1869 / 77 p. 6 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

Dies is} zufolge heutiger Verfügung unter Nr, 1378 des Prokuren- registers eingetragen.

Die Kommanditgesellschaft: Gesells<haft für Anilinfabrikation Dr. C. A. Martius, Dr. P. Mendelssohn-Bartholdy zu Berln, hat für ihre hierselbst unter der Firma: ) Gesellschaft für Anilinfabrikation: Dr. C. A. Martius,

Dr. P. Mendelssohn-Bartholdy j bestehende, unter Nr. 2054 des Gesellschaftsregisters eingetragene Handlung ; è

dem Dr, Hugo Kunheim zu Berlin E Prokura ertheilt, welcher jedo< nur in. Gemeinschaft mit einem der persönlich haftenden Gesellschafter die Firma zu zeichnen berechtigt ist.

Berlin, den 31. März 1869. ; i Königliches Stadtgericht, Abtheilung für Civilsachen.

E E

gi In unserm Gesellschaftsregister ist zu Nr. 14, betreffend die rma: Qündspiegel- und Gewehrfabrik Fürstenbrunn. Albert Rohde & Comp. zufolge Verfügung vom 1. April an demselben Tage eingetragen : daß die Gesellschaft aufgelöst ist. Charlottenburg, den 1. April 1869. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

In unser Genossenschaftsregister ist bei dem unter Nr. 2 verzeich- neten »Vorschußverein in Luckenwalde, eingetragene Genossenschaft« zufolge Werfügung vom 21. d. Mts. heute folgender Vermerk ein- getragen worden: i

Der Kaufmann Edmund Schreber scheidet mit dem 1. April 1869 aus dem Vorstande aus. Nach den Beschlüssen der Generalversammlung vom 5. und 15. März 1869 ist der bisherige stellvertretende Direktor Sattlermeister Heinrich Gebhardt zu Luckenwalde zum Direktor, der Maurermeister Thegdor Bormkam daselbst zum Kassirer und der Tuchfabri- kant August Rosin daselbst zum Controleur gewählt; die drei leßtgenannten Personen bilden den Vorstand vom 1sten April 1869 ab.

Jüterbogk, den 25. März 1869.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

In das Firmenregister des unterzeichneten Gerich{s ist

a) zu der Firma G. Ruß, Nr. 16, Kol. 6, folgender Vermerk : Nach dem Tode des Kaufmanns Gabriel Ruß ist die Firma laut Testament auf dessen Wittwe Johanna Ruß, geb. Sa- linger, übergegangen,

und

b) unter neuer Nr. 67 (früher 16): die Wittwe Johanna Ruß, geb. Salinger zu Lößen, als. Jn- haberin der unter der Firma G. Ruß in Lößen bestehenden Handelsniederlassung,

- zufolge Verfügung vom 25. März 1869 am heutigen Tage eingetragen. Lößen, den 25. März 1869. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Unter Nr. 2 unseres Gesellschaftsregisters zur Firma »C. Hasen- winkel et Leonhardy« is Col. 4 folgender Vermerk: der Kaufmann C. Hasenwinkel is als Liquidator ausgeschie- den und an scine Stelle die Wittwe Marie Leonhardy, geb. Graffenberger, zu Rhein getreten etge Verfügung vom 24. März 1869 am heutigen Tage einge- ragen. Lößen, den 27. März 1869. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Das bisher vom Lederhändler Carl Friedrich Riemann in Grim- men unter der Firma C. Riemann betriebene kaufmännische Geschäft ist auf den Lederhändler Carl Friedrich Jchann Riemann in Grimmen Übergegangen, welcher dasselbe unter der Firma Carl Friedrich“ Rie- mann fortführen wird. Die Firma C. Riemann is deshalb bei Nr. 232 des Firmenregisters gelösht und die Firma Carl Friedrich Riemann mit dem neuen Inhaber bei Nr. 329 desselben Registers zu- folge Verfügung vom 19. d. Mts. heute eingetragen.

Greifswald, den 23. März 1869.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Bei dem unterzeichneten Gericht ist folgende Eintragung in das Genossenschaftsregister erfolgt: Fo i 5 Colonne 1. Nr. 2. b) Colonne 2, Kreditverein a Bentschen (Eingetragene Genossenschaft). c) Colonne 3. Bentschen. d) Colonne 4. Der Verein is am 10. Dezember 1868 ge- ründet. Zweck desselben ist “der Betrieb eines anfkges<häfts, Behufs gegenseitiger Beschaffung der im Gewerbe und Wirthschaft nöthigen Geld- mittel auf gemeinschaftlichen Kredit. Die jeßigen Vorstandsmitglieder sind: 1) der Oberstlieutenant a. D. August Meden, als Direktor; 2) der Hotelbesißber Adalbert Wolter, als Kassirer, 3) der Kaufmann Ernst - Baehnish, als Controleur, sämmtlich zu Bentschen. Alle Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma des Vereins in dem Meserißer Kreisblatte.

1366

Der Vorstand zeichnet für den Verein dur< Zufügung seiner Namensunterschriften zu der Firma des Vereins.

Die. Zeichnung hat rehtli<he Wirksamkeit, wenn sie von 2 Vor- standsmitgliedern geschehen ist. L

Eingetragen zufolge Verfügung vom 25. März 1869 am 30. März 1869, Aften über das Genossenschaftsregister Band 1. Blatt 32.

Meseriß, den 25. März 1869. j

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

In unser Prokurenregister ist bei Nr. 378 und 379 das Erlöschen

der dem Albert Anwand u. Oscar Anwand : von dem Kaufmann und Müllermeister Johann Carl David Anwand hier, für die Nr. 1120 des Firmenregisters eingetragene Firma: J. C. Anwand ertheilten Prokura heute eingetragen worden. Breslau, den 30. März 1869. Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

In unser Firmenregister ist Nr. 2450 die Firma J. Oëwoald Galle und als deren Jnhaber der Kaufmann Johann Oswald Galle hier, heute eingetragen worden. Breslau, den 30. März 1869. Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

In unser Firmenregister ist bei Nr. 37 vermerkt worden, daß- die daseld| eingetragene Firma: »C. E. Seiffert« in Wartha durch -Erb- gang auf die Wittwe Mathilde Seiffert geborne Ullrih und deren Kinder Amalie, verehelichte Müllermeister Kunze, geborne Sciffert, die unverehelichte Laura Seiffert, die verehelihte Müllermeister Maria Klose, geborne Seiffert, den Kaufmann Heinrich Seiffert Und die ver- chelichte Zimmermeister Anna Siegel, geborne Seiffert, Übergegangen, und von lebtgedachten Geschwistern Seiffert ihrer obengedachten Mut- ter, Wittwe Mathilde Seiffert, laut - Verhandlungen vom 10. und 22. März 1869 zum Eigenthum überlassen worden.

Dem zufolge is unter Nr. 181 des Registers dié Firma:

»C, E. Seiffert« | in Wartha, und als deren Jnhaberin die Wittwe Mathilde Seiffert, geborne Ullrich, daselbst heute neu eingetragen worden.

Frankenstein, den 25. März 1869 j

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

Die hierselb unter der Firma R. Schreiber et Comp. bestandene Hayhalege eman ist aufgelöst; Aftiva und Passiva hat die bisherige

esellschafterin Rosalia Schreiber Übernommen.

Dies is unter Nr. 9 in das Gesellschaftsregister und demnächst unter Nr. 139 des Firmenregisters die Firma R. Schreiber hierselbst und als deren Tnhaberin das Fräulein Rosalia Schreiber ebenda, zu- folge heutiger Verfügung eingetragen worden.

Habels<werdt, den 25. März 1869.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Als Prokurist der am Orte Friedland in Schlesien bestehenden und im Firmenregister sub Nr. 222. eingetragenen, è em Kausmann ulius Schmitt daselbs! gehörigen Handelsdeinrichtung: Gottfried <mitis Wittwe & Söhne, ist der Buchhalter August Hillmer daselbst

in unser Prokurenregister unter Nr. 29 heut eingetragen worden.

Waldenburg, den 24. März 1869. Königliches Kreisgericht. Abtheilung I.

Der Kaufmann Herr Alfred Miel aus Wandsbe> hat für sein in Wandsbe> unter der Firma Alfr. Miel>- bestehendes und unter Nr. 785 des Firmenregisters eingetragenes Geschäft den Herrn August Goßmann in Hinschenfelde bei Wandsbe> zum Prokuristen bestellt, Dies is} heute zufolge Verfügung vom 19. d. M. îin unser Prokuren- register unter Nr. 93 eingetragen.

Altona, den 23. März 1869.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

In unser Firmenregister ist unter Nr. 763 die Firma: »A. C. Wensien« zu Tondern, und als deren Jnhaber der Kaufmann August Christian Zan zu Tondern zufolge Verfügung vom 27. März er. heut ein- getragen. Flensburg, den 27. März 1869. Königliches Kreisgericht. Abtheilung I. Qufolge Verfügung vom heutigen Tage is unter Nr. 1 des Ge- sellschaftsregisters des Amtes Lauenburg eingetragen : : Firma der Gesellschaft : Klin>rath & Martens. Siß der Gesellschaft: Hamburg mit einer Zweigniederlassung in Vorstadt Lauenburg. Namen der Gesellschafter : 1) der Kaufmann Carl Gustav Jacob Martens zu Hamburg, 2) der Kaufmann Thies Peter Clemenz zu Hamburg, 3) der Kaufmann Gustav Heinrih Martens zu Hamburg. Beginn der Zweigniederlassung in Vorstadt Lauenburg: der 4. Avril 186609. Lauenburg, den 1. April 1869. Königlich Preußisches, Herzoglich Lauenburgisches Amt. Fol. 130, Die Firma »E., Vollmer« erlis<ht mit dem 1, April 1869. i F ol, 224 und 233. Aus dem Vorstande des »Vorschuß- und Sparvereins« in Göttingen sind ausgeschieden :. der Kaufmann Eduard

Reinhold und. der Senator, jeßt Bürgermeister, Wunderlich und sind 4

an deren Stelle wieder einge reten. der Kaufmann Eduard Henke und der Weinhändler Eduard Bremer in Göttingen. Göttingen, den 24. März 1869. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 11,

In das Handelsregister bei dem Königl. Handelsgerichte dahier ist heute auf Anmeldung eingetragen worden :

1) Nr. 1297 und 1906 des Firmenregisters. Die von dem Kauf- manne Eduard Pauls, Jnhaber der Firma Eduard Pauls, be- wirkte Verlegung seines persönlichen Domizils und des Ortes seiner Handelsniederlassung,- von Küllenberg (Höhscheid) nah zum Kotten bei Solingen.

2) Nr. 359 und 1907 des Firmenregisters, Der in Folge Bethei- ligung und vermöge Uebereinkunft stattgefundene Uebergang des von dem am 24. Januar 1868 zu Jöver, Bürgermeisterei Kro- nenberg, verlebten Kaufmannes Abraham Tillmanns, bei seinen Lebzeiten unter der Firma Peter Tillmanns zu Kronenberg ge- führten Handels8ges<häfts mit Aftiven und Passiven, sowie mit der Berechtigung zur Fortführung der Firma, an scine Wittwe Henriette, geborene Kronenberg, Geschäftsinhaberin zu besagtem Jöver wohnend, welche solches unter derselben Firma Peter Till- manns fortbetreibt.

3) Nr. 590 des Prokurenregisters. Das Erlöschen der von dem vorgenannten Abraham Tillmanns dem Kaufmann Emil Till- manns ertheilt gewesenen Profura.

4) Nr. 647 des Prokurenregisters. Die von der obenbenannten Wittwe Abraham Tillmanns für ihre Firma Peter Tillmanns, ihrem Sohne Emil Tillmanns, Kaufmann zu Jöver bei Kro- nenberg, ertheilte Prokura.

5) Nr. 528 des Prokurenregisters. Das Erlöschen der von dem Kaufmanne Wilhelm Gerling in Elberfeld für seine Firma W. Gerling daselbst seiner Ehegattin Friederike, geb. Bottenus, welche inzwischen gestorben, ertheilt gewesenen Prokura.

6) Nr. 648 des Prokurenregisters. Die von dem Kaufmanne W:l- helm Gerling in Elberfeld für seine Firma W. Gerling daselbst seiner Schwiegermutter, Frau Friedrih Bottenus, Wilhelmine! geb. Klüting ebendort, ertheilte Prokura.

7) Nr. 1129 des Gesellschaftsregisters. Die Handelsgesellschaft unter der Firma: Elberfelder Aftien-Kommanditbrauerei, Gesenberg et Comp. in Elberfeld ; die Rechtsverhältnisse derselben sind folgende:

die Gesellschaft ist cine Kommandkditgesellshaft auf Aktien,

der Gesellschaftsvertrag datirt vom 13. März 1869, der per- sönlih haftende Gesellschafter ist der Maurer- und Zimmer- meister Wilhelm Gesenberg in Elberfeld.

Die Firma der Gesellschaft ist: Elberfelder Akftien-Komman- ditbrauerei, Gesenberg et Comp., und is ihr Siß in Elberfeld. eiten T der Gesellschaft is einstweilen auf dreißig Jahre estgesebt.

Der Zweck der Gesellschaft is die Erbauung und der Betrieb

einer Bierbrauerci und der damit verbundenen Nebengewecrbe.

Das Kommanditkapital beträgt Fünfzigtausend Thaler und besteht aus zweihunderfünfzig Aktien, jede im Betrage von zwei- punpert Thalern, welche auf den Namen der Kommanditisten auten.

Alle öffentlichen Bekanntmachungen müssen dur< den Auf- sihtsrath und den persönlich haftenden Gesellschafter in das Ge- sellschaftsblatt, und zwar in die »Elberfelder Zeitung« inserirt werden; die Berufung zu den Generalversammlungen, welche von dem Aufsichtsrath ausgeht, geschieht durch zweimalige öffent- liche Bekanntmachung, von denen die leßte spätestens vierzehn Tage vor dem Versammlungstage erscheinen muß.

Elberfeld, den 25. März 1869. , Der Handelsgerichts-Sekretär Mink.

In das Handelsregister bei dem Königl. Handelsgerichte hierselbst ist heute auf Anmeldung eingetragen worden:

Nr. 973 des Gesellschaftsregisters. Die vermöge Ueberein- kunft der Gesellschafter Heinrih Urner und Wilhelm Rosen- dahl, Kaufleute in Elberfeld, am heutigen Tage erfolgte Auf- lösung der Handelsgesellschaft unter der Firma Urner et Rosendahl daselbst; das Geschäft wird liquidirt und bleibt dafür die Firma mit dem Zusaße »in Liquidation« bestehen ; die Liquidation wird von den Theilhabern gemeinsam be- wirft, in der Weise jedoch, daß die Zeichnuug der Liquida- tionsfirma nur Gültigkeit hat, wenn sie von beiden Theil- habern gemeinschaftlih unterschrieben wird.

Elberfeld, den 27. März 1869. y Der Handelsgerichts-Sekretär Mink.

f R E A

Konkurse, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

[1125] Aufforderung der Konkursgläubiger nach Festseßung einer zweiten Anmeldungsfrist. In dem Konkurse Über das Vermögen des Kaufmanns Mathias

Grand (Firma M. Grand) ju Bischofsburg is zur Anmeldung der

Forderungen der Konkursgläubiger no< eine zwéite Frist bis zum 30, April 1869 eins<hließli< festgeseßt worden.

Die Gläubiger , welche ihre Ansprüche no< nicht angemeldet habén, werden aufgefordert, dieselben, sie mögen bereits rehtshängig sein oder ni<t, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zu dem ge- dâchten Tage bei uns \<riftli< oder zu Protokoll anzumelden.

‘Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 16. Februar 1869 bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen

istauf

f den 7. Mai 1869, Vormittags 12 Uhr,

in unserm: Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 3, vor dem Kommissar, Hexrrû Kreisrichter Lieber, anberaumt, und werden zum Erschéinen

1714®

1367

in diesem Termine die sämmtlichen Gläubiger aufgefordert , welche ihre Forderungen innerhalb einer der Fristen angemeldet haben.

er seine Anmeldung \chriftli< einrei<t, hat eine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger, welcher niht in unserem Gerichtsbezirk wohnt, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Be- vollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, wel- hen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte von Oberniß und Stö>el zu Rössel, Rechtsanwalt Loefffe und Justizrath Erler zu Rastenburg zu Sachwaltern vorgeschlagen. /

Rôssel, den 25. März 1869,

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

[1029]

In dem Konkurse über das Vermögen des Tischlermeisters Febaun Andreas Fensfi werden alle Diejenigen, welche an die Masse An- sprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdur<h aufgefordert, ihre Ansprüche, dieselben . mögen bereits re<tshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zum 29. April er. ein- <ließli< bei uns s<riftli< oder zu Protofoll anzumelden und Gn zur Prüfung der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen, so wie nah Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungspersonals auf

den 7. Mai cr, Vormittags 11 Uhr, vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Plehn, im Verhandlungs- zimmer Nr. 111. des Gericht3gebäudes zu erscheinen. Nach Abhaltung dieses Termins wird geeignetenfalls mit der Verhandlung über den Afkord verfahren werden.

Wer seine Anmeldung schriftli<h einreiht, hat eine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger , welcher niht in unserem Amtsbezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten Be- vollmächtigten bestellen und zu den Aften anzeigen. Wer dies unter- läßt, kann einen Beschluß aus dem Grunde, weil er dazu nicht vor- geen worden ; nicht anfehten. Denjenigen , welchen es hier an

ekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte , Justiz-Räthe Kroll, Ln Hoffmann, Pance und Jacobson zu Sachwaltern vor- geschlagen.

Thorn, den 18. März 1869.

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung. u nü,

[1126] BeranntmaG Der Konkurs über den Nachlaß des zu Woischnik verstorbenen Kaufmanns Moriß Wiener is beendet. Lubliniß, den 27. März 1869. | Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. Der Kommissar des Konkurses.

[1144]

În dem Konkurse Über das Vermögen des Eisenwaarenhändlers und Schlossermeisters Louis Adolph Hauptmann hier, ist zur Anmel- dung der Forderungen der Konkursgläubiger no< cine zweite Frist bis zum 24. Aprl dieses Jahres eins<ließli< festgeseßt wor- den. Die Gläubiger, welche ihre Ansprüche no< nicht angemeldet baben, werden aufgefordert, dieselben, sie mögen bereits re<tshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zu dem ge- dachten Tage bei uns \<riftli< oder zu Protokoll anzumelden.

Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 27. Februar d. Js. bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen ist

auf den 13. Mai d. Js, 1175 Uhr, ' vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichts-Rath Ste@er, im Kreis- geriht8gebäude, Terminszimmer Nr. 11, anberaumt, und werden zum Erscheinen in demselben die sämmtlichen Gläubiger aufgefordert, welche ihre ¡Forderungen innerhalb einer der Fristen angemeldet haben.

Wer seine Anmeldung schriftlich einreicht, hat cine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger; welcher nicht in unserem Amtsbezirke seine Wohnung hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten aus- wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Den- jenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechts- anwälte Fiebiger, Fritsch, Glöckner, Göcking, Kruckenberg, v. Rade>e, Riemer, Schlie>mann, Seeligmüller, Wilke und v. Bieren zu Sach- waltern vorgeschlagen.

Halle a. d. Saale, am 20. März 1869. .

Königlich preußisches Kreisgericht. I. Abtheilung.

[6] Subhastations-Patent. Nothwendiger Verkauf Schulden halber.

Das dem Eigenthümer Gottfried Ferdinand Kraaß hier gehörige, in der Bismarstraße 39 hierselbst belegene, im Hypothekenbuche von der Stadt Charlottenburg Band RX. Nr. 1138 Blatt 273 verzeichnete Grundstück, geschäßt auf 11,519 Thlr. 5 Sgr., soll

den 4. September 1869, Vormittags 11 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 16, öffentli<h an den Meist- bietenden verkauft werden.

Taxe und Hypothekenschein sind in unserm Bureau B., Zimmer Nr. 11, einzusehen.

Diejenigen Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypotheken- buche nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befrie- Bs suchen, haben fi< mit ihrem Anspruch bei dem Gericht zu melden.

Charlottenburg, den 22. Dezember 1868.

Königliche Kreisgerichts - Deputation.