1889 / 258 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1,50 M für die unter a. bis i. aufgeführten Gegen: | in je 1 Loose: 4 dreiachsige Personenwagen T /Il. Kl. stände bezogen werden. (1 Loos); 3 dreiacsige desgl. II1 KL. und 4 zwei- Zusthlagsfrist 4 Woten. aúbsige desgl IV. Kl. (1 Loos); 2 dreiacsige Per- Haunover, den 22. Oktober 1889. sonenzug-Gepäckwagen (1 Loos); 35 Normal-

Königliche Eisenbahn-Direktion. Speichen-Nädersäße (1 Loos). :

C Bedingungen und Zeichnungen sind gegen Einsen-

x dung von 5 M für Lokomotiven, von 4 M für die

[40350] Verding aen A 1 M. Ls M Mere E Kanzlet-

.o : : Rath Pely bier zu bezichen. Angebote sind bis zum

von Eisenbahn-Betriebsmitteln. |15. ovember 1889. Vormittage U uen

Es sind zu vergeben: 3 Stück Personenzug- (Ruhr- | zu welcher Zeit dic Eröffnung erfolgt, an das Sieg-) Lokomotiven, 3 Stück Güterzuglckomotiven

„Angebot auf Arbeitskräfte“ bis spätestens 3. Dezember d. J., Vormittags 9 Uhr, an die unterzeihnete Direktion einzusenden. Die Bedingungen sind im Bureau der hiesigen Ar- L beits-Inspektion einzusehen, oder auch gegen 1 46 (37337] Ansgebot von Arbeitskräften. Streibgebühren und Einfendung des Portos zu Zum 31, März 1890 werden 25 Gefangene, welche beziehen. bisher mit Anfertigung von Cigarren beschäftigt Die Kaution beträgt den dreifachen Werth des

c

wurden, frei und soüen auf 3 Jahre anderweit ver:eben | einmonatlichen Arbeitslohnes.

mascinentehnische Bureau hierselbst einzusenden. Zuschlagsfrist 3 Woÿen. Elberfeld, den 22./10. 89, Königliche Eiscubahn-Direktion.

———————————————————————————————— I

4) Verloosung, Zinszahlung :c. vou öffentlichen Pavieren.

werden. Kronthal bei Krone a. Brahe, Schriftliche Angebote sind wohlvershlofsen mit der den 14. Oktober 1889.

Aufschrift : Königliche Direktion der Strafanstalt.

[40408] PROSPEKCTUS.

. Königlich Steucerfreie

1%2% Staats-E

Ungarische .

vom Jahre 1889.

Zinfen und Kapital zahibar

in ósterr. Währung Silber,

behufs Convertirung der im Geseg-Artikel AXX1] vom Fahre 1888 bezeihneten 5°/s in österr. Währung und in Silber verzinslihen und rüdczahlbaren Eiscubahn-Anleihen. Subscription zum Umtausch auf deu Nest der Anleihe von 20m. 2 900 000 Gulden österr. WäHrung Silber.

=E! ———- Z S

Auf Gtuvyd des Seset-Atrtikels XXXIT vom Jahre 1888 crfolgt die Emission dieser 4% Staats-Cisenbobn-Anl-ihe im Gesammtbetrage von 119 500 00) Ga!den öfterr. Währung in Silber. Hier- von find rund 87 600 000 Gulden im Wege der Convertirung bercits begeben. l

Die ‘Anieibe aussGtießlid zur Einlósurg der im Gesetz-Artikel XXXIT von Fahre 1888 he- zeichneten, in ö*terr. und in Silber veuzinëlihen und rtückzallbaren Anleihen und, soweit die Emission einen Uekter i f, zur Tilgung von Schuldverschreibungen anderer Anleiben, für welche der Staat verpfliztc1 ist, zu verm

ie Anlcibe ift

Di H C Inbaber, jede zu 100 Gulden ster

Serien (Nr. 1--- 23,900) von je #0 Sculdverschreibungen auf den hrung Süber, eingetheilt und wird in AbsHnitten von 1, 2510

und 50 Schuldre:schreibungen in ungariscer, deuts&cr und holtäudiscer Sprache auëgefertigt. : Zur Sichersteliung diefer Anleihe dienen trie Staats- unt verstaaliichten (Fisenbabnen in dem

durch vorerwähnten Geseß-Ärtikcl bestimmten, in deu im Monate Mai d. I. veröffentlichten Prospekte näher dargestellten Umfange.

Hinsichtlich der Steneifreiheit, der Verzinsung und der Tilgung ver Schuldverschreibungen gelten

die folgenden Bestimmungez:

1) Die Schuldverseßreibungen sowie dic an denfe!sen befindlichen Zins - Couvons sind vou allen beftegenden Siewmpein, Gebühren und Steuern befreit, und wird denselben vie vollkemmenc Sterpel-, Gebükren- 1:15 Sáicnerfreiheit auc) für dic Zukunst zugesichert,

2) Die Swuldverschreibungen werden mit viereinhals Vroceut fürs Jahr in halb- jährlichen Raten am 2, Jonnze und k, Juli j25en Jahres verzinst und im Wege der Verlosung nach Maaßgabe ves deu Scuidverireibungen Leigesügten Tilgungéplancs binnen 75 Jahren, vom 2, Januar 1889 an gercchaet, getilgt. x

3) Einie verstärkte Verlosung i ing der Anleihe ift bis zum 1, Januar 1899 ausg-\{lossen.

4) Der Inhaber kann die Zinsen geg Uteferung der fälli en Zins-Couvons und das Kapita! gegen Einlieferung der verlosien Schnidverscheebungen in Vudapest bci der Königi. Ungarisczen Staatä-Central Caffa, |

» e Ungarisczen LUllgemecinen Creevitvauk, /

[A Wien bei der K. K. priv, Oesierreicßishen Credit-Lustalt i Gul fee für Handel uad Gewerbe, B S K. K. privilegirten allgemeinen öfterreiczischen | Voden-Credit-Unuftalt, | E ; «dem Bankhaufe S. M. von Rothschild, | Berlin , der Direction der Disconto-Gesellschaft, cem Bazrthautse S. Vleichröder, aa Maaßgabe des . b der Bauk für Handel & Judustrie, jeweiligen Wechsel- Frankfurt a. M. bei den: Bankhause M. A. von Rothschild scouxcses der Silbers» « Söhne, gulde; in hol, Gulden nach

ck, , * Z twe Cr - Î #2 he 6 N Arnsterdam bei der von dei Baukhause S. M, von Rothschild E

: A weiligen zu beauftragendea Stelle, A Silber

gulden

r u I

in Mark D, N.-W

y s y

erheben Das Königlich ungarische Firanzministerium bat in Gemäßheit des Geseßz- Artikels XXXII vom

Jahre 1888 sämmtiicße noch ausstehende Obligationen der 0%) Theiß (Sifenbabu-Prioritäts-Nnleihe vom Jahre 1372 (Tant zur Rückzahlung am 1, November d. Æ; | Kundmachung 0% Rügarischen Ofibabhn-ÄAnlcihe vom Jabre 1869 zur Rück- vom zahlunz am 2, Januar 1890; 30. Juni 1889) © %/o Prioritätz-Anlciben ver: Alföld-Fiumaner Cis enbabn, und 2roar L Emission vom Jahre 18/0 und der Emission vom Jahre 1874. (laut zur Rückzahlung am 1. März 1890; E 5% Priorität:-Vnleihe der Ersten Siebenbürger Eisenbahn vom | Kundmachung Jahre 1867 ¡zur Nüctzahlung H L A O A 0 vom v D) Prioritäts - Anleihe der Báttaszék- Dombovár- Záktányer | ; N) (Donau-Drau) Eisenbahn vom Jahre 173 zur NRüdkzah!ung am 29. August 1889) 1. April 1890

gekündigt. In olge diefer Kündigung wird im Sinne des citirten Gesetzes den Be- stißern alle: noch umlaufenden Obligationen der gekündigtea vorgenannten NAn- leihen der Umtausch gegen Obligationen der Königl ich Ungarischen steuerfrcien 42/0 Staatt-Gisenbahu- Anleihe in österr. Währung Silber Hiermit angeboten.

Die Subseceription auf den Resivetrag der Königlich Ungarischen steuerfreien 43 °/6 Staats-Eiseubahn-Aulcihe in : österr, Währung Silber fiudet . vom Tage der Vecösfentlicung dieses Profpectes bis zum S8. November 1889 einschließ;lih nur zum Umtansch der 47% Schulivverschrcibungen gegen die zur Conuvertirung bestimmten

5 9/0 Obligationen fait. und ¿mar : / in Vudapest bci der Ungarischen allgemeinen Creditbauk,

Wien bei S. M, von Nothschild, zu den n der K. K. priv. Oesterreichischen Credit - Unstalt für / an diesen Hande! und Gewerbe, Stellen

s « dcr K. K. privilegirten allgemeinen österreihzischen Voden- D Crevit-Austait, z

Vrünn, Lemberg, Prag, Triest und Troppau bei den Filialen der | gebenden K. K. priv. Oesterreichischen Credit - Anstalt für Handel \ Bedin- uno Gewerbe, gungen,

Atzsterdam bci A, Gans1,

Berlin und Frankfurt a. M., im Oktober 1889,

Direction der Disconto-Gesellschaft.

Bank für Handel & Industrie,

P N s (R Gl / Währung Siiberz

fudann : in Verlin be! der Direction der Discouto: Gesellschaft, 2 Î «„ S. Bleichröder,

° 7 der Vank für Handel & Judustrie, ‘Frantfart a, V. bci M. A. von 2Mothschild & Söhne, ¿ : der Filiale ver Vank für Handel und Justustrie, Köln bei Sal, Oppenheim jun. & Co. während der bei jeder Stell: üblichen Sesd äftsftunden unter nahschenven Bedingungen :

Mit der Zeichnung odec innerhalb 21 Tagen rach der Zeichnung, soweit eine genügende von der Umtauschstele zu bestimmende Caution bestelit wird, müsscn die umzutauschenden 5 ‘/9 Obligaticnen mit Coupons über die laufenden Zinsen, bezw, die Thetß-Ciscnbahn-Prioritäts-Obiigationen mit Coupons über die vom 1, November d. I, laufenden Zinsen, eingeliefert werden, wogegen die 44 % Schuldverschreibungen mit Coupons über die vom 1, FJnli 1889 gh laufenden Zinsen ausgehändigt werden. :

Bei diesem Umtausche werden bie &# ©/9 Schuldverschreibungen nah dem Nominal-Kapital von Gulden Silber in Mark deutscer Reichswährung in dem an den deutsGen Börsen üblichen Verhält-

B Von L Gulden = 2 Mark zum Course von 81,75 S mit Mark 163,50 für je 100 Gulden Neminal-Kapital | S zuiüglih ,„ B, für 43 % Stüctzinfen vom 1, Juli bis 31. Oktober 1889 cinshließlid,

zusammen mit Nar? 166,50 : ' verechnet und dagegen die der Converttrung unterliegenden Obligationen wie folgt angenommez:: der 5°%/, Ungarischen Ostbahn-Auleihe vom Jahre 1869

nach dem Nominal-Kapital von Gulden Silber, 1 Gulden = 2 Mark gerehnet, zum Course von 85,35 % i

mit Mark 170,70 für je 100 Guiden Nominal-Kapital E zuzüglih , P,ebed [Ur 9 2/0 Stückzinsen vom 1. Juli bis 31. Oktober 1889 cinschiießzli,

zusanmnen mit MavE ¿4,03 der 5°/, Ersten Siebenbürger Eisenbahu-Prioritäts-Anuleihe vom Jahre 1867 nach dem Nominal-Kapital von Gulden Silber, 1 Gulden = 2 Mark gerednet, zum Course von S, Did 9/0 titt Marë 172,10 für je 100 Gulden Nomuinaiï-Kapital E

uzüglid_ „0,83 fu! 59% Stückhzinsen vom 1, Oktober bis 31. Oktober 1889 cins@tießli, zusammen mit Mark 171,93 der 5°/, Alföld-Fiumaner Eisenbahu-Prioritäts-Anleihe vom Jahre 1870

nah dcm Neminal-Kapital von Guld.n Silber, 1 Gulden = 2 Mark gerechnet, zum Course von D,50 “/o mit Mark 171,— für j: 100 Guiven Nominal-Kapital i E zuzügli 1,6 für 5% Stidziife: vom 1. Sevtember bis 31. Oktober 1889 cinshließlich,

zusammen it Léarë 172,67 der 5°/, Alföld-Fiumauer Eisenbahn-Prioritäts-Anuleihe vom Jahre 1874 nach dem Nominal-Kapita! von Gulden Silber, 1 Gulden = 2 Mark gerechnet, zum Course vou £35,350 9% i ; mit Mark 171,— für je ¿00 Gutden Nominal-Kapital N zuzügli , 1,6? fuc 5% Stücfzinsfen vom 1. Septembec bis 31. Oktober 1889 einschließli,

zusammen mit Mark 172,67 der 5%, Theiß-Eiseubahn-Prioritäts-Auleihe vom Jahre 1872

und zwar sowohl die zur Rückzahlung abzcstempelten, 2!s die noch nicht zu diesem Zwecke einzereihten Stücke, nah dem Nominal-Kapital von Gulven österr. Währung, 1 Gulden = 2 Mark gerechnet, zum Course von 85,60% E : mit Mark 171,20 für je 100 Gulden Nominal-Kapital der 5°/0 Donau-Drau-Eisenbahn-Prioritäts-Anleihe vom Jahre 1873

nach tem Nominal-Kapital von Gulden Silber, 1 Gulden = 2? Mark gerechzict, zum Course von

S, "mit Mark 171,10 für je 100 Gulden Nominal-Kapital O zuzügli , 0,83 für 0% Stückzinsen vom 1, Oktober bis 31. Oktober 1389 einschließlich,

mit zusammen Mark 171,93.

Nach dieser Berechnung erhäit ver Einreicher den durch 109 Gulden theilbaren Nomiaalbetrag von 43 % Sculdverscreibungen, soweit derseibe durch den Anrechnung8werth der eingelieferten 5 9% Deéligationen Deckung findet, während der überschießende Betrag ver lehteren von den Umtauschstellen baar beglihen wird.

7 Anmeldungen auf bestimmte Abschnitte der 42 9/6 Staats-Ciseunbahn-Anleihe können nur insoweit berüdsi{tigt werden, als dies nah Ermessen der Umtauschitelle mit den Interessen der anderen Einreicher verträglich ift.

: Ueber die zum Umtausch eingereichten 5 9% Obligationen erhält der Einreicher eine Quittung, gegen deren Nückgabe vom 20. November d. J. ah die definitiven 42 %/ Schuldverschreibungen züugleich mit dem eventuell herauszuzahlenden Baarausgleich bei decjenigen Umntauschstelle ausgehändigt werden, bei welcher die 5 °%/% Obligationen zum Umtausch eingereiHt wurten. j

Die von den deutschen Auflagestellen auszugebenden definitiven Stücke der 41% Schuld- verschreibungen sind mit dem deutschen Reichs\tempel versehen. Bei den deutshen Stellen können nur 5 9% Obligationen eingeliefert werden, welche den deutschen Stempel tragen.

Anmeldungs - Formulare zum Umtausch von 5 9% Obligationen können von allen vorgenannten Subscriptionsf\tellen kostenfrei bezogen werden.

M. A. von Rothschild & Söhne. S. Bleichröder.

[40407] Iprocentige hypothekarische Aulcihe der Gewerkschaft Erin.

Bei der heute in Gegenwart eines Notars stattgehabten Ziehung der am 2. Januar 1890 gemäß den Anleile-Bedingungen und dem Tilgungsplane zur Rückzahlung gelangenden fünfprocentigen Partial- O'ligationen unserer hypotzekarisch sichergestellten Anleihe von 2 Milltonen Mack sind nahh- stehende Nummern im Gesammtbetrage von 60 005 M gezogen worden :

Nr. 1 15 20 24 26 93 195 197 296 298 336 364 381 392 488 509 549 552 570 704 715 738 784 816 886 896 935 968 1013 1043 1092 1125 1139 1198 1205 1208 1215 1280 1291 1300 1384 1444 1477 1492 1515 1541 1553 1573 1593 1597 16023 1675 1712 1819 1820 1891 1893 1917 1923 1939, im Gauzen 60 Obligationen zu je 1000 4 Die Auszahlung des Nennwertbes dieser au8geloosten Obligationen erfolg: vom 2, Ja- nuar 1890 ab bei : i unsexer Kasse in Nheinelbe bei Gelfenkfirchen, der Direktion der Disconto-Gesellschaft in Verlin, dem Vankhause Sal. Oppenheim jun. « Co. in Köln, dem A. Schaafhausen’ schen Vankverein in Köln gegen Auslieferun1 der Obligationen und der dazu gehörigen Zinscouyons , welche später als an jener Tage verfallen. Der Betrag der etwa fehlenden Coupons wird von den: Kapitalbetrage der Obsli- gationen gekürzt. Die Verzinsung der oben bezei&neten Obligationen hört mit dem 31, Dezember d. J. auf. Rheinelbe bei Gelsenkirchen, den 26. Oktober 1889. Gelsenkirchener Vergwerks-Actien-Gesellschaft

[40391] Nummern: 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 33%%% Anleihe der Stadt Eschivege von 1886. 17 18 19 20 21 29 23 24 25 26 27 98 99

Ziehung am 23. Oktober 1889, Nuszahiung 39 31 und 32 gezogen worden, am 1. Npril 1890. Dieselben werden den Besitzern mit der Auf- Litt, A. Nr. 61 à 1000 M forderung gekündigt, den Kapitalbetrag vom Litt. B. Nr. 40 und 56 à 500 M S1. Dezember 1889 ab bei der Kreis-Kom- Litt. C. Nr. 4 à 200 4 muznal-Kafse zu Pyritz und bei den Bankhäusern Reftanten: Litt. B. Nr. 6 über 500 , verloost | von M. Vorchardt jun. zu Berlin, Französische zum 1, Ayril 1887. Siraße Nr. 32, von W. Schlutow zu Stettin Eschwege, am 23. Oktober 1889. und von Marlus Abel zu Stargard i. Pomm: Der Stadtrath : gegen dloße Rückaabe der Anleißiczeine nebst dem

Voke, dazu gehörigen niht mchr zahlbaren Zins\cheine ——_————— a. der Unlcihe vom 31, August 1881,

[40392] _b. der Lulcihe vom 28, Januar 1885

35/0 Anleihe der Stadt Eschwege von 1880. | nebs Anw-ifung zu erheben 5

Ziehung am 22, Oktober 1889, Anszahlunz | Der Ecidbctrag der etwa fehlenden, uncntgeltlich

am 1. April 1896, mit abzulicferndez Zinsscheine wird von dem zu zah- Litt. A Nr. 103 à 1000 lenden Kopitalbe!rage zurückbehalt-n. Litt. B. Nr. 65 72 133 157 185 203 297 327 | Vom 1. Januar 1890 ab hört die Verzinsung

373 439 442 und 461 à 500 vicfer avsgeloofte1 Anleib scheine auf.

Litt. C Ne. 101 135 165 216 223 264 290 332 | Pyritz, den 24. Mai 1883, :

434 449 501 557 603 und 607 à 200 Dex Kreis-Ausschuß; des Kreises Pyritz. Restanten: Litt. B. Nr. 288 u. 447 à 500 46, Graf von S{hlieffen. O O

à 200 M, verloost zum 1, April 1386, A Ter orene mm Litt, C. ir. 678 über 200 6, verlocfi zun L A E C S 5

1, April 1887, : 7 Gommandit- Gesellschaften Ti J 9/9 N 200 4 erlo 21m p de S GBN 2 ne L OP E L E,

O 249 über 200 4, verloost zum 48) tet u, Uftica-Gefelit.

Eschwege, am 23. Oktobe: 18°9. [40724] Dex Stadtrath :

4 L P & A , Stettiner Bergschlo, Brauerei Commanvit Gesellschaft auf Actien S Nuvolph Rückforth. [123884] fmtliche Bekaunutmachung. Die Herren Commanditisten werden biecdurch zu Bei der am 17, Mai d. Is. in unserm Sißungs- | der im otesigen Lörsengebäude, Sciedsgerichtszimmer, zimmer ftatrgeßabten Ausloosuug der am 31. De- | stattfindenden zember 1889 zur Nücizahlung gelangenden : achtzehnten ordentlichen Generalversammlung a, (4 %/) Nuleißscheine ve2 Kreises Pyritz auf Sornabend, den 16. November 1889, Ster Unsgabe, avégefertigi in Gemäßheit Vormittags 11 Uhr, des Landesherrlihen Privilegiums vom 31, August | ergebenst eingelaten. 1881 (Anitsoölalt der Königlichen Regierung zu TagesLorduung : Sietitin vom 30. September 1881 Stück 39 1) Geschäftêberiht, Vorlegung der Jahresreck- Seite 231 und Geeß-Sammlung für 1881 nung und Bilanz. Seite 348 laufende Nr. 8) sind folgende tum- 2) Veichlußfassung liber die Vors&läge des Auf» mern: 206 207 208 209 210 211 212 und sihtêrathes zur Sewinn-Vertteilung und Er- 213. und / theilung der Entlastung b der (49/1) Anleißscheine des Kreises 3) Wiitthelung über Beschaffung von Geld- Pyritz, ausgefertigt in Gemäßheit des Landes- mitteln zur VBetrieb8erweiterung berrlicen Privilegiums vom 28. Januar 1885 4} Ergänzungswahl des Aufsichtérathes und eines (Ámtsólati dec Königliczen Regierung zu Mitgliedes desfelbez nah § 20 des Statuts Sretiin vom 13, Februar 1885 Stü 7 Diejenigen Herren Commanditisten, welch: an der Seile 37 und Geseb-Sammlung für 1885 Generalversammlung theilnehmen wollen, haben nad; Seite 54 laufende Nr. 17) find folgende | 8. 31 des Statuts tem Führer des Aktienbuches ihr:

Bock e.

Aktien zu produziren, oder die Fortdauer ihres Be- sies an den Aktien in einer dem Aufsichtsrathe ge- nügenden Weise nahzuweisen und die Stimmkarten am 13., 14. und 15. November cr., Vormittags von 10 bis 12 Uhr, und am 16. November cr., Vor- mittags von 9 bis 10 Uhr, in unserem Comtoir, Pommerensdorfer Straße Nx. 23 und 24, in Empfang zu nehmen. Stettin, den 28. Oktober 1889. Der Vorsitzende des Aufsichtsraths. Rud. Scheele.

[40401] Nachdem Herr Kaufmaun August Zickmantel hier feine Funktion als Stellvertreter des Borsißenden des Verwaltungsrathes aufgegeben hat, ist an dessen Stelie Herr Justizrath Schlieckmann in Halle a. S. gewählt worden : Weißenfels, den 26. Oktober 1889.

Werschen-Weißenfelser Braunkohlen-Actien-Gesellschast.

[40393] Die zu Bonn bestehende Actien Gesellschaft Eintracht ist vurch Beschluß der Gencralversamm- lunz vom 21, Oftober 1889 aufgelöst und werden demgemäß alle etwaigen Gläubiger zur Anmeldung ihrer Ansprüche bei Unterzeichnetem aufgefordert. Die Vilanz stellt sich wie folgt: Activa. Werthpapiere und baar 4 35 085.75. Deb 29907

zusammen A 39 082,52.

: Passiva. Actien-Capital A . M 82 950, Der Liquidator. Rd. Romig. [40156]

Dortmunder Bergbau - Gesellshaft zu Weitmar.

Nachdem bis zum 12. Oktober cr. von unsern 6 9/0 PBorzugs-Akticn noch gezeihnet worden sind M 10 800. —, festgeseßt in der Aufsichtsrathssitzung vom 12. Oktober cr. mit einer baaren Zuzahlung von 334 9% nebst 6%, Zinsen für die gezeichneten Borzugë-Aktien vom 1. Juli 1888 ab, fordern wir die Gläubiger unserer GesellsGaft auf, sih bei uns zu melden,

Weitmar, am 24, Oktober 1889,

Der Vorftand.

0 DSreiterburger Portland-Cement - Fabrik.

Die Herren A&tionaire werden hiermit zur außer- ordentlichen Generalversammlung am Freitag, 8. November 1889, Nachmittags 22 Uhr, im Patrioti]@zen Gebäude, Zimmer 32, 11, Etage, ein- gelaven.

Tagesorduung :

1) Grhöhung des Actiencapitals um 4 250 000.— durch Ausgabe von 250 neuen Actien à #6 1000,-—,

2) Antrag des Aufsichtsraths und diverser Actio- naire auf Aenderang der 88. 4, 11, 13, 14, 22 24, 30, 33, 37 der Gefellschafts-Statuten.

Die Finlaßkarten zur Generalverfammlung, sowie die Sti.nmzettel werden gegen Verzeigung der Act?en am ., 9%, und 7. November cr., Vormittags 9 bis 1 Uhr, im Bureau der Gesellshaft, Ferdinand- straße 43, ausgegeben.

Hamburg, 28. Oktober 1889,

Der Aufsichtsrath. Der Vorstand.

O Dergischer Wruben- u. Hütten-Verein.

Vilanz am 30. Funi 1889.

Jn A E x r tapital -Um-| Stand nah ACctina a wandlung | Vollziehung . 30.Juni 1889, Vvorzuneh- | der Ab-

T *] mende Ab- | shreibungen. \hreibungen.

Passiva.

Stand naH e Buchung der 30. Juni 1889,|® E

L&M e M A [0 Q E 648/901 935 643 90 2 000 000|—' Stamm-Actien-Capital . 4 5 000 000 | 3 000 000/—- Hütten-Mobilien urd UÜteisilen. 46 868/50 2 077/45 44 791/05} ab zur Umwandlung in Bergberecßtsame A 950 000/— 400 900 —} 550 000 /- Vorzugs-Aktien zurück- S D N 3 A | 3 000/—- gelieferte 4494 Stü Vcerräthe O E 8 A | | Actien à 600 4 . 2 696 400 308, 600|— Rohmaterialiin „166 754,89 | N Hon aut Hülfsmaterialiea . _, 11516/26 | 228557|66 S el ol E : E i dle 266 E M jur Aaneluns einge- Oa 26/0: 2 tefert: C 3 011/42 3 011/42) „6 2 662 800,— Stamm- L O Lo O 125 298/19 actien à 663%. . , ,„ 1775 200 R N E 80 500|— | 80 5900/—/ 6 33 600,— desgl. à 50% . 16800 2 696 4100|— Gewinn- und Verlust-Conto | | N E Voriraz vom 1. Jult 1888. A 138 351,90 E Verlust in n O 47 429,75 ab: Kosten der Kap. .tal-Umwand- planmäßige Tilgung für lung E Ei y 80 892, —- 1888/89 i: 44 400 | : M6 266 673,65 | 26667365 ta : Ca an M zur Obligationen 6 457 800 , 502 200 600|— 600/— Pinwandiung eingelieferten Anleibe-Zi S R R O r Me e | davon sind erhoben , 25050 90|— 90|— A | Creditoren T | 215209113] 21520913 auf Anlaze- Bürgscafts-Creditorn . 80 500¡—| 80 500|— Werthe. . ,„ 637 726,35 und zur Tugung des Ver- | e N 266 673,65 266 673/65 S 4 200 799/13] 904 400|—] 3 296 399/13 4 200 799/13] 3 296 399/13

Gewinn- und Verlust-Rechnung für 1888/9,

An Vortrag vom 1. Juli 188 , i ADCITICIO Beru S

Obligations-Zinsen vom 1. Juli 1888 bis 30. Juni 1889 . 25 140 Zinsen in laufender Rechnung. 11 523/73 Kesten der Kapital-Umwandlug. | 80 892 |—

267 843/65 Der Vorftand.

Hochdahl, den 31. August 1889,

Mh P) M 138 351/90) Per verjährte Dividende aus dem Geschäftsjahre 1882/83 . 1170 11 936/02 Verlust am 30. Ini 189 L; O

266 673/65

267 843/65

[40400]

Bei der heut stattgehabten Ausloosung unserer Prioritäts - Obligationen wurden die Num- mern 38 45 80 84 122 404 416 439 aezogen und kündigen wir dieselben Behufs Rückzahlung zum 1. April 1890.

Frankfurt a. O., den 26. Oktober 1889.

Fraukfurter Netien-Lraucerei. P. Mende. L. Ko ch.

[40395] In der am 23. dieses Monats abgehaltenen Sitßung des unterzeihneten Auë\Hu}ses ist Herr Wollhändler Hermann Kramer sen, hier als Director, 5 Herr Apotheker Ernst Kegel hier als ftellver- tretender Director, und Herr Vorschußvereinskassirer Hermann Gerlach hier als Kassirer wiedergewählt worden, was in Gemäßheit S. 45 der Vereinsstatuten vom 20. Februar 1871 hiermit be- kannt gemacht wird. Kirchberg, am 26, Oktober 1889.

Der Ausschuß des Gasbeleuchtungs- actienvereins daselbst.

Julius Petzold, Vorsitzender.

0% WBekauntmachung.

Nachdem die Generalversammlung am 25. ds. Mts. die Dividende für das Geschäftsjahr 1888/89 auf 9 %/ = 27 6 pro Attie festgestellt bat, so gelangt solhe vom 1, November an gegen Dividendenschein Nr 18 an unserer Hasse zur Auszahlung.

Die Herren Stadtrath Julius Petzold & Louis Schenk, Beide von hier, wurden als Berwaltungs- rathsmitzlicder, Herr Traugott Werner, ebenfalis von her, als Stellvertreter wiedergewählt.

Kirchb:rg, am 26. Oktober 1889.

Das Directorium des

Gasbeleuhtunes-Actien Vereins.

Hermann Gerlach, Hermann Kramer sen,, Kassirer. Director.

[40405] E Kammgarnspinnerei Wernshausen.

Bei der heute in Gegenwark des von dem Herzog- lichen Amtsgeri(t Wasungen hierzu abgeordneten Geri{ts\{reibers, Herrn Brodführer, stattgehabten dritten Verloosung unserer vierprozentigen Prioritäts-Obligationen sind folgende Nummern gezogen twordzz: :

Litt. A. à 500 A Nr. 48 78 115 209 214 356 405 447 487 508 526 560 594 596 692 302 876 918 964 980 985 994 1012 1113 1138.

Litt. B. à 109 A Nr. 29 59 168 205 297.

Diese Prioritäts-Obligationen sind vom 31. De- zember 1889 ab rückzabhlbar, mit dem Rütt- zahlungstermine hört die Verzinsung derselben auf.

Die Einlösung der ausgeloosten Prioritäts- Obligationen erfolat bei unserer Kasse, sowie bei

¡ dem Bankhaus B. M. Strupp in Meiningen,

Gotha, Hildburghausen, Salzungen und Ruhla. Wernshausen, den 17. Oktober 1889 Der Auffichtsrath. Dr. Kircher.

P) Nicuburger Eisengießerei & Masthinenfabrik.

Die Herren Aktionäre wcrden hiermit zur ordent- lichen Generalversammlung auf Montag, den 18. November a. e., Vormittags 12 Uhr, u E dez Gesellschaft ergebenst ein- geladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- u. Verlust-Rechnung und des Geschäfts-Berichts; Ertheilung der Decharge.

2) Wahlen zum Aussicisrathe.

Diejenigen Aktionäre, welche sich an der General- oersammlung betheiligen wollen, haben ihre Aktien bis zum 15. November a, c., Abends 6 Uhr, bei der Gesellshastskasse in Nienburg a. S., oder bei Herren Gedr. Schindlec in Berlin zu deponiren.

Nienburg a. Saale, den 28. Oktober 1889.

Der Auffichtsrath. Müller, Vorsitzender.

[40396]

2 4 Maschinenbauanstalt Golzern (vormals Gottschald & Nögli).

Die durch Bescbluß der Generalversammlung unserer Gesellshaft vom 26. Oktober 1889 auf

; 14 0/0 = zwei und vierzig Mark festgeseßte Divideude auf die Ge\häftsperiode vom 1. Juli 1888 bis 30. Juni 1889 kann von den Herren Aktionären voa Montag, den 28. Oktober d, I. ab, außer bei unserer Kasse in Golzern,

in Dresden bei Herrn Philipp Elimeyer,

in Leipzig bei Herren Frege & Co,

in Grimma bei der Vereinsbank, gegen Rückgabe des siebzehnten Dividendenscheines während der gewöhnlihen Geschäftsstunden in Empfang genommen werden,

Golzern i. Sachsen, den 28. Oktober 1889.

Die Direktion. Rud. Kron.

[40397]

Masthinenbauanstalt Golzern

(vormals Gottschald & Nögli).

In Folge der in heutiger Generalversammlung stattgefundenen Neuwahl und der hierauf vors genommenen Konstituirung besteht der Auffichts- rath dermalen aus folgenden Mitgliedern : dem unterzeihneten Vorsitzeidben,

Herrn Hofrath Dr. Lohse, Leipzig, Stellvertreter des Vorsitzenden, Lu I. Nötli in Dresden, errn Konsul Wilh. Knoop in Dresden, Herrn Ferdinand Frege in Leipzig, was hierdurch nah §. 18 des Statuts bekannt ge- macht wird. Golzern i. Sachsen, den 26. Oktober 1889. : Der Auffichtsrath der Maschinenbauanstalt Golzern (vormals Gottschald & Nögli).

Adolph Mankiewicz, Vorsißender.

E E I E Rd C R i ta ia ai Tia init T I