1869 / 77 p. 7 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1368

ations8-Patent. [825] Bekanntmachung. : L Rotbmendieit Abrdad Thctial halber. In nachbenannten Ablösungssachen und zwar in 1) der Forst-

srihter Carl Richter, jeßt dessen Erben gehörige, servituten-Ablösungssache von Steinfurtb, Königl. Groß - Schönebe>er

im E E vom Dorfe Bn crEo f ge 1, Val L, Fol. 1 | und Königl. Biesenthaler Forst U]. 1. S. 742/768 und II 1. B. 710, verzeichnete Erbrichter- und Jweihufengut, abgeschäßt auf 10,988 Thlr. | 2) der Hütungs - Abvlösungssache von Bögo1 y Königlih Falken- 9 Sqgr., zufolge der nebst Hypothekenschein und Bedingungen in hagener Forst, Il. L D 200 / 3) der Raff- und Freholp unserer Registratur einzusehenden Taxe, soll Ablösungssache von Lichtenow , Königlih Rüdersdorfer Forst 111. am 15. Oktober 1869 L R. 473, E reti Ube, RrgAade R E

i i ili<h an den Meistbietenden verkauft | und ortwinkel König üÜdersdorfcr Fer . 1. R. 468, e E Me, ANRME N [ Holz- Vai Hütunas-Ablösungssache von Werbellin , Kömgl. Groß- Diejenigen Gläubiger, welche wegen einer ausdem Hypotheken- | Schönebeer Forst I L S. 781, 6) der Raff- und Leseholz-Ablösungs- buche nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedi- | sache von Rehfelde, Königl. Rüdersdorfer Forst 111. 1. R. 481, 7) der gung suchen, haben si< mit ihrem Anspruche bei dem Gericht zu phil Es F Mrse d Ablolungosache von Herzfelde, Königl. Rüders- orfer For 2 La U

melden óniglid T2 2 T Rade ir<hain, den 25. März 1869. von Liepe, Königliche Lieper Forst 1. 1. L. 503, Ÿ der Kirchhain, d Tei Kreisgeriht8-Kommission. Hütungs - Ablösungssahe von Woltersdorf, Königl. Köpeni>er noiaer V f Forst, M. 1, C. 402); 10) der Hütungs-Entschädigungsrenten - Ab-

[682] Nothwendiger Verkauf lósungssahe von Brodewin, Königl. Lieper Forst, L. 5. L. 474,

Das im Kirchspiel Gumbinnen, Kreises Gumbinnen, belegene Eöllmishe Gut Narpgallen Nr. (21) 260 ecins{ließli< der Vorwerke Narpessern und Vielgraben, 990 Morgen 54 C1Ruthen groß, mit welchem vereinigt sind: . : 7

a. 234 Morgen 159 J Ruthen Bauerländereien von Sadweitschen,

b. das köllmische Gut Pafullaufen 186 Morgen 8 (INRuthen groß,

c. das Grundstü> Pruszishken Nr. 252, 109 Morgen 62

0] Ruthen groß, : Ì d. ein Köllmergrundstü>k in Pruszishken von 97 Morgen 172 Ruthen,

11) der Raff- und Lescholz - Ablösungssache von Kagel , Königlich Nüdersdorfer Forst 1l, 1. R. 493, sind Ablösungs - Kapitalien feigeseßt worden, und zwar in der Sache ad 1 für die Güter a) des Martin Friedri< Braflow, vol. I. Nr. 13 des Hypothekenbuchs von Steinfurth 296 Thlr. 20 Sgr. 10 Vf, b) des Gottl. Torge, vol. I. Nr. 28 das. 183 Thlr. 8 Sgr. 4 Bf, c) des Friedrich Harmel, vol, L Nr. 47 das. 22 Thlr. 26 Sgr. 8 Pf, d) der verw. Michael Ringer, vol. I. Nr. 38 das. 54 Thlr. 10 Sgr. ; in der Sache ad 2, für die Güter a) des Carl Aug. Wilh. Fine, vol. I. fol, 11 des Hypotheken- bu<hs von Boeßow 63 Thlr. 1 Sr L Df b) des Carl Friedrich 01,

dem Rittergutsbesißer Ferdinand von Morstein in Rostken gehörig, : ivatiched l 24 has 38 Sale und zufolge der nebst Hypothekenschein und Bedingungen in der Re- R S U E Sbuliai Joan Worifiait Gub Gs

istratur einzusehenden Taxe in seiner Gesammtgröße zusammen auf 80,437 Thlr. 10 Sgr. landschaftlich abgest äßt, soll am15. September 1869 i vor dem Herrn Kreisrichter Wagner von Vormittags 11 Uhr ab an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden. Alle unbekannten Realprätendenten werden aufgeboten, \î< bei Vermeidung der Präklusion spätestens in diesem Termine zu melden. Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuch nicht er- sihtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben si<h mit ihrem Anspruch bei dem Subhastationsgericht zu melden. Gumbinnen, den 22. Februar 1869. i Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

vol. I. fol. 60 das. 110 Thlr. 15 Sgr. 8 Pf. d) des Schmiedemcisters Christoph Ludwig Pfeffer vol. I. fol. 6 das. 22 Thlr. 18 Sgr. 9 Pf., in der Sache ad 3 für die Güter a) der verehel. Hinße, verw. gew. Zimmermann vol. VII. Nr. 3 des Hyp.-Buchs von Lichtenow, b) des Aug. Ferd. Hinge vol. VII. Nr, 5 ‘das. je 80 Thlr. 13 Sgr. 4 Pf./ in der Sache ad 4, für die Güter a) der Wittwe Clemens, geb. Fischer, vol. I. Nr. 6 des Hyp.- Buchs von. Hortwinkel, b) der Ferd. Mathes’schen Eheleute, vol. V. Nr. 7 das. 1e 20 Thlr. 25 Sgr., c) des Or. Clemens, vol. I. Nr. 7 das, d) der Wittwe Schaale, geb. Meier, vol. 1. Nr. 10 dasf., e) des Wilhelm Pueschel , vol, 1. Nr. 11 das, f) des Gottl. August Ferdinand Scherfling und der verehel. Strohfarth , geb. Scherfling , vol. 1. Nr. 16 das., g) der verehel. [675] Nothwendiger Verkauf. Hinße, geb. Goerbib , vol. 1. Nr. 17 das., je 41 Thlr. 20 Sgr.;

Das dem Gutsbesißer Johann Joseph Mittelstaedt gehörige | in der Sache ad 5 für die Güter a) des Chr. Fr. Wilh. Rittergut Sielec, zu welchem das Vorwerk anikowo und eine Par- Höhns8, vol. 1, Nr. 8 des Hyp. Buchs von Werbellin 411 Thlr., zelle in Michalinowo gehören, abgeschäßt au b) des Joh. Friedri Taßler vol. V, Nr. 23 das. 72 Thlr. ; in der

153,123 Thlr. 15 Sgr. 1 Pf, Sage ad 6 für die Güter a) des Johann Or. Grabert vol. Ÿ, Nr. 15 zufolge der nebst Hypothekenschein und Bedingungen in unserem | des Hyp.-Buchs von Rehfelde 107 Thlr. 11 Sgr. 8 Pf., b) des Johann Bureau 111. einzusehenden Taxe, soll Michael Haube vol. V. Nr. 18 das, c) der Herrmann'schen Ebeleute

am 8. Oktober 1869, vol. V. Nr. 19 das. je 80 Thlr. 13 Sgr. 4 Pf. ; in der Sache ad 7 für die Vormittags 11 Uhr, an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden. | Güter a) der verehel. Mathes, frühern Wittwe Mathes, geb. Mathes,

Diejenigen Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypotheken: | vol 14, Nr. 4 des Hyp. Buchs von Herzfelde, b) des Joh. Fr. Mathes, buche nit erfichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Be- | vol. 1Y. Nr. 35 das. , je 107 Thlr. 11 Sgr. 8 Pf., e) des Fr. Wilh. friedigung suchen, haben \i< mit ihren Ansprüchen bei uns zu melden. | Grabert, vol. IV. Nr. 10 fol. 107 das, d) des Joh. Erdmann Vriedrich

Alle unbekannten Real-Prätendenten werden aufgeboten, si bei Schröder, vol. IV. Nr. 18 fol. 202 das, e) des Carl Wilhelm Book Vermeidung der Präklusion spätestens in diesem Termine zu melden. vol. V: Nr. 46 das., je 80 Thlr. 13 Sgr. 4 Pf.; in der Sad(he

Inowraclaw, den 13. Februar 1869. : ad 8 für das Gut des“ Fr. Boehm vol..1. Nr. 14 des Hyp.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. Buchs von Liepe 61 Thlr. 5 Sgr. 6 Pf.; in der Sache ad 9 für [1111] Nothwendiger Verkau f, das Gut der Carl Wilh. Kroll’schen Eheleute vol. 1 Nr. 4 Kreisgericht Grünberg. fol, 19 des Hyp.-Buchs von Woltersdorf 45 Thlr. 25 Sgr. ; in der

Das dem Kaufmann Otto Hartmann gehörige Grundstü> | Sache ad 10 für die Güter a) des Wilh. Spaller, vol, I. Nr. 12 des Nr. 247 111 Viertel Grünberg, abgeschäßt auf 8007 Tblr. 26 Sgr. | Hyp.-Buchs von Brodewin, b) der Ernst Schwendi>e’schen Eheleute, 11% Pfg. zufolge da nebst Hypothekenschein in der Registratur einzu- L r Spar 14 SoeinRea T aatuns L e H u d ehenden Taxe, \o er n S / U : i dee eh des Carl Seefeld, vol. 1 Nr. 21 das. f) dêr j Vollbrecht, geb. Schulze, vol. I, Nr. 28 das, je 77 Thlr. 11 Sgr. 8 Pf. ; in der Sache ad 11 für die Güter 9) des Lieutenants Gustav Jgnaß Weiß, vol. II1, Nr. 1 pag. 1 des Hyp.-Buchs von Kagel, 144 Thlr. 9 Sgr., b) des Joh. Carl Emil Radike, vol. 1I[. Nr. 26 pag. 348 das., c) des George Gestrih, vol. Il1. Nr. 19 pag. 252 das, je 107 Thlr. 11 Sgr. 8 Pf, d) des Joh. Fr. Schoenebe>, vol, 11], Nr. 29 pag. 390 das., e) des Wilh. "Aug. Schoenebe>, vol, I1Il. Nr. 33 pag. 446 das. , H des Joh. Fr. Schmidt und Ehefrau Auguste, geb. Schumann, vol, Il. Nr. 35 pag. 474 das. g) des Fr. Wilh. Schulze, vol, UI. Nr. 36 pag. 488 daj., b) der Wittwe Krueger, geb. Schoene- be>, wieder verehel. C. Grabert und der Wittwe Krüger, geb. Ramm, vol. III, Nr. 38 pag. 516 das. , i) der verehel. Lindholz, geb. Reinicke, vol, III, Nr. 39 pag. 530 das., k) des George Gottl. Fr. Haase vol, Il, Nr. 40 pag. 544 das, je 79 Thlr. 23 Sgr. 8 Pf.

Die ihrem Wohnorte nah unbekannten Jnhaber folgender, auf diesen Gütern hypothekarisch eingetragenen Forderungen, und zwar von 11 Thlr. 11 Sgr. auf dem Gute oben ad la, für den Musketier Wilh. Ei; 50 Thlr. und 150 Thlr. auf dem Gute oben 1b. für Halbbauer Friedri<h Schleusener ; 100 Thlr. für denselben auf dem Gute Bar Ba ans Se Bus Æ dem Sul ¿E Uf E21 “e für apiermacher Joh. Fr. ilh, oewe ; r: au

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. dem Gute 2a. fär verehel. Bauer Fin>e, geb. Ganzer;

e Ediftalladun g. 300 Thlr. auf dem Gute 2b. für den Altsiver Wilh. arburg. Häfner Herrmann Wi> von Marburg, geboren am r. Schwanebe>, beziehungsweise dessen Wittwe; 250 Thlr. auf dem

11. Februar 1799, welcher im Jahr 1839 seine Heimath verlassen hat, ute 2c. für Joh. Gottfr. Cuno; 900 Thlr. auf dem Gute 24. für ohne daß inzwischen eine Nachricht von ihm hierher gelangt wäre, | den Bauer Nathanael Vogeler; 180 Thlr. auf dem Gute Za, für wird aufgefordert, sich binnen vier Monaten hier zu melden, widri- | Bittwe Zimmermann / geb. Klaue; 100 Thlr. auf demselben Gute genfalls er für todt erklärt werden wird. für verehel. Schiffer Lehmann, geb. Zimmermann; 100 Thlr. auf dem

Marburg, am 15. März 1869. Gute 3b. für Joh. Gottl. Siedler; eines Sustentationsre<hts auf den

Königliches Kreisgericht. Gütern 4a. und 4b. für Joh. Carl Ferdinand Clemens und für Carl gez. Kraushaar. Wilh. Rudolph Clemens; eines Altentheils auf dem Gute 4c. für

den 6. Oftober 1869, Vormittags 11 Uhr, an ordentlicher Gerichtsstelle im Zimmer Nr. 26 subhastirt werden. Gläubiger , welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ihre Ansprüche bei uns anzumelden. Grünberg, den 22. März 1869. : Königliches Kreisgericht. [. Abtheilung.

[250] Bekanntmachung.

Die verehelihte Bergmann Ernestine Bettermann, geb. Plischke, u Alt-Friedland, hat gegen ihren Ehemann, den Bergmann, späteren Fisenbahnarbeiter August Bettermann, im Jahre 1863 zu Vera-Cruz in Amerika si<h aufhaltend, wegen böslicher Verlassung Klage erhoben.

Zur Beantwortung derselben is ein Termin auf

den 10. Mai 1869, Vormittags 11 Uhr,

an hiesiger Gerichtsstelle im Instrufktionszimmer Nr. 4 vor dem Herrn Kreisrichter Pyrkos< anberaumt. Zu demselben wird der Verklagte hiermit öffentlih unter der Warnung vorgeladen, daß bei seinem Ausbleiben angenommen werden wird, daß er die in der Klage vor- getragenen Thatsachen zugestehe , wonrächst was Rechtens, erkannt werden wird.

Waldenburg, den 12. Januar 1869.

auf dem

1369

die Pesfker'schen Eheleute ; eines Sustentationsre<ts und Antheils an 84 Thlr. 20 Sgr. auf dem Gute 4d. für Caroline Louise Marie Schaale ; 2 Mal 100 Thlr. auf dems. Gute für Wittwe Ehbhling, Fr. geb. Koepish, und für Johann ör. Ehling; 12 Thlr. auf dem Gute 4e. für verehel. Pueschel, geb. Leo ; frühere Wittwe Ehling; eines Altentheils „auf dem Gute oben 4f für Wittwe Scherfling ; eines Substentationsrechts und je 56 Thlr. 7 Sagr. 6 Pf. auf dems. Gute für Dorothee Louise Scherfling und für Auguste Friederide Scherfling; 50 Thlr. und 40 Thlr. auf dems. Gute für Wittwe Scherfling, geb. Zwicetasch, und 10 Thlr. daf. für Dorothee Louise Scherfling ; eines Leibgedinges auf dem Gute 4g. für Wittwe Goerbiß ; 50 Thlr. 21 Sgr. 2% Pf. und 7 Thlr. 20 Sgr. 5 Pf. auf dem Gute oben Nr. 5a. für Füsilier Christian Jaenis< ; 4 Mal 7 Thlr. 20 Sgr. 5 Pf. auf dems. Gute für Geschwister Schneider; 16 Thlr.

| 21 Sgr. Vatererbe der Geschw. Lange auf dem Gute oben Nr. 5b. ;

125 Thlr. avf dem Gute oben Nr. 6a. für Bergarbeiter Christian Arndt he Eheleute ; 200 Thlr. auf dems. Gute für Alt. Wittwe Grabert; 300 Thlr. auf dem Gute 6b. für Bauersohn Carl Albert

einri<h Rauchstedt; 50 Thlr. auf dem Gute 6e. für Wittwe Engel , Marie Dorothee geb. Herrmann ; 150 Thlr. daselbst für Bauersohn Carl Ludwig Aug. Witte; 500 Thlr. auf dem Gute oben Nr. 7a. für Bauersohn ör. Wilh. Mathes; 1000 Thlr. auf dem Gute 7b. für Bauer Joh. Gottl. Mathessche Eheleute; 2 Mal 250 Tblr. daf. für Wilhelm und Carl Mathes; 50 Thlr. auf dem Gute 7a. für Wittwe Grabert;, Anna Charlotte, geb. Schroeder ; 500 Thlr. auf dem Gute oben 7d. für Altsißer Gottl. Schroeder; eines Altcntheils Gute oben 7e. für die unverehel. Marie Elisabeth Schulz ; 4 Mal 19 Thlr. 25 Sgr. 3 Pf. auf dem Gute oben Nr. 8 für 4 Ge- \{<wister;, Elisabeth, Marie, Catharina und Martin Ehri>e; 2 Mal 300 Thlr. das. für verehel. Wegener, Auguste geb. Böhm und für

verehel. Kün>el, Christiane geb. Böhm; 250 Thlr. auf dem Gute oben

Nr. 9 üt Job: Traugott August Kroll; 900 Thlr. auf dem Gute oben Nr 10a. für Bauer Jacob Ulrbain ! 75 Thlr. auf dem Gute oben 10b. für August Fr. Schulze; 800 Thlr. daselbst für Carl Ör. Trenn; 5 Thlr. 12 Sgr. 5% Pf, 120 Thlr. und 6 Thlr. 7 Sgr. 6 Pf. auf dem Gute oben 10e. für Friederike Villain; 234 Thlr. auf dem Gute oben 10d. für Caroline Wilhelmine Ernestine Kueter; 33 Thlr. daf. für Ernestine Louise Kueter; 233 Thlr. das. für Ferd. Kueter; 2 Mal 25 Thlr. auf dem Gute 16e. für August und Wilhelm Maedel; 50 Thlr. auf dem Gute oben Nr. 10€. für die verehel. Altsißer Miersch, geb. Lange; 2000 Thlr. für verw. Gastwirth Schaale, geb. Schulze; 2500 Thir. für Premier-Lieutenant a. O. Otto Herrmann von Luedi>e; 500 Thlr und Zinsen für Tisch lermeister Aug. Güssow auf dem Gute oben lla. ; 550 Thlr. für Gast- wirth Joh. Fr. Schoenebe> auf dem Gute oben 11b. ; 200 Thlr. für den Gastwirth Carl Wilh. Welle auf dem Gute11c. ¿ 300 Thlr. für den Bauer- sohn Fr. Wilh. Mathes, auf dem Gute 11d. ; 100 Tblr. für Wittwe Schoenec- be> auf dem Gute 11e.; 200 Thlr. für Altsißer Gottfr. Schumann und Ehefrau, geb. Brunnert ; 100 Thlr. für Bauer Wilhelm Grabert auf dem Gute oben 11; 249 Thlr. für Krüger Johann ör. Schocnebe> auf dem Gute 11g. ; 100 Thlr. für Altsißer Johann Gottfr. Krueger,

auf dem Gute 11h.; 200 Thlr. und 150 Thír. für Tuchmachermeister

Christian Fr. Brunzlow; 100 Thlr. für verw. Tuchmachermeister Brunzlow, geb. Duering, auf dem Gute oben 1li,; 200 Thlr. för arie Auguste Emilie Burrmann und 200 Thlr. für den Lehrer und Küster Gottfr. Burrmann auf dem Gute 11k,

„werden hiermit aufgefordert, die ihnen wegen dieser Kapitals- blöôsungen nah $F$. 460 und i Ti i andrehts zustehenden Rechte entweder sofort in der Wohnung des

Unterzeichneten, oder spätestens in dem vor demselben am Sonn-

abend, den 1. Mai d. J., Vormittags 115 Uhr, im Sigzungs- aale der Königlichen Generalkommission, Niederwallstraße Nr. 39 hier- elbst, 1 Treppe hoch, anstehenden Termine geltend d machen, widri= jenfalls ihr Hypothekenreht auf die abgelösten erehtigungen und uf die an deren Stelle getretenen Ablösungskapitalien erlischt. Berlin, den 4. März 1869. Im Auftrage der Königlichen Generalkominissièn für die Kurmark Brandenburg. Der Regierungs - Rath Brandt, Hohenzollernstr. 10. :

1141] Bekanntmachung. : In folgenden bei uns anhängigen Auseinanderseßungssachen, und Var:

I in der von dem Oekonomie - Kommissions - Rath von Horne- mann hierselbst bearbeiteten Waldweide - Ablösungs\ache von Bülowsheide, Wimislowo und Okarpiec, in welcher den Grundstücken Bülowsheide Nr. 2 und Ofarpiec Nr. 5, 3, 4 und 19 B. die Abfindung in Kapiral zum Betrage von resp. : 62 Thlr. 15 Sgr. 256 Thlr. 7 Sar. 6 Pf.; 50 Thlr., 50 Thlr. und 306 Thlr. 7 Sgr. 6 Pf. gewährt und die Aushändigung derselhen an die Besißer der berechtigten Grundstücke beantragt ist, hat die in g. 460 seq. Theil I. Titel 20 des Allgemeinen Landrechts vorgeschriebene Bekanntmachung theils wegen einge- tretenen Todes theils wegen Unbekanntschaft des gegenwärtigen

nigenthaltsortes, nicht überall erfolgen können und insbesondere

an :

1) den Triedrih und die Auguste Shön>, für welche in Gemeinschaft mit ihren Geschwistern auf dem Grundstück Bülowsheide, Nr. 2/ Rubrica IIL Nr. 1, ein Kapital von 20 Thlr. Sqr. 8 Pf. eingetragen steht ;

2) den FRLEPE Waldowski, für welchen

a) auf dem Grundstü>k Ofkarpiec Nr. 5, Rubrica 1II. Nr. 1 und M erei, E CL e aus ....- 20 Thlr. 13 Sgr. 9 Pf.

. Personen, welche vorher 100 Thlr. baar oder in

b) auf dem Grundstü> Ofkarpiec Nr. 3, Rubriea III Nr. 1 und 2; je Sat. 4 Ce I E 20 Thlr. 13 Sgr. 9 Pf. c) auf dem Grundstü> Ofkarpiec Nr. 4, Rubrica IlI. Nr. la. und h Le: 20 Thlr. 13 Sgr. 9 Pf, eingetragen sind, 3) den Ernst Andreas8Sc<hul[ für welchen in Gemeinschaft mit seinen Geschwistern auf dem Grundstü> Ofarpiec Nr. 19B— Rúbrica IIT, V O N i A 33 Thlr. 26 Sgr. 10% Pf. : eingetragen stehen, ferner II, in der von dem Oekonomie - Kommissarius Puffaldt in Coniß bearbeiteten Hütungs-Ablösungs\ache von Stegers; IITL, in den von dem Oekonomie-Kommissarius Giese in Deut\<- Crone bearbeiteten Sachen und zwar betreffend 1) die Ablösung der Weideberechtigung des Rohbe> und Ge- nossen zu Marthe, 2) die Ablösung der Weideberechtigung des Wiesjahn und Genossen zu Czisfowo, | 3) die Weide-Ablösung von Ruschendorff, und 4) die ¡heide - Ablösung des Carl Beer und Genossen zu 31g hat der Legitimationspunkt nit vollsiändig berichtigt werden fönnen. , Indem wir dies hiermit zur öffentlichen Kenntniß bringen, werden gleichzeitig na< Maßgabe der $g. 460 seq. I. 20 Allgem. Landrechts den Bestimmungen des $. 12 des Ausführungsgeseßes vom 7. Juni 1821, den $F. 25 und 26 der Verordnung vom 30. Juni 1834, sowie des $. 109 des Ablösungs- und Regulirungsgeseßes vom 26. März 1850 die vorstehend sub I. Nr. 1 bis Z genannten Personen resp. deren Erben und alle in den oben sub Il, und IIL gedahten Sachen etwa nicht zuge ogenen unbekannten Interessenten , welche cin Weide- oder sonstiges heilnahmere<t in Ansptwuch nehmen zu können vermeinen, aufgefordert, binnen 6 Wochen und spätestens in dem am i 19, Mai 1869, Vormittags 10 Uhr, anstehenden Termine- entweder bei uns oder bei dem die betreffende Sache bearbeitenden Kommissarius ihre Rechte geltend zu machen resp. ihr Jntercsse zur Sache anzuzeigen ; der Vorlegung des Aus- einanderseßungsplanes , des Rezesses und der übrigen auf die Sache bezüglichen Verhandlungen gewärtig zu sein, widrigenfalls ihr Hypc- thekenre<ht auf die betreffenden Ablösungskapitalien erlisht resp. sie die Auseinanderseßung in der Art, wie sie erfolgt ist, gegen si gelten lassen müssen , und selbst in dem Falle der Verleßung, mit Einwen- dungen daaegen später nicht weiter ehört werden können. Marienwerder, den 24. März 1869 Königliche Regierung, landwirthschaftliche Abtheilung.

Pf E S

Verkáufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

[1133] Bekanntmachung.

In Folge höheren Auftrages soll die Erhebung des Chausseegeldes auf der Barriere zu Blumenthal, die an der Berlin-Wriezener Kunststraße zwischen Werncuchen und Prözel belegen ist, zum 1. Juli d. Js. anderweitig in Pacht gegeben werden.

Wir haben hierzu einen Termin auf

Donnerstag, den 29. April d. Is., Vormittags 10 Uhr, im Geschäftslokale des Königlichen Steueramts in Wriezen anberaumt und laden Pachtlustige mit dem Bemerken ein, daß nur dispositions- fähige Personen, welche vorher 100 Thlr. baar oder in annehmbaren Staatspapieren nach dem Courswerthe auf dem Königlichen Steuer- amte in Wriezen deponirt haben, zum Bieten zugelassen werden.

Die Pachtbedingungen liegen in unserer Registratur und bei den Königlichen Steuerämtern zu Wriezen und Strausberg während der Dienststunden zur Einsicht aus.

Neustadt EW., den 31. März 1869.

Königliches Haupt-Steueramt.

[963] Bekanntmachung.

Im Auftrage der Königlichen Regierung zu Potsdam wird das unterzeichnete Haupt-Steueramt die Chausseegeld-Erhebung bei Daben- dorf, # Meile von Zossen auf der Berlin-Cottbusser Kunststraße, unter Vorbehalt des höheren Orts zu ertheilenden Zuschlages, vom 1. Mai er. ab zur Pacht ausbieten; wozu Termin im Dienstlokale des Haupt- Amtes hierselb auf / ;

Sonnabend, den 10. April d. I./ Vormittags 10 Uhr, anberaumt worden ist.

Die Pachtbedingungen liegen bei uns während der Dienststunden zur Einsicht aus und wird hierzu bemerkt, daß nur dispositionsfähige Staatspapieren bei

FECRHVCE GR M3

uns deponiren, zum Bieten zugäafsen werden. Zossen, den 17. März 1869. Königliches Haupt-Steueramt.

[1123] Bekanntmachung. j

Die zur Herstellung von Infanterie- und Kavallerie-Schießständen im Forstrevier Tegel, Jagen T8, 20 und 21, erforderlichen Schacht- arbeiten sollen im Wege der Submission verdungen werden.

Die Bedingungen , Kostenanschläge und Zeichnungen sind in Dce Geschäftslokale, Klosterstraße 76; einzusehen und versiegelte

erten

bis zum Freitag, den 9. April cr., Vormittags 11 Uhr,

daselbs einzureichen. :

Berlin, den 30. März 1869.

Königliche Garnisonverwaltung.