1869 / 80 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1408

ausgeloosten Briefe vom 1. Juli jeden Jahres al pari eingelöst wer- den. Für das laufende Jahr erfolgt ausnahmsweise die Ausloosung Bilanz vom 31, Dezember 1868, am 1. Juni und die Einlösung am 1. Oktober d. T. Außerdem

«

11161 Pommersche Hypotheken-Actien-Bank.

währt die Bank jedem Jnhaber der ausgeloosten Briefe bei deren Das Abonnement beträgt A Thlr, P . e Alle Poft - Anstalten ‘des In- und Activa. i m 5] e [52 Einlösung einen Zuschlag Van 20 pCt. des Nennwerthes, so daß für das Vierteljahr. K Di A flir Serlin die Erpepition dez Rónigt S es A Ent i s A A 5776328] 4 ein Hypothekenbrief von 1000 Thlr. mit 1200 Thlr., Insertionspreis für den Raum einer Preußischen Staats - Anzeigers: P an Cifecten nas dem Course vom uo] 6 » » » a » 0 T » Druczeile D$ Sgr. : Bepren. Eate At fa GL. CLEURNEE A eue dene eas Cu : 1259 » » » d 28 » r —— t ; S N » » 100 » 120 » ———— Lombard-Conto E 00082 E E ‘22 PAENIN S Fe Mt ear 281220/24| 9 Die Ausloosung geschieht dur< das Kuratorium öffentli in Mobilien - Conto nah Abschreibung von Gegenwart eines Notars; die Einlösung der Hypothekenbriefe erfolgt: E R T e 2, 925] 9| 4 in Berlin bei den Herren Jos. Jaques, Meyer Cohn und 4 Einrichtungs - Conto (vorräthige Dru>- i : N. Helfft & Co, sachen) na< Abschreibung von 10 pCt. 8051| 4! 4 in Frankfurt a. M. bei den Herren S<hwarz\<ild und A. P s E E A o utensi 52050 [2211 E Merzbach, 10119531 4| 1 |/ » Danzig bei den wig Baum & Liepmann, “bd » Nordhausen bei Herrn S. &renfkel, Pasfiva » Gotha bei Herrn Stephan Lenheim, Grundkapital 60 pCt. Einzahlung auf » T: L Dae E ani L R A : | i 800 und Ucehb [Uan s). 4 fe 502100 |— | » Hildesheim bei Herrn eodor act, S ; 0 : Emittirte unkündbare Hypothekenbriefe. 328850|—|— | 7 Stolp bei Herrn A. Heymann, M 80). Berlin, Dienstag den 6. April Abends 1869. » fündbare Hypothekenbriefe 99675 |— |— | Und in Cöslin bei der Hauptkasse. : N - Noch nicht abgehobene Zinsen 45 pCt. In Frankfurt a. M. erfolgt die Einlösung im Guldenfuße zu 105. ¿P : E E Sn S eeres 0 e 2 D Rain M Meauncribón Hypotheken-Aktienbank Noch nicht abgehobene Dividende... l : i Cd e A, s z e ; t AL D : C Ls Devot... Abib 37597 |11 | In Vertretung: Se. Majestät der König haben Allergnádigít geruht: Gesen pes M Uen 9 mas ay e fat Q „Qinsen- v. Massow. Dem ïtatholishen Pfarrer und Schul- Inspektor Cramer | zu welchem der Königl. württembergische und der roßherzogl. Uebertrag des Lombard-Zinsen-Conto... l 642/26| 3 O j " C, : Reserve-¿Fond: Saldo vom 31. Dezember Direfkter Verkehr mit der Breslau-Sc<hweid- zu Bochum, dem Regierungs- Kanzlei - Inspektor Meißner zu | badishe Gesandte geladen waren, -Jhre Majesiät. die E veri ania A 8 a 4 i niß-Freiburger Eisenbahn. Coblenz S E O beente SA Ai A U N war in der musikalis<hen Vorlesung des Dr. Nohl Amortisations-Conto a Vom 1. April e. ab tritt zwischen den Stationen St. Wendel und dem Gemeinde-Oberförster Tril8bach zu Zell | anwesend : 10 pCt. vom Gewinn j 3804115/ 6j 7322/24| 7 | M SY der Breslau-Schweidniß-Freiburger Eisenbahn und den den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Superintendenten | Jhre Majestät die Königin reist morgen nah Weimar zur Kinse e T Er E es 108 —|— E 46 A Satt e L: M ein geinein- und Da E dn l K L Street B Ton Ben on Per E Ihrer Königl. Hoheit der Großherzogin pet ti P S lel. E A n Kronen-Orden dritter Klasse; dem Bürgermeister He yl zu Weyer | von Sachsen : Bortiag ag E E R ate ar Le y i i / n Unterförste h : Vortrag auf neue Rehnung 152| 3| 9 b) von Roheisen, altem Eisen und Brucheisen zum Einschmelzen, owie e : O Wrangel und den General der Infanterie von Falkenstein ¿4? Qi ir Ei -Betriebs- hausen, und Thiel zu Schreufa im Kreise Frankenberg, das g 1 on F 1, nas für Baue A La D ur Sue C ea De Allgemeine Ehrenzeichen ; Um 12 Uhr besuchte Höchstderselbe mit Jhrer Königlichen Hoheit Gewinn- und Verlust-Conto S NB C In Ed een i S E N ORRA der Ti al A e A l, S “Er AOIiÓO, Sidi, bee Me R ves : F h Eisenbahnwagen nah ihrer vollen Tragfähigkeit) - Charakter a aurath; un i ler r, Kl N An Geschäftsunfosten E m S elb on 3 Ee von 1 U HEo ea Dem Rentier Robert Behblendorf zu Kriescht, im Kreise | Württemberg einen Besuch ab. L neden einer editionsgebühr von r. pro r. in Kraft. i i\fions- ‘leiben. 1 ft 7 enn x S E T Drucke S lavs dieses Tarifs sind auf det Stationen der Schle- E E O M O In der gesirigen (elften) Sißung des Bundesrathes y Abl cibme L ie ate sishen Gebirgs8bahn für den Preis von 1 Sgr. pro Stü>k käuflich des Norddeutschen Bundes, in welcher der Bundes-

E C Abschreibung vom Einrichtungs-Conto 10 pCt

S

ooooooooo ou oa)

» Netto Wettin L Hiervon fallen nah $. 45 des Sta- tuts an den Reserve-Fond

N >> O

. bleiben Hiervon nah $. 45 des Statuts

zunächst 4 pCt. Zinsen an die Actio-

nâre und zwar von 337,100 Thlr.

auf 12 Monate. Thlr. 13,484 —.

165,000 Thlr. auf

6 Monate » 3,300, —,

O

es vertheilt sih sodann der Rest von

a) als Dividende an die Actio-

näre mit 85 pCt. und zwar von :| 337/100 Thlr. auf

12 Monate …. Thlr. 11,798. 15. 165,000 Thlr. auf

6 Monat _d; « 2887. 16.

Thlr. 14,686. me

zu haben. Hierdurch werden von demselben Tage ab

1) der vom 10. Juni 1863 ab gültige gemeinschaftliche Tarif für den Transport von Roheisen in Wagenladungen von den Sta- tionen der Breslau-Schweidniß-Freiburger Bahn nah den Sta- p i) Niederschlesis{-Märkischen Bahn (S. 199 unseres

oTaltariTs )

2) der vom 15. August 1868 ab gültige gemeinschaftliche Tarif für den Transport von unbearbeiteten und roh bearbeiteten Steinen, mit Auss{luß des Marmors, in Wagenladungen zwischen der Breslau-Schweidniß-Freiburger und der Schlesischen Gebirgsbahn

außer Anwendung gesebt; endlich findet, ebenfalls vom 1. April cr. ab, an Stelle des ad 1. bezeichneten, aigedorenen Tarifes für den Transport von Roheisen, Brucheisen und altem Eisen zum Ein- \{<melzen (au< zum Einschmelzen bestimmte Eisenbahnschienen) im Verkehr zwischen den Stationen der Breslau-Schweidniß-Freiburger Eisenbahn und den Stationen der Niederschlesish-Märkischen isenbahn unter Beding der Ausnußung der Tragfähigkeit der zum Transport verwendeten Wagen der vom 1. April 1865 ab gültige gemeinschaft- liche Tarif für unbearbeitete 2c. Steine (Seite 189 unseres Lokaltarifs) tour und retour Anwendung. Berlin, den 16. März 1869.

Berlin, 6. April.

Se. Königliche Hoheit der Prinz Albrecht (Sohn) von Preußen ist na< Camenz abgereist.

Ihre-Königliehe Hoheit die. Frau Prinzessin Luise von S ist heute nah der Schweiz abgereist.

Se. Hoheit der Herzog Paul von Me>lenburg- Schwerin ist von Shwerin angekommen.

Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten.

Dem Königlichen Baurath Franz zu Cöln ist die Stelle eines technischen Mitgliedes bei dem dortigen Königlichen Eisen- bahn-Kommissariate nunmehr definitiv verliehen worden.

Der Baumeister von Gabain ist zum Königlichen Eisen- bahn - Baumeister ernannt und als solcher bei der Bergisch-

kanzler den Vorsiß führte, wurde über: a) den von der Königl. sächsischen Regierung vorgelegten Ge}eßentwurf , / be- treffend die Errichtung eines obersten Gerichtshofes für Han- delSsachen in Leipzig, und b) die Vorlage des Präsidiums

egen Abänderung des Gesehes über den außerordentlichen Geld

bedarf zur Erweiterung der Bundes-Kriegsmarir.e, von den betreffenden Ausschüssen Bericht erstattet. Der Bundesrath des Norddeutschen Bundes versammelte sich heute zu ciner Plenarsitzung. Der Ausschuß des Bundesrathes des Norddeut- schen Bundes für Justizwesen hielt gestern eine Sißung ab. Der Ausschuß des Bundesrathes des Norddeut- s{<hen Bundes für Eisenbahnen , Post und Telegraphen trat heute zu einer Sißung zusammen.

Die heutige (13.) Plenarsizung des Reichstages des Norddeutschen Bundes wurde um 115 Uhr durch den

Präsidenten Dr. Simson eröffnet. Von den Bevollmächtigten

zum Bundesrathe waren anwesend: der Präsident des Bundes8-

b) 8 pCt. Tantième Königliche Direktion der Niederschlesis<-Märkischen Eisenbahn. Märkischen Eisenbahn in Elberfeld angestellt worden. (anaer: Ast 1 Tie Mi: Le: Pa Ene c) T g: erien L p Direkte Güterbeförderung zwischen Walden- eas und Ministerial-Direktor von Philips8born u. \. w. an die Direction » 1222. —.[17304|16|—{ 17304 E A S F AN D zig viaLauban. Abgereist: Se. Durchlaucht der Erbprinz Georg zu Der Präsident machte verschiedene geschäftliche Mittheilun- Saldo Vorira E A, T Buben Sade P D s@lesi- Schwarzburg-Rudolstadt nach Hannover. gen und widmete dem verstorbenen Abg. Stavenhagen einen » S aae as ra e A e 152| 3| 9 hen Verband-Güterverkehr zwischen der Gebirgsbahn f svollen Nachruf. Das Haus erhob fich zum Zeichen D "BOS3S T1118 p —— Station Waldenburg einerseits und den Sta- anertennung 8 i dau \ G z Cell e —— S tionen Dresden und Leipzig andererseits via Lau- Î j A estät der König haben der Theilnahme. Der Präsident zeigte darauf em Hause an, Per Saldo vom 31. Dezember 1867 ¿ ban direfte Güterbeförderung statt. Berlin, 6. April. Se. Majestät der König hab daß Se. Majestät der König von Preußen am 22. März die » Lombaärd-Zinsen...... in. 4000| 4— Berlin, den 2. April 1869. : Allergnädigst geruht: Dem Major von Ditfurth à la suite | «hrfurchtsvollen Glückwünsche des Reichstages durch die drei » Wechsel-Zinsen 2 E 4528 91 B Königliche Direktion der Niederschlesisch - Märkischen Eisenbahn. des Generalstabes der Armee Und Direktor der Kriegsschule zU Präsidenten desselben Fngegongenommen und den leßteren die » Effecten- und andere Zinsen 9897 93/11 v E E Erfurt, die Erlaubniß zur Anlegung des von des Königs von | Feisung ertheilt bo“ em Hause den Dank Sr. Majestät, » Coursgewinn und diïv. fleine Ein- Ae A I (NEMeDen Und, Junel jede Buckländliag und, Pogt- Sachsen Majestät ihm verliehenen Komthur - Kreuzes zweiter | sowie Allerhöchstderncecn Zuversicht zu einem weiteren gedeih- Name t a eee etteren at fre3fe r oto ai 11 E os Klasse des Albrechts-Ordens zu ertheilen. lichen Fortgange der Arbeiten des Reichstages auszusprechen.

4 Provitega S au 11726 28 3 Eisenbahn-, Post- u. Dampfschiff- Der críte Gegenstand der A güetordnung betraf: gie De: , - S «s +5» Joie 0e Eh aof é thung über den Antrag der Abg. Grumbrecht un enossen :

» BVerwaltungskostenbeiträge ...…..... 6038| 3| 3 Cours-Buch. Nr. 2. LSGD9. Aprik. 9 - ra , : | BOSISTILT S | Bearbeitet nach den Materialien der Post-Verwaltung Nichtamtliches. n S fik O des Norddeutschen Bundes ist der

Cöslin, den 31. Dezember 1868.

Die Haupt-Direction der Pomm. Hypotheken-Actien-Bank.

[1162] Bekanntma ch

_der Pommerschen Hypoth efen-A Wir machen hierdurch bekannt, daß die unkündbaren Hypotheken- -Aftienbank vom Jahre 1869 ab er am Schlusse jeden Jahres emit- rz jeden Jahres ausgeloost und die -

briefe der Pommerschen Hypotheken alljährli<h mit 2 pro Cent von d tirten Summe und zwar im

g ktienbank.

des Norddeutschen Bundes.

34 Bogen. 8. mit einer neuen &rossen Ueber- Ssichts-Karte der Eisembahnen und der bhedeu- tenderen Post- und DampfschiffflF Verbindungen in Earopa. geh. Preis 15 Sgr.

(Inserate jeder Art werden darin angenommen , Tarif befindet sich zu Anfang der Anzeigen.) : Berlin, 2. April 1869.

- Königliche Geheime Ober-Hofbuchdruckerei (R. v, Decker).

Preußen. Berlin, 6. April. Se. Majestät der König empfingen heute Vormittag gegen 11 Uhr den Herzog Paul Friedrich zu Mecklenburg-Schwerin Hoheit, Höchstielcher sich mit seinem militärischen Begleiter, dem Lieutenant Frei- herrn von Dieskau vom 2. Garde-Dragoner-Regiment, nach Hannover zum Besuch - der Reitschule begiebt. Nach dem hier-

auf folgenden Vortrage des Polizei-Präsidenten von Wurmb

embpfingen Se. Majestät den Oberst und Kommandanten des Waisenhauses zu Potsdam, von Randow, und nahmen den Vortrag des General-Adjutanten von Tres>kow entgegen.

Pr dd

Desgleichen die Anstalten für die Seeschiffahrt (Leuchtthürme, Leuchtschisfe, Seetonnen, das Lootsenwesen u. \. w.). it i An der Debatte über diesen Antrag betheiligten fich die

Abgg. Grumbrecht, Meier (Bremen), Dr. Walde, Roß, worauf

der F des Bundeskanzler-Amtes Delbrük das Wort ergriff. Das Haus überwies den Antrag des Abg. Grumbrecht ciner Kommission von vierzehn Mitgliedern.

Es folgte in der Tage8ordnung der Antrag der Abgg.

Harkort, Duncker, v. Bunsen : S Den Bundeskanzler aufzufordern, die Anlage eines Fluthhafeng