ geborene Ruppert, zu Sondershausen, verzinslich vom Gerichtsschreiber “des Königlichen Landgerichts. Der Fabrikbesiger und Kaufmann Eberhard früher in Dober, jeßt in Kunau, wird der Inhaber | Siegen, das Aufgebot der im Grundbuche von | genommen werden soll, aufgefordert. Durch Auss\{lußurtheil des Königlichen Amtt- 29. Juli 1885 ab mit jährli fünf Prozent, unter Zwanziger zu Peteröswaldau bei Reichenbach i. Shl.,

rand, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. des angebli verloren gegangenen S arkassenbuches | Siegen Band 48 Blait 2% für den Swneider Wennigsen, den 15. Oktober 1889. gerihts I. Berlin, Abtheilung 49, vom heutigen Vordehbalt des Zinsgenusses für die Lebenszeit abge- dertreten durch die Rechtsanwälte Justizrath Zenker | ___,. Nr. 6945 a. der städtishen Sparkasse zu Sagan, Friedrich Lang zu Siegen eingetragenen Post von Königliches Amtsgericht. IT. Tage ist der Depotschein des Comtoirs der Reichs treten an Frau Therese Gertler, geb. Wenkel, zu | [38308] Oeffentliche Zustellung. und Dr. Isenbiel, klagt gegen den Grafen Alphons t v Ebefrau des Konditors Wilhelm Beri

ausgestellt für den Schäferknecht Gottlieb Nöther in 140 Thaler Darlehn nebst 5 /o_ Zinsen aus der S Hauptbank für Werthpapiere zu Berlin Nr. 482024 Sondershausen, die Antragstellerin, mit Eintragung | Der Bergmann Alois Metzner zu Zee Zollern, | von Balleftrem, früher bier, Babnhofstraße Nr. 22, C - Dober und zur Zeit des Verlustes über 491 Schuldverschreibung vom 7. August 1858. [38890] Aufgebot. vom 20. September 1888 über 12000 34 9/oige dieser Abtretung an der erwähnten Stelle des Grund- | in der Menage bei Kastrop, vertreten dur den | gegenwärtig unbekannten Aufenthalts, wegen 250 M hard Tönnes, Dorothea, geborene Vogel, zu 70 S lautend, au}gcfordert, spätestens in dem Auf- Die eingetragenen Gläubiger bezw. deren Rechts- Auf Antrag des Johann Friedrich Heinrih zu | Elberfelder Stadtobligationen mit Zinsscheinen per buchs unter Nr. 4, wird hiermit für kraftlos erklärt, | Rechtsanwalt Voigt zu Dortmund, klagt gegen seine | nebst Zinsen Mietbsforderung pro I. Quartal 1889 Krefeld, vertreten dur Rechtsanwalt Frings hier, gebctstermine am 22. März 1890, Vormittags nachfolger werden aufgefordert, ihre Ansprüche und | Buckau bei Ziesar wird dessen S(wester, Johanne | 1. Januar 1889 folgenden und Talons für kraftlos Die Antragstellerin, Frau 2c. Gertler, hat die Kosten | Ehefrau Margarethe, geborene Sattler, früher zu für die in dem Hausgrundstück Bahnhofstraße 22 | klagt gegen ihren genannten, daselbst wohnenden 11 Uhr, seine Rechte bei dem unterzeichneten Ge- | Rechte auf die Post spätestens im Aufgebotstermine, Karoline Heinrich aus Medewitz bei Belzig, welche | erklärt. des Aufgebotsverfahrens zu tragen.“ Sünffirchen (Ungarn), gegenwärtiger Aufenthalt un- inne gehabte Wohnung, mit dem Antrage: Ehemann mit dem Antrage auf Gütertrennung, und rihte anzumelden und das Sparkassenbuh vorzu- | den 5. Februar 1890, Vormittags 10 Uhr, | im Jahre 1854 nah Amerika gegangen ist, auf- | Berlin, den 18. Oktober 1889, wird hierdurch veröffentlicht. ekannt, wegen Ehescheidung, mit dem Antrage, das a. den Beklagten zu verurtheilen, an den Kläger ist Termin zur mündlichen Verhandlung des Rechts8- legen, widrigenfalls dasselbe für kraftlos erklärt | bei hiesigem Gerichte (Zimmer Nr. 10) anzumelden, | gefordert, sid spätestens im Aufgebotstermine am Thomas, Gerichtsschreiber Sondershausen, den 18. Oktober 1889. zwischen den Parteien bestehende Band der Che zu 950 M nebst 59/0 Zinsen seit dem 1. April streits vor der Il. Civilkammer des Königlichen Land- werden wird. widrigenfalls dieselben mit ihres Ansprüchen auf die 10. Oktober 1890, Vormittags 10 Uhr, | des Königlichen Amtsgerichts 1., Abtheilung 49, Der Gerichtsschreiber des Fürstli@en Anitsgerichis. | trennen, die Beklagte für den allein huldigen Theil 1889 zu zahlen, gerihts zu Düsseldorf auf den 10. Dezember Sagan, den 16. August 1889. aufgebotenen Posten ausgeschlossen und die Pofteu | beim unterzeihneten Gericht zu melden, widrigenfalls Sekretär Huke. zu erklären, derselben auc die Kosten des Verfahrens b. das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu er- 1889, Vormittags 9 Uhr, bestimmt. Königliches Amtsgericht. im Grundbute gelöst werden. ihre Todeserklärung erfolgen wird. Zuglei werden [38899] aufzuerlegen, und ladet die Beklagte zur mündlichen klären, Düsseldorf, den 19, Oktober 1859. ——— -: Siegen, den 4. Oktober 1889. die von der Johanne Karoline Heinri etwa zurück- | In der Eduard Reinhold Barth’ schen Aufgebot Verhandlung des Rechtsstreits vor die zweite Civil- | und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung : : Arand, : [34610] Aufgebot. Königliches Amtsgericht. gelassenen unbekannten Erben und Erbnehmer eben- | sache hat das Königlihe Amtsgericht zu Juo: [38896] Jm Nameu des Königs! kammer des Königlichen Landgerichts zu Dortmund des Rectsstreites vor das Königliche Amtsgericht zu Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Die Sterbekasse zu Zielenzig, vertreten dur falls aufgefordert, si in dem genannten Termin zu wrazlaw durh den Amtsgerichts-Rath Mübyell Verkündet am 8. Oktober 1889. auf den 16. Januar 1890, Vormittags 10 Uhr, Breslau, Schweidniger Stadtgraben 4, Zimmer 41, ihren Vorstand, hat das Aufgebot der für sie aus- [38208] Aufgebot. i melden. in der Siyung am 19. Oktober 1889 für Recht er Herper, als Gerichtsschreiber. mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten &e- | auf deu 30. Dezember 1889, Vormittags [38914] : : gefertigten Sparkassenbüsher der städtischen Sparkasse | _Der Ackersmann Christoph Bernard Tendieck zu | Velzig, den 19, Oktober 1889, kannt: In der Hoffmann'’schen, Rölke'shen und Miethe- | richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zweke | 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung | Die Ehefrau des andelsmannes Mathias Geier, zu Zielenzig a. Nr. 20 über 25 M 25 S, b. Nr. 21 | Stevede, Kspls, Coesfeld, hat das Aufgebot des dem Königliches Amtsgericht. Das auf den Namen des Mübllenhelvers Eduard \chen Aufgebotssache, F. 8/88, F. 3 und 4/89, er- | dec öôffeatlihen Zustellung wird dieser Auszug der | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Katharina, geborene Lenzen, zu Oyenrath, vertreten über 21 #4 43 S, da diese Bücker angeblih der | Iohann Heinrich Peirick an dem Band 5 Blatt 12 E O Barth in Parchanie ausgestellte parkassenbud kennt das Königliche Amtsgeriht zu Hoyerswerda Klage bekannt gemacht. Breslau, den 17. Oktober 1889. durh Rechtsanwalt Dr. Otten hier, klagt gegen Sterbekasse verloren gegangen sind, zum Zwecke der | des Grundbuch{s von Coesfeld eingetragenen Grund- [22888] Aufgebot behufs Todeserklärung. Nr. 3813 der Kreissparkasse zu Inowrazlaw, welches durch den Amtêrichter Dr. Laschinski für Ret : Dannert, Ka N, ihren genannten, daselbst wohnenden Ehemann mit Neuausfertigung beantragt. Der Inhaber der Bücher, | stücke Flur 18 Nr. 426, 427, 428/84 der Gemeinde Auf den Antrag des Abwesenheitsvormundes | Ende 1887 auf den Betrag von 154 33 l4 I. der verebel. Hausbesißzer Johanne Böhme, geb. Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts. Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. dem Antrage auf Gütertrennung, und is Termin und Jeder, der ein Anrecht daran zu haben vermeint, | Kspls.| Coesfeld zustehenden 4 Antheils beantragt. | Justiz-Rath Palleske zu Tiegenhof wird die am | lautete, wird für kraftlos erklärt. Natus, zu Amtsanbau und dem Halbbauer Johann i ¿ur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor wird aufgefordert, spätestens in dem auf den Alle Eigenthumsprätendenten werden daher auf- ! 18, April 1838 zu Walldorf geborene Catharina :